1911 / 97 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus: 1) Bankdirektor Oskar Schlitter, Elberfeld, 2) Bankdirektor Wilhelm Josten, Elberfeld, 3) Bankdirektor Moriß Lipp, Elberfeld. Zu Leitern der Zweiganstalt in Opladen sind er- nannt: 1) Bankdirektor Ludwig Müller in Mülheim a. Rh., 2) Bankdirektor Anton Möllers, ebenda, von denen jeder gemäß Artikel 16 des Gesellschaftsstatuts zur Zeichnung der Firma der Zweiganstalt per procura in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder mit einem Prokuraträger der Gesellschaft berechtigt ist. Zur Zeichnung per procura sind in gleicher Weise

berechtigt :

1) Juititiar Richard NRohland,

2) stellvertr. Direktor Isidor Friedemann,

3) stellvertr. Direktor Georg Herrmann,

4) stellvertr. Direktor Dr. Friedri v. Koch,

5) stellvertr. Direktor Dr. jur. Emil Tekener, stellvertr. Direktor Dr. jur. Felix Theusner, Friedri Be,

3) Friedrih Heyland, 9) Otto “Knievkämp, 10) Leopold Wagenknecht, sämtli<h in Elberfeld wohnhaft. :

_ Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. Dezember 1871 féstgestellt und mehrfach abgeändert worden. Er gilt jeßt in der Fassung des Generalversammlungs- beshlusses vom 4. April 1906.

Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat gewählt. Er besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern.

Ulle die Gesellshaft verpflihtenden Urkunden und sriftlihen Erklärungen müssen von zwei Mit- gliedern des Vorstandes oder von einem Vorstandß- mitglied und einem Prokuristen oder von zwei Pro- kuristen unterzeichnet sein.

_Ist die Vertretungsbefugnis eines Prokuristen auf eine oder mehrere Zweigniederlassungen der Gesell- haft beschränkt, fo ist die Unterschrift des PrMuren- trägers nur in dem Falle für die Gesellshaft ver- bindlih, wenn die Unterschrift der Firma der be- treffenden Zweigniederlassung zugefügt wird.

Zur Erteilung von Quittungen, Ausstellung von Rechnungen und Empfangsbescheinigungen, zur Aus- stellung und Indossierung von Wechseln, Anweisungen und Sche>s sowie zur Annahme von Wechseln oder zu einzelnen dieser Nechtshandlungen können auch sonstige Beamten der Gesells<haft von dem Vor-

stande în der Weise bevollmächtigt werden, daß jene Beamten in Gemeinschaft mit einem Vorstands- mitglied oder einem Prokurenträger oder mit einem anderen Bevollmächtigten die Firma mit dem Zu- saße „i. V." zeichnen.

Bekanntmachungen von seiten der Gesellschaft gelten für gehörig publiziert, wenn sie in dem Deutschen Reichs- und Kgl. Preuß's{<en Staats- anzeiger unter Innehaltung der etwa vorgeschriebenen Fristen eingerü>t worden sind.

Die Einladung zu der Generalversammlung erfolgt dur< den Vorstand und ist im Deutschen Neichs- und Kgl. Preußischen Staatêanzeiger 24 Tage vor dem Tage der Versammlung bekannt zu machen. Opladen, den 12. April 1911. Königliches Amtsgericht.

Oppeln. [9015]

In unser Handelsregister B ist heute unter Nr. 29 die Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Firma: „Grundstüks-Verwertungsgesellschaft. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Siße in Oppeln eingetragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag ift 1909 ges{lossen.

Gegenstand des Unternehmens ist die Verwaltung und Verwertung der na<stehend aufgeführten, eventuel no< hinzukommenden Grundstüe:

Blatt 131 Adamowitz, Blatt 167 Adamowiß, Blatt 172 Acamowit, Blatt 80 Adamowig, Blatt 59 Groß Strehlitz, Blatt 200 Nakel, Blatt 86 Nakel, Blatt 285 Tarnau, Blatt 319 Tarnau, Blatt 421 Tarnau.

Das Stammkapital beträgt 50 000 6.

Zur De>kung ihrer Stammeinlagen bringen die Gesellschafter die vorbezeihneten Grundstücke tut Gesamtwerte von 50 000 4 in die Gesellshaft ein. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im Deutschen Neichsanzetger.

Die Geschäftsführer sind:

1) der Direktor Julius Berthold, 2) der Geschäftsführer Ernst Illgner, zu Oppeln. Amtsgericht Oppeln, 18. 4. 11.

Osnabrück. [9016] In das hiesige Handelsregister Abt. A Nr. 524 ist bei der Firma Karl Weymann, Osnabrück, heute eingetragen, daß die ofene Handelsgesellschaft aufgelöst und der bisherige Gesellschafter Kaufmann Alfred Weymann in Osnabrü>k alleiniger Inhaber der Firma ist. Osnabrück, den 18. April 1911. Königliches Amtsgericht.

am 14. Dezember

VE Osnabrück. [9017] Fn das Handelsregister A Nr. 761 ist heute ein- getragen die Firma Osnabrücker Fahnenufabrik Heinz Hauct, Osnabrück und als deren Inhaber der Kaufmann Heinz Hauck in Osnabrück. Osnabrück, den 20. April 1911. Königliches Amtsgericht. V.

Pausa. [8535]

Auf Blatt 107 des Handelsregisters ist heute die Firma: Thüringische Landesbank, Aktiengesell- {chaft Abteilung Pausa als Zweigniederlassung der in Weimar bestehenden Hauptniederlassung ein- getragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 3. April 1908 festgestellt.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Art. Das Grundkapital be- trägt 3 Millionen Mark, zerfallend in 3000 auf den Inhaber lautende Aktien zu je eintausend Mark. Als Vorstand ist bestellt der Bankdirektor Nichard Fri>e in Weimar.

Gesamtprokura ift erteilt :

a. dem stellvertretenden Direktor Edmund Partzsch,

þ. dem Kaufmann Paul Bohnemann, beide in Weimar.

