1911 / 105 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I i A s

G IE E t SÓE Et L N E

[12342] Oeffentliche Bekanntmachung.

Der Majoratsbesizer Burggraf uud Graf zu Dohna - Lauck auf Neichertswalde beabsichtigt, 269,72 ha Ländereien der zu dem Majoratsgute Lauck Band 1 Blatt Nr. 1 Kreis Pr. Holland ge- hôrigen Borwerke Kagenau und Lipprode innerhalb eines Zeitraumes bon 5 Jahren zu drainieren und hierzu nach dem Fortschreiten der Anlage ein Landes- kulturrentenbankdarlehn im Gesamtbetrage von 61 000 A aufzunehmen. S§S§ 11—31 Gefeß, be- treffend die Errichtung von Landeskulturrentenbanken, vom 13. Mai 1879. Die für das Darlehn halb- jahrlich zahlbare Landeskulturrentenbankrente beträgt jährli für je 1000 Æ = 81 4, für 61 000 6 = 4941 \. Die Zeitdauer der zu leistenden Nenten- zahlungen umfaßt für jeden Darlehnsteilbetrag 175 Jahre. Zur Sicherung der Landetkulturrenten- bank foll auf Antrag des Darlehn8empfängérs der Landeskuliurrente, welhe nah Ausführung der An- lage oder von Teilen htervon auf dem Grundbuch- blatt Band 1 Blatt Nr. 1 des Grundbuchs von Laud, Kreis Pr. Holland, einzutragen ist, das Vor- zug?recht vor allen anderen auf privatrechtlihen Titeln beruhenden Belastungen dieses Grundstücks gewährt werden. Alle Nealbere(tigten des Majorats- gutes Lau werden daher aufgefordert, innerhalb einer Frist von 6 Wochen ‘etwaige Widersprüche gegen die beanspruhte Gewährung des Vorzugsrecch{ts der Landeskulturrente bei der unterzeichneten Bebörde [hriftlich anzubringen. Bei Ablauf der Frist wird nah Lage der Sache über die Gewährung des Borzugsrechts Beschluß gefaßt werden. Ein Wider- spruch, welher nach der Beschlußfassung eingeht, wird nicht berlcksichtigt. §S§ 17, 18, 19 a. a. D. Plan und Kostenan]chlag der beabsihtigten Drai- nierungsanlagen fowie das über dieselben von der gemäß § 15 a. a. O. bestellten Kommission erstattete Gutachten können in unserm Dienstgebäude, Krug- straße 1a, Zimmer 30, bis zum Ablauf der oben angegebenen Frift eingesehen werden.

Königsberg i. Pv., den 28. April 1911.

Königliche Generalkommission für die Provinz

Ostpreußen.

[7 [S UZE G ASTNERZ S REEL E

9) Verlaufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Bekanntmachung. Domänenverpachtung.

Die Domäne Drygallen, Kreis Johannisburg, Bahnstation der Eifenbahn Johannisburg—Lyck, soll Sonugbend, deu 24, Juni 19141, 10 Uhr Vormittags, hierselbst ün Negierungêgebäude, Zimmer 95, für die Zeit von Johannis 1912 bis Ende Juni 1930 metstbietend verpachtet werden.

Größe 526 ha, Grundsteuerreinertrag 3036 6,

ies Vermögen 125 000 4, bisheriger Pacht-

n38 0/21/89 M.

Besichtigung nach voraufgegangenerBena@&richtigung

Pächters Sperber jederzeit gestattet.

Die Verpachtung erfolgt in zwei Bietungsgängen

mit und ohne Verpflichtung zur Uebernahme des

lebenden F

[12624]

chSnvetitars.

Nähere Auskunft, au über die Voraussetzungen der Zulassung zur Bietung, erteilt

Allenstein, den 24. April 1911.

Königliche Negieruug, Dormnäueuvertvaltuug. [12623] Donräunenverpachtung.

Die Domäne Hövet, Kreis Franzburg, Haltestelle der Kleinbahn Velgast—Tribsees und WVelgast— ¿çranzburg, 3,5 km bis zur Chaussee Franzburg— Barth (Zuckerfabrik), 10 km bis zur Kreisstadt Franzburg, größtenteils rübenfähig, soll Freitag, den 9, Juni 191k, Vormittags Ukl Uhr, im Sißungssaal des Negierungsgebäudes hierfelbst für die Zeit von Johannis 1912 bis 1. Juli 1930 meist bietend verpachtet werden.

(Sröße rund 430 ha.

(Srundsteuerreinertrag 9437 M.

Grforderlihes Bermögen 130 000 4.

Bièherige Pacht 12-032 46.

Nähere Auskunft, au über die Voraus\ezungen der Zulassung zum Mitbieten, erteilt

Die Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten zu Stralsund. [7757] Bekauntmachuttg. Domänenverpachtung.

