1911 / 93 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(O iee (vorm. Nagel & Kaemp) A. G.

amburg.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Dienstag, den 16. Mai d. J., Nachmittags 24 Uhr, im hiesigen Patriotischen Gebäude, Zimmer Nr. 20, abzuhaltenden ordentlichen General- versammlung er ebenst eingeladen.

( agesorduung :

1) Vorlage des Fabresberihts pro 1910.

5) Genehmigung der Bilanz pro 31. Dezember

[7434] Eiuladuug zur Venecralversammlung.

„Deutscher Anker“ Pensions- und Lebensversicherungs-

Aktiengeselischaft in Berlin.

Die Attionäre obiger Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 19. Mai 1911, Nach- mittags 45 Uhr, in dem Geschäftslokal der Ge- sellshaft Berlin W. 9, Eichhornstraße- 9, statt- ? h findenden ordentlichen Generalversammlung 1910 nebst Beschlußfassung über Verteilung des ergebenst eingeladen. Reingewinns und Erteilung der Entlastung. Tagesordnuug : 1) Bab cines Bücherrevisors.

“Sruchtdampfer-Aktiengesellshaft

in Lübe> in Liquidation.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Mon- Gel den 8. Mai d. J., 12 Uhr, in Lübe> im

Hiermit laden wir unsere Aktionäre 16509) ;

der am Dienstag, deu 9. I ai 1911, Na h, Maschinenbau und Metalltuchfabrik

mittags 6 Uhr, im Geschäftslokale de- Gei ¿ ll t Raguhn

chaft zu Posen, Moltkestraße 15, stattfindenden Aktiengese schaf .

außerordeutlichen Geueralversamm:ung er. Die am 23. März d. I. abgehaltene General- versammlung der Gesellschaft hat beschlossen, das

gebenst ein. : ft Tagesorduung : Aktienkapital von 4 1 500 000,— um 700000,—, Beschlußfaffung über nachstehende Aenderungen der demnah auf 800 000,—, herabzusetzen. Die S9 Jol durch die nahstehende Best Herabsebung „erfolgt Bur e sh im Besige 1) $ 5 foll dur die nachstehende Bestimmung erf ¡htung von ü ien, die si< im Be M nere nid sellichaft befinden. In Gemäßheit des 289

werden : ; 1

„Der Vorstand besteht aus einem: oder zwei des Handelsgesepbu<s fordern wir die Gläubiger Mitgliedern, je nah Beschluß des Aufsi{tsrats, der Gesellf aft hiermit auf, ihre Ansprüche an-

Werden zwei Vorstandsmitglieder * bestellt, zumelden. i dann vertreten diese die Gesellschaft einzeln. Raguhn, den 10. April 1911. :

Die Mitglieder des Vorstands werden dur Maschinenbau uud Metalltuchfabrik den Aufsichtsrat bestellt. Die Bestellung erfolgt Aktiengesellschaft. zum notariellen Protokoll. Der Vorstand. Zeyen.

2) Im $ 8 sollen üm Absaß zwei, und zwar :

a. in Say 1 die Worte „nah Rechtskrafl“ durch die Worte „auf Grund* erseßt werden, und

b. in Saß 2 die Schlußbestimmung von „wei Jahren“ ab dur folgende Bestimmun ersetzt werden: „vier Jahre seit dem Séhluß desjenigen Jahres, in welchem der leßte Divi. dendenschein fällig geworden ift.“

3) $ 9 soll in Wegfall kommen. 4) Im $ 10 sollen:

a. im Absay 1 Sah 2 die Worte „und dem Worte der Vorstand“ in Wegfall kommen,

b. der Absag 2 erhält hinter den Worten „abgegeben find“ nachstehende Zusaßzbestimmung: „Mindestens zwei Prokuristen find zu bestellen, wenn der Vorstano nur .aus einem Mitgliede besteht.“

c. Im Absaß 3 Saß 1 wird am Schluß nachstehender Nebensatz hinzugeseßt : „{0weit es fih niht um eee Angelegenbeiten des bezw. der Vorstandsmitglieder handelt.“

5) Im $ 11

a. werden im Absatz 1

aa. im Saß 1 hinter dem Worte „fünf“ die Worte „bis höchstens sieben“ eingefügt und

bb. der Saß 2 gestrichen.

b. Der Absay 2 soll dur< die nachstehende Bestimmung er)eßt werden:

Die Wahl erfolgt auf die Dauer von drei Amtsjahren, mit der Maßgabe -jedo<, daß von den gewählten Mitgliedern alljährli< in der ordentlihen Generalversammlung je eines und mit Ablauf des dritten Jahres die übrigen aus- scheiden. Die in den ersten beiden Jahren aus- scheidenden werden dur< das Los bestimmt, später ist für die Reihenfolge des Ausscheidens das Dienstalter maßgebend. i

Die an Stelle der regelmäßig Ausscheidenden gewählten Mitglieder werden für die Dauer von drei Jahren gewählt, dagegen erfolgen etwaige Ersazwahlen an Stelle vor Ablauf der Amtsdauer aus anderen Gründen ausgeschiedener Mitglieder nur für die Dauer der Amtsperiode des Auggeschiedenen. :

Unter einem Amtsjahre ist der Zeitrau:n von einer ordentlichen Generalversammlung bis zum Sqghluß der nächstjährigen ordentlichen General- versammlung zu versieden.

Die Wiederwahl ist zuläsfig.

Bekanntmachung. Die Herren Generalmajor Freiherr Ernft von Gagern, Bonn, und Dr. jur. Eduard Mosler, Berlin, sind aus dem Auffichtsrat unserer Aktien- gesellshaft ausge}chieden. E Fn der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 10. April a. c. sind die Herren Generaldirektor Dr. jur. J. Haßlader , Du burg-Meiderih, Ge- heimer Rat und Reichsrat der Krone Bayern Ritter von Lavale, Heidelberg, Geheimer Kommerzienrat und Generalkonsul Dr. b. c. Carl Reiß, Mann- heim, und Dr. jur. F. Noebe, Berlin, neu in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden. Maunheim, den 11. April 1911.

