1911 / 108 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

b E E L E N

[14011] In die Anwaltsliste des Königl. Oberlandesgerichts Dresden ist heute der Rechtsanwalt Or. Ernst Georg Mühlmaun in Dresden eingetragen worden. Dresden, den 5. Mai 1911. Der Präsident des Königl. Sächs. Oberlandesgerichts.

[14006] Bekauntmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zu- elassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 24 der big- erige Gerichtsassessor Max Chytraeus zu Kattowitz

eingetragen worden. Königliches Amtsgericht Kattowitz.

[14002] In die Liste der bei dem htesigen Königlichen LUndgericht u elassenen Rehtsanwälte ist eingetragen : Nr. 30 ne Dr. jur. Kurt Geiger mit mit dem Wohnsiß zu Landsberg a. W. Landsberg a. W., den 2. Mai 1911. Der Präsident des Königlichen Landgerichts.

[14007] :

In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zur Nechtsanwaltschaft zugelassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 3 der Rechtsanwalt Dr. Kurt Geiger n u Wohnsiß in Landsberg a. W. etngetragen worden.

Landsberg a. W., den 3. Mai 1911.

Der aufsihtführende Nichter des Amtsgerichts.

[14003] Vekanntmachung.

Der bisherige Gerichtsassessor Konrad Determeyer aus Osnabrück ist zur NRechtsanwaltfchaft bei dem hiesigen Landgericht zugelassen und beute in die An- waltsliste des Gerichts eingetragen worden.

Osnabrück, den 4. Mai 1911.

Der Landgerichtspräsident.

[14008]

bei der Dresdner Bank in Berlin, bei der Deutschen Vereinsbank in Franuk- furt a. M., h bei dem Bankhause Jacob S. S. Stern in Frankfurt a. M., bei der Deutschen Bank Filiale Fraukfurt in Fraukfurt a. M., bei der Württembergischen Vereinsbauk in * Stuttgart, bei dem Wiener Bank-Verein in Wien, bei der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich, bei der Deutschen Bank (Berlin) London __ Agency in Londou hinterlegen und bis nach der Generalversammlung deponiert lassen. An den genannten Stellen werden gleichzeitig mit der Empfangsbescheinigung die Ein- trittskarten verabfolgt. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz pro 1910; Bericht der Revisoren. 2) Beschluß über die Entlastung des Verwal- tungsrats. 4) Beschluß über Verwendung des Reingewinns. 4) Wahlen zum Verwaltungsrat. 9) Wahl der Nechnungsreviforen für 1911. Berliu, den 8. Mai 1911. Arthur von Gwinner, Vorsitzender des Verwaltungsrats.

(14033! Société du Port de Haidar - Pacha lête de ligne du Chemin de fer

Ottoman d’Anatolie.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 9. Juni 1911, Nach- mittags 42 Uhr, im Geschäftslokale der Deutschen

[14104]

Unsere diesjähri lung findet Dienstag, Nachmittags 41 Uh „Casino", Dortmund, Betenstraße 1

/ Tagesorduun

1) Bericht des Vorsitzenden ü

Geschäftsjahr. 2) Rechenschaftsberi 3) Rechenschaftsberi

Entlastung. haltsplan für

9) Wah jahr 1911/12.

b. Beschlußfa

9) Vorlage und Beschlußfass

10) a. Bricbuubtel

Vebershüssen des ab

an die Vereins 11) Verschiedenes.

erlaube mir, einzuladen. Die Ve

r, im Saale

Dampfkessel-Überwahungs-Verein Dortmund.

ge ordentliche Sauptversamm- den 13. Juni 1911, der Gesellschaft 8, statt.

Bi das abgelaufene cht des Oberingenieurs.

cht des Kassenführers.

4) Bericht der Rechnungsprüfer und Antrag auf

ung über den Haus-

das escbästsiabr 1911/12.

ungen.