Der Vorstand kann aus einem oder mchreren Mitgliedern bestehen. Die Vertretung der Gesell- {chaft erfolgt in der Weise, daß Erklärungen, durch welche die Gesellschaft bere<tigt oder verpflichtet werden foll, entweder

þ. von einem Vorstandsmitglied und cinem Pro-

kuristen oder

c. von zwei Prokuristen abzugeben sind; Stellvertreter von Vorstandsmit- gliedern haben in dieser Beziehung gleihe Rechte mit den Vorstandsmitgliedern felbst.

Zur Erteilung von Quittungen, Ausstellung von Rechnungen und Empfangsbescheinigungen, In- dossierung von Wechseln, Anweisungen und Sche>8 genügt die Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes oder eines stellvertretenden Vorstandsmitgliedes oder eines Prokuristen je in Gemeinschaft eines hierzu Bevollmächtigten oder auch die zweier solcher Be- vollmächtigter gemeinschaftlich.

Aus dem Gesellschaftsvertrag wird weiter bekannt gegeben : j

Die Bestellung des Vorstandes und seine Ent- lassung erfolgt dur<h den Aufsichtsrat, sie bedarf der Zustimmung der Mehrheit der jeweiligen Aufsichts- ratsmitglieder und erfolgt zu Protokoll des Auf- ihtsrats. Die Generalversammlungen werden am Sitze der Gesellschaft abgehalten. Ihre Ein- berufung erfolgt, soweit niht nah dem Gefeß andere Personen dazu berufen sind, seiten des Aufsichtsrats oder Vorstandes dur Bekanntmachung im Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. Die Bekanntmachung hat wenigstens 17 Tage vor- her zu erfolgen, den Tag der Berufung und den Tag der Bersammlung nicht mitgerechnet.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staatsanzeiger, und zwar dur<h einmalige Ver- öffentlihung, soweit niht das Geses mehrmalige Veröffentlihung verlangt. Dem Aufsichtsrat bleibt es überlassen, aus Gründen der Zwe>mäßigkeit die Veröffentlihung au<h in anderen Blättern zu be- stimmen.

Die Ausgabe neuer Aktien kann für einen höheren als den Nennwert erfolgen.

Pausa, den 19. Apnl 1911.

Königliches Amtsgericht.

Pforzheim. Handelsregister. [8

Zu Abt. A wurde eingetragen:

1) Zu Band 1V O.-3. 36 (Firma Schweigert & Rühle hier): Die Prokura des Hermann Martin

ist erloschen. Die Firma Erust

2) Zu Band VI O.-Z. 40: Demuth hier ist erloschen.

3) Zu Band I O.-Z. 308 (Firma Richard Lebram in Vevrlin mit Zweigniederlassung in Pforzheim): Dem Bernhard Shmohl in Berlin ist in der Weise Gesamtprokura erteilt, daß er mit je ‘einem der bereits bestellten Gefamtprokuristen Paul John und Arthur Frenzel zur Vertretung be- rechtigt ist.

4) Zu Band Il O.-Z. 145 (Firma Ferd. Laible hier): Das Geschäft ging mit der Firina auf Kauf- mann Karl Noth hier, - dessen Prokura beendigt ist, über. 5) Band V1, O.-3. 174: Firma S<bmitt & Ehrmann hier. Persönlich haftende Gesellschafter find: Kaufmann Karl Adolf Schmitt und Techniker Emil Heinrih Ehrmann hier. Offene Handels- gesellshaft seit 10. April 1911. (Angegebener Ge- \chäftszweig : Bijouteriefabrikation.) 6) Zu Band TIL[ O.-Z. 14 (Firma _ Gebrüder Traut in Dill-Weißtenstein): Die Firma wurde in Gebr. Traut geändert. Das Geschäft ging mit der Firma auf Kaufmann Hermann Traußz und Techniker Karl Friedri<h Trauß in Dill-Weißenstein über. Offene Handelsgesellschaft seit 1. März 1911. 7) Zu Band V O.-Z. 176: Die Firma Seufert «& Springer hier ist erlos{en. Pforzheim, 19. April 1911.

Gr. Amtsgericht als Negistergericht.

Philippsburg, Baden.

Handelsregister. In das diesseitige Handelsregister A Band T wurde eingetragen : Zu O.-Z. 3: Firma Christof Nopp, Philipps- burg & Die Firma ist erloschen. Zu O.-Z.6: Firma Marx Gutmaun, Philipps8- burg: Die Firma ist erloschen. Zu O.-Z. 39: Firma Josef Ripplinger k., Oberhausea: Die Firma ist erloschen. Zu O.-Z. 81: Firma Andreas Krauß Witwe, Wiesenthal: Die Firma ift erloschen. Zu O.-Z3.19: Firma G. Steidinger, PhilipÞp@&- burg. Jetige Inhaberin der Firma ist Gottlieb Steidinger Witwe, Salome geb. Hakenjos, in Phbilippsburg. Dem Uhrmacher Karl Ludwig Steidinger Philippsburg ist Prokura erteilt. Unter O.-Z. 110: Firma Julius Weckefser, Oberhausen. Inhaber: Julius Wekesser, Bier- brauer in Oberhausen. Unter O.-Z. 111: Firma Christian Vögtel, Vhilivppsburg. Inhaber: Christian Vögtel, Bier- brauer in Philippsburg. Unter O.-Z. 112: Firma Josef Gustav Krauß, Wiesenthal. Inhaber: Josef Gustav Krauß, Bier- brauer in Wiesenthal. Philippsburg, 12. April 1911.

Gr. Amtsgericht.

(Unterschrift.)

