1911 / 94 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[78101 Assecuranz-Compaygnie Mercur. Achtunudzwanzigfte ordentliche GBeneralver- samm{ung Dienstag. den 9. _Mai 1911, Mittags 12 Uhr, in Bremen, Börsennebengebäude, Zimmer Nr. ö1. Tagesord uung : j 1) Bericht des Vorstands über die Geschäftslage und Vorlage der Bilanz. 9) Bericht des Aufsichtsrats nah $ 246 H.-G.-B. 3) Beschlußfassuna über die Gewinnverteilung und Decharge tes Vorstands und Aufsichtsrats. Bremen, den 12. April 1911. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Hermann Melchers, Schierenbe>. Lampe. Vorsitzender.

“Terraingesellshaft Neu - Westend Aktiengesellschaft Münen.

Auf Grund de# in der- außerordentlichen Genexal- versammlung unserer Aktionäre vom 22. Dezember 1910 gefaßten Kapitalherabsezungsbeschlufses, der unter dem 27. Dezember 1910 in das Handels- register eingetragen wurde, fordern wir diejenigen Aktionäre, die bisher ihre Aktien nicht zur Einreichung gebracht haben, hiermit auf, ihre Aktien nebst Er-

neuerungésceinen bis längstens 27. Mai 1911 bei ter Gesellschaftskasse in München, Fürsten- riederstraße 26, während der üblichen Geschäftsstunden zum der Zusammenlegung einzureichen.

Von je drei eingereichten Aktien werden zwei Aktien zurü>behalten und vernichtet, eine Aktie dagegen wird dem Aktionär mit dem Stempelaufdru> „Gültig geblieben gemäß Generalversammlungsbes<lusses vom 92, Dezember 1910, Terraingesellschaft Neu-Westend Aktiengesellschaft (Unterschriften )“ zurüdgegeben.

Soweit die Zahl der von de Aktionären ein- gereichten Aktien eine Zusammenlegung im NBerhältnis von 3:1 nit zuläßt, die Aktien der Gesellschaft aber zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, erlöschen immer von je drei der -samtlichen in dieser Weise eingereichten Aktien je zwei, während je eine Aktie durh den oben erwähnten Stempelaufdru> für gültig geblieben erklärt wird. Letztere werden zum Börsenpreise und in Ermangelung eires solchen durch öffentlihe Ver- steigerung verkauft; der Erlös wird den Beteiligten aab Nerhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt.

Diejenigen Aktien, die während obiger Frist über- haupt nit bei der Gesellschaft eingereiht werden, sowie diejenigen von decn Aktionären eingereichten Aktien, deren- Zahl eine Zusammenlegung im Ver- hältnis von 3:1 nit zuläßt und die der Gefsell- chaft nit behufs Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden na Ablauf obiger Frist für kraftlos erflärt. An Stelle der für kraftlos erklärten Aftien werden reue Aktien ausgegeben, und zwar ftatt je drei alter Aktien je eine neue Aktie. Die neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten durh die Gesellshaft zum Börsenpreise und in Ermangelung eines solen dur öffentliche Versteigerung verkauft und der Erlös wird den Beteiligten nah Ver- hältnis ihres Aklienbesißes ausbezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung ist, hinterlegt.

München, den 18. Februar 1911.

Terraingesellschaît Neu - Westend Ukticugesellschaft. Numberger. Yartin.

[100432] E E Terraingesellshaft Neu - Westend Aktiengesells<haft Münten.

Unter Hinweis auf die von der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 992, De- zember 1910 bes<lossene Herabseßung des Grund- fapitals unserer Gesellschaft um höchstens M 9 500000 fordern wir hierdur<h, na<hdem der betreffende Be- {luß am 27. Dezember 1910 in vas Handelsregister eingetragen worden ift, die Gläubiger unserer Ge- sell\<haft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

München, den 18. Februar 1911.

Terraingesellschaft Neu - Westend Uktieagesellschaft. Numberaer. Martin. 17861]

Sprengstoffwerke Dr. R. Nahnsen & Co. Aktiengesellschaft Dömiß-Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung am Sonn- abend, den 20. Mai 1911, Vormittags 111 Uhr, im Patriotischen Gebäude (Am alten NRathause) zu Hamburg.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz und Gerwinn- und Verlustre<hnung per 31. De- zeinber 1910.

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Verteilung des Reingewinns.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

5) Genehmigung eines Vergleichs mit einem Aktionär (Nechtsanwal1 Hoppe).

