1911 / 97 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rerwaltung der Staatss{ulden zu Berlin, verboten, | [8777] Policeunaufgebot. 2) eines von Gebrüder Wechsler, Weingroß- hinterlegt, weil der Aufenthalt der Empfangs- [8754] _Aufgehbot eines Verschollenen. _ E dem auf den LO0. Januar 1912, Vormittags Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- ] [8772] Aufgebot. an den Sibabex des genannten Papiers eine Leistung Die auf den Namen des Herrn Julius Nagel, f handlung in Müllheim, ausgestellten, bei der Volks- | bere<tigten nit zu ermitteln war. 1. P. 3738. 79/80, Der es O Schröder, der am 27. Sep- | 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht as erklérung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft Der Revierförster R Kühm zu Franzensberg zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen | Küchenhef in Altenburg, lautende Versicherungs- | bank Müllheim zahlbaren Und für die Firma Rag. | beantragt. Die Beteiligten werden ausgterert, tene 9 “K; ainz-Gaîtel geborene Sohn der | beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | über Leben oder Tod des Verfchollenen zu erteilen hat als Vormund der Kinder der am 28. Februar Erneuerungsschein auszugeben. Das Verbot findet | police Nr. 318 293 ist nah Anzeige des Versicherten | A. Mitrano in Locorotondo als fünftigen Aus- | spätestens in dem auf den 28. Au F 11, | verstor rern he eute, Flôößecr Michael S{rödec und | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Ergen, ergcht die Aufforderung, spätestens im | 1911 in Gr. Wokern verstorbenen Ehefrau des auf die oben bezeichnete Antragstellerin keine An- | in Verlust geraten. Dies wird gemäß & 10 der | stellerin bestimmten Wechselakzepts d. d- Locorotondo, | Vormittags Ak Uhr, vor dem unterzei Den Anná ge orenen Herrmann, welcher bis zum 27. August | Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu | Aufge otstermine dem Geriht Anzeige zu machen. | Stationsjägers Hans Kühm zu Gr. Wokérn, Marie wendung. Versicherungsbedingungen mit dem Bemerken bekannt } 10. April 1911, über 11 623 Lire 60 C., fällig am | Gericht, -Neue Friedrichsiraye 19/14, IIL Sto>dwerk, 1880 DE eim Jahr lang in Braunschweig gewohnt | erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens Schwartau, den 15. April 1911. geb. Müller, nämlih Charlotte, Frit, Walter und Berlin, den 15. April 1911. gemacht, daß nah fruchtlosem Ablaufe einer Frist | 10. Juni 1911. : N Zimmer 113/115, anberaumten Mee ihre hat A NOE Es ist, wird auf Antrag | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Großherzogliches Atmtsgeriht. Abt. I. Margarete Kübm, als Miterben zum Nachlaß ihrer Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 154. | von drei Monaten nah dem Erscheinen dieses | Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, | Ne<te und Ansprüche auf die binterlegten etrâge jen, m, Castel ahnarbeiters Michael Sthröder 111. | Karthaus, den 12. April 1911. [8327] Aukfacbot vorgenannten Mutter das Aufgebotsverfahren zum Fnserats die genannte Police für kraftlos erklärt und | spätestens in dem auf Freitag, den 3. November | anzumelden, widrigenfalls sie mit ibren Ansprüche: zu Mainz- Sastel aufgefordert, bis zu dem auf den Königliches Amtsgericht. Der Kaufmann Karl 1g cese zu Kiel-Gaarden hat Zwe>ke der Aus|{ließung. von Nawlaßgläubigern [9209] i Stelle derselben eine neue Police ausgefertigt | A911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unlker- | gegen die Staatskaîe werden ausges<losien werden. 13. November 19141, Vormittags 12 Uhr, | 25/5 E ausmann Karl Freeje zu Kiel-Saarden da | Feantragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- E L O0 L E T Geri ß Aufgebotster Berlin, den 1. April 1911. azgesezten Aufgebotêstermin2 beim unterzeinete [8318] Aufgebot. beantragt, den vers<ollenen KoWß Johann Heinrich E E a A E N ATD ho Werzeihnis über zum Schaden des Herru werden wird. zeichneten erichte an eraumten AusgepolSlermine DLraun, L o Say: U S Ne tes N 28A 2 rzet@neten Auf Antrag des Werkführ osef Höhleir in Wilbelm Freese ¡eboren am 20. Oftober 1855 z1 gesordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß der Dr. Hayler, prakt. Arzt in Deggendorf, ab- | Berlin, den 21. April 1911. seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzu- | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154. Geri Le L Cs 3, fh zu melden, widrigen- | =fittaart, G Ins h Ns be V ih Stralfund lebt DAENKaA R daselbt, fi Ce IOIS zu | verstorbenen Stationsjägerfrau Marie Kühm, geb. hauden gekommenen Wertpapiere. Friedri Wilhelm Preußische Lbens- und Garantie- | legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- falls seine Todeserklärung erfolgt. Alle, wel<hz über | Z22Ugart, Qi ergstr. 50 11, soll der Schneider- , zuleßt wohnhaft dajelbit, sür tot zu er- | Mister, zu Gr. Wokern spätestens in dem auf

