1911 / 106 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Soll.

Verlin-Auhaltische

Maschinenbau-Actien-Gesellsch ft.

Bilanzkouto Þþro 1910,

An Jmmobilienkonto: Moabit, Dessau und Bayenthal Maschinenkonto : O s C Gleisanlagekonto: Moabit, Dessau und Bayenthal Modellkonto : Moabit, Dessau und Bayenthal N Werkzeug-

und

Moabit

Mobilienkonto : und Bayenthal

Fuhren-

Moabit, 6 pr pad ad D A assakonto Cffekten- und Beteiligungskonto . .

Avalkonto

Hypothekenkonto : Moabit und Dessau Wechselkonto

Kontokorrentkonto

Materialkonto

Konto für fertige und halbfertige

Teile

Feuerungskonto Borschußkonto

Soll.

Mb 5 209 297 1771 965 57 495

‘Moabit, Dessau

und Utensilienkonto: , Dessau und Bayenthal . Moabit, Dessau

und Fuhrbetriebskonto : Dessau und Bayenthal .

85 449

3 895 365 1504 539 98 696

51 796

12 952 499 2 807 076

2 892 826 B 24 639

n) 39

30

07 83 23 03 99

30 19

68 19

|__24 639/96 31 327 378/72

Aktienkapitalkonto Gefeßlicher Reservefonds . . Neservefonds 11 Beamtenunterstützungsfonds . Versuchs- und uSstellungs- fonds N Schadenreservefonds . . .. Dividendenkonto 1909 Interimskonto Ausgleihkonto der Stettiner Chamottefabr Avalkonto Kautionskonto Arbeiterunterstüßungskonto Kontokorrentkonto Talonsteuerreservekonto . . Delkrederekonto Reservekonto für die Berufs- genossenschaft Hypothekenkonto Gewinn- und Verlustkonto

Per w

Gewinn- und Verlustkonto.

* 110 396 317

Haben.

Mb 12 000 000 2 157 003 900 000 196 620

200 000 100 000

2 064 438 792

128 253 1 504 539 128 123 385 757

60 000 1 243 321

130 000 82 500 1274 084

31 327 378/72 Haben.

Immobilienkonto Maschinenkonto Gleisanlagekonto Modellkonto Patentprämienkonto Jandlungsunkostenkonto

onto dec

Konto der Kranken-, Unfall- und Inva- lidenversiherung Betriebsunkostenkonto

Lohnkonto

Salärkonto

Gebäudereparaturkonto

Materialkonto

Feuerungskonto

Fuhren- und Fuhrbetriebskonto

Agio- und Dekortkonto Generalunkostenkonto

Generalzinsen- und Provisionskonto . Ausgleichkonto der Stettiner Chamottefabrik Generalbilanzkonto

Bs E 2% E l A E

von heute ab

auswärtigen Bertretungen . ..

A b

119 086/77 314 979/35

10 226 15 121 717/79 113 693/74 112401167

230 908/27

289 208 95 2 181 361 31 4169 4385/16 1 802 030/96 79 344/62 10 296 481/40 202 399/28

26 650/85

383/56 478 550/41 114 541/62 128 253/76

1 274 084/28 23 077 395/90 Die in der heutigen Generalversammlung auf 10 0/6 festgeseßte Dividende pro 1910 gelangt

bei den Kassen unserer Gesellschaft in Berlin, Dessau und Cölu-Bayenthal,

s ¿ Per Generalfabrikkonto . . : MR B O ü P Ugeirag aus

|

bei der Anhalt-Dessauischen Landesbank in Dessau, bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin,

bei der Deutschen Bank in Berl

bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Berlin, Cölu und Düsseldorf

gegen die Dividendenscheine Nr. 7 der Aktien à 46 600,— Nr.

T 5 i

zur Auszahlung. : Berliu, den 3. Mai 1911.

Der Vorstand der Berlin-Anhaltischen Maschinenbau-Actien-Gesellschast. F. Grumbacher.

Kupferwerke Deutschland, Ober-Schöneweide.

Vilanz per 38. Dezember 1910.

