1911 / 100 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichsbank dur< den Verkehr (Wechsel plus Lombard ab- üglich der privaten fremden Gelder) in der lezten Märzwoche fi um 150 Mill. höher als in dem bisher die höchste Ziffer

zeigenden Jahre 1904.

(Weitere Nachrichten über „Handel u. Gewerbe“ \. i. d. Ersten Beilage.)

Verdingungen.

(Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reihs- und Staats- anzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen Expedition E eingesehen werden.)

während der Dienststunden von 9 bis 3 U

Oesterreich-Ungarn. 29. Mai 1911, 10 Uhr.

wa<-Montursmassaverwaltung in Sarajewo:

der bosnis< - herzegowinishen Finanzwache

Mannschaft“ und für die gleiche Zeit. Landesökonomate und beim „Reichsanzeiger“.

: Nieberlande. 3. Mat 1914: 114 Ubr:

in 3 Abteilungen. zimmer für städtishe Arbeiten erteilt.

6. Mat 1911. Schriftführer des Vereins zu erhalten.

Theater und Musik. Komische Oper.

In der Komischen Oper konnte man gestern die Bekanntschaft

mit einem Künstler erneuern, der vor einigen Jahren, gergenS des 8 t Baklanoff, der gestern die Partie des Barons osca*” sang. Er ist ein offenbar in bester italienisher Schule gebildeier Sänger, dessen Bariton jene Ausgeglichenheit und edle Klangfärbung zeigt, wie man sie bei Leider wenig l Rolle des Scarpia ist hauptsälih eine darstellerishe Aufgabe und bier daß der Gast im deutshen Ensemble si der italienis<hen Sprache bedienen mußte. Immerhin war aber seine Die Tosca selbst gab zum ersten Male Frau Gura-Hummel, die ihrer anspru<svollen Aufgabe gesangli< Als Cavaradossi bewährte si< Herr Nadolovit<, der \ih \timmli<h nur man<mal übernahm. Zum Teil hatte daran das Orchester unter Herrn Waghalters Leitung \<uld, das

Gastspiels der russisden Oper, angenehm aufgefallen war. dies E

Scarpia in Puccinis Oper „,T

neuzeitlichen bot ihm Gelegenheit,

Sängern die gestern seine Vorzüge

nur sehr selten antrisfl. übernommene Partie glänzen zu lassen.

Nur

Die störte es auch wieder, Leistung sehr eindru>svoll.

wie darfstelleris<h gere<t wurde.

bâufig zu laut war. Konzerte.

Die Singakademie führte am Montag unter der Leitung ihres Direktors Professors Georg Shumann und unter Mit- Lula M ysz- Gmeiner (Alt) und der Herren Nichard Fischer (Tenor), Pro- rina, Karl Ra ché (Baß), unterstüßt vom verstärkten Philbarmonischen Orchester, Bas Matthaeus-Passion zum Besten von Bas Abweichend von den bisherigen Tradi- tionen, fand das Konzert, um diese Musik einem größeren Publikum i Singakademie, sollte Chor

wirkung der Damen Eva Leßmann (Sopran),

fessor Johann Messchaert, van Eweyk, Lederer-P

Geburtshaus in Eisenach auf. zu Gehör bringen zu fönnen,

ni<t in sondern in der alten

Garnisonkir<be statt. Es dies nur ein Versu<h sein, denn die Schwierigkeiten , und Orchester dort unterzubringen, sind derart erheblih, daß erst der Erfolg lehren konnte, ob tadur< der fkünstleris{e Eindru> der Basen Musik niht geshädigt werden würde. Die beiden Chöre mußten nämli< räumlih getrennt werden, wodur die Leitung und das abgerundete, ges{lossene Zusammengehen immerhin beein- trähtigt wurden und die Klangwirkungen etwas zerstreut und unruhig waren. Erwägt man jedo<, daß es ein erster Versuch derartiger Anordnung war und daß es tem Dirigenten vor-

der

Theater.

A vier e von Melchior Lengyel. Abends: Fran. mig E drei M von Victor Léon. $ alt : A i umme enten. Lun von Leo Fall. ends :

Königliche Schauspiele. Sonnaben d : pern Montag und folgende Tage: Bummelstudenten. Nibelungen.

haus. 111. Abonnementsvorstellung. Die ständigen Re- Montag und folgende Tage:

servate sowie die Dienst- und Freipläßze sind auf- Nibelungen A :

eboben. Lohengrin. Nomantishe Öper in drei Lessingtheater. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Z

kten von Richard Wagner. Musikalishe Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Regie: Herr Ober- regisseur Droesher. (Ortrud: Frau M. Gutheim- Poensgen vom Stadttheater in Magdeburg als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 114. Abonnementsvorstellung. Nathan der Weise. Ein dramatishes Gedicht in fünf Aufzügen von G. E. Lessing. Regie: Herr Regisseur Eggeling. Anfang 7# Uhr.

