1911 / 104 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11984] i Diesdorfer Kalkwerke, vormals Johannes

Aktiengesellschaft in Diesdorf i. Lothr. Bilanz am 31. Dezember 1910.

Aktiva. M S

E nebst Zubehör 424 856/97 Inventurbestände 53 339/598 Geschäftsbeteiligung 39 000|— Debitoren 25 188/82 3 983/64 2 126/79 10 000|—

558 495/76

Passiva.

Aktienkapital :

454 Vorzugsaktien,

7 Stammaktien,

461 Aktien à 46 1000,— Neservefonds Kreditoren Sicherheitswechselkreditoren Gewinn

461 000 3 691 52 070 10 000 31 733/5°

558 495 Gewinn- und Verlustkonto für 1910.

Soll. M 8 901 6 763

10 334 5 802 8 723 2 635 3 463

17 153

Belriebsunkosten Neparaturen Säckeverschleiß Generalunkosten Gehälter Steuern insen Abschreibungen Gewinnsaldo M 31 733,52 __ Gewinnverteilung:

Reservefonds 5%... . M4 1586,67 Gewinnanteilscheinezinsen . 5 790,— Gewinnanteilscheineamorti-

An « 10 200,— 3 9% Dividende auf M 454 000,—

Vortrag auf 1911 ._. / 31 733

95 511

112949 94 382/09

95 511/58

Die heutige Generalversammlung hat die vor- stehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Gewinnverteilung genehmigt. Darnach ist die Dividende für 1910 mit 3 °%/% auf 30 4 für jede Vorzugsaktie festgeseßt.

Die Dividende wird vom 1. Mai 1911 ab gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 8 bei unserer Gesellschastskasse in Diesdorf i. Lothr., der Jnternatioualen Bank in Luxemburg, Filiale Met in Metz, dem Creditverein für Lothringen in Met ausgezahlt.

_In den Auffichtsrat neu gewählt wurde Herr Nudolf Grimm, Fabrikdirektor, Diesdorf i. Lothr. Diesdorf i. Lothr., den 27. April 1911. Diesdorfer Kalkwerke, vormals Johaunes, Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

S Vortrag aus 1909 Kalkkonto

[11985] Diesdorfer Kalkwerke vormals Johannes, Aktiengesellschaft in Diesdorf i. Lothr.

Bei der heute stattgehabten Auslosung von

34 Gewinnauteilscheinen sind folgende Nummern gezogen worden :

Vir: 1410/09 07 (2 81 83 184 136 143 145 147 161 205 216: 244 252 259 262 267 274 281 285 309 316 320 329 350 363 378-387 389 408 und 444.

Dieje Gewinnanteilsheine werden zum Nennwerte von 300 M pro Stück sofort eingelöst

an unserer Gesellschaftskasse in Dicsdorf

i. Lothr., bei der Internationalen Bauk in Luxemburg, Filiale Metz in Metz,

bei dem Creditverein für Lothringea in Met.

Diesdorf i. Lothr., den 27. April 1911.

Di7sdorfer Kalkwerke vormals Johaunes

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

1) Niederlassung 2c. von e Rechtsanwälten. 1224

Der Rechtsanwalt Friedrih Mayer hierselbst ist heute in die Liste der beim hiesigen Landgericht zu- gelassenen Rechtsanwälte cingetragen.

Haunover, den 27. April 1911.

Der Landgerichtspräsident.

[12250] Der Rechtsanwalt Dufhus ift bei dem hiesigen Amtsgericht in der Nehtsanwaltsliste gelö\{cht worden.

Werl, den 28. April 1911. Königliches Amtsgericht.

8) Unfall- und Juvaliditäts- 2. A Versicherung.

Norddeutsche Metall-Kerufsgenossenschaft.

Section V. Hannover.

Die Mitglieder werden hierdurch zur ordentlichen

Sefktionsversammlung auf Dienstag, deu

23. Mai 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel

Waterloo zu Hannover, Andreaestr. 3/4, ergebenst eingeladen.

Tagesorduunug :

1) Geschäftsberiht für das Jahr 1910.

2) Prüfung und Abnahme der Rechnung von 1910.

3) Feststellung des Voranschlages für 1911.

C Wilkens - Hemelingen, Emil Andre-

)annover und Friedr. Kieser-Hamburg, ferner die Stellvertreter, Herren Ludwig Meyer- Hannover, Direktor W. Kirchner-Hemelingen und Nichard Henne-Holzminden.

9) Wahl eines Ausschusses von drei Mitgliedern und drei Stellvertretern zur Vorprüfung der

, Rechnung von 1911.

6) Wahl eines Delegierten und eines Ersatzmannes zur Genofsenschaftsversammlung in Dresden am 10. Juni 1911.

7) Besprehung eines Vertrags betr. Haftpflicht- versicherung.

8) Anträge und geschäftliche Mitteilungen.

Hannover, den 28. April 1911.

Der Vorftand. I. A.: Heinr. Wilkens.

9) Bankausweise.

