1911 / 91 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A E E E E E E E E E E L

-

Dritte Beilage

L of 5. April. (W, T. B.) Elber 947! Wettérberi@t vom 16. Av 1911, Wettcrbericht v 7 April 1911, 9 9 7 t ts 9 pee Sn 1, M, (M T 5) Eiffer rort 287) i E a et ars A A A zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Pfd. Sterl. ris, 15. April. {(W. T. B; Z&luf. 3% é s ° : e 96,25 y E O M 91. Berlin, Dienstag, den 18. April 1911. E E E E N S S S S E R 6. Erwerbs- und Wirtscha haften.

Nente 96,25. Ü nie bie enofsenf

Madrid, 17. April. (W. T. B.) Wesel auf Paris 108,45. S 1. Untersuchungssachen. s 2 7. Niederlaffung «c. von tsanwälten. 9. Aufgebote, V--lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. D tl Y s / M RIA, 2e 3. B Tufe, Ve. pahtungen, Verdingungen 2c. en Î c N Cr. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verficherung. 4. D

Lissabon, 15. Aprik. (W. T. B.) Goldagio 11. Beobachtungs-| iemlich heiter Le Borkum | 759,8 ¡W 2/bedeXt | 8 meist bewölkt | Verlosung 2c. von Wertpapieren. : : T R ne 4 S S Belinnim ns schei in den {wet Trustprozessen jede Unter- | Keitum | 753,8(W 5bede>t fiemlid heiter { 0759 | Keitum | 7586 [BNW 4 heiter | 6 ziemli heiter Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für deu Raum einer gespaltenen Petitz : t!'Wweidung in en s<webenden Wrustprozelen jede nter- | 19 / « | t es E reit

lâäßmte. Missouri Pacific - Aktien lagen unter | Hamburg | 756,6 [WSW 5 bede>t | meift bewölft | 0761 Harburg 769,1 [WSW 3'halbded. meist béwölft | —[758 6154] Zwangsversteigerung. 15. November 1911, Vorm. 11 Uhr, vor | Pfandschein Nr. 690= ein Duplikat ausgefertigt

- c c. e t —— ; - L S s —= 7 7 h F = n > 7 ri - v g f 2 ' - E - ,

a l, ad glau man, A meitere | SvineninzE | 7545 WS 855 walsel.| 8 ponziezind Hete (759 | Smwinemiade 7-45 WEW2 aeruet 6 G I. s) Untersuhungssahen: | (8 Bex de Frongtoliteaung sol d jn | dem G Sa Set 2 Mete gade: | "elpuia, den 13. April 1911

sungen von Engagements erfolgt seien, die jüngst zur Erlangung | S [5 n E ees | Da A JAE R A n aEEpn 71 "5 D: l n Solbiser Ufer 22 bhelegens 1 - | beraumten Aufs ie Rechte anzume I, Den 19, APTIE O ;on Vollmachten “Liúgecaiatn btren. Das Ausbleiben einer Ent; Neufabrwafser| 7544 SW ® woikig meist HewÖölkt | 0796 Naushuoaer S t atb wn won: N n E 07e [6635] Fahuenufluchtserkläruug. C E n A Ex 5 U Blatt ti und die Aktie vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Teutonia VersicherungsaktiengeseGan in Leipzig ung des obersten Gerichtshofes enttäushte später, ein stärkerer | Memel | 752,5 [WSW>5/Dunit | 4 meist beroölkt | 0752 | Memel _|_ 792,5 [WSW3 wolkig 5 _meilt bewät | E In der Untersuhungs]|ache gegen den Musketier dr Quit ber Eintragung des Versteigerungsvermerks | erklärung der Aktie erfolgen wird. vorm. Allg. Renten- Capital- u. Lebensversicherungsbank

edru> war aber nit zu verzeihnen. Günstige Aeußerungen | Aachen | 762.1 /SW 4 halbbed.| Ivorwiegend heiter| 0/764 | Aachen |_761,0 [WNW libede>t | 6 meist dewôift | 0/6 Karl ¿Dam n O E auf den Namen des Dr. med. Paul Fritze zu Char- | Triberg, 7. April 1911. L i Az E S ¿ller

Votrs iber ble Besdftigung bee Stabltruhies leben in ber seven | Hannezer 7-91 W 3 balbbed/— * jimliuh beer 0703 | Hannoi 7609 SW # beiter d giembi& bier _ 0950 Y preußisen |Bnfanterieregjments „Ir. 40, wegen | sotenburg eingetragene Grands, deftebend aus: | Der Geribßleshreiber Gr: Amtögerihts: Schwab Dr. BisÉoff Müller Stunde eine treundlichere Stimmu ervortretfeu, lodaß die Bote : 7:55 E T M A T Jg ; 6 7 hei ziemli bei 794 E L 1 C. 27 ) 0 s mit li Sei ü 3152 L tr aer Sit ELToK. “Mlonaca E oes Stü>. Tendenz | erlm 1757.2 |SW 4sheiter | H ziemlich heiter | 0/762 Berlin 0,7 W 1 beiter 9 ziemli beiter 190 S Ce sechs sowie der $8 356, 360 der | 2- ZBorderwoynhaus mit linkem Seiten ea [99661] Aufgebot. [6152] 6 Aufruf Könial. Polizei- ugd i A E M e C EE GEA Pp d E D 3 Z - G7 Ï F e e s j N62 D ed 707 Q i 1 olf Y S<nee 1759 T y c . S Be Idi te bierdur< I: Hof, b. Querwohngebäude mit re<htem e en (> dit d h b P L Sh de n Derr Alfred Ganzeumüller, ontg . Zt für Geld: Stetig. Geld auf 24 StundenDur&schn.-Zinsrate 24, do. | Dresden | 7997] balbbed.} 12| ziemlich heiter heiter | 0,763 E : E Í E T Ats Militärstrafgerichtsordnung der De]Guidtg h flügel, c. Pferdestall auf dem 1II. Hofe links, Der Spedi: E A D ret Bari e beamter in Aachen, hat die von der Allgemeinen Renten- Zinérate für legt. Darlehn d. Tages 27, Wesel auf London 4,8430, | Breslau 759,0 | wolkenl.} 10 meist bewölt | 0762 | Breslau » 1 bede>t | 9yorwiegend heiter 0/79 für fahnenflüchtig erklärt. d. Werkstatigebäude auf den 11. Hofe quer mit Obershöneweide b. er l i Mente, | anstalt zu Stuttgart auf seinen Namen ausgestellte Cable Transfers 4,8685 E] n T A S C T MNEEG | 9 7 É Siwoltenl Gi eilt bewölft 0755 Bromberg, den 13. April 1911. L C Sr e 6 C : 92 Lotteriefollekteur Otto Schnell, Berlin, Neander- E D E c A9 96. I