ry

2 7 : N 5: e R RA ; Ta Ani s R lot f [73597 ben oder Tod des Vers en NAnraohon mackon | dejelle Lorenz Albert, geb. 4. Juni 1841 i - f klären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, A L, L 49/9 Bayer. Hypotheken & Wechselbank München Versicherungs-Actien-Gefellschaft zu Berlin. fünden erfolgen wird. Zugleih wird aus Antrag | [7897] __ Aufgebot. O Leben oder Tod des Berschollenen Angaben machen e S R D Ne L 0 # N 1841 in Treun sich spätestens i que E 149 S D 1, | Montag, den 26. Juni 14911, Vormittags Pfandbriefe, verlosbar, Lit. F Nr. 295 288, 295 959 Die Direktion. der Firma Gebr. Wechsler in Müllheim der BVolks- Der Eisenbahnschaffnec Adam Treichel O N S an deren Mitteilung etsuct. (f p Ia gt ok 173 etn BDaueebaeos ZMAS Mittags s rig aut deu B Haas Ls 12, 91 Ube, vor dem unterzeichneten Gericht an- ¿ S E R e C L A iei i : bo G S dd î z o t en S anthet iwe den 15. April 1911. un aria Anna e dieie geb. Weis, welcher - vor dem unterzeiwnelen Gericht ° é rp E a De 997 922 533 / afchei L L es f anf Müllheim verboten, auf die genannten Wechfel- | W.-Pr., vertreten tur den Rechtéanwalt Mantbey rauus{twweig, den 15. April 1911. un na ALvert, geb. We1s,_ Q 1 L ! Se Mat: rege r Ar 7 : j L Mai 1911 es S E è O “OW } [8778] Oeffeutliches Aufgebot. ¿at O Bablang zu leisten. 0 ebenta, bat das Aufgebot des verlorén gegangenen Herzogliches Amtsgericht. 1. ers legten 1 ENNRen Wohnsig in Trecnselb E T Bret zu melden, WLdTijel eda Die Amneldung u 4 Angabe des "2 G E R a Die von uns am 22. März 1906 ausgefertigte Thei : 90. Nuri Gpvothefenbriefes vom 11. Oftober 1875 über die N. Engelbrec<t atte und vermutli< in den 60 er oder 70er Jahren j Ta ie Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | tes >istanbeg und. 2 E Wr A $1 0/9 dergleiWen, verlosbar, Lit. K Nr. 88 061 | 93 Tiis Nr. 19 414 auf das Leben der * C L S2 Müllheim, den 20. April 1911. s Dypotheketbtie[es vom 11: O Ar 2, mee 77 * SUge Lr, E A atio aukort Tot Sox Et ahe Qobon Aner Tod kos Nor. | Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu ent- mit Zinöschein vom 1. Juli 1911 und Talon, zu 4 Ns E E E E E __* Gerihtéschreiberei des Großh. Amtsgerichts. im Gran onae pon T R As les E [8755] Aufgebot ciues Verschollenen Ea LRN S T hs eer Jeit dan E E e ertellen: verwögen Et des Der- | alten. Urkundliche Beweisstü>e sind in Urschrift oder 9000 n 51e R e EIE S e. S T o L Nr. ur den minderjabrtgen am ZQreichel 1n Gai 8 B L. O Ne E D REMEI 0G BIL „F OD e AL è E N Ote : E TIIIIE E S L Í t M Nrtit hotnfitgoe Go Na Galaubiae 5 of 2009, Uet verlosbar, Ut. M Nr. 84 367 mit ausgefertigte Police auf das Leben des Fräuleins [7923] l Aufgebot. E loo eingetragene Gvvotbék von 1200 M, zu 6 °/9 Der E EUA Franz Karl Kolojowsfy, | Demgemäß èrgeht die Aufforderung: 1) an den Ner- | rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Geri R ie Dans, Nad lag get, LENE Fo derg gen, ver t va 1911 s T än mit | Anna Hören in Fischeln sind in Verlust geraten. | Der Kaufmann Franz Hermann Schmidt zu derzinéli; beantragt Der Inhaber des bezeichneten deT Scbñei E S hierselbst gebörene Sohn | ollenen, si< spätestens im Aufgebotstermine, | Anzeige zu machen. r dit M rcbindlickeit Ñ el Pilictteilsre<t Ñ, 7 4 1 x w E e Les M5 4 f 7 ; 7 - ba LL 4 P L BLYYS S N E S E A I 8 Ot ctters Pal nt Ane eures G L A c z2 - > o G api 1 L et <5eLTDIt Leite 19 DTITC ZLLSTC p Min vom, 1. Septor. und Talon, zu | Fènn innerhalb dreier Monate der Inhaber | Torgau hat das Aufgebot des angeblich verloríén ge | Sypotheenbricfes wird aufgefordert, spätestens in S ey S U Eten Kot towsty und der | welher auf Mittwoch, den 24. Januar 1912, Stralsund, den 15. April 1911. Bermäcßtnifen und Auflagen Korf +i@&tiat C Auen A T aen Handelsbank Münhen Pfandbriefe der Policen si<h nicht' bei uns meldet, werden wir | gangenen, am 1. Mai 1911 fälligen Wechsels, 50- Geitt uf ten 30. September 191%, Vorm L a Biioeta, ch wir Sa Antrag seines | Vormittags 9 Uhr, festgeseßt wird, zu melden, Königliches Amtsgericht. i déi E e ‘insoweit Sefriebiauna Wèilaugen. Di A . Ï e (t ER D mt 1rd 10) ie Ev ti C or Fo C ther 59 der von n E ES N E 4 S a : ¡i Bruders U PTLegera, Lebrers (Œrniî olciomety hrtaonfalla Sto T otpäortlIrungo et L E fe ——— On DEI S-TDE lu n 0Mell CDIgung DELMAIT 0 - | sie für fraftlos erklären und neue Policen ausfertigen. | Torgau, den 10. Februar 1911, über 52 A, der von | 1g Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer L 4 g it Kolcejowsky | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird, 2) an [8749] Aufgebot. als < nah Befriedigung der nit ausges(lossenen

