1911 / 93 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E P Ge i Y Kleve 23 (83), Rees 2 (9) Crefeld Stadt 1 (4), Crefeld 6 (51), j 29: Meschede 1 (1), Lippstadt 1 (1), Mißstände des direkten Geshäftsverkehrs mit ta! Am vorigen Außerdem wurden Duisburg Staot 1 (3), Oberhausèn Stadt 1 (1), Mülheim a. Ruhr | Soest 2 (B ‘Sin 4 (V; Hörde 4 (4), / <inesishen Firmen.

i Durchscnitt3- am Markttage Stadt 1 (3), Essen Stadt 1 (2), Essen 1 (1), Mörs 31 (138), | Herne Stadt 1 (1), Gelsenkirchen p 2A Hagen Die am Einfuhrgeshäft beteiligten Firmen Schanghais haben gering | mittel gut Verkaufte preis Markttage , (Spalte 1) Geldern 16 (133), Kempen i. Rh. 19 (218), Düfseltotf Stadt 1 (1), | Stadt 1 (1), Hâgen 2 (4), Olpe 1 (1), Siegen 3 (3), Wittgen- | seit Eröffnung des Plazes es ih aittélewn fein ‘Tassen, den ‘entner | \Onitté« | pem L 1 t Pee 34: Wipperfürth 1 (1), Siegkreis 3 (3) Malbeim a. Rb. 2 (31), | Frankenberg 10) Bienen E 9 Sva 1 (1), Hünfeld 1 (1), | 10 Ta dap untex wee e Teri Peni E AS

i z À ; n 7 i vi Me S N s 4 ¡ S , R Tage Sicht-Bantanweitungen vezaHtien ; elb zuerD en 1 niedrigster | höhfter | niedrigster } böser niedrigster | höhster [Doppelzentner Fn (Preis unbekannh) Côln Stadt 1 (6), Cöln 17 (111), Bergheim 17 (52), Eusfircen Ticia 10 (19), Gelnhausen 6 (7), Slüchtern 4 (4), Grafs. atfolge einér Geldfkrisis lit Fahre 1910 Schwierigkeiten ergeben, Mt E M M M M M 95 (123), Rheinba<h 9 (25), Bonn Statt 1 (1), Bonn 10 (35). | Schaumburg 1 (1), Gersfeld 1 1). 314 Oberwesterwaldkreis 1 (1), on vollstandiae Regulierung no< nicht erfolgt it. Auch das

' D , ; g H f (D) deren vollständige Regulierung no< nid g <

e 35: Bitburg 3 (25), Merzig 5 (91), Saarlouis 2 (17), Ottweiler | Westerburg 2 (2), Unterwesterwaldkreis 3 (3), Oberlahnkreis 1 (1), | Nisifko der Finanzierung des ganzen Warenverkehrs haben die Ge r s e. : E 5 (4). 36: Erkelenz 9 (23), Heinsberg 4 (4), Geilenkirchen 7 (18), | Limburg 3 (3), Unterlähnkreis 7 (9), St. Goarshausen 4 (4), Unter- | Firmen getragen, und es hat i troy gelegentliher Störungen ein

S } 16/60 | 17,00 Füli 14 (25), Düren 25 (92), Aachen Stadi 1 (4), Aachen 5 (23), | taunutfreis 6 (6), Usingen 11 (16), Oberiaunusfreis 5 (5), Host | umfangreiches und stabiles Geschäft entwickelt. In neuerer Zeit tritt R . . . j 16,50 16,50 il iti j ana 7 - b Li j 13,00 13,70 f} 13,80 | 14,50

A

o A do Las

A dO >

urid. . osen. «

Bresl Eupen 1 (1), Ssleiten 3 (16). 87: Sigmaringen 1 (4). | 5 (10), Franffurt a. M. Stadt 1 6). 82: St. Goar 1 (1), | nun die Tendenz auf, daß europäishe Fabrikanten dur< Vermittlung reslau i | | Braugerste | 15,00 1590 | 160 | 1790

38: Aibling 1 (1), Altötting 1 (1), Erding 3 (12), Ingolstadt Kreuzna< 4 (7), Zell 3 (3), Cochem 1 (1), Ahrweiler 1 (1), Neuwied | von kleinen und unverantwortlichen Zwischenhändlern und Reisenden 1 (6), Landéberg 2 (2), München 4 (16), Schongau 1 (1), Weil- | 1 (1), Weßlar 4 (4), Meisenheim 3 (4). 33: Rees 3 (3), Duis- | direkt mit chinesischen Abnehmern 8 B biitana zu treten suchen. e 18,00 18,00 | 1840 | 1840 heim 2 (2). S9 : Deggendorf 2 (2), Gggenfelden 4 (4), Griesba< | burg Stadt 1 (3), Okerhausen Stadt 1 (2), Mülheim a. Ruhr | neber die Folgen "dieser Handlungsweise find die Fabrikanten ih E 16,55 O I | Fau 9 (42), Landau a. I. 1 (1), Paffau 5 (12), Pfarrkirchen 3 (7), Vils- Stadt 1 (2), Dinslaken 2 (3), Essen Stadt 1 (2), Essen 1 (1), Mörs | augenscheinlich niht klar. Bei der Undurchsichtigkeit der cinesishen Futtergerste | _ F | e biburg 2 (3): 40: Bergzabern 3 (9), Dürkheim 1 (1), Franken- | 6 (26), Geldern 1 (1), Kempen i. Rh. 9 (17). 34: Mülheim | Geschäftsführung und des chinesischen Nechnungëwesens ist es Braugerste 17,00 1700 | 2050 | 2050 thal 5 (15), Germersheim 12 (101), Homburg 2 (2), St. ängbert | a. Rb. 1 (1), Cöln Stadt 1_ (4) Bonn Stadt 1 (1), Bonn | selbst den seit Jah in Schanghai ansässigen Firmen, L N | 18,00 1800 | 1900 | 19,60 1 (1), Kaiserslautern 1 (3), Kirheimbolanden 2 (2), Landau 3 (106), | 1 (1). 35: Merzig 1 (1), Saarbrü>en 2 (2). 386: Erkelenz | die über fahrene Compradores und Wee n G s | 14,u0 1400 | 1450 | 14 50 Ludwigshafen a. Rh. 7 (50), Neustadt a. H. 2 (7), Pirmasens 4 (14), 2 (2), Heinsberg 1 (1), Eupen 1 (1), Montjoie 1 (1). | s{hultes ingeborenes Personal verfügen, nit immer leicht 16,50 1700 | 17,00 | 18,00 g d 19,20 19,20 j

