1911 / 95 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

üri kebr8bu< mit 40 Abbildungen, ein | zeitweilig nicht zu sehen. Nath der zehnten Runte bra< an einem Das Thüringer S did schen und L beuartieión in ylinder eine Ventilsteuerstange, weshalb fi Prin <ulmäßig und normal

Im Neuen Swauspielhause wird, mit Ausnahme von l Dienötag und Donnerttag, täglich das Lustspiel „Wienerinnen“ von Ratgeber bei Auswahl von Sommerfri\<en y r Î | ith" ingen, ist in 6. Aufl ienen. Die örtlichen Angaben von andung entschloß, die mit Gleitflug f 1 i

d eid Donnerötag | 775 Bave E Aa R Städten, lohnende Ausflüge, die | mitten unter den exerzierenden Soldaten erfolgte. Die zurü>gelegte Stre>te betrug v1 km. ft e

Erste Beilage

rmann Bahr aufgeführt. Dienstag wir ) det ei .175 Badeorten, Sommer dus eb siait. ten in Thüringen, Verzeichnis der Hotels, sind in

He Alt-Heidelberg“ gegeben. Am Sonnaben Stieg der Operettenshule des Sternschen Konservatoriums statt. Hauptverkehrsrou t ; d buchdru> Sddillertheater 0. (Wallnertbeater) wird were" Jin Gisenad naten Dai A eung om Verlag der Hof und | Brauns<weig, 21. Avril. (W: T Sdeball Oberleutnant

n Ea Vofenfrei ¿u Paiehen f Stelling, der Führer des havarierten Lenkballons „P. VL* cit ê Ò s

Pet wett dee Babrbammes von Zsenblttcl dms en Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staat

aatsanzeiger.

nä<híîen Sonntag, Nachmittags, „Die Ehre“, morge 2 Klubsessel* gegeben. Montag wird „Das Urbild des Tartüff“, Porto Denis Mga n len fer Eomtabetd Ct 12% ia Same, pr Pa L fs vine Wieser neesteis M 95 ausgeTUHßrt. onnerêtag und nl q N Breslau, 22. April. (W. T- B.) Eine Batterie des biesigen | einen kleinen Defekt, da ein Tau in eine Kiefer verstricäte. N „ein E Frezas S Bund der Jugend“, onnabend Feld IredTai, 22. AOLE Nr. 6 hatte gestern nah einer Uebun Namentlih wegen tes plôglih auftretenden starkböigen Westwindes, L Do B erli S ab d d 99 : „Liebelei® und „Literatur in Djene- tatteub bringt morgen | ein Bauerngehöft in Vtohbern aufgesuht. Als dur einen Windstoß | direkt gegen die Fahrtrihtung, wurde die sofortige Landung beshlofsen, p : T d in, Sonnabend, den 22 April Para n s d E ein Scheunentor, zugeworfen wurde, \<heute ein Pferd einer die glatt und ohne die Reißleine sich vollzogen hätte, wenn nicht H x g : ad i ferde rasten unmittelbar unter uns i plôöglih ein großer é umpf ge: au feleistung in der Näke gewejen

Das SM a O & I O e Uai ungfrau von Orleans“, mor c s E Geshügbespannung und riß die anderen mit \sih. Die