Dr. ing. E. [13046]

Aktiva. arm reram

Blum. R. Blum.

in,

à #6 1000,— Nr. 3126—13290 ,

1— 3125 mit / 60,—, b 100,—

E. Lechner. H. Roth. ¿

A 23 032 248/26 19 247/07

25 900/57

g RE

23 077 395/90

[12756]

Schmidt.

Passiva.

Grundstück- und Gebäudekonto . .. Abschreibung

Zugang

Maschinenkonto

Abgang

Abs{hreibung

Werkzeug- und Utensilienkonto

Abschreibung . ..

Mobilienkonto Zugang

Abschreibung

Vorrâte

Kassakonto, ein\ch{[.

Neichsbk. u. Wechselkonto

Beteiligungsko

Kautionskonto

Bersicherungsprämienkonto Avalkonto . Kontokorrentkonto,

Soll.

Generalunkosten Abschreibungen .

Reingewinn Ob

-

und bei der Berg

Mili

chaf

M

l «M 14 599 516/47 7 692/53 591 823/94 17 867117 287 790/99 824/55 P56 96611 75 696/64 211 269|80 7 895/54 Wes 17 407 (J 17 408!75 17 40775 1 Saint 4 40240 440340 4402/40

, Guthaben b. d. Post

nto

Debitoren . . .

Gewinn- und b e

516 326/73 105 199 32 69

860 032 74

2

15

13

9-5 Jd

G

cr-Schöneweide, ten 4. Mai 1911.

Kupferwerke

F. Druhm.

Auszablung der Dividende erfolgt

4 _— “A L L

sof

609 691 11

00 297 23

M A Aktienkapitalkonto Avalkonto Neservefondskonto Spezialreservefondskonto Delkrederekonto Dividendenkonto . Kontokorrentkonto, Kre- ditoren Gewinn- u. Verlustkonto

19 165 34

1 29 030 73

39 495 15 42 942 62 1 000 2045 2 680 17 300

63 649 18

Verlustkonto.

ewinnvortrag aus 1909

Fabrifationsertrag

eutschland. n der Nopvv. ort

L .

Herrn Direktor Carl von der Herberg, Mülheim a. Rb., Vorsitzender,

una m A A

Generaldireftor Noell,

T: 4 ES Direktor Rudolf

j Lüdenscheid, stellvertr. Vorsiyender, Berg, Eveking i. W.,

Direktor Alfred Colsman, FriedrihshafeÇ, L L [ Guilleaume, Mülbeim a. Rb,., 2, Heddernbeim,

n JE -# éng. Emi

g T.° S;

tai 1911

SK

Der Vorstand.

At 2 250 000 17 300 79 591 90 000 50 000 180

1 038 070/80 238 5066

| 3763 64918

19 645 78 840 386 96

geaen Einlieferung des Coupons Nr. 13 mit der Gesellshaftsäfafse in Ober-Schöneweide, bei der Deutschen Bank in Berlin isch Märkischen Bank in Elberfeld. mäß & 244 tes Handeltgesezbuchs machen wir bekannt, daß der Auffichtsrat unserer Gesell

D D a As nl ots aus folgenden Mitaliedern besteht :

860 032 74

[12753]

Aktiva. Vilanz þper 31.

# S 250 000|— 887 462/35

1 184/20

28 084/67

58 207/61

Aktionäre Anlagekonti Ae,

Debitoren . ..

1 224 938/83

Aktienkapital

Gesel. Reservefonds

Abschreibungen . .

Kreditoren Hauptzollkasse

Gewinn- und Verlustrehnung: Vortrag von 1909

Gewinnfaldo .

Salzwerk Carlshafen A.-G.

Dezember 19L0.

b 76,49 48 514 06

Passiva,

Mb 1 000 000 2

11 809/37 127 000|—

10 774/91 18 864|—

96 490 55 |—— 1224 938/83

Soll. Gewinn- und Verlustrechnung. Haben.

M S 35 000|—

Abschreibung pro 1910 . . s A L 56 490/55

ewinnsaldo

91 490/55 Nota.

