1911 / 100 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¡e von uns ausgegebenen 40/9 Pfandbriefe j A Rosi S E Emission VIIL 19112 Nee en A iee j Annen Rosinen verw. Storll, geb. Uhlemann, in R. 116. 11 B.-K. A Di 5 ivi When : S 44 „KOL. O1 LIf. Nr. 6374 | Gbrenberg, eingetragen am 17./ T D, 11 D--Ñ. 20. ie Frau Emma Koye, | 9 Uhr, vor den: ernten Zivilsenat des Köniar; à #4 2000, Emission XII 1917a Abt. 17 Lit. C | für Ebreobera Abt. ITT Nr. L D a E A Gröfch, in Berlin, Pappel-Allee 51, Prozeß- | Oberlandesgerihts in pr illenat dabe S

of ' d » S B ph F E , j Ge Ä

gztommen. „Del 2 i eini 27 j c. 90 Taler, jährllch mit 5 T. zablb in- f 2 / e Meiningen, “l. April 1911. gelder an Johann Gottfried Winkler cia Cm: Een, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be- des Königlichen Oberlandesgerihts: Sh o[;

Deutsche Hypotkekenbank. 23. Febr. 1836 Aae , ing auptung, daß derselbe sie \{lecht behandelt, ihr be- É ——— } - Sebr. 1356 auf Blatt 427 für Waldheim Abt. 111 ständig die Gewährung des Unterbalts verweigert [10015] Oeffentliche Zustellung. n c ; l e as Berlin, Freitag, den 28. Apri . 1 6. Erwerb8- und Wirtschastsgenoffen

[10119] AE e O A Die | b. 25 Taler unbezahlte Kaufgelder der Auszüglerin [10035] Oeffentliche Zustellung. bandlung am 29. Juni #911, Vornit t e Î Q Q c , , üg 3 w e Î c B Î