Se ß er die zum Teil auf der Erde | zeigt hätte und wenn Leute zur H

Reißleine, und die Gondel landete sebr glait

ham ing eie A d „Literat Montag wird „Der Traum ein reitag „Liebelei“ und „LIlera T ontag wird „e , it dem \hweren Ges<üs üb den) Duenas „Kabale und Liebe“, Mittwoch Ld Soanabend la ernden Mannschaften wodur< neun Soldaten verleßt | wären. Ic 508g die L uten wiederholt. Donnerötag sireih*, A immel Cut | wurden. Ein Soldat namens Berger starb nah inlieferung în | auf trodenem Gebiet mitten im iederbols er Teil in den Sumpf de r E G I na R H E S G T R T 2 tf s y N j i i ngen. ä zg idealer Gatte“ gegeben. : das hiesige Garnison azarett an [einen Der egung 4 legte. „B L zehn E eon sind unverleBt und wob a Qualität i : irten Swneidemühl, 22. April. (W. T- B.) Amtlich wird ge- ie der Oberleutnant Stelling weiter mi! ie Fahrt anfangs : ; Offenbahs „Orpheus in der S Su N des Per L alnibges mit T N eei qut vonstatten, wurde aber päter durh< i estwind etwas er- gering | mittel | gut Dur&sé&nitts. men, Am Montag findet eine Wiederholung pon P omischer.| 757 von Stargard (Pommern) in den Personenbahnhoî <wert. Troÿydem fam das Luftschiff no< mit 32 km in der Glcablter Preis ri din L Le per „Der Widerspenstigen Zähmung/, mit Friß Feinha s als Gast, Schneidemühl am Donnerstagabend Stellwerk Smt Stunde vorwärts. Es war beabsichtigt, in Minden eine bie i für 1 Doppelzentner Menge für (Spalte 1 lautet der Spielplan: Dienstag: „Hoffmanns | in Weiche 127 in Gleis 3 Süd ein mit | landung zu machen, um daselbst zu übernachten und Morgens aldelaliér | bèSfter | nicdri 1 L el, | Durth- in (palte Y ber \ früh weiter zu fahren. MWestlih vom Bahnhof Iienbüuttel | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzent rad énitts- S Luna vectaes ine kleine Unordnung. Oberleutnant c M E A 14 ner i is Dopber, On M (Preis unbekannt)

P

statt. Im O / m onnerstag: „Toëca*, mit Sergey Bafklanof als | ¿‘iner Rangierabteilung vom Gâüterzuge t l Die Bohème“ ; Sonntag, deny 30.: „Die Fleder- | efunden. Entgleist sind vom Zuge 757 die Maschine und drei | entstand im Leinensystem ! H gizrabteilung fünf In Der | Stelling bes<loß, zu landen, um den Schaden wieder zu beseitigen. Weizen.

ber eine Landung sehr hmieriz,

No D

Schung ; ast; Freitag: s i N Aino A>té als Gast. | Personenwagen, von der Ran B, 1 Postschaffner und | Wegen des ungünstigen Geländes war a 1 ( s lich einseßende heftige Bde den Ballon breitse:ts

maus“; Montag, den 1. Mai: „Toëca“, mit te Als Nachmittagsvorstellung wird morgen die Oper „Hoffmanns Er- | Cofomotivführer, der ugführer, ein | D nächsten Sonntag „Orpheus in der Unterwelt“ gegeben. | g<t Reisende sind er Pi verleßt worden. Die Hauptgleise | und als eine plôgl ende heftige Bi | reitse bis Freitag früh 12 Uhr 30 Minuten gesperrt. faßte, sah sich der. ührer genötigt, die Reißleine zu ziehen und die Hülle zu entleeren. Die Maschinerie ist unversehrt geblieben, nur Das Luft\chiff

zählungen“,

Im Friedri Wilhelmstädtischen Schaujpielhause | 3 bis 7 Süd waren beberrs<t au i E E e Mm an 24 morgen zu ntleeren, Die Mas en L T: t d lan. i vorstellungen werden morgen 5 : ¿ ; j „Die Sragftzo von Drleans, Stnnabend „Wilhelm Tell“ und nächsten Neu stadt (Haardl), 22. April. “e F D f D 2e wird demontiert und mit der Bahn nah Bitterfeld gesandt werden. Sonntag „Die Räuber“ aufgeführt. „Pfälzische Kurier aus St. Martin meldet, egaben \ih geitern ] n die legte Aufführung pie Lanbtagbabgeor E Tube Mr E Dn Naa Dünkirchen, 21. April. (W. T B.) Eine Feuersbrunst

i i ragebiet, um die Devotterun „Ls x „T: B.