Svever 1 (3), Zweibrü>en 1 (2). 42: Hof Stadt 1 (1), Lichtenfels | 38: Freising 1 (1), Münéen Stadt 1 (2), München 1 (1), Pfaffen- | und möglich, ü ie finanzielle Lage ihrer Kunden . zuver- 19,40 19,40 | j ! T g i N G1 i A D Eer / | | 1 (2), Dillingen 7 (93), Günzburg 1 (2), Nördlingen 2 (8). 43: Erlangen Stadt 1 (1), Nürnberg 9 (2). 45:2. Füssen 1 (1), | Kenntnis des Playzes no< gute Compradores baben. Indefsen fann fer. 1 (1), Großenhain 9 (27). 48: Leipzig Stadt 1 (2), Leivzig 7 (37), Ludwigsburg 1 (1). 55: Meßkirch 1 (1). 56: Emmendingen 1 (1). | fe tun. Solange fi der direkte Geschäftsverkehr mit Chinesen auf 15,60 z N. ID,Q0 16,00 1 (1). 50: Zwid>au 2 (3). 51: Böblingen 2 (109), Bra>tenheim 3 (5), Alsfeld 1 (1), Büdingen 2 (2), Lauterba< 2 (2). G61: Binger nee eine aewise Sicherbeit vorhanden ; der europäi!che Nhschiffer bat,

12,80 : | 13,20 13,20 { (1), Cannstatt 2 (13), Eßlingen 1 (17), Heilbronn 3 (49), Lon- | 2 (3), Worms 1 (1). 62: Wismar 1 (1), Ludwigélust 3 (3), | wenn der Chinese falliert oder aus irgendwelchen Gründen Ab-

15,60 h 16,60 16,60 bera 5 (116), Ludwigsburg 6 (88), Marbach 6 (84), Maulbronn Rosto> 2 (2), Gnoien 1 (1). 64: Neustreliß 1 (1), Neubranden- | nahme verweige S0 He s ein ie Deb wenn au deren

16,20 | e] EN 9 (7), Ne>arsulm 10 (105), Stuttgart Stadt 1 (2), Stuttgart | burg 1 (1), Schönberg 2 (2). 65: Oldenburg 4 (7), Westerste anderweitiger Verkauf in den meisten Fällen nur mit Verlust ge-

15,80 9 j 16,00 16,00 1 (11), Vaihingen 5 (17), Waiblingen 5 (13), Weinéberg 1 (2). 3 (13), Rüstringen 2 (6), Butjadingen 3 (2), Brake 2 (2), Elsfleth | {eben fann. Es wird nun beri<tet, daß neuerdings europäische

In 20 j E 728 52: Calw 4 (39), Horb 1 (12), Nagold 2 (47), Neuenbürg 1 (8), | 1 (1), Delmenhorst Stadt 1 (2), Delmenherst 2 (2), Wildeéthaufen | Lief n, darunter au deutsche, soweit gegangen: find auf Ginesise r i ,

_ | 0,00 C Nürtingen 13 (180), Oberndorf 2 (6), Rottweil 3 (5), Spaichingen | 1 (1), Vechta 2 (2), Friesoytbe 1 (2). 66: Fürstentum Lübe 1 (2): | B r Tratten mit der Klausel Auslieferung gegen Alzept 14,60 14,85 j 1535 | 15,60 1 (8), Tübingen 1 (1), Tuttlingen 2 (9). 53: Aalen 3 (3), Éll- | 68: Braunschweig 3 (3), Wolfenbüttel 2 (2), Helmitedt 3 (4), | zu ziehen, was mit anderen Worten einen Blankofkredit meint. Es E 16,00 jy 18,00 18.00 3 D Gaildorf 1 (5), Heidenheim 6 (45), Neresheim Gandersheim 1 (2), Holzminden 1 (1) Blankenburg 2 (4). 70: | licgt bierin ein großes Risiko, denn wenn die chinesische Firma in 14,75 16,50 : 4 17,90 17,50 : z E : 2 (2 Oebringen 3 (22), Schorndorf 1 (1), Melzheim 1 (3). | Oftkreis 1 (1). 72: Waltershausen Stadt 1 (1). 73: Bernburg | S{hwierigkeiter gerât, jo vers@windet in der Regel der “Fnhaber _— 14,60 e 9900| L 200 2 960 14,80 1480 | 12.4 54: Biberah 1 (1), Blaubeuren 6 (9%), Geislingen 1 (4), 3 (6), Ballenstedt 3 (10). 76+ Kreis der Eder 3 (3). 79: Büe- | de S nebt einem Teil: ves Personals u Le euroväisce 17.00 D T 1140 | T0 i Szvpingen 17 (122), Kirhheim 5 (17), Ulm 6 (167). 55 : Meß- burg 1 (1), Stadthagen Stadt 1 (1). 80: Lage Stadt 1 (2), | Lieferant, dessen Waren ja bereits ausgeliefert sind, erleidet in folchen hs 16,60 0 A A 150 2 586 17,24 1731 | 19.4 fir 2 (23), Pfullendorf 2 (4), Donaueschingen 4 (27), Villingen | Detmold 3 (3), Schötmar 1 (1), Brake 1(1): S1: Añbe> 1 (1). | Fllen cinen Totalverlust, zumal da die c<inesis<e Gerichtépflege po 14.90 90 | 1590 15,90 60 924 15,40 1540 | 18.4 : 7 (101), Bonndorf 3 (18), Sä>ingen 1 (7), Waldshut 3 (31). | 83: Hambyrg Stadt 1 (1), Marschlande 1 (3), Bergedorf 2 (4), | fo unz ist, daß auf eine Hilfe dur< diese 1eredne 18,80 19,00 i | 19,50 19,60 11 211 19 20 18,61 12. 4. 56: Staufen 1 (1), LBrrah 5 (48), Müllheim 1 (2), Kebl 4 (40). | Rigebüttel 1 (1). $6: Diedenhofen West 2 (2). werden kann. Bei der angeborenen Neigung de

17,40 | 1780 | 18,00 50 890 17,80 18,00 | 12.4. 57: Bübl 4 (17), Rastatt 1 (13), Bretten 2 (2), Bruchsal 5 (49), Zusammen 825 Gemeinden und 1033 Gehöfte. f ibrer aroßen Gewandibeit: jedes 17,20 17,40 | 18,20 19 00 71 1251 17,62 17,40 12. 4. Ettlingen 1 (6). 58: Mannheim 2 (16), Schweßingen 4 (28), uen, wird die Fortseßung des

e 18,00 O0 | 18,90 13 236 18,15 18,00 12.4. f z Meinbeim 4 (26), Eppingen 1 (2), Heidelberg 6 (23), Sinsbeim 1 (1), : Bos Auslieferung gegen

100 | O0 30 471 15,70 15,60 } 12.4. Gberba< 1 (4), Mosbach 2 (15). 59: Darmstadt 2 (13), Benéê- Das Kaiserliße Gesundheitsamt meldet den Ausbru< der | baldige und natürliche i R S P

s Pramten i. üben i. S

Halberstadt .