6) Festse der Gebü ir das Geschäftsj ) Fes Uns er Gebühren für das Geschäftsjahr

7) Wahl von vier Vor

16 der Saß 8) gy eines Vorstandsmitglieds. der Ne

standsmitgliedern gemäß

chnungsprüfer für das Geschäfts-

Franz ius.

ung über die Höhe einer Rülage. ung über die Höhe des aus den gelaufenen Geschäftsjahres beamten zu zahlenden Betrags.

zu recht zahlrelher Beteiligung rtreter - von Vereinsmitgliedern sowie diejenigen Herren, die nicht berechtigt sind, ihre Firma allein zu zeichnen, werden gebeten, fih mit Legitimation zu versehen. i Dortmund, den 3. Mai 1911, Der Vorsitzende:

tag, den 29. Mai 1911,

findenden ordentlichen gebenst eingeladen. Tagesordnung :

fallversicherung.

nahme an der

und genügend.

sich nah sendung eines Stimmzettels beteiligen,

Agenten ode Karlsruhe, den 8. Mai 1911.

Karlsruher Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit vormals Allgemeine

Versorgungs-Anstalt. Die Mitglieder der Anftalt werden zu der Mon,

orm 113 Uhr, im Anstaltsgebäude zu Karlöruhe {0 eneralversammlung ere

1) Abnahme des Rechenschaftsberits für 1910. inführung einer Erlebensfallversiherung gegen feste Prämie als Zusazversicherung zur Todes,

Erneuerungs- und Ersaßwahlen zum Ausschu emäß § 12 Absay 1 der Satzung muß die Teil; eneralversammlung 48 Stunden vor Beginn der Generalversamm, lung bei dem Vorstand angemeldet sein. Auf Grund der Anmeldung werden von dem Vorstand Eintrittskarten ausgegeben. In der Versammlung ist die Eintrittskarte zur Legitimation erforderlig

spätestens

An der Wahl zu Ziffer 3 der Tagesordnung fkönnz 16 Absag 2 der Sagßzung die nicht ù Karlsruhe wohnenden Mitglieder auch dur Ein,

ohne an de

Generalversammlung felbst teilnehmen zu müssen, Der Stimmzettel muß in einem vershlossenen, mit beglaubigter Namensaufscrift des Wählers und der Nummer seiner Versicherungsurkunde versehenen Um- {lag spätestens 48 Stunden vor Beginn der Generalversammlung bei der Anstalt eingegangen sein. Die Beglaubigung der Namensauf\chrift kann durch eine Peyellührende Behörde oder dur einen r Außenbeamten E al erfolgen.

[14102]

Deutsche Militärdienst- und Lebens-

-Anstalt a. G. in Hannover.

E ste ordentliche Mitglieder- ammlung Blittwo - den 31 Mai 1911, Witta s 1 Uhr, in Kastens Hotel, Theaterplag 9. age des GespiSberidts ‘9d ter Iabre

des Ge|häftsbe und der Jahres-

1) Sang für 1910 und Beschlußfassung hierüber. 92) Erteilung der Entlastung für Vorstand und

Aufsichtsrat.

tswahlen. : : p A: vom Aufsichtsrat mit Genehmigung

iserlihen Aufsichtsamts für Privat- E ie enommenen Aenderungen der allgemeinen Sterfindérungbeblhginaca ür dite Kolonien und Schußgebiete des Deutschen Reichs und für dite Familienrentenversicherung und Beschlußfassung hierüber. Eintrittskarten sind gegen Vorzeigung der leßten rämienquittungen bis spätestens 27. Mai 1911 im Bureau der Anstalt, Theaterplay 1, innerhalb der Geschäftsstunden in Empfang zu ehmen, woselbst aud vom 17. Mai 1911 an der Geschäftsbericht zur E'nsichtnahme bereit liegt. Hannover, den 6. Mai 1911. Deutsche Militärdienst- und Lebens- Verficherungs - Anstalt a. G. in Hannover. : Weigel. Marwede.

"“Fociété du Chemin de Fer

(Ottoman Salonique-Uonastir.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 9, Juui 1911, Nach-

[13513] |

Di en Alfred und Arthur Czarnikow sind nicht "G Buitaloeen obiger Gesellschaft. Jeßiger Liquidator is der Kaufmann Wilhelm Witt Ritterstr. 75.

[13634]

Deutsche Graphonie G. m. b. H. in Liquidation, Berlin SW. 68, Ritterstr. 75.

P | (12272)

Die Photographica, G. m. b. H. zu Charlotten- | [12320] burg ist in Liquidatiou getreten, und fordern wir daher alle Gläubiger auf, Gesellshaft zu melden.

Charlottenburg, den 29. April 1911.

Photographica, G. m. b. H. in Liquidatioù. Heilborn.

Stuttgarter Lebensversicherungsvank a. G. (Alte Stuttgarter). L. Gewinn- und Verlustrechnuag für 1910.