(12318) Ueberficht der

Sächsischen Bank zu Dresden am 30, April 19213. Aktiva. Kursfähiges deutshes Geld . o 15 909 410. MetMalanenMee A 2 480190. Noten anderer deutscher 6 3 857 620. 444 860.

Banken Sonstige Kassenbestände 60 776 011. 26 692 305.

Be ebende E eg Lombardbestände . E G (Cfeltenbeslande A vwe TBCT 091; Debitoren und sonstige Aktiva . , 6651 533. Pasfiva.

Eingezahltes Aktienkapital . . 46 30 000 000. UTEICTDETONDS O OTO00:000; Banknoten im N 4 O7 041600; TägliÞh fällige erbindlih-

« 24638 415.

Ten An Kündigungsfrist Verbindlichkeiten . « 21 858 782. Sonstige Passiva. . . . . . 1100223. Von im Inlande zahlbaren, noch niht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden 4 641 749,06. Die Direktion.

gebundene

(12275)

Stand der Vadischen Vank

am 30. April 1911. Aktiva.

DCeLAHDeTIANE «s Ee G Neichskassenscheine . ¿ Noten anderer Banken . Wechselbestand .

Lombardforderungen . 11 725 730/— Gta E E 691 531/76 Sonsttge Aa a2 2s 2211 072/87 T7172 594/06

5 885 299/83 9 500 393 670|— 16 255 789 60

Vassiva.

9 000 000|— 2 250 000|— 14 344 800|—

11 083 813/70

Grundkapital

MNeservefonds

Umlaufende Noten . « .

ende täglich fällige Verbindlich- e C

An eine Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten N R

Sonstige Passiva . z |__493 980/36 # 137 172 594/06

Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, un Inlande zablbaren WeWhseln 46 700 686,96. Bs Ö

19) Verschiedene Bekannt- nahungen. {12246]

Von der Comaerz- und Disconto-Bank hier ist

der Antrag gestellt worden: nom. 4 400 000,— neue Aktieu Nr. 1001 bis 1400 der Rheinischen Möbelstoff-Weberei vorm. Dahl & Hunsche Aktiengesellschaft in Barmeu

zum Börsenhandel an der biesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 1. Mai 1911.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky.

[12247] Bekanntmachuug. j Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig hat den Antrag gestellt : nom. 4 500 000,— Aktien der Reudener Ziegelwerke vormals Clemens Dehnert, Aktiengesellschaft in Reuden bei Zeit, 500 Stück zu je 4 1000,— Nr. 1 bis 500, zum Handel und zur Notiz an der Lipziger Börse zuzulassen. : * Leipzig, den 1. Mai 1911.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu Leipzig. Schreiber, Vorsitzender. _Dr. Kiefer, Börsensekretär.

[12267]

Zu der Sonntag, den 21. Mai cr., Nach- mittags 5 Uhr, im Börsensaale des neuen Vieh- und Schlachthofes ina Dresden, Schlachthofring 7, f‘attfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir die Mitglieder unseres Vercins hiermit etn.

Tagesorduung : .

GBenchigung der Bilanz für das Geschäftsjahr

Entlastung tes Vorstands und Aufsichtsrats.

Wahl für den Aufsichtsrat.

Geschäftliße Mitteilungen.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und der Geschäftsbericht für das Jahr 1910 liegen in unserm Geschäftszimmer zur Einsicht upserer Bereins- mitglieder aus.

Dresden, den 2. Mai 1911.

Der Vorstand

der Schlachtviehversiherung zu Dresden,

[12265] -

Feuer- und Einbruchdiebstahl- Versicherungsanstalt des Verbandes

Deutscher Beamtenvereine a. G. in Berlin. Vekanntmachuung.

Die ordeutliche Hauptversammlung der Anstalt

findet am Sonnabead, den 10. Juni 1911, Vor-

mittags 9 Uhr, im Korzerthaus des Zoologischen

Gartens zu Dresden, Tiergatrtenstraße, statt.

_ Tagesordnung:

1) Bericht über das Geschäftsjahr 1910 und den MNechnungsabs{chluß fowie Genehmigung der Jahresbilanz; Entlastung des Verwaltungsrats und der Direktion.

2) Wahlen zum Verwaltungsrat und Rechnungs- aus\{huß.

Berlin, den 21. April 1911.

Die Direktion der Feuer- und Einbruch-

diebstahl-Versicherungsaustalt des Verbandes

Deutscher Beamteuvereiue a. G. in Berlin.

Dr: AULiN. Kloock.

[12322]

Mediwa Großeinkauf für Medicinalwaren

Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Frankfurt a. Main.

Die Herren Gesellschafter werden hierdurch zur

vierteu ordeutlicheu Gesellschafterversammlung

auf Sonnabend, dex 20. Mai d. J., Vor-

utittags 9 Uhr, nach Dreéden, Hotel Palmen-

garten, eingeladen. :

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Geschäftsführers.

2) Prüfungsberiht des Aufsichtsrats nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Beschlußfassung über die Bilanz und Verwendung des Reingewinns.

4) Erteilung der Entlastung an den Geschäftsführer und an den Aufsichtsrat.

