1911 / 100 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¡e von uns ausgegebenen 40/9 Pfandbriefe j A Rosi S E Emission VIIL 19112 Nee en A iee j Annen Rosinen verw. Storll, geb. Uhlemann, in R. 116. 11 B.-K. A Di 5 ivi When : S 44 „KOL. O1 LIf. Nr. 6374 | Gbrenberg, eingetragen am 17./ T D, 11 D--Ñ. 20. ie Frau Emma Koye, | 9 Uhr, vor den: ernten Zivilsenat des Köniar; à #4 2000, Emission XII 1917a Abt. 17 Lit. C | für Ebreobera Abt. ITT Nr. L D a E A Gröf<, in Berlin, Pappel-Allee 51, Prozeß- | Oberlandesgerihts in pr illenat dabe S

of ' d » S B ph F E , j Ge Ä

gztommen. „Del 2 i eini 27 j c. 90 Taler, jährll< mit 5 T. zablb in- f 2 / e Meiningen, “l. April 1911. gelder an Johann Gottfried Winkler cia Cm: Een, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be- des Königlichen Oberlandesgerihts: Sh o[;

Deutsche Hypotkekenbank. 23. Febr. 1836 Aae , ing auptung, daß derselbe sie \{le<t behandelt, ihr be- É ——— } - Sebr. 1356 auf Blatt 427 für Waldheim Abt. 111 ständig die Gewährung des Unterbalts verweigert [10015] Oeffentliche Zustellung. n c ; l e as Berlin, Freitag, den 28. Apri . 1 6. Erwerb8- und Wirtschastsgenoffen

[10119] AE e O A Die | b. 25 Taler unbezahlte Kaufgelder der Auszüglerin [10035] Oeffentliche Zustellung. bandlung am 29. Juni #911, Vornit t e Î Q Q c , , üg 3 w e Î c B Î

