1911 / 100 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Art, zu guter Lektüre, zu einer Jugendgesegebung na< englischem manenorts größeren Umfang erreichen. Ueber ortsweise, oft erheb- Diese Forderungen sind \<hon vielfach aufgestellt, liche Schädigung der Saaten dur< Feldmäuse wird fast aus allen

richter in Neuwied den Gerichtsassessor Dr. Thanisch i ufolge, mit, daß di j : L » À ani s< in Trier L ee 1 ie marokkanischen > : E N A P Vormittag den Bu Regreg (becsheiiten batten unk bt am | der englischen, der belgischen und d i n Gerichtsassessor Mex in Arys zum Amtsrichter in E phritg d dey E eue folgen solle. Der Miki E S getroffen worden I Regierun hoben, daß r gegen dos g t eblieben ist , er General M oini | R ung zwishen d 5rdli E renzregulie- ‘93 11, gegen den von 1908 jedo< um 4, hi1 zurüdgeblieben ist. ; 4 Moinier den Oberbefehl über f / em nördlichen Rhodesien, dem u 4 Lid d (Nach der „Stat. Korr. *) jahres der Mädchen“. Auf vielen dieser Gebiete sind in neuerer Zeit Klee. Rotklee und Luzerne haben ¿war gut überwintert und h au schon erfreulihe und erfolgverheißende Anfänge einer praktischen | Ende März \<on kräftig angetrieben, do< wurde die weitere Ent- lihe Kälte gehemmt und ein-

R Wie das „Reutersche u d ] rshe Bureau“ erfährt, sind zwischen | der gesamten besto>ten Rebflähe den Staatsdurhschnitt derart ge-

Insterburg, sämtliche Truppen behalte. reistaat und Portugiesis<-Westafrika. Die A T M > a. ie r 5 Le beiten Dur(führung gemacht, es bleibt aber no< unendlich viel zu tun, und | wi>lung dur< die folgende ungewöhn dieser Nichtung können ni<t oft | jähriger Klee stellenweise erheblih ges<ädigt. Ueberdies weisen Rotflee

r en zum a : Z it .

