1911 / 91 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kroatien-STkavonlen.

2 314[15| 6

K. Belovár- Körö8, V rasdin (Varasd), M. Va: rasd —| 22/2613

11| 612

18! 496

12 596

274431

1 2 25| 736 2

. [ 1| 1] 53/3608] 14

Zusammen Gemeinden (Gehöfte)

1

yrmien (Szeré Semlin 1) win pUlego 1

dl | 2 Ge M. Esseg

in Oesterreich: Ros 11 (12), Maul- und Kl i (Sthweineseuthe) 88 (499), Rotlauf ker Schweine 41 (agg e nevelt

b. in Ungarn (aus\{<l. Kroatien-S]I, , Roß 38 (42), Maul- und Klauenseu L 196 E i „Roß 3 j ) j 9 (66 (Schweineseuche} 215 (565), Rotlauf ua Sbireine El da e

1911,

Außerdem Po>enseuche der Sthafe in den Sperrgebiet 12/13, 25, 20 20 32,88 46, 47, t 49, zu O 7E

meinden und 88 i Kroatien-Slavonien* Roy 4 (5), Maul- und Klauen 168 (1309 (Sthweineseudhe) 48 (883), Ftotlau] der Shhireine O en C7 in 1 Gemeinde und 1 Gehöft. E E

Po@kenseuße der Schafe ist in Oesterrei, Beshälseube der ferd d L 5 Fe ¡a ui O des Rindviehs sind in Oesterrei und

Malta.

In Malta sind dur< eine NRegierungsverfügung vom 8 Alexandrien und Port Said für pe Tverfendt i dein worden. Von dort kommende Schiffe unterliegen nebst ihren Passa- gieren den vorgeschriebenen gesundheitspolizeilißhen Maßnahmen.

Die talieniidhe! Whezing bat burt seef

e Negierung hat dur seesanitätspolizeili , ordnung vom 9. d. M. die gegen Herkünfte T DtR I Trapezunt angeordneten Quarantänemaßregeln wieder auf-

gehoben. (Vergl. „N.-Anz.“ vom 1. S vom 24. September d: &. o Bo September v. J. Nr. 205 und

Tierseuchenim Auslande.

Türkef,

Internationale Gesundheitsrat in die Herkünfte von Maskat eine ärzrlihe Untersuchung nebst Desinfektion und die Anwendung des lements über die Vernichtung der Ratten und Mäuse auf Schiffen verfügt. Dee Res, es Aneführnag Cs E Zert he N

n azare er Türtel zu erfoigen. eral. „R.-Anz.“ vom 13. d. M. Nr. 89.) E s A

antinopel hat für

China.

Der Kaiserliche Generalkonsul in Schanghai hat unterm 23. v. M. zur Verhütung der Eins <leppung der Pest angeordnet, daß die aus Tschifu, Tientsin, Tschinwangtao, Niutshwang, Dairen, Port Arthur und Antung kommenden und die Ten von Schanghai und Woosung anlaufenden deutschen Seeschiffe der gesundkbeitspolizeilichen Kontrolle unterliegen.

Haag, 15. April. (W. T. B.) Nah amtliher Meldung sind am 14. d. M. im Distrikt A N lau 2e Pestfälle fesigestelt. Am 12. April waren neun esterkrankungen und se<s Todesfälle I u verzeihnen. Im Distrikt Gon- danglegi (Malang) ist ein Fall von Lungenpest festgestellt worden.

Nr. 16,

(Nath den neuesten im Kaiserlißen Gesundheitsamt eingegangenen amtlißen Nahweisungen.)

9) Di P L : : 2) Die Bezeihnung „Gehöfte“ {ließt ein: Ausbrüche (Großbritannien), Ställe, Weiden, Herden (Shweiz

_ (Norwegen), Bestände (Dänemark). 3) Die in der Uebersicht nicht M lbeten wi

und Frankreih), Besißer (Luxemburg und Niederlande), Stä lle

_ feuce, Hämoglobinurie usw. find in der n T e Rinderpest, Raushbrand, Wild- und Rinderseuhe, Tollwut, Lungenseu<e, Schafpo>en, Geflügelholera, Hühnerpest, Büffel-

r

parte-

Milzbrand Zeitangabe.

Mauls-

Rot und Klauenseuche

Schafräude

euche ?)

Rotlauf der Schweine !) weinepest)

wein (eins<ließli<

Staaten 2c.

