1911 / 104 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

pp R

E I E R T r e mi E A e S

B S S D E I Lt L C E E S R E T R E E R P A

Groß handelspreise von Getreide an deutschen und fremden : Börsenplägten für die W o ch e vom 24. bis 29, April L911 nebst entsprechGenden Angaben für die Vorwoche. 1000 kg in Mark. (Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.)

Woche | Da- 24.129. | gegen April |Vor- Berlin. 1911 |wodche

Roggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das 1 .| 157,83| 155,50 Wetzen, , s 2 755 g das 1 .| 202,17| 201,30 Hafer, Y L s 450 g das 1 .| 162,58] 162,50

Mannheim. Noggen, Pfälzer, rul sGer, mittel

Weizen, Pfälzer, rusfiscer, amerik, rumän., mittel Hafer, badischer, russischer, mittel

Gerste \ badisde, S mittel

uter, mitlel « Wien.

Noggen, Pester Boden

Weizen, Theiß-

Hafer, ungarischer 1

Gerste, \lovakische

Mais, ungarischer

168,44| 165,63 220,63| 217,50 174,38| 171,25 180,00| 180,00 138,13| 135,00

173,73| 166,10 233,34| 229,13 177,13| 174,62 178,84| 178,88 125,19| 116,70

Budapest. Aa

Gerste, Futter- ;

J

Mais, ü

161,55| 154,60 214,35| 212,52 178,67| 167,29 140,94| 140,63 108,92| 104,09

Roggen,

101,47| 97,95

Roggen, 71 bis 72 kg das hl 138,37| 135,07

Weizen Ulka 75 bis 76 kg das 11. .. Riga.

Roggen, 71 bis 72 kg das hl Weizen, 78 bis 79 kg das h1

Paris. ggen | lieferbare Ware des laufenden Monats ( 21692 d1274

109,37| 108,71 144,69| 143,53

Antwerpen. Donaus-, mittel Odessa roter Winter- Nr. 2

152,30} 151,13 151,09| 150,16 155,12| 154,67 157,13| 155,16 152,54| 149,84 154,31] 151,61

Weizen

Amsterdam. 1) z abu

é 124,94 165,74 167,86 100/72 110,87

\ Roggen ( St. Petersburger Weizen Odefja R Mete : amerikanischer, bun Mais La Plata

153,19| 149,83 149,83| 146,48 145,19) 142,45 131/86| 128,85 143,23| 143,23

Weizen ( Weizen __ englisWe8s Getreide, Meittelvreis aus 196 Marktorten (Gazette averages)

Hafer

Gerste

Liverpool. |

147,94/ 148,88 166,50| 164,62 154,76| 152,88 152,88| 152,28 167,91| 167,19 131,49| 131,49 131,90| 122,10 126,01| 120,53 114,59] 105,67 109,43 103,21 122,11| 111,08

| | |

Weizen ( La Plata Kurrachee, weiß ; Australier Hafer, englischer, Siber ini L SdDwarze Vceecr-

Gerste, Futter- Kurrachee A

j E ee oa Mais amerikan., bunt

La Plata, gelber

Chicago. s Mai

: ; 139,31) 138/49 Weizen, Lieferung8ware f Juli 134 85| 134,36 i | September a e N LOQDD 1OOOT Mais 5 8598| 83,13 Neu Yorfk.

147,32| 147,67 Meitzen J / \ 145,54 146 31 dds l Lieferung8ware { Juli 145,27] 145,27

i September 143,72| 144,46 Mais z è 98,69| 96,39

Buenos Aires. Weizen, Durchschnittsware 1) Angaben liegen nicht vor.

139,87| 140,76

Bemerkungen.

l Imperial Quarter is für die Weizennotiz an der Londoner og gy = 504 Pfund engl. gerechnet; für die aus den Um- äßen an 196 Mc rktorten des Königreichs ermittelten Durchschnitts- prele für einheimisches Getreide (Gazette averages) ist 1 Imperial

uarter Weizen = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund engl. angelept; 1 Bushel Weizen = 60, 1 Bushel Mais = 56 Pfund englis, 1 Pfund english = 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Wetzen = 2400, Mais = 2000 kg.

Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind dtie aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten wöchent- lihen Durchschnittswechselkurse an der Berliner Börse zugrunde gelegt, und E für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse auf London, für Chicago und Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die Gurse auf St. Peters- burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Pläye. Preise in Buenos Aires unter Berücksichtigung der Goldprämie.

Berlin, den 3. Mai 1911.

Kaiserlihes Statistishes Amt. van der Borght.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Neichsamt des Jnnern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie “.)

Die Handels- und landwirtschaftlißen Sachverständigen bei den Kaiserlichen R A

Als Handelssachverständige bei den Kaiserlihen Konsular- behörden find zurzeit tätig:

in Kalkutta: Gösling,

in Johannesburg: Nenner (z. Zt. nah Deulschland beurlaubt),

in Sydney : W. de Haas,

in Schanghai: Zickermann,

in Yokohama: Dr. Brauer,

in St. Petersburg: Wossidlo,

in Lima: Dr. Gerlach (für die Westküste von Südamerika),

in Konstantinopel: Jung (beurlaubt),

in Bukarest: Dr. Müller (z. Zt. auf Reisen),

in New York: Waetzoldt, Königlih preußisher Gewerberat, und Leonhardt,

in Chicago: Dr. Quandt,

in Mexiko: Bruch hausen.

in Rio de Janeiro: Göring.

