1911 / 96 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage ; ESSER D T T E E E I E T T C T E E I E E T E E L R L - # F 7? 9 9 9 id Dae - Duhiguite. | neger | ubrtg pad zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli<h Preußischen Staatsanzeiger.

gering mittel | gut Verkaufte "f Perkaufs preis Maoliègge Spalte ae ; : î 19104 - e Spalte n 24. April . Marktort E T Sr opeiEee Menge 1 f h, | Du nah übersc{lägligjer 1 96. Berlin, Montag, de p

wert Schäßung vetkauft D : e x E i: ate = B, entner ; dem / E 6. Erwerb3- und Wirtschaftsgenossenschaften. niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster Doppelzentner Ï 7 (Preis ndtcima T tien 4 fache n. a ara S t li er A e î er 7. Niederlassung 2e. von Ne téanwälten. 2 G Mb 6 Ab d f , Derlusl- Un n C , . ° df . Unfall- un ) C °

_ f g f j : L B. A Verpachtungen, Verdingungen 2c. L ; y en Î Î Q P 9. Bankausweise.

: : i RAIA : NVerschied fanntmachungen- Noch: Gerste. / i Verlosung fellich Se Luf Axtien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Naum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 . 10. Verschiedene Bekanntmachung Neisse. « z Futtergerste 13,00 14,00 . - f : =

E r E E s Ï d an deren Stelle eine neue Ausfertigung | [8355] Aufgebot. : N . . Braugerste ta 4 16,00 16,00 | 17,00 17,00 16,63 U / i flärt uni Der Hausbesizer Blasius Gaidzik in Przelaika Halberstadt . ; « Futtergerste 13,70 14,80 M S 2 9) Aufgebote, Verlust- U. FUund- Auf Antrag des Fräuleins Käthe Lange, e E enan ne den 21. April 1911. baî L e des auf dem Grundstück Blatt 69 O : +_« Braugerste F E 17,00 M01 N 20,90 d l n u Der [ treten durh den Rechtsanwalt Dr. Fie n aas Bremen- Hannoversche Lebenêversicherungs-Bank | Przelaika in Abteilung 11 unfer Nummer 2 für Eilenburg « L 16,75 16,75 18,00 18,00 ‘19,00 19,60 iachen, ZU unge + VL Q + |wicd für die der Antragstellerin angebli< verloren AktiengeseUschaft Mathias Kolodziej und Catarina Kolodziej, geb. Se O e e P O 13,80 14,29 n t | E, 8 gegangene Stammaktie Nr. 1491 der Aktienbraueret j Labryga, auf Grund des Erbvergleihs vom 19. Sep- e . . . . . . . - , 1 1 | , | ),

; _ ber 1820 eingetragenen Rechts auf lebenslängliche

S E 16,00 16,50 E B | l 00 0 Iu Strelitzerstr. 6, belegene, im Grundbuche sperre vor E Les Ta e Ueber die von, uns unterm S tovember 20 auf E uss ges P leisen Unterhalt zum Dc . . * . . . « . 4 5 4,9 0 D, j {4 | , T in, 9 ® s , 9 e” i n raueret on U 1 r e au ma errn ermann _ ¡ 8 q 4 ra 4

München A E h hs i a | 22,00 22,00 n Oranienburgertorbezirk Band 56 Blatt Nr. 1668 fügt und an die L das Leben nns H Zwe> der Ausschließung der Berechtigten beantrag

Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks in Lauscha ausgestellte Police Nr. 54 211 haben wir | Die Kolodziej'\hen Cheleute werden aufgefordert, zur

DD DD

en

[8330] e N Reine soll das in | Schönbusch, hier, über 200 Taler die Zahlungs- | [111944] Oeffentliches Aufgebot.

Verbot erlassen, eine Leistung an einen andern In-

x tammaktie als die Antragstellerin zu bes 1. Dezember 1906 einen Hinterlegungs\chein | fz ; i<neten Gericht, herren: E a s Grundst, bestehend wirten, insbesondere Neue Zinsscheine oder einen Er- E Dieser Schein ist in Berlet ata Wenn a n. Le e 4 Mita Carl Jaguschi eingetrage t besonderem Abtritt und neuerungs\cein auszugeben. ; ; innerhalb dreier Monate sih der Inhaber des | Ÿ> Uhr, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte aus a. Vorderwohnhaus mit bejonde Querflügel und | Königsberg 1. Pr., den 12. April 1911. Seins nicht bei uns meldet, werden wir leßteren anzumelden. Im anderen Falle werden sie mit Stat, D Ani 1911, Boemittags Königl. Amtsgericht, Abt. 7. für kraftlos erklären. y ihren Rechten auf das bezeichnete Ausgedinge aus- S We bur das unterzeichnete Gericht an | [119982] “Aufgebot. Magdeburg, den 18. März 1911. geschlossen werden. 6. F. 7/11.