Preis für

der Gemeinde O

[Gg] r. 3 j t 1949) Nr. 3b (Eigentümer: Robert Otto Winkler) i rf Di f s i A: N R E S O s le wiederbolt mißhc ; E Die Ebefrau Nosa Neuman ñ at E: a erungofein Nr. 359 905, ausgestellt O 1e ung und Perbeuge- und 25 Taler Konv.-M. Ponaulis x Ebe N S pune "al Linden, Prozeßbevollmächtigter: bean h f i 4 } N 5 Lo g 1 L R A I Or: Fu § i S w T C ets q x e Ÿ E - J ï Ô % ea e e für Desen Firma „Lebensversicherungs- aräbnidceld ti P L „im 14 Talerfuße Be- | dem Antrag: die Ebe der Parteien zu heiden und [8 Nordhausen, klagt gegen ibren Ehemann, 100. s d L U Mechtsanwälten. auf das S Ken +4 E Oven Sie Netibernng Christicne L R bau Aw: o: Avaer e Pobanne den Beklagten für an der Scheidung \{uldig zu SMeler Zan Neumann, früher in Sangerbaui G L S T. Niederlage Ea e. Versicherung. any M 4 verstorbenen astwirts ndr. F E LREEE Ne Abbe le „Derberge“ den Geschwistern | erklären. Die Klägeri “vatag Z jeßt unbekannten Aufenthalt c al F Ct c 8. Unfall- und Inva s 2h Ri En 5) è : 7 4 e agerin [a e 3 © ufenthalls, au rund ; V i e, L) Künzel in As genommen worden ist, soll Tae Nee und Ernst Ferdinand Löbner, ein- | mündlichen Verhandlung A Ne N Die Verlassung, mit dem Antrage, Lie She va grade üntersuhungssachen. stellungen u. dergl. ent T e + 9. Bankausweile. 5 tmaGungen. Cen Oa ‘n pte sein. Wer fich im E der e Fh s: 0. März 1832 auf Blatt 24 für Oßgz- | 20. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts I in [W, trennen und den Beklagten für den \uldi,® 5 Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zu é 10. Verichiedene Bekannim r —— M 2 S et en : g le an der Verfi erung Wiibele Ss n la, c, f (Eigentümer: Traugott | Berlin, Grunerstraße, 11. Stock, Zimmer 27, auf den Teil zu E S Klägerin ladet den Beklagie: 1 Verkaufe, Beryachtangeie a E 2: den Naum einer gespaltenen Petitzeile 30 &, S R N P S vor dem Verkaufe des : i / zum 28, Juni De ù 20. September 1911, Vormi ¿ur mündlichen Verhandlung des Rettsstreits ». W : Rerlosung 2c. von Serlpapte ; i : L eken: seien vom Betlaglen L 75) 6 155 5. 1911 bei uns melden, widrigenf ; e. 8 Taler Begräbnis für ok el S - Vormittags 10 Uhr, |*, ere 1g des Rechtsstreits d, M ¿ Verloung, C Tr 47 Aktien u. Aktiengesellschaften. oliterhausen zu el i e 4 sei ihm löshungs 2 , drigenfalls wir ohne „9 &Ger zum Degravnis für Johann Gotthelf | mit der Aufford : Z H ] die erste Zivilkammer des Königli bs Sommanditge[ellshasten auf T 95 oer e, | Grundstücks gezahlt worden, U R Qn Rückgabe des Versicherungsscheins Nr. 35 x Clauß, einget r e A ssorderung, einen bei dem gedachten Ge- | ; 2 öniglihen Landgeri h, Komma Flur 9 Nr. 29 de e e P len, die | Grundluc® G r+ worden. Die schung im (gas _Ve 8! s Nr. 359 905 an | Z4Uuß, getr. am 4. Febr. 1842 auf Blatt 38 rihte zugelassenen Anwalt s in Nordhausen auf den 3. Juli 19 f t ; ustellung V c n Beklagten zu 6 zu verurtelen, 2h; uittung erteill wordêl, 2 a A 2 P G d 4 A 2 F b | j z ¿ / S y c + f Go } X3eLi)gue fj I r tnor Ghefrau ad ULIIUR Eo r h t U I P URjeTen Büchern Berettigten Zablung s Abt. Ill Nr. 1 þ (Eigentümer: Richard | der öfentlichen kun Wie dicier A Ee mittags 9 Ubr, mitder Aera cin S i 7 bote erlu U und- (10020) Dee or in Buxtehude, Proc E eitung in das Vermögen e Mer N Sue Mi aber unterblieben. e M oe: j A I EE I, Klage bekannt gemadt i j em gedahten Gerichte lasse Anwe f e) Ht V st- Á e e Yuirma V- Staanwalt Jasper in Buxtehude, | D ges nter Forderung zu dulden, / * on 1) der Beklagte wird koitenpsil dt Gotha, den 25. April 1911 f. „Herberge und Wartung in K itHaFZTT on" ag gema. 5 zugelassenen Anwalt zu ke )) uTgci f s ? Htigter: Rechtsanwalt Zaspe Gor in | wegen vorgenannter Fordern L 42 qufzuerlegen “Gar er auf dem Grundstüce Sta Ja, den 29. UL ÿ L „L 0d LV Krankkbeitsfällen 95. Nyri tellen. s î e pi} ch7 2 bevollmächtigler. : , früher in | weg E alis. 3 Nechtsftreits aufzueritt ¿Tf die Losung der auf dem S Gothaer LÆbensversiherungsbank a. G. la Karl Go N Backofen K ekchenbä ein- Spa 2h Aan G Eceite dieser as E M A A sachen, ustellungen U. erg flagt gegen (Nu Es Per ia “Aufenthalts, Beklagien die of vorläufig vollstreckbar zu peeene Ss A "Blatt Nr. 84 d A EY 4 C. König. getragen am 21. Juli 1829 auf Blatt 51 für | d Köniali / S Nordh: s den 25. Avri x Fh Hattingen uYT), L j va Neflagter Der 1: UND As 5 und 6 werden zur mündUck@en | L Ahnung Adlershof Band 20 Dal v ' 2 ———_ Reichenbach Abt. 111 N ion ft, es Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 20. aujeu, den 25. April 1911. ; Dit d der Behauptung, dag Detas Die Beklagten zu 5 und 9 das Königliche | bubezeihnung Ad r. 17 und 18 für die Ge- 9250] Aufgebot Arth: “+0. tr. 1 b (Eigentümer: Paul ——* Schneide 7A Oeffentliche Zustellung. …_. \ auf Grund e Naren den Betraa von na des Nechtsftreits vor das ouis ¿n Abteilung 111 unter r. 14 _ L m+8 erli O2 L : rtbur Berthold) [10036] Oeffentlich E Rin E i A E Re [10016] « S@midt in Berlin, Große «erin für gelieferte Ware s Grfüslungs- | Verhandlung des : Nr. 43, auf den | in Aoleuung SantosiDen Amtsgerichts Berlin- Der Möbelbändler Emil Mayer in Duis E N, : / che Zustellung. Gerichtsschreiber des Köni lichen La i S: irma Emil Smidt in Der, )- j} Klägerin Jur f Burtehude als Erfülungs- | S ; zu Essen, Zimmer Ar. X39, * ritsfafse des Königlihen Ame 46 60 6 T N Ie L uisburg, | Als Aufgebotstermi : Die Frau E Ef ; c glichen Landgerichts. Die Birma S Begzoßheyollmächtigte: Rehts- | 51775 46 shulde, und day DULk E: Amtsgericht zu Sen, Uhr, geladen. | rihlstale _ #2 vvotheken von 46, MWilbelinstraße 5. vertreten bur on Nota ¿s aUufgebolstermin wird der A8. Oktober | „2!€ Br mma Es, geb. Sulz, zu Spandau, P E R Ta - —reurterstraße 16, Prozeßbevollmatigte : 217,00 M | E et Antrage auf Zahlung “ini 1913, Vormittags 9 e, V. | Tempelhof eingetragenen Pypolgeté 7 {f L A K 1 N e i Uo He 94 E t D Ö nter a— i ezet neten tedte U d l R Ir eren zu er in, Turmstraße 4 Él t au 2c Ja t er, ge I )arting in alle ck gniIVrart -— “T hr d ftraße 18— Ü ag Q e von Ä i Se L 20D [lítre artel ck54 E E j y Z L act. 2 10 gad E C, Der Be ag e 4 Iul on 19m auêgestellten und von dem Stattlandmesser | darauf Ansprü | N M Abe V I Hrèn Ghe SAT T 17! e 9e SENEN | Prozeßbevollmächtigter: Rectsa N ann, Berlin, Gertraudren ra früher in | F Kosten und vorläufige Bo s | Auszug der Klage bekannt gema lävfig vollstredvar. S ectsstreits vor das König- Nebert Leenig in Duisburg afzeptierten Wo per, | varau! Ansprüche zu baben glauben, werden auf- | !»ren, Chemann, den Schlosser Walter Es, jegt jegoevonmadtigter: Rechtsanwalt Jordan in M 9", Zzrelhändler Richard Krupke , srüher N | Tragung der Koe * indlichen Verhandlung des | Kuss en 22. April 1911. : x48 - | lien Verhandlung des Rechts|tret Se 2 : D eburg a¡zeptterten Wechsels | gefo bre 2 dio S R E 9 E e Halle a. S., klagt ge 6 Sn E Obern C Do : 4 h Ausf- 8 5 ur mündliche! a @antaliche Fen, den 22. "Then Amts3gerichts : | lichen Bera Sxnenick, 2 Treppen, Zimmer 39 über 318 Æ, fällig am 1. Suli 1909 in Duisbue,, | irdert, bre Ansprüche und Rehte spätestens im | Unbekannten Aufenthalts, früber zu Spandau, wegen | PiEe 4 S: lagt gegen ihren Ebemann, ten Schmi, F *" ." gothringerstraße 76, jet unbekannten Auf- | des Urteils. Zur "eklagte vor das Königliche | E Li Hisscreiber des Königlichen Amtsgeriht® : | (he Amtsgericht in Köpenick, 2 Treppen, 32% Uhr, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird ite Aua es ermine e S widrigenfalls ihre Dies an ans n T auf Ebescheidung. béfanutèn Aufentbalts f Balle Sn leßt un: V 1g unter der Behauptung m DCT 19 No E in Burtehude auf Donnerstag, es Ver S (Unterschrift), Amtsgerichtssetretär. uf den 10. Juli 1911, S ien Zustellung ford N ERES I ZEAC L z & E ® F L Hc «AUSIC eßung erTo gen wlrd. —- ager n ade en e agten zur mündlichen v G É )a L unter ÊET E auptun daß eni [S i u E H einem Ie se Hom 19 - - Amtsgerîi SE: He E h S 10 U r ge aden e B - S M N 21 n Zwecke der Q en l EOuR E p yA N R. m Januar | Waldheim, den 25. April 1911. Verhandlung des Rechtsstreits vor die ate Zivil- Beklagter am 3. März 1911 die Klägerin obn: M Aa 0 240 4, b. aus dem Wechsel vom | 1, Juni 1911, G E i 2 {10026] Oeffentliche, Ana E e in Düssel- a e eser Auszug der Klage bekannt gemacht. zeichneten Geriht, Palverweg 72, Zim E MNTEE Königl. Amtsgericht. fammer des Königlichen Landgerichts 111 in Berlin | Grund verlassen und für sie niht sorge, mit ten mber ber 1910 130,— #, e, für Lieferung | Buxtehude, den “2 Föniglichen Amtsgerichts. | Die Firma Heinri Drin, ter: Rehtsanwalt | §zpenick, den 20. April 1911. its beraumten Aufgebotstermin felne Rofte ar L des [1052] A zu rer A ANY Tegeler Weg 17—20, Zimmer 47 1, S, a lian a Verurteilung des Be, 3 L L isezimmereinritung am 7. Ianuar 1911 | §er Gerits\hreiber des g dorf-Derendorf, Prozeßbevo O Anton Schmitt, | Dr Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerih18 s R ene VLEG/TE anzumelden ] [1C052 b auf den + Juli 1911, Vormi gten zur Zablung einer Unterbaltsrent ( einer SPee :* e Geferung einer Herrenzimmer- n A de. Solch: in Cfien, agt gegen Ves S A Abt. 5. und die Urkunde vorzulege F A E ufgebot. : E 2, Vormittags 10 Uhr, L (r GUtéTyatlSrente bon 10 4 E // und d. für Lieferung einer D O : He Zustellung. (D Dr. Leich un Sitte VTE M et unbe- u S B Zraulagen c l idrigenfalls die L Fräulein Gertrude Olendrowicz von hier hat das | Mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- p Woche, zablbar in vierteljährlihen Voraus, A epa 11. Xanuar 1911 540,— 4, inSge- } [10021] _ Oeffentliche Bi Stempel & Co., | früher in Aschaffenburg, O R e e bas De ——— Duisburg den 19. April 1911 gen wird. Aufgebot der Parzelle 683/193 Kartenblatt 2 der richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette zah ungen an die Klägerin. Die Klägerin ladet dey L (¿ schulde, daß wegen dieter „Forde } Die ofene Han S s Robert Cerf in Leivzig, | fannten Aufenthalts, Nee L Gin Geschäfts- | [10043) ror Louis Poppe zu Zöbigker, "Königliches Amtsgericht Gemarkung Rogasen, bestehend aus 18,01 a Garten | der êöfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der | Petlagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts, F \2mt 19, ssften 76. G. 144. 11 ein Arrestbefebl | Fnhaber Hugo, Ri ibevolimächtigter: Rechts- | Beklagte aus der miteinander L pershulde, | Der Bäermeister A tanwälte Dr. Big guches Amtsge e mit 1,41 Taler Reinertrag, gelegen an der Garten- Klage bekannt gemacht. streits bor die vierte Zivilkammer des Königlichen rung in den d dak se zunächst nur etnen Teilbetrag Mittenbergeriir. v, ProzeBo Berlin SW. Friedrich- verbindung den Betrag „von L9O,L as Beklagten, Prozeßbev Imädtig S flagt gegen den § unst- E Charlottenburg, den 22. April 1911. Landgerichts in Halle a. S. auf den 8. Juli 1911 aen e s Lieferung vom Tr G 1911 anwalt P NE A S hen. F Teobor Kilian, mit dem Antrage auf E ai Aikson.-jeit dem | und Haberland M Ei leut in Großstorkwiß , 1 60 é au S : Beklagten zUr | iraße 53 agt gege E a U - zaerin 138,01 é neD 0 V 2 Nota üblenbesizer Gm1ll D » Pv +8 auf Grund 1) den Bettag straße 99, ( p +8 früber in Charlotten- | ¿n Klägerin 138, «._ @xXton des NRechts- | mühlenvent i Yufenthalts, auf Grun \ 4 t 1 ¡iten Aufenthalts, Tru uvti G cer 1910 zu zahlen, die Kojlen De N * Pegau, jegt unbekannten Aufentha®, }- Di E ci 52, unter der Behauptung, | 1, Dezember 1910 zu ‘das Urteil für vorläufig voll- s enen Pfandrechts mit dem Antrage, den 40 V î 9 ge e l I t