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aftionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaft oder einer anderen in der öffent- lichen Bekanntmachung zu bezeichnenden Stelle :

1) ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Uktien einreichen,

9) ibre Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungsscheiné der Neichsbank hinterlegen.

Dem Erfordernisse zu 2 kann auch durch Hinter- legung der Aktien bei cinem deutschen Notar ge- nügt werden.

Hinterlegungsstellen sind:

1) Kafse unserer Gesellschaft,

Spitalexrstr. 16, „Seeburg“, 9) W. H. Michaels Nachfl, 3) Barmer Baukverein, Hinsberg,

«& Co. Barmen. Dömitz-Hamburg, 183. April 1911. Sprengstoffwerke Dr. R. Nahnsen &

Aktieugesellschaft. Der Vorstand. Æ. C, Aug. Jauch. Dr. A. Scelemann.

Zwecke

vorhandcn

Hamburg,

Lüneburg, Fischer

L

Co.

[7804]

Agchener

vo M

lautender Aktieu 3

werden 4 499 2 fanntmahung vom 12.

M L

unserer Bark in der Zeit vo

Berichtigung m 12, cr., 499 800,—

junger, auf

Gemäß Absatz c der

499 800,— neue, auf den Namen

SFanuar 1912 ab dividendenbere<tigte Aktien m 15. bis 30. April

infl. zur Zeichnung aufgelegt.

Aachen, den 19. April

1911. Der Auffichtsrat. L, Iörisjen, Geheimer Justizrat.

[7806

Zufolge $ vom Jahre 1905 d haus vorm.

Clefantenbräu vorm. L

Worms a. Rh.

Oertge Worms,

wir laut Generalversammlungsbes{luß

1910 erworben

M

gationen zur Rückzahlun

haben, fündigen

14 500,—

Bei der am 13. April 1911 vor

Nu

Lit. 4 Stüte à #( 500,— Nr. 75 77 106 108

Auslosung wurden

mmern gezogen :

110 219 223 251 336 391 417,

Lit. B Stüte à 4 1000,—

782 788 838 886 904 915.

Die Rückzahlung ä tober 1911, an we

auf a.

Ludwigshafen a. Rh. Von den per 1. Oktob wes

Rh. fowie bei der

enen Partialobligationen sind

Ut. A Nr. 1 132 à 500,—,

Lit. B Nr. 514 548 à M 1000,— noch nicht bei uns eiugegangen.

Woruts, den 13. April 1911.

78

Die Herren Aktio zu der am Samstag mittags

Ba

[7811] Bronzefarbenwer

Die Direktion. Louis N

Sz Uhr, e rnsdorf bei Nürnberg stattfindenden

Generalversammlung eingeladen.

1

2

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2

Die Hinterlegung der gemäß $ 18

Au

dorf bei Nürnberg, Bank in Nürnberg, Commerz- Berlin oder bei dem

Fr

Barusdorf bei Nürnberg, Bronzefarbenwerke Aktiengesellschaft

Fr. Hahn. Arth. v. Swtlenk-Barnsdor f.

Nheinische Baugesellschaft in Liquidation. werden hierdur< zu der am Montag, den 15. Mai d. I-, A. Schaaffhausen'shen Bankvereins zu Cöln stattfindenden lversammlung eingeladen.

[79

ist

deutschen Notars wenigstens eine

oder bei der Gesellschaft selbst deponieren und bis nach abgehaltener

Tageséorduung :

) Geschäftsberiht des Vorstands und des Auf-

sichtsrats.

) Beschlußfassung über die Bilanz und Verteilung

des Reingewinns.

) Wablen zum Aufsichtsrat.

fsihtérats

Main zu erfolgen.

ankfurt am den 19.

vorm. Carl Schlenk. Der Vorstand.

17]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft Vorm. 10: Uhr, im Geschäftslokale des 39. ordentlichen Genera

1) Vorlage der Bilanz

2)

3)

Bericht der

-- -

4) Beschlußfassung über die Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

Lank für Handel und Gewerbe.

der Bekanutmachung betreffend die Ausgabe von

um Kurse von 114 °/%.

Bekanntmachung vom 12. cr. 00,— und nit, wie in der Be- cr. irrtümli<h angegeben,

Der Vorstand. A. Imdahl.

. Rühl,

7 der Obligattonsanleihebedingungen er Akt. Ges. Wormser Brau- welche Gesellschaft

Wormser Brauhaus Obli-

per L, Oktober 1911. | Rie Großh.

Notar Justizrat Otto Schwarz stattgef

bezüglichen

Nr.