unkündbar, Nr. 3431, 37529 mit Zinsschein vom ü 21. April 1: ibm auf den Herrn Wilhelm Viehoff, Papierhandlung | 5 s n ERER B bierselbst, aufgefordert, si< bis zu dem auf den | alle, welhe Auskunft über L der Tod des Ve À ; r N L r v 21. D L j D l ) 01 [94 L 244 [s ps S adi 5 > - L U L L d vi T A- O 2,0 9 L=- A A E A t Cakortn n Norlt1nr K V r , S L 4 T c FOEE t) F 1. Juli 1911 und Talon, zu je M Se / tee Lt beadversuberungg-Eaut in Rheine i. W., gezogen und von A Ae L Cpera am e A Di LE Die 13. E 191%, Vormittags 10 Uhr, {ollenen zu erteilen vermögen O ttefteus in Auf- si E08 Lat als Dilegée A ars ink- | Gläubiger noh ein Uebers<uß E VaN S 31 0/0 Bayer. Vereinsbank München Pfandbrief O Ae R E h den if t. Der Inhaber der ibe | anziumeidelt und: ven L E vor Herzoglichem Antsgerichte hierselbst, Zimmer | gebotstermine de E e E raßè 93, hat als Pfleger für diejenigen, die f als | ihnen jeder Erbe na< der Teilung des Kachla}es O0 RHELE 70 E N M erle Dr. Ley. ppa. Heßler. worden ist, beantragt. Der Inhaber der Urkunde | idriaenfalls- di m etr ae Der Utkund vor erzogen 4 ntegerIMre jierselbst, Zimmer | gebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen. O Aen k>p TOTO0 ta Borlin 4 eee E e ti N Ser. 37 Nr. 164 101 mit Zinsschein vom 1. Oktober : G wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. De- wee die Kraßlosertiarumg" Ter E Nr. 73, angeseßten Aufgebotstermine zu. melden, | Marktheidenfeld, den 13. April 1911. Men N nt E N M T I Be e Stbteil entipreWenden Ben Ler 1911 und Talon, zu M 200,—. [8779] Aufruf. zember 1942, Vorm. 1x Uhr, vor dem untker- er len “a. den 8. Avril 1911 widrigenfalls feine TodeZertlätung erfolgen wird. Kal. Amtsgericht. legten, N verstorbenen U EL Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteils- St. 1 Braunschweiger 20 Talerlos Ser. 9226 Die von uns noch unter unserer früheren Firma } zeineten Gerichte, Zimmer 6, anberaumten Auf- Nee: s t 90 icht i Er hat im Gardeshügenbataillon gedient und sind 5 S Albertine Henriette Mohrmann, geborene efèvre, reten, Vermähtnissen und Auflagen owie für die Nr. 42. „Lbensversicherungs- und Ersparnisbank in Stutt- | gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- ôniglihes Amtsgericht. UOk. 1. lezten Nachrichten von ihm aus Basel, von wo [9160] Besitzer Fri Aufgebot. 2 E Teer den, das Ser zur Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, c 9 (T 95 C - R L L m t Mie q Ó «5 L Ï P E E L L S el FZ z p G) 0 i-n f “Tin Fo Hus! una vor C nalaubtae eal n 407 nim noldo Í > 8 ot St. 2 Augsburger 7 Guldenlose, Ser. 1537 Nr. 87, | Zart“ ausgestellten Versicherungssceine- (Policen): | funde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er nah Amerikà auswandern wollte, Anfang der er Besißer Friedri Kaujahn in Applinken, ver- } der o Nahlaßaläubigern beantragt. | wenn. ste si nit melden, nur der Rechtsnachteil 9107 Nr. 82. a. Nr. 28327 vom 21. Novbr. 1874 über | erfolgen wird , Aufgebot 1390 er Jahre cinzegangen. Alle, die über Tod oder treten dur< den Justizrat Rosencrany in Mewe, | Be Nâghlaßgläubiger verden daher ausgeforder ein, daß jeder Erbe ihnen na< der Teilung des L de Le —_ b 41. - 9, L . S Le eh G E r L G 4 an Í 5 Atl on 0 L otto T4 7 PTINAOO O NEN T 5 >71 Mo nent Ma Tos 11 E >y Tao o c o > Deggendorf, den 23. April 1911. 4 2000,—, lautend auf das Leben der nunmehr Rheine i. W., ben 12. Avril 1911 27. Januar bn des Verschollen-n Angaben maten können bat beantragt, den vershollenen Arbeite Julius | ihre Forderungen gegen den Nachlaß der verstorbenen Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprehenden verstorbenen Frau Usette Auguste Traut, geb. N Könialiches Amtsgericht / els NRezt 3 396 16. Februar werden ersu<t, solhe hierher mitzuteilen. ' | Parohl, geboren am 21. September 1860 zu Mewe, | Witwe Auguste Albertine Henriette Mohr: | Teil der Verbindlichteit haftet. Ä Enderle, Ehegattin des Graveurs Trauß in Dill- E > it S i N Ai 2 Brauuschweig, den 15. April 1911. zuleßt wohnhaft in Jesewiß, für tot zu erklären. | mauu, geborene Lefèvre, spätestens in dem auf Teterow, den 21. April 1911. [9191] I Bekannsmaczung. L Lad L O - Aufgebot. A . Is., bestätig 18, (P sien Herzogliches Amtsgericht. L. Der: bezeichnete Vers<ollene wird aufgefordert, fi | den 12. Juli 194%, Vormittags ALT Uhr, Großherzoglihes Amtsgericht. Dn Gürtl 1. Dayern wurden am 16. April Lol, Nr. 60 121 vom 20. Septbr. 1884 über Die Königliche Ministerial- Militär- und Bau- ( l D K. Engelbrecht svätestens in dem auf den 12. Februar 1912, | vor dem unterzei<neten Geriht anberaumtén Auf-|___, j rbe i id ERs 4 * o J - . F d 1/4 . G . 16 , 1 , Fr - S . - ú a s . r e _ . Y n! Dc in der Zeit zwischen 2——9 Uhr Nachmittags, die für | 2000—, lautend auf das Leben des nunmehr kommission in Berlin, Invalidenstraße 52, hat das | Braun H be; E e M e Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten | gebotstermine bei diesem Gericht anzumelden. Die Pa E S 1911 fälligen Zinsscheine nachstehender Wertpapiere | *Ftorbenen Herrn Hermann Wolff, Kirchendieners Aufgebot der nachbezeichneten bei ihr hinterlegten | treten dur den X Gonßstorium zu Wolfen [8756] ¿ Aufgebot. Géricht anberaumten Aufgebotstermin zu melden, | Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des | ri 4097. Dur Aus\f{lußurteil hiesigen Amts- gestohlen: L E in Beutbén S S L En J Geldbeträge: t : 1d 2) dem Herzoglichen U T LBotien- Der Maurer Jakob Lutz in Decenpfrona, als ge- widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An | Grundes der Forderung zu * enthalten. Urfkfundliche | geridis vom (. April L211 Ut der am 12. Mai 1355 _ 200 4 32% Nürnberger Boden-Kredit -Bank- find uns als abhanden gekommen angezeigt worden 1) 27 4 56 4 Forderung des Rentiers Sleg- ; Ve retéi Lur den Pastor C i% Ey seglider Vertreter des entmündigten Maurers | alle, welhe Auëkunft über Leben oder Tod des Ver- Béweéisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift bei- in Sollacb geborene Ubrenmacher Anton Kleiser O ete 18 Lit. D Nr. 66 219, fällig Januar | «j, nbaber der Versicherungs scheine werden biermit | mund Friedmann a. c. Witkowski Konkurs am g ¿Dle N, E der E &tia | E: Georg Niethammer in Deenvfronn, hat beantragt, | s<ollenen zu erteilen vermögen, geht dic Aufforde- | zusugen. Die Nagtlaßgläubiger, welhe fi>< jt | Jr 10s ertlart worden. (ls Todeêtag ijt der ól. Ve- und Juli, i E E E tnnerbalb’ 2er Monate {bre Neæbte bei | 10. April 1880 binterlegt, weil der 2c. Friedmann : Schulbauten zustehenden Bere tig zum De- den vershollenen Fohann Jakob Niethammer, | rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Geriht | melden, können, unbeschadet des Rechts, vor zember 1899 seslgelteät. : 100 6 310/96 Nürnberger Boden-Kredit-Bank- G ter gn s M E dié Sekeiiis Voit s Er tbriatit- verstorben ist und seine Erben nit bekannt waren. ge forstzinéfreien Bauholzes aus en verzogen 61 Jahre alt, zulegt wohnhaft in De>enpfronn, für | Anzeige zu machen. Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächt- Neustadt, Baden, den 20. April 1911. Obligat. Serie 18 Lit. E Nr. 60 853, fällig Januar S U 7 RAE & do Onsétes alla Vers. Bedin- | 1: W. 1158. 79/80. Forsten des vormaligen Kommuntiondarze® gegen. e tot zu erklären. Der bezeihnete Verschollene wird | Mewe, den 20. April 1911. nissen und Auflagen berüc{sihtigt zu werden, von den Gr. Amtsgericht. Zuli alls w S$ 22 unj}e Vers.-Bedin- 2 2 A L s Zar Tant RNt > N 4 nebt 407, Wi e L e B E N z Sechs 0 j [tagen DeruCnaIgr d 1 rk I und Juli, j ie N R jungen fh Scheinié für fraftlos crfläten ind den 3) 25 Æ 90 H Versteigerungéerlös in Sachen Kapitalents<ädigung von 1090 E 4 /0 Zin Fn aufgefordert, sih späteftens in dem auf den 2. No- Königliches Amtsgericht. Grben nur in)oweit Befriedigung verlangen, als 200 M 420 Süddeut) je Boden-Kredit-Bank- Erben Cs T rüdilón Versicherutiasnébmer bis Siefert cla Stadelbof Qn 2D. März 1880 von | Þ: -, vom 5. Januar 1911 an ada i et, VELEUIUTI vember 1911, Vormittags 11 Uhr, VOT dem Auf ebot fih nah Befriedigung der nit ausges{lofsenen Glâu- N NAué\<{lußurtei Obligat. erle 69 Lit. K Nr. 316 212, fallig ¿z [lige R i e L L nebt Tüdità di ên Di- dem Gerihtévollzieher Krat 1CT auf Grund des Be- worden. _ Auf Antrag Herzoglicher Kamulier, Direkti L unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine Eduard K L g 5E Zte: ti >+ A S biger no< ein Veber!{Guß ergibt. Auch baftet ibnen 6 on il 1911 Knd T c Et N acn Januar und Juli, R Lt L S R T Es SAAAN a L L \{hlufsses des Amtsgerichts T vom 29. Februar 1880 der Horiten in Braunschweig, Werden alle diejen gen zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen s R eas ert 21s Pfleger des Albert TsGegl6. jeder Erbe nah der Teilung des Nacblasses nur 35A a T B. o E E his 390 b Z 200 #4 40° Südd. Bod.-Kred.-Bank-ODblig. MDENTER ohne Bortage der Scheine @usdvezas binterlegt. - T : 9/80. welhe Ansprüche an die" abgelöste Berechtigung resp. wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder | t “Eéent aa S Hol, E Albert Tsh Lis für den seinem Erbteil entsprehenden Teil der Ver- | Goth, ta fraftlos E 1 E ergmannsglüd Serie 65 Ut. K Nr. 315 453, fällig Januar und Le den 21. Apri 3) 11 4 27 A4 Forderung eines unbekannten | das zur Auszablung gelangende Ablösungtkapital zu Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | eantragt, den vers<ollenen Albert T\<aegle, | hindliGfkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteils- in Gotha sur tra 1108 erklart worden. Juli, Stuttgart, den 21: Apr L bank a. G Empfängers in Sathen Swlesin Konkurs am | haben vermeinen, bierdur aufgefordert, solde An- die Aufforderuna, sväâ!etens im Aufgebotstermine dem E O eau Juli 1838 in Moosh, zulegt VONE reé<ten, Vermächtnissen und Auflagen sowie für die Gotha, den 19. April 1911. E i i D V: Stu 1arter Lobené ersideru as a. 3 J ang D L D e O C mge J oni 3 T L S ee ei S 2 P E R ut ¿ E. F “_ Lb n Ç fen L F E für ot 3 Iren. 5 * f 4. L 1D vel I rie G LE Ut k Horz0g ' S. Roe , -_ 500 Me 34 9/0 Südd. Bod.-Kred.-Bank-Oblig. Stuligärker, Lehenver ey S E I April 18380 vom Amtsgericht 1 Berlin binterlegt. | sprüche spätestens in dem auf den 6. Juni 1911, Geriht Anzeige zu maden. ‘ei ote Verso! Gl}, Jr LoL aut ertlären. Der be- | Gläubiger, denen die Erben unbeshränkt haften, Herzogli S. Amtsgericht. 7. Serie 58 Ut. I Nr. 172 939, fällig Januar und (Alte Stuttgarter). T. S. 4407. 79180 Morgeus 103 Uhr, vor dem unterzeichneten Calw, den 21. April 1911. Jes t en a e O E ay S tritt, wenn sie s< nit melden, nur der Rechts- | 75: Aus\chluf j G 7 Dtroftttinn e De . D . y Ls L > e J 2EEN L HL T or T Cs A L BIE s i n de uf den ¿E N G «C e = S T, s < E LAAR A J Nu 1 il. Juli, el E O bli 4) 19 4 30 & Forderung der Firma Gold- Herzoglichen Amtsgerichte angeleßten Termin anz9 Ezniglihes Amtsgericht. Q Uh Gee U E tieE 1 Ge it in M na<teil ein, daß jeder Erbe ihnen nah der Teilung a S G W AL0/ / y 1 d. PPAa. Deu da . Ex 4; n e g Ph e e fre | melden widriaenfalls fe mit folchen Nnsprüchen Oh ramtsrite Hölder Ihr, Vor dem untlerzel netén erit n LUi- g S T es s F Loi T D Ei Ver Pole enbrles udver die tm Wrundoucße Von 5009 M ôò 0 . stein, Pintus & Co in S den Schlesinger Konkurs | meiden, WIZ 1ensaus Z /DeramiSTIMIeT DOLDEer. ; x >= V9 ï des Nachlasses nur für den feinem Erbteil ent- h J r 99> 91 ; : ) Se j 49 Lit J “P c 4 x B ) S Fd S D e 4 s E ce. "epu Sor A traastellerin 1eaecnüber quégeldlotten wet Len ——— haufen l. Gl]. Saal 29D, anberaumten Aufgebots- c be d Teil de M elt lifet fts ODTRUITt Bd. I Bl. 32 e B 251 in der drttten Hb. Sftob s z [8776] Aufgebot. r Q 2. April 1880 binterlegt, weil der DELTENTERDE Foll SSOLB S ARS B «E E E E S758] termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung lit. e g A L E P eilung unter Nr. 5 für den Aergehilfen Andreas e Dis S Mino Enauf 21 l Wechsel nicht eingerei 11 Sg D. 79/8 llen. “O K tee 2 1 Tor Se A3 O LLOEA O E L IB en 8. Ap 911. E E E E U A ULTEUS SAIN Su E G i M H A Die Inhaber der Firtna Neinemann & Knauf zu Wechsel nicht eingereiht wurde. L. S. 4410. (9 T R 96 E Der Portier Oswald Fichtner in Schöneberg bei erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben E E “4 R. E E ani g x rlop in Gielde aus der notariellen Schuldurkunde 200 6 3+ 9/0 . Bod.-Kred.-Bank-Oblig. | 5 fiherod lib: 1) der K Gustav 5) 2 M 71 A Forderung der Firma Stern & Seesen, den 20. n E Q Ar 2 e ELTM N / A Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 154. ae S e : x Serie 38 Lt I 74 615, fällig April und B eicherode, namil Q L) DET au en QON A E I, E 8 c die SGles O G0 Konkurs F lies Amtsgericht. Deriln, Apostel Paulus} raße r. 1, vertret oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, er- 13. Februar 1880 eingetragene Hypothek vor Se Lit. 1 4 Zierdt, 2) die Frau Louise Knauf, geb. Linsel, beide | Lewin in Letpzig in Sachen S ejinger Konus R E den Justizrat Weil in Goldberg, hat beantr eht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine | [8757 Aufgebot. 1950 M ist dur< Urteil hiefigen Herzogl. Amts- Oktober, N of d - d1 d Nechtsan alt m 2 Npril 1880 binterleat weil der betreffende olf. pa E Ce e O L C Ld A : I E 17 Q c C D : : Gt 28 : , i D E ¿t R Dae 500 J 31 0/ Bod.-Kred.-Bank-Oblig zu Bleicherode, vertreten „durch den Ne Fran La E T oT ich L it S I. 8. 4408 4 80. n Vater, den am 13. Junt 1823 in Hobendor dem Gericht Anzeige zu machen. : _ Der Kaufmann Eduard Keller in Erfurt, Leipziger- gerihts vom heutigen Tage für kraftlos erklärt. Seri 37 Ut. C Nr. 93 243 fälli April und Dr. Héidri in Nordhausen, haben das Aufgebot Wechsel m>t eingerei t wurde. R Le E [9047] renen Handelsmann Carl Fichtner aus Ooben- Mülhausen i. Els., den 11. April 1911. siraße 118, hat als geseßlider Vertreter ]eines Wolfenbüttel, den 13. April 1911. SELE Met As 97 A E beantragt zur Kraftloserklärung der von der Deut-| 6) 2 6 90 H Yorderung es verschollenen | [204 S l g

