1911 / 97 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

u empfangen. Diese würden den Ministern | Algier zwei Bataillone Zuaven, ein Bataillon Schüßen und | modernen Ges(ma> nicht geringeren fünstlerishen Genuß gewähre

mäßiger Verteilung auf den Kopf der Bevölkerung aufzubringende Der im Jahre 1895 in Marten3hoek aus Stahl erbaute, Die Vorschristen über das internationale Strafrecht Bahngesellschaîten L ihre Haltung geben und darlegen, daß sie | eine Pionierkompagnie, die eine Brücke über den Muluya | als jedes dra E E. Es wia v A e e n e Zeiten zu verseßen - -

Anteil erre<net, und von diesem werden die von den bezeichneten Per- | bisher unter niederländisher Flagge und unter dem Namen sind Gegenstand eingehendster Beratung gewesen. Geaen- _ Ertlärung L y / OLLE E S Q fonen E direkten Gemeindesteuern in Abzu gebracht. m fe gefahrene S Ge D a od“ hat durch den Ueber- | zum geltenden Rechte hatte der Vorentwurf E oi Znteresse der Sicherheit Des Publikums in ihrem Wohl- | bauen soll, nah der maroffanischen Grenze senden. En rägt Pas Schauspielkunst wird erst dann erfullt sein, wenn Non der hierna<h \i< ergebenden Summe Peredbiet sich der zu gang in das aussclie l Eigentum des deutschen Reichs- a strafbare Handlungen eines Deutschen im Auslande die Ven gegen die entlassenen Bedienjteten nicht so weit gehen der Stil des Dramas und dec Stil der Darstellung sich teen ; Schôn- zahlende Zuschuß: A angehörigen G. Jonas zu Altona das Recht zur Führung der nah unjerem Rechte als Verbrechen oder Vergehen anzusehen ti nten, wie die Regierung es wünsche. beit und Wahrheit sind in beiden höchste Forderung. Der Schauspieler _1) auf 30% falls die _in Betracht kommenden Angestellten und deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches der Eigen- | sind, im Jnland auch dann verfolgbar sein sollten, ‘wenn di e S A aft. foll das Dichtwerk korrekt und charakteristis< zu Gehör bringen. Im Belg ihren Haushaltung8angehör\gen bis einschließlich tümer Hamburg als Heimatshafen angegeben hat, ist von dem Tat nah dem am Begehungsort geltenden Rechte iruiles Jtalien. Statiftik und Volkswirts< Interesse einer folen idealen Forderung wurde das Programm ciner von Dees falls fie ‘mehr als 20 bis eins{ließli< 40 vom Kaiserlichen Vizekonsulat in Groningen unter dem 11. April ist. Diese in der Kritik vielfah als eine Ueberspan- Eine französish-militärishe Sonderge] andtschaft Die natürlide Vermehrung der elsaß-lothringischen großen nationalen Theater unn he, religidse, und wissen- Hundert, : 1911 ein Flaggenzeugnis erteilt worden. nung des Nationalitätsgedankens angefochtene Bestimmung s gestern in Rom eingetroffen und hat dem König ein eigen- Bevölkerung im Jahre 1910. j Partliche E a 1 N aded toria D N Ae 3) auf 70 ®/o, falls sie mehr als 40 bis einsließli< 60 vom hat die Kommission nicht gebilligt, fie will zum händiges Schreiben des Präsidenten Fallières mi den Glü- Nach den vorläufigen Zusammenstellungen, des Statistischen Landes- | Ausbildung der \hauspielerisdben Technik, \kizziert, die für das Genie ein geltenden Rechte zurüctkehren und den Deuischen grundsäßlih wünschen zum fünfzigjährigen Jubiläum überbraht. Am | amts find im Jahre 1910 in Elsaß-Lothringen 49 377 Geburten, | Vorteil, für das bescheidene Talent eine Notwendigkeit seien. Die Reform

Hundert, i - 4 11 S z e : 4) auf 90 9/9, falls sie mehr als 60 vom Hundert der Zivil- nur strafen, wenn seine Tat au nach ausländishem Rechte Abend fand im Quirinal zu Ehren der französishen Gesandt- | 30 562 Sterbefälle und 12 934 Cheschliezungen I est ge: | der deutsden Bühne beginnt nitt bei den Möbeln, sondern bei dem bevölferung der Gemeinde ausmachen. Königreich Pren ßen. mit Strafe bedroht ist. Dagegen hat die Kommission den chast ein Galadiner statt, bei dem der König Viktor | meldet worden. Die Geburtenziffer ist im leßten Jahre abermals | Texte. „Das oberste Geseg bleibt fort und fort für unsere Kunjt:

Werkstätten und ähnliche Einrichtungen der Neichseisenbahnen Vorschlägen des Vorentwurfs hinsichtlich der sog. Weltverbre | M T. B.“ zufolge, nachstehenden Trinkspruch i zurü>gegangen und beträgt nur L 26,3 Geborene auf | Im Anfang war das Work.“ l n und 28 ritungen y ) / | i hin r sog. en, e nuel, 4W. T. 9. d ge, stehenden Trinkspruch 1n ang e , ag [ | Im Anfang W geen S E oder fabrikähnliche Betriebe im Sinne Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | d. h. der Delikte, die ohne Rücksicht auf die D Ie tr: 1000 Einwohner, während ne E i

ema e r Sprache ausbrachte: i ; )

e n Px : Z italienischer Spra : 7 A E. Gnittlih jährli 35,6 Geborene auf 1000 Einwohner gezählt

Soweit Gemeinden auf Grund von Verträgen aus Reichsmitteln die von dem Brandenburgischen Provinziallandtage am des Täters und den im Ausland. belegenen Ort der Herr General! Mit lebhafter Genugtuung heiße i< Sie in der Es ÿ S A it aber der Rü>kgang der Sterbe-

zu ihren Ausgaben Beihilfen erhalten, sind diese auf die Zuschüsse | 7. März d. J. vollzogene Wahl des Oberpräsidialrats Joachim Begehung im Julande verfolgbar sind, zugestimmt. Es hauptstadt Italiers willfommen! Dem wis Präsidenten der | fälle. Im Jahre 1910 kamen auf 1000 Einwohner 16,3 Sterbe- Im Verlage von I. Neumann in Neudamm hat der Lhrer anzurechnen von Winterfeldt in Potsdam zum Landesdirektor der sollen daher niht nur, wle bisher, Hochverrat, Münz- Republik sprehe i< meinen warmen an dafür aus, daß er Sie | fälle, während in den Jahren 1873 und 1874 noh 28,1, im Jahre | für Zoologie an der Königlichen Tierärztlichen Hochsdbule in Hannover

Den Gemeinden ftehen die Gutsbezirke gleich. Provinz Brandenburg auf eine mit dem 1. Juli d. J. be- verbrechen und Amtsdelikte deutscher Beamten Weltverbrechen entian

Literatur.