I N * Wilhelma in Magdeburg, i 92, i , der Gerichtsstelle —, Neue Friedrichstr. 13/14, | “Das Amtsgeri<t Hamburg hat heute folgendes iaumeine Borsiberungs-Attien-Gesellschaft. Kattowitz, den 12. April 1911

S II. S liner e Dass, Drs: Mun erla n D Aner l NE Ce R A (811201 flo Königliches Amtsgericht, 2900 ae E E E z É | 7 rden. Das 3 a qm , PA- | in Danzig, Grüner Weg 19, verireten ( ¿ R 7897 Aufgebot. Aruskcdt : E E 4 30.50 | 0 e 242/93 des Kartenblatts 18 der Gemarkung Mecdtgamoalt und Notar Wessel in Danzig, hat das | Die Inhaber folgender Wechsel : A E Eisenbahnf Gaffnce Aden Treichel in Löbau i | Berlin, hat in der Grundsteuermutterrolle die Ar- | Aufgebot beantragt zur Kraftloterklärung der 4pro- | 1) des angeblich verloren gegangenen über ' | W-Pr., vertreten dur den Rechtéanwalt Manthey Hafer tifelnummer 3669, in der Gebäudesteuerrolle die | ¿¿ntigen Hypothekenbriefe der Hypothekenbank in | ae dato Grünhof, im November 1909, lautenden, bende” hat das Aufgebot des verloren gegangenen / : Nr. 1747 und ist bei einem jährlihen Nußungswerte | Hamburg Serie 147 Nr. 58 577 Lit. C über | zum 1. Mai 1910 fälligen Wechsels, ohne Unter- Stpolhekenbriefes on 11. Oktober 1875 über die 16,35 17,05 17,65 19,00 5, 4. Gi 5740 A6 zu 204 4 Gebäudesteuer veranlagt M 500,—, Serie 200 Nr. 75 621 Ut. 1 über | rift des Ausstellers, welcher auf den Besißer Goerz M Grundbuche von Krokau Blatt 31 in Abt. T1 E _—_ O Der Nersteigerungsvermerk ist am 25. März 1911 in | 900 Serie 223 Nr. 84939 Ut. E über | zu Kronenhof bei Nickelswalde gezogen, von diesem Nr. 4 für den minderjährigen Adam T reichel in 15,50 15,70 15,90 15,90 das Grundbuch eingetragen. S O0 L, n und Serie 242 Nr. 92 454 Lit. E über | afzeptiert war, Sdo A b X L, 17,80 17 80 E Berlin, E a A Bei Mitte. Abt. 87. | 200,—. Die rep. Inbaber der Srcicttsic weren Fie E Ne oten ruhe e derzinslih, beantragt. Der Inhaber des bezeichneten i 7,8 Ee g Königliches Amlsgert erlin- Ae. . 87. | aufgefordert, ihre Rechte bei der Gerichts]|relber irma E. u. C. Koerner in - 17,20 17,59 18,00 18,00 S emar Ei 16,50 16,90 17,00 17,20

: A R Nort ' | Hypothekenbriefes wird aufgefordert, spätestens in 112] Zwangsversteigerung. des hiesigen Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude vor dem | den Herrn Robert Jes< in Berlin, Lüneburger- L Uf ben 0, Sépie e TOAL, Vorm.

_—— 15,50 15,50

15,50 19.00 16,20 16,20

l i tor, Erdgeschoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, | straße 6, gezogenen und von diesem akzeptierten, an H A ten Gericót, Alnnier Im Wege der Dwangee M teteao We Berlin A ieaa aber E auf Freitag, den 16. Fe- | die D ibe der Norddeutschen Creditanstalt in Danzig No B n t “rmine seine Nedte ; _ S Ns ee 101 Blatt Nr 92353 zur Zeit der | bruar 1912, Vormittags. 11¿ Uhr, ankbe- | indossierten, am 20. Juni 1906 fällig gewesenen anzumelden und den Hypothekenbrief vorzulegen, E A 16/80 16:00 n, des BVersteigerung8vermerks auf den | raumten Se Ain daselbst, Heiligenge Lr E er 00 t widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde E TYE: D, | 1? 5 2i Nr. anzume1de werden au ntrag: E S; l8gesellschaft Wagenknect | feldflügel, Erdgeshoß, Zunmer -tr. L Mh ou , erfolgen wird. i 15,8 15,30 18/80 16/00 Namen Per Men L et ineeragene Grundstück am | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- 1) des Viehhändlers Sußmann, Abraham, zu Neidenburg, den 8. April 1911. 1H q 1 ' 12,80 12,80 13,20 13,20 15,20 15,50 15,60 16,00