1 enbice 5 A 7 zerstörte am Kai des Hafens 200 Ballen Baumwolle aus

Im Modernen Theater findet morge i [8* statt. Am Montag beginnt das Gastspiel von | zy beruhigen. Die inier fanden \i< in großer Zabl zu- : Die Winzer machten die Australien.

des „Feldherrnhüge : j Fran Schönfeld, der zunähst als Gempe im Blumenthal-Kadel- | sammen. Die Stimmung war sehr erregt. urgshen Shwank „Die Großstadtluft“ auftritt. „Die Großstadt- | heiden Abgeordneten darauf aufmerksam, wel< großer Schaden bei luft“ wird an allen Abenden der kommenden Woche wiederholt. | den Abreibearbeiten ul gifichen fonnte, das die ¿ (Rom, 91. April. (V. T. B.) Die Stadt ist aué Anlaß des S tenkolonie-, Für]orge- und Pflege- | jungen riebe an den Reben abgebrochen würden. iese sache sei ahrestages ihrer egründung und der rôffnung der M rer r im folonie-, Fürsorge, entafaal am au< der Grund der Aufregung, in der sih die Winzer bei dem etbnogravhishen Ausstellung mit Fahnen und Flaggen rei konzert statt unter Norkommnis am -leyten Mittwoh befunden haben. Es gelang den geshmüdt. Selbst die Wagen der eleftrishen Babnen und die Om- \ i ibren Flaggenshmud>. Gine festliche Menge belebt

S , ein Wohltätigfkeits i 2 : Montag, Abends 8 Uhr, ein ohltätig der Konzertsängerin | beiden Abgeordneten die Bevölkerung dur< das Versprechen zu | nibusse

eventuell dahin wirken zn wollen, daß | die Straßen. Die Vereine und Schulen ziehen unter Ab-