\chein Nr. 10 vom 3. Mai 1911 ab an der Gesellschaftskasse in Straßburg i. E.,

Vortrag von 1909 Fabrikationskonto Diverse Einnahmen

6AM 7 976/49 83 203/18 310/88

91 490/55

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 2. Mai 1911 is der Divideudeu-

bei der

Bank von Elsaß & Lothringen und der Straßburger Vank, beide . in Straft{burg i. E., und beim Bankhaus Adolph Meyer, Haunover, mit /6 37,59 pro Aktie zahlbar.

Straftburg i. E., den 2. Mai 1911.

Der Vorstand. Dr. J. Schaller.

Alb. Bergmann.

[12755]

Vilanz vom 31. Dezember 1910.

Aktiva.

1) Baukonto : a. der Brölthaler Eisenbahn | b. der Heisterbacher Thalbahn

Hierzu für Erweiterungsbauten

Hiervon ab zu a Abschreibungen aus dem Reservefonds aus Obli-

gationstilgungen 2) Diverse Debitoren 3) Depositenkonto : a. Gestellte Kautionen und Avale b. Eigene Effekten 4) Effekten: a. des Erneuerungsfonds b. des Spezialreservefonds 5) Materialienkonto : a, für den Erneuerungsfonds b. für den Betriebsfonds 6) Bankguthaben 7) Kassenbestand

Pasfiva.

nach dem Stande | des Vorjahres \

1) Aktienkapital, eingeteilt in 2666 Aktien zu 4 12009

2) Staatsprämie 3) Obligationenkapital : Anl. 1890

Ab ausgelost auf Anl. 1890

4) Erneuerungsfonds

5) Spezialreservefonds

6) Bilanzreservefonds :

7) Neservefonds aus Obligationstilgungen

8) Beamten- und Arbeiterunterstüßungsfond8. „e e ee o oe

M 1 200 000,— 240 000,—

500 000,—

1 560 000,—

M

9) Noch nicht erhobene Dividenden und Obligationszinsen

10) Kautionen

11) Diverse Kreditoren: a. Erneuerungsfonds | b. Spezialreservefonds c. sonstige Kreditoren

12) Uebecschuß

der Heisterbacher Thalbahn

Soll. Gewinn- und Verlustrechuung für 1910.

124 500,—

#8 6 279 764/88

679 043 52 “T9598 808 40

3 299/42 G 962 107 S2

| __32 101 60

198 545/45 44 000|— 32 795 43 329/30

54 822/44 31 910/40

310 000|—

12 975 1 960 200 906

6 930 006/22 24 27466

9/45

86 732/84 104 127 69 12 821/35

7 476 632/51

3 199 200 /— 180 000

3 190 000 /-— 118 556/08 50 082/52 96 484/31 33 301/80

6 749/22

3 258/75

198 L

215 842/89 184 611,49

| 7476 632/51 Haben.

| é | A 1) Betrtebsausgaben 533 154/10 hiervon enifallen : : | auf Konto Erneuerunasfonds é 69 879,61 auf Konto Spezial- reservefonds . 469056 mithin reine Betriebsausgaben 2) Regelmäßige Nüklagen: a. in den Erneuerungsfonds b. Erlös für Altmaterial

74 570/17

57 696/19

6 067 78

63 763 97

c. in den Spezialreservefonds ____6248/57 3) Obligationszinsen : 449% von 4 3 500000 . .. | 4) Ueberschuß

870 707196

j

458 583/93 70 012/54

157 500|— 184 611/49

1) Vortrag aus dem Vorjahre 2) Betriebseinnahmen, und zwar: a. Betrieb 826 475,03 b. Erneue- rung8- fonds . 3) Uebershu \¡À 2 Uan bacher Thalbahn . .

Verteilung des Ueberschusses.

M

6 067,78

M S

3 360/07

832 542/81 34 805 08

870 707 %

adi

a. Zur Zahlung der Staatseisenbahnsteuer b. Zur Tilgung der e T zum L. April 1911 gekündigten Obligationen

abzüglih mehr verlost aus ersparten Obligationêzinfen c. Zur Zablung von 43 9/9 Gewinnanteil auf 46 3 199 200 Aktien

d. Zur Zahlung der Tantieme an den Vorstand e. Zum Vortrag auf neue RNechnung

Die Generalversammlung der Aktionäre am 29. April 1911 ertei

Aufsichtsrate für das Geschäftéjahr 1910 Entlastung und genehmigte die vor Der Gewinuanteil von 4{ °/9 steht den Aktionären gegen

schusses. Der i Dividendenscheine beim

Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Comp. in Cöln,

Bankhcuse B. Stern jr. in Cöln,

à

M - 2 981/99

27 800'—

143 964 5H 758/90 4 107

——_——_— —_

Zusammen . .