[8537]

in

Polle. [9019] In das biesige Handelsregister B Nr. 4 ist heute bei der Firma: Niedersächsishe Landesbank, Aktiengesellschaft in Bodeuwerder, eingetragen, daß Kaufmann Albert Geitel in Bodenwerder aus deim Vorstande ausgeschieden und an feine Stelle Bankdirektor Hermann Schmidt in Bodenwerder zum Vorstandsmitgliede bestellt ist. Polle, ten 19. April 1911. Königl. Amtsgericht. Ravensburg. [9020] K. Amtsgericht Ravensburg. Im hiesigen Handelsregister, Abteilung für Einzel- firmen, wurde beute eingetragen: 1) Die Wschung der Firmen : Wilhelm Find in Ravensburg und damit auch der Prokura des Karl Find und des Hermann Scblierer in Ravensburg ; B. Birk, Pferdehäudlev in Ravensburg. 2) Neu die Firmen: Otto Angele, Raveusvurg, Inhaber Otto Angele, Posthalter daselbst ; Georg Knoll, Konditor u. Kolonialwaren- wareuhandlung, Ravensburg, Inhaber Georg Knoll, Konditor daselbft. Den 21. April 1911. E

a. von zwei Vorstandsmitgliedern oder

Ravensburg. K. Amtsgericht Ravensburg.

eingetragener Inhaber der Firma

Widerspruchs bestimmt. Den 21, Nil 1911, Amtsrichter Dr. N au<.

Reichenau, Sachsen. [9022] Auf Blatt 7 des Handelsregisters, die offene Handelsgesellshaft in Firma August Thomas in Reichenau betr., ist heute eingetragen worden, daß die Prokura des Ernst Wilhelm Hildebrand in

Reichenau erlos<en ift. Reichenau, den 22. April 1911. Königl. Amtsgericht.

Rostock, Mecklb. [9023] Im Handelsregister ist heute die Firma Nugust

Fr. Hormann in Nostock gelöst. Nosftock, den 21. April 1911.

Großherzogliches Amtsgericht.

Rudolstaät. Béefanntmachung. [9024] Fn das Handelsregister Abteilung B Nr. 1 ist heute zur Firma Filiale der Schwarzburgifchen Landesbank zu Sondershausen in Rudolstadt eingétragen worden : Der stellvertretende Direktor Nobert Thalheim in Arnstadt ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Rudolstadt, den 22. April 1911. Fürstl. Amtsgericht.

Saarbrücken. [9025] Im Handelsregister A Nr. 893 wurde heute die Firma Gebrüder Fräukel in Saarbrücken 3 und als deren Inhaber der Kaufmann Hermann Fränkel daselbst eingetragen. Der Siß der Firma befand si vordem in Meisenheim. Saarbrücken, den 18. April 18911. Kgl. Amtsgericht. Abt. 17.

Salzungen. [9026]

Zur Gewerkschaft Heldburg in Leimbach bei Salzungen wurde heute im Handelsregister A Nr. 98 eingetragen :

Dr. Hans Sghillbah und Richard Stück sind aus der Verwaltung ausgeschieden. Dagegen hat der Grubenvorstand dem Kaufmann Karl Dose in Leim- bah mit dem Recht der Nachbevollmächtigung für einzelne Geschäfte Vollmacht erteilt :

a. die Gewerkshaft vor Gericht, anderen Be- hörden und dritten Personen gegenüber zu vertreten, insbesondere au< bei den Verhandlungen mit dem Kalisyndikat in Berkin und dem Steinsalzsyndikat in Leopoldshall-Staßfurt sowie dem Mitteldeutscben Salinen-Verein zu Salzungen re<tsgültige Er- klärungen für die Gewerkschaft abzugeben,

b. alle bei der Post bezw. der Eisenbahn eéin- gehenden Güter, Briefe, Gekder und sonstigen Sen- dungen in Empfang zu nehmen und darüber zu quittieren

Salzungen, den 21. April 1911.

Herzoal. Amraaeriht. I.

Sayda, Erzgeb. [9027]

Auf Blatt 171 des hiesigen Handelsregisters ist heute eingetragen worden die Firma Saydaer Blumen- u. Grabfkranz - Industrie, Juh.: Max Reichel in Sayda î. Erzgeb., als deren Snhaber der Kaufmann Emil Maximilian Reichel und als deren Prokurist der Kaufmann Emil Marx Winkler, beide in Sayda. Angegebener Geschäfts- zweig: Fabrikation künstliher Blumen und Grab- fränze. Sayda, den 22. April 1911.

Königliches Amt3gericht.

Sayda, Erzgeb. [9028] Auf Blatt 163 des biesigen Handelsregisters, die Firma Schönherr & UAlgner in Neuhausen betr., ist heute eingetragen worden, daß Alfred Richard Otto Algner ausgeschieden, der Kaufmann Karl Nichard Müller in Chemniy als persönlich haftender Gesellschafter in das Handelsgeschäft ein- getreten und der Kaufmannsehefrau Alma Marie Müller, geb. Hertel, in Chemniß Gesamtprokura mit dem Prokuristen Karl Albin Schönherr erteilt worden ist.

Sayda, den 22. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Schalkan. [9029] Das unter der Firma „Hermann Nenninger““ (Nr. 45 des Handelsregisters Abteilung A) in Rauen- stein bestehende Gemischtwarenladengeschäft ist auf den Kaufmann Gotthelf Nenninger zu Nauenstein übergegangen und wird von demselben unter unver- änderter Firma fortgeführt. Der neue Inhaber der Firma ist heute ‘in das Handelsregister eingetragen worden.

Schalkau, den 22. April 1911.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. T.

Siegen. [9030] Bet der in unserem Handelsregister Abteilung B unter Nr. 26 eingetragenen Firma Plate und Diehl, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Eiferfeld ist heute folgendès eingetragen worden : Die Firma ist geändert in Obstprodukten- und Zuckerwarenfabrik Orania, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Eiserfeld. Gegenftand des Unternehmens ist die Herstellung und der Ver- trieb von Obstprodukten, Zu>kerwaren und Schokoladen und von Waren verwandter Art sowie der Handel mit allen diesen Waren. Die Aenderung der Firma und des Gegenstandes des Unternehmens ift in der Gefellschaftéversammlung vom 4. April 1911 be- {lossen worden.