Bezirke Ge- Geböfte | Bezirke E. Gehöfte

meinden i meinden

Ge- Ge-

l der vorhandenen

ments, Gouvernements Sperrgebiete 2c.)

zirke (Provinzen, De

E

| = |S

Be

verseucht.

Oesterreich 12, 4.

Wöchentliche, bezw. viermal im Monat erscheinende Nachweisungen. i , H

E E wer war

Tarif- ab- | schnitt |

Warengruppe

Zweite Beilage

Einfuhr

Berlin, Dienstag, den 1

Ausfuhr

März |

März JFanuar/März

Famuar/Maärz

1911 1911 1910

1911| 1941 ‘| 1910

M ITIS

R a 4 Kroatien-Slavonien Serbien i Rumänien.

Bulgarien. talien Schweiz

Großbritannien i

12. 4 9. 4. 18./3.—24./3. 1./3.—6./3. 7./3.—13./3. 21./3.—28./3. 6./3.—12./3. 3./4.—9./4. 26./3.—1./4.

O 3 O N “J

00 9 o

R 9 Zxemburg .. .| 12 Bosnien und Herze- It o ol S See. » [25 SLOTIDIAEN < . » «1 20 Rußland: A. Europ. Rußland | 72 B. Nördl. und \üdl. Aas. « «T 14

C. Uebriges asiat. * B - »+ 4 Le O R 48

Außerdem:

1./3.—15./3. 16./3.—31./3. Januar März März Dezember 1910 Dezember 1910

Dezember 1910 B N Februar 20! L DE

Rinderpest : Rußland B. 4 Bez.,

1 . 31 Gem., C. 3 Bez, 39 G i j i NRauschbraund: OÖesterrei< 4 Bez., 5 Gem., 5 G übechactt Kad, Me

0 T 0 T 40 49 : | 124 .} 22) .} 38) M : 16655) | A: 4. P g 7 h : M 13

E 125 J U ; L i G E B i E : T 20 1.1 11 63 f E A 10

E T 24 E

HSalbmonatliche und monatli g fas | 1iT—

—| | | 428.

{—

„(30 U M Pa M AS18971

14 0 A 5 6 E N 114

1

19

haupt verseu<t; Jtalien 3 Be 2 Geh. überhaupt verseu<t ; G Tollwut: Oesterreich 15 Bez. verseucht; neu verseu<t; Italien 9 Bez., 12 G

D)

haupt verseucht.

em.

4 Gem. überhaupt, 4 Geb. neu verseu<t; Schwei C S , lge , z 2 Be 2 G d Norwegen 3 Bez., 5 Geh. überbaupt verseu<t: Spanien 9 Ves: 18 “tg fee via verseucht.

i , 34 Gem., 44 Geh. überbaupt vers s ; ll Serbien 2 Bez., 3 Gem. überbaupt ag M L e I S: G 0 L v e G, 7 Gie

1 Bez., 3 Gem., 9 Geh., b. 5 Bez., 5 1 \ ' : erbaute: | Dez, D, e b, ez, Gem., 10 Geh. überhaupt verseu<t; erzegowina 10 Bez., 15 Gem. überhaupt verseudt: Ar 4 P R D R R ‘neu verseudt; Bosn

Ungarn 23 Bez., 48 Gem., 52 Geh. überhaupt verseu<t; Kroati / Be é ; Kroatien-Slavonien 3 Bez., 7 i s eu<ht; Belgien 3 Bez., 4 Gem. neu bericht Pas ee E S

Schweden 2 Bez.,

Kroatien-Slavonien 6 Bez., 14 Gem., 15 Geh. überhaupt Gem.

Luxemburg 2 Bez., 3 Gem. neu verfeu<t; Bosnien u.

B. 5 Bez., 8 Gem., C. 5 Bez., 9 Gem. neu verseu<t; Spanien 16 Bez., 29 Gem. über-

Lungenseuche: Nußland A. 14 Bez., 69 Schafpocken : Ungarn 12 Bez. 2 Ges G b. 8 Bez., 25 Gem., 95 Geb.

