1911 / 109 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fien Raten, beginnend “ini . Se entliche Zustellung. ruh, jeßt unbekantten Aufenthalts, unter der Be- | bewilligt. Zur Verhandlung über diese Fïage w 4 / : B A) e abzutragen, E Hie A be MRE Ee “i rig Fine obe, E Zigarrenfabriken in hauptung, daß im Grundbu von Josephsruh Blatt | unter Entbehrlichkeitserklärung eines Sühneversu | V T Î t E E T f da 4

seien. Der Bek / fünf Monat: rc in Göttingen, z. Zt. unbekannten L : : er Beklagte habe auch fünf Monatsraten | Hermann Krof{ in g D e Hochzeitsausrihtung oder 10 Tlr. auf Grund | stimmt. Herzu wird der Beklagte dur den fläge- : 1911 Berlin, Dienstag, den 9. Mai e künftige Leistung sei nah § 259 Z--P.-D. begründet, | Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 98,50 4 | Ansprüche aus dieser Eintragung von dem Kläger | gelassenen Rechtéanwalt zu bestellen. Der klägerisde M E 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ersten 6 Monate je 30 (. die nähsten 6 Monate | Mannheim, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Dr. | Nr. 27 in Abt. 111 unter Nr. 1 eine mit 59% ver- | die öffentlihe Sitzung der I. Zivilkcrmmer des . D 7 e . T - , 7 , i L 7 s: "” , , , , G 1240/6 und von d onatlih 50 M6 3 ole in , lagt gegen den Zigarrenhändler j zinslihe elterlibe Abfindung für Friedri Rudolf | K, Landgerichts. Straubing vom Moutag, de D Q l i il G Q p L r Beklacte Hegumonatli 50 Æ& zu zahlen E Ne De : 3 t enke von 40 Tlr. und für Fulianna Henke eine | 40. Juli 1911, Vormittags S2 Uhr, E ci l ei nzeiger n On î Tée Î é : g nit C é mit je 30 M gezahlt, weigere aber grundlos Zablung | Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der i l : f

d taber Faun f h [ägert : Dezember 1859 Vertreter mit der Aufford

der ferneren Raten. Bisher seien fällig die Naten | Beklagte von der Klägerin verschiedene Waren be- | des Ueberlassungsvertrages „vom 30. Dezember 1 rishen Vertreter mit der ufforderung geladen,

für Februar, März und Avril 1911. Die Klage auf | zogen habe, mit dem Antrage auf kostenpflichtige | etngetragen. ie Gläubiger sind bezügli ihrer | rechtzeitig einen beim K. Landgerichte Strau ing zu- ¿ 109.

da die Besorgnis gerechtfertigt sei, daß der L eflagte | nebst 5% Zinfen seit 23. Februar 1911, auch das | abgefunden. ,_Löschungsbewilligungen find von den | Anwalt wird beantragen, zu erkennen: 1) Die Ghe Fe s 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

fih- der retzeitigen Leistung R e R Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur Beklagten nit zu erlangen, dieselben sind auch von | der Streitsteile wird aus ershulden des Beklagten Untersuungssachen- 9 ® 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

zahlungen entziehen werde, mit dem Antrage: Kal. | mündlichen Bertan eing des Nechtsstreits wird der | Josephsruh unbekannt verzogen. Kläger beantragt : | August Vollmer geschieden. 2) Der Beklagte hat 1. Aufgebote erlust- und Fundsachen, Zusiellungen u. dergl. en Î et! NzZetg § 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Landoericht wolle 1) den Beklagten verurteilen, an Beklagte vor das König iche Amtsgericht in Göttingen A. 1) den Beklagten Friedrich Nudolf Henke kosten- | die amltiGea No ten des Nechtsstreits zu tragen S Ne f ufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. G 9. Bankausweise.

i ablen: a fes 119°! oiesbevollmädhtigten | auf Mitttvoch, den 2, Juli A911, Vormittags l Abe U am Se 1E U E 4. Verlosung X lschaftea auf Aktien u. Aktiengesellshaften. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 4.

zu ah . a. P ) M ° - 0 21 so 1 r, eladen. In 2 Ï t FET [| I G , e . . ¿ j - 7 .

von 30 ú e tent a i S1 L, Göttingen, den 4. Mai 1911. âe S Abfindung von 40 Fir. ae Nebenleistungen zu | Der Gerichts} reiber des K. Landgerichts Straubing, 5. Kommanditge n Bek ch [14522] [14504]

40 Æ seit dem 1. März 1911 und 40 4 seit dem | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerits. | willigen, 2) die Beklagte Julianna Henke zu ver- E D „4201 ekanntmachung. ¿ jenigen unserer Aktien, welhe zum Zwecke 1. April 1911, þ. am 1. Mai 1911 40 nebft 40/6 i E R urteilen, in die Löfhung der für fie in Abt. TII ————— Verlosung U. von Wert- In Ausführung der im Rechnungsjahre 1911 plan- South West Africa Company E E unler in Vorzugsaktien oder der zinfen tesem T E18 0 | [14114] Oeffentliche Zustellung. Nr. 1 eingetragenen freien Hochzeitsausstattung oder : vorzunehmenden Tilgung der 34% und 5 F nebst 4 %/9 Zinsen seit biefem Tage am 1-Zuli 1911 | , Die Firma Brandenstein u. Co 4+ Veels@aft mit | 16 Tir. zu willigen, B. das Urteil für vorläufig 3) Verkäufe Verpachtungen papieren. Taobites Anleihen des Provikzialveebarides Limited. s O l predender Abstempelung J 10 A OMIET IEL Dtejem Lage, am 1. 2 beschränkter Haftung, zu Querfurt, Prozeßbevoll- ci M, t R 10 ? : V., VI. und : in Gemäßheit er auf 1