203 °/% erfolgt am L. [hem Tage au die Verzinsung hört, bei unserer Gesellschaftsfasse in Worms

Pfälzischen Bank in und deren Filialen. er 1910 rüd>zahlbar ge-

ühl.

ke Aktiengesellschaft vorm. Carl Schlenk.

Harnsdorf bei Nürnberg.

näre unserer Gesellschaft werden , den 20, Mai a. €-., in unseren Geschäftsräumen in

Aktien, resp. Depotscheine des Statuis hat na< Anordnung des bei der Gesellschaftskasse in Baruns- bei der Filiale der Dresdner bei den Niederlassungen der & Disfkouto-Bank in Hamburg und Bankhause J-

[7797]

Stralsund- Barth.

In der am Donnerstag,

den Namen

jeziger Aufsichtsrat 1) Herr 7 berg, Stralsund, Vorsißzender,

lautende, vom aus folgenden

3) Herr Stadtrat

4)

stadt,

5) Herr 1

6) Herr Bankier Hermann Schoof, Der Vorstand.

Carl Bartens._ [7814]

vom 21. März wir hiermit 5. April d. I. wurde beschlossen, unserer Gesellshaft um nom. 5 Ausgabe von 500 é 1000,— mit halber das Jahr 1911 vom 1. Januar 1912 an

Diese 46 500 000,— Aftien

indenen dies- na<folgende

525 568 595 Of-

Mannheim, übernommen worden. wird die jungen Aktien zum Kurse bieten, sotaß auf entfällt. Weinheim, ten 18. April 1911.

Söhne A.

bieten wir den Herren Aktionären fabrik Badenia, vorm. Wm. Plaß die jungen Aktien zum Kurse von Schlußnotenstempel unter dingungen an:

1) auf je vier zu 6 1000,— bezogen werden.

2) Die Ausübung des Vermeidung des Verlustes 21. April bis 5, Mai d; F geschehen :

bei der

Vor- kci der Pfälzischen ordeutlichen der Pfälzischen Bauk.

fowie das Agio, für jede Aktie A 1100,—, Zinsen aus 4 500,— vom 1.

Zahlungstage zu entrichten.

1. Januar 1912 4) Ueber die geleistete quittung erteilt, welhe na< gegen leßtere umzutauschen ist. Auf Verlangen f bereit, die Verwertung mitteln.

L. Fin in

April 1911.

Tagesordnung :

err Ingenieur William Woolnough,

Bankier Walter Lindemann, Halberstadt, Helmstedt. Stralsund und Barth. den 21. April 1911.

Maschineufabrik Badenia, vorn.

nebst S{hlußscheinstempel Januar d. Die restlichen 50 °/o des Nennwerts sind in der Zeit vom 1. Januar bis spätestens 1. Mat 1912 zuzüglih 49/0 Zins vom bis zum Zahlungstage zu entrichten. Einzahlung wird Kassa- Vollzablung der Aktien

ind die obengenannten des Bezugsrechts zu ver-

Manuheim, den 18. April 1911. . Rheinische Creditbauk.

Pommersche Eisengießerei & Mascinen- fabrik Actien-Gesellschaft,

den 13. April 1911, zu Stralsund stattgehabten außerordentlichen General- versammlung unserer Gesellshaft wurden 5 neue Aufsichtsratêmitglieder gewählt und besteht unser Mitgliedern :

Gewandhaus-Altermann Wilhelm Falken-

2) Herr Kommerzienrat Friedri Lindemann, alberstadt, stellvertretenoer Vorsißender, Gustav Pi>ert, Halberstadt,

Halber-

Franz Schlör.

Maschinenfabrik Badenia, vorm. Wm. Plaß Söhne A.G., Weinheim 0. d.B.

In der ordentli>en Generalversammlung vom das Aktienkapital 00 000,— dur< Stü> neuen Inhaberaktien zu_ je Dividendenbere<tigung für und voller Dividendenberehtigung zu erhöhen.

sind von einem Kon- sortium unter Führung der Nheinishen Creditbank, Das Konsortium Aktien den Inhabern der alten von 1600%/% zum Bezuge an- je vier alte Aktien eine junge

Lm. Platz

Unter Bezugnahme auf obige Bekanntmachung der Maschinen- Söhne A. G., 160 9/6 zuzüglich nachstehenden