Straubing L —— -e _— —_ M L000 | 18,90 a s 4 ï 16,30 16,70 16,80 17,30 17,40 -| 17,80 Plauen i. V. é N : —— —- 16,00 1600 1080| Tag0 Neutlingen . v , : 21,00 21,00 22,40 9240. 24,00 | 24/00 Qeldenben (4+ L é 20,20 20,60 Giengen . R i s —— 19,00 21,00 |} _— | Saulgau. « é : 20,00 20,00 | | —— um A ie O 16,00 20,00 20,40 20,80 2100| 22,60 Bruchsal . -— 17,50 1:00 19,00 | 19,00 '

P

E) E -

Tilfit .

Insterburg . ¡ U l eo Ga S V Lu>enwalde. « Potsdam t Lte Brandenburg a. H. « Dem s Ulla + « » Get s Greifenhagen « DUEIE i o s p Stargard i. Pomm. . SwMivelbemt „j» SUDIDETO «2 L wie b

N t

on D O i D Co Cr

11414

T T L

pad D d O pi KeE h O

| E]

pad r o e, en [B S

H

L

E D

N 00 > G > G

pk pmk E

T4 T4

Le

er . N

> > R P P P

2, C

- x j j i ts- A L L L loserklärung der Urkunden erfolgen wird. Ehringshausen bei Weßlar, vertreten dur< Rech Könialiches Amtsgericht. Abt. 1. 23. Mai 1911, gemitiags 10 EaTtastelie, Sawmbun , den 20. Februar 1911. anwalt Menzel zu Dirschau, - ; / E