Amtsrichter in Saalfeld O.-Pr »j Na 7 E. den Gerichtsassessor Wudi>e i ; i ; Türkei. in Qeauberia htsassessor Wudicke in Danzig zum Amtsrichter Die Regierung hat der Kammer einen Ges i j den Gerichtsassessor Dr. Nosanes i : treffend die Kosten des auf Rehnung der N ejeßentwurf, be- gm Maler- und Anstreihergewerbe von Viersen haben, h i richter in Senftenber . anes in Berlin zum Amts- führenden Baues der ersten Str f egierung durchzu- l j2 die „Köln. Ztg.“ meldet, gemeinsame Verhandlungen, die unter werden. Deshalb kann man die vorliegende Schrift dankbar be- Î den Gerich R e he is Samsun-Siwas, vorgelegt Stre>e der Bahnlinie Parlamentarische Nachrichten. dem Vorsitz des Bürgermeisters Stern stattfanden, dazu geführt, daß | grüßen, umsomehr als sie von einer Herzenswärme dur{drungen ist, die | Karpathenländern, erfolgen müssen. Gia & Zet sassessor A ye in Flensburg zum Amtsrichter in Mat Meldun Ha a S Bei der Ersa ; j au für Viersen ein Lohntarif eingeführt wird. Danach werden alle | au< den gleihgültigen Leser für die wichtige Frage der Jugend- Wiesen. Die Anfang April {on ziemlich vorgeschrittene Vege- Mes 8 marn, _ : ragende Malisfor gen des XD; T. B.“ haben neun hervor- | Abgeor dnet wahl eines Mitglieds des Hauses d bisher gezahlten Löhne um 3 S die Stunde erhöht. E fürsorge gewinnen dürfte. Bei aller Anerkennung kann aber nicht tation wurde dur das Frost- und Scneewetter gehemmt, und fonnte Ü n Gerichtsassessor Rudolf Meier in Sonderb aufhalt ‘enführer, die sih zur Zeit in Mont s en, die am 27. d. M. in den Krei & er Ueber Lohnstreitigkeiten und Einstellung ibres Betriebes teilt die | versdwiegen werden, daß der Verfasser das Problem etwas äußerlih | si auf höher gelegenen Wiesen die Grasgnarbe nur sehr mangelhaft Amtsrichter in Schenefeld und SOndervurg zum 1 n en, an den Sultan eine Depesche gerichtet in Ver fie ün Wuinbii Goldap und Darkehmen im Een Stallyu- Norddeut e Fute-Spinnerei und Weberei in Ostriy | auffaßt, und daß daher au<h seine im übrigen sehr dankfens8werten besto>en. __ den Gerichtsassessor Koffka in Berlin z & é emütigster Weise um Verzeihung und um ied sie ihn umbinnen stattfand, wurden, wie „W, T K P ermgibezirk dem -W. T. B.“ folgendes mit: Am Mittwoch früh legten zahlreiche Vorsläge den Kampf gegen die Jugendverderbnis vornehmlih mit Die Weiden zeigen dieselben Vegetationsverhältnisse wie die bei der Staatsanwaltschaft des Landgeri As Staatsanwalt in seine Staaten bitten, wo jie stets getreue Ee berichtet, insgesamt 356 Stimmen abgegeben. aus Goldap Spinnereiarbeiterinnen infolge Lohnstreitigkeiten die Arbeit | äußerlihen Mitteln anraten. Frishes Wandern, gesunder Sport sind | Wiesen. Die meisten Älpweiden und teilweise au die Gebirgsweiden ernennen. 7 Landgerichts ITT in Berlin zu Untertanen zu sein versprehen. Ein ähnlich Bit gehorsame Gutsbesißer Jan y -Niederwiz (k gegeben. Davon erhielt ‘or. Sie forderten Lobnerhöhung, Festseßung eines Lohntarifs sicher überaus hoh anzushlagende Hilfsmittel gegen das Uebel, das | in den Sudeten- und Karpathenländern sind no< unter Schnee, und von den orthodoren Führern der Aus iches Bittgesuch wurde | Büttler-Eydtkuhnen (liberal) 11 S on.) 345 und Landwirt und Einführung von Lohnbüchern. Der Ausforderung der Direktion, | zum großen Teil aus den ungünstigen Bedingungen der äußeren | ist in diesen Lagen die Vegetation erst im Erwachen. ———— abgeschi>t. S uswanderer an den Sultan | gewählt. i Stimmen. Ersterer ist mithin unter Zusicherung teilweiser Erfüllung threr Forderungen, die Arbeit Umwelt entstanden ist. Daß seine Quellen aber au< aus der Gerste und Hafer. Die Frühjahrébestellung mußte zufolge Seine Majestät der König- haben All y Jm Wilajet Janina sind etwa 600 Gri h wieder auf zaneiten, S e nicht QIDe gen, E sab sh Nee geistigen i; Lan s e E s vas ; Tite E. einge rezenen N Gen Weren: N ms, Aus- L i Q eranädiast z U e S C riechen aus eil die Weberei von Der pinnerei abhängig ilt, gezwungen, en | pte es sogenannten »„- ilieu“ Paz vie ma erialistis<he | nahme der Südländer in Gebirgêgegenden erst im Zuge und konnte Der Frau Hedwig Branco, geb. Aera Ra tiiet griechischen Orten, wo fie bisher als baa O resamten Betrieb einzustellen. Am Mittwochabend verhandelte die Mesltauffassung, die tiefe Erschütterung aller ethishen und | an manchen Orten no< nit e werben. Infolge der niedrigen der Firma J. Groschkus in Berlin, das Prädikat i nhaberin E waren, eingetroffen, um Banden zu bilden, und bia Betriebsleitung mit einem Arbeiteraus\{uß, wobei eine Vereinbarung religiösen Werte und der Ausdru>, den diese s{wankende, fraft- | Temperaturen sind zeitige Saaten meist nur \pärlih aufgegangen und lichen Hoflieferantin zu verleihen / ikat einer König- ftellen Zusam ns mit den Truppen gehabt Die Ein es Statistik und Volkswirtschaft. dahin erzielt e, os E Ag r cines Lohntaria O Ein- e O Felbitsüdhtige Gefe N feuvoto aus ett den Seug en via eon eere Doe n den Spitzen E gelb geworden. s l üste gegenü } norud)S- ; / cihrung von Lohnbüchern [ür die Spinnereiarbeiter und Arbei erinnen | für die Massen bearbeiteten P|eu owissen|> und einer verzerrien ais. Der beuer verspätete Anbau ift bis je t selbst in _ den S Grenze im Wilajet Sintina E der griechischen Der Weinmostertrag in Preußen im Jahre 1910 i Betrieb am Donnerstag früh zu den alten Dae voll | Kunst findet, mit Schuld tragen, steht außer Frage. Dieser wichtigen | Südländern no< nicht abgeschloffen, in niedrigen E en von Süd- : Wie ferner gemeldet wird, haben T A ) beseßt worden. Nach den Ergebnissen der Anbauermittl E wieder aufgenommen wurde. Der Gesamtbetrieb hat alo nur dret- | Ursache der beklagten Erscheinung ist in der Schrift zu wenig Aufmerk- fteiermark und Krain erst begonnen worden und im übrigen no< ganz Justizministeriumm. in der Umgebung von Puta d b starke Arnautenscharen O in den preußischen Ortschaften 20 109 ha R bom Juni 1910 viertel Tag stillgestanden. Die Fabrik beschäftigt 850 Arbeiter. samkeit g Wenn man aber au< von diesem Mangel dur<zuführen. . Der Rechtsanwalt, Justizrat Louis Sali i: angegriffen, sind aber in Sin Fäll Tuzi Militärabteilungen E denen Ls ha besto>t waren, und har Sand vorhanden, : Nad zweitägiger Dauer ist, wie, der „Voss. Ztg.“ telegraphiert des Büchleins absieht, so lasen si Forderungen, die in das gesamte _Das Legen der Kartoffeln ist bisher bloß in den Südländern ist zum Notar für den B E Salinger in Oppeln | großen Verlusten zurü 1 Fällen dur Artillerie unter | Ert mit rotem Gewächs; die übrigen 2877 h 299 mil weißem wind, der Arbeiterausstand in der Spinnerei von Falt is Erben MWirtschaftsleben der Gegenwart tief einshneiden, wie die der Uus- arößtenteil8s beendet, während in Südsteiermark, Krain und Südtirol Dein mit Anmel _ Bezirk des Oberlandesgerichts zu d geworfen worden. aben Auf die einzelnen Regierungsbezirk a sianden nicht im in Trautenau (vgl. Nr. 99 d. Bl.) gestern beendet worden. Die | scaltung der Frauen- und Mädchenarbeit aus den Fabriken, leiht | jowie in wärmeren Lagen von Böhmen und Mähren der Anbau nur Got Nacbia nwerung seines Amtssißes in Oppeln Serbi Flächen, wie folgt: zirle verteilen si diese itreifenden und die übrigen Arbeiter haben die Arbeit ohne Lohn- | stellen. Gewiß sind sie „ein Ziel aufs innigste zu wünschen“. Die teilweise zum Abschluß gebraht wurde. An den in den Südländern Bezirk B J ectaanvaii Vogt in Husum zum Notar ‘für de Gest eee A8 ; erbien. Hektar Nebl zugeständnisse wiederaufgenommen. e Forderung ist von Menscenfreunden oft erhoben, und der Verfasser | im März gelegten Früb artofeln entwid>eln sich bereits Blätter. eztrl Des Oberlandesgerichts zu Kiel, mit Anweis rei n estern ist ein Regierungskommuniqué S E Regierungsbezirk ——————— S and Aus Kopenhagen wird dem .W. T. B.“ gemeldet: _Zwischen ätte fi ein großes Verdienst erworben, wenn er einen Weg hâtte Zuckerrüben. Der dur Frostwetter verzögerte Anbau ist Amtssizes in Husum, und d , isung seines worden, das „2D; T. Y.“ zufolge lautet: veröffentlicht zir über- besto>t mit nicht it dem Arbeitgeberverein und den Fahverbänden ist gestern | angeben fönnen, wie jenes zu erreichen sei. Diese Ausstellungen sollen | derzeit in den Niederungen von Niederösterreih, Südböhmen und . der Gerichtsassessor Pröbster in Düsseldorf f Der österreiish-unggrische Geschäftsträ er F ib haupt weißem rotem Ertra is abend ein Uebereinkommen erzielt worden, nach dem die für beute | die Vorzüge der Sthrift aber nicht verkleinern. Das Büchlein ist Südmähren in vollem Gange. Fn Stlesien und in den Karpathen- für den Bezirk des Oberlandesgerichts DU)jeidorf zum Notar | mate dem Minister des Aeußern die Mitteil reiberr bon Haymerle Potsdam Gewächs ge angeseßten Aussperrungen zurü>gezogen und die bereits be- durchaus geeignet, weite Kreise auf die roße, unserer Jugend drohende | ländern war die Bestellung der Rübenfelder bisher nur in einzelnen 8gerihts in Düsseldorf, mit An- und König Franz Joseph auf Grund ; 14 daß der Kaiser nat 2 28 E 14 A stehenden Aussperrungen pätestens am 4. Mai aufgehoben werden Gefahr hinzuweisen und se zur Abwehr anzuregen. Orten möglich. rztlicher Natschläge seine N l L O20 170 141 18 sollen, falls vor dem 1. Mai mit den nicht organisierten Maurern Das Maibeft der von Richard Fleischer berau8gegebenen Hopfen hat gut überwintert und sind die Pflanzen gesund ge- e erden sollte. (Vgl. Nr. 89 | „Deutschen Revue“ (Deutsche Verlagsanstalt in Stuttgart und | blieben. Mit dem Aufde>ken und dem Scnitte der Stöcke wurde in Friedri< Noa>: Böhmen Ende März begonnen, do< mußten diese Arbeiten wegen der

