1911 / 95 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Saite u U in Qs eia wn die Mitte des Monats April 1911. Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs: | in Breslau 21, im Neg.-Bez. Düsseldorf 107, in Hamburg 89 8 21, 20€} , amburg 89,

; cis masiregeln, Á H: ‘op R E N S Jungbi Mast:

Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt. Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten Vort 370, Paris 83 Se N EA E Ca ahe Now Stan E! Zentner Lebendgewiht ; z (Aus den P RBRngen des Kaiserlichen Gesundheitzamts“ E an Mea pasca in Kopenhagéèn 47, London (Krankenb ¿ufer Bullen, Stitre und- Färsen I. Qualität I. Bualität Um die Mitte des Monats April war det Stand der Saaten: i s 80 v 0E 1911.) "_ 4 Bade 53, St. Délctebutt D desgl. an Typhus in New York 20, Weideviehmärkte : 28. April, 5.. 12. A Be laL G Staaten Nr. 1 sehr gut, Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel (dur{<shnitili<), Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gering. Türkei. In Djedda sind vom 16. Dezemker Freitags au< Zuchtviehmärkte für Schafe.

cls uben L v. F. bis 8. Apri Aas / : j | 33 Erkrankungen (und 30 Toteéfälle) zer b. J: vis 8, April Das Kaiserliche C i 1 | Winter - Spelz | | Klee i g zFeru A atb Bemerkungen. , E darunter 7 (5) seit dem L S an der Pest festgestellt worden, | Maul- und [erte Gesu E i ofe u S, der Kursberichte von auswärttgen Fond3märkten. Winter- | S Winter- | U E Quierne [Dewasjerung®-| ; M, E E bis 31. März wurden 148 Erkrankungen T “Bil A E das Erlöschen der Maukl- eh Klaueusenal Ba DOMDRLs, 21. April. (W. T. B.) (S#&hluß.) Gold in EN | eimishung | | / (u ) sfâlle) gemeldet, davon 74 (53) in Aff om Schlachtviehhofe zu Dr 21. April 19 E arren das Kilogramm 2790 Br., 4 „, Si j E Weizen | yon Roggen oder | Roggen von Wielen 7 grMBe ot (12) in Nag Sama: D E, vie 8 De E 1 Kilogramm 73,50 Br., 73,00 b e Mas Sv R S E | p | | | 7 (5) in Vei Me 2 L E Q ag, ‘Du, - 99, April, V it T); Wu | Gräfern) L E. A E N al an E E Tala, 4 (3 Handel und Gewerbe. En a R Ls N Bn eg (W, O | | | g Mini d L N ror, 2 (2) in Dehneéh, E vei edy Æ& /0 Hen (I Pr. ul. 2,85, Einh. 49/4 Rente Preußen | | | nie, 1e E E ent, Senures, Abnub d 0D Konkurse im Auslande. a big Oesterr. 4°/, Rente in Kr.-W. pr. E P f j 5 | Î IRADE E V U (le Tr e tar Frno ta ; ee C, fo oldrente 11 j 0a 2s ; 2 Reg.-Bez. Königsberg . «+ + - 3,3 7. April 145 (95) Personen, è trankien (starben) ferner vom 1. bis Galizien. 91'400) TEE Bose p edo 920 00 O riibabuctten, Kr.-W. Gumbinnen . « « - Kuß, 23 (16) in Luror, e A in Afsuan, 29 (25) in Konkurs ift eröffnet über das Vertns R i E L E Orientbahnaftien pr. ult, - Allenstei E R T n TUXOr, L C) R ag Hamadi, 7 (4 i Kaufm E E A nel uDeT das Zernmogen des nit vrotokollierten , Vesterr. Staat3bahnaktien (Franz.) pr. ult. 763,00, Südbahns- 2 ent ein S. D (Ira, 9 (3) tit Edfu, t (92) in Salo: S DT, » n uïmanns Dertd) (S zacikes in Tarnovol mittels Beschlusses E / D Dia! e o... /