Die Domäne Fehrbellin mit den Vorwerken Schâferei und Lenker Mühle im Kreise Osthavel- land soll am Montag, den 15. Mai d. Js., Vormittags 1A Uhr, hierselbst, im Negierungs- gebaude, Ztmmér 188, für die Zeit von Johannis 1911 bis Ende Juni 1929 metitbietend verpachtet

werden.

p 1 11

Größe rd. 601 ha. Grundsteuerreinertrag rd.

O20 Mb. (Frforderlihes Vermögen 160 000 4. _BVisberiger Pachtzins einschließlih Mesliorations- zuinjen 21 635,36 A. Nähere Auskunft, auch über die Voraussetzungen Zulassung zum WVêitbieten, erteilt die unter- zeichnete Regierung. Potsdam, den 19. April 1911. Königliche Negierutntg, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten u. [11. 4588. Vorn. [126 i

21] ei der Torpedowerkstatt \oll die Herstellung der Brückenanlagen und des eßstandêunterbaues (Nammarkeiten) eins{[. ca. 2100 Nundpfähle bis zu 14 m Unge, ca. 630 cbm Schnitthölzer, ie Ueferung von 21 000 ks eisernen Trägern ir den Schießstand in der Cckernförder Bucht ver- eben werden. uschlags8frist 8 Wochen. lngebote sind verschlossen, portofrei und mit be- alicher Aufschrift versehen zum Veérdingungstermin den 23. Mai 1911, Nachmittags

ienêtag, + Uhr, einzusenden. zetin sowie Zeihnungén zu a liegen bei zirt der Torpedowerkstatt aus und zu a gegen 1,00 M, zu b gegen 0,50 F in i der Torpedowerkstatt abgegeben.

Kaiserliche Torpedowcerkstatt zu Fricdrichsort.

[12622] - Verdingung. _ , Die Lieferung von etwa 85 t V-Eisen und Differ- dinger Träger E dié Hafenbauabteilung Helgoland soll am 16. Mai 1911, Vormittags 10 Uhr, auf Helgoland verdungen werden.

Bedingungen liegen im Annahtneamt der Werft aus, werden auch, foweit der Vorrat reiht, gegen 0,80 (6 postfret versandt.

Gesuche um Uebersendung der Bedingungen sind an das Annahmeamt der Werft zu richten.

Bestellgeld nicht erforderlich.

Æilhelin8haven, den 1. Mai 1911. Beschaffuagsabteilung 4 der KaiserlichenWerft.

Le -7,%

4) Verlosung 2. von Wert- papieren.

[12626] Bekanntmachuug.

Eine Auslosung der zum 1. April 1911 zu tilgenden Werte der Berliner Stadtaunleihen von 88G, 1890, 1898 und 1904, Serie I hat nicht stattgefunden, weil diese Werte von 1 029600 S6, 986 600 4, 1 635 400 46 u. 3142000 durch Ankauf beschafft worden sind.

WBerlin, den 29. April 1911.

Magistrat hiesiger Königlichen Haupt- und ; Residenzftadt, J. Nr. 135 Fin. 11. Nette.

[12625] Ausgeloste Auleihescheine der Stadt Jüchoe.

Bon der durch Alerhö@stes Privilegium vom 9. Dezember 1886 (Amtsblatt Stück 1 von 1887) genehmigten Stadtanleihe von 1500 000 6 find am 1. Dezember d. Js. 2% = 37500 #4 zu amortiseren.

In heutiger Magistratsfizung sind ausgelost von Lit. A die Nummern: 10 46 50 72 94 106 178 180 197 -223 232 308 324-430. 457,

-POO J T on

von Lit. W die Nummern: 551 617 667 704 801 864 869 870 921 1028 1049 1062 1088, à 500 .. —= 6500 s

von ‘Lit. © die Numtnern: 1114 1116 1129 1174 1233 1235-1248. 1294 1386 1450 1502 1522 1531 1562, à 1000 # = 14 000 n

von Lit. D die Nummern : 1643 1657 1695 1707 1711 1750 1862, à 2000 A/= 14 000 ¿

in Summa . . 372500

Vorstehende Anleihescheine sind nebst Zinsscheinen und Anweisungen am U. Dezember d. Js. an unfere Stadtkasse oder an die Vereinsbvauk in Hamburg Altonaer Filiale over an die Ver- einsbauk in Hamburg gegen Empfangnahme des Nennwerts und der fälligen Zinsen zurückzugeben und werden hiermit gekündigt.