Chemische Fabrik Lindenhof C. Weyl & Co. Aktiengesellshafl.

Dr. Aug. Clemm.

[7411] L, Bet der beute stattgehabten vierten Ziehung der

Teilschuldverschreibungen unserer Gesellschaft fas gemäß dem Tilgungsplaa folgende 40 Teil- uldvershreibungen mit

Nummer 66 78 96 106 112 113 120 186 194 901 225 280 325 348 414 417 493 499 500 524 539 579 581 607 611 633 641 644 658 665 694 699 704 728 743 800 802 858 908 947

ausgelost worden. dieser ausgelosten Teils<huld-

Die Rüdekzahlung verschreibungen zum Nennwerte erfolgt gegen deren 2. Sanuar 1912

Einlieferung mit Zinsscheinen zum ne folgende vom 1. Juli d. J. ab bei den Bank- usern G. v. Pachaly's Enkel in Breslau und der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin. Es ist noch nicht zur Einulösuug gelangt aus dee dritten Ziehung vom 15. April 1910 die Nummer Breslgu-Carlowit, ten 15. April 1911.

Aktien-Gesellschaft vorm. H. Meine>e.

[7229] Ludw. Loewe & Co. Aktiengesellschaft.

Bei der am 1. April d. J. in Gegenwart eines Notars stattgehabten Auslosung unserer 4 9%/gigen Teilschuldverschrcibungen wurden folgende Nummern gezogen:

Nr. 7 19 2% 36 91 99 151 191 210 212 238 967 271 276 283 287 294 317 324 336 341 370 377 378 387 388 391 431 440 468 512 525 531 538 539 557 572 616 624 630 703 721 762 774 776 782 863 875 881 886 944 952 999 1032 1060 1063 1105 1145 1164 1177 1187 1189 1196 1199 1201 1227 1291 1340 1384 1445 1496 1533 1589 1603 1608 1636 1678 1713 1716 1724 1734 1755 1758 1793 1796 1845 1865 1870 1891 1927 1965 1991 2001 2012 2014 2021 2049 2136 2143 2165 9166 2205 2230 2236 2238 2261 2268 2274 2319 9332 2363 2399 2405 2413 2463 2469 2470 2478 9492 2504 2550 2556 2558 2614 2623 2630 2633 2635 2638 2724 2735 2760 2761 2768 2769 2813 9816 2847 2898 2908 2953 3138 3156 3176 3198 3243 3259 3268 3280 3314 3315 3346 3349 3351 3400 3422 3474 3478 3480 3498 3526 3539 3570 3575 3577 3596 3611 3613 3650 3669 3670 3679 3706 3713 3714 3769 3776 3809 3848 3856 3868 3873 3887 3900 3913 3936 3960 3970 3975 3983 4003 4005 4007 4012 4039 4046 4052 4054 4056 4059 4090 4094 4111 4126 4138 4140 4141 4197 4951 4282 4284 4301 4305 4355 4383 4384 4395 4461- 4482 4534 4538 4547 4562 4565 4576 4585 4593 4602 4608 4609 4638 4662 4727 4754 4766 4780 4816 4830 4852 4859 4877 4880 4912 4918 4977 5025 5027 5031 5044 5053 5054 5087 5096 5100 5112 5165 5169 5185 5203 5214 5245 5259 5266 5269 5276 5295 5302 5360 5381 5384 5390 5392 5416 5423 5490, 275 Stüd à M 1000,—. D515 5525 5544 5557 5622 5633 5648 5658 5677 5697 5706 5778 5784 5788 5884 5888 5941 5959 6014 6020 6031 6048 6063 6084 6096 6100 6119 6122 6123 6133 6152 6171 6200 6202 6206 6290 6238 6244 6246 6276 6296 6297 6316 6324 6336 6340 6354 6371 6375 6376 6405 6407 6408

[7230] Kleinbahn Kieler Hafenbahn| Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren :

irektor Ernst Mirus, Kiel, Vorsigender, Gemeindevorsteher z oepe, Neumühlen-

Dietrichsdorf, stellv. Vorfißender Direktor Johs. Koch, Neumüblen-Dietrichsdorf, Geh. Oberregierungsrat Bormann, Charlottenburg. Neumühlen-Dietrichsdorf (Holstein), 13. April

1911. Der Vorstand. Rix. Salaschek. [6536]

Concordia Cóöluische Lebeus- Versicherungs-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, deu 13, Mai 1911, Vorm. 107 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellshaft zu Cöln, Maria Ablaßplayz Nr. 15, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. j Tagesorduung :

1) Bericht der Direktion über die Lage des GBe- {äfts im allgemeinen und über die Resultate des verflossenen Jahres insbesondere.

2) Bericht des Aufsichtsrats über“ die statigefundene Revision der Rehnung.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnverteilung fowie über die Entlastung ter Direktion und tes Auf- fichtsrats. ,

4) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nah $ 33 des Statuts alle Aktionäre berechtigt, welche seit 2 Monateu vor dem Tage der Be- rufung im Aktieubuche cingetragen find.

Abwesende Aktionäre können si<h nur dur< an- wesende, stimmberehtigte Aktionäre vertreten lassen.

Der Vertreter hat die desfallsige \chriftlihe Voll- macht spätestens an dem der Generatversamm- lung vorhergehenden Tage bei der Gesellschaft niederzulegen. tehr als 10 Stimmen kann kein Aktionär in Vollmacht ausüben.

Eintrittskarten werden am 11, und 12. Mai cr. in unserem Geschäftslokale an unserer Kafse aus- gegeben, woselb au< etwaige Vollmachten zur Vertretung abwesender Aktionäre vorzulegen find.

Cöln, den 13. April 1911.

Die Direktion der Concordia Cölnische Lebens - D LNEE -Gesellschaft. Senden. Hensel.

16537]

Concordia Cöluische Lebeus- Versicherungs-Gesellschaft.