29. April 1911 ihre

Der Liquidator :

Auflösuug

Kurhaus Meuzeushwand, Gesellschaft mit sich bei der unterzeichneten | beshränkter Haftung in St. Blasien, hat am

beschlossen.

Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufz gefordert, sich bei derselben zu melden. St. Blafien, den 1. Mat 1911.

Heinrich Vogt.

a. Prämienreserve der Todesfall. und Alters- versicherungen Prämienreserve der Rentenversicherungen b. Prämienüberträge der Todesfall- und Altersversicherungen / c. Reserve für \chwebende Versicherungsfälle d. Gewinnreserven der mit Divtdenden- anspruch Versicherten : Sicherheitsfonds I

M 31119 644,07 Zuwachs aus dem _ Uebers{huß des Vor- jahres 8 590 857 81 Sicherheitsfonds [1 3 691 843,43 Zuwachs

aus dem

Ueberschuß

des Vor-

jahres 2826 066,08 6517 909,51

39 710 501,88

Todesfallvers.

A. Einnahmen. M 1) Ueberträge aus dem Vorjahre :

242 785 938/49 68 496 74

16 975 822/87 620 472/32

46 228 411/39

4 Ab j

s Alterévers.

8 988 721/19

A B. Ausgaben. / | 1) Zahlungen für unerledigte Versicherungs- fälle der Vorjahre: geleistet . zurüdckuestellt La e H 2) Zahlungen für Versiherungsverpflichtungen im Ge)häftsjahr : a. Todesfallversicherungen : geleistet zurückgestellt . AUAltersversicherungen : geleistet zurückgestellt » Jentenversiherungen : geleistet zurückgestellt . Invaliditätszusatzversicherungen : geleistet zurückgestellt E 3) Zahlungen für vorze tig aufgelöste Ver- \iherungen (Rüdckauf) 4) Gewinnanteile an Versicherte : a aus Vorjahren : abgehoben nicht abgehoben aus dem Geschäftsjahre :

Todesfallvers. | Altersvers.

M o)

533 347/46 15 500|—

655 121/20

788/19 764 64

# H

| 336 839|— 15 439 |—

| j

56 197/52

1047/16

ittags 4 Uhr, im Geschäftelokale der Deutschen Bank Berl attfindenden Lten General- mmlung hierdurh eingeladen. V ire, Bilde ibr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien gemäß Artikel 25 der Statuten mit einem doppelten arithmetisch geordneten Nummern- verzeihnis mindesteus 10 Tage vor der General- versammlung, alfo spätestens am 30. Mai: bei der Gesellschaftskasse in Konstautinopel oder bei der Deutschen Bank Filiale Konstantinopel in Konstantinopel, / bei der Deutschen Bank in Berxliu, O bei der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich hinterlegen und bis nach der Generalversammlung deponiert lassen. An den genannten Stellen werden gleizeitig mit der Empfangsbescheinigung die Ein- E 4 trittsfarten verabfolgt. 4 Tagesordnung :

Der Vorstand.

In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgerichte | Bank, Berlin, stattfindenden ordeutlichen Geueral- Kimmig. Breunig.

zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der Rechts- versammlung hierdurch eingeladen. an Georg Kochmaun in Waldenburg etngetragen S Ae ihr 16 Aee ggdlben wollen; ELOA [Wluß der GeselisWaf f 19943] worden. müssen ihre ien gemäß Artikel 25 der Statuten « Del()luß der Gesellschafter vom 24. April 1911 | 112243 : 4 z 2 Waldenburg, Schl., den 5. Mai 1911. mindestens 10 Tage vor der Generalversamm- | wurde die Pharmazeutische Präparate, Gesen- | „Ih 1! Mede Muslöfuna der Sal, bestelle Der Aufsichtsrihter des Amtsgerichte. lung, also spätestens am 30. Mai: schaft mit beschränkter Haftung, Fraukfurt ms ld N T Bu d sordere Gläubiger zur [14010] Bekanutmachun bei der Gesellschaftskasse in Konstantinopel oder | am Main, Opernplag 14, aufgelöst. Die Gläu- | Anme ua ihrer E e L ai “ufolge Aufaëbeis Fer Bulafiing wurde in der | bei der Société du Chemin de Fer Ottoman | biger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, | Fraukfurt a. M, den J prit 1911. Liste der bei dem unterzeichneten Gericht zugelassenen Au Tee De E G pel uns unter Darlegung ihrer Ansprüche zu Kortkfabrik und Korkschrotwerk Rechtsanwälte gelöscht : Rechtsanwalt Geheimer G Ie P NREIDEn, Frankfurt a/M. Gej. m. v. §. i/2.