Preis für

der Gemeinde O

[Gg] r. 3 j t 1949) Nr. 3b (Eigentümer: Robert Otto Winkler) i rf Di f s i A: N R E S O s le wiederbolt mißhc ; E Die Ebefrau Nosa Neuman ñ at E: a erungofein Nr. 359 905, ausgestellt O 1e ung und Perbeuge- und 25 Taler Konv.-M. Ponaulis x Ebe N S pune "al Linden, Prozeßbevollmächtigter: bean h f i 4 } N 5 Lo g 1 L R A I Or: Fu $ i S w T C ets q x e Ÿ E - J ï Ô % ea e e für Desen Firma „Lebensversicherungs- aräbnidceld ti P L „im 14 Talerfuße Be- | dem Antrag: die Ebe der Parteien zu heiden und [8 Nordhausen, klagt gegen ibren Ehemann, 100. s d L U Mechtsanwälten. auf das S Ken +4 E Oven Sie Netibernng Christicne L R bau Aw: o: Avaer e Pobanne den Beklagten für an der Scheidung \{uldig zu SMeler Zan Neumann, früher in Sangerbaui G L S T. Niederlage Ea e. Versicherung. any M 4 verstorbenen astwirts ndr. F E LREEE Ne Abbe le „Derberge“ den Geschwistern | erklären. Die Klägeri “vatag Z jeßt unbekannten Aufenthalt c al F Ct c 8. Unfall- und Inva s 2h Ri En 5) è : 7 4 e agerin [a e 3 © ufenthalls, au rund ; V i e, L) Künzel in As genommen worden ist, soll Tae Nee und Ernst Ferdinand Löbner, ein- | mündlichen Verhandlung A Ne N Die Verlassung, mit dem Antrage, Lie She va grade üntersuhungssachen. stellungen u. dergl. ent T e + 9. Bankausweile. 5 tmaGungen. Cen Oa ‘n pte sein. Wer fi< im E der e Fh s: 0. März 1832 auf Blatt 24 für Oßgz- | 20. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts I in [W, trennen und den Beklagten für den \uldi,® 5 Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zu é 10. Verichiedene Bekannim r —— M 2 S et en : g le an der Verfi erung Wiibele Ss n la, c, f (Eigentümer: Traugott | Berlin, Grunerstraße, 11. Sto>, Zimmer 27, auf den Teil zu E S Klägerin ladet den Beklagie: 1 Verkaufe, Beryachtangeie a E 2: den Naum einer gespaltenen Petitzeile 30 &, S R N P S vor dem Verkaufe des : i / zum 28, Juni De ù 20. September 1911, Vormi ¿ur mündlichen Verhandlung des Rettsstreits ». W : Rerlosung 2c. von Serlpapte ; i : L eken: seien vom Betlaglen L 75) 6 155 5. 1911 bei uns melden, widrigenf ; e. 8 Taler Begräbnis für ok el S - Vormittags 10 Uhr, |*, ere 1g des Rechtsstreits d, M ¿ Verloung, C Tr 47 Aktien u. Aktiengesellschaften. oliterhausen zu el i e 4 sei ihm löshungs 2 , drigenfalls wir ohne „9 &Ger zum Degravnis für Johann Gotthelf | mit der Aufford : Z H ] die erste Zivilkammer des Königli bs Sommanditge[ellshasten auf T 95 oer e, | Grundstü>s gezahlt worden, U R Qn Rückgabe des Versicherungsscheins Nr. 35 x Clauß, einget r e A ssorderung, einen bei dem gedachten Ge- | ; 2 öniglihen Landgeri h, Komma Flur 9 Nr. 29 de e e P len, die | Grundluc® G r+ worden. Die schung im (gas _Ve 8! s Nr. 359 905 an | Z4Uuß, getr. am 4. Febr. 1842 auf Blatt 38 rihte zugelassenen Anwalt s in Nordhausen auf den 3. Juli 19 f t ; ustellung V c n Beklagten zu 6 zu verurtelen, 2h; uittung erteill wordêl, 2 a A 2 P G d 4 A 2 F b | j z ¿ / S y c + f Go } X3eLi)gue fj I r tnor Ghefrau ad ULIIUR Eo r h t U I P URjeTen Büchern Berettigten Zablung s Abt. Ill Nr. 1 þ (Eigentümer: Richard | der öfentlichen kun Wie dicier A Ee mittags 9 Ubr, mitder Aera cin S i 7 bote erlu U und- (10020) Dee or in Buxtehude, Proc E eitung in das Vermögen e Mer N Sue Mi aber unterblieben. e M oe: j A I EE I, Klage bekannt gemadt i j em gedahten Gerichte lasse Anwe f e) Ht V st- Á e e Yuirma V- Staanwalt Jasper in Buxtehude, | D ges nter Forderung zu dulden, / * on 1) der Beklagte wird koitenpsil dt Gotha, den 25. April 1911 f. „Herberge und Wartung in K itHaFZTT on" ag gema. 5 zugelassenen Anwalt zu ke )) uTgci f s ? Htigter: Rechtsanwalt Zaspe Gor in | wegen vorgenannter Fordern L 42 qufzuerlegen “Gar er auf dem Grundstüce Sta Ja, den 29. UL ÿ L „L 0d LV Krankkbeitsfällen 95. Nyri tellen. s î e pi} <7 2 bevollmächtigler. : , früher in | weg E alis. 3 Nechtsftreits aufzueritt ¿Tf die Losung der auf dem S Gothaer LÆbensversiherungsbank a. G. la Karl Go N Ba>ofen K ekchenbä ein- Spa 2h Aan G Eceite dieser as E M A A sachen, ustellungen U. erg flagt gegen (Nu Es Per ia “Aufenthalts, Beklagien die of vorläufig vollstre>bar zu peeene Ss A "Blatt Nr. 84 d A EY 4 C. König. getragen am 21. Juli 1829 auf Blatt 51 für | d Köniali / S Nordh: s den 25. Avri x Fh Hattingen uYT), L j va Neflagter Der 1: UND As 5 und 6 werden zur mündU>@en | L Ahnung Adlershof Band 20 Dal v ' 2 ———_ Reichenba< Abt. 111 N ion ft, es Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 20. aujeu, den 25. April 1911. ; Dit d der Behauptung, dag Detas Die Beklagten zu 5 und 9 das Königliche | bubezeihnung Ad r. 17 und 18 für die Ge- 9250] Aufgebot Arth: “+0. tr. 1 b (Eigentümer: Paul ——* Schneide 7A Oeffentliche Zustellung. …_. \ auf Grund e Naren den Betraa von na des Nechtsftreits vor das ouis ¿n Abteilung 111 unter r. 14 _ L m+8 erli O2 L : rtbur Berthold) [10036] Oeffentlich E Rin E i A E Re [10016] « S@midt in Berlin, Große «erin für gelieferte Ware s Grfüslungs- | Verhandlung des : Nr. 43, auf den | in Aoleuung SantosiDen Amtsgerichts Berlin- Der Möbelbändler Emil Mayer in Duis E N, : / <e Zustellung. Gerichtsschreiber des Köni lichen La i S: irma Emil Smidt in Der, )- j} Klägerin Jur f Burtehude als Erfülungs- | S ; zu Essen, Zimmer Ar. X39, * ritsfafse des Königlihen Ame 46 60 6 T N Ie L uisburg, | Als Aufgebotstermi : Die Frau E Ef ; c glichen Landgerichts. Die Birma S Begzoßheyollmächtigte: Rehts- | 51775 46 shulde, und day DULk E: Amtsgericht zu Sen, Uhr, geladen. | rihlstale _ #2 vvotheken von 46, MWilbelinstraße 5. vertreten bur on Nota ¿s aUufgebolstermin wird der A8. Oktober | „2!€ Br mma Es, geb. Sulz, zu Spandau, P E R Ta - —reurterstraße 16, Prozeßbevollmatigte : 217,00 M | E et Antrage auf Zahlung “ini 1913, Vormittags 9 e, V. | Tempelhof eingetragenen Pypolgeté 7 {f L A K 1 N e i Uo He 94 E t D Ö nter a— i ezet neten tedte U d l R Ir eren zu er in, Turmstraße 4 Él t au 2c Ja t er, ge I )arting in alle > gniIVrart -— “T hr d ftraße 18— Ü ag Q e von Ä i Se L 20D [lítre artel >54 E E j y Z L act. 2 10 gad E C, Der Be ag e 4 Iul on 19m auêgestellten und von dem Stattlandmesser | darauf Ansprü | N M Abe V I Hrèn Ghe SAT T 17! e 9e SENEN | Prozeßbevollmächtigter: Rectsa N ann, Berlin, Gertraudren ra früher in | F Kosten und vorläufige Bo s | Auszug der Klage bekannt gema lävfig vollstredvar. S ectsstreits vor das König- Nebert Leenig in Duisburg afzeptierten Wo per, | varau! Ansprüche zu baben glauben, werden auf- | !»ren, Chemann, den Schlosser Walter Es, jegt jegoevonmadtigter: Rechtsanwalt Jordan in M 9", Zzrelhändler Richard Krupke , srüher N | Tragung der Koe * indlichen Verhandlung des | Kuss en 22. April 1911. : x48 - | lien Verhandlung des Rechts|tret Se 2 : D eburg a¡zeptterten Wechsels | gefo bre 2 dio S R E 9 E e Halle a. S., klagt ge 6 Sn E Obern C Do : 4 h Ausf- 8 5 ur mündliche! a @antaliche Fen, den 22. "Then Amts3gerichts : | lichen Bera Sxneni>, 2 Treppen, Zimmer 39 über 318 Æ, fällig am 1. Suli 1909 in Duisbue,, | irdert, bre Ansprüche und Rehte spätestens im | Unbekannten Aufenthalts, früber zu Spandau, wegen | PiEe 4 S: lagt gegen ihren Ebemann, ten Schmi, F *" ." gothringerstraße 76, jet unbekannten Auf- | des Urteils. Zur "eklagte vor das Königliche | E Li Hisscreiber des Königlichen Amtsgeriht® : | (he Amtsgericht in Köpenick, 2 Treppen, 32% Uhr, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird ite Aua es ermine e S widrigenfalls ihre Dies an ans n T auf Ebescheidung. béfanutèn Aufentbalts f Balle Sn leßt un: V 1g unter der Behauptung m DCT 19 No E in Burtehude auf Donnerstag, es Ver S (Unterschrift), Amtsgerichtssetretär. uf den 10. Juli 1911, S ien Zustellung ford N ERES I ZEAC L z & E ® F L Hc «AUSIC eßung erTo gen wlrd. —- ager n ade en e agten zur mündlichen v G É )a L unter ÊET E auptun daß eni [S i u E H einem Ie se Hom 19 - - Amtsgerîi SE: He E h S 10 U r ge aden e B - S M N 21 n Zwecke der Q en l EOuR E p yA N R. m Januar | Waldheim, den 25. April 1911. Verhandlung des Rechtsstreits vor die ate Zivil- Beklagter am 3. März 1911 die Klägerin obn: M Aa 0 240 4, b. aus dem Wechsel vom | 1, Juni 1911, G E i 2 {10026] Oeffentliche, Ana E e in Düssel- a e eser Auszug der Klage bekannt gemacht. zeichneten Geriht, Palverweg 72, Zim E MNTEE Königl. Amtsgericht. fammer des Königlichen Landgerichts 111 in Berlin | Grund verlassen und für sie niht sorge, mit ten mber ber 1910 130,— #, e, für Lieferung | Buxtehude, den “2 Föniglichen Amtsgerichts. | Die Firma Heinri Drin, ter: Rehtsanwalt | $zpeni>, den 20. April 1911. its beraumten Aufgebotstermin felne Rofte ar L des [1052] A zu rer A ANY Tegeler Weg 17—20, Zimmer 47 1, S, a lian a Verurteilung des Be, 3 L L isezimmereinritung am 7. Ianuar 1911 | $er Gerits\hreiber des g dorf-Derendorf, Prozeßbevo O Anton Schmitt, | Dr Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerih18 s R ene VLEG/TE anzumelden ] [1C052 b auf den + Juli 1911, Vormi gten zur Zablung einer Unterbaltsrent ( einer SPee :* e Geferung einer Herrenzimmer- n A de. Solch: in Cfien, agt gegen Ves S A Abt. 5. und die Urkunde vorzulege F A E ufgebot. : E 2, Vormittags 10 Uhr, L (r GUtéTyatlSrente bon 10 4 E // und d. für Lieferung einer D O : He Zustellung. (D Dr. Leich un Sitte VTE M et unbe- u S B Zraulagen c l idrigenfalls die L Fräulein Gertrude Olendrowicz von hier hat das | Mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- p Woche, zablbar in vierteljährlihen Voraus, A epa 11. Xanuar 1911 540,— 4, inSge- } [10021] _ Oeffentliche Bi Stempel & Co., | früher in Aschaffenburg, O R e e bas De ——— Duisburg den 19. April 1911 gen wird. Aufgebot der Parzelle 683/193 Kartenblatt 2 der richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette zah ungen an die Klägerin. Die Klägerin ladet dey L (¿ s<ulde, daß wegen dieter „Forde } Die ofene Han S s Robert Cerf in Leivzig, | fannten Aufenthalts, Nee L Gin Geschäfts- | [10043) ror Louis Poppe zu Zöbigker, "Königliches Amtsgericht Gemarkung Rogasen, bestehend aus 18,01 a Garten | der êöfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der | Petlagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts, F \2mt 19, ssften 76. G. 144. 11 ein Arrestbefebl | Fnhaber Hugo, Ri ibevolimächtigter: Rechts- | Beklagte aus der miteinander L pershulde, | Der Bäermeister A tanwälte Dr. Big guches Amtsge e mit 1,41 Taler Reinertrag, gelegen an der Garten- Klage bekannt gemacht. streits bor die vierte Zivilkammer des Königlichen rung in den d dak se zunächst nur etnen Teilbetrag Mittenbergeriir. v, ProzeBo Berlin SW. Friedrich- verbindung den Betrag „von L9O,L as Beklagten, Prozeßbev Imädtig S flagt gegen den $ unst- E Charlottenburg, den 22. April 1911. Landgerichts in Halle a. S. auf den 8. Juli 1911 aen e s Lieferung vom Tr G 1911 anwalt P NE A S hen. F Teobor Kilian, mit dem Antrage auf E ai Aikson.-jeit dem | und Haberland M Ei leut in Großstorkwiß , 1 60 é au S : Beklagten zUr | iraße 53 agt gege E a U - zaerin 138,01 é neD 0 V 2 Nota üblenbesizer Gm1ll D » Pv +8 auf Grund 1) den Bettag straße 99, ( p +8 früber in Charlotten- | ¿n Klägerin 138, «._ @xXton des NRechts- | mühlenvent i Yufenthalts, auf Grun \ 4 t 1 ¡iten Aufenthalts, Tru uvti G cer 1910 zu zahlen, die Kojlen De N * Pegau, jegt unbekannten Aufentha®, }- Di E ci 52, unter der Behauptung, | 1, Dezember 1910 zu ‘das Urteil für vorläufig voll- s enen Pfandrechts mit dem Antrage, den 40 V î 9 ge e l I t

