1911 / 90 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bilanzkonto. Soll.

Aktiengesellschaft, Bromberg. gei cet URE : —— i i

31. Dezember 1910. Am fer Grundstücéfonto, Aktienkapitalkonto Dresdenerstr. 98. . . ypotheken, Dreédenerstr. 98

e eservefondsfonto Maschinenkto. 25 000,— Delkrederekonto Zugang . 9082,17

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910. G LRE Rege es Ut cam

E

[5625] Haben.

Aktiva.

Herm. Löhnert,

Bilauz pro

b é

An Betriebsmaterialienkonto: l 8 F

Verbrau< Stadt . . . . 476 395,88 48 601/19

é Fernneß“. . . 56 644,66 Betriebsunkostenkonto :

Ausgaben Stadt .

Per Saldovortrag . Betriebskonto : Einnahme Stadt

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . . Delkrederekonto

An Grundstü>skonto

Gebäudekonto

Maschinen- und Apparatekonto . Oefen- und Generatorenkonto

A . 2612 776,39 498 982,46

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Delkrederekonto

Kassakonto 533

Wechselkonto Kreditorenkonto:

Kontokorrentkonto: Debitoren Fabrikationskonto «Grundstü>konto I Grundstüdkonto IT (Sebäudekonto Maschinenkonto . . Werkzeugekonto Schablonen- und Modellekonto . .

Dividendenkonto Kontokorrentkonto: o e o S eie Ls Lohnkonto Vortrag aus 1909 Reingewinn per 1910

Ï 214 851/11 3 500|— 30 644/08 96 254/14

Gerätschaften- u. Utensilienkonto Elektrishe Anlagekonto . . - - Gleisanlägekonto . . ... - -+ Gas- u. Wasserleitunggeanlagekto. Werkzeugkonto Mobiliarkonto Dans

echselfonto

Beamten-, Pensions- und Unter- stützungéfondsfkonto Dividendenkonto pro 1906 . . . 1908 .

110 046.39 360|— 120\—

50 000 20 000'— 817 235/27

Konto für Erweiterungen . Talonsteuerrüd>stellungékonto . . Kontokorrentkonto, Kreditoren Reingewinn

30 082,17 Abschreibung 30 081,17

Utensilienkto. 1,— Zugang 685,30

686,30 Abschreibung 685,30

ferd- und Wagenkonto

Lieferanten Bankschuld

Dividendenkonto : nicht abgehobene Dividende

Gewinn

dessen Verwendung wie folgt vorgeshlagen wird: dem Reservefonds . G ges<lagen wird: dem Delkrederefonds

¿Arens , Handlungsunkostenkonto : Ausgaben Stadt . Fernneßz Versicherungskonto : Abschreibung Fahrzeugkonto :

. 182 1

. 320 830,30 . ._ 77 340,84 645,06 851,80 | 200 493/86

398 171/14} “7

Ï

12 000|—

rve E konto: Miete und Einnahme Stadt. . . 140 323,24 Fernneß . Waren-, Montage- und Prüfungêgebührenkonto :

M e 2464 I P I Elektrizitätsmeßfjerbetriebs-

46 305,74

3111 758/85

473 046/46 ; Abschreibung Hauptpostinstallationskonto: _Abschreibung Steuernkonto : Ausgaben Abgabenkonto : ruttoabgaben an dieStadt Straßburg pro 1910 Zinsenkonto: Ausgaben Obligationszinsentonto : Zinsen für Teilschuldvershreibungen . Anlagetilgungskonto I: Dotierung pro 1910 Erneuerungsfondsfonto : Einlage Pensionsfondsfkonto : Zinsen bis 31. Dezember 1910 25 009,65 14 080,80 Talonsteuerrü>lagekonto: Einla Disagio Ausgabe . E Afkumulatorenversicherungskonto : Ausgaben Fnstallationen auf NRatenzahlung : Abschreibung Beisteueranlagekonto : Abschreibung Bilanzkonto: Reingewinn

9 000|— Uebers{uß 3 219/89

64 457/01

377 162/72 64 164/51 150 000— 260 000 29 5502

arenlager A Debitorenkto.767 000,08 Abschreibung 30 009,93

Kassa Wechsel Hypotheken

Kautionékonto Kassakonto Kontokorrentkonto: a. Guthaben bei Banken A 807 802,20 in lfd. Re<nungen 690 959,— Marenvorräte laut Inventur . .