f #0 nebt 40% Zinsen seit diesem Tage, am | {ränkter Daslung, zu Querfurt, Pr 2 a. S, | vollstreckbar zu erklären. Kläger ladet die Beklagten e , der Provinz Westpreußen V., : n der am 3. Mai 1911 abgehaltenen General- ; vom 29. Juni 1910 bis jett 1. August 1911 4 40 nebst 4% Shisen seit diesem | mächtigter : Let nt Yr. Müller in Halle a. S., | or das Königliche Amtsgeriht Margonin zu erdingungen A | 4523] Bekanutmahung. ; VIL. Ausgabe, welche auf Grund der Allerhöchsten S wurde eine Dividende von 5 9/9, frei Se S n T a biermit füx Allen fi Uge Weber 1911 50 nobst 4 o | in Shraplau, icht unker ter m E unter | dem von Dub Bin e O E, L14510) i Getrifft Auslosung E E N | Privilegien i Allerb öder GemaEtiane, Cte | von Einkommensteuer, für das Finanzjahr 1910 er- kraftlos erklärt

Binfen seit diesem Tage, am 1. Oktober 1911 4 50 | n Schraplau, jegt unbekannte Beklagte als Aus- | mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 9, anberaumten és gros 5 ivi- | und der mit Allerhöchster Ermächtigung erteilten | x(zrt. : en a. d. Lahn, den 6. Mai 1911. nebst 4 9% Zinsen seit diesem Tage, am 1. November eiter Le R e Br iagte BE E Termin zur mündlichen Verhandlung. Dieser Klage- Domänenuverpachtung. Bon den auf Grund des E Ministerialgenehmigung vom 21. Juni 1901 über Die Besißer von auf den Ueberbringer lautenden ‘Berabau. A aa esell schaft 1911 Je 50 nebft 4%/ Binsen seit diesem Tage, am 1910 fälli e 9 12 R 15. Mir; 1911 die | auézug wird zum Zwecke der öffentlihen Zustellung Die Domäne Neuhof, bestehend aus den Va, j legiums vom 25. Mai 1881 ausgefer igs Kreises 8 000 000 M, 10 000 000 6 und 3 000 000 4 für Aktien in England erbalten den Betrag am und erg au-Z{Cctt g J

l. Dezember 1911 4 50 nebst 4 9/6 Zinsen seit diesem | L S Ls I, Se A e E E De bekannt gemacht. Kellerhof und Wischawe;, im Kre} 0/9 umgewandelten Anleihescheineu des Kreis Zwecke der Westpreußishen Provinzialhilfskasse aus- nah dem 10. ds. Mts. gegen Einreichung des ¡edri 8 i

Zage, am 1. Januar 1912 46 50 nebst 4 9% Zinsen Summe von SER O E LD L U T i Margonin, den 3. Mai 1911. R La Stadt Trebni (Bahnstation) be Tito VII. Ausgabe, find nach Vorschrift des egeben find, gelangen nachstehende Anleihescheine Coupons Nr. 3 bei Lloyds Bank Limited, rteort egen. seit diesem Tage, am 1. Februar 1912 M 50 nebst vin m Ca a e, Vi Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. A U den 29. Mai d. Js., Vormittags Tilgungöplanes jus Einziehung im Jahre 1911 L, ShuldversGreibungen ur P d L orben: | 2, Lombard Street, London E. C. Die Coupons ti l Sra

4 °/o Zinsen seit diesem Tage, am 1. März 1912 1435,50 M nebst 6% Zinsen a. von 445 M seit | [14073] Oeffentliche Zustellung. 1% Uhr, hierselbst für die Zeit von Johannis ausgeloft 0 Bucditabea A über 1000 4 die | T A S Vecvikaialánléibe 5 wi 3 volle Tage zur Prüfung dort gelassen L :

M 90 nebst 40/9 Zinsen seit diesem Tage, am 1. April s 5 tes E E Tes Si j e. R En h: isibietertd E Sand i ) 01 c R 40/ De E E E am 14. Múrz 1911, «b. von 465/2546 seit: 15. März Der Kaufmann Julius Textor in Klafeld-Geis- | 1912 bis 1. Juli 1930 meistbietend verpachtet werden, 1) / 95 186 213 229 234 235 245 247 4 s 000 000 4: j L æ “Mal 1018 L §,/0 Dinsen seit diesem Tage, am | 1911, 6. von 22025 4 seit 15. März 1911, d. von | weid, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Frede- Größe: 560,0115 ha, Numm 317 319 345 349 394 415 475 522 1) Buchstabe A Nr. 265-268 270-276 282 London, n 6 was R Pommersche

[ Mt 191: E A ebst 4 9%, 2infe seit dies L A L E E L L, O Î i « : E : (al 1912 M 50 nebst 49/9 Zinsen seit diesem 929 # ‘seit 17. März 1911 sowie von 31 böllirg in Siegen, klagt gegen den Chefmonteur Grundsteuerreinertrag : 20 496 A, i 950 e 562 558 563 571 574 575 586 631 636 283 285 286 = 15 Stiid zu je 3000