Aufgebot straße der Stadt No if j

S e n E C E P ot de gajen zwishen den Gärten von Le e : i LE Heu

h „Kommerzienrat Otto Bosse in Stadthagen, Heinke und Dandelsfa, beantragt zwe>s Anlegung Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts III : N Oas T1 Uhr, mit der Aufforderung, {4 W 27 _>- mit dem: Antrage, E B

treten dur< den Rechtsanwalt Dr. Böttcher, | eines Grundbuchblattes auf ihren Namen. Alle Per- Domike, Aktuar. ur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts. verlange, M 00 6 nebst 5 9% Zinsen seit Klage- anwalt als Prozeßbevollmähtigten vertreten zu lasen, Zahlung v cerurteilen, 2) dem Beklagten die

an7 a . ag und e s c ; | e di ber L90000 L oe an rage Der Beklagte wird wes Rbnig. Beklagten kostenpflichtig zu R O bios D Rtativottà 8 Köôn1g- i « von den zum Konto 159 S : t s es Rechtsstreits vor das KL daß von den zum <ulde, mit dem | sigen Verhandlung des D A i

burg, Kurfür| E LE 5 9 n | willigen, j Lom Meert8aerichts Leipzi lde Amtsgericht in Essen, Zimmer Nr. Lö, d Fen 198) zniglichen Amtsgerichts Zepsls

per ebenda, hat das Aufgebot des angebli verlore en, wel s Ei ies in Anf E R 9 «usgebot des angeblich verloren ge- | lonen, welhe das Eigentum dieser Parzelle in Ansyru 03 ; El gangenen, am 29. Dezember 1910 fällig gewesenen | nehmen, werden aufgefordert, spätestens in Lem u O. Ne Zustellung. Halle a. S., den 15. April 1911. ¡ustellung V Htsstreits einsließli< des voraufge- | daß der Beklagte Wechsels 4. d. Finsterwalde, den 29. Septe en 26. Juni t em auf | _Vie Frau Anna Hermine Auguste Schulze, geb. | Der Gerichtesreiber des Köntali : L 42 osten des Rechts|treus en S L 137 fzu- | 1ferte Q den Betrag von 1910. über L E da 29. September | den ves Juni 1911, Vormittags 10 Uhr, | Smidt, in Chemnis Mar ttaie 7 D Es L er Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts : Arrefiverfahrens 76. (5. 125 11 au e | lieferte Wuton e 7 Mark vers s A 10, UDer 209,09 M, der von Louis Lorß auf den | vor dem unterzeihneten Ger immer N S it i. N E Ne Pr De S LOIENVEDOLRs Pra H g s l aegen Sicherheitsleistung Ju tndertneunund)e>@zl L A verurteilen, Î lad legungsjtele 1 dev N P Nlhert Haensel in Restaurateur Hugo Schwabe in Forst (2) gezogen | anberaumten Aasgebolstermive, ib M “us E E Rechlöanwalt Friß Tiedemann in Erfurt, | [S] erlegen, 3) das Urteil 00e elten. Zur mündlichen V teige, den Beklagten kostenpflitig N mundsechzig 24. Juni 1911, Vormittags 9 Uhr. Ee: m pfziegeleibesiger D n S

di : e anzu- | agt gegen ibren Ebemann, den Kaufmann Ernst | _ Der Friedri< Ludwig Karl Lübbers in Lübes vorläufig He Htsítreits wird der Beklagte | n die Klägerin 169 Einhunder! it dem 1. Fe- | Zum Dee der öffentlichen Zustellung wir Teuchern hinterlegten 3200

ey dlung des Hes e Z L » Sf

ihr für am 21. Dfto Ei E L 169 4 Ein- | stre>bar zu erklären.

n. D

, von dem WVam 9000 é an Herrn und von diejem angenommen ist, als lezter Wechsel- | melden, widrigenfalls sie mit i S f di ins i Cuermaks G

g et , al 3 »el- / S mit ibren Necbten auf = s L E: / i e R S 4 : : r S nsen fe ] E s 8 Garten, und Hten auf die | Schulze, früher in Erfurt, jegt unbekannten | Kottwißstraße Nr. 6, vertreten dur< die Rechts: Verhand! Fznigliche Amtsgericht in Berlin«Plitie, Mark nebst 4 pom Urteil für vorläufig | Auszug der Klag? “a end Osfar Rofentha" Va Leipzig, Gera bit werden. 2 vor das Königliche ÆUUts ftraße 1 / 910 zu zablen und das A E S 99 Apri ; ; Nest mit 1200 an den Klager Se, V v drichstraße 12/12, | hruar 1910 z e Verhandlung | Efsen, den 22. Ap Föniglichen Amtsgerichts. | der gr bede bittet das Urteil gegen Sicherheits 1e Der Klag ' llstre>bar zu erflären, und

inhaber beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird | Parzelle w Hof agt. Ver ÖSnhak r unde wird arzele werden aus8ges{hlossen werden. Nuf 2 Ll S S =r. G - g erden Aufenthalts, wegen Ehescheidung. Die Klägerin | anwälte Dres. Görg, Muus, E. Brehmer E, Hine bi Neue Frie ndlichen 2 LCL, Aben Dee 5 u erflären. Zur mul et a a: AtaiMrei es K L, Juli | yollstre>bar zu erklären 2 Beklagte vor das Kon1g- G ôge, Gerichtsschreiber des X? f ir vorläufig vo ‘ottenb leistung: für vors mündlichen Verhandlung

aufgefordert, spätestens in dem auf den 24. X : 99 Nr 1912, Vormittags 1L ee a E Rogasen, Ba E t ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung rihsen in Lübe>, klagt gegen feinen Sobn, den Kauf- Abteilung 36, 4 f f den zeichneten Gericht, Bahnhofstraße 54, Zimmer 7, an- E S G s vor die dritte Zivilkammer des | mann Wilhelm August Karl Lübbers, früber in Zimmer 169, L: S uhr geladen. Zum | des Rechtsstreits wird F tenburg, Amisgerichts- Zustellung : p E öntgli Landaerichts in Erf uf S094 | LU 5 E F : s = c itta P. A. z a2 fh 1-25 ; ottenvurg; Lu 57 i ZU A, 5 Beklagten zu »n negchen Tandgerihts in Erfurt auf den 14, Juli | Lübe> wohnhaft, jegt unbekannten Aufenthalts, auf B, N tehen Zustellung wird dieser Auszug | 1ihe Amtsgericht in Char i 1911, Vor- | [10027] _ Oeffent Ge Sempel in Fürstenwalde, | ladet den Beklagten F 0, Zivilkammer des König- De L ce m11Tt 2IBLC M d - e o At eftrotts Dor 4 4 e e der 9 aufmann in Fürsten- | des Rechts]treits E e Varnig auf den 21. Juni