Be-

alte Aktien kann eine junge Aktie

Bezugsrechts hat zur desselben in der Zeit vom

ciúschließlih zu

Rheinischen Creditbauk, Mannheim, und deren Zweigniederlassuugen,

Bank, Filiale Frankfurt a. M., und allen übrigen Niederlassungen

3) Wer tas Bezugére<t geltend machen will, hat die alten Aftien ohne Dividendenscheine mit einem Anmeldeformular, wel<hes bei den in zeichneten Stellen erbältlih ist, zur Abstempelung

Ziffer 2 be-

einzureidhhen und gleichzeitig 50 °/o des Nennwerts also zusammen

und 49/0 F. bis zum

Stellen

l : sowie der Einnahme- und Ausgabere<nung für 1910; Geschäfts- bericht des Liquidators und Bericht des Aufsichtsrats.

r er Revisoren. : Beschlußfassung über die Genehmigung

der Bilanz.

5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

6) Wahl der Revisionskommission zur Zur Teilnahme an der Generalversammlung und zur die Aktionäre ihre Aktien oder bezüglichen Depotscheine ter Reichsbank oder etnes Woche vorher A. Schaaffhausenu’schen Bankverein l Bankhause Deichmann & Co. Bankhause J. H. Stein | A. Schaaffhausen’ schen Bankvercin | ; Berli Bankbause Delbrü> Schikler « Co. | " Vex n Generalversammlung deponiert lassen-

erforderli, daß

bei dem bei dem bei dem bei dem bei dem

Cöln, den 20. April 1911.

Ausübung des

in Cösn,

Prüfung der Bilanz des laufenden Jahres. Stimmrechts in derselben

Der Auffichtsrat.

[7557]

Attiva. Steingutfab

Bilanz

rif Witteburg A.-G. Farge,

am 31. Dezember 1910 der

a/d. W. Passiva.

Diverse Grundstücke

Diverse Gebäude . ..

Diverse Vorräte A 1 N ashinentonto T: «aa oie 006 Maschinenkonto 11

Utensilienkonto

Modellkonto

Qa 4s

Wechselkonto

E D

bitoren

T O. «S

Debet.

An

Fabrikunkostenkonio

Revaraturen,Steuern,Allgem.Unk. Dekort, Diskont und Zinsen .

Pa>ungkonto

Abschreibungen . .

Gewinn . . .

Farge, 15. April 1911.

Gewinu- und

K (al 133 270/70 645 551170 273 948/15

H

51 732129

14 198/80

1{—

2 534/50

17 766185 224 666/33

65 000

1-428 671/32

Aktienkapitalkonto Neservefondskonto

Anleihekonto Wohsltätigkeitsfontekonto

Kreditoren

Neserve für Verluste

Gerwinn- und Verlustkonto, Gewinn

Verlustkonto.

É [A 20 407/99

76 691/25 4 036 62 32 839|—

8 278/92

142 303 78

Per Betriebs8ergebnis

Der Vorstand. C. Kassebohm.

A P

1 100 000 30 122 31 130 090'— 7 000 101 97111 51 298/98

8 278/92

1428671 32 Kredit. T

142 303 78

142 303/78

[6509] “Maschinenbau und Metalituchfabrik Aktiengesellschafi Raguhn.

Die am 23. Marz d. I- abgehaltene General- versammlung der Gesellschaft hat beschlossen, das Aktienkapital von M 1 500 000,— um # 700 000,—, demna<h auf Ff 800 000,—, herabzusetzen. Die Herabseßzung erfolgt dur Einziehung und Ver- nihtung von 709 Stü Afticn, die sich im Desive der Gejellschaft befinden. In Gemäßheit des $ 283 des Handelsgeseßbus fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft hiermit auf, ihre Ansprüce an- zumelden. ;

Raguhn, den 10. April 1911. :

áschinenbau und Metalltuchfabrik Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Zeyen.

[7258] Aktien-Gesellschaft Deutsches Volksblatt, Stuttgart.

Die 37. ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre findet am Donnerstag, deu S. Juni l. J., Vormittags 4L Uhr, zu Stutt- gart im Hotel „Europäischer Hof“ fiatt, wozu wir dieselben ergebenst einladen. ahlrei<cs Erscheinen fehr eide

Tagesordnung : 1) Beratung der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- re<nung und des Geschäftsberichts für 1910.

2) Entlastungserteilung an den Vorstand und Auf- sichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverwendung.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

5) Wahl der NRevisionskommission.

6) Aktienübertragungen.