Dispositionen bezügli c n bezüglih des Aufe Le Fa l of ; E | inisterium f Stn Gul EL r mt Mine G Le R Pa: 2 B Q f eid Hlemputx n dne Einigras al ¿Deut fen VeLu° 6 4) bat folgenden Inbalt inisterium für Hande vest zu meiden ‘und um möglihst viel i ufenthalt in e L 7: 459 d. Bl.) Leipzig; vierteljährli M) hat folgenden Inhalt: l Ga Ale ha : N Gewerbe. S. M Gadal verbleiben E e eóbal h frisGen Gd. E S 250 136 E us Ge Dn Ae pat Arttencüfiunc Maltzahy, N ver inzwischen eingetretenen Frôste bis vor furzer Zeit R werden. E zlisten 3 Landesaew N eine erle A6 Q Time Matefttt cent b ie ì 7 O 5 E x a. D.: Die deutsch-englischen Flottenrustungen als ein Produftt der (Wiener Zeitung. is der Titel Kanzleisekretär verliehen Sat in Berlin | Königs von E und Königliche Majeftät SOUERgE, den Besuch ves Sant d 36 96 _1 2 ohlfahrtspslege bistoris®en Srhoiälang ad tv En E eategio: Geh: Ober- Wiener Zeitung.) Majestät dem Kaiser und König Seins E sestgesegt und Seiner Foblent E 3875 2934 63 878 2; Aus - Antas ibres 12% jährigen , Bestehens hat, die Firma | medizinalrat Prof. Dr. Ehrlich (Frankfurt a. M.): Aus chemotheras E aiitWer Dhertteddlelt pnterees LA beiden Staaten f hr willkommen E Rucksicht auf die Cöln A E 6966 952 1341 Bieweg n Sohn n Br e ub der Jnvalidenfasse peutischem Gebiet; Heinris) ves Poschinger: Aus Ci afiyris dunkelsten Saatenstand und Anbauflächen in Anatolien. 99 Herbites bt es dieser Besuch trogdem no ‘imi Lauf g Trier . 4339 4368 e 20 der Firma 90 000 4 überwiesen. B (SA uß); S D 2 ip it onish-assyrische Tempel Der Kaiserliche Generalkonsul in Kon stantinopel berichtet E aen B Laufe dieses Aache 9 365 4 47 V und Tempelkulte; Prof. Vr. von <ulte: Das Bündnis des ; M - 9 E t Mi R Bet der Entgegennahme diefer E 2 L Zentrums und der Konservativen: Feldmarschalleutnank von unterm 18. d. M.: In ganz Anatolien waren die Witterungsver hält- Wannish: Ueber Millionenheere ; Arthur Ponsonby, Mitglied nisse im Herbst v. J. günstig und_ blieben es au< im Winter, b18 j S E ‘land: Gerhard Mitte Januar ein äußert \itrenger Frost einseßte Die lang- Periode 7 Bauern für die Aussaat nicht

weisung des Amtssizes in Elberfeld, ernannt worden.

«

anlagung beteiligten Behö S ens Dre Behörden sind Mitglied axonen und 100 z zent J S Mitglieder der Landes- ‘17; E 00 000 Kronen Mi ( ( zentralstellen, Beamte der Veranlagungs- und Oberbebüedes bewilligt. Die Forderun von einer N r Tiennaterial der Mosel einshließli<h der S s en, | Kiellegung eines fünfte n Kronen für die | 10) das Lahngebiet, 11) di Saar und Ruwer, 9) das Ahrgebi damit für eine unendlihe Reihe analytis<er Funktionen, die für ein N ( , 11) die Kreise Langensalza, Erfurt (Land), S A6 negebenes Gebie ) en, M L felbst L Tei