5) Zuwahl eines Mitglieds zum Aufsichtsrat.

6) Geschäftlihe Mitteilungen. :

7) Verhandlung über allenfalls einlaufende Anträge, welche spätestens am 15. ds. Mts. dur den unterzeichneten Geschäftsführer entgegen-

enommen werden.

8) Aussprache über frei angeregte Interessenfragen.

Frankfurt a. Main, den 2. Mai 1911.

Der Geschäftsführer : Etienne Noques.

-

[12266] Einladung zur Mitgliederversammlung des

Deutschen Vereins für Volks-Hygiene

am Freitag, den 26., Sonnabend, den 27., und Souutag, den 28. Mai 1911, in Dresden.

Freitag, den 26. Mai: Vormittags 9 Uhr: Sitzung des Beirats. (Die Mitglieder des Beirats erhalten besondere Ein- ladungen.) i z Vormittags 117 Uhr: Geschäftssfizung für die

Vereinsmitglieder im Saale des Künstlerhauses, Albrechtstraße 6 (Ecke Grunaerstraße). 1) Erstattung des Jahreëberichts für 1910. 2) Entlastung des Vorstands für das Geshäfts- jahr 1910 und Wahl der Rechnungsrevisoren für 1911. 3) Neuwahl des Vorstands. 4) Anträge der Ortsgruppen. 5) Besprechung über den Ort der nächstjährigen Mitgliederversammlung. i Unmittelbar nad Schluß der Geschäftssizung: Vorstandssizung: Neubeseßzung der Aemter im Vorstande. i E Nachmittags 2 Uhr : Besichtigung der Hygiene- auéstellung. : S Nachmittags {4 Uhr: Vorführung eines Gelände- \piels von 600 Dresdener Volks\chülern. Abends §8 Uhr: Gemeinsames Essen mit Damen im Saale des Künstlerhauses, Albrechtstraße 6. Sonnabend, den 27. Mai: Vormittags 10 Uhr: Oeffentliche Versammlung im Saale des Künstlerhauses, Albrechtstr. 6. 1) Ansprache des Vorsigenden und event. Be- grüßungen. E 2) Vortrag des Herrn Geheimen Medizinalrats, Professors Dr. His-Berlin: „Schonung und Ubhäctung“. i Nachmittags 4 Uhr: Besichtigung der Hygiene- ausftellung. Abends §8 Uhr: Oeffentlicher Volksvortrag des Direktors des hemishen Untersuhungsamts Dresden, Herrn Professors Dr. Beythien über „Der Kampf gegen die Nahrungsmittelverfälschungen und seine Bedeutung für die get eit (mit praktishen Vorführungen)“. Im Saale des Künstlerhauses. :

Sonntag, den 28. Mai:

Vormittags 10 Uhr: Besichtigung des neuen Krematoriums in Tolkwiy oder der Gartenstadt Hellerau. s

Der Vorsitzende: Der Schriftführer : v. Möller. Haase.

[10880]

Die „Union“ G. m. b. H. in Marienburg Wpr. hat sich aufgelöft, und werden die Gläubiger aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Der Liquidator:

Fos. Schmul.

[12245] Aktiva. Lg vero S

M 4 000/—

36 650/29 735 500|—

1028 650 20]

Me ¿s

Pan Tae ck po e Tilgungshhpothekendarlehen. . . Effekten (nom. 4 250 000,— 4 proz. Preuß. Schaßanweisungen) .

Soll.

M A

Hte w % 1611/85

Vilanz per 31. Dezember 1910.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1910.

Gewinn pro 1910 . 11 275/05

4) Wabl zur Ergänzung des Vorstandes; es heiden

saßungêgemäß aus ktie Vorstandsmitglieder Herren

Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Emil Hanke, Vorsizenter.

12 886190] Deutsche Pfandbriefanstalt in Posen. Der Vorstand, :

[10556]

Allgemeine Bodengesellschaft

: mit beschräukter Haftung.

Danzig. Berlin. Die Gesellschafter werden hiermit zu der dies. jährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 27. Mai a. e., Vormittags 9 Uhr, nach Danzig, Vorstädtisher Graben 44, IT Treppen, eingeladen.

Tagesorduung : ; Vorleguna der Bilanz für die 1. Juli 1909 bis 30. Juni 1910 und fassung über deren Genehmigung. Danzig-Berlin, den 1. Mai 1911. Die Geschäftsführung : Bra \ch{.

eit vom

eshluß-

[12239] Bekanntmachung. ;

Die Gesellschaft für Freibahnubetrieb m. b. H, hat dur Gefellschafterbe]chluß vom 27. März d. J. ihre Aufiösung beschlossen. Zum Liquidator wurde der bisherige Geschaftsführer ernannt. Berechtigte Forderungen an die Gesellschaft sind in ihrem Bureau, Genthinerstr. 21, unverzüglich anzumelden.

[12240]

Die unterzeihnete Gesellschaft hat \sich dur Beschluß der Gesellschafter vom 13. Februar 1911 aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fich bei ihr zu melden.

„Monarh“ Maschinenbau-Gesellschaft

m. b. §H., Altona. Der Liquidator: Hugo Bergner.