Im Ann an die auf Samstag, den 13. Mai 911, Vormittags L107 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft zu Côln, Maria Ablaßplay Nr. 15, anberaumte ordentliche General- versammlung findet eine

Geschäftszimmer der Dampfschiffsreederei „Horn“,

Schüsselbuden 18, stattfindenden außerordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung : j

1) Vorlegung der Liq uidationseröffnungsbilanz gemäß

L des Handelsgesezbuchs.

2) Abänderung des Gesells<aftsvertrages, betreffend

Einzelvertretung der Gesellshaft dur< die

Liguidatoren.

Lübe, den 15. April 1911. :

Fruchtdampfer-Aktiengesellschaft in Lübeck in Liqu.

F. Horn. H. Horn.

1) Geschäftsberiht der Direktion und des Auf- | 4) Wahl zum Aufsichtsrat. fichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der nter Bezugnahme auf $ 18 der Saßzungen werden Gewinn- und Verlustre<nung. die Herren Aktionäre, welche in der Generalversamm- 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der | sung von ihrem Stimmrecht Gebrau< machen wollen, Jahresbilanz, über die Vorschläge der Direktion | ersucht, spätestens bis zum 15. Mai d. J. bei und des Aufsihtorat®, betreffend die Verwendung | Herrn Notar Dr. Bartels, große Bâäerstraße 13, des Reingewinns fowie die Gntlastung der | hierselbst, ein eigenhändig unterzeichnetes Ver- Direktion und des Aufsichtsrats. _ zeichnis der in ihren Händen befindlichen Aktien ein- 3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtérats. zureichen mit dem Zusaß, daß se si< verpflichten, 4) Wahl einer aus 3 Aktionären bestehenden Kom- | hie angemeldeten Aktien vor der Generalversammlung mission zur Revision der Bilanz des laufenden Herrn Dr. Bartels auf Wunsch vorzulegen. | Geschäft8jahrs. i Geschäftsbericht und Abrechnung liegen vom 1. Mai Die Anmeldungen zur Generalversammlung haben | p, F. ab in unserem Geschäftsbureau zur Einsicht aus. bei der Direktion der Gefellschaft, Berlin W., Hamburg, den 19. April 1911. herits und Senechmigung der Ja esre<nung pro Eichhornstraße 9, spätestens am_ 2. Tage vor Der Vorstand. 1910. 2) Beschlußfaffung über die Berwendung des | der Generalversammlung zu erfolgen. ¿ Hh. Me>e. Reingewinns. 3) Entlastung des Vorstands und des Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlust- Aufsichtêrats. 4) Auffichtsratswah[. rechnung per 31. Dezember 1910 find vom 1. Mai er. Nach $ 14 des Statuts haben die Aktionäre, wenn ab zur Einsicht der Aktionäre im Geschäflslokale der sie ihr Stimmrecht in der Generalversammlung aus- Gesellschaft ausgelegt. üben wollen, vor Beginu sih dem das Protokoll Berlin, den 18. April 1911. hreuden Notar gegenüber dur< Vorlegung ihrer Kaempf, Vorsigender de ftien oder eines ihren T Bezeichnung E der Aktiennummer nadchweisenden interlegungéscheins einer öffeutlicheun Behörde oder eines Notars gzuweisen. i / P Der Geschäftsberiht wie die Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung sind im Geschäftslokal der Gesell- schaft zur Einsicht für die R Aktionäre ausgelegt. Köstritz, den 13. April 1911. gKöstrizer Sool- und Heil-Bade-Anstalt A.-G. Der Vorstaud. H. Nemsow. Fr. Preller. 7257) Einladung sammlung der

e

[7488] Z 4 Düsseldorfer Bürgergesellschaft. Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Moutag, deu 15. Mai 1911, Nachm. 4 Uhr, in unserm Gesellshaftshaus stattfindenden, ordent- lichen Geueralversammluug ergebenst eingeladen. Tagesorduung: 1) Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Ver- lustre<hnung pro 1910. Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats. t i 2) Beschluß betr. Genehmigung der Bilanz, Ent- lastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Wahlen zum Auffichtsrat. 4) Wahl zweier Revisoren für

79 Göftriter Sool- R M E A.-G.,

ß. i Die Aktionäre der Köstriber Sool- und Heilbade- Anstalt werden hiermit zu der am Sonnabend, d. 6. Mai 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Kur- hause zu Köstrig Aen ordentlichen Ge- alversammluug eingeladen- . V ageSordnun 21) Sesiatung des Geschäfts- r

[7234] Gasmotoren- Fabrik Deuß, Köln-Deuß.

Die Aktionäre der Gasmotoren-Fabrik Deuß, Köln- Deutz, haben- -in der außerordentlihen General- versammlung vom 8. April 1911 bes<lofsen, das Grundkapital der Gesellschaft durh Ausgabe von 3775 neuen, auf den Inhaber lautenden, vom 1. Juli 1911 ab dividendenberehtigten Aktien von je nom. é -1200,— auf nom. 4 22 002 000,— zu erhöhen.

Die neuen Aktien sind an ein aus dem A. Schaaff - hausen’shen Bankverein in Cöln, der Deutschen Bank in Berlin und der Dresdner Bank in Berlin bestehendes Konsortium mit der Verpflichtung begeben worden, einen Teilbetrag den bisherigen Aktionären derart zum Bezuge zur Verfügung zu fiellèn; daß die Besißer von je nom. 4 4800,— der bisherigen Aktien zum Bezuge je einer neuen Aktie à nom. M 1200,— zum Kurse von nicht über 124 9/9 zu- züglih des ganzen Schlußnotenstempels bere<tigt sind, und zwar müssen von diesem reise bei Aus- übung des Bezugsrehts 50 %/o_des ennwerts der Aktien, abzüglih 49/6 p. a. Stückzinsen bis zum 30. Juni 1911, sowie das Aufgeld in Höbe von 24 9/6 gezahlt werden. Die weiteren 50 9% des Nennwerts sind am 1. Juli 1911 zu zahlen.