Ad B : h stantinopel in Konstantinopel, Justizrat Ernst Schmeel in Darmstadt. bei der Deutschen Bank in Berlin, Nichard Ortmann, Liquidator.

Darmstadt, den 4. Mai 1911. ; ; L Gal: f. E A bei der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich N j R rpertog at Hessen. hinterlegen und bis nah der Generalversammlung [14000] t : deponiert lassen. An den genannten Stellen werden [14004] gleihzeitig mit der Empfangsbescheinigung die Ein- | = Rechtsanwalt Justizrat Pohl hierselbst hat seine | trittskarten verabfolgt. A. Einnahme. M ulassung zur NRechtsanwaltschaft aufgegeben. Die Tagesordnung : 1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: n i L ; : L 163/84 intragung desselben in die Liste der beim hiesigen | 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge) 294 848/63 1) Vorlage des Ge häftsberihts und der Bilanz | 3) O abren Zins d Mieten) 13 892 661/27 Landgericht zugelassenen Anwälte ist gelöst worden. für 1910, Bericht der Revisoren. b. Schadenreserve 85 141/01] 379 989 @ für 1910, Bericht der Revisoren. 4) Kapitaler rage (Din u lac O s S Landsberg a. W., den 1. Mai 1911. 2) Beschluß über Entlastung des Verwaltungsrats. Prämieneinnahme abzüglich der Nistornt T 494 907/08 2) Beschluß über Entlastung des Verwaltungsrats. | 5) Gewinn aus Kapitalan agen: Gi ett tion c. Rentenversicherungen .. s 00 0/3 Königliches Landgericht. 3) Beschluß über Verwendung des Reingewinns. Nebenleistungen der Versicherten : | | 3) Beschluß über Verwendung des Reingewinns. a. Kursgewinn an den eigenen Wertpapiere | 10) Prämienüberträge am Shluse des Ge: [14001] Bekanntmachung 4) Wahlen zum Se: a. P SIte E i 30 790/50 | / ' infolge Verbesserung des Buchwerts f 8 52860 39 149/10

5) Wahl der Rech f 4) A zun Me itr 1911 Ta ä \chäftsiahres für:

fr f N aht der Kechnungsrevi]oren für 1911. Mot S E S 5) Wahl der Rechnungsreviforen für : é | a. Todesfallversiderungen

Die Eintragung des Nechtsanwalts Max Rosmaun | 6) Genehmigung des Nirizages vom 21. März U A e e d i Verlin, den 8. Mai 1911. 1 03010 B Alt Gend

dahier in den Listen der bei den K. Landgerichten 1911, betr. Bau und Betrieb des Hafens Kapitalerträge: | ÂRO Karl Schrader, 2 Ua 11) Gewinnixeserven der mit Dividendenanspruch “pri p ade ges o enen 4 T isl am Alexandrette. N as Kapitalanlagen | 48 357/12 Vorsitzender des Verwaltungsrats. Ua Petit Versicherten :

eutigen Tage wegen Aufgebung der Zulassung ge- in, . Mai : wte: can : | E E T VZ2| Si i ae 32 866 737,43 löscht worden. Y BENM C Et Fepipapewinn: realisierter 402/50 Ausweis | Sinn L M e 71 162/52

; N | | Sicherheitsfonds 11 . , München, den 4. Mai 1911. x ) srats f ie e E Der Präsident Der Präsident des K. Land. Vorsigender des Verwaltungsrats. 962 806 39 B utib O 8 020 27774 | 12) Sonstige Reserven und Rücklagen (vergl.

des K. Landgerichts gerihts München 11 : [14059] ——— ensionsbeiträge der Beamten 13 487/24 M0 der Pan)

M i ; ; ; A j 13) Sonstige Ausgaben:

Eon 1 Sa S Pensionsanstalt deutscher Journalisten Rückversicherungsprämten i i 91 945 40 Ägtogewian A PONSEO R 40 IRenEa 8 514/96 Er O Sicherheitsfonds 1. P E E er Versiherungsverein auf | ) a- Shden, endl der @ 675.15 belrageidén Siadencemifilingafosfen | Aufgelder, Vorinerkungggebübren für Kriegs: | Ie te , Rechtsanwalt Friedrih Mürb in Sätingen ist Gegenseitigkeit) in München. a 0E E CRT 247 R G A LHITS M 37 839,07 G R ate, 7415 idi ; 11 323/79 Abschreibung. an der Kursausgleihungs- E F a e bei He biefigen P UgeeNE zu- Auf lid B8 des Zante wird die diesjährige 8. zurüdgestellt 36 929,35 74 7684: | ivetitans ai : | Bde: Zins i: ftébengela} gelassenen Rehtsanwälte heute gelös{cht worden. ordentliche Hauptversammlung auf Souutag, . Sd in\{l. Tmittlunactoiten Kassebestan 9 (99,9 | Vergütete Zinsen für s\tehengelassene

Säckingen, den 1. Mai 1911, den 18. Juni 1911, nah Elsenac einberufen, C ins. der «& 9857,66 Fetragendéu Siadenermittlungsfosten, Wechsel « 6 929 169,72 | j

i äfts] îigli 9 l : Dividenden, Barkautionen, voraus- Gr. Amtsgericht. , Beginn der Verhandlungen Nachmittags 6 Uhr Me csdätgiahr, An E i aron Me gi 164 487,14 Effekten « 2 401 978,60 bezahlte Prämien und Depositen . . . im Hotel Kaiserhof. s 30 303 531,36

; il Bezahlte Pensionen Tagesordnung : ÿ, zurügestellt e__28 692,99 « 13 550 000,—

1) Entgegennahme der JIahresrehnung, der Bilanz Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr für noh nit ver- | 400 008,50 und des vom Aufsichlsrat zu erstcttenden Pri gamen A Ui des-Antails der Nüversicherer (Prämienüberträge) | 1éb0 Goa | 396 042,10

sungsberichts ; Verlust aus Kapitalanlagen M 50 419 484,23

[14101] Saw ais = á 91A ewinnreserve der idi 208 h 3011 310/01

Zuwachs aus dem Ueber- u A \chuß des Vorjahres . . 60 905,07

e. Sonstige Reserven und Nücklagen

19 068 425,70 Zuwachs aus dem Ueber-

{uß des Vorjahres . . 132 716,79

2) Prämien für: 5 a. Todesfallversiherungen . . 37 395 744,93 b. Altersversiherungen ., 461 824,81 | c. Invaliditätszusatzversiche- E |

rungen y ; j 90 094,57 | | d. Verwaltungsfkostenersat für |

ratenweise Prämienzahlung 79 081,02 | zusammen . , 38 026 745,33

abgehoben nicht abgehoben . 9) Nüversicherungsprämien versicherungen : 6) Steuern und Verwaltungskosten : a. Steuern N b. Verwaltungskosten 7) Abschreibungen : am Bankgebäude in Stuttgart an den Gebäulihkeiten in Berlin am Münchener Anwesen am Bankmobiliar E 8) Verlust aus Kapitalanlagen (buchmäßiger | Kursverlust) abgeschrieben, siche unten Ziff. 13 A Ee 461 824/81] 9) Prämienreserve am Schlusse des Geshäfts-

jahres für : 380 691/70

En 26 0 Bat Sti 1 Et

19 201 142/49 1047/16 | | 20 000'—

27 200 l 430/95 11 220/63

Der Liquidator: Carl Hoffmann. |

L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1910.

37 564 920/52 a. Todesfallversiherungen 260 076 255 28 b. Altersversicherungen A

DO

( I (1/9.

b. Desgl. aus gezogenen Wert- 18 145 71 papieren

c. Sonstiger Gewinn

6) Vergütung- der Nükversicherer

7) Sonstige Einnahmen : :

Einnahme der Dividendenpläne A I1, A 111,

[14018] 37 217 899/95] 295 598 47

der Oldenburgischen Landesbank

mit Filialen in Brake, Burg a. F., SELIDARUR, Cloppen- burg, Eutin, Quakenbrück, Varel, Vechta, Vegesack und Wilhelmshaveu vom 30. April 1911.

Aktiva.