Eilenburg Marne Goslar . Dinkelsbühl. Weißenborn Biberach. - Waren . «

Do,

0 o 6&0. ss o.

0 G. & C Q. Q.0 S M A E

<9 l R D M

Do D ROCT,

1 1 fe 1j. j

1 (3). 43: Dinkelsbübl 1 (13), Feu<twangen 1 (1), Fürth 1 (6) bofen 1 (1). 39: Dingolfina 2 (2), Kelheim 1 (1), Landëbut 3 (3), | lässig unterrihtet zu sein, und in viel höherem Maßstabe ist dies

[ Gunzenhaufen 3 (7), Weißenburg i. B. 1 (34). 45: Dillingen Stadt | Mallersdorf 2 (2). 40: Speyer 1 (1). 41: Regensburg 1 (1). bei Zwischenhändlern der Fall, die weder selbst eine eingehende 19,60 21 | _— 2 ' | T t }

M 0 | 16,30 46: Löbau 1 (1), Baugen 2 (2). 47: Dresden Stadt 1 (1), Neuburg a. D. 2 (2). 46: Löbau 1 (1), Kamenz 1 (1). 48: | man den Lieferanten, welche direkt mit inesüchen Firmen arbeiten

Dresden- Altstadt 2 (19), Pirna 5 (16), Fréiberg 2 (8), Meißen | Grimma 1 (1). 49: Chemniy Stadt 1 (1), Chemniy 1 (1). 5L : | wollen, ja feine Vorschriften machen und dieselben müssen wissen, was

j 17,20 17,20 Grimma 7 (13), Oschaß 1 (1), Döbeln- 1 (1), Rochliß 2 (3) 57: Bübl 1 (1), Ettlingen 1 Ptorzbeim 1 (1). 58S: Shweßingen | der Basis 7 : O ae E U A B

j | y b S A J : L, (9): : (1), Ettlingen 1 (1), Pforzheun 1 (1). Ie wo der Basis von Zablung in Enroya bei Ablieferung oder 20 60

15,00 15,90 49: aE 1 (1), Flöha 1 (1), Marienberg 1 (2), Annaberg | 1 (1). 59+ Darmstadt 2 (2), Groß-Gerau 1 (2). 60: zen | resp. 90 Tage Sicht-Tratten, Ansliefetung gêgen Zahlung bält, ist

p o

Elbing «- - ö Vuriß. « « « * Stargard i. Pomm. Schivelbein . . Lauenburg i. Pomm. E a6 A O e es Breslau « » «_+ « Frankenstein i. Sl. Lüben i. Schl... Halberstadt . Eilenburg Marne . Goslar aderborn

S 14 O mh Jr dere rigen eral rere O IDOI T

l] 1 if if fe f

A L d 0D O0

p A qn

H J 4

¿ © G> G> >00. 0 G

B s .

eu \ Dinkelsbühl. .

e! l]

Weißenhorn Biberach . Ueberlingen . Waren

s 3,6 ] e Foige haben, daß cinesishe S vir Braunschweig 16,60 j 1069 17,60 é é è é j ¿ Î heim 6 (98), Groß-Gerau 7 (62), Hevpenheim 3 (6). 606: Fried- Maul- und Klauenseu<he vom S<hlachthofe zu Magdeburg am teben, welde die erwähnte Erleichter! 1a in rü>ictsloser und Altenburg e l O Lp Z G è ¿ j ö berg 1 (2), Lauterbah 2 (4). 61+: Mainz 1 (3), Alzey 2 (17), 18. April 1911. i ider Meise ale rleichterung in TUCN<GStoler

Binge1 , Oppenheim 5 (70), Worms 9 (95). 622: Boizen- 73 muß deébalb dav ewarnt werde auf <inesisd Bemerkungen. Die verkaufte Ytenge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durhshnittspreis wird aus den gi bier Zablen bereGnet. E , Üi (1), pet 7 (96 » Sees z R Gata 5 (13), 7 j “e M 16 E Inor afl arnt y eue n, au hinesishe Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den legten se<s Spalten, daß entsprechender Bericht féh if. A Pin 5 (7), Waren 1 (1). 63: Weimar 1 (1), Apolda 2 (2). Frankrei. C E E E g ge

0 < 6A S S Sd D. Q E 0 M Q E d: S S Ge S d >> S <0 Q S <0 o S: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . - - . S S: S D D M S-A 00S P «S M