Landräte sowie Kreisaus\chußsekretä ; = 2 ie Kreisausshußsekretäre, Bür if ; S R tr E , Stadträte und Stadtsekretäre erschienen. E E 43 Stimmen abgelehnt E POETICNNES ist mit 78 gegen | bausen, Obertaunus und Düren, in d L t definiert sind, eine Grenze vorhan D Plenar- : bau getrieben wird. In dem N noch vereinzelt Wein- ine in diesem Gebiet reguläre analytis<e Funktion ist. keine Ortschaften mit iniubeltaus auge tete 10 (Lahngebiet) waren In der an demselben Tage unter dem Vorsitz ihres stellvertretenden Tabellarishe Uebe sicht s 20 ha Weinland vorhanden, Sekretars Herrn C onze abgehaltenen Sißung der vhilosophis<- / s S

Zum Pfarrer der deuts is Dundee, Aberdeen und Pe jen evangelischen Gemeinden in | Mitteilung bat der Minis ? 9 Rerth (S rT tit a G Viinister des Aeußern L ) ; “R g - 3 Gerhard Deutschmann He A ee A E Lebe K Fn ad A Pes A E L a Mes ka E Ea A He Wert wird dem Erlasse des s idé Kunst und Wissenschaft. des englishen Unterhauses: Deutshland und England; S E aer ( TO en, sow - r ' E S G L . Zul 07419 e pre A V Le e 8= s ; a L Z L L: 5 Des j L 1 S } C 5 i F 8 E r, x ç des Köntgs von Serbien A E t die Vertagung des Besuchs Ortsvorstände mit einer im G den Aut künften der Die physifalisG-mathematisde Klasse der Königlichen | Ritter (Heidelberg): Altersbriefe Ludwig von Gerlahs, Ungedru>te dgs ratl Lay E ed fes da die Cinholun Besuche mit vollem Rechte gute Resultat iz Joseph, von welchem mindestens 20 ha bere<net. Im Berichts; nden NRebfläche von je Akademie der Wissenschaften hielt am 20. d. M. unter dem | Briefe des Präsidenten E. L. von Gerla< an Adolf von Thadden | der voriähri O Sbalidh ichen Ernte di s 7 seitigen Beziehungen ter beiden Prragbieds e in bezug auf die gegen- Ortschaften 238 mit 15 098 ha oder 88 sjahre gab es an solchen Vorsitz ihres Sekretars Herrn Waldeyet eine Sigzung, in der Herr und Moriß von Blankenburg (Fortsebung) Graf Paraty, Gesandter San N I Wige is An! us Ls t SRE Nichßfkamkliche insbesondere über die Ursache, die diese L wurden, wie au besto>ten Rebfläde. Für die Berehnun in HUNDeTT der ganzen Munk: Weiteres zur Anatomie und Phystatagas an der | a. D.: Don Miguel von Braganza. Nach Wiener Erinnerungen ; Felda ut Fr die de eraus onten orft at i Nar S Se Hierbei gab der Minister dem Sitten Wis Bund hervorgerufen hat. [itern und seines Wertes für die übri i io E E nah Hekto- Großhirnrinde las. Wie bei der frühereu Untersu<hung am Conrad Bornhak : Die Reform des preußischen Herrenbau!es. Eine E Und Mi) it éberall rectzeiti i aud Elubeub des DentfG i: Kaiserliche und Königliche Majestät sih E bal u daß Seine Verbältnisse angenommen, wie sie E für Pag mea s lind dieselben Hinterbauptslappen, wurden jeßt am Stirnscheitellappen die Be- | Denkschrift aus der Zeit der Blopolitik ; Ludwig von Löw: Die MWinterw Atets i Ende Jeführt Wetbeti Plat dessen ift Le Lehánte es Reich. Gesundheit erfreuen möge. glihst bald wieder der vollen gestellt baben. jene 88 Hundertteile heraus- ziehungen bebandelt, in denen die anatomischen Areae der Großhirn- Gefahren des Automobils_ und ihre Bekämpsung; Sigmund Münz: Flächenraum N vielen Ge enden Thitee ads 68 Goriabres erbebli< Preußen. Berlin, 28 i AOIE son in den beiden Vorjahren, ist auch 19 i rinde zu den physiologischen Sinnessphären stehen. Die An- Begegnungen mit griehis<hen Staat8männern. Aufzeichnungen über O ragtgeblieben. lia ctarke ¡wei Monate anhaltende Frost hat den Ges : A8, APLril. A Norwegen. ni<t na< Regierungsbezirken, C aieden tio G O die Berehnung nahme eines besonderen , motorishen Rindengebietes neben den | grie<is<e Frübling8tage ; Berichte aus allen Wissenschaften. Klima- Saaten nicht “es<adet, beo die ganze Zeit dur eine dichte Sébnée- estern vormittag haben die vom Reichs\chaßz __DOaS Storthing hat gestern S Gewächse annähernd gleiche Art aufweise Als ieten erfolgt, deren Sinnesfphären wurde widerlegt und die Rinde des Gyrus | tologie: Prof. Dr. O. Loew (München) : Tropenhize. Literarische | fe e 8 E Mi Etnt tt milderer Witte S Y saliein Doe eage über die Z U G e R 500 000 Kronen als erste Rate für E fert T. B.“ meldet, Poser find angesehen worden: 1) die Mea Weinbau- cene anterior als der Fühlsphäre zugebörig, erwie Herr | Berichte. Eingesandte Neuigkeiten des Büchermarktes. Mitte Mrs it eifrig M ee Eribioiraaussact begonnéi worben, ren n< annähe D ili : go u 10 > en 2or sen und Liegnitz, Nogi R Sbezirte Frankf ><hottfky legte eine andlung des Professors G. dara - 2 y L A O L U 4 / Bie Talan E Teilnehmer aus den versGiaien “ur M Kronen zur Fortseßung des Baues eines Pg, Cebenwerda, Speinis, Wittubee ite Potédam und die Kreise R CoBbrv D E U V M E E Canvati A dur die man den Minderertrag_ der Herbstaus|aat einigermaßen wett- gefunden haben. Seitens der bei der Ver- ellegung eines dritten und vierten Unterseebotes, n und | und Unstrutgebiet, 4) das enberg und Delißsh, 3) das Saale Göttingen vor: Beiträge zur Konvergenz vor Funktionen- Land- und Forftwirtschaft. zumachen hofft. Die Frübhjahrssaat ist bisher vom Wetter dur<aus Ver- | Kronen für K nterjeebotes, 200 000 | Rheingebiet außer ves Rb Maingebiet, 5) der Rheingau, 6) Sas le Es wird ein a Ideengebiet bats ‘Picardschen Theorems G eri A begünstigt gewesen. Cin Ürteil über den Ausfall der diesjährigen )eingau, 7) das Nahegebiet, 8) das Gebiet gehöriger Sayÿ aufgestellt über die Bedingungen, welche nötig sind, über den Stand der Feldfrüchte Klees<hläge Wiesen Ernte ist zurzeit od, zuwarten E WEITEHE: WETIIAN, „DOE den in Oesterreich Um Mitte April 1911. Im einzelnen ist no< folgendes zu bemerken : An der Linie sißzungss\c M NRi Aa G - Df 5 Q A L E Fsmit—Esfi _Schehir—Angora beträgt die Saatfläche in den meisten gssaal des Reichstags stattfindenden Vorträge wurden Ameri (Zusammengestellt im K. K. A>erbauministerium.) Diflrikten nur die Hilfte bis drei Viertel, in der Gegend von Kesfkinc- / merifa. WESEAIE Kiee Sie fle ben E Maden logar u ein Fünftel derjerEgen des M Nur in f ! en Staat ermittelten Durbschnittszif En E T Ler L ai Ea 0 i e wenigen Gegenden, wie denen bei Tshangri und Dozgad, onnte die r<s{<nittsziffern aus- historishen Kla)]e las Herr von Wilamow is Moellen Qlassifikation des Standes der Teldfrü Herbstaussaat re<tzeitig zu Ende geführt werden. Klaî} n Feldfrüchte, Tel g zu Gnde gesun! L i An der Linie Esfi—Schehir—Konia hat der Gi S Roe ie Saat-