Aufgebot straße der Stadt No if j

S e n E C E P ot de gajen zwishen den Gärten von Le e : i LE Heu

h „Kommerzienrat Otto Bosse in Stadthagen, Heinke und Dandelsfa, beantragt zwecks Anlegung Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts III : N Oas T1 Uhr, mit der Aufforderung, {4 W 27 _ck- mit dem: Antrage, E B

treten durch den Rechtsanwalt Dr. Böttcher, | eines Grundbuchblattes auf ihren Namen. Alle Per- Domike, Aktuar. ur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts. verlange, M 00 6 nebst 5 9% Zinsen seit Klage- anwalt als Prozeßbevollmähtigten vertreten zu lasen, Zahlung v cerurteilen, 2) dem Beklagten die

an7 a . ag und e s c ; | e di ber L90000 L oe an rage Der Beklagte wird wes Rbnig. Beklagten kostenpflichtig zu R O bios D Rtativottà 8 Köôn1g- i « von den zum Konto 159 S : t s es Rechtsstreits vor das KL daß von den zum chulde, mit dem | sigen Verhandlung des D A i

burg, Kurfür| E LE 5 9 n | willigen, j Lom Meert8aerichts Leipzi lde Amtsgericht in Essen, Zimmer Nr. Lö, d Fen 198) zniglichen Amtsgerichts Zepsls

per ebenda, hat das Aufgebot des angebli verlore en, wel s Ei ies in Anf E R 9 «usgebot des angeblich verloren ge- | lonen, welhe das Eigentum dieser Parzelle in Ansyru 03 ; El gangenen, am 29. Dezember 1910 fällig gewesenen | nehmen, werden aufgefordert, spätestens in Lem u O. Ne Zustellung. Halle a. S., den 15. April 1911. ¡ustellung V Htsstreits einsließlich des voraufge- | daß der Beklagte Wechsels 4. d. Finsterwalde, den 29. Septe en 26. Juni t em auf | _Vie Frau Anna Hermine Auguste Schulze, geb. | Der Gerichtesreiber des Köntali : L 42 osten des Rechts|treus en S L 137 fzu- | 1ferte Q den Betrag von 1910. über L E da 29. September | den ves Juni 1911, Vormittags 10 Uhr, | Smidt, in Chemnis Mar ttaie 7 D Es L er Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts : Arrefiverfahrens 76. (5. 125 11 au e | lieferte Wuton e 7 Mark vers s A 10, UDer 209,09 M, der von Louis Lorß auf den | vor dem unterzeihneten Ger immer N S it i. N E Ne Pr De S LOIENVEDOLRs Pra H g s l aegen Sicherheitsleistung Ju tndertneunund)eck@zl L A verurteilen, Î lad legungsjtele 1 dev N P Nlhert Haensel in Restaurateur Hugo Schwabe in Forst (2) gezogen | anberaumten Aasgebolstermive, ib M “us E E Rechlöanwalt Friß Tiedemann in Erfurt, | [S] erlegen, 3) das Urteil 00e elten. Zur mündlichen V teige, den Beklagten kostenpflitig N mundsechzig 24. Juni 1911, Vormittags 9 Uhr. Ee: m pfziegeleibesiger D n S

di : e anzu- | agt gegen ibren Ebemann, den Kaufmann Ernst | _ Der Friedrich Ludwig Karl Lübbers in Lübes vorläufig He Htsítreits wird der Beklagte | n die Klägerin 169 Einhunder! it dem 1. Fe- | Zum Dee der öffentlichen Zustellung wir Teuchern hinterlegten 3200

ey dlung des Hes e Z L » Sf

ihr für am 21. Dfto Ei E L 169 4 Ein- | streckbar zu erklären.

n. D

, von dem WVam 9000 é an Herrn und von diejem angenommen ist, als lezter Wechsel- | melden, widrigenfalls sie mit i S f di ins i Cuermaks G

g et , al 3 »el- / S mit ibren Necbten auf = s L E: / i e R S 4 : : r S nsen fe ] E s 8 Garten, und Hten auf die | Schulze, früher in Erfurt, jegt unbekannten | Kottwißstraße Nr. 6, vertreten durch die Rechts: Verhand! Fznigliche Amtsgericht in Berlin«Plitie, Mark nebst 4 pom Urteil für vorläufig | Auszug der Klag? “a end Osfar Rofentha" Va Leipzig, Gera bit werden. 2 vor das Königliche ÆUUts ftraße 1 / 910 zu zablen und das A E S 99 Apri ; ; Nest mit 1200 an den Klager Se, V v drichstraße 12/12, | hruar 1910 z e Verhandlung | Efsen, den 22. Ap Föniglichen Amtsgerichts. | der gr bede bittet das Urteil gegen Sicherheits 1e Der Klag ' llstreckbar zu erflären, und

inhaber beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird | Parzelle w Hof agt. Ver ÖSnhak r unde wird arzele werden aus8ges{hlossen werden. Nuf 2 Ll S S =r. G - g erden Aufenthalts, wegen Ehescheidung. Die Klägerin | anwälte Dres. Görg, Muus, E. Brehmer E, Hine bi Neue Frie ndlichen 2 LCL, Aben Dee 5 u erflären. Zur mul et a a: AtaiMrei es K L, Juli | yollstreckbar zu erklären 2 Beklagte vor das Kon1g- G ôge, Gerichtsschreiber des X? f ir vorläufig vo ‘ottenb leistung: für vors mündlichen Verhandlung

aufgefordert, spätestens in dem auf den 24. X : 99 Nr 1912, Vormittags 1L ee a E Rogasen, Ba E t ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung rihsen in Lübeck, klagt gegen feinen Sobn, den Kauf- Abteilung 36, 4 f f den zeichneten Gericht, Bahnhofstraße 54, Zimmer 7, an- E S G s vor die dritte Zivilkammer des | mann Wilhelm August Karl Lübbers, früber in Zimmer 169, L: S uhr geladen. Zum | des Rechtsstreits wird F tenburg, Amisgerichts- Zustellung : p E öntgli Landaerichts in Erf uf S094 | LU 5 E F : s = c itta P. A. z a2 fh 1-25 ; ottenvurg; Lu 57 i ZU A, 5 Beklagten zu »n negchen Tandgerihts in Erfurt auf den 14, Juli | Lübeck wohnhaft, jegt unbekannten Aufenthalts, auf B, N tehen Zustellung wird dieser Auszug | 1ihe Amtsgericht in Char i 1911, Vor- | [10027] _ Oeffent Ge Sempel in Fürstenwalde, | ladet den Beklagten F 0, Zivilkammer des König- De L ce m11Tt 2IBLC M d - e o At eftrotts Dor 4 4 e e der 9 aufmann in Fürsten- | des Rechts]treits E e Varnig auf den 21. Juni

