1911 / 107 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i E a ce i JIungvieh zur Mast: En Handschuhe Sirumpfwaren Ps s z Zentner Lebendgewiht

Konsulat E | G [. Qualität | [L Nualilát zu Chemnitz Bullen, Stiere und Ae le e OUM-0O M 31—34 S beglaubigten Weidevichmärkte: 12. u. 19. Mai 1911.

&akturen Freitags auch Zuchtvieh1närkte für Schafe.

D

D

p.

bd Iahrganz

v E n L, rech, E t E. f J Í L Verichte von deutschen Fruchtmä , Fleckfieber, {ließt au den Wert von Waren cin, die außerhalb des Chemnitzer Es wurden gezahlt für: m » R e e Pa N N E a | Oesterreich, Vom 16. bis 22. April in Galizien 64 Cr- | Konsularbezirks hergestellt wurden, die aber von Chemnigzer und Anna- Milchkühe und bochtragende Kühe: Qualität u krankungen. E Cxporteuren (Agenten) bestellt und im Chemnißer Konsulat a. 4—8 Jahre alt: P E Durtscnitts, Am vorigen Gentdckstarre. beglaubigt wurden. Der Wert derfelben betrug in 1910 18 9/6 des PYrimatühe Ed R L 460—560 M mittel Verkaufte Verkaufs- n Markttage am Markttage Preußen. Jun der Woche vom 16. bis 22. April sind 2 Er- | Gesamtwerts. Der Bezirk {ließt die Kreishauptmannschast Chemnitz I. Qualität, gute \{chwere. . . « 390—490 y für (Spalte 1 krankungen (und 2 Todesfällé) gemeldet worden in folgenden Ne- | und die ÄAmtéhauptmanuschast Nochlit ein. Die Werte in Spalte IT. Qualität, gute mittelschwere. . « « 290—3(0 Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge Gei 1 Doppel, | Durh- | P eUIA äglider gierungsbezirken [und Kreisen]: Schleswig (1) [Haders- | 11—X V beziehen sich fast aus\fchließlih auf Erzeugnisse des Konsular- T1 Qualität, leite.» + » 220—280 ; zentner \cnitts- | bêi äpung verkauft / lebenl, Stade 1 (1) [Geestemünde], W iesbaden 1 [Höchst]. bezirks. Danach betrug (Wert in Dollars) : b. ältere Kühe : Y niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner yreis | Preis cnbetaret Desterrei, Bom 9. bis 15, April in Sketermarl L I. Qualität, gute lere O L franfung. 11. Qualität, mittelschwere ALU—OU0 e “e a d a e Ki ch weiz. Vom 16. bis 22. April je 1 Erkrankung in den Gesamtervo Darunter c. tragentE Färsen 250—410 , \ VP rt D Ae B L Kantonen Bern und Waadt. E : Anne! Weizen. Spinal[e Kinderlähmung. L Bt 7, i 2121 O01 [2200 92,00 h s j Preußen. Jn der Woche vom 16. bis 22. April sind Erkran- Thorn a 19,60 19,60 19,80 20,00 19,89 0. fungen und Todesfälle nicht angezeigt worden. fe i Per 108 N 19,50 19,50 n S CRer Le Vom 9. bis 15. April iín Steiermark. 1 Er- i ( : i V franfung. y Vershiedene Krankhetten.

Krotoschin 18 90 18,90 19,90 19,90 18,50 Schneidemühl 20.00 20,00 20,50 20 50 19,50 Pocken: Moskau 9, St. Petersburg 7, Warschau 1, Kalkutta R TIL ¿ Ce e V Es 1 E I, 4 ; ¿t Sb tedt QDreotau 17 90 18 80 18/90 19,80 ; : (12. bis 25. März) 2 Todesfälle; London (Krankehäuser) 2, | n Kursberihte vou auswärtigen Fonds8märkten. Strehlen i. Schl. 18 90 18,90 19,50 19,50 18,60 0, Odessa 3, Paris 5, St. Petersburg 26, Warschau (Kranken- | 1908 11186782 [2154873/374817| 66461 5913606 100527 31437 Hamburg, 5. (W. T... B) (Schluß.) Geld Schweidniß . , 18.60 19,10 19,10 19,60 ¿ häuser) 8 Erkrankungen; Varizellen: Budapest 52, New- | 1909 12460385 [1320814 46099| 92446} 6759496/125554| 44206 | Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Ed., Silber in Barre York 213, Wien 85 Erkrankungen; Flecckfieber: Moskau | 1910 11205435 12028990| 28995/112534] 4460257192107 26018 | Kilogramm 72,75 Br., 72,295 Gd.