“Mio Fantiri 7. Apr Ned ; | Bromberg | 796,3 | bededt | 7 -meist bewöllt | 0759 | Bromberg 3 5\wolfenl.| 6 meist bewölf E Gericht der 4. Division. 11. Hofe, e. Pferdestall auf dem II. Hofe links am straße 38, hat das Aufgebot des Lotterieloses Lebenéversicherungsurkunde Nr. 3% 077 vom 26. Ja- ee LUN Janeiro, 17. April. (W. T. B.) Wesel auf Mey 7617 wolkenl| & ziemlich beiter | 0766 | Mey 13 E 3jwolfenl} Svonwiegend beiter; 0/760 R pn Kesselhaus, f. _Maschinen- und Kesselgebäude auf Nr. 227 409 der Posener Rathauslotterie beantragt. | nuar 1900 über # 2000,—, damals în R E London 16}; s. Frankfurt, M7. | 762.5 Fahnuenfluchtserkläruug. dem II. Hofe links binten, am 23. Juni 1 - | Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- Schönbuh, als abhanden gekommen angezeigt. Ver

g in 4 Stunbei

1 1 Barömetècfiand

Mebderi&lag in

Sarometerstanb auf Motréhe

álveau u

us

S'hwere fux

Witterungs- Deriaufs der leßten 24 Stunden

| j | de. x | riilung,! | Wind- Wetter fiärke |

Witterun(1s- det Lebt er ên 24 Stunden

Name der BeobaWtungs-' station

Spa

Barometer fand auf Meeres

niveau u

f

Sch1bêrè

Breite

iperätur _24 Stunden

Haromteltrsiand

vom Abenb 2

in Cclslus vom Abend

{n Cel

New York, 17. April. (W. T. B.) (S<{kuß.) Die Börse ftation war heute nur wenig besuht, und das Ges{häft hieit sh daber in | engem Rahmen. Die Grundtendenz kennzeihnete sich als [{<wäder, | da die Entwi>klung der Verhältnisse in Mexiko und die Ungewißheit Bork | L | „F bezüglih der Tarifrevision verstimmten und die Möglichkeit einer 757,0 (W 5 \bede>t

Femvperd y

in

Lem) C

l

19 Vilebers@la

1] A

Al A

Co! Cr

| %

S (@) E; "-

|

C Es

Go! t! Co

S 8

l O E

J «

G

S]

|

5

S 3. (6)

f

2

No Þ

J

f

F E 1 DaE2 | Srantf 7609 Winde [beiter | 9 iegend beiter! 0759 [6638] i s L ]

heite | ziemlich heiter ! 0764 | Frankfurt, M. | 7609 Windst. [beiter } vorwieg _0759 N c z E ; >— Ge N S 7

E E | e a E T A SRA n der Untersuhungssahe gegen den Jäger | Vormittags 11 Uhr, dur< das unterzeichnete : s Inhaber der obenbezeichneten Lebensversicherungs

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. Karlsruhe, B. | 5 1 olfenl; S8vorwiegend heiter, 0765 Karlêruhe, B. _f61,9 SW 2beiter / 11 vorwiegend beiter 0 (fast E. Paul Utzinger, 3./8, eb. 16. 6. 92 in | Geri<t, Neue Fri:drichstraße 13/14, 111. (drittes firtbor qu ube gie C i urkunde wird biermit aufgefordert , dieselbe bi& Magdeburg, 18. April. (W. T. B.) Zu@erberist. | Münchra | | 8 ziemli heiter | 0767 | München 762,4 SW 3/halbbbed.| 14vorwiegend beiter} O61 Wittelsheim, Kreis Thann, wegen Fahnenflut, wird | Sto>werk), Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden. Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14 IIL Stog. | spätestens 15. Juni 1911 bei der unterzeihneten

Kornzu>er 88 Grad o. S. 10,30—10,40. Nachprodukte 75 Grad o. S. | Zugasvite G | —7| ziemli heiter | 0523 | Znuafvike 530,40 1'balbbed.! —3 na | 0532 auf Grund der S$S 69 f. des Militärstrafge}eß- Das Grundstü> Kartenblatt 1 Dn 3676/213 wée? Yivinter 113/115 ALorairition Aufgebots- Direktion vorzulegen und seine Rechte anzumelden,

—,—. Stimmung: Fest. Brorraffin. 1 o. F. 20,25—20,50. S Breda E (Wiltelmshayv.} | bus sowie der $S 356, 369 der Militärstrafgerihts- | und 3677/213 der Gemarkung Berlin ist na< i etne Nabe tzuitelden und die Wbuide widrigenfalls dem Herrn Alfred Ganzenmüller eine

Kristallzu>er I m. S. —,—. Gem. Raffinade m. S. 20/,00—20 25. Stornoway MmNMW PP a A O Stornoway | 4 |— | tmeift bewöltt | —755 s der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig Hun Nr. 19710 der „Grunbftenermme E vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ersaß irtunde R ER L EEDeE Es.