i no< dem Ausstellungsplay- Der

Mitwirkung der Pianistin Maria Bergwein, l i ) ì Anna von Pilgrim, des Herrn Ludwig Hartau vom Berliner Theater, | beruhigen, bei der M j l P y des Konzertsängers Otto Werth, des Ntoloncellovirtuosen Max Schulz- | weitere Abreibearbeiten angesichts der vorgeschrittenen Jahreëzeit unter- | singen patriotischer Lieder Fürstenberg und des Herrn Dr. Walter Krone (Begleitung). Eintritts- bleiben. König, die Königin und Prinz Arthur von Farten zu 5, 3, 2 und 1 find im Ma renbause A. Wertheim h: B Connaugbt wurden auf ihrer Fahrt zur Ausstellung M (Leipziger- und Kantstraße), bei Bote u. Bok und an der Abendkasse Dresden, 21. April. (W. T. B.) Der Sächsische Landes- | mit begeisterten Zurufen begrüßt. An der Ausstellung St. Avold zu haben. dienst meldet: Das preußische Kriegsmintisitertum hat fur die Fürltlichkeiten von den Ministern, den Be- 90 50 5 | eiken Mun pas aue Men Fes O Dir d Mir EN und den E i E euipfangen. Tre König, Í : Ee iges. den Sieger ausgeseßt, außerdem n? Z8 #6 [ur dle An- | die Königin und Prinz Arthur von Sonnaugbt duriritten einen i K Mannigfaltiges : schaffung des siegr eihen Flugzeuges bewilligt worden. Als | Teil der Ausstellung und nabmen sodann im Fesipavillon Play. Der | Bopfingen 20, G CenthBces Spelz, Diukel, Feseu). Berlin, 22. April 1911. Bedingung für die Gewährung eines Zusatzpreises wird verlangt, daß räsident des Auéstellungékomitees Graf San Martino, der CAE l 20,60 O 21,20 c A ' p j k ines Be i es Ln G 20 | 9% 7: Q Tierbil Nah und Fern“, der Vort des | der Flieger eine Teilstrede mit einem Passagier zurü>l-gt und izepräsident, Deputierter Martini und der Kommifar für die Allenstei ' 20,60 | Lebende Lier ilder Gs gg Me A 41 it ichtbild A während des Fluges eine Höhe von 400 m überschreitet. Das Flug- | Sektion Piemont Giordani bielten mit großem Beifall aufze- T enstein A L Roggen. Direktors des Zoologischen ® artens, Professors Dr. He> (mit LchloUderr, | zeug muß deutschen Ursprungs sein. nommene Ansprahen Sodann erflärite der Unterrichtsminister Thorn . . Z 3,19 14,13 O | 1450 p90 Finematogr Res und grawmophonishen Vorfübrungen) weh Credaro die Ausfiellung für eröffnet. Unter erneuten Ovationen Sorau N.-L. ? 14,50 1470 | 149 | h ; : n nächster Woche im Wissenschaftlihen Theater der febrten hierauf die bt t < dem Séhloß zurü> osen . j S ° 13,60 1380 | I j 15,00 E ; 29 , „Urania“ allabendlih gehalten werden. Morgèn und Sonnabend Darmstadt, 22. Apri 3 E igliche H ehrten hierauf die Fürstlihkeiten nah dem Stoß zurie- isa i. Pof. L E res O 14,00 / 14,49 finden außerdem Nachmittags Wiederholungen des Vortrags „Von | der Prinz Heinri von Preußen voUführte heute früh auf dem Krotoshin . , 14,10 14,10 40 | 14,60 5 E Nbbazta bis Corfu“ zu kleinen Bre e W m Hör ber R TR Pn olera A Be E E vas C Séhneidemühl E 14,20 1420 | 1470 | 1470 e! innt am Dienstag, Nachmittags 6 Uhr, Herr rofessor Dr. B. Dona ug von Vier D auer. uf dem Play a : 2 j . L 14 12 ; | r ‘00 | Ce ménhängende Experimentalvorlesungen Zber das gesamte Gebiet | übten zu dieser Zeit etwa sun? Regimenter. Der Prinz (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersien Beilage.) Streblen L S&l E NeS 14,90 | 14,50 13,80 | bielt \si< in einer dur<s{nittlihen Höhe von wenigstens Sáweidniz . . 1370 1270| N | 14,70 j 14,00 | G ‘c t: E | ' j Hildesheim 13,70 13.70 | A ' 2: U Göttingen 15,40 | 15.80 v 14,70 14,70 14,70 Maven 15,30 15,30 | 15G | 15,65 : E E 15,34 T U ; A Sen e 15,34 |

der elementaren Physif. l L L Je 6 Phyl 150 m. Dlie Luft war etwas dunstig und die Flugmaschine 15,50 O » : Landéhut S T L 16,00

14,90 14,90 j 15,90 | 15,90 : 10 D 1,9 O 9 15,10 | 17,60 | 18,00 | 1820 | 1820 D 18/80 18/80 | : 1804

19,40 |

Allenstein . horn ¿ 19,29 | 19,29 | 20,15 | 20,15 [L000 _| R G u 2 j P A , fi ,00 Î 21,0 Sorau N.-L. 18,00 | D 19,00 1900 | W230 | 19/50 E e 18,00 | 1850 | 1850 | 1900 | 19,00 | 1é7o | 1600 E | 19,60

Ma L Tol, Krotoschin . Schneidemübl . 18,40 18 E 194 Breslau . 18,70 1870 1220 | N Strehlen i. Sil. 17,40 18,30 1840 | 1930 Schweidnig . 18,20 18,20 19,20 19 20 Tien « e e 18,50 19,00 1900 | 1950 Hildesheim S E 18,50 19.50 Ï 19 50 18/80 | 19,15 19,15

: feme é ayen Crefeld . 16,00 6 : Neuß L 18,80 8 es 5 Saarlouis 19,00 | 20,00 | 20,00 andéhut L | 92,00 99 00 19,50 Augsburg 20,67 2138 | 9167 22 00 2040 2 | 2120 21,50 21,24 0D A 20,60 | 20,70 Ms