Sig 19,00 | 19,00 20,00 | 20,00 i 213, 80. ql ck j 2 E I esbheim 19,40 19,80 l . i 16, Odessa _4 Todesfälle ; Odessa 34, St. Petersburg 3, | - I _ Wien, 6. Mai, Vormittags 10 Uhr 60 Min. (W. T. D, (aven » ; 16,00 16 00 19,34 19,34 18,35 L MWarschau (Krankenhäuser) 1 Erkrankungen; Nükfallfieber: ferner Einh. 40/4 Rente M./N. pr. ult. 92,70; Einh. | Crefeld . ¿ 19/50 19,50 20,50 20,50 : Moskau 1 Todesfall; Ddessa 3, St. Petersburg 2 Erkrankungen ? | _— Lena Januar/Juli pr. ult. 92,60, Oesterr. 49/6 Rente in Kr.-L2B. pr. 11! Neuß. 19 40 19,40 20,40 20,40 19,70 i , Genickstarre: New York 7 Todesfälle, New York 14, Wien | a e N = 92/60, Ungar. 4% Goldrente 111,40, Ungar. 49/9 Ylente tin Kr.-Z8- Saarlouis L 22 30 99 60 22,60 23,00 22,00 ; | 1 Erkrankungen; Tollwut: Ddessa 1. Todesfall; Miilz- | Ha : N 2 91,20, Türkische Lose per medio 252,00, Vrientbahnaîlien pr. ult. C HuE i 21,00 21.33 21,67 22,00 : 21,40 . 4. hrand: Neg,-Bez, Schleswig 2 Erkrankungen; epidemische Ohr- R \—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr ult, 759 4 , Südbahn- Augs Urg 21:20 21,60 060 22,00 c 21,46 d \peciheldrüsenentzü ndug: Wien 41 Erkrankungen ; Influenza: S S2 gejellshaft (Lomb.) Aft. pr. ult. 111,25, Wiener Bankyez inartte! Mainz ì 20,90 21,20 21,50 21,50 h j Berlin 6, Charlottenburg 1, Nürnberg 2, Budapest, Edinburg je 1, L zz 545 00, VDesterr. Kreditanstalt Aft. pr. ult. 648,0, ngar. St. Avold 21,60 | 22,00 s 22 j London 19, H sl A York 14, St. Petersbura, Rom je 6, R Kreditbankaktien 816,00, Oesterr. Länderbankaktien 536,25, Unio Wien 2 Todebfälle; Kopenhagen 174, New York 14, Odessa 36 Er- fas aktien 617,50, Deutsbe YNeichsbanknoten pr. ult. 117,3: Giengen Nexneu (enthülster Spelz, Diukel, Fe krankungen. Mehr als ein Zehntel aller Seit oa Renen O Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt , ODestérr, Alpine B . 21,20 22,00 e _— e starb an Scharlach (Durchschnitt aller deutschen Berichtsorte | a schaftsaktien 815,75, Prager Eisenindustrieges.-Akt. Dopfingen ; 21,00 21,00 | 21,40 21,40 22 21,30 : 1895/1904: 1,04 9/0): in Bottrop Erkrankungen wurden gemeldet Tx “XTITL |XIV.| x E aktien 629 —. Roggen. im SRELeS Berlin, L d 106, Dün E s iee A V. L Coubon, i 5 9 5 Breslau 33, in, den Jeg.-Bezirken Arnsberg 106, Düsseldorf 142, | 1908| 122880| 54238 319409| 359627| 79913 70740| 345735| 7882 09s ; 2 Bap | N E 15.59 Potsdam 116, in Hamburg 31, Budapest 99, Christiania 32, im | 1909 113012| 50280| 455617| 828524 144110 93854| 520249| 9240 Sorau N.-L. l 45 1E M Le A L! Haag (19. bis 25. April) 22, in Kopenhagen 67, London (Kranken- | 1910| 108032| 49101] 367481 914755| 124425 59582| 725464 8600. ¿ 14,90 14,90 15,00 15,00 - . häuser) 155, -New York 659, Paris, St. Petersburg je 80, Stockls | ; Cd i h E Ge Pos. 15,60 | 15,80 16,00 | 16,20 57 15,50 holm 24, Wien 110; desgl. an Diphthèrie und Krupp (1895/1904: | F baegenas Iu diesein Rüdgang hat sid nah dem Berichte auch » V . ¿ 5 C | 6 4 6 S 0/8 t G 8 7 h j A T L abgelaufenen Wirtschaftsjahre die Aufnahmefähigkeit des Fnnen- ( 15,90 | 15,90 14,60 1,62 9/0): in Worms Erkrankungen gelangten zur Anzeige im marktts als eine P éatevinenbe erwiesen. us Nach ae Bericht der o A