6 9% Dividende ; E23 2 J Tantieme an Aufsichtsrat, Vorstand und Beamte

Transmissionskonto Pferde- und Wagenkonto Mobiliarkonto Koblenkonto | | Betriebsunkostenkonto 287!

tent- und Uzenzkonto G | b. Gutbaben Neubaukonto

23 000,— 15 210,31

97 210,31

1 396 389

1 429 619108

Kredit.

e A

30 644/08

217 660/68

7 n I

: 1429 6190 Gewinn- und Verluftre<nuug pro 31. Dezember 1910.

M [s | Vortrag 1909 . .- | } Fabrikationskonto . . .

E 31. e D i emmler & Vleyberg, Aktiengesellschaft. Der “f: Mod 3 | sch 1E Paul Bleyberg. Gewinun- und Verluftkonto.

3 790 808/12 Kredit.

t 18 38 643/90 978 432/48

Debet.

Debet. Gewinu- und

Abschreibungen : auf Grundstü>fonto I Ó er pad ph Majchinenkonto | l (95 MWerkzeugekonto t | | Abschreibungen | L Schablonen- und Modellekonto , | | « Bilanzkonto: | Mobiliarkonto P | Reingewinn - „” Patent- und Lizenzkonto . ._. Í 30 974/67 | 1017 076 017 076/38 1017 07638 Maschinenreparaturkonto _3 471/62 | Die in der beutigen Generalversammlung auf 15 °/o festgesegte Dividende gelangt Handlungsunkostenkonto . . 82 656/94 | bei der Gesellschaftskasse in Berlin W., Königgräßerstr. 6, Steuern- und Versicherungsprämienkonto 11 804 03) | bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin W., Bebrenstr. 32, Reingewinn 126 898 22 f bei der Commandite der Breslauer Discontobank, Ratibor O.-S., 255 805/48 255 8051/48 | sofort zur Auszablung. 12. April 1911.

Die in der beutigen Generalversammlung festgeseßte Dividende von 7% = 70,— pro Berlin, den s : : i Aktie wird gegen den Dividendenschein Nr. 12 unserer ciftica sofort außer an unserer Kafe auch bei Planiawerke M emgeten tan für Mole E Es in Ratibor O/S. Ostbank für Handel und Gewerbe in Posen und Bromberg, enm: E y ats : Bank für Handel und Industrie, Berliu, Der Kommerzienrat Hugo Landau, Berlin, Vor- a E 0, tender, : é : MBARIN M IARA R R dat Geb. Kommerzienrat Felix Deuts{, Berlin, stellvertretender Vorsigender, ; Herr Stadtrat Ad. Landsberger, Breslau, Herr Kommerzienrat Paul Mamroth, Berlin, Herr Dr. Walter Rathenau, Berlin, Herr Ingenieur Carl Zander, Zürich, : Herr Guitav Ahrens, Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin.

Per Bilanzkonto: Vortrag aus 1909 Geschäftsgewinn

Jandlungëéunkostenkonto . . «. - Kredit

Zinsenkonto teuerntonto

An Per

Gewinnvortrag aus 1909

Warenkonto

| A A - M 14 619/39 45 750 12 591

S: 3125416

8 126/28 | 80 257/89} 1 708/25 1 385/29

Hausverwaltung ; ? 39 09045

rovisionen Unkosten Steuern

infen Abschreibungen: auf Debitoren Utensilien Maschinen Reingewinn

6 000

07 168/44

13 526/43 11 966/72 10 165/46 1 151 708/60 3440 888/99 Genehmigt in der ordentlichen Generalversammlung vom 8. April 1911. Die Divideude ist für das Jahr 1910 mit

11% = Á110,— für #4 7 500000 alte Aktien,

L / 549% = Æ 55,— für 4 4250 000 junge Aktien festgeseßt. Gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 11 gelangt dieselbe ab 11. April a. €.

zur Zahlung: in Straßburg i. Els. bei der Geschäftskafse,

60 776/40 97 21031] 325 133/26 Berlin, 31. Dezember 1910. Semmler & Bleyberg, Aktiengesellschaft. Der Vorftand. Paul Bleyberg.