0-0. 0.0. S <0 0:9 S <0. A 6 O S 0 O0 d D S De S Q. D_> D Ee #

D El TTeA S

i B S y Ds K PSY Akzevt englisch: ( ents s Ein- ; 64: Neustrelitz 1 (1), Neubrandenburg 2 (13). 65: Oldenburg Stadt ie von dentitatlienti] <enHäfen eintreffenden Schiffe | reifen in die Geschäfttverhältnisse s Berlin, den 20. April 1911. Kaiserliches Statistishes Amt. 1 (1), Oldenburg 4 (8), Varel 3 (12), Butjadingen 1 (1), Brake T U S Ver kehr zugelas]en. ie aug rote Kassasystem beisette geiet J. V.: Dr. Zacher. 4 (8), Delmenhorst Stadt 1 (7), Delmenborít 5 (59), Wildeshausen | Unterju<ung der aus österreichischen Vasen eintressenden Schiffe Uk | wird, muß si früher oder späte E 5 (19), Gloppenbarg Ï (1), Friesocythe Sr 420; Una 5 z ae u gehoben worden. (Vergl. „R.-Anz.“ pom 9. Septbr. rit des Handels\ahverständigen bei 21 (5D, Wolfenbüttel 39 (81), Helmstedt 18 (130), Ganders eim Des A, 2D.) 2 in Schanghaîi.) 5 11 E ea T E (3): f S E (D Saalfeld L). L I Le GHaL) i ierfranfhei - j Neustadt i. Westpr. 2 (2), Putig 1 (1). 5: Stubm 1 (1), Marien- 71: Coburg 8 (19). #2: WHhrdrus 2 (5), Waltershaujen + ). Die italienise Regierung hat dur) seesanitätsvolizeilihe Yer- L L Gesundheitswesen, ga aaiot x70 D und Absperrungs L Ly ° 4 | 5.1 6.) 7.1 8.19. euti E E spr: 2 D), Pa 2), au 1 (1), Stracbg 73: Dessau 3 (9), Cötben 6 (29), Zerbst 3 (15), Bernburg 12 (29), | ordnung vom 13. d. M. die gegen Herkünfte aus Adalia und am 19: Ari 10417 j | l +4 i. Westpr. 2 (3), Briesen 3 (3), Thorn 3 (5), Culin 11 (1. Ballenstedt 2 (6). 74: Arnstadt 1 (1). 75: Franfenhausen | Beirut angeordneten Quarantänemaßregeln wieder au]- zu L Nachweisung Münster. 9! 3| 4] 7! 14| 14 | Graudenz Stadt 1 (2), Graubenz 3 (3), Schwéy 2 (2), Tul 1 (3). 76: Kreis des Cisenbergs 1 (1). 78: Gera 1 (1). 79: gehoben. (Vergl. „R.-Anz.” vom 19. und 26. Oktober v. I-, E Obershlesishes Revier über den Stand von Tierseuchen im Deutschen Reiche Westfalen (f | Minden . . L 48251 3j 5 9 | 4), Sélochau 2 (7), Flatow 3 (3), Deutsh-Krone 7 (16). Bückeburg 11 (43), Stadthagen Stadt 1 (1), Stadthagen 5 (16). Nr. 246 und 2952.) Gestellt 94 Mae der Ea am 15. April 1911. Arnôberg: « - - »+ + | 14| 18} 15] 27| 29 | 6: Stadtkreis Berlin 1 (6). 7+ Prenzlau 8 (14), Templin 6 (6), 80: Detmold 9 (19), Stnr L Se F S L Nicht gestellt E E (Nach den Berichten der beamteten Tierärzte zusammengestellt im Hefsen-Nassau {|: P + + + | 14/ 35) 165 46) 62 Angermünde 1 (1), Dberbarniin 8 (14), Niederbarnim 6 (7), Rirder L 8) / E E Soebura 7 (65), N Tae 3 C0 Handel und Gewerbe. E : Kallerlihen Gesundhelikämnte.) ; e: E M “Sl 8 18| 22 1 G), D fblvelland 7 119) Westbavellcns 1 0) Ofipriguib 1 6). Moisbeim 5 (49), Silettstadt 7 (208), Zabern 4 (23). 85: Altkirch | (A us den im Reichsamt des Innern zusammengestellten _— Die Otavi Minen- und Eisenbahn-Gesellschaft, Nastehend sind die Namen berjeagen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) Düsseldorf . E 90/174'873] 10| 26 60 | S: Königsberg i. Nm. 4 (12), Soldin 20 (35) "Arnswalte 6 (11), 14 (440), Golmar 16 (147), Gebweiler 10 (59), Mülßaufen 7 (43), „Nachrichten für Handel und &ndustrie“.) Berlin, teilt über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 1910/11 rerzeinet, in denen Roß, Maul- und K auenseuhe, Lungenfeutbe oder | Rheinprovi C6 110} 86/388} 4} 4! 7 “edébêra i. Nm. 3 (4), Landëb 3 (4), Lebus 4 (5), West- Ravvoltsweiler 2 (27), Thann 5 (66). 86: Mes 1 (1), Chateau- i (April 1910 bis März 1911) mit: a. Bergbau. Es wurden ver- Schweineseuhe (eins{l. Schweinepest) aw S: April herrshten. U ZE 3 Ecier R S Bre 121137| 2 3| 3 erni s 8 (9. Oststernberg. 4 (9) Züllichau.Sbwiebus 3 (6) Salins 1 (1), Diedenhofen Ost 7 (36), Diedenhofen West 3 (9), Canada. {ift bezw. lagen für die Verschiffung bereit i Tie Zablen der betroffenen Gemeinden und Geböfte find leptere in Ea ae s v 69/206] 4| 5 5 Krossen 1 (2) Guben 3 (4) Lübben 1 (1) Luau 1 (1), Kottbus 1 (1), Torbach 8 (58), Saargemünd 3 (20).