D Me uf T e0_D. D. zufolge von d f Lis -Racholchatamis Fi dem Unterstaatssekretär N i c nts Kük ebe är | Nach einer v W. T i ' le N sah: nis Rin mit dem Hinweis darauf | El!Teo_ ifi hut Matt enñtillsar verbreiteten Meldung aus helfen mußten. ori A e : C G cróftnet, daß die Veransialtung dies ‘Vot U pie Einl | und AuffiändliGen u l tand zwischen Bundestruppen | 5 Der in dieser Weise erre>nete Gewi dorf! über die Wespen des Aristophanes. Was die Kon- @leeshläge, Wiesen und Weiden ! lösung ciner von em Reichsschags rei SeelGten Zusins bes 4 wodbR i m weitere fünf Tage verlängert A A 17 232 ha stellt si< t R, Pen besto>ten ;eption und Ausgestaltung anlangt, wurde A E von dem, | Kleeshläge, Wiesen und Weiden?) wetters im Januar anscheinend weniger störend gewirkt 28 : S | | andes von ‘ha felt fi auf 263 107 hl Most im Wi eption U spen lehren, die Tätigkeit des Aristophanes in En Ee E Lob: | bie für cine.b ing 1 eihstage in Aussicht gestell F D on 21 940795 #4, wovon 255 993 1 v hl Molt im Werte was die LVe! euren, g anês ne : | | E en I ften fleiner als Vorjah ährend z DOdbtas Elcbücaerine bes Gei gestellt Eine Drahtmeldung aus N z L weiten, 7114 hl 1 und 21 500 563 4 auf sten Fab erfolat. D wurde gezeigt, daß die Komödie Länder | | | fläche ist nur in einigen Vistri ten fleiner als im Vorjahre, wahren e, fe c flbge Etne idstage in Aussicht gest A e 4 Aus tali Gat reti : eißen, 21 und 440 232 #4 auf de )0 563 auf den eisten Jahren berfotgk. ann wurde gezeigt, daß, Ot | | | | sie sonst die gleiche, in der Gegend von Bey-Schehir und besonders 1 des Wirtschaftslebens A 1e uelle zufolge, daß nah 2 ) meldet, obiger | Hektar brate als chnittli O E atialien, as it L aen onstrebt , an ih die» Endet N - E RET : due ge C des Geseges und eine | Qu L s m Ma c rie ( r te also dur<s{nittlih 15,3 hl im W en. Vas weder in der Handlung _! er Charalterzeiwnung : und Landesteile | on Ak-Scheh ß Bei Bey-Scheh d Yi [äßt M EURS lee Sein s prechende An- | (Sinaloa) 9 K eldungen Mazatl oder 83,4 ; c 10 9,3 hl im Werte von 1273 s i; reb <t die Einheit des | von ebir sogar größer ist. Bei Bey-Schehir und & iyren läß | | Wirtschaftslebens : Sina A Aufständische ) ( g Vtaz an 53,4 k für das Hektolite D c, Le T pon 1273 beit und Konsequenz anitredbt , auch mit Le X1InHel ev | R D Cut c R in er! wendung er Bestimmungen S ie di Aodei Alddanct Sl uon Urs n eingeschlossen sei, di 1409 Ge er. Der weiße Wein lieferte 16 ho tos fosthzlt+ eine Sz Meiyen spielt im Haus ; allerdings der Stand der Opiumfelder zu wünschen übrig. E Mee E B zu tragen. Alsdann Stadt die Vasserzufuhr abgeschnitten N H L die ens eilidein Kie His it B 2 Bi oder 223 g E Delolite L erg pater Ds B D eeiniluns p ArA « E | | | 6 “g M S de te An ee De Garn s G SEONS jo V S am J î î S . 0 î T5 ea S +5 H r c l i î ot c s Ls s Pams , E A ; E P E Ö Forts x | T | f y io Saat 0 r D/ Ö als 1 <0 ahre waren hal 6s Gesehes, dem fic a Nachmittag die B eeeRine A mil Grant beiddlen N wes Ss die Aufständischen n Zusammenstellung läßt "R L L Die nach- über die Séolien hinaus die Ueberligserung gere<tferligt. | ie T Caefarea 5 ved Ne Stbebir Slitr der ‘des Vorjahres e Mp ane dle Darfielung ing | mit Granaten bescho| A der uf die vereinten Vorstellungen in den einzelnen Weinbaugebieten gestalten. sich tiefe Verbältnisse r zurüdbleibt. ) O ar Teils Glan is Larm zu begegnen, | gega sein. h chi "Aufständischen | Bl : s iu anschlof n Am Freitag sollen die formellen Vorschriften des Een 1 sein. Züge verkehren nicht, da die Aufständische See | Weinbau- Bude j Ertrag Wert Die Galerie Eduard Schulte bringt in threr Maiausstellung | Salzbur G s die -Ausführungavorschriften sowis elite Ra S en verbrannt haben. F ichen die gebiet Bache überhaupt eines Hek eines cine Sonderausstellung der Künstlergruppe „Wle Hessen“. Ferner | S 15 d e ¿edo ie T e des Vorschriften des es Hektars : R ( B M Steiermark e n : Musführungsvorfcriften sowie eine zte s O h] i } Hektoliters mehrere Werke von. A. Barbier-Paris, Theodor Bobnenberger-München, Kärnten ellte Fragen durgesprochen werden. Die große 2 ern ge- j E fien. Mostertrag an Weiß- und R 1M M Professor Hans Christiansen-Paris, Marx Friz-Wübben, Marguerite | Frai n Naa, Ls erve Me „große Anzahl der Jn der gestrigen Sizung des persischen P Eo R e Rotwein zusammen. Fruchard-Boulogne, Hans von Lgesch-Dresden, Arthur Ludw. Raßka- Moi s bereits sdniftlic) gese n gen ‘läßt bag fe bat na der Beendigung der Lcsten Lesung doe V Parlaments 109,3 249 271 474 194 46,8 Berlin, Paul von Ravenstein-Karlsruhe, Edmund Steppes-München, bera der Veranlagung der Zuwachssteue 4 Teilnehmer den bei | englische Anleihe der Finanzminister di Á i au Es 1922 472 : L 833 Ca a fon e Bi E i der Veranlagung dr wachs euer f ) ergebenden en vei | Felgen zu lassen. Wie das „Reutersche ha zweite Lesung sofort 192,2 472 43 990 149 43,3 Liebermann, Emil Lugo {, Adolf Menzel {, Klara von Moeller, | Füstenland | T : d 2 or M L ; P 5 . d Ä , c c L Î II 9c c 5 1 n St i Z N ti H / C De O run Lira bere die Demolcaton U L E S meldet, wider- 21843 11658 1348488 t t: Elisabeth Reuter, Franz von Stu>, Wilhelm Trübner u. a. Dalmatien . . - -| gi}, er Abstimmung er- 65e B Mähren