Die Uebereinstimmung der vorliegenden Gewinn- und Verlustrehnung sowi i i re c vorliegende - V g sowie der Bilanz mit ten nah den Grundsäßen ordnungsmäßiger Buchführung geführten Handelsbüchern der S D Aktiengesellshaft wird hiermit bei Beiniat, A d l e Seer E Berlin, im März 1911. Gottfr. Wilh. Hase, gerihtliher Bücherrevifor. Die von der fünften ordentlihen Generalversammlung unserer Aktionäre für das Jah : z : NETULDET ¡g unserer < r 1910 auf G °/o fesigeseßte Divideude kann gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 5 mit Á 60 pro Aftie sofort an unserer Gesellschaftskasse erhoben werden. e e Bauk vou Elsaß-Lothringen, Passiva. . „» Filiale der Rheinischen Äreditbauk,

[4076] totts c c e) - » Bank Ch. Staehl i A Elektricität3werk Straßburg i/E. in Berlin bei der Berliuer G G M E, L A E

850 000 Aktiva. Bilauzkouto per 31. Dezember L219. Pasfiva. in Zürich bei der Schweizerischen Kreditanstalt,

245 862 80 E H [4 T E , in Basel bei der Filiale der Schweizerischen Kreditanstalt.

7 751129 An Grundstü>skonto . e | e | e Die ausscheidenden Mitglieder des Auffichtsrats, Herren Kommerzienrat Paul | Für den au | j

[5636] ; Planiawerke Aktiengesellschaft für Kohlen- fabrifation in Ratibor O/S.

In der heute stattgehabten ordentlichen General- versammlung wurde der aus dem Auffichtsrat

turnu8gemäß aus\sheidende / Herr Geh. Kommerzienrat Felix Deuts{, Berlin, N wier e stay Ahrens, Geschäftsinhaber der Berli n . . ao 9 I ° D tav rens, eihäftätnDaber der Deriiner „Union“ Leipziger Preßhefefabriken & Kornbranntwein- Ver mdels-Gesellschaft, Berlin,

3 G L 4124 neu als Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt, sodaß Berlin, den 12. April 1911. Brennereien A-G. „Moau -Leipzig. leßterer jegt aus folgenden Herren besteht: Der Vorftaud. ilanzko s y

[4491] Carolabad Act.-Ges. Rappoltsweiler.

Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1910.

ausgezahlt. : Bromberg, den 12. April 1911. / Der Vorstand. S<mitidt. Fanssen.

[6039]

Pasfiva.

# 1 000 000|—

Aktiva.

Aktienkapital außerdem 65 Á# 1000,—. Reservefonds Hypotheken Freditoren eins{l. gesiundeter Steuern

Gebäude Genußscheine Maschinen und Apparate

Werkbabn

Pferde und Wagen

Fasser S

Mobiliar und Utensilien

Co e e G 0

Aktienkapital

Kreditoren

Spezialreserve für Beteiligungen . . Reservefonds

Dekrederekonto z

Gewinn- und Verlustkonto

100 000:— 160 000! 276 664 02

65 762/76

Immobilien Mobilien 4 Meines und Geräte

Then und Ki

b H b Mamroth und

Per Aktienkapitalkonto : 11750 Aftien a M1000...

Obligationskonto :

E Gebäudefonto eid p Dr. Walther Rathenau, Berlin, wurden wiedergewählt. üri 4 EN 1; den Aufsichtsrat gewählt. Zürich, neu in

o 9E E nis canlai iedenen Herrn Abegg-Arter wurde Herr Bankdirektor H. Kurz, Do Dampfkesselkonto . Straßburg i. E., den 8. April 1911.

Brunneñ

Drabhtseilbahn

Bafsinwagen

Elektr. und Beleuchtung8anlage Effekten und Beteiligungen Kassa

Wechsel

Debitoren

Vorräte

65 098 35} 3745/42

1 497/90 281 680 92 394 638 39]

1 602 426.78 Verlustkonto

E

Debet.