19 786 136/60 997 986/33

8 017 098/27 93 649/52

24 135/10 30 098/82

373 399 988/7510 369 515/13

193 180 13] 267 948/55

Belehnungskonto j Bankgebäude und Safesanlaç t Nicht eingeforderte 609/6 des Aktien- kapitals » Diverse

385 849 574 76[10 423 964/37

Gesamteinnahmen . . _Gefamtausgaben N

302 661/02 E 2 vi 0B D. Verwendung des Jahresüberschufses. 1) Zum Erweiterungsbau des Bankgebäudes zurückgestellt 2) In den Pensionsfonds der Bankbeamten 3) In die Kursausgleihungsreserve E 4) An die Versicherten bezw. in die Gewinn- Sem ih be e eit iei reserven der mit Dividendenanspruch Ver- s s ß. M A Ab d sicherten: _ : E Abschluß 385 849 574 76/10 423 964 37 Siherheitsfonds [eee d 9337189,51 öffentl. Kassen 4 8 928 566,64 Gesamtausgaben 373 399 988/7510 369 915/13 Sicherheitsfonds 11 2 662 851,4 | 12449 586/01] 5444924

Einlagen von S Z ; l | i «s v 0D 907 846 96 . Vi ür das Jahr 1910.

versammlung ergebenst ein. Zuschusses in Erwägung zu ziehen. insen an den Fonds für besondere Fälle 5404/62 35 262/91 D naa auf y Üa ai iet ibt Gi C ENTRBL N VAS, Jah E —— = s Tagesordnung : Antrag G. Müller-Heim, Oresden : UebetsGu6 und d add a I E | Schetkonto 4 190 632,19 meren ette _—— Todesfallvers. Altersvers. 1) Geshäftsberiht für 1910. Die Hauptversammlung wolle beschließen: NN M ay it elen E U 0 | E E 49 027 045 78 Vaffi e O M d 2) Rechnungsablage für die Zeit vom 1. Januar | a. den Vorstand zu ermächtigen, in solhe Orts- n A eIL, RAPICETEIETVETON 45444 Kontok tkredit " 9601 62610 A. Aktiva. M | E Sa B. Passiva. s | bis 31. Dezember 1910. verbände, in denen Mißstände zum Schaden 36 068/75 Div LEDLEOTEN " 2 082 024 27 A l) E i Abe rundon 960 076 25598 | : S 5 e 2 C / P C C I) o 1 7 L a. 2ST ck o D D QII C 3) Wahl der Nechnungsrevisoren für das Jahr 1911 unserer Anstalt zutage getreten find, bessernd 36 000|— 72 068/75 M 57 419 484,23 690 000|— b. Altersversicherungen 962 806/29 c. Rentenversicherungen 2) Prämienüberträge für :

4) Feststellung des Etats für 1912. etnzugreifen : L 9) Neuwahl für vier statutenmäßig aus dem Vor- - dem Vorstand das ihm bisher nah Absay 3 des Gesamtausgaben . . Oldenburgische Laudesbank,

A. Aktiva. Ix. Bilanz für den Schluß des Geschäfts ahrs 1910. B. Pasfiva. erlel. ton . ämienüberträge für: b. Altersversicherungen

S) Unfall- und Jnvaliditäts- x. Versicherung.

[14049] Q Festsegung des Zuschusses für das Jahr 1912: ) b)

400 000|— 40 000|— 9545/06

2) Erteilung der Entlastung ; 5 - r: ; , : 3) Genehmigung des Verwaltungsbudgets für das Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nückversicherer :

} 2. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten | Zahr 1912; b. sonstige Verwaltungskosten 181 514/50 Steuern und öffentliche Abgaben 8 335/71 Leistungen zu gemeinnüßzigen Zwecken, insbesond | a. auf geseglidher Vorschrift beruhende 2114/05 olg) c 45

112 959/83 68 554 67

————

M 3 000 000,—

Aktienkapital Y 708 788,08

Reservefonds

Einlagen : Regierungsgelder und Guthaben

teuwahl der Mitglieder des Aufsitsrats und Todesfallvers. Altersvers. Borstands ; ads fs

6) Bestimmung über den Ort der nächsten Haupt-

Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie, Sektion VI Mannheim.

Wir laden hierdurch unsere Mitglieder zu der am versammlung ; 54 449/24

954 449/24

b. freiwillige | 955/40

Freitag, den 26. Mai 1911, Vormittags | 7) Anträge: Sonstige Ausgaben : y F

11? Uhr, im Seehotel in Konstanz stattfindenden | Antrag des Ortsverbands Dresden : a. Zinsen an den Kapitalreservefonds 23 397/17

fiebenundzwanzigsten ordeutlichen Sefktions- Den Vorstand zu ersuchen, eine Erhöhung des b. Binjen an den Beamtenpensionsfonds 6461/12 C.