beraumten Aufgebotstermine seine 9 [9264] A CIOUINten Bu V inc FEIne Necbte anzumelden I L ufgebot. & h S D S und die Urkunde v rzulegen, widrigenfalls die Kraft- Der Kolon Gberhard Friedri Nudolf Swaever 1911, Vormittags 10 Uhr. mit der Aufforde- Gewährung von Unterhalt, mit dem Antrage, den Zwed Ÿ "l Aftenzeichen 36. C. 481.11: | „las, Zimmer 19, au! den 12. Ju d S “or Slfant Der ann Ir Hemp Lenk ts t loßerflärunga d U fu de F R At Z T Loeeden b t d L A1 C L 2 7 rung, eineg,. bet dem gedachten Ge iht 21 el Beklaaten fostenvfl ti d : L Sr Tage b innt gemac Er S è 7 i geladen. Zum Zr cl c, Mr <tigter : Jujuzrat Col d, I ci y Q dts w E Lari g er reun „Cer olgen wird. Der Auf- J. S C a as : u gebot zum Zwette der Auss- Anwalt 2 b g 1 V DeLrtMmte zuge ajjenen e agie Tel al ig N zuldig zuerkennen, dem Kläger der Me Lt da 18 Nyril 1911. mitta s 9 Uhr, e Le ; “Auszug der Klage be- Prozeßb VO ma h E verwitwete Frau Itina lien Landgeri s 19 Ul mit der Aufforderung, gevolStermin am 28. Juni 1911 ist aufgehoben. s<ließung der Miteigentümer der im Grundbu von Zust [l ¡U bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen | bem 10. April 1911 ab einen jährlichen, vierteljährli& Berlin, den sfchreiber des Königlichen lichen Zustellung wird diejer Au walde, klagt gegen die Aufenthalts früher in | 1911, VormittagS tan Gericite zugelassenen Forst (Laufisz), den 19. April 1911. Lotte Bands Blatt 23 verzeichneten Grundstü>e Flur 8 slelung wird dieser Auszug der Klage bekannt | im voraus fälligen Unterhaltsbeitrag von 2400 4 Gerichts] i Mitte. Abteilung 36. kannt gemacht. ; 1 Rabenuer, unbekannten Ur ut daß er | ih dur einen bet diejem = 2 £4 vertreten a L s ; 1083/214 und F N “Ap (e r gemadt ¿u zable d das o B U C G sneridts Berlin-MVeitke. ann den 24 April 1911. d f Grund der Behauptung, - Î Ü Prozeßbevollmächtigten C Königliches Amtsgericht. B.-G.B ben ciu ‘Der Dernue B X. gemüß J. 927 Erfurt den 18. April 1911 heit leistu g 6 de “eise eocrilQe Sicher: A “Auste! Cat ae “Gerihts\chreiber Fürftenwa e Q 30 (6 Erbschaftssteuer verauslagt | Rechtsanwalt als Prozeß ) s a Cn e T Ae mo 0. T1 8 vrI2 6 F s ¿ - TIERE 5 (3) 4 i So C 2 A3 S 1 DICDATLS -- L 10050 D.-S®.-D. beantragt. Der Hermann Heinrih Schaeper | e T L ot / E L : > Seeltung Tur vorlaufig vollstre>bar zu erklären. rANnI R] entliche Zustellung. L E M, R bt. 27. 1) für Beklagte 40 - H Berlin gemacht habe, | zu lassen. c 6,8 Göntaliden Landgerichts y Der Kaufman Rut e iu Seittenk und der Johann Heinrih Schaeper, die im Grund-| Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Zu mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits late: M (1D O Erlekampf, geborene E A D des Königlichen Amtsgerichts. habe, | 2) mehrere See EE o Tevhanbetn wodur | Der Gerichtsschreiber des angs V U ! A0 0 a M4! “R A s D ——— - ; o 9 d 12° rc Z 2 S as L Der E E E : h / E G S TTET am 20. Al , vertreten dur den Retsamvale U SURS cinL: ale Atifeigeniiner Dr IeRan E Grundstü>e R Oeffentliche Zustellung. Sautaerib S T E ITL, Zivilkammer deé vor, Münthenerstr. U, Selekampf gat dhe in 92] Oeffentliche Zustellung. s Blo r E Le P M uesageit entstanden seien, d) E epa de rung mann in Forst (Lausitz) bat das Aufgebot B ‘du e B Ind, erden aufgesor ert, Ipatettens in le Frau Parte Schi>etanz, geborene Bude, in Dts » ZU0Ee u em auf Donnerstag, E Tischler Heinri rie 0: “fs [10022 : Mel Masche Ændustrie Louis Blo: ibm 20 v L p ditüs im Auftrage der 10065] Oeffentliche Zujite nug. Nov oLT: z E Wel L L D - j dem auf den 27. Juni 1911 V : 23 | Delit\h Nrozofihots E Ce C a 15, Juni 1911 Vormittags 10 U V mann, deln S eat unbekannten Zusent- Dio N ederrheinishe U A den | Verkauf des Nachlaßgruntd S ; yrocbene [10069 Dr Mar Kohn dahier hat als Ber- geblich verbrannten, am 1. November 1910 an eigene | 101 U H f , ormittags eli), Prozeßbevollmäthtigter: Rechtsanwalt | 5 C L E g r, ange- Qorfin Neanderstr. 21, eyt Une NBeklaate De Ae Undonstraße 14, klagt gegen del | Berla ormittelt habe gegen ‘eine ver) proŒc! Rechtsanwalt Dr. Fax K 20 C1 nd Ct is E h Dem! an eigene 2 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, 2i Fordan in Hall S G Ae BOE J C |eßten Termin mit der Aufforderung, eine i dies Mat Lai tung, daß ihr der Deltag | 1 Cóôln a. Rhein, Lindenliraßé e “Sfherfeld, jeßt | Beklagten vermittelt have L tra f Ver- E Ctirma August NRasé, Aluminium- U Vrder ausgestellten, auf den Bauunternehmer Mar | Nr. 10 l Le Seen SETrIWt, Zutmer 1 in De a. S., klagt gegen ihren Ebemann Geri i M Sen. VE Zee halts, unter der Bebauptung, tet Bezahlung | M » fmann, früber in Elberfeld, 1eL! | Deliag n 44 mit dem Antrage auf = treter der Firma Lug, ' ViTotystraße 60 Mi E n 9mer Mar | Ne. 10, anberaumten Aufgebotstermin No den Maurer Mar Schi früher U eriht zugelassenen Anwalt zu sein J è E) ean Gorans Beiträge zur Dez | M. Spivra,- Kaumann, 8 f Nüû- | Provision von 150 #4, ml E non 596 20 6 | ‘rele „L brik in Nürnberg, Piloty|iraße vLe “rom ti ra Gori (Zau/ig) gezogenen und von diesem | anzumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung L jeßt tan Aufentbalts” ales Me Behaup: E rROE Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung E S Es e angsprümie “\hulde, e E dine bekannten Wohn- und Aufentia ei Geschäfts: urteilung der Detag.en H D lvagstage und auf A I Gurt Groß, Stahlwaren- i f i Y L g! R * Jan den Beklagten witd dieser A 2. O seiner. Leven e t vorlaufig vollstredbare | "x1 der dem Beklagten S erner Ane | not 4:01) Zinssn: seit dem R} ¡8, | Magepattt, L T Nürnberg, Maxplaß 5, nun e “AUSzUg der Klage “2 L E ostenvflichtige, Dorlaufng L268 5 zanlung er De S M non, mit dem An- | nebst L O: E itaorflärung des Urteil v r iShaus, zulebt in Vtuüurnberg, La] Ae ; s Ar auf Tottenp! gerin 142 M | t erbältnis zuviel gezahlten Provinon, Vierhundert | vorläufige Vollstred>tbarkeitserf Rechtsstreits wird D D LEOO Aufenthalts, Beklagten, wegen Kauf f T Verhandlung des V unbekannten 2 K. Amtsgerichte Nürn-