p das unterzeihneie Gericht, an, ne licel L. St b Der Yerihts\creiber des Amtsgerichts. 9) der Norddeutschen Creditanstalt in Danzig, [8322] Aufgebot. Roon A ele #6 14,60 14,60 15,00 | 15,00 Brunnenplag, Zimmer Nr. 32, lin E 8 O - dba: ted tzef ve bet bur den Rechtsanwalt Rosenbaum in | L Der Händler Franz Nowicki in Kazmierz, vertreten Schlawe . O 15,80 15,80 —_— | werk, versteigert werden. Das Grund E orer | [3316] . Aufgebot. Danzig, aufgefordert, ihre Nechte spätestens in dem | pur< den Justizrat Petri in Samter, als Eigen- Nummelsburg i. Pomm. . 14 60 1460 wohnhaus mit 2 Seitenflügeln und Quergebäude, | Der Zigarrenfabrikant Hermann Weber in Buxte- auf den 11, Juli 1911, Vormittags 11 Uhr, | ¿imer des Grundstü>s Kazmierz Band 11 Blatk Stolp i. Pomm. . 16,00 1600 | 16,40 16,60 hinten Seitengebäude mit 2 Querflügeln und 4 Dosen hude hat als Nahlaßpfleger für den Nachlaß der vor dem unterzeichneten Gericht in Danzig, Neu- | Nr, 39, hat das Aufgebot der folgenden, auf dem Lauenburg i. Pomm 15,60 1560 | 16,00 16,20 liegt in der Gemarkung Berlin, Schulstraße 98, | verstorbenen Witwe Catharina Peters, geb. Schmidt, arten 30/31, Zimmer Nr. 220, anberaumten Auf- vorbe eichneten Grundstücke eingetragenen und zur Namslau : i E v 15,70 15,70 16,20 16.20 umfaßt die Parzellen Kartenblatt 23 Nr. 844/99, | in Buxtehude das Aufgebot der folgenden 3 pro- gebotstermine anzumelden und die genannten Ur- Mitbaft auf das Grundstü> Kazmierz Band V Bl. B La 15/10 | 15,60 15,90 16,40 845/95, 846/% mit zusammen 25 a 9 qm Größe und | ¿entigen Inhaberobligationen der Hannoverschen | Finden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung N 102 übertragenen Posten beantragt : O a 6 | 1680 15 80 has D ist unter Art. Nr. 16 241 in der Grundsteuermutter- | Lintes, Kreditanstalt zu Hannover beantragt, nämli: unden Vert c E E Ae S oge N Ne 2 aindetiigenön A | 1440 15/10 15,20 16,00 rolle und unter Nr. 5530 der Gebäudesteuerrolle mit | git, E Nr. 21 586 über 300 4, d. d. 1. Januar “Wals pi Pi Dezember 1910. e N E iel Gelder Neusalz a Ò E : E | 4 p | 15,50 16/20 einem jährlichen Nugzungswert von 28 400 M ein- 1872 Lit. E Nr. 30 301 über 150 M, d. d Ja- Köni liches Amtsgericht. Abt. V1: M Lt < Loren und Magdalena Musial zur Sagan 4 ; E | 45D 15,30 | 16/00 16;00 getragen. Der Versteigerungsvermerk ist am | nuar 1873, Lit. G_Nr. 24450 über 300 t, d M : Sicherheit ihrer väterlichen Erbteile wegen der Sauer A AR G4 E | 1610 1610 | 16 60 1660 i 13. März 1911 in das Grundbuch eingetragen. 1. Fanuar 1877, Lit. G Nr. 26 536 über 300 Æ, [8319] L Nachlaßschulden von diesem Betrage be P E l 1845 15/30 15/40 15 60 . Berlin, den 28. März 1911. ; __| a. L 1. Sanuar 1878. Der Inhaber der Urkunden | Nr. 4921. Das Gr. Amtsgericht Müllheim hat 9) der in Abt. 111 unter Nr. 8 auf Grund des 1 E E O | 15,60 1560 | 16/40 16,40 , ' | j Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, | unterm 20. April 1911 folgendes Aufgebot erlassen : Rezesses vom 17./28. Dezember 1869 zufolge Ver- E A 30 | 4 4 1448/00 18,00 n 111] Zwangsversteigerung. den 24, Oktober 1941, MUngL en Boi: Die Firma Gebr. Wechsler, Weingroßhanblung [n lng vom 6. Januar 1870 eingetragenen Kaution e, Sf R M N 5,50 | 1650 | 17,10 } * 17,50 17,60 : é d Sara Vg Wege der Zwangévollstre>ung soll das in | vor dem unterzeichneten Gericht, im Neuen Zivil- | Müllheim, vertreten dur<h Rechtsanwalt Hirs< in | tir die drei Geschwister Ludowica, Michael und C C e O N C40} 17/50 | 17,60 18,00 l B lin bele: ene r R von Berlin (Wedding) geriht8gebäude am Volgerêweg, anberaumten Auf- Müllheim, hat das Aufgebot folgender angeblich Angela Kowalak für die Tilgung der na< ihrem Mel «e E é f | 1650| 1685051 47,20 17,20 Band 20 Blatt Nr. 423 zur Zeit der Eintragung | gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- | perloren gegangenen Urkunden beantragt, nämlich: Vater Isidor Kowalak hinterbliebenen Schulden in L 100. 4 290 1.1740 | „1760 wog Berstei erungsvermerkes auf den Namen des funden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | 1) eines von Gebrüder Wechsler, Weingroß- Höhe von 84 Talern beantragt. Die Gläubiger der o N M E a | 16,60 1660 | 17,20 18,40 Tischlermeisters Karl Pipenhagen und des Tischlers | der Urkunden erfolgen wird. handlung in Müllheim, ausgestellten, bei der Volks- Posten resp. deren Re<htsnachfolger sind unbekannt. Iba, d i: l E io h 1650 1650: 1 L750 17,50 Max s ivenh beide zu Berlin, je zur Hälfte ein- Hannover, den 11. April 1911. bank Müllheim zahlbaren und für die Firma Dieselben werden aufgefordert, spätestens in dem auf gd S S E | 15/50 15/50 | 16,00 16,00 15,50 M L Simo am 16. Mai 1911, Vor- Königliches Amtsgericht. 39. Domenico Mantellini & Figlio in Lugo (Romagna) den 12. Juui 1911, Vormittags 11 Uhr, E D : S 1890 1209 | 41690 | 1620 15.70 ene e R “unterzeinete Gericht, 6140] E EECE D E als fkünfligen Auëstellerin bestimmten Wechselakzepts en L S rzeiWneten Gericit, Zimimer 23, E, München. . Tae a2 : r j 8 I 9100 d 21.00 | 22,00 | 22,00 90 07 MLES Gerichtsstelle Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32, [ Das Kgl. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat | d. d. Lugo, 10. April 1911, über 19 645 Lire, fällig raumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden, ci | | = 4 1920 | 19,20 é linker Flügel, 1. Sto>werk, versteigert werden. Das | am 11. April 1911 folgendes Aufgebot E am 10. Mai 1911, Ri Wechsler, Weingroß- widrigenfalls dieselben mit ihren Ansprüchen werden C L H 18,20 18,40 I | 1920 Í 18 31 Grundstü> Hofraum mit Gebäuden —, und zwar | Die naGbezeichneten 34 9/6 Pfandbriefe der Pfälzischen 2) eines von Gebrüder Wes i D N, if8, ausgeschlossen werden. D eiReN> » «s ot 6 A H L020 16,40 } 16/50 17,20 : einem Vordere>wohngebäude mit linkem Seitenflügel, | Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh., deren handlung in Müllheim, ausgestellten, bei der N *| Samter, den 8. April 1911. a E E 550 | 1570 1630 | 1640 | 16,90 s . lieat in der Gemarkung Berlin Ueermünderstraße 8, Nerlust glaubhaft gemacht ist sollen für kraftlos bank Müllheim zahlbaren und für die Firma s ag. Königliches Amtsgericht. Plauen t. V L 3E 38 D 1 7 Ï N O N : L far Mi ellen Karten- | Zee O : e Antrag See- | A. Mitrano in Locorotondo als künftigen Aus- (iei d) E E S 16,20 16,80 17,40 17,40 : . E>e Norwegerstraße %, umfaßt die Parz n- | erklärt werden: 1) auf Ant:ag der Margarete Se ) Î a Q b MAOUBEN «e tor o o Ce TE . of A 16,00 17,0 : c On 13 5 9 a 92 qm Größe und ist at in Schwandorf, die Pfandbriefe stellerin bestimmten Wechselakzepts d. d. Yocorotondo, [8312] Bekanntmachung.