findet zwishen Teilnehmer } L ] rcn und Vortr Z 9 E 4 s L 9 345‘ Gedank A EA : Q ragenden ein lebhafter klärten sih nur 7 E 2 949,9 4 614 302 177 c r anfenaustausch statt. Der Vortragskursus wird bis ia Dei des Sni E von 70 Abgeordneten für den Vorschla G CLED LTTEO 1 759 118 584 La \<rif f el Bis en " J ers. g 9 110 584 61,2 Eine griehishe Inschrift auf einem arevrens er, Stlesien { hat der Königsberger Profel]or Lr. etter, | Rol p 4 Westgalizien . . -

Nachmittag des S Lal QQE ( Sonnabend hinein d c 68851 205848 17 808 238 / auern, i O Infolge der Verhaftung eines angeblichen Revolutionä 74200 n 738 B E E 2986 86,5 Gef äß. Vor einiger Zei ejjor L | E _Canton zogen, einer Meldung des “Neutersch volutionárs S 369 543 4 929 366 726 wie man der „Voss. Ztg." aus Ostpreußen reibt, in Masuren in der | Östgalizien zufolge, seine Genossen, mit Revolvern b erschen Bureaus“ | 11... 29,9 444 26 990 1236 83,2 Nähe von Lensburg im Bezirk Gondshow beim Ausgraben von Gräber- Slowina die Laut Meldung des „W. T. B.“ if Yamen des Vizekönigs und ste>ten i ewasfnet, nah dem | Größere Erträge an Rotwein weis E 1236 33,2. Feldern u. a. au< ein umfangreich?s Gefäß gefunden, das eine unleser- L ace am 25. April in Sekondi n O S. M S. „Eber“ Truppen gingen gegen die Aufrührer v ihn in Brand. Die | das ‘Abrgebiet (von R S La iee nur das 9. Weinbaugebiet, also lihe Inschrift aufwies. Professor Wünsch glaubt nun nah längeren Gesamt. F | 2,8 | 9 nahme gehe noch um 57 Millionen Mark über die bis dahin höchste - Goldküste) eingetroffen. von ihnen. Ein Oberst wurd vor und töteten einige | 3363 h1 im Werte von 249 80 it roten Gewähs besto>têèr Fläche Bemühungen herausgefunden zu haben, daß es si dabei unt Es Avril 1910 L Lo Ua des September 1910 hinaus ; dabei sei die Reichsbank durch das Verhaftu / e verwundet. Es wurd io 746 ha 3037 : 08 #Æ) und das 1. Weinb j Inschrift in griechischer Sprache handelt, die den Wortlaut hat : (Apri ) 2 o 2, l A 4 Sl 2,9 N A : Million Mark Sd L E V ftungen vorgenommen rden viele a 7 hl im Werte von 143 875 _Weinbaugebiet (von [Trt n ¡C/E aa R he 9 A ra us Reich überhaupt nur mit 1 Million Marl S jaßscheine in An- ( i HinsiGtlih der M on 75 M) auf. erze ov (Schenk du ein). Der Gelehrte erklärte dies befremdende : Anmerkung. ?) Klassififationsnote 1 = sehr gut, 2 = über- \pru< genommen gewesen. Die Fnanspruchnahme habe si Afrika ¿Ga dio er Menge war die Weinernte seit 1902, d ç Vorkommen einer Inschrift in griechischer Sprache auf einem alt- | mittel, 3 = mittel, 4 = untermittel, 9 = sehr \{le<t. Die Noten p f S cel l g löst c (8 V P! ( ) ln sonsi L de er Ermittlungen, am ungünstigsten, ift aber binfi S lid preußi\hen, etwa aus dem 4. bis 9. Jahrhundert n. Chr. stammenden für die einzelnen Länder bezichungêwel!? Landesteile sowie für den au sehr viel langsamer geln ats n E r A | insihtlich Gefäß dadur, daß diese Inscbrift vielleicht einem griechischen Trink- Gesamtdurchschnitt sind aus den Klassifikationsziffern für die einzelnen normalen Jahren ; während 1mm Vorjahre die Wechsel und Lombard- h Es sei wobl möalih, daß ein | Berichtsgebiete, und zwar unter Zugrundelegung der durscnittlihen | anlage bis zum 2 . April wieder auf 60 Mill. unter die Anlage vom 23. März zurückgegangen |el, sei sie in diejem Jahre am Ô