Ao tio 5 C F715 atzeptierten Wechsels über 529 4, fällig ar Fe i 5 c eisels über 529 #4, fällig am 10. Fe- | folgen wird ung, daf T bruar 191 L E L 8 olge d. tung, daß Beklagter dem Trunke ergeben u cits- 2 rag i R. | / L149 au P A1; e , - 9 E E, B > D) 9c 42 E Ee S C m D r dlc P2111T J] 4 n D d 0 ü j e i | Ï 2, Januar 1912, Vormittags 411 Uhr, vor Königliches Amtsgericht. ferner die Klägerin fortwährend beschimpft, sie R Dee, Geritiore 6 nebst 4/0 Zinsen seit L Taue der ing des Rechts: trag auf Zebig Mark 17 Pfennig R cite | Ua eflagte vor das Königliche Amtsgericht 1 | preisforderung Klage zum L rage, qu erkennen: dem unterzei<hneten Gerichte, Bahnhofstraße 54 053 S ERS namentit im August 1909 mit Erwürgen bedroh eri reiber S ündlichen Bergan L 1:1, N mta- | neun Und O L Vollstre>barkeits- | die Deltagré g Fuli 1911, Vormittag® | f 7 erhoben, mit dem Antrage, 3 e n hte, Bahnhofstraße 54, | (10053) Aufgebot E Berie La wurgen bedroht der IIL. A2ipire zahlen. Zur ml 8 Königliche Amts- | fon seit dem Klagetage unter Dor Me | Isvstenwal f den 4. Juli x A ist \{uldi die Klägerin e Ea s E 0: 7 : “s : namentli) im Augu 20! | en de : Zivilkautmer Les Anudaert ts S wor Beflagte vor das ontg Zinjen feit dem Kg D” Hoitäleistuna. Be | Furistenwa de aus S La afo 1E TODULOIO, A: MIE L Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotste Die Witwe FTlorontins Mal T2 d wiederdolt grob mißhandelt habe, mit dem An- L : ied der DEaEE Juni [ee | erflà : i n Sie mündlichen | 26. pl an 2. Upril 1911 f i E s , ess 54, “ad E A. Sas. T und wiederbolt grob mißbandelt fe E : eits wird Mi te auf den 22. Juni 1OL1, erflärung des Urtetl8 geaen Sih indlichen Ver- | 9 Uhr, geladen. i A AOL. L A il 1911 80 & Und m Falle der Jiicht Rechte anzumelden und die - Urkunde vorle | hat beant far nine Wesolowska in Opo A ages die Abe pati zu scheiden und den | [10066] Oeffentliche Zustellung. rit Berlin-Mitte Neue Friedrichstraße 1%, | Ssägerin ladet den Beklagten zur mun ¿e Amts- =ijrstenwalde, den 24- April 1 Amtsgerichts am 29. April L irañes am 29. Apr 1911 L drigenfal die Krtslegerttéc ründe vorzulegen, 16. S L 2 P ant, he f Fre I O E Teil zu atis aue geninderjährige Hedwig Luise Stein, unebe- Vormittags 95 U Nr. 247 249, geladen. handlung des Rechtsstreits E das Ee Zuni Gerichtss{reiber des Königlichen Amisgeric@l®. bezahlung L A8 20 seit diesem Tage zu vidrigenfall L Ei A R Deic o, Kreis S a, ge- | D lägerin la e eklagten zur mündlichen | lies Kind der Vaulino Stor >& t 1]. Stodwerl, Zim! O eriht in Cöln, Abteil lbe, in Zit 44 | N atliche Zuste eiablen. 1 S lie Des rie d fir gen 1 E orene ir sbeamten FIgnak Wesolowskfi, | Verhbandlu 8 Rochtastrotta E A R es Kin er - Pauline Stein &ranfkfurt a. M |. Stodwerl, V <t in Cöln, Abteilung 98, Al ! m7 98 ; I l IDELLE / selbe hat die Kosten des edles Forft (Laufit), den 19. April 1911 der im Jahre 1872: von Shartonn t ars t, | Berhandlung des Nechtsstreits vor die vierte Zivil- | Willemerstr. 15 > , | » C, O H: geri , 9 Uhr, in Zimmer (( L | „ggr Oeffentliche Zustellung. _TRatallen. I Derlelve ha e Le ird für , den April 1911. h Fa 872 von Scharfenort aus na< Ruß. | kam des Döniali O Z a Ile } V it. 19, vertreten dur< den Sammel 14. C. 991 April 1911 : 191% Vormittags , “Fentlihen Zu- [10015] - u Keaerit Hamburg an- | ezu N T1. Das Urteil wil Königliches Amtsgericht. land auêgewante fot fa 4 it dge ammer des Königlichen Landgerichts in Halle a. S. vormund des Waisen- 9 C Berlin, den 21. April 1 Amtsgerichts tizgebä E V inge bekann I in Dhectellners Dein e | vorläufig vollstredtb Tat iat ind Termin t A t at i E c fe er ie aug maS Ruß | fammer des Königlichen L pgeridts in Halle a. S. | vormund _ es Wai en- und. Armenamts Friedri A Be Zeri<tsscreiber des Königlichen Amtsgerih Fustizgebäudes. Zum D 211g der Klage bekannt | „k r des Oberkellners Heinrich Zuliut zua vollstre>bar erklärt. Die öffentlich 3 h E lezeicnete Verschollen wird aufgefordert, fih | mit der Aufforderun fh donmittags UA Uhr, even D surt a. He Saalgasse 31/33, Prozeß- Ver Be Seclin-Mitte. Apt. 14. tellung wird diejer Auszug hängigen Sa e zu Hamburg, jest unbekannten i is der Klage ist bewilligt und s Z Doe Sor CertTatoiP La 2 : valeltens in dem auf 20, N ; pop it ogt Í “einen be ete evolmaDtigter: Nechtsanwal ; E B s Döring, [ruyer: i D C! telbet L, | JLEUUNY Ves R s des MNechts]trelts L C S Rees Kat fas M : en . November 1911, | Gerichte ugelasene Necbtäar e M - E Er 8 Sanwalt Dr. Rotbschild emacht. À Dortug G * n Hotelbesizer y Nerbhandlung des eie Zwede der Krast i L spâtestens in dem auf 2 : Í - | Gerichte zugelassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- | Offenbach a: M. - TA0f avis Le AIEIOLe E gema n 22. Avril 1911. Aufenthalts, Klägers, gegen 5 E wegen | mündlichen DBerhandUung - * uni 1911, Zwete der Kraftloserklär l A : H br, : vor - den L C Z B ? L M, lagt gegen ten Sdthlo ° ustellung. : Töln, den 22 H Aufen ! Q RSAR NBefklagten, wege Gia en 16. Zun N in Barmen, vertreten durch E Maf e N Gerichte anberaumten Aufgebotstermine zu ray E Nen ertreten Fu, E pas 1911 ein Se oûpitieh, unbekannten Aufentbalts, uner Le Oef eelsgefellicaft in Fiema Gegen 5 (pes Königlich i E Sthadente Iahes, n » Bee 2 uen Ca Barm ats E s es Ch ie, ima F: und M Stóbr | Gerte eaterau gebotdter E O : belm of unbet Aufenth, h ne Handelsgesellihaft in L Jen Se óniglicher n > Hadensersates, wird der XUager U e (Fides | Vormittags S: d rale, QU diesem cil, [i M Vi rige alls die Todeserklärung erfolgen wird. An Der Geri a L, oR Antalts e < EL E auptung, daß ne am 26. „ZUNtI 1910 als l oen ; Mt Ao wallitraße 16, flagt gegel Heri ts\chreiber des 01 C MAadenSs€ E E N f 1 auferlegten (Cides R r 9 s n dor Nuc uittner\Ira}e-. A ° nue : g Lal 8: Se hen 0 A ster ? Merlin, Nieverwallitraße 16, klagt gean | Gerih i Att der Ableistung des der Ll Verhandlung des Rechts- | Justizgebäud® L Beklagte hiermit geladen. <en Berhanduung L Termine wird de 4 ntsgerihts Nürnberg. L mtsgerichts