Geflügelcholera?): Oesterreich 2 HSühnerpest: Desterreld 2 Be. e: Beschälseuche: /

verseu<t; Rußland A. 15 B I G Ba garten #0

9 Bez., 79 Gem. neu verseu<t.

B. 1 Bez., 2 Gem., C. Pan Gem. neu verseu<ht; Jtalien 1 B

D

h. überhaupt verseu<t; Kroatien-Slavonien 1 Geb. verseucht ; S eratan 1 Gem. verseu<t; Rumänien a. 8 Bez.; 25 Gem., 96 Geh : em. überhaupt verseu<t; Bosni Het in b,

2 4 ., 4 Gem. neu verseu<t; S 26 B i i E. G Na SW Ra, Ls,

2 Gem: 10 Bab. eckt < ez L ; Spanien 26 Bez., 94 Gem. überhaupt verseucht.

2 Gem., 2 Geb. überbaupt E O Ungarn 10 Bez., 78 Gem., 961 Geh. überhaupt verseucht ;

Rumänien a. 2 4A c 7 - a. 2 Bez., 7 Gem., 15 Geh., b. 2 Bez., 9 Gem., 17 Geh. überhaupt verseuWt; Spanien 7 Bez., 22 Gem. überhaupt verseucht.

Spanien 4 Bez., 6 Gem. überbaupt verseucht.

1) Schweiz: Stäbchenrotl S i rotlauf und Shweineseuhe. ?) Großbritannien: Shweinefieber; Italien: Shweineseuhen (allgemein). ?) Spanien: Geflügelcholera und -Diphtherie

Land- und Forstwirtschaft. Weizeneinfuhr in Marseille.

G. ten C oBenperimten der in Marseille „L S re“ hat die Weizeneinf sei f ernes betragen: e Weizeneinfuhr na< Marseille auf dem in der Zeit vom 12. bis 17. Mär - _- S . Ze i ,_ davon aus Rußland . . 201 962 M in der Zeit vom 19. bis 24. März . 270 314 ¿ i davon aus Rußland . . 32 132 in der Zeit vom 26. bis 31. März . 142 533 | ,_ davon aus Nußland . 103 374 in der Zeit vom 2. bis 7. April. 85 459 Q. davon aus Nußland . ¿e 42 533 In den Zollniede gen i Tarsei f f j a u Lo DEEYENTOgEN in Marseille befanden \si< am

Saatenstand in Jtalien wäbrend de z i 8

: T rg! 4 bra as

Die Witterungëeverbältnisse waren den Saaten äuf: insti Wenn auch Niederschläge die landwirtscaftlihen Ai ela, da unterbrachen, so kamen fie do< den Wintersaaten, Wiesen, Weiden und Gemüsepflanzungen sehr zustatten. Die Obstbäume zeigten einen reihlihen Blütenansaßg. In Apulien und dem östlißen Teile

Siziliens ersehnte man weitere Niederschläge. (Bericht des Kais lichen Generalfonsulats in Genua vom 10. April d. J). E

Saatenstand und Getreidehandel in Bulgarien.

Das Kaiserlihe Konsulat in Varna beri ; nsul : ribtet unterm 6. d. M.: N er Draa, Mars nes wiederbolt Frost und Schnee ote S Winter i i ; i iétigend. aaten im Bezirk des Konsulats durchaus Die Witterung des Berihtsmonats war troßdem für di S oroveticilung günstig, die Arbeiten sind in ole Seis: bs | ibogp stellenweise dieser Tage beendet werden; die Aussaat von | ais und Bohnen hat jedoch bis jeßt no< ni<ht begonnen. 4

erscheinenden Zeitung |

Die Zufuhb ; ; trugen in Drit, en nur in Mais ziemli bedeutend und be-

in Waggons

2 388 838 Rogg 10 220 L 5 T e p 113 118 ce rig a S 1 Es» p 12 Í Wien . 325 A 246 Das Getreidege\<äft war auß im Monat i . - q 7 , Y a i Ste Hauptabuehaner in Weizen waren die hiesigen Mübten Da Griedenland. nah Antwerpen verfrahtet; befjere Qualität bezog ; as Maisgeschäft hatte unter den zurücgebhende is Fe Om Antwerpen war au< Frankreich Käufer; E Ge au wurden etwa 8000 Sä>e ausgeführt. Gerste kam nah | Ste R O zum Versand, etwa 1000 t gingen nah nter i oggen wurden fleine Mengen na< Rotterdam Gegen ä fob Varna: Bs Weizen, bessere Qualität . L mittlere , e GEEGEIE Serte M L a. 10,50 Roggen . 11,70

Die am Platz lagernden ei Live in M i

L ] ais

ge t beziffert; im Innern des Landes sind die Vorräte e ais, als au< in Weizen no< sehr bedeutend. j

in Wagên onnen 316 132

279

Zusammen 2704 970 10 854

in Weizen . ° Gerite . . « Mais

Ende den 16,40 Fr. 15,80 15,30 12,50

notierten für Doppelzentner

St. Petersburg, 15. April. (W. T. B.) Di

5 ‘tersburg, 15. April. D B.) e 9 uns E ECeIeNBE veröffentliht den Stand der ic DOS in den zehn polnishen und dreizehn südlichen Gouvernements am