S sein, sond < der Mei di i bai al d s B: e Zl ano Aen risrianen Os 1876 Togar Bie S a E E n seit d E 4 Ernit Shäff ein 296 Dees starkes DuG über Fe R L I Ce Ï j L GL j olf < äti ibri ein, sondern au er Meineid in einem bet emer eutf glúdwuni@*, S ex E. j L L Men Die Ster ifeit ist demna) in aß-L en seit der ersten | [ebenden Säugetiere Deutschlands herauëgegeven ros. Elsaß-Lothringen erhält nah dem Abshluß jedes Rehnungsjudrs ginnende Amon Ge N S nmitte E Sl ia Behörde anhängigen Verfahren, außerdem aber alle Decbrees Maße, wie die Ziviltia ton fortschreitet, zeigen die Gefüble, die die | Hälfte der 70er Jahre us rund 42 v. H. zurü>gegangen. Das | 3,50, geb. 4 L Ein Bedürfnis für eine solche Be- bebufs Zuführung an die Gemeinden, in deren Gemarkung oder Um- zugleich die Entlassung aus dem unmittelbarem Staatsdienste t C CENS asker trennen, die Neigung zu \{winden, während die Flamme der | Sinken der Sterblichkeits ¡Fer bat zum Teil seinen Grund in dem beituna lag unstreitig vo n felt dem Erscheinen d ehuss U rung tion oder eine bes Betriebs- od um 1. Juli d. J. zu erteilen. und Vergehen gegen Deutsche oder gegen Beamte des Reichs Bólker trennt O Blker einander nähern, lebendig und rein bleibl | Sas | erblichkeitsziffer V F besonders diejenige Alters arbeitung lag unitre=0 iere De deié «vem. G E gebung sich eîne Station oder eine für sich bestehende etre 8- oder | ô s, eines Bundesstaats oder eines Schußzgebiets und anderer its Gefühle, die : E F Dg 1 Nückgang der Geburtenzahl, dur den bejonders diejenige {lters- | „Naturgeschichte der Säâugetiere Deutschlands und der angrenzenden Werkstätte der von der Reichseisenbahnverwaltung für Rechnung des ll \olchen Beamten b E Noel h g Ms Deshalb [ebt und wird ewig n unseren Herzen die Erinnerung leben | gruppe vermindert wird, welche die Sterblichkeitsziffer am stärksten | Länder von Mitteleuropa“ von Blasius sind mebr als Reichs betriebenen Eisenbahnen befindet, aus den Erträgnifsen dieser alle von fsol<hen Beamten egangenen Derr! en und Ver- an den Anteil, den gran) an e großen, Ereignissen hatte, | hecinflußt. Vor allem aber ist die Abnahme der Sterbefälle auf die | 50 Jahre verfloîen und das in neuerer Zeit erschienene kleine Eisenbahnen einen Anteil in Höhe von fünf vom Hundert des Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: gehen, ohne Rücksicht darau}, ob sie auf die amtliche oie dazu führten, daß Italien unabhängig, frei und einig wurde. | größeren hygienishen Verbesserungen, die soziale Gesetzgebung sowie | Bu Dr. Hennings über denselben Geaenstand läßt einige Drd- re<hnungsmäßigen Uebers{usses, mindestens jedo zweihunderttausend bi j G berat Dr. in ta: Glad Tätigkeit Bezug haben. Weiter sollen Der FFrauen- Deéhalb werden immerdar in ebrender und teurer Crinnerung die au den steigenden Moblstand in der Bevölkerung zurü>zuführen. | nungen (Pinnipedier und Cetaceen) unberü>sihtigt. Aufgenommen hat Mark. Aus der überwiesenen Summe sind die Gemeinden, denen den bisherigen Gewer s Dr. Ae in Stade | handel, Sklavenraub und Sklavenhandel und die Verbrechen Namen Ihrer Landeleut? leben, die rubmreih für die italienische Ænfolge des bedeutenden NRükganges der Sterblichkeitsziffer ist | Schäff alle regelmäßig innerhalb der Grenzen Deutschlands lebenden ohne die Vorschrift im F 6 Abs. 4 ein Anspruch auf Zuschuß gegen | zum Regierungs- und Gewer erat zu ernennen un des Sprengstoffgeseßes als Wesltverbrehen behandelt Satte gefallen sind. Die berzliche Freundschaft zwischen HMeLeR troß des Geburtenrü>gange8 eine Zunahme der natürlichen Be- | Säugetiere und jene Arten, für deren wenn au< nur vereinzeltes das Reich zustehen würde, vorweg ¿U bedenken. 4 infolge der von der Stadtverordnetenversammlung zu | werden. Deutsche sollen endli<h auch verfolgt werden heiden nah Abstammung, Denkungtart und Sitten verwen Sen völkerungsvermebrung in Elsaß-Lothringen zu beobachten. Im Jahre | Vorkommen beglaubigte Nachweise vorbanden sind. Einer Charakte- Bei der Ecmittlung des re<nungsmäßigen Ueberschusses nah Ab- München-Gladbas getroffenen Wahl den bisherigen Stadt- | dürfen, wenn sie auf staatenlosem Gebiet eine nah deutschem berubt auf fester Grundlage und s Teasig ux [ufre<terhaltung | 1910 sind in Elsaß-Lothringen 18 819 Personen mehr geboren worden | ristik der einzelnen Drdnuegen folgen Beschreibungen der zu ihnen [luß jedes Rehnungsjahrs ist unter die Ausgaben eine 34 prozentige | assessor Dr. jur. dolf Neele in Elberfeld als besoldeten Bei- | Rechte als Verbrechen und Vergehen an usehende \trafb des Friedens bei, der das gemeinsame Zin der Regierungen it und | als gestorben (im Jahre 1909 nur 17 300 Personen). Dieser | gehörigen Familien und ihrer einzelnen Nertreter na< besonderen Verzinsung des si< für den Jahresdur&schnitt ergebenden Anlage- | geordneten der Stadt München-Gladbah für die geseblihe | Gand! b b L S __anz | 1 are das höchste Gut der Völker. Mit diesen Sefühlen und mit dieser | natürliche Bevölkerungszuwas von fast 19 000 Personen erscheint | Kennzeichen, Körperform, Verbreitung und Lebenéweise. Dem und Erwerbskapitals der Reichseisenbabnen na< der amtlichen | Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen Handlung begangen Haben. Jm Einführungsgeseße soll zum ¡eugung trinke ih auf das Wohl des Präsidenten der Republik | umso größer, wenn berücsichtigt wird, daß die tatsächlihe Zunahme | Text sind 76 vom Berfasser selb\t gezeichnete Abbildungen, Statistik der im Betriebe befindlichen Eisenbahnen zu übernehmen. i Ausdru>e gelangen, daß die Grundsäge, die für die im Aus- und auf das Wohl und das Gedeihen Franfceichs! in den 5 Jahren zwischen den beiden lezten Volks¿ählungen von 1909 | meist von charafteristishen Schädeln und Gebissen, beigegeben. Die Die Feststellung des re<nungsmäßigen Uebersufses erfolgt alljährlich lande von einem Deutschen oder gegen einen Deutschen be- Der General Michel erwiderte in französisher Sprache und 1910 nur 57 000 Personen, also durscnittli< nur 11400 Per- | tatsählichen Angaben sind sehr zuverlässig und troy der knappen Form endgültig dur< den Reichskanzler. gangenen Delikte gelten, au<h auf Schußgeno}jen Anwendung t colaendem Trinkspruch: | sonen jährli betragen bat. nabezu ers<öpfend; in jedem Falle enthalten sie alles Charafteristische mil [01g : Ge Zunahme | und Beachtenswerke. Nur unwesentliche Berichtigungen wären VvorzuU-

