1911 / 98 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3a. 142076. . 10397.

10/1 1911. Heinrich Fried, Wiesbaden, Kirchgasse 38. 6/4 1911. Geschäftsbetrieb: Puy-Spe- zial-Geschäft. Waren: Damen- und Kinder - Hüte und deren { Zubehörteile, nämlih: Federn, ! Flügel, künstlihe Blumen, Phan-

tasien, Stoffe und Bänder aus | Samt und Seide, Tülle,

142077.

: 4.

Original Junker & Ruh

Doppelsparbrenner

30/1 1911. Junker &zRuh, Karlsruhe i. B. 6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Nähmaschinen-, Öfen- und Gas- herde-Fabrik. Waren: Gasheizapparate, insbesondere Kocher, Herde, Öfen, Radiatoren, Badeöfen, Warmmwasser- shnellerhiver, Bügeleisenerhigßer, sowie Teile und Brenner dieser Gasapparate.

10.

92/2 1911. Elastische Radbercifung „„Pneumelasticum““ Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Braunschweig. 6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Ver- trieb von Waren der Automobil- und Fahr- rad-Branche. Waren: Pneumatiks, Auto- mobil- und Fahrrad - Zubehör; Gummi,

4

Séehleier. 2 Apparate. Waren:

G.

E. Schering), Berlin. chemischen, pharmazeutishen und photographischen Pro- dukten. Waren: Chemische Präparate für photograph1)<he Zwecte, photographische Papiere, photographische Bedarss- artikel, Farben.

9 f.

2084.

142079. B. 22962.

27/1 1911. Bamberger, Leroi & Co., Frankfurt M. 6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Fabrik und Großhandlung sanitärer Klosettspülapparate und Spülventile.

1420890. C. 11040.

Assur

1/2 1911. Chemische Fabrik auf Actien (vorm. 6/4 1911.

Geshäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von

142081. D. 9275.

DAN

30/7 1910. „„The Dau‘ Patent Crown Cork Syndicate, Ltd., London; Vertr. : Rehtsanwälte Ober- justizrat Friedrich Emil Bärwinkel und Max Friedrih Bärwinkel, Leipzig. 6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Fabrifation von Stöpseln. Waren: Metallstöpsel.

T zu 260

Gummiersaßstoffe und Waren daraus für te<hnishe Zwede.

142082. B. 22987.

Büssing 2/9 1911, S. Büssing & Sohn G. m. b, S., Braunschweig. 6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Fabrik für Eisenbahnbedarf. Waren: Guß- und Schmiede-Waren, insbesondere Brems- ihube, Gleisbremsen; Vorlegekeile, Klemmfkeile, Schraub- zwingen, Notklammern, Signalhalter, Aufgleisungsshuhe, Wagenschieber.

142083.

Nevoigt

-17/1 1911, Gebr. Nevoigt, Aktiengesellschaft, Reichenbrand i. Sa. 6/4 1911. Ge ot

Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Verkauf von Fahrrädern, Freilaufnaben, Striémaschinen, Platinen unD Schreibfedern. Striémaschinen, Kettenstühle,

c s r 5 Ç - e c “t M „T. Freilaufnaben, Motorräder, sowie Bestandterle

Gleissperren,

10. N. 5570.

q - s. Waren: F hrr Dor

obiger Waren,

13.

> S D OovrH Nit: n0n Schre1bfedern, Platinen.

142083. C.

NORGOL

23/12 71910. Chemische Fabrik „„Norgine““ Dre. Victor Stein, Aussig a. d. Elbe; Vertr. : Pat.-An- Berlin S8.W. 61. 6/4 1911.

10907.

+ un 4

è l t A

D LZLUleCeoIind, s 5 4 :

trieb: Chemische Fabrif.

142086. C.

é CYNOL

6/1 1911.” Fa. Caspari, Defais & Co., Paris Berir.: Pat.-Anw. Ey>, Magdeburg. 6/4 1911. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb für Lohgerberei, Weißgerberei unD

on s Lohgerberei,

Beize b Beize für Weiß shuhfabrikation.