Sonntag: Opernhaus. 112. Abonnementsvor- tellung. (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Fret- E sind aufgehoben. Die Zauberflöte. Oper n vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Teri von Emanuel Schikaneder. Neueinrihtung für die Königliche Oper. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 115. Abonnementsvorístellung. Dienst- und Freipläße sind aufgeboben. Die Stützen der Gesellschaft. Schauspiel in vier Auf- zügen von Henrik Ibsen. Deuts< von Wilbelm

mittags 3 Ubr

E L . (Schluß Lange. Anfang 72 Übr. Montag: Tosca. (Gastspiel Aino Ats.) der “mai N anang Ehekoutrakt. (Schluß Neues Operntheater. Nachmittags 24 Uhr: Wiedereröffnung: Donnerstag, den 3. August. Sils he e Mel R „ZSthillertheater, O." (Wallnertbeater. Colberg. Historishes Schauspiel in fünf Aufzügen | Sonnabend, Abends 8 Ubr: Liebelei. Schauspiel i : E von Paul Hevse. (Die Billette werden dur die | in, drei Akten von Arthur Shnigler. Hierauf: | Thaliatheater. (Direktion: Kren und S{önfeld.) Zentralstelle für Volkswohblfahrt nur an Arbeiter- Ss, Lustspiel in einem Akt von Arthur | Sonnabend, Abends 8 Uhr: Polnische Wirtschaft. vereine, Fabriken usw. abgegeben. Ein Verkauf an | S<hnipler. Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von

einzelne Personen findet nicht statt.)

Deutsches Theater. Sonnabend, Abends 6 Uhr: Faust, S. Teil. Sonntag: Faust, S. Teil. Kammerspiele. Sonnabend, Nachmittags 4 Ubr: Matince. Abends 8 Uhr: Die Königin. Sonntag: Die Königin.

Im Klubsefsel.

Berliner Theater. Sonnabend, Abends 8 Uhr: VBumme'studenten. Posse mit Gesang und Tanz

in fünf Bildern nah E. Pobl und H. Wilkens. Musik von Sat B 9

Bos.-herz. Landesökonomat als Finanz- 1) Lieferung von Meonturs\orten und Ausrüstungsgegenständen 2c. für die Mannschaft (gegenwärtiger Stand etwa 720 Mann) für die Zeit vom 1. Oktober 1911 bis Ende Sep- tember 1916. 2) Lieferung von fertigen Wäschesorten für dieselbe Näheres bei dem genannten

4 Stadtverwaltung der Stadt Almeslo: a. Lieferung von: 1) Kanalisationsröhren aus Portlandzementstein und Cisenerde ; 2) Bodenstü>ken für Zugangsbehälter und Halsstücken aus Portlandzementstein in 3 Abteilungen; þb. Lieferung von Gußeisen für 15 Kanalisationsluken, 45 Siphons und 45 Kolkrändern mit Nosten Beste>e find auf dem Gemeindesekretariat für 0,40 fl. und 0,35 fl. erbältlih. Auskunft wird auf dem Eeschäfts-

Landbouwvereeniging de Vooruitgang in Nieuwepekela (Provinz Groningen): Lieferung des erforderlichen Kainits. Die Bedingungen find für 5 cents in Briefmarken bei dem

Nugzanwendung zu artiger Aufführungen {on im Interesse des musifbedürftigen weiteres von dec Hand zu weisen sein.

ziehen,

ublikums nitt o

errn Professor

und für

peinlihster Genauigkeit.

solisten, den Herren Harzer (Flöte), Kern, Hanisch

Herrn Böttchers Leitung, re<t anerkfennenswert ein.

Pfannshmidt und

Herren Gustav Wittke (Tenor), Rudolf Hohberg

das Werk bietet.

waren, au< dem Bachstil gere<t wurden. leisteten glei<falls Befriedigendes.

(Orgel) ausgeführt. Ein Vortragsabend des Vereins

„Erda“ Mittwoch tm

brachte

shnittshöhe bewegten. bildern T Nichard Thaf

nach palmyrenishen Au€egrabungen“.

sie s{ließli< ermüdend wirkten.

Stipendienfonds eine Aufführung von Herr Berger singt die Titelrolle, die Elsa

(Anfang 7 Uhr.)

Eichholz mit.

Das Prager Konservatorium veranstaltet zur Feier seines 100 jährigen Bestehens am 15., 16. und 17. Mai Festkonzerte, bei denen auch das bekannte Böhmische Streichquartett mitwirken wird. Vormerkungen auf Einzelpläße und Abonnements für die Konzerte werden in der Kanzlei des Konservatoriums (Prag I., Kreuzberren- gasse 10) entgegengenommen.