Unter Bezugnahme hierauf fordern wir namens des Konsortiums, nachdem der Erhöhungsbes<luß sowie seine Durhführung in das Handelsregister ein- getragen worden ist, unjere Aktionäre auf, thr Be- zugsrecht in der Zelt vom 20, April bis 4. Mai a. c. einschließli< unter den angegebenen Bedingungen zum Kurse von 124 09/9 auszuüben.

Die Aktionäre haben zu diesem Zwe> ihren An- \pru< auf den Bezug von neuen Aktien bei einer der nachverzeihneten Stellen :

dem A. Schaaffhausen’sheu Bankverein in

Cöln, Berlin oder Düsseldorf,

der Deutschen Bauk in Berlin oder Frauk-

furt a. Main,

der Dresduer Bauk in Berliu oder Frankfurt

a. Main,

der Rheinischen Bank in Essen während der üblihen Geschäftsstunden anzumelden; nah dem 4. Mai a. c. werden Anmeldungen nicht

(7482) Kleinbahn Piesberg—Rheine

Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< | 7) ne i zu der am Sounabend, den 6. Mai 1911, 6) Uebertragung von Aftien.

ittags j 6) Auslosung von Obligationen. ; E Nachmittags 42 E Eme ge 7) Beratung und Beschlußfassung über die 1n-

folge Ablaufs der besiehenden Mietverträge (Restauration und Ladenlofal) zu ergreifenden Maßnahmen bezüglich des Grundstü>s der Ge- sellschaft. ; Düsseldorf, den 19. April 1911.

Der Auffichtsrat. F, V.: Kaiser, Bürgerm\ir. a. V,

stellvertretender Vorsigender.

das laufende Jahr. 3 Aufsichtsrats.

[7227] e 4 i zu Osnabrü>k stattfindenden 10, Bei der am 1. ds. Mts. in Gegenwart eines | Generalversammlung eingeladen. öffentlihen Notars stattgehabten fünften Aus- Tagesorduung : losung unserer 4°/o und 3209/9 Teilschuldver- 1) Geschäftsbericht. schreibuugen sind folgende Nummern gezogen | 29) Feststellung der worden: Vorstands und des 3) Tarifänderung. E 4) Neuwahl in den Aufsichtsrat. / ; Die Akttenbeteiligung wird, soweit sie niht gemäß 33 der Satzungen nachgewiesen ist, aus dem in der eneralversammlung ausliegenden Aktienbuche fest- gestellt. Bezüglich der Vertretung des Aktienbesitzes wird auf $ 34 der Saßungen verwte|en. Die Bilanz sowie die Seshäftsberihte des Vor- stands und des Aufsichtsrats werden bis zum Tage der Generalversammlung im Geschäftszimmer der Verwaltung in Rheine zur Einsicht der Aktionäre anegS es sein. ; heine, den 20. April 1911. Der Vorstand der Kleinbahn Piesberg—Rheinue, Aktiengesellschaft. L. Jaspers. /

Hermann Kümpers. F. Stumpf.

[7480] Die Aktionäre der

Bilonz sowie Entlastung des N y Aufsichtsrats. 40/9 Teilschuldverschreibungen (Ausgabe 1899). Lit. 4 à 500,—, rü>zahlbar mit M 525,—. f 625 927 968 1203 1212 1222 1233 1253 2811 9834 2841 3580 3815 4006 4120 4182 6421. Lit. B à 4% 1000,—, rüzahlbar mit ÁÆMA 1050,—. 7800 8446 8726 9044 9048 11162 11287 11415 11432 11615 12056 12184 12273 12486 13114 13184 13824 14094 14095 14098 14752. 15124. 3209/9 Teilshuldverschreibungenu. Lit. A à # 500,—, rücfzahlbar mit M S25,—. 404 1074 1091 1092 1093 1683 1684 1867 2253 9521 2639 3091 3602 3682. Lit. B à #(& 1000,—, rüdzahlbar mit ÁÆU 1050,—. 4472 5561 6307 6383 6581 6606 7556 7612 8484 8635 8636 8851 9200 9212 9243. / Die Einlösung der Teilschuldverschreibungen erfolgt vom 1. Oktober 1911 ab, mit welchem Tage die Verzinsung aufhört, außer an der Kasse der

Gesellschaft, el der Deutsc<zen Bauk in Berlin und deren

——————

Erwerbs- und Wirtschaft genossenschasten.

(7442) Bilanz am 31. Dezember 1910,

zur außerordentlicheu Generalver- Firma Bruch «& Cie. Actien- Gesellschaft zu Call i/Eifel am Sounabend, den 20. Mai 1911, 12 Uhr Mittags, im Hansahotel zu Düsseldorf.

Tagesorduunug :

1) Statutenänderung u. a. Verlegung der

waltung und des Geschäftsjahres.

9) Wahl eines neuen Aufsichtsrats.

Als Hinterlegungsstelle für die Aktien kann außer den in $ 23 Absay 3 angegebenen, die Kasse der Firma Farbwerke Actieu-Gesellschaft zu Düssel- dorf benußt werden. Gleichzeitig machen wir be- kannt, daß der bisherige Auffichtsrat, bestehend aus den Herren Arno <ôller, Düren, Eugen Ben- rath, Mariaweiler , Walter Hösch, Kreuzau, und Rudolf Schöller, Düren, sein Amt seit dem 12. April 1911 niedergelegt hat. :

Call i. Eifel, den 20. April 1911.

6)

Nor, L E An Kassekonto, per Bestand

Wechselkonto, per | Bestand des Einrichtungskonto 1 35977 ab: ca. 29 9/0 schreibung. . « - |__359/77 Inventarkonto . . - - 3 235/35

ab: ca. 10 9% Ab- | {reibung . . - 335/39

obilienkonto | Uto 9 429/43 9 429/43]

Adolfshütte, Kaolin- und Cha- mottewerke Akt. Ges. in Crofta-Adolfshütte, werden bierdur< zu der am Freitag, den 2. Juni 1911, Vormittags 10 Uhr, im Hotel Gude, Baugen, stattfindenden crdeutlichen Generalversammlung eingeladen.