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin und bei unserer Gesellshaftsfasse in Hennef (Sieg)

sofort zur Verfügung.

184 611 49

lte dem Vorstande und dem stehende Verteilung des Ueber- Aushändigung der betreffenden

Die aus dem Auffichtsrate ausscheitenden Herren Dr. jur. W. S(lauch und Ingenieur Friß Múller-Werra rwourden auf weitere vier Jahre wiedergewählt.

Hennef, ten 2. Mai 1911.

Brölthaler Eisenbahn Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Mazura.

Wilhelmy

[13023] U E

Dampfziegelei Gaimersheim A. G.

Herr Ingenieur Hermann Weil in München hat

die Wahl zum Aussichtsrat vcn der Generalver-

sammlung vom 6. April cr. nicht angenommen. ZFungoiitadt, den 3. Vai 1911. :

Dampfziegelei Gaimersheim Actiengesellschaft.

M. Nußbaum.

[13024] A O EN Dampfziegelei Gagimersheim A. G. Einladung zu der am Dounerstag, den S. Juni 9x, Vormittags 10 Uhr, in München in den Nmtscäumen des Notariats München 1X, Kaufinger- straße 15, stattfindenden außerordentliden Ge- neralversammiung der Dampfziegelet Gaimers3-

heim A. G. Tagesorduung : Neuwabl des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, wekche ißre Aktien spätestens am Samgstog, den 3. Juni 191, Vormittags 10 Uhr, beim No:ariat München K, Kaufingerstraße 15/11, geaen Empfangzbescheinigung hinterlegen.

Ingolstadt, den 3. Mai 1911.

Dampfziegelei Vaimersheinm Actiengesellschaft. M. Nußbaum.

[12777] i : Internationale Banz in Luxemburg Befkfauutmachung gemäß der Bestimmung des 8 29 des Statuts der Vank.

Infolge des durch die Verwaltung gefaßten Be- {hlusses find nunmehr zur Zeichuung unserer Firma berechtigt:

1. Für die Zentrale in Luxemburg und _die Ageuturen der Bank:

a. Herr Carl Simons, Präsident der Direktion, in Luxemburg,

. Herr Adolph Strack, Direktor in Meg,

» Herr Adolph Türk, Direktor in Luxemburg,

j DER Josef Würth-Weiler, Direktor in Luxem-

urg,

e. Herr Paul Simons, Direktor in Luxemburg. Diese Herren zeibnen zu je zwei oder einer der- selben in Gemeinschaft mit einem der folgenden Herren Prokuristen :

a. O Johann Spranck, Hauptkassierer in Luxem-

Ura,

b. Herr Eugen Unden, Chef der Effektenabteilung in Luxemburg,

c. Herr Mathias Merten, Prokurist in Luxemburg,

d. Herr Alfons Meint, Prokurist in Luxemburg- Bahnhof,

0. Herr Albert Stein, Bureauchef in Luxemburg,

t. Herr Anton Pfeiffenschneider, Prokurist in Luxem- burg-Bahuhof,

g. Herr Joh. Baptist Knaff, Prokurist in Luxem- our,

h. Herr Nicolas Stein, Prokurist in Esch a. d. Alz,

L, Derr D as Paquet, Prokurist in Esch 4. D, U,

Zur Erteilung von Quittungen, Ausstellung und Indossierung von Wechseln, Anweisungen und Schecks, zur Ausstellung von Nechnungen, Stüccke- und Nummiernverzeichaissen sowie von Empfangsbeschei- gungen über Wertpapiere oder sonstige Gegenstände genügt die Kollektivunterschrift von zwei der zuleßt genanmiten 9 Herren.