12 000 040/95 12 449 586/01

Vebershuß der Einnahmen .

. an die Versicherten ck an den Beamtenpensionsfonss. ..

1 d H . an den Fonds für besondere Fälle

a. Bankgebäude in Stuttgart

b. Gebäulichkeiten in Berlin j i

c. Münchener Anwesen abzüglich einer vor 31. März 1920 nicht rückzahlbaren 1. Hypothek

[14017] von 4 330 000,—

.- g J T É Mecklenburgische Vank, 3) Aen auf Wertpapiere

Sch 5 4) Wertpapiere : it Filiale i geht denburg / a. Méündelfihere Wertpapiere . 4 3 929 353,70 mi iliale in Neubra z

8 838 225/05

66 673/66

D E S ELREEREAE

stand ausscheidende Vorstandsmitglieder und deren Z 26 der Statuten zustehende Net der Ge- 18 145 717/55

Ersaßmänner. nehmigung zur Bildung eines zweiten Orts- | |

6) Vertrauensmannwablen. verbands in derselben Stadt zur Pflicht zu

7) Unvorhergesehenes. machen, in dem Falle, wenn Mitglieder, deren 1) Forderungen:

Mannheim, den 5. Mai 1911. Aufnahme im bestehenden Ortsverband ver- a. Rückstände der Versicherten nah Abzug des Anteils der Nück- Der Vorstand. weigert wurde, im Interesse der Pensionsanstalt M versicherer :

Emil Reimann, Vorsitzender. etnen neuen Ortsverband gründen wollen. us A Fg iht iente Prämien b. Sonstige Wertpapiere . . . , 2613 448,56 6 542 802/26 Zu Punkt 5 der Tagesordnung wird mitgeteilt, b. Ausstände bei General- j | 9 (Prie E d Status ultimo April 1911. E E

3 1 - lic 24 253 209/62 daß aus dem Vorstand nah dem Turnus Herr Aug. agenten bezw. Agenten 41 736,34 302 661,02 Aktiva. N: Dazxleben, auf Policen \— C,

190 000 312 022 006/30 14 925/37

218 093/77 508 290/73 15 4359

1) Ueberträge auf das nächste Jahr, 4) Gewinnreserven der mit DividendenanspruWz Ver-

sicherten: E Sicherheitsfonds 1... . F 32866737,43 SGiMerdeitsrond 1 ay 485116252

5) Sonstige Reserven, und zwar : Allgemeine MNeserve Invaliditätsfonds : Neserven der Dividendenpläne

B und C Wiederinkraftsezungsreserve E Verwaltungskostenreserve für prämienfreie Ver E

sicherungen . : 267 546 30 Kurêausgleihungsreserve 229 715 33 Gebäudeabschreibungskonto Í 330 803 10

| Pensionsfonds der Bankbeamten 1 588 727167

| Gewährleistungsfonds der Kautionsdarlebens-

4 298 483/66 schuldner e a

135 699/77 Nicht abgehobene Dividenden der Versicherten .

va It: 0) Sorstine Peru N

2 727|—|| 7) Sonstige Passiva, und zwar: _ i

i Uen | Zur Verzinsung stehen gelafsene Dividenden os

999 343/83 Auf spätere Jahre vorausbezahlte Prämien

j Depositen

8) Uebers{uß

37217 899/951 295 598/47

f E S 7105 05586 335 604/77 9 S869 29943 9 145/47 3117 244/17

"”