5 421/73 Unkostenkonto . + . - | ab: Abschreibung

mehr entgegengenommen. Bei der Anmeldung sind die Aktienmäntel mit unterschriebenen

einem in doppelter AubserLauns

Anmeldescheine, wovon auss{ließli< zu benutende ormulare bei den vorgenannten Stellen erhältlich ind, einzureihen; die Mäntel werden mit einem die uéübung des Bezugsrechts kennzeichnenden Stempel

versehen und den Ueberbringern r zurückgegeben.

Gleichzeitig ist für jede neue Aktie als erste Ein- zahlung 50 9/6 des Nennwerts, abzüglih 49/6 p. a. Stüezinsen vom Einzahlungstage ab bis zum 30. Juni 1911, sowie das Aufgeld von 24 9/9 und der ganze Schlußnotenstempel zu bezahlen, wogegen der Einreißer eine Kassenquittung erhält; die weiteren 50 °/6 des Nennwerts sind am 1. Juli 1911 zu zahlen.

Die Lieferung der neuen Aktien nebst Dividenden- seinen per 1911/12 ff. und Talons erfolgt am 1. Juli 1911 bei der Vollzahlung, gegen Rüd>gabe der Kassenquittung und Unterzeihnung der darauf vorgedru>ten Empfangsbescheinigung bei derjenigen Bezugsstelle, bei welder auch die erste Einzahlung erfolgt ist.

Côöln-Deutz, im April 1911.

Gasmotoren-Fabrifk Deut. Der Vorstand. Nhazen.

[7111] i Breslauer Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft.

34. ordentliche Geueralversammlung.

Die pereen Aktionäre der Breslauer Straßen- Eisenbahn-Gesellshaft werden hierdur< zu der am 15. Mai cr., Nachmittags 4{ Uhr, im kleinen Saale der neuen Börse zu Breslau abzuhaltenden vieruuddreifigsten ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Gegenstände der Tagesordnung find:

1) Geschäftsberiht über das Geschäftsjahr 1910. Beschlußfassung über Feststellung der Bilanz, über die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

2) Festsetzung der Mitgliederzahl des Aufsichtsrats und eventuell Wahlen in denselben.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung ersuchen wir die Herren Aktionäre, ihre Aktien bezw. die an deren Stelle tretenden Hinter- legungsbescheinigungen spätestens eine Woche vor der Versammluug, also bis zum $8. Mai cr. eins<hl., entweder

bei der Gesellschaftskasse, Albrechts- straße 35/36, Breslau

bei dem Schlefischeu Bankverein, pi Albrechtstraße 33/34, E

bei den Herren C. Schlesinger-Trier & Co., Commanditgesellschaft auf Aktien, in Berlin gegen Aushändigung des Depositionsscheins und der inlaßkarte zur Generalversammlung innerhalb der üblihen Geschäftsstunden zu hinterlegen.

Der Geschäftäbericht vro 1910 nebjt Gewinu- und Verlustre<nung und Bilanz liegt bei den Hinter- legungsstellen zur Einsicht aus.

Breslau, den 15. April 1911.

Der Vorstand der Breslauer Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft.

in

6427 6441 6447 6481 6497 6510 6537 6559 6610 6613 6614 6617 6623 6660 6673 6732 6764 6806 6887 6955 ‘6964. 6991, 75 Stü à Æ 3000,—. Die Rückzahlung vorgenannter Teilschuldverschrei- bungen erfolgt vom 1. Oktober 1911 ab zum Nennwerte bei der Vank für Handel uud Judustrie, Berlin, der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, Herrn S. Bleichröder, Berlin, der Deutschen Bauk, Berlin, der Direction der Discouto - Gesellschaft, Berlin und Fraukfurt a. M., der Dresdner Bauk, Berlin, Dresden, Frankfurt a. M. und Leipzig, der Nationalbank für Deutschland, Berliu, der Rheinischen Bauk, Esseu-Ruhxr, dem A. Schaaffhausen’scheu Bankverein, Berlin, Cölu a. Rh. und Düsseldorf. Aus früheren Verlosungen sind nachstehende Nummern noch uicht eingelöst : Nr. 2685 à 16 1090,—, ausgelost zur Rückzahlung per 1. Oktober 1907, Nr. 273 882 1304 1782 1787 1896 4262 à M 1000,—, Nr. 5718 6379 à A 3000,—, ¡ablung per 1. Oktober 1910. Wir fordern zu deren Einziehung bei den oben- genannten Zahlstellen aus. Berlin, im April 1911. Ludw. Loewe «& Co. Aktiengesellschaft.

auêgelost zur Rü>-

(6650] Chemische Fabrik Grieshcim-Elektron,

Frankfurt a. M. In der unter notarieller Leitung heute erfolgten Auslosuug von 1295 Schuldverschreibungen unserer Gesellschaft vom 7. November 1900 wurden 1B Nummern gezogen:

5 126 155 190 229 239 244 278 293 295 317 350 363 381 411 484 548 638 746 754 762 766 782 811 863 865 960 977 984 1068 1082 1087 1126 1147 1208 1225 1323 1326 1340 1341 1405 1433 1470 1490 1529 1559 1637 1644 1648 1714 1720 1755 1822 1832 1870 1892 1932 1938 2117 9118 2137 2148 2159 2293 2319 2501 2508 2543 9569 2716 2782 2807 2816 2849 2851 2862 3016 3022 3031 3039 3049 3142 3261 3352 3362 3374 3410 3470 3521 3525 3535 3558 3640 3651 3742 3778 3842 3992 4020 4043 4073 4079 4207 4216 49250 4287 4297 4325 4329 4342 4354 4374 4385 4423 4440 4451 4553 4566 4750 4751 4761 4812 4879 4916 4945.