17,40

9 00 SS

SS

r

17,20

-

Dent annd pre fend per jer C O O O SOSEE

=1 00 1 =J 00 J

p b DILO SS 1

t

m D I D

. S960. 2.0. 0A d S S0 S

T1144

Ee

L 11S

Ges

do R H H

O

p [0s] D a D

D pu .

l. (W. T. B.) Seine Königliche Hoheit

C —————— E

2. o. La

Theater. Deutsches Theater. Sonntag, Abends 6 Uhr: Charlottenburg. Sonntag, Namittags 3 Ubr: Zirkus Schumann. (Mittwo®, 26. April: A i Faust, 2. Teil. E Aiea E. E romantische | Unwiderruflich legte Borstetng Sonntag (leßter Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | Montag Sonnabend, Nahmittags 5 Uhr: | Friedrich Schiller. pie n e. Aletalet4 C E 34 Uhr und Avends 74 Ubr: haus. 109. Mete Ra D und Frei- | Faust, 2. Teil. Schauspiel in drei Akten von Artbur S&nigler. E große D E hat ler läge sind aufgehoben. e Zauberflöte. Oper e r - | Erwabsene ein Kind frei unter 10 Jahren au! alen in vier C Nammersne tan tain, BRRipIes 3K. GIE Aft von Sigplägen, jedes weitere Kind unter* 10 Jahren D : halber Preis. AutomobilüberhoiungSreuneu in | | 2 100 | O 16350 16,50

in vier Akfien von Wolfgang Amadeus Mozart. Tert : z von Emanuel Schikaneder. Neueinrihtung für die | Sonntag, Abends 8 Uhr : Die Königin. Montag: Der Traum ein Leben L Montag. Gawän. Di L, Kabal d Lieb * der Luft, ausgeführt von La belle Georgina und E ienstag: Kabale und DUede. ibrem Partner. In beiden Vorstellungen : Mr. 16,50 | 17,00 Reitkünustler der Welt, Allenstein j 4 Gerste. 13,94 18,97 | 1460 | 1450

Königliche Oper. Musikalische Leitung: Herr General- nctza: Die Köuigi musifdirektor Dr. Mud. Regie: Herr Regisseur Dienetag: ‘Be “dia : Bachmann. (Monostatos: Herr W. Henke vom Mittwoch: ie Fbnigi Baghonghi, der kleine i Spezialitä Königlichen Theater in Wiesbaden als Gast.) Freitag: Frühlings Erwachen. Theater des Westens. (Station: Zoologischer gs die sämtlichen übrigen P phe Coup E "En vi Ibaus 108. Ab tsvorstellu Sonnabend: Die Königin. Garten. Kantítr. 12.) Sonntag, Nachmittags 34 Ubr: der Schmuagaler Grofe Ausftattungspantomime “odlziit an s N E pla 08. onnementövorsie ng: Die lustige Witwe. Operette in dre Akten vor | Zrpischen dem 3 und 4. Aft: fincmatographische Posen e 15,50 E j 14,40 15,00 . D E N aufgehoben. S E Viktor Léon und Leo Stein. Musik von Franz Borführun ads war: Neu: Liverpooler ia i Pos. i 1000 22 | 18 8 | ta Geburtétag: Dex Kaufmaun von Venedig. | g „(iner Theater. Sonntag, Nachmittags Lehár. Abends 8 Ubr: Die lustigeu NibeluL gea | Steeplec< ee E 18 2 8 E omödie in fünf Aufzügen (9 Bildern) von William erner hea ex. Sonntag, achmittags | Byrleéke Operette in 3 Akten von ? ideamus. Musik eeplechase è Schn on E 1650 1620 |} 16,30 16,50 16,50 3 Ubr: Der Veilchenfresser. Abends 8 e von Oscar Straus. ; j E: 2 : : E E B folgende Tage: Die lustigen Pirkus Busch. Sonntag, Nathmittags 34 Uhr : iu . Braugerste E 13,70 | 1380 14.50 N S en L V a E . | i 6. 6! | : i : Sh La 16,00 1800 | 17.00 1700 2 i | i 3 5 16,00