142087. G. 11428

Husar

Grushwis Textilwerke Oder. 6/4 1911.

a A

6/12. 1910. gesellschaft, Neusalz a. Geschäftsbetrieb: Fla<hs-, y

innerei, Leinen- und Hanfgarn-Zwirnerel, Fabrif vo

l ind Hanfbindfäden, Bleichere

ubinderei, Kartonagen-Fabrikatior

a Mora Wer Gs

und

142088.

Gardestern

7_ 12, 1910. Grushwis Textilwerke Afktieu-

gesellschaft, Neusalz a. Oder. 6/4 1911, Geschäftsbetrieb: Fla<hs-, Werg- und Spinnerei, Leinen- und Hanfgarn-Zwirnerei, baumwollenen Nähfäden und Färberei, Appretur, Buchbinderei, Kartonagen-Fabrikatio Dru>erei usw. Waren: Garne und Zwirne, Gespin

Hanfgar

3 Waren: Für e der Tertilbranche bestimmten Gummi.

10950.

einer Handschuh-

Aktien-

VDanTgarn-

? jvirné, Gespintistfasern, Kar-

G. 11436.

Fabrik von Hanfbindfäden, Bleicherezr

142089.

Hobel

6/12 1910. Grushwiß Textilwerke gesellschaft, Neusalz a. Oder. 6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Flahs-, Werg- unD Spinnerei und Leinen-, baumwollenen

Aktien

Drucerei usw. fasern, Kartonagen. 142090.

7 A

O IIGA S

U R 1 /

3/9 1911. wied-Niedermendig. 6/4 1911. Geschäftsbetrieb: Brauerei.

26b.

»BEBE»

Schweizerische

T7

>

18/1 1911.

i, | Sochdorf (Schweiz, Kanton Luzern); Vertr.: C. Gronért, W. Berlin 8.W. 61. Geschäftsbetrieb: Milchprodukten. fterilisierte Mil<h und

L

6/4 1911. Fabrikation

andere Milchprodukte.

n-

Bülowstr. 52.-+-6/4 1911.

Geshäftsbetrieb,- Herstellung fosmetischer

n,

G. 11427.

Hanfgarn- Hanfgarn-Zwirnerei, Fabrik von Nähfäden und Hanfbindfäden, Bleicherei, Färberei, Appretur, Buchbinderei, Kartonagen Fabrikation, Waren: Garne und Zwirne, Gespinst-

V. 22991.

Brauerei der Brüdergemeine, Neu-

uerei. Waren: Bier, Malz. 142091. Sch. 14256.

Milchgesellschaft,

n | (Compagnie Laitiéère Suisse-Swifß Milk Co.), Pat.-Anwälte

Zimmermann und R. Heering,

und Vertrieb von Waren: Kindermehl, kondensierte Milch,

142092. S. 14275.

23/1 1911. „Felix -Schaeßke, Bochum i / Wesif.,

Artikel. Mund- und Zahn-

142093. Sh. 14276.

23/1 1911. Felix S Bülowstr. 52. 6/4 1911. Geschäftsbetrieb: Herstellung Waren : Wundwass er. 34.

fosmetisher Artikel.

142094. Sch. 14277.

M EPADSSI A V A Felix Schaeßke, Bochum i /Westf., 6/4 1911. Herstellung kosmetischer Artikel.

23/1 1911. Bülowstr. 52. Geschäftsbetrieb: Waren: Kopfwasser. 34.

1420953. S.414278.

23/1 1911. Bochum i / Westf, Bülowstr. 52. 6/4 1911. Geschäftsbetrieb: Herstellung fkosmetisher Artikel. Waren: Mund- und Zahn-Wasser. 38.

+{ 24/11

Felix Schaetke,

1910. Carl Jugenohl, { Antwerpen; Verir. : Justizrat Dr. Julius Stadtshha'gen, Berlin. 6/4°1911. 9 Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Zigarren und Zigaretten und anderen Tabakfabri- faten. Waren: Zigarren, Zigaretten und andere Tabakfabrikate.

9 142102.

OTTERWERK

12/8 1910. Gebrüder Berns, Höhscheid b/Solingen. 6/4 1911.

Geichäftsbetrieh: Stahlwarenfabrik. Waren: Eß- beste>e, Messer und Scheren.

210 G. 11636.

142105.

11.

L 75A

T R 1/7

_-— DU LINGE R

19/1 1911, Ludw. Guhrauer, Hamburg.