otof Ed Lc : : j; - | gefells<aft (Lomb.) Akt. p 2 i B | d: ats E N 5 <1 P R oe A ; F i eg st Dr LEDID, t. pr. ult. 110,25, Wiener Vankveretinaktien E nmalu T BeGnek, S M Dal E l) in Mallawi, K. K. Kreisgerichts, Abteilung 1V, in Tarnovol vom 14. April 1911 945,5 ) Oefterr. Kreditanstalt Aft pvr. T fg Marienwerder“. »+ - + - E E j im allgemei Esneh und Sohag, (1) in Deirut. ifiut, je 1 in Keneh, | Nr. 8.10/11. Proviforischer Konkursmasseverwalter: Landes- | Kreditbankaktien 822,50 | Bänderb 25, Unionbant- 2 E E Winters 1910/11 war im allgemeinen redit Bon l Sander Vis 1 E M n Gai Ed __| -advokfat Dr. Aron Pokbrille in Tarnopol. Wahltagfahrt (Termin zux | tien 617,10, Deutsche Reichsbanknot ult. 11 Frankfurt mild. Scharfe Froftperioden fehlten gans, und die Schneefälle waren, ¡eftellt worden, gegenüber nur 168. währen E 854 Pesifälle fest- | Wakl des definitiven Konkursmafseverwalters) 28. April 1011 - Sue, Koblenbergb.-Gefell\<.-Akt. —-,- g Oefterr. Alvir H eq O - : » ec 4 ? 4 “8 L \ S u M . U-HUVYS Â LAUTLEN P > v - ;+ A 5 C E Le e “Is Li Jil, ZSOT- c E Ee E E E «L Le ce aao 2 I. AiDine Af besonders im Flaclande, meist wenig ergiebig und von kurzer Dauer. raumes im Vorjahre. as es éntspre<enden Zeit- | mittags 10 Uhr. Die Forderungen sind bis zum 29. Mai 1911 bei | Laftéaktien 837,90, Prager Eisenind..strieges. Akt. Sen a Der Frübling seßte zeilig etn und _brachte auêgangs März son ina. Aus Mukden wurde e T dem genannten Gericht anzumelden; in der Madai “eh | aftien 70s. E E Köslin. + + sommerli< wärme Tage. Um }o ungun\tiger wirkte dér in den érsten Pestfälle angezeigt, aus Ch n vom 13. bis 21. März 51 neue | Tarnopel wobnhafter Zustellungsbevollmäcbtigter r Faft zu maden. E : Stralsund . T April plöulih einsezende Wettersturz, bei dém die Tem- [C Le D aus Chang<hun nebst Vororten vom 10. bis | Liguidierungstagf krt (Teridia wut Ke E o n magen. se K nsolé 812, Sil T4 Í Tagen des April plopli< [es E 2e e T00.C) bsank. Di 19. März 88, davon 14 in der eigentlichen Stadt, Zuf “N 1 7 IOIESUUGBIaR T (Termia zur Feststellung der Ansprüche) 6. Juni lishe Konsols 813 ‘lbe mpt 244, per 2 Monat a Tagen des April ploplid er Pbeiis bis auf C herabsank. Die vaiöriht vom: 8. Aptil if ix ge N Siadt: „Zufolge Draht 1911, Vormittags 19 Ußr. 1 P* | Privatdiskont 23 ifeingana 158 000 Vf er 4 tonare Bromberg « + jedes Wachstumn hemmende fühle Tageswitterung und die Nachtfröste griffen. In der ganzen Mands< ag ae im Grlöschen be- Num lutén PBaris, 21. Arril, (W E Psd, S Bromberg » hielten bis gegen Mitte April an. Dann erít trat wieder wärmeres, zeitung vom 21. März scit Beginn der Spidemi A en Le: Berlad: A. Hönig olonialware Madri, | a, n P der EGnttwidlung der Seldfrüchte glnilgeres Ls ein, dém nur ter erlegen, also 2337 mehr als nah der Tebien SEGAE E D E s, S Oppeln L N sehr nôtige, durhdringende Hegen is jeyt fehlt. L i vom 12. März. “T, SEBIEN Maven der Pestzeulg T2 Li ' S Tao Hos mi Binterwetters bildeten die Fn der Probinz S j Oppen Eine unangenehme Folge des milden Winter! l In der Provinz S<ha " e x Wagengestellu a 00 L L pt e S O ungemein zahlreih auftretenden Feldmäufe, die in vielen Gegenden neue C S Hany 19s 6, 1s Lb. Alla 354 Eu Ie L . « « G M D Crt e a o R Schleswig Hannover

Pestfälle amtlich b g G j

z Laie 7 S ce Ee 20 Î etann ew 4 c. s an A b) « hon érheblihen Schaden angerihtet haben und now größeren für Zeit por dem 22. Februar n M 81 wurden außerdem aus der n.21. Apr 91 Ls Hildesheim

Lüneburg .