Der Präsident F ta j des Werts ngen allière d A L 8 Werts nur 1904 h O De E s hat,_,„W. T. B.“ zufolge, | wurden geherbstet günstiger als im Berichtsjahre gewesen; denn es becher entnommen und naGgebildet sei. eit zwischen 200 v. Chr. und 200 | Ernteerträge, berechnet. Gerste und des Hafers entbielten dem | 22. April (dem diesmaligen MRochenstichtage) no<h um 46 Mill. i Minus-

Bremen. Der neuernannte Königli Cir gestern von Tunis die Rü>reis Saul S ern Königlich preußische Ges m Tunis die Rückreise nah Toulon mächtigte Minister bei den freien Hans Sefandte und bevoll- Wie der „Agence L “t n angetreten. n v / N U S R A re s : 1 l Havas“ aus 2 96 N im Ja on j ï derartiges Trinkgefäß aus der Z 1 „U von Bül ow hat, W. T. f O Kammerherr gane wird, hat die Maha (l, a B UE Bar vom 26. d. M. 1902 Zahre Hektaren Hektoliter !M A pon n. Chr E 1 weit na< Norden vershlagen worden |el. Der _*) Ueber den Stand der ) i meister Dr. Barkhausen sein Sai abc Bürger- s s, bei Sidi Malek-ben-Khedda ein Lager Mks d. M., E E T3 336 418 842 18 163 130 Verfertiger des aufgefundenen Gefes e 6 wona m E peraagerten O eniveeno nur etwa 22 9/o der eingelangten | größer gewesen als am 23. März. Dies e! eine e Hieran anschließend fand ein Essen st tt | V fiber: 1 E Ls ganzen Tag über, wie {hon am Tas g , nachdem R R ARe 598933 21861 055 daß es fich dabei um eine Inf chi e ‘Juschrift auf das legt i erichte spezielle Angaben. differenz von 106 Mill., und wenn man die etwas günstigere Dr. Barkhausen einen Trinkspruch auf Sei att, bei bem E es Feindes ausgeseßt gewesen E T, dem 1 R B 604 721 36 272 489 Becher, nachgemaht. So }el die gr e món N ; ; Entwicklung der privaten Gelder in diesem Jahre berüksichtige, Kaiser ausbrachte, den der Set au Seine Majestät den Boissets hat unter zahllosen Schwieri n Abteilung 1906 s 28 339 215 16 335 812 \üdöstlichen Teil der Provinz Ostpreußen gefundene, pon Eingeborenen Witterungsverl auf in der Dril va Po BEMBEE 1910 immer noch eine Differenz von 71 Mill. Auch der Abfluß an L i ! Sesan it ei c 3 ; r a9) Schwierigfkei F L S 83 c f : äf s i itt l r: ; E M : N Gi Sit Bieter Vecibnbts: te mit einem solchen auf | Nü>marsh dur<h ein fast noch En auf dem I 2 RORE D E 19 214 497 angefertigte Tongefäß gekommen Qa: due v A s c E bis Mitte I ‘haltend Metall gehe mit 134,4 Mill. beträchtlih über die lezten Vor- N - r C d. P 5 - z j , Z , Suf-el-Arba erreiht. Jn Briefen aus Alkassee l „Gebiet 28 «(s C ODO 355 153 T a Ss Literatur. Witterinalveriode, Vie a "edes winterlichen C Farhiers entbehrte, jahre hinaus. ; i y eißt es, 0 s E 309446 15 437 494 L 2 brachten die darauffolgenden Monate für fast alle Gebiete Oesterreichs, | Noch bedenklicher aber sei der Umstand, daß die schon : und ahtzehn von Richar ord- | besonders für die nördlichen Alpen- und Sudetenländer, einen ziemlich wiederholt erörterte steigende Jnanspruchnahme der Reichs- Zeitabschnitte folgte Anfang März eine | bank dur<h den Verkehr und insbesondere durh die lezten Jahren

dem „Reutershen B1 “4 uf I Jureau“ zufolge, der : L e {D dortige französische 1910 17 232 263 107 21 940 795 Zwischen vierzehn a<tz ) þ 795. hausen, Bd. 1 der Werdandibücherei (Verlag yon F. M strengen Winter. Diesem Bli e großen L normalen Wetters mit viel Sonnen hein für die südliheren Bankwelt an den Vierteljahrs\chlüssen in den stärker wachse und seit mehr als Jahres-

x < , £ h r n

mittel zu überbringen, sei ( ei a O R ete 1 n G _die , |\ ber von den Aufständischen ein- | (nes Hektoliters, so steht der leßtjährige Ertrag mit 83,4 46 G der sittlich d fôrp L ; an efahren erfannt, die der ittlihen und fOBRLS ; : i Entwi>lung unjeres Wirtschafts- | milde, tro>ene Witterung mit einigen sehr warmen Tagen anschloß. frist obgleih wir uns in einer zwar erfreulichen, >fall mit Nat- | ber do<h nur allmählihen und durchaus normalen wirt-