die Verteil der überwiesenen Summe an die Ge- 5 i i oli j / L D i ri , der die rößte tatsäli Ueber die Verteilung der U finden. Ebendort soll die Anwendbarkeit der auf Delikte Gefüble lebhafter Dankbarkeit habe L dle ‘vom - Jo Der D B A E llen he Sunaliize \ aud Bir Sei exst in der Berichtigungen wären reg

meinden trifft die Geseßgebung Elsaß-Lothringens Bestimmung. M inisterium für Handel und Gewerbe. Deutscher im Auslande bezüglichen rundsäße auf die Aus- Mit dem é ] zwischen den G 8 [h züglich G säß f die Aus warmem Woblwollen erfüllten Worte vernommen, mit denen Eure | an der natürlichen Bevölkerungêvermehrung vor allem beteiligt. In | nachgeht, dürfte zwar meist zutreffen, ist aber nit aus\<ließli< der

¿ : : L L Dem Regierungs- und Gewerberat Dr. Löwenstein in | landsdelikte folcher Ausländer ausgesprochen werden, die we E LI e Lon Nation 4 , j : : : Z8 i : D Lo

as auf Gebühren und Beiträge 1) fowie au Dem eg c: ; ; : ; : N ; Fs gen Majestät die Vertreter der französischen Nation zu empfangen geruhten. | g c 1910 8086 Personen mebr geboren worden | Fall. 8 itpreußiice evie - Elchw t d

éin (8 3) erli@t mit Ablauf des De riO fes,” das auf pag | Stade ist die etatämäßige Stelle eines gewerbetechnishen Rats | rer Beziehungen zum Reiche oder einem Bundesstaat der Male em Präsidenten der Republik mit dem ehrenvs "en Auftrage E ? irk Unterelsa è Pee617 und im Bezirk Ober- Fall. Für das in oftpreu Mer hren geshägt wurde, Cihtig angegeben.

Rechnungtijabr folgt, in welchem die Forderung entstanden ift. bei der Regierung in Stade verliehen worden. Gleichzeitig. ist Gerichtsbarkeit dez ausländischen. Staats am Tatorte nicht betraut, Eurer Majestät und Italien die Glüd>wünsche Frankreihs | elsaß nur 4112. Der Bezirk is ff hat sowobl die günstigste | Inzwischen ist er nit unerheblih gewachsen. Jedenfalls kann die

Der Ansyruch auf den Zus<huß ($ 6) erlischt, falls er niht bis | er zum Aufsichtsbeamten im Sinne des 8 139b der Gemwerbe- | unterworfen sind (Familienmitglieder, Geschäftspersonal und aus Anlaß der Fünfzigjahrfeier der nationalen Einigung Italiens zu | (höcste) Geburtenzifer, wie au die günstigste (niedriglte) Schrift als eine zuverlässige und nell unterrihtende Uebersicht Sterblichkeitsziffer. Unter den Kreisen des Landes weist die bôöcste | d urhaus emvfoblen werden.

zum Ablauf des Rechnungsjahrs geltend gemacht ist. ordnung für den Bezirk dieser Regierung bestellt worden. Bedienstete der im Ausland beglaubigten Missionen des Reichs ¡herbringen, ist es mir eine Freude, der italienishen Nation no< j S einmal zum Auédru> zu bringen, wel< großen Anteil die befreundete | Geburtenziffer Diedenbofen - West mit 38,1 Geburten auf tausend n demselben Verlage ist eine von dem Tierarzt Werni>ke in