Als landwirtschaftliche Sachverständige bei den Kaiser- lichen Konsularbehörten find tätig :

in Kopenhagen: Dr. Froft,

in London: Dr. Skalweit,

in Paris: Dr. Hailer,

in St. Petersburg: Dr. Hollmann,

in Nom: Dr. Mueller, Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat,

in Chicago: Kaumanns,

in Montreal: Dr. Hucho,

in Buenos Aires: Dr. Pfannenschmidt,

in Kapstadt: Dr. Guradze.

Anfragen usw. an die Sachverständigen sind zweckmäßig, nament- lih im Ms auf etwaige Beurlaubungen, nicht unter deren pern licher resse, fondern unter der s d Adresse der betreffenden Konsularbehörde zu richten. Die Adressen und Amtsbezirke der Kaiser- lichen Konsulate sind dem vom Auswärtigen Amt im Januar jeden Jahres neu auf estellten Konsulatsverzeichnis, das im etage von Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Berlin SW. 68, Kochstraße 68—71, erscheint und auch bei den Handelskammern eingesehen werden“ kann, oder dem Handbuch für das Deutshe Reich zu entnehmen.

Oesterreih-Ungarn.

Aenderung einiger Bestimmungen der Durhführungs- vorshrift zum Zolltarifgeseß und der Erläuterungen zum Zolltarif. Eine Verordnung der österreichischen Ministerien der Finanzen, des Handels und des Ackerbaues vom 13. April d. J. ergänzt und-ändert einige Bestimmungen der Durhführungsvorschrift zum Zolltarifgesez und der Erläuterungen zum Zolltarif. Die Aende- rungen betreffen die Zollbehandlung von:

Pflanzen, Sträuchern und anderen Gewächsen aus Pflanzschulen, Gärten und Gewächshäusern, mit Ausschluß der Rebe, von Halinatuch, Entwurfzeichen-, Hanfsteh- und Naturpauspapieren, Skiern, Rodeln, Schlitten, Schneereifen und ähnlichen bölzernen Sportartikeln, von kfaltgewalzten Eisen- und Stahls:äben, die unmittelbar beim Walzen ein blankes Aussehen erhalten haben, von Dornen (Zieh-, Walz-, Lochdornen) für die Röhrenfabrikation und von kleinen hölzernen Stlitten zum Selbstfahren für Kinder. (NReichsgesetblatt für die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder.)

Verbot des Vertriebs und der Herstellung von mit Methylalkohol gemishten Getränken, Arzneien und Parfümerien in Ungarn. Der ungarische Minister des Innern hat im Einverständnis mit den ungarishen Ministern der Finanzen, des Handels und des Ackerbaues mit Nunderlaß vom 7. März d. I. die Verwendung von Methylalkohol zur Herstellung von Getränken, die Mischung von Methylalkohol mit irgendwelhen Getränken, Arzneien und Parfümerien und ten Vertrieb oder die Abgabe solcher Getränke, Arzneien und Parfümerien mit Rücksicht auf die gesund- heits\{ädliche Wirkung des Methylalkohols verboten. (Nach einem Bericht des Kaiserlichen Generalkonsulats in Budapest.)

ODesterreich-Ungarn und Montenegro. Handels- und Schiffahrtsvertrag zwischen beiden

Ländern. Zwischen Oecsterreih-Ungarn und Montenegro ist unterm 94. Januar /6. Februar d. J. ein Handels- und Schiffahrtsvertrag abgeschlossen worten, worin sih beide Länder gegenseitig die Meist- begünstigung zusichern. Der Vertrag soll 8 Tage nah dem Austausch der Genehmigunggurkunden in Kraft treten und bis zum 31. Dezember 1917 und, sofern er zu diesem Zeitpunkt niht gekündigt wird, mit einjähriger Kündigungsfrist weiter in Wirksamkeit bleiben, Der Vertrag is inzwishen von der montenegrinishen Skuptshina an- genommen worden, wird jedoch erst mit dem Abschluß einer Münz- fonvention, über die zurzeit zwisGen beiden Ländern verhandelt wird. Geltung erlangen. (Nach einem Bericht der Kaiserlihen Minister- residentur in Cettinje.)

Frankrei ch. Zolltarifierung von Waren. Laut NRundschreibens der Generalzolldirektion vom 27. Februar 1911, Nr. 4102, haben die zu- ständigen französischen Minisker auf Grund eines Gutachtens des Comité consultatif des Arts et Manufactures bestimmt, daß fortan unter tôles planes de fer ou d’acier laminées à froid (Zolltarifnummer 210 Abs. 4) nur die im eigentlichen Sinne kalt ge- walzten, ebenen Eisen- und Stahlblehe zu verstehen sind, während derartige heiß gewalzte Bleche, die (zur h von verzinntcn oder gefirnißten Blechen) bloß nachträalih leiht kalt gewalzt sind, der Verzollung nah Abs. 1 oder 2 der Tarifnummer 210 unterliegen.

Katalogsammlung des Kaiserlichen Konsulats

in Belgrad.

Nach ciner Mitteilung des Kaiserlihen Konsulats in Belgrad hat si der Besuch serbisher Einkäufer auf dem Konsulat zwecks Er- haltung von Auskünften über deutsche Bezugsquellen erheblich ver- mehrt, insbesondere seitdem das zum Nahweis deutsher Bezugs- quellen erforderlihe Nachs{lagsmatertal, wie allgemeine Adreßbücher, Kataloge, Preislisten, Fachzeitshriften usw., nah Materien über- sihtlih geordnet, in einem besonderen Raum der Kanzlei aufgestellt worden ist.