Aus vorjähriger Verlosung sind noch nicht zur Einlösung gelangt: aus 1999:

1 Stück à 200 4, 1 Stü à 500 6: aus 1910:

Lit. A Nr. 142, 496, 2 Stück à 400 46,

Lil C Nr. 1223, 1 Stu À 1000 6

Ut. D Nr. 1617 1785, 2 Stüd à 2000 M, deren Verzinsung mit dem 1. Dezember des be- treffenden Jahres aufgehört hat.

Itzehoe, den 1. Mai 1911.

Der Magistrat.

Bit -\A V 390

1 L, 15 Nr, 020:

Lind D t “— [lid Ft 3) Kommanditgesellschaften V 17 B24: e - auf Aktien u. Attiengesellsh. [10447]

Anläßlih der Auflösung unserer Gesellschaft fordern wir Gläubiger auf, ihre Ansprüche an- zumelden.

Nürnberg, 26. April 1911. Antomobilwerke Union A. G. in Liqu. Hinkel.

WBekauntmathung.

22, April d. F. stattgefundenen des Thonziegelwerkes Denja ist die Auflösung der Gesell

iegelwerk Densa zu Holzhausen A.-G. j en beschlosfsen worden. Die Gläubiger Gefellshaft werden htermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei den uuterzeichncten Liquidatoren

11117 444

Holzhausen, den 29. April 1911. h / Thonmiegelwerk „Densa“ zu Holzhausen Aktien-Gesellschaft in Liquidation.

Leutbhier. Starcke. {12712} Bekanntmachung.

Die Generalversammlung der Spar & Vor- schuß-Actien Gesellschaft Großen Buseck findet Mittwoch, den 24. Mai L9X1, Nachmittags 214 Uhr, in der Restauration des Herrn Konrad Koch zu Großen Buseck tatt.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Nechnung 1910.

2) Geschäftsberi Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Wahl des s und Auffichtsrats.

4) Errichtung v ‘uen Interimscheinen.

5) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

6) Verschiedenes

Rechner :

Direktor : ) Kontrolleur: Smidt.

Althaus. Franke. |12708] e Aktien-Gesellshaft Vulkan in Cöln.

Unter Bezugnahme auf §S 16 und 17 der Gefell- \shaftssaßzungen ergebt bierdurch an unsere Aktionäre die Einladung zur Teilnahme an der Freitag, den 2, Juni d. I., Nachmittags 3 Uhr, zu Cöln, Göbenstraße 16, stattfindenden ordentlichen Genc- ralversammlung mit der

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über ten Geschäftsbericht des Vorstands, die Genehmigung der Bilanz und der Géwinn- und Verlustrechnung, die Entlastung des. Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Aufsichtsratswahl.

Die Hinterlegung der Aktien hat bei der Gesell- schaft in Cölu, der Bergisch-Märkischen Bank in Elberfeld und deren Zweigaustakten oder bei einem deutschen Notar zu erfolgen.

Cöln, den 2. Mai 1911.

Der Vorstand.

= 73000 #61

112709) Terrainaktiengesellshaft Münthen-Nord-Oft in München.

Die Herren Aktionäre werden - hiermit zur 4L. ‘ordentlichen Generaiversammlung auf Freitag, den 23. Mai 1921, Vormittags ¿LT Uhr, im Sitzungszimmer des Kgl. Notariats München 11, München, -Neuhauserstraße 6, 11. Sto, höflichst eingeladen. ' Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Ver-

lustrechnung ‘per 31. Dezember 1910 sowie des

_ Geschäftsberichts.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Aufsichtsratsneuwahl[.

__ Diejentgen Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien gemäß § 18 des Gesellschaftsstatuts bis spätestens 23. Mai im Bureau der Gefell- schaft in Müuchen, Ungererstraße 6, oder

bet der Bank für Handel & Judustrie Filiale

Müncheu in München oder bei der Dresdner Bank Filiale München in München oder bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin entweder durch Vorzeigung der Aktien oder dur Vorlage eines amtliden Besfitzzeugnisses gegen Cmpfangnahme der Eintrittskarten anmelden. München, den 3. Mai 1911. Der Vorftand. 5 Hans Führer. [12707] : Q - L y . -ck s Frantfurier Actien-Gesellschaft

2. 7 . I . [S o S "

sür Rhein- & Main - Schiffahrt.

G67. ordentliche Generalversammlung.

Wir laden die Herren Aktionäre zur 67. ordent-

lichen Generalversammlung cin, welde am Mittwoch, deu 24. Mai a. e., Nachmittags Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Kron- prinzenstraße 6, stattfinden wird.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und des Prüfungs- berihts unter Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1910. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns fowie Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

2) Erfaßwahl zum Aufsichtêrat 7 der Statuten).

Jeder Aktionär, welcher an der Generalversamm-

lung teilnehmen will, ‘hat spätestens am §. Tage vor der Versammlung feine Aktien gemäß § 12 des Statuts anzumelden. Formulare der Anmelde- heine können auf unferem Bureau in Empfang genommon werden.