- "| Gesetz, betreffend Handelsgesells<haften in Britis - | Swakopmund: etwa 31600 t Erze (i. V. 33 5 Klammern bei jedem Kreise vermerkt; sie umfassen alle wegen vor- Hohenzollern |: L O S L 1 4 | S, Do (17) 0: D I e (8) Anklam 6 (6) Üedermünde 1 (1) : Zusammen 9851 Gemeinden und 11917 Gehöfte. Columbien. Das für Britisch-Columbien erlassene, die Handels- | Werkblei (2500 t), etwa 2220 t Kupfe handener Seuchenfälle oder au< nur wegen Seuchenverdachts gesperrten E 38 S Secbavei e | 15! 41 Daadors 50 (34) * Stettin Stadt 1 (16) Greifenhagen 95 (S5), i gesellschaften betreffende Gefe vom Jahre 1910, welches am 1. Juli | arbeiten in der Tsumebminie waren bis Ende Februa Gehöfte, in denen die Seuche nach den geltenden Vorschriften no< : Db eobateen D S a6! 71 vrit-37 (106) Bic Som Siadt 1 (D) Said 94 (14: b. Schweinescuche (eins{<l. Schweinepest). 1910 in Kraft getreten ist, findet feine Anwendung auf Geschäfte, die | 4. Sohle (100 m) beendet, wo die Lagerstätre Erz nicht für erloschen erklärt werden konnte. Pfalz . Ms ; 45/316 Sund 34 (127) Kammin 5 (5), Greifenberg '3 (6) Regenwalde 1: Fis{haufei 3 (3), Königsberg i. Pr. 2 (2), Æbiau 1 (1), | aus dem Postweg ohne Vermittlung cines Einwobners der Provinz oder | guten Beschaffenheit zeigt, wie auf den Rot (Wurm). E |— 17 (61). 10: Sgivelbein 2 (5), Dramburg 4 (13) Neustettin Weblau 1 (1), Gerdauen 2 (2), Rastenburg 1 (1), Pr. Eylau 1 (1) eines Handlungsrei]enden gemaht werden. Das Gese findet aus- | Arbeiten bewegen fi< beretts 1 ¿nig : Nasi Bayern 2| Oberfrank o: al M4 3 (3), Belgard 7 (27), Köslin 3 (6), Bublig 1 (1) Schlawe 1 (1), 3 (2), Heilsberg 4 (5). 2: Hevdekrug 1 (1), Tilsit 1 (1), {ließli<h auf eingetragene Gescllshaften, niht aber auf _Cinzel- | Wassersviegels. Mit d B H ties tar Fduigs bers E E i Wi i Mittelfranken i Stolp 2 (2) ‘LeSabars” f Pomm 6 (65) “1: Greifswald ani 1). Gumbinnen 1 (1), Angerburg 1 (1). 3: W&> 2 (2), | personen oder Teilbabershaften Anwendung. Wenn die ae der 4. Soble ist ez. Gumbinnen: Gumbinnen 2 (4). Stadltret erlin 1 (3). . e L - i L E 7 E S S E fioiabe L L 9 (3. Rofel 1( GDoañtía | ferung Sesellshaf ieselbe ist, fo fi ie Gebühren, ° (1910/11) die Be : Reg-Bez, Stettin: Naugaid 1 (N), Nebel 1 (1, Reichen Schwaben 19 (O, Btimmen 11 (15 LSs Wesen 4 (O Jareti 5) F Statt 1,0), Daniger Hobe 1 (1) 2 (9), Röffel 1 (1), #3 Danii6 | eli vor den: in England, in tem Herrschastögebiete Canadas | 3 240 000), die Betricbéausgaben 2050 Hreifswald 2 (3). Reg.-Bez. Breslau: Namslau 1 (1), 2 eihen- S E L A E C S os Pn Ken ¿Stub ‘5 79). Marienwerder 6 (8). Rosenbera i. Westvr. 1 (1), | oder in einer Provinz Canadas eingetragenen Gesell)<aften für die 9 590 000 4 (1555000). ba 3 (3). Reg.-Bez. Oppeln: Kattowiy Stadt 1 (1), Kattowitz Baußen Posen West 16 (40), Obornik 6 (7), Samter 18 (20), Birnbaurn: l ring A L i) Thorn 1 (1), Culm 2 (2), | Erlaubnigerteilung zu ablen sind, dieselben wie die Gebühren für L A ate Mau eaen :ronbaHnen (reMtsrbeinisGes 3 (4). Reg.-Bez. Schleswig: Husum 1 (2), Herzogtum Lauen- = Dres XG » A, Sn E S (11), Seer s 1a Go Naa ge 10 (16), Ea 78 Thon e) Konit; 4 (4), S&lochau 1 (1), Flatow | die Eintragung der in den Vereinigten Staaten oder in irgend | Neg) vereinnahmten im Monat März 1911 bet einer Betriebslänge burg 1 (1). Reg.-Bez. Hannover: Hannover 1 (2). Württem- asen Lewzig, räß 10 (21), Bomst 9 (10), Hraujtadl (39), Schmiegel 10 (19) auen “r Krone 2 (2). 7: Prenzlau 1 (1) e rmánde 2 (3), | einem anderen Lande eingetragenen (Gesellsaften, gleichviel ob es von 6979 ‘km (i. V. 6865 km) 1A n C ; berg. Ne>arfkreis: Heilbronn 1 (1). Me>lenburg-Schwerin. 49 Chemniß Kosten 2 (2), Lissa 19 (25), Rawitsch 17 A429), U r Ol Le Deut 3) Qicbtenbe * Gent 1 (1) Viioderbarnim 18 (23). | eine britische Besißung it oder nit. Die Gebühren werden in 17 496 070 4), Gesaintéitmabnie Güstrow 1 (1)., Anhalt. Bernburg 1 (1). Hamburg. Ham- O S Bon bec 2 Frein 14 (20), Pleschen 1b) Ras pberbarnim 5 (D. A L), Teltow 1 (1), Beeskow-Storkow 8 (11), | allen Fällen Del bund trage des nominellen Kapitals der Gesell- | (i. V. endgültig : 45 477 833 4). burg Stadt 1 (1). Ne>arftrei8 . 2), Schuidderg 2 (2). : Filebne ), ZBIrTN1H De Lo e Siéllanb_ (6), Mesthavelland 3 (2). Ruvpvin 1 (1), Ostprigniz schaft bere<net und sind dieselben -wie die Gebühren, tie von den Nach einer dur< ,W. T. B.* übermittelten Meldun }