die folgenden Monate befürchten lahen. A R Y zum 15. März 2866 Fall EP Io gemerdet; insgesamt sind bis Nuhrrevier Obers(lesishes Revier Umvflügungen dürften infolge des Maäusefraßes und der scharfen Chili war zufolge Mita g OrNen n der Provinz Géficn Anzahl der Wagen Avrilfröste wohl in ziemlich erheblihem Umfange nôtig werden. ceinend ziemlih erloschen : C 22. Marz die Seuche an- E e 29-165 9 241 Genaue Angaben hierüber können eilt im Maiberichte gemacht werden. Ran hurts@an Ellenbalu n 29 das Gebiet der \üûd- idt gestellt , + Ta Die bei dem shöônen Wetter im März F, a Jngrill ges bezeiibnèt. jenbab irden am 22. März als pestfrei j Stade Früh] ¿hostellung geri f 3 Nyril infolge der 2E E L / Stade . nommene Fiübjahrsbestellung geriet zwar anfangs pril? Uge Mauritius. Vom 3. F ; x —. qut M L i s p Os ¿ Uy e y s Ie E e H ta go E M Laut Meldu 8. M « “GIA N. i Osnabrü> Frôste ins Stocen, war aber bei Abgabe der Berichte itn allgemeinen krankungen und 13 Todesfäll Februar bis _2. März wurden 19 Er- | der Orientbah ng des „W. T. B.* betrugen die Bruttoeinnahmen Aurich do< son re<t weit fortgeschritten ÿ > Lodesfalle an der Pest festgestellt. 36 540 Fr.) S it 1. X 9. bis 15. April 1911 : 226315 Fr. (weniger 5 I i is E R B Fr.), Seit 1. Januar 1911: 3712 652 Fr. (mebr 2581 “ad Münster . rit _ Pest und Cholera. 22 Bie Etn : 3712 652 Fr. (mehr 25 811 Fr.). Minden Í L Britis<-Ostindien. In Kalkutta flarben vom 5. big | vom 9. big 8. “wh e Eisenbahnen betrugen Arnsberg 11. März 23 Personen an der Pest und 40 an der Cholera. ® I nuar 1911: 2805 309 ‘Fr E 936 8 Sr) 126 40 Ge), lel 1. Jas . Diner SETIOS . er Cholera. 1911: 28 U (1 2 Gr.). Die Einnahmen der S0 G S o N tober RHLLi T Cholera. Macedonischen Eisenbahn (Salonik—Monastir) betrug 4,8440, Cable Tran: Wiesbaden _Nte derländis<h-Indien. In Batavia wurden vom 30. F 2. bis 8. April 1911 :, Stanmmlinie (219 km) 61 192 Se C vom Lissabon, Wiesbade! nuar bis 26. Februar 10 Erfrankungen (davon 1 bei ei n 90. Ja- | 9923 Fr.), seit 1. Fanuar 1911: 7 92 Fr. (mehr Koblenz s Se 1 ngen (davon 1 bei einem Europäer) Fr.), seit 1. Fanuar 1911: 798 640 Fr. (mehr 48 007 f Diiseltotf - Winterung-. O, A Ls vcm 11. Januar bis 10 S 1e Leipzig, 21. April. (W. T. BZ R P Q OEL : 2/1 c . L l ToditC rtiausene Ertran ungen. Sens S . I 4 war start beut io Tos E Í E Heutige a nl Pr Je Côln Die Nathrichten über den Stand der Wintersaaten lauten im Gelbfieb Weber kauften T ise a genvent L allgemeinen sleppend. E S E großen und ganzen nicht befonders günstig. “Besonders dié \pät ge- Es erfrankten (starben) in Pa BRs S / MGE würde vie WERE aat R e der VBaumwollpreife. K A e t< p At ¿ten und infolgedessen nur s<wa< entwi>elt in den Winter ge- G) Bea he AUCS 68 ra vom 19. Februar bis 4. März | London, 21. April. (M Streihgarn etwas besser. ür ( N Sigmaringen - s S$uayaquil vom 1. bis d N 12. bis 25. Februar (37), ‘in | Eine Depeshe aus Glasgon (Meldung des „Reutershen Bureaus"). | Winkermonate 12,50—13,5 Königreich Preußen E y E . bis 15. Februar 27 (6), in Caracas vom 16. ie Vepesche aus Glasgow besagt, daß die englis<-s<ottisce Ver- Gasflammförderkoble 10,75—11,75; 2 (Lc 7 L E ie | 175. 9 Me>lenburg-Schwerin . Med>lenburg-Streliß « « «- Ge n e dio D) t E E E A e eo ole a M Oldenburg. _ Dei Oldenburg . + « « x

fommeénen Saaten ‘sollen unter den Aprilfrösten ziemlich stark gelitten is 28. Februar 2 (2 L 2 c E titanna ber Samtebcei - : D : : L S rebruar 2 (2) und in Salina Cruz (Mexiko) am 4. März einigung der S<hmiedeeiscnfabrikanten s< aufzulösen | bis 11,00, bestmelierte Goble ürstentum Lübe> . . +- - z Birkenfeld -._- -

baben, au< ist A Máuse- uny Schne>eufraß MeE rio großer Schaden verursa<t worden. m Neich3mittel wird Winterweizen O o Dee 1 : ; S C i a) 5 DToNt, Ta dte } t 4 C B A a 11€! 2 mit 2,7, Winterspelz mit 2,9, Winterroggen mit 2,8 bewertet, gegen- Pode bhibiaca ir ou en Fabr Las eihtofsen baben, den frei- „„magere Kohlen: Förderkoh G T E A AUNE j i zehnjährigen Durhschnittswert rifnote von 2,7 für Deuts N of Ade Herk anb: So MtZktelin « Der 1<arse kontinentale oble 12,25—14,00, Anthr cfoble 11 2100-2450: 4) Rot: über einem zehnjährigen Dur <nit êwert der Ap ifnote von 2,7 sür Deutsches Reich. In der Woche vom 9. bis 15. Apri . Wettbewerb und die Unterbietung auf dem beimis<en Markt t T ea e e oh] 21,00— ; 4) Koks: Winterweizen, 2,3 für Winterspelz und 2,6 sür Winterroggen. Érféäakuugen (davon 1hbei Personen cus Nubla, bis 15. April wurden | es den Fabrikanten unmögli, die Preise der ischen Markt wan ofe O 17.00-19.00 Ta 1a p î N are D e 13 FLUN and ) angezeigt undzwar L Len Ua, L lie de Sereinigung ausre ¡t- ots und ITI 19 00—22 00: ä u<owtker L B17 R gLO zuerbalten. Die Händler Et eTEINIgung ausred und / 22,00; Sf Pn (Arcis L Bo, Reg.-Bez. Gumbinnen), 2 in | für di Die Händler ermäßigten heute den Preis um weitere 5 sh. | 1) Robfpat 116,00, Lebus (Kreis Lebus) ae U S-LAP Potsdam), je 1 in Belgrad, 21. April. (W. T. B.) Ausweis d ; A |