Die deutschen Fabrikanten werden auf die Katalogsammlung des Konsulats hiermit hingewiesen und ersuht, dieser Behörde regel- mäßig ihre neuesten Kataloge, möglichst mit Preisen und Nabatten, huzlsenden. Die Kataloge sind am besten in deut scher Sprache abzufassen.

Ecuador.

Erteilung von Zolltarifauskünften. Nach einem weiteren Bericht des Kaiserlichen Konsulats in Quito werden nah einer ihm vom ccuatorianishen Finanzminister zugegangenen Mit- teilung Auskünfte über die Tarifierung von Waren von den ecuatoria- nischen Zollbehörden in unverbindliher Form erteilt.

Japan. Uebergangsbestimmungen ne das Inkrafttreten des neuen Zolltarifs. Die Zollabteilung des Finanzministeriums in Tokio hat mit bezug auf das Inkrafttreten des neuen japanischen

Zolltarifs folgende Üebergangöbestimmungen getroffen :

Wenn ein Schiff für mehrere japanis@e Häfen zollpfliYtige Waren an Bord hat und in cinem dieser Häfen noch vor dem Jn- krafttreten des neuen Zolltarifs, also vor dem 17. Juli 1911, îin den anderen aber erst nach diesem Zeitpunkt eintrifft, so werden auch auf die für die anderen Häfen bestimmten Waren auf Antrag des Empfängers unter folgenden Bedingungen noch die Säße des alten Tarifs angewendet:

Die Einfuhranmeldung für die nach anderen Häfen bestimmten Waren muß noch vor dem 17. Juli d. J. bei dem Zollamt desjenigen Hafens cingereiht werden, wo das Schiff noch unter der Herrschaft des alten Tarifs einklariert hat, und dieses Zollamt hat die An- meldung dem Zollamt des Hafens, wo die Waren gelöscht werden sollen, zu übermitteln. Erkennt das Zollamt des Bestimmungshafens an, daß die ihm übermittelte Einfuhranmeldung ncch vor dem Jn- kfrafttreten des neuen Tarifs angenommen warden ist, \so werden die davon betroffenen Waren nach den Säßen des alten Tarifs verzollt. (Nach einem Berit des Kaiserlichen Genetalkonsulats in Vokohama.)

Konkurse im Auslande.

Galizien. j;

Konkurs ift eröffnet über das Vermögen der nicht protokollierten Schnittwarenhändlerin Frau Klara Raschbaum in Tarnopol mittels Beshlusses des K. K. Kreisgerichts, Abteilung 1V, in Tarnopcl vom 25. April 1911 Nr. 8. 11/11. Provisorisher Konkurs- masseverwalter: Advokat Dr. Sigismund Rosenfeld in Tarnopol. Wakhltagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkursmassever- walters) 9. Mai 1911, Vormittags 10 Uhr. Die Forderungen sind bis zum 30. Mai 1911 bet dem genannten Gericht anzumelden; in der Anmeldung is cin in Tarnopol wohnhafter ZustellungsbevolU- mächtigter namhaft zu machen. Liquidierungstagfahrt (Termin zur Feststellung der Anfprüche) 14. Juni 1911, Vormittags 10 Uhr.

Serbien. Josip Dragojlowitch, Kaufmann in Waljewo. Anmelde- termin: 2./15. Mat d. J. Verhandlungstermin: 3./16. Mai d. J. Nastas Totorowitch, Kaufmann in Dbrenowa ß. Anmelde- termin: 4./17. Mai d. J. Verhandlungstermin : 5./18. Mai d. I.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 2 Mat 19117 NRuhrrevier OberschlesisGes Nevier Anzabl der Wagen Gelellt c «0460 8 736 Nicht gestellt i —— ,

4 )

Den Aeltesten der Kausmannsckaft von Berlin ist von cinem Mitgliede der Korporation der Kaufmannschaft anläßlich seiner silberen Hochzeit ein Kapital von 10000 A überreicht worden, dessen Zinsen den Insassen des Asylhauses der Friedrih Wilkelm - Viktoriastiftung der Korporaticn der Kaufmannschaft am 1. Mai jeden Jahres aus- gezahlt werden sollen. Das Yeltestenkollegium hat die hochherzige Stiftung vorbehaltlich der landesherrlihen Genehmigung mit herzlichem Dank entgegengenommen. ¿

In der gestrigen Aufsichtsratsfizung der Julius Berger Tiefbau-Aktiengesell\chaft wurde laut Meldung des ,W. T. B.“ beschlossen, einer auf den 27. d. M. einzuberufenden Generalversammlung vorzuschlagen, das Kapital von 17 Millionen auf 2 Millionen zu erhöhen. Die neuen Aktien sollen vom 1. Jult d. J. an dividenden- Ee sein und den bisherigen Aktionären zu 2209/9 angeboten werden. [

In der gestrigen Sißung des Noheisenverbandes wurde laut Meldung des „W. T. B.“ aus Cöln etne Einigung mit den Siegerländer Werken nicht erzielt. Es sind in der Beteiligungsfrage noch sehr erhebliche Schwierigkeiten zu überwinden. Die Verhand- lungen sollen in der nähsten Woche fortgeseßt werden,

Bei der Premier (Tranévaal) Diamond Mining Co, Ltd., wurden laut Meldung tes „W. T. B.“ aus Berlin in der Zeit vom 1. November 1910 bis 30. April 1911 3 838 533 loads of mine ground verarbeitet, die 802 657 Karat Diamanten ergaben.