“a des L L r tos 05 boi S Be n E Har und Ee ist der | oder E Bundesstaats). r G A ma ration an der Gedenkfeier des Jahrestages T ves i den | Elvobner, di Dieden ie Kreis Rappolisweiler mit 219 Ge: | B e E 1 dem Tierars Es Büchlei Als Rechnungsjahr gilt im Sinne. der 3 2 das as Reh- | Steuersekretär Otto Ebreht ais De eimer Registrator an- ie Kommission hat ferner beschlossen, daß die nwendun Slhweilerna ; E P e : *imwobner, die niedrigste der Kreis Rappoltsweter V b. Ko: e- erlîn bearbeitete Neuauflage von Dr. O. Hi frei<s Büchlein uunggjale des Forderungsberechtigten, im übrigen da? Recnungéjahr ellt worden. E des dem Täter T iieaten ne edlen Rechts, die der Vor- Jahrbüchern Le uro an erster Stel Leb Soldatenherien ales burten auf tausend Einwohner auf. (Nah der „Straßb. Korr.“.) | „Der kranke Hund grshienen (geb. 2,40 h). Das Buch will L E entwurf no<h für Straftaten des sogenannten Neubürgers im gestatte, S agen, T T 23 o ein gemeinverständlicher Matgeder für Hundebesiger, besonders Fur S 10. L / 4 A : y e i; gerübrt worden sind, daß Eure Majestät in so gnädiger Weise des äger, sein und erfüllt dien Zwe> in bester Weise. Die Dar-

Soweit dieses Geseß nicht ein anderes bestimmt, gelten für die Ministerium für Landwirts <aft, Domänen Ae Den vate für die Folge ausge N hn Vor sranzösischen Blutes ean haben, pas für diese G e L Zur Arbeiterbewegung. Fellung ist klar und gemeinverständlich. Die Schrift, die mit einer Veranlagung und Einforderung der dur< das Gesetz begründeten und Forsten. c 6 l m Br altenen Vor- vergossen worden ist. iese innere Bewegung wir E allen [s A Lu R N arbeit E Farbentafel und 45 Tertbildern ausgestattet ist, ‘ermöglicht das Abgabe- und Zuschußverpflichtungen des Reichs fowie für die Recht3- Di Forsikassenrendan tenstelle für die Oberförstereien schriften über die Jmmunität der Abgeordneten und die Frei meinem ganzen Vaterlande und seiner Armee. E berz Se ge L 1500 im Metallar ee an ¿E 7 e 5 r e eL, jowe Erkennen und die Behandlung einfacer Hundekrankheiten und belehrt mittel gegen die Heranziehung des Reichs die in den einzelnen Staaten S Müll d Neubrü> mit d Amitssig | heit der Parlamentsberichterstattung sind unverändert geblieben. haft unserer beiden Länder, geeint dur< die Due des Blutes und | sie in den Cisenkonstru tionsbe 1 e e x de dey un H er | au< darüber, ob eine vorliegende Krankheit leiht oder \<wer, ge- für Gemeindeabgaben geltenden Vorschriften. . f „__| Dammendors, rose und Neubrü> mit dem Amts in | Die Beschlußfassung über die Wortdefinitionen des $ 12 des gemeinsamer Kultur und eins in der edlen Mitarbeit an dem Fort- | Vororte beschäftigt sind, bielten, der „Voss. Ztg.“ zufolge, eine Der- | fährlih oder unaefährlih ist, ob ein Tierarzt zu Rate gezogen werden Im Falle der Cinforderung eines Zuschusses gemäß $ 6 beträgt Müllrose is zum 1. August 1911 zu beseßen. Bewerbungen | Vorentwurfs ist einstweilen zurügestellt worden. ritt, beruht auf einer oliden Grundlage und stellt eine kostbare sammlung ab, um zu der in Ausficht genommenen Lohnbewegung | muß, oder ob dieses nicht \inumgängli< notwendig ist; endlich gibt

die Nechtsmittelfrist, falls sie nah diesen Vorschriften nicht länger ilt, müssen bis zum 20. Mai d. J. eingehen. i Bürgschaft dar für die Erhaltung des Friedens und der Eintracht der | Stellung zu nehmen. Es wurde eine Kommission beauftragt, einen | eg báúbige und zwe>mäßige Anweisungen über die Ausführung tier- drei Monate. : Z i M9 Völker. Durchdrungen von dem Gefühl dieser Freundschaft, erhebe | Tarif auszuarbeiten. Die Kraftwagenführer Groß-Berlins, | zrztliher Vorschriften. Das zeitgemäß umgearbeitete altbewährte

d L TT Krs ¡< mein Glas zu Chren Eurer Majestät, Ihrer Majestäten der | die dem Transportarbeiterverbande angehören, erhoben, wie das- | Buch dürfte sich zu feinen bisherigen Freunden neue hinzuwerben. Königin und der Königin-Witwe sowie auf das Glü> und die Zu- | selbe Blatt mitteilt, in einer außerordentli< zablreid bejuhten _— Zeitshrift für B D esen“. Herausgegeben im Mi-

H 8 «R x f et S2 - Diejenigen Gemeinden, an: welt i im L i T E ‘nisterium. a ia S = L 4 ES s 1910 Steuern von Einkommen a l evor 1 \nd D si ‘der M lung (Preasische Staatsbanf) Laut Meldung des „W. D. B.“ ist S. M. S. „Emden“ funft Italiens. Versammlung Einspruch gegen den Zwang, 24 Stunden hintereinander | nisterium der öffentlichen Arbeiten. Verlag von Wilhelm Ernst und

