1911 / 108 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E a eser B 9 250 RETA

Gd iaiari Gru A U B C N r att ima Gris O E D Cd E E

[14078] Oeffentliche Zustellun | | E F | Fn Sawen S N E A 1g. „_,. | Grund der Behauptung, daß er dem Beklagten in München hinterl, 5 c ï / : 0 9 in T MetDE 2 Wit Apr do Mei Le aue SAN E S 17. Februar 1911 derqusgegeben werden. 1. Das t S 4) Verlosung A. von Wert: ] t B Î r t E B E T J a q E \eevollmächtigte: Rechtsauwälte S nft L E Be Zul 4 C zum Selamlpreis von | Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbar erklärt. { Dunst in Berlin, L R: 9 Und } 636,98 f käuflich geliefert habe, und daß der Be-| München 2 i i i 9 7 9 9 S A unbekannten Arsentinses *igEden den flagte in Teilbeträgen nur 361,10 acl habe, Gerichtsschreiberei des Wönicichen Landgerichts [13978] Papierett, c ei San ei er und Köni reu l cen Staals an ci 4 ladet den Beklagten von neuem zur “mündlidhen babe Le n vecuettl E Q N for p Münthen 1. : Auslosung Effener Stadtobligationen ] zun C : î Verhandlung des Rechtsstreits vor die 8 Zivil- | 1) d r C eTIUS Ar He, Ut Dem Antrüge: i fr Ra LEARR A E Am 1. Juli 1911 sind von den Schuldverschre; | A E l 9, [o den Beklagten kostenfällig zur Zahlung v [13969] Bekanntmachung. : 7 erschrei- : 2 f S V Ll, Balle (le: 20-91, ‘Jmmar de 19 | 20d O 2 Splen vom Tage, der Klagr | gyn Sofhen geller, D Kausmann in Münden, | ungen dex, Stad, Essen, V- Ausgabe von „M 108. Berlin, Montag, den 8. Mai 1911. auf den L3. Juli umer Ar. 40, | zustellung ab zu verurteilen, 2) das Urteil für vor- 1 VETITELEN - HUT echiSanwalt Siegfried | F. 9 R L End : N mit der Aufforderung, cinen ‘tai C98 10 Ühy, | Hufg volltredbar ju ecfidren. "Zur mündliden | Wee bier, gegen Tiedemann, lka von, rigtig | dierpon 12 500 d dure frelbändigen Aytauf geted 7 « . 9 6. Erwerbs. und Wirtsaftegenofsenschaften. Gerichte zugelassenen Anwalt j Pra E bas Aub M E N Deagte E Frte fa Ddo, t wit aRE E termine am 10. Dezember 1910 zur Üilgung des 7 Ee 1 erla anb Fundsachen, Zustellungen u. dergl. entlî er u er 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. C S * r ! Dil, s ° U as ¿Loni L Sanertm in »blenz , ( L el Z N 2 i L evo L L ität8- 2c. Zu Ban tenen Zustellung wird dieser Auszug 40, Juli 191%, Vormittags L Uhr, Diner Setlagie, wegen orderung, wurde die öffentliche Pee O S 1884 zu 310/ B. Relais: Bed Rae 2c. b Í Q S S E E 2c. Versicherung. N E : Nr. 7 aden. Y Zustellun \illigt. i o 28 ; h A. s ; Berlin, den 3. Mai 1911. B E 29. April 1911 Fer Die Klage i A enêlide Siemon ¿5 von Lit A 2 Stück à LUHO Æ Nr. 15 4 Berl ditgeselschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 g, 10. Verschiedene Bekanntmachungen. O Huth, E C Nrtt 4. Zivilkammer des K. Landgerichts München I 9 99 7 02 107 115 117 153 176 179 h : : Gerihts\hreiber des Königlichen rit Grei (Unterschrift), i Z Juli T91L geen I bom | 503 211 220 231 239 254 967 274 290. 2 1370 1507 1554 1555 1556 1578 1610 1615 1646 j E e U Landgerits 11. | Gerihtsscreiber des Königlichen Amtsgerits. Abt 2. 9 Ubr. Sibi ¿aa Muna 02/0 AEIAOO b. von Lit. W 37 Stück à 1000 ( Nr. 5 59 4) Verlosung X. von Werl- | 1217 1664 1656 1627 1660 1245 1713 1902 1888 I C E N A Aen f io u *effentliche Zustellung. [13568] Hiezu wird Beklagte durch den Flägetischen Ner, | 00 65 78 99 138 155 157 171 200 219 237 239 ieren 1828 1861 1864 1995 1996 2030 2097 2113 2120 der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank in Oldenburg i. Ge., Berlin O. se Qläbtermeister Louis Steeger zu | Die Leipziger Boden - Credit - Bank eingetragene | treter mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen | 263, 270 293 295 324 334 371 427 428 431 436 papi . 2151 2160 2173 2175 2196 2368 2411 2489 2491 der Bank für Handel und Judustrie Filiale München und Nürnberg und Zweig- Berlin 0. 34, Sertyltraße 45, Projeßzbevollmächtigte: Genossenschaft mit b-\chränfkter Haftpflicht zu Leipzig | bei diesfeitigem K. Landgerichte zucelafer n Rechts. | 466 484 608 615 616 635 722 728 781 788 78 767, [12703] Kundmachung. Nr. 8574. 2D 27 P er A9 an D 5 N niederlassung Fürth, “s Sbbit ta 2 oa I LLITOE 0 200n und Dr. Max |— Prozeßbevollmähtigte: Rechts wälte Dres, | anwalt zu bestellen. iaerishe 9 E c. von i üd à M, Ti 25 : ü der Bayeri s echselbank in München Ss zu Berlin N. 54, Brunnenstraße 25, klazt Waste L eoumadtia is Sibi M flaat ae N ton, Ee T Die Beiladte (N 49 51 67 79 93 128 155 160 182 185 240 286 LS E A 3230 3236 3239. / anb mte rik d A E D Matnbera f Geschäftsverkehr stehenden dorf, Wise ähtermeister Karl Heil zu Wilmerê- | den Kaufmann Richard Peuschel, früher zu Leipzig- | an Kläger 6000 ( nebst 49/0 Zinsen hieraus ab | 211 316 372 388 416 432 441 443 476 478 484 E De SGUE Anleihe der Städte Bozen und | Die Rückzahlung dieser Teilshuldverschreibungen Bantkinstituten. enthalts! f Wh Nr. 138, iebt unbekannten Auf- | Stötteri, jest unbekannten Aufenthalts, und | 1. April 1911 zu bezahlen und hat die Kosten des | 422 497 542 568 571 574 603 626 639 65L 672 mein iti folgende Schuldverschreibungen