em

p o Q 0

_

Q m 2 ZJLOI.

M

Ten SSSSSS

Pren pmk pern Peer Prnarò prnn | | I

itel,

ton T T ten, 7Fran?e ck»

L

UUiTT

t

n

D 1!

E E E E E E e E E E Se E

Perlkenart L artonn

J

4 O

»eleul 0), 5 FPECI

Pofamen K

A

cen -

W en -

p De

(NTITGIEI À

do r

D

E

e

O N D I LRR A,

L. A U UTIT U U D

Krotoschin 5 1610 | 1810 16,60 | 16,60 14/50 izeibeztrk Berlin 160 (Stef : ; L | | ' / (t Landespolizeibezirk Berlin 160 dt Ber 3), in Bre! 2 A TAR PRANPRE U F 2 Le T 5: New Yort, b. Val. vi E Stein ühl L | h 15,00 | 15,00 15,50 15,90 14 60 N “Neg O P A E S O ti Saiibues Sa Cer Ee ostlihe Niederlausitß in Sorau (Laufiß) Auffassung R Ba Q A D

MEEIQU » 1: O | ) ) } C +21 Q A O E O 2e N DeTTUd. De UNSFUbr. des Dezirls- nah den. BVereintgten Staaten | S4 a R N R

Strehlen i. Schl | : U n E e E A Dudapest “S L ie ear Ce 109, New. || on g E O e A N A en TROOeN sichtlich eines gerichtlichen Vorgehens gege L f \ B De v : Vort ol Paris Ok. Peter8burg 5 Wien 35; ferner wurden 9 710 N. N H O S E A A A A E %&erbande verutehen der beutigen Bör |e Schweidnitz 167 ; 2! / Joe BNEL / Be! E 22G (19 B »ollwaren 89 366 (103 099), Tuche 602 54 - K L i :