1 A L Yat für tot zu erklären. Carl: Fichtner ist an- Kaiserlihes Amtsgericht Sohnes, des minderjährigen Willy Keller, als Mit- Der Gerichts\Greiber He'zogl. Amtsgerichts :

N L s 2 2 S T R G s ° 2 n * aues 9 c DON C Do Æt3 nlocounag o A o; ; uh J 1 5 y 114/244 i CD . V V L ——- 1 Lc D „s S N 10 V LCTAO . AmtSgert g:

E 0/, Südd. Bod.-Kred.-Bank-Oblic schen Lbensversicherungs-Gesellshaft in Lübe> auf | Arbeiters Czilinski am _2. April 1830 von Ler E gi. “Aautrag: 1) des Gasthausbesige: neblih im Jahre 1868 na<h Amerika ausgewandert h t i A 500 #4 34 9/0 Sudd. od.-Kred.-Banl-2bUg. | as Leben des Handelsmanns Christian Gottfried Königlichen Kommissionskasse der Ostbahn in Berlin | werden auf den Kulrag: 1 LYaugneNBEe nd selidem vers<ollen. Der Verschollene wird auf-

Ld Li deiner anin s am 29. CŒ1; Tf J î Frfit f n E NY.: d e, Geri -Asy Q E SEa j : 1) [8764] Aufgebot. erben’ des am 29. Juli 1910 in Erfurt verstorbene: F. V.: Behme, Géerschrbr.-Asp.

54> 7 Qi : j E : (F Tf E ito Tone T: O 7 79/8 Philip (ogowski - in Nomiarktt, f b svätes j f

Serie C: Le ad Nr. 143 139, fällig April und Rinugling in Bubla bet Sollstedt ausgestellten, auf bintei legt. I. O. 4447. 79/80. Philipp Glogo SiL N (Nar 2ofordert, ih spätestens in dem auf den X. Des

ns ——- A e 5

qs

des unterzeichneten Gerichts O ¿ L

L

L

+ L LL

T obn

7 4

-

Art

d il

A A1 TF x _ „2r5 | Regierungssekretärs Otto Köller von hier, das Auf- A

Art, C 1) Dietl, Josef, geboren am 3. Februar 1852 Lee s u T 2 Sit U É ¿

Oftobe L : es ry > T Lot Dtr * aora FEofof TRubraniets in Krafiow s Mo; E E L L D E r | gebotöverfahrea zum Zwedle der Ausschließung von | [8328 Auss{<lußurteil.