ge- | erfolgt vom L. August 1911 ab mit 102 °/), Vom LA. November 1911 anu treten die gezogenen Schuldurkunden außer pflichtmäßige pet N O Lal E aa: der Der 1 Genollen, auf Grund des Welsels vom 2. De- Netsstreits zu tragen bezw. zu erstatten. Il. Das en x 4 759: 761 763 777 780 824 831 844 854 d gy v a tee S Sea in Bochum O Für M nicht E zur Einlöfung ees anden Der BtcEE Ade Bais R L SSCYTE aus geltesert er- | zember 1910 über 800 4, fällig am 2. März 18 Urteil wird gegen Sigtherheitslets ufig | 222 994. z ; : 78 96 187 et der Rasse unjerer Ge n ab vergünstigung8weise und solange der unterfertigte Stadtmagistrat n anders beschließt, ein Hinter- na N pan Gesamtbetrag von 282 M 42 | und der Protesturkunde A T März D s vollstreckbar C: Das erheWeisiung für vorläufig Von den Schuldverschreibungen der Stadt Essen a2 u G A 20 E j sowie legungSzins von zwei Prozent ‘vergütet. Nicht verfallene “fehlende ins\heine werden mit den ent- D iti i h eue a R E 4 gls E Antrage: Die Beklagten werden als Gefamtshuldner EAN A, den 2. Mai 1911. sind 110 Co N SEME S O B 2 ‘o D E 1000 6 die Nummern: 10 32 90 236 as M Ds in Efsen, Mülheim- sprechenden Beträgen am Kapital in Abzug gebracht. oe Gibhltversäirbis G P S , Del Singer, 202,42 G | verurteilt, der Klägerin 800 4 We(hselsumme nebs Gerihtsshreiterei des Königlichen L n l Æ am 1. Zul zu Uigen. Ver 5 917 9 ) 708, UuUYr und BUis8vULrg. s us früheren Verlosungen sind nachstehende 3X 9/6 ige uldvershreibungen vom 6. September wethundertundzwetundactzig Mark 42 Pfennig 6 9% ia seit O März O Ce a tsreitere R Md ichen Landgertchts ganze Tilgungsbedarf für diese Ausgabe ist dur frei- 252 314 E E e e 127 129 Die Verzinsung der ausgelosten Teilshuldverschret- | 1898 rücständia Dee 4 e P Ys s olg Ÿ s p Ol 1 | A0. E E Zinsen von 68,90 6 seit Protestkosten, 2 46 70 O eigene Provision [13571] Oeffentltche EtE G händigen Aukauf aedeckt worden, sodaß eine Aus- / 2 990 366 408 428 649 683 763 975 1042 | bungen hört mit dem 1. August d. I. auf. Lit. C Nr. 2441 zu 500 4, 111,52 e feit 95, 1E 1010 a B R y 2L vou 0 3 Bankspesen und 25 Porto zu zahlen. Die | Die Firma Georg Strasser imes. E Hubfabrik e jung ien MQUS Auleibe d L 1077 1135 und 1161, i Bochum, im Mai 1911. : ' Lit. D Nr. 2799 3060 3063 3064 3065 3069 3071 3072 3073 3074 3075 zu je 200 . für vorläufig vollstreckbar zu erflären oor fe a M E Rechtsstreits werden den Beklagten auf- | Balingen (Württg.), Prozeßbevollmächtigter : Rechts- Stadt Cffen sind L April 1911 planmßi “e 4) zu 300 6 die Nummern: 92 94 129 232 Deutsch-Luxemburgisthe Nürnberg, den 1. Mai aen M S vor das Mone en Verhandlung des Nechtöstreits | Klägerin ladet den Beklagten Peushet ur | analt Justizrat Dr. Hueëgen tn M.-Gladba, klagt | tilgen 264000 f 319 O 1467 T9L4 1539 1720 1809 1887 1906 | Bergwerks- und Hütten-Aktiengesellschaft Dr. von Shuh. Wol ff vor das Königliche Amtsgeriht in Charlottenburg, | liGen Norkanbn Ser aglen Peushel zur münd- | gegen die Luise Schulz, Inhaberin einer Schuh- in Toll Mech 4 ‘eibän 9 F | 1184 11 Ada : ; : Zibilgerihtêgebäude, A tagetibin len B El: G Ia ata dis sechste warenhandlung, früher in M.-Gladbach, jeßt unbe- er Pervon E dund Eta digen Matauf und E 18zahl dieser gezogenen Obligationen er- | der fñgeven Geweben Lee Beds Vereinigte | [13985] Bekauntmachung en 4. Juli 4911, Vormittags 91 Uhr, | geri6ts zu Leipzig auf den 80: Junt RMTL I 1A Ea E, Que Das C La Der Restbetrag wurde im öffentlichen Auskofungs- ' (4 bei Vi in den Schuldverfehreibungea an- Wiendahlsbank in Krukel. Bei der heute öfentlih vorgenommenen Verlosung der 4 °/igen Schuldverschreibungen gelc den, Zim Bwecke der öffentlichen Zustellung | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderun A | Dis Ql2a orr V D AUIISE seit 1. 2 târz d. Js. | termine am 10 Dezember 1910 ausgelost, und zwar: s benen Zahlstellen ab L, November ds. Js S S T N La ti LA der Stadt Nürnberg vom 7. Juli 1899 Serie [x mit Zinsscheinen vom 1. März und 1. September wird eser Lo8zug der Klage nebst Ladung bekannt | dur einen bet diesent Geridt E fs ( VY | E Reagerin ladet die Vekllagte zur mündlichen XE. Anleihe, Ausgabe von 1901 gegeves isati * befindet fine [13979] sind nachverzeihnete Nummern gezogen worden gemacht. 12. C. 507. 11. E | ánwalt aldProzeabecon terthie ugelallénen Jtechts- | Verhandlung des Retsstreits vor die Kammer für (4 %% iger Teil). E Sn D v fene 31/, 0// Christiania Communal- Anleihe Lit, A zu je 2000 „%: 945 246 393 394 475 476 Charlottenburg, den 1. Mai 1911. Der Gerichts\Greiber des Fbuialithen LantueiBa anes aen ee Mang Vandgerits inM.-Gladbah | a. von Lit. 4 14 Stück à 1000 6 Nr. 55 Obligation. Nettäutenz Se von 1889 Lit. E zu je 1000 4: 123 197 536 537 538 539 540 951 952 953 954 955 1166 1167 D : ad , Dormittags 9 Uhr, mit | 70 102 137 138 150 199 234 262 322-383 451 Lit. A Nr. 219 à 2000 4, Lit. C Nr. 166 261 Bei der beute im Kontor des Magistrats in Gegen 1168 eie H 1267 1268 1269 1303 1304 1305 1354 1355 1356 1399 1400 1401 1504 1505 1506 6 * 11744 1745 1746. 725