“a I R L

Gewinn- und

22 - Allgemeine Handlungsunkosten G 51 624/09 Zinsen 14 199/35 Abschreibungen . 41 74746 Gewinn 65 762/76

—_——

per 31. Dezember 1910.

173 333/66 Mockau, den 31. Dezember 1910. „Union“ Leipziger Preßhefefabriken und

Das vorstehende Bilanzkonto und und den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern richtig befunden

Leipzig, den 11. März 1911.

Otto Lingke,

11 414

[5630]

„Union“ Leipziger Preßhefefabriken und Kornbranntwein - Brennereien Act.-Ges.

Leipzig-Mockou.

Die Dividendenscheine Nr. 11 unserer Aktien werden mit # 50,— und unsere Gewinnauteil- scheine Nr. 11 mit 4 50,— gegen Aushändigung derselben an unserer Sauptfasse, Moau, oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt ina Leipzig und deren Abteilung Becker & Co., Leipzig, eingelöst.

Die Nummern 10 38 42 75 93 der Genuß- he. ve ünserer Gefellshaft wurden ausgelost und werden je # 1000,— gegen Rückgabe der betreffend, Genußscheine mit Talon und Gewinn- anteilsGeinen“ A Sbeugenannten Stellen aus-

gezablt. «d i 2. April 1911. Moiau, < ‘ex Vorstand.

D

dgn En

aa S : „Union“ Leipziger p.”eßhefefabriken und Kornbrauntwein - Krenm"erflen Act,-Ges.

Leipzig-Mock.W.

Nah erfolgter Neukonstituierun 4 unseres Auf- fichtsrats segt sich derselbe, wie 1.Igt, zusammen: Herr Kcnsul Friedri Jay, Leipng- Vorfigender, Herr Kaiserl. Nat Herm. Schulze, D.'esden, stellv Vorsigenter, Le Herr Justizrat Dr- jur. Ernst Weniger, Leipztg, Herr Eduard Jay, Zichölkau Mockau, den 12. April 1911. Der Aufsichtêrat. Friedri< Jay, Vorsigender.

Kornbrauntwein - Brennereien Aktieu-Gesellschaft.

Der Vorftaud. i S Gewinn- und Verlustkonto babe ih geprüft, mit der Inventur

| [5571]

| î Ï | | |

1 602 426/78 Kredit.

2 A

1 474 36

171 859/40

Se pertras : Betriebsübers{uß

173 333/66

verglihen und mit tiesen übereinstimmend und

vereid. Revtfor.

Bekanntmachung. In Gemäßkbeit des Gesetzes, betreffendodie gemein- samen ReSte der Besitzer von Schuldvers{reibungen, rufen wir biermit eine Versammlung dster Besiyer von Teilschuldverschreibungen unserer Gefell- schaft auf Freitag, den 5. Mai ds. Js., Vormittags 10 Uhr, in das Bureau der Aktiengesellshaft für industrielle Unternebmungen zu Blankenburg a. H. mit folgender Tagesorduunug cin: 1) Antrag auf Bestellung eines neuen Treubänders an Stelle der in Liguidation getretenen Firma Ph. Reichenbah & Co. und Entlastung des bis- berigen Treubänders. s 2) Antrag des Vorstands auf stille Ligutdation der Gesellichaft und im Zusammenhang damit Be- j<lußfafsung über bevorzugte Befriedigung von reineren Gläubigern im Gesamtbetrage von nicht über .4 25 000,—. 3) Diverses. i i Gezählt werden Zur die Stimmen derjenigen Gläubiger, welche ihre Schuldverschreibungen späte- fieus am zweiten Ta,?€ vor der Versammlung bei der Reichsbank, be: inem Notar oder bei der Königl Regierungshaup: ase, Hiuterlegungs- selle Magdeburg, binterlegt ?. S Das Stimmretht kann dur einen Bevgllmähtigten auêgeübt werden. Für die Vollma.Lt ist die rift- liche Form erforderli<h und genügend. Quedlinburg, den 12. April 1911. Der Vorstaud

der Quedlinburger Tertil-Fnd'usirie

¡ebs- und R otelvorrate úllungslager affa und Posishe>guthaben . . .