Mannigfaltiges.

Berlin, 28. April 1911.

In der gestrigen Sißung der Stadtverordneten widmete zu- nächst der Vorsteher Michel et dem verstorbenen Stadtv. Borgmann einen Nachruf. Erster Gegerstand der Tagesordnung war der Be- riht des vorberatenden Aus\>usses über die Anträge der Stadtvv. Baumann und Genossen, der Stadtvv. Dr. Arons und Genoffen und der Stadtbv. Deutsh und Genossen, betreffend die Shaffung der

Stellung eines besoldeten städtishen Medizinal- rates. Der Aus\{<huß beantragte folgende Besclußfassung: „Die der Stadt Berlin auf dem Gebiete der Gesundbeits-

pflege obliegenden Verpflichtungen und dée von ihr auf diesem Gebiet freiwillig übernommenen Aufgaben haben in leßter Zeit einen derartigen Umfang und eine so erbeblihe Bedeutung für den

Sonntag, Loms 3 Uhr: Taifun. Schauspiel

Glaube und Heimat. Die Tragödie eines Volkes. Drei Akte von Karl Schönberr.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Frau vom Meere. Abends:

Montag: Glaube und Heimat.

Neues Schauspielhaus. Sonnabend, Na$- Aufführung der Opernschule des Sternscheu Konservatoriums. 8 Ubr: Wienerinuen.

Sonntag: Wienerinnen.

Komische Oper. Sonnabend, Abends 8 Ubr: Orpheus in der Unterwelt.

Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Orpheus in der Unterwelt. Abends: Die Fledermaus.

Sonntaa, Nachmittags 3 Ubr: Die Ehre. Abends: Der Traum ein Leben. Montag: Der Traum ein Leben.

Charlottenburg. Lustspiel in drei Aufzügen von Karl Nößler und Ludwig Heller.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zapfenstreih. Abends: Ein idealer Gatte.

Montag: Liebelei.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantítr. 12.) Sonnabend, Abends 8 Ubr Die lustigen Nibelungeu. 3 Akten von Rideamus. Musik von Oscar Straus.

Glaube und Heimat. und G. Moser.

Der Registrator auf Reiseu.

Abends auf Reisen.

Sonntag :

Kraaß und Okonkowsky, bearkeitet

F (Gilbert. Sonnabend, Ahends 8 Uhr:

schaft.

Hierauf: Literatur. & Cie.

Sonntag, NaMmittags 3 Uhr: Abenteuer. Ahends: Theodore Burleske Operette tn

behalten bleibt, aus den gewonnenen Erfahrungen seine so dürfte eine Wiederholung der- in den weiten Räumen eines P es

Georg Schumann wird es sicherlich gelingen, die no< vorhandenen Schwierig- keiten in geeigneter Weise zu überwinden. Ueber die Ausführung an

f ist Neues nicht zu sagen. Chöre, Gesangssolisten und Orchester wetteiferten miteinander und folgten ihrem Dirigenten mit Dasselbe gilt au< von den ERNT Lene un Vonderbank (Oboe) sowie Musikdirektor Irrgang (Orgel). Auch der Knabenchor der 7. Realschule fügte si, unter seines Gesanglebrers in den cantus firmus im 1. Ghbor

Nachträglich no< erwähnt sei die am Karfreitag im Blüthner- saal veranstaltete Aufführung der Johannes-Passion von Job. Seb. Bach dur den Pfannshmidts<hen Chor unter der Leitun seines bewähiten Dirigenten, Königlichen Musikdirektors Heinri unter Mitwirkung der Damen Thyra von Ladiges (Sopran), Lucie Tömlih-Behn (Alt) sowie Ne un hon dag e 17 (Baß) und des Blütbner-Orchesters. Der

ier öfter erwähnte Chor leistete dur<hweg Gutes und fügte si den Intentionen feines Chormeisters au< in den s{wierigen Chören, die Von den Solisten sei besonders des Tenoristen und der Sopranistin Erwäbnung getan, die stimmlih vorzüglich disponiert

am 1 Bürgersaal des Berliner Rathauses zunächst einige musikalis<e Gaben : Die Damen Frieda Wanjura (Klavier) und Deli Kaufmann (Gesang) "waren hierbei beteiligt. Sie ent- ledigten fih ihrer Aufgaben mit bestem Willen und ernteten freund- lihen Beifall, wenn au< ihre Leistungen sih nur auf einer Dur-

Hieran {loß fi< ein von zahlreichen Lcht- an si< fehr interessanter Vortrag des Grafen ilo von S<hlieben über „Kunst und Gewerbe Leider beeinträhtigten aber die etwas zu langauêgedehnten Ausführungen den günstigen Eindru>, da

Im Königlihen Opernhause findet morgen, Sonnabend, auf Allerhöchsten Befebl zum Besten des Rihard Wagner- „Lohengrin“ statt. räulein Nofe, die Ortrud Frau M. Gutheim-Poenëgen vom Stadttheater in Magdeburg als Gast, den Telramund Herr Bischoff, den König Herr Griswold, den Heerrufer Herr Bahmann. Dirigent ist der Kapellmeister von Strauß.