Frankfurt a. M., den 3. Mai 1911,

Frankfurter Actien-Gesellschaft für Rhein-

«& Mainschiffahrt. Der Vorstaud. Gorth. Kaufmann.

[12659] i C? 1 - s * Leonhard Tieg Aktiengesellschaft iu Coeln.,

In der ordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 27. April 1911 ist beschlossen worden, das Grundkapital von 12500 000,— #6 um 9 000 009,— A auf 17 500 000,— A dur Aus- gabe von 5000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien von je 1000 6 zu erhöhen, die für das Geschäftsjahr 1911 zur Hälitz und vom l. Januar 1912 ab voll am Gewinn teilnehmen.

Diefe 5 000 000,— X neue Aktien bat ein Kon- fortiun mit der Verpflichtung übernommen, den alten Aktionären ein Bezugsrecht in der Weife an zubieten, daß auf je drei alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von LLTS 0% zuzüglih 4%, Stückzinsen bezogen werden kann.

Nachdem der Beschluß über die Erhöhung des Grundkapitals und die Durchführung dieser Er- höhung ins Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir im Auftrage des Uebernahmekonsortiums die Inhaber alter Aktien auf, das Bezugsrecht unter den nachstehenden Bedingungen auszuüben :

1) Das Bezugsrecht auf die neuen Aktien ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 18. Mai 917 cinschGließlich

a. bei dem Bankhause Hardy & Co. Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung in Berlin,

b, bei dem Barmer Bankverein Hinsberg,

Fischer & Comp. in Barmen und dessen Zweiguiederlassungen während der bei jeder Stelle üblichen Geschäfts- slunden auszuüben.

2) Bei der Anmeldung sind die alten Aktien- urkunden, auf Grund deren das Bezugsrecht aus- geübt werden foll, ohne Gewinnanteilsheine mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein ein zureichen. Die Formulare dazu sind bei den oben erwähnten Bezugsstellen zu haben. Die Aktien- urkunden, auf Grund deren das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden abgestempelt und demnächst zurück- gegeben. h

3) Bei der Ausübung des Bezugsrechts also spätestens am 18. Mai 1911 sind für jede neue Aktie bar zu zahlen die erste Einzahlung von 25 9% = 250,— 4, das Agio von 189% = 180,— «M, zusammen 439% = 430,— 4 und außerdem 49/6 Stückzinsen auf 250 4 für die Zeit vom 1. Januar 1911 bis zum Zahlungstage. Den Schlußschein- stempel trägt das Uebernahmekonsortium. Die folgenden Zahlungen find ohne weitere Aufforderung mit 2509/9 = 250,— f für jede neue Aktie zu- züglih 40/9 Stückzinsen seit dem 1. Famuar 1911 ain 30. September 194 und mit 5009/5 - 900,— M für jede neue Aktie zuzüglih 4/9 Stük- zinfen feit dem 1. Januar 1911 am 15. Dezember VOLTU zu Leisten, und zwar bei derselben Stelle, bei der die erste Zahlung erfolgt ist. Früh-:re Voll- zahlung ist den Aktionären jederzeit gestattet. Die Stückzinsen sind alsdann nur bis zum Tage der Voll- zahlung zu entrichten.

4) Ueber die geleisteten Einzahlungen wird auf dem einen zurückzugebenden Anmeldeschein quittiert. Der andere Anmeldeschein bleibt bei der Bezucs- stelle. Die neuen mit dem Neichsstempel versehenen Aktienurkunden nebst Gewinnanteilsheinen und Er- neuerungsfsheinen werden nach ihrer Fertigstellung und nachdem auf die Aktien Vollzablung geleistet ift, gegen Quittung bei derjenigen Stelle ausgebändigt, wo fie bezogen worden sind.

Cöln, den 3. Malt 1911.

Leouhard Tictz, Aktiengesellschaft,

LeOB T ; i L

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Montag, den 29, Mai 1911, Nachmittags 54 Uhr, in Kastens Hotel in Han- nover stattfindenden ordentlichen Generalver- fammlitng ergebenst cingeladen.

Tagesordnung: 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts pro 1910. 2) Bes{lußfafsung über: a. Genehmigung der Bilanz. b. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vor: stands.

3) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche si an der Abslimmung beteiligen wollen, haben die Aktien, welche sie vertreten, nebst einem Verzeichnis späteftens zwei Tage vou den Versammlungstage bei dem Vorstaude oder bei dem Bankhause S. H. Oppenheimer jr. in Han- uover oder bei der Brauns{weigischen Vauk und Kreditanstalt A.-G. in Braunschweig vor- zuzeigen oder die Hinterlegung durch ein amtliches Zeugntis oder ein solches der Reichsbank, welches die Nummern der Aktien bezeichnet, innerhalb der gleihen Frist dem Vorstande nachzuweisen.