[8702]

Die Gesellschaft „Limper & Bekmann Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ ist in Liquidation ge- treten. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sich bet derselben zu melden.

Limper & Beckmann Gesenschaft mit

beschränkter Haftung in Liquidation, Cöln. Dr. Sauer, Rechtsanwalt.

[11868] Bekanntmachung.

Die Helbig Theatergesellschaft mit beschräukter Haftuug hat ih ALUgE E. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bei unterfertigtem Liqui- dator zu melden.

Henry Helbig, München, Wotanstraße 40.

[9958] Bekanntmachung.

Durch Beschluß der Gesellschafter ist die Firma Schneider & Hartung, Etuis- und Kartonnagen- fabrik, G. m. b. H., in Arnstadt, aufgelöst und in Liquidation getreten.

emäß § 65 des Geseßes über die Gesellshaften mit beschränkter Haftung werden die Gläubiger der Gesellschaft hiermit aufgefordert, sich zu melden.

Arnstadt, den 24. April 1911.

Schneider & Hartung,

Etuis- und Kartounagenfabrië, ü

G. m. b. H. i. Liquid. Paul Lottmann, als Liquidator. {(

11869 : Die vai George G. m. b. H. ist dura Beschluß der Gesellschafter vom 11. April 1911 auf elöst. Dies wird hierdurch zuglei mit der Auf: Peberuria an die Gläubiger der Gesellshaft bekannt gemacht, sich bei der Gesellschaft zu melden. Berlin, den 1. Mai 1911. Die Liquidatoren der Frauz George G. m. b. H. : George. Kypke. Steinhaus.

[10918] Strickreifen Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Boun. Durch Beschluß vom 12. April 1911 ift die Ge- sellschaft aufgelöft worden, und werden die Gläubiger aufgefordert, sich bei derselben zu melden. W. von Beckerath, Liquidator.

10919] [ Durch Beschluß vom 13. April 1911 is die Firma Hafselkus & Co. Ge/ellshaft mit beschränkter Haftung in Gevelsberg aufgelöft. E

Zum Liquidator wurde der Geschäftsführer Herm. Hasenclever ernannt. F

Die Gläubiger werden aufgefordert, sih baldigit zur Feststellung ihrer Ansprüche bei dem Untir- zeichneten zu melden.

Hasselklus & Co. Gesellschaft mit be,

\{chränkter Haftung in Liquidation. erm. Bf eaL Lever,

[11342] Bekanutmachung. Die „Magdeburger Kohlensäure- In-

dustrie Georg Peter, Gesellshaft mit be- schränkter Haftung““, unter Nr. 205 der Ab- teilung B des Handelsregisters, ist durch Beschluß des alleinigen Gesellshafters vom 31. März 1911 aufgelöst. ;

Diejenigen, welche an obige Gesellshaft Fordc- rungen haben sollten, wollen \fich bei dem Unter- zeichneten melden. i

agdeburg, den 1. April 1911. Mar Spitzer, Liquidator, Jakobstr. 39.

dete

1 000 000,

4 598 42 12 77682 f 11 70/00

1028 650/29 Haben.

Ou C Hypothekenreservefonds gemäß § 8 der Satzung e L s Kreditoren Gewinn

Î

M. 2 Zinsen aus laufenden Guthaben . 12 886/90

12 886/90

M 4

zum Deulschen Reichs

„2 104.

Der Inhalt dieser Beilage

Das Zentral- andelsregister Selbstabholer au dur Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Siebente Beilage anzeiger und Königlich Preußishen Staalsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 3. Mai

1912.

in welcher die Bekanntmachungen AUA Ven Handels-, Güterrets-, | et 8, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen éutbaliin ind

. Zentral-Handelsregister für

für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten {n Berlin für die Königliche A perion e Deutschen Neichsanzeigers und Königlich Preußischen ezogen werden.

Genoss enfchafts-,

1 Teihen- und Musterbegiftéen, der Ürheberrechtseintragsrolie, über Wareuzeichen, , erscheint avch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

das Deutsche Reich. (r. 1014)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshße Reih ersGeint in der Regel os,

Der

Bezugspreis beträgt L 6 80 9 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 §.

Insertionspreis für den Raum etner 4 gespaltenen Petitzeile 30

A

Vom „KZentral-Ha

Handelsregister.

Aachen. Berichtigung [12081] der Bekanntmachung vom 26.- 4. 1911, betr. die Firma „Herzogenrather Spiegelglas- und Spiegelfabrië BVicheroux, Lambotte & Cie.“ G, m. b, H.: Der Siy der Gesellschaft ist nicht Aachen, sondern Herzogeurath.

Königl. Amtsgericht Aachen.

Aachen. [12082]

Im Handelsregister A 378 wurde heute bei der Firma „Carl Kahleu“ in Alsdorf eingetragen: Der Mühlenbesiger Carl Kahlen junior in Alsdorf ist in das Geschäft als persönli haftender Gefsell- schafter eingetreten. Die dadurch begründete ofene Handelsgesellschaft hat am 1. April 1911 begonnen.