Laut Meldung des „W. T. B." betrugen die Einnahmen der Luremburgishen Prince Henri-Cisenbahn in der dritten Aprildekade 1911: 217 930 Fr., gegen das Vorjahr mehx 4560 Fr. Die Bruttocinnahmen der Baltimore und Ohiobahn im März 1911 beliefen sid auf 6 954 000 Dollars (gegen das Vorjahr 859 000 Dollars weniger), die Nettobetriebseinnahmen auf 2210000 Dollars (gegen das Vorjahr 485 000 Dollars weniger).

New York, 2. Mai. (W. T. B.) Der Wert der in der vergangenen Woche ausgeführten Waren betrug 13 290 000 Dollars gegen 20 040 000 Dollars in der Vorwoche.

Mien, 2. Mai. (W. T. B.) Ausweis dér_ Oester - reihisch-Ungarishen Bank vom 30. April (in Kronen). Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 23. April : Notenumlauf 2 275 107 000 (Zun. 201 361 000), Silberkurant 311518 000 (Abn. 321 000), Goldbarren 18326 9(9 000 (Abn. 728 000), in Gold zahlbare Wechsel 60 000 000 (unverändert), Portefeuille 786 491 000 (Zun. 159 180 090), Lombard 59 395 000 (Zun. 3 570 000), Hypo- thekendarlehne 299 992000 (Zun. 66 000), Pfandbriefeumlauf 297 714 009 (Zun. 1 053 000), steuerpfliht. Notenumlauf 176 630 000.

Berlin, 2. Mai. Marktpreise nad Ermittlungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner für : Weizen, gute Sorte{) 20,00 4, 19,98 4. Weizen Mittelsorte{) 19,96 M, 19,94 A. Weizen, geringe Sorte) 19,92 4, 19,90 Æ. Noggen, gute Sortef) 16,10 M, 16,08 Æ. Roggen, Mittelsorte{) 16,06 4, 16,04 6. Roggen, geringe Sorte}) 16,02 4, 16,00 46. Futtergerste, gute Sorte*) 18,00 4, 17,10 f. Futtergerste, Mittelsorte*) 17,00 4, 16,10 4. Futtergerste, geringe Sorte*) 16,00 46, 15,20 4. Hafer, gute Sorte*) 19,00 4, 18,50 M. Hafer, Mittelsorte*) 18,40 4, 18,00 M. Hafer, geringe Sorte*) 17,90 4, 17,50 4. Mais (mixed) gute Sorte 15,20 4, 14,80 M. Mais (mirxed) geringe Sorte —,— æÆ, —,— A. Mais (runder) gute Sorte 14,90 6, 14,40 M. Nichtstroh 6,00 46, —,— #. Heu 7,10 1, 5,30 4. (Markt- hallenpreise.) Erbsen, gelbe, zum Kochen 50,90 A, 30,00 4. Speisebohnen, weiße 50,00 4, 30,00 (. LUnsen 60,00 M, 20,00 Æ. Kartoffeln (Kleinhandel) 9,00 46, 5,00 4. Rindfleisch von der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4; do. Bauchflcish 1 kg 1,70 M, 120 A. Edweinefleisch 1 kg 1,90 , 1,20 M. Kalbfleisch 1 kg 2,40 M, 1,50 A4. . Hammelfleisch 1 kg 2,20 M4, 1,40 A. Butter 1 kg 2,80 4, 2,20 4. Eier 60 Stück 4,40 1, 2,80 4. Karpfen 1 kg 240 M, 1,10 M. Yale 1 kg 3,00 M, 1,30 4. Zander 1 kg 3,60 S, 1,40 M. Hechte 1 kg 2,80 M, 1,20 4. Barsche 1 kg 2,00 M, 0,80 M. Sdlleie 1 kg 3,40 4, 1,20 4. Bleie 1 kg 1,60 M, 0,80 M. Krebse 60 Stück 30,00 M, 2,90 4.

+) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 73,25 Br., 72,75 Gd. |

Wien, 3. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) (inh. 4% Rente M./N. pr. ult. 92,80, Einh. 4%/9 Rente Fanuar/Juli pr. ult. 92,70, Oesterr. 4% Rente in Kr.-W. pr. ult. 92,70, Ungar. 49/6 Goldrente 111,45, Ungar, 4/4 Rente in Kr.-W. 91,25, Türkische Lose per medio 253,00, Orientbahnaktien pr. ult.

—,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 760,00, Südbahn-

esellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 112,25, Wiener Bankyerelnaktien H f Gier, Kreditanstalt Akt. pr. ult. 649,25, Ungar. allg. Kreditbankaktien —,—, Oesterr. Länderbankaktien 531,00, Untonbanks aktien 619,50 eutsde MNeich6barknoten pr. ult. 117,33, Brüxer Kohtenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell- \chaftsaktien 817,60, Prager Eisenindustrieges.-Akt. —,—, Skoda- attien 636 nach 622 und 640.

London, 2. Mat. (W. T. B.) (Schluß.) 24 0/4 Englis®Þe Konsols 814 per Juni, Silber prompt 248, per 2 Monate 244, Privatdiskont 33. Bankeingang 45 000 Pfd. Sterl.

Paris, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) 3 9/ Franz. Mente 95,87. :

Madrid, 2. Mai. (W. T. B.) Börse ges{lossen.

Lissabon, L. Mat. (W. T. B.) Goldagio 10.