Die Hinterlegung der Aktien darf unter leihen Bedingungen auch bei einem Notar oder bei der Reichsbank erfolgen.

Als Bescheinigung über die erfolgte Vorzeigung der Aktien bezw. des Zeugnisses über deren Hinter- legung wird eine Eintritiskarte au2gegeben, welche zur Teilnahme an der Abstimmung bere(htigt und die Zahl der vertretenen Stimmen auêsweist.

Höxter, den 28. April 19141.

D as , -- t * Yörxter sche Portland-Cement-Fabrik Aktien-Gesellschaft vormals I. H. Eichwald Söhne.

Der Auffichtsrat. Dex Vorstand.

Kellerhoff, C. Brenner. Paul Kieser.

JIuftizrat. . - D a R Julius Berger Tiefbau- v e - L - _ Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur zu der am Sonnabend, den 22. Mai #910, Vormittags 11 Uhr, im Bureau unserer Gefellschaft, Berlin, Nankestr. 17, tattfindenden außerordentlicheu Generalverfammlung ec- gebenst etngeladen.

Tagesorduung :

1) Bes{lußfafsung über die Erhöhung des Aktien- tapitals durch Ausgabe neuer, vom 1. Juli 1911 ab dividendenbere{tigter 500 Stück Aktien zu je F 1000,— über Fesisezung des Be- gebungsprèifes, über das Bezugsreht der Aktionäre und die forstigen Modalitäten der Ausgabe der neuen Aktien. ;

2) Beschlußfassung über Aenderung des vom Grundkapital handelnden § 5 des Statuts.

_ Dicjenigen Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung ftimmen oder Anträge ftellen wollen, haben gemäß S 26 des Statuts ihre Aktien oder die Vinterlegungsbes{heinigung eives Notars fspütestens drei Tage vor der Generalversammiung, den Tag der Hinterlegung und dex Generalver- fammlung nit mitgerechnuct,

in Verlin bei der Gefellschaft8kasse, Nanke

straße 17, oder bei der Deutschen Vank, oder bei den Herren Georg Fromberg «& Co., in Bromberg bei Herrn M. Stadthageu,

in Silde8heim bei der Sisdesheimer Bank zu hinterlegen. Die Hinterlegungsfrist endet am leßten Hinterlegungstage um 5 Uhr Nachmittags. Statt der Aktien können auch von der Neichsbank auLgestellte Depotscheine binterlegt werden.

Berlin, den 4. Mai 1911.

Julius Berger Tiefbau - Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. [12689]

Halberstadt -Vlankenburger

. Red % s Eisenbahngesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer. Gesellshaft werden bierdur zu der atn Mittwoch, ‘den 24. Mai cr., Mittags 22 Uhr, zu Brauns{weig im Hotel „Deutsches Haus“ stattfindenden 38. ordentlichen Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Gegenstände der Verhaudlung :

l) Bericht der Direktion über die Geschäfte des verflossenen Jahres unter Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2) Verteilung des Reingewinns.

3) Gntlastung von der Jahresrechnung 1910.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben nah Maßgabe des § 23 des Gesellschaftsvertrages ihre Aktien oder über dkteselben lautende Hirterlegungs- scheine der Neichsbank, einer öffentlihen inländischen Behörde oder eines deutshen Notars spätestens am 3. Kalendertage vor der Generalversammlung bei einer der unten bezeichneten Anmeldestellen unter Beifügung eines nach Nummern geordneten, doppelt ausgefertigten und unters{riebenen Nummernverzeih- nisses zu hinterlegen. Das eine der eingereihten Verzeichnisse wird mit dem Vertnerk der gesehenen Hinterlegung und des Hhiernach dem Aktionär zu- stehenden Stimmrechts zurückgegeben und gilt als Einlaßkarte zur Versammlung.

Gegen Einlieferung des mit der Hinterlegungs- veschetnigung versehbenenNummernverzeichnisses werden

ie binterlegten Aktien vom 26. Mai cr. ab wieder urüdgeaeben.

Die Hinterlegungen finden außer bei der Geseil- schastsfasse in Blaukeuburg, Harz, bei folgenden Bankhäusern statt :

1) in Berlin bei der Deutschen Bank,

2) in Hannover bei dem Bankhause Vernhard

Caêpar,

bei dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn und

bei der Hannoverschen Bauk,

3) in Braunschweig bei der Braunschweig: Hannoverschen Hypothekenbank,

4) in Halberstadt bei dem Bankhause Mooshake «e Lindemann,

5) in Blankenburg, Harz, bei tem Harzer Bankverein, Akt-Ges.