De 34 0/9 Pfälz. Hyp.-Pfandbrief Serie den Inhaber lautenden Police Nr. 55 277 vom 7) 13 4 Forderung des Arbeiters Kraftshe> veftpers D Sitte Ho M N fig u el E D zember 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem - E E Age Eh rersyelenle Nachlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger [ E S vnotk E über die im Grundbudbe

200 34 0/0 Pfäli. Hyp-Pfandbrief Serie 28 | 27. Oktober 1871. Dor Inbaber der Urkunde wird | am 2. April n "in Berlin hinterlegt, weil der | tigter: zu 1 bis 3: Justizrat Miericjewski in My incerzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 5, anberaumten | Wolel und Anna Ne ars 20 abren nach Amerika | erden daher aufgeforderl, ihre Forderungen gegen | pon N nter Nr. 1 für den Adergebilfen Andreas

"900 Æ 3% 9/0 Pfälz. Hyp.-Pfandbrief Serie aufgefordert, seine Rechte S in E R L E E Sia s _ s 6 die unter Artikel 50 der Mutterrolle ein Aufgebotstermine zu melden andernfalls seine und seitdèm vec\{ollen:- 2) Zwick den Nachlaß des verstorbenen 2c. Köller pätestens Abteilung unter Nr. 1 für den A>ergehilfen Andreas

Ut. D Nr. 12 558, fällig April und Oktober am -+ August 1911, Vormittags t thr, C E ¡he> nicht zu ermillein war. 1. V. 2239. Zeteithotien. bisher der Gemeinde in Krafsow gehörigen Todéserklärung erfolgen wird. An alle, welze Aus- eboren am 11. März 1841 in Scönsec Iocbter in dem auf den 6. Juli 1911, Vormittags Schrader aus Achim aus der notariellen Obligation

Ss U G E 9:2 e S. bier anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- j} 79/80. E E ; i vèrsebelente Thomas “id Sibolla Zwi 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 96, | vom 26. Februar 1866 am 4. Juli 1866 eingetragene 1s 44s A MV - M h Ke ai L A L

100 46 34 9/6 Pfälz. Hyp.-Pfandbrief Serie Ó I o x , Q E a S P L A ; im Grundbuche nicht eingetragenen, in der Gemeinde kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- ; 6 rit, ; j f - /0 P N falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. 836 85 H$ Forderung des FDCILELD 1.0 C E O N 7 A tzilen vermögen, ergeht die Aufforderung, ]pate]tens [1bst, ungefähr im Sahre 1867 nah Ainerika aus anberaumten Aufgebotstermine bei diesem Gericht | Hypothek von 50 Talern = 150 ist dur< Urteil V Fe wE D; - I © rae UBD- u1molde Tis V r una S} I 0 vtofno He nal 9 tao ta 417 i 11tt 0 T »

f und seitdem vers{ollen; 3) Gilliter, anzumelden. ie Anmeldung hat die Angabe | hiesigen Herzogl. Amtsgerihts vom heutigen Lage

—_

“07

S rf ry T o 2M

c I

E

* 5

1A

G

/

Y C

E wani T C T Rapio 5 | E L ES E J t L R S ns p e Zes oren Datodeforti" zu belegenen Grun geo 500 M 24 °/o Pfálz. Hyp.-Pfandbrief Serie Das Amtsgerit. Abteilung VIII. fasse der Ostbahn in Berlin hinterlegt, weil der | tragenden „gegen Suez p ai Sb ;zu maten. : Rirtsebelcute Josef und Katharina ung zu I E Betweisstücke „find in Wolfenbüttel, den 13. April 1911. N ois P CR T; T Tee e _Wirtseheleute Josef und Katharina | 1,\Hrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaß- Der Gerichts\chreiber Herzogl. Amtsgerichls : Lit. C Nr. 5628, fällig Januar und Juli, ( hilivv Schmu>, Hafner und Wirt i 9) 1 K Forderung des Arbeiters Stangretzkr nd Nr. 562/169 bestehe aselbst, ungefähr im Jahre 1878 na l L t beizufüge ie Nachlaß Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichis : ) G user Adalbert Machowtak in (Brod enta 4) Balk Fobann 1ebore m 7 tyliî 1829 f - p, P [ H S Lee s p: i 29 R R L E 3 L L L LAMUSLET & Dc _LOACMMOIMDTIGUL i T0: ACTLA e, SOYAlll, (TUL en am (. Zuìit O2 Im d Mm Y, « C E L % n - go T E A - 2 : ; c 2 : E Z 5 fp A L ; of F 2A E L : F U -L, s s : us S 6 On e R 7, l} re<ten, Vermäßtnifsen und Auflagen berüchichtigt | [873 f 500 1 34 9/6 Pfälz. Ovp.-Pfandbrief Serie 22 | [ehnskassenvereins E. G. m. u. H., lautend auf | nicht zu ermitteln war. I. O. 4450. 79/80 d Nr. 573/169 bestehend, Weide, Weg" be- fat beantragt, den verschollenen Arbeiter Clemens | Gartenried, Sohn der -Bauersebeleute osef und ten, Bermactnth d Auflagen berüsihtigt | [8736] Oeffentliche Zustellung. 0 - 079 fzNtg Ayri D L : X e R E E : L A L O V atatoi uletit ir G0 woknkiast: für ti arina Bal riet zulest in Ga ie Lit. C Nr. 05 972, fällig April und Oktober, seinen Namen, beantragt. Der Inhaber der Urkunde 10) 2 A 79 4 Forderung des S g | zeichnet, ß, mit 0,33 Taler Heinertrag, Ratajczak, zuleßt in Groß-Lenka wohnhaît, Katharina Balk dortselbst, zuleßt in Gartenried s i autge[G En Gläubiger no<h N Üebers{uß er- | Lesser in Allenstein, klagt gegen ihren Ehemann, den rz Ç f tief Serie 6 ; o] ; : Sett R ; \ ; ; S R TOAL: 1.2. E rur ibt. Au aftet ibnen jeder Erbe nah der Teilung | Arbeiter Eduard Le rüber zu LUebemüh 100 4 49/6 Pfälz. Hyp.-Pfandbrief Serie 60 | 9 Uhr, vor dem unterzeilneten Gerihte, im} weil der 2c. Lorbeer nit zu ermitteln war. I. N. 4383. | 9,99 A groß, mit 0,05 nertcag bruar L942, Vormittags {X Uhr, vor dem | Johann, geboren am 24. e 1825 in Gleirits, < et ihnen jeder G < Teilung | Arbeiter Cduar ettau, früher zu Liebemühl, sei 4 Ö scheleute Michael und Eva Weber | ;