beraumten Aufgebotstermine seine 9 [9264] A CIOUINten Bu V inc FEIne Necbte anzumelden I L ufgebot. & h S D S und die Urkunde v rzulegen, widrigenfalls die Kraft- Der Kolon Gberhard Friedri Nudolf Swaever 1911, Vormittags 10 Uhr. mit der Aufforde- Gewährung von Unterhalt, mit dem Antrage, den Zwed Ÿ "l Aftenzeichen 36. C. 481.11: | „las, Zimmer 19, au! den 12. Ju d S “or Slfant Der ann Ir Hemp Lenk ts t loßerflärunga d U fu de F R At Z T Loeeden b t d L A1 C L 2 7 rung, eineg,. bet dem gedachten Ge iht 21 el Beklaaten fostenvfl ti d : L Sr Tage b innt gemac Er S è 7 i geladen. Zum Zr cl c, Mr chtigter : Jujuzrat Col d, I ci y Q dts w E Lari g er reun „Cer olgen wird. Der Auf- J. S C a as : u gebot zum Zwette der Auss- Anwalt 2 b g 1 V DeLrtMmte zuge ajjenen e agie Tel al ig N zuldig zuerkennen, dem Kläger der Me Lt da 18 Nyril 1911. mitta s 9 Uhr, e Le ; “Auszug der Klage be- Prozeßb VO ma h E verwitwete Frau Itina lien Landgeri s 19 Ul mit der Aufforderung, gevolStermin am 28. Juni 1911 ist aufgehoben. schließung der Miteigentümer der im Grundbu von Zust [l ¡U bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | bem 10. April 1911 ab einen jährlichen, vierteljährli& Berlin, den sfchreiber des Königlichen lichen Zustellung wird diejer Au walde, klagt gegen die Aufenthalts früher in | 1911, VormittagS tan Gericite zugelassenen Forst (Laufisz), den 19. April 1911. Lotte Bands Blatt 23 verzeichneten Grundstücke Flur 8 slelung wird dieser Auszug der Klage bekannt | im voraus fälligen Unterhaltsbeitrag von 2400 4 Gerichts] i Mitte. Abteilung 36. kannt gemacht. ; 1 Rabenuer, unbekannten Ur ut daß er | ih dur einen bet diejem = 2 £4 vertreten a L s ; 1083/214 und F N “Ap (e r gemadt ¿u zable d das o B U C G sneridts Berlin-MVeitke. ann den 24 April 1911. d f Grund der Behauptung, - Î Ü Prozeßbevollmächtigten C Königliches Amtsgericht. B.-G.B ben ciu ‘Der Dernue B X. gemüß J. 927 Erfurt den 18. April 1911 heit leistu g 6 de “eise eocrilQe Sicher: A “Auste! Cat ae “Gerihts\chreiber Fürftenwa e Q 30 (6 Erbschaftssteuer verauslagt | Rechtsanwalt als Prozeß ) s a Cn e T Ae mo 0. T1 8 vrI2 6 F s ¿ - TIERE 5 (3) 4 i So C 2 A3 S 1 DICDATLS -- L 10050 D.-S®.-D. beantragt. Der Hermann Heinrih Schaeper | e T L ot / E L : ck Seeltung Tur vorlaufig vollstreckbar zu erklären. rANnI R] entliche Zustellung. L E M, R bt. 27. 1) für Beklagte 40 - H Berlin gemacht habe, | zu lassen. c 6,8 Göntaliden Landgerichts y Der Kaufman Rut e iu Seittenk und der Johann Heinrih Schaeper, die im Grund-| Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Zu mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits late: M (1D O Erlekampf, geborene E A D des Königlichen Amtsgerichts. habe, | 2) mehrere See EE o Tevhanbetn wodur | Der Gerichtsschreiber des angs V U ! A0 0 a M4! “R A s D ——— - ; o 9 d 12° rc Z 2 S as L Der E E E : h / E G S TTET am 20. Al , vertreten dur den Retsamvale U SURS cinL: ale Atifeigeniiner Dr IeRan E Grundstücke R Oeffentliche Zustellung. Sautaerib S T E ITL, Zivilkammer deé vor, Münthenerstr. U, Selekampf gat dhe in 92] Oeffentliche Zustellung. s Blo r E Le P M uesageit entstanden seien, d) E epa de rung mann in Forst (Lausitz) bat das Aufgebot B ‘du e B Ind, erden aufgesor ert, Ipatettens in le Frau Parte Schicketanz, geborene Bude, in Dts » ZU0Ee u em auf Donnerstag, E Tischler Heinri rie 0: “fs [10022 : Mel Masche Ændustrie Louis Blo: ibm 20 v L p ditüs im Auftrage der 10065] Oeffentliche Zujite nug. Nov oLT: z E Wel L L D - j dem auf den 27. Juni 1911 V : 23 | Delit\h Nrozofihots E Ce C a 15, Juni 1911 Vormittags 10 U V mann, deln S eat unbekannten Zusent- Dio N ederrheinishe U A den | Verkauf des Nachlaßgruntd S ; yrocbene [10069 Dr Mar Kohn dahier hat als Ber- geblich verbrannten, am 1. November 1910 an eigene | 101 U H f , ormittags eli), Prozeßbevollmäthtigter: Rechtsanwalt | 5 C L E g r, ange- Qorfin Neanderstr. 21, eyt Une NBeklaate De Ae Undonstraße 14, klagt gegen del | Berla ormittelt habe gegen ‘eine ver) proŒc! Rechtsanwalt Dr. Fax K 20 C1 nd Ct is E h Dem! an eigene 2 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, 2i Fordan in Hall S G Ae BOE J C |eßten Termin mit der Aufforderung, eine i dies Mat Lai tung, daß ihr der Deltag | 1 Cóôln a. Rhein, Lindenliraßé e “Sfherfeld, jeßt | Beklagten vermittelt have L tra f Ver- E Ctirma August NRasé, Aluminium- U Vrder ausgestellten, auf den Bauunternehmer Mar | Nr. 10 l Le Seen SETrIWt, Zutmer 1 in De a. S., klagt gegen ihren Ebemann Geri i M Sen. VE Zee halts, unter der Bebauptung, tet Bezahlung | M » fmann, früber in Elberfeld, 1eL! | Deliag n 44 mit dem Antrage auf = treter der Firma Lug, ' ViTotystraße 60 Mi E n 9mer Mar | Ne. 10, anberaumten Aufgebotstermin No den Maurer Mar Schi früher U eriht zugelassenen Anwalt zu sein J è E) ean Gorans Beiträge zur Dez | M. Spivra,- Kaumann, 8 f Nüû- | Provision von 150 #4, ml E non 596 20 6 | ‘rele „L brik in Nürnberg, Piloty|iraße vLe “rom ti ra Gori (Zau/ig) gezogenen und von diesem | anzumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung L jeßt tan Aufentbalts” ales Me Behaup: E rROE Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung E S Es e angsprümie “\hulde, e E dine bekannten Wohn- und Aufentia ei Geschäfts: urteilung der Detag.en H D lvagstage und auf A I Gurt Groß, Stahlwaren- i f i Y L g! R * Jan den Beklagten witd dieser A 2. O seiner. Leven e t vorlaufig vollstredbare | "x1 der dem Beklagten S erner Ane | not 4:01) Zinssn: seit dem R} ¡8, | Magepattt, L T Nürnberg, Maxplaß 5, nun e “AUSzUg der Klage “2 L E ostenvflichtige, Dorlaufng L268 5 zanlung er De S M non, mit dem An- | nebst L O: E itaorflärung des Urteil v r iShaus, zulebt in Vtuüurnberg, La] Ae ; s Ar auf Tottenp! gerin 142 M | t erbältnis zuviel gezahlten Provinon, Vierhundert | vorläufige Vollstredcktbarkeitserf Rechtsstreits wird D D LEOO Aufenthalts, Beklagten, wegen Kauf f T Verhandlung des V unbekannten 2 K. Amtsgerichte Nürn-