Blankenburg, Harz, ten 2. Mai 1911;

Der Auffichtêrat dex Dalberstadt - Blankeu-

burger Eisenbahu-Gefellshauft, i Herm. Wolff, Vorsweider. [12691]

1. Untersuchungssachen. 2. Aufgebote,

——————————————— ————— —— ————— ————————————— EMRTESON

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. áà. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommcknditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[12609

Aktiva. “A mg

An Grundstückkonto . . . …. Kraftstationenkonto. . ._.

Kabelfreileitungs- und Ortsnetzkonto Hochspannungstelephonanlagekonto .

P a O Kontokorrentkonto : D es KaNatonto ee Kautionskonto . . .. ETETIENTDU O C og Kautionseffektenkonto . . Werkzeug- und Gerätekonto t Abiéceiduna N

Bureauutensilienkonto . . Abschreibung . .

Automobil- 2c. Konto Abschreibung .

Soll.

, Dritte Beilage zum Deutschen Neihhsanzeiger und Königlich Preußischen

Berlin, Donnerstag, den 4. Mai

] Elektrizitätswerk Schlesien, Aktien-Gesellschaft. Breslau.

Vilanz per 31. Dezember 1910.

Pasfiva.

V-A ET.

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile S0 A.

| Öffentlicher Anzeiger.

. . » S: S: S

16 013,33 16 012.33 ¿ “TCT58.28 . 1715728 —T0063,0 . 90 068/40

Getvinn- u

5 931 631/07

162 115/89} Per Aktienkapitalkonto . 2 508 541/28 PyDO ern no V 2 589 074/03 tontokorrentkonto :

195/21 Mrebitoren ,

167 245/64 A nes s 114 623

Dienstkautionskonto 20 700

330 318/86 Abschreibungsfondsg-

734/56 Ton S 37 230 95 911/50 76 792/10

1 659 077

und Verlustkouto. Haben.

4 000 000|— 100 000|—

9 931 631/07

ppe

At U a e Ee SIETTIEDSTONLO A r Le Hypothekenzinsenkonto . .

Abschreibungen: a. Werkzeug- u. Gerätekonto b. Autokonto z €. Bureauutensilienkonto

Ab\chreibungs- und Erneueru Zuweisung per 1910 ..

D: E S .

ngsfonds:

. 16012,33 e. 20 068,404 17 157,28

Breslau, den 31. März 1911. / L Elektrizitätswerk Schlesien, Aktien-Gesellschaft. Richard Wolfes.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1910 einer eingehenden Prüfung unterzogen und bestätigen ihre Uebereinstimmung mit den ordnungmäßig geführten,

üchern der Gesellschaft.

von uns ebenfalls geprüften

Breslau, den 19. April 1911. Schlefische Treuhand- & Vermögens-Verwaltungs-Aktien-Gesellschaft.

Ghrlich in Breslau, Bankier D

Dr. Bartels. In der am 29. April 1911 abgehaltenen ordentlichen Generalversammlung ist gemäß § 9 Absay 5 unseres Gesellschaftsstatuts an Stelle des ausscheidenden ersten Aufsichtsrats erselbe Es gehören dem neuen Auffichtsrat an_die Herren: Breslau, Vorsitzender, Direktor Oskar Oliven, Berlin

r. jur. Eduard

5 466/85] Per Stromeinnahmekonto . 53 148/22 Zählermietekonto .. 1 125|— Tot e s «6+ AOALeNTONIO., S

93 238/01

37 230/22 150 2081/3

ppa. Lischka.

T)

Breslau, was wir gemäß § 244 H.-G.-B. biermit bekannt geben.

Breslau, den 1. Mai

1911.

Elektrizitätswerk Schlesieu, Aktien-Gesellschaft.

Richa

xd Wolfes.

132 644|— 1481/88 547/08

15 535/34

|

150 208130

neugewäblt worden.

Kgl. Kommerzienrat Dr. jur. Georg Heimann in

, stellvertretender Vorsitzender, Konsul Theodor

j von Eichborn, Breslau, Bankdirektor Ernst Martius,

Breslau, Direktor Kgl. Baurat Nudolf Menkhoff, Berlin, Bankier Friedrich von Wallenberg-Pachaly, et

Breslau, Kgl. Landrat Dr. jur. Ernst Wichelhaus, Breslau, Bankdirektor Dr. jur. Hermann Siemsen,

9 [12358] zl Soll.

Hansa“ Rheinishe Fmm

Gewinu- u

obilien-Bank Aktien-Gesellschaft.

ud Verlustkouto. Haben.

1910

Dezbr. | An Unkosten- und Zinsenkonto . . .

31. « Gebäudekonto (Hansa 1% Abschreibung

Abschreibung » .. »« Inventarkonto

10 9%/%% Abschreibung ¿ Bllamynto: . ¿+4

Aktiva.

m e R —————

Gebäudekonto (verscted. Häuser)

-Haus)

E

205 780/33 Vilanz für das Geschäftsjahr 1910.