Clberfeld, eines els übe : R RET E 9 <BDLM1el3 über [l 7 E g rid ti p t _J) | M Æ der von der Antragstelleri alle, wel<e Auskunft über Leben oder Tod des er des Ang rebelihe Tochter ter Pauline Sîein Fray «e in, Nicderwallitr | L: L 7 gilelerin am | N»rf e i - : S I ; 5) T o A e GHranîifur L S tier Willy Schönberg, i i g S i der A ur pen ; Rechts: 5. März 1910 ausgestellt worden, von dem Be- Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- Es . Oeffentliche Zustellung. 1 M, Willemerstr. 15, geboren und der Beklagte den Pr e iebigstr. 33, jet unbekannten Aufen!: | 710023] Oeffentliche Zug S Dominium und, ZUN T S erbegeri®@t Hambura, Ziviljustiz- err S igscheiberei des K. A Meoiect wobea E Ua O Lr, ine Sivelöborg Gericht Íniige 3% naten DOMIERIENE IEO b L gena Maria Dorothea Dammann, foi npflichti e F Geund Rentier Friedrich Lie C eits vor das GewerDe( r 1. Obergeschoß, Zimmer | Berichte “Tiehe Zustellung d F L T E M Ho TeD. ÉODmc F 4c f N A ott Pfli ines s S M T (a1 : l j D g ) ist ericht gev. Tohmann, Altona, Steinstraße 6 1, vertreten ten tiges Urteil zu verurteilen, an Klägerin halts, L ten Warenlieferung, mi l a dorf : Belzig |. d, Moe? Côtben, | gebäude vor dem Holsten M néberg, Filher und Co. in Dagen am 2 G 1910 ersolgien t 2 ollstre>bare Yerurteuung bevollmächtigter : Rechtsanwal U Nr. 258, auf M g, watt | r D Königliches Amtsgeri< Vetzer Cduard Otto Damma unbe f | E A ; anr e des Wechsels wird aufgefordert, spätestens S U, Aen Rus zur Zahlung von 196,00 7 50 Pfennig nebit heiter Wilhelm Schulze, {r Behauptung, daß Anstreichermeister ten N VITO AUsgesorderi, Jpateilens Ehe R6 Waar ¿ar : De O A R C i i 5 Marf 90 C eiter L i .- Behauptung, day | M5, : e Ren be M scheid, ije _Bekauntmachung. Che der Parteien zu {heiden und den Beklagten für | v2mn 26. Juni 1916 bis 25. Juni 1926 viertel: {0/9 Zinsen seit dem 1. i ird der Be Lon Le der | bekannt gemacht April 1911. Heuneken, früher in Y attensheid, jeß 5 C 4 5 J J «. S s A + Ls Rechtsstreits wir er dem Beklagten a 1%5 D: C s e, Dummer r. Zl, anberaumten Auf- | Rohrka fen kot N E ; S T i ng des Ki 9: : i : : Nerurteilung des Be- i ; - l vesrau Pecette Christine Jensen, | !treits vor die Zivilkammer [I des Landg rihts Hamburg zahlenden Raten von 25 6 vom 26. Juni 1924 ab tagte t en Akten 61. C: AS aae : fentliche Zu Ye : idrtnonfalsa e 48 ans r [t d i 5 0/ di e A Tv M ontt $ Ihe JLUTLV 52 Li. R s ans orbenen Eheleute Jensen, die it mit 99/0 V als sein Wohnsiy noch Der Rentier Wilhelm Kurtd 3 E Rechtsanwalt ahlung von O e mi elneten YWeM!els Fenfer 2 - : c ee | Muieffnrdor1nr - e r, Ee Aa : s | | mät i 30 L Jensen, hat als einzige testamentarische Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte ¿ut läufig vollstre>bar zu erflären. Zur mündlichen Ver- É n U 0 Mil Ta, Z Di it nachgekommen sei, mit | g. Klein in Köpenick, klagt gen Ablershof, | lung den 19. April 1911. teilung einer Erbbescheinigung L öffentli c das Grof 4 Berlin, den 22- Geritss\{reiber des dieser Aufforderung aber nit na g Aichtig zu | 2-ifter Reinhold Naschinski, früber in Adlershos, | Ub liche iht in Wattensed ls z 4 A d L 144 L 2 De el 21112 qC Ha Ds Z S ; I ile E i y i ¿B i E | : a A Königliches Amtsgericht. daß sich niemand bn Ku de Inbalts beantragt, | offentli<hen Zustellung wird dieser Auszug der Klage auf Sroßberzogliche UAmtsgeriht in Offenba a. M. p ciglichen Amtsgerichts Berlin- L 500 A nebst ° ' E Ayril 1911. G Amtsgericht Mergentheim gemeldet babe. Alle diejenige denen gleiche d Hambur den 20 Ap ir 1911 2 Samstag, den 24. Um 1911, Vor- l, Kong el r ——— verurteilen, an K Ager ( 0 9) das Urteil V balts, a Grund eid, d 21. ) | Aufge : ere GrbrèedWte áuf dos Ne s E I rg, den 20. April j É 2, geladen. A feutliche ZU h LLEAR, n, E GarfRURA V Füssgen, Ami fgebot. bessere Erbrehte auf den Nathlaß der Eheleute | Der Gerichtsschreiber des Landgerihts Hamburg. Offenbach a. M., den 26. April 1911. Lene 300 Dn e in Berlin, Friedri@ geaen Sicherbe 6 Ps D eilen Ver- | zus zu entrichtende 2 ir d 0s itliche Zuste | | E V Mao deaen| WV- TE0LC*° | orflären. Der Deliag ) Î voraus L Peaberastraße 8 in Adlersbc : S Chili traf erflare Eláaers, Hackenber E n [10063] Oeffentliche Befar \[useinandersezungen:

rurteilung des

»itA

Li

A

ot es

ibr ter sei mit d 9) M 30 -Funt c A LErT El, em Antage, den Beklagten dur ari L x laut Rechnung vom 9% L; Der A Prozeß- | itr rat E E worden ist und bei dem Barmer Bankf nzeige zu maten. 4 : j 0 Ÿ halts, auf Grund der laut Y it dem Antrage auf Mariendorf in Grubo b. Belzig i. d. Mark, r gebäude vor dem Holitentc tr 19. Juni 1911, [10068] Oeffentliche Z vi lad 2 X A L Is S . “ri A 5 g » N 9 î 5 y D Q , - E A s Dro rks o E C C A ole “- r c j J Samter, den 20. April 1911. durh Nechtsanwalt Dr. Eichenberg, flagt gegen den j. D. ibres Vormundes Friedri<h Bunsen Franf- A t vorläufig v S Zen I z jeßigen Ar- l s ol Zum Zwecke der Die Firma G. Schöler U in Wattenscheid, i 1910 als Domiziliatin bezablbar war. Der L E a. M., Saalgasse 31/33, vom 286. Juni 1910 fostenvflihtige voriausig in Buchstaben: Ein- flagt geaen den früheren men S (f, jet Nachmittags 4 Uhr, ird dieser Nuszug der Ladung | „näctigter : Rechtsanwalt Beckmann 1n W c 3 Lntzretaiin C kes C ent alts, wegen Ebescheidunga mit de An L ¿ is 95. Juni 1916 vi teliäb li L t U 0 : er zu OTMLIHL, LH° offentlichen ulte ung wird A UD nau iy e den früheren - ( e]Metdung, mi m Untrage, die ecieljabrli< im voraus 75 4, 4 e En Gori 2 R D flagt gegen de 11f 6 LundortohS8undneunzIg 37 münd- d B D j uf den 39. Januar 1912, V raun h bundertse<8undne Oftober 1910. Zur mUnd- | nbekannt abwesend, R t Harrs : Beklagter , —- c E11 92 P Ah : L EX S q 2 E trt e T 2s 2 k eld 7 C in Vare®s hs 94 ; e: Ho Belage 0 Uhr, vor dem unterzeihneten Grie E E ist zu Robrfarr der Arbeiter | den allein {uldigen Teil zu erklären. Klägerin ladet | Hbrli<h 90 M4 sowie 200 4 Kosten der Vorbildung E : “Tir: dess e L I Ls bei der Hamburg, Ln eib r des Gewerbegerichts. Aufenthalts, unter der Behauptung, 709 mit dem g TLCii WTICDL, en l und am 3. ftober 1889 ist zu den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- Tur einen Beruf in vierteljährlich im voraus 411 noen Verbandaun9. iche Amtsgericht Berlin-Mitte, Darlehn von 500 Ab gewährt ha A a rlebn solle Ver Gerichts TEIDE E S von ihr Marenlieferungen erha en [s r dén i : s isti j L af lagte vor das Kong ieten 61. C. 559. 11, Neue | Singabe vereinbart worden sei, da L gezahlt 9 Oeffentliche Zustellung. . - «1, | Antrage auf kostenpflichtige 0/9 Zinsen dem Gericht anzu- i: en, verstorbe Dio Tres y (Aiviliustizaebäud ali ? a E N / ee e J Ing k 1. April 1897 zurü>gezahil | 1003 3] 1 dler8bof, Haken- | Untira( x von 304,72 M4 nebst 49/9 ZU verstorben. Vie Tochter der ver- | (Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor) auf den zu ¿avien, und das Urteil binsihtli< der fälligen Lenuna 114 11. Stodcwert, Z erzinst und am 1. Z y L M flagten zur Zahlung von j indlichen Verhand- unverebelichte Anna 30. Juni 1911, Vormittags 91 Uhr, mit der Unterhaltsbeträge gemaß S 708 Z.-P..O. für bor- : ¿Sr 4 ua Ln Vormittags 9 Uhr, geladen, werden, daß des Veltugee, Nütgabe aufgefordert, Gerastraße 8, Prozeßbevollmächtigt ><läter- seit dem 1 Gtsstreits ird der Beklagte vor das zige / den A. „SUii 5 befannt war, wiederholt zur Hue L" i I O F A ee es Nechts\tretls w L ex l » M ee 08 etz i É È È ekannt war, des f : Wattenscheid auf den und gleidzeitig als geseglider Erbe die Er- | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedte der bandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte por 5 Hrif 2 - Conn Amtsgericht in Walken r | ser b L. S.) (Unters<rit, Mitte. Abteilung 61. | ¿em Antrage, 1) den Beklagten LonenptA ' Zinsen | Seenbergstraße 8 wohnhaft, jet unden s vom | 9. Juni 1911, eres Erbrecht uste 5 bekannt gema È: -- 44 ) 0 1 Gade 3 D eines Mi Spertrages L E L L L 600A \cheid den : S i n, U E Y mittags 9 Uhr, Saal 12 stellung- seit dem 7. Januar 1897 zu zablen, 2 »>bar zu | 7 Oktober 1910, wona J Ag O T hes E Rui Sgeri ta ee its e ollstre>bar zu | 1, Oktober 1910, tete für die im Hause des Geridhts\<reiber des Köntglichen Amtsgerichl®- Curfs n Leutnant a. C 4 Mmts N i j he V Yurann, 152, flagt gegen den Zeu 8 Rechtsstreits vor das Herzogliche Amts- | @[äaers, r ibängigen * “Ho + de bei uns anhanglgent