t Mea. Be & 58 s), Brestau, Christianstadt (Kreis Lid “pri. (2. « D.) Ausweis der Auto- eisen: 1) Spiegeleifen Ta 10—12 9% Mangan ab Siegen

ute eg.-Bez. Franffurt), Herzfelde (Kreis Wirsib, Reg.-Bez. | 9 tI@en M onopolverwaltung für den Monat | 2) weißstrahliges Oualitäts - Pubd (0s ab Siegen

erg), Foörderstedt (Kreis Kalbe, Neg.-Bez. Maad Je ârz 1911: - ) e U 5 - Puddelrobeî]en : rheinif< - Is

roßherzogtum Oldenburg - Schaumburg-Lippe - - e 4 ba BRALDEA » «e ets oe Braunschweig « - - + - Mat s e eal Sachsen. E Kreishauptmannschaft Dresden Leipzig . -

Chemniy widau . außen -_-..

ruftoeinnabmen der vexpfäni 7 E M E A H - F t s d - Navmner ändeten 2 po Marken 59-60 Säogerländer 5850 21 Stahloif lei<herode (Kreis Grafschaft Hobenstein agdeburg), | Nettoergebnisse der Zölle, Monopole fowie en 59—60, Siegerländer 58—59, 3) Stahleisen : A isteir Königreih Sachsen .

und

1

<

S ( I I O Lo hS

o Ot

> Lo >

Go Lo 6

G5 U I

2,7

Uo V0 L S o

-_ 2

&

« 329

tro do Do

C 42 D L : On p á , Oestérr. Anderbankaktien 529,25, Unionbant

0D O O S O D “0 O00 ooo

co 00 I

Io S 2A I m Do D S

D 05 05 O DD

0000 o

Î

00 M 00 00

*

00° 00

S

do S I Q Wo r

O D I I O |

bo D D O3 I] 00A

I

N

bo O O DO I D

O O D Ov av O O

> Wo

U) D

O00 N

bo O

123A 4A too ho D

Do O00 D bo D D O T —1 2D

-_

Go I D N D

_

5D 00S

Do bO V3 I DD I

El Go DO DD

S D do O

n wm Io

G.

D V S O

R D

Do O Lo

. M)

D

L

Do Uo I D L Low O S-A

o U O D 4

.

O TO I

« N

I U O D S D

O DNOND DO L I O i

D

v0 00 Or

t l I N D

O H L I U

O I D WOO-I I I V

_

| [i e

O D

«O 2

N ry V

b O S

L 14

An r TY E

.. _-

bo Do DD

O I U 0D 005

L

Go O Î O 00 V0 E

Go o I I D D O 3 V S

©5 > o

VO L e U O0 O m E TD

L Us Do V0 —lI A m D OO

Ta bo O e o

Olo 0D M ge Io IO O IO D

Co O Lo O DO I 0 0M 02 o D L O D I

5 U V V O

p Wo Fn

I ND O I

| | | | | | |

Go| O D 5 Go D I I I N O

O0 v DO| DC 005

E

|

A V5 G

R s |

U O

E 7 O ; c D FeFALT 11 95 D N 12,00—12,20, S e 11,25—12,00;

U O! I Ov Gs I I S O00

[4] p

14/4

t V ID DO I) D A Hd

Do bo DO L OWVOON E

5) Brifetts 1

2 Geröftete R E bie

9 E 0 MELOREE PUELIEIIZEU! 3) nafssaui]her Noteisenstein, 509/69 Eisen 140,00. C

. . -

s

d)