Aachen, den 29. April 1911.

Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Ahrweiler. Befanuntmahung. [12083]

Im Handelsregister Abteilung A Nr. 72 wurde bei der Firma Gebr. Wenz «& Cie in Neuenahr mit Zweigniederlassung in Mayen vernierkt :

Die Firma ist in Gebr. Wenz «& Meuth geändert. Franz Wenz hat seinen Wohnsiß na Mayen verlegt.

Ahrweiler, den 27. April 1911.

Königliches Amtsgericht. T.

Arnsberg. Befanntmachung. [12084] In unser Handelsregister Abteilung A Nr. 146 ist heute die Firma Friß Brand mit Niederlassungs- ort Arnsberg und als deren Inhaber der Kauf- mann Friß Brand in Arnsberg eingetragen worden. Arnsberg i. W., den 28. April 1911. Köntgliches Amtsgericht.

Aschaffflffnburg. Befanntmahung. [12035] Klein u. Quenzer in Kleinheubahch. Dem Ba Friß Klein in Kleinheubah wurde Prokura erteilt. Aschaffenburg, den 27. April 1911. [Maf P Amtsgericht.

EBarmon. [12087]

In unser Handelsregifter wurde eingetragen am 26. Apuil 1911:

A. Nr. 1084: Bet der Firma E. Düfseler in Barmeu: Der Färbereibesißzer Emtl Düsseler jun. zu Barmen ist jetziger Inhaber der Firma.

A Nr. 1139: Bei der Firma Ernst Schwartner in Barmen: Den Kaufleuten Ernst S{hwartner jun. und Paul Reuter, beide zu Barmen, ist Gesamt- prokura erteilt.

A Nr. 2062: Die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma Langeukämper «& Co. Persönlich haftende Gesellshafter find: Walter Langenkämper, Kaufmann, und Josef Klug, Kaufmann, beide in annen. Die Gesellshaft hat begonnen am 1. April A. Nr. 2063: Die offene HandelsgesellsGaft unter der Firma Carl Brücher & Sohn. Persönlich) haftende Gesellshafter sind Carl Brücher sentor, Pflastermeister, und dessen Sohn Carl Brücßer jun., Pflasterer, beide zu Barmen. Die Gefellschaft hat am 1. Januar 1911 begonnen.

A Nr. 2064: Die Firma Berta Syben, Wupper- felder Molkerei zu Barmen. Inhaberin: Fräulein Berta Syben zu Barmen. Geschäftszweig: Handel mit Mil, Eiern, Butter, Käse, Fleishwaren.

Nr. 1970: Bei der Firma Clemens «& Mattaci zu Barmen: Das Konkursverfahren ist aufgehoben, die Firma ist von Amts wegen gelöscht.

Am 29. April 1911 :

A Nr. 2065: Die Firma Hermann Windgassen Optische Zeutrale zu Barmen. Inhaber ist Hermann Windgassen sen.,, Optiker zu Barmen. Dem Optiker Hermann Windgassen jun. zu Barmen it Prokura erteilt. Geschäftszweig: Geschäft in optischen und elektrotehnischen Artikeln.

Königliches Amtéegericht, Abt. 4a, Varmen.

Barmen. [12086] In unser Handelsregister wurde heute eingetragen : Unter H.N. B 185: Poectters & Schäfer

Gesellschaft mit beschräufkter Haftuug in

Varmen. Gegenstand des Unternehmens: Schilder-

und Aluminiumwarenfabrik mit Versandge|chäft ;

Grund- oder Stammkapital : 40 000 46; Geschäfts-

führer sind: Kaufleute Willibald Poetters und Adolf

Schäfer in Barmen; Gesellshaft mit beschränkter

Haftung laut Vertrag vor Justizrat Lüyeler in

Barmen vom 22. September 1910 (Nr. 848/10).

Die Geschäftsführer können jeder allein die Gesell-

haft vertreten. An Stammetnlagen soll Adolf

Schäfer 500 4 bar einbringen. Das von Poetters

bisher unter der Firma Willibald Poetters hier be-

triebene und jeßt eingebrahte Fäbrikations- und

Versandgeschäft in Schildern und Aluminiumwaren

wird zu einem Werte von 39500 angenommen,

und zwar: Waren 15 000 #, Utensilien 4500 M, Fabrikationsgeheimnisse 2000 M, Kundschaft 18 000 4.

Die Geschäftsforderungen und die Geschäftsschulden der bisherigen Firma Willibald Poetters sowte diese Firma selbst gehen nit auf die Gesellschaft über.

Varteu, den 27, April 1911.

Köntgliches Amtsgericht. 4 a.

Beckum. [12088] In er Handelsregister Abt. A ist heute unter

Nr. 72 die Firma Stutenbäumer & Ottens,

ofene Handelsgesellshaft zu Beckœum, eingetragen.

Gesellschafter sind: 1) Kaufmann Heinri Stutenbäumer zu Beckum, 2) Kaufmann Carl Öttens daselbst. Die Gesellschaft hat am 14. April 1911 begonnen. Beckum, 26. April 1911.