A Bolzenthal, Leivzi Mai 16 T1 FE ; : Seri.Htsschreiber des Königliden Amtsaericts Leipzig, am 4. Mai 1911. der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Gerichte | 466 471. d i E niglidh g ichts [13560] Oeffentliche Zustellung. ¡zugelaffenen Anwalt êu bestellen, Zum Zwee der b. von Lit. B 17 Stück à 2000 A Nr. 29 542 650 und 1150 à 900 t, endlich Lit. D Nr. 94 wart eines Notarius publicus vor enommenen Lit C zu je 500 M: 75 76 945 246 269 270 303 304 333 334 405 406 407 408 [13574] „Oeffentliche Zustellung. Der Hofbesizer Peter Andersen in Wiesberg oNentli@en Zustellung wird dieser Auszug der Klage 65 98 142 195 200 233 295 334 342 349 356 464 à 300 #6 am 1. Mai 1911 Ziehung derjenigen Obligationen der Christiania | 795 727 798. “er Nechtsanwalt Justizrat Liebe in Chemniy | ProzeßbevoUmähtigter: Prozeßagent Langhals {u | bekannt gemacht. s D 471 473 485 488. Dn. Wor Binebivaenmeiter Communal-Anleihe von 1889, welhe gemäß Lit, D zu je 200 4: 611 612 613 614 615 671 672 673 674 675 756 757 758 759 760 als Verwalter im Konkurse über das Vermögen des | Lügumkloster, klagt gegen den Parzellisten Sören M.-Gladbach, den 25. April 1911. c. bon Lit. © 20 Stück à 5000 4 Nr. 8 12 L. S.) ‘Paul Chriftanell k des Amortisationsplanes am L. August 1911 ein- | 331 839 833 834 835. T heatermalers William hardt in Chemnitz klagt | Kriegsauff, früher in Nybo, jeßt unbekannten Geridtssr E A Q 21 44 86 131 148 164 178 179 188 232 268 342 N gelöst werden, find folgende Obligationen gezogen Die Heimzahlung der gezogenen Schuldverschreibungen zum Nennwerte beginut am L. No- gegen den Zishler Franz Bohaë, früher in Chemnitz, | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter G N reer des Kgl, Landgerichts. 343 367 371 385 390 423. [13976] worden : vember 1911 gegen Rückgabe der Schuldurkunden nebst den zugehörigen Zinsscheinen und Zins\chein- jeßt unbekannten Aufenthalts, und l Genoffen, unter | dem Kläger an rüständigen Hypotbekenzinsen den | (12286] X17. Anulcihe, Ausgabe vou 1903 Betrifft: 43 0/0 Anleihe der früheren Gewerk- , Lit. A Nr. 63 166 257 304 305 455 456 465 anweisungen kostenfrei bei: der Behauptung, daß Etckhardt eiue ihm an den | Betrag von 31 4 05 .4 \ulde, mit dem Antrage Oeffentliche Zustellung einer Klage. (32 %/% iger Teil). schaft der Zeche Vereinigte Wiendahlsbauk, | à Kr. 4000, - der Stadthauptkasse Nüruberg, Theaterdirektor Jesse in Chemnitz zustehende Forde- | den Beklagten zu verurteilen, an- den Kläger die na 1 Vie Witwe des Necht8anwalts Schneider, a. von Lit. 4 4 Stück à 1000 é Ne. 770 Krucel, vom Jahre 1909. 4 Lit. E Nr. 648 682, 686 755 1154 1175 1190 der Königlichen Hauptbank Nürnberg und den sämtlichen Kgl. Bayer. Filialbankeu, rung am 19. Juni 1910 an feinè Frau abgetreten | 42 °/6 p. a. zu entrichtenden Zinsen der im Grund- | Wsefine geb. Stigler, 2) Rechtspraktikant Albert | 797 875 927. Bei der in Gemäßheit der Anleihebedingungen in | 1252 1268 à Kr. 2000, der Dresdner Bauk Filiale Nürnberg, hade, daß der Beklagte diese Forderung am 7. Juli | bu von Ellum Band 1 Matt 57 Abteilung 111 Schneider, 3) Student Otto Schnetder, 4) Helene b. von Lit. B 16 Stüdck à 2000 A Nr. 567 Gegenwart eines Notars vorgenommenen Aus- Lit. C Nr. 1317 1429 1442 1510 1531 1561 der Dresduer Bauk in Berlin und Dresden, ct Dabe pfänden lassen, daß der Kläger die Ab- | Nr. 1 und 2 eingetragenen Hypotheken von 480 „4 | Shncider, die beiden legteren minderjährig und | 618 622 627 638 639 640 654 656 700 716 748 losung von Teilschuldverschreibungen der | 1676 à Kr. 400, A dem Bankhause L, & E. Wertheimber in Frankfurt a. M., tretung als den Konkursgläubigern géeacnübèr ug, L und 900.4 für die Left Vors L November 1910 | Unter der elterlißen Gewalt der Klägerin Ziffer 1, | 794 815 838 885. früheren Gewerkschaft der Zeche Vereinigte was hierdurch mit der Hinzufügung bekannt gemacht der Bayerischen Hypotheken- & Wechselbank in München wirtlam mit Erfolg angefochten und daß Iesse 328 4 | bis 1. Mai 1911 mit 31 4 05 4 zu bezablen Ss alle zu Offenburg Prozeßbevollmätigte : Neits- Den Inhabern der ausgelosten Schuldverschrei- Wiendahlsvaunk vom Jahre 1909 wurden fol- wird, daß auf obige Obligationen nah dem Fällig- und außerdem bei allen mit der Stadthauptkasse Nürnberg in Geschäftsverkehr stehenden bei der hiesigen Hinterlegungskasse hinterlegt habe, | in die Zwangsversteigerung des verbafteten Grund, | välte Muser und Dr. Nösh in Offenburg —, | bungen werden diese hiermit, und zwar i gende 100 Nummern gezogen: Ó _ | feitstage feine Zinsen mehr vergütet werden. Bankinstituten. : i 3 i lagen gegen die Elisabeth Tränkle, geb. Müll der V. Anleihe zum L. Juli 1911, 122 133 152 155 163 185 191 232 324 325 326 | Christiania Magistrat 1ste Abteilung, am Vom 1A. November 1911 an treten die gezogenen Schuldurkunden außer pflichtmäßige Ver- 346 352 356 357 370 392 398 415 425 450 451 | 1. Mai 1911. zinsung. Für die niht rechtzeitig zur Einlösung gelangenden Schuldurkunden wird vom Verfalltage ab, vergünstigung8weise und solange der unterfertigte Stadtmagistrat niht anders beschließt, ein Hinterlegungs-