am 22. April in Jtsukushima (Dapan) oinoatraffon und gestern g fahren zu- müssen. Von 79 Unfällen in der legten Zeit ; ; 6 des l d b 8 “elen T M! B fti H : 5 n Seehandl s d ieder in S Türkei. / q 1 Sohn, Berlin. Es liegen die Hefte 4—b6 des aufenden Jahrgang B E “D ) Gesetzes ü z die K L un reußi Staats- | von ort wieder in See ga ir E L S ; U C Â sei die große Mehrzahl nah ewiesenermaßen auf die lange | vor. Der architektonishe Teil S@&luß der Abhandlung cpéltnisse. d tihet@-oraud E Metiderweltuee Fri edri asensekretäré Thomas, reuß E uno {<0 L S AUSE le Are E (Yangtse) _ Die Aufständischen A ne U B. Det vbia Gei Arbeitszeit der Fahrer zurüczuführen. Nah längerer Avss\prae | yon Dr. Siedler über Gärten un :rchitettur Friedrihs des T 11d die B ret 29. Be 1873 (Reichsgeseßbl. S. 113) die Diätare Wust, K E “_| troffen. in Durban einge Sonnabend voriger Woche “aven s die Kolonne MUNLL di wurde einstimmig ein Beschluß gefaßt in dem es heißt: „Die Ver- | Großen sowie eine eingehende Darstellung des neuen * olizeipräsidiums in e Befreiung des Reichs von Steuern bezieht, außer | Brodersen, Köni , Krumpfe, Sommer (Hans) S. M. Tpdbt. „Taku“ i 99 Iyril i Kastrati angegriffen, wurden aber nah einem zweite igen | sammelten verpflichten si, dot 94.Stundenfahren mit allen zu Ge- | Charlottenburg, eines in der Einzelausbildung re<t glüctlichen Bau- T E s 7 rorceliat | ; Sau L önig, Höhne, Gebhardt, Sc is eingetroffen . u“ ist am 22. April in Shimonoseki Kampfe zurükges<hlagen. Die türkishen Truppen hatten | bote stehenden geseßlichen Mitteln zu bekämpfen und diejenigen | werkes. Weiter interessiert die Erweiterung des Schlosses Kaputh, die Jabre 1911 rad d orgeschriebene Ueberweisung erfolgt erstmalig im | e, Jo>kish, Schmidt (Heinrich), Stol : * fine Verluste. Kollegen, die bei wiederholter Verwarnung davon nicht gLlaReR, von | sich gut den älteren Teilen anfügt. Die Abteilung für Bauingenieur- Llo Aa 8 Abschluß des Rehnungsjahrs 1910. öffler zu Kassensekretären ernannt worden ' un N ; der Organisation auszuschließen. Weiter soll über alle Betriebe, deren | wesen bringt in der Hauptsache die neuen Untergrundbahnen von find E Geseße Truppenteile von Abgaben befreit j Griechenland / i __| Besiyer das dauernde 24 Stundenfahren von den Chauffeuren ver- | S{höneberg und die Stößensee- und avelbrüd>e im Zuge der Döberißzer bayerishen T efreiungen au für die außerhalb Bayerns stehenden B : Das österreichi < - ungarische Geschwader ist | langen, die Sperre verhängt werden. Es i Heerstraße. Beachtung verdient noH die statistishe Nahweisung über u i C R Lie Gia rauushweig. gestern vormittag in den Hafen von Korfu eingelaufen. Am 4 Bedoi da Rig batte L Sf bau ern ei au die Staatshohbauten aid n Lei L eat Ÿ rfundlih unter Unf P A - ; - iner Mitteilun ; E N i -d M. T. B.“ zufolge, der Ge waderchef, | Zl S. e ' a toe 0E E „Der Baumeister“. onatsbefte für Architektur un und beigedruZtem Kai S Höchsteigenhändigen Unterschrift : 9 Anzeigen“ tritt der Sg dee amtlichen „Braunschweigischen Nachmittag wurden, sti un ars vier t Offiziere ae Werftleitung dur Anschlag gestern bekannt gegeben, daß fie nur die- | Baupraxis. Herausgeber H. Jansen und W. Müller, Berlin: : serlihen Jnsiegel. l its. den Ruhestand. An sei ninister Dr. von Otto am 1. Mai in Konteradmiral Edler von Kunsti und, rzig M jenigen Arbeiter weiter beschäftigen wolle, die si< s\hriftli< ver- | Yerlag von G. d. W Callwey, München. Preis vierteljährlich Gegeben Achilleion, den 15. April 1911 D aen E . An seine Stelle ist der bisherige Minister des den Deutschen Majestäten 1m Achilleion empfangen. Abends | pflihteten, ohne Rücksicht auf die Streikleitung die Arbeit fortzu)eßen. 6 Finzelheft 3 M. Heft 4 des laufenden Jahrgangs beschäftigt (L. S.) Wil helm entshes Reich. F Hartwig zum Staatsminister ernannt worden. fand auf der Jacht „Hohenzollern“ Souper und S statt, | Da sämtliche Arbeiter darüber eing marei Streikarbeit nicht leisten | < mit den Bauten Professor Schumaers, die alle ein Streben

d Das Mtiaisiciiiior bes ibe, ett, L BaeoE woran außer dem Kaiserpaar, der Prinzessin Viktoria Louise | zu wollen, hat niemand die Unterschrift geleistet. Damit sind die | na< moderner Auffassung und neuen Wirkungen erkennen lasten. n Vertretung des Reichskanzlers : | Wermuth.

aangen. t

Preufen. Berlin, 25 i dent des V ichtsbhof t ochi ¿nigsfamili i Zef ie | übri j i f if . ¿O Li. Í 2/0 erwaltungs8gerihtshofs Radkau, d : und der griechischen Königsfamilie mit den Gefolgen die | übrigen 1300 Arbeiter ausgesperrt und der Gesamtbetrieb ruht. | Bon Eberhard find einige Landbäuser und eine re<t sympathische i ee Strafrehtskommission, die im Reichsjustizamt eines Ministers verliehen wurde. e Van DEE: MAON österreichish-ungarishen Offiziere, die Kommandanten der drei | Die Werftleitung ist jedo bereit, mit den Organisationévorständen | Plagzanlage d T Offenba, abgebildet. Hest 5 enthält auéführliche 4 Ame de Rue a E vegonnen hat, ift wie bereits deutschen Schiffe, der Kommanvan! E grie NredetE, R verb eT extilindustrie in Hof (vgl. Nr. 95 d. Bl.) sollte «i E des Shlosses Hirsbera am nd mt V , ufga \ f y äf \ \ in Y ; österreichische L T e Ry P E L fer x, em eigenen aro>den Charakter und mil guren fgabe gestellt, auf der Grundlage des im der Präfekt, der deutsche Gesandte ‘n (then, der österrei) [1 gestern, wie die „Köln. Ztg.“ erfährt, mit der nichtorganisierten Sanénräumen. Das Arcopalais von Meister und Bieber

DLrLanuntma i Jahre 1909 entli 3 : c er r Doornf iT-

betreffend eine Ausnahme N s ¿ E ae Strafe citis Vorentwurfs den Entwurf eines L und deutsche Konsul in Korfu und der Profe}or Doerpfeld teil- | Frheitershaft die Arbeit wieder aufgenommen werden. Die organisierten | Z' München zeichnet sh dur treffende Detaillierung, 2s Schloß

stimmungen für die Feststell S 4 Abs. 1 der Be- | wöchentlich drei Si aufzustellen. Die Kommission hält Grof;britannien und Jrland nahmen. Arbeiter werden nicht beschäftigk. i à Adldorf von denselben Architekten dur die gute Massenwirkung aus.