Gem. Melis I t S 19,50—19,75. Sti q: Still. E aiten E bee E ; erklärt. j : 56 qm groß und na ir. 9 der Gebaudersieuer- fe s Sorn ; Aus- Stuttgart, den 1. April 1911.

Reruder Tranfit 1 Produ frei M Ln j B atn ags 10,90 A Ad | „| (Kiel) j J A Malin Head | 7523 |SO 2Regén N L orece N beiter gbrs7 Colmar i. Els., den 12. April 1911. rolle bei einem jährlichen Nuzungswert von 23 820 4 fielec, den Magistrat der Provinzalbauptfiadt Posen E j Die Direktion D ;

Gd., 11,023 Br., —,— bez., Mat 10,95 Gd., 10,972 Br., —,— bez, Maltn Head 591 4wolkig | 9vorwiegend heiter 2/756 in Head | 752,3 /SO 2 Regér Svorwtegend heller Béi Gericht der 39. Divifion. mit 817/20 6 Jahresbetrag zur Gebäudesteuer ver- sowie an folgende Zahlstellen : a. die Lose-Vertriebs- weine S E beri,

Suni 11,05 Gd., 11,074 Br., —,— bez., August 11,10 Gd., 11,124 Br., | | | (Wustrow i. M.) | i ; 20 | j (Wustrow i, M.) E / anlagt. Der Versteigerungsvermerk ift am 13. fer 4 “Dr. Lotterieeinnebmer G. m. b: H,, fetens- und Rentenver}hiche bex, Oktober-Dezember 9,95 Gd., 10,00 Br., —,— dez. | Valentia 761 7 |WSW3 bede>t | 10, meist bewölkt | 0768 | Valentio 64,1 j SIGON | M: E E Tis Untersuhungssahe gegen den Musketier | bruar 1911 in das Grundbu eingetragen. Zeit Be N 2 Monbljou-Plaß 2, b. das Bankhaus auf Gegenseitigkeit. Stimmung: Stetig. j | | | i (Eönigsbg., Pr) | | _| f(Königsbg, Pr) Karl März der 9. Kompagnie Infanterieregiments ergebt die Aufforderung. Rechte, ee E e dem | A. Molling in Hannover, c. das Bankhaus A. | [79142] Aufgebot. Bremen, 15. April. (W. L. B.) (Börferslußbericht.) Scilly | 764 34W 2,Dunst 8 Schauer | 0767 Scilly | CD32 16 3beted>t | O Schauer _0762 Frhr. v. Sparr (3. Westf.) Nr. 16, wegen Fahnen der Eintragung des BersteigerungSverm es a Molling in Berlin, BVoßístr. T, da. das Bankgeschäft Tin M ufgebot folgender Urkunden der Milhbelma vatnotierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Ferrktn 43, | | (Cassel) F (Cassel) | flu<t, wird auf Grund der $S 69 ff. des B 1

iz. | G iht ersitli spätestens im M Gr: Mon | | tilitär- | Grundbuhe nicht ersihtli< waren, späteste Lud. Müller & Co. ; La QKNEE Uta 5% S G e A A | [A ORRES E UBE 5e 4 R; E id ¿5 5 1r,r t N Misitzr, | J gerungs e vor der Aufforderung zur Í g oppeleimer 44, Kaffee. Rubig. Baumwolle ges<lossen. | Aberdeen 751 1 W 5 wolfenl.| 6, ziemli beiter | 1/751 | Aberdeen 56 4 \Windft. \halbbed| 2 meist bewölkt 75: strafgesezbu<s sowie der $8 356, 360 der Militär- VersteigerungStermine r g s

: L S Due: v gem in Diet , Allgemeinen Versicherungs-Aktien- e A 1019 Z.-P.-O. das Verbot erlasjen, an den In- | Gesellschaft ift beantragt: Hamburg, 15. Avril. %W. T. B. )eT e if. 4 | j Ps Zileca Kis ç rihts U s î ierdur< für | gabe von Geboten anzumelden und, wenn der lâu- è i ine Leist zu bewirken. s Hinterlegunaës\heins über 1050 A zur pez. Berit 0,800 ° loko rubig, 6,50. E E E Shields M M H (gan | B Sbields ¿06 A 2 E E F frage Et gte Me | biger widerspricht, glaubhaft zu machen, tim gr h i G E as i E Hin ten he U 12 999, ausgestellt lr Hamburg, 18. April. (W. T. B.) (Vormittagsberiht.) j L a n E l —Z - azünbergSchL) Düsseldorf, den 13. April 1911. E e E A E des Versteige- Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. | den Rittergutsbesizer, Amtmann Julius Zetsche in Zud>ermarkt. Fest. NRübenrobzu>er 1. Produkt Bafit E (Grünberg SchL) | A | (i: 1DergocLN j Königliches Gericht der 14. Division. erüdsihtigt un er Verte Maärzdorf b Riesa von diesem :