T E En W E „s

b D

E R =] c P L

Hs 4 e o R

G3 O D OMON

| | | | | | | | | | |

D 0D bo 00 D b Uo UE O

wo

do do orr

| | | |

M t

J

o! pad to

o o I U) M I O e A A

BO| DO DO DO U ao

2 3, Z 2 2

|

j \ j Î

Cy

£2

| |

E 22 pa Ne 1.-Bez Erfu t c y 95 910 i Obrtfteuer und Stemveln fc land 59— 60 b Nhei N Ns ra T F 1 S es Gia F, e a DOVenstein, Steg.-Deg- STsurl), I0- } 9 137 216 Fr., desgleichen Januar-Februar * Stempelmarken | land 59—60, ab Rheinland-Westfalen 62—63, 4) deutsches Bessemer vtm Meiße R: D, Reg.-Bez. Caffel), Nossen (Amts- | 13 056 622 E deggleichen JIanuar-Februar 7 919416 Fr., Uebers<uß | tl!en 70,00 5) Thomaseifen ab Litxemburg Lo Ba G V BrvboL Aus die Futterkräuter Klee und Luzerne finden bis jeßt eine in | rotaries eiben, Kreithauptm. Dreéden), Kühnißs\< (Amtéhauptm. Staatäschult 5 „Berwendung der Einnahmen: Für den Dienst der | ellen, Luxemburger Qualität, ab Ui Da 4850. 7 A, z i Lu o No; Ta Ci Fe E n nl, re L! auptm. Le1lpz1g), Marbach (Amtsbauvtm. Fls Luv E A J (Vi 466 Fr., Matertalankäufe un! N otriobasuof buraer Gieße E R E T A S [TC 1urg S—90, () Luxems- allgemeinen nur mittelmäßige Beurteilung. Sie find infolge der Meishauvlin. Chenmnin) ! 2e Daus s ébauptm. Flöba, | 2754 202 Fr., Kassenbestand 4 594 964 Fr., zus Betriebs\spesen | Urger Sleßyereletjen Nr. ITI ab Luxemburg 50,00—52,00, 8) deutsches Aprilkälte in der Entwiklung weit zurüdgeblieben oder au<h abge- 1 in Rothbéd> (Ie S EA (Med.-Bez. Gadebusch), | Im 1. Quartal des and 4594 964 Fr., zusammen 13 056 632 Fr. Gießereieisen Nr. 1 66,00, 9) do. Nr. II[ 64,00 10) ‘do Hämatit froren, sodaß vielfa< Noten nit gegeben werden konnten; find au Gnoie Mecklenburg Ler See B ieceln (Med.-Bez a9 ; Fr elan e L Aba D IE Bruttoeinnabmen | (0,00, 11) englisches Gießereirobeifen Nr T N Mukrórt E60 i U T E L Be V 6: k an SHSCH :CAOmwerin) S h D 93 ij 2 ' Ld - L. eiragen. 1 » Abzu n H E E 4 OYOG ATIC 2 n refer Des Li Cl „(L 1 a I ubre p ron Mäusen stark zerfressen. Es müssen daher, besonders beim Klee, Bibien- Weimar). Wengai rin), & alborn (Verw.-Bez. Weimar, ind Betriebesveïs gie a ) Abzug der Ausgaben für Material- | 12)englisches Hämatit 83—85.—D. Stabeif s viele Felder umgepflügt werten. Die Reich8note des Klees stellt fich Streliß), Wiedi 19 E e (Det, Neubrandenburg, Me>klenburg- Ats Portal g verbliebenen Neineinnabmen bezifferten sich | aus Flußeisen 105—108, do. aus Shwei 120 00— 133 00 s D 1 lle —_— jv gs 5 Uit L U S N D 24 75 c x a3 r M S F UGULiAiA J C ros 1 L Ta > 7 G ias s Ms U M1 l L ERTOO: ‘ae auf 3,0, die der Luzerne auf 2,9, gegenüber 2,6 und 2,9 im zehn- Reringen (Kreis Zabern Bos E Braunschweig) und | 7 829 000 Fr. im V iejes Jahres „auf 10302000 Fr. gegen E en: Bandeisen aus F en 135.00—140.00 jäl î i i f ; a E g : L, L F L pr 2Te ay D M E 7 E Band E > o A . j 7 -“ L D A110 —x C i V L X t 17e jährigen Durchschnitt. L SITETTEIAL O 2 DIS 8. Tur 4 Scnlina: la New York, 21. April. (W. T. B.) In der verganga T D Gxobblahe aus Flußeisen 122—124, 2) Kesselbleche Ie April 1 Erkrankung in | Wodhe wurden 147 000 Dollars Gold und 177 000 Dollars Silber | &. Draht: Fluß isenwalibraht 130. Marktbericht: Koblen Schweiz. D e tärz bis T E eingeführt; gefü C A C T 7. Vraht: Flußeifenwalzdraht 130. P! ; Arbeiter ci Bom 26. März bis L. April sind im Kanton Bern $69 000 Dollars Si efühut wurden 1000 Dollars Gold und | Eisenmarkt stetig. Nächste Börs fulerte Lumy L tr nt aaa die Erkrankungen werden auf New Bork, 21. Ap L (V. T 29. April 1911. L M, vUmPpen zurudäge[uBrt. ; , 21. Pr (W. T. B.) bis British-Indien. In Moulmein sind von Mitte Jar Et VENgINÍEREN 2 ri Sees Mana 16 1s zum 18, ionen ben Bod sind von Mitte Januar | Dollars gegen 12 7e zuin 18, März 29 Personen den Poden erlegen, darunter 18 inner- | St e gegen 15 der leßten 3 Wowen. ine Stoffe 2483 000 R) A L da s E __ Dongkonga. Vom 19. Febru 8 Auf den Wiesen ist der Graswu<Ss vis 1 no< ganz gering ; (davon 10 in Niktori O eb tar bis 4. J : tit f 3 8 s unter 7E Torla) mit ( Todesfälle: H 5 s meist seben sie no< grau aus; z- Z- Ne au< no< unter Todesfällen. “Berlin, 21. Fledfieber. Königlichen Polizei 1

Klee und Luzerne.

[4]

. G O

E 2

- d

D

D D D o O d o

D)

010900 O O I D D M I I D I m O O2 D

Do D O

o G b O

7__ 69

i J, . T A A (2% Ce

) 1: Gewöhnl. Stabeisen,

o

ab E Orfaÿr.