Siegen, den 13. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Stendal. [9037] In unser Handelsregister Abteilung B ist beute bei der unter Nr. 22 eingetragenen Firma: „Alt- mürkfis<he Landgesellschaft mit beschränkter Haftung“ zu Steudal vermerkt worden, daß der es E Gesfellshaft na< „Charlottenburg“ ver- egt 11.

Stendal, den 7. April 1911.

[9021]

Gemäß 8 31 Abj. 2 H.-G.-B. U. S 141 F.-G.-G. wird der mit unbekanntem Aufenthalt abwesende Eugen Ganahl, Kaufmann, früher in Ravensburg, Schweizer Chofoladenhaus Eugen Ganahl, Navensburg, von der von Amts wegen beabsichtigten Löschung sciner im hiesigen Handelsregister für Einzelfirmen eingetragenen Firma benachrichtigt und ihm eine Frist von 3 Monaten zur Geltendmachung eines

Stockach. i [9031] In das Handelsregister A wurde eingetragen: ZuO.-Z. 36 Gabriel Hirling, Stahringen —.

„Die Firma ist erloschen.“

Zu O.-Z. 131 Pinkes & Homaun, Draht. bürstenfabrik, Jnhaber Arthur Behle, Stockach Die Firma ist geändert in „Arthur Bchle, Drahtbürsteufabrik, vorm. Pinkes & Homann, Stocéach“‘.

Unter O.-Z. 144 Die Firma „Anton Rigal, Stockach‘“‘. Inkaber ist Käser Anton Nigal. Ge. \<äftäzweig: Käsehandlung engros und endetail so. wie Spezereiwarengeschäft.

Unter O.-Z. 145 Firma „Heinrich Forschuer, Eigeltiugen“. Inhaber ist Apotheker Heinri Julius Forschner in Eigeltingen. Geschäfts. zweig: Apotheke.

Stockach, den 21. April 1911.

Großh. Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [9033]

In das unter der Firmx „Otto Erich Eckardt“ hierselbst bestehznde Handelsgeschäft ist der Kauf: mann Wilhelm Genshow hier als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Firma ist in „Eckardt & Co.“ geändert. Die neue Firma ist als offene Handelsgesellshaft unter Nr. 355 der | Abt. A des Handelsregisters eingetragen und hat am 1. April 1911 begonneu. Persönlich haftende Gesell- schafter sind die Kaufleute Otto Ecih E>ardt und Wilhelm Genschow hier. Stolp, den 13. April 1911. Königliches Amtsgericht.

Strassburg, Els. Handelsregister Straßburg i. E.

Es wurde beute eingetragen :

In das Firmenregister :

Band VI Nr. 146 bei der Firma Ludwig Schmitt in: Straßburg: Das Handelsgeschäft iît auf den Restaurateur Friy Reymond in Straßburg übergegangen, der das]elbe unter der Firma Fri Neymond wetterführt.

Band 1X Nr. 356 die Firma Fris Neymond in Straßburg. Inhaber ist der Nestaurateur Fritz Neymond in Straßburg.

Band Il Nr. 1030 bei der Firma Karl Jfidor Bernheim in Küttol8heim: In das Handels- ges<bäft ist der Holzhändler Karl Georg Bernheim in Straßburg als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten.

Die hierdur< begründete offene Handels8gesell saft wird unter der alten Firma weitergeführt.

In das Gesellschaftsregister : \

Band X1 Nr. 135 die Firma Karl Jfidor Bernheim in Küttolsheim. Offene Handels- gesellshaft mit Beginn vom 1. April 1911.

Persönlich haftende Gesellschafter sind:

1) der Holzhändler Karl Isidor Bernheim in

Küttolsheim, A 2) der Holzhändler Karl Georg Bernheim in April 1911.

Straßburg. Amtsgericht.

ams ® .

Die

Straßburg, den 20. Kaiferl.

Striegan. {9034]

Jn unserem Handelsregister A ist heute untec Nr. 250 die Firma Vrúuno Haun, Striegau, und als deren Inhaber der Kausmann Bruno Haun in Striegau eingetragen worden. Striegau, den 12. April 1911. Königliches Amtsgericht.

Suhl. [9035]

Fn unser Handelsregtster Abteilung A ist heute die ofene Handelsgesellschaft Mitlächer und Pöhl- maun mit ihrem Sitze in Suhl und als deren persönli haftende Gesellshafter die Svediteure Var Mitlacher und Wolfgang Pöblmann, beide in Sukbl, eingetragen. Die Gesellschaft hat am 1. April 1910 begonnen; zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter ermächtigt.

Suhl, den 15. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

SuHE. [9036] Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 201 die Firma Max Jung mix ihrem Size in Suhl und als deren Inhaber der Polt halter Mar Jung in Suhl eingetragen. Suhl, den 15. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Tiègenhof. [8145] In unser Handeléregister ist heute bei der Nord- deutschen Kreditanstalt Depositenkasse Tiegen- hof in Tiegenhof eingetragen worden : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 27. März 1911 ift a. das Grundkapital um 6 000 000 M erhöht und beträgt jeßt 24000 000 Æ, 5 b. $ 3 Say 1 der Satzung hinsichtlih der Höhe und der Einteilung des Grundkapitals geändert. Tiegenhof, den 13. April 1911. Königliches Amts3gericht.

Tilsit. Bekanntmachung. [$033] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 37 die Gefellshaft mit bes<ränkter Hass tung in Firma: „Vereinigte Ziegeleien von Tilsit, Raguit und Umgegend, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sitze in Tilfit eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag i am 10. März, 4.,, 7. April 1911 abgeschlossen worden. z

Gegenstand des Unternehmens ist der Verkau] von Hintermauerungssteinen, und zwar nur aus den Ziegeleien der Gesellschafter, sowie der Betrieb aller sonstigen Geschäfte, welhe mit dem Vertrieb von Hintermauerungsf\teinen in unmittelbarem oder miltel- barem Zusammenhang stehen oder zur Erleichterung des Betriebes dienen können, insbesondere au<h di? $ewährung von Baugeldern auf Kredit. Das Stammkapital beträgt 23 000 4. Geschäftsführer ist der Nentner Gustav Schlemo in Tilfit. Tilfit, den 20. April 1911.