Shakespeare, übersegt von Angust Wilhelm von Schlegel. In Szene gesegt von Herrn Regisseur | Bummelfstudeuten. Posse mit Gesan und Montag und atry (Shvlo>: Herr Bouwmeester von Amsterdam | in fünf Bildern na< E. Pohl und H- Wilkens. | Nibelungen. I als Gast.) Anfang 74 Ubr. C: Musik von Conradi. Große Galavorstellung Feder Besucher hat ein S en Neues Operntheater. Gastspiel des „Slierseer Montag und Dienstag : Bummelstudenten. L angehöôriges Kind unter 10 Jahren auf allen Sißz- Schweidnig . E G L 4 9 | D Bauerntheaters“ (Leitung: Direktor Xaver Terofal). Mittwo<, Nachmittags 3x Uhr: Nathau der Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Sonntag plägen frei, weitere Kinder unter 10 Jahren halbe Göttin E 6 6 E | 13.00 13,00 | 13,50 14.00 Nachmittags Uhr: Bei ermäßigten Preijen : | Weise. Abends: Bummelstudeuten. Nachmittags 3 Ubr: Meyers. Swark in drei ; Preise. Galerie volle Preise. Das vollständige tf 6 10 E ‘17,30 17,39 | 17.80 17,80 Der Stammhalter. Bauernposse mit Gesang und Donnerstag und folgende Tage: Bummel- | Aften von Friedmann-Frederih. Abends 8 Ubr: | Originalmanegeschaustücf „Armin“ (Die Her- C ayen . « « - A 14,30 1430 | 15,20 15 20 Tanz in drei Akten von Carl Frey. Abends 8 Ubr: | studeuten. Der Registrator auf R-iseu. Posse mit Gesang | maunscvlaht). Vorber: das aroe Sala- Grefeld A aa i o dad s 4} 1500 15.00 9 Ï i Jägerblut. Volksstü> mit Geîang und Tanz in 3 Akt-n von Adolf L'Arronge und G. Moser. vrogramm. Abends 8 Uhr: Fortsegung des gut. e a 27 | 13,70 13,70 | 1420 | 14.20 15 00 Montag und folgende Tage: Der Registrator Gastspiels Ferdinand Bonn mit seinem Gniemble: Su0eburg e S e S ( 18,46 1885 | 19,23 20,23 x 5,97 König Richard 1x. Tragödie von Shakespeare. Ma E R E 20,20 21,20 | 21,40 23 00 : : 19,06 GnE s i T2 | 20,40 20,40 E 20,8L : 17,50 | 17,50 18,00 | 18,00 19,00 : Hafer. ; vis | 1650 | 1650 | 1800 | 18,00 15,20 1620 | - 1640 | 1680 ( s i; / 15,41 15,23. |

5 Aften von Benno Rauchenegger. Musik von ; Josef Krägel. L : Lessingtheater. Sonntag, Nathmittags 3 Ubr: | guf Reisen, : haus. 106. Abonnementsvorstellung. | Roseumoutag. Abends 8 Uhr: Glaube und Montag: Köuaig Richard TLE. H 14,50 14,0 | 15,00 16,00 | j 1640 | 1660 | 1680 17:00 : | 16,50 16,20

Montag: Opern ) Die Fledermaus. Komische Operette mit Tanz in | Heimat. tag: Glaube und Heimat. Residenztheater. (Di A H 16,20 16,20 15,40 s 20 | a | 15,90 15,90 | 16,40 16 40 2D 15,80 : 9, 15,00 |

3 Akten von Meilhac und Halévy. Bearbeitet von | Montag und Diens C. Haffner und Richard Genée. Musik von Jobann Sonntag, Abends 8 Ubr: Fernands Ehekoutraft. S@{wank in drei Akten von lHeorges Feydeau. In e L Familiennachrihten. 14,50 20 | 15,00 15,00 | 15,50 H ha | flo | 1600 | 19590 l O 15,00 1500 |

Sue M Leitung: “Heer Kaye A S spielh r. Beél. Regie: Herr Regisseur Dr in eues Schauspielhaus. Sonntag, Abends | deutscher Bearbeitung von Benno Jacobson. Balleit: Derr Ballettmeister Graeb. (Cisenskein: | 8 Uhr: Wienerinuen. Montag und folgende Tage: Fernuands Ehe- : i D M. Henke vom Königlichen Theater in Wies- Montag: Wienerinneu. foutraft. Verehelicht: Ör. Landrat Arnold von Laer mil

Fil. Gertrud Gög von Olenhbusen (Springe).