; ta f | 570 16 00 16,10 16,50 (Srfr k ¿etat Af A M +5 {n Mf s ) & ( 2), Waumwolwaren 559 366 (103 099), Q UCcNEe V2 04 ebe: a O e blieb ber auf Gn | ( ' : 2 2 Frtrantungen angezelgï an Masern und Nöteln in Nürnberg 46 Add d, STP in 047902 (A1 Go 16.520 (1965,00 een, Was ZUtereii Lieb aver au] lein L | 1580 1680 16,00 16,00 15,70 Hamburg 27, Budapest 109, Christiania 48, Kopenhagen 73, London (444 431), Glaswaren 287 793 (63 313), Hüte 15 538 (12 588). Spezialitäten beschränkt. Von j L R / ! N Le / 1 ( r O) ; 9 j s d Mo Mosfina her don M1] dor (Fifonnorf Hildesheim z 16/89 | 17 00 16,80 16,80 . ean Es S Hes “a s Me s St. Petersburg 64, C Der Versand der Merke des Stahlwerkverbandes in DIC Meldung uber den Ankauf der (&tenwwer! N / E R , A B Y Prag 22, zien 165; desgl. an euchhusten in Hamburg 24 E s Va I, G2 E N o Mera aug | au8gedehnten am Wasser gelegen Mayen . 16,00 16 00 16,00 Kopenhagen 52, London (Krankenhäuser) 24, New York 93, Wien 34, | L!dukten B betrug laut Meldung des ,W. T. B." aus Düsseldorf | pur den Stahltrust, der damil Crefeld . è | 16,50 | 16,50 17,00 17,00 \ desgl. an Typ hus in New York 21 Paris 99 Ét Petersb 1 98 im März 1911 insgesamt 515 836 | (Nohjtahlgewichl) gegen 481 421 i des "Ervortacthtfts | A 0A Ls Neuß . . | 15,70 15,70 16,70 16,70 15,90 M f E E M Beoxuay de Fund, 0298/4 in Mire-1910, Oleryon entfallen 4 {99esten der Union hervorzurufen. J Se: | 16,79 17,14 17,86 18,21 17,86 E aus: Stabeisen 303 9/4 ( „gegen 203 299 ! bezw. 201 640 b, Walz- “4A Wielufadien 4 el G O i ( | y 18,40 | 18/80 19.00 19,00 18,39 Aegypten. draht 61 337 l gegen 63 420 t bezw. 09 d (4 L, Bleche 99 90 l, gegen iniges Deckungsbedürfni Nlengen | 21668 | 2160 _| 18,99 Der Internatio Ge L ei ç - 81977 t bezw. 75731 t, Nöhren 14597 t gegen 14507 t inf Bopfingen | ; j Wi Der Internationale Gesundheitsrat in Alexandicn hat beschlossen 8 Guß- und Schmiedestücke 49 632 t gegen 43222 t

1E . | 18,80 18,80 19/20: | 19,40 19,09 E E Na E ( “s 7 / , WUH nd CchmiedestuUcke J L geg t) Ld Minn } | 0A | 1798 1750 1750 i gegen die Herkünfte von Smyrna und Camaran das 42-40 t,

St. Avold | 1220| 98/00 E | L s Cholerareglement anzuwenden. Der Bericht des Erbländ ischen Nitterschaftlichen h i h: f \ * : Kreditvereins im Königreih Sachsen für das Jahr 1910

ersie. L L j : teilt mit, vaß mit der am 1. April d. F. fälligen Nentenzahlung die

Lei i: 1371 14,00 14,29 14,29 j L E Handel und Gewerbe. Tilgung der zur 1. und 11. Serie gehörigen Darlehne beendet worden On e 14,50 15,00 15,60 16,00 427 H 15,60 D, | a : ist. Der Umfang des Vereins an rentenpflihtigem Kapital hat \ih ' ' / h ' M Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts durch Beitritte ‘und vachträglich aufgenommene Beträge nah Ab-