Die Rückfzablung des Kapitals erfolgt gegen Rü>- gabe der betreffenden Schuldverschreibungen und der nicht verfallenen Zinscoupons mit einem Aufschlag von 39/0, also zu 103 °%/%, vom 1. Juli E910 ab an unserer Kasse und bei der Filiale der Vauk für Handel & Judustrie in Frankfurt a. M. owi bei der Bank für Handel @ Jur- dustrie in Berlin. Aus der Verlosung vom 4. April 1910 sind die F mers 2140 4863 noch nicht zur Eiulösung gelangt. Fraukfurt a. M., den 12. April 1911. Chemische Fabrik Griesheim-Elektron. Der Vorstaud.

außerordentliche Generalversammlung statt, wozu die Aktionäre unserer Gefellshaft hiermit ergebenst eingeladen werden. Tagesordnung :

Aenderung der SS 3, 16, 17, 18, 22, 27, 35, 36 und 37 des Statuts und Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen für den Fall, daß Behörden vor der Ge- nehmigung sol<he verlangen sollten. S$ 274 Abs. 1 H.-G.-B. und 8 39 Abf. 3 und $ 123 des Ges. über die priv. Versicherungsunter- nehmungen vom 12. Mai 1901.

Im wesentlichen redaktioneller Natur ist die Aende- rung der $8 3 (Verfall von Dividendenscheinen nah 4 Jahren), 17 (Pflichten der Direktion), 18 (An- legung der Gesells<aftsgelder), 27 (Befugnifse des Aufsichtsrats) und 35 (Beschlüsse der Generalver- sammlung). $ 37 (Staatsaufsicht) kommt als über- flüssig in Wegfall 4

S 16 bestimmt zusätzlih, daß zu Willen#er- klärungen auh die Unterschrift zweier Prokuristen genügt.

8 22. Die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder soll auf 9, höchstens 14, bes<ränft werden.

Die jeyt in $ 36 enthaltenen Bestimmungen über die Bilanz und Gewinnverteilung kommen în Weg- fall, und es treten an die Stelle im wesentlichen folgende Bestimmungen :

Die jährliche Rechnungslegung erfolgt in Gemäß- heit der gesetzlichen Bestimmungen, der seitens der Auf ichtabebörden erlassenen Vorschriften sowie der geschäfteplanmäßigen Erklärungen der Gesellschaft und der Bestimmungeu der Versicherungkverträge.

Nach Bestimmung der Direktion und des Aufsichts- rats find von dem bislanzmäßigen Reingewinn min- destens 5 9/9, höchstens 10 0/6 der Kapitalreserve fo lange zuzuführen, bis dieselbe 10 9/9 des Grund- kapitals der Gesells%haft erreiht beziehentliß nach ibrer Inanspruchnahme wieder erreicht hat, ferner sind bis zu 1509/9 des Reingewinnes beftebenden oder zu bildenden Reserven zu überweisen. Alsdann er- balten die Aktionäre eine Dividende von 4 °/s des eingezahlten Grundkapitals. Von dem verbleibenden Rest werden 75 °/9 den An am Gewinn beteiligten Versicherungsnehmern überwiesen. Aus den restlichen 95 0/9 erhalten Auffichtsrat und Di- rektion die [gnng geo bezw. vertragsmäßigen Tantiemen, der Rest steht zur Verfügung der Ge- Rue r am mng, welche diesen Betrag für die Dividende der Aktionäre und der am Gewinn be- teiligten Becsimerungönehuier oder au< zu außer- ordentlichen Abschreibungen sowie zur Bildung be- sonderer oder Stärkurg vorhandener Reserven ver- wenden kann.

Die Reserve für evtl. Verluste und Bedürfnisse

kann au ¡we>s Herbeiführung einer gewissen Gleich- mäßigkeit sowohl der Dividende der Aktionäre a auch des Betrages, der den am Gewinn beteiligten Versicherungtnehmern überwiesen wird, in Anspruch genommen werden. _ Der Aufsichtsrat fann auf Vorschlag der Direktion über die Reserven innerbalb der Zwe>e, zu denen sie ebildet sind, jederzeit ganz oder teilweise frei ver- ügen.

Cöln, den 13. April 1911.

Die Direktiou der Concordia

Cöluische Lebens-Versicherungs-Gesellschaft.

Harbers. Bleyberg.

Plieninger.

Sender. Hensel.

6) Im $ 12 werden im Absaß 1:

a. zu Say 1 die Worte hinzugeseßt einen Sghristführer

b. in Saß 3 die Worte „allmonatli< einmal“ dur< die Worte „nah Bedarf, mindestens ein- mal im Monat“ ecsett.

7) Im $ 13 wird der leßte Absatz gestrichen. 8) Im $ 16 werden :

a. die Worte „drei Viertel“ durch die Worte: „zroei Fünftel“ und tas vorleßte Wort „ver- tretenen“ dur< „abgegebenen“ erseßt,

b. nahstehender neuer Absaßz be)<lofsen :

„Falls die erste Generalversammlung nicht beschlußfähig sein sollte, ist mit einer Zwischen- frist von mindestens drei Wochen eine zweite Versammlung zu berufen, welche ohne Nücksicht auf die Höhe des vertretenen Grundkapitals endgültig entscheidet.“

9) Im $ 17 werden:

1) unter b die S@(lußworte „auf Antrag des Aufsichtsrats“ dur< die Worte „und den Auf- sichtsrat“ erseßt,

2) die Bestimmung zu c fällt fort, ebenso die Bestimmung zu i.

3) die Bestimmungen unter 4 bis g erhalten die dur< den Wegfall der Bestimmung zu c be- dingte neue Butbitabeutolge;

10) Im $ 22 wird:

1) die Bestimmung unter Nr. 2 durch die folgende erseßt: „5Prozent zu einerSpezialreserve“,

2) die Bestimmung zu 3 erbält na<stehenden

usag: „abzüglich etwaiger Beiträge zur \taat- ichen Privatversicherung, mindestens jedo

1:00 M”.

3) in der Bestimmung zu 4 werden die „4 Prozent“ dur< „5 Prozent“ erseßt.