New York, 2. Mai, (W. T. B.) (Schluß.) Bei ziemlich lebhaftem, aber* meist berufsmäßigen Verkehr eröffnete die heutige Fondsbörse in stetiger Haltung, die sih weiterhin noch befestigte, da man allgemein glaubte, taß der Grundton der Börse fi in der leßten Zeit gebesset habe. Es fanden mehrfach Deckunçen und Manipulationen stati; dul} besondere Festigkeit zeihneten sih New- York, Ontario and Western-, Delaware and Hudson- und Lehigh Valley- Aktien aus, für welche Gesellschaften man günstige Entwicklungen im Hinblick auf die vorgeschlagene Trennung der Kohlenländereien und die Zustimmung zu der sogenannten Commodtties-Klausel erwartete. Die Haussepools feyten verschiedentlich niedrig im Kurse stehende Spezialwerte in die Höhe, doch- machten sih auch mehrfach Neali- sationen und Liquidationen in Standardwerten bemerkbar, zumal Ge- rüchte, daß sich die täglichen Austräge beim Stahltrust im April auf nur 25 000 t belaufen, verstimmten. Troy verschiedener Inter- ventionskäufe erfuhren die Kurse-doch meist HNückgänge, da verlautete, daß verschiedentlih Haussiers ihre C gedreht hätten: Troßdem die meisten Kurse ziemlih erhebliche Abschläge zu verzeibnen haben, blieb die Grundstfimmung bis zum Schluß fest. Aktienumsaßg: 386 000 Stück. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 21, do. Zinérate für leßtes Darlehn des Tages 24, Wesel auf London 4,8445, Cle Transfers 4,8660.

4 Os Janeiro, 2. Vial (W. L. B) WewPsel auf London 167/32. -

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

DEaabebuUra, 2 V (W. 2 V) SZuderberi Mt. Kornzuer 88 Grad o. S. 10,0(—10,10. Na@produkte 75 Grad o. S. —,—. Stimmung: Matt.* Brotraffin. 1 o. F. 19,75—20,00. Kristallzucker 1 m. S. —,—. !Gem. Raffinade m. S. 19,50—19,75. Gem. Melis T mit Sack 19,00—1925. Stimmung: Matt. Nohzucker Transit 1. Produkt / frei an Bord Hamburg : Mai 10,273 Gd., 10,30 Br., —, bez., Funi 10,277 Gd,, -10,30 Br., —,— bez., Juli 10,324 Gd., 10,35 Br., —,— bez., August 10,375 Gd., 10,40 Br., bez., Oktober-Dezembæ 9,60 Gd., 9,65 Br., —,— bez.

Stimmung: Flau. (W. D D) - oUbol loo 6400;

Coin, 2 Mal Oktoher 62,50. /

“Bremen, 2. Mai./ (W. T. B.) (Börsens{lußbericht.) Privatnotierungen. Schmelz. Stetig. Loko, Tubs und Firkin 424, Doppeleimer 434. Kiffee. Fest. Offizielle Notierungen

der Baumwollbörse,. Haumwolle. Ruhig. Upland loko middling 773. (W. T. B.) Petroleum amerik.

Hamburg, 2. Mil. \pez. Gewicht 0,800° loko‘ruhig, 6,50.

Hamburg, 3. Mi. (W. T. B.) (Vormittagsbericht.) Zuckermarkt. Flau, Nübenrohzucker T. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, Mai 10,323, Juni 10,35, Jali 10,374, August 10,45, Oktober-Dezember 9 6ó, Januar-März 9,74. Kaffee. Kaum stetig. Good average Santos Mai 543 Gd, September 524 Gd., Dezember 504 Gd., P # 1/0 a Wr C

Oen, 4 war ; : : Raps für

August 14,25. i ) Y | London, 2. Mi. (W. T. B) Nübenrobzucker 880% Javazucker 9609/9 prompt

Mai 10 \h. 44 d. Käufer, stetig. ll h 9 B n (W. T. B) A LONDON, 2 MAN . T. B.) (S@luß.) Standard- Kupfer ruhig, 54/4; 3 Monat 543. nid A

Ser Ua (V D) Baumwolle. Uinsaß: 10 000 Bakén, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Willig. / Amerikanische middling Lieferungen: Stetig. Mai 7,97, MaiQuni 7,92, Juni-Juli 7,85, K&uli-August 7,78, August-September 7,53, September-Oktober 7,16, Oktober-November 6,98, NovemberDezember 6,92, Dezember-Januar 6,90, Januar- Februar 6,90. n _ Manqeste, 2. Mai. (W. T. B.) 20r Water courante Qualität 103, Dr Water courante Qualität 114, 30r Water bessère Qualität 124,/ 49r- Mule courante Qualität 12}, 40r Mule Wilkinson 13, 42x Pincops Reyner 113, 32r Warpcops Lees 111, 36r Warpco)s Wellington 123, 60r Cops für Nähzwirn 21, 80r Cops fir Nähzwirn 24, 100r Cops für Nähzwirn 32, 120r Cops /ür Nähzwirn 37, 40r Double courante Qualität 133, 60r Double courante Qualität 15, Printers 31r 125 Yards 17/17 0 E Ge e L B

as/ow, 2. April. . T. B.) (Sihluß.) Noheisen

ruhig, Mitolesbrough warrants 46/3. E I

Parß, - 2. Mai. (W. T. B) (S@luß.) Nohzucker ruhig, 809% neue Kondition 31}. Weißer Zucker matt, Juli-August 35,

Nb 0 fb 100 kg Mat 2 Bunt 342, (W. T. B.) Java-Kaffee gocd

Oktober-Fanuar 31F.

Amterdam, 2. Mai. ordinary 47. Bancazinn 1181.