Stabl, geb. Forster, E s | Jensen zustehen, werde fgef : i Dee FLOTILEL, es zustehen, werden aufgefordert, fi spätestens ; abl in Mergenthbei 8 [am 1. August dieses Jahres bet dem atesten® 01 Oeffeutliche Zustellun R P L A f L E ine Vei B Li fl b -= L UTii c al S d . 144 Le N DTeS e em unte 201 + J e S * A a J s 2 j j 106, ritho r Fürtten 7 9 9 c AITAÄATALIT TUCT a as 1 j Geriéßt 11 i bei dem unterzeichneten | achen der Ehefrau des E. Cbristof Gerichtsshreiber des Großberzoglichen Amtsgerichts. L Loringhoven, früber n B thalts | handlung des le Anb.) auf den 8. Juli 1911, | 9ohn- und Geschättsraumt atlih = 225 ver- | * Folgende bei un! ; e nth - 5 Debtis nit “P er x. M A : Fobanna NEA Gota As “Charlott b io [10067] Oeffentliche Zuftellun vop E e jeßt unbekannten R Febtgar gericht zu Gee UB .) % laden Qu Zwe>e der Lig März 1911 mit T9 F B UORE H 1 G e B 24 Negi runasbezirk Münster. T TELUENTYELII auégeite an » DEL 21. April 14. ç s j N 4 geb. DV0oJa, 1! 0a enburg, G x, Ute i walde a. Preft; Ee rund der am 7xeDruatr, Zormitta s Í L, ge aden. 5 f S E raat, zu eriennen : V SOE B S m ER Ahaus. n den K erbändlersebeleu Königliches Amtsgericht. W Ura 14, Klägeria und Berufungsklägerin, | g, P" Zaten „des minderjährigen Julius Alfred L C: G6 11 01 Gr 1906 gelieferten Dre en Zuftellung wird dieser Auszug der Klage \chuldet. bv verurteilt, an den Kage L ; L Kre Ottenstein be- ergentheim auf den | -,.., Ü E R vertreten dur den Nehtéanwalt Heimann in Hamm, | Adermann, unebelichen Kindes der Anna Aermann, 6./11. April und 9/12 “neliehenen 300 #, mit bekannt zemat. wird fostenpft S undert Zinsen von je (9 fb 1) Teilung der n S >*, au<h „Bro>kwiese“ B und P 98 | [10051] : Aufgebot. Ea ihren Ghemann, den Bergmann Christof VienstmadWen in Frankfurt a. M. ersterer vertreten Kleidungsstüde sowie der T stenpflihtig und vor- * Cöthen den 24. April 1911. Z nebst O 1 9, 19114 und 1. 3. 1912 W | Legenen Gemeinyelt E s Zur Q ; T Der WDberbabn Gr Mie ue C Pont : si übe 21 4 Di B c c - u e G Pin j 8 G E G5 pPflaante E e Qn O D S D 9 Atafotreta T é . O / D EE E 2a nhollitreCbar. d amit 268. Sypar- & Vi uß- LAE S ELCHRE D h August Kieninger in Dorkt- s T A "ars S OOniR, Nibelungenstraße l, De Len E Uo des Waisen- und Armen- em Antraae, den Bekla( “teilen an Klaaer 531,90 M (1 S) (Unterschrift), Amtsgerichte is 4 l 1 9) dieses Urteil ift vorlaung D ol L des genannîi e 209, Münster L Land. nund, Hagenstraße 27, bat als Erbe d-6 98 Do, [ 1e8l undetannten Aufenthalts, Beklagte A E in Franffurt a. M. Friedri U «e C Mebroha)r zu Veruriellen, U So M 1907 H S A Gi ien 2 er . #. | zahlen, <2, D * aan erhandlung des Kreis Peur La 4 ed d i : t als Erbe des am 28. De- | r f entealts, Beklagten und Be- legt El, Brledrih Bunsen dort- äufig volljtredbar ? 1,90 4 seit 18. Mai 1907 | Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtêg Der Beklagte wird zur m Ben cor in Köpe agung der Grundstüe Flux 19 nel y k liche 4mTeger“ ult, vor (Semeinde Greven -— (3. 419 1 10. JUll | teilweise der S in a - Land. Kreis RNedlinghc und 9