Zu ihrer Legitimation wollen die Herren Aktionäre ibre Aktien (ohne Coupons) und wenn sie andere Aktionäre zu vertreten haben, deren \chriftlihe Voll- machten mitbringen. ;

Von beute an liegt die Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung und der Geschäftsbericht zur Ein- sicht der Herren Aktionäre in unserem Bureau hier auf. Der im Auszug gedru>te Geschäftsbericht mit Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung wird auf Verlangen jedem Aktionär von unserer Geschäft3- stelle franko zugesendet.

Stuttgart, 19. April 1911.

Der Auffichtsrat.

[7759] Bilanz þpr. 31. Dezember 1910. __ Aktiva. An Grundstückonto . Gebäudekonto Maschinenkonto < Bottiche- u. Lagerfässerkonto . . Transportfäfserkonto Mobilienkonto Flaschenfonto 2 Eisenbahnwaggonkonto s „_ Pferde- und Fuhrwerkskonto . .

E 470 800 1 284 000 536 000 56 000 19 000 25 500

5 000/—

92 000|—

15 400 143 963 58 891 |—

581 459/97 1612/20 6272 95 325 073/76

Ocekonomiekonto Gn «s a0 S Vorräte an Branntwein, Bier usw. Steuern- und Versicherungskonto Saa... = e Ge Ausw. Besißungen Hypotheken Debitorenkonto : Bankguthaben

Kapitaldebitoren Warendebitoren

* L-EDODe * 769 225,96 * * 960 606/97 | 1030 832/93

1503 806/39

Passiva. Aktienkapitalkonto Schuldverschreibungsanleihekonto

1 500 000,—

1.509 000—

Hiervon é

ausgelost 139 000 Im eigenen

Besi 166 000 _305 000,—

O Ri Konto nicht eingelöster Schuld- verschreibungen Sguldverschreibungs8zinsenkonto: Fällige Zinsen ob. Me o. Geseßlicher Reservefonds z Sonderrü>lage . . . « + .- -- Kreditorenkonto : Körigl. Hauptzollamt, Emden 407 948,50 . 986 338,21 31 107,76

1195 000 3 000!

16 580/— 110 000/— 90 726 33

Kapitalkreditoren . Marenkreditoren Delkrederekonto Reingewinn

1 425 394 47 39 470 69 123 634 90 4 503 806 39 Gewinu- und Verlustkonto pr. 31. Dezember 1910.

M Ä 1 005 759/64 61 172/91

Debet. Steuern- und Versicherungékonto Feuerungs- u. Beleuchtungëkonto Gebälter-, Löhne-, Frachten-, Ge- s<äftsunkosten- und Betriebs- unktostenkonto Zinsen- und Mietenkonto Abschreibungen: Gebäudekonto Maschinenkonto Bottiche- und Lager- fäfserkonto _ a Transportfässerkonto . Mobilienkonto . . . Pferde- u. Fuhrwerkskto. Eisenbahnwaggonkonto Slashenfonto . . . . 2217,81 Auswärtige Besißungen 7 869,76 Pensionsfonto Reingewinn

273 227/62 42 777/99

5 906,40 4 109,— 1 702,36

85 268 29 5 708 123 634/90 1597 549 31 e MeEeDIr, - Gewinnvortrag : Brennerei-, Brauerei- und Guts- verwaltungékonto Nebenproduktekonto Oekonomiekonto

22 577 11 1421 960 02 126 695 80 26 316/38

T 597 519/31

Norden, vek 1. Januar 1911. : „Doornkaat““ Breunerei-

und Brauerei-Actien-Gesellschafk.

[7775] Debet.

An Steuern und kleine Kosten . . : GE ang an die Aktionäre 0 . E 6

Aktiva.

Kassakonto

M Debitorenkonto

M

15 969 12 500

| A 48 Per

Domlaud-Gesellschaft in Liq., Vremen.

Gewinn- und Verlustkonto.

\ j

Zinseneinnahme Grundstückkonto

128 469 48

505 044 41 |

| j | j |

510 258 95

Bremen, 31. Dezember 1910.

Per Kapitalkonto . .

Grundstü>konto .

Bilanz am 31. Dezember 1910.

S 5 214/54

i . h Nüd>zahlung .

750 000, 750 0C0,

Kredit.

M A 7 990/67 120 M

128 46948 Passiva. __

M S

—- Gewinnaus- zahlungen an die Aktionäre ,

Der Liquidator : Casy. G. Kulenkampff.

. M 1 485 258,

975 000,

95

510 258 95 510 258/95

"Schwarzschild &

Aktiva.

Sulzberger

Bilanz per 31. Dezember 1910.

Aktiengesellschaft, Hamburg.