Il. Für die Filiale Metz:

Je zwei der Direktoren, welche für die Zentrale zu zeihnen befugt sind, oder ciner derselben in Ge- meinschaft mit folgenden Herren :

a. Eugen Ent, Direktor in Mey,

b, Eduard Jacob, Bureaucbef in Mes

c. Gustav Beaumont, Kassierer in Met,

d, Carl Noyer, Chef der Effektenabteilung in Meg,

oder Herr Eugen Enutz mit einem der zuleßt genanntèn 3 Herren.

Zur Erteilurg von Quittungen, Ausstellung und Indossierung von Wechseln, Anweisungen und Scheck8, zur Aufsiellung von Rechnungen, Stücke- und Nummernverzeichnissen sowieEmpfangsbescheinigungen über Wertpapiere oder sonstige Gegenstände genügt die Unterschrift von zwei der zuleßt genannten 3 Herren Prokuristen.

111. Für die Filiale Saarbrücken :

Je zwei der Direktoren, welche für die Zentrale zu zeihnen befugt sind, oder je zwei der Herren :

a. Dr. Friy Brüggemann, Direktor in Saarbrücken,

b. Marx Saust, stellvertretender Direktor in Saar- B

c. Carl Gansen, stellvertretendes Vorstandsmitglied in Saarbrüdcken, ;

oder ciner derselben in Gemeinschaft mit den 7 erren: H. J. Markiefka, Prokurist in -Saarbrücken, B. Pfeiffer, Prokurist in Saarbrücken.

Zur Erteilung vcn Quittungen, Ausstellung und Indossierung von Wechseln, Anweisungen und Schecks, zur Aufstellung von Rechnungen, Stücke- und Nummernverzeihnissen sowie von Empfangsbeschei- gungen über Wertpaptere oder sonstige Gegenstände genügt die Unterschrift der zuleßt genannten 2 Herren Prokuristen.

Internatiouale Bauk in Luxemburg. Für die Verwaltung : Der Präsident:

i Baron Albert von Oppenheim. Liebschüßer Dampfziegelei Actien Gesellschaft.

Die Generalversammlung der Aktionäre findet statt am Montag, dea 22. Mai 14911, Abends 8 Uhe, ün Gasthof der Brütergemeine in Neusalz a. O

i Tagesorduung :

1) Nechnungslegung und Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 1910/11.

2) Antrag auf Erteilung der Decharge.

3) Antrag auf Ueberweisung des Gewinn- und Berlustkontovortrags inkl. des diesjährigen Nein- gewinns auf Wegebauk'onto.

4) Antrag auf Umwandlung der Aktiengesellschaft in eine Gesellshaft mtt beshränkter Haftpflicht,

_ohne Liquidation der ersteren.

_ Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien bis spätestens zum 21, Mai 1911 bet der Kasse der Gesellschaft oder bei den Herren ieyerotto «& Co, in Neusalz a. O. hinterlegt jaben.

L Liebschüh, den! 3. Mai 1911.

Liebschüßzer Damvfziegelei Aktien Gesellschaft. M. Freytag. [13069]

[13131]

Einladung zur ordentlichen Generalversamnm-

luag der Aktionäre auf Freitag, den 26. Mai

1911, Nachmittags A Uhr, nach Bremen, im

Geschästslokale der Gesellschaft, am Scefclde. Tagesordnung : /

1) Vorlage un9 Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 1910/11, sowie Entlastung des Vorstands und Auf- ichtêrats. ;

2) Aufsichtsratswah[. j

_ Stimmberechtigt find nur solche Aktionäre, welcke ihre Aktien bis“ spätestens deu 23. Mai d. Js. entweder bei Herrn Stadtschultheiß Neftel in Neufsen oder im Geschäftslokale unserer Ge- fellsthaft, Bremen, am Scefelde, hinterlegt haben. Gastverfk O MENENASFOt E, N. Dunkel.

7 Hafenrundfahrt Aktiengesellschaft in Kiel. Die diesjährige ordentlihe Generalversammlung

unserer Gesellschaft findet statt am

Freitag, den 26. Mai Ds. Js., Uhr Abends,

im großen Saal der Harmonie Kiel Faul- straße 7

Tagesordnung :

Geschäftsberiht des Vorstands.