Köntglihes Amtsgericht.

Torgau. [9039] Sn únser Handelsregister Abkeilung A ift heut? unter Nr. 182 die Firma Zimmèeéreigeschäft Franz Lehmaun, Torgau, und als Inhaber der VYtaurer- meister Franz Lehmann daselbst eingetragen. Ferner: Dém Architekt Nichard Dönit zu Torgau ist Prokura erteilt.

Torgau, den 20. April 1911.

Amtsêrichter Dr. Rauch.

Königliches Amtsgericht.

Köntgliches Amtsgericht.

Wecehia. Amtsgericht Vechta. [9041]

In das Hiesige Handelsregister Abt. A T1 sind beute folgende. Firmen eingetragen worden :

Nr. 286: Alfred. Töages in Neuenkirchen. Inhaber: Tönges, Alfred, Apotheker in Neuenkirchen, Geschäftêzweig: Apotheke.

Nr. 287: Carl Wilke in Einen, Inhaber: Wilke, Carl, Zeller und Schinkenhändler in Einen. Geschäftszweig: Schinkenhandel.

Nr. 288: Oskar Strecker in Varenes<. Jn- haber: Stré>er, Oskar, Handelsmann in Varenesh. Geschäftszweia: Kolonialwaren.

Nr. 289: Franz Sa>stedt in Lohne. Inhaber : Hakstedt, Franz, Kaufmann in Lohne. Geschäfts- zweig: Manufaktur- und Motewaren. i

Nr. 290: Nudolf Ostendörf in Dinklage. In- baber: Osftendorf, Nudolf, Auktionator in Dinklage. Geschäftszweig: Auktionen.

1911, April 13.

Waldheim. [9042]

Auf Blatt 266 tes Handelsregisters, die Firma Nost’s Buchhandlung, Egon von Bexrchem in Waldheim betr., ist heute eingetragen worden :

Dié Firma lautet künftig: Rost's Buchhandlung, Hans Kämmerer. Der bitherige Inhaber Buch- händler Egon August Freiherr von Berchem in Waldheim ist auêgeschieden. Inhaber ist der Buch- händler Friß Albin Hans Kämmérer in Waldheitn. Der neue Inhaber haftet nit für dié im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bis- berigen Inhabers, €s gehen au<h nicht die in dem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über.

Waldheim, den 22. Aptil 1911.

Königl. Amtsgericht.

Weimar. [9186] Fn unser Handelsregister Abt. A Bd. 11 Nr. 297 ist heute die Firína Philipp Körner in Weimar und als deren Inhaber der Tapetenhändler Philipp Körner in Weimar eingetragen worden. Weimar, den 7. April 1911. Großherzogl. S. Amtsgericht. TV.

Weimar. [9188]

n unser Handelsregister Abt. A Bd. Il Nr. 284 ist heute. bei der Firma Bernhard Munkel «& Co. in Weimar eingetragen worden :

Der bisherige Gefsellshafter Bernhard Munkel in Weimar ist alleiniger Inhaber der Firma.

Dié Gesellschast ist aufgelöst.

Weimar, den 7. April 1911. j

Großherzogl. S. Amtsgeriht. 1V.

WW eimar. [9187]

Fn unser Handelsregister Abteilung B Nr. 16 ist bei der Firma Mitteldeutsche Privatbank, Akt. Gef., Filiale Weimar, vormals Julius Elkan, beute eingetragen worden :

Infolge des durhgefübrten Bes{lusses der Gencral- versammlung vom. 7. März 1911 ist das Grund- tapital der Gesellschaft um 10 000 000 4 erhöht worden, sodaß das Grundkapital jetzt 60 000 000 46 be- trägt, bestehend in 16 000 Stück Juhaberaktien zu je 1500 6 und in 36 000 Stück Inhaberaktien zu je 1000 M. i j

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 7. Márz 1911 ist der $ 5 Abs. 1 des GeseUschafts- vertrages entsprehend der erfolgten Erhöhung des Grundkapitals geändert. i:

Der Bankdirektor Julius Lewandowsky zu Ham- burg ist dur< Tod aus dem Vorstand der Gesell- schaft ausgeschieden.

Bemerkt wird no<, daß die neuen Aktien zum Betrage von 1174 9/9 des Stammwertes abzüglich 49%/) Stückzinsen vom Tage der Einzahlung bis zum 30. Juni 1911 ausgegeben werden.

Weimar, den 15. April 1911.

Großherzogl. S. Amtsgeriht. TV.

Wennigsen, Deister. Bekanntmachung. : In das hiesige Handelsregister Abteilung A ift beute béi der unter Nr. 70 eingetragenen Firma Ida Kirchner in Holtensen bei Weetzen einge- tragen: Die Firma ist erloschen. Wenuigsen, den 13. April 1911. Königliches Amtsgericht. I.

Werden, Ruhr. A [9044] In tas Handelsregister Abt. A Nr. 197 ist heute eingetragen worden : Die Firma Wilhelm Kinzius jun. in Werden und als deren. Inhaber der Maler- und Anstreicher- meister Wilhelm Kinzius in Werden. Betrieben wird ein Maler-, Anstreicher-, Tapeten-, Linoleum-, Glas-, La>- und Farbengeshäft. Werden, 21. April 1911. Königliches Amtsgericht.

Wertheim. Nr. 4189. In das

[9043]

[9045] Handelsregister A_Bd. I wurde eingetragen unter O.-Z. 157: Firma Gottlob Häusler in Wertheim. Inhaber ijt Gottlob Häusler, Handelsmann in Wertheim. Wertheim, 19. April 1911. Gr. Amtsgericht.