Q; T0 S 7 Fall Uri d OËX e e M T Ayr ett r ; urt U han 5 7 N Fot lie l dIe Nr. es Î artenbl: 19 Wg ; t t Lik. 2 Nr. 14 014, sâllig April und Oktober, Lübeck, den 2. Dezember 1910. Mulkowski am 2. April 1830 von der F non2- Kra}jowr be lichen, die r D O K E | in Aufgebotstermine dem Gerichte davot Anzeige i: DUU 4/0 A i : LO s bis, S ; s R L s Gegenstandes und des Grundes der Forde- | für kraftlos ertlärt. Lit. C Ne. 5831, fällig April und Oktober, c Mulfowsfi niGt zu ermitteln w iüde, und zwar auf den Antrag des: B! «o 19- Mis 191 geboren am 19. Januar 1856 in Fuchsberg, des L r e runs ver Doe 1 iee 200 V al d p.-Pfandbrief Serie x. Mulkowski ni<t zu ermitteln war. 1. O. Hl Es E S7 hen Parzel *BOS Goldberg, den 19. April 1911. ( 90 /o Pfälz. DHyPp.-P[andvrie\ Série N D: 79/8 a. Glogowsfi: aus den Parzellen Iîr. 563/19 Ge D Aae E E 500 6 4 9% Pfälz. Hyp.-Psand Aufgebot. 79/80. Loge, s O T: n Königliches Amtsgericht. G U N g : E e ae N l : D _ L Arbe t j haf L A EUE V pr 2A T TATUGE f LIEA g C; e gläubiger, welche sih nicht melden, Tönnen, unbeschade Q 00:2 E Sers{<rbr.-Asp 500 6 34 9/0 Pfälz. Hyp.-Pfandbrie] Serie Suflenbeim, hat das Aufgebot des Sparkasfsenbuhs | am 2. April 1880 von der Kommissionskasse der | vdezetnet, 14,90 a groß, [7892] Aufgebot. Amerika ausgewandert und seitdem verschollen : | des Rechts me L Berbindlichkeiten nus Pflicitteils: M C A O ¿ N : 1UI 4 A - L d E L p. E e Pt E EE LL MLYHILE LOeZ C : g 7 S Ss iri I =I!1 E - DCS « D, V V ATLULLG) aus - LCDLLCilO- Ut. C Nr. 08 146, fällig Januar und Juli, S Konto Nr. 193 des Sufflenbeimer GSpar- und Dar- Oftbabn in Berlin binterleat, weil der 2c. Stangr D branießz: aus den V r Z o zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedt- Die Arbeiterfrau Auguste Lettau, geb. Pats{kowski, : fällig 2 ind Oktober, amt tragt. i; ) 5 i i Z-glel da ua j T ; 2 E E T EN n 2 qung verlangen, als f< na< Befriedigung der nit | zu Liebemühl, Prozeßbevollmächtigter: HNechtsanwalt 100 A4 49/6 Pfälz. Hyp.-Pfandbrief Serie wird aufgefordert, spätestens in dem auf Douuers- | Lorbézr a. c. Neander & Kühne Konk Y c. Cieply: aus den Parzellen Ir. 394/168 un zu erflären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- | wobnkaft, im Jahre 1852 na< Amerika ausge- gung g 18 fich E S d iebemübl, Prozeßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Lit. E Nr. 10 619, fällig Januar und Juli, tag, den 16. November 1911, Vormittags f 23. März 1880 vom Amtsgericht I Berlin binterle Nr. 365/169 bestchend, mit „Weide, Weg" bezeichnet, efordert, fi späteitens in dem auf den D. &Fe- | wandert und Jettdem verso 9) Weber, A MA T A e G. TotnOo Gy l +54 2 »F » M uifon «T1+8 (T N f t I E E114 X Ful Uf ; : f H L an d ; vi . L A2 cs Nallasses nur für den seinem Erbteil ent- zt unbetannten ZNusenlhaltis egen (Chescheidung Lit. E Nr. 10 620, fällig Januar und Juli, Zimmer 6, anberaumten Aufgebotstermine ]eine | 79/80 ufgeboten. Alle Perjonen, die das Slgentunt ai unterzeihneten Geridhte, Zimmer 9, anberaumten | Sobn der Häusleréehe : ‘ehenden Teil der Verbindlichkeit Für die Gläu- mit Un Atrace auf Sbeidung der Ebe und Ver, : , 0 VEZT ODV S, E t R. A S L 25 ae T d daz RA L E A E H n D L: Ca nannto ph ntonen Srundftü a2 n Aufge otster 5 2: un f T odess- î Ç zulet obnbaft ; Tot itî s CU/T „be A DCLVUIS d: E V DEIT Mete Me! n( er G e Zee 100 & 4°/0 Pfälz. Hop. - Pfandbrief Serie 60 | Re<te anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | 11) 96 A Forderung des Kaufmanns Adolf | den Log en Grundiucien ufgebotstermine“zu melden, widrigenfalls die Todes- | dortselbst, zulest wobnhaft in E S S wand aus Pflichtteilsre<hten, Vermählnifsen und | urteilung des Beklagten für den allein shuldigen Teil. L IULLLC 45 n

wv) A —— r A c e L F —— C

e A ey

Lit. E Nr. 10 621, fällig Januar und Juli, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Wolf in Berlin in Sachen des Gebaltsabzugêver- |-svrud werden ufgefordert, ibre Ansprüche erflärung erfolgt. An alle, welche Auskunft über | Fahr 1845 berum fortgewandert ur

i \ r und Jul, 5 ¡ugêéve : E, e E L i C 1gen sowie für die Gläubiger, denen die Erben | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen F ( 32 0/9 Bod. - Kred. - Oblig. Vereinsbank | folgen wir tabrens ne vor’ deu Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- | schollen; 6) Schmi n Iohann, gebore 2 e I S N A R C D Ta A Cl E A 500 M 34 9/6 Bod. - Kred. - Oblig reinsbant | folgen wird. fahrens d 1 oder Tod de er}ouenen CTTELLE 1d) ) Schmidhammer, Iohann, geboren unbeschränkt baften, tritt, wenn sie sih nit melden, | Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivil- $ V) DN Q +51 f -55 oNOo ; 2 G S Df ; c M “f j Y F S nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen | kammer des Königlichen Landgerichts zu Allenstein, r

na der Teilung des Nachlasses nur für den seinem | Zimmer Nr. 98 11, auf den 19. Septcmber 1941,

l

_ e

>

La. : L T Met ¿3 Bureauassistenten Redlich in Berlin | und Rec testens im 2 ufgebotstermine vor deu j B Lt iz H nidh: 2 Nürnberg Serie 24 Lit. C Nr. 73 094, fallig April Vischweiler, den 18. April am 23 li 191%, Vor- mögen, ergebt die Aufforderung, spätestens im Auf- | am 14. Oktober 1854 in Lampenriht, Sohn der und Oktober, Kaiserliches Amis t. den be î

Marz 1880 binterlegt, weil der 2c. Wolff | unterzeichneten Gerichte am F. ZU U , E i E, Le : Be L R C E er A ‘Webel G: vi ‘Meinaetci@t hat. | mittags S Uhr, Zimmer Nr. è anzumelden, gebotnternnn dem Ae Anzeige u machen. Daneracete SLOE und“ Franziöla E ANOU E N 0 Nürnb. Era STINE dau ti LERELS I. W. 4373. 79/80. _ A L AERNES Ee E A ub, Gostyn, den (. 2 Po I, z S E I, S E MONLEA c in Lampentichi, Erbteil entspre{enden Teil der Verbindlichkeit haftet. | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Serie 26 Lit. B Nr. 111 166, fällig April und | [376 O 2 12) 566 & Ferderung des Kleidermachers (Artikel 25 der Berordnum C end das Srunt Königliches Amtêgericht. anfangs der 80er Jahre wiederholt na< Amerika Erfurt, den 20. April 1911 dem gedachten Gerichte zugelasse! Anwalt z Oktober, Philomena Strigl, geborene Hundegger, Un | Berkowig in Leipzig a. c. von Wintingerode-Pen--{-buhwesen- vom 13.X1. 1899, G.-S. Selte 919) S76C “Aufgebot. ausgewandert und seit 26 oder 27 Jahren versollen, ‘Königliches Amtsgericht. Abt. 9 bestellen Zum Zw de ver If nilide i Zustell sf 500 M 34 9/6 Nürnb. Vereinsb.-Pfandbrief Se ‘ie 20 f Hi erg i. Schles, Drahtzieherga]je, vertreken E G a Aht 93 Marz 1880 bezw. 23. Juli Myslowitz, ten 12. 4. 1911. êgerit. Ga E tageridt R Lat Bente besWlofen: | Werden aufgefordert, \si< spätestens im Aufgebots- Pp niiAG L: aba tg gin wi x di Fer S Aa: % “aae Beta, s n ANEng Lit. C Nr. 80 156, fällig April und Oktober, ur< den Rehtsanwal t )- | 1880 mit 46 4 bezw. 10 - binterlegt, weil die ; qe F V0 ger O 2E elen Gail termine vom Montag, den 13. November | [8761] Aufgebot. : O CRLLS Jae 0 April “Cr gemachk. 200 6 3X4 9/9 Nürnb. Vereinsb. -Pfandbrief Serie 26 } berg î. Schles., b das Aufgebot der IteDet I oKniiita des e NBorkowilt L unbefannt A war. R ' R Br ) Le: e A Ebefrau 1911, Vormittags 11 Uhr, ün Sitzungssaale Das Amtsgericht Hamburg hat heute folgendes ES Ps N Lrt Ns ericht Fretà Lit. D Nr. 95 439, fällig April und Oktober, bezeichneten, von ibr angenommenen und auf Xrdel I. W 4339. 79 Ge E ae E ua A Œ L x, S S Möblert, geb Gäder des K. Amtsgerichts Oberviechtach in Bayern, Ober- Aufgebot erlassen: Auf Antrag der Testamentévoll- Gericbts\creiber des Königlichen c Rhe ¡bts 300 4 34 0/6 Nürnb. Vereinsb.-Pfandbrief Serie 26 | des Fräuleins Marie Frisching in Breslau auëge- | " 13) 5 46 67 28: A Wöblert, geb. Oäger, | yfalz, zu melden, widrigenfalls deren Todeserklärung | stre>er des verstorbenen Rechtsanwalts Dr. Walther sshreiber ves Königlichen Landgerichts. ; i T Iris - vertreten dur oton dur den | erfolgen wird. Ferner ergcht Aufforderung an alle, | Moriß Bonne, nämli der Kaufleute 1) Francis | [8739] Oeffentliche Zustellung rtreten durch den | esche Ausfunft über Leben oder Tod der Ver- | Frederik Smith und 2) Georg Wilhelm Veye, beide Die Ebefrau Viehwärter August Hirshi, Selma