88 9% Rendement veue Usance, frei an Bord Hamburg April | Holybead 5d C wolkig | 8] ziemli beiter | 0762 | H-Iyhead 564 [SW Zet 8 ziemli beiter rungserlôses dem Anspruche des Gläubigers und den | 97421] E 2) der Lebensversiherung8police Nr. 13 453 über Der dur< den Rechtsanwalt Busse in Hannover | 5000 4, ausgestellt auf den Kaufmann August

10,85, Mai 10,90, Juni 10,927, Auguft 11,023, Oktober-Dezember | [| [ŒWülhans,, Els.) | | (Mülhaus, Els.) [6639] Fahnenfluchtserklärung, | übrigen Rechten nachgesegt werden. Diejenigen, , 9,95, Januar-März 10,10. fis Kaffe E. Rubig. Good avaige Isle d'Aix 40! 9 wolkenl.! 9 eti Tée 0767 äFsle d’Aix M1 ReM 3 | 10 ziemli heiter In der Üntersuchungssache gegen den „Pionier welche ein der Versteigerung entgegenstebendes Recht als Prozeßbevollmähtigten vertretene Vollmeier E s Siber Aa Santos Mai 523 Gk., September 51 Gd., Dezember 49} Gd j —————- Feiedriehabal} Ewald August Frey der 2. Kompagnie Pionier- | haben, werden aufgefordert, vor der Erteilung des Wilb. Brüne>e in Schwarmstedt hat das Auf- Saa März 494 Gd. Pre , L a A OTI dis | Ge dib 1. E | Svorwiegend beiter 0E: bataillons Nr. 19, wegen FabnenfluWt, wird auf | Zushlags die Aufhebung oder einstweilige Ein- | Lhrf tolgender Inbaberobligationen der Hannover, | Merten; or Aktie Nr. 5796 der Allgemeinen New York, 17. April. (W. T. B.) (S@&lu5.) Baumwolle St. Mathieu En (btiviegend Heiter, 768 | Sk. Muthien | Lo - E Grund der $$ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie | Fellung des Verfahrens berbeizuführen, wid igenfall8 hen Landes-Kredit-Anstalt beantragt: 1) Lit. Y Gas-Aktien-Gesellshaft zu Magdeburg über 100 Taler loko middling 14,85, do. für Juli 14,78, do. für September 13,36 | | Uit (Bamberg) | | N E “J | {Bsmberg) L der $8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der | für das Recht der Versteigerung8erlös an die Stelle | Nr. 3559 d. d. 9. Oktober 1900 über 300 4, vreußis® Kurant, von m Rentier Otto Bu@hholz do. in New Orleans loko middl. 1454, Petroleum Refined (in Cajes) | Srinez __|_763,2 (WSW4\Dunst |_ 6 ziemli heiter }_ 0,765 | GriSnez C990 1 ¡Nebel | Gporwiegend heiter Beschuldigte hierdurh für fabnenflüchtig erklärt. des versteigerten Gegenstandes tritt. 2) Lit. L I Nr. 231 d. d. 1. Januar 1879 über | } Kyriß und dessen Ehefrau, Emma geb. Jahn. 8,90, do. Standard white in Nerv York 7,40, do. do. in Philadelphia | Pari? |_(92,9 D l\wolkenl.__7 Paris 0,5 (S wolfenl.|__7 | Sas E E cas it E Ln E liniMitiy Abteilung 85. | 200 , 3) Ut. Y 1 Nr. bad n ie. Aniar R Die Snhaber der Urkunden werden aufgefordert, fem 840, do. Bobe u. Brothers 8,70, Zucee fair ref. | bester 7999 E H r “Su : Fahnenfluchtserklärun E R Ga ausgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, | Vitciee 1A Uhr, vor dem, unterteineten Gericht, 9,40, Je Be C (V, udaer Ta TE7. j n >»i Der neuflu<t äruua. ; Z E i : E M , Nr. 7 loko 114, do. für Mai 9,93, do. für Juli 9.95, ®upfer C |——— A) r Willy Otto Karl Syll der 1. Kompagnie Pomm. | 9, Antrag des Mittelshullehrers Ludwig Roh | dem unterzeihneten Gericht, am b tee i seine | Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Standard loo 11,60—11,75, Zinn 42,00—42,25. Die Visible | Sbriftianfund | 81ND | 1halbbed} 1 Ghristiansund Trainbataillons Nr. 2, geb. 28. 11. 1888 in Stettin, in Stuttgart ist das Aufgebotsverfahren zum Zwe> Zimmer 38, anberaumten Auf e sierimine seim Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Su ppli L G betrugen in der „vergangenen Wohe : an Weizen | Skudesnes | 743 5 |[WNW 8/wolkig Z Skudebnes wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der $S 69 ff. der Kraftloserklärung der nachbezeichneten, auf den Rehte an R flogerflärun ber Uhden er: erflätung der Urkunden erfoigen E 1810 20 294 000 Bushels, an Canäbawelzen 12272000 Bushels, an Mais | Frs Vards des Militärstrafgesepbuchs sowie der $Z 356, 360 | Fnhaber lautenden und nit auf den Namen um- | widrigenfalls die Xra g Madgeburg, den 9. Dezember 1910. 5 New Yor Skagen der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte geschriebenen Württembergischen Staatssculdver- | folgen wird. den 7. Februar 1911 Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. Veitervig bierdur< für fahnenflühtig erklärt. schreibungen : Haunover, den 7. Kovenbagen Stodboim

T:

prak. | jamak

=}| J} “o | G

|

E E C Is AlFor l ) S liwoiteni.