Wolkbynien mit Ausnahme der östlichen Be i ördli ( l 1 zirke, in den nôr ren Podoliens, den am Duniepr liegenden Bezirken von B Ten e Us sowie in Jekaterinoslaw, dem südlichen Dongebiet eau, Radom und Siedleß, unbefriedigend im südlichen Bessarabien und Cherson, im östlihen Wolhvnien sowie stellenweise in Taurien oren det Dútee MESA r S im übrigen befriedigend. âten Früblin at die Som s s gonnen. Die Umad>erungen find gering. A an A

Verkehrêswesen.

Ein neuer Briefzustellungsautomat ist in Bud n C j Tel a eft [R ete an einem Hause in Gebrau< genommen wörben Er ist iftartig konstruiert_ und besteht aus so viel Eisenkassetten, als das ay Stodlwerke zählt. Jede dieser Kassetten ist in so viele versperr- re Kästen geteilt, als Parteien auf dem betreffenden Sto>werke WEHReR: Der Briefträger verteilt die Postsendungen in die einzelnen i len und seßt mittels eines eleftrishen Dru>kopfs den Automaten n Vegas: dieser geht in die Höhe und die einzelnen Kassetten eiben auf dem entspreWenden Sto>werke stehen. Die Parteien urs das Anklingeln des Briefträgers verständigt, begeben fich zum ég wb und entnebmen ihm ihre Post. Der Briefträger hat mit em Apparat ni<ts mehr zu tun, da dieser wieder automatis in die Tiefe

eht. Dieser Aut i H i ugd bydraulis( A E elektris< im Betrieb, ein weiterer soll

Nr.19 des „Zentralblattsfürdas Deut s

j eRei*“, -

fragen im Seiami des Junern, pom 13 April haf olgenden Inbalt , : ; Ermächtigun

gviistandshandlungen: Exequaturerteilun ® Todesfall: S Rei atus der deutshen Notenbanken Ende Peärz 1911. 3) Polizei-

wesen: Ausweisung von Ausländern aus dem Reichsgebiet.

_ Nr.14 des „Eisenbahnverordnungsblatts*“

n Ministerium der öffentlichen Arbeiten, R ¡1 f [het

P geen Inhalt: Erlasse des Ministers der öffentlihen Arbeiten vom . April 1911 betr. Einberufung der Militäranwärter und Inhaber

25. März alten Stils. Dana<h war der Saatenstand gut in

des Anstellungs\cheins ; j E uno für | pucins guts ea Pr vel 4. April 1911 betr. Tarifbestimmungen

L, Erzeugnisse der Land- | und Forstwirtshast und. andere tierishe und pflanzliche Naturerzeug-

nisse; Nahrungs- und Geuußmittell. . .

. | Erzeugnisse des At>er-, | Garten- und Wiesenbaues . | Erzeugnisse der Forstwirt- | E E , | Tiere u. tierishe Erzeugnisse

. | Etzéngnisse lahnbwiktshast- | licher Nebengewerbe .

. | Erzengtiisse der Nahrungs- u. Genußmittel-GVewerbe, in den Unterabschnitten A bis D nit inbegriffen .

. | Mineralishe und fofsile Röhstosfe; Mineralöle

. | Erden und Steine .

. | Erze, Sihlaten, Aschen Fossile Brennstoffe. . Mineralöle und sonstige

fossile Rohstoffe . f Steinkohlenteer, Stein-' kohlenteerôle und Stein-\ kohlenteerstoffe

Zubereitetes Wachs, feste} Fettsäuren, Paraffin und ahnliche zeustoffe, Lichte, Wachswaren, | Seifen und andere uuter Verwendung von Fetten, | Oelen oder Wachs her-} gestellte Wareu .

Chemishe und pharina-| cutishe Erzeugüisse, arbeu uud Farbwaren

Chemische Grundstoffe, Säuren, Salze u. sonstige Verbindungen <hemifcher Grundstoffe, anderweit nit genanrit

Farben und Farbwaren

Firnisse, Latte, Kitte

Uether; Alkohole, anderweit nicht genannt oder in- begriffen; flüchtige (äthe- rishe) Ole, künstliche Riechstoffe, Rieh- und Schönheitomittel (Par- fümerien und fosmetische O » pr ea ee

Künsttihe Düngemittel .