Wiesbaden. dis (is OOTS)

Fn unser Handelsregister B Nr. 203 ist heute eine Zweigniederlassung der zu Darunstadt bestehenden Aktiengesellschaft: „Bauk fär Handel und Zn-

dustrie“ eingetragen. : B Sig der Zweigniederlassung ist: Wiesbaden, Nieder-

deren Firma: G „Bauk für Haudel und Judusftrie, 7 e 5 : 1 AR ‘4 laffung Wiesbaden(vormals MartinWiener) . Gegenftand ta; d apt ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Ark. Das Grundkapital beträgt 160 C00 000 M. Direktoren sind: M e 1) Hermann Marks, Bankdirektor zu Berlin, 2) Georg von Simson, Bankdirektor zu Berlin, 3) Jean Andreae jr., Bankdirettor zu Berlin, i 4) Siegmund Bodenheimer, Bankdirektor zu Berlin, 5) Carl Friedri Hedderich, Geheimer Kom merzienrat zu Darmstadk, 6)

Maximilian von Klißing, Ober- Stellvertretende Direktoren

Geheimer finañzrat in Berlin. j sind:

1) Paul Bernhard zu Berlin, e Ai 9) Dr. Karl Beheim-Schwarzbach zu Berlin, 3) Dr. Hermann Siemsen zu Berlin,

4) Carl Noger zu Franffurt a. M. s 5) Heinrich Niederhofheim zu Frankfurt a. Vi.

Beschlüsse der Generalversammlungen 1902, 26. Oktober 1904, 28. März 1909 und 4. April 1910.

zur Zeichnung der Gesellshaftsfirma, Mitwirkung von zwei Mitgliedern des oder von einem Mitgliede und einem Die Zeichnungsberechtigung der Mitglieder des stands gilt au< für deren Stellvertreter.

gliedern, welhe vom Aufsichtsrat ernannt werden, der au<h stellvertretende Die Ernennungen können nur

wei Dritteilen und mit Zustinimung von zulegen. Die \ l ( d Zus soll stets im Auge behalten, daß durch die materielle

Hebung der Verhältnisse hauptsächlih auch die sitt- liche Hebung der letzteren bezwe>t wird.

mindestens } it L mehr als der Hälfte der zurzeit im lihen Mitglieder des

dauer jedoh nur mit F Mehrheit der im Amte be-

vom 21. April 1905, 5. April

Zu Willenserklärungen der Gesellschaft, insbesondere bedarf es der

Vorstands Prokuristen.

Der Borsland besteht aus drei oder me

Mitglieder ernennen fann. bei Anwesenheit von

Amte befind- Aufsichtsrats erfolgen. Sie sind jederzeit widerruflih, vor Ablauf der Bertrag8- findlichen Aufsichtsratsmitglieder. Die Berufung der Generalversammlung geschieht dur< den Vorstand oder Aufsichtsrat unter Bekanntkt- machung ihres Zwe>es 19 Tage vorher dur ein- malige Veröffentlichung in dem Deutschen Neich8- und Preußischen Staatsanzeiger, und zar durch den Vorstand in der für die Zeichnung der Gesellschaft vorgeschriebenen Form, durch den Aufsichtérat in der Weisé, daß dessen Vorsitzender oder stellvertretender Borsißender der Firma die Worte „der Aufsichtsrat“ und feine Unterschrift hinzufügt. Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen in derselben Weife im Deutschen Neichs- und König- li Preußischen Staatsanzeiger. j Das Grundkapital wird nah völligen Umtausch der alten auf je 250 Gulden lautenden Aktien aus 160 000 auf den Inhaber lautende Aktien von je 1000 bestehen. Wiesbadeu, den 12. April 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Wiesbaden. [9046] Fn unser Handelsregistér B Nr. 204 ist heute cine Gesellschast mit beschränkter Haftung unter der Firma „Deutsche Polyzol Gesellschaft mit be- schränkter Haftuug““ mit dem Siß zu Wiesbaden eingetragen. s Gegenstand des Unternehmens ift: Verwertung dur< Vertrieb der von Dr. Schmidt in Wiesbaden erfundenen Polyzolmethode sowie eventuell päter die Herstellung dieser Polyzolprodukte, ferner Handel in ähnlichen der Branche zugehörenden Artikeln. Das Stammkapital beträgt 25 000 6. Geschäftsführer ist der Diplomingenieur von Böhm zu Wiesbaden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 13., 23. und 99. März 1911 festgestellt und abgeändert dur Vertrag vom 10. April 1911. Die Gesells<aft wird vertreten, falls mehrere Ge- \chäftsführer bestellt sind, dur<h mindestens zwet Ve- [äftsführer oder dur< einen Geschäftsführer und einen Prokuristen. i Als nicht eingetragen wird bekannt gemalt, daß der Gesellschafter Anton von Böhm seinen mit Dr. Smidt am 19. Januar 1911 abgeschlossenen Vertrag, worin ihm das alleinige Ausnuyzzungérec<hk déx Erfindung des Dr. Schmidt übertragen tit, als Sacheinlage in die Gesellschäft eingebracht hat, und daß dieser Vertrag mit 12 000 bewertet ist, die auf die Stammeinlage des von Böhm anzere<net werden. i: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutscen Reichsanzeiger. Wiesbaden, den 18. April 1911. Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Anton

Genossenschastsregisier.

Ansbach. Befanutmachung. Genofssenschaftsregistereinträge. [. Darlchenskasseuvercin Brodswindeu, e. G. m. u. H. Fa der Generalversammlung vom 2. April 1911 wurde an Stelle der ausgeschiedenen Georg KäpPp- linger und Johann Bodächtel der Dekonom Georg Lacher in Gösseldorf und der Dekonom Georg Weiß in Brodswinden als Vorstandsmitglieder gewählt. 1T. Darlchenskasseuverein Wilburgstetten, e. G. m. u. H. Z a. In der Generalversammlung vom 19. März 1909 wurde an Stelle des ausgeshiedenen Franz Kugler der Bäckermeister Josef Nettenmeier in Wilburg stetten als Vorstandsmitglied gewählt. :

þ. In der Generalversammlung vom 5. März 1911 wurde an Stelle des ausgeshiedenen Anton Stocker der Pfarrer Johann Schmid in Wilburgstetten als Vorstandsmitglied gewählt.