Passiva.

o

Kassenbestand Mobilien, Bestand 1. Ja- nuar 1910 A 3 502,40 507,20

M 795/54

4 009/60 534 119/78 180 057 09

Zugang « «_» Debitoren ._ Vorschüsse auf Waren . .

718 982 01

Debet.

M

An Abschreibung auf Mobilien , Verlust an Debitoren , Unkosten L Regie

erteilung des Reingewinns : Reservefonds 5 9/0 é 424 Dividende 3 9/0 auf 4 250 000,— 7 500 Rortrag auf neue Rehnung . ._ „570

M 8 495

Hamburg, den 31. Dezember

Geprüft und richtig befunden.

Ar

‘66 20

1910.

M 783 276/80]

58 657/36

8 495 43

68 2130

Aktienkapital 46 1 000 000,—, Einzahlung 25 %/o

. A 4 332,47 424,77

Kreditoren

Reservefonds 1. Januar 1910 . .

Zugang 31. Dezember 1910. . . „-

Abschreibungskonto 1. Januar 1910

Zugang 31. Dezember 1910

Dividendenkonto

Vortrag auf neue Rechnung

für Mobilien

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1910.

Pa

M [S 250 000|— 454 495/11

j

4 757/24

1 659/—

7 500|—

570/66

71S 982 01 Kredit.

50 Gewinn an Zinsen

__ Der Vorstand. E. Sämann. H. C. Semer.

Hamburg, den 30. Januar 1911. F. Peschel, beeidigter Bücherrevijor.

Per Gewinn an Kommissionen . .

T 28 55 713/09 12 500

[7805]

Neptunus Assecu

68. Rechnungsabschluß,

ranz-Compagnie in Hamburg.

umfasseud das Jahr 1910.

Bilanz.

Gewinn- und Verlustkonto.

Schuldner : E Veryflihtung der Aktionäre für 200 Aktien zu 960 000|—

H 4800 | Hypotheken Be 539|— 19 083/53

|

Wechsel

Deutsche Bank Filiale | 26 492/23

2 419/81

Hamburg Reicsbank Kassa 290/81 Prämien 297 57472 Mobilien 100|— Rückversicherer und Andere 51:093/28 2 236 593/38

Gläubiger: |

Aktienkapital 200 Aktien zu | d 6000 - | 1200 000|— Kapitalreserve 400 000|— Schadenreserve 529 237197 Courtagen 38 506/62

Rüversicherer und Andere 33 848/79 Gewinn 35 000|—

| 2 236 593/38

| |

Der Auffichtsrat.

Zinsen

Schäden

G. Kleinwort, d. Zt. Vorsigender.

Schäden aus

Reserve für s{webende Schäden Neserve für den laufenden Risiko von M 10 793 539,—

Einnahme :

Reserven aus 1909 Prämien auf gezeihnete 46 227 650 788,— . «

Ausgabe: 1909 und früberen Jahren

M 932 032,59 « 439 958,30

aus 1910

Ristorni und Nückgaben i

Nükversiherungsprämien abzüglich Nü>vergütungen

Courtagen

Einkommensteuer

Gehalte und Verwaltungskosten .

Gewinnverteilung :

Auf den Reservefonds Dividende an die Tantieme an den Bortrag auf 1911

Aktionäre

381 826,64 135 034,22 56,62

87 225,02 . M 264 237

. . e 265 000,— Gewinn . .

Aufsichtsrat und den Vorstand

M6 755 18447 1 829 081 62 40 133/89

t —————M— ——-

2 624 399/98

2 060 162 01 564 237 97

,97 |

529 237/97 35 000

10 000 19 200 4 040 1 760 35 000

Der Vorstaud. J. I. Hübbe.

[7779] Aftiva.

Kölnische

Bilanz

D

An Konto der Aktionäre Immobilien . . « Hypotheken . . Ringofen Lindenthal 6 zu L Inventar . i Bestände Utensilien

Effekten

Debitoren

Kasse

Wechsel

Gewinn- und Verlustkonto

s Ziegel-Syndikat.

per 31. Dezember 1910.

“k S 186 062 50 182 763 56 30 000 /— 29 599/23 1 820/20 26 158 101 |—

6 586/50 235 071/43 9 31717

4 217 80 145 029 81

A P IC 856 727/20

Per Aktienkapital - Hypotheken Kreditoren Delkrederekonto „_ Ringofenkonto, Vorträge

Ziegelkonto Rechtsrheinisch . E

, Meservefondskonto

Verlustkonto.

Pasfiva.

