1911 / 103 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

%

[11912] [11914] Wi i : l , Die Herren ftiondn M G: Et werden Deutsche Versicherungs f Gesellshaft

hierdurch zur ordentlichen Generalversammlun in Bremen.

20, a auf den Mai cr., Mittags 1S Uhr, na Generalversammlung Montag, den 29. Mai

Witten in die Geschäftsrä « s pv 4 Be Pugaztz râume der Gesellschaft er 1911, N: achmitt ags 4 Uhr, Börsou-Nebengebäude,

Tagesordnung: Tagodackimtas t 1) Bericht des Vorstands über die Lage des Ge- | (ze\äftsbericht An Röcbninadabluas

hätts im allgemeinen und die Ergebnisse des verflossenen Jahres insbesondere. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 2) Vorlegun der Bilanz und der Gewinn- und B son zwei Mitgliedern der Revisions- ietelten nung und Beschlußfassung über Wahl von zwei Mitgliedern des Auffichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Ettellung - der Gut, | ad aut ROUUErRE R E S E astung. b) 4) Wahl von Rechnungsprüfern. Bremen, ven 29 Aptil 1911. 5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. G Ee Ene Bezüglich der Stimmberehtigung der Aktionäre terie B cs r

een e A De HnIeres Statuts. é Saar “Q Sur Sg Ling Gs è 21 S : ônnen am «Un . Mai im e tôs Wittener Hütte Actien-Gesellschaft. lokale, Börsen-Nebengebäude Nr. 19, in dine

[11809

j „„Hammonia““ Glas- Versiherungs-Aktien-Gesellshaft des Verbandes von Glaserinnungen Deutschlands.

; Rechnungsabschluß. L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr

A. Einnahme. vom 1. Januar bis 31. Dezember 1910. B. Ausgabe.

1) Ueberträge (Reserven) aus 1) a. Schäden aus den Vor- dem Vorjahre: jahren: M a. für noch nicht verdiente a. gezahlt 122 971,51 Prämien (Prämien- b. zurüd- überträge) 2 065 135,21 gestellt 253 289,11 b. Schäden im Geschäftsjahr: a. gezahlt 1361 382,40

b. Schaden- reserve 415 060,62 2) Prämieneinnahme abzüglich b. zurüd- gestellt 195 959,09 2) Ueberträge (Reserven) auf

der Nistorni 3) Nebenleistungen der Ver-

das nächite Geschäftsjahr : für noch nicht verdiente

Scchste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen

M 1083. Berlin, Dienstag, den 2. Mai

Ti Untersuchungssachen.

2 Mal, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

5) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Staatsanzeiger. 1911.

W \ F 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. 9 2 7. Niederlassung 2c. von Re Ta n enl Î CV nzeiger. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9, Bankausweise. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 .

10. Verschiedene Bekanntmachungen. [11850] Fahrenkruger Brotfabrik Aktien-Gesellschaft, vormals Th. Severin,

Faohrenkrug in Holstein. Fn unserer am 28. Februar 1911 stattgehabten

376 260

2 480 195 [11857] : H. Henninger-Reifbräu Aktiengesellschaft,

Erlangen. Auslosung vou 50/0 Teilschuldverschreibungen

[11774] Kahlgrund-Eisenbahn- Aktiengesellschaft.

Vermögensbilanz pro 31. Dezember 1910.

Aktiva. M A

2 327 057 1 557 341/49] 1 933 602

sicherten: a. Police- gebühren

Á Der Vorstand. 64 529,93

H. von Born.

[11714] Soll.

genommen werden.

_BVilanzkouto auf den 31. Dezember 1910.

; # d Grundstückskonto M 70 520,

Zugang . . 48531,03|f 119051 Gebäude Cöln M 53 532,15

Zugang . . » 926,40

L E Neservefo M 54 158,00

Aktienkapitalkonto Noch nicht eingezahlt ag S Genußscheinkonto, rückzahlbar per Stück mit | Gebäudekonto : 4 100 Auszulosen

Rest im Umlauf

jut 400 Stü 180

ndsfonto 20 000,—

20 000,—

270 Stud

b. Erstattung für Porto u. Stempel

4) Kapitalerträge : a. Zinsen . . 129 687,21 b. Mietserträge 4 093,07

5) Sonstige Etnnahmen :

a. Schaden- erstattungen 60 961,73

b. zurüdck- erstattete Prozeßkosten

6) Verlust

7 100,89

261,71

71 630

133 780

3) Abschreibungen auf: a. Immobilien b. Inventar c. Forderunzen 4) Verwaltungskosten: a. Provisionen und sonstige

b. fonstige

|

5) Steuern und öffentliche Ab- gaben

6) Sonstige Ausgaben : *

Abschreibung,

2 500,—

uweisun 51 958 3 lung

Spezialre Neubaukonto 158 077 Maschinenkto. 4 36 396,27 Zugang. . „, 1944,43 M 38 340,70

109% Ab- schreibung, 3834,07

Heizung- u. Lichtanlagekonto Mh 266,67 kauf

259/06 Ab-

chreibung ,„ 66,67 Utensilienkto. A 6 358,80 Zugang. . , 244827 M 8 807,07

25% Ab-

chreibung y # 6605,30 1009/6Ertra- abschrei- PUNd e 5 Nezeptekonto X 83 350,— ca. 509/0Ab- schreibung, 1 625,— Konto farbenempfindlicher

Emulsionen 1|— Kassakonto 1 032/35 Wechselkonto 64 074/62 Bankkonto :

Dantguthaben 4 a i 56 856/43 Debitorenkonto 196 899/90 Versicherungkonto :

Vorausbezahlte Versiche-

rungen 770|— ; Vorräte an Nohmaterialien | Bure

und fertiger Ware . . .| 155 875/06 p

Kautionskonto

Hypotheke

2 201,77 auf 10 9/6 6 604,30

kon 1725 20 10

100 0/

Zuwe

861 925/92 Dresdeu, den 31. Dezember 1910.

Zuweisung Delkrederekonto

Nachträglich eingegangene ab- geschriebene Forderungen . . ,

Nückfstellung für Umzugskosten . Verausgabt

Rückstellung für Genußscheinrück-

Kreditorenkonto

Neubaukreditorenkonto Bruttogewinn Abschreibungen :

konto \chinenkonto . , 2599/6 aufHeizung- u. Lichtanlage- filienkonto schreibung auf Utensilten- TONIO 4 ú

ca. 509/60 auf Rezeptekonto ,

20 896 76 fonds

Tantiemen u. Gratifikationen an Vorstand und Beamte . ,

Gewinnant eil auf 400 Genuß- Meine à Wel

49/6 Dividende auf 4 325 000 Aktienkapital

Vergütung an den Auss:chtsrat , 19/% weitere Dividende . . . »

Auslosung von 130 Genuß- scheinen à M 100,— , . . ,

50/0 weitere Dividende. . . ,

Vortrag aus 1909. , Vortrag auf neue Rechnung

servefondskonto . ….

687,15 A 20 000,

nkonto

Gebäude- 6 2900 auf Ma-

3 834,07

O 66 67 auf Uten-

¿ 2 201,77 o Ertraab-

6 604,30 1625— , 1683181

. M 40 000,

. #6 20 000,—

: M 117 436,80 isung zum Reservefonds A 20 000,— isung zum ezialreserve- « 20000, „, 40 000,—

Æ T 436,80

13 226,23 A 64 210,97

1 600,— A 62 610,57

13 000,—

#4 49 610,57 8 283,6ck 4 41 326,89 til R A 38 U76,89

13-000,— M 25 076,89 16 250,

M 8826,89 o u GOLODC

Rheinische Emulsious-Papier-Fabrik Actiengesellschaft.

F. Erhart. Soll.

tener.

Gewinuu- und Verlustkonto auf den 31. Dezember 1910.

861 925192

13 226/2: 1 600

13 000 8 283| 3 250

13 000 16 250

15 656/46

Haben.

#“ |9 506 190/83 254 891/91

16 83181 124 266 37

902 18092 Dresden, den 31. Dezember 1910.

Fabrikationskonto Allgemeine Unkosten Abschreibungen Bilanzkonto

Vortrag aus 1909 Warenkonto

9 6 829/57 895 351/35

902 180/92

Rheinische BRU Fd: Paplev-Fadott Ange ge

Erhart.

tener

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlusfirehnung haben wir geprüft und mit dem Er-

gebnis der Bücher übereinst mmend gefunden. Dresden, im Februar 1911. Oesterreichisch-Deutsche

Kreidl.

Fn unserer heutigen Generalversammlung wurden 130 Genußscheine

62 63 66 70 71 72 74 76 78 85 86 88 89 90 91 95 98 102 121 123 127 132 138 139 144 149 156 159 163 168 185 196 210 211 212 215 219 220 221 226 235 236 237 239 240 977 282 283 285 286 290 293 371 373 374 375 378 379 470 483 487 492 495 498 500 502 516 520 522 524 525 556 558 561 569 571 578 617 619 627 629 640 642 647 651 654 656 665 666 671

118

267 467 999 673 675 679 684 688 69L

Treuhandgesellschaft. Balk.

unserer Gesellshaft Nr.:

103 104 105 111 115 117 186 187 188 189 193 195 256 258 259 260 264 265 387 393 461 464 465 466 530 531 533 536 546 554

zu notariellem Protokoll ausgelost und find mit (4 100,-— per Stück gegen Auéhändigung der Stücke einschließli der Dividendenscheine für 1911 und folgende Jahre bei unserer Gesellschastskasse in

Dresdcu oder bei dem Bankhause Gebr. Aruhold i Drecsdeu, den 20. April 1911.

n Dresden sofort zahlbar.

Nheiuische Emulfions-Papier-Fabrik Actiengesellschaft.

F. Er hart.

tener.

|"

Gewinn- und dessen Ver- wendung: A Un DIE UTNORITE =

Gefamteinnahme . _A. Aktiva.

5 073 888/14 ET. Vilanz für den Schluf des Geschäftsjahrs 1910.

b. Tantiemen .

c. Provisionsaufsclagkonto

Prämien (Prämien-

UDELLIQI O) 2 248 822

294 798 388 941

Bezüge der Agenten Verwaltungs8-

kosten 683 740

18 986

Unterhaltungskosten

unserer Grundstücke . 3 030

61 125 38 653 82 201

181 980/34

Gesamtausgabe .

1) Forderungen an die Aktionäre für

noch nicht cingezahltes Aktienkapital (Deckung nicht vorhanden)

2) Sonstige Forderungen :

a. Nückstände der Mh Versicherten 23 423,20

b. Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten .

. Guthaben bei Da C

. Guthaben bei anderen Versiche- rungsunternebmung.

. im folgenden Jahre fällige Zinsen, \o- weit sie anteilig auf das laufende SJäbr- treffen...

. Gehbaltsvorschüsse an Beamte ..

. Rückstände für verkauftes Glas und für Schaden- erstattungen . .

h. vorausbezahlte Mieten u. Provision

65 696,54 297 523,93

37 662,— 379,50

5 019,74 9 052,88

3) Kassenbestand

4) Kapitalanlagen:

a. Hypotheken und Grundschulden .

b. Wertpapiere . .

c. Darlehen auf Wertpapiere . .

5) Grundbesitz

6) Inventar

7) Sonstige Aktiva:

von Schäden herrührende Bruch-

stú 8) Verlust

2 967 913,50 201 691,50

3178 333

Grfamtbetrag .

H. Böttger, H. 1. Vorfitzender.

Die Direktion. A. Steinmann. A. Voigt.

J. Peters.

genehmigt worden.

4 553 969|78

Der Auffichtêrat der „Hammonia““. Auders, T1. Vorsitzender.

# S 476 250|—

398 787 13 421

460 176 20 000

7 000|—

_

1) Aktienkapital ss 2) Ueberträge auf das nächste Jahr : a. für noch nicht ver- diente Prämien Mh (Präwmien- überträge) . . 2 2418 822,92 . für angemeldete, aber noch nit be- zahlte Schäden (Schadenreserve) 449 248,20

Hypotheken und Grund\chulden auf den Grundstücken Nr. 5 der Aktiva Sonstige Passiva : a. noh zu zahlende M Provifion 41 329,23 b. noch zu zablende Unterhaltungskosten unserer Grundstücke und laufende Ge- \câfteunkosten orderungen von lasern für aus- geführte Arbeiten d. Gutbaben aus- wärtig. Agenturen e. niht abgehobene Dividende v. 1907, | 1908 und 1909 . 97 556/30 Reservefonds 286 474/50 Crtrareservefonds . 283 887/52 Ertraschädenreservefonds 30 000|— Gewinn 181 980/34

750 000

2 698 071 226 000

A. Ehrenberg.

Vorsiehender Rechnungsab\schluß ist in

Gesamtbetrag . | 4553 969 78

Nevidiert und mit den Büchern übereinstimmend gefunden : Hamburg, den 24. März 1911. i Die Revifiouskommisfiou. Nichard Müller, Ludwig Seiderer, Chemni. Karlsruhe. Arnold Fries, H. Wolff, Kiel. Bremen. der Generalversammlung vom 28. April 1911

[11810]

zu Revisoren der nähsten Jahresabrehnung wurden gewählt die Herren :

5 073 888/14 . Passiva. M: S

„Hammonia“ Glas-Versicherungs-Aktien- Gesellschast des Verbandes von Glaser-

innungen Deutschlands. In der Generalversammlung am 28. April cr. wurden an Stelle der statuteng: mäß ausscheidenden

W. Borcherding, Bremen, A. Fries, Kiel, Chc. Billing, Karlsruhe, P. Möbius, Chemniy. Hamburg, den 29. April 1911. Die Direcftion.

Mitglieder, Herren

Albert Möbius, Leipzig, Albert Liebert, Dresden, Otto Borgmann, Berlin, H. Böttger, Hamburg, H. Auders, Hamburg,

5. Kuball, Hamburg,

J. Pfigzner, Hamburg,

N. Koch, Leipzig, / Heimann, Dresden, . ost, Berlin, 5. Osenbrüg, Hamburg, W. N«ecker, Hamburg, W. Busch, Hamburg, W. Blunck, Hamburg,

in den Auffichtsrot gewählt und als dercu Stell-

vertreter die Herren:

F, Türke, Leipzig,

M. Seifert, Dre den,

G. Nöhlich, Berlin, . Didie, Hamburg,

Maurer, Hamburg,

H O Höppner, Hamburg, ' h. Kröplin, Hamburg,

I. Peters. A. Steinmann.

Bank von Elsaß und Lothringen

Straßburg.

Nachdem die außerortentlihe Generalversamm- lung der Aktionäre der Bank von Elsaß und Loth- ringen vom 29. April 1911 die Erhöhung des Gesellsastskapitals auf #6 24 000 000,— durch die Ausgabe von 65! 0 neuen Aktien über 1200 A, auf den Inhaber lautend, zum Kurse von 132 % = #4 1584 ,— beschlossen hat, werden die Herren ursprünglihen Zeihner (Gründer) hiermit aufge- fordert, das ihnen oder ihren RNechtsnachfolgern durch statutarishe Verfügung zustehende Baer! auf die Hälfte der neuen Aktien im Verhältnis ihrer vrsprünglihen Zeichnung spätestens bis zum 15, Mai 1911 am Sit der Gesellschaft in Straßburg unter Nechtfertigung ihrer Ansprüche auen

tit dem obigen Termine erlischt der Anspruch auf das Vorzugsrecht.

Straf{burg, den 29. April 1911.

Der Vorstand. F. Paschoud. E. Meyer.

[11860]

[11017] Bilanz am 314. Dezember 1910. |

Aktiva. M A

An Grundstückkonto Dresden . . 227 044/78 Grundstückkonto Radeberg . . . 95 397/70 Gebäudekonto Dresden L 2178 900/46 Gebäudekonto Radeberg . . . .} 819 570/29 Oefen-, Bauten- und Anlagen-

konto Radeberg 145 383/09 Maschinenkonto Dresden. . .. 132 120/73 Maschinenkonto Radeberg Df 156 978/20 Snventar- und Utenfsilienkonto

Dresden 59 588/92 VFnventar- und Utensilienkonto

Radeberg Werkzeugkonto Modellkonto Stanzereieinrihtungskonto . .. Mea on

eshirrkonto Akkumulatorenanlagekto. Dresden Neuanlagenkonto Radeberg . . . Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto Konto für vorausbezahlte Ver-

ficherungsprämien Talonsteuerkonto Debitorenkonto Oesterreichische Eschebahwerke Fabrikationskonto

40 348/74 42 828/82 30 899/15 60 902/98 12 687/51 8 978/53

6 732/94 236 653/96 24 859/79 89 883/60 212 552/87

35 753/957

10 768/50

1 219 538/89 571 869/27 2 721 482/48 9 141 175/77

V. P

Pasfiva. Per Aktienkapitalkonto A Aktienkapitalkonto B Anleihekonto ._ Anleihetilgungsfondskonto Neservefondskonto Spezialreservefondskonto . . .. Nükstellungskonto Unterstüßungskassenkonto . . Konto „Eschebah-Stiftung“ . . Beamten- und Arbeiterfondskonto Disposittionsfondskonto Dividendekonto A Gewinnanteilkonto Akzeptationskonto Kreditorenkonto Gewinn- und Verlustkonto . . .

3 000 000|— 1 000 Me 2 364 500|— 81 000|— 362 750/87 850 000|— 65 176/45

10 445/04 120 000| 28 171/70

5 763/26 200|—

T75|—

175 000|— 286 300/11 791 793/34

9 141 175/77 Gewinu- und Verlustkonto pro 1910. M |S 397 735/84 57 056/15 71 631183 255 266/80 65 978/02 1 374/08 900|—

107 347/50 1196/50

1 621/93 30 909| 20 175,79 14 112/41 56 482/46 10 671/26

21 980/12 16 RPEO

24 892/34 13 366/87 26 395/35

Debet.

An Unkostenkonto rovisionskonto teisekonto

Salärkonto

Steuernkonto

Landeskulturrentenkonto

Anleiheagiokonto

Anleihezinsenkonto Talonsteuerkonto Effektenkonto Versicherungéprämienkonto . . . Krankenversiherungskonto . . . Fnvaliditäts- und Altersversicher.- Konto Reparaturenkonto Delkrederekonto

Abschreibungen :

Gebäudekonto Dresden . Gebäudekonto Nadeberg . 2 %/0 Oefen-, Bauten- und Anlagen- konto Radebera . . . «15 9% Maschinenkonto Dresden . 10 9% Maschinenkonto Radeberg 15 %/ Inventar- und Utensilienkonto Dresden 15 9%

und Utensiltenkonto

90 0

L « D V « æ L « « «

9 225/98 /o 8 437/22 81839

íöInventar - y 185/94

Radeberg Werkzeugkonto Modellkonto 7 551/01 Stanzereieinrichtungskonto 15 °/o 7 979/84 Formkastenkonto 20 9/0 1 845/42 Geschirrkonto 2 140/86 Reingewinn 791 793/34

————— —-

2 032 927/26

Kredit. Per Gewinnvortrag aus 1909 Fabrikationskonto Zinsenkonto Wohnhäuserertragskonto . . . .

72 959/63 1935 995/51 18 253/78

5 718/34

2 032 92726

Dresden, am 31. März 1911.

Vereinigte Eshebah’she Werke, Actiengesellshafl.

chumann.

Gemäß dem Beschlusse der Generalversammlung vom 28. April 1911 wird an die Aktionäre eine Dividende von LO 0/6, an die Vorzugsaktiouäre eine Dividende von 5 9% und an die Genufschein- inhaber ein Gewiunauteil von 25 # pro Genußschein bei der Gesellschaftskafse in Dresden, bei der Dresduer Bank in Dresden, bei der Deutschen Bank, Filiale Dresden, und bet der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Ab- teilung Dresden, sofort ausgezahlt.

A4. Eisenbahnbetrieb.

An Bahnanlagekonto 1 341 204/24 Gebäudekonto 99 289/63 Fahrpark- und Betriebsmittelkonto | 212 915/33 Kautionskonto 2 580|— Mobilienkonto 92 552/83 Materialienkonto 6 634/33 Werkstättenanlagekonto . . .. 1 822/52 Steuern- und Abgabenkonto 155/36 3 022/46

Kassakonto Erneuerungsfondskonto 8 654/04 739/80

Neuanlagekonto

B. Ringofenbetrieb. Anlagekonto 179 814/78 Materialienkonto 7 517/16 Säkekonto 82/35 Warenkonto 10 091/45

Steuern- und Abgabenkonto . . 760/56 Verkaufsstelle der Schwarzkalk- s

47 169/23 51 298/68

werke G. m. b. H. .. Bankguthaben Kontokorrentkonto

C. Steinbruchbetrieb

am Hahnenkamm.

Anlagekonto Flächengebührenkonto Materialienkonto Warenkonto Zementkonto

41 134: 3 620 1 280

14 046 2 895

2 064 281

Pasfiva.

Aktienkonto Prioritätenkonto Pera eng t a linotonts H

rneuerungsfondskonto Reservefondskonto. . . . Darlehenkonto Delkrederekonto Reservatenkonto Dividendenkonto Agiokonto Akzeptenkonto

Gewinn- und Verlustkonto . . .

1 260 000 467 000 9 520 '— 46 804/62 52 42791 100 000 2 000|— 19 348/29 535 |— 10|—

2 490|— 104 146/05

2 064 281/87

Getwvinn- und Verlustrechnun pro 31. Dezember 1910.

M

81 554 17 625

148 8842: 2375 11 7177 104146

366 302

Soll.

A. Eiseubahnubetrieb. Betriebsunkosten Hypothekenzinsen

B. Judustriebetriebe. Geschäftsunkosten Hy othekenzinsen A FA kinn Gewinnsaldo

Haben. Saldovortrag A. Eisenbahnbetrieb. Betriebseinnahmen B. Jndusftriebetriebe. Warenkonto

9 5554 188 227|!

175 519/06 366 302/10 Der Dividendenschein Nr. 2 pr. 1910 wird im Betrage von 46 65,— pro Stück durch die Gefell- schaftsfafse zu Schöllkrippen und durch die Deutsche Effekten- und Wechselbank, Frauk- furt a. M., von heute ab eingelöst. Schöllkrippen, den 29. April 1911. Kahlgrund-Eisenbahn-Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Fr. Sander.

Poppelsdorfer Konsumverein A. G. Bonn-Poppelsdorf.

Vilanz per 3U. Dezember 1910.

Aktiva. M [S

An Utensilienkonto 9 508/02 Gespannkonto 900|— Baukonto 1 620|— Debitorenkonto 29 9961/99 Marenkonto 14 305/71 Aktienkapitalauslosungskonto 4 208|— Kassakonto 112/95 Verlust 18 495 47

79 14674 Passiva.

Per Aktienkapitalkonto 53 000| -—

Dividendenkonto 68|— Kreditorenkonto 26 088/74

79 146/74 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. M F An Handlungsunkosten, Gehälter u. Mieten | 10 793/91

Habeu. Per Vortrag aus 1909 26/53 «„ Warenkonto 10 767138

10 793/91

Bouu-Popvelsdorf, den 28. April 1911. Der Vorstand.

ordentlihen Generalversammlung wurde das auß8- \cheidende Mitglied des Auffichtsrats, Herr Chr. Wulff, Segeberg, einstimmig wiedergewählt. _Der Auffichtsrat. C. Vogt, Vorsitzender. [10995] Bilanz am 31. Dezember 1910.

# Grundstücke: | Collegienstraße 3 und Löbn. Ober- | bergstraße 18 184 29776 Tragheimer Pulverstraße 18/20 . . 307 45b|— Schönstraße 19 (noch im Bau). .| 428 061/31

71 027/45

der Anleihe von 4 400 000 vom Jahre 1901 der Actienbrauerei Erlangen vorm. Gebrüder Reif betreffend.

Bei der heute vor dem Königl. Notar nah Vor- chrift des Tilgungsplans stattgefundenen Ver- losung wurden folgende Teilschuldverschreibungen zu je 46 400,— zur Rückzahlung am 1. Oktober 1UOLLT gezogen :

Nr. 4 68 106 151 154 160 162 167 230 245 282 392 468 493 533 541 550 574 581 721 763 776 824 836 853 995.

Die Inhaber werden aufgefordert, die aus gelosten Teilschuldverschreibungen nebst den hierzu gehörigen 1. Erneuerungs\{einen vom 1. Oktober 1911 ab

an unserer Kasse in Erlangen, oder

bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin,

oder

Druckeretinventar und Utensilien Maschinen Verlagsrechte

114 061/12 55 000 |— 16 010/56

Kautionen und Genossenshhaftsanteile Kassa- und Wechselbestand

Debitoren in e Rechnung . . Vorräte bei der Inventur am 31. De- zember 1910

20 258/25 147 226/75

86 165/01 1 429 563/21

| 650 000|— 414 599/22

2 120|— 304 800|— 14 82711 5 000|—

4 000|—

34 220/88 1 429 563/21 Gewinn- und Verlustkonto für das Geschäftsjahr 1910.

G Debet. M |4 Handlungsunkostenkonto 62 628/76 Abschreibungskonto : | a. Grundstüd |

ON

reditoren in laufender Rehnung . .

Dividendenkonto :

Nicht abgehobene Dividende . . .

Aktienkapital

Reservefonds

Erneuerungsfonds

Delkrederekonto

Gewinn- und Verlustkonto: Verteilbarer Reingewinn

A 5 306,18 b. Inventar u. Uten- filien . , 4553,42 c. Maschi- nen. . 6003,21 A 15 862,81 Verteilbarer Reingewinn 34 220,88 Betriebsübershuß 50 083/69 112 712/75 y Kredit. Gewinnsaldo 1909 9 626/33 Zeitungsverlagskonten .. „. 42 173/88 Buch- und Formularverlagskonten : Gewinn aus diversen Verlags- artikeln Druckereibetriebskonto : Gewinn der Druerei Grundstückertragskonto Diverse Konti

19 346

44 34378 1 740 2 476

112 712

Der erzielte Reingewinn von 34 22046 88 ist folgendermaßen verteilt : 1) dem Reservefonds 5 9/0 von 4 34 220,88 . . M 1711,05 2) Dividende 5 9/9 auf 6 300 000 Vor- Laien. «« » 3) Tantieme der D c a-x 4) dem Erneuerungs- fonds ú 5) dem Delkrederekto. , 6) dem Rückstellungs-

« 15 000,— L

2 000,— 1 000,—

9 000,— zusammen . . 4 31 822,05

Der Rest von . . . 2398,83

ist auf neue Nechnung vorgetragen. OuUmme . 34 220/88 Königsberg i. Pr., den 31. Dezember 1910. Ostpreußische Druckerei und Verlagsanstalt Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Ernst Loewe. v. Bat oi - Bledau, Ernst Ressel. Vorsitzender.

Die Richtigkeit und Uebereinstimmung obiger Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung mit den Geschäftsbüchern der Ost trugen Druckerei und Verlagsanstalt Aktiengesellshaft zu Köntgsberg i. Pr. bescheinigt hiermit. :

Köuigsberg i. Pr., den 7. April 1911.

Carl Moewing, gerihtlih vereidigter Bücherrevifor.

Die Zahlung der aus dem Reinertrag 1910 ent- fallenden Dividende von 5 °/ für die Vorzugs- aktien erfolgt gegen Einlieferung des Dividenden- \heins Nr. 1 bei unserer Hauptkafse, Tragh. Pulverstr. 20, woselbst auch die neuen Dividenden- scheine für die Geschäftsjahre 1910—1919 nebst Talon gegen Einsendung des alten Talons unter Beifügung des Betrages der Talonsteuer von # 10 pro Aktie bezogen werden können.

Ostpreußische Druckerei und Verlagsanstalt Aktiengesellschaft.

Die Direktion.

bei der Firma C. Schlesinger-Trier & Co., Commanditgesellschaft auf Aktien in

Berlin, oder Gebr. Arnhold in

bei dem Bankhause Dresden A.,

einzureichen und den Nennwert dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Oktober 1911 hört die Verzinsung der ausgelosten Teilshuldvershreibungen auf.

Erlaugen, den 28. April 1911.

H. Henninger-Reifbräu PERERAEIERINRIE F. Raabe. A. Forster. Bauer.

[11783] Lothringer Portland-Cement-Werke. Bilanz am 31. Dezember 1910.

Aktiva.

Grundstückekonto

Gebäudekonto

Maschinenkonto

Mobilienkonto

Elektrishe Beleuhtungs- und Kraft- anlagenkonto

Transporteinrihtungenkonto . .

Neubaukonto

Zementkonto

Materialienkonto

Kassakonto

Wechselkonto

Kontokorrentkonto

Beteiligungskonto

Cffekten- und Kauttonenkonto

Steuernkonto

M | «A 392 000) 1177 000|— 947 000/—

57 000|—

18 000|— 109 000 493 674/33 369 136/90 248 980/69

22 318/47

49 870/60 895 803/93

1 400 000 |—

78 75317

7 575|— 6257 113/62

[aven

| 3 750 000|—

Aktienkapitalkonto | 980 000|—

Teilschuldverschreibungenkonto . .. Teilschuldver|chreibungentilgungskonto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Sonderabschreibungen-Reservekonto . Talonsteuerreservekonto Arbeiterunterstütungsfondskonto Dividendenkonto Teilshuldverschreibungenzinsenkonto . Kontokorrentkonto

Kautionenkonto

Gewinn- und Verlustkonto 441 133/64 6 257 113/62 Gewinu- und Verlustkonto. -

É 153 383/64 101 255/20

44 750|— 154 849/52 441 133/64

895 372|—

Reparaturen

Allgemeine Unkosten Teilshuldverschreibungenzinsen Abschreibungen

Gewinnsaldo

132 465/98 756 069/28 3 329/49 3 51625 895 372|— Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1910 mit 59% = i 50,— pro Aktie gegen den Dividenden- hein für das Jahr 1910 sofort bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, bei dem Bankhause Haas & Weiß in Franuk- furt a. M., bei der Bergisch - Märkischen Bauk Saar- brücken in Saarbrücken, i an unserer Kasse in Straßburg i. E., Kaiser Friedrih-Straße 17, zahlbar. Ï Der Auffichtsrat besteht Herren: : Friy Rerroth, Saarbrückten, Vorsißender, Hermann Willing, Saarbrücken, stellvertr. Vor- fißender, | Gustav Adt, Kommerzienrat, Forbach i. Lothr., Paul Becker, Nancy, : : Arthur Guttmann, Prokurist des Bankhauses S. Bleichröder, Berlin, Louis Lazard, Direktor der Bergisch - Märkischen Bank Saarbrücken, Saarbrücken, Dr. Nobert Pabst, Gahr emeiner, Saarbrücken, Eduard Weiß vom Bankhause Haas & Weiß, Frankfurt a. M. Meyt-Strafßburg, den 29. April 1911. Der Vorstand. Hommel.

Vortrag aus 1909 Rohgewinn pro 1910

Ftlen Miete und Pachtgelder

nunmehr aus den