Genehmigung der Jahresbilanz.

Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Wahl von 2 fatßungsgemäß autscheidenden Auf-

sichtsratsmitgliedern.

Genehmigung der Uebertragung von Aktien.

Aktionäre, die an der Generalversammlung teil- nehmen wollen, haben dies nach der Vorschrift des S 255 des Handelsgeseßbuc)s spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung in der Geschäftsstelle der Gesellschaft anzumelden.

Kiel, den 5. Mai 1911.

Der Vorstand. Fr. Stellter.

[12238] Bekanutnmachung.

In der am 22. April d. F. stattgefundenen Generalversammlung des Thonziegelwerkes Denfa zu Holzhausen A.-G. ist die Auflösung der Gesell- chaft Thonziegelwerk Densa zu Holzhausen A.-G. ia Holzhausen bes{chlossen worden, Die Gläubiger der Gefellschaft weiden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei den unterzeichneten Liquidatoren anzumelden.

Holzhausen, den 29. April 1911.

Thonziegelwerk „Densa“ zu Holzhausen Aktien-Gesellschaft iu Liquidatiou. Leuthier. Starcke. c i S Aktiengesellshaft Haensler (Société anonyme HaensIer) Mülhausen (Ob. Elsaß).

Die Tit. Aktionäre werden zu der am Freitag, den 26. Mai 1911, um elf Uhr Voruiittags, zu Mülhausen in dem Geschäftslokal der Gesellschaft stattfindendzn ordeutiichen Generalversammlung höflichst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Vorkage der Jahresrehnung pro 1910.

2) Geschättsberiht des Vorstands und des Auf-

sihtsrats.

3) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und

Berlusitrechnung.

s Ertlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5) Teilwetse Erneuerung des Aufsichtsrats.

6) Veräußerung gesellschaftlier Gundstücke.

Aktionäre; welche an der Generalversammlung teil: zunehmen wünschen, haben gemäß § 14 der Statuten spätestens am dritten Tage vor der Versamm- lung ihre Aktien zu binterlegen, und zwar entweder bei der Gesellschaftsfasse, bei der Wanuqgue de Mul- House in Mülhausea und ihreu Filialen oder bei der Allgemeinen Elsässishen Bankgesell- schaft in Straßburg und ihren Filialeu.

Daselbst werden ihnen Zutrittskarten ausgestellt, welche auf den Namen lauten und beim Eintritt in das Geschäftslokal vorzuweisen sind. ;

Mülhausen i. Els., den 3. Mai 1911.

/ Der Vorstand. August Haensler.

Bilanz der Fleden Bramstedter Spar- u. Leihkasse, Aktien-Gesellschaft

Aktiva.

l) Ende 1909 waren aus- geliehen 2) Neue Anleihen .

Summe 3) Im Jahre 1910 sind FUTUCGeia0IE « e 4) Es waren alfo 1910 aus- geliehen 5) Restierende und laufende Binsen 6) Kassebestand

2) Ende

1 829 220

33 843 921

und für

E nüßige 1 863 986/15

Summe der Aktiva

in Bad Bramstedt, für 1910.

1) Eingezahltes Aktienkapital A 1909 waren bei der Sparkasse belegt

3) Neue Einlagen 4) Gutgeschriebene Zinsen .. ,

5) Aus der Sparkasse genommen 6) Es waren also 1910 bei der Sparkasse belegt 7) Vermögenskonto davon ab:

Verwaltungskosten und Steuern für 1910

Zwecke

(Seit dem Bestehen ter Kasse sind für gemetn-

Passiva. 9

550 |—

b

M6 1 623 728,10

233 416,68

44 990 25 |

Summe 4 1 902 135,03 | zurücks | 173 126,23

1 729 008/80

M6 145 837,28

|

|

|

6 3 098,38 gemetnnüßige | ¿B Io 11.409,98 |

bleiben

134 427/35

l | | |

Zwecke verausgabt: 150 034,85 M4.) Summe der Passiva

1 863 986/15

e [Al 76 411/80

| 31 250 60 75 161/20 33 843/47 | 75 Sumumne | 79 079/67

Bad Bramstedt, den 23. März 1911. _ Der Vorstand.