Ao tio 5 C F715 atzeptierten Wechsels über 529 4, fällig ar Fe i 5 c eisels über 529 #4, fällig am 10. Fe- | folgen wird ung, daf T bruar 191 L E L 8 olge d. tung, daß Beklagter dem Trunke ergeben u cits- 2 rag i R. | / L149 au P A1; e , - 9 E E, B ck D) 9c 42 E Ee S C m D r dlc P2111T J] 4 n D d 0 ü j e i | Ï 2, Januar 1912, Vormittags 411 Uhr, vor Königliches Amtsgericht. ferner die Klägerin fortwährend beschimpft, sie R Dee, Geritiore 6 nebst 4/0 Zinsen seit L Taue der ing des Rechts: trag auf Zebig Mark 17 Pfennig R cite | Ua eflagte vor das Königliche Amtsgericht 1 | preisforderung Klage zum L rage, qu erkennen: dem unterzeichneten Gerichte, Bahnhofstraße 54 053 S ERS namentit im August 1909 mit Erwürgen bedroh eri reiber S ündlichen Bergan L 1:1, N mta- | neun Und O L Vollstreckbarkeits- | die Deltagré g Fuli 1911, Vormittag® | f 7 erhoben, mit dem Antrage, 3 e n hte, Bahnhofstraße 54, | (10053) Aufgebot E Berie La wurgen bedroht der IIL. A2ipire zahlen. Zur ml 8 Königliche Amts- | fon seit dem Klagetage unter Dor Me | Isvstenwal f den 4. Juli x A ist \{uldi die Klägerin e Ea s E 0: 7 : “s : namentli) im Augu 20! | en de : Zivilkautmer Les Anudaert ts S wor Beflagte vor das ontg Zinjen feit dem Kg D” Hoitäleistuna. Be | Furistenwa de aus S La afo 1E TODULOIO, A: MIE L Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotste Die Witwe FTlorontins Mal T2 d wiederdolt grob mißhandelt habe, mit dem An- L : ied der DEaEE Juni [ee | erflà : i n Sie mündlichen | 26. pl an 2. Upril 1911 f i E s , ess 54, “ad E A. Sas. T und wiederbolt grob mißbandelt fe E : eits wird Mi te auf den 22. Juni 1OL1, erflärung des Urtetl8 geaen Sih indlichen Ver- | 9 Uhr, geladen. i A AOL. L A il 1911 80 & Und m Falle der Jiicht Rechte anzumelden und die - Urkunde vorle | hat beant far nine Wesolowska in Opo A ages die Abe pati zu scheiden und den | [10066] Oeffentliche Zustellung. rit Berlin-Mitte Neue Friedrichstraße 1%, | Ssägerin ladet den Beklagten zur mun ¿e Amts- =ijrstenwalde, den 24- April 1 Amtsgerichts am 29. April L irañes am 29. Apr 1911 L drigenfal die Krtslegerttéc ründe vorzulegen, 16. S L 2 P ant, he f Fre I O E Teil zu atis aue geninderjährige Hedwig Luise Stein, unebe- Vormittags 95 U Nr. 247 249, geladen. handlung des Rechtsstreits E das Ee Zuni Gerichtss{reiber des Königlichen Amisgeric@l®. bezahlung L A8 20 seit diesem Tage zu vidrigenfall L Ei A R Deic o, Kreis S a, ge- | D lägerin la e eklagten zur mündlichen | lies Kind der Vaulino Stor ck& t 1]. Stodwerl, Zim! O eriht in Cöln, Abteil lbe, in Zit 44 | N atliche Zuste eiablen. 1 S lie Des rie d fir gen 1 E orene ir sbeamten FIgnak Wesolowskfi, | Verhbandlu 8 Rochtastrotta E A R es Kin er - Pauline Stein &ranfkfurt a. M |. Stodwerl, V cht in Cöln, Abteilung 98, Al ! m7 98 ; I l IDELLE / selbe hat die Kosten des edles Forft (Laufit), den 19. April 1911 der im Jahre 1872: von Shartonn t ars t, | Berhandlung des Nechtsstreits vor die vierte Zivil- | Willemerstr. 15 ck , | » C, O H: geri , 9 Uhr, in Zimmer (( L | „ggr Oeffentliche Zustellung. _TRatallen. I Derlelve ha e Le ird für , den April 1911. h Fa 872 von Scharfenort aus nach Ruß. | kam des Döniali O Z a Ile } V it. 19, vertreten durch den Sammel 14. C. 991 April 1911 : 191% Vormittags , “Fentlihen Zu- [10015] - u Keaerit Hamburg an- | ezu N T1. Das Urteil wil Königliches Amtsgericht. land auêgewante fot fa 4 it dge ammer des Königlichen Landgerichts in Halle a. S. vormund des Waisen- 9 C Berlin, den 21. April 1 Amtsgerichts tizgebä E V inge bekann I in Dhectellners Dein e | vorläufig vollstredtb Tat iat ind Termin t A t at i E c fe er ie aug maS Ruß | fammer des Königlichen L pgeridts in Halle a. S. | vormund _ es Wai en- und. Armenamts Friedri A Be Zerichtsscreiber des Königlichen Amtsgerih Fustizgebäudes. Zum D 211g der Klage bekannt | „k r des Oberkellners Heinrich Zuliut zua vollstreckbar erklärt. Die öffentlich 3 h E lezeicnete Verschollen wird aufgefordert, fih | mit der Aufforderun fh donmittags UA Uhr, even D surt a. He Saalgasse 31/33, Prozeß- Ver Be Seclin-Mitte. Apt. 14. tellung wird diejer Auszug hängigen Sa e zu Hamburg, jest unbekannten i is der Klage ist bewilligt und s Z Doe Sor CertTatoiP La 2 : valeltens in dem auf 20, N ; pop it ogt Í “einen be ete evolmaDtigter: Nechtsanwal ; E B s Döring, [ruyer: i D C! telbet L, | JLEUUNY Ves R s des MNechts]trelts L C S Rees Kat fas M : en . November 1911, | Gerichte ugelasene Necbtäar e M - E Er 8 Sanwalt Dr. Rotbschild emacht. À Dortug G * n Hotelbesizer y Nerbhandlung des eie Zwede der Krast i L spâtestens in dem auf 2 : Í - | Gerichte zugelassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- | Offenbach a: M. - TA0f avis Le AIEIOLe E gema n 22. Avril 1911. Aufenthalts, Klägers, gegen 5 E wegen | mündlichen DBerhandUung - * uni 1911, Zwete der Kraftloserklär l A : H br, : vor - den L C Z B ? L M, lagt gegen ten Sdthlo ° ustellung. : Töln, den 22 H Aufen ! Q RSAR NBefklagten, wege Gia en 16. Zun N in Barmen, vertreten durch E Maf e N Gerichte anberaumten Aufgebotstermine zu ray E Nen ertreten Fu, E pas 1911 ein Se oûpitieh, unbekannten Aufentbalts, uner Le ff Oef eelsgefellicaft in Fiema Gegen 5 (pes Königlich i E Sthadente Iahes, n » Bee 2 uen Ca Barm ats E s es Ch ie, ima F: und M Stóbr | Gerte eaterau gebotdter E O : belm of unbet Aufenth, h ne Handelsgesellihaft in L Jen Se óniglicher n ck Hadensersates, wird der XUager U e (Fides | Vormittags S: d rale, QU diesem cil, [i M Vi rige alls die Todeserklärung erfolgen wird. An Der Geri a L, oR Antalts e ch EL E auptung, daß ne am 26. „ZUNtI 1910 als l oen ; Mt Ao wallitraße 16, flagt gegel Heri ts\chreiber des 01 C MAadenSs€ E E N f 1 auferlegten (Cides R r 9 s n dor Nuc uittner\Ira}e-. A ° nue : g Lal 8: Se hen 0 A ster ? Merlin, Nieverwallitraße 16, klagt gean | Gerih i Att der Ableistung des der Ll Verhandlung des Rechts- | Justizgebäud® L Beklagte hiermit geladen. chen Berhanduung L Termine wird de 4 ntsgerihts Nürnberg. L mtsgerichts