D S [A | s M) O

| *A! f

“J J[ «J B D 5

x! J u

|

[lva|

d d D] b] 3! | äl ake 2 C

O! a p O O A Q

[H

- es N C, pi

ta

Î 11S 2sbede>t | 2 L wi L j | R E; E New York, 17. April. (W. T. B.) Baumwoll[- Skagen 5 2B woltig 6 Wochenberiht. Zufubren in allen Unionshäfen 34 000, Ausfubr | Vestervig 13: heiter 6

nah S REN 14 000, Ausfuhr na< dem Kontinent 47 000, Kopenhagen | 750 8 [V 5'beded>t 7 <Ortra 58 000. 7 j 5 Sito>khoim 2 bedett E E e A L S - Heraösand Nr. 699 der volkswirtshaftlihen Zeitschrift „Die Sparka \\e*, Haparanda | aiwtlides Fachblatt des Deutschen Sparkassenverbandes (Heraus- | ver: der Geschäftsführer L. Götting in Hildesheim), bat u. a. Wisbv den Veranstaltungen der Verbände. Ministerial- | Karlftad RKathetder]ozialiêmus. No<mals die Giro- | Archangel T D M D S A A: _ anen. Ur F oli parta!? Lirc in Davern. Peter8burg Riga Wilkna

=4}!

F 2 J

J] J J a I C C e © U c

C7 a « o! L

Bevrt iht. 3: bot. Steitin, den ‘11. April 1911. a. Lit. O Nr. 20473 über 200 4, ausgegeben Königliches Amtsgericht. 35. [6144] Aufge

i ivisi zart F2rTi Die Witwe Karoline Schöneberg zu Spandau, M E e: III a. St.P.2L. 108/10. | uf 1. Zuli 1881 und verzinslih jährli auf 1. Fe- | [6140] Sonieficake bat bas Aufgebot des T Ertafenbuchs

: bruar und 1. August zu 3F %/o, Das Kgl. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rb. hat | 7 städtischen Sparkasse in Spandau, Nr. 36 651 von der Marwitz, Dr. DEeg; b. Ut. O Nr. 11076 über 200 4, ausgegeben | am 11. Â über S #4, lautend auf den Namen der Witwe

S|t

_-- C] Mes ¿e 0

G2 E TA | | L O

Z4| 4 72 S4] “J

5! O

| |

L

|

J a 0

|

d

i pril 1911 folgendes Aufgebot erlassen :

Generalleutnant Gerichtsafsefjor. und verzinslich wie Lit. a, Die nachbezeihneten 34 9/0 Pfandbriefe der Pfälzischen Saroline Schöneberg ti Charlottenburg, ald und Divisionskommandeur. c. Lit. O. Nr. 68 205 über 200 4, ausgegeben | Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh., deren | è (merstraße 1, beantragt. Der Inhaber des Spar- E [WNW Abe | N _6748 gf E. E L CNA N IUATIRY au pr Verlust glaubhaft gemalt i Ioies för rals faffenbuchs wid aufgefordert, fpêtestens_ in dem auf BESEE r —— E —- i tserflärung vom 24. Februar 1911 | und 1. Oktober zu 3#°/o, erklärt werden: 1) auf Änt' z: rete See- | tafenbuchs wird cufgeser : O Archangel | B 1[Sthnee| 0 7E 2E ia Hermann Richard Bremer | d. Lit. W Nr. 3128 über 200 4, ausgegeben | bauer, Bauerswitwe in Schwandorf, die Pfandbriefe | 3 6z Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Pots- S 1lSane T S745 der 3. Kompagnie Infanterieregiments Nr. 53 wird | auf 1. Juni 1875 und verzinslih jährli auf 1. Juni | Ser. 46 Lit. B Nr. 4863, 4864, 4865 und 4866 MRE Ee, e ite 1, andécaties Aufgebots. E E La gt R E E na< Ergreifung des Beschuldigten aufgehoben. und 1. Dezember zu 34 9/o, E S à 1000 #, Ser. 49 Lit. D Nr. 6885 zu 2 4 | termine feine Rechte anzumelden und das Spar- Riga Ssbededt | - üfseldorf, den 13. April 1911. eingeleitet worden. Aufgebotstermin ist bestimmt | und Ser. 9 Ut. E Nr. 7048 zu 100 4, 2 auf | Leine eie E E icenfalls die Kraftlos Wilna 7ibededti Königliches Gericht der 14. Division. auf Samêtag, den 23. ezember 1911, Vor- Antrag der Katharina Schmadel, Diensimädchen in [E E E erfolgen w Pinsk T R R mittags 16} Uhr, Zimmer 90. Die Inhaber der Landau, der Pfandbrief Ser. 5 Lit. C Nr. 4767 zu S Les 2 Mueil 101 Warschau

J S en

Hernöijand 480 |W 2|woltenl.

Haparanda ¿2,3 Windft. [woltenl. Füttshn 6ibalbbeD.

! a j

ie

¡S —- —- -_ c —_.