f , | / ,00 16.24 blatt 26 Nr. 943/3 2c. von q bauer, Bauerswitwe in Sch l, P ; oa 6 C., fäl

VTeUtlingeW « »- )+ e os s o E 19,60 1985 | 20,40 | -20,40 i 19.86 in d Grundsteuermutterrolle unter Artifel Nr. 22989 | Ser. 46 Lit. B Nr. 4863, 4864, 4865 und 4866 10. April 1911, über 11 623 Lire 60 C, fällig am Aufgebot. 2 2, ; | 18/40 90/00 E 4s : 1059 L U der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 1335 mit | "1000 4 Ser. 49 Lit. D Nr. 6885 zu 200 4 | 10. Juni 1911. : t Der Rentier P. M. Schröder in Apenrade hat in Heidenheim . L C a t | t q E 19€0 | 721,00 : 19/87 einem Nußzungswert von 18 500 #4 eingetragen. Der | und Ser. 9 Lit. E Nr. 7048 zu 100 , 2) auf Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, sciner Eigenschaft als Pfleger beantragt, den ver- D 1) en nei C T 1 1900 | 19/00 j 19.00

Norstei 8 i 22. in das ina S 1, Di  i ¡testens in dem auf Freitag, deu 3. November llenen Klempner Jürgen Carl Lähnemaun, Grund f gea L At P pin g Katharina Sümede D or, 4767 ia Pun, Vormittags are Uhr, ger s i unter- euen am 18. Oktober 1839, Julegt wobet oe

; 94. Mär r / 26 i i icbneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine | Apenrade, für tot zu erklären. Der Parzellist Io- Königliches pen 2 M Veclin-Wedding, Abteilung 7. 500 t. DemgentA V ens in bem am R ee ane en E de A e Ye ren peler Johannsen u S hau E

P MERTS T FAT E D T A 2 ber 1911, Vocr- | legen, widrigenfalls die Krastloßerltarun * I den vers<ollenen Yan eter o p

{110] Zwangsverfteigerung. d s S D T TT Sibinaciaale [l des K. | funden erfolgen wird. Zugleich wird auf Antrag | qm 3. Februar 1863 zu Seegaardseld, zuleßt wohn- Im Wege der Zwangövoll\tre>ung so Sund Amtsgerichts Ludwigshafen a. Nh. stattfindenden | der Firma Gebr. Wechsler în Müllheim der Oel, hast in Seegaardfeld, für tot zu erklären. Die ae Den, O Sri Land 28. Blait 978 zur Zeit Aufgebotstermine ihre Nechte bei dem hiesigen dant B Dg A auf die genannten Wechsel- jeichneten Ber n E iverden ph A u< von Hermêdor| U A F i {e Pfandbriefe vorzulegen, | akzepte Zahlung zu tellen. spätestens in dem auf den 29. : , der Eintragung de E Mita GeriGe O ei agertlärung A wird. Müllheim, den 20. April 1911. Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten

| Namen der Frau Martha Lehmans, Mai Serichtsschreiberei ìgl. Amtsgerichts Gerichtsschreiberei des Großh. Amtsgerichts. Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, Bemerkungen. Die verkaufte Vtenge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durthschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. in Oranienburg eingetragene Grundstü> am 16. Mai Gerichtsschreiberei des Kgl. Umtsgerich S