en -

Sorau N.-L. , 17,00 17,00 | 17,50 17,50 i Ea Lissa t. Pos. 16,89 1400} 17:20 17,50 204 16,90 46 j U ¿9 Mai 1911: / rechnung der zum größten Teile infolge von Arealabtrennungen zu Krotoschin . i 1600| 1600| 17,00 17,00 640 16,50 3. Nuhrrevier Oberschlesisches Nevier Industrie- und Verkehrszwecen freiwillig geleisteten Nückzablunge1 Schneidemühl i b [ 19,00. 15,00 | 16,00 16,00 Y 232 : 15,47 ¡ Anzahl der Wagen sowie der zur Nußbarmachung der Amortisation bewirkten Uebertritte ITCSIalt . é 13.50 14,20 | 14,30 15,00 j Ge L e 26390 8 891 aus älteren Serien in Geschäftsjahre 1910 um 1 197275 M, mithin Strehlen i. Sl. E A C 16,75 | O0 f 17,50 17,50 3 852 i o Nicht gestellt , —- —, auf 77 487 125 4, erhöht. Das Arnstaltsvermögen betcug am Schluß Schweidnig . . „Futtergerste „GU 10,00 | 1360 | 14,00 14,50 x viele des Jahres 1909 823 402,03 /6 und erhielt aus dem Fahre 191 l R ; 80. ) Eo 17,30 | 17,80 17,80 ; j / einen Zufluß von 11 U 6, sodaß daéselbe mit 835 35 (ayen . _— l 39,00 15,00 240 5,00 4. Aus Jahresberichten von Hande Es iber | der leßten Bilanz erscheint. Crefeld S 140, 1 LRUO 1490 14,30 das Jahr 1910. Nach dem Jahresberic(t ‘ver Bande En nr Laut Meldung des „W. T. B.“ betrugen die S Sd ° I L e LOUA AGOO 120 J, 1: : : Breslau war der Gesamtgüterverkehr auf der Wassersiraße in j Lesterreihishen Südbahn vom 1. bis 5 Le : ugsburg . O. 4 20,60 21,609 | 22,00 22 00 410 / ? : 4. Breslau in den leßten zehn Jahren folgender: 1901: 40 863 820 Kronen, gegen die definitiven Cinnahmen des entsprechenden Zeitraums Bopfi1gen N | B00 1000 _— | 152 Zentner, 1902: 45 262 480 Zentner, 1903: 59316 860 Zentner, | des Borjahrs Vèehreinnahme 473 090 Kronen und gegen die prov bg 1904: 40 902400 Zentner, "1905: 54275 340 Zentner, 1906: He Aen, PEO Al; MDOMEtE Mebr. MIMNCNOI é L | : T 61 379 680 Zentner, 1907: 53 475 380 Zentne 908: 60831 42( zember mehr 443 943 Kronen. Die Bruttoeinnabmen d: 4: Soi : 1 U 1900 1300 L E | 2000 ; Zentner, 1909: 68 566 190 Zentner, 1910: 81 246 580 Zentner. | bahn betrugen vom 23. bis 29, April 1911 Sorau N-L. | 15,00 E I A0 | 16:00 1208 904 16,02 D Nach dem Jahresbericht und Mitteilungen der Handelskammer | 12729 Fr.), seit 1. Januar 1911: 4 22055 “ck dais | 18/69 A A] L, 2000 ¿da an zu Cöln hat der Verkebr im Cölner Hafen (Zufuhr und Abfuhr) New York, 5. Mai, (W. T. B.) Lissa i. Pos. s 1680 | 1680 | E E 672 18 80 ' ; im Berichtsjahre um „117 733 t zugenommen; er belief sich auf | Woche wurden 227 000 Dollars Gold und 31. Krotoschin . . M | 15,90 16,40 1640 | 1690 16 90 656 16,40 e 8.4. 1 296 072 L gégen 1138339 t im Jahre 1909. Der Verkehr hat | eingeführt; ausgeführt wurden in derselben Schneidemühl E, : 16.00 | 8'50 1650 | 70 | 7 0 A2 250 Wt sona in der Zufuhr um 95,78%, in der Abfuhr um 19,620/% zuge- | Golb und 902 000 Dollars Silber. _ B L 1570 a4 | N j 17,00 | 17,00 495 16,5 . De nommen, im ganzen ist er um 9,370/9 gestiegen. Bei der Zufuhr New Dort 9. Vai. (W. T. Siteblen k Sl. . L E h 4: E90 n a 1ER | 1ER 1018 ; 9 377 15 85 S . sind folgende Güterarten an der Zunahme beteiligt : Blei 5863 t, | der vergangenen Woche ein gefü hrten Sóweidniß. L G N 16 60 16.69 17 00 | 17-00 17.40 L - 1D Ghemikalien 41745 t, C hilesalpeter 2361 t, Ton 10415 t, Mangan- Dollars gegen 195 910 000 Dollars in de Glogau i 17.99 790 | 1750 1750 - 607 17 34 f Le 9981,59 t, Schwefelkies 17045 t, Weizen 31 679,5 t, Hafer | Stoffe 2260000 Dollars gegen 2 416 000 Liegniß / é S | 16 00 1650 16 50 17/00 | 17.00 J l, ; . De 2119 .t, europäishes Holz unbearbeitet, weih 23 369 t, desgl. ge- Hildesheim . . i: Lad 1740 18/20 | E. | t : sagt usw. 6528 t, Holzzeugmasse 3744,5 t, Oele 4097,5 t, Papter Mayen . i —- L 4 15,50 | 15,60 884 i 15,00 28.4 +0645 t, Grdöl 6129,5 t, Salz 2097,5 t, BVitter- und Glaubersalz N 6 e L 5 ad H 9,90 | 24 i 9, : 4. 902,9 t, Pflastersteine 5401 t, Steinkohlen 9825,5 t, Rohzucker Nur / ; S L . M ; 2! E 15ER. ALRR 462,9 t, Verbrauchszucker 8029 t. Bei der Zufuhr find an der Ab- Berlin, 5. Mai. Marktpreise nab Ermittlungen M a . | E: 16,00 16,00 } 17,00 17 00 660 16,20 4. 9. nahme beteiligt: Zement 3669,5 t, phosphorsaurer Kalk 12 457,5 t, Königlichen Polizeipräsidiums. (Höcste und niedrigste Preise SAarlouts G ) 16,80 17,00 17,60 | 17,80 18,00 A J 5 Kies usw. 5707 t, Farberden 3683 t, Bau- usw. Steine 6544 t, | Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte) : / ONLouis s i D s ea c L O 18,30 3 843 19,30 28. 4. sonstige Güter 4493 t. Die Abfuhr weist eine Zunahme auf bei: | Mittelsortef) 20,16 Æ, 20,14 4 a a iei : 2 18,82 19,35 19,89 20,43 20,97 1 509 19,63 | 28.4. Vlei 41985 t, Cisenbahnschienen 57125 t, Kies usw. 6476 t, | 20,10 Æ. Roggen, gute R EAS ° Z : y 18,60 18,80 19,40 19,00 21,00 9 879 : 19,27 | 28.4. Weizen 5747,95 t, Weizenmehl 22 324,5 t; Oele 3102 t, Polier- usw. | Mittelsorte —, Dopsingen L ¿ 18,80 19 40 19,40 19.60; | 19,60 344 I 19,56 28. 4. Steine 2428 t, Steinkohlenkoks 2792,5 t, sonstige Güter 5157 t. | —— M. 17,50 17,50 18,75 18,79 Ï \ ck Eine Abnahme ist bei der Abfuhr eingetreten bei: Braunkohlen-