4

lerhelas

N

e t o

2'bede>t ; beded>t

F An 00 C-(NNCCc

& - f | 4a oi L

|

I I wolfenl 3 1 1 í A

Q

S s.

fl \ , = 1 =J| =I| 1

>

|bede>t | —3 3ibede>t i 2 l baïlbbed.| 3 2/dedeat |_ [heiter lsbede>t_|__ I bede _|__

j Ter c Ziwolken!k.} 1

l

[O

lell le

[A

O Gi S

G O: c

(Q)! 5

O-A]

> Gut

| | |

| wte ito] e

2 Ì

t

(Q) 4

| |

3

[S %

G U G G C

s E

[p O I}

Î |

C 2,3 X Es

ga

a|<a|-9|=a|=a|<a| - 1 C N C Am F

<1 (5)

a!

t | e

i N

gla

Wo. O ITDE E E 542 i f z ies i eau so nts v D M M E y E E I E E E | runden werden aufgefordert, spätestens im Dns, 500 4. Demgemäß werden die Zuyaber E Königliches Amtsgericht. i gebotstermin ihre Rechte bei dem Gericht anzumelden | Pfandbriefe aufgefordert, spätestens in dem E Aufgebot st- u. Fund- und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren | Donnerstag, den 23. November 1911, Vor- | [6143 gebot.

>) Aufg B l iewicz in Samter F dg @ e - Ô >r NBierver 63 L, G ( t 1 Ver- éi Aufgebote, Berlu Kraftloserklärung erfolgen würde. mittags 10 Uhr, im Siytmatiaale IT des K. Der E ht vis aa fen fr

; L D April 1911. i Ludwigs i: h. stattfindenden | treten dur den i jahen, ustellungen li, dergl, m Dr Gerichtsschreiber Heller. Aufge liter e ire Rete bei dem biesigen | das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen, am

ebotstermine i Ds B eem [6155] Zwaugsversteigerung. / E Gerichte anzumelden und die Pfandbriefe vorzulegen, | 29. Februar 1908 fällig gewesenen Wechsels d. d. Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in | [111183] Aufgebot. widrigenfalls die Kraftloserklärung erfolgen wird.

15 der „Verdöffentli<ungen des KaiserliHen Ge- undbeitsamts* vom 12. April 1911 hat folgenden Inhalt: malnachrihten. Gesundheitsstand und Gang der Volkskrank- Zeitweilige Maßregeln gegen Pest. Desgl. ? ra. Gesetzgebung usw. (Îtalien.) Arzneitare. ngêmittel. Tierseuen im Deutschen Reich, i Auslande. Desgl. in Rumänien, 4. Desgl. în Bulgarien. Zeitiveilige l gegen Tierseuthen. (Preußen , Neg. - Bezirke Auric, Aaen: Bayern, Sachsen, Elsaß-Lothringen.) Vermis@tes. ors (Hamburg.) Wobnungépflege, 1909. (Sto>holm.) Sterblichkeit :c., | Sevbisfjord 1909. Geschenkliste. Wodchentabelle über die Sterbefälle in | deuts>@en Orten mit 40000 und mehr Einwohnern. Desgleichen Cherbourg in größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen in Kranken- | Slermonti bâäufern deutsher Großstädte. Desgleichen in deutschen Stadt- und | Blarrig | Landbezirken. Witterung. Nizza | Kraïau |

( (48

@) (D

» ©

J 1 “4,3 O (

| (G p

è t

=2/ s] “t

S

|

O! D!

w l —_

| =J| J

=J| I

Samter, den 29. November 1907, über 320 4, der

Ee E d ; , f ; Aa » ; f Seorg Blum an seine eigene s lisstr. 25, belegene, Das Amtsgericht Hamburg hat heute folgendes ts\creiberei des Kgl. Amtsgerichts von dem Kaufmann Georg ;

S agen - Stralau (Berlin) Aufgeboterlafsen: g, e E Ert Geri S besen a. Rh. eve andgeitellt, vou men In L Ae ————— —————— ——— 9 5 . 315 it der Eintragung | in Schöneberg, Haberlandstraße 3, hat das Zusgedo ugust KoppUn an k , P Sevdisfjord - i ß Laas, 15 Ms Be, I) den Maine. des beantragt zur Kraftloserklärung der Obligation der | [6150] Bekanntmachung. _| Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \päte- Cberboura | 760,0 [Windît. [hei o ies Gottlieb Lindner in Rixdorf, Thomas- | 39/9 Hamburgishen Prämienanleibe von 1866 | Die unterm 26. November 1910 (11. I.-Nr. 10 983) | jtens în dem auf den 13. Januar 1912, Mittags Clermont e vas Grundstü>, bestehend aus | Serie 1367 Nr. 14 über 50 Taler oder 125 Mark | in Nummer 288 vorliegender Zeitung verloren ge- | 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer

“pa dias M pee gp t Seitenflügel, Quer- | Kurant. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- | meldeten Staatspapiere haben ih wiedergefunden. | Nr. 23, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte

ie T B E i : it li Sei U Dof f seine i ichts\reiberei des 4 lden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls E j S d Hofraum, am | fordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei (I1. F.-Nr. 2816.) . anzumelden und | E ; | Ls. I ui 1911, Vormittags 10 Uhr; durch | biefigen Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude vor dem | Séxiegau, den 11. April 1911. die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Krafk: das vaterzebmete Geriht an der Gerichtéftelle | Holstentor, Erdgeshoß, A s Feuer Le: o Die Polizeiverwaltung. Samter, m Sun D eri

iedrih\ 3/14, 111. Stod>werk, Zimmer | spätestens aber in dem auf Freitag, den 2X. 20- öniglicbe ; / Rene L, veriieigert werden. Das 10 a 13 qm | vember 1911, Vormittags Al4 Uhr, an- | [6145] Aufgebot. Fischer.