O O b

1 #>

D TO O S

E S

| | | |

e

hol

| J DD)|

1 I 4)

oßbherzogtum Sachsen . « - <ien-Meiningen. « « - + - <sen-Altenburg . - - + + - <sen-Coburg-Gotha . . . - <warzburg-Sondershausen. <warzburg-Rudolstadt .

|

wo N

- : __ der i oe ELUCE(Lh rien Waren betrug 16 910 000 Magdeburg, 22, April. - (W ‘De Dollars in der Vorwoche; davon für Kornzu>er 88 Grad o. S. 10,30—10,40. ollars gegen 2 413 000 Dollars in der Vorwoche. | 2,65—8,80. Stimmung: Schwädher. E Se I m. S. —,—. Gem. Raffin April. Marktvreise nah Ermittlunge Nobiucker Tranfit E Produkt ftl T Borck räsidiums. (Höchste und a E Ungen s R, Tro L O A A L , 10,724 Br.,

D

N

H B - a ) ach

Go t 5 D > Lo h O

Co 5 D S S

I

e C5 0 DD I O D C eto

O

U

D G I

{+1 l

|

¿O t

eter Sie a6 o ingerer Linte . Provinz Oberhessen . . - Starkenburg -. - _ Mbeinhescn. + Großherzogtum Hessen . . Bayern. ?

I (

Wasser. Viele Berichterstatter ei l iy A He t : <5 I esterrei. Nom 2. bis 8. April 30 Erk ; : E E N E 0,G7s aba -8 Gesamturteil fan ae vorläufig nur ein 12.2 <. Vom 2. bis 8. April 89 Erkrankungen Doppelzentner für : Wett 5 2 —,— bez., Mat 10,70 G Ö 7: Ñ i abgegeben, und das Gesamturteil kann demzu[oige V ewies ri Can Un Q fn Ses j pril Srfranfungen Doppelzentner für : Weizen, gute Sortef) 20,104, 20,04 „6. Wei unt 10.791 ran de WLAL L O D, L r, —,— bez, unsicheres sein. Als Reichsnote ergab {ih für Bewä}serungêwie|en und s in der Bukowina. Mittelsortef) 19,98 .46, 19,92 4. Beizeis antings Soates R Ta 10,725 Gd., 10,774 Br., —,— bez., August 10,827 G 5 Br. 2 6, für andere Wiesen 2,9. ç Genidstarre 19,80 #. Roggen, gute Sortet) 15,40 , 15,: rtef) 1986,46, | —,— bez, Oktober-Dezember 9,85 Gd., 9, R E r tee, reußen. In der Woche vom 2. bis 8. April sind 6 Mittelsortet) 15.56%, 15,34 6. <— Roggen, geringe SocieP 1532 | Gols B : Ae ankungen (und 2 Todesfälle) gemeldet worden u 15,30 #&. Futtergerste, gute S: 47 60 orte) 19,924, Côln, 21. April. (W. T, B.) gieru nas aff S G E L : WULLER t JUIGC [4 JLLC - s cs Mm: D [4 g V orte J 17,60 Á, 16 60 b. aunins Mai 62 Es góbe irfen G rotfo . A D} Futtergerf e Mitt elo - c 2,90. ‘(erungébezirfen [und Kreisen): AaGen 2 (1) [Zulih} Han- | geringe Sorte®) 15,40 4, 1, 26,50 , 15,60 M. Futtergerste, | Bremen, 21. April (V. T [Beuthen Land Il 1, Jabrzo B [Lunden , DPpPein 70 4 M, 14,0 . Vase Sorte *) 18 oe l. April. (29. 2. (Veuthen Land Il 1, Zabrze 1 (1)]. ; ; —/ 1 17,90 Æ. Hafer Mittelsorte *) 1789 E arte ) 18,50 6, Crivalnotiernngen, Schmalz, Stetig. Lo 2) : ct 2 4 A É s ; rs r a m O, 199 dp. elei E T Gf s E c L in Bs E Un 26. März bis. 1. April je 1 Frfrankung O Sorte) 17,20 4, 16,70 6. Mais (mixed) gute Tee S oppezeuner E Kaste: Behauptet 3öhmen und der Bukowina. E S 14,20 e. Mais (mixed) geringe Sorte —,— 6, | middling rals órse. Vaumwolle. Spinale Kinderlähmuna. Hen 710 Mais (runder) gute Sorte 14,00 6, 13,60 4. d H am bre 91. April. (W. T : „Zn der Woche vom 2. bis 8. April ist 1 Erkran- | zum N O ne F ae T Eibjfe geiDe 1 spey, Gewi 05002 1dfe rubia, C0 desfall gemeldet worden im Kreise Hörde des Neg.-Bez. | 50,00 4, 30.00 t“, T 60.00 L ING weiße Hamburg 22 April, (W, T 1 E 079. e M, s i: e Le 211 1 “M P éd , L 44. U . 5 ' m aaßb Bom 26. März bit Yoril 1 Grfcanfona # Kartoffeln (Kleinhandel) 9,00 4, 5,00 # Nindfleis a8 Fermarkt. Matt. Nübenrohzu>er . Produkt Basis 3 i rit ! Grirantung in } von der Keule 1 kg 2,49 4, 160 4; d Undel 38 9% Rendement neue Ufance, fret an Bord Hamburg April i ist, ei V 1,70 #, 120 4. Swe 60 4; do. Baulhfleish 1 kg | 10,70, Mai 10,75, Juni 10,775, August 10.85, Of R, r nicht oder nur wentg angebaut îît, ein Punkt (. ), Po> ershieden 4 A Kalb eis i d Shweinefleis< l'kg 1,90 #, 120 M. | 9,871 SFanttar Mr “9 971 fe GERIE ), 39, Witober-VDezember tändig gemacht sind. Kalfutt, iu „Moskau 4, Odef St. Peterzbura 3, Warschau 4, | 2,20 “K ns kg 2,40 #, 1,50 #. Hammelfleish 1 kg Santos Mat 531 Éd S s A TE : Ver Donaufreis ds ind bei jeder Fruchtact untér Berü> Odessa 5 L DE a: s 3 fe ; London (Krankenhäuser) 2, | 60 Stü 4,40 S 3,00 hnen l E 2,80 4, 2,20 %. Eier | März 491 d. eptember 514 Gd, Dezember 497 Gd E I ——— tandsnoten sind ber Jeder Su DeruC- p I, Paris 8, 2 San ¿Qrankenbiäter) / , D, . «« RKarpfen 1 kg 2 90. S: o Königreih Württemberg . - - - s ale : nbauflähe und des Ertrags bere<net worden. js crankungen Varizellen: e 16 Tro E Mien 7 Sn AE 3,00 #4, 1,69 4. Zander 1 kg 260 149 D dai T: 21. April. Baden. 1% Grfranfungen; Fle>fieber: Moéfkau 34, Otessa 6 L E zte 1 kg 2,80 A, 1,40 A. Barsche 1 kg 20 A a SoA Ç c 3 9 : *Pép Der: PLostau 3%, 2 3 Todesfälle: | =— ° / Pr f Kg 2,00 A6, 1,00 M. 9 i Lin u Landeskomm.-Bez. Konstanz « - D ° 1 ! D 32, St. Petersburg 3, Watf{hau (K fe Fr wleie 1 kg 3,40 4, 1,40 M. Bleie 1 k 1,6 N Q Ay Fomd oi, dls April. (W. L. B.) Rübenrohzu>er 883%) Freiburg Nüd>fallfieh L , D f au T wis Krebse 60 Stüd 0,00 U 92 50 “U g s Ub, ),30 é. E 10 h, 9 D. Wert, Itetig Favazudker 96 0/ f / L "E = er: Vco8fau, Le! 2 Todesfälle ; | , L Y Î 1h, 9 dn L, fes E E 9/0 prom! Ü o Rat o É Ft Petersburg 4 Erkrankungen : H E I 2 D O T: (93 L) _ e A e w Mannheim y 8 Todesfälle, G Erkrankungen: 3 N i [zb r : ea. Ge agen und ab Bahn. Q 19 v f i! En «Pl L 44). T. Á. ) (SPluf}.) S ta! G P ç Hildesb 6 Qr ; D 2 t nupPser lletig, JOB, Ytonat 541 Großber;cgtum Baden 4 E esheim 2, Liegniß, Stettin j ; 1 : Liverpool, 21. Ap il. : (W N 3 Elsaß-Lothringe misheOhrspeicheldrüsenentzündung: Reg.-Bez. Königs- Amtlicher Marktbericht s Umsay: 15 000 Ballen, t «pril. (W, L. B.) Baumwolle, Bozirk Unter-Elsaß (Kreis Labiau) 110, Wien 70 Erkrankungen: Influenza: | Friedrichs beriht vom-Magerviehhof in | Fendenz: Stetig. en, davon für Spekulatton und Export Ballen, Dezirl Unter-St]aZ « » n 10, Charlotteibúüïra. Halle Amsterdam en, L L 51, Ap ri<hsfelde. NRindermarkt“ am Freitag, . den endenz: Stetig, Amerikanische middling Lieferungen: Steti Ober-Cl\aß . + - - urg, Halle, Amsterdam je_ 2, Budapest 1, | 21. April 1911. ' April 7,80, Avril-Mai 7,78, Mai-Juni 7,77, Zuni-Juli 7,72, Lothringen „#2. - + Z (l, Junt-Fult 7,72,