Wechsel und Effekten

Debilpren toe ave e

Beteiligungen

Soll.

68

| 1206 461 Haben.

Löhne und Arbeiterversiherungsbeiträge Materialien, diverse Betriebsunkosten und Frachten C E, Gebälter, Organisations- und Reisekosten .

Diverse Generalunkosten Bruttogewinn

Gewinnverteilung :

Rü>stellung auf Delkrederekonto 4 5 009,— Abschreibung auf Flaschenkonto . 9 000,— Abschreibung auf Fubrpark ._. . 5 9/9 Reservefonds . Bertrag2mäßige Tantieme und Gratifikationen

an Beamte Erwerbsfonds für Stammaktien 4 9/9 Dividende . . Vortrag auf ueue R

[4492] Carolabad

Herr Korsul Marx in Berlin is aus dem Auf- sihtêrat unserer Gesellschaft au8geshieden. Die saßung2gemäß vorzunehmende Neurvabl des ganzen Aufsichtsrats hatte folgendes Ergebnis:

1) Karl Georg Michel, Direktor der Darmsiädter

Bank, Filiale Frankfurt a. M., Vorfißender,

2) Dr. Alfred Deutsch, Rentner in Berlin, stell-

vertr. Vorsitzender,

3) Postmeister a. D. Moriß Kube in Straßburg-Königshofen, Karl Kncblauch, Bankdirektor in Straßburg,

Dr. Hans Stirtz, Prokurist în Berlin,

Carolabad A.-G. Rappoltsweiler.

Auf Grund der dur die Beschlüsse der General- versammlung vom 29. März 1911 veränderten Rechtslage erhalten die $8 5, 6 und 22 der Statuten nunmehr folgende Saflung:

S 5 lautet:

J

Das Aktienkapital beträgt H 829 000,—, in Worten Ahthundertrcunundzwanzig Tausend Mark.

Dasselbe ift zerleat in ahthundertundneunund- zwanzig auf den Inhaber lautende Aktien über je # 1000,—.

Die Aktien sind mit den faksimilierten Unter- schriften eines Vorstandes und eines Aufsicht8rats- mitglieds sowie mit der Handzeichnung eines Kon- trollbeamten und dem Stempel der Gesellschaft

4) | Mitalieter.

9)

Aktien-Gesellschaft.

versehen.

30 543/20

41 999.66 42 640 14 : 34 995 74 Sinsen und Skonto... «Q = 15 490 73

18 646/75

60 153/77 244 469 99

352,71 F 10 352,71 2 298,55

3 220,35

10 000,—

30 980,—

M 60 153,77

A.-G. Rappoltsweiler. |

A Wasserverkäufe Hotelbetriebsgewinn Gewinnvortrag aus dem Vor-

244 46999

Die Dividende pro 1910 wird vom 1. Juli d. J. ab mit 4% = 40,— auf die zum vollen Bezug berechtigten Aktien und- 1 20,— auf die ab 1. VII. 10 be- zug8bere<tigten Aktien an unserer Kasse oder an der Kasse der Bauk für Handel & Judustrie, Straßburg aegen Vorlage des Dividendenscheins autbezablt.

Der Ankauf der Aktien ¿um Zwe>e der Amorti- sation gemäß $ 227 H.-G.-B. ist zuläsfig.

Die Aktien zerfallen in:

1) Aktien Lit. B Stü> 300 (alte Vorzugsaktien),

9) Aktien Lit. C Stü> 529 (neue Vorzugsaktien,

welche aus den alten Stammaktien Lit. A dur Zuzablung entstanden find). S 6 lautet:

An die Aktionäre Lt. B hat die Gesellschaft auf Grund des Generalversammlungsbes{lusses vom 15. Mai 1909 Stü> 300 auf den Namen lautende, dur Indofsament übertragbare Gewinnanteilscheine über # 40.— ausgegeben, welche nah Maßgabe des & 22 der Statuten zu tilgen sind.

Im übrigen sind die Aktien Lit. B und Lit. C gleichgestellt.

$ 22 lautet:

Absatz 1 bleibt bestehen.