4) die Bestimmung zu 5 wird durch nachs folgende Bestimmung erseßt:

„Von dem Restbetrage entfällt : :

a. ein Zwölftel als Tantieme für den Auf- fdhtsrat,

b. ein Zwölftel als Tantieme für den Vorftand.“

5) Die Bestimmung zu 6 wird dur die nah- stehende Bestimmung erseßt:

„der alsdann us verbleibende Rest des Rein- gewinns wird unbeschadet des Rechts der General» versammlung, noch anderweite Rücklagen sowie für die Beamtengratifikationen und die Ueber- weisung als Sn L ertrag für das nächste Jahr zu beschließen, an die Aktionäre als Super- dividende verteilt.“

11) Im $ 23 werden:

a. im Absatz 1 Say 1 die Worte „im Monat April“ dur< die Worte „nah der Generalver- a rag erseßt und

b. im Absaz 1 Say 2 das Wort „der“ vor fatigfeit gestrichen und dur< die nahstehenden

orte erseßt:

„Schluß desjenigen Jahres, in dem die“ und a „Fälligkeit* das Wort „eintritt“ binzu- gefügt.

Poseu, den 8. März 1911. Cigarettenfabrik „Patria“ Ganowicz &

Wlekliüski Actien Gesellschaft. Der Ausfsichtërat. Der Vorstand. M. Wieckowski. . Ganowicz. [7260] Wlekliúski.

„[owie

Der Vorstaud. W. Bru <. [7259]

Layerische Syenit & Marmorindustrie Augsburg-Nordendorf A.G. mit dem Sihe in Augsburg.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am 20. Mai a. er., Nachmittags 5 h., beginnen- den, im Kontor des Kgl. Notariats I Augsburg statifindenden vierten ordentlichen Generalver- sammluug eingeladen.

Tagesorduung:

1) Berichterstattung der Gesell|<aft8organe.

9) Vorlage und Genehmigung der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtérat®.

4) Beratung und Beschlußfassung über etwa sonst

vorliegende Anträge. i

Zum Zweke der Le itimation für den Besuch der Generalversammlung find die Aktien bis spätestens 17. Mai a. €- während der üblichen Geschäfts stunden bei dem Bankhause Friedrich Friedl & Co. in Augsburg vorzuwel!en.

Augsburg, 18. April 1911.

Der Auffichtsrat i

der Bayerischen Syeunit «& Marmorindustrie A.-G. Augsbur -Nordendorf.

Der Vorsitzende: Georg Dumler.

C G

[7481|

Symphonionfabrik-Aktiengesellscaft in Leipzig-Gohlis.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Freitag, den_12. Mai 1911, Vormittags 10 Uhr, im Sizungéfaale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Letpztg, Brübl 75/77, stattfindenden 22. ordentlichen Generalversammlung höflichst eingeladen. Jede Aktie gibt das Necht auf eine Stimme. Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teil- nebmen wollen, haben dem die Präsenzlifte führendeu Notar eine oder mehrere Aktien vor- zulegen. e

Depositenscheine über bei der Gesellschaft, bei einer Gerichtsbehörde oder der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt in Leipzig niedergelegte Aktien bere<tigen diejenigen, auf deren Namen sie aus- gestellt sind, ebenfalls jur Teilnahme an der General- versammlung. P

Der act wird um #10 Ukr geöffnet und um 10 Uhr geschlossen.

Tagesorduuug :

1) Vorlegung und Genehmigung

berihts und der Bilanz für das

2) Sts der Entlastung an den

ufsihtsrat. E N

3) Ges wahl tür A statutengemtB aussheidendes

Mitglied des Aufsichtsrals.

Der Eo nggabsGlub, die Gewinn- und Bt re<nnng liegen vom 1. Mai_ ab im Bureau der Gesellschaft zur Einficht der Herren Aktionäre aus.

des Geschäfts- &ahr 1910. Borstand und

Gedru>te Geschäftsberihte werden bom 5, Mai ab

auf Verlangen zugesandt. : Leipzig-Gohlis, den 19. April 1911. Der Auffichtsrat der

Filialen, e bei der Berliner Handels - Gesellschaft in

Berlin, y bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin

und Fraukfurt a. M. i Die Einlôsung der 3$°%/o Teilsc<huldverschrei- bungen erfolgt außer bei den geuaunten Stellen au< bei dem Bankhause Jacquier & Securius in Berlin. 2 S Von den früher au?gelosten 4/9 Teilschuldver- schreibungen wurte die Nummer 7731, von den 34 9/0 Teilshuldverschreibungen die Nummern 662 9834 4451 und 4803 no<h nicht zur Einlösuug vorgelegt. Verlin, im April 1911. Gesellschaft für elektrische Hoch- und

Untergrundbahnen in Kerlin. P. Wittig. Pavel.

{4532] Bekauntma<hung. Die Generalversammlung unserer Aftionäre vom 6. März 1911 bat folgenden Beschluß gefaßt: Das aus #4 2400 009,— bestehende Aktien- fapital, eingeteilt in 2400 Aktien zu je A 1000,—, wird auf 4 1600 000,— herabgeseßt und darnach eingeteilt in 1600 Aktien zu je M 1000,—. ; Dtese Herabsetzung soll in der Weise erfolgen, daß die Aktionäre aufgefordert werden, binnen einer in der Bekanntmachung angegebenen geseßmäßigen Frist ibre Aktien zum Zwe> der Zusammenlegung bei der Gesellschaft einzureihen. Jedem Einreicher werden von drei Aktien zwei abgestempelt zurü>gegeben, während eine Aktie zur Vernichtung zurückgehalten wird. Demgemäß fordern wir hierdurch die Herren Aftionäre unserer Gesellschaft auf, bis spätestens zum 15. Juli 191% cinfchließlih E j ihre Aktien- nebst Talons und Dividendensch-inen mit aritbmetis< geordneten Nummernverzeichnissen, ¿U welchen Formulare bei den im folgenden genannten Anmeldestellen Lezogen werden können, zum Zwecke der Zusammenlegung gegen Quittung bei unserer Gesellschaftskasse, M.-Gladbach,

oder bei der Bergisch Märkischen Bank, Elberfeld und deren Filiale in M.-Hladbach, oder bei der Deutschen Bank, Berlin, oder bei der Nationalbank für Deutschland, Berlin,

einzureichen. /

Diejenigen Aktien, wel<he nicht innerhalb der be- zeineten Frist zur Zusammenlegung eingereiht sind, werden für fraftlos erflärt werden. Das Gleiche n bei den rehtzeitig eingereichten Aktien hinsichtlich er bei Teilung dur< drei übrig bleibenden Stücke, soweit sie uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien aus- zugebenden neuen Aktien werden in Gemä heit des & 290 Abs. 3 des Handel8geseybu<s für ehnung der Beteiligten verkauft.