5 2) Zusammen reladen auf den - / | i 2um Zwede der

c

O. wegen eines ve L aße G 5 TLE aaa ti T1 zember 1911 tr ol ok Ea Í utunaShetlante 0007 C CAE E e f lf Kl anartot Pa E G N E e 9 Q: l l re 6000 M bestell o ember 1911 tin Hameln verstorbenen Bucbbaltunas- Tul ungsbeflagten, wegen EGbesdeiduna bat Klägerin eib l, agSprartei , ggen den Taglöhner F lius 5 0/ insen Von = 9 2 44 zablen. Ur A , Q Ania et beantraat » Nrfondo mien | borstebers Wilbel tontn as g e E tut | gegen das die Klage abmstsonds l S M O D, Q 20) Mat Tour / pee D 10 ear 18, Mai L909 Zu L ce ; Ç Rechtsstreits vor das König el beantraaît. r der Urkunde wird vorstebers YWtuibeim Ktientinger das Aufgebotsverfabren gegen das die Klage adweisende Urteil des Könialich umarD, geb. 20. August 1885 31 G o 0 A leit 18. L treits wird der c lich Zustellung. c Jede 2; 35 uTAPTATNO a +MA e e . apita E if A 5 op S T Er L "on E e E ï E Wynda0ort - Fs Ly E d 344 en “ul + 4 e M, E L zu umbinnen E 444% Don 300 P SoBR H tsftreits Ii , 25 Oeffent 10 e S c 4 Ao ne ‘o 9 Tre J 2. mer J, au aefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den ¿um Zwede der Aut s{ließung von Nathlaßaläubigern bANdgerihTs in Bochum vom 14. Mai 1909 Be, zuießt in Schweinfurt wohnhaft, L. Zt. unbekannten nsindlichen Verhandlung, des Ne ¿t in NBerlin- (10025) ae der Stadt Gelsenkirchen zu Gelsen nid, 2 Zreppen, QUI 2 10 Uhx. Z U S 5 6,8 9 L Page N47 ; B 8 B aale 0 i Aufenthalts 9 mund e Amtsagert ie S s daselbst 1, Vormittags er Klage 2g der Fluren 9, 9, ‘+ Kovember 1911, Vormittags 11 Uhr, | ‘antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daber auf- Bethe eingelegt. Der Beklagte wird zur mündlichen Aufenthalts, Beklagten, wegen Unterhalts, wurde Reflagte vor das Königlil r Sto>werk, Zimmer | e; Hen, vertreten dur den Rendanten Kos da!e at 19Le Zustellung wird dieser Auszug der Kage | 3) Zusammenlegung, bausen R. 239. Ayr Pr »%» 9 tor Ab C s Tr Per f. Ta 5 © - 0 ndluna tho t Mas L o G2. - : laze t a s ori (2 “E, “et E S 7 : Af W Le E es 6 T 9 vo , c t W 4 Fon e l U E } B" »j e N E S vor dem K. Amtsgeriht Mergentheim anberaumten | £!2rdert, tbre j igen gegen den Nathlaß des ver- | Zervandlung über die Berufung vor das Königliche | age zum Kgl. Amtsgerichte Schweinfurt erhoben Ptitte, Neue Friedrichstrae 4911 Vormittags | 9 ;efbevollmähtigter: Rechtsanwalt U öffentlichen : der Landgemeinde NeCtns flenburg Aufgebots ermine seine Re<te anzumelden und tige | llorbenen Wilhel r spätestens in dem auf Dberlandeëgericht, Zivilsenat T, zu Hamm i. W. ge- | Ml dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, a1 244/246, auf den 4. Juli j Flaholt zu Geljenftirhen, flagt gegen 1) Benn), bekann! gea 90. April 1911. 24 Je E Ae Drundslääe der Feldmark Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- Donnerstag, den 27. Juli 191%, Vorntittags laden zu dem auf den 20. September 1911, Vor- a Kind Julius Alfred A>ermann, z. H. seines 92 Uhr, geladen. r 1911 wirt Hermann Spilker in Unterlubbe Nr. l, 2) u _Köpemi asHreiber des Königlichen ? mtsgerihts. 4) Zusammenlegung er rung der Urkunde erfolgen wird. 10 Uhr, bor dem unterzeihneten Gericht anberaumten | Mittags 9 Uhr, anberaumten Termine mit der | Bormundes Friedriß Bunsen, vom 3. Oktober 1910 Berlin, den 24. April E ¡<ts\{reiber Al éerer August Spilfer in Unterlubbe Nr. (, 3) den | Der Gerichts E 0, Brochterbe> B. Grundstü>e der Feldmark Den 24 April 1911. Aufgebotêtermine bei diesem Gerichte anzumelden. Die Aufforderung, zu seiner Vertretung cinen bei dem bis zum 2. Oktober 1916 vierteljährliß im voraus Torner, Sekretär, Borlin-Mitte. Abt. 17. Gandwirt ilbelm Spilker in Sudhemmern T —— B) Zusammenlegung der Wr Amtsgerichtssekretär Hebsater. Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des neten gaperufungêgerichte zugelassenen Rechts- Dl : vom 3. Oktober 1916 bis zum 3. Oftober des Königlichen Amtsgericht? Berl 1) ven Friedrih Spilker in Hordel bei Gel ce [10032] Oeffentliche Zuste Rentier Amandus | Lotte L: s ‘orundsbezirk Arnsberg. ri AAZ E c ICOTDOT111 1 o h : MmC u otto on . 5 4 - A ? I Tei f c 2 S _ A E ir Ey ) 7 T 1 2 3 U b f ) E [10954] Aufgebot g undes der Forderung zu enthalten; urkundliche | M tell zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen | 1926 vierteljährlid im voraus 90 #4 sowie 200 (6 i tliche Zustellung. v, | Chefrau W. Delker, Louise geb. Sp s den | _Der Bädermeister, 121% zzeßbevollmächtigter: E E evtl Altena. Auf Wuiras bes A iede Grundstüdseiae L eweiéstüde sind in Urschrift oder in Abschrift beizu- Zustellung wird diejer Auszug bekannt gemacht. als Kosten ter Vorbildung für einen Beruf in [10019] g Oeffen helm Gottschalk in Bochum V", Günnigfeld, jeßt unbekannten Aufenthalts, ) v Stadelhof in Adlers! V), ProzeP t flagt gegen ì Tel L Melioration der im tümer bat das unterzeichnete Geridt das Aufge ta, fügen. Die Nachlaßgläubiger, welche sh nit melden, | Damm i. W., den 11. April 1911. vierteljährli< im voraus zu zahlenden Raten von Der Kaufmann Wilh en den Bergmann Bernbard R. Delker, früber in Günnigfeld, jeßt unbekannt?! Rechtsanwalt Dr. Schüler in Kp in Adlers- | 6) Zusammenlegung belegenen Wiesen H. 717. mitt Bas O e ) das fan können, unbeschadet des Nechts, vor den Rerbindlich- O _Ver Gerichtsschreiber des 2) M bom 3. Vlftober 1924 ab zu zahlen und das Herneritr. 224, i agt oGum VT, unter der -Vt- Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Me den Zimmermeister Karl g verroggrrd P mtd Ma Aufent- Bolzenbachtale der O ‘Arnsberg. der Gläubiger folgender Bager zar Bg d Neallattens “prt aus Pflicbtteilsre<ten, Vermättnissen und Auf. | Königlichen Oberlandesgerichts : Wiegers, Aktuar. | Urteil binsichtlich der fälligen Unterhaltsbeträge ge- Harmfen, fraher der Beklagte für fäufli® 29 flagten zu 1—5 als Erben des veritocbenen S n hof, Bismarkstraße 12, lebt une Er sei Cigen- E Vei Freiherrn von Wrede- Auge ender OYVPpotbet 1nd Me q 0 Or its E i d A î Sri Gta Gems 4 AEESBE f I 700 Mm. ca 2 o s d A an J - E c voTIOOU E D Y , t ; p 0 2 u J y Z 9 Bu 4 e y 7 . 75 Taler 7 Groschen 92 Pf. Konv M gie made e i R zu mens von dem Erben nur | [10014] Oeffentliche Ladung cclibren 2 Ine aufg vollstre>bar zu D iten Waren die Klage)umme U nb Spilker die Zinsen +008. dern am R [IT | halt®, unter folgender Be t Köpenick Band 24 () O leeei von Wrede-Melschede, SO ma r: E L as E De O toweit BVesriedigung verlangen, als \si< na G œn Sade M a A L n. Vas K. UAmtêgeriht Schweinfu io liefert erhaltene 9 Noflaa fostenpugus 2: Ç usen Band 10 Blait 229 in < ; imer des Grundstuls 21 «1 dbezeidn! Amecte, dem Ur Lins eme d der (7 T. 12 Gr. 6 Pf. im 14 Talecfuße, wovo S S riangen, nh na< Be- n Sachen ter Ve t Nabbs Mart ge Schweinfurt hat die Les Beklagten C Holsterhaujen Ban c E LO tümer de / ; Grundbuchbezeihnung | Ame, era-Velen und Gemen un L. 1 Un 1 LErTURe, wovon 53 A friedigung der nit nao T Tz Ï n - LET GBermlelerin Marie Dobbe> geb. öfe tlid uf: (l L . s : Antrage den Delulg iY» ager | + e 0900 M r die Veit i I Ms DIe Grundbu DCSCU/ t v Bs on Sand8bera Velen und C 2 e 7 TIEVIUNg 5 it auêge dlofsenen läubiger no< LeduLoweéfi in N : B e L nile Zu ie ung der Klage der Kla sb <i 211m mit dem An avs j urteilen, an R genen Hypothek pon 6000 d Tul ' a 5 l it 84 das 1elt - " Ç b be (Zrafen Don uis N