Mainz 17.0 „!] ; s o n 9 : (O t, Hrn é E fs F” p 4, Orr S : A

St. Avold : 17,00 17,50 -— —— s ä 4 brifctts 1355 t, Eisenplatten und Bleche 3057 t, elferne Röhren

. . .

en

/ T.

J I

E I

r F P A rz M +5 ay to% Futterger\te, MVteittelsorte*)

geringe Sorte*) 16,50 4, 15,70 (A. Hafer, gute Sor 274,9 t, Roggen 1090 t, Zucker 3119 t, sonstige Güter 1004,5 t. | 19,00 M. Hafer, Mittelsorte*) 18,90 4, 18,50 4.

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkautswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. Seit ‘dem Iahré, 190+ gestaltete (ich: dor BAMLEE E folgender; geringe Sorte*) 18,40 , 18,00 #. Mais (miret

Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt, maßen: 15,60 M, 15,20 M. Mais (mired) geringe —,— t. Mais (runder) gute Sorte 15,30 M

Av

t, p 1 Richtstroh 6,00 6 5,82 X. Heu 6,90 M, 5,00 4. (Markt- ; : ç Li ; allenpreife.) Erbsen, gelbe, zum KocWhen 50,90 M4, 30,00 M. zu Berg! zu Tal |sammen|zu Berg! zu Tal | samme verfeb ballenpreise Oen, GELVE, _ AOG/E / 6, 8/8 | ) g/ zu Tal | sammen } verkehr Speisebohnen, weiße 50.00 4, 30,00 Æ. Linsen 60,00 M,