106 903/36 7 159/36

| | |

i i äßige L l —— T F Deltei auszusGeiden hae, Ms Dn Aufsichtsrat uthaben bei Banken 60 797,85 þ. für angemeldete, aber | Kassenbestand, Bankguthaben und 7) Gatbaben bet ‘Bankhäutern (einsließlid Reichs- heiden aus die Herren: Ph. Kühner, Dr. M, tohr, : b t Ny, | Wechsel 2313 086,84 5 ckämtern und bei der Nückversicherung 2 065 396/27 E au 1: | d. Guthaben bei | noch nicht bezahlte | G j ; bank), Postsheckämtern : 902 10) V d D Y f t- Dr. A. Obst, Frau Lise Ramspeck, O. Wenzel. versicherern ¿ Schäden (Schaden- | vombards, Kontokorrentdebitoren N 8) Gestuntrete Prämien 3 904 875/79 Cl Ic cue c au E Gemäß § 34 der Satzungen haben innerhalb e. tm folgenden Jahre | reserve) 65 622,341 368 283/36 „und Monatsgelder E 17 173 238,01 9) Rückständige Zinsen und Mieten: zwei Wochen nah dem Ausschreiben der Hauptver- fällige Zinsen, soweit | ; 4 y Tigene Effekten und Beteiligungen , 2471 364,14 Stüd a und auf 1. Januar 1911 fällige mnagzungen. ung e ug e E e K Be- sie anteilig auf das S e ame dit s Rük Nitht eingeforderte 60 0/6 des Aktien- 23.000 00d “” Zinsen und Mieten . . - «e 3 103 127,99 (14032 züglich der Leitung und Durhführung der Haupt- laufende Jahr treffen 4 369,17 versicherer * 796740 a S e P ; Le b. eigentlihe Rückstände .… ., 1411658 Société du Chemin de Fer ie I hung wird auf die Bestimmungen der §8 33 2) Kassenbestand —— b: G 2 , “Alte in Schwerin und 207 691,48 | 10) Rüdfständige Prämien der Verfiherten" Ottoman d’Anatolie. München, den 3. Mat 1911 S E: ruink MSAGE E iverse / 99 897,82 M PICIPE E Ine Ppies ; j p n 8 j E K A a. Dhpothefen u. Grund- ezw. een . 5 / 2, Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu 3) Déserrvfonts A625 265 278,29 bi: li der ; Snkraftfezuñasfrift E C O.

9 583 57 608 326 45 165 827 95

238/67 l 979/74

Der Vorstand. j U 01S 000,— Vormitiags A0 Nbe. im Gele . 738 547,50 | 1 250 547/50 4) Beamtenpensionsfonds laufende Prämien 340 346/16

V I. Nitter von Schmädel. W. Prager. b. Wertpapiere

Deutschen Ba B lin, stattf denden ordentli en eite A eni: 4) Grundbesi B 5) Fonds für besondere Fälle 140 520/14 11) Barer Kassenbestand

D y - L E S . . . . d c s

Generalve Bti E E R [13512] 9) Inventar (abgeschrieben) [—// 6) Vebers{uß 72 068/75 «020.277,10 12) Inventar und Drucksahen abgeschrieben . . 13) Kautionsdarlehen an versiherte Beamte

Generalversammlung hierdurch eingeladen. ; ; E j s

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, Chemisch-pharmazeutische Handels- 6) Fehlbetrag , |— | t: in, versicherte Beamte müssen ihre Aktien gemäß Art. 25 der Statuten mit Gesellschaft mit beschränkter Haftung Gesamtbetrag . . | 1364 610/22 Gesamtbetrag . . | 1364610 22 8 Vorausbezablte Rütfvecc Me en Negterung . . Frankfurt a. Main. Brandenburg (Havel), den 8. Februar 1911. )

N Ee TDE ee eo verzeichnts mindestens Tage vor der Geueral- S e E versammlung, also spätestens am 31. Mai: | Die Gesellschaft ift aufgelöt. Die Kaufleute Brandenburger Feuer-Versicherungs-Gesellshaft auf Gegenseitigkeit bei der Gesellschaftskasse in Koustautinopel oder | Adam Siben und Carl Friedri Erhardt zu Frank- B d b / bei der Deutschen Bank Filiale Konstauti- | furt a. M. sind zu Liquidatoren bestellt. Die zu Brandenburg a/H. nopel in Konstantinopel, : Gläubiger werden aufgefordert, sich bet den Der Vorstaud. bei der Deutscheu Bauk in Berlin, Liquidatoren zu melden. Rittmever.

Aktienkapital Reservefonds Kapitaleinlagen u. Sparbüdcher 2c. M 17 516 484,85

2 027 223,36

140 710/68

953 231/77

14 328/86

12 449 586/01] 54 449 24

349 001 156/99] 9 422 55705 M 358 493 714,04

Kontokorrent-

kreditoren , , « 19 543 708,21 398 292,98

M 25 265 278,29

358 423 714/04

Stuttgart, im Mai 1911. Die Bankdirektion. Plat. Y

Letbbran d.