Im Köntglihen Schauspielhause geht morgen Lessings „Nathan der Weise“, mit Herrn Mee in der Titelrolle, in Szene. Außer ihm wirken die Damen von Arnauld, Schramm und Ressel sowie die Herren Zimmerer, Staegemann, Eggeling, Zeisler und

Lustspielhaus. (Friedrihstr. 236.) Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der Registrator auf Reisen. Posse mit Gesang in 3 Akten von Adolf L’Arronge

Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Meyers. S{bwank in drei Akten von Friedmann-Frederi<. Abends:

Montag und folgende Tage: Der Registrator

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.)

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Fernands Ehekontrakt. Schwank in drei Akten von Georges Fevdeau. deutscher Bearbeitung von Benno Jacobson.

Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Musik von Sonntag und folgende Tage: Polnische Wirt-

Trianontheater. (Georgenstraße, nabe Bahnkof

Friedrichstr.) Sonnabend, Abends 8 Ubr: Theodore S<{wank in drei Akten von D. Armont und N. Nancev, deuts< von Eri< Mog.

Montag: Gastspiel des „Neuen Schauspielhauses“ : Zum ersten Male: Das Prinzchen.

ne

betreffend

Auf die

Doppelstern

Zeitung“

kommen.

berzogtum

grabungen

Griechenland

Athen,

stü>de von

Buenos

Die lustigen Die lustigen

In

von F. Kren.

Hivppolytes «& Cie.

beantragte folgende Beschlußfassung: im Anschluß an den Bc S längerung der Nord—ESüd- mit einer derartigen Auegestaltung der dortigen Endstation, daß die Weiterführung sowohl nah Rixdorf als nah Tempelhof ohne weiteres möglich ist, einverstanden und sieht der Vorlage eines demgemäß ah. geänderten Entwurfs und Kostenanschlags entgegen.“ lung erklärte sich mit dieser Abänderung einverstanden, dem abgeänderten Kaufvertrag über den Anfauf der

ebensbedingungen auf den Planeten finden weiter no Abends 9 Uhr, statt. G

die „Venus“ und der „Merkur“ und

no<h kleinere Fernrohre fo Himmelskörper beobachtet werden können.

Allenstein, 27. April. l meldet, besißers von Stein in Grasniß mit zahlreiden Alter-

tümern und dem größten Teil einer wertvollen Geweihsammlung niedergebrannt.

Breslau, 28. April.

brunst, die in dem russis<hen Grenzort Gorny ausbra<, ist eine se<s Personen

Weimar, 28. April.

Hoheit der Großherzog von Sachsen hat aus Anlaß der heute stattfindenden Taufe der am 20. Wärz geborenen Prinzessin dem Patriotischen Institut der Frauenvereine für das Groß-

überwiesen. _Aqhilleion, 27. April. Kaiser begab sih heute früh

geseßt werden. Auh Ooheiten die Prinzessin Viktoria Luise

s{wemmung ist im Abnebmen begriffen. bereits geborgen. (Vgl. Nr. 99 d. BL.)

Stadthaushalt angenommen, daß es geboten erscheint, als

glied des Magistrats neben dem hohverdienten, Nit, tätigen Mitgliede eine weitere, in hervorragend längere Zeit zu fichern. Magistrat um feine Zustimmung zur eines besoldeten städtishen Medizinalrats mit dem Magistratsmitglieder.“ weitere Debatte an

im Ehren

erfahrene Kraft zu gewinnen und m Die Versammlung ersuht daber fung der Stellung

Gehalt t Dieser Antrag des Aus\{huf}ses ivurde ier

enommen. Es folgie die Magistratêv die Verlängerung der Nord—Süd-Un t pflasterbahn bis zur Gneisenaustraße. Der Magistrat

„Die Versammlung erklärt vom 1. Ddzember v. J. mit der V nterpflasterbahn bis zur Gneisenaustraße

Die Versamm- deêgleichen mit

Wublbei öffentliche folgte eine geheime Sißung. blhbeide.

Im neuen Hörsaal der Treptower Sternwarte findet Sonntag, Abends 7 Uhr, ein Vortrag über „Boten aus den forufite Panmeoernmen" statt. l irektor Dr. F. S. ArWenhold über „Die Lebensbedingungen auf den Die anderen Solisten Panmslotirhern -.