S E 4 7 idrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An E i w N | | N i 104 Uhr, durh das unter- Ludwigshafen a. Rh (7993) Aufgebot. mt j g erfolgen wird. An Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den legten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. E e Ln Frrtelle < R aus an E : E Saite e ide let be b L dee Las de

Berlin, den 24. April 1911. vlaß, Zimmer Nr. 32, linker Flügel, 1. Stockwerk, | Von den in Nr. 68 des R.-A. für 1911 ad 1150 | Torgau hat das Aufgebot des angebli verloren ge- forderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge-

VIADENSDUTA+ » o o o ae a ofe e 5 17,700 |/ 18,09 f 415,20 19,00 S: 18 05 a E e E 18,00 18,10 18,20 18,20 18,11 Mil» fet le a ein o S oi 3,8 19,00 | 19,20 19,40 20,00 4: 19,06 Offenburg E - | 17,50 18,00 d, | Mal. o d o loo e Ae Kd 16/50. | 16,50 17,50 17,50 ; j | s E d 15,50 16,00 475 f 15,78 L 15L Ba H 17,00 | 17,00 18,10 18,10 . Altenburg « (e L _— | | 16,80 17,20 : : : | ; MINaOI os ofe G el S O 18,00 | 18,00 | 1850 | 18,50 ll 19,00 19,00 15: U 279 18,57 1600| 10K

R

y u 4 " " "o . w w w » o L v w o » L o o w " » " o - e » " y _ " » "” h ,” » L " o " " " " "