E Feststellung des Börsenpreises ) dreimal Sißungen ab. Jn den ersten beiden Im Unterhaus schreitet die Debatte üb di Asien. Die Coburger Zimmerergesellen sind, wie der „Voss. Ztg.“ | Ein Geschäftéhaus von Hönig und Söldner, Heft 6, hat in der Art iber die zweite

von Wertpapieren Wochen ist der erste Abschnitt des 2 ; i \ d 3 L 5 FTA j

V4 B Ei el E : : emeldet wird, gestern morgen wegen unerfüllter Lobnforderungen in F124 Ó ° : S (Bekanntmachung vom 28. Juni 1898 Reichsgesezbl. S. 915 Strafgejes" ($8 1—12) beraten ute E S Socis in be Parlamentsbill, die das Vetoreht der Wie „W. T. B.“ aus Hodeida melde“, haben Araber, die den Ausstand actreten. Sie verlangen einen Stundenlohn von 45 - O aebierer g etwas ret Ueberzengende ten Geshmack er- Bi L Ua gejeßbl. S. 915). Beschlüsse haben folgenden Jnhalt : y e wesentlichsten meldet N gemeinen Geseßgebung einshränkt, wie ,„W. T. B.“ zu den Anhängern Des Said Jdri1s gehören, m den | Ein Ausstand der Maurer wurde dur Bewilligung der Forderungen | kennen; sie werden si< den alten Bauten harmonisch anschließen. Ls 24. April 1911. Die Dreiteilung der strafbaren dl ; worden sind E vorwärts, obwohl die Sizungen verlängert Häfen von El Wessin und El Birk im Roten Meer zwei Fahr- | vermieden. 4 z | _ | Erwähnung verdient eine Abhandlung von Professor O. Leixner über Nach Beschluß des Börsenvorstandes zu Berlin find di brechen, Vergehen und Uebertretungen sol bei gen Dev ein br ind. Die Opposition hat eine Reihe von Ausaßanteäe en zeuge weggenommen und geplündert, die mil Proviant für die Aus Christiania wird der „Bo. Ztg.“ telegraphiert, daß vie | die Stilwandlungen in der Architektur von 1750 bis 1908. Necht zu an der Berliner Börse zum Handel zugela} ind die nur | Die Frage, nah welchen Kriterien dies joll beibehalten werden. gebracht, die Home Rule und verschiedene andere Maf g Besazungen von Assyr beladen waren. Der türkishe Offizier | Arbeiter mit überwältigender Mehrheit ein vorläufiges Ueber- | [oben sind die vorzüglichen Aufnahmen geschi<tliher Bauten, die den Spinnerei-Aktieng A mes A tien bes wird. alle cet aa Crlediauna, des Cen erfolgen soll, “afts Awioag der Parlamentsbill N oidlieken, T le sowie ses Soldaten wurden gefangen genommen und ins R a A E Bi Metallindustrie angenommen | einzelnen Heften beigegeben sind. L io Gau a E Klauser vom 1. Mai 1911 ab franko Zinsen einscließl werden. Jm Zusammenhang damit is ensystems entschieden | Negierung erklärte, keine Ausnahmen a en, Jnnere des Landes gebracht Sechs ottomanishe Kanonen- | 9 E nen eorg Bilgeri: „Der alpine Skilauf wee g Dividendenschein für 1911 franko Zinsen einschließli< | darüb in ZUammenyang amit ist au<h die Erörteru Zusazanträge wurden abgel nzunehmen, und alle p i a Aae S lor Fahr- lage. München 1911. Verlag der „Deutschen Alpenzeitung“,

DeT 911 zu berechnen ; rüber, ob das Polizeiunreht aus dem Strafges ng E abgelehnt. boote wurden ausgeshi>t, um die ver oren gegangenen FaJr- L es i e : g E ERE L E D z ; L S j n Strafgese Z O © ; E E :. s (Weitere „Statistishe Nachrichten" |. l d. Ersten Beilage.) G, m. b. H. Von Oberleutnant Vilgeris bekanntem Buche über den Cnt v Generalversammlung der Gesellschaft hat die Zu- genen _oder do die Uebertretungen S pa Frankreich zeuge wiederzuerlangen, mit dem gleichzeitigen Befehl, die Hufen alpinen Skilauf ift die zweite verbesserte und erweiterte Auflage er- nmenlegung des Grundkapitals im Verhältni S orentwurf und in dem Gegenentwurf or Nrates Schweizer Die T Z s zu bombardieren und die Städte zu zer]toren. ¿ schienen. Das Buch wird dadur, daß es die Erfahrungen mit dem beschlossen. | s von 3 zu 2 von Liszt, von Lilienthal und Goldschmidt E TLOIEoeeN Kahl, eröffnet E der Generalräte ist gestern in Paris Einer Meldung der „St. Petersburger Telegraphen- Kunft und Wifseuschaft. Sommerski enthält, au in jetziger Jahreszeit Interesse erregen. Es erlin, den 24. April 1911. Teil zu behandeln sind, vorläufig zurückgestellt nem getrennten | figender des Ge Der Kriegsminister Berteaux als Vor- agentur“ zufolge ruft die Ernennung des Japan feindlich ge- Mie bereits kurz mitgeteiltwurde, hat dieDeutsheShakespeare- ist mit vielen guten Bildern ausgestattet und zum Preise von 3 Der Reichskanzler. __Die zeitlihe und räumliche E Ren, _,. | hielt eine Ans As für das Departement Seine-et-Oise sinnten Chao Erh-hsün zum Generalgouverneur ; der | gesells<haft am 23. d. M. ihre diesjährige Hauptversammlung in jeder Buchhandlung zu haben. Im Auftrage : geseßes will die Kommission im wesentlich g des Straf- Politik F p : e, in der er sih auch furz über die äußere Mandschurei in Tokio Beunruhigung hervor. L1Ò Presse | in Weimar abgehalten. Am Abend des 99, war im Hoftheater als ( en nah den Vor- Frankreihs äußerte und, „W. T. B.“ zufolge, er erbli>t in der Ernennung einen unfreundlihen Schritt der | Feftvorstellung „Wie es Euch gefällt“ gegeben worden. Jn der am Bauwesen. r