Clberfeld, eines els übe : R RET E 9 chBDLM1el3 über [l 7 E g rid ti p t _J) | M Æ der von der Antragstelleri alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des er des Ang rebelihe Tochter ter Pauline Sîein Fray «e in, Nicderwallitr | L: L 7 gilelerin am | N»rf e i - : S I ; 5) T o A e GHranîifur L S tier Willy Schönberg, i i g S i der A ur pen ; Rechts: 5. März 1910 ausgestellt worden, von dem Be- Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- Es . Oeffentliche Zustellung. 1 M, Willemerstr. 15, geboren und der Beklagte den Pr e iebigstr. 33, jet unbekannten Aufen!: | 710023] Oeffentliche Zug S Dominium und, ZUN T S erbegeri®@t Hambura, Ziviljustiz- err S igscheiberei des K. A Meoiect wobea E Ua O Lr, ine Sivelöborg Gericht Íniige 3% naten DOMIERIENE IEO b L gena Maria Dorothea Dammann, foi npflichti e F Geund Rentier Friedrich Lie C eits vor das GewerDe( r 1. Obergeschoß, Zimmer | Berichte “Tiehe Zustellung d F L T E M Ho TeD. ÉODmc F 4c f N A ott Pfli ines s S M T (a1 : l j D g ) ist ericht gev. Tohmann, Altona, Steinstraße 6 1, vertreten ten tiges Urteil zu verurteilen, an Klägerin halts, L ten Warenlieferung, mi l a dorf : Belzig |. d, Moe? Côtben, | gebäude vor dem Holsten M néberg, Filher und Co. in Dagen am 2 G 1910 ersolgien t 2 ollstreckbare Yerurteuung bevollmächtigter : Rechtsanwal U Nr. 258, auf M g, watt | r D Königliches Amtsgerich Vetzer Cduard Otto Damma unbe f | E A ; anr e des Wechsels wird aufgefordert, spätestens S U, Aen Rus zur Zahlung von 196,00 7 50 Pfennig nebit heiter Wilhelm Schulze, {r Behauptung, daß Anstreichermeister ten N VITO AUsgesorderi, Jpateilens Ehe R6 Waar ¿ar : De O A R C i i 5 Marf 90 C eiter L i .- Behauptung, day | M5, : e Ren be M scheid, ije _Bekauntmachung. Che der Parteien zu {heiden und den Beklagten für | v2mn 26. Juni 1916 bis 25. Juni 1926 viertel: {0/9 Zinsen seit dem 1. i ird der Be Lon Le der | bekannt gemacht April 1911. Heuneken, früher in Y attensheid, jeß 5 C 4 5 J J «. S s A + Ls Rechtsstreits wir er dem Beklagten a 1%5 D: C s e, Dummer r. Zl, anberaumten Auf- | Rohrka fen kot N E ; S T i ng des Ki 9: : i : : Nerurteilung des Be- i ; - l vesrau Pecette Christine Jensen, | !treits vor die Zivilkammer [I des Landg rihts Hamburg zahlenden Raten von 25 6 vom 26. Juni 1924 ab tagte t en Akten 61. C: AS aae : fentliche Zu Ye : idrtnonfalsa e 48 ans r [t d i 5 0/ di e A Tv M ontt § Ihe JLUTLV 52 Li. R s ans orbenen Eheleute Jensen, die it mit 99/0 V als sein Wohnsiy noch Der Rentier Wilhelm Kurtd 3 E Rechtsanwalt ahlung von O e mi elneten YWeM!els Fenfer 2 - : c ee | Muieffnrdor1nr - e r, Ee Aa : s | | mät i 30 L Jensen, hat als einzige testamentarische Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte ¿ut läufig vollstreckbar zu erflären. Zur mündlichen Ver- É n U 0 Mil Ta, Z Di it nachgekommen sei, mit | g. Klein in Köpenick, klagt gen Ablershof, | lung den 19. April 1911. teilung einer Erbbescheinigung L öffentli c das Grof 4 Berlin, den 22- Geritss\{reiber des dieser Aufforderung aber nit na g Aichtig zu | 2-ifter Reinhold Naschinski, früber in Adlershos, | Ub liche iht in Wattensed ls z 4 A d L 144 L 2 De el 21112 qC Ha Ds Z S ; I ile E i y i ¿B i E | : a A Königliches Amtsgericht. daß sich niemand bn Ku de Inbalts beantragt, | offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage auf Sroßberzogliche UAmtsgeriht in Offenba a. M. p ciglichen Amtsgerichts Berlin- L 500 A nebst ° ' E Ayril 1911. G Amtsgericht Mergentheim gemeldet babe. Alle diejenige denen gleiche d Hambur den 20 Ap ir 1911 2 Samstag, den 24. Um 1911, Vor- l, Kong el r ——— verurteilen, an K Ager ( 0 9) das Urteil V balts, a Grund eid, d 21. ) | Aufge : ere GrbrèedWte áuf dos Ne s E I rg, den 20. April j É 2, geladen. A feutliche ZU h LLEAR, n, E GarfRURA V Füssgen, Ami fgebot. bessere Erbrehte auf den Nathlaß der Eheleute | Der Gerichtsschreiber des Landgerihts Hamburg. Offenbach a. M., den 26. April 1911. Lene 300 Dn e in Berlin, Friedri@ geaen Sicherbe 6 Ps D eilen Ver- | zus zu entrichtende 2 ir d 0s itliche Zuste | | E V Mao deaen| WV- TE0LC*° | orflären. Der Deliag ) Î voraus L Peaberastraße 8 in Adlersbc : S Chili traf erflare Eláaers, Hackenber E n [10063] Oeffentliche Befar \[useinandersezungen:

rurteilung des

»itA

Li

A

ot es

ibr ter sei mit d 9) M 30 -Funt c A LErT El, em Antage, den Beklagten dur ari L x laut Rechnung vom 9% L; Der A Prozeß- | itr rat E E worden ist und bei dem Barmer Bankf nzeige zu maten. 4 : j 0 Ÿ halts, auf Grund der laut Y it dem Antrage auf Mariendorf in Grubo b. Belzig i. d. Mark, r gebäude vor dem Holitentc tr 19. Juni 1911, [10068] Oeffentliche Z vi lad 2 X A L Is S . “ri A 5 g » N 9 î 5 y D Q , - E A s Dro rks o E C C A ole “- r c j J Samter, den 20. April 1911. durh Nechtsanwalt Dr. Eichenberg, flagt gegen den j. D. ibres Vormundes Friedrich Bunsen Franf- A t vorläufig v S Zen I z jeßigen Ar- l s ol Zum Zwecke der Die Firma G. Schöler U in Wattenscheid, i 1910 als Domiziliatin bezablbar war. Der L E a. M., Saalgasse 31/33, vom 286. Juni 1910 fostenvflihtige voriausig in Buchstaben: Ein- flagt geaen den früheren men S (f, jet Nachmittags 4 Uhr, ird dieser Nuszug der Ladung | „näctigter : Rechtsanwalt Beckmann 1n W c 3 Lntzretaiin C kes C ent alts, wegen Ebescheidunga mit de An L ¿ is 95. Juni 1916 vi teliäb li L t U 0 : er zu OTMLIHL, LH° offentlichen ulte ung wird A UD nau iy e den früheren - ( e]Metdung, mi m Untrage, die ecieljabrlich im voraus 75 4, 4 e En Gori 2 R D flagt gegen de 11f 6 LundortohS8undneunzIg 37 münd- d B D j uf den 39. Januar 1912, V raun h bundertsech8undne Oftober 1910. Zur mUnd- | nbekannt abwesend, R t Harrs : Beklagter , —- c E11 92 P Ah : L EX S q 2 E trt e T 2s 2 k eld 7 C in Vare®s hs 94 ; e: Ho Belage 0 Uhr, vor dem unterzeihneten Grie E E ist zu Robrfarr der Arbeiter | den allein {uldigen Teil zu erklären. Klägerin ladet | Hbrlich 90 M4 sowie 200 4 Kosten der Vorbildung E : “Tir: dess e L I Ls bei der Hamburg, Ln eib r des Gewerbegerichts. Aufenthalts, unter der Behauptung, 709 mit dem g TLCii WTICDL, en l und am 3. ftober 1889 ist zu den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- Tur einen Beruf in vierteljährlich im voraus 411 noen Verbandaun9. iche Amtsgericht Berlin-Mitte, Darlehn von 500 Ab gewährt ha A a rlebn solle Ver Gerichts TEIDE E S von ihr Marenlieferungen erha en [s r dén i : s isti j L af lagte vor das Kong ieten 61. C. 559. 11, Neue | Singabe vereinbart worden sei, da L gezahlt 9 Oeffentliche Zustellung. . - «1, | Antrage auf kostenpflichtige 0/9 Zinsen dem Gericht anzu- i: en, verstorbe Dio Tres y (Aiviliustizaebäud ali ? a E N / ee e J Ing k 1. April 1897 zurückgezahil | 1003 3] 1 dler8bof, Haken- | Untira( x von 304,72 M4 nebst 49/9 ZU verstorben. Vie Tochter der ver- | (Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor) auf den zu ¿avien, und das Urteil binsihtlich der fälligen Lenuna 114 11. Stodcwert, Z erzinst und am 1. Z y L M flagten zur Zahlung von j indlichen Verhand- unverebelichte Anna 30. Juni 1911, Vormittags 91 Uhr, mit der Unterhaltsbeträge gemaß S 708 Z.-P..O. für bor- : ¿Sr 4 ua Ln Vormittags 9 Uhr, geladen, werden, daß des Veltugee, Nütgabe aufgefordert, Gerastraße 8, Prozeßbevollmächtigt ckchläter- seit dem 1 Gtsstreits ird der Beklagte vor das zige / den A. „SUii 5 befannt war, wiederholt zur Hue L" i I O F A ee es Nechts\tretls w L ex l » M ee 08 etz i É È È ekannt war, des f : Wattenscheid auf den und gleidzeitig als geseglider Erbe die Er- | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedte der bandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte por 5 Hrif 2 - Conn Amtsgericht in Walken r | ser b L. S.) (Unterschrit, Mitte. Abteilung 61. | ¿em Antrage, 1) den Beklagten LonenptA ' Zinsen | Seenbergstraße 8 wohnhaft, jet unden s vom | 9. Juni 1911, eres Erbrecht uste 5 bekannt gema È: -- 44 ) 0 1 Gade 3 D eines Mi Spertrages L E L L L 600A \cheid den : S i n, U E Y mittags 9 Uhr, Saal 12 stellung- seit dem 7. Januar 1897 zu zablen, 2 »ckbar zu | 7 Oktober 1910, wona J Ag O T hes E Rui Sgeri ta ee its e ollstreckbar zu | 1, Oktober 1910, tete für die im Hause des Geridhts\chreiber des Köntglichen Amtsgerichl®- Curfs n Leutnant a. C 4 Mmts N i j he V Yurann, 152, flagt gegen den Zeu 8 Rechtsstreits vor das Herzogliche Amts- | @[äaers, r ibängigen * “Ho + de bei uns anhanglgent