Zechselunkosten. Die Klägeri früber in Klefeld, e ederlies Beenbciin: 9 | 25 0 aa brik Auklam. E Nt E T 50 ‘nebst 4 9/, | Wechselunkosten. Die Klägerin ladet den Beklagten | Hermann Katz, früher in Klafeld, jeßt unbekannten erforderlihes Vermögen: 220 000 #, | 537 99 9 726 803 808 822 834 856 857 : Zuckerfa j E S Cu, s S É ri M 191 M 50 zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ihm der bisheriger Pachtzins : 32 109 6. f 642 659 683 702 726 2) Buchstabe W Nr. 170 298 299 45 000 6 | ea 7 Die XXVIII. ordentliche Generalversamm- Pen [eit diesem age, Que Auguf a “S, | die Il. Kammer für Handelsfachen des Königlichen | Beklagte für käuflih gelieferte Waren 262,46 M Nähere Auskunft, auch über die Voraussetzungen 870. Bon dem Buchstaben V über 5600 6 die 302 303 308—325 1113—1117 9) Kommanditgesellschaften lung findet am Sounabend, 27. Mai 1911, R 1912 e 50 néER 4e O “fett ‘diesem | Landgerihts zu Halle a. S., Poststr. 13—17, | \chulde mit dem Antrage auf Zahlung von 262,46 4 | der Zulassung zum Mitbieten, erteilt 2) E 12 22 37 41 42 67 71 92 154 159 192 | 20 E 6d i z zee Nachmittags 44 Uhr, in Anklam, im Hotel „Zur L Sttober 1918 (e Pin bst 40/, Zem | Zimmer Nr. 96, auf den 5. Juli 1911, Vor. nebst 49/9 Zinsen seit Klagezustellung. Der Be- | Breslau, den 5. Mai 1911. A O 988 319 392 355 378 426 469. 3) Búclstabe © Nr. 589 598 601 auf Aktien U. Aktiengesellsch. goldenen Traube“, statt, zu welcher wir die Aktionäre it Lf Eo P R A hae A L 20 nebst mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | klagte wird zur mündliden Verhandlung des Rechts- | Königliche Regierung, Abteilung für direkte 229 Be dem Buchstaben © über 200 # die | rig 614 C17 635 637-644 873 unserer Gesellschaft ergebenst einladen. E 40 Qinsen: seit Liefer E 1 N ha tio dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | streits vor das Königliche Amtsgericht in Siegen Steuern, Domänen und Forsten B. | 3) L: 10 276 62 S zu le A000 & 6200, [14541] Wer an der Generalversammlung als stinunbe- A 50 nebst 4 0/6 Zinsen seit diesem Tage am 1. Fe, dieser Arn Pwede der dentlichen Zustellung wird lci Don eee ® ffentlichen Zustellun ; | Emem A Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten 4) Buchstabe D Nr. 503 927 928 Nord-Deutshe Versicherungs-Gesellschaft E L Mibee rulner Depot schein ber Reichs: T T ebrn Qgibit 4 %/o Sinsen seit diesem Tage| Balle 9, S, den 2 Met 19 icd dieser Auszug der Klage belannt cene, : Kreisanleihesheine nebst den noch nicht fällig ge- 1185 1188 1248 = 6 Stück zu je in Hamburg. f oder eines Notars mit einem Nummernver- e A AUTD 20 nébst 40/, Qa l Dallea. S. den 4. Mat 1911, wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. L ths 2ins\cei d den hierzu gehörigen es 000 , : , ._ | bank oder eines Notars mit ein 1 ; diefen hre L 800, neost s E Lei | Der Gerichtssreiber des Königlichen Landgerichts. | Siu don 29. April 1911. 4) Verlosung x. von Weri:- wo E Lok Sue T Ene il Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre jeidnisse bis spätestens den 26. Mai cr., in Ae Pr Es T Z (445 / Va O « L - - Po 1 tuar, 7 4 v , . lfasfse Berlin W. Z s p Í 800 ien tag, en t e Ce, 5 , em ( i h i ( omen Jeif dielem Tage, am 1. April 1913 4 50 144 Oeffentliche Zustellung. Lee S L s ; Amt8gaerihts Cre bei der Teltower Kreiskommuua p { | 12598 = 4 Stü zu je 200 Laitmitgimiee is | in Geshäftobaufe, Alkerwall 12,’ part. iegen, Devoisheine über 6 unseten Wecos | : L ens 7 ci E L n S nlaibe E u E im Gefamtnennwerte von . . 156800 chäftsh Tagesorduung : bérblièkéne Aktien müssen bis zum gleichen

e, am 1. Juni 1912 46 50 nebst 4 9/9 Zinsen seit

nebst L 0 Zinsen seit diesem Tage, am 1. Mai 1913 Die Gr ndbesi er Fobhan und Marie Burzinschen das afaaden: dect | inzu

913 nebt 4 %/o Zinsen seit diesem Tage, am 1. Juni Eheleute in Gostit “hei Patschkau, Prozeßbevoll- (14074] Oeffentliche Zustellung. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert, der Anleihescheine dafür in Empfang Veo E, mit den Zins\@einen 1V. Reihe Nr. 18—20 und 1) Vorlage der Jahresabrehnung und Bilanz sowie | Termin umgetauscht werden.

1913 M 90 nebst 4 9%/ Zinsen seit diefem Tage, am mächtigter : Rechtsanwalt Justizrat Brauer in Kosel, Der Otto Rühl, Schneidermeister in Straßburg, papteren befinden si aus\{ließlich in Unterabteilung 2, Mit dem 1. Juli 1911 hört die Verzinsung der den Zins\@einanweisungen: i a S, Le B

L. Juli 1913 50 nebst 4 0/4 Zinsen seit diesem flagen gegen den Arbeiter Johann Chmielorz, jet | Pergamentergasse 6, Prozeßbevollmähtigter : Nechts- ausgelosten Anleihescheine auf. b. von der 33/6 igen Provinzialanuleihe 2) Wahlen zum Aufsichtsrat. 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz

Tage, am 1. August 1913 46 50 nebst -4 9% Zinsen] unbekannten Aufenthalts, früher in Brilon in West- | anwalt Dr. Schröder hier, klagt gegen den [14525] Für fehlende Zinsscheine wird deren Wertbetrag ŸL. Ausgabe iber S 000 0600, 2) Wablen wum Aufsichtöre Vorlegung d

leit diesem Tage, am 1. September 1913 46 50 falen, auf Grund der Behauptung, daß auf dem | I. Kunz, Kaufmann, z. Zt. ohne bekannten Wohn- Bei der am 3. Mai 1911 stattgefundenen Ver- vom Kapital abgezogen. 911 1) Buchstabe A Nr. 52 555 644 692—703 799 Hamburg, den 8. Mai 1911. 2) Revisionsberichte.