Wolffram \hlägen des Vorentwurfs, jedo mit verschi klärte : i / erschiedenen Ergänzung lärte : n ; i für s Fgenden Tage im Saale der Ärmbrusts<üpengesells<aft abgehaltenen gänzungen chinesishen Regierung gegen Japan und befürchtet angesichts | L Sun Tage un Bac e A0 Hoheit a Großherzog bei- Ein bemerkenswerter Meinungsaustaus< über Baukeramik

regeln. Es soll demna<h beim W f 1 ih las}

M Wechsel der St Franfceich la i iff S | | E Et vate

rund S dehsel der Strafgesezgebun ; asse sich niht von Angriffs- z C S N urei Ver- | Festsißung, der au< Seine Königliche Bo; i a | |

H rindsattió va e E I p E esebgebung leiten, aber „es dürie feine Ättenten E „Eee FrOVETaRGIgLhan Ten E N feindlichen Stimmung in der Mandsh ) wohnte, bielt der Generalintendant von Possart einen Vortrag | und Edelpuy hat im Verein für deutsches Kunstgewerbe

e - S x tem g aste Gefes angemend a “Ba de (E e, Mgeniate auf seine, Gan sfinder dulden, ungen. über das Thema „Der Stil der Darstellung und die Auf- | statt efunden. Die Königliche Majolikawerkstätte zu Cadinen und

a a fannima ; | avon, i Drin Sees Ii ves E : gig ie Regierung werde fie vielmehr mit Klugheit Etch entziehen. Afrika. gabe der Schauspielkunst“. Die Hauptleitsäße , die der | die Großherzogliche Majolikamanufaktur zu Karlsru he hatt:n durch

N R davon, ob das alte Geseg fie fannte, zur Anwend n9 gelangen, Festigkeit durbfübren, gheit, Entschiedenheit und M 4 wird aus Fe® Redner aufstellte, waren folgende: Da jedes dramatische Kunstwerk A. Wertheim G. m. b. H. autgesuchte Stücke ausgestellt. Weiter

o eE l n aesellsGaft auf Aktien Gros, Cs SOURIE E mg fia rlei ungsbestim- Die Regierung beabsichti :r . Nach Meldungen des „L- R e aus Fes vom | fein Leben gewonnen hat aus dem Eultureinfluß, unter dem sein | hatten zwei führende von den etwa vierzig ferami|<hen Manufakturen,

zur Ausgabe 5.-D. die staatliche Genehmigung erteilt worden vollzug, den etwaigen Ausschluß von T IRFN im Straf- | wegen der Haltung ber ean Gtos Pariser Blättern zufolge, 17. d. M. gemeldet, daß die Stadt ruhig und die Lage Un* | Schöpfer stand, sind Charakteristik und Sprache im Drama bedingt | die in Velten bei Berlin bestehen, interessante Stü>e ihrer Fabri- /795 B. G-B. die siaatliche Genehmigung erteilt word Bie Dee bes eis G b Straffolgen oder Neben- | Frage der Wied _Eisenbahngesellshaften in der verändert sei. Die Uled Djamaa verlangen als Lohn für | dur Zeit und Ort der Handlung und die Bedeutung des | fation aufgebaut. Die Firma Richard Blumenfeld, Veltenec Ofen-

worden Nis on Strdssolen ebet Neben- iederanstellung der entlassenen Eisen- ihre Unterwerfung - die Abseßung ihres Raids Bagdadi. Der Konflikts, der darin zum usdru> kommt. Idee und Form | fabrif Aktiengesellschaft, zeigte Fliesen, Säulen, Kapitelle, Brunnen-

Gesamtbetrage von 3 200 00 i R =

is O A ) M, eingeteilt in 6400 Stü den Wegfall der St ugsfähigfkei @ m Parlam D i

500 MÆ, N ; “fr guts { S ( rafvollz C ; Z ner vo : : E i y A E R O e N At i it ml Trio B

je 500 Æ, Nr. 1—6400, Reihen I1—VIII. n. M fvollzugsfähigkeit Jugendlicher, falls das h arlamente u. a. folgendes zu verlangen: Das Madchsen sagte ihnen in der Hofnung, daß sie sih unterwerfen | müsen in einander aufgeben. Die Dialektik ist ni<t nur | maëken, Friese unE ee Sl gelben, grünen, Be G E

t U grie neue Geseß die Alters Recht der Bestäti Po ' A i i

Die Schuldverschreibungen sind nal rinzi : rôgrenze erhöht. An dem Territorial ; estätigung der Mitglieder des Verwal werden, Erfüll i Forde u. Aus Rabat wird vom | em Schmu> der Rede, sondern sie ist ‘der lebendige Herzshlag liht- und wetter [asuren. n V l

Hundert und rüd>z mng lind verzinslih zu 4 vom prinzip des $ 3 des Vorentwurfs ist festge oriai- der Direktoren, die Befugnis z Xe wattungsrats und E rfüllung ihrer Forderung L “ors aus C ig- | der tragis wie d komischen Gestalten. Die besondere Art der | mann in Velten führten ihre Martenskeramifk vor, nämlich frei- i>zahlbar innerhalb 40 Jahren, beginnend für die deutschen Schußgebiete und A ita LA L | i Pie T a G I NRAREN vorgestrigen Tage gemeldel, daß die Goumier® S der SQuNe, Le ein, e O Nation (z. B. der Alexandriner händig modellierte, gebrannte und glasierte, zur Verwendung im

jede Reihe mit der Ausgabe, j ; eh gegen diejenigen Gesellschaften, die die i 7 fer Bu-I beseßt iti j mit der Ausgabe, jedo< niht vor dem 15 deutshe Sch ; GL 3 Ausübung i Dele )cajlen, die die Angestellten d gebiet am 17. d. M. das rechte Ufer des Que tegreg be)es f aische * j ä Gause bestimmte ornamentale und figürliche