Stabl, geb. Forster, E s | Jensen zustehen, werde fgef : i Dee FLOTILEL, es zustehen, werden aufgefordert, fi spätestens ; abl in Mergenthbei 8 [am 1. August dieses Jahres bet dem atesten® 01 Oeffeutliche Zustellun R P L A f L E ine Vei B Li fl b -= L UTii c al S d . 144 Le N DTeS e em unte 201 + J e S * A a J s 2 j j 106, ritho r Fürtten 7 9 9 c AITAÄATALIT TUCT a as 1 j Geriéßt 11 i bei dem unterzeichneten | achen der Ehefrau des E. Cbristof Gerichtsshreiber des Großberzoglichen Amtsgerichts. L Loringhoven, früber n B thalts | handlung des le Anb.) auf den 8. Juli 1911, | 9ohn- und Geschättsraumt atlih = 225 ver- | * Folgende bei un! ; e nth - 5 Debtis nit “P er x. M A : Fobanna NEA Gota As “Charlott b io [10067] Oeffentliche Zuftellun vop E e jeßt unbekannten R Febtgar gericht zu Gee UB .) % laden Qu Zwecke der Lig März 1911 mit T9 F B UORE H 1 G e B 24 Negi runasbezirk Münster. T TELUENTYELII auégeite an » DEL 21. April 14. ç s j N 4 geb. DV0oJa, 1! 0a enburg, G x, Ute i walde a. Preft; Ee rund der am 7xeDruatr, Zormitta s Í L, ge aden. 5 f S E raat, zu eriennen : V SOE B S m ER Ahaus. n den K erbändlersebeleu Königliches Amtsgericht. W Ura 14, Klägeria und Berufungsklägerin, | g, P" Zaten „des minderjährigen Julius Alfred L C: G6 11 01 Gr 1906 gelieferten Dre en Zuftellung wird dieser Auszug der Klage \chuldet. bv verurteilt, an den Kage L ; L Kre Ottenstein be- ergentheim auf den | -,.., Ü E R vertreten dur den Nehtéanwalt Heimann in Hamm, | Adermann, unebelichen Kindes der Anna Aermann, 6./11. April und 9/12 “neliehenen 300 #, mit bekannt zemat. wird fostenpft S undert Zinsen von je (9 fb 1) Teilung der n S ck*, auch „Brockwiese“ B und P 98 | [10051] : Aufgebot. Ea ihren Ghemann, den Bergmann Christof VienstmadWen in Frankfurt a. M. ersterer vertreten Kleidungsstüde sowie der T stenpflihtig und vor- * Cöthen den 24. April 1911. Z nebst O 1 9, 19114 und 1. 3. 1912 W | Legenen Gemeinyelt E s Zur Q ; T Der WDberbabn Gr Mie ue C Pont : si übe 21 4 Di B c c - u e G Pin j 8 G E G5 pPflaante E e Qn O D S D 9 Atafotreta T é . O / D EE E 2a nhollitreCbar. d amit 268. Sypar- & Vi uß- LAE S ELCHRE D h August Kieninger in Dorkt- s T A "ars S OOniR, Nibelungenstraße l, De Len E Uo des Waisen- und Armen- em Antraae, den Bekla( “teilen an Klaaer 531,90 M (1 S) (Unterschrift), Amtsgerichte is 4 l 1 9) dieses Urteil ift vorlaung D ol L des genannîi e 209, Münster L Land. nund, Hagenstraße 27, bat als Erbe d-6 98 Do, [ 1e8l undetannten Aufenthalts, Beklagte A E in Franffurt a. M. Friedri U «e C Mebroha)r zu Veruriellen, U So M 1907 H S A Gi ien 2 er . #. | zahlen, ch2, D * aan erhandlung des Kreis Peur La 4 ed d i : t als Erbe des am 28. De- | r f entealts, Beklagten und Be- legt El, Brledrih Bunsen dort- äufig volljtredbar ? 1,90 4 seit 18. Mai 1907 | Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtêg Der Beklagte wird zur m Ben cor in Köpe agung der Grundstüe Flux 19 nel y k liche 4mTeger“ ult, vor (Semeinde Greven -— (3. 419 1 10. JUll | teilweise der S in a - Land. Kreis RNedlinghc und 9