2

j e n e N ae - E : L 4 Ali 18 d. d. , A N versteigert werden. Das Grundstü>x Hotraum | 19, 10. 11 gesperrten Wertpapieren sind die nach- |- gangenen, am 1. Mai 1911 fälligen Wechsels, ige zu machen. Kaiserlihes Statislishes Amt. mit Wohnhaus und Hausgarten liegt in der Ge- | stehend aufgeführten ermittelt und werden dem Ver- | Torgau, den 10. Februar 1911, über 52 #4, der von g Muvntbs M den 5. April 1911. J. V.: Dr. Zacher. markung Hermédorf, Kaiserstraße 9, umfaßt die | fehr freigegeben : 41 9/ Berliner Pfandbriefe Lit. B | ihm auf den ern Wilhelm Viehoff, Papierhandlung Königliches Amtsgericht. Parzelle Kartenblatt 1 Nr. 3324/1914 2c. von 10 a | Nr. 3106 über 1500 4, Lit. A. Nrn. 22095 22319 | in Rheine i. 2 d “Aufgebot. | G R {T A L V C C8 50 ¿m Größe und ist in der Grundsteuermutter- | 23501 25478 25614 25762 27899 30308 30807 | worden ijt, beantragt. Der Inhaber der Urkunde | [8313] uae “i Qulius Levie von : i E P T Na ad I A A E EME E t R A I R U DS2 MOREDÓ 1 U S A E N T A R A DE S P R 1E RIE L. M C Fl E R A T CR d “olle unter Art. Nr. 972 und in der Gebäudesteuer- | 31255 31329 31738 35265 35581 36512 39737 | wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5, De» | Der Kausmann D L Naclaß der ledigen ¡. Untersuchungssachen. y : S & “E o 6. 'Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften rolle unter Nr. 486 mit einem Nußungswert von | 40541 42558 43222 47449 47451 49704 über | zember 1911, Vorm. 114 Uhr, vor dem unter- Nhoden, als Pfleger über g E bat E t 9. Aufgebote, Vorlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7. Niederlassung 2c. von Ddechtganäiten: : : 2900 M eingetragen. Der Nersteigerungsvermerk ist je 300 4. zeihneten Gerichte, Zimmer 6, anberaumten Auf- | Bela gt. Bertha Levie pen. aen R dg . Verkäufe, Vecpahtungen, Verdingungen 2c. Ci T EV Zet EV+ 8. Unfall- und -Invaliditäts- 2c. Versicherung am 17. März 1911 in das Grundbuch eingetragen. | Berlin, den 21. April 1911. gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- | 1) die verschollene I el Levie, geboren am Verlosung 2c. von Wertpapieren. e : 9. Bankausweise. / Berlin, den 25. März 1911. -/ : E Der Polizeipräsident. 1V. E. D. funde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung | 2) den Versgonenen, U eo A Tas We S NPMUERW N E A O E Altiengesellsaslen. Preis für den Raum eiuer 4gespaltenen Petitzeile 30 . 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. [101316] Aufgebot. ereins i * W., den 12. April 1911. L Lb, 4 t ‘wohnhaft in Rhoden, für tot | e Bran een a f foll das in Die n s au! prr etn D. ins E j“ * Königliches Amtsgericht. zu erklären. Die a Bersgentnen erdên 4,4 20 [115483] Gesuchte wohnte bis 28. 1. 11 in Lchhausen bei | ordnung der Beschuldigte hi i (i Im Wege der Zwangsvoll\tredung 10 n | mann in Jestersheim, jegt in Weißensee det O, Ff A E aufgefordert, sich spätestens in dem all Len S em 1) Untersuchungssachen; E. 7. 11. 1. In der Strafsache gegen Augsburg und wurde dann nah Münster (Westf.) A iQuidigée erdam P Far Pia Bêrlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) | ausgefertigte Aussteuerpolîce Nr. 148880 vom 2. Zuli | [8684] Aufgebot. ias vember 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem : 1) ‘den Handlungsreisenden Tschen Schui-Sung, | abgemeldet ; dort ist er nit ermittelt worden. Dem | Düsseldorf, den 11. April 1911 Band 137 Blatt Nr. 3244 zur Zeit der Cintragung | 1896 über 4 3000,00 ist in Verlust geraten. Der | Her Besiger Gustav Synofzik Il. in Lissaken, | unterzeichneten Gericht anberaumten Auf ebots- as di E früher in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, ge- | Graf soll ein Beschl l »e E Ee De a EL ‘Di des Versteigerungsvermerks auf den Namen des jeßige Inhaber der Police wird aufgefordert, fich | yertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. Ziegler in | ermine zu melden, widrigenfalls die Todese lärung P A Z Stebrief. : boren im Jahre 1882 L E Ulm l u, T0 S E E Foglies Ne Me der ab O, Stukkateurs Friedrih Oswald Richter in Reini>ken- | binnen se<s Monaten bei uns zu melden, widrigen- Bialla hat das Aufgebot zum’ Zwe>ke der Aus- erfol s Tae, An alle, welhe Auskunft über Leben M ta Br F R Ein Derlte Aer 2) den Handlungsreisenden Lio Kingzai, früher K. W. Gericht der 27. Division. [8641] dorf-Ost eingetragene Grundstü> s L O falls die Police für kraftlos erklärt und eine neue | f$ließung der Gläubiger der auf dem Brun E oder Tod der Verschollenen zu erteilen erm ten Aus G . S p 06 I 2 I 1 2 1 S4 p N F 4 a A ; 5 D to , 4 E i i i L ri : i : Y i f ? Î i / flüchtig ist oder sih verborgen hält, ist die Unter- I % e Ievs etanyten Au Ba I E E: E, E 2 euaugr ne CrT A [Kanonier E G. gan T-i tsftelle Brunnen- O Februar 1911. S Ta ao gehorgen Eri N oie, ergeht me Aufforderang, e bee, E fuchungshaft wegen Diebstahls verhängt. Es wird ahre 1886, : [8640] arl Huber <lösser der 2. Battr. Feldartl. zeichnete Geri / , Abt. unter Das Q Avril 1911 E , . 4 0

erhe Sar ade Ne 2E i 2 L wegen Uebertretung der 88 44a, 148° N.-G.-O., Negts. Nr. 59, wege hn t, wi d laß, Zimmer Nr. 32, linker Flü el, 1. Sto>, ver- | Rictoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien- | eh. Prosny, Sparkaschen Cheleute am 26. September ersuht, denselben zu verhaften und in das nächste Ó g J A t.-G.-D In der Untersuhungs\ache S den Rekruten der S8 69 ff. des Miltästentacsetbuches ack Ver Heiderd werden. Das Grundstü> Vorderwohn- | "Gesellschaft. O. Gerstenberg, Generaldirektor. 2d Éacivägenen 100 Taler und die ebenda für Das Amtsgericht.