on ven Mage: zit erkennen : Der Beklagte wird S zu willigen. Zur mündlichen Verhandlung des früb Straßb i E 3 q relll, în Zusfolgung der von Jesse unter | Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Könialice | ühec zu Straßburg i. E., z. Zt. an unbekannten der Kx. Anleihe zum P. April 191L Nr. 10 501 105/10 beim Amtégerid? Sbéimaik Amtsgerit in Lgumkloster 2 Ls: Zuli Orten, unter der Behauptung, daß die Beklagte eine | derart gekündigt, daß mit diesen agi die Ver- 452 453 489 498 596 642 647 660 701 937 938 R. Pg ery a s Bt WAN an den a willigen. V nus at C rMUttago T0 Uher, geladen. irnie Ie N Mes an enlenberg tinsung. aushört wis Die Anleihescheine mit den quo 971 972 980 1057 1127 1177 1331 1333 1355 1359 . - Arneberg. fins von zwei Prozent vergütet „Nicht verfallene fehlende Zins\heine werden mit den entsprehenden Deklagte Bohaë wird zur mündlichen Verhandlun ugumklofter, den 2. Mai 1911. zuitehende Forderung von 700 M nebst Zinsen, für | ni falligen Zinsscheinen und Talons gegen Aus-= etrâgen am Kapital in Abzug gebracht. des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. welhe an dem Grundstücke der Schuldner Lgb. | zahlung des Nennbetrages N [13983] Bekanntmachung. Rückständig und unerhoben sind nachstehende 4 9/cige Schuldverschreibungen vom 7. Juli 1899 Shemniß auf den 8. Juli 1911, Vormittags [13966] Oefel es * Nr. 1265 der Gemarkung Offenburg ein Unter- | a. für die V. und Kx. Anleihe gemeinschaftlich Bei den heute vorgenommenen Verlosungen der in den Jahren LS889—1895 ausgegebenen | aus der Verlosung vom 2. Mat 1910: 9 Uhr, Zimmer 37 1, geladen. 170292) Deffentliche Zustellung. 2 pfandret bestehe, am 13. November 1899 an den l) bei der Stadthauptkasse in Essen Schuldverschreibungen der Stadt Nüruberg mit Zinsscheinen vom 1. März und 1. September Lit. A Nr. 358 383 384 391 392 483 541 671 766 zu je 2000 4, Chemuigt, den 28. April 1911. lici Bg dt, Porzellanmanufattur in Schleu- am 2. Avril 1908 in Offenburg verstorbenen Nechts- | 2) bei der Essener Kreditanstalt in Effsen, wurden gezogen : Lit. B Nr. 36 1298 1765 zu je 1000 , i

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Ali “Dr Billhardt in Mani Act oer ie E Ee, aen s e Kläger Sl pas 5) 6 OrNMuS: Gelfsenfirhen und Bochum, j eal 2E Be Schuldurkunden : Lit. C Nr. 25 61 v 116 118 84 842 861 zu je 500 d,

M Alf R E E E d er VESENT DIE | Mvgelreten Habe, daß die Umschreibung des Unter- 3) bei der Discouto-Ges i in, ; . September : ; ; ; U D) Ne l 92 E f,

Bes | teben m Ss UdE Lit. A, ausgefertigt 71 Mrz 1894 é! Je 2000 4, die Nummern 856 bis 893 einschließlich, Für die unerhobenen Kapitalsbeträge aus bieser erlosung wird vom 1. November 1910 ab nur t ees noh ein Hinterlegungs8zins von zwei Prozent vergütet.

zu je L000 M, die Nummern 2613 bis 2677 einschließlich, G gung ia i Bai 1911. z g

Stadtmagistrat.

195075 E, S; Q L L dis C A i o 5; i c C

[13557] „Oeffentliche Zustellung. Firma Zudivig Hochheimer, früher in Mainz, | pfandrechts auf den Zessionar unterblieben sei und | außerdem

Zer Votelier G. Hoffmann in Frankfurt a. Main, | ebt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, | die Beklagte sich nun weigere, ihre Zustimmung zur y b. nur für die V. Anleihe 1. September 1889 Lit. B, ausgefertigt

Dr. von Schuh. Wolff.