A a 1910 f 58 670/76} Jan. | Per Vortrag aus 1909

L. 19 028/80} Dezbr.| Hansa - Haus- j 01. Immobilten u. | 11 044/85

6 768/88 |

91 130/2)

Beteiligung . .

E E r

M L

114 650/12

10 2670

Paffiva.

205 780/33

Gebäude (Hansa-Paus) A ü verschiedene Häuser) . Immobilienkonto (Grundstücke)

Hypothekarisch fengetr. Nest-

6 2 231 354,33

kaufpreife. . . 1372 228,—

Papen è afsakonto . . Wechselkonto . Effektenkonto Inventar R Beteiligungen . . . M 166 001 =— noch nicht ein- G

67 500,—

859 126 679 356 28 385 896 708 000 60919

S r

98 501

d Vorausbezahlte Versicherungen . Avale für begebene Hypotheken

é 300 600,—

neue Rechnung vorzutragen.

20 COTDOD E 2 324

M |F ¿0 2786. 8DLILGR: Attentaual ¿5 N 595 555|—]} Hypothek (Hansa-Haus)

M 1 800 000

A 2 100 000,— —= Amortisation . , 153 200,— | 1 946 800

Hypotheken (verschiedene Häuser) M 471 000,— =- Amortisation . , 300,—

Allgembine RNüctlage Belonberé V O ea i E O eng lr( Ege mmobiliengewinninterimskonto E U E en eia i O E E Kreditoren in fester Rehnung

Kreditoren auf Grundstükle ..

470 700

180 000 40 000 35 000

229 546

200 000

564 7714

Avale für begebene Hypotheken S0

#6 300 600,—

392 238/45 582 157|— Gewinn .. é 110 267/04

6 551 480/49] In der heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, den Gewinn von 4 110 267,04 auf

Ferner wurde folgende Statutenänderung bes{chlossen :

5 Der zweite Absay im § 2 r für di 2) Der erste Absay des § 13

oll für di

e Folge ganz wegfallen. e Folge lauten :

Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten außer dem Ersaß der aus Erfüllung ihres Berufs en rngeren Auslagen eine feste Vergütung von zusammen H 5000,—; u

lerne? erhält der A

chtsxat die in

S 2 Lit. s bestimmte Tantieme. Auf diese Tantieme

ommt obige Vergütung in Anrechnung. ! Die Generalversammlung beschloß, daß bis auf weiteres der Auffichtsrat statt aus 4 nur aus

M ersonen bestehen foll.

Die nah dem Turnus ausscheidenden Herren Rentner Wilbelm Gelderblom in

[lrath und Bankdirektor Max (Graul in Essen a. d. Nuhr wurden wiedergewählt. : / Der Aufsichtsrat besteht daher aus den vorgenannten Herren und Herrn Bankdirektor Ernst

Gold in Düsseldorf. Düssekdorf, 29. April

1911.

„Hausa“ Rheinische Immobilien-Bank Aktien-Gesellschaft.

A. Kirrkamu.

H. Bachmann.

6 551 480/49

[12600]

Staalsanzeiger.

29A.

6. Erwerbs- und Wirtschastsgenoffenfchafter: 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. : Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. . Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Brückenbau Flender Akt.-Ges. in Beurath.

Soll. Vilanz am 34. Dezember 1910.

Haben.

L 679 115/76

An diverse Debitoren / 202 057/93

Bürgschaftsdebitoren .

Vorrâte lt. Inventur (im | Werk und auf Montagen) T4 Grundstückonto . . ..

Gebäudekonto. 657 634 21 Abschreibung 12 000,— Zugang pro 1910 . Maschinenkonto

é 287 337,55 Abschreibung , 22 I00,— Abgand . 3-450 Zugang . 2 025,15 Gerätekonto S 136 660,19 Abschreibung 15 000,— Zugang pro 1910 .

bezeugkonto . bschreibung . .

Zinkkesselkonto . . Abschreibung . N Gleifekonto A 50 052,94 Abschreibuna , 2 500,— Zugang pro 1910 . 75 Beleuchtungskonto . .. 4413/56 Uta Pro 1910 1477/05 Modell 42 | Beteiligungskonto . . . Abra A C Affekuranzkonto

M 4 993,— Abschreibung , 3 500,—

Zugang pro 1910 .

DC

7 649/43 1 500!