A

500 000 124 500|— 218 895 81 6210/14

3 739/60 3213/65

168!

| |

856 727/20

r Q

« Rükstellung a. Delkrederekonto Abschreibung a. Ringofen

«„ Gewinn p. 1910

Cöln, den 12. April 1911.

[7780] Kölnisches Ziegel-Syndikal.

Aenderungen im Aufsichtsrat

A 37 068/19

Ziegelkonto Zinsenkonto . .

Per

Ringofen Lindenthal, Ectragékonto , 345/53

Immobilienertragskonto

1 9

A 414 11

143613 76 555/21

Der Vorstand.

A. G.

e:

Die von der vorigjährigen Generalversamml

wählten Herren Chr. Kortlang,

ung ge- Mülheim (Rhein),

und I. Seidenfaden, Kalk, haben die Wahl nicht

angenommen. Der nah Herr Siegfried Alsberg, Cöln, ift

Cöln, ten 12. April 1911. Der Vorstand.

dem Turnus ausscheidende

wiedergewählt.

[7807]

Schuldverschr

9917 2250 2315 2340 2434 2465 500 M.

Nr. 3010 3115 3135 3133 3161 3182 3183 3184 3204 3368 3371 3378 3425 3431 3522 3525 3712 3719 3754 3786 3824 3899 3904 4357 4405 4555 4611 4620 4654 4671 4712 4724 4738 4739 4749 4750 4759 47

Oberschlesische Cisenbahn-Bedarfs-Actien-Gesellschaft.

Bet der am 11. d. M. in Breslau erfolgten 9. Auslosung unserer 4 °/g igen eibungen vom Jahre 1902 sind folgende

r. 3 58 71 75 78 127 128 170 181 194 220 7D 2 N 5 976 1002 1010 1046 1065

Nummern gezogen worden: 960 353 395 408 559 583

hypothekarischen

596 626 632 723 174 1209 1233 1298 16 2131 2144 2151 2183

9816 2846 2974 2983 über

3212 3215 3261 3269 3301 3309 3320 3909 3954 4075 4122 60 4764 4806 4827

4834 4863 4876 4906 4947 4948 4959 4974 4979 4980 5116 5251 5252 5458 5503 5542 5600 5608

5611 5629

7390 7438 7465 7478 7480 über 2000 Æ.

Die Einlösung dieser ausgelosten Schuldverf bei der Gesellschaftsfafse,

103 9/6 des Nennbetrages in Friedenshütte

5719 5751 5758 5958 5962 über 1000 M. Nr. 6002 6007 6086 6109 6116 6245 6264 6275 6301 6388 640 6663 6687 6690 6884 6951 6965 7057 7069 7080 7124 7220 7231 7245

, Breslau bei der Breslauer Disconto-Bank,

u E

Berlin bei

der Deutschen Bauk,

4 » o

« ÔHerrn

Frankfurt a. M.

m P. ® T U Q L

Hamburg bei der Commerz- . Deutschen

außerdem bei sämtlichen deutschen Filialen

. dem Schlesischen Bankverein, Herrn S. L. Landsberger,

Bank für Handel und Judustrie,

, Commerz- und Disconto-Bank,

Nationalbank für Deutschland,

den Herren Georg Fromberg & Co.,

S. L. Landsberger,

bei der Deutschen Bank Filiale Fraukfurt, . , Filiale der Bank für Hand

und Disconto-Bauk,

Bank Filiale Hamburg,

der oben genannten Institute.

Aus früheren Auslosungen find noch nicht präsentiert : Nr. 5466 à 1000 4, zahlbar am 1. Juli 1908.

Nr. 5460 5461 à 1000 4 zahlbar am 1.

Juli 1909.

Nr. 431 1118 à 500 4, Nr. 5464 à 1000 #, zahlbar am 1. Juli 1910.

Friedenshütte, im April 1911.

Der Vorstand.

2 6508 6531 6547 6620 6651 7251 7275 7350 7349 7389

<reibungen erfolgt vom 1. Juli 1911 ab zu

el und Industrie,

[7772]

Die Administration der Minen von Buchsweiler, Act.-Ges.,

in Aktiva. Vilanz per 31.

Buchsweiler (Unter-Elsaß).

Dezember 1910.

Passiva.

M A Grundstü>ke, Gebäude, Apparate und Mobilien Matertalienkonto Nohstoffe- und Warenkonto . . Kasse und Guthaben auf Reichsbank- und Postsche>konto MWeciettonto. « - . + . » « e Kapitalanlage der Pensionskasse der Arbeiter von Buchsweiler . . Abalkonto Debitoren in Kontokorrent: M 283 474,16 155 850,17

411 471/80 44 007 09

357 626/43

19 352 01 21 339 97

299/56 000|—

99 bed ad 22

439 324/33

1337 421/19

Debet.