E T E A D E E E E

Kaiserstraße 62, Prozeßbevollmächtigte: Nechtsanwälte die Beklagte ihr für gelieferte Waren en | Berichtigq1 des Grundbu@s zu ge it 5 of NRanfh ; S Justizrat Dr. Helfrich und C. T N in Ie Vetrag von 230,— sulde mit dem e Ries die Bekl fe Ta 0 i E geven, 7 E n Ln BnTans Pal S Menheimer d 8. März 1895 Zu rat Dr. Helfrih und C. Thormann in Frankfurt | D! Weflaate i vet L E D 1] rage, die Beklagte kostenfällig zu verurteilen, daß «£ Co. in Cöln, 1. September 1889 bop Ll, agt gegen den Karl Kaiser, zurzeit un- | ge Dettag gzu verurtetcen, an den Kläger den | an ihrer Stelle die Kläger als Gläubiger der auf €. nur für die Xx. Anleihe Lit. ©, ausgefertigt ——— F zgg- zu je 500 e, die Nummern 486 bis 514 eins{chließlich, S aufenthalts, Bib, n Frantsurt a. Main, bes o L: S L 2 0 Den leit 9. Sep- | dem Grundstück in Ortenberg Lgb. Nr. 1265 und 1) bei der Deutscheu Bauk in Berlin L 16 T No a zaunuêstraye 33, unterder Behauptung, daß Beklagter E E LILO QUS V6 und aus 170 seit dem | des Gesamtgutes der ebelihen Gütergemeinschaft | 2) bei der Preußischen Zeutralgenossenschafts- è igt September ; : i . 1 [13986 Bekaunutmachung. en I RIAger, im Hause T aunusstraße 33 zu Frank- | #= R E n BEA RADIEs ollen des Nechts- zwischen Johann Müller, Landwirt, und dessen Ehe- / Éasse js Berlin 9 AENENESIRNes Lit. D, ausgefertigt _8. März 1895 E N dus men 1487 bis 1522 einsließli, | [ ] Bei der heute öffentlich vorgenommenen Verlosung der 4 °/9igen Schuldverschreibungen Ede e Minen ‘aden gemietet hatte, mil der. .am vollst Mag a VOE Er ende Urteil für vor- | frau, Franziska geb. Falf, in Wrtenberg lastenden, | abzuliefern sind. T7. 33 %/ige (ursprünglich 4 °/% ige) Schuldurkunden, ausgefertigt am L. Juni 1891: der Stadt Nürnberg vom 22. März 1900 Serie Alx mit Zinsscheinen vom 1. April und U: 1909 fällig gewesenen Miete von 300 4 Verbandl LeEVET U ertiaren. Zur mündlichen | in Band 14 Heft 24, 111. Abteilung lfd. Nr. 1 des | Die Besißer von Schuldverschreibungen der Stadt Lit. A zu je 2000 #: die Nummern 260 bis 286 etnschließlich 1. Oktober sind nachverzeihnete Nummern gezogen worden : qm Nückstand geblieben sei, Kläger wegen dieser For- Dervand'ung_ des Nechtéstreits wird die Beklagte | Grundbuchs daselbst eingetragenen Sicherungshypo- | Essen machen wir hterbei gleichzeitig auf das bei der Lit, B zu je 1000 M: , a LOUO p, L008 » Lit. A zu je 5000 4: Nr. 4 19 23 32 45 54 62 82 91 99. derung und des laufenden Mietzinses an den einge. | Lr das ( roßherzogliche tsgeriht in Mainz auf | thek über 700 M nebst Zinsen eingetragen werden, Stadtkasse eingerichtete Z Lit. C zu je 500 4: , " JaD. ol " Lit. B zu je 2000 4: Nr. 5 6 15 16 21 22 31 32 39 40 61 62 73 74 83 84 111 112 151 brachten Sachen des Beklagten cinen Anspruch auf | dn 0, Juli 1921, Bormittags 9 Uhr, und das Urteil gegen Sicherheitsleistung vorläufig Stadtschuldbuch Lit. D zu je 200 M4: , ú 4 0e è 152 173 174 183 184 193 194 203 204 207 208 217 218 229 230 275 276 291 292 313 314 315 316 vorzugsweise Befriedigung habe, diese Gegenstände t T „NCtOden. Wte Etniassungssrijt ist auf | vollstreckbar zu erklären. Die Kläger laden die Be- | aufmerksam. Unter Hinterlegung der S{huldverschrei- Die Heimzahlung der gezogenen Schuldurkunden zum Nennwerte beginnt am 1. November | 317 318 323 324 337 338 351 352 375 376 425 426 439 440 447 448 471 472 479 480 481 482 483 ¿12 Wochen festgesett. klagte zur mündlihen Verhandlung des Nechts- bungen fann deren Eintragung in das Stadtsc{uld- 1911 gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen nebst den dazugehörigen Zinsscheinen und Zinsschein- | 484 495 496 529 530 541 542 557 558 573 574 605 606 643 644 651 652 683 684 685 686 695 696 1 anweisungen kostenfrei bei 697 698 699 700 701 702 705 706 749 750 755 756 757 758 781 782 793 794 837 838 865 866 875 116 141

versteigert und dec Erlös hieraus mit 12407 14 bei L { ° f Mainz, den 1. Yai Vil. streits Þor die erste 1E o (U E : n: a a : reits bc e vivittammer des Großh. Land- | buch bewirkt werden. Die ScWhuldbu(ßkasse übernimmt i der Königlichen Hauptbank Nie E “Lie O N "1000 L Nr 91 22 23 24 57 58 59 60 73 74 75 76 113 114 . U 16 s E A GR ¿4 00 D ( (D 4 ¿ 230 256 330 331

der F eriegungsele der Königlichen Negierung zu T a L Bes aden binterlegt worden sei, mit dem Antrage L L : gerihts zu Offenburg auf Dienstag, den 4. Juli | alsdann die gesamte Verw d i au} Verurteilung zur Einwilligung in die vorzugs- Gerichtsschreiber es Sroßderzoglißen Amtsgerichts. | 1911, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufförde- | Stücke, übt die Kontrolle bezüglich r s. der Königlichen Hauptbank Nürnberg und den sämtlichen Kgl. Bayer. Filialbauken, 73 71 3 11 1 el E e IOUNA des KUage! „dem Erlös der | [13965] Oeffentliche Zustellung. rung, 1d) Dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen losung, übermittelt die Zinsen auf jedem ge- der Dresdner Bank in Berlin, 142 143 144 153 154 155 156 173 174 175 176 213 214 215 216 229 230 231 232 233 G E SCZAOIEN JON Gerichtsvollzieher Möller 11. Die Firma L. Georg Bierling & Co. Aktien- Anwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. | wünschten Zablungswege und bewirkt auf Antrag der Dresduer Bank Filiale Nürnberg, 241 242 243 244 257 258 259 260 277 278 279 280 285 286 287 288 289 290 291 292 „Cr am 9, September 1909 gepfändeten und ver- | Gesells(aft in Mügeln boi Dresden, vertreten dur | ZUm Ywede der öffentlichen Zustellung wird dieser | auch die Aufrechnung gegen fällige Steuern. dem Bankhaus L, & E. Wertheimber in Frankfurt a. M., 332 341 342 343 344 357 358 359 360 365 366 367 368 373 374 375 376 385 386 387 421 422 ; valt | ‘luézug der Klage bekannt gemadht. Vertvalteru von Kassen-, Mündel-, Stiftungs- dem Bankhaus Merck, Finck «& Co. in München, 423 424 425 436 437 438 439 440 481 482 483 484 485 526 527 528 529 530 536 537 539 540 i 7 der Bayerischen Hypotheken- & Wechselbank in München, 556 557 558 559 560 676 677 678 679 680 681 682 683 684 685 806 807 808 809 810 822 823 839 840 871 872 873 874 875 886 887 888 889 890 896 897 898 900 931 1025 1046