Königliches. Amtsgericht.

ERCrIin. Vekanutmachung. [11102]

In das Handelsregister B des unterzeihneten Gerichts ist heute etngetragen worden: Nr. 9150 Calvinia C Südafrika) Strauffedern-Co. mit beschräukter Haftung. Siß: Berliu. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Handel mit Straußfedern in rohem und bearbeitetem Zustande und mit anderen süd- afrifanishen Produkten. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer Leonhard Silpert, Kauf- mann in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 12. April 1911 abges{lossen. Die Dauer der Gesellschaft ist bis zum 31. Dezember 1913 festgeseßt. Würd nit 6 Monate vorher ge- kündigt, so gilt die Gesellschaft stets als auf ein weiteres Jahr verlängert. Als nit eingetragen wird veröffentliht: Oeffentliße Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Neichs- anzeiger.

Bei Nr. 3070 Berliner Kohlensäure-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Liquidation ist als beendet angemeldet, die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 438 Berliner Ausstellungs-Gallerieu, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: In S EREranae? ist eine Zweigniederlassung errich‘et.

Bei Nr. 4827 Vis8marck-Arcipel Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Vertretungs- befugnis des stellvertretenden en Berg- ingenieurs Alexander Brand ist beendet.

Bei Nr. 7632 Angresß & Co, mit beschränkter Saftung: Kaufmann Paul Angreß in Grunewald ist noch zum Geschäftsführer bestellt.

Verlin, den 25. April 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Forli. Handelsregister [120839] des Königlichen LUlmtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung W.

Am 26. April 1911 ift etngetragen :

Bei Nr. 261: Bauk für Handel und Ju- dustrie mit dem Size zu Darmstadt und Zweig- niederlassung zu Verlia. Die von der Generalver- fammlung der Aktionäre am 5. April 1911 be- \hlossene Abänderung und Neufassung der Zang,

Bei Nr. 630: Berliu-Anhaltische Maschinen- bau-Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und mehreren Zweigniederlassungen. Prokuristen : 1) Adolf Sauerzapf in Berlin, 2) Nichard Hehne in Berlin, 3) Pauk Niecke in Dessau. Ein jeder der- felben is ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen der Gesellsshaft und, wenn der Borstand aus mehreren Mitgliedern besteht, au in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede die Ge- sellshaft zu vertreten.

Bei Nr. 8842. Hugo Schncider Aktiengesell- schaft Glühlampenwerk, Zweigniederlassung der zu Pauns®sdorf bei Leipzig domizilierenden Aktien- gesellshaft in Firma: Hugo Schneider Alktien- gesellschaft. Gemäß dem schon durchgeführten Beschluß der Generalversammlung vom 14. De- zember 1910 ift das Grundkapital um 875 000 6 erhöht und beträgt 5 0C0 000 Æ. Ferner die durch dieselte Generalversammlung noch beschlossene Ab- änderung der Satzung. Als nicht einzutragen wird bekannt gemacht: Auf die Grundkapitalserhöshung werden ausgegeben 875 Stüdck je auf den Inhaber und über 1000 46 lautende Aktien, die nach Ver- hältnis des Kapitalbetrags vom 1. Januar 1911 an dem Jahresgewinn teilnehmen, zum Kurse von 155 Prozent. Von ihnen find 825 Stück den alten Aktionären mit einer Frist von mindestens 14 Tagen zum vorzug8weisen Bezuge zum Kurse von 160 Prozent zuzüglich Stückzinsen derart anzubieten, daß auf je 5 alte Aktien eine neue bezogen werden kann. Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 5000 Stück j2 auf den Inhaber und über 1000 6 lautende Aktien.

Bei Nr. 2576. Kaoko -Land- und Mincn- Gesellschaft, mit dem Size zu Berlin: Nitt- meister a. D. Ferdinand Bugge in Stegliz und Kaufmann Henry Fowler tn Berlin sind niht mehr Mitglieder des Direktoriums; ernannt sind zu Mit- gliedern des Direktoriums der Bankdircktor a. D. Paul Boettger in Berlin und der Bergrat a. D. Gustav Duft in Berlin, ferner: Mar von Brand zum Vorsitzenden des Direktoriums, Dr. Paul Fischer zu seinem ersten, Gustav Duft zu seinem zweiten Stellvertreter, Paul Bceettger und Gustav Duft zu geshäftsführenden Direktoren.