Der instrumentale Teil wurde dur< das Blüthner-Orchester und Herrn Adolf Haensgen

Am Montag, Abends 9 Uhr, spricht der

Anschließende Vorträge über die verschie>enen

_findei jeden Montag, Mit dem großen Fernrohr werden am Tage Abends der „Jupiter“ und ein Außerdem stehen den Besuchern

im „Löwen“ gee tenlos zur Verfügung, mit denen beliebige

? (W. T. B.) Wie die „Allensteiner ist das alte Shloß des Fideikommiß-

(W. T. B.) Bei einer „Feuers-

¿âhlende Familie in den Flammen umge-

(W. T. B.) Seine Königliche

Sachsen die Summe von 100000 4 als Eigentum

(W. T. B.) Seine Majestät der rüh zu Fuß nah Gariga, wo die Aus- nunmebr mit reili< vermehrten Arbeitskräften fort- Auch Ihre Majestät die Kaiserin, Ihre Königlichen i , und der Kronprinz von mit Gemablin und Brüdern erschienen in Garita.

Außer den Professoren Doerpfeld und Karo waren anwesend die Mit- glieder einer Kommission der griehishen Regierun nôtigen Expropriationen, nämli der Direktor des Nationalanseums in Professor Stais, der Direktor des Viünzkabinetts in Athen, Professor Svoronos, Atben Tsuntas.

zur Vornahme der

s, der Professor der Archäologie der Universität Gefunden wurden unter anderem kleine Bruch-

Säulen und ein kleiner weibliher Kopf- aus Terracotta,

vermutlih von einem Weibgeschenk berrührend.

Airés. 27: April. (2. T: B

Die Ueber- Acht Leichen sind

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

E E E E C T T E T T C E E

Sonntag, NaGmittags 3} Ubr: Die geschiedene

Modernes Theater. (Königgräger Str. 57/58.) Sonnabend, Abends 8} Uhr: Die Großstadtluft. Schwank in vier Akten von Oskar Blumenthal und Gustav Sue t:

Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Minna von Barnhelm. Abends: Die Großstadtluft.

Montag und folgende Tage: Die Grofßstadtluft.

Birkus Bush. Sonnabend, Abends 8 Uhr:

Galavorstellung. Mous. Cariot: Hindostanische Jongleurkünste. Herr Burkhardt - Foottit, Schulreiter. Herr Ernft Schumann, Freiheits- drefsuren. Reiterfamilie Frediano. 3 Gebr. Fratellinis, urkom. Clowns. Zwergclown François als Kurstreiter. Zum ersten Male: Die neue Originalausstattungspantomime „Ein Jagdfest am Hofe Ludwigs XIV.“

Familiennachrichten.

Verebelict: Kaiserl. Konsul Dr. Frig Heyer mit Frl. Alice Haas (Bombay).

Geboren: Ein Sobn: Hrn. Hauptmann Alexander von Arertschildt (Berlin). Hrn. Oberleutnant Hünk- (Bromberg). Hrn. Amtsrichter Krnittel (Nvbnik). Etne Tochter: Hrn. General- major Henning von Bonin (Berlin).

Gestorben: Hr. Generalmajor z. D. Friedri Witt>ke (Stoly i. Pomm) Hr. Wirklicher Gebeimer Krieg8rat Franz Ruser (Berlin). Hr. Reinhard Weitzel von Mudersba (Osterweir bei Hirschberg, Ostpr.). Hr. Sanitätsrat Dr.

Moriß Mannheimer (Beuthen, O.-S.). Oberst Alwine Beelitz, geb. von Dannenberg (Lübe>).

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Elf Beilagen (eins<lizfili<d Börsenbetlage und Warenzeichen-

beilage Nr. 33 A und 33 B).

allen atze: tut À Frau

Erste Beilage

Berlin, Freitag, den 28. April

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

19118.

Berichte von deutsch

en Fruchtmärkten.