. Z Dir j L Aufgebotstermin, daselbst, Heiligengeist- Der Rentner Eugen V'Arlon in Oberehnheim, in L E Ei roje Grundftä>, Parzelle 1224/21 des Karten- | beraumten AufgebotZtern n z seiner Ei ft als vorläufiger Vormund des Eisen- | 15578] _ Aufgebot. L : blatts 1 der Gemarkung Borhagen hat in der Gruud- | feldsügek, S NE Sie Ile Kras Ta rig Muter in Pera, z. Zt. in Straß- Der Büdner Nr. 1 Wilhelm Wulff aus Schild-

Ç j j 801, in der Ge- | und d de vorzulegen, wi M E Ee : ; vos, fieuermutterrolle die Attifelnummer 201, in der Ge, | und die Ürfurde porhulegen, widrigenfa barg, rertreten burch edtéenmalt À Shausfer in | felt, "jept zu Benin, bat das Aufgebot des Hoyo, Hbrlihen Nupungewert von 15 300 4 mit 600 4 | Hamburg, den 2, März 1911, Fauptst hat das Aufgebot des von der Reibart | Brb buche von Schildfeld Bl. 2 eingetragene fibrlihen Nußungêw t Der Versteigerungs- Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. auptstelle in Straßburg i. Els. für den vorgenannten | Grundbu E i bludert Mart be: ¡ir Gebäudesteuer veranlagt Ver DBerstetgerung E a imentins Ludwig Muder auzgestelten Pfandscheins vom Grundschuld von zweitau}endetinhundert -

vemerk ist am 20. März 1911 in das Grundbuch Der Inhaber der Urkunde wird aufge-

i [98966] Aufgebot. 94. August 1908 (Nr. 1060) beantragt. Der In- | antragt. tyave! eimetragen. 87. K. 34. 11. M Ne Hessische Bank, IAttiengesellschaft in Liqui- | haber er Urkunde wird aufgefordert, spätestens in | fordert, spätestens in dem auf den 28. Dezember

erlin, den 6. April 1911. p; 37 on, Darmi t, die 34 9/6 Schuld- | dem auf êtag, deu 21. Dezember 1911, | 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- Kmigliches Amtsgericht Berlin- Berlin-Mitte. Abt. 87. dation, Darmstadt, hat be bt be b h ra Vormittags 10 Uhr, vor ven unterzeichneten zeichneten Gerichte (nberaune, S {615:] Zwangsversteigerung. Lit. K. I[1 Nr. 1124 im Wege des Aufgebots- | Gerichte, Saal Nr. 45, anberaumten Aufgebots- | seine, Rethte anuizelben unn Be U ne Ves In Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in | verfahrens für fraftlos zu erklären. Der Inhaber | termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde Ps ie Kraftloser g Berli1, Oldenburgerstraße 48, belegene, im Grund- der Urkunde wird de8hald aufgefordert, seine Nechte vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | fo E én 10 Gvrif 104U buche ion Moabit Band 127 Blatt Nr. 4790, zur | spätestens im Aufgebotstermine bei unterzeihnetem | Urkunde erfolgen wird. oizenburg, /

N. L ete e | (Pari : C ihes Amtsgericht. wolken in 480 m Höbe. Zwischen 1360 m und der größten erreichten | NoRau _|_ 7542 S E 1A S Mos Zeit de Eintragung des Versteigerungsvermerk2 auf | Gerichte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | Straßburg. den 10. April 1911. Dn eZtogties Os N unahme von —7,8 ° an i ___| Revyljavik | 758,9 bede 3 -— NRevkjavik

‘G ' tz

¡Q

S S bi h] 3] C5 Æ S |

I O Oi C

o! f! 1 Q j j >5

| =a|=a|

|

CY | l] *Ji

N 144i

J -

|

» "1A K

»| |

G,

(S S

j f

e -

t S (l

[C W) r G

6 32

=J| J T

|

15] (0) | r A

f | by

| 761,3 |WSW 1

t

Mitteilungen des Königlichen Aëronautishen Triest |_768,1 |Windft. wolken. Observatoriums, 2N Zwo ¿ L 71 Mind 4 veröffentli%t vom Berliner Wetterbureau. R S fi i t L E WSW2 Drachenaufftieg vom 14. April 1911, 94 bis 10? Uhr Vormittags: Helsingfors | 745 SW 2 Nebel | Nd S - E Statton E T 122 m | 500m [10 1509m | 1890m Be} —— |—> 5 E Z Si Lina eits Ô a E d A O E E E E E C E E E E 1 j D, As IVOLIeni.! TARLIE (C°) 2D 1 0,1 8 “Ie 40 Genf | 767,5 ¡WNW 1 [wolkenl.| Nel. F><tal. (9/5) Cf 83 $34 19) 45 Lug N fon! e. EN \ /0 S an E E V ugano NO 1 ‘wolkenl.i Wind-Richtung . NW NW NW | NNW N Sis El 3} Ges<hw.mps| 3 3 5 6 7 E 565,1 S e d E : J A Los vunroßn 20 NNO Sibede>t | j Veränderlihe Bewölkung, untere Grenze von Stratocumulus- nes - Q 0 E,

|

[Gi | =>] (5) O

t

v

| (G S

Ge wi S l r

| l

O)

