1911 / 89 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

® & 6) der în dem Urteile der 13. Kammer für | [5087] Zahluugsspevrre. {ollenen zu erteilen vermögen, spätestens im Auf- | forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem G F i e Î Î e _ e Î 1 a g e L it

e Anzkige zu machen.

Î | óni i wadstehent aebotstermine dem unterzeihneten Gerichte Anzeige richt

E O aaen Sawen (Es ist die Zahlungssperre der Se Zenden an- ebo ine 1 | 3) alle, wel<e Erbansprüche an den Vechta, 1911, April 8.

Borlin vom 8. Januar 1894, ergangen in Sachen | geblich abhanden gekommenen Schuldverschreibungen n O ret E Ser, o S E La, Gro fberzoglidbed Amtsgeridt. 11. z D d K s 4 i c g h l

Rudolf Licht in Berlin Akten id) 07 Pg 71. s ) 189: A t 1000 M | lche zum Aufgebotstermin bei dem Gerichte anz ft [5099] Oeffentliche “Aufforderung

Rudolf Licht in Berlin Aktenzeichen 57 P. 871. 885 Lt. C Nr. 1375 übe M, l )

3 JE 1 e i e 1 are, V f 2 3 i Q e ; er 2 me n und durc den 2 Lc chy ets ihrer ( eigen] V zue Anmeldung M t nc nt 1 n x r in ¿C ) \ on e Vors- 2) Od Lit. E Nr. Di 1 l ü ) 0 M 1 ne [d l) b chaft 1 P \ t

Mr ‘lin, Donnerstag, den 13. Apr 1911 39 1887 Ut. D Nr. 46 975 über 500 M u begrünk en. Am 192. November 1910 ist der am 24. Juni 1531 VA A d e Berl lin, Donnerstag, den D. “Aptil | @ genannten Rudolf iht t angenommene und von dem 9) e a 5 L : 977 il 500 K Darmstadt, den 8. April 1911. in Vldesloe geborene Schmiedegeselle ohann E I E 2ER H | C vorgenannten G. L. Vallentin ausgestellte oder N 4) 1887 Lit. D Nr. 46 977 über 500 ; x Großh. Amtsgericht T. Friedrich $ Otto Dittmann in Hamburg gestorben. ia ci tiigt e EPNELO E A A E 6 z Giro erworbene M dehsel vom 21. November 1893, | von der ledigen Kathart ne Haager in Mans, | S Dée Verstorbene war ledigen Standes und ein UTCLIVGAUNGSICCHEN T me juzüglich L WeWeluntost T 556,90 d Glaß, Pee. P s Mean ane 20, Dreyfus [5140] K. Amtsgericht Eßlingen. Sobn des am 30. März 1857 in Oldesloe ver- 2. Aufgebot: VBerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. S, aur Antrag 1} der Frau yerweween B D O + Ge E O Worden Gemäß Aufgebot, î iu Schmieds Friedrih Wilhelm David Ditt- B ! Berpacht ungen, Berdingungen 2c. (Frnestine Vallentin, ged. Davidfohn, in Berlin, |$ 1020 Z.-P. O. wird dem Ausft eller d der Meihs- Der am 22. August 1858 in Hegensberg E M i n A150 eia Vere 4 Mobsof c. Von Wertpapieren, - Hönig, esl E 1 Belentine n Muldegvenvaltung ce Lei 4 u 2E ing, | zuleßt daselbst wohnhaft N Go! Den t Aoebenen Ehefrau Anna Margaretha Dorothea 0E g esellsdhaft ten auf “lltien u. Akt Hengelell|d) E, ae ledenen BAE, gn A A M Par Be e A G tio e Ut O Jahre 1000 oder 1884 ohne au8zuwan gro geborenen Berott. Er hat eine Berfügung pon j M I - S Alm Berlin, Günßelstr. 36, 3) des Giovanni Vallentin | besondere neue Zinsscheine oder einen Crneuerungs- | nach Amerika gereist, früher in Des Moines wohn- | D des wegen niht hinterlassen. Der Vater war ») / Verdingung der Lieferung in Berlin, Nürnbergerstr. 5, sämtlich vertreten durch | schein R Das E findet auf die oben | ast gewesen und seit mehr als LO Jahren E ‘wvéimal verheiratet. Seine zweite Ehefrau (geborene E Die Frau Klara Brieger zu Berlin, Lenné- | vo1 9,05 M zu zahlen, þ. die Kosten des Rechts- | bon 1200 m 40 adrigem Faserstoff - Blo>kabel die Rechtsanwälte Justizrat Irmler, Dr. Nothe und | bezeichnete Antragstellerin 011: Anwendung, schollen. Auf Antrag des Abwesenheitsp|legers ichter) verstarb am 10. Februar 1880 in L Oldesloe. o CDaritolfsrrt not ; straße 6, 2) der Heinrich Peierls zu Obe dinemweide, f Itreits eins<ließlih derjenigen - des Arrestverfa! rens f (Kupferletter je 08 mm Durchmesser), 1000 m Dr. Ebers in Berlin, Französfischestr. 24, Berlin, den 4. April L9I1 Ç R EY 17 Christian G 5bersp ächer, Weingärtner in Hegensberg, leber die Verwandten des Verstorbenen ist folgendes R \ A V4 Prozeßbevollmächtigter: Rechtêanwalt Dr. Ostberg | zu trag C. das il i CrGtatelina 28 adrigem Kabel wte vor und 360 m. 21 adrigem 7) der 4 9/96 Schuldverschreibung der Anleihe des | Königliches Amtsgericht Berlin- Mitte. Abteil. 154. | -rgeht an ‘den Verschollenen die O sh | j bekannt geworden : Dusftelluna W., Potsdamerstraße 126, klagen in den | für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger | Kabel wie vor. Nee 6714 über 500 4 auf A Ausgabe Zevlenförsters [5947] Bekauntmachung. spätestens an dem auf Freitag, den Mint e Geschwister des Verstorbenen waren: 90 G verehelichte G rtr se itt. 1ebore ne Betti Bren 199 C. 617. gegen ) den Theaterdirefto1 De Beklagte zur mündlihen Verhandlun g des Die Verdingu tgsunterlagen Nr. 6714 über 500 4 auf Antrag des Nevterförsters Fm Neichsanzeiger vom 3. Januar 1911 ift irr- OTN, Vormittags R „Uhr, vel meen 1) Johanna Dorothea Luise, geboren 1822, B At lata N 1 ea ra o ene itr 7 | Wilhelm Soendermann, 2) dessen (befrau lse teits a0 Zivilk: immer des Fön | Ba Ri A MWilkbelm Sehrwald in Groß Cilingen bei tümlicherweise die Aktie Jultus F Nr. 17 834 geb otstermine zu melden, Ten ins ene E ») ‘Karoline Katharine Friederike, ‘geboren 1823, Y, x T | R daris ner dtzanwal i n L. 8 S eichs em e, Ne Es i a g de : | Verw ngögebäude, nue Saarbr en 2 L NETOEN dur die Rechtsanwälte Dr. Nau- über 1000 A als gestohlen bezeihnet und gesperrt erklärung erfoli G vas O N U | j ) I; Sep, Dr, Marik und Ds Mur t, Sri | Borlin, Sdamerstraße 126, jeßt unbefannten | 19181, Vormittags 9 ihr, mit der Aufforde- | sendung von 50 4, ni<t in B E bezogen und Dr. Holste in Gelle, v 2 T WwDYben. G8 bande lt ih aber ni<t um obige | Auskunfl über Leben und Tod E, i Aut r 4) Xobanna Maria Georgine, geboren 1826, 5) Io- | E RRNAE, 2M . Munk in rlin G e Bag Bt unbela ge AVRL, Boonnitgus: S Ada, oil luf ‘enun der bia D ille unt von Délene Nummer, sondern um die Nr. 17 88%, die hiermit | geben können, cQufgefordert, spätestens im Ausgevots hannes Karl Heinrich, geboren 1829, gestorben am iilaitt. A efannten r Aufentbal en Dentist 1B eli Boblantes en Kiagern an restlih Piiete eine Unwalt zu bestellen. Zum Zweck r offentlichen 15 { 11 r Aufschrift „Angebot auf in, Leipzigerstr. 90, ausgestellte und von Helene gesperrt wird. termine de m Gerich! Anzeige zu machen. |. Dezember 1360 in Oldesloe, 6) Anna Dorothea R Ti 1800 : n ter fr ir ta erlin, T Betrag von 850 4 versulbeten, wesl\alb leßtere Zustellu g wird dieser Ausga ber Klage bekinn Sie von Salceli ofi-Blockkabel“ dar an Om L ec R E Fürstenwalde, den 10. April 191 Den 7. April 1911, Elise, geboren 1833. Z L L R A E us ibr vor der Ebeslicßuna | als Vermietern ein Vorzugspfandreht an den e gemaht. 3 O 110/11. AUngebote sind bis zum 28. April 1911, Vormittags angenommene Wechsel Nr. 3234 da. d. Berlin, den s Die Pc izeiverwaltung. j i Landgerichtsral! Sh oh. (5 Are Die zu 4 Genannte war mit einem Waffenmeisier C A H Mae R L Bos, S gebra<ten Sachen der Ho ag 1 fi nd: die Be- Konigs, den 6. Avril 1911. T R ator n it R I E 18. März 1911, tas ter Fie 'Weißenberg De A Verd falis eur L, E GeEeE oder Sergeanten (inrich?) Maaß verhetratet, (T6) und. oln Norlobon Data] Gu da Unter flaaten seien von 2 Gläubi ern, Nein und Schneider- | Der Gerichts\<hreiber des Königlichen Landgerichts. | Zeit die Eröffnung der Angebote auf Zimmer“129 98. M tärz 1911, auf Antrag der Firma Weißenberg (rf Amtsgerichts. welcher 1850 heit dem 5. Sleswig-Holsteinischen O E S g nacht, as Ans nter- meister Mielik, vertagt n / Mein und SELSIE g Zeit dle : U, David in Berlin, Leipzigerstr. 90, vertreten dur) In d derUnterabteilung Ader heutigen Ne. D. Bl. 5098] i Aufgebot. Bataillon in Oldesloe diente und mit seiner (Fhe- L ON ) Abg # E F oi Ps Bb d _ He. der ergangenen Urteile Y ardt ing in bie ena ia | [5381 Oeffentliche 2 t L das Fräulein Hedwig Wchenheim in Berlin, (Verlosung 2c. vou Wertpapieren) befinden sich zwe il 4 Frau Wanda Welk zu Karlsruh bei frau \pâter nach Neumünster übersiedelte, lus der E, Vals: Det gepi Mae - S geN geoxg: ka ( efffentlid 8 tel u L A lags! rft 1 Tag a Seaudi&sire. 16 4 Bekanntmachungen der Üncarif@en Localeisen : Sn R ag vertreten dur den Rechtsanwalt | Ehe der Eheleute Maaß ist eine | Tochter, Johanna Nächte hindurch von der Wohnung fortgeblieben | 9) der von der Firma Paul Schulvater, Berlin, bahnen, Actiengesellschaft zu Budapest, betr. Schwarzena '

C E i 1849 Oldesloe Un inen Q dienit durchgebracbt habe, daß er er Ds u Delrage j von M - D ezn 4 36,92 Áb } c (gter: Umtmann Zahn 1n Um, fla it geg 1 den | Königliche Eifc ndirektiou. ; 90 D Q p E {6 » S Fustizrat Honig in Gnesen, hat beantragt, den ver Christina Maria Maaß, geboren in Vldesloe j id iner weiteren UntersGla ftenze (1

Neue Kontglir. 00, am 0. „Fanuar 1903 ausgestellte, Berlo] sung von p bliga tio nen, an ders n S ><luß ert 1 ubah d r ou

yon Ernst Meyer, Berlin, Münchenerstr. 16, akzep- pa} tere als in Amortis ation be findlich verzeichnet sind. 1)

\{Guldig gemacht | Unker ben hen R. 297. 10 und M. 447. 10 stian Specht, 25ag H d; d Ti dAd g . 4 Hollenen YArbeiter Michael L Welk aus Schwarzenau, und ein Sohn, Lorenz Maaß, hervorge Jangen. B Íh y / R E E E i I 2 7 di Boh C . 4 { L U < ( / 4 L L C14 | - 5. M zuleßt wabr aft in Karlsruh bei Schwarzenau, fur Zum Nachlaß »fleger ist der Ahessor Dr. Ulsre R R | tierte Wechsel über 150 4, zahlbar am 15. Mai

bei der Kgl. PVeinisterial- Militär- und Baukommission [ : | nter K alho 1" Á Berlin hinterlea Worden. n Vi (Bln gel e in und ER : vet E or Aan 1 [D089] Aufgebot. tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird | Siegmund J lar in Hamburg, Hoheluftchaussee 93, Matrade: 1) Seba eS E ERs E E n “für Hiieliy bâtten ihre Einwilligung zur Auszahlung des 1908, versehen mil E Blankogiro Ver EUFUEHLTIN, Die von uns auf das Leben des Apothekers Eugen aufgefordert, „sich spätestens in dem auf den 2. Ja- | bestellt. Der Wert des Nalasses beträg! etwa nit u erklären, 2) eventuell: die Gbe | der Parteie n dage der Hinleriegungs]lele Jegenuve erklärt, ( a lt s L E A DEIT 4 Jer den 1 A ) Verloun Ly von V6 Clt- Bli Gralsdes p r S | ey Ksoefel in Tolfemit ausgestellte Police |‘ nuar L912, Mittags 1D Uhr, vor dem unter- | 3200 6. Gesepliche Erben des Verstorbenen snd | ju seien und den Beklagten, als allein. \<uldig an | n le oe on ven „Déblagten nir zu) Drag von 22 #0 nebst 2/6 BerzugSinsen Lin 4 L V g A.

2 ra tr ee e Aberkle & Co. 1. in Berlin, Nr. 136 145 über A 5000,—, zahlbar am 16, Jull ene Gericht, Zimmer N 24, Anerauniten i if bisher nich! enen. a e A s auf y idung zu erklären. . Die Klägerin E t den langen. M ge [4 1) da! pr N em Antrage: age det N agezustelli p n u ahlen und | papieren

DCT l c Irinc « LLLL C F 4 qr 2 " "D »Îv D »Q A 8 » g 8T118 l \ Ï S FT 4 9. , 1A 3 DIC ten C A 411 D "t 5 ; : L ten de | 8itr its 21 tragen. ! L i 4 dd 4s ufer 11, ausgestellte ind von der Firma Aktien 1941, im Falle des fruheren Ablebens des Versicherten | gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | dem Fiskus zuzusprehen. Zi ) j j etlagt | tg 3 Urk in ) 53 chet . 7 L!

l nundlihe Berbandlunaga des Nechts-

2 V t , ¿n M Gy T V N Li i j U ELO/CI Ci andtung es Let sd r ) A T (Rußland) inde 8 sofort nach | seinem Tode, soll abhanden gekommen | erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft Grund des $ 1965 des 2 zürgerlihen Gesetzbuchs alle F T Q ; gesellschaft Lenkowsky u. Liccop tin Vuita \ and) ULL

R D E I, Et T

d

t È GP Q Ur s 0 ). Erwerbs - Und d Wirtschaf tanononenswaäkten; J

in

1uêwweisfe.

F Prei is sür den Raum einer gespaltenen gethede: 30 S 0, Ver chied ene Bekanntmachungen.

<

$ I u 9 8 f 7 d ad 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. 4 01 T) T E: E L Unfall und Snvaliditäts 2c. Versicherung.

“Oeffentliche ZU ftelluna: 787,65 M nebst 49/9 Zinfen ott dem 1. März l 911 [5519 E

zu Berlin

«

nnen in unserem

{01

2: 3, m SZaarbrüdken 2 Crd 31 Il auf den ege!

3) S ophie Dorothea Clisabet h, ge boren 1824,

aen Der X eTlagt! n be h en und der 25 rit igerungss- Der ITT

l in Tfammor do8 PaAantaltMon Uan iotartell j ealc t ( é der Beklagte vor ; 2 h : i L T dors T taui 1 [TEl DOT DIE 209. 3IMIiTammer des Aomtaltd)en Yand- | ; S Ani O N L i L | : N . Wg V | } L n. Gemäß $ 18 der in der Police abgedru>ten | über Lben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | tiejenigen Personen, wel he C rbre<hte an den Nachlaß idt in Berlin, Grunerstr., Zimmer 16/18 tistlihen Erklärung der Kgl. Ministerial- Mi litär as K. Mutiegeciht Oe ehringen gun, sjaal | Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- Ie C E, de 10, M Bod Ss a Die b | i: Seele \pâtes i | ) d Ul Á itr., Zimmer 16/18, : ec: A, G D m D E 4 ieren befinden 0 R lich in Untecabtetlung2. angenommene Wechsel 4. d. Berlin, den 1 et ; gungen l bringen wir dieses hiermit z ur Kenntnis vermögen, erge ebt die Aufforderung, patestens 1m geltend machen wollen, aufgefordert, 1h \} ätestens Zuli i NL 1; Vormittags nd ¿ E N erun, Tnvailî raße 952 aus Montag, den 29, ‘Mai 4 , T zormittags | n s + g / 5 \ y M . l 1 i Crt ) dns ( i C 4 : ' : 52 qi 1910 über - 1084 M zahl lbar Qn 10, ( De ber 191( ü Ava der Ankündi: JUNG, daß, wenn innerhalb Aufgebots ie dem Ge richt Anzeige zu tnachen. in dem auf Mittwoch, den 4. Oktober 1911, L, 0 Ube N L O E, Eta pi E L Uhr, Et 2 : L DEE eutigen Zane iu Aeg 6 hrenstraye, dreier Monate von heute an gerechnet, als In Gnesen, den 10 April 1911. Mittags 12 Uhr, anges|eß ten Termine unter - 50r- E | Jb 1 y D L atte: Sebaitaon. fh 10: Mi | | [552: x ì C 4 Ey 8 1 RA ï Vi Lui Lu 08 A, i C q l ) 10 UCNeCLC Cl «L ILILA [i 1 eIteuen. s Ó L! O Ln: Ci an Ô B Le at fr A i ç O / j à A b j f ‘ben mit Blankogiro y der Aut istelle o, Pa h haber der A lice fih niemand bei uns melden | Königliches Amtsger iht. legung der ihre Verwandtschaft beweisenden, Personal n Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser 4 interlegten Beträge von 438,88 6 bezw. | Der Gerichts\<{reiber des K. Amtsgeri hi P , Solms-Braunfels’s<he Auleihe T \ Mnn 0 1a 1 v Q p c ) » $ G J) - ) k i L I LLTLIN G IUILLELUA Li l » J L G Pop a Can : U f E : ( | l der Firma Paul J itower (In! aber Burch sollte, die vort vezeihnete Police als kraftlos gelten 10 _ Amts richt Stuttaart Stadt urkunden bei dem unterzeichneten amt gericht E ieg : Klage befannt aemadt, 73. R. 126, 11, 126,92 M d e _ | : e 4 e S vom Jahre 1850. Z ) in 3e rlin, tungetitr. L abe] urCc und dem Versich erten eine neue Ausfertigung erteilt [O1 4] m _ Auf Cat. g S f burg 4 Ziviljustizgebäude Vor DenI Holste ntc l, i] 191 j / bevollmächtigten Nechtsanwa t Dr. Oftberg, Berli [4602] O Oeffentli id he Z1 Zust ellung. | e; s ai 5: R P Is L Mae vir S htsan walt Or. Martin Manasse in Berlin, d 5 E N ufsgevo 42 Go 5 E Votadc nerstra iße 96. auSaeczablt werden, 2) den Be e Ka ufmann Selig Wronker in Czarnikau | vorgenommenen 2 . Verlótu on ir. 3 werden wird. Emil Ruefß N zier, geboren am 10. Februar Zimmer 243, zu me ) turm, E 24 ), auSgezahl werden, 4) den 2 Prozeßbevollmächtigter : der Nehtsanwalt Or. Kraeuter | des obiger An ieg ei s F g on Obligationen R i eo P otädani den 11 April 1911. Sul R tre S N : ov Hamburg, den e ( arz 1911. Wv A Bnatl an Nod Könic Tk Hen Land erihts lagten ¡u 1 hin zu verurteile n, die Zrwvangsvoll- Pr C der Mechtsanwalt Dr... aeuter des obig n A1 lebe! 1s wurden folgende Nummern zur er Pfandbrie 03e Pandbrie]- Deuts A T nöt ¿s “Heri ing Potsdam a. G. 1858 in Stuttgart, Sohn der in Stuttgart DETe Das Amtsgericht. CTIGNIS T G}TEIDET d Landge 9 L. tre>unga in C Eigentum Tee ai Al t in Sch eiden v4 Tah en‘ Kaufmann Viktor | Nütabluna in den B d eten Termen aco B ie s , c Tel y s ob o 5 5 F N 7) I t t ol ï 5 C” Ï P y R Qu V T ._— ! 1441 d L Mt 4 ) V Ps LA a F +5 D 6 d Fu t Iw - der r Preußis Hei F Bode T erobit Aktien QIHCUTiC C { Ie Uj storbenen G heleute Gottliet MNueß, Sattler und Abt ilung I für L Testaments- und N tachl laßsachen. J Da 4 p Cc effentliche Zuste llung. 3) d das Urteil für D "rläufig olf ‘eb ar v. Wronker, früh er 1 p iet inbek béi Am 39. Juni 199 E. I it. E Nr. 8999 übe Der Vorstand. Tapezier, und Christiane geborene Haug, welcher “eOTELe Ut ) Serie \ Fru wrete Garroth, L: ae Aufenthalts bi A a L, i T S4 fellî ft na Fahpyo H N 8999 über Tapeit und Christiane g borene Haug, welcher 1m Naraar Garroth ir tre E e a E : L is z ): ge haft Vom JZayre 104 4. T. O9 O Dr Otto. Dr. Prob E: U N n O, L Fremde ae [50 )7] “Aufgebot. : Î E t (f L zur e Ren erh andlung des N S : Ul De j g a9 Ange | LlItf. 449: 11 A » 487 114, Ju \tizratd Selden 4. L L Jahre 1879 „von Stullgart aus un DIE O rel IDE T pad Obervosta\\ istent Alexander Henke L, bier, hat in in, < ardeleb nitraße 1 ( 9ge ¿7 21 die Beklag ten vor das Königlich e Amts geri iht T ed 1T8geri icht in Sai De unter E T es | Lit. E 04 996 “1040 803 953 512 69 Gt A ebot, wandert und seit dem Jahre 1885 ver|cho llen ilt, QET D/IVETPO L | E 0. Avril : bevolmactigter: Justizrat RNatkowski in Ber Mitte in Berlin, Abteiluna 159, Neue T ich- | tember 1910 im Wege einstweiligen Verfügung | 1236 j: U stalt u. Buntdrut | [408] ufge ] a P} folge zugelassenen Aufgebotsantrags setner | als Verwalter des Nachlasses nach der am 10. Apri : en Ehema Kellner Friedri | e in Berlin, teilung 159, teue F1 ( E a 3 ien S L ; : 15,91 Berlag8anslalt u. Quntdruc Der Handelsmann S. Meiß zu Nordenstadt, ver wird zu}? M ZUge ' C Ae L N Mitn , 11910 in Erfurt verstorbenen Witwe Susanne Karoline 4 Lag! get Hr n man n, t n Di E, c rtedric ) | rafe 13/14 Zimmer 162/164, 11. Stodwerf. ani geordnet “Dom Satifa “Vikt A L Ée Y L ai r tndenstr. 3, ausgestell 1 fs E " Ge. Cat D N 1f > ) D F 1m gebo! tueß, W C J l Eh Zin j ; unDelanntietr 0 alts, Tru ) “1 ( Ç e 90; iarntt wit 8 od 17 (Boshaftäfnihrinag 1n - a T A, Is: 2e I e und | treten dur Justizrat Kullmann hier, hat das Auf Shwesle d tate L Li Eh1 E je Stutt- | Habermann, geb. Spilling, aus Erfurt das Auf- O E 2 n Auf enthalts , [rüh r n D, | den 30, Mai L911, Vormittags 10 ubr, O I ird das Nec E Je|<astsführung ur Ä Am 31, Dez ember 1911. Firma Apotbe : Paul Grundmann, Bulneral gebot des von dem Kaufmann Otto Sauermann zu | des Postun! terbeamten Friedrih Ehmann, in Sti D U i ; ¡erstra 1, unter der Behauptung, daß der ing der Firma Wronker und gd Lit. 58 262 444 2 | 169.

T hs j » è | gebotsverfahren zum Zwecke der Ausschließung von E Be <1, ) daß d eladen. Nertretun A „Friedrichstr. Nr. 207, an- Wiesbaden akzeptierten Wechsels vom 15. November gart, hiermit Se O Ao n, Bob. O E Firast, "Die Naclaßaläubiger : igte die Klägerin Lte des Jahres (1907 bös e S 21 66. Gans entjoge a d inch S n L : 4s a A O E mene n der „Bubiiere m anu die Firma 1910 über 200 « é, fällig am 15. Februar 1911, be- D »: ut t ge “Amt ridt Stutt erben Váken aufgefordert, ihre Forderungen gegen j wilig verlassen und. ein ¿Ul fentyazl E \ ; Königlichen Amtsgerichts E Ne htm it dieser "bes Kaiali h Y Lit. F 1508 1459 1567 141 8 1489 1357. onalzei U s M, D. E Ls ind den ne 2. Fo. antragt. Der Inhaber der Urkunde v E a did N Dar fgebäude, 1. S E ‘Saal 53, be- | den Nachlaß der verstorbenen Witwe : Suja inne C A dem Untrage: die Ehe è E er Parteien No Mitte. Abteilung 159. 0 gung Lor ae D ci sas agi i ückzc une der verloften Städt erfólat in

der 1 0 f lig am 2. März | Lun spielten, in dem aut bey Ly, erd B n Aufgeb otste rmin sich zu melden, widrigen- | Karoline Habermann, geb. Spilling, spätestens in L RE, E i fti al Bildig 4 O h —— _ Zee „V [ T UOL Ube S ? R ei der Mitteldeutschen 1 über 100 F é, fautg am t Lars 19141, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- nen N ZLETI L 2 ée Rk f An ils dem auf den 29, Juni 1911, Vormittags : E Ses agr 7 für all s MQuidIg zu | s? Oeffentliche Zustelluug. M ormittags E he, m rit der [orde- . f zu auffurt a. M. Die Ner- T e Berkagtaniilt Bunt, jeihneten Gericns, Zyumer l Os glperaunmn ne M er ber Geben bee T H: des Ner: 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer T P E e O e lagten Zur Der Buchhändler Aug. Schwarze hier, Michael- eung, einen bei dem gedachte 1 Gerichte zugelaffenen | ziusung derselben bört von dem zur Rüczablung be- Antrag der quer vat ug Bunt Aufgebotstermine seine Nechte anz umelden und die Pt luskunft über Mee L E +48 Eee Nr. 96 cnbecaumten Aufgebotstermine bei diesem mundlic@en Bera 1n( A Nechts treits vor dle firdhstraf 21, Flagt gegen den Kaufmann Josef An walt „zu bestellen | ge, ufe: | d mt m D. zu Be rlin, Li nir. 3, vertreten Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- \{o! lenen zu ertel E Ve L U erge! E. os G ibt Sumelben Die Anmeldung hat die An- 99) 2 00) (fa! imer ot töniglichen Landgerichts in S reudenberger, loo, t M iu eti L: fet Teiles weilige Nerfüi gl ng des Königlichen Amtsgerichts in | en g April ; 1911 S Rebigar E fe 1 el f Berlin, erklärung der Urky mgs erfolgen wird. 0e E E L nabe des Gegenstandes und des Grundes der Forde- HEFH, D %: N Zimmer 16/18, h Sto, auf | kannten Aufenthalts 17 C 648 11 unter Czarnikau vom -PIeImbe 1! | liche Rentkammer. durch Rechtsanwalt Dr. Tbiele in Berlin, Wiesbaden, den 4. April 1911. Anzeige " April 1911. ets L. GrTal ten. Urkundli®e Beweisstüc fe sind in den 5 Ée Pes 10 Uhr, mit | Behgquyt H

i 2 1PLUng Daß er Tur dag aeltefe rte 2e ret CYCTS S erflà N c 7 Yat M E —— K0 iches s Amtsgericht. Abt. 4. Den 7 ¿ Die Nacblaß ( AuTTOrDerung bei dem gedachten Gerichte | 6 myer! BOA Lerifon“ at Marti und (Gori htaf ito, ird dieser Ausz1 1g der Klage beTannt aema<t. | nigli Pala nd ARE Gerichtsschreiber : A1 nt8geric Hts\ekretär Messer Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Vie Viachlaß}- / Éa B Í otonbver\alton8-Lertion an Portl un? eri S EE Q F 1011 |

L b 63 44 \ ala C -

)

) Sor L

N

11S

D uet \ | U B zu « . >u n Iwede DeT n Ad o Q 9 A D ? 1. o l } j j Ï Cre j E : Z q "iger, welche sich niht melden, können, unbeschadet E S D O S bestellen. E Zwette d nod J Lz, 0 M zu fordern habe, mit dem Antrage, Schneidemühl, d Mad R E ti Go ihes Amtsgeriht Vechelde hat folgendes | [5119] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteils- bitañrt ama 23 R! 105 1 E IDes Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstre>- | La ih R e ilid Nat daic taate gige die | O0 ICN ULger S fa erlassen. Uu Le B fott ae a Abt Ernf i Oftecdi ‘e reten, Bermätnissen und Auflagen be R Berlin, den 10. April 1911. bar zu verurteilen, an ager 11 2,80 6 NevIL A 701 [5008] ß-Gleidirgen steht in Band I Bl. 18 Ab a i l) Ernst Gottraut Offterdinger, geboren am | j" werden, von den Erben wur insoweit Befriedi Stn reibe zinsen seit dem 1. Oktober 1909 zu zahlen. Berlin NW. 40, den 10. Nov Anleil c vom. al Le 1899. Srundbu<8 unter Nr. 1 ein Ablösungskapital | 19. April 1838 in Stuttgart, Sohn des verstorbenen zung verlangen, als sich tas Befriedigung der nicht 28 Du TEE, 1 Lank / oeridis 1. G ilk nün dlihen Verhandlung des Nechts\treits wird der ( ra La “t S todt Ftarbtngeor Gattlers: 1 o L G E / s Königlichen Landaer ammer 39. Í Gor: das p Bn L L, i 1,88 d für Herzogliches Leihhaus in Braun G S RI e, e, A „essen | ausges{lo\ssenen Gläubiger no< ein Üebers<uß er- ] A L f : F ON d vor das Königliche Amtsgericht in 2 rlin- | Königliche Ministerial- Militär- und Bau-! a N e fn iten art des ari n eno Jes Rg orene E E ean, arina Lorotyea JEOrene Lahe Auch haftet ihnen jeder Erbe nah der Teilung (9924 ODeffe i une elung. E L Viitte, Abt N E Neu Friedrichstr aße 15, T. Sto: Nr H. 51 00 [H bera cnstaïteten Auslosung der Gothen, é 7 38 eingetragen. Uet die zul uler, in uttgart, welcher im Jahre 1858 von | des Na@hlasses nur für den seinem Erbteil ent- _Der minderjà y Mar Paul Jakob in werk, Zimmer Nr. 244/246, auf den 20. Juni n MiforlequnaStaden Seurtnos ZAG | burger Stadtanleihe O Obligationen vom Jahre spätestens in auf den 18. ist die Obligation vom 20. M 38 ausgestellt. A aus nas ein Mere, ausgewandert und [eil | yrehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläus Dreéden, Vcartin Lutherstraße 23 I[, bei seiner Mutter, | 1911, Vormittags 97 Uhr, geladen. 51. 00. t für Gie am 229 Xanuar 1900 on | LS99 find die nadstehend aufaefübhrten Nummern E Ta Us vor dem - unterzei en | Die Witwe des Kotsassen Theodor Pape, D! ce | dem Jahre 1879 vei Bs M) 2) Cmma Sievers, biger aus Pflichtteilsrehten, Vermächlnissen und Gertrud Martha Zlwine Jakob, geb. Smidt, geseß : Berlin t, den 8. April N. A Betraa Von 30 4 aus etner ena Gia R T Ea bluita an August 1911 ausgelost Vormittags wo Sriodrich T A tvar 1 ack Butokorf v Bemeindevor Michar e ) u Stuttgart am 2. Mat | Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die D licher Vertreter: Kürschner Max K tossa> in Berlin, | Torner, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen | T,sfens, É L n D e L | worden : Zimme ; % n N E, unbeschränkt haften, tritt, wenn sie sih niht melde \irdstraßze 3, Proz bevollmi ihtigte1 i Rectsanwalt Amts gerichts Be rlin-Mi tte. É Nechtsvors- ele In Fahre Qs nil ibrem (F emann nac) nur der Nech t: nacteil ein, daß jeder (rbe d Fustizrat Qug o) in. ca Monte Turmstraße 34 G . i 15 Thor «pri hn n «Pr An x S, E G a t o Fotnp V’ 04 7 non Matpo nte 1 habe, und | Amerika geret|t und seither ver ollen E werden | na der Teilung des Nachlasses nur für den aftet. dis! E Ca S L Mo LLEUrT Par Jakob, Oeffentliche ¿P TANA: Pg 0h Aufgebotsantrags thres Abwesen- | Frhteil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit haftet. j früher in Berlin, Steyl inst: raß 53, jetzt unbekannten Der: Sibi ank Moa Verein zu 1Sbe willig1 u8ge- netit8pflegers Z zl 1 Lteth, Stadtpfl LC ’gediener a. D, Erfurt, den 5. April 1911. l ithalts unter r Behaut tunc a. bal Sersplbe I e f: : S : Sa T A

Vat ; ; E L bs Sie T, y ; 5 ; N Ci K Rei D É, | dors, e. G. m. u. H., in Bu ArdiS0I ‘ozeß- | An den Hausdiener Herrn Wilbelm Heuuinas, gegangen sei. E l) iermit ausge|or dert, IYA S «C n En i NLn ge Amtsgericht. Abt. D [1 4A A LC \ 2 Aru £9 ICT C L de DOL 1MTINTe : LLC anwa Justiz râte Lo be H ore os 4 2 2 s Eau für Trastlos zu er- Samêtag, den 30. Dezember Ls L, Vor-

Abt. 17. | Berlin binterleat worden. 5 | Serie A (r. 11 29 1525 180-320 3 378 436

“far erium dgr nedrwi or

B nied M cene wr

{4 “9M

nt *AnP M »ÊPT x » (4 » ú 4 41 U Det N De In. 1 4 (D L A i Ii DEINI a O L S n ZDrig In Chemnitz agt den Bauunter- um wee è Fentlid 1174 7 kannt Vie Eir : gezo Obligati 0 m K. Amts [5088] Bekanntmachung. "p i richtig 411 verurteilen an @T&ner In dR aófoh. E ) C auunte um n el entliche ustell beta e er der Obligation mittags 10: 2 Uhr, vor L dem M “m TSNE l! Bs Die Ebefrau S iebrid Anshütz, Maria geb. Lü, pflichtig zu verurteilen, an KIâger 3. L . seines gesep- r Mar Böhin, f t Miittelbad b ‘Chemnis E : Gotlenbeas 1 den 24. Ofk- | ga! v M i i S Saal 7e | zu Hattingen, hat die ihrem Chemann, dem Nagel- ' lichen Berlreters 20 monatliche Unterhalt von ieß t Alu nten A1 ie alts, tor dor Bebauvt1 na Berlin, den 10. April 1911. in Hamburg bei den Gend Se O gFpo Meri fu B meyer, WERNEUE \hmied Friedrich Auschütz, z. Zt. in Berlin, unterm Uge DEE BEIICLIN I ENUUg (0) A NEAT, Dle FAG daß ihm gegen den Beklagten aus der Gewährung E Ee burg & Co., f hre IDE : ‘Ung (1 It l 0 A h N Ae E 9 : «6 Ita e >11 1117 NAaAITARNoTrAan0O T1 nto f uta twerden et 44+ Di E Ü s b L Li WSLULLUCTE Ct | T2 d d » - ge umten Auf- | ihre T edi “pat Pte A l S An l Juni 1895 erteilte Generalvoll mat für kraftlos O A E 1B EN N hr n | von Kredit, aus Schuld: l Ì London beci der London Joint Stock und die Obli- | lande vefindUches Bermogen_ Sgen _IULDEs s nl rflärt. Dieses wird hiermit zum Zwecke der öffent- l A A boraus, M 0 ant U. | fowie der Verauslagung vc empel, S ut Bank Ltd., Lothbury Office, die Kraftlos- | alle, welde Auslunst Uber Leven oder Lot es Au (E lichen 3 Zustellung bekannt gemacht. wer Lager ¿ader den Dellagren zur g n Der } Reisek osten eine Gefsammtforderung von 33 933 | Fr in Amfterdam bei der Laboucehere Oyens ollenen T L en Derm "gen, ergeht die HAUs- : L 7, A j handlung des We><ts|tretts vor die 26. Zivi ammer | 51 211\toho t e1! trage ) Fo S L i i en aectommen ift, | erflärui A E s lenei spätestens i 1 Aufgebotstermin dem Hattingen, è den 7. April 1911. L L ] T Eis Aba richts r A A O l ant 3 insen ustehe, mit in Antrag Be i Sg L Í C s Bank. E c Inhaber der Urkunde wird auf- reiber Herzogli hts: | Gericht Ä N Der Gerichts\creiber des Königlichen Amtsgerichts hes FONoLn Rus, 1, Des, D ines Zlagte wird kosteapflkhtig verurteilt; an ‘ben Kläger | P) Verkäufe Verpachtungen, "urs e Fine b DHUYALTA L 4 S C p 0 (8 ih f eiber L Lgeri 18 G T1 Anzeige F1 m . H 1a f Amts rerihts\etretär. Ÿ ne. LE,. ot rf, Zit î e 92 0: C0 U 50 j A infen E  Ee ap 2s Ö ] i q fe: L Ma + Lena m auf ‘Mit two, CI E t (Bort Htaiofr; Den 7, April 1911. E Darnad, v0 191 L, Vormittags 0 Uhr, mit der Aufforde rung, Hund ert von 33 0: 6 vis Warte Qt G di AticiiDi November 1911, Vorm. LT Uhr, vor Gerichts\{hreiber Amts8gerichtésekretär Messer. [9092 L ( : + tertelneten Serliits inen be m gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt | ¿hlen und die Kosten des Rectsftreits zu tragen. | Ver gungen A, . Nmtägeri&t Tribera, Zimmer Nr. an- 59093] z y O Fri Ar E R Di ir < A A 18\{<l [ußu rtei es un LLOeS A LIA Feu M zu bestellen. Zum 31 vede der öffentlichen Zustellung und zwar den Teilbetrag von 15 750 M samt | T5571 a1 S ie ¿e ¿ / á PDOTSTCTININ Tetne He L anti en r lmt aer:Mbtei A ÂT ) al Mantey 11 5 L 11 5 : s pom V. April 1911 Le Teilbypot Nx rIEjE 3 l ir ) Dto er ALu8tug Or Klage befannt gemachk. ri G osten bei T rm : L S N an aRMO i e r | o A E. E D L : ) Tattcri1id G hinesische Tientfin- Vukotv “aae as liber die det Mt Blessin Aan Ly Sitgas Br, 29 43 145. 09. inb: Awännsvvriteiatttnà des Gia bla Silarr Z15 | matérlalton" dafsplént 8 Sn T, Staatscisenbahn-Ergänzungsauleihe u in Petng 1IT unter Nr. 1, 2 und 3 eingetragenen i L L s e E hs f Bi N E (E E E R von 1910. E 5 Mantey, 31 Mf Hort lid t dem f S [ l 9 (Be richt s\ reib M i 15 750 2 K ain 5 iy F Z u! i ft it s pi N tal “el “uni "R e, . <1 ti fa l f “ee t 22, tau fi - T Umtausch d r deutschen Interimsscheine D Ls he lo e ér : es Königlid Landg eri<ts I. Zivilkammer 26. neidu hon: Dimanatraa Ta E wai E n Originalftüd erfolgt vom 24. ds. Mts. n s 0 und nah re L l Uj pu ; E E E vent S L 2 44 h 4 L L L Ì VL'UL N GRRE L L L 141M i Gs Ci D ; d 3IVaAT 1Ber idzah _Erbrezesse 66 Pre Ó . gerung Blatt 510 des Orundbuzs8 sur Vi ach | vogen Tonnen bet unterer Hausvbvert na om 7 D a ün dig 14 k aus dem Erbrezefse vom 4 U s Oeffe ntlich c Zustellung i E L cIgerung ( 1 S 10D _JUT M va 2 a N E gad ) U SPCTMaA (n m a1 unfercun _Kasïcu nt _Verlin, 95 L tober, 12, ; Dezembe e 1872, #, Zannar, Armenamts sekretär Durban als Vormund | und den gesamten etr a6 termeidunc er | bc , einge!eh her pon hr acnon Paftoa Soi :

DY L r - w j a 6

: r; D; ; L i S Meran in Cfap a Mi T E Bt e 7 (E E Bis T Rae ba : y : den 31 Dambur Schar eantragr, -Je10en Tur Tol Zu Perliaren. e bezeih- | 50 Februar c März 1873 zu gleihen Teilen d es minderjährigen Kindes Otto NKischen in Jfer- | Zwangsvollstre>ung in 1 Übrtges Bertmöügen. er | Cin?éndunç n 1:00 F ) ezoaen werden “2 ; “val rg, S D,

y c 2 as » u E : E j ' So Am . E mh or Q 21! ror » 9 M „f D, at E EM ç „1 (K Gy R 20 17 M: ¡f B 44 2 SE DGES

neten Berschollenen werden ‘aufge ô ordert, h Ipate- für Otto ée Rid ard, (Bu ay Adolf, Marx i lohn Tlagt nei Den A 24. Sep emt [41 1880 zll Klägel ladet den C Ur mundit@en »CT=- L H ) Zum * L Î *SOTINITTaA G Es

dem auf den f dg stens in dem auf den 7. Dezember LOLL, Vor- | 9 Put Ferdinand Oskar Paul und Johannes A Worellen, Kreis Goldap, geborenen Fuhrkne<t Franz | bandlung des Rechts

Vit L (4424 L 1 L i Uns einzuret N, IVOTAaUT ogle d L C 5 I) < +2 “#2: - J - D + . 4 > B47 » ; thn Be rid: e ry è C1 Í C 2 o 5 +4 Mf. "A D A714 ih Ly ‘1 ¿t os j 1 Pf ad n dan d a dd e Zt e “De «L L TUr audel «T Indu itri E S t gs , Do enm u! rzelon S Ait i zut I Ges wise 4 Drí Ier, zu Ult t-Blessin, von Ult- Y T li, [T1 CT [n 1 er! ohn, jetzt unbefann ien Au Ct R l tigli en Ind Q T its L 4 a Q I Und C I Î - n. L , x D 4-4 L, [4 J l

: ay «i Rd (io, E E « EUIeR Berliner Haudels-Gejellschaf N h L 2e Y ae c 5 Nor Noflaate l Ri T1098 As (Eo er L Berl els-Gejsellschaft, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebots termine zU | Blesfin Band 1 Nr. 22 übertragen am 7. Juli 1874, f enthalts, unfer der Be hauy tung, daß der Beklagte, | L2. Juni 1911, Koeitttngo 1 9 Ube, nit der | 1911. ialihe Eisenbabndirektion. I E, Baud eld igenfalls die T odeserflärung erfolger i 377 Taler 137 S4 2 Pf f da er der Muter des Otto Nischen, nämlih der | Aufforderung, einen bei diefemm Ge richte zugelaffenen E y melden, widrigenfc E 9 no< gültig au f 374 Taler 134 Sgr. 13 P\., J i i 1 L Too E ; z e cutshe Vank, wird. An alle, we l 40 Nuékun ft über L, „ME b. 3500 Taler, seit dem 1. Fanuar 1874 zu 5 9/5 D NMitwe des Dachdeckers Heinri N C delt off, Maria Nechts8anwalt ¿u bestellen. Zum j rwe de it- | [5520 V ekanntmachung. E s L A E Vit De U 1e l \ M! Cx» Ly T L s G-M GT E V | Di : Tod der Verschollenen zu erte ilen vermögen, ergeht verzinslih und na dre n ilfDer Kündigung rü>- E (eb. Mischen, zu Jferlol e. n Dee gesc lichen | lichen Zustellung wird diéfer Auszug der age be- | Domänenverpachtuug. cen i die Aufforderung, spätestens im Aufgebotste ermin de u ablbar, aus den Verträgen vom s. Januar und ¿8 (Fmpfangntiszeit vom l Januar e Ae 1910 ann, EMILSE g N Ee | e ane C E E de lte Züterbog Uc>en- Dreäduer Vauk E E É s zah Dc M L G A E LlK a MAbi6 Kad E » Nischen an- x Geri{bts\MGreiber R nialiden Landaert walde l am 2 Mai ar Q T R D1 P baid, Gericht Anzeige zu machen. 30. Juni 1874 Kaufmann Max Simonsohn u beigewohnt habe, als Vater des Otto Risc ( ( eri des . gliche! andgeri>ts | m Is. Bc mt as Dou: ' L Ly D Ml U ni 74 für den Ka a ( r L þ di «erei ‘Q 0a: hn r l AY f O p41 ; E L R "K endel&sohn & Co j Tiegenhof, den 7. April 1911. idt. zu Zehden, eingetragen am 7. Juli 1874, noch gültig zusehen und als f ; olche T N Pg 2 n ige Chemnitz, an! 4. H: j hierselbst, Negierungsgebäude Zi nmer 188 Ratienelieas o Sai Königliches Umtsgerl 21 I / beiträgen verpflichtet sei, mît dem Antrage, den Be Í B ir die i G obannit 1912 big l J i auf “245 L ichti Ï j 508 j F verpva ; A. Schaaffhausen'"î Auf “e. 3245 Taler 2 Sgr. 84 Pf., seit dem 1. Januar flagten Toftenpflihtig und vorläufig volistre>bar zu | [5081] Oeffentliche Zuftellung. verpachtet werden. Q Hauen her Bankverein, Aufgebot. e 9240 Taler E gr os P, leit dem L Q An 1 G Di) % K Map N « P 1 Milb t 4 O J * K Br Lo. N T D D Behrens c Söhnue, De NRechnungsstellt er D. [1 / 1872 verzinsli<h und na< se<8monatli<her Kündt- i perurteilen, dem Kinde zu Händen des Vormunds Der Kaufmann Wilbelm Strahl zu Köslin i. Pomm. Größe : 630.159 ha. er HNHednungslie l C 2 Derzinge

-

I M Í Í Í L G P A LRREN tis i ; Norddeutiî V b amburg, of über d esen en Jol ; gung rü>zahlbar, aus dem Vertrage vom 8. Febguar ; vom Tage der Geburt, d. t. vom 5. November 1910, | Prozeßbevollmä tigte Rechtsanwalt Kopicki in | Gr1 indsteuerrein nerträg d ¡che Vauk in Hamburg, / psleger über den abw u L 1ng rudCzayibar, L / 3; ls > , / ddt 1 Í e S p g Urt, H ibe l E L E T Fe T O TI 1.1 L Sai. Oppeuheim ir. «L Cie. in Cöln,

( f : Í @/istri t Bef tr. 22 vertragen c 240 «6 Unterhaltskosten vierteljährliß im voraus | <halla Wesiecrs®ka, geb. KuklinsÆa, leßt tn Rußland Bisberiger P] Eh zins cine WMeltioratiotns- 6

ABilinhoss, gevoren am 1. fog R L En p Zuli 1874, E lt Gt Tus L “ler 2 Sar. ¿u zablen und zwar die rückständigen Beträge sofort. | unbekannten Aufen tbalts, rüh zu Tutbel, unter | zinsen: 17 848 . | ayerishe Dypothekcu- und Wechselbauk

na< Amerika und vor etwa 30 Zahyren zuleßt wohn- L Suit ( no< gülti( Tc d j ( ( | | | Y :

id zeri | T : ; e E E Ute Zntiertnt O nund in artthutetisher Neiben- = 19 _Vorm fgef sich spätes 1e gz April 1898 auf die i ver Bellagte vor das „Königliche Amtsgeriht in | Wohnorte Tuche ] é ZUlafsung zum Mitbieten, erteilt die unterzei> Tao neh Maris ord T E zember pa y y S e ju /Der-PIautile e pas f inb te D E [holl elg wirda ufgefordert, n âteslens berabges gren Zinsen seit dem L s Cs h n E Pp wovon Dts A ai ° iy » »+bo f i l, „Lern QCeordmet ratk do! T Eidg: e 11 mer ftattfindenten | gemäß : ufgefordez er hollene, si f e i au tf den 16. Dezember 1911, Vor- | minderjährigen Geschwister Amalie Anna Auguste vserlohn auf den 22. Juni 1911, Vormittags | re<unung verz ¡Snètén LBare! vereinbarten | nete Magieru ing. R ocppeltem M rmrtt nr te 9 r 14 n t3 en Der ß ry” 7 werden Au (1 ordert : F D Se ene l 6 C A L 3 H i L Aa A Zur nage s - Á - + c 7 . Y C QO O U Movs i M ah Ra "s R Gta Í T R 19. ‘Dezember 1911, Vorm. 10 Ube, i | anberaumten A1 ifgebotstermine zu melden, widrigen- | von Werder in Bromberg vom 2. April 1898, Jserlohnu, den 10. April 1911. 582,60 M VerzugKinsen, von deneù e bisber nichts | Königliche Regierung, At teilung für direkte ; age, die Be * zu verurteilen, n den Ri U] S). f Ang. Nsoden fi De rf. 9 sche V E wel<e Auskunft über Leben oder Tod des Ber- Bärwalde (Neumark), den d, April 1911. Gerichtss>hre iber des Königlichen Amts geri hts, trage, die Beklagte zu verurteilen, a. an den ey . 4230. 1. Ang. Bodenfkein. t -Asi s zul 1911. die Tot l eéjelben erfolgen 1 alle ' ) idteidrtiberzi Gr, 8 Ee! immic wele Auskunft üb Loben obe od dél g {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- Königliches Amtsgericht. U }- ati an V e L/ s s > - - d - b g e“

i : s E S7 ddl T 4 ; | O N h i * «Facob S. H. Stern in uxt Lc hat beantragt nen Io osef 1842 für die Witwe Goerl, geborene Jaeel, zu an bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres jährli | Kontt, lagt gegen die Witwe Melania v. y Erforderlihes en : 20 ) in Fraukf a. M. (Sovington, zeantragît, l 842 Wil Í é ; i d B F L DeT: L 11 au Î E 4 ODES ¡arung fan agi ugil L , V t 7 S) 5 V o g >48 44 4 l f io a , tb By 1 hpron Net E N1 ustunft 3 L n O ia O de dad ika L qua e ra is E aon S des Fobann Peter Schulz, eboren am 190. De- | haft in Govineon Cy., für tot zu-erflären. Der Pf., zu a þ c umgeschrieben mit den auf 49/6 i Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird | der Behauptung, daß die B t t rüberen er sf : m Y - t C c 4 d nterne rte tun tg Tan “s e e D Z o S 7 á voti s Pi E ho 1tn% e - S s q T 1011 ¿UTNINCTNVerzetMnts det de Umtauf stellen tine mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Marg arethe und- Eugenie Elisabeth Minette Ursula 9 Uhr, geladen. C. 297 11. Preisen gekauft babe und ir 705,( ' PVot&dam, den 10 S , Ï i | | | ] Berlin den April 19tt ite vrigenfalls | falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle für kraftlos erklärt. Trahterna<, Amtsgerichtssekcetär gezablt habe, \<uldig geworden sei, mit dem An- Steuern, Domänen uud Forsten 1. ° April 12 unterzeichneten Geridte zu melden, widrige 8 serflà ]