= E Außerdem wurden Qualität : Dur<schnitts- L ria am Markttage 1 ————— a] | State | getaut °ve us Elite T 88 Durch- 5 t 7 e ¿ Schätzung verkauf April Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner e Meng wert E irg dem Doppelzentner T niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | hôcster Doppelzentne1 2 2 | 4 | (Preis unbekannt) ag t d - is t t M M E Weizen. : : : e 1940 | 19,40 : - 7 1870| 20:4 27 Landsberg a. W. . 0 . 4D A E 5 18,60 | 18,80 10 187 s H à D E Cen x E l O 170 | : an A | 1950 i e , E 0 ; Hirs dberg i. Sil. 1820 |- 1820| 1900 (900 1 1870 290 5 394 e E 2: O E | 1900 | 1900 | O 1940 0 20 13 90,00 | 20.4. 5 : att ; i E o 2030 | 2060 80 161 t 9 26, 4. 10 : Geldern s O et 1 O 19,00 20,00 | 20,09 280 5 460 19,50 19,60 | i Neuß - A é d S E } 1890 19,50 19,60 19,80 10 224 22,40 E Ud E . . Us E o c S B 95 97 20. 4. Ï Langenau . L O Tel N FA 18 18,25 400 7 300 18,29 268 j » it d i. Medl E E E S S | s 7 : : i: L E. 11960 | 1980 | , Kernen (enthülster Syels Dimtel, sem). dn 1 327 21,40 21,00 19. 4. : 3 À| 40 , | t c R D 92 97 Z d 27 Weißenhorn s T S S 99 40 92260 | 22,60 29 634 29 Langenau E / % Roggen. : : : n (S f lw E 2 5 D O 0 Ma x E a 4 e s C4 n N r 1 O 1440 150 2 130 2 9 j : Wongrowiß". s e E Sn 0 14,30 | 4440 14,9 ° . G : ® 2 40 1420 1 184 30 f : L Breslau 6 508 as : t: F 70 1490| 1410 14,20 h 1 1ER ; . ‘50 90.4 50 - Sire Earl Í 13,60 1000 1220 14,20 | -* 1260 14,60 700 10 220 14,60 14,5 20. 4. Î atibor . . « : a E 15,60 | 15,90 15,90 : Aa N 1500.) 9.4 30 Göttingen . ° L a o 1 120 15,80 | 15,80 | 16,10 150 S S 1600 | 26,4. i , Geldern . « « s E Is E E 1490 | 165,90 15,90 150 2 e 140 1000|. 104 ' En h 2 1860 | 18,60 | 19,00 | 19,20 10 1 / i - Weißenborn S S E 14,60 1A 1 15/00 15,20 ; x e or C G0 . . E 2A 15,00 15,5 TE A ans N Château-Salins a . Gerste. z 90 303 15,15 15,55 90. 4. s i 14,70 | 14,90 15 09 1620| M e i : ; ; : 27 Wongrowig 6s E 1300 | 13,40 13,50 14,20 T 1220 y L J i A 1820 | 1360 9 1970| co 4 E 1500 ; e 1 L . . . . . . . . , | 5 f S4 : 2 0 ; < ° Hirschberg i. Schl. . e C0 LEOO 14,00 14,50 1450 | 15,50 | 15,50 N 08 E 1333 | 920.4. 90 o Göttingen . . . . . . 13 00 | 13 20 13,30 13,70 il 13,70 | 14,00 9 39 19,40 19,40 19. 4: Í E Geldern . : 4 E A E L 19,40 19,40 S A7 a i - j S apidin . E T] E R ZOR 17,00 17,50 . / i: P ee ® ! 2a e 15,00 15,20 _ - Château-Salins / o e er N | A , H s Lw 7, 7, . 7 17 00 1620| 20; . 27 Landsberg a. W. « - , . 2 E 1700 17,00 2 4 a 16 66 15/55 90.4 e R - 2% N 15,10 | 15,30 | 1540 | 1560 | 1580 | 16,00 | / i s Wongrowiß , , . i 15/10 15,60 | 1570 16,29 E 1 . Ï 0 D L Breélau . d : 15 50 1580 | 16,00 16,30 16,9 s 18 283 15,73 15,21 5 30 * L oen L Sg L E AS00460 1 I N 250 4 275 17,10 16,70 20.4 - Hir erg l. C R EO es E N E R H em (/ i ¡& L Z p : . Ratibor . y S e L 17,60 17,60 18,00 18,00 100 1 670 16,70 16,25 .| 20.4 30 Göttingen : ° S 5 50 16,00 | 16 00 16,50 16,50 17,00 628 15,70 15/0. 26.4 . i Geldern : : T T - 4 -1520 15,20 16.20 16,20 40 972 16.00 1/00 | 20:4 iz Mes 4+ a : / N E ae b 16,00 16,00 17 278 0 1890 | 20:4 5 St. Wendel . B s T —_— E: 1990 19,20 19 46 19,46 8 864 18 00 O 108 7 Kaufbeuren . . G S 0: 17860 17.60 18 00 18,20 48 | i Í 4 Bo é q _. E. O E 4 77 19,20 S 2 : L e 9 9 ——- A e mr F , | Y « Le T L A e T E E ¿d 19,20 19,20 15,50 15,50 450 6 975 15,50 1 i i i; L 7 riedland i. Melb. . ° E L 1400 d 14 50 imt —— . . i b kalin Zablen bere<net. h g Salint O ; wird aus den unabgerunde 7 A E S verkaufte Véenge wird auf volle Doppelzentner und der Verkautswert auf E Mark “ritiages i n Eg E R Shäbien, daß entsprehender Bericht fehlt. Bemerkungen. Vie . :ng, daß der betreffende Preis niht vorgeïommen Ut, : Li lten für Preise hat die Bedeutung, da Ein liegender Strich (—) in den Spa Berlin, den 28, April 1911. Kaiserliches Statislishes Amt. van der Borght. / Spinale Kinderlähmung. . : s Gelbfieber. : Ege Woche vom 9. bis 15. April sind Erkran- Gesundheitswesen, Warstantieiten und E Es erkrankten (starben) in Para vom 5s. bis 11. März Preußen. n