Tf ‘99 ; z Z bera 2 (2), Schubin 13 (29), Hohensalza 2 (4), Strelno 4 (9), . mo D ILUY A SHEE ee Lo F “à La A Etc E on Free E 4 Z Zusammen : 22 Gemeinden und 28 Gehöfte. Württemberg Jagstkreis . Mogilno 10 (12), Zt 33 (58), Wongrowiz 31 (58), Gnefen 6 (9). 4 (7). 8: Königsberg i. N. 6 (10), Arnswalde 3 (4), Friedeberg britis-columbisen auf Grund des britis<-columbishen Gefeßes | der Kaiserlih rufsisGen Finanz- und Handelsagentur ergab Lungenseuche. Donaukreis .

Ie I ( 14: Namslau 7 (12), Groß-Wartenberg 8 (12), Oels 15 (30), L 8 bei einer außerprovinz- | Wochenausweis der Russischen Staatsbank vom 14. April Frei. (f Konstanz . ;

11

s R

| | |

a

A

b t O > b O C

c A D tsr er

s) __ dank þunk jf» dn

t _GI I e

Pes | doc |

Baz

L

A i 4

S

|

m a

|

Swarzwaldkreis

_- fm

n. 1 (1), Landsberg 1 (2), Lebus 5 (6), Iesisternberg 6 (8), | eingetragenen Gefellshaften zu zahlen

g

—-

1M 0000 i M N N

5 27? nhorzs r o} > ; T 19 or [f 7 C , Woblau 7 (9), Neumarkt 9 (16), Breslau Stadt 1 (1), Brezlau 1 (1), Lübben 1 (1), Kalau 3 (3), Kottous 1 (1), Sorau 4 (6), E, L ECTIeTgenO ne 2a Gesœäft vond E Aera den gleihen Positionen des bekannten Bilanzformulars der Staats3- 926 (52), Oblau 21 (61), Brieg 2 (3), Strehlen 6 (21), Frankenstein Srremberg 1 (2). 9: Randow 3 l in Stadt 1 (1), Greifen- E Tore D ibres Goschäftskapit 1 a! Je, E L f E A bank bezw. den Ziffern, der Vorwoche), alles în Millionen 1 (1), Reichenbach 1 (5), Schweidnig 13 (36), Striegau 3 (6), Walden- bagen 1 (3), Naugard 1 (1), Kammin 2 (2), 10: Dramburg 1 (1), anstatt E ie pw c L pi L O e a0 Hf 20 E E Rubel: Aktiva. Gold in den Kaßen und au] besonderen Konten burg 4 (6). 15: Grünberg 3 (3), Freystadt 4 (5), Sagan 6 (109), Stolp 3 (5). 11: Stralsund Stadt 1 ( Grimmen 1 (1), M N vorge Pri enem Le ühren e E Don d Doll. E (Nr. 1b und 2) 1249,5 (1247,58), Gold der Bank im Auslande Glogau 7 (28), Lüben 9 (17), Bunzlau 1 (2), Goldberg-Haynau 7 (17), Schroda 4 (4), Schrimm 1 (1), Posen D! 2 \2), Obornik 1 (2), S E E, C EN t: - i vielen Fallen vetaufen 10 IuDeS Die ZU Eo (Nr. 3 und 4) 200,4 (209,4), Silber- und Scheidemünze (Nr. le / : Meseris 1 (1), Grä 3 (3), Bomst 1 (1), Kosten 2 (2), Ufa 1 (1), | richtenden Gebühren ni<t auf diese Summe. Cine nicht erlaubte | und 4) 73,7 (73,5), Diskont- und Svezialre<hnungen (Nr. 5) 292,5

i i Trebnitz 16 (19), Militsch 17 (37), Guhrau 35 (75), Steinau 11 (26), Oftsternberg 1 (1), Züllichau-Schwiebus 1 (1), Krossen 7 (7), Guben lihen Handels- odér Erwerbsgesellshaft, welhe dem intragung | d. F. folgende Ziffern (die eingeklammerten Ziffern entsprehen Maul- und Klauenseuche und Schweineseuche Baden Freibutg - L

—— Mannheim . States : l se essen Oberhessen . «. . - Provinzen Regierungs- 2c. Bezirke und seuse Hef R Pai egt sowie Klauen- | S{&weine- 2! Me>lenburg-Schwerin . ferner DUndeS- pest 3 Sachsen-Weimar . staaten, Bundesstaaten, E Meg Strel ¿ die in die nit | z5| Oldenburg i j J i i Oldenbur Lübe>. . Regierungs in Regierungsbezirke : 6

bezirke ¿ B geteilt find. geteilt find. > P

(eins<l. Schweinepest). arlsrube

Maul- Schweine-

p —J > O f i O R A

Preußische

Liegniy Stadt 1 (9, Liegniv 4 (1 Alis Stadt 1 (1), Görlig 1 (1 Reritih 2 (2), Goîtvn 1(1), Oftrowo 2 (2), Adelnau 1 (1). AV: | pohtigt, wegen eines 0 außerprovinzlihe Gesellschaft ift nit be- | (258,4), Speziare<nungen, \beroe{e L e Worscüse (Nr. Wert, Rötbénburg i. O.-L. 1 (1), Hoyerswerda 1 (1). 16: Kreuzburg Filehne 3 (3), Czarnikau 2 (2), Kolmar i. P. 1 (1), Wirsiz 2 (2), T Bloenen Vei CUNES- Sanz I out Brit Pyr s S ns ten av- | papiere (Nr. 6 und 7) 126,0 (127,4), Sonstige Vorschüsse (Nr. 8—18) 1 (1), Oppeln 1 (1), Nybnik 4 (7), Ratibor 3 (9), Kosel 2 (2), Wongrowiß 3 (3), Gnesen L (0): Witkowo 3 (3). 14: Namslau m 4 flibiaes Vertrags bei den Geri <ten Dr is<-Columbiens Kiage | 196,9 (198,6), Protestierte Wechsel und. prolongierte Schulden, sicher- Leobs<üy 9 (25), - Neustadt i. O.-S. 7. (17), Falkenberg 8 (24), 1 (1), Groß Wartenberg 3 (4), Vels 9 (9), Trebniß 4 (4), Militsch nau E E tälichsten Bescimmungen tes Gesetzes sind folgende: gestellt dur< unbewegliches Eigentum (Ir. 19 und 20) 4,1 (4,1), Zert- Grottkau 7 (24). 1%: Osterburg 1 (2), Salzwedel 22 (117), Garde- 1 (1), Wohlau 3 (3), Neumarkt 9 (9), Breélau Stadt 101), E 1 e OOUPTIE Ti Ier Buztis-Colut bter cseyes sind sotgende: | papiere (Nr. 21 u. 22) 115,9 (114,2), Wertpapiere aus Komnission er- legen 7 (33), Stendal 2 (3), Ferihow 1.14 (50), Jerichow I 13 (52), 1 (1), Brieg Stadt 1 (1), Brieg 7 (9), Strehlen 4 (7), Nimptich Serellbart muß, iche 8 British-Colum fn Hes it Hngelrägene worben (Nr. 23) 0,6 (0,8), Summen zur Verrechnung mit den Adels Kalbe 8 (16), Wanzleben 18 (61), Magdeburg Stadt 1 (1), Wolmir- 1 (1), Münsterberg 2 (2), Frankenstein L L); Reichenbach 4 (4), T E ast muß B er Provinz uit O ft au Uy Verte R, und | und Bauernagrarbanken und anderen Regierungsinfstitutionen (Nr. 24) stedt 13 (56), Neuhaldensleben- 39 (232), D eräleben 12 (83), Schweidniß 3 (3), Striegau 3 (3), Waldenburg 2 (3), Glay 5 (5), inge e r sein, bevor sie e l 6 arin e tee ers 0,1 (0,2), Unkosten der Bank und verschiedene Konten (Nr. 25) 20,9 Quedlinburg 1 (2), Halberstadt 17 (108), Graf\{. Wernigerode 1 (1)- Neurode 1 (1), Habelschwerdt 1 (1). 15: Grünberg 2 p Frev- erar E E g u E . von i Ae au x rf (23,3), Saldo der Nechnung der Bank mit thren Filialen (Nr. 26 18: Liebenwerda 3 (15), Torgau 1 (1), Schweiniy 2 (10), Witten- siadt 4 (4), Sagan 4 (4), Glogau 2 (2), Eden 2 S Bunzlau Ne e ale œUYerproBIE gen ie Slb ia ¿ e 10- | Aktiva und Nr. 12 Paffiva) (—), Saldo der Konten mit den berg 2 (17), Bitterfeld 3 (4), Saalkreis 10 (18), Delitzsch 23 (57), 1 (1), Goldberg-Haynau 5 (5), Liegniß 1 (1), Zauër 4 (4), Schönau L Se nit p S rrguvniSerte: E A E, Reichsrenteien (24 Aktiva, 13 Pasfiva) 6,1 (34,2), zusammen 2247,0 Mansfelder Seekreis 4 (8), Sangerhausen 2 (18), Gdartsberga 4 (21), 2 (3), Bolkenhain 4 (4), Landesbut 4 (2), Löwenberg 3 (3), Lauban fell A Ra A DIE ¡Bren E ing Ve- | (2291,9). Passiva: Kreditbillette (Differenz zwijchen I pas und Querfurt 1 (1), Mérseburg 6 (27), Weißenfels 1(1), Naumburg 1 (1). ). 16: Kreuzburg 1 (1), Zabrze 3 (2), Katlowls 1 (1), Pleß Gef-lfa en finden R Untersäjiede ven T E vi Ia aftiv) 1198,8 (1213,2), Kapitalien der Bank (Nr. 3—4) 959,0 19: Müblbaufen 1 (3), Langensalza 2 (44), Weißensee 2_ (12) 4 (4), Rybnik 1 (1), Neustadt it. O-S. 1 (1), Falkenberg 6 (6), Gr c MTaes E lejenigen C en E Aa Di auf | (55,0), Einlagen und laufende Rechnungen (Nr. 5, 6, 7b, c, d, e, 8) Erfurt 4 (5). 20 : Eiderstebt 5 (12), Südérdithwmartschén 3 (5), Stein- Neisse 2 (2), Grottkau 2 (2). 17: Î albe 1 (1), Quedlinburg 1 (1). vie M irgend E Geseges ihres SARDES Ce brigert | ben e S 987,9 (530,8), Laufende Rechnungen der Departements der Neicbs- burg 4 (9), Pinneberg 5 (11). 21: Diepholz 1 (1), Syke 35 (460), 182 Giéleben Stadt 1 (1), Mansfelder _Seekreis L CAD it e Gebübri die Eintragung H de Rávi nisSertelung t fell, rentei (Nr. 7a) 417,5 (429,1), Verschiedene Konten (Nr. 2, 9, 10, 11) Hova 21 (56), Nienburg 3 (9), Stolzenau 15 (53), Sulingen 8 (12), 19: Nordhausen Stadt 1 (2), Grafs. Hohenstein 2 (2), S en e Gebühren rihten x Mage A der baft, 35,8 (35,2), Saldo der Rechnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 26 17i 60 9 | Neustadt a. Rbge. 3 (7), Hannover 2 (2), Linden 3 (16), Springe Worbis 2 (2), Heiligenstadt 2 (2), D ählbausen 2 (3), Langensalza hast ; vet einer außerprovinzlichen Vanens oder Erwerbégesells<aft, | Aktiva und 12 Pasfiva) 2,0 (27,6), Saldo der Konten mit den