Anwerven, 2. Mat. N, D) Pétroleum. Ns Fes On 19 h Br., do. Mai 19 Br., 9. 2a 4 Wr, 0. Un Ut De Br. Muübiq, Shmls Mai 0 T B) s vi __ New York, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle loko niddling 15,45, do. für August 14,82, do. ais Oktober 13,10, do. i1 New Vrleans loko middl. 15}, Petroleum Refined (in Cases) 8,75/do. Standard white tn New York 7,25, do. do. in Philadelphia 7,25 do. Credit Balances at Oil City 1,30, Schmalz Western \stean 8,35, do. Rohe u. Brothers 8,70, Zuder fair ref. Müicovados 3,36, Getreidefraht nah Liverpool 14, Kaffee Nio Nr 7 loko 113, do. für Juni 10,58, do. für August 10,43, Kupfer Stindard loko 11,60—11,70, Zinng#2,20—42,50.

Nr. 700 der volkswirtschaftlichen Zeitschrift „Die Sparkasse“, mtliches La des Deutschen Sparkassenverbandes, hat u. a. ¡olgenden Inhalt: Mitgliederversammlung in Posen und in Flens- burg. Vergrößerung des Deutschen Sparkassenverbandes. Kurs- aufbesserung der Neihs- und Staatsanleihen. Zum Kurs der Staatspaptere. Anlage von Spargeldern îin Staatspapieren. Monatsstatistik. Reformbestrebungen auf dem Gebiete des kommunalen Anleihewesens und ihre Unterstüßung dur die Sparkasse.

Verdingungen.

(Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „RNeichs- und Staats- anzetger ausliegen, können in den Wochentagen in dessen Expedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Uhr eingesehen werden.)

Oesterreich-Ungarn.

15. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion in Krakau: Erweiterungsbau des Hauptgebäudes auf der Eisenbahnstation in Sucha. Die Gesamtkosten betragen ungefähr 45 000 Kronen. Die Arbeiten sollen bis zum 16. Mai 1912 beendet sein. Näheres bei der

__ Spâätestens 16. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Direktion für dle Linien der Staatseisenbahngesellhast in Wien: Herstellung von Hoch- bauten in der Station Abtódorf. Näheres bei der vorgenannten Direkiion, Wien 1., Schwarzenbergylay Nr. 3, der K. K. Streden- leitung in Zwittau, im Bureau des K. K. Bahnerhaltungschefs in Brünn und beim „Reichsanzeiger“.

__ Spätestens 16. Mai 1911, 12 Ußr. K. K. Direktion für die Linien der Staatscisenbahngesellshast: Herstellung von Hochbauten in der Station Welim der Linie Brünn—Prag: Näheres bei der vor- genannten Direktion in Wien, I, Schwarzenbergplay Nr. 3, 3. Sto, Abteilung A La e der K. K. Streckenleitung in Kolin, im Bureau des K. K. Bahnerhaltungshefs in Prag, Staatsbahnhof, Hybernergasse, und beim „Reichsanzeiger“.

, Spätestens 18. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Nordbahndirektion Wien: Bau eines einstöckigen Bedienstetenwok nzebäudes in der Station Groß- Kunzendorf, eines einst öckigen Bedierstetemwohngebäudes, eines acdtfawen Wirtschaftshofes, einer Kehrichtgrube und einer halb- runden Lokomotivremise in ter Station Suchau. Näheres bei der K. K. Bauaufsicht in Groß-Kunzendo1f a. der Ostrawitza der K. K. Nordbahn und beim „Reichsanzeiger“.

20. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Nordwestbahndirektion Wien: Herstcllung des Betonfundaments für die Lokomotivtreh\cheibe mit 20,04 m Fahrbahnlänge in der Station Nimbur#| Näheres bei der vorgenannten Stelle Abteilung 111, Gruppe Hochbau, und beim „Reichsanzeiger“.

Spätestens 22. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Staatshahndirektion Wien: Installation einer Zentraldawpfheizungéanlage im Ad- ministrations- und Ucbernahtungs8gebäude in der Station Gmünd. Näheres bci der vorgenannten Direkiion in Wien (Abteilung für Bahnerhaltung und Bau, 15. Bezirk, Mariahilferstr. 132, 3. Stock) und beim „Nei(sanzeiger“. j

Falie

__ Generzaldirektion des Königlichen Arsenals in Spezia und gleich- zeitig diejenigen in Neapel und Venedig. 9. Mat 1911, Vor- mittags 11 Uhr: Verkauf von etwa 4335 t bomogenen Eisens in Stücken und von verschiedenen Materialien aus homogenem Eisen in 6 Losen, und zwar: 1. Los: im Werte von 81 800 Lire, Sicherheits- [leistung 16 360 Lire, 2. Los: im Werte von 95 750 Lire, Sicherheité- [leistung 19 150 Lire, 3. Los: im Werte von 33 000 Lire, Sicherheits- leistung 6600 Lire, 4. Los: im Werte von 39 650 Lire, Sicherheits- [leistung 7930 Lire, 5. Los: im Wirte von 3050 Lire, Sicherheits- [etstung 610 Lire, 6. Los: im Werte von 34750 Lire, Sicherheits- [leistung 6950 Lire, definitive Sicherheitsleistung !/; der Zuschlags, summe: Näkeres in italienisher Sprache beim „Neichsanzeiger“.