Kopenhagen 2, London 12, Moéfkazu 3, New York 20, Odessa 3, Paris ? . BNotorä T R , VCoélau d, view Dori ¿U, 2 defa 3, Paris 5, Ftrtoh - 3 (+4, 1 ' Fulti-Au ust T .A (o m h O: A C Reichsland Elsaß-Lothringen Nur, 6, Prag 1, Rom 2 Todesfälle: Nürnberg 30, Kopen- V 1030 Stü> Rindvieh, 200 Stü> Kälber. Bkioker - Rovamkr T 7,43, September-Oktober 7.04, erMStand Sllaß-LOTOTmgen s L 23, Dea 23, Stocholm21 Erkrankun zen, & nertranfkhbeit: - iltühe o. L E Sar E80 2 D, ovember - Dezember 6,82, Dezember- Bezirke Allenstein 60, Stettin 42 I c 27 ugohsen 3% vanuar 6,80, Offizielle Notierungen. Ameri A t\< 3 Reich April 1911 M ® Ire n 99, Stettin 42, Budapest 37 Erkrankungen. | Ea d A 95 L ordin. 7,64, do. low mibdlina 7 rung He merican good MEISLERES Een Maté f 1910 & ehr als ein Zehntel aller G starb an e e s O Lu middling 8,32, do RAIG aran 7,90, do. middling 8,10, do. good A IE d 1910 arla< (Durchschnitt aller deutschen Berichtsorte 1895/1904: Jungvieh -. . 24 Van fair 838, 0 Arg O A do. middling fair 8,64, O 1909 eshâft; Preise niedriger. | fai G: A air 8,73, Ceara fair 8,38, do. good 1908 1907