f ; Y © i> 5 (6), Schleusingen 2 f 20: | die dem Eintragungsbeamten überzeugend nachweist, daß sie in der | Reichsrenteien (Nr. 27 Aktiva und Nr. 13 Passiva) (—), itu-

: E E | | E D E ies l | A os! No

Sachsen-Meiningen Sachsen-Altenburg Coburg

Voi a + d 45 Schwarzburg-Sondersb. S GSERENE Los Eu o o 9 0 Reuß älterer Linie Reuß jüngerer Linie . Schaumburg-Lippe Ube L # - © Lübe> s Bréêmen .

par

berelfaß

Laufende Nr. Gemeinden D | Gehöfte

O 10 t

b D N O

1} . Gemeinden

+> | Kreise 2. = | Kreise 2c.

F Sahsecn- |

Cob.-Gotha

_ 10°

M*M

Königsberg . Gumbinnen . Allerístein Danzig j Marienwerder . Berlin . 6 Fa Ô Î 2 89 Frankfurt G . 1 15! 71/124 Stettin . - ¿v4 « TABILIDIOTE Köslin . 4E Stralsund . - E Bi: E #6 Bromberg - : - - - | 10/112 193 L T . 1 192031428 Liegniß . - «o L A OLILEO Oppeln . E 9! 42110 Magdeburg . - - . 1 151169817 Sawsen Merseburg - « «+ « «- | 14| 63/199 E 2 a 6s S6 4 9 70 S[l.-Holstein Schleswig - - ¿I A Do 2 Pilzetbei E . | 10} 92/622

49 68

Ostpreußen |

J] 0 Ma G5 N

J) J]

Go P > 7

Westpreußen \

A —_ Go

| |

5) b C 0 I 00

Mi

19 | . 22: Peine 12 (386), Hi im 12 (25), ie i. Hann. 1 (1), Weißensee 2 (2), Ziegenri ) j n L L L'oiaver l Lo Cet, evt B U : äi M 20 (65) É omg (S liel 6 (2) S a a1), Osterode Hadersleben 2 (2), Apenrade 6 (6), ( nderburg 6 (6), Fishkeburg | >al außerhalb der Provinz ein et gerichtetes Geschäft betreibt, in | sammen 2247,0 (22919). _ z j 18! 79 H. 3 (14), Ilfeld 1 (2). 23: Celle 8 (27), Gifhorn 8 (39), Stavt 1.(3), Flensburg 1 (1), Schleëwig 6 (6), Ekernföre 4 (L), welchem mindestens 50 v. H. ihres Ges{<äftskapta angelegt Die Katserlich russische Finanz- und Handelsagentur teilt laut as Pas Burgdorf 12 (99), Isenbagen-2 (2) Fallingbostel 6 (19), Soltau Tondern 5 (5), Plön 3 (3), Kiel Stadt 1 (2), Bordesholm 4 (5), | S bahn iges anae der Gebühren „eine Gebühr von | Meldung des „W. X. B.“ aus Berlin nachstehende Ziffern über den 271362 7 (14), Uelien 3 (4), Lüchow 1 (4), Ble>ede 1 (4) Lüneburg 1 (2) Rendsburg 5 (5), Norderdithmärschen 2 (2), Süderdithmarschen 2 (2), | 250 Doll. Ee WETVEN. Rechnet die Gesellschaft nicht Außenhande Rußlands (in Rubeln) mit: Obérelsa 84/778 24: Stade 2 (3), Lehe 1 (1) Geesiemünde 4 (31) Osterholz 15 (18), Steinburg 8 (11), Segeberg 2 (2), Pinneberg 13 (18), Herzogtum Muti E, 1g nd, r tba clo G erag Le Europäischer Handel.