91 g JEUOM) em 15. L iffe, währen usübung ihrer S : | an der á . Os ( i L DS i 8 und der trochäis<he Vers der | inneren und am äußeren Hause bell ) d g ) O L Grund von Verlosung nach bestimmtem Ly offener See Wanna E rüdl d Ausland oder auf Bensiongre vis E verhindern, Aufhebung des hätten, wo die Basis für die Konzentration sein soll. Die Spanier) leidet in E llen unter E e raauna Gebilde, die sie unter künstlerischer Oberleitung des Berliner Archi- e ( “zt e. Von diesem Zeitpunkte an ist raschere Til * 1 gestellt worden Zur Beseiti em Jnland gleich- | den Dienst der Eisenb genieure, die aus dem Staatsdienst in Meldungen des Hauptmanns Moreaux vom 21. d. M. lauten | in ein fremdes Sprachgewand. 2 Ciktion der Ueberseher teten Sohn Martens herstellt. Sie werden aus einer Schamotte er Kündigung des Gesamtbetrages der Anleihe zulässi gung | Begriffsbestimmun ejeitigung von Zweifeln sind | der Auszeid isenbahngesellshaften treten, und Abschaffun wenig beruhigend. Der Konsularagent Boif set befindet sih | ist zu wenig objektiv, zu viel von ihrer eigenen Sub- frei aufgeformt, die in der Hauptsache aus Veltener Ton besteht. Straßburg, den 21. April 1911 Fang. genommen. Al R geit und Ort der Begehung auf- | Staat szeihnungen für Dienste, die nicht im Inte e d : mit einer Proviantkolonne bei Suk el Arba. Si Tajeb | jektivität fließt ein. Als Beispiele der Anpassung der Diktion | Die Ullersdorfer Werke in Sóéblesien hatten ihren Berliner Bertreter : j f s Zeit der i ; aates geleistet wurden. E Scheukani wird versuchen, diese bis zur Kolonne Brémond | an Charakter und jeweilige Gemüutszustände wies der Redner auf | Max Koch beauftragt, eine treffliche Reihe von Fliesen, Verblendern,

Ministerium für Elsaß-Lothri foi egehung foll die Zeit anz : n ß3-Lothringen sein, zu der der Handelnde täti : it anzusehen Die Prä 4 l 1 L : A ; SSILA N L g gewesen i z “4s räsidenten und D A ) ¿l te in „E t Drest | Kra steinen, Friejen, Medaillons und MWandbrunnen vorzuführen- st oder hätte tätig Direktoren der Bahngesell- weiterzuleiten. die prosaishen und rbythmiscen Elemente in gmon ag Ie ör en T eachtenden Glasuren aroßen Beifall, nit

Abteilung für Fi C: : ; N Finanzen, Handel und Domän sein müssen, ohne daß es hi 105% : schaft ; j : i; e N en. / ierbei auf den ; c aften hielten gestern j : : tr; f i Fpybiagenie“, „Julius C * und „Heinrich 1V.“ hin und C f Eintritt des Erfolgs s eine gemeinsame Versammlung ab zur Die Truppen der Division von Oran sind mit der | f der „Iphigenie“, U a a nd „Heinrich a t ues inder die Erzeugnisse, die die Rotherschen Kunstziegeleien aus

Der Unterstaatssekretär anfommt (f Pri 06 i s sog. Tätigkeitstheorie). / Beratung der F h / : 3 L Al ? ite fie os T i , “dem si der: R E L inguselien Tér BeSicee Eisenbahn- Bahn bis zur maroffanishen Grenze hefürdet: norden, Ke Lade Mis \berfter Grundsaß für, den Sul der Darstellung | Liegniß eshi>t hatten. Sie entstehen unter der Leitung des be-

Jm Auftrage : dageaen j r i j V trage: ge jeder Ort gelten, an i o bediensteten wiede - / U l mg abs r V0 dei Nobis. strafbaren Handlung p oder aue Li M Tatbestand der | „W. T. B.“ ie Tie Der Berichterstatter erflärte, 170 km von der Grenze zum Muluya wurden in fünf Etappen | hleibt au< in der szenishen Kun|t das Axiom bestehen, daß durch fannten Keramifers Richard Mutz, dem namhafte Künstler mit ihren nah dem Vorsag des Täters verwirkli erwirkliht hat oder | erst na< der Gen | e Fahjung eines endgültigen Beschlusses urügelegt. MWahrscheinli<h wird man Debdu bejeßen und | Berbindung von Wahrheit und Schönheit die höchste Wirkung er- Modellen zur Seite stehen. Kunststein, beziehungsweise Zement- s rwirflichen sollte (sog. Er- eralversammlung der Aktionäre möglich fei dort gemäß dem französish-marokkanischen Uebereinkommen die | rei<t wird. Wenn man jedes Drama nuf als ein Kind seines Jahr- | mosaik vertraten die Bildhauer Robert Sirer und Ridar K ( - : rie und Terrajuindusirle-

folgstzeorie) Der Ministerpräsi T & L ) rpräsident und der Minister der öf Z M es an S pad e -: ; "a E L : a! tf ç 1 ä : ; Te i H i S aua befindlichen Teile { e t betrat d genießt, getreu in | die Edelpuße die Firmen Terranovaindu b | öffentlichen Arbeiten Polizei einrichten. Um die in der Schauj Nl ) bunderts und im Stil seiner Zei etrahtet und genießt, ge si durch seine Arbeiten in Trudelit aus,

ätten 1 c 5 4 SIES atn f p Aa D e : h den Wunsch ausgesprochen, demnächst Vertreter der der Division von Oran zu erseßen, wird die Division von | der “Diktion und seiner äußeren Gewandung, so wird es au dem Robert Schirmer zcihnete