1913 5 Hinsen seit diesem Tage, am 1. Oktober | Grundstüde Blatt 383 Neinschdorf, dessen Eigen- | und Aufenthaltsort, früher in Straßburg, auf kosten- losung unserer 42 0/9 Teilshuldverschreibungen Berlin, den L IRLE ves Kreises Teltow bis 801 812—815 = 22 Stü zu je 3000 Nord-Deutsche Versicherungs-Gesellschaft. 3) Beschlußfassung über Genehmigung des Ge-

um 1. November 1918 % 50 nebst 46 infen | tümer e eien, in Abteilung T1 unter Nr. 5a für | fällige und vorläufig vollstreckbare Ferurtetlung zur find folgende Nummern zur Rückzahlung am L. Sep- Der Kreisau A eabas i: L 66 000 Der Vorstand. \häftsberichts, der Bilanz und der Gewinnver- i 4 2) Buchstabe W Nr. 589 693 789 R T6) téiluia:

am 1. November 1913 46 50 nebst 4 9% Binfen } ven Beklagten 400 46 Kaufgeld mit jährli 5 vom Zahlung von 40,55 1 nebst 4 9/9 Prozeßzinsen für tember 1911 gezogen worden : 45 R | g 1 Z 4) Entlastung von Aufsichtsrat un orstand. _ Uord-West-Deutsche Versicherungs 5) Ersaßz- bezw. Wiederwahl eines A- und eines

seit diesem Tage, am 1. Dezember 1913 46 50 nebst Hundert verzinslih als Hypothek eingetragen seien, | eine auf Bestellung gelieferte Hose und ausgeführte 2 111 125 148 155 174 19 etm 800—806 = 10 Stü zu je 2000 46 4 % Zinsen seit diesem Tage, am 1. Januar 1914 | 5 wegen lte S Ebi eine e Reparaturen. Zur mündlichen Verhandlung des a4 a2 2 STLEE Sai 975 291 307 321 331 [14524] S j 3) Buchstabe © Nr. 684 728 899 ye L À j L Februar 1910 p uen seit diesem Tage, am | bewilligung aber von ihm nicht zu eclangen lel, mit |\Metreits wird der Beklagte vor das Kaiserliche | 315 356 368 372 384 394 414 123 ¿12 271 Zum Zwecke der regelmäßigen Tilgung der auf | 994 912—§14 917 919—924 970—977 Gesellschaft in Hamburg. B-Aftionärs in den Aufsichtsrat für die beiden Deevruar 1914 Æ 50 nebst 4 0% Zinsen seit | dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu ver- | Amtsgericht in Straßburg auf den 4. Juli L911, | 546 578 593 632 650 694 695 726 742 834 8% | 3:°% fonv. Anleihe Lit. X der Königlichen | 978 23 Stü zu je 1000 ck . 23000 , Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre statutenmäßig ausscheidenden Herren Ritterguts- Dejem Zage, am 1. März 1914 4 50 nebst 4 0/) urteilen, in dite Löschung der für ihn auf dem Grund- | Vormittags 8 Uhx, Saal 49, geladen. 926 953 969 991 1001 1036 1071 1130 1148 1194 ] Haupt- und Residenzstadt Haunover sind bei der 4) Buchstabe D Nr. 617 618 817 am Dienstag, den 30. Mai a. e., präzise besißer von Shüß-Bußzow und Stadtrat a. D. mbst 40/, Buen Tage, am 1. April 1914 ( 50 | stôcke Blatt Nr. 383 Reinschdorf in Abteilung 111 | Straf{burg, den 5. Mai 1911. 1216 1233 1243 1250 1275 1298 1322 1331 1371 j am beutigen Tage vor einem Königl. Notar ordnungs- | kig“ 824 826—831 1369 1498 = 3 Uhr, im Geschäftshause, Alterwall 12, part. Mechsner-Anklam. nebst + “/o Dinsen seit diesem Tage, „am 1. Mai | unter Nr. 5a eingetragenen Hypothek von 400 ‘Der Gerichts\reiber : 1415 1473 1474 1494 1572 1596 1600 1614 1629 J gemäß stattgehabten Auslosuug nachfolgende Teil- | 18 Stück Ok 9000 , , E oiCine: ' 6) Zustimmung zur Ücbertragung von A-Aktien. 1914 M 50 nebit 4 0/9 Zinsen seit diesem Tage, | nebst Zinsen in dem Grundbuche zu willigen. Zur bei dem Kaiserlichen Amtsgericht. 1650 1701 1704 1727 1764 1782 1804 1812 1826 44 schuldverschreibungen ausgelost : im Gesamtnennwerte von . . 118 000 1 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats | 7) Antrag der Herren von Lefort-Papendorf und am L. Juni 1914 M 50 nebst 4/9 oten Jet | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der [14110] Bekanutmachung. 1837 1963 1965 1976 1987 1992 1996 2000, | : : —, Serie T. mit den Zinsscheinen 11. Neihe Nr. 13—20 und den sowie Vorlegung des Rechnungsabs{chlu}ses für von Below-Nerdin auf Abänderung des Statuts : otelem Zage, „am 1. Juli 121 50 ebst 4/0 | Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Kosel, In Sachen der Konditorsehefrau Maria Vollmer | 90 Stück à M 1000 ,—. E Nr. 12 50, - Skt. à M A aua 6 St. | Zinsscheinanweisungen ; das verflossene Jahr. 1) § 26 Absatz b und c anderweitige Verteilung A Lee amielein age, „ain 1. August 1914 M 80 | Zimmer Nr. 6, auf den §. Juli 1911, Vor- | in Altötting, Klägerin, vertreten dur Nechtsanwalt | Die Einlösung der Teilshuldverschreibungen erfolgt j Nr. 128 129 176 194 224 / : e. von der 31°/%igen Provinzialanleihe 2) Genehmigung des Rehnungsab\s{lusses und Er- des Nettoüberschusses. Berl 4 "/o Dinfen seit dietem Tage, 2) wolle dem | mittags 9 Uhr, geladen. 3 T. 490/11, Seidenboeck in Straubing, gegen den Konditor | zum Kurse von L0S 0/5 bei i à « 2000,—. 575, 6 St VIT. Ausgabe über 1000000 : teilung der Decharge. 2) § 26 Absatz 4 joll gestrihen werden. Dellagten die Kollen des Rechtsstreits zur Last legen, Kosel, den 27. April 1911. August Vollmer, zuleßt wohnhaft tn Landau a. F., der Hildesheimer Bank ‘in Hildesheim. , Nr. 315 333 433 411 454 : “| Buchstabe A Nr. 146—149 = 4 Stück zu je 3) Wahlen zum Auffichtsrat. 3) § 26 Absatz k soll gestrihen werden. Sau) 9) das ergebende Urteil, falls gegen | Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ede - Heringen a. d. Werra, den 3. Mai 1911. à 4 1000— S ö 3000 ( im Gesamtnennwerte von. 12000 # | 4) Wahl des Nevisors. i 4) § 27 Erhöhung der Pflichtshnitzelmenge um SiGerheitsleistung, für vorläufig vollstreckbar erklären. - N scheidung, wurde die öffentlihe Zustellung der Klage Gewerkschaft Heringen. Nr. 611 616 645 735, 4 St. à 4 500,—. mit den Zinsscheinen I. Reihe Nr. 17 bis 20 und 5) Der Generalversammlung wird vorgeschlagen, R E a d Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | [14071] Oeffentliche Zustellung. / E Me G Serie xVI. den Zins\{heinanweisungen ; den § 1 des Statuts wie folgt zu fassen: Mit Rücksicht auf § 275 Absatz 3 H.G. f. d. Berhandlung des Rechtsstreits vor die elfte Zivil- Der Landwirt Johann Krüger in Natschin, ver- [14521] : Nr. 21, 124, 2 St. à £& 2000,—. a Ix. Durch Auslosung find am 25. April T D- R. bedarf der in der gemeinscaftlihen General- don T S eee oniglihen Landgerichts in Cöln auf | treten dur die Deutsche Bittelstandskasse zu Posen Die Jtalienische Mittelmeer - Eisenbahngesellschaft (Kapital L. 180 000 000 vollständig Nr. 214 224 254 397 424 454 461, 7 St. 1911 zur Einlösung bestimmt: Die uilee dec Firuia versammlung ad 7 der Tagesordnung eventuell ge- vér R Be LVLL, Bormittags 9 Uhr, mit | G. m. b. H., klagt gegen die Geschwisler Ferdinand ‘einbezahlt amortisiert für L. 4740 000) bringt hierdurch zur Kenntnis, daß am 15. Mai d. J,., pünktlich à G 1000— _ e brieft a. von der 4°/igen Provinzialanuleihe Nord-West-Deutsche Versicherungs-Gesellschaft faßte Beschluß des Beschlusses einer gesonderten Ab- ci e Dex ulig, e el sem gedachten Gerichte | Julius, „Alekaiver Labivig U Lie Frumine um 9 Uhr in Mailand, Corso Magenta 24, bei dem Gesellshaftssize, laut Amortisierungsplan, die Die in obigen Teilshuldvershreibungen E a: VI. Ausgabe über 2 000000 M: bestehende Aktien-Gesellschaft bezweckt die Ver- | stimmung der A- und der B-Afktionäre, welches wir ne gen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee der | Stolz "in Natshin, jeßt unbekannten Aufenthalts, öffentlihe Auslosung von 720 4 °/ igen Obligationen 1901 (die früheren Emissionen sind bereits Darlehen werden daber zur Ee Has von | 1) Vuchstabe 4 Nr. 1097 1103 sicherung gegen jede Art der See-, Fluß-, | hiermit ankündigen. M öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage unter der Behauptung, dai; im Grundbu von zetilgt) stattfinden wird. Die Rückzahlung der ausgelosten Schuldtitel sowie die Einlösung des 1. November RRES gekün 1g Atti lber L 64 E 2-SlUUC e Sao... 6 000 M Revier-, Hafen- und Landtransportgefahr und i: Der Auffichtsrat. 2 vetannt gemacht. L Natschin Blatt 34 in Abt. 111 unter Nr. 9 Jür die Coupons Nr. 42 crfolgen laut übl. Bestimmungen vom 15. Juli ab. Der Coupon Nr. 42 kommt diesem Tage ab außer N lfd) Manet: 2) Buchstabe B Nr. 922 945 947 Rüversicherungen gegen Feuer-, Einbruchdieb- | Dr. Graf von Schwerin-Löwitz, Vorsigender. Cöln, den S Sd A bura: 1) for Ee E 5A P ebenfalls für die an dem genannten Datum noch im Laufe befindlichen Obligationen zur Auszahlung. a en A e A E Leo nien Zit: 958 1064 1104 = 6 Stück zu je boo stahl- und Wasserleitungsshäden in Hamburg [14603]

r, OUDHrer, Kechnungeêrat, nndung : ur ¿Ferdtnar tuS, 2) fur Ulerande y Ç Mat 10 / \chreibi nd der „aut S- E E E A c - Pléten, i 6