1,04 O A: 44: L Verlauf des S ; s L d e £9/9): in Altenessen Erkrankungen wurden gemeldet im Landes- | Marktes: Mittelmäßiges G air 8,73, Egyptian brown fair 9}, do. do. good fair 9!/

: « 116,5 1906 1905

1911. Kaiserliches Statistishes Amt. bolizeibezi n 151 (S : : x I : eibezitfe Berlin 151 (Stadt Berlin in Breslau 25, i Es wurden gezahlt für : , V. A : ‘Stadt Berlin 101), in Breslau 25, in den En gezah Tur: do. bron ; ; ( 4 n. s bete mgöbezirken Arnsbérg 106, Düsseldorf 135, în Nürnberg 28 a. 4—8 Jahre Se und hohtragende Kühe: Soed e PTEAY E n A U N 10/16, Peru rough) Ur. Zacher. “ainburg 48, Budapest 103, Christiania 21, Kopenhagen 39, Lo n t Tre Met: E E S E B 25, do. rough fine 12,00 . stiania 21, Kopenbagen 39, London do. moder. rough fair 9,25, do. moder. roug good fair 10/26! 1&1 1904 1903 1902 1901 Dagegen im April 1901—1910

cs cs

&IB2AAAAAC

es

- . D T S

,

bo Do L] D O S ooo

I I I T o O

[D

G L | I

| e | I 0I

| Tur (wp)

|

—_— o 02 f Î | D D I O DD L él

Do OO N =I M D

Rüböl lolo 64,00,

| | |

O D D b) b D LD) G2

23. Oberbayern . . Niederbayern . berpfalz - . . erfranfen Mittelfranken . Unterfranken .

41 ><waben .

b F | ei D f Us

bO O D DO

N ROIO O Do U ON H> | DO| I A LO I H m

D N O D

3 fm 00 U E > O2

Mo D O O O O O L +

100 T Us Us 1 I

do U 9 O Uo D t

[ 04) Ln O

[6 9

j

Î

|

J

|

j

|

1

l

|

|

j

| | | | |

5 05 I v tj

|

j Î | 1 Do to tot

en! J | N d] y. Î | | j | | R Us N I | 1 | | j | I

ALEALE S

p

o O

_

Bayern

L

l | | |

enden Tabelle bedeutet ein Strich (—), daß die

412,2

Shwarzwaldkreis SJcgstkreis . .

I A

Stetig. (Sogod avertade

as 2

J

o s f> 0 O)

oto bo ot

"9

|

| bi o Uo O | O O O D) DO

| 03 09 O)

| | |

l 65 09 I LD| D Do N O O DOI IO| DO

N)

V] | O | | [4] = —. Z S

| | | | |t | | |

(W. L K) Rays für

C9 O D D000)

5 5 00 90

|

Go] (3 I O DI

pad

0090009

D 9 [4] E R

i D D D

|

bo O Do D D

7s =

o o o (t)

I

v I o |

Ade |

t

t do o

wu NDwNO

NONOHN m t O I M HWNDNNOD H d 4 f 4

Krank c en P Er

Ktankenhäuser) 100, New York 5 212 00 S+t Peters Or o O :

K R 0, New York 546, Paris 90, St. Petersburg. 95 s o oa ooo o o 460—560 M do. mod ; - :

Sir2d 105; eégl. an Masern und Nzteln (1895/1904: 1,10 9/6): in I. Qualität, gute {were . E 5380—450 fair weer. a a 10,50, do. smooth fair 8,45, do. smooth good

Dambe Fürth Erfcanfungen famen zur Anzeige in Nürnberg 44 UL E aitae gute mitlelsQwere- - « », 220870 good 7, ‘do. fully g R Ta L 4, 20, fine l, 7 Dhownuggar 7 S104 7 17 o (} Tui 4 «3 L "Id 2 T5 C , . ¿ 7 h C L . o ) j D E T EPO) Tas 4 O aN 27, Budapest 90, Christiania 31, K agen $1, London b. älter Zualität, eite. « 220—280 , bo. Nr. 1 fully 00d 79 i M go: fine 74, &omra Nr. 1 good 7/0,

i antenbäuser) 158, New Nork 680, Paris 3 l, St. Petersburg 74 . T Kühe : L yP0 (116, 0D. PUT, 1 nne (116, M, (3, & cinde f) ly ien 217; ferner wittden Erkrankungen anazzeigt a i

P h ov00Ao0O P

np

N

D NN C > H

Ov N T

mw N,

Hn

Try; 7 L q d 6 h 10 ? 5 É Ì tas: an: Di L zualität, gute \{were 9 - good 64, do. fine 63, Bengal fully good 6, do. fine 6! I G »uUTDen VSTILA ezeigt an Diphtherie Eee , 310—410 Madras T c áf n 11 good G67, do. fine 68, d Kru pp im Landespolizeibezirk Berlin 174 (Stadt Berlin 125), | c. tei Sre EETEMETIe 410-200 Manchester 21. April. (W. T B.) r W . ° R t 2 p le A4) . « Q) 0, 9 + H A K / Z : ; 490—410 Qualität 104, 30x Water courante Qualität 11, 30r Water bessere

oa con O a R

ta - La H I -_—