47 552/94

139 290|— 20 000|—

3 090187 49

881 173|69 ", diverse Kreditoren «#6 ¿Mana | 3253/16 O77 BOT, (D

9 D 29

681 651/57

1156/75) 4870969

5 890 61 19017

119 290|—

|

| h Áb | A Per Aktienkapitalkonto l 600 000|—

Bürgfchafts- 0 33 reditoren . 2 057 9: | 0 de Berufs«- | 771,85

geno [ensGaft 227 | nzahlungen 233 466,97] 1 835 604/50

Nüklagekonto 100 461,35 Zugang pro 1910 3 000,— Sicherungsbestand . nicht erhobene Dividende . Lobnkonto U

Tantiemekonto 2 500|— 3/0 DIdende 48 000|— Vortrag aus 1909 |

2 9

103 461/35 158 733/87

2 380/— 24 71106

G 30 119,19 ab Gewinn- und Verlustkonto 30 119,19 [— Vortrag auf neue Nehnung|, 9797/58

/

/ l

| s 83/87 L

l 10001

j

M | A M

An: Der 46

Abschreibungen auf: Gebäudekonto . Maschinenkonto Gerätekonto . Hebezeugkonto . Zinkkesselkonto Gleisekonto . . Assekuranzkonto Beteiligungskonto

Ua GE N o as 3 000|— O Ne «4 48 000/— A A 200024 Vortrag auf neue Rechnung . | 9 797/58

12 000|— 22 000|— 15 000|— 10 000|— 1 500|— 2 500|— 3 500|— 20 000|—

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung habe ih geprüft und mit den ordnungs- mäßig gefübrten Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden.

Benrath, den 22. März 1911.

Claussen, vereideter Bücherrevisor.

3 9/9 festgeseßt, und gelangt dieselbe vom 15. Mai Venrath oder bei dem A. Schaaffhauseu' schen Märkischeu Banc in Düsseldorf gegen den Divide Das ausscheidende Auffichtsratsmitgliced 5 Jahre wiedergewählt. Venrath, den 2. Mai 1911.

Flender.

Aktiva. S V R E f

Bergbaubesißzkonto :

a Fristende Gruben 4 1 527 210,60 b. Jassinowskaia . „, 806 522,35 VURACSTON O o a oe V6 O A o aide 66 Beständekonto :

a. Materialien . . 6 265 240,36 D O 4: C2508)

Effektenkonto . DEWitoren ¿

o t

N Go

C o O! je

J n

[L

Gs J 00 do L dO 5 3 O D L S Nom O =—I6I N

cen L) J)

G3 On L too O o N a O O V 153 | E

J]

10 Berlin, den 29. März 1911.

p b D e) 0 -_— Go 2

Der Auffichtsrat. Debet.

E E R

Generalunkosten .

Obligationszinsen „.......... Abschreibung auf Anlage- und Inventarkonto

Berlin, den 29. März 1911.

Der Auffichtsrat.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß die He Direktor Bruno Herbst und Generaldirektor Wolff-Zitelmaun, beide în Berlin, îin den fichtsrat unserer Gesellschaft gewählt wor Berlin, den 1. Mai 1911.

Russische Mountauinudustrie

Aktieugesellschaft.

Soll. Getoinn- und Verlustkonto.

426 926/57} Per Vortrag aus 1909

86 500|—

| 63 297/58 576 724/15

Vilanz per 31. Dezember 1910.

Gewiun- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910.

67 662/32 125 000 300 000

unfer Aufücdtêärat aewählt iff.

88/86 3 785 188/86 Haben.

M T4 i 30 119/19 | Betriebsübers{huß . 546 60496 | |

j î

|

576 724/15

Benrath, den 31. Dezember 1910.

Der Vorstand der Brückenbau Fleuder Actien-Gesellschaft

Flender. Niensberg.

In der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1910 auf

cer. ab bei der Kasse unserer Gescllschaft in Vaukverein in Düfscldorf und der Bergisch- ndenschein pro 1910 zur Auszahlung.

Herr Fabrikant Dr. Flender, Düsseldorf, wurde auf

Der Vorstand der Brückenbau Flender A.-G.

Riensberg. Pasfiva. u «A 4 675 000'— 2 500 000:— 148 071/23

Aktienkapitalkonto ._. Obligationskonto . . Gesetzl. Neservefondskonto 071/23 Lohnkonto A 86 239 17 Unfallversicherungskonto . . .. 20 68641

STEILIORSIOMIO . + «e e «= ¿4 13 O0IG t «c R

Russische Montanindustrie Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

a

S R

Nussische Montanindustrie Aktien-Gesellschaft.

Dex Vortand.

T 4 des Handeläzefepbdubes machen wir

uet. das Herr Carl Agthbe, Direktor

I1etricitätä- und Gas-Aktien-Gesell-

t (Obere Elektricitätswerke), Gleiwig,

x Generalverfammlung am 29. April 1911 in

[12644] Kattowis. deu 1. Mai 1911.

Sehlesiste Kleinbahn-Aktiengesellshast.