OttoPaustian. G.Baßmann. Burmeister.

6) Erwerbs- und

[13104]

1) Gebobene Zinsen Davon ab die restierenden und laufenden Zinsen für 1909 . .. j bleiben 2) Nestierende und laufende Zinsen für 1910 3) Verschiedene Einnahmen

Gewinnberechnuung.

| M | S 21 043/41 44 990/25 3 098/38 8311/95

1 136/08 500

79 079/67 Geprüft. Der Aufsichtsrat. [11777] JIohs. Schmidt. A. Mehrens. F. Siems. P T T Ei Ÿ S E R E M I T L E

l) Bezahlte Zinsen

2) Gutgeschriebene Zinsen

3) Verwaltungskosten und Steuern

4) Für gemeinnüßige Zwecke

5) Zum Vermögenskonto (Reservefonds) 6) Verlust

Summe

E

Wirtschaftsgenossenschaften,

___ Ordentliche Generalversammlung der Couservenfabrik des Spargel- und Gemüsebau- Vereins E. G, m. b, H.,, Braunschweig, Sonnabend, den 13, Mai, Nachmittags 3 Uhr, in

der Fabrik.

Tagesorduung :

. Geschäftsbericht.

1

. Vorlage der Bilanz.

. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Neuwahlen.

Auflösung und Umwandlung der Genossenschaft. Der Vorstaud.

Verschiedenes. S Ot to L adhuse. 7

7) Niederlassung 2. von Nechtsantwülten.

[12699] Bekanntmachuug.

In die Uten der bei den unterzeichneten Gerichten zugelassenen Nechtsanwälte ist cingetragen: Or. Carl Detlev Wilhelm Florentin Wittmaack in Hamburg.

Hamburg, den 1. Mai 1911.

Das Hanseatishe Oberlandes8gericht. Klempau, Obersekretär. Das Lndgericht. Das Amtsgericht. W.Meyer, Obersekretär. W. Brill, Obersekretär.

F

[12763] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Amts geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der Nechtsanwalt Vehmer in Mörs eingetragen.

Mörs, den 28. April 1911.

Königliches Amtsgerlht. [12701]

In die Liste der beim Amtêgeriht Zabrze zuge- [lassenen Nechtêanwälte ist heute der bisherige Ge- richtsassessor Georg Scholz, jeßt in Zabrze, ein- getragen worden.

Zabrze, den 2. Mai 1911.

[12700]

Königliches Amtsgericht.

Hermann Mellin.

A 9/7 R R O 90e Q

In der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- gelassenen Nechtsanwälte ist heute der Nechtsanwalt Georg Kochmann in Gleiwiß gelösht worden.

Gleiwitz, den 2. Mai 1911.

Der Landgerichtspräsident. [12765]

Nr. A 1074. Rechtsanwalt Dr. Leopold Maier in Nastatt bat seine Zulassung beim Landgericht Karlsruhe aufgegeben und wurde demzufolge in dessen Anwaltsliste gelöscht.

Karlsruhe, 29. April 1911.

Großh. Bad. Landgericht.

[12764] Bekanutmachung.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Karl Dirsch- berger bier in die Liste der beim Amtsgeriht Nofen- heim zugelassenen Nechtsanwälte ift auf seinen Antrag beute gelös{t worden.

Rosenheim, den 3. Mai 1911.

K. Amtsgericht. [12702]

Der zum 1. Mai 1911 na Wa i Soli versete Nehtsanwalt und Notar Theissen ist in der Liste der bei dem biesigen Amtsgericht lassenen Nechtsanwälte gelöfct worden.

Tholey, den 1. Mai 1911.

Königl. Amtsgeri@ht.

K orido peule zugee

9) Unfall- und Juvaliditäts- x. L Versicherung.

Nordösllihe Eisen- und Stahl - Berufs-

« I . genossenschaft Sektion T.

Am Freitag, den 2. Juni 1912, Nach- mittags 6 Uhr, findet im Verwaltungs8gebäude der Berufsgenossenschaft, Berlin, Gartenstraße 16—17, im Sitzungssaale der Sektion, 1. Stcckwerk, Zimmer Nr. 4, Sektlionsversammlung statt, zu welcher die Mitglieder ergebenst ‘geladen werden.