O 0 TD G

“R

bs C0 C0 O Me N

O I

c

-—

\teigerten Gegenitände nämli: 13 G isten Zigarren | ibren NVorstand Er n Zti ed, d N eiu 0 e E E E E wos F S L Len [VTEN SBOrTliand, Sr DICRDeDoLmaMt ater : Nechtêanwalt 1 à 100 Stück, 24 Kisten Zigarren à 50 Stü, | Dr Billhardt in Mainz flag 0 i E Offenburg, den 3. Mai 191 ähnli L ist di Partie N2igaretten in Sehn 10 Grix e! | Sl. Dllhardt in Mainz, lagt gegen dié Firma [envurg, den 3. Lecat 1911. und ähnlichen Vermögen ist die Venutzun I l z : Zit Ten D006 E 2 E 18 Kisten | Ludwig Hochheimer, Fabrikation von Leder- Gerichtsschreiber Gr. Landgerichts Wal z. des Stadtschuldbuchs als gleich bequem und n Deulden Baut in Beci ee Pen Cd 932 933 934 935 961 962 963 964 965 971 972 973 974 975 1021 1022 1023 D De 9 Klslchen Zigarren | artikelu, früber in Mainz, jeßt unbekannten Auf- | [1271: Roi, fi : bes s er Deutschen Bauk in Berlin, 932 933 934 935 961 962 964 965 971 972 973 974 975 10: 22 102: i 100 Stück, tisthen Zigarren à 100 Stü, enthalts, Unte De L E C zer Mo) I „Oeffentliche Zuftellung. Nati Des anpersenol in L ftrengiter Geheimbaltun der Deutschen Bank Filiale Nürnberg, München und Frankfurt a. M. 1047 1048 1049 1050 1061 1062 1063 1064 1065 1081 1082 1083 1084 1085 1116 1117 1118 1119 ri der den Sigarren à 50 Stück und zwar aus dem | für gelieferte Waren den Betrag von 487.30 6 unk efbevollint tate u d Aner au Ratibor, iber den I s Sch S diensteidliG ber d außerdem bei allen mit der Stadthauptkasse Nürnberg in Geschäftsverkehr stehenden | 1120 1176 1177 1178 1179 1180 1286 1287 1288 1289 1290 1306 1307 1308 1309 1310 1331 1332 bei der Königlichen Neaterun c uo Iwar aus dem | für gelieferte Waren den Betrag von 487,30 6 und Prozeßbevollmächtigter : Justizrat Stiller zu Ratibor E E Inhalt des Schuldbuchs diensteidlih ver- un Dantinftituten 1333 1334 1335 1416 1417 1418 1419 1420 1436 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 Sra o Den JLEgIErung zu Yieddbaden Le j} Jur Spejen etner nit eingelösten Tratte 6,70 Æ, | lagt gegen den Bankbeamten Fran: Ams ten | pflichtet. Die Ei ‘agung geschieht kosten- ?- . j L D ( 9 142 3 ¿ 6 i E 142 1443 14 229 gten Srlôs von 12407 (. Der Beklagte wird | insgesamt also die Summe von 494 A f ‘suive in Natibor. jest nbeamten Franz Ahmus, grüher bührenfrei. Drudsachen stete Ae E 2E Mde: Vom A. November 1911 an, treten die gezogenen _Schuldurkunden außer pflihtmäßige | 1456 1457 1458 1459 1460 1476 1477 1478 1479 1480 1681 1682 1683 1684 1685 1711 1712 1713 i je Pralirel | N eflagte zur Zahlung von | der Behauptung, daß der Beklacte por QuL Grund | fügung. Auskunft wird bereitwilligst erteilt bei der Verzinsung. Für die nicht rechtzeitig zur Einlösung gelangenden Schuldurkunden wird vom Verfalltage | 1714 1715 1741 1742 1743 1744 1745 1771 1772 1773 1774 1775 1776 1777 1778 1779 1780 1831 if : j \tigungsweise und solange der unterfertigte Stadtmagistrat niht anders beschließt, ein Hinter- | 1832 1833 1834 1835 1851 1852 1853 1854 1855 1871 1872 1873 1874 1875 1881 1882 1883 1884

Na O0 0000 9 I

akk Cu V

E E E

r n indliGen J ’rBandluna S508 ochtästrotits na E S E Li E s A a M G48 A A ba Ea 104 e mol, TANE, Die Dellagle zur Zahlung von | der Behauptung, daß der Beklagte dem Kläger H « 1 us x Í t G E H, V5 C x al Ner Tur e M E A L i s Schuldbuchkasse, Nathaus, Zimmer 24. ab vergün Z : ; ; 6 ee legungszins von zwei Prozent vergütet. Nicht verfallene fehlende Zinsscheine werden mit den ent- | 1885, L A A A it. zu je 5 é: Vir. 20 20 3 i (1 (2 (9 80 01 82 83 84 95 96