Berlin, den 6. Mai 1911. e Kaiserliches Statistishes Amt. i Zufuhr Zu- Abfuhr Zu- |Gesamt- van der Borght. Jahr k b | t ï f 1 L t; 9 D ce D Ah ( F A / 20,00 Æ. Kartoffeln (Kleinhandel) 9,00 16, 5,00 4 i M i ¿ é L L 2 1 A Z Dil s A E 19011384 678/130 9391 515 6171 107 263! 120 2501227 613 992 von der Keule 1 kg 2,40 X, 1,60 X do. Bauchhfleisch Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- Präsidentschaft Bombay (davon 527 auf die Stadt Bombay | busch (Kreis Soldin) und Seelow (Kreis Lebus, Neg.- 19092 276 N 120 Ie ae La A too 95 9er 936 SRs 4% 48 170 M, 120 Æ Sqwelnefleish 1 kg I M maßregeln. und A auf Karacbi), 3545 auf Me N E EREIUDSNa E, 1076 Bes, Ur 2. in Nosenberg, E s 1 in Kosch pen- 1903 496 9224| 245 089 741 213 96 957| 144 43: 941 199 oa 205 RKalbfleish 1 kg 2,40 M, 1,50 M. auf Najputana, 610 auf Zentralindien, 599 auf era - orf (Kreis Grottkau, Neg.-Bez. Oppeln), San de (Kreis Stormarn O02 Fa EE G G D A Bo T2 T2 Ta 1:0 90 4 10 M Butter 1 ko 280 M Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. kas Ei u D aft: Mas 469 “9 dorf (Kreis Grottkau, Reg.-Bez. Opp 0), SANDE At is Stormarn, 1904| 624 884 208 184/833 068] 104 553 115 457] 220 010 |1 053 078 | 2,20 #, 1,40 Æ Butter 1 kg 2,80 4, j i bad, 9524 auf die Präsidentschaft Madras, 469 ‘auf Zurma | Neg.-Bez. Schleswig), Ne ukirhen (Amtshauvtm. Meißen, Kreis- 1905 | 617 4014| 227 241! 844 6415| 102 569 950 338 H 094 983 | 60 Stück 4,40 Æ, 2,80 Æ Karpfen 1 (Aus den „Veröffentlihungen des Kaiserlihen Gesundheitsamts*, (darunter 67 auf die Stadt RNangubn), 328 auf den Staat | hauptm. Dresden) und Helsungen (Kreis Blankenburg, Braun- 1906 | 576 741| 274 1941 850 935| 105 4823| 127 7191933 19: | 084 130 | Aale 1 kg 3.00 Æ, 1,30 (. Zander Nr. 18 vom 3. Mai 1911.) | Mysore, 49 auf Kaschmir, 14 auf die Nordwestgrenzprovinz, | schroeig). 19071537 185 579 S192 809 997 100 650 196 09: 596 719 10 729 | Hedhte 1 kg 2,80 1, 1,20 (. Barsche Pest. | 3 auf Coorg und 1 auf Ostbengalen. i O ___ Für die Vorwoche sind nachträglich 2 Erkrankungen, und zwar 1908 | 525 862| 327 803] 853 G65l 87 979 118 9561 206 935 | 060 600 | Sdleie 1 kg 3,40 M, 1,20 (4. Bleie 1 Türk ci. In Djedda wurden vom 9. bis 24. April 4 Er: |- l . In T\ch{ifu betrug die Zahl der Pesttodesfälle in der | je 1 aus Heuersd orf (Kreis Nandow, Neg.-Bez. Stettin) und 1909 1555 590! 320 5771 876 167 114951 147 2211 962 172 11 138 339 | Krebse 60 Stück 30,00 S, 2,50 4. frankungen (und 2 Todesfälle) an der Pest gemeldet. Aegypten. 7. April 12 gegen 27 in der Woche: vorher. Münsterberg (Neg.-Bez. Breslau) mitgeteilt worden. Der erstere 19101635 251 294 631] 999 882 141 088! 185 109] 326 190 514 256079 +) Ab Bahn. Vom 15. bis 21. April wurden 95 Erkrankungen (und 72 Todesfälle) Pest und Cholera. Fall betraf eine russische Arbeiterin. E 0 Bd R a b M ar N O BR A a8 *) Frei Wagen und ab Bahn. gemeldet, davon 31 (23) aus Assuan, 16 (11) aus Kuß, 11 (5) British-Ostindien. In Kalkutta starben vom 12. bis Oesterreich. Vom 16. bis 22. April in. Böhmen 2 Er- welk, G Jahresbericht der Handelskammer zu Chemnig : aus Deirut, 8 (6) aus Naa Hamadi, 7 (6) aus Menuf, 6 (5) | 25. März 109 Personen an der Pest und 107 an der Cholera. franfungen, in Galizien 1. Die in der Vorwoche für die Stadt \chiede er Sr IN der Belebung der gewerblichen Tätigkeit in den ver- aus Manfulat, 4 (3) aus Senurés, 3 (3) aus Tala, 2 (2) aus | Cholera. Laibach gemeldeten ' Fälle sind in 2 Gemeinden des politischen cinagRe gonduslrien des Kaimmerbezirks zum Teil erheblih von Abnub, 2 aus Sammulat, je 1 (2) aus Edfu und Minieh, | Türkei. Zufolge Mitteilung vom 27. April ist in Smyrna | Bezirks Laibah-Umgeébung vorgekommen. be R A: U „Gefamfeinkommen der Bevölkerung des Kammer- _ Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in je 1 (1) aus Esneb, Baliana und Kena, (1) aus Luxor. | 1 L&holerafall festgestellt worden; außerdem find ‘dort 2 choleraver- Schweiz. Vom 16, bis 22. April im Kanton Bern 2 Er- Mark): 0% bis 1910 ist in folgender Weise gestiegen (Mill. | Friedrihsfelde. Rindermarkt am Freitag, den Persien. Zufolge Mitteilung vom 23. April ist in Bushär | dächtige Erkrankungen aufgetreten. frankungen. E Fabr j 1906 1907 190 1909 1910 9. Vat 1911, die Pest festgestellt worden. | Philippinen. Vom 1. Januar bis 4. März wurden aus den Hongkong. Vom 12. bis 25. März 23 Erkrankungen (davon Gesamtelrin Ag f 900 1906. 1908 1909 1 NAuftri 248 Str Nindvieh. 976 Sti 5 R L En C tit 5 Lia of Mz, | m n Œ R 1ER E L v 1 A Me U R T A ft i ejamt I B40 Rd. M1 D, 7 Auftrieb: 1348 Stück Nindvieh, 276 Stück Kälber. Britisch-Ostindien. In ten 3 Wochen vom 5. bis 25. März | Provinzen 190 Erkrankungen mit 158 Todesfällen gemeldet; | 16 in det Stadt Viktorta) mit 13 Todesfällen. VE U M 096,7 6307 683,7 7142 740,9 ! 2 L Stück Nindvieh, 276 Stüd lber wurden in Indien 26101 + 38 498 + 45 251 Erkrankungen und | Manila ift cholerafrei geblieben. Philippinen. Auf der Insel Caluya, südlih von Mindoro 30 Î u : U e d e 4 c L SHE g ¿ } f A / d Gehalt und L8kypo 9A 99a - 0A G 31 054 + 32975 + 39 380 Todesfälle an ter Pest angezeigt. Von | Boden. find zufolge Mitteilung vom 13. März die Pecken ausgebrochen; von Hand Be Ne ‘291,2 307,0 328,3 358,3 371,5 386,6 E O band. 1. Gew. 1649 1645 1823 195,1 205,9 210,7. E a O «e «D