., gezogen und von diesem angenommen

Justizgefängnis bezw. in das Unters.-Gefängnis in werden die Genannten im Auftrage des Köntalichen Michel Berschens aus dem Landw.-Bez. 1 Cöln, | 22 575 2 f i i ü } ä gg 26. S 2 el “A1 Decile ' Alb Moabit 12a: éenlitte fg ps Le tderinls unter der Beschuldigung, Waren- | wegen Fahnenfluht, wird auf Grund t &S 69 ffffl. SS N 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Be- haus mit 2 Seitenflügeln, Quergebte traße 26, [8306] Aufgebot. deren Sohn am 26, September I [7921] Aufgebot. hiesigen Akten 31. J. Nr. 483. 11 sofort Mitteilung bestellungen _aufgenommen zu haben, ‘ohne eine | des Militärstrafgeseßbus sowie der $8 356, 360 schu digte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt und sein liegt in der Gemarkung ¡s ‘blatt 23 1068/95, Die von der Bremer Lebensversiherungs-Bank zu | 100 Taler gemäß F Rechte ° f die Hypothek u Das Amtsgeriht Hamburg hat heute beschlossen: ju machen. éegitimationtfarte 84 besigen, zur Hawbtwerbandtung | ver Militärstrafgeritsordnung der Besduldigle für | Werlag belegt nahes Vermögen mi nase dle Parzellen Kartenblatt 210 1 | Bremen für eren Nhard WWieperfehe, Dberfat | Alle Berfgne, wee nte, syctchens in dem | Uu Antrag, des Viiegerd d, veresoienen, ns Berlin, den 18. April 1911. l 3. Mo 2 mittag r, | fahnenflüchtig erklärt. È Lac gt. / S0 z jy n Bremen, auf das Leben von Arthur Wiederkehr | hade! L, R A Theo ><midt, nämli<h des Kaufmannes 0 Der Untersuchungsrihter vor das Königlihe Schöffengeriht in Gr.-Salze | Cöln, bes 8. April 1911. Cöln, den 8. April 1911. unter Artikel Nr. 25 357 der. Grundsteuermutterre e ten 7. April 1899 ausgefertigte Militärdienst- | auf den 11, Juli 1911, O ch ee Se S vet durch die hiesigen Nechts- bei-dem Königlichen Landgericht T. ume E pMarnuna Fen, E Me Bal u: Gericht der 15, Division. P S ¡ibrlidhen N igswert Ser 700 6 eingetragen. | versicherungépolice Nr. 106 509 über M Ake git V O Sie Ser anelden. widrigenfalls | anwälte Dres. Westphal, Poelihau, Lutteroth, A Beschreibung: Alter : etwa 24 Jahre, Größe: 1,60 | £n igten Ausbleibens ihre Verurteilung erfolgen E, [8639 Beschl N ria f ist am 4 April 1911 abhanden gekommen. Der gegenwärtige Inhaver | gevot GLBLLE mit ibren Necht 1 erfol en wird. | la<h u. Weber, wird ein Aufgebot dahin erlassen: bis 1,65 m, + Statur: Iclank, Hure: - dunkélblond, wird. | rag: 39] Á es<luß. Der Versteigerungsvermerl 1 : enannter Police wird hiermit aufgefordert, sich | ihre Ausschließung mik ihren echter g ; 7a wird der in Altona am 25. Dezember 1866 gesceitelt, Augen: blau, Nase: groß, Stirn bo, g Gr.-Salze, am 1. April 1911. : Lb E: P der Untersuhungssahe gegen den zur Dis D E ho t pril ZE4 in das Grundbuch Gage ragel, innerhalb “3 Monaten bei uns zu melden, | Vialla, den 10. April Ait iht A R des Buchhalters David Julius Schmidt erie, Mugen. San, Zen, D LEN |-Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. | Fn ZerjuQune gege! n zur Dis- | gegen den Musketier onrad Heinri<h Schöneweif Berlin, den 6. April 1911. : „lung 7. | widrigenfalls die verlorene Police für fraftlos er- Königliches Amtsgericht. arl: (M C L ger, | 7 Éiaizai leine position der Ersaßbebörden entlassenen ehemaligen | der 5. Kompagnie 8. Lothringishen Infanterie- Köni liches Amtsgericht Berlin-Wedding- Abteilung ( Gesichtsfarbe : blaß, Sprache: russis< und deuts, | [8642] Musketier Karl Sylvester Franz Plumanns aus | regi-ients Nr. 159 wird na< Ergreifung des Be- y Kleidung :, dunkler Sakkoanzug, dunkler Herbstüber- Aufforderung zur Aufenthalts8anzeige dem Landwehrbezirk Düsseldorf, wegen Fahnenflucht, | \Guldigten aufgehoben. zieher mit Samtkragen, schwarzen steifen Hut, ergeht an den verheirateten Weber Johann Graf, | wird auf Grund der 88 69 ff. des Meilitärstrafgesetz- Diisseldorf, den 21. April 1911. \{<warze Knöpfstiefel mit Tochbesay. geb. am 19. 12, 79 in Königsberg in Böhmen, Der | buchs sowie der S$ 356, 360 der Militärstrafgerichté- Königliches Gericht der 14, Divifion.