6/4 1911.

Fa.

kultur. Busencreme , präparate, Mundwasser, Haarfärbemittel.

34.

Waren: Seifenpulver, aus Seife, Soda -oder Stärke, Parfümerien, Toilett- mittel, Puß- und Polier-Mittel für Holz, Glas, Porzellan und Email, Rostschußmittel, Waschblau, Bimsstein, Quillaj rinde.

37.

A. G.,

Zement, Kalk, Zemenifkalf, Schornsteine.

38.

38.

B. 21039. |

142096. W. 12076.

E ——— (L L eiioaea P

A

F ——— e —AA | A ta L

E ————S

11/7 1910. Auna Wanke, Cöln, Obermar3pforten 24

6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Jnstitut für hygienische Körper Waren: Kosmetika und Parfümerien und zwar Hautcreme, Enthaarungspulver, Nagel Haarwasser und Haarpomade

142097. H. 21262,

Mingo

13/10 1910. Fa. Rud. Herrmann, Berlin. 6/4

1911,

Seifenfabrik und Parfümerie

Geschäftsbetrieb: r Soda und Stärke, Wäschemitte!

P. 8041,

142098.

27/7 1910. Portland - Zemeutwerke „Saale“ Granau b/Halle a./S. 6/4 1911. Geschäftsbetrieb: Portland-Zementfabrik. Waren transportable Häuser

142099.

Merci Mons1eur

1911

Baruch Raffe, Halle a/S. 64

3/9 1910. i Waren: Z108

Geschäftsbetrieb: Zigarettenfabrik.

retten.

K. 19864

142101.

KAFTANOS

1/2 1911. Carl Kaftan & Söhne, Kaldentir@

6/4 1911.

Geschäftsbetrieb: Fabrikation von Tabakfabrikate Waren: Tabakfabrikate.

142100.

Änderung in der Person des Juhabers. 26b 86531 P. 4897) _R.-A. v. 27. 91279 P. 5187 Ä 23. 95041 5182 15, , 104763 5826) 18. 190 , 132135 R) ua 15. 1910. Umgeschrieben am 15. 4. 1911 auf (ja) Palmose-Werke Aktiengesellschaft, Kehl a. 38 118979 (S. 9052) R.-A. v. 9. 7. 1909. 126853 (6. 9249) „y y 15,3, 1912 Umgeschrieben am 15. 4. 1911 auf Waldorf-Ast0 Company mit beschräukter Haftung, Cigare!! fabrik, Hamburg. : A 38 49103 (L. 3619) R.-A. v. 18. 6. t 72607 (3. 11223) v n 25. 10. 1E Umgeschrieben am 15. 4. 1911 auf D. Zellerm Cigarettenfabrik „Karmitri‘““ Gesellschast beschränkter Haftung, Berlin.

Mr

i

Ano

O

U

"

T4

Löschung. (H. 19078) R.-A. v. 127868 (9. 19079) /, " 129280 (S. 19080) (Jnhaber: Hanf & Joseph, Zigarre Gelöscht am 18. 4. 1911. _

Erneuerung der Anmeldung

Am 8. 2. 1911. 38 49103 (2. 3619).

Berliúüt, den 25. April 1911, Kaiserliches Patentamt.

38 126676

,

r d/

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Ultramarin. Waren:

st-| Waren: Toilettewasier, Kopfwasjer,

Wasser, Wundwasser, Zerstäuber-Parfüm.

Ultramarinblau in Pulver, Kugeln und Würfeln,

Hauß.

fasern, Kartonagen.

f : Verlag der Expedition (Heidrich) in7Berlin,

Dru> von P. Stankiewicz! Buchdruerei Berlin, 8W. 11, Bernburgerstraße 14.

R. 12739.

Deutscher

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 # 40 4. j Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Kerlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. Einzelue Üummern kosten 25 -.

M

32.

Jusertiouspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- | | }

|

| o j [S el | Juserate nimmt an:

| Deutschen Reichsanzeigers und Königl. Preußischen Staats- anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

zeile 30 -, einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 „4.

die Königlihe Expedition des

j l 56

i

M S,

Berlin, Mittwoch, |

1916.

Fuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c. Bekanntmachung, betreffend die Internationale Un fallversiche- rungs-Aktiengesellshaft in Wien. Bekanntmachung, betreffend die Einfuhr von Wiederkäuern, Schweinen und tierischen Erzeugnissen aus Belgien und den Niederlanden.

Erste Beilage: Uebersicht des auswärtigen Handels Deutschlands mit Getreide und Mehl in der Zeit vom 1. August 1910 bis 20. April 1911 und in derselben Zeit der beiden Vorjahre.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charafterverleihungen, Standeserhshungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die Ziehung der 5. Klasse der 924. Königlich preußischen Klassenlotterie.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Oberstleutnant z. D. Otto Boettcher, bisherigem Vorstande des Artilleriedepots in Brandenburg a. H., dem Oberstleutnant z. D. Richard Culemann, bisherigem Vor- siáande des Artilleriedepots in Cassel, dem Oberstleutnant, De Kot dorff zu ottenburg, bisherigem Vorstande des Artilleriedepots in * Berlin, dem Oberst- leutnant z. D. Franz Langhoff, bisherigem Vorstande des Artilleriedepots in Mainz, dem Oberstleutnant 3. D. Gustav Mahrenholz, bisherigem Vorstande des Artilleriedepots in Neisse, dem Oberstleutnant z. D. von Schrader zu Deutsch- Milmersdorf, bisherigem Vorstande des Artilleriedepots in Rendsburg, und dem Pfarrer, Superintendenten a. D. Ernst Moeller zu Langenweddingen im Kreise Wanzleben den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

den Oberlehrern a. D., Professoren Julius Altenburg zu Wernigerode, bisher in Brieg, Dr. Theodor Harmsen zu Altona, Dr. Oskar Keßler zu Breslau, Oskar Nießsche zu Görliß und Karl Peiper zu Breslau, bisher in Kreuzburg O.-Sc<hl., dem Realschullehrer Paul Gambke zu Glogau und dem Kirchenältesten, Gutsbesißer Richard Re>leben zu Langen- D im Kreise Wanzleben den Roten Adlerorden vierter

asse, dem Oberstleutnant z. D. von As muth, bisherigem Vor- stande des Artilleriedepots in Hannover, dem Oberrealschul- direktor Dr. Friedrih Franfenbah zu Liegniß und dem Oberlehrer a. D., Professor Karl Blasel zu Breslau, bisher in Glogau, den. Königlichen Kronenorden dritter Klasse, den Lehrern a. D. Karl Gerstenberg zu Breslau,

Heinrih Halama ebendaselbst, Hugo Pößsch zu Weißenfels und Detlev Westphal zu ‘Apenrade, dem Bahnhofsvorsteher a. D. Wilhelm Dahm zu Rheydt, bisher in Conz, Landkreis Trier, dem Bahnmeister erster Klasse a. D. Philipp Hopf zu Straßburg i. E., dem Oberbahnassistenten a. D. Ferdinand Andreas zu Dudweiler, bisher in Saarbrü>en, dem Kanzleisekretär Peter Neist zu Wiesbaden und dem Kirchen- ältesten, Rentner Franz Vorreyer zu Langenweddingen im Kreise Wanzleben den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, dem Kantor und Lehrer a. D. Wilhelm Hille zu Rauscha im Landkreise Görliß, bisher in Arnsdorf, dem Ersten Lehrer Friedrih Giebel zu Höhscheid im Landfreise Solingen, den Lehrern Theodor Jagiels ki zu Griffen im Landkreise Thorn und Johann Schmidt zu Eichfier im Kreise Deutsch-Krone, den Lehrern a. D. Johannes Ertner zu Breslau und Hermann Jent\< zu Deutsh-Paulsdorf im Landkreise Görliß den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, _ dem pensionierten Eisenbahnlokomotivführer Matthias Strauß zu Conz im Landkreise Trier, dem pensionierten Schleusenmeister Wilhelm Bense zu Heegermühle im Kreise Oberbarnim, dem Kirchenältesten und Kirchenkassenrendanten, Postverwalter a. D. Gustav Vinßelberg zu Fehrbellin im Kreise Osthavelland, dem bisherigen Tebereivorsteher Ernst Ullrich zu Marklissa im Kreise Lauban und dem Eisenbahn- gelbgießer Franz Faltinowski zu Schleusenau bei Bromberg das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie

dem Eisenbahnzugführer Albert Wirbel zu Charlotten- burg, den pensionierten Eisenbahnschaffnern Adam Petry zu Trier und Joseph Pfeffer zu Saarbrücken, dem pensionierten Eisenbahnpa>meister Johann Keller zu Saarbrü>en, den pensionierten Eisenbahnweichenstellern Johann Beer zu Neunkirchen im Kreise Ottweiler, Matthias Crames zu Metterih im Kreise Bitburg, Peter Eischhens zu Densborn im Kreise Prüm, Eligius Heinen zu Saarbrücken, Johann Lamberty zu Lissingen im Kreise Daun und Anton

Bahnwärter Jakob Thönn

dem pensionierten Stadtser

Berlin, dem Landstraßenwês se Geestemünde

sotten im Kreise Cochem,

rmann Lodemann zu helm Kihne zu Uthlede J e! liheren Waldbannwart Bartholomäus Bisinger Heiligenzimmern, Oberamt Haigerloch, dem Kirchendien tia raune, dem Maurer Andreas Hoffmeister, b Langenweddingen im Kreise Wanzleben, dem Schlossermeister Weinrich Schöneborn, dem Schlichtmeister August mpEr Den Pakermeister Wilhelm Herkendell, sämtlih zu Kew im Landkreise Essen, dem Schlossermeister Peter Mev au M.-Gladbach, dem Holz- hauermeister Karl Dinse zu N im Kreise Randow, dem Rohr- leger Wilhelm Köhler zuB n Gutsstatthalter Wilhelm Rohde zu Trebenow im ammin, dem Gutsförster Hermann Maimwald zu im Kreise Friedeberg, dem Gutsjäger Joseph S zu Schakanau im Kreise Tost-Gleiwiß, dem Gutsnach| Fohann Christ zu Damerow bei Wolfshagen im Kreise i, dem Gutsarbeiter Karl Piper zu Schönermark in ten Kreise, dem bisherigen Eisenbahnrottenarbeiter S <s zu Bous im Kreise Saarlouis und dem bis SHenbahnhilfsarbeiter Julius Weber zu St. Wendel das E Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät di den nachbenannten der ihnen verliehenen" zwar : E

des Königlich B

4

e

N Le

L Â s "A E f 3

e

Lin: 00

Sächsishen Hausordens der Wachfamkeit oder vom weißen Falken:

dem Lazarettverwaltungsunterinspektor Weide zu Gießen ; des Komturzeichens zweiter Klasse des Herzogli Anhaltishen Hausordens Albrechts des Bären:

dem Oberstleutnant z. D. Handt, Vorstand des Artillerie- depots in Wittenberg ;

der mit demselben Orden verbundenen goldenen Verdienstmedaille: dem Bezirksfeldwebel Dänike beim Landwehrbezirk Lim- burg a. L.;

ferner: des Kaiserlih Russishen St. Stanislausordens zweiter Klasse: dem Oberstleutnant von Eberhardt, Kommandeur der Unteroffiziershule in Potsdam; der dritten Klasse desselben Ordens: __ dem Oberleutnant von Borries bei derselben Unter- offizierschule; des Kaiserlich Russishen St. Annenordens dritter Klasse: _dem Hauptmann von Hanstein, Kompagnieführer bei derselben Ünteroffizierschule ;

der vierten Klasse des selben Ordens:

dem Obermusikmeister Löber im FJnfanterieregiment Kaiser Wilhelm (2. Großherzoglich Hessishen) Nr. 116, dem Obermusikmeister Schleifer im Jnfanterieleib- regiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessischen) Nr. 117, _dem Obermusikmeister Pagel im 5. Großherzoglich Hessischen Jnfanterieregiment Nr. 168 und dem Musikmeister Rösel im Junfanterieregiment Prinz Carl (4. Großherzoglich Hessischen) Nr. 118; der Kaiserlih Russishen goldenen Medaille für Eifer am Bande des St. Annenordens: _ den Feldwebeln Kittler und Thamer bei der Unter- offiziershule in Potsdam; der Kaiserlich Russischen kleinen goldenen Medaille: den Wachtmeistern Stoberna>, Neumann, Severin, Nikolaus und Krüger, den Vizewachtmeistern Shüß und Muchow, den Sergeanten Sfkals ki und Kranepuhl, sämtli<h im Kürassierregiment Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Brandenburgischen) Nr. 6;

der Kaiserlich Nussischen silbernen Medaille für

Eifer am Bande des St. Stanislausordens:

den Vizefeldwebeln Bradtmöller, Seßermann, Theisen und Dorow,

den Gefreiten Nordt, Burich und Kaczor,

sämtli bei der Unteroffizierschule in Potsdam, dem Sergeanten Baumgarten im Füsilierregiment von