__ Gemeinde Tricas e. 10. Mai 1911, 10 Uhr Vormittags: Bau eines Schulhauses. Voranschlag 80 449,38 Lire. Vorläufige Sicher- heitsleistung 4600 Lire, definitive 10 9/6 der Zuschlagssumme. Näheres in italienischer Sprache beim „Reichsanzeiger“. j

__ Königliche Präfektur in Livorno. 5. Mai 1911, 10 Uhr Vor- mittags: Lieferung von Mehl für die Strafanstalten in Capraia, Gorgona und Pianosa in 3 Losen im Werte von 118 300 Lire. Vor- läufige Sicherheitéleistung 3% obiger Summe, definitive 50/9 der Zuschlagssumme. Nähercs in italienisher Sprache beim „Reichs,

anzeiger“. Niederlande.

10. Mai 1911. Bauernbund in Geesteren: Lieferung vo 20 000 kg Thomaës{chlacke und 10 C00 kg Kainit; Metabua 1 Monat nach Lieferung. j :

Belgien. 10. Mai 1911, 11 Uhr. Société Nationale des Chemins de fer vicinaux in Brüffel, 14, Nue de la Science: Lieferung von Trägersockeln, Ringen und Mastenaufsätzen für Leitungsmasten. Ein- geshricbene Angebote zum 9. Mai an den Generaldirektor der Ge- sellshaft. Lastenhefte zum Preise von 1 Frank von der Gesellschaft zu oan

10. Mai 1911, 12 Uhr. Börse in Brüssel: LUeferu Platten aus inländischem Eichenholz: 350 000 Stü A L E 2C N 6 Sis e 2300 in der Größe von 340 K 125

mm. 3 Lose. Sicherheitsleistung je 500 Fr. Ei Angebote zum 6. Mai. A Sieben 12. Mai 1911, 3 Uhr. Hôtel Communal in Anderlecht bei Brüssel : Lieferung von gußeisernen Röhren in verschiedenen Stärken, Rahmen für Nohrmündungen, Bleirohr, Hähne, Blei in Stücken Zinn usw. 5 Lose. Eingeschriebene Angebote zum 9. Mai. Bedingungen von der Stadtverwaltung.

24. Mai 1911, 12 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von Materialien für die Unterhaltung von Baulichkeiten der Staatsbahn im Bezirk Brüssel-Nord: Kalk, Gips, Schiefer, Latten, Zement Sandsteinröhren, Ziegel und Dachziegel, keramische Platten, Nand- steine, Kleinshlag, Wellblech, Hetel.Nubber-Noof-Zement usw. 9_ Lose. Etwa 3000 Franks, Gesamtficherheitsleistung 3000 Franks. Speziallastenheft Nr. 136 kostenfrei. i

29. Mai 1911, 3 Uhr. Uôtel de ville in Löwen: Einrihtung der Heißwasserzentralheizung im Nathaus in Löwen. Auskunft vom Bureau des Travaux. Cingeshriebene Angebote zum 28. Mai an das Stadlsekretaciat.

_ Dâmnächst. Börse in Brüssel: Lieferung von 40 000 kg weichem Stahl in runden Barren, 2130 kg gewöhnlichen und 520 kg ge- drehten Ketten, 37 000 kg Eisen Nr. 5, 2000 kg Eisen in Platten 28 000 kg Homogaecneisen oder feinem Puddeleisen, 5800 „Phosphure de cuivre“ zu 9% Photphor, 36 700 kg Homogeneisen. Lastenbefte sind, wenn nichts anderes vermerkt, vom Bureau des adjudications in Brüssel, Rue des Augustins 15, zu beziehen. N

Türkei. Kriegêministerium in Konstantinopel: Vergebung der Lieferung von 15 000 Aluminiumsfeldflashen für die Sanitätsabteilungen der türkischen Armee (vergl. „Neichsanzeiger* vom 26. April d. I., Nr. 98). Der Zuschlagstermin ist auf den 8. Mai 1911 festgesetzt. Ministerium der öffentlihen Arbeiten in Konstantinovel, 14. Juni 1911: Vergebung der Konzession zur Anlage einer elektri- {en Straßenbahn und einer elektrishen Zentrale in Jerusalem (vergl. „Reichsanzeiger“ vom 5. April 1911 Nr. 82 —). An- acbote für eine oder beide Konzessionen können bis zu dem genannten Termin außer an das Ministerium der öffentlichen Arbeiten in Kon- stantinopel auch an das Bureau der Munizipalität in Jerusalem ein- gereiht werden. Serbien.

Direktion der «Königlich serbishen Staatsbahnen in Belgrad, 2./15. Mai 1911: Schriftlide Verdingung behufs Lieferung von Posamenteriematerialien. Muster und Bedingungen in der Oekoncmie- abteilung obiger Direktion. Kaution 5000 Fr.

SNDBDRGA Ce S O N R M A7 F G PU A T Aa A0 u P R S E T E OE S E

Mitteilungen des Königlihen Aöronautishen Observatoriums,

verdffentliGt vom Berliner Wetterbureau, Ballonaufftteg vom 3. Mai 1911, 7 bis 8 Uhr Vormittags:

[Station | | 122 1 | 500m | 1000m | 2000m | 3000m | 3600m

Temperatur (on) 6,7 | 8,2 3,8 4,7 5,3 9, Nel. Fchtak. (°/0)| 809 59 O. 6G | 29 Wind-Nichtung .| S S | S L

. Geschw. mps | E Q S E

Himmel heiter. Zwischen 200 und 380 m Höhe Temperatur- (ame von 6,5 bis 8,2, zwishen 1880 und 2300 m von 4,8 18 —— 1,8 0,

Seehöhe

Vormittags 9}

Wetterbericht vom 3. Mafî 1911,

Uhr.