1

A He ry L D S e,

Ì

; D O ; n R Be C e E ershollenen, nämli des Lit. D Nr. 95 438, fällig April und Oktober, stellten Wechsel, welche verbrannt jein jouen, 2 Carl Friedri Stabl in S N ers) - a 100 6 34 0/6 Nürnb. Vereinsb.- Pfandbrief Serie 24 | jeweilig am : Mona!s des Jahres 1908 | 93 Aßmann in Berlin a. c. Wink S Bird Ter ites E Ee S e U ors biefiaen Rechtsanwalt Dr. Hanns Westphal, wird | ; z » er 2 ( z d 42) C ° Leye, Deid Lit. E Nr. 83 539, fällig April und Oktober, fällia gewordenen 9 Wechsel über je 100 4, 2) den | m 24. März 1880 eil das Geld | E ves Sia j G L EA s du Ante E Mahl: érlafen:- 1) Es wird - der i schollenen zu erteilen vermögen, spätestens im Auf- | vertreten dur< die hiesigen Rechtêanwälte Dres. ] geborene Sterz, zu Wiedenbrü>, Langestraße 104 . cer 5 c Le (2 A ? (D l vQ b. 5 5 C S ti Lo a ves LOO es B A nte rtoue ê 5e Î Lon Le V7 Li «Li o 1 Ii 1 279 Wi C V > ino > Sorthts ¿ n h0 M alf inr Î , p 407 Do o 45 e d G 7 it wp: R 2 Sp 500 M 31 0/6 Nürnb. Vereinsb.-Pfandbrief Serie 15 | im Dezember 1908 üver den im Januar | „n den Genannten oben vie, [8 GEO F Â T4 N E) Oktober 1879 in Hamburg als Sohn der damals gebotstermine dem Gerihte Anzeige zu machen. Wolfson, Dehn und Schramm, werden alle Nachlaß- | Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Landmeyer zu s t Y =- Î a Ö G «L , Ac : A , E 0 N L z Li L Mi - .+ . etraaenen arg 21 V i U O ITLL Li (19 Di UUL L43148 » c 2 T2, t i L, «e C, Af G H t S was rh s 7 V N Fes $ es Ut. C Nr. 21 426, fällig Januar und Juli, 1909 üver 100 &, den im Februar 1909 über 150 Æ. | 7 4401. 79/80 A enen P E na 5 E e Pun E A S or Oberviechtach, den 21. April 1911. gläubiger des in Hamburg am 14. August 1875 ge- | Bielefeld, klagt gegen den Viehwärler August 7 10/4, Nürnb. Vereinsb.-Pfandbrief Serie 24 | den im März 1909 iber 150 Æ, den im April 1999 f“ 147 u T S d Parzelle Nr. 896/29 S9 Q unverehelihten Plätterin Jobanna L enrielle QTevecl Kgl. Bayr. Amtsgeriht Oberviehtach borenen und am 21. Januar 1911 verstorbenen E E Ran Ar: Roh deb f N 500 6 34 9/9 Iturnb. BerelnSd.-sand Tre] Serie PEIE L; AILOTS 10S MEL „L, E 14) 4 M 40 A erung de - 1 Sroße Nr. 25) ntraat. Es werden daher alle Häger geborene Carl Nobert Häger, welcher seit / e C A E x T f E R e L "n.2 ENEE Hirschi, früher in Rheda, jeßt unbekannten Auf- Lit. C Nr. 74 031, fällig April und Oktober, über 100 #, den im Mai 1909 über 150 4, den arbeiters Robert Müntel in L id Lc ile d it erto E an pur Sen m N: E tonen Mb 18. September 18986 volizeilid ¿zur See ab- [8765] Aufgebot R 6 r. r Walther Moritz Ne enthalts, auf Grund der S8 15672 und 1568 o L L a IEr tak Mean bte Serie 35-1 iné Juni 1909 über 15046, dèn im: Juli 1909 über 15 @zuialiGen Direktio Se on | Personen, welche das Eigentum an dem ausge em 15. Se er 1896 pouzetit< zur E R e ee aufaefordert, ihre Forderungen bei cihts- | 3 G R E A f anr Cts 500 é 49/6 Nürnb. Vereinsb.-Pfandbrief Serie 35 | im Juni 1909 über 150 F, den im Zut LML e“ | der Königlichen Direktion tieders{lesis{-Maärki- | 1 >t7F in Anspruch nebmen, aufgefordert, späte gemeldet ift, zuleßt am 9. August 1898 aus New | Frau Bertha Emilie verehel. Freundel, geb. ausge lor geTt, Le - OTDETUNGEZ Dei der Berichlge B. G.-B., mit dem Antrage, die vor dem Standes- Tun L E 7A : : y schreiberei des hiesigen Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude | beamten in Schötmar i. Lippe am 23. März 1906

Ut. K Nr. 115 190, fällig Mai und November, 100 M, den im August 1909 über 150 4, den im dstü> in Anîp l \ Thel en Amidgerichts, g d gr A J » n A 4 S Thi v 5 p my - ; ) 708 Fas; Vf N L A 1 ang Bf F vor dem Holstentor, Grdgeshoß, Mittelbau, Zimmer | ges{<lossene Che zu trennen und den Be- Lit. B Nr. 113 788, fällig Mai und November, über 100 6, den im November 1909 über 150 F, vor i 2 37 63 fälli i Z 1 ibe ) f den in Februar 191( U 7 150 +4 2 5 Q e: S F G GS I - - S0 I , - yY . S E nh Mitg olkntäto ino 5 Ç oil >11 - tho a oe Î ot , 9 Use ee r Eu ccbensulcin Se 1910 über 100 6, den im Februar 1910 über 1E # | Pritshe am 8. März 1880 hinterlegt, weil die | erfolgen wird Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor, Erdgeschoß, | 3. Mai 1846 in Kloschwig i. V., zuleßt wohnhaft | beraumten Aufgebotstermine, daselbst, Heiligen- | [lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte F Q 903 881, fällig April Oftobe j i; or den iterzeidneten Geri e S A pati A E S ifi dit ; E: U anberau!: 4 ‘DOI8 l i L R Cy «G D oro ei / init der Aufforderu ! e Ne B, M e i ecinkaieh mittags 1A Uhr, vor dem nuterzeiGneten Sett: | Gerichtsvollzieher Pritsche dur das Amtsgeri@t termin, daselbst, Heiligengeistfeldflügel, Erdgeschoß, | Vormittags AA Uhr, vor dem unterzeichneten der Forderung zu enthalten. Urkundlihe Beweis- | dahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. g On O0 Ez «pt n R At 1 S 2 5 Ros «nruilene d a L 2 L G D I . . C L J E T T ofrait : h i; ( 2 ies N c or 4} Í z o 7 A L á , / Nr. 203 882, fällig April. und Oltober, Rechte anzumelden und die Wechsel vorzulegen, | hinterlegt, weil die Empfangsberetigten den Betrag ie Maria Regine Merkle, geb. Sauter, Chefrau Todeserklärung erfolgen wird. 2) Es werden alle, | raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls zufügen. Nachlaßgläubiger, welhe fih nicht | Auszug der Klage bekannt gemacht, Nr. 203 883, fällig April und Oktober, Hirschberg i. S<hl., den 20. April 1911. 7) 26 Æ 86 4 Forder: der Gebrüder agt, ihren Bruder, den verschollenen, an C5 ; > ormit aufaefordert, | Auskunft über Leben o j 3 \ t s 8 eer. j A cádertbaiseni. 6 Fonfurs L Sehrua ; terromb schollenen zu erteilen vermögen, hiermit aufge | teilen der Tod des Verschollenen zu | nissen und Auflagen berüsichtigt zu werden, von

r cs e. c

n Ie i N M} Men Eisenbahn hinterlegt, wei r 2: A zel | riens dom auf den 27. Juni 1911, Vorm Castle aesrieben bat, daß er für diz später ebenfalls | Mädler, in Plauen und der Bäâ>ermeister Richard

r V. N Noretnäh .Mfandbrief Serte 35 Zoo tomhor 1909 übe 50 . von im Oktober 1909 S L F E S stens in dem auf den = é. HUUt E Es E aile ge¡@rieben Harl, Dag tr It L ie E " Se C ctt E L é Z