Se] - Z A

Wi L A A

\ \

[= (0)

ei U j 1 } Î

|

L

is

jen 12 M Eh etter E den Nauen der verw. Kaufmann Mitte tadé, e widrigenfalls die Kraftloserklärung der Se D Kaiserliches Amtsgericht. [6134] s did horst me von i N. E D j | L L E ai V4 «eh. ier einaetragene Grundstüd, beitebend aus | folgen wird. Aufgebotstermin wird anberaumt au g E E Amtsgericht t. T. elmeuhor}t. T Bn R 3E b) T S Rbr e a7 Se E 4 Debet t Seitenflügel links und Hof, Samstag, den ‘6. Jauuar 1912, Vorm. [G14] Pfandscheine Meile aaa Be Wide: e E Wide Flenitiner Franz Georg Cavier in Delmen- Mitteilungen des Königlihen Aëronautishen S eee, “— -— —— —- E E : ; am 20. Juui 1901, Ee rier: R UIG, Dorner Ae E 1911 wir unterm 25. November 1908 über die von uns Bars nas e Aufgebot hum Zee der Abblatte des 5 ; ugenwaideT- f | E M VLuggenIaider- | j f é 5 L - L , den E 9 G nens er au „Dblervatoriume, münde | 753,4 |SSW 4/bede>t |__6|_ ziemlich beiter | 0757 | münde 757,8 |\W -_ 5fhalbbed/ 5 375: firaße 3/4 T (drittes Stodwerk), Zimmer A "Großh. Amtsgericht 1. dorf (Kt S E A Tenn “üriula ibm mitgebörigen Grundstücks Artikel 764 Delmen- veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Skegneß 58,9 ¡W __ Z3ibeiter |___7]| | 0760 | Skegneß 758.4 |[SW __ 1/balbbed. #7 ES8 Nr. 113/11, versteigert med. Mea [5106] S Brunner, geb. Kaufmann, ebendaselbst, ausgefertigten ho: s, uus L 2: D E E Age Drochenaufstieg vom 15. April 1911, 8—10 Ubr Vermittaags. 764,5 |SSW 5|Regen | » |—— | D 758,5 |WNW 5thalbbed.| 131 | RKartenbkit 15 Parzelle 2 S L Da A Das Gr. Amta3geri@t Tribera bat unterm Heutigen | Lebensversicherungspolicen Nr. 101 491/492 vom | Arnold Heinri Ee A R g Z - Ea ——— i R ——— Gemarfug Berlin ist nah Artikel Nr. 23192 | Das Gr. Amtsgericht Triberg b g e ben, f 3 als | der Urkunde vom 7. April 1879 eingetragenen Bürg [Station : i 769,1 1 Nebel | t I fi SSW 1\woklkig | 1A ur, e SeunblicTenenttecrolle 3 a 62 qm groß und | folgendes Aufgebot erlassen: Der Meygermeister | 11. September 1888 auégelten R Baue ny \caftsbypothek von 400 4 beantragt. Der Gläubiger Seeböbe 22 m | 500m |1000m | 1500m | 2000m | 28501 Fin HoËdru>gebiet liegt über Südeuropa, eine ostwärts vor- Hobdrudgebiete liegen über Kontinfentaleurova und über Is é na Nr. 1145der Gebäudesteuerrolle e ReT p E R Hornberg Aa das Ae ber G. O e ee Ansbrätbe "bezüglich der be- | wird aufgefordert, spätestens 2 uen auf von A T E F FR inge sfion 40 mm über dem Nordmeer, ein nord- | eine Depression unter 739 mm über Finnland hat sih oslwärts ver- ichen Nußzu 7800 4 mit 312 „#4 Jahres- | 1. Juli 1889 bom Pornverger L L lie j ündi 17, Juni 1911, Vorm. E, vor den Temperatux (C ®) L L L A9 (v0 / stwärts verlagerter Ausläufer niedrigen Druds - über de ein nter 752 mm wesilid von Gngland ist eris» a veranlagt. Der Versteige- | in Verner ausgefertigten, auf seinen Namen Fautente neen Psandiiene anl Va e von ae CbecAlineten Gerichte, Zimmer Nr. 1, anberaumten Rel. Mditat (9/0) y D] G9 92 87 40 \südostwärts verlagerter Ausläufer niedrigen Drucks über Südnorwegen. | gezogen. In Dents#land ist das er bei wachen, umlaufenden runéavermeck # am 6. März 1911 in das Grund- | den Aftie Nr. 68 über 500 4, welche angeblich ver- dab, cceéinet ias erotigtet sich nit melden sollte, | Termine seine Rechte anzumelden, widrigenfalls seine

E MP1 T 21 Höhe Temperaturzunak

—— i

Wind-Richtung . E W |[WNW|WNW |WNW|WNW | Jn Deutschland ist das Wetter tro>en und mild bei mäßigen, an | ölilichen, an der Osisee stürmishen westliGen Winden und geringer bu eingetragen. 85 K. 37. 11. loren gegangen oder jonjst et ree I ist, die Pfandscheine gemäß Punkt 15 der Versicherungs- Ausschließung mit seinem Rechte erfolgen wird. -, Geschw. mps| 6—\ 18 ¿0 20 20 23 der Küste frishen wesilihen Winden; im Süden : hat starke Er- | Wärmeänderung wolkig und tro>en. Deuts<he Seewarte. Berlin, den *, April 1911. z 85 E _ Der Dg mgt der Mitcwoch den bedingungen für nichtig erklärt und für den 1911, April 12.

/ y Dy en y L ag i E mIrmuno Taf aofinh Sort it A anm ir Tonst mals h ; tn.Mi s L N ae L B 8 }

Zunebmende Bewölkung, dunstig, untere Wolkengrenze in 1390 m | !armung Natigefunden, dort il et aud E Ion Tg: his L A A, A L i Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85 gefordert, spätestens in dem au , Höhe. Zwischen 2900 und 2250 m Temperaturzunaßmé von 7,0 deutshe Seewarte. j Der Wetterberibt vom Dienstag, 18. d. M., wird morgen Dis

i 429, nabgetragen werden.