Gesundheitsstand und (Aus den „Veröff

Aegypten. (und 80 Totesfälle) gemeldet, da Assuan, 12 (8) aus L 5 (1) aus Menuf, 4 aus Girga, je 2 (2) je 2 (1) aus Port Etsa, Tukb.

ntli<bungen

aus Nag

Straits Settlements.

China. / Pestfälle angezeigt, in 27. Marz 11, daa Pestzeitung vom _fu Fein e Epidemie 42 756 $969 mehr als na<h der P samtzahl entfielen 7137 auf 30 D auf 23 Orte der Provinz Kirin un Dell ung cang,

In Ts\chi 23. März

u erlagen 39 und vom

vom 10. bis 1 94. bis 31. März 2 Schantung wur

Aus dem Innern der Prov.

vom 1. April teils ein Erlöf

meldet, na<hdem vom 1.

(bezw. im Bezirke der Präfe vorgekommen waren.

Ecuador. 36 Erkrankungen

Im und 11

Milagro 2 Erkrankungen.

Straits Settlement 92, bis 25, März 3 Cholerafá

s.

. März find in der

en, tei bis 20. V

ftur Tengts

Cholera. Fn Singapore lle gemeldet,

ten vom <un nebst

; igentlihen St 2 in der eige anzen

maßregeln. Gang der Volkskrankheiten, in [4 des Kaiserlichen Gesundheits8amts*“, Nr. 17 vom 26. April 1911.)

Pest. Vom 8. bis 14. April wurden

31 (30) aus von B O it, b (5) aus Tala,

5 (1) aus Minieh, 2 (3) "asfiut und Manfalut, 1 (1) aus Senures,

uxor, 7 (6) aus (3) aus Sohag, Hamadi, Said und Kena, ]e Baliana und Edfu, [erner

Fn Singapore ist am 24. März

i vestfall festgestellt worden. ein neuer Fe A 19 O Chang

m 22. bis 30. März 7 neue : Vororten vom 20. bis adt. Nach der amtlichen

d 1373

_ März 52, vom 17. bis ie 2 Personen der Pest. de zufolge Mitteilung ls ein Abnehmen der Seuche ge- tärz im Landbezirke von chanfu) no< 1 Laufe des Februar wurden aus Guayaquil 11 Todesfälle an

Kuß, 15 (13)

1 aus Mallawi

Mandschurei

der Pest gemeldet,

wurden

100 Erkrankungen

17 neue

9 auf 13 Orte der Provinz

Tschifu 00 Erkrankungen

Deutsches Reich. In der

i zom 26. b 2 (1) Personen, in Manaos vom 26 Fe Braut vom 16. bis 28. Februar

P

oden.

ruar bis 4. März (7) und 24 (9.).

Woche vom 16. bis 22. April bei Personen aus dem

im Krankenhause

wurden 29 Erkrankungen s 2 Ausland) festgestellt, und zwar L aus S els (Kreis Lebus, Neg.-Bez. Frankfurt),

(Kr

Ho

und | bausen, Reg.-Bez. Bez. Schleswig), ) {aft Chemniy), ferner je 1 1 Mec>lenburg- Schwerin), Bu ttit Weimar), Baasdorf (Kreis C und Bremerhaven (Bremen)

seit

aus

pom

eis Pyritz,

Reg.-Bez. Posen), Pof Wolfsburg

[lsteiß

(Kreis Ir (Landkreis Weiß Merseburg) und

Reg.-Bez. Stettin), je 1 in s eriß (Kreis Nimp

Gardelegen, enfels),

3 in Neukirchen (

Oesterrei. Vom 9. b

2 Erkrankungen,

r Pest erlegen, tas sind Schweiz. E U März. Bon der Ge- | Erkrankungen. 30 rte der Provinz Fengtien, 21 880 Hongkong.

Oesterei<. Vom 9. bis 15. April in Galizien 56, in der Bukowina 7 Erkrankungen.

Preußen.

Oesterreich.

R ee Gon 9. bis 15. April 1 Erkrankung im Kanton

Schweiz.

Bern.