Absatz 2: Von dem hiernach verbleibenden Ueber- {uß des Reingewinns sind na< Abzug des dem NVorstand na dem Anstellungêvertrag zukommenden Gewinnanteils bis 6% an die Aktionäre zu ver- teilen. j

Der aládann verfügbare Betrag dient vorroeg zur Tilgung der in $ 6 erwähnten ewinnanteils{uld-

ne.

Der Rest kommt mit 8 °/9 dem Aufsichtsrat, mit 92 9/6 sämtlichen Aftionären in glei<hmäßiger Ver- teilung zu.

Die Generalversammlung kann au< eine anter- weitige Verteilung des Reingewinns beschließen.

Rappoltêweiler, den 8. April 1911.

Der Vorstaud. [4493] Binder.

Dampyfmaschinen- u. Apparatekonto Kabelneßkonto . . B <lußkonto ebäudekto., Trans- formatorenstation . Straßenarbeitenkto. Elektrizitätsmesser- konto, Stadt. . . Betriebautensilien- konto Mobilienkonto . . Stationsbeleu<- tungsfonto. . . . 90 814/51 Laboratoriumsfonto 15 077/18 Werkstattkonto . . 54 948/76

Badisches Fernney- fonto Elsässishes Fern- MEBTONIO , à e Elektrizitätsmesser- konto, Fernneß . .| Elektrizitätswerk faffenhofen . . afsakonto : Beistand “2 Betriebsmaterialien- konto: Kobklen- stände Versicherungskonto : i Bezahlte Prämien 80 438/24 Abichreibung | 12 000/—- Fahrzeugkonto : | E s % 48 97148 Abschreibung ¿ 9 000/— Warenkonto : Æ Sd a ee | Hauptpostinstalla- | tionskonto : Sand & 19 340/26 Abschreibung . . | 3219/89 Beisteueranlagen- | konto: | Wert derBeisteuer- | anlagen . . . .| 216 144/75 Abschreibung . . 10 165/46 Installationen auf | Natenzahlungen : | Wert der Anlagen | 239 334/39 Abschreibung ; .|_11 966/72 Kautionskonto: \ Motand -—.: «ie % | Effektenkonto : | Bestand Ï Dio s | Ausbaukonto: | íImBau befindliche Kabelnetz-u. Fern- | neganlagen . .. | | | |

3 609 100/38 4 822 924 94 1 257 064/85

318 770/71 684 551 16

1 429 423/64

114 481/39 66 092/54

17 601 168/509

4 585 42/2

247 834123] 5

2.

| 1403 297|55 [4

205 979/29

227 36767

1 747 80038

25 429 421/72

285 033/59

434 423/25 119 109/27

25 154/32 94 072/27 68 438/24 39 971/48

96 536/64

16 120/37

t |

i.

| | |

aden

j f

welcher sich verteilt auf : b. . 79/0 Superdividende

. 14%

Rechnung

é 2 000 000 4#9%o

Obligationen . .

ab 4 42 000 4149/0 Obligationen, aus-

gelost

M 3 000 000 49% Obligationen . . Obligattionszinsen- konto: niht abgehobene Zinsen per 30.6.10 niht abgehobene

Zinsen p. 31.12.10 |

Dividendenkonto : niht abgehobene Dividende pro 13909

Kontokorrentkonto : Kreditoren Devitoren

Anlagetilgungs-

konto I:

O

Anlagetilgungs-

konto 11: Ansammlung bis I 1-00-22

Neue Dotierung .

ErneuerungSfonds- konto: Besiand am 1.1.10 Entnahme

Einlaze Neservefon Metland . Pensionêsfondsfkonto : Bestandam 1.1.10 Entnahme

Einlage

2 000 000/— j 1

1 958 000/—

3 000 000|—

112/50 (& 452/90] 72 Be 110/—

î

1037 838/60

407/31

2 051 1013 568/71

0 0

2 303 389/25 210 000|— |

260 000|—| 470 000/—

743 396/91 4 641/50]

738 755/11] | 29 550/22] 768 305/63

j

2 316 468/11 j

500 193/04 |

4 246 96] | 795 946 08 |

39 090/45] 535 036/53

Talonsteuerrüd>lage- fonto:

Besicand …. „v Rücklage pro 1910

60 adi | 66 000i—

Gewinn- u. Verlust- fonto: Uebers{ufß

49/0 erste Dividende von S 11 750 000 Tantieme des Auf- Achtérats 74 9/9 v. é 633 107,41

v. H 7 500 000 Superdivi- dente v. M 4250000 unge Aktien) .. ortrag aus neue

6 000!|—

| 1 151 70860

470 000

47 483 525 000

63 750 45 475

T1151 708

Die Direktion.