5 2) Zusammen reladen auf den - / | i 2um Zwede der

c

O. wegen eines ve L aße G 5 TLE aaa ti T1 zember 1911 tr ol ok Ea Í utunaShetlante 0007 C CAE E e f lf Kl anartot Pa E G N E e 9 Q: l l re 6000 M bestell o ember 1911 tin Hameln verstorbenen Bucbbaltunas- Tul ungsbeflagten, wegen EGbesdeiduna bat Klägerin eib l, agSprartei , ggen den Taglöhner F lius 5 0/ insen Von = 9 2 44 zablen. Ur A , Q Ania et beantraat » Nrfondo mien | borstebers Wilbel tontn as g e E tut | gegen das die Klage abmstsonds l S M O D, Q 20) Mat Tour / pee D 10 ear 18, Mai L909 Zu L ce ; Ç Rechtsstreits vor das König el beantraaît. r der Urkunde wird vorstebers YWtuibeim Ktientinger das Aufgebotsverfabren gegen das die Klage adweisende Urteil des Könialich umarD, geb. 20. August 1885 31 G o 0 A leit 18. L treits wird der c lich Zustellung. c Jede 2; 35 uTAPTATNO a +MA e e . apita E if A 5 op S T Er L "on E e E ï E Wynda0ort - Fs Ly E d 344 en “ul + 4 e M, E L zu umbinnen E 444% Don 300 P SoBR H tsftreits Ii , 25 Oeffent 10 e S c 4 Ao ne ‘o 9 Tre J 2. mer J, au aefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den ¿um Zwede der Aut s{ließung von Nathlaßaläubigern bANdgerihTs in Bochum vom 14. Mai 1909 Be, zuießt in Schweinfurt wohnhaft, L. Zt. unbekannten nsindlichen Verhandlung, des Ne ¿t in NBerlin- (10025) ae der Stadt Gelsenkirchen zu Gelsen nid, 2 Zreppen, QUI 2 10 Uhx. Z U S 5 6,8 9 L Page N47 ; B 8 B aale 0 i Aufenthalts 9 mund e Amtsagert ie S s daselbst 1, Vormittags er Klage 2g der Fluren 9, 9, ‘+ Kovember 1911, Vormittags 11 Uhr, | ‘antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daber auf- Bethe eingelegt. Der Beklagte wird zur mündlichen Aufenthalts, Beklagten, wegen Unterhalts, wurde Reflagte vor das Königlil r Stockwerk, Zimmer | e; Hen, vertreten dur den Rendanten Kos da!e at 19Le Zustellung wird dieser Auszug der Kage | 3) Zusammenlegung, bausen R. 239. Ayr Pr »%» 9 tor Ab C s Tr Per f. Ta 5 © - 0 ndluna tho t Mas L o G2. - : laze t a s ori (2 “E, “et E S 7 : Af W Le E es 6 T 9 vo , c t W 4 Fon e l U E } B" »j e N E S vor dem K. Amtsgeriht Mergentheim anberaumten | £!2rdert, tbre j igen gegen den Nathlaß des ver- | Zervandlung über die Berufung vor das Königliche | age zum Kgl. Amtsgerichte Schweinfurt erhoben Ptitte, Neue Friedrichstrae 4911 Vormittags | 9 ;efbevollmähtigter: Rechtsanwalt U öffentlichen : der Landgemeinde NeCtns flenburg Aufgebots ermine seine Rechte anzumelden und tige | llorbenen Wilhel r spätestens in dem auf Dberlandeëgericht, Zivilsenat T, zu Hamm i. W. ge- | Ml dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, a1 244/246, auf den 4. Juli j Flaholt zu Geljenftirhen, flagt gegen 1) Benn), bekann! gea 90. April 1911. 24 Je E Ae Drundslääe der Feldmark Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- Donnerstag, den 27. Juli 191%, Vorntittags laden zu dem auf den 20. September 1911, Vor- a Kind Julius Alfred Ackermann, z. H. seines 92 Uhr, geladen. r 1911 wirt Hermann Spilker in Unterlubbe Nr. l, 2) u _Köpemi asHreiber des Königlichen ? mtsgerihts. 4) Zusammenlegung er rung der Urkunde erfolgen wird. 10 Uhr, bor dem unterzeihneten Gericht anberaumten | Mittags 9 Uhr, anberaumten Termine mit der | Bormundes Friedriß Bunsen, vom 3. Oktober 1910 Berlin, den 24. April E ¡chts\{reiber Al éerer August Spilfer in Unterlubbe Nr. (, 3) den | Der Gerichts E 0, Brochterbeck B. Grundstücke der Feldmark Den 24 April 1911. Aufgebotêtermine bei diesem Gerichte anzumelden. Die Aufforderung, zu seiner Vertretung cinen bei dem bis zum 2. Oktober 1916 vierteljährliß im voraus Torner, Sekretär, Borlin-Mitte. Abt. 17. Gandwirt ilbelm Spilker in Sudhemmern T —— B) Zusammenlegung der Wr Amtsgerichtssekretär Hebsater. Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des neten gaperufungêgerichte zugelassenen Rechts- Dl : vom 3. Oktober 1916 bis zum 3. Oftober des Königlichen Amtsgericht? Berl 1) ven Friedrih Spilker in Hordel bei Gel ce [10032] Oeffentliche Zuste Rentier Amandus | Lotte L: s ‘orundsbezirk Arnsberg. ri AAZ E c ICOTDOT111 1 o h : MmC u otto on . 5 4 - A ? I Tei f c 2 S _ A E ir Ey ) 7 T 1 2 3 U b f ) E [10954] Aufgebot g undes der Forderung zu enthalten; urkundliche | M tell zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen | 1926 vierteljährlid im voraus 90 #4 sowie 200 (6 i tliche Zustellung. v, | Chefrau W. Delker, Louise geb. Sp s den | _Der Bädermeister, 121% zzeßbevollmächtigter: E E evtl Altena. Auf Wuiras bes A iede Grundstüdseiae L eweiéstüde sind in Urschrift oder in Abschrift beizu- Zustellung wird diejer Auszug bekannt gemacht. als Kosten ter Vorbildung für einen Beruf in [10019] g Oeffen helm Gottschalk in Bochum V", Günnigfeld, jeßt unbekannten Aufenthalts, ) v Stadelhof in Adlers! V), ProzeP t flagt gegen ì Tel L Melioration der im tümer bat das unterzeichnete Geridt das Aufge ta, fügen. Die Nachlaßgläubiger, welche sh nit melden, | Damm i. W., den 11. April 1911. vierteljährlich im voraus zu zahlenden Raten von Der Kaufmann Wilh en den Bergmann Bernbard R. Delker, früber in Günnigfeld, jeßt unbekannt?! Rechtsanwalt Dr. Schüler in Kp in Adlers- | 6) Zusammenlegung belegenen Wiesen H. 717. mitt Bas O e ) das fan können, unbeschadet des Nechts, vor den Rerbindlich- O _Ver Gerichtsschreiber des 2) M bom 3. Vlftober 1924 ab zu zahlen und das Herneritr. 224, i agt oGum VT, unter der -Vt- Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Me den Zimmermeister Karl g verroggrrd P mtd Ma Aufent- Bolzenbachtale der O ‘Arnsberg. der Gläubiger folgender Bager zar Bg d Neallattens “prt aus Pflicbtteilsrechten, Vermättnissen und Auf. | Königlichen Oberlandesgerichts : Wiegers, Aktuar. | Urteil binsichtlich der fälligen Unterhaltsbeträge ge- Harmfen, fraher der Beklagte für fäufli® 29 flagten zu 1—5 als Erben des veritocbenen S n hof, Bismarkstraße 12, lebt une Er sei Cigen- E Vei Freiherrn von Wrede- Auge ender OYVPpotbet 1nd Me q 0 Or its E i d A î Sri Gta Gems 4 AEESBE f I 700 Mm. ca 2 o s d A an J - E c voTIOOU E D Y , t ; p 0 2 u J y Z 9 Bu 4 e y 7 . 75 Taler 7 Groschen 92 Pf. Konv M gie made e i R zu mens von dem Erben nur | [10014] Oeffentliche Ladung cclibren 2 Ine aufg vollstreckbar zu D iten Waren die Klage)umme U nb Spilker die Zinsen +008. dern am R [IT | halt®, unter folgender Be t Köpenick Band 24 () O leeei von Wrede-Melschede, SO ma r: E L as E De O toweit BVesriedigung verlangen, als \sich na G œn Sade M a A L n. Vas K. UAmtêgeriht Schweinfu io liefert erhaltene 9 Noflaa fostenpugus 2: Ç usen Band 10 Blait 229 in ch ; imer des Grundstuls 21 «1 dbezeidn! Amecte, dem Ur Lins eme d der (7 T. 12 Gr. 6 Pf. im 14 Talecfuße, wovo S S riangen, nh nach Be- n Sachen ter Ve t Nabbs Mart ge Schweinfurt hat die Les Beklagten C Holsterhaujen Ban c E LO tümer de / ; Grundbuchbezeihnung | Ame, era-Velen und Gemen un L. 1 Un 1 LErTURe, wovon 53 A friedigung der nit nao T Tz Ï n - LET GBermlelerin Marie Dobbeck geb. öfe tlid uf: (l L . s : Antrage den Delulg iY» ager | + e 0900 M r die Veit i I Ms DIe Grundbu DCSCU/ t v Bs on Sand8bera Velen und C 2 e 7 TIEVIUNg 5 it auêge dlofsenen läubiger noch LeduLoweéfi in N : B e L nile Zu ie ung der Klage der Kla sb chi 211m mit dem An avs j urteilen, an R genen Hypothek pon 6000 d Tul ' a 5 l it 84 das 1elt - " Ç b be (Zrafen Don uis N i den