Berlin, den 26. April 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Bekanntmachung. [12090]

In das Handelsregt\ter B des unterzelGneten Se- rits ist heute etngetragen worden: Nr. 9165. Ber- liner Zeitschriften-Vertriebs-Gesellschaft mit beschräufter Haftung. Siß: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Dec Betrieb etnes Grosso- geschäfts für Zeitungen, Zeitschriften, Bücher und verwandte Artikel. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer: Frit Matecki, Kauf- mann in Charlottenburg, Wilhelm Laese, Kaufmann in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge\ellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 31. März, 20. April 1911 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver-

ndelsregifter für das Deutsche Reich“ wecden heute die Nr.

tretung durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durh einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht von den Ge- sellshaftern Friy Matecki und Wilhelm Laese Bücher, Zeitschriften, Ladeneinrihtung und Geschäfts- utensilien zum vereinbarten Werte von je 5000 46. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 9166. Alfeld Montan-Syudicat Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Erschließung von Mineralien und Fossilien aller Art und in sämtlichen Ländern, Erwerb und Verwertung von Gerechtsamen, Mutungen, Bergwerken, Feldern, Ab- {luß von Pachtungen und Verpachtungen und deren Verwertung und Beteiligung an Unternehmungen sämtlicher Art, Erroerb und Verwertung von Hyhyo- theken oder Obligationen sowte Schuldverschreibungen auf Bergwerksbesit aller Art, insbesondere auf dem Besißtum der Gewerkschaft Glückauf-Alfeld. Das Stammkapital beträgt 32 000 46. Geschäftsführer : Sigmund von Longchamps Berier, General z. D. in Charlottenburg. Hermann Simon, Bergingenteur in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 7./15. April 1911 abgeschlossen. Jeder von mehreren Geschäftsführern ist allein zur Vertretung berechtigt. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 9167. Bahn-Bau- und Maschinenbedarf- Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Sit: Schöneberg bei Verlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Vertrieb von Feld- und Kleinbahn- material sowie von Maschinen aller Art. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer: Jacob Theodor Sieskind, Kaufmann in Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 6./25. April 1911 abgeshlossen. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht vom Gesell- schafter Kaufmann Jacob Sieskind in Schöneberg die Nechte, die ihm aus dem Vertrage mit der Firma Hch. Ore, Auerbach & Co. Feld- und Industriebahn- werke Gesellshaft mit beschränkter Haftung zu Dort- mund vom 30. März 1911 bezüglih ihrer General- vertretung für den Export gegen einen Spesenzuschuß von monatli 750 und } des Nutens der ver- mittelten Geschäfte zustehen, zum vereinbarten Werte von 5000 . Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Neichs- anzeiger.

Bei Nr. 3985 Cudell-Motoren-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Bücherrevisor Paul Buhl in Berlin is in Gemäßheit des Beschlusses vom 19. April 1911 zum Stellvertreter des be- hinderten Geschäftsführers Paul Cudell bestellt.

Bei Nr. 9125 Aluminium-Galvanisierungs- Gesellschaft mit beschränkter Haftung: ie Vertretungsbefugnis des stellvertretenden Geschäfts- führers Henry Schachtel ift beendet.

Berlin, den 27. April 1911. Köntgliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 167.

Rerlin. Havdel®register [12091] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abteilung A.

Am 28. April 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 37 488 Firma: Scheffel & Schiel in Sohen- \chönhausen. Die Niederlassung ist von Mülheim a. Rhein nach Hohenschönhausen gelegt. Faber: Richard Heike, Fabrikant, Berlin. Dem Wilhelm Schulz zu Berlin ist Prokura erteilt.

Nr. 37489 offene Handelsgesellschaft: Gust. Möhs & Co. in Berlin. Gesellschafter: 1) Gustav Möhs, Buchdrucker, Berlin, 2) Otto Scindler, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. April 1911 begonnen.

Nr. 37 490 Firma: Julius Lindenbaum in Verlin. Inhaber: Julius Lindenbaum, Kaufmann, Berlin. Branche: Herrengarderoben und Maß- geschäft. :

Bei Nr. 11 569 offene Handelsgefellshaft Richar Nußbaum in Berlin. Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Nichard Nußbaum ift alleiniger Inhaber der Firma.

Bei Nr. 23 076 Firma L. Rühe in Berlin. Der Name des Prokuristen Mirus ift in Luschner geändert. j

Bei Nr. 28 524 ofene Handels3gesells haft Paul Sander « Co. in Hanuover mit Zweignteder- lassung in Tempelhof, Hannover, Frankfurt a. M. - Rödelheim. Die Hauptniederlassung be- findet sich in Tempelhof (bisher Zweignieder- lassung).

Bei Nr. 34 180 offene Handelsgesellshaft Arthur u. Paul Mathiske in Rummelsburg. Die Gefellshaft ift aufgelö. Jeyt Inhaber Paul Burmeister, Kaufmann, Schöneberg.

Bei Nr. 37332 Firma Multiplex- Fahrrad- Industrie Max Schlawe in Chemnitz mit Zweig- niederlassung in Berlin. Die Firma lautet jetzt Multiplex-Fahrrad-Judustrie. Willy Udolf Max Schlawe.

Bei Nr. 35 409 Firma Felix Philipsêsthal in Schöneberg. Geschäft und Firma sind auf die

In- Zl

u. 1044. und 104 ß.

ausgegeben.

der im Betriebe begründeten Verbindlichkeiten und Forderungen. E 1

Bei Nr. 33 898 ofene Handel2gesellshaft : Offene Haudelsgesellschaft Georg Bee Automaten- fabrik. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen, /

Gelöscht die Firmen fn Berlin:

Nr. 3459 Gebr. Lachmannsky.

Nr. 20458 Schaie & Simonson.