Vom 5. bis 11. März 19 Erkrankungen (davon 14 in Viktoria) mit 7 Todesfällen.

Fled>fieber.

Genid>starre.

In der Woche v krankungen (und 2 Todesfälle) geme iden 0 gierungsbezirken [und Kreisen]: AT1 P zu Land, Gelsenkir<en Land je 1 (1), Düsseldorf 2 (E en Land], Oppeln 1 [Kattowiß Land], Schleswig L Oen eben].

Bom 2. bis 8. April 4

Reg. - Bez. Tilleda

rkrankungen in 1 Ge-

4 in Bus! Urbanie (Kreis Obornik, t, Neg.-Bez. Bredlau),

Magdebur

(Kreis Sanger- Stegen (Kreis Stormarn, Reg.- Amts- und Kreishauptmann- | 1 1 in Basepohl (Med.-Bez. Mal ädt '(Verw.-Bez. Apolda, C ötbhen, Anhalt), Stre>nih (Lübeck)

is 15. April in der Stadt Laiba<h

i ¿hmen und Galizien je 1. Ma bis 15. April im Kanton Bern

4 n

1 9. bis 15, April sind 6 Er edet worden in folgenden MNe- Arnsberg 2 (2)

hin, Sachsen-

ar

9),

New

Wien

eue

Fürth

häuser) und

Oesterrei <. kfrankung.

Po>en: 3 Todesfälle ; zu | York je 1, 3 Erkrankungen; V | burg 27, Wien 100 Erkrankungen ; fälle: St. Petersburg 3, Nückfallfieber : krankungen; aots 13, T obe i Sali Neg. - Bezirke KöbUn 4 epidemische Ohrspeicheldrüf Erkrankungen ; Amsterdam,

60

Lüdect je 1, burg 2, Paris h Nürnberg 31, Zehntel

aller deut!)

vurg 23, Budape| , K Mew York 636, Paris 8ST, : | desgl. an Masern und K öteln ( Cifkrankungen gelangten zur Chrittiania 27, New York 682, Mien 21h; ferner wurden Erkrankungen ang im Landespolizelbezirk Berlin D T K arri G0 : R E ( | : Meg.-Bezirken Diisseldorf 108, C Va S an Vans as e B vel, euh-

2%, New York

Budapest

Krupp

Kopenhagen 1e ) 42, St. Peteröburg 0 ' in Kopenhagen 4d,

husten i 118, Wien 43; desgl. an Typh

kungen und Todesfälle

nit angezeigt worden. Vom 2. bis

8. April in Steiermark

Verschiedene Krankhelten.

Paris 4,

Kopenhagen

St. Peteröburg 6, Prag 1, A agen 240 Erkrankungen.

Gestorbenen starb an Scharla

aller

124 148,

Moskau

Wien 2 Milzbrand: Neg. 2, Schleswig 1, enentzündung:

Kopenh

London 1, Moskau 7, S! Antwerpen (Krankenhäuser), St. Petersburg 34, arizellen: Budapest 57,

1

4, London

hen Berichts8orte 189% 1904: - Erkrankungen wurden gemeldel im L Stadt Berlin 83), in Bredlau 28, im Yieg.

t t 132, Koponhagen 92, ) en

St. Petersburg 9d, Prag 28, len 1

895/1904: 1,10 0/6): in Dessau, in Nürnberg d4,

London (Kranken-

Paris 369, Petersburg 60, Prag dT,

i gezeigt an Diphtherie und

Stadt Berlin 104), in den

Budapest,

29, London (Krankenhb L Y

1 Sto>kholm 23, Wien 60;

London (Krankenhäu]er) New

us in New Vork 30, Paris 33.

Warschau (Krankenhäuser) 6 1 Todesfall ; Genid>starre: Kopenhagen 1, Erkrankungen; | Neg. - Bez. Schleswig 1

FXnfluenza: Berlin 3, u L Budapest 1,

Anhwerpen 16. D, L,

Kopenhagen 88,

London (desgl.),

Tollwut:

Wien Moskau 7,

1,04 9/0): în Briten Buer

Anzeige

dedgl. an $

1 Er-

St. Petersburg 4, Warschau St. Petersburg New 34, Warschau (Krankenhäuser New ork 216, Q,

‘e>fieber: Moskau 21 Todes- Ste dl Erkrankungen ; St. Petersburg 2 Er- New Vork 7 Todesfälle,

Moskau Todesfall ; 1 Erkrankungen; Nürnberg 21, Halle, Edin- New York 22, Nom 2, Warschau 1 Todesfälle ; Mehr als ein (Durchschnitt

andespolizeibezirke Berlin 117 „Bez. Düsseldorf 111, in Latte tondon (K pmhau}er) 129, London (Krankenh aer) s