Gerichtsschreiber des Kal. Landgerichts. C je 15 Tlr. und 3) für die legtere, Gmilie Mailand, Mai 1911. \cheine e Zinssheinanweisungen von dem ge- 9) Bunabe C Nr. 1088 1215 ME N zie taa Geschäfts auf andere Deutsche Fensterglas-Aktiengesellschaft ANe1 e a s Srnestine, ÿ Tlr. und ein aufgemahtes Bett auf | 73480 Bekanutmachung. nanuten Tage an a : 996 1233 1234 1308 1348 1369 = ünatiwéeiae sowie die Beteiliauna an ; ; l ari offeñtlithe BUstellutg. 5 Grund des Vertrags ‘vom 11. Februar 1860 „ein- aris In der diesjährigen Auslosung von Leihhauslandesschuldverschreibungen VL,, VIZ. und in Hannover bei dem Bankhause Ephraim z S E 8000 , C E era E Flei a N dgr R A ode his D ae E I rangendteer „Elagf getragen find. Die Gläubiger find bezüglich ihrer | wnux. Série am 31. vor. Mts. und 4. d. Mts. sind die folgénden Stücke über die Gefamtbeträge von __ Meyer & Sohn, ; 4) Buchstabe D Nr. 902 967 Bestimmung des Aufsichtsrats vorbehalten.“ ,_Zu einer ordentlichen Gloimnf STIO N S E R E 7 Eo Ansprüche aus diefer Einrodung von dem Kläger | 91 000 (, 25 000 4 und 50 000 gezogen worden : in CaOra bei der Norddeutschen Bauk in 1002 1027 1084 1120 = 6 Stüdck zu Hamburg, den 8. Mai 1911. n unseren E E N r Nos p [Jer in Litgendortmund, ‘auf Grund | abgefunden. Löschungsbewilligungen sind von den erie VI. Hamburg : aae ac d 3000 , en E do aiais, aden wir hiermit z L L e tun, BaY N rode e A fo | Beklagten nit zu erlangen; dieselben sind au von Lit. a Nr. 58 59 60 über je sdód at und bei dem Bankhause M. M. Warburg | ie ara P Me o Nord-West C 9 1911, E cia ein.

cjerle ZVaren 53,19 4 |Mhulden, mit dem 2 (age, 15s hi p verzoaen. &lSger bhog) . î : on 9: A6 “e F M Lai 30 O0. L E t Vet “6 E :

die ares Urteil | Beklenten einn verzogen. Kläger beantragt : 1) die a Eo Me L E E Sia mit den Zinsscheinen I1. Reihe Nr. 3—20 und den Der Vorstand. 1) Berichterstattung des Vorstands über die Gewinn-