Name der Beobachtungs- station

niveau u. S

were

in 45° Breite

Wind- tung,

O Wetter

stärke

ZTemreratur

Darometerstand nom Ahond

Witterungs- verlauf der letzten 24 Stunden

in Celfius Niederschlag in tufenwerten *)

2E Barometerstanbd auf Meere8s

Borkum

| 759,7 ((

| 2\bedeckt | Regen

Memel

Hannover Berlin

Hamburg 761,9 DSO Swinemünde | 765,1 |SD Neufahrwasser| 767,1 |S __|_766 2 [WSW

S Keitum 760 4 |[SSO S,

765,2 (SW d2hheiter

3 “inubio an 2\bedeckt 9 heiter l J

heiter

ofen (7924S 2 hwolkig |_ T0091 [S

4wclkig

Dunst |_ 93

e 10 3 762 Nachts Niederschl.

102 |763 Nachts Nieders. 11/1 [764 Nachm. Niederschl. 10_3 765) Schauer _ 766) __ Gewitter ___ 765\Vorm. Niederschl. ziemlich heiter _ 4|_meist bewölft “ziemlich beiter

Dresden___ Breslau Bromberg M Frankfurt, M. | Karlsruhe, B. |

_766 0 (SO _2hheiter |__ 767 2 [OSO 2 halb bed. heiter |

i wolkig |__9_0 [764] ziem] heiter | 10 0 |764/ ziemli heiter

6 vorwiegend heiter

) vorwiegend heiter 37] meist bewölkt 34) ziemli heiter

ziemlich beiter

München Zuasvitze

Stornoway

Malin Head

Valentia

( wolfkenl.)

| 6 bededckt | B 8 Negen _

ry (

Negen

7, 0 766] meist bewölkt _

obeiter | =—5" 0 530 vorwiegend heiter

| |(Wilhelmshay.)

748 Nachts Niederfhl. | (Kiel)

7 1 [751 ziemli heiter

((Wustrow i. M.)

H 799, ziemli heiter

Scilly

Aberdeen

Shields |

Isle d’Air 764,0

Holybead oe S

36

36 I

| l D 5 wolkig

_Zibedeckt

6|Negen

| [n 3 wolkig

b ba Ae,

| | (Königsbg., Pr.)

| 3 760 ziemlich heiter _ | (Cassel)

2 (750 ziemlich heiter | (Magdeburg)

| 1 1752 vorwiegend heiter | 1 ¡((GrünbergSchL)

8, 9 [755 ziemlich heiter B (Mülhaus., Els.)

10/ 2 [764] ziemli heiter

St. Mathieu 763,9

Gri8nez Paris | 703,5 Vliss ingen | 7616 Helder Bodoe 761,0 Christiansund 754,3 Skudesnes | 754,8

Vardöò 766,7

| 761,9

WESW 4 heiter i

SW_1\bedeckt |_ WSW 2 |bedeckt |

O 3\wolfenl.) SO 1halb bed. SSO 8Negen SW 2|wolkenl.

Skagen 761,1 Hanstholm 759 1

Stockholm Hernösand 764,0 Haparanda 766,7

Kopenhagen | 7635S 2 bedeckt

S 3 bedeckt (SO 2 Regen

7638 N 2|wolkenl.| 7 0|

NND 2 bedeckt |

Windst. |wolkenl.'

Wisby 764 4 Karlstad _763,4 Archangel 773.5

Windft. [halb bed SO 2hheiter

Petersburg Niga

Wilna

E

NO l1hbedeckt | —3/ 0 769

| | |(Friedrichshaf.) 10_2 |762|vorwiegend heiter | (Bamberg)

W 4swolkig | s_3 ¡760 vorwiegend heiter

759,7 |[SW 2|bedeckt | 93

0 761 O 80 [763] 6, 0 763]

O Bbedèedt | 98 [707

WSW 2|bedeckt | 7| 4 [765]

768,2 [W 3\wolkig |

Gorki | Warschau

Ba Ven 0

Prag 766,6

757 9

Brindifi Moékau Dunroßneß Helsingfors | Ko Zürich Genf

Lugano Säntis Budapest Portland Bill Horta

Coruña

genannten Direktion,

breitete Nogte

7 [Windst. [Nebel 6 NW 1'bedeckt

765,8 |SO 1/bededt

1 S

ere M —1wolfent._ 0 0E ——

14! 9 764 E 1'bedeckt 9 0

SO l1hhbeiter NW

MWindst. |bedeckt N 2 wolkig | 1

4

G ck

oi hot 24 o VCDecii L

| ( |

_

|

(S GN 5

J

WNW 2 wolkig VSNt det

WSW 1 bedeckt

760,8 Windst. beiter

W _4\bedeckt

E ilk SSO 4 beiter ten i

I) 1Negen

nl. 11/0 763 7 (141

“U UN 9 (Gd R

5' 3 [766 A E | —_—

7! ——S——_

) 765]__meist bewölkt - 8 0 [767] ziemlich heiter l! 5 [757] E

40 [763

76 vorwtegend heiter 756 S 767] meist bewölkt 766] meist bewölft 762 Nachts Niederschl. ) 759) meist bewölkt

(Lesina) Nachm. ; le

ck

Nicders{l.

N B ps J C3

=) 10, Si

: 2=05 bis 24; 205 bis 31,4;

math wan 15 C 4 cit von Sudwesteuropa

Lor M, Cc. d * uber Nordrußland :

S472 ae d weitlih von Schottland

c) Les D R aT. +A.7 NAvéläufer nah Westdeuts(hland S, y s Qi Ta & S +4 den Inlandswinden etwas

Nan der Worden Kb Sis Us L 4 A

b