Tagessrdauung der Vecfsammlung :

1) Bau eines Krankenbauses nebst Armbulatorium für die Unfallverleßten der Sektion I.

2) Geschäftsbericht, Prüfung und Abnahme der Jahresrechnung für 1910.

3) Beschluß über Voranschlag der Verwaltungs- kosten für 1911.

4) Beschlußfassung über den Besoldungsplan der Beamten der Sektion 1.

5) Neuwahl für die am 1. Oktober 1911 aus- scheidenden Vorstandsmitglieder und Ersatz- männer.

6) Neuwahl für die am 1. Oktober 1911 aus- scheidenden Vertrauenêmänner und Stellvertreter ; Zuwahl.

7) Neuwabl für die am 1. Oktober 1911 aus- scheidenden Delegierten und Ersatzmänner; Buwahl[.

8) Wahl des Ausschusses úSahbresrechnung für 1911.

9) Verschiedene Mitteilungen.

VBerlia, den 1. Mai 1911.

Der Sektionsvorstand. Dr.-Ing. E. Blum, Königlicher Geheimer Baurat, Borsitzender.

zur Vorprüfung der

ACLETET C T

Bankausweise. Stand der

Württembergischen Notenbank

am 30. April 1918.

Aktiva.

« 6 | 8 388 675/43 42 595|— 932 160|— 18 357 083/45 13 496 603/50 3 070 124/90 1 780 879/12

Metallbestand . . | Neichskassenscheine . Noten anderer Banken . Wechselbestand . Lombardforderungen elen 6 Sonstige Aktiva

Paffiva.

Grundkapital Neservefonds 5 UMIQUTENDe. Dien. e Gs Täglich fällige Verbindlichkeiten . An Kündigungsfrist gebundene | Verbindlichkeiten i 38 762/55 Sonstige Passiva. s T O21081188 __Gventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 46 2 301 740,50.

9 000 000/— 1 529 213/54 18 460 700 16 017 463/93

Verschiedene Bekaunt- s machungen.

Von der Direction der Disconto-Gesellschaft, hier, ist der Antrag gestellt worden :| 6 30 000 000,— neue, auf den Inhaber lautende Kommanditauteile der Direction der Disconto - Gesellschaft, eingeteilt in 25 000 Stück zu A 1200 mit Doppvelnummern 283 333/4—333 331/2, mit halber Gewinn- berechtigung für das Jahr 1911, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 3. Mai 1911. Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin,

Kopetky.

[12697] Von der Firma Braun & Co., hier, ist der An- trag gestellt worden: nom. é 1000 000,— Aktien der Aktien- Gesellschaft vorm. H. Gladenbeck & Sohn, Bildgießerei in Berlin, 1000 Stück zu je A 1000,— Nr. 1—1000, zum Börfenhandel an der biesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 3. Mai 1911. Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kopvetzkyv.

[12767] Bekanntmachuug.

Die Baverische Vereinsbank dahier hat im Verein mit der Baverishen Hypotheken- u. Wechsel-Bank dabier den Antrag eingebracht,

M 10000 000, neue Aktien der Elektrizitäts - Aktiengesellschaft vormals Schuckert & Co. in Nürnberg mit kalber Dividendenberehtigung pro 1910/11, Nr. 50001 bis 60000 à M 1000,— zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen.

München, 3. Mai 1911. Zutassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München. Sth Mathias M 2 Maris

t è dea M So D L ls «+ O L TLDTAUE

4B

cfà rer der Saar-

(anufactur Niemann Schumacher

nit deschränkter Haftung zu Saar-

1 bierdur bekannt, daß durch Be-

efellshafterversammlung vom 29. April

191 Stammkapital Gesellshaft um 33 000 Æ herabgesetzt worden ist.

Die Gläubiger der Gesellschaft gefordert, sid det dieser zu melden. Saarbrücken, den 1. Mai 1911.

Saarbrücker Tapetenmanufaktur Uiemann, Schumacher & Co., G. m. b. H.

Ao der

werden auf-

Schumacher,