ckeflagten dur vorläufig vollstreckbares Urteil Beklagten zu ind 2 fkostenpflichti verurteilen eise zurückempfangen werden. m1 i s 1 - Gewi als Gesamtschuldner kostenfällig zur Zahlung bon is ad A fr ao Lou Herat ca Sevie VI x : Aus wb Mka per 1. November rot find bis A Es h Provinzialauleibe [14509] g und Verlustrecchnun, „des verflofseuen Geshästs- 02,16 Æ zu verurteilen. Zur mündlichen Ver- | Ratshin Bl, Nr 24 e U Srundbuche vo i j ibt bd Lal, biz: , j i lösung gelangt: y olt - - - jahres sowie Bericht des Aufsichtsrats über die handlung des Nechtstreits werdén die Bi M clterliben i E E rir A E Lit. a Nr. 382 383 334 514 über je 5000 = 20 000° LeRE E E Me Serie L N N VIL. Ausgabe über 2 Dos 000 4: Lebens und Pensions Versicherung “ait Jahresrechnung. das Köntgliche Amtsgericht in Dortmund, Zimmer 134, 9) die Beklaate 3 zu Victtetlan in die Löschung Lit. e Nr. 2351 bis 2375 einschl. über je 200 6 = N D000. Nr. 340, 1 St. à 46 1000, —. 1) Buchstabe A Nr. 230 277 399 A Gesellschaft „Fanus“ in Hamburg. 2) BesGlbfafune über Uo Genehmigung L auf den 3, Juli 1941, Vormittags 9 Uhr, der für fe ‘unter Nx. 9 eingetragenen 5 Tlr. und L: 2 Sa. 25 000 Serie UAL. = 3 Stück zu je R Ne 0 300 348 n der Generalversammlung vom 29. April ds. Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung geladen. auf den Anspruch auf ein aufgemachtes Bett zu ee ._…, Serie VIUL, Nr. 23, 1 St. à 4 2000,— 2) Buchstabe Gans C 6 000 Js. wurde das turnusmäßig ausscheidende Mitglied für das Jahr 1910. IEEMANS ven L NIA 1011. willigen, und) das Urteil für vorläufig vollstreckbar Tite D Zer: L606 Bis 1800 Uns, ilber je Wan aae 10000 Nr. 322 341, 2 St. à #4 1000, —. e e R oa " | des Aufsichtsrats Herr Gustav Crasemann wieder- | 3) Beschlußfassung über die Erteilung der Ent- E Römer, zu erklären. Kläger ladet die Beklagten vor das : Zit. Nr. 101 bis 110 eins{l., 751 bis 760 eins{l., 2161 bis 2170 cins{l., 2461 Hannover, den 21. April 1911. 3) Buchstabe E D E « 5 000 gewählt. lastung an die Mitglieder des Vorstands und ee 0sreiber de Königlichen Amtögeridhts, | Königliche Amtsgericht Margonin zu dem von diesem | bis 2470 einsd}l, 40 Stü über je A006 6 40000 Der Magistrat der Königlichen Haupt- und | 424 478 = 5 Stü zu je 1000 " | Der Aufsichtsrat der Gesellschaft seyt sich nun | des Aufsichtsrats. [14065] or itli Justell auf den S. Juli 1911, Vormittags 9 Uhr, Sa. 50 000 Residenzstadt Hannover. 4) S vat 2395 247 = 1 000 wie Wick wusaminén: } 4) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. Die S Mie O i r in [ Zimmer Nr. 9, anberaumten Termin zur mündlichen Ferner sind zum Zwecke der Tilgung freihändig zurückgekauft die Stücke: Eyl[. 2 Stüd zu je 500 ; i i : —— Sonsul -Deine.-b. Nicdthofen; Vorsigender, 5) Auffichtöratswahlen ankfurt a. M., Mainzerlandstrat,o 247 ger U } erhandlung. Dieser Klageauszug wird zum Zwecke Serie VI. m Gesamtnennwerte P 20 und d Senator Ad. Stra, stellvertretender Vorsigender, | Berlin, den 8. Mai 1911. bevollm tigter: Rechtsanwalt Dr. M S. Gee rfe, | det dffentlihen Zustellung bekannt gemacht. it. a Nr. C b [3352] mit den Zinsscheinen 1. Reihe Nr. 8 bis 20 und den Nud. Sieverts, Deutsche Fensterglas-Aktiengesellschaft. hier, Kaiseritraße 23, klagt aegen den Wubwia Hua: | Margonin, den 24. April 1911. Lit. Þ Nr. 233 23 M = Auslosung von Schuldverschreibungen Zinsscheinanweisungen. ine d vinzial Gustav Crasemann, Der Auffichtsrat. R 1 S ‘nubeldantee Mor ULIUC WOMe 1 Ber Gerichtsf{reiber des Königlichen Amtsgerichts Ut. e Nr. 175 c 919 912 der Stadt Maiu Die ausgelosten Anleihesheine des Provinzial- B Sröder Gustav Alt. heimer, z. Zt. unbekannten Aufentbalts, aus Waren- | Der Gerichts\c e, MUIPGERNIH tit. c Nr. 175 0e 212 213 2 : e 3- inz Westpreußen werden den In- runo va ReE _ : teferung, m trage auf fostenpflichtige Ver ] d über je 10C = beut enen Auslosung von | verbandes der Provinz Westpreußen : b den 8. Mai 1911. lefetung, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Ver- | [14108] Bekanutmachun ; über je 1000 4 = Bei der heute vorgenomm : ; 1, Oktober 1911 mit dem | Hamburg, den 6. M [14606] U Ano A B N e igt Be T d ¿die Ae E 0, Ri Lit. d Nr. 136 137 138 139 140 150 153 5 000 Schuldverschreibungen des 33°/gigen Anlehens | habern hierdurch zum L. over b di Der Vorstaud. i brit urteilung unter poraufiger Doll\treckbarkeitserklärung „In Sachen der Kaufmannseheleute Wilhelm und Lit. e Nr. 466 über 900 Lit. G aus dem Jahre 1878 wurden folgende | Bemerken gekündigt, daß von diesem Tage ab die Dr. Shmerler. Werner. Holl. Bayerische Krystallglasfabriken Ï: Sanbor 1911 an Klägerin oder deren Pronehe | vectecten ‘pu T ea ohe 46, Wäge) U, o Nr. 168 le É O (D Lien Bis Nemtverte am L, Qb | fugzeUlina deo Aoplialbetenges del der Sande | p dm vorm. Steigerwald Aktiengesellschast . „Zanitar 1‘ an Klagerin oder deren Prozeß- | vertreten durch die Netsanwälte ner un )r. . Odd : rovin Z s . 9 : - 4 perfreter. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Neuburger hier, gegen Frau Jette Levor, früber in n d e, Serie VII. oven TEAT. desen. E A R A Me a Nate as Anleibescheine nebst | Molkerei & Schweinemästerei Shwaförden in Endwigolhal itreuts witd der Beklagte vor das Königliche Amts- | Nürnberg, Kaiserstraße 46/1V, nun unbekannten vit. a Nr. 252 253 über je 5000 d = V a 717 792 874 und 892 über je 200 ; den zugehörigen Zinéscheinen und Zinsschein- Aktiengesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden gee Fa d ¿Frankfurt Sur auf den O, Beklagte, wegen Forderung, wurde die Zit: D E 187 709 über je 2000 4 = b Nr 1049 1154 1275 1285 1330 1370 1376 | anweisungen erfolgen wird. Die Deizmuno E G GUUGDE, ILT: MaT b, A, Nad | bicnit demis & T, der Statuten uber n 2. Juli 1911, Vormittags -, Zimmer | öffentliche Zustellung bewilli is terhand- Lit. c Nr. 1 bis 8 einschl., 89 172, tüd über je 1000 6 = Nr. 0 1674 1798 12 i ) j j ür S , . J. emäß y Ï Nr. D Hauptgebäude (laben eie ee tes Tad Aber die ein elte Mae die dffentliche Si s Lit d Nr 57 Bis 66 Mebl ‘82. /1 Stü ibe r 500 S 1396 1449 1461 1579 1674 1723 N N fb ae L IEEer «angen Karital in