C zul D

Ai

ta Ui don D Cen W&

F G zunmer 4

n LLSgerid) srantfurt a. 494 M nebît insen vom--31. Januar 1911 | im Deka en M 909 goltef X . Juli TH tri De En can REQUE, 2/0 - IUNE V S1. Januar 1911 jm Dltoder und November 1909 gelieferte Waren E E 5 1s ftraße 34; | verurteilen, gung der osten des Rechtöstreits zu | 26 4, einschließli 1,25 Porto, verschulde, mit | » Essen, den 16. Dezember 1910. sprechenden Bet Kapital in Abzug gebracht i s t 21 Horne totlor o, | Die städtische Anleihc- und Schuldenti rechenden Beträgen am Kapital in iz | i L u je 500 9 40 | 79 80 81 82 83 84 9: E o En aRYgs- Aus der Verlosung vom 2. Mai 1910 sind folgende 34 °/oige Schuldverschreibungen rück- | 141 142 157 158 173 174 205 206 243 244 251 252 283 284 285 286 295 296 297 298 29: 302 305 306 349 350 355 356 357 358 381 382 393 i

im Hauptgebäude, Heiligkreuzstraße 34, | verurteilen, au Kas ebende Urteil event | j ( Heiligfr a '] Sin el aud das ergebende Urteil event. gegen | dem Antrage, 1) den Beklagten zu verurteilen, an L 2 L 7 fommission. ständi d hobe g und uner n! 1. September 1889 545 546 585 586 611 612 629 630 637 638 657 658

4 G l «4! )

a) geladen. Zu! Iwvede der dffentliWen ustellung | Stör hottarot e Ee a Ic G (1 wird dieser A Ia,iN dIU A agen NE eung E I M VOLALNO vollstreckóar zu er- | den Kläger 26 F nebst 4% Zinsen von 24,75 4 wei OEORS L VLLIGE: PELUNNnI. gemach. aren. Zur mündlihen Verhan s Nechts- | scit den tin A 4 E N L R &rantsurt a. Main, den 27. April 1911. streits wird die N Bros 4 des Nechts- ¡eit dem 1. Januar 1910 zu zablen und die Kosten [13980] —— i : : er Gerichtsschreiber des Köntalihen NnmtägoriKta L F E n e e vas Großberzogliche | des JLemiSIireits zu tragen, 2) das Urteil für vor- JUO! : Lit. B Nr. 2869 2870 und 2902, ausgefertigt pi rbe nto db zu je 1000 M, 9 JEE OA O i “ry VICGNLETDeT Des KRonigilen Amts8gerihts. | Amtsgericht Mainz auf den ee E E E ee le. h Bei der am 1. April vorg Auslof\ 8. März 1895 (16 (21 C28 (e (9 (00 (D0 (DE (O1 Mt, c be u . läufig ‘vollstreckbar zu erilarer Jur mündliGßen Ner- ch ( April Dorgenommenen Hus ojung , : - A c P N 27 M20 40 51 59 52 54 5 «Abteilung 12. Vormittags 9 Uhr, Saal 316, geladen. Die Etz handlung des Nechtsitreits mi dér ite ligued von 170 Stück 4°/giger Obligationen, Emission O0 A106 5 L zu 500 M, s E 7 le Pa 4: p r c es e 4 L 38 9 40 91 92 93 e p G 5 Tafna tit wte E Zt t - e T E A f S s T E M P: BE TURE B Nes LE 1 « E n 7 : 907 9200 f S0 97 98 9 C 5 59 3 15 55 18 82 183 184 185 206 207 208 209 210 2 Deffentliche Zusi R IETriit wird auf zwei Wochen festgesezt. das Königliche Am ch Natibor ai n | vom 30. April 1906, und 40 Stück 40°/ iger Lit, D 1297 zu MÆ, LHY UN O LLLUS LUA 0A S S In 4E P RO S 2M AMN AD D 109 4 Dienste Zustellung. b. D Mainz, den 2. Mai 1911. d 27 Juni Au Wort 89 Uh, auf den | Obligationen, Emission vom 10, Juli 1909, Lit. B , 557 559 und 595, / 1. Juni 1891 zu je 1000 4. 279 280 376 377 378 379 380 431 432 433 434 435 456 457 458 459 460 481 482 48: G A L Cr Voi EZI Min (L. S5 tädter, Nr. 26: geladen. 4 945 1 f Fe immer | ¿er unterzeihneten Gesellshaft wurden folgende Für die unerhobenen Kavitalsbeträge aus dieser Verlosung wird vom 1. November 1910 ab nur | 507 508 509 510 Zas a 27 E ens n E SES 208 E E E 791 DLE E E Ee =ch 5 Ee E VELLAUIAUi aiSanwa t R r; , n R P So . E p Q 7 7 y , " I »OoR c I9Q J C Q T (O) COD (04 C (O5 (90 C (02 (93 (94 I K Hann.-Münden, klagt is vie Don Knecbt d coßverzoglichen Amt3gerihts. Ratibor, den 6. Mai 1911. Aera A a noch ein Fe egungonns E 7 cciaaia vergütet. 690 726 727 728 729 730 781 782 783 784 785 S i i A i 4 SURR L S A A ! E T 9091—5060, 5061—5070, 5071—5080, 5291 bis iruberg, den 1. Mai . R R T L ; : 6040, 725 as Die Heimzahlung der gezogenen SÖthuldvershreibungen zum Nennwerte beginnt Ther Eee Sora ep) p Saat Dn S5 pan par