Nr. 30 218 Teßmer æ@ Ulrich in Liqu. Berlin, den 28 April 1911. i

Köntgliches Ämtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 86.

Bernburg. i [12092]

Bei der offenen Handeltgesells haft in Firma „Heinrich Koch & C°:“ in Bernburg Nr. 245 des Handelsregisters Abteilung A ist heute ein- getragen :

Der Zigarrenfabrikant Hermann Ernst is am 13. Juli 1910 in Bernburg verstorben, an seiner Stelle ist die Witwe Berta Ernst, geb. Leßmann, in die Gesfellshaft als persönlih haftende Gesell- schafterin eingetreten mit der Maßgabe, daß sie zur Vertretung der Gesellschaft nicht befugt sein soll.

Bernburg, den 28. April 1911.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Bernburg. [12093]

Bei der Firma „Zuckerfabrik Dröbel, Gesell- schaft mit beschräukter Haftung“ in Dröbel Nr. 18 des Handelsregisters Abteilung B ist heute eingetragen: :

Durch Beschluß der Gesellshafter vom 12. April 1911 ist tas Stammkapital um 20000 H auf 266 000 6 erhöht.

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 12. April 1911 find die 88 3, 7, 8, 10 und 12 des Gefsell- \haft8vertrages, die Bestimmungen über das Geschäfts- jahr und die Ncchte und Pflichten der Gesellschafter enthalten, in der Blatt 107 fde. der Registerakten ersihtlihen Weise abgeändert.

Bernburg, den 29. April 1911.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Bernstadt, Schles. [12094] In unser Handelsregister Abt. A is} beute unter Nr. 67 die offene Handelsgesellshaft „Preßhefe- Fabrik Verustadt i./Schchl.“ mit dem Sitze in Vernstadt und als deren persönli haftende Ge- sellshafter der Kaufmann Georg Stock zu Bernstadt und der Kaufmann Georg Langosh zu Breslau, Schweidnitzerstraße 45, eingetragen worden. Amtsgericht Bernstadt, den 26. April 1911.

Beuthen, O.-S. [12095] In das Handelsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 908 die Firma Hermanu Kapst in Beuthen O.-S. und als ihr Inhaber der Fabrifk- besißer Hermann Kapst eingetragen worden. Betrieben wird die Herstellung von Eisenbeton-, Stuck- und

Zementarbeiten. Amtsgeriht Beuthen O.-S., den 26. April 1911. [12096]

Biedenkopf.

In da3 Handelsregister A ist unter Nr. 88 beute folgendes eingetragen worden:

Firma L. Bauß Witiwe in Biedenkopf; Schlosserei, Installation, Eisenkonstrukt! Fabri kation von Beschlägen.

Inhaber: Schloßermeister Friz B Topf.

Biedenkopf, den 24. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

np S 4 I, 749115

Biocleseld. Befauntmachung. [12097] In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 520 (Firma Vielefelder Möbelfabrik mit Dampfbetrieb Gustav Zaunert in Bielefeld) beute folgendes vermerkt worden: Der Fahrikant Walter Zaunert in Bielefeld ist Inhaber dec Firma.

Bielefeld, den 28. April 1911.

Köntgliches Amtsgericht. Brand, Sachsen. [12251]

Auf Blatt 188 des Handelsregisters ist beute die Firma Nestler & Bernhardt, Gesellschaft mit beschränkter Saftung, mit dem Sigze in Groß- hartmannsdorf und weiter folgendes eingetragen worden:

Der Gesellschaftsvertrag ist am 10. Januar 1911 abgeschlossen worden

Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb und der Fortbetrieb der von dem Spielwarenfabrikanten Wilhelm Anton Nestler und dem Kaufmann Mor Richard Bernhardt in Großhartmannsdorf be- triebenen Sptelwarenfabrik.

Das Stammkapital beträgt 115 000 4.

Die Gesellshaft haftet nit für die im Betriebe der Spielwarenfabrik der Herren Nestler und Bern- hardt begründeten Verbindlichkeiten, mit Ausnahme der auf den Grundstück&en Blatt 232 und 253 des Grundbvchs für Großhartmannsdorf eingetragenen Hypothekenforderungen von 61 000 #.

Zu Geschäftsführern sind bestellt der Spielwaren- fabrikant Wilhelm Anton Nestler und der Kaufmann Mar Richard Bernhardt, beide in Großhartmanns- dorf. Dem Gescbäftsführer Bernhardt stebt die Vertretung der Geselischaft selbständig zu; im übrigen müssen beide Geschäftsführer gemeinschaftlich zeihnen. Ferner wird noch bekannt gegeben :

Die offene Handelsgesellshaft Nesller & Bern- bardt, die inzwi)Men aufgelöst und unter der Firma Anton Nestler & Richard Bernhardt in Liqu. tin Liquidation getreten ist, legt auf das Stammkapital

Firma „Felix Philipsthal, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ übergegangen unter Aus\{luß

eine Stammeinlage an 24 000 4 in die Gesellschaft

in der Weise als Sacheinlage ein, daß ibr auf dea