Sprengstoffe, SHießbedarf und Zündwaren . ° Chemische u. pharmazéntische Erzeugnisse, anderweit nicht genannt

Tierische und pflanzliche Spiunstoffe und Waren daraus; Meuschenhaare; ugeri<tete Schmüd>- Eern: Fächer u. Hüte Sa 0t 2 Wolle und andere Tierhaare (mit Ausnahme der Pferdéhaare aus der Maähntund demShweife) MEROS a a % 0 Andere pflanzlihe Spiun-

E s 0A Buchbinderzcusstoffe, Paus- leinwand, wasserdihte Gewcbe, Gewebe mit auf- getragenen Sh!eif- oder Poliermitteln ; Linoleum und ähnliche Stoffe . Matte, Filze und nig! genähte Filzwaren Pferdehaare (aus der Mähne oder dem Schweife) und Waren daraus ,

| Kleider, Pugwaren und sonstige genähte Gegen- stände aus Gespinstwaren oder Filzen, anderweit nit genannt. é Künstliche Blumen aus Ge- \pinstwaren, Regen- und Sonnenschirme, Schuhe

aus Gespinstwaren oder E

| j | | | î | | j |

16 767 439 52 086 730/45 876 nd 20256 47 161 44 64

| | 8 594 757/27 225 640/21 733 746 | | 3 877 397/13 138 152/12 741 332 1 373 666| 4 242 538| 4 025 383 20256) 47161] 44647 2 880 683| 7 408 177! 7 314 986

40936) 72223) 6136

3'034 060! 7 138 949| 5/692 468 12 758 703/25 504 436/17 952 252 15 965 225| 10 679 903/39 566 30

1447 03C| 5/027 987| 4922918] 77444) 170867) 132824

j |

36107 99631

Î

2 323 159! 5205 540 5446 722

3 635 229 142 03 7444

1473 999| 3 07 60055) 158

2725

88 352 1 764 783

29 080

| 85 912 711 050 Al

1456 836 1 634 1521

926

45 724 121293! 117742

j 239 619 9 112

Î 704 810 27 484

679 265

164 529! 997 620

101 813

bil 418) 79 209

31 7201

j

5 047 106/13 718 869 11 479 231 641 1758

2 284 540} 6-086 859! 5

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

G S H D E ET T T

WarengrüppÞpe

Einfuhr

März

1911

Fanuar/März

1911

1910

Au sf uhr ; Sanuar/März

1911 1911 1910

1980}

464 142! 1 308 653| 1 123.130 Y

191 793 641!

526 784 1758

518/323 1 980 F

2 068 361| 5 708 375| 4 334211}

38270 88198

\

2 914 259| 7 073-057| 5 208420 2 407 025! 6 933 391! 7 642 737

26 774 281.80 986096165 631 169 84601 201530| 218642 f

| j } j

3 770 270/10 267 026/ 9 045 195

441 412

9 593

189 667! 5 522!

499 859! 13 927!

28 149] 26 675 1776813] 1484 822 38 948

|

110 167

j

50 845

895 688 32 973|

301 883; 875 254

10 776! j

177 627| 278 882! 63 337

l

58 852! 84 307!

Î 23 891

49 571!

8 953

3 050

29 966)

j

42 465

33 282 462 78 518 142/63 266 768/32 523 486196 179 577 79 207 901 |

343.320 1925503 506 933 }

321011 69843 83308}

j

9 B85 Ban! 7 799 163| 6 944 099 |

87 749

33 019 f

172 259 275 697 Y

66 702 F

| 183.

11-49.

K. | Menshenhaare und Waren | darans , zugerihtete Schmu>fedérn, Fächer

E R Ea» d

| Abfälle von Gespinstwaren und ‘dergleithen . /

. [Leder und Lederwaren, Kürschnerwaren, Waren

| aus Därmen - j

| Leder .

| Lederwaren .

| Kürschnerwaren .

| Waren «aus Därmen

E aae or S

| Kautshukwaren. . .

| MWarenaus weihemKautshu!k

| Hartkautshuk und Hart-

| fautshukwaren ¿

| Gefle<hte und Fle<htwaren

| aus pflanzliheu Stoffen

| mit Ausnahme der Ge-

spinstsasern . . . -

Geflehte (mit Ausnahme

der Sparterie) . - -

Flehtwaren (mit Ausnahme

der Hüte und der

Sparteriewaren) . :

. | Sparterie und Sparterie-

L RUER 4a So

._| Veseu, Bürsten, Pinsel

und Stebwaren . .