g, Ÿ

° I ne h v4) a4 h f à Ae

m phie %, D ncCoi K Dn! AXTITI

llbert Shramm, früber in Wellersen, Beklagten, | [13639] Befka1 au L ili, UVET in ZV Ll, ODCLiagien, m intmachung. 5300, 53 c r. O v L E St dt ist t - der Behauptung, daß der Bekläate dem @lXgor In Sachen Dr.N. Diesel" Lsbonlour trn Manor | 1460 e : L 9900, 9301—5310, 5371—5380, 6931—6940, 7251 adtmagijsirat. j L E E. R T icllefettes GILCE A E miTe Er D Di tebiea malt. Nees elle | 110901] _. Oeffentliche Zustellung. : bis 7260, 9781-—9790, 9791—9800, 1061110620, Dr. v. Schuh. Wolff. L. November 1941. gegen Rückgabe der Schuld 1375 «6 Pt Vir: E ien 1) Keller A R E ardt T: S Vier, | e D E nal in Erkenschwick | 12411—12420, 13411—13420, 13781— 13790, 14731 [13 A, d BON R En Eo L309 e owie 20 - tllandene Porto- | Lfgel „MENELT, 2. Kausmann in Munchen, 2) Ilka ¡agt gegen den LVcechmwaniter Udalbert Lang früber | bis 14740 15521—15530, 16511—16520 18791 bis 1 984] ekanntmachung. der , L e &camungen \chulde, mit dem Antrage yecrrari, richtig Gertraud § früber in | in ErfensWwick tet unkofann E 2E Po E L O AE L T E " j der i und den ä î . V . F V S S ges etage München, nun Uubebtirüten Saa Bef ate Sue ige M aa M A Bt enthalts, N 18800, 20781--20790, 2 91—21380, 21651 bis Bei der heute öffentlich borgengaumenen DANNRAK, der a gen A Ge Tg der Deobbucs Baar Diticle Ric E L Se I o Zinsen seit dem 1. Juli 1910 wegen Einwilligung, wurde die öfentliche Zustellung stindiges Kostgeld aus den Monde Si S A Auszahlung des Kapitals d losten L Daten N en ete Matieeea getan worden: f ante raa der Dresdner Bank in Berlin und Dresden, Ho. 2008 E R Jer V n R Vg gegen Ilfa Ferrari, richtig | 1910 28 4 versbulde, mit dem Antrage auf Ver- Obllättionen in De von 500 Ptas. sowie des Lit. A zu je 2000 4: Nr. 2129 2130 2165 2166 2243 2244 2341 2342 2357 2358 2373 dem Bankhause L. & E. Wertheimber in Franksurt a. M., au) für vorläufig voll- | ertr. Kampmann, bewilligt. ur Verhandlung | urteilung des Beklaaten zur Zahlung von 2 Ff Ai D ci T A) L 2374 2395 23 ) der Bayerischen Hypothekene & Wechsclbank in München lr nündliden Ner 17 übe i fe Klage VUTDe ? F Font 31e C E G Ab, T ; L s 2B k 0e t ¿ung bon 3 M fälligen v insscheines Ne. 10 wird unter Ein- E O9 2396. r r” » C V9 D C » O »Ooo S R » Ps nes S O HGR verde s Als pes Gan Bal A, T orr Es +5 Bn Tage Co EuE RAANO i Biviltmsie dit a E t G E ver R lOrerung, g l rollen für den behaltung der entsprehenden s\taatlihen Abgaben 6024: 609 Lit. B zu je 1000 M: Nr. 4740 4758 4797 4846 4854 4862 4873 6021 6022 6023 ana Er E allen mit der Stadtdauptkaße Nürnbera in Geschäüftsverkehr stehenden O L RAS Le er, LEL L, Tandgeri@ts Lcunchen I vom } Arréest- und Pfändungsbeschluß, 1,15 46 tosten des | v 1, Mai ( ei den 9. ¿ Bantkinstituten. h y s 1.-Münden auf Mi Donnuers Juli 1911, Bormi erde I E a OIE[ 12 Kosten des | vom L. Mai ds. Jahres ab bei den nachstehenden t i a: L dels U aaedven O T db: Ge E LVcunden auf Mittwoch, S Ube Sant gl a R, D RENS Serichtsvollzichers für Zustellung. er Kläger ladet | Bankhäusern in Barcelona erfolgen: Die Heimzahlung der gezogenen Schuldverschreibungen zum Nennwerte be ur am g A inf e De E U n g treten die gezogenen Een Pee B Re Eee / , e PelgSjaatl (r. 0/1, bestimmt. Hierz1 n Beflagte i undli Rerbanblu : ; ; i df j I h È 4 Ì e nit relzeifig zur Ginidtung gclangenden S&uldurTunden wird L laden. wird Beklagte durch den Flägerishen Wertes init R S e E I Palms Des Rociednas CrTOOe Morcantil, G E E I IEE I Ie, E AED 19M « NEIORGEN » DRNGORER UN) Ds Vecatalienagtweiit u solange dée Siabärneai trat nic lîcft, cin Hinterlegung8zins von ztvei Saun Thie hon 95 e i der Aufforderung geladen redtteitig N E un Redlig dec O PO l 7 ( gere in r Alemán Transatlántico, nwe mgen an R sfe Nürnberg Prozent vergütet Niet verfallene feblende Uns! t den entsprechenden Beträgen am Der Gericht relkor Mod Ga R M ; Fetttis “Qandaecridto aof o Ca nare DIES- | VlECUNghaujen, Zimmer 65, auf den - uni | l. Arnús y Cia. er Stadthauptkasse Nürnberg, zent vergüutel, * verfallene FCHLendo Zie} en enlit n Vera éichret or % of Ant o ta 8 I fiaegt E L 1Daeridte oln + D ann 6 s d 5 L - h A a 4 e T Der Ge eider deé Königlichen Amtsgerichts. e Pte nog rie nen jp epioauipalt 1911, Bormittags 9 Uhr. Zum Zwecke ber | Crédit Lyonnais. der Königlichen Hauptbank Nürnberg und den sämtlichen Kgl. Bayer. Filialbauken, | Kapital in M zug gebracht. 1 103 Oeffentliche Zustellung trauen: 1 evtennén : 1 “Dis P M E N Du enung wird diejer Auszug der Klage Barcelona, 30. April 1911. ai S pes Me U U Do I Seite diee ba taa ufmann Lf ¿ E t tet E Ee Ern e le VELVEN «SeLlagien werden } belaunk gemac ' a \ / . er Breslauer Disconto-Bank in Breslau Ti G: i T. g nn in eltinaen f 4 51)F1 7 ina horurtotis+ 4 ntt o Geis Lf ad. Î L E i; ; g 1 den Shuhmacher Nikolaus Fedèrmaun. | lenpilid f. e ap «M: illigen, d 3 die von Reckliughausen, den 6. April 1911, ( 0mpania (eneral de Tran 14S. der Deutschen Effecten- & Wechsel-Bank {n Frankfurt a. M., N i E Ae (f Wanderschaft e 1 LTHIO O MLER S Tan T in den Sachen V [4 E : Kremer, Mariano de Foronda. dem Ban ause E, Heimaun in Breslau, E S SL E 2 DOVEDIAU HNO VOSOILL DeL DET V BUIGIDOM Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, U L

L L T4 T 4A LUDC «

Den 5. Zuli 2912, Vormittags 10 Uhr, ge-

107

Stadimagiftrat. : ï S@&nb. Wolff.

C .. - i  S A

§41 A4