Alkenings,

Meyer zu Mürlenba<h im Kreise Prüm, dem pensionierten

Gersdorff (Kurhessishen) Nr. 80;

des silbernen Verdienstkreuzes dés Großherzoglich

des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich Schwedischen Schwertordens:

dem Generalmajor von Alten, Chef des Mitlitär- reitinstituts ; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Rittmeister Witt, Lehrer am Militärreitinstitut; sowie des Komturkreuzes mit dem Stern des Königlich Spanischen Ordens Jsabellas der Katholischen:

in Oa von der Schulenburg, Kom- mandeur des Gardedragonerregiments (1. Großherzoglich Hessi- hen) Nr. 23. ßherzoglih Hessi

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur An- Legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar:

der ersten Klasse des Königlich Bayerischen Verdienst- ordens vom heiligen Michael:

dem Hofmarschall Seiner Königlichen Hoheit des Fürsten

von Hohenzollern, Kammerherrn Freiherrn von Wangenheim;

der Königlich Sächsischen silbernen Friedrich August-

Medaille: ¿d dem Garderobier Shwindenhammer vom Hofsta I doheit des Prinzen Eitel-Friedrich - vo1 fee.Klasse de: E E E ; L as E bem Dost Baden Dove ver Frau ¡FUrslint Leopold von Hohenzollern, Kammerherrn Grafen von Sbee: der mit dem Großherzoglich Oldenburgischen Haus- und Verdienstorden des Herzogs Peter Friedrich Ludwig verbundenen goldenen Medaille:

1 Dem Schatullsekretär Wergin vom Hofstaat Seiner König- lichen Hoheit des Prinzen Eitel-Friedrih von Preußen; i; der mit demselben Orden verbundenen silbernen Medaille:

dem Gärtner Kiekheben von demselben Hofstaat;

der mit demselben Orden verbundenen bronzenen Medaille: den Hausdienern Weyer und Keichel, dem Chauffeur Paulsen, dem Reitkneht Steinbacher und dem Kutscher Kuhn, sämtlich von demselben Hofstaat;

des neben dem Herzoglich Braunschweigischen Orden Heinrichs des Löwen E Ehrenzeichens in S ilber: dem Lakai Mehring vom Hofstaat Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrih Heinrih von Preußen; des Fürstlih Walde>kschen Verdienstkreuzes zweiter Klasse: dem Kammerherrn von Wißleben; dem Fürstlih Reußischen Ehrenkreuz ange- \hlossenen Verdienstmedaille zweiter Klasse: _dem Leibjäger Schröder vom Hofstaat Seiner König- lichen Hoheit des Prinzen Friedrih Heinrich von Preußen ; ferner: des Großkreuzes des Königlich Belgischen Ordens Leopolds 1I.:

_dem Hofmarschall Jhrer Königlichen Hoheit der Frau Fürstin Leopold von Hohenzollern, Kammerherrn Grafen von Spee und

dem Hofmarschall Seiner Königlichen Hoheit des Fürsten von Hohenzollern, Kammerherrn Freiherrn von Wangen heim.

der

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Vorsteher der Börsenabteilung des Kontors der Reichshauptbank für Wertpapiere, Rechnungsrat Hildebrand sowie dem Geheimen Archivar und Vorsteher des Kontors für verschlossene Depots der Neichshauptbänk, Rechnungsrat Groß, beide in Berlin, den Charakter als Geheimer Rechnungs-

rat und : dem Ersten Vorstandsbeamten der Neichsbankstelle in den Charakter als

Siegen, Bankassessor Alfred Müller Bankdirektor mit dem Range eines Rates vierter Klasse zu verleihen,

R S t