A. Loewe.

[5654] _ Aktiva.

Düsseldorfer Vaubank.

Bilanz am 31. Dezember 1910.

Pasfiva.

Hotel „Breidenbacher Hof“ _ Hausgrundftüke Bauareale (53 734 []-Meter) Baukonten Mobilien ) Barbestand Kautionseffekten ) Nestkaufpreise A Hvvotheken A aus Darlehen auf Bauten Vorgelegte Straßenbaukosten . . ) Betrieb des Hotels „Breiden- Mer Hof“ : asse, Weinbestände, Vor- ‘rate und Hoteldebitoren . Sonstige Debitoren Vorausgezahlte Versicherungs- prâmien

Soll.

| 5 250 725/14 Gewiun- und Verlu

Ea

3 301 981/28 742 383/45 45 262/09 339 056/37 9 653/30

7 000|— 301 434/27

333 180/04 79 025/64

P

1) 2) 3) 4) 9) 6) 7)

8)

9)

87 346/51

3 642/64}| 10)

î 759/59

stre<hnung pro 1910.

Aktienkapital Geseglicher Reservefonds Neftkaufpreise P Hypotheken P Noch zu zahlende, nicht fällige Hvpotbekenzinsen Depositen und Kautionen Betrieb des Hotels „L bacher Hof“ : OIRITEEDILOTER «4 Bankvorshuß und sonstige Kredi? toren Einstellung für Hvvotheken, Debis- toren und in der Abwi>lung begriffene Geschäfte . . . …. Reingewinn, Vortrag auf 1911 .

E sf 1110 000— 72 500:— 118 000—

2 858 438/30

36 433/23 56 004/50 76 251/22

709 801/66

200 000—

C O 13 296/23

5 250 725114 Haben.

1) 2)

Geschäftsunkosten

Reparaturen, Unterhaltung und Versicherung von Grundstücken, Beiträge zum Shwemmkanal 2c.

_abzüglich RNRückvergütungen

Steuern

) Ausgabe an Hypotheken- und Bank-

zinsen

5) Ausaabe im Betriebe des Hotels __„Breidenbacher Hof“

NRegelmäßige Abschreibungen . .

Reingewinn, Vortrag aus 1911 .

j 13 688/55 11 649/33

170 6434 \ 631 901134

40 372/44 13 296/23

911 604/02 Düsseldorf, den 31. Dezember 1910.

1) Gewinn aus veräußerten Grund»

ftü>en und aus für fremde Rech- nung ausgeführten Bauten

2) Einnahme an Zinsen 3) Mieterträgnifse aus Läden im Hotel

„Breidenbaher Hof“ und aus Hausgrundftü>ten

4) Einnahme im Betriebe des Hotels

„Breidenbacher Hof“

Düsseldorfer Baubank. Der Vorstand.

C. Scheurenb

erg.

A A

25 025—

35 450/13

93 380/09

757 748180

911 604/02

[5619] Aktiva. Immobilien Mobilien

Effekten Debitoren

Vilanz am 31.

Aktiengesellschaft Helenenhaus in Trier. Dezember 1910.

Aktienkapital

Reservefonds

Dividendenkonto

Kreditoren

Reingewinn

355 165[79 10 744/47 3 000|—

6 592|—

Verluftkonto.

Gewinnvortrag aus L Ne c} Geschenkte Dividenden 56 Haushaltungsübers{<uß

Trier, den 17. Januar 1911.

Der Vorstand. Eltges. Hulley.

Pasfiva.

pp

40 000— 41 000|— 720|— 290 911170 2 830156

37D 46226 Haben.

613180 510) 20 000|—

21 123/80

Jaegen.