e F L 7 V d Ñ : L iy z j y “115 1: Sutke Hova 1 (1), Hannover Stad U z i ais e Ge s s elel- lusfub Lothringen 23/125 a] 9 | Blumenthal 1 (5), Verden 28 (190), Achim 20 (73); Rotenburg Zauenburg 11 (19). 21+ Syke 1 (1), Hoya 1 (1), Hannover Stadt ren zu entrichten, als ob die Gee] 9 Eine neue S Ausfuhr

1 (1), Ilfeld 3 (8). | tragung der Gesellschaften sind folgende: a. wenn das nominelle vom 1./14. Januar bis 12./25. März . « « 192966 000.

Brandenburg|

ISEES | R E Ut S Gee | D oto Moa 0

—— m O O00 M I O

Pommern | Posen \ elfen 4

|

O O E O0 S

p

_—- Go D pt D

Elsaß- Lothringen

MND

Springe 1 (1), Hameln | saft in der Provinz eingetragen würde. Die Gebühren für die Ein- vôrn 5./18, bid 12/25. Márs 4 « «o 14 844 000,

m D O e O I I O O Q

sw e - L L s A 9 Un % 9 (2), Betroffene Kreise 2c. !) E Hann. 8 (12), Zeven 1 (3), Bretnervötde 2 (4). 25: Aschendor 1- (3), Hannover 2 (4); Linden 2 \27/ i zrienbrü> 2 (2), Wi F 1). 1 (2). 22: Peine 1 (1), Goslar (1) d rag? JeIT f In 198 ae l : a. Maul- und Klaueuseuche. S L (D, “27: “Coesfeld 1 04 ene E ). 23: Celle 2 d Gifhorn 1 (1), Burgdorf 3 (3), Isenhagen Kapital 10 000 Doll. niht überschreitet, 29 Doll. : bþ. bei 10 000 bis Einfuhr

1: Fis{hausen 5 (5), Königsberg i. Pr. 2 (3), Weblau 4 (4), : Mi (225 arti. 20: (190) gli 1 (1), Soltau 2 (5), Uelzen 2 (2), Ble>ede 1 (1), ‘Winsen 4 (6), | 25-000 Doll. eine Zuslagégebühr von 5 Doll. für je 5008 Pole vom 5./18. bis 12/26. Märi « ¿ «+ «- + « 19471 009,

Gerdauen 2 (2), Pr. Evlau 3 (3), Beiligenbeil c u), en ba O A SA E gen A 5), Halle n (3), Harbura Stadt 1 (1). 24: Fork 1 (1), Stade 6 (6), Kehdingen | 2: bei 25 000 bis 500 000 Doll. eine Zuschläagsgebühr von 2,50 Doll. vom 1./14. Januar bis 12,/25. März . « « 165 001 000.

1 (1), Móöhrungen 5 (7). S: Niederung 2 (2), Ragnit 3 (3), ielefeld 5 (5), Wiedenbrüd> 1 (1). 29: Lippstadt 1 (1) ocít 3 (4), Neuhaus a. Oste 2 (2), Lebe 1 (2), Geestemünde 3 (4), Oster- | Tur je 5000 Doll.; d. bei mehr als e 000 Doll. eine Zuschlags- A siatisher Handel.

Insterburg 1 (1). 3: Allenstéin 1 (1), Neidenburg 2 (2), Osterode | 1 (1), Hamm 9 (4), Dortmund 2 (2), Hörde 4 (4) Hattingen 2 (3), bolz 3 (3), Blumenthal 3 (6), Verden 2 (2), Rotenburg î. Hann. gebühr von 1,25 Doll. für je 5000 Doll. Daneben sind no< die Ausfuhr ;

i. Oftpr. 1 (1). 4: Élbing 2 (2), Marienburg i. Westpr. 10 (21), Hagen 1 (2, Olpe 1 (1). 30: Cassel Stadt 1 (1), Hofgeismar 2 (5). 25: Meppen 1 (1), Lingen 6 (7), Bersenbrü> 7 (10), Melle | Kosten jur die Veröffentlichung und die Anwaltsgebühren für die vom 23. Februar/8. März bis 2./15. März 1 477 000,

Danziger Niederung 5 (7), Danziger Höhe 9 (15), Berent 1 (1), | T () Ziegenhain 5 (19), Hersfeld 4 (11), Gelnhausen i (D) Grafs&- 1 (1), Iburg 1 (Y)- 26: Norden 1 (1), Emden Stadt 1 (1), Emden Erwirkung der Erlaubnis oder Eintragung zu éntrihten. (Daily vom 1./14. Januar bis 2./15. März. « « 11 118 000.

Schaumburg 2 (2). ‘31: Rheingaukreis 1 (1), Wiesbaden 4 (21), E 27: Tecklenburg N Bectum 2 (2), Lüdinghausen : a Ki BAO LIADO R vom 23. Fel 3, Mi Ene M 9 334 000

, ; i u j . s M : amd S amntful Münste (c haus Borken 1 (1), KedCung s e zom 23. Februar/3. WVíarz dis 2.119. Maär 3 384 000, ) An Stelle der Namen der Regierungs, c. Berke ist die ent- | Usingen 1 (15)/ Oberg nus n en 4 (4) Ahrweiler 1 (4). ; tünster 2 (2) Zhaus 1 A oziedenbrü> 2 (2), Paderborn 1 (1), vom 2, Pee niar bid 2/15. März « + « « 25 663.000

\ (2), XBle

sprechende lfde. Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt. a. M. Stadt 1 (2). 32: Mayen 4 (4); Ahrweiler 1 (4). 33; 28; Halle i.

O I D

—_——— 1 N N D S O O

[Ey 00 tro O

P

AveSbei) . . - + » 8! 64 234 Hannover 23! Lüneburg E u E e Ne 24 Stade - s G h: 9% OénnbrüE - ¿ » à 5 8! 11 | Aurich « - Í ¿A A M A

s J

[E Lo n D DUI I 00A O O U

do N

N

Go