Abeig mittags L Uhr, findet im Friß Mahrmannschen | 31. Mai 1911, vorm. 11 Ühr, D Es öffentliGen Zustellung wird dieser Auszug der Klage der 3. Zivilkammer des K, Landgerichts ‘Nürnberg O L S E (04 2029 2110 2112 2175 2176 2216 2226 2252 eere E Gasthause zu Schwaförden die E YE ERELR, erium s A O L DEv EEIE Zl Ung tel AULSZU( CE ¿ SELA da es R Dllc es Mae t 9 „U G h s h / und 2377 über ie 500 M; ge Qr. J L : s A vér Molkerei un auserstraße 6/2, stattfindenden befaunt geinacht. O A a Mittwoch, den 5. Juli 1911, Vormittags (8 werden die Jnhaber der oben ausgelosten Schuldverschreibungen aufgefordert, solhe bis s Nr. 2440 2441 9449 9531 2570 2606 2691 | Aus früheren Kündigungen steht noch aus: PET Us i Afticn etl haft Epafdeven init | tums cinceläten, Frankfurt a. M., den 29. April 1911. S5 Uhr, Sißungsfaal Nr. 62 (altes Gerichts- O Á inlöfung gege i 5 b e i ih- 9707 977 c 9895 fiber f der 34 °/oige Anleibeshein des Provinzial- | Schweinemästerei Aktieng ( : Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgericts Bube). Koln L. dra zum L. Oktober d. J. zur Einlösung gegen bares Geld zum Nennwerte bet den Herzoglichen Lei 2707 2757 2785 2874 und 2895 über je 1000 .| a. der /oige p i Sas tibunas : Tagesorduung: | : VertSMrelber des Königlichen Amtsgerichts. Pee U estimmt, wozu Klagspartei die Beklagte hausfassen zu Braunschweig, Wolfeubüttel, Helmstedt, Blankenburg a. H., Gandersheim und Die Kapitalbeträge können vom 1A. Oktober verbandes von Westpreußen IV. Ausgabe Budch- 1) Bericht des Vor|tands über das Geschäft, Vor- | 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz sowie [14067] Ocffeutliche Zustellung. . U ae M, der Aufforderung, rechtzeitig einen Holzminden sowie der Herzoglichen Amtsfkasse Thedinghausen oder in Berlin bei der Vank für 1911 ab gegen Rückgabe der Shuldverschreibungen | stabe E Nr. 121 über 200 6, inzial loguiia: bur Bilanz und des Geschäftsberichts der Gewinn- und Verlustrechnung. E Der Johannes Gunzenhauser, Söldner in Böhmen- eim f ie LoENte Nürnberg zugelaffenen Jedyts- Handel und Judustrie sowie deren Niederlassungen in Darmstadt und Frankfurt a. M., in nebst Erneuerungs\cheinen und nit fälligen Zins- b. die 49/6 ige Schuldverschreibung des Provinz , gun Bericht des Aufsichtsrats. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. fir, fagt gegen -den Shuhmacher Alois Fuchs, A t zu E Klägerisher Anwalt wird be- Hamburg bei der Norddeutschen Bank und in Hannover bei dem Bankhause Ephraim Meyer scheinen bei der Stadtkasse in Mainz sowie bei | verbandes von Westpreußen VI1I. Ausgabe Buch- 9) Besélußfassung über. die Genehmigung der | 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtörats. früher in Vöhmenkirh, derzeitiger Aufenthalt unbe- Bayerisch i Bare R j L ¡Os hat bei „r | & Sohn, die Schuldverschreibungen der Serien VIl und VIII auch bei der Direction der den Niederlafsungen der Bank für Handel und | stabe D Nr. 155 über 500 6. 4 bec Ba [Bie Ln Satellung der Entlastung, 3) Aufsihtöratöwabl, | M kannt, mit dem Antrage, festzustellen, daß das für | F4 E E „andel und Industrie, Filiale Discouto-Gesellschaft in Berliu einzureichen. n : i Industrie in Darmstadt, Berlin und Fraukfurt | Vorstehendes wird auf Grund des A Ee 3) Ade CET, iejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ge- den Beklagten auf Parz. Nr. 34 der Markung N erg, anen pet NIMder den „Betrag von Die nicht eingelösten Stüe fallen nah Ablauf dieses Termins aus der Verzinsung. a. M. in Empfang genommen werden. Fehlende | din ungen zu den Allerhöchsten Privi gien t | 4) Vorsiandswahl aeraliée Gilina tellatlucnt wolle baben j re Döhmentirh (früher Geb. Nr. 64) eingetragene die Koste ch 1s Retsftreits 1) Beklagte hat „Gleichzeitig machen wir darauf aufmerksam, daß die {on früher ausgelosten Leihhauslandes- Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden Kapital- | 2. * ai 1887 und 12. Mai O Mi ifterial- 5) Beschlußfassung über Umleihung von Geldern. | Aktien spätestens drei Tage vor De De Wohnungsrecht infolge Verzichts erloschen sei, und | nrteil ift gege, ‘Sicherbeitältftune (zee Dos | suldvershreibungen | j 2 betrage gekürzt. Die Verzinsung der ausgelosten | Allerhöchster Ermächtigung ¿ 1001 bi Vas ver- | Zu dieser Generalversammlung laden wir hiermit | versammlung, den Tag der D O O S C B L E n hle TOMAUg blefés 1 N U, Dora Tolle Serie VI Lit. e Nr. 702 703 708, Schuldverschreibungen hört mit Ende September | genehmigung vom 21. Juni E die Herren Aktionäre ein. Nah § 22 des Statuts | der Generalversammlung nit mitgerechuet, Nechts im L Heft ee f E, „ur Nürnberg den 6. Mai 1911 E Se c Ztr. E l L feüb Gériof V den 2. Mai 1911 sind zum Zwecke der Erlangung des Stimmrehts die (i Fitetlegen, uus al O mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beridtôfretheiei ‘nos Wr Kie Wt. c Nr. 1473, üstände aus früheren Verlosungen: , den 2. J i i L ul 25. Mai beim Vorstand zu | sellscha ? Bellagte vor ¡das Königliche Amtsgericht in Geis- Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts. z VIII Lit. d Nr. 215 , Aus dem Jahre 1910: Nr. 1982 und 2213 über | Der Landeshauptmann der Provinz West ‘ares Ves E M Pfälzischen Bank in En lingen auf Montag, den 26, Juni 1911, | [14070]} _ Oeffentliche Zustellung. noch nicht eiugeliefert und aus der Verzinsung gefallen sind. je 200 4 und Nr. 2562 über 1000 . L oer ogit O S Ra bort: den d Mai 1041, Ludwigsthal, 6. Mai 19 N Nachmittags 3 Uhr, geladen. Der Eigentümer Wilhelm Krüger in Josephsrub, „Braunschweig, den 5. April 1911. : S A Mainz, den 1. April 1911. ait BORITEE. ; Der Auffichtsrat. Der Vorstand. 9 T a osamerzlenrat Geislingen, den 5. Mat 1911. vertreien dur die Deutsche Mittelstandskasse zu Perzogl, Braunschw. Lüneb. Finanzkollegium, Abteilung für Leihhaussachen. Großherzogliche Bürgermeisterei Mainz. Heinr. Imholze. Johann Strahmann. A. Röck, K. Kommerz ; Zettler, Posen G. m. b. H., klagt gegen die Geschwister Schwarzenberg. l : Haffner.

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgericht. Friedri Nudolf und Julianna Henke in Josephs-

E E E E S En

E

1 c

Tran fr Funf