Waren aus tierishen oder

pflanzlichen Schnitz- oder

Formerstoffen i

_| Waren aus tierishen S<hnig-

| stoffen . 4

Holzwaren

Korkwaren S

Waren aus anderen pflanz-

lihen Sinipstoffen a!s

Holz und Kork oder aus

anderweit nit genannten

Formerstoffen. . .

14. Papier, Pappe und Waren

E ca S

12. Bücher, Bilder, Gemälde

Waren aus Steinen oder

anderen mineralishen

Stoffen (mit Ausnahme

der Tonwaren) sowie aus fossilen Stoffeu .

4 Douanen , <: «

; !'Glas uünd Glaswaren

Edle Metalle uud Waren

I E.

Gold .

® nao oHr

R 6 . \ Unedle Metalle und Wareu d. Cp e

, | Eisen und Eisenlegierungen Aluminium und Aluminium- legierungen L va

Blei und Bleilegierungen Zink und Zinklegierungen Zinn und Zinnlegierungen

, | Nitel und Ni>ellegierungen ._| Kupfer n. Kupferlegierungen ,_| Waren, nicht unter ‘die Ab- \hnitte A bis G fallend,

aus unedlen Metallen

oder aus Legierungen unedler Metalle .

Maschincu, elektrotechnische Erzeuguisse, Fahrzeuge

e E ,_| Elektrotehnishe Erzeugnisse 1, } Fahrzeuge ais

Feuerwaffen, Uhren, Ton- werkzeuge, Kindecspiel- E e Feuerwaffen . 0 Uhren

3, | Tonwerkzeuge . _| Kinderspielzeug - - - - | Unvollständig angemeldete Warcu O

Gesamtmenge:

Verschiedene Waren . auyerdem

nämlich: j

| Pferde, Maultiere, Esel .

. 1 Stü>

„1 Stüd>

n L h 18. | Wasserfahrzeuge

| Ylärz 19.0

az

Stü

dz

R

670

65 567

14 130 6 433 1677 2 441

3 579

2 646

92 591

55

469 881 167 279 22 218

1559 421 113%

764 641 482 653

7 644 63 719 45 939 13 414

2 809 141 716

5 132

122 035

3 265! 104 521 8 490

5 759

240 435 16 940

876 707 364 321 57 611

4518 1125 3 393

2 189 908| 1 994 233 V

57 700

19 205| 174 672| 126 686)

34 959

8 196 464 002

4 488

142 269 96

128 029| 8 328)

5 902 96

4 959

100 049 2 621

87 128 5 087

5 213

205 160 15 605

669 381 360/225 52 508

4 289

1 052 3237

1 215 887 21 322

133 198

87 626 35H 521 12 509 484 436

3 738

157 205 104 144813 7917 4475 104

3 669 385 442

1-573

1 263

11 420

Î

1939 239 333

9 074 949 194

110 827 50 041 20 139 11763

D 28 881 21 514 18 514

3 000

135 273 53 700 21 187

6 560!

D 53 821| 24 280 91 141

3 139

10 776 2 432

8877 8 31 20 2

2 659 7913 6 601

211 456

2319 154 282 10 685

84 826

765) 61-504 4 515

230 619

9 367 164 676 11 530

l

|

52046 44170

1215 160| 1110 120 55102 55 305

18 042

432 972 20 205

325 707 266 093 1050074, 934 953 484404 371 343

O 1408 198 602 382 369: 4971) 1220

L | | 5 071 108/13 553 245 11 561 882 4821 939/12 822 4En0 983 344

\ 2 243 7 953) 4 519 38 976) 100235 90 268 116 686| 355 118 249 132 9606| 26794| 24 839 1 957| 5 804 9 934 68 876 9200 1561 177 179

j |

166 501 413 600 163 516

567

| \ |

| j 11731) 34 820) | 603 247| 1 452 939

65) 180 461 781| 1/023 432 87 878 283 350 53 588| 146 157

65 180)

|

|

29/667

1105 638 121

774 338 217 500 113 800 121

128 787 2 879 16 653 49 164 60 091

16 937

147 003) 2 374 19 336| 59 783 65 510

15 373)

57588 1 119 7 092

23 213

96 234

7 071

20 303

20 256 47 45 159 016)

54 278 949 140709610 124010484

47 257

47 161) 96)

44 751

41 647 104

| |

48 768 114 139801678/116604723 706 1938| 2101

641 175660 1980 65 180 121 42 162 738 |