S

den 103 409 Todeëfällen kamen 59 062 auf die V ereinigten Pro- | Deutsches Reih. In der Woche vom 23. bis 29. April | den auf 2000 geshäßten Einwohnern sollen ungefähr 1000 von der Ueber die Entwi F 0 j a : t i

vinzen (davon 12‘ zuf die Division Meerut), 17692 auf tas | wurden 13 CErfranfüungen (darunter 3 bei Personen aus | Seuche befallen und 300 gestorben sein. Aus Manila wurden vom des" Cbem SU V Uuvg der Avéfuhr für die wichtigsten Erzeugnisse E S 4 A i;

Punjabgebiet (davon 9990 auf die Division Delhi), 14782 auf | Ruß]! festgestellt, und ¡war 9 in Pfeilsborf (Kreis | 1. Januar bis 4. März 25 Fälle von modifizierten Pocken, dagegen teilt der Bes Konsularbezirks der Vereinigten Staaten von Amerika Verlauf des Marktes: Langsamet t; Pr Í e Ç 5 (27ck j DEE , A S T 4 4 p. Ï 4 { C4 C p { y - e U } 9 p Qi j ( 4 P +5 f

Bengale davon 132 auf die Stadt Kalkutta), 4655 auf die | Briesen, Neg.-Bez. Marienwerder), je 1 in Klein-Linden- | kein Todesfall gemeldet. er Bericht die untenstehenden Ziffern mit. Der Gesamtexport | bleibt Ueberstand.

L T!