Saldovortrag von 1909 Generalunkosten Unterhalt der Immobilien Zinsen und Agio Delkredere Abschreibungen au Berfüggrer Gewinn erteilung des verfügbaren Gewinns: Entnahme von 9 °/o zur Dotierung des geseßlichen Neservekontos é 1441,80 Zahlung der Zinsen auf die Sa- nierungsgelder für 1908 und 1909 25 200,— Vortrag auf neue Rechnung . «_._» 2 194,70

é 28 836,90

Aktienkavital (80 Aktien à 410C00,—)

Schuldverschreibungen (Anleihe von 1906 à 95 9/0)

Gesegliches Neservekonto

Pensionskasse der Arbeiter von Buchs- l

Hilfs- und Unterstügungékasse der Arbeiter von Laneuveville (Frankr.)

Avalkonto

Konto pro Diverse

Kreditoren in Kontokorrent

Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn für 1910 4 103 505,04 abzügl. Verlustvortrag

vom Jahre 1909 . „74 668,54

verfügbarer Gewinn

230 192 21

Gewinn- und Verlustkouto.

A 74 668/54 62 471/40 1813/49 12 770/48 4 820/48 44 811/32 98 836/50

Betriebsgewinn

Der Vorstand.

(4 Q Qr. L.

L, Heimburger.

Woringer. Ad. Paira.

S 800 000/— 372 000/—

1 212—

| 36 145/25 6 594/28 22 000|— 15 627130 55 005/86 l | 28 836/90 1 337 421/19 Kredit. E 6 1A 230 192/21

230 192/21

[7781]

E M 9 192 350|— 21 925|— 56 000|— 9270 275|— Bilanz þpro 31.

Abschreibung auf Etablissementkonto . Abschreibung auf Debitoren u. Wechsel Obligationenzins

Aktiva.

M A

3199 410/50

36 223/10 799 609 64 1101 12001

Immobilien und Maschinen abzüglich Amortisation. . . . a Kassa, Wechsel, Wertschriften, Vor-

schüsse

Vorrâte Debitor ooooooo o o Gewinn- und Verlustkonto pro 1910 46 220 517,55

abzüalih Vortrag pro 174 504,13

1909 46 013 42

5 182 376/67

Spinnerei & Weberei Steinen A. G.

Gewinn- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1910.

Bruttogewinn j Vebertrag ab Rükdiskontokonto . Neinverlust

Dezember 1910.

Aktienkapital Obligationenkapital Neservefonds Extrareservefonds Dispvositionsfonds Krippenbaukonto Badanstaltkonto Obligationencouponskonto Kreditoren Nückdiskontokonto

Der Vorstaud.

A. G. Koechlin.

[7782] Spinnerei & Weberei Steinen A. G.

Nachdem die heutige Generalversammlung der Aktionäre die Bilanz und die Gewinn- und BVerluit- re<nung für das fünfundzwanzigste Betriebsjahr 1910 genehmigt hat, wird die auf 4 40,— pro Aktie festgeseßte Jahresdividende von heute ab gegen (Finhändigung des Coupons Nr. 25 ausbezahlt:

n Basel bei ter Basler Haudelsbaulk,

in Steinen an unserer Kasse.

Steinen, 18. April 1911.

Der Vorstand. A. G. Koechlin,

[7799]

find die folgenden 96 257 296 363

- 8 Stü zu 46 500,—.

in Hannover, Celle, Lüneburg,

Depositenkasse in Linden.

Die Verzinsung obigem Tage auf.

Haben.

é «A 31 217/45 18 540 920 517/55

270 275|—

Pasfiva.

4 e 1 600 000|— 1 400 000 160 000 160 090 260 000 - 52 000'— 14 000 25 440 1489 011/67 21 925

Die Einlösung mit 20%/9 Aufgeld 1. Oktober d. Is. bei der Hannovers deren Filialen in Hameln, Verden und der

5 182 376/67

Bei der zu notariellem Protokoll erfolgten Aus- losung von unjeren Teilschuldverschreibungeu Nummern gezogen worden :

373 377 436 461 == 8 Stü> zu M 1000,—, 562 571 594 727 818 923 912 946

erfolgt am en Bank arburg,

der gezogenen Stü>ke hört mit

Harburger Aktien-Brauerei.