500 4 49/6 Nürnb. Vereinsb.-Pfandbrief Serie 35 | S ptember 1909 über 150 4, den im Oftober 1909 | nicht zu ermitteln war. 1. N. 4077. 79/80. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anbe vershollene finnländis<hz Bark ,Valkyrian“ angemu}tert Mor Freundel daselbst, leßterer als Abwesenheits- | H. 165 spätestens aber | T C ie L L i i die

x ( y D ! Ae L c A 1 G e B 15) 13 6 36 „K Massenrest in Sachen F E NAufacbotétermin ibre RNe{te anzumelden sei und seitdem verschollen ist, biermit aufaefordert, fich | vfleger, haben beantragt, den vers{ollenen Kessel- Ges Su E Va M au Sr e klagten für den alletn {huldigen Teil zu erklären. c @ V Me A 8h „S I C, c E t Morombor Nl ( über 15 A den im Fc uar "8 Z L -- L A 1 e Tf rautmntien 7 Ac STCT Im L : : (44115442 L R 4 R LLN L b n L L SE CIR/ E Ls 023212 Fe F D 3 E 1A % U M) 1M U F Ci, 1 7 ort A É M4 à a t f 200 ZF C 0 Nürnb. Bereinsb. Pfandbrie]\ Serie 24 | den im Vezemver 1909 uber 120 M, den Zanua bach ca Heinersdorf von: dem Gerichtsvollzieher widriaenfalls 1h Auéfchlie zung mit ibrem Rechte hei der Gerichtsschreiberei des biesigen Amtsgerichts, \<mied SFohann Christian Freunde, geboren am en uni , ornitiag I Jr, | Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- c / 910 A Cr mas 2 tats ry 2 Tow nrdenent Roh veantraat. Die etwaigen I @ 5 ¿ - 4 igen IVILTO. F in. E 1 f E 2 F, ' L” E aetfí foldf üae j Fr c f J ß, 2 ir e 3 S 5 1- T ov hog Oito C L R La : Bie

O e O E E eben Tenn Eure E Ps Faeotenen S el, beantragt. Drs | Empfangsberectiaten den Betrag nicht Treptow a. Toll., den 20. April 1911. Mittelbau, Zimmer Nr. 165, spätestens aber in | gewesen in Plauen, für, tot zu erklären. Der be- i Die aen As S Zie E | Bivilkammer des Königlithen. Laidgerihts r Diéle

Nr. 203 880, fällig April und Dftober, Inhaber diejer Wechtel werten Ange P O S baben. I. 8. 4276. 79/80. Lnigiibes Amtsgericht. dent auf. Veeitan, det 5. Annuaxr 11, ¡eichnete Verschollene wird aufgefordert, si späte- | Ane v Mae ang t „M de 8 4 feld auf den 26. Juni 1911, Vornittags c 0/ anlo 1 0; zt p S © $ y 2 16 - à Mz C L or 115444 B +1B4zL D A A X C A É ¿ c L : die ANnNgaD C9 ge andes f Hr 2H . it der fnrder 10 f , f 200 M 314 9/6 Bayer. Eisenbahnanlehen in dem auf den 21. November 1911, Sor 16) 11 4 50 am 8. März 1880 von dem E L Vormittag& 1124 Uhr, anberaumten Aufgebots- | ftens in dem aus den 21. November A911, | 2 Lnge Segenstandes und des Srundes | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- c 910/, Mao r ° nl s Q a H 4 N C n Geor 1m toe Mufgohkntäto ino ihre K q , fn v ei 9 2 ) s . ct :¿ Q d , c p F | [<{< if ) i J )\ if )ei- 5 3 ede der offentli 3 iese 900 6 3109/9 Bayer. Eisenbahnanlehen Zimmer Nr. 29 anberaumten Au g botstermine hre Berlin in Sachen Ortmann c/a Golditein und Gen. C Aufgebot. Zimmer Nr. 145, zu melden, widrigenfalls jeine Gericht, Amtsberg 9, 2 Treppen, Zimmer 30, anbe- stüde sind in Urschrift oder in [bschrift bei Zum Zw e>e der öffentlichen Zustellung wtrd dieser c « N T5 Uh rtnont T8 Pyr Af Eoprf 5 FnTno Br q Dis -- -_ i Cc Pr. e mort 19 J > a F A4 « 1 : 1 S e , Ld Ö \ ad 8 Ne 3 1 ui 0 B j 200 #4 34 9/6 Bayer. Eisenbahnanlehen widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. | nicht abgehoben haben. 1. O. 4275. 79/80. g V m Merkle, Shreiners in Unterrombau welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche M SEE unve Iate: des Rechts, vor den | Bielefeld, den 12. April 1911.

3 f E e Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächt- | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

400 4 3209/6 Bayer. Eisenbabnanlehen Serie 770 Königliches Amtsaericht. Menderébausen a. c. Lesser Konkurs am 10. Februar | ¿l 1860 zu Unterromba< geborenen 1

: 4; c ; s r Q : 2 R A e ax E 10 Dori 1911 ar Mrg U Ie ROIO E _ DIN BELNA., FNgetue 2 als sich na< Befriedigung der nicht ausges{lossenen | Der Schlosser Ernst Czipjorowskfi in Danzig, 10e * Der Geridtsscreiber des Amtsgerichts Plauen, am 20. April 1911 Gläubiger no< ein Ueberschuß ergibt; auch haftet | Kolkowgasse 21, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- - No- Der Gerichtsschreiber des Anmtsgeri@t2. L Königliches Amtsgericht. jeder Erbe nah der Teilung des Nallasses nur für anwalt Spérnseld in Danzig, klagt gegen feine Ehe- Q : e C 7 2 t f A d d , V it c Z ¿ 9, i Vor. s s L E H f eri Me De ns Be E" gtedtrcmalt Dirit in | bruar 1830 dund) den Aationéfommissar Rawm | vember LOTA, Nachmittags S Ubr ny o Qiviglige stedt a cih Lipver qu 676) Uusgebot en feinem Gebtet ents efenden e Ketials: | lraber in Doro, 1608 bekannten Acfenthalis, mit [8768] Beschluß. 10/5 Müllheim, hat das S folgender angeblich Heran Es zer R L L S L hi “vibrigeufáli: die ‘Todeserkläru 1g Kamionken, vertreten durch die Rechtêanwo id-| Die unbverehelihte Plätterin Frieda Noblfs in reten, Vermächtnissen und Auflagen sowie für die | dem Antrage, zu erkennen: 1) die Ehe der Parteien /o inen | verloren gegangenen Urkunden beantragt, nämli: unbefann E s "A ulticnbe 08 i H eréalgen wird. An alle, wclche Auskunft über Leben mann und Monath in Karthaus, hat beantragk, die | Lübed hat beantragt, den verschollenen Maler Johann Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, | zu scheiden, 2) die Beklagte für den allein huldigen tr. 18 148 über 1000 Æ, wird das Verfahren auf- | handlung in Müllheim, ausgestellten. bei der Volks- | Müller gegen Thiel azn 17. jar 1880 v: oder Tod des Verschollenen