Großbritannien u los nd Frland. geschlossen worden und außer stand i ier S Im Ober E j Man den und außer stande, vorzurü>en oder umzu erster Stelle, während j Sf fs ] Lord Se e it ry Lars NAFAON gele an, daß T tür feine D Von Larrasch sind Poliet Breit L mit 67,7, 600 and Le A "Miwdia Saite LO, unserer Jugend dur die _modernt T riesenhafte Anwahs s LSGMER beruhenden Geseßentwurf Ai eler bes L der | manns R Alkassar E o eines spanischen Haupt- LEE artet U G bessere Beschaffenheit tes R Aen S i nig Aben n, Dur das riesen ende Industriearbeit frditen ho trat _allgemen ein ne S iche 9 E 7 I Ç z ( ( E > Si E L - C S | | t 1 J - é 9 0 er Lords einbringen werde. es Hauses B Die Kolonne Brulard hat ihre Formi _| bieten ungewöhnlih etl tee u den in den meisten Ge- A Stirn nh chnellem Erwerb und nah aufreibendem, óôdem i Milte ded. Prien Bieltem empfindliche Nach schaftlichen Aufwärtsbewegung befinden, die nichts von Frankr E Znika beendet. Sie besteht aus drei BCt oto bei Selbstverständlich baben Vie! aùe R, BE zurü>zuführen sein. Sinnengenuß. In der Erkenntnis, daß ein. großer Teil unserer j / einer Hochkonjunktur an ih habe außerordentlih und Der Minis ran eich, fadron, zwei reitenden Batterien, zwei GRO Ee Ar vielleiht au< das neue Weingeseßz met ph ad as früheren Jugend unter dieser En {stig und förperlih {wer leidet i Allgemeine Bemer inge: : sprunghaft zunehme. In der leßten Märzwoche habe diese Ministerrat hat in seiner gestrigen Si artillerie, einem Zuge Mitrailleusen b a E Gebirgs- itteilungen über Shädlinge vorliegen, w «s mitgewirkt. Soweit ind der Entartung entgegen wird, tritt er_warmberzig für Weizen und Roggen. Die Herbstsaaten sind im allgemeinen | Steigerung der Jnanspruhnahme d. h. die Mehrzunahme ( ( Sigung be- | Train. Die Gesamtstärke beträgt über 2000 Mar fevirigen unn SELTRON e solche bezeicnet. L e aa álle Bestrebungen ein, die v Juger O „ben S N e E an Sei gefommen, je infolge deli O von Wechsel plus Lombardanlage abzüglich der Zunahme x A « e WL2 i ngun]st der ältni é ein Ai i i ie Natur fuhren, 1 f LCUT Et, edle nf\an pril 1m a<stum zurü>geblteven un ; 4 A ¿A trani 8 Verhältnisse kaum gelitten B Städte in die freie isen“ fernhalten wollen, die. \hamlose Ge- | haben zumal die wah besto>ten Spann indbelonders Tei G N O a B ragenen dos T lélidE owie U neesauen c s B) er SY nur annähernd so hoh keines der

\{hlossen, Umzüge und Straf , ( Straßenkundgebur : ; untersagen. Der Kriegsmi p) gebungen am 1. Mai zu | ift ges: en G s gsminister Berteaux besprad gestern morgen nah Bu Znika auf ich j ; m R x sodann | l Znika aufgebrochen, un sein Durhs<hniitsertr Es L aben; denn S i Mahalla anzuschließen. hen, um si der ag berechnete sib diesmal auf 29,9 11 vom Hektar Seele era iwisenlose_ GewinnsuE e l an. Se g, agene uner A Ee grö le ä<li< in feu Sprung, wie ihn auch wehrmittel ra - | gelitten. Stellenweise Eina>erungen 1nd au täGlid in feuhten | S i sowie in "ben Sudetenländern Vorjahre gezeigt habe, und diese Jnanspruchnahme der

gegen 27,3 und 34,6 11 in den bei j aen h Und E n beiden Vorjahren. Infolge des günstigen l L (6 Hl in den beiden Vorjahren. Infolge des günstigen k, Cn H Unie zu sportlicher Betätigung aller | Lagen nötig und dürften in Krain

Wiesen Weiden

Klee

Noggen Gerste *)

Weizen

N H>

—J m o dI > —J

Niederösterreih Oberösterreich

Ir

E O

Handel und Gewerbe.

Jn der heutigen Sitzung des Zentralausshusses der Reichsbank machte der Vorsißende, Präsident des Reichsbankdirektoriums Havenstein, bei Besprechung der Lage der Bank unter anderem folgende Mitteilungen über die Ent- wi>lung des Ustimobedarfs.

Die Jnanspruchnahme der Reichsbank Ultimo März und die Abwi>lung dieser Jnanspru<hnahme im April habe von neuem den Beweis geliefert, daß troy sehr starker ausländisher Guthaben - eine beträchtlihe Anspannung am Geldmarkte herrsche und ein starker Geldbedarf vor- handen sei. Der Betrag der ungede>ten Noten habe in der leßten Märzwoche um 731 Millionen Mark zugenommen, und diese ZU-

bo DO DO DI

_

wob Do b A DO DO DO 0000]

H Do DO DO DO DO

bo DO DO DO D O O D

b DO

00°

bi O D V O DO

Q 00 A

b

s

9 21 3

O f M do O

D O O N A U

b jt bd D I

O LIDOS

c

Gee

l

o o I

D Do s O O

Do 00 O DI D

b 1 O O

1 j ,

1 13 | E 93 | 36 |

_

C0 I L L DO DD Woo D DO DO DO O O O

co co 00

_

9 D DO DO i DO

- pad

s) S D D O M00 P 0000

p O V 00-1 N E I N D O!

b O D I} D I L

O

C o I O DO L L

Do} No D DO O D

ou O

D O

t P I O N

-

bund prak

wet. L R cew Yorr 4! Ï H ERs 3D

t Sa: