1911 / 103 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

p E O

5. ordentl. Generatlverslg. im Hause der „Ge- sellschaft zur Fördg. gemeinnüßg. Tätigkeit" zu Lübeck.

Flottenbund Deutsher Frauen.

Sonutag, den 18. Juni, Vormittags 11 Uhr,

Tagzesorduung : 1) Entgegennahme der Fahresrechnung. N Bericht der Kassenprüfer. [11898] 3) Richtigsprebung der Jahresrehnung. 4) Entlastung der Mitglieder des Zentralyorstands. 5) Ernennung von Kassenprüfern.

[11895] Der Boge

er Warschau - Wiener t E Eisenbahn-Gesellschaft beehrt sh hiermit die Herren Aktionäre zu der LIUL. ordentlichen Generalversammlung ein-

4 1 28. Mai l 9 N zuladen, welhe am 4g, - Juni ©- J., 9 Uhr Vor- mittags, im Sigungssaale des Bahuhofs der MWarsHau - Wiener Bahn in Warschau stattfinden wird.

i Tagcesorduung : I. Geschäftsbericht für das Jahr 1910.

[T. Bericht der Rechnungsrevisionskommission über die Prüfung der Bilanz für das Jahr 1910.

111. Endgültige Resultate der Exploatation für das Iabr 1910.

[V. Etat für das Jahr 1911.

V Baug über den Etat für das Jahr 1912.

V1. Remuneration der Mitglieder des Ver- waltungsrats und der NRechnungsrevisfions- fommission.

VII. Deckung verschiedener Auëlagen aus dem Ne- servefonds der Gesellschaft.

VTII. Wabl von Verwaltungsmitgliedern fowie der Nechnungsrevisionëkommission.

Um gültige Beschlüsse fassen zu können, erfordert die ordentlicbe Generalversammlung, nah § 26 der Gesellshaftsstatuten, die Anwesenheit von mindestens 30 Aktionären, welche zusammen wenigstens den febenten Teil aller, von der Gesellf aft emittierten, Aktien vorstellen.

Die Herren Aktionäre, welche an der erwähnten Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen bis spätestens am 18./31. Mai l. J., = Uhr Nachmittags, mindestens 40 Stück Stammaktien oder Genußi@beine in der Hauptkasse der Gefell- \chaft oder bei den Kreditinstitutioneu des NRussi- scheu Neiches, welhe auf Grund Allerhöchst be- {tätigter Statuten funktionieren, oder aber bei nah O bezeihneten ausländishen Bankhäusern nieder- egen :

in Berlin: bei der Direction der Diêscouto- Gesellschaft,

bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei der Berliner Handelsgesellschaft oder bei den Herren Mendelssohu «& Cie.,

in Breslau: beim Schlesischen Bankverein,

in Frankfurt a. M.: bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

in Dresden : bei der Dresdner Bank,

in Amsterdam: bei Herren Lippmann Rosen- thal & Cie.,

in Brüssel: bei der Deutschen Bank Filiale Brüfsel,

in Krakau: bei der Galizishen Bauk für Handel & Industrie.

Die Aktien sind mit zwei gleihlautenden unter-

schriebenen Nummernverzetchnissen einzureichen.

Nr. 1 des Verzeichnisses erhält der Deponent mit dem Quittungsvermerk der Hauptkasse resp. * des ERRC O: zum Beweis des bewirkten Depositums, zurüd.

Nr. [1 verbleibt bei den Aktien.

Die Hauptkasse resp. das Bankhaus vermerkt auf beiden Cremplaren des Verzeichnisses das Datum des erfolgten Depositums sowie den Borbehalt, daß die deyonierten Aktien erst nach dem Termin der abzu- haltenden Generalversammlung dem Deponenten gegen Nückgabe des Verzeichnisses Nr. T wieder ausgehändigt werden.

Nach Ablauf des Schlußtermins für Annahme von Aktien sind die Bankhäuser verpflichtet, die Resultate der Depots, d. i. die Anzahl der Herren Aktionäre sowie der durch dieselben deponierten Aktien sofort per Draht dem Verwaltungsrat der Gesellschaft mitzuteilen.

ie Berechtigung zur Beteiligung an den General- versammlungen geben außerdem die Empfangs- bescheinigungen ter Hauptkasse der Gesellschaft, der DorerroeR Bankhäuser, der Reichébank und deren Kontors und Abteilungen sowie auch der in Ruß- land auf Grund Allerhöchst bestätigter Statuten, funktionierenden Privatkreditinstitutionen, über bei denselben deponterte Aktien, insofern die Deponierung innerbalb des vorgeshriebenen Termins bewirkt worden ist.

Die vorerwähnten Empfangöbescheinigungen eien die Nummern der erlegten Aktien sowie den Ver- merk des Bankhauses enthalten, daß diese Aktien nit eher als am folgenden Tage nah dem Termin der abgehaltenen resp. nit zustande gekommenen Generalversammlung ausgehändigt werden. s

Die Aktien, welhe als Kaution für das re]p. Bankhaus oder für dritte Personen erlegt sind, geben fein Recht zur Teilnahme an der Generalversammlung.

Die Richtigkeit des Depots der bei Privatbank- bäusern erlegten Aktien unterliegt auf Wunsch der Ges\ellshaft der Warshau-Wiener Bahn einer Be- stätigung durch einen seitens der Gesellschaft delegierten Beamten.

Aut § 26 der Gesellschaftsstatuten fann der Aktionär seine Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung auf einen anderen Aktionär, welcher an der Versammlung teilnimmt, gegen Gr- teilung einer Privatvollmacht übertragen.

Warschau, den 29. April 1911.

{8278] Auflösung.

Xn Gemäßheit des § 65 Absaß 2 des Gesetzes, betr. die G. m. b. H., gebe ich hiermit die am 3. April 1910 erfolgte Auflösuug der Gesellschaft

Kötters Möbelhandlung 6. m. b. §. zu Hamm i/W.

befannt und erjuche gleichzeitig noch etwa vorhandene Gläubiger, fih spätestens bis 15, Mai 1911

bei mir zu melden. i : Nlbert Dörnte, Fabrikant zu Herford i, W.,

[11869] Beschluß der

Berlin, den

[9159

Liquidator

Die Lam George G. m. b. H. ist dur e

sellschafter vom 11. April 1911 auf-

elöst. Dies wird hierdurch zugleich mit der Auf- orderung an die Gläubiger der Gesellschaft bekannt gemacht, sich bei der Gesellschaft zu melden.

1. Mai 1911. Die Liquidatoren

der Frauz George G. m. b. H.: George. Kypke. Steinhaus.

] Post. Automaten. Restaurant

G. m. b. §. Cöln. Laut Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 19. April 1911 1ö} die Gesellschaft sich auf. Die Gläubiger wollen sch melden an den

Chr. Hansen,

Cöln, a. d. Dominikaner 25.

[10918] Strickreifen Gesellschaft mit beschräukter Ha s zu Bonn. Dur Beschluß vom 12. April 1911 ist die Ge- sellschaft aufgelöst worden, und werden die Gläubiger aufgefordert, ih bei derselben zu melden. W. von Beckerath, Uquidator.

(10919)

Dur Beschluß vom 13. April 1911 is die Firma Hasselkus & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Gevelsberg aufgelöst. :

_ Zum Liquidator wurde der Geschäftsführer Herm. Hasenclever ernannt.

Die Gläubiger werden aufgefordert, sih baldigst zur Feststellung ihrer Ansprüche bei dem Unter- zeichneten zu melden.

Hassellus & Co. Gesenschaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation.

Herm. Hasenclever.

[11865]

Aktiva. Vilanz #910. Sparba

nk- u. Großeinkaufs-G. m. b. H., Bremen.

Paffiva.

1910

O. O Ka

(Se

[11359]

Aktiva.

Dezbr. | An Hypothekenkonto. .

04: „_ Debitoren- u. Kreditorenkto.

„_ Rückständige Einzahlungen auf Stammeinlage:

H. Emil Klemme ,„ 3 000,— H. Muff Erben 3 000,—

Rechnungsabschluß der Ziegeleibefißer in Zeh

A 250 000 34 178 23

Gerrigen . # 299,—.

Brinker 3 000,—

Meyer . ssakonto . wiun- und Verlustkonto |

Bremen, den 31. Dezember 1910. N i Sparbauk & Großecinkaufs Gesellschaft m. b. S. Heinrich Gerrigyen.

1910 M G Deéezbr.! Per Debitoren u. Kreditoren . 9 828/59 31. | Stammeinlagekto.: Heinrich Gerriyßen 278 000,— Emil Klemme . 4000,— H. Muff Erben. 4000,— ). Bene. G00 D. M S0 Oscar Hävecker. 1 000,— Mau U R

1 000,—

Dr. jur. Buchenau 297 000

306 828

A A E E E E E E G:

über das Jahr 1910 der Wassertransport - Versicherungs - Gesellschaft deuick und Umgegend auf Gegenseitigkeit in Berlin. Bilauz am 31. Dezember.

Passiva.

Bankguthaben Effekten des B

Kassakonto . Inventarkonto

Telephonko Effektenkon

Cffektenkon Gewinn

[11866]

1 Debitor: Auss\tehende Havarie große

Effekten des Reser

E GTONTO R

Gewinn- und Verlustkonto.

An Scätdenkonto . . . Unkostenkonto

nto

Arbeiter versiherungskonto 4

to des Reservefondskonto, Kursverlust to des Betriebskonto, Kursverlust

Berlin, den 31. Dezember 1910.

r N 3 083/70 19 281/02

e M E 1 084|— | Reservefondskonto ..

3 08370} Kapitalkonto . . . 15 621/60

Kostenbeiträge| 2901

2 545/41 | 1|— | 22 364/72 22 364/72 Kredit. e B E C S 350/83} Per Prämtenkonto 3 021/65 148964] Zinsenkonto:

| 180|— a. aus Bankguthaben . 32/55

5/95 b. aus Effekten des Neserve-

10/50 fondskonto © 109/50

j

55/20 c. aus Effekten des Be- | 1 624/28 triebskonto 2

Ie T N

3 715/70 3715/70

[11915] Gewerkschaft Luse und Flsdorf zu Gießen.

Wir beehren uns, die Herren Gewerken zu der diesjährigen ordentlichen Gewerkfenversammlung auf Donnerstag, den 18. Mai 1911, Nach- mittags 5 Uhr, in dem Hotel Kuhne zu Gießen ergebenst einzuladen.

Dagebaryuung: 1) Rechnungslage und Geschäftsbericht pro 1910. 2) Beschlußfassung über die Prüfung der Jahres8- rechnung pro 1911. 2 S ießen, den 1. Mai 1911. | Der Grubeuvorftaud.

[11342] Bekauntmachung. Die „Magdeburger Kohlensäure-In-

dustrie Georg Peter, Gesellschaft mit be- \chräukter Haftung““, unter Nr. 205 der Ab- teilung B des Handelsregisters, ist durch Beschluß des alleinigen Gesellshafte!s vom 31. März 1911 aufgelöst. E L:

Diejenigen, welche an obige Gesellshaft Forde- rungen baben sollten, wollen sich bei dem Unter- zeichneten melden.

Magdeburg, den 1. April 1911.

Max Spigtzer, Liquidator, Jakobstr. 39.

[10476]

Die Verkaufs-Vereinigung deutscher Leim- und Knochenmehl-Fabrikanten G. m. b. §. zu Berlin ist laut Beschluß der Gejellscbafterversammlung vom 12. April 1911 zum gleichen Tage aufgelöst worden.

Zu Liquidatoren sind bestellt die Herren : Theodor Berliner, H. Willi Stöve, ___ Gerhard Meyding. i __ Wir fordern hierdurch die Gläubiger auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden. Verkaufs-Vereinigung deutscher Leim- und Anochenmehl-Fabrikanten G. m. b. H. i/Liqui. Stöve. Meyding. [10477] L i Die Einkaufs-Vereinigung deutscher Leim- und Knochenmehl-Fabrikanten G. m. b. H. zu Berlin j ist laut Beschluß der Gesellschafterversammlung vom

12. April 1911 zum gleichen Tage aufgelöst worden. .

Zu Liquidatoren sind bestellt die Herren : Theodor Berliner, H. Willi Stöve, Gerhard Meyding. i Wir fordern hierdurch die Gläubiger aus, ihre Forderungen bei uns anzumelden. Eiukaufs-Vereinigung deutscher Leim- und Knocheumehl-Fabrikanten G. m. b. H. i/Liqui. Stöôve. Meyding.

Vieh-Versicherungsbank für Deutschland von 1861 auf Gegenseitigkeit in Berlin.

L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1910.

b. Schade1

1) TUL

b. Policeg

6) Gewinn au

8) Fehlbetrag,

4) A für

5) Prämien für übernommen b. Nachshußprämien :

A. Einnahme.

1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre : a. für noch nicht v überträge)

1reserve

2) Prämieneinnahme abzitglich der Ristorni: a. Prämien (Vorprämien):

1) nachs{chußpflichtige V Prämienzu|chuß aus Entschädigungen 2) Prämien mit Nachshußversicherung N

3) Zuschlagsprämten für Nachschußversicherung

f Transport-, Operations-, rächtigkeits- und Manöverversiherung e Nückversicherung . 99972

direkt ge\chlossene Versicherungen

2) Anteil des Nückversicherers am Nachschuß 3) Nebenleistungen der Versicherten : a. Eintrittsgelder

ebühren

4) Erls8 aus verwertetem Vieh: a. Viehlebensversicherung b. Transport-, Operations-, Trächtigkeits- und Rückversicherung

5) Kapitalerträge: Zinsen

8 Kapitalanlagen:

Kursgewinn . . 7) Sonstige Einnahmen: 1 Ersparnisse aus den Entschädigungen . « « « - gedeckt durch Zuschuß aus dem Reserve-

Gesamteinnahme . . I.

erdiente Prämien (Prämien-

orprämten inkl. 4 2040,90

e [A P 8

36 343/60 7534|—| 43 877/60

E | | |

87 569/35 1 349/40 743/10

6 590] -—- b. Schadenreserve :

76 185/33

_11738

3729/15

3 019/85 6 749 |

21 511/60 |

123/50} 21635

etten 98:

174 610/88

5) Negulierungskosten 6) Zum Reservefonds :

b. Eintrittsgelder c. Gewinn aus den

[0 beg! nad auf: A: TENVENTaL » «e b. Forderungen

Kursverlust : b. buhmäßiger

9) Verwaltungskosten, Nückversicherer :

11) UVebers{chuß

S7 678/80

B. Ausgabe. 1) Rückversiherungsprämien 7 9) Nachschußversicherungsprämien R 3) Entschädigungen (Nuckversicherer nicht beteiligt) : a. für regulierte Schäden:

1) aus dem Vorjahre:

für Trächtigkeitsversiherung . ««« + «“ 700|— 2) aus dem laufenden Jahre:

für Viehlebensversiherung .

für Transport»,

und Manöverversicherung

für Nückversiherung O

für Viehlebensversiherung E OELZ R 112 707/40 4) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr :

für noch niht verdiente Prämen abzüglich des Anteils der Nückversicherer (Prämienüberträge)

a. 5 9/9 der Vorprämie von 9616933. ., ¿1 4708/40

8) Verlust aus Kapitalanlagen:

a. an realisierten Wertpapieren «P abzüglih des Anteils der a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten .

b. jonstige Verwaltungskosten 81 003/66 10) Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliche Auflagen 103/02

Vilanz für den Schluß; des Geschäftsjahrs 1910,

T

E O D O00 Operations-, Trächtigkeits- ; N 65|—-

36 059/14 4193/89

3 729/15 3 37572

7729 9 558/91 9 636/16

—————————_—-

11 863/33

j

|__30/—

î

Gesamtausgabe . . T7 678/80

a. NRüdkstà

lieder

6) Fehlbetrag

Liquidator.

dem Aufsichtsrat und der Direktion ein

A. Aktiva.

1) Forderungen:

nde der Versicherten (Prämienraten

aus 1910, welhe den Mitgliedern bis 1911 ge De S Ee b. Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten c. auf Wechsel gestundete Prämien der Mit-

a. Nachschußforderungen aus 1910. 2) Kassenbestand 3) Kapitalanlagen : Wertpapiere 4) Grundbesig . . . 5) Inventar .

Gesamtbetrag . .

Borstehende Gewinn- und Verlustrehnung sowie die abgeschlossenen Geschäftsbüchern in Uebereinstimmung gefunden.

Berlin, den 26. April 1911. E. Sollors, Direktor.

M A 6 Ta

16 076 80 b. Schadenreserve . . GeoIEs 2) Sonstige Passiva: Bankvorshuß .

74 2931 9182237) ) Reservefonds :

8 490|— 695/30

4) Ueberschuß

TOL 617185

H. Troege.

1. Pasfiva. M S

1) Ueberträge auf das nächste Jahr, zu a. nah Abzug des Anteils der Rückversicherer :

a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge)

Bestand am 1. Januar 1910 610 Hierzu sind getreten gemäß § 37 der Sayung .

Davon sind gemäß § 39 der Saßung zur Deckung der Ausgaben verwendet 8 975

25 969 11 863

37 832

28 85671

101617 S5

Gesamtbetrag. .

Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten, pro 31. Dezember 1910

Aehnelt, kontrollierendes Mitglied des Aufsichtsrats.

Der vorstehende Rechnungsabshluß ist in der am 27. April d. I. stattgefundenen Generalversammlung genehmigt und die beantragte Entlastung

timmig erteilt. G. Diestel, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Haeke, Direktor.

zum Deutshen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staalsanzeiger.

Achte Beilage

Berlin, Dienstag, den 2. Mai

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus bén ‘Handels-, Güterrehts-,

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekannimahungen der Eis

- Zentral-Handelsregister sür

Das Zentral-Handelsre ister für das Deutsche Neich kann dur alle Postanstalten in Berlin Selbstabholer auch dur die Königliche SMOLIRn des Deutschen MoihSanetgers und Königlich Prerßis@en

Staatsanzetgers, SW. Wilhelmstraße 32,

ezogen werden.

Handelsregisier.

Augsburg. Befkauntmachung. [11577] In das Handelsregister wurde heute eingetragen : 1) Bei Firma „G. Diem“ in Augsburg :

Firma lautet nunmehr: Wachsbleiche u. Wachs-

kerzenfabrif G. Diem.

2) Bei Firma „J. P. Bembeerg, Aktiengesell- \chaft‘‘, Zweigniederlassung: Pfersee: Prokura des Dr. Otto Hansmann erloschen.

Augsburg, den 29. April 1911.

K. Amtsgericht.

Augustusburg, Erzgeb. [11578]

Auf Blatt 55 des hiesigen Handelsregisters, die Firma E. Grundmann jun. in Augustusburg betr., ist heute folgendes eingetragen worden :

Die unter Nr. 3 eingetragene Inhaberin verw. Grundmann ist ausgeschieden.

Der Kaufmann Max Rudolf Epperlein in Augustusburg ist Inhaber. Der neue Jnhaber haftet nit für die im Betriebe des Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten der bisherigen VFnhaberin.

Augustusburg, den 27. April 1911.

Köntgl. Amtsgericht.

Ballenstedt, [11579] Haudelsecichterliche Bekanntmachung.

In das Handelsregister Abt. B ist heute bei der unter Nr. 2 geführten Aktiengesellshaft in Firma Mägdesprunuger Eisenhiüttenwerk, Uktiengesell- schaft vorm. T. Wenzel in Mägdesprung folgendes eingetragen worden :

Jie Prokura des Kaufmanns Georg Goell ist erloshen. Dem Kaufmann Johannes Kersten in Máägdesprung ist Gesamtprokura erteilt dergestalt, daß derselbe mit einem anderen Prokuristen zur Zeichnung der Gesellschaft bere{Wtiat sein soll.

Balleustedt, den 28. April 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 1.

Bautzen. [11580]

Auf Blatt 645 des Handelsregisters ist heute die Firma Gustav Kämmerer und als deren Inhaber der Mechaniker Carl Franz Gustay Kämmerer in Bautzen eingetragen worden.

Angegebener Geschäftszweig : Handel mit Nähs- mashinen und Beleuchtungsartikeln, Installation elektrischer Anlagen.

Bauten, den 27. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [11581] des Köuiglicheu Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung X.

Am 25. April 1911 i} eingetragen :

Bei Nr. 1300. Schiller-Theater Aktiengesell- schaft mit dem Sißze zu Berlin: Justizrat Dr. Richard Bieber in Berlin ist nicht mehr Stellver- treter eines Vorstandsmitglieds.

Bei Nr. 398. C. Müller, Gummiwaaren- fabrik, Actien-Gesellschaft mit dem Siße zu Berlin: Nach dem Beschluß der Generalversamm- lung vom 28. März 1911 befindet sih der Sih der Gesellschaft in Weißensee bei Berlin.

Bei Nr. 3782. Versicherungs - Gesellschaft „Rossija“‘ in St. Petersburg Nückversicherungs- Bureau Berlin, Zweigniederlassung der zu St. Petersburg domizilierenden Aktiengesellschaft in Ficma: Rossija. Nach dem Beschluß der Ge- neralversammlung vom 2d. April 1909 bildet den Gegenstand des Unternehmens auch Versicherung für vereinbarte Prämien 7., von Pflanzen jeglicher Art gegen Beschädigung und NVernichtung durch Hagel- \chlag, Insekten und ansteckende Krankheiten, jedoch wird eine Ausdehnung des Geschäftsbetriebes der hiesigen Zweigniederlassung auf diese direkte Ver- sicherung nicht beabsichtigt. Der Kammerjunker des Kaisers Jakob Wladimirowitsch Natjkow-Roshnow in St. Petersburg ist zum Berwaltungsmitglied- kfandidaten ernannt.

Berlin, den 25. April 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregister [11582] des Königlichen Amtsgerichts BVerlin-Mitte. __ Abteilung A.

Am 27. April 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden:

Nr. 37 482 offene Handelsgesellshaft Schulze u. Storr in Friedenau. Gesellshafter: Georg Friedrich Schulze, Ingenteur, Friedenau, und Wil- helm Storr, Kaufmann, Friedenau. Die Gesellschaft hat am 15. Januar 1911 begonnen. ;

Bei Nr. 11208. Offene Handelsgesellschaft F. Piechatzek in Berlin. Die Prokura des Franz Franke ift erloschen. Dem Otto Kuhwald, dem Alfred Knop und dem Paul Gräning, sämtlich zu Berlin, ist Gesamtprokura erteilt dergestalt, daß nur immer je zwei von ihnen zur Zeichnung und Ver- tretung der Firma befugt find.

Bei Nr. 14 375. Offene Handelsgesellschaft L. J- Leviustein «& Sons in Charlottenburg. Der Kaufmann Dr. Ludwig Zwiklißz ist durch Tod aus- geschieden.

Bei Nr. 16 032. Firma Richard Weckmaun in Berlin. Der Frau Margarethe Weckmann, geb. “ange, zu Berlin ist Prokura erteilt.

Bei Nr. 24056. Firma Voraf «& Kowalsty in Berliu. Jeyt: Offene Handelsgesellschaft. Der Maler Alfred Voraß in Berlin ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellsckaft hat am 26. April 1911 begonnen.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“

Bei Nr. 31295. Firma Walter Prietzsch in t valdedadA Die Niederlassung ist nah Berlin

erlegt.

Bei Nr. 36 281. Offene Handelsgesellschaft Georg Lehmann & Co. in Berlin. Niederlassung jeßt in ¿Friedrichëfelbe.

Bei Nr. 33 366. Firma Franz Schroeder in Berlin, Niederlassung jeßt in Schöneberg.

Bei Nr. 39736. Offenê Handelsgesellschaft Musik-Verlag Euphonie Nitschke & C°_ in Pankow. Die Geselischaft ist aufgelöt. Der bis- herige Gesellschafter Franz Nitschke ist alleiniger In- haber der Firma.

Gelss{cht die Firmen :

Nr. 12012. Bernhard Pieck in Wilmersdovf.

Nr. 23541. Hermaun Winkler in Berlin.

Beerliu, den 27. April 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. Handelsregister [11863] des Königlichen Amtsgerichts Berliu- Mitte. Abteilung A.

Am 28. April 1911 is în das Handelsregister eingetragen worden :

Nr. 37491: Firma Käte Baumaun, Jugend- Moden, Charlotteuburg. Inhaber Frau Käte Baumann, geb. Cohn, Charlottenburg.

Bet Nr. 2939 : (Offene Handelsgesellshaft Gericke

«& Wolfram, Weißensee). Der bisherige Gesell- {hafter Max Wolfram ist alleintger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. _ Bei Nr. 3675: (Firma A. Grand, Berlin). Die Niederlassung ist nah Nixdorf verlegt. Inhaber jeßt: Leo Berg, Kaufmann, Nixdorf. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Berbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den Kaufmann Berg ausgeschlossen.

Bei Nr. 3380: (Offene Handelsgesellschaft Commissions Bank Pankow Nitschke & Co., Pankow). Der bisherige Gesellschafter Franz Nitschke ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Bei Nr. 37131: (Offene Handelsgesellschaft Junghanß «& Rosier, Berlin). Die Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 37 256: (Offene Handelsgesellschaft Ber- liner Fremden-Wegweiser Richter & Co., Berlin). Der bisherige Gesellshafter Arthur Richter ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft

ist aufgelöst. Gelöscht die Firmen : Ne. 3573: Haus Borchert, Architekt, Char- lottenburg. Nr. 30 143: Gustav Kussin, Berlin. Nr. 31 430: Gracve & Schürmaun, Berlin, Nr. 34 846: Falke & Schweder, Berlin. Nr. 35 413: Heinrich Achterberg, Berlin. Berlin, den 28. April 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 99.

Beuthen, Bz. Liegnitz. [11583]

In unserem Handelsregister Abteilung A ist bei der Firma Rudolf Jeschal, Maurcr- und Zimmermeister, Beuthen a/Oder laufende Nr. 24 heute eingetragen worden :

Die Firma lautet jet : Rudolf Jeschal Nachflgr. Maurer- u. Zimmermeister, Veuthen a/O. Max Beier. L

Als Firmeninhaber ist an Stelle der Erben des

benen Rudolf Jeschal der Architekt und J ister Mar Beier in Beuthen a. O. ein- getragen worden. Der Uebergang der in dem Ve- triebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Berbindlickeiten ist bei dem Euwerbe des Geschäfts durch den Mor Beier ausgeschlossen. Amtsgericht Beuthen a. O., 21. 4. 1911.

Bieleseld. Befanntmachung. [11584]

Fn unser Handelsregister Abteilung A ijt heute folgendes eingetragen worden :

Bei Nr. 863 (Firma Kaiser-Café Josef Mai in Bielefeld): Die Firma ist erloschen ;

Untec Nr. 974 die Firma Moriß Weinberg in Bielefeld und als deren Inhaber der Kaufmann Moritz Weinberg daselbst.

Bielefeld, den 26. April 1911.

Königliches Amtsgericht. Blombere, LiPPe. [11585]

In dem Handeltregister Abteilung A ist unter Nr. 98 die Firma Blomberger Möbelfabrik Strohmeyer uud Hötger mit dem Sitze In Blomberg eingetragen. Die Gesellschaft ist eine offene Handelsgesellshaft und hat am 1. Februar 1911 begonnen.

Gesellschafter sind der Möbelfabrikant Wilhelm Strohmeyer hierselbst und der Kaufmann Wilhelm Hötger in Schteder.

Feder der Gesellschafter ist berechtigt, die Gesfell- {haft zu vertreten und für dieselbe zu zeichnen; bei Ankauf und Verkauf von Grundstücken, Belastung derselben, Aufnahme von Darlehnen und Ausf\tellen und Akzeptieren von Wechseln ist die Mitwirkung und Zeichnung beider Gesellschafter erforderlich.

Blomberg, den 25. April 1911.

Furstlihes Amtsgericht. 1.

Brake, Oldenb. [11586] Fn das Handelsregister ist heute eingetragen worden : Firma: Schnittger u. Tölluer, Rodenkirchen. Sphaber: 1) Kaufmann Heinrih Schnittger in Nodenkirchen, 2) Landwirt Georg Töllner in Hart- warden

enbahnen enthalten find, erschetnt auch

1948.

Vereins-, Genofsenschajt8,, Zeichen- und Musterregtstern, der Urheberrechtdeintragörolle, über Wareuzeichen, in etnem besonderen Blatt unter dem Titel

das Deutsche Reich. (r. 1034)

2 Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich erscheint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträgt L 6 80 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S§. Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 S.

werden hente die Nru. 103A. und 103 86. ausgegeben.

Geschäftszweig: Fabrikation und Vertrieb von Scilfrohrmatten.

Offene Handelsgesellschaft.

Die Gesellschaft hat am 1. April 1911 begonnen.

Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gefell- {chafter allein ermächtigt.

Brake i. O., 1911, April 28.

Großh. Amtsgeribt. Abt. 11. E rakel, Kr. Höxter. Bekanntmachung.

Fn unser Handelsregister B ist heute zu Nr. 5: Eenudtebrücker Schuhleistenfabrik Gesellschaft mit beschräukter Haftuug zu Driburg folgentes eingetragen :

Durch Gesells{aftsbes{luß vom 30. März 1911 ist die Firma geändert, wie folgt: Sägewerk B, Müller Nachfolger G, m. b. H. in Driburg.

Die Bestellung des Kaufmanns Emil Philipp in Driburg bezw. Erndtebrück als Geschäftsführer ift widerrufen und der Kaufmann Friß Wolf in Dri- burg ist als Geschäftsführer ausgeschieden.

Der Kaufmann Ernst Nieke in Driburg ist zum Geschäftsführer bestellt.

Die Prokura des Kaufmanns Ernst Nieke in Driburg ist erloschen.

Feder Geschäftsführer is befugt, die Gesellschaft allein zu vertreten und die Firma allein zu zeichnen.

Brakel, den 26. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Brand, Sachsen. [11587]

Auf Blatt 187 des Handelsregisters, betr. die offene Handelsgesellshaft Nestler & Bernhardt in Großhartmanusdorf, ist heute eingetcagen worden: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Liqui- dation erfolgt unter der Firma Antou Nestler «& Richard Bernhardt in Liqu. Zu Liquidatoren sind bestellt der Spielwarenfabrikant Wilhelm Anton Nestler und der Kaufmann Max Richard Bernhardt, beide in Großhartmannsdorf. Jeder von ihnen darf die aufgelöste Gesellschaft selbständig vertreten.

Brand, am 28. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

BRraunschWweig. [11588] Bei der im hiesigen Aktiengesellschaftsregister Band 11 Seite 133 eingetragenen F:rma: Aktien-Ziegelei Braunschweig ist heute vermerkt, daß die dem Kaufmann Wilbelm Otte hierselbst für die vor- bezeichnete Firma erteilte Prokura dahin erweitert ist, daß derselbe auch zur Veräußerung und Belastung »on Grundstücken ermächtigt sein foll. Brauuschweig, den 26. April 1911. Herzogliches Amtsgericht. 24.

Breslau. [11589]

Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Nr. 4399. Firina Arthur Tolki, Breslau. Inhaber Kaufmann Arthur Tolki ebenda. Der verehelihten Olga Tolki, geb. Klebs, Breslau, ist Prokura erteilt. Nr. 4900. Firma Hugo Niesenfeld, Breêlau. Inhaber Kaufmann Huzo NMiesenselo ebenda. Nr. 4901. Firma Hermaun Purmaun, Breslau. Fnhaber Kaufmann Hermann Purmann ebenda. Nr. 4902. Firma Paul Mann, Breslau. Fnhaber Kauf- mann Paul Mann ebenda. —-_Nr. 4903. iFirina Julius Seidel, Vreêslau. JInhaber Kaufmann Julius Seidel ebcnda. Nr. 4904. Firma Bert- hold Danzig, Breslau. Inhaber Kaufmann Berthold Danzig ebenda.

Breslau, den 12. April 1911.

Königl. Amtsgericht.

[I1LO)

E3 reslau. [11590]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Nr. 40. Firma Maul Heckel, Breslau, Inhaber Kaumann Paul Heckel ebenda. Nr. -4906. Firma Oscar Bruck, Schuhwaren, Grundstücke und Kommissions- waren, Breslau, Inhaber Kausmann Oscar RBruck ebenda. Nr. 4907. Firma Fritz Bettiuger, Breslau. Inhaber Kaufmann Fritz Bettinger ebenda. Nr. 4908. Firma Kaufhaus S. Krebs Juh. Salo Krebs, Breslau, Inhaber Kauf mann Salo Krebs ebenda. Bei Nr. 4411. Die Firma Paul Runschke in Kattern ist erloschen.

Breslau, 13. April 1911.

Königl. Amtsgericht.

Breiten. Haudelsregister. [11591]

Unter O.-Z. 155 des Handelsregisters Abt. A Bd. 1 wurde eingetragen :

Firma Warenhaus Kleemann «C Cie., Bretten. Offene Handelsgesellschaft. Persönlich haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Julius Kleemann und Julius Herrmann, beide in Bretten. Die Gesellshaft hat am 1. April 1911 begonnen.

Angegebener Geschäftszweig : Betrieb eines Waren- hauses.

Bretten, den 29. April 1911.

Großh. Amtsgericht.

Burgstädt. [11592] Auf Blatt 572 des hiesigen Handelsregisters, die Firma Theodor Winkler in Mühlau beir., ist heute eingetragen worden, daß der Handschuhfabri- fant Herr Ernst Theodor Winkler in Mühlau als Fnhaber ausgeschieden, daß der Handschuhfabrikant Herr Nudolph Enge in Mühlau nunmehr íFnhaber it und daß derselbe das Geschäft unter derselben Firma fortführt. Burgstädt, am 27. April 1911.

Das Königliche Amtsgericht.

Cass20l. Handelsregister Cassel. [11593]

Zu Stahl & Nölke, Aktiengesellschaft für Zündwarenfabrikation, Cassel, ist am 27. April 1911 eingetragen :

Dem Kaufmann Hermann Marggraff aus Dresden ist Gesamtprokura derart erteilt, daß er gemein- \chaftlich mit je einem der bereits bestellten Pro- furislen die Firma der Gesellshaft zu zeihnen be- retigt ist.

Kgl. Amtsgeriht. Abt. XIII.

Cassel. Handelsregister Cafsel. [11594]

Zu Fritz Becker, Nahrungsmittelgeschäft, Cassel ist am 27. April 1911 eingetragen :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Ge- sellschafter Kaufmann Fri Becker in Caffel ift alleiniger Inhaber der Firma.

Kgl. Amtsgericht. Abt. XII…. Crefeld. [11598]

Fm hiesigen Handelsregister ist heute eingetragen zu der Firma Braun & Gobbers® Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Crefeld:

Die Firma ist geändert in „Rheinisches Lom- bardhaus, Gesellschaft mit beshräukter Haf- tung“. In der Gesellschafterversammlung vom 13. April 1911 ift die Aenderung des § 1 des Gesell- schaftévertrages beschlossen. Danach ist der Zweck der Gesellschaft au: „Lombardierung und Beleihung von Waren aller Art“.

Crefeld, den 27. April 1911.

Königliches Amtsgericht. Darmstadt. Befanntmachung. [11599]

Fn unserem Handelsregister A wurde beute die Firma Breitwieser & Comp. in Ober-Namstadt gelöscht. -

Dacmstadt, den 28. April 1911.

Großh. Amtsgericht. II. Dirschau. [11600]

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 12, betreffend die Firma Adolph Ließ in Dirschau, e'ngetragen worden, daß der Frau Kaufmann Gertrud Lies, geb. Münchau, in Dirschau für die Firma Prokura erteilt worden ift. ;

Dirschau, den 22. April 1911.

Königlihes Amtsgericht. Dortmund. [11601]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute bei der Firma „Dortmunder Möbelindustrie Gesellschaft mit beschräukter Haftuug‘““ mit dem Sitze in Dortmuuv folgendes eingetragen :

Dem Kaufmann Rudolf Huntrop zu Dortmund ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, allein und unbeschränkt die Firma zu vertreten.

Der Geschäftsführer August Deuß ist ausgeschieden. Alleiniger Geschäftsführer ist der Kaufmann August Becker zu Dortmund.

Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 6. April 1911 ab- geändert : die Gesellshaft wird jeßt dur einen oder mebrere Geschäftsführer vertreten.

Dortmund, den 28. April 1911.

Königlibes Amtsgericht. Dresden. [11602]

Fn das Handelsregister ist heute eingetragen worden :

[) auf Blatt 5290, betr. die Firma Dresduer Centralheizuugs - Fabrik Louis Kühne in Dresden: Die an August Joseph Paul Hellmich erteilte Prokura ift erloschen.

9) auf Blatt 11174, betr. die Firma Max Müller in Dresden: Die Firma ist erloschen.

Dresden, am 29. April 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilung II]. ZiisSCIdor f. [11603]

Sn dem Handelsregister Abteilung À wurde am 928. April 1911 nachgetragen : bei der unter Nr. 840 eingetragenen Kommandit- gesellshaft in Firma H. Adam zu Düsseldorf, daß der Kaufmann Ernst Beständig zu Düsseldorf aus der Geselischaft ausgeschieden und gleichzeitig der Kaufmann Fritz Lenz zu Düsseldorf in die Gefell- haft als persönli haftender Gesellschafter einge- treten 1;

“Dur Der unter G 1080 eingetragenen Handelsgesellshaft in Firma Jos. Hanraets Nach- folger, Jnhaber Oberdorf & Ullen zu Düsseldorf, daß die Gesellschaft aufgelöst und der biéherige Ge sellschafter Josef Oberdorf alleiniger Inhaber der Firma ist;

bei der unter Nr. 2994 eingetragenen Kommandit- gesellshaft in Firma Richard Hermes & Co. zu Düsseldorf, daß ein Kommanditist aus der Gefell- schaft ausgeschieden ift ;

bei der unter Nr. 3077 eingetra; Handelsgesellshaft Emil von Gahlen «& Cie. zu Düsseldorf-Gerreäheim, daß der Kaufmann Frig Kempe in Düsseldorf in die Gesellschaft als persön- lid haftender Gesellschafter eingetreten und gleid)- zeitig der Ingenieur K

0H 0H A on L-L ofNenecn

arl Wigold zu Düsseldorf- Gerrebheim aus der Gesellschaft ausgeschieden ist; bei - der unter Nr. 2880 eingetragenen Fiuma Rudolf Hergt zu Düsseldorf, daß die Firma er- loschen ist. Amtsgericht Düsseldorf.

Ersart. [11606]

Sn unser Handelsregister B ist heute bei der unter Nr. 60 verzeichneten Firma Norddeutsche Imse mobilien - Commissious - Gesellschaft mit be- \chräukter Haftung in Erfurt cingetragen: Dèe Uguidation ist beendet und die Firma erloschen

Erfurt, den 27. April 1911.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 3.