Hr. Major Wilke mit Erifa F:eiin von Reißwiß A 14,80 15,10 | 1540 j

Es 15,70 16,00 | 16,10 1650 15,10 15,10 | 16,40 16,40 A ea

aden als Gast. Rosalinde: Fräulein Olga Lenk onütaa: * i von Berlin als Gast) Anfang 74 Ubr. e Mime: Wienerinnen i : pra Schauspielhaus. 109. Abonnementevorfstellung. Die Donnerstag : Alt-Heidelberg Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) und Kader sin (Bad Warwbrunn). hun pielbaus, 108 Ae S Dis ommer ia: Alt Deiwel L Sonntag, Abends 8 Ubr: Poluische Wirtschaft. | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Euaen von Wieters- zügen von Henrik Ibsen. Deuts von Wilhelm | Sonnabend, Nachmittags 3 Ubr: Aufführung Schwank mit Gesang und Tanz in drei Aften por ® beim (Neuhof, Kr. Striegau). Eine Tochter: e In Szene gesegt von Herrn Regifseur | ver Opernshule des Steruscheu Konser- | Kraaß und Okfonkoweky, bearbeitet von I. Kren. | Hen. Oberleutnant W von Graeffendorf (S-ens- vil Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Musik von | hbu-a, Ostpr.). Hra. Leutnant von Kleist (Han- G, C80 3 E 15,30 15,30 15,80 15,80 1680 | 17,60 aren 17,00 | 17,00 |- 1740 17,40 / Neuß . 1520 | 9 15,09 15,00 97 9 00 ' ‘vf 5,20 | 15,20 | 1620 16,20 a O 1520 | 1520 | 1620 16,20 60 i 15,70 1540 | 5,4 40 |- - 20,4

Patry. Anfang 7# Uhr. vatoriums. Abends. Wicnerinueu F. Gilbert. nover ). Trier . i t A 7,0 2 _ . En . . . . * ® 17,00 Fus 7 17,20 17,40 17,60 17,80 18,00

T L

BRCHZAR: U SRAZZN E S E E E Rai,

Augsburg Bopfingen Mainz E St. Avold

m D D S

S |S|

[4]

O

reftion : Richard Alexander.) | gro Allenstei L LAPA A - enflein -, O

Sorau N.-L. SR - L La L Do, S bla e Schneidemühl . S d ais Strehlen i. Sl. Schweidnitz . Y Glogau Ln Hildesheim . Sôttingen Mayen

e e Ad Gl: D S

S «U T «Q UTQT U Ta NH E T:

A E Set Galtives des ¿Sisiecen auerntbeaters* (Leitung: Tirekior Xaver Lerota ). Montag und folgende Tage: Poluis<he Wirt- ; A e Mei _ Volfkestü> mit Ges 1 . L Geitorben: Hr. Geheimer Justizrat Dr. Gustav Saa A ¿ZBeenE N ia Rges- Komische Oper. Sonntag, Nathmittags 3 Ubr schaft. Hildebrandt (Stettin). D-- Standetbeamter ruber. Einvudie't vom Königl. bayr. Hof: Soffmanuns Erzählunaeu. Abends 8 Uhr: ¿ 7 ; und Hauptmann a. D. Georg von Reicbmciiter {h uspieler Konrad Dreher. Anfang 8 Ubr. Orpheus in der Unterwelt. Trianontheater. (Georgenstrafe, nahe Bahnhof (Kerlin-Wil» erédors). Hr Oberlebrer, Pro- Opernhaus. Dienstag: Götterdämmerung. An- | Montag: _ Der Widerspeusiigen Zähmung. | Friedrichitraße ) Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: fehor Friedri Coester (Groß - Lichterfelne) E Saarlouis fang 64 Uhr. Mittwo: Die Zauberflöte. (Gastspiel Feint als.) & Hippolytes Abeuteuerx. S@wank in drei After Hrn. Landrt Webe18 Sohn Manfred (W-chlay, S N, : 8 16,40 17,10 17.10 17/80 : “Domerstag: Maïa. Bajazzi. Freitag: Dienstag: Hoffmanus Erzählungeu. von Nancev und Armont. Abends $ Uhr Theodore Ostpr., z- Zt. Haiberstadt). Augsburg . e N 17,20 18,28 19,35 16R8 | 17,80 18,40 115 2 047 17 80 e L Königskinder. Sonnabend: Lohenarin. An- Mittwch: Orpheus in der Unterwelt. & Cie. Schwank in drei Akten von D. Armont L O s 17,40 18,60 1880 | 1960 2M 1 Qb 81 1 530 18,90 17,59 13, 4. fang 7 Ubr Sonntag: Die Zauberflöte. Donnerstag: Tosca. (Gastspiel Baklanoff.) und N. Nancey, deuts< von Grid Mog. E S 1880 | 1880 | 20,00 | 20/00 1980 | 20,40 220 4185 19,02 e f 29 SHauspielhaus. Dienstag: Der Störenfried. Freitag: Die Botième. Montag und folgende Taue: Theodore «& Cie. L S M E 16,50 16,50 1700 | 1700 | 20,60 | 20,60 12 941 90 05 18,93 12. 4. S Mittwoch r Ses der S | Sonnabend: Orpheus in der Unterwelt. Verantwortlicher Redakteur : Á i S ab As es _— | i Ao 1230 | 18,00 | 18,00 L (VD Is onneretaa : er Kaufmaun von Venedig. L d ; Dr. li ; emerkungen. Die verkau ; E P j / 1 I j : - s ; Z Freitag: Die Braut vou Mesfiza. Sonn. Schillert _Modernes Theater. (Königgräger Str-5/ 58.) | Direktor Dr. Tyro! in Charte tenanrs Ein fegenbér SU (--) iu E Sea e auf E Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark ab f R y abend: Nathan der Weise. Scnntag: Die hi ertheater. O. (Wallnertheater.? | Sonntag, Nachmittaas 34 Ubr: Maria Maada- Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. pa für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffend gerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unab S1üt-n der Gesellschaft. Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Die Ehre. Scau- | lena. Adends 84 Uhr: Der Feldherrnhügel. | Hra> der Norddeutschen Bucbdru>erei und Rerlag#- Berlin, den 22. April 1911 ende Preis nicht vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den leyten se<s S unabgerundeten Zahlen berechnet. Neues Operntheater. Dienstag: In der Sommer- spiel in vier Akten von Hermaun Sudermann. Schnurre in drei Aften von Roda ‘oto in? Rößler. Anstalt Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32. ; palten, daß entsprehender Beritt fehlt, fris<’n. Mitiwwod: Der Amerikaseppol. | Abends 8 Ubr: Im Klubsessel. Lustspiel in drei Montag: Zum ersten Male Die Grofßstadtluft. z S h Kaiserliches Statistisches Donneretag: Der Geigenmacher von Mitteu- | Aufzügen von Kari Rößler und Ludw'g Heller. Schwank in vier Aften von Oekar Blumenthal und Acht Beilagen | Amt. _ wald. SKreitag: Abschiedevorstellung: Der )¿ontag: Das Urbild des Tartüff. Gustav Kadelburg. i ; g : J. V.: Dr. Zacher. Stammhyhalter. | Dienstag: Maria und Magdalena. Dienstag und folgende Tage : Die Groß: stadtluft. (eins{hließli< Börsen-Beilage).