111. Molkerei Jusingen und Umgebung, c. Q, mt... D.

a. In der Generalversammlung vom 15. Fe- bruar 1911 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Fohann Klenk das bisherige Vorstandsmitglied Friedri Hahn, Oekonom in Diebach, als 11. Bor stand und für diesen der Wagnermeister Georg Gögelein in Diebach als Borstandsmitglied gewählt.

þ. In der Generalversammlung vom 26. März 1911 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Michael Schröder der Shuhmachermeister Leonhard Nü>k in In}singen als Kassier gewählt.

[V. Darlehenskassenvercin Grofßlellenfeld,

e. G. m. u. H.

Fn der Generalverjammlung vom 23. Februar 1911 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Johann Freytag der biéherige Stellvertreter des Vorstehers Alois Steinhöfer, Gütler in Großlellénfeld, als Vorsteher, für diesen das bisherige Vorstandsmitglied Joses Christ, Gütler in Großlellénfeld, als Stellvertreter des Vorstehers und für diéfen dèr Bauer Johann Kamm in Großlellenfeld als Vorstandsmitglied ge wählt. \, Mittelsränkische Kreisdarlehenskasse, e. G.

m. b. H. in Ansbach.

In der Generalversammlung vom 14. Februar 1911 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Christian Fungwirth Kastner, Adam, Bürgermeister und Brauercidtrektor, in Burgfarrnbach als Vorstands- mitglied gewählt.

V1, Darlehensfasseuverein Wiedersbach, e. G. m..u. Y.

Jn der Generalversammlung vom 12. Februar 1911 wurden an Stelle der ausgeschiedenen Johann Dennen- löhr, Johann Konrath und Konrad Gatterer dei

[8586]

Johann Knörr in Wiedersba<h und der Dekonom Johann Müller in Wiedersbah als Vorstandsmit- glieder gewählt.

wurden neue Statuten angenommen. Nor- | ist unter anderem bestimmt:

hr Mit- | den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu threm Ge- \{äfts- und Wirtschäftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu besWaffen sowie Gelegen- heit zu geben,

Rechtsverbindlite Willenserklärung und Zeichnung

Schmiedmeister Michael Ge> in Wiedersbach als

VTI. Darleßensfassenvereini Colmberg c. G. m. u. D. Sn der Generalversammlung vom 2. April 1911 In denselben

Gegenstand des Unternehmens: Der Verein hat

müßig liegende Gelder verzinslich an- Die ganze Geschäftsführung des Bereins

Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. : E / Willenserklärung und Zeichnung des Vorstandes:

für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indém der Firma die Unter- schriften der Zeihtenden hinzugefügt werden. Bei Anleben von fünfhundert Mark und darunter genügt die UnterzeiGnung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geld- belegen is außerdem die Unterschrift des YMechners notwendig. Bekanntmachungen: Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma des]elben und ge- zeichnet durch den Vorsteher beziehungsweise den Vor- fißenden des Aufsichtsrats in den Mitteilungen für das mittelfränkifhe Genossenschaftswesen in Ansbach. VITIT. Darlehenskasseuverein Nlteutrüdingen u, Umgebung e. G. m. u. D &n der Generalversammlung vom 2. April 1911 wurden neue Statuten angenommen. Jn denselben ist unter anderem bestimmt: : Gegenstand des Unternehmens : Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Ge- \chäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslilßen Darlehen zu beschaffen sowie Ge- legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen. Die ganze Geschäftsführung des Vereins soll stets im Auge behalten, daß dur die materielle Hebung der Verhältnisse hauptsächlih auch die sitt- liche Hebung der leyteren bezwe>t wird. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. ; Millenserklärung und Zeihnung des Vorstandes: Nechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur<h den Vorsteher oder séinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. ; Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unter- riften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung durch zwei vom Borstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geld- belegen is außerdem die Unterschrift des Nechners notivendig. BekanntmaGungen: Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und ge- zeichnet dur den Vorsteher beziehungsweise den Borsitzenden des Aufsichtsrats in den Mitteilungen fir das mittelfränkishe Genossenschaftswesen in Ansbach. / 1X. Darlcehenskassenverein Ostheim, e. G. m. u. H. j Fn der Generalversammlung vom 22. März 1911 wurden neue Statuten angenommen. In denselben ift unter anderem bestimmt: E l Gegenstand . des Unternehmens: Ver Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Ge- \häfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen sowie Ge- legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen. Die ganze Geschäftsführung des Vereins soll stets im Auge behalten, daß durch die materielle Hebung der Verhältnisse hauptsächlich auch die sittliche Hebung der letzteren bezwe>t wird. _ Mit dem Verein kann eine Sparka}je verbunden werden. y Willenserklärung und Zeichnung des Vorstands: Nechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands. ; : Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unter- riften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anleben von fünfhundert Mark und dgrunter genügt die Unterzeihnung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geldbelegen iht außerdem die Unterschrift des Ne<hners notwendig.

Bekanntmachungen: Die Bekanntmachungen des Bereins erfolgen unter der Firma desfelben und ge- ¿eichnet dur< den Vorsteher beziehungsweise den Vorsitzenden des Aufsihtsrats in den Mitteilungen für das mittelfränkische Ansbach. i L,

x. Darlehenskassenverein Gollachostheim,

e. G. m. u. H.