M.-Gladbach, im April 1911.

Spinuerei Aktiengesellschaft

Tagesordnung : i 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsëab\{lu}ses für 1910 und Beschluß- fassung úber dieselben. 2) Entlajtung des Vorstands und Auffichtsrats pro 1910. 3) Wablen für den Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, wel<he in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder diesbezüglichen Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars nach $ 20 des Statuts bis spätestens den 30. Mai 1911 bei der Gesellschaftskasse in Crosta - Adolfshütte oder bei der Löbauer Bauk in Löbau i. Sa. oder deren Filialen hinterlegen. ; Crosta-Adolfshütte, den 18. April 1911.

Adolfshütte Kaolin- und Chamottewerke

Akt. Ges. in Crosta-Adolfshütte. Der Aufsichtsrat. A. Gert, Vorsißender.

“aölnishe Feuer-Versihherungs- Gesellshaft Colonia.

Die Herren Akiionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der auf Freitag, deu 12. Mai cr., Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftshause, Untersahsenhausen 10/12 hierselbst, anberaumten ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesorduung : ; 1) Geschäftsbericht der Direktion, Bericht des Auf- sichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung pro 1910 und Vorschlag zur &ewinnverteilung. Bericht der dur die Generalversammlung erwählten Revisoren über die Rehnung pro 1910. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, über die Verteilung des Reingewinns sowie über die Entlastung der Direktion und des Auf- sichtsrats. 3) Ersatzwahl für den Aufsichtsrat. 4) Wahl von drei Nevisoren zur Rechnuñg pro 1911. : Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind na< $ 38 des Statuts nur die seit mindestens drei Monaten in das Aktieure ister der Gesell- schaft eingetragenen Aktieninhaber ere<tigt. y Stimmbere<tigte Aktionäre können sich dur<h Be- vollmäctigte aus der Zahl der übrigen stimm- bere<tigten Aktionäre auf Grund öffentlicher oder Priyatvollma>t vertreten lafsen. Die betreffenden Vollmachten müssen spätestens au dem der Geueralversammluug vorhergehenden Tage der Direktion eingereiht werden. Die Fahresre<nung nebst Bilanz sowie der Ge- häftsberiht liegen vom 22. April cr. ab im Kassen- lokale der Gesellschaft zur Einsicht der Herren Aktionäre ofen. Cöln, den 20. April 1911. Kölnische Feuer-Versicherungs-Gesellschaft Colonia. Die Direktion.

Prüfung der

Mietekonto ab: Abschreibung

Lohn- und Gehaltskonto ab: Abschreibung 14 156/25

Skonto- und Zinsen- | |

120568 4 29568 T1 156/25

9 551/60 2 551/60 59 052/46

1 214/15

Kontokurrente, Debi- tores

ab: Konto Dubiose Warenkonto, pr. Bestand

Per Geschäftsanteilkonto , L der Genofsen Reservefonds . SMa an Spareinla Akzeptkonto N Kontokurrente, Kreditores Gewinn- u. Verlustkonto,

en Ls s

Saldo

Mitgliederbewegu

Mitglieder Stand am 1. Jan. 1910 46 Zugang 1910 . ._._- 50 96

Abgang 1910 . . 11 Stand am 31./12. 1910 89

Der Vorstand. Reibetanz. Weber.

Gewinn- u. Verlustkonto.

An Einrichtungskonto, p. Abschreibung ¿ Inventarkonto, Þ- Abschreibung Ünkostenkonto, Þp- Abschreibung Mietekonto, Þ. Abschreibung - . - + Lohn- und Gehaltskonto

Sfonto- und Zinsenkonto Kontokurrente

Reingewinn

68 114 15 99

Per Bruttogewinn

versammlung folgende Gewinnverteilung

9) Vergütung an l 3) 59/9 Dividende auf die anteile pro rata temp 4) Ueberweisung _ an die stützungskafje rein auf orstehende Bilanz sowie Verlustkonto Ota, in üchern überein. Berlin, den 31. Dezember 1910. Deutsche Spiegel- uud Tafelglas - Genossenscha getrageue

den

t mit enossen D

aftpflicht. Der Aufsichtsrat.

Symphonionfabrik-Aktien esellschaft. s oui L stin, Norfitzender.

vorm. Joh. Friedr. Klauser. Der Vorstand.

[Andrs.

Meißner. Habijor. Müller.

Ueberweisun an den Reservefonds 29 °/o 1) Pee e Cn den Aufsichtórat . Geschäfts-

Sterbeunter-

|

| 57 838/31 45 755/80

125 648/71

30 229/75 255 |—

18 370|— 28 100— 45 283/13 3410/83

125 648/71

ng : E Anteile Haftsumme 6 23 000

34 000

57 000 7 500 49 500.

35977 339/99

9 429/43 4 295/63 14 156/29 9 551/60 1 214/15 3 410/83 35 753/06

35 753/06

35 753/06

Vorstand und Auffichtsrat \{lagen der General-

vor: 852,70

'

827,30

das neue Geschäftsjahr obiges Gewinn-

haben wir geprüft und stimmen die ordnungsmäßig geführten

und

Veran?»

vereinigter Glasermeister Ein- beschräukter

Kirchmanns