Fn der Generalversammlung vom 31. März 1911 wurden neue Statuten angenommen. In ist unter anderem bestimmt:

Gegenstand des Unternehmens. ) den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu threm

Der Verein hat

beschaffen fowie Ge

in verzinslihen Darlehen zu ) e Ge (Gelder verzin8u1d

legenheit zu geben, müßig liegende anzulegen. foll stets im Auge behalten, daß

Hebung der letzteren bezwe>t wird. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunde1 werden. \ Willenserklärung und Zeichnung des Nechtsverbindliche Willenserklärung und fir den Verein erfolgen durch jeinen Stellvertreter und zwei wi des Vorstands. i Die Zeichnung erfolgt, l Unterschriften der Zeichnenden hinzuge Bei Anlehen von fünfhundert genügt die Unterzeichnung dur zwei vom L dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Del belegen ist außerdem die Unterschrift des K notwendig.

Vorstands (tere indem der Firma fitgt werden. (Beld

Bekanntmachungen

E Bekanntmachungen: Ble l

Genosfenschaftswesen in

denselben

(Ze-

(häfis- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel

Die ganze Geschäftsführung des Vereins durch die materielle Hebung der Verhältnisse haupt\ächlih auch die sittliche

Zeichnung den Vorsteher oder | Mitglieder

die

Mark und darunter Vorstand | des

Gi ° » Q des Nechners

für das mittelfränfische Genossenschaftswesen in

Ansbach. j i

C1, DavleYenota ten een Preuntsfeldeu- Burghausen, c. G. m. u. D. /

Fn der Generalversammlung vom 19. März 1911

wurden neue Statuten angenommen. Fn denselben ist unter anderem bestimmt: ; | Gegenstand des Unternehmens: Der Verein hat den Zwet, seinen Mitgliedern die zu ihrem Ge- \{häfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen sowie Ge- legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzin8lich anzulegen. Die ganze Geschäftsführung des Berend soll stets im Auge behalten, daß durch die materielle Hebung de: Verhältnisse haupt\ählih auch die sitt- liche Hebung der leßteren bezwe>t wird. Mit dem Verein fann eine Sparka}e verbunden werden. L | Willenserklärung und Zeichnung des Vorstandes: Nechtsverbindlihe Willenserklärung und_ Zeichnung für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitalieder des Vorstands. / : M 5 Die Zeichnung erfolgk, indem der Firma dle Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung durh zwei vom Borsland dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geld- belegen ist außerdem die Unterschrift des Rechners notwendig. : i 2 Bekanntmachungen: Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet dur< den Vorsteher beziehungswetje den Vorsitzenden des Aufsichtërats in den Mitteilungen für das mittelfränfkishe Genossenschaflt8we]en ia Ansbach. L £11, Darlehenskassenverein Hüssingen,

e. G. m. u. H. s j Generalversammlung vom 21. März 1911

In der . A8 In denselben

wurden neue Statuten angenommen. ist unter anderem bestimmt: E Gegenstand des Unternehmens: Der Verein hat den 2we>, seinen Mitgliedern die zu ibrem Ge- \häfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmiticl in verzinsliGen Darlehen zu beschassen sowie (Bes legenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich auzulegen. Die ganze Geschäftsführung des Vereins soll stets im Auge behalten, daß durch die materielle Hebung der Verhältnisse hauptsächlich auch die lle liche Hebung der leßteren bezwe>t wird Mit dem Verein kann eine Sparka}le werden. i Willenserklärung und Zeichnung des Vorstands: Nechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur<h den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwet weitere BVeitglieder des Vorstands. 1 i i Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unter- schriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. “Bei An!chen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung dur< zwei vom Borstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bet Seld- belegen ist außerdem die Unterschrift des Nechners notwendig. Bekanntmachungen: Die Bekanntmaungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und ge- zeihnet durh den Vorsteher bezichungswei]e den Vorsitzenden des Aufsichtsrats in den Mitteilungen für mittelfränkishe Genossenschaftswe}en n Ansbach. E i XTII. Darlehensfassenvercin Aha mit Eders- feld und Umgebung, e. G. m. u. H. a: Nad dem Statut vom 2. April 1911 lautet die Firma nunmehr: „Darlehenskassenuverein Aha u. Umgebung, e. G. m. u. D 5 þ. In der Generalversammlung vom 2. Aptil b wurden neue Statuten angenommen. n den][etven ist unter anderem bestimmt: Gegenstand des Unternehmens: den Zwve>, seinen Mitgliedern die zu 1hre! : und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel n vel zinslihen Darlehen zu beschaffen ]owie elegen? t zu geben, müßig liegende Gelder verztn8U Die ganze Geschäftsführung i

verbunden

im Auge behalten, daß durch) aterielle der Verhältnisse hauptsächlich auch die sittliche Y der lekteren bezwe>t wird. f H

Mit dem Vercin kann eine Sparktaste verbunden werden.

Nillenserklärung und Nechtsverbindlihe Willenser für den Verein erfolgen dur feinen Stellvertreter und zwe des Vorstands.

Die Zeichnung erfolgt, indet {riften der Zeichnenden b

Bei Anleben von fünshun genügt die Unterzeihnung dazu bestimmte Vor!l belegen 111 notwendig.

Bekanntmachungen: erfolgen unter d zeichnet d ) Borsigenden i für das mittelfränki)che Ansbach. E |

V1V, Darlchenskafsenverein Ge>kenhein! e G. m. 9e D.

Berens r A A 9 vitolkoy urc) Cen «4

N Ó S2 Mf htaratà DeS WUITINIMISELU

In der wurden ist unter c

J

1

Nechtsverbindliche für den Bere jeinen Stellvertrete1 Vorstands.

Die Zeicb

christen E Bet ) nleben nen

Nereins erfolgen unter dex Firma dodfc

gezeichnet durch den Vorstehe1 beziehungdwi e det

Der Gesellschaftsvertrag ist neu festgestellt am 12, Dezember 1899 und seitdem abgeändert durch

Stellvertreter des Vorstehers, der Zimmermann

Borsißenden des Aufsichtsrats in den Mitten