1911 / 110 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T” T A

D D tai A

E22

M EYSS ate 2) Mr T S1 DBE F A v P E E E R 5 A E

[14878]

Bei der heute erfolgten öffentlihen Verlosung des 40%/% igen Anlehens der Stadt Würzburg vom Jahre 1899 Serie Ll und AT wurden nachstehende Schuldbriefe gezogen :

Von Serie x:

10 Stü Lit. A zu 2000 #4 Nr. 551 mit 560.

20 Stü Lit. V zu 1000 #4 Nr. 381 mit 390, Nr. 1221 mit 1230. :

9 Stück Lit. C zu 500 4 Nr. 91 mit 99.

11 Stück Lit. D zu 200 #4 Nr. 221 mit 231.

Von Serie Ul:

14 Stück Lit. A zu 2000 #4 Nr. 741 mit 754.

ais Stück Lit. B zu 1000 46 Nr. 2134 mit 6 Stü Lit. © zu 500 (4 Nr. 689 mit 694 und 8 Stück Lit. D zu 200 4 Nr. 775 mit 782. Die Einlösung dieser verloosten Schüldbriefe zum Nennwert erfolgt vom 1. August 1911 ab egen Nückgabe derselben nebst den nichtverfallenen Binöscheinen und den Erneuerungs\cheinen bei: der städtischen Schuldentilgungskafse Würz- burg, NRathaus, Zimmer Nr. 14, der Disconto-Gesellschaft Berlin, der Deutschen Effekten- und Wechselbauk Frankfurt a. M.. L

der Bayerischen Vereiusbauk München und

deren Filiale hier,

der Bayerischen Diskonto- und Wechselbank

München und deren Filiale hier und

der Vayerischen Hypothekeu- und Wechsel-

bank München und dereu Filialen.

Die 49%%igen Zinsen werden bis zum Tage der Einlösung jedoch nicht über den 31. Oktober 1911 hinaus vergütet. Für die nach dem 1. November 1911 erhobenen Kapitalsbeträge wird 1 9/9 Depotzins gewährt. :

Auf Namen umgeschriebene (vinkulterte) Schuld- briefe können nur gegen vollständig EeenDe Quittungsleistung des bet der städtischen Schulden- tilgungsfkasse eingetragenen Eigentümers zur Aus- zahlung gelangen, wozu bei Stiftungen und anderen kuratelmäßigen Korporationen und Perfonen die Ge- nehmigung der Kuratelbehörde erforderlich ift.

Würzburg, 28. April 1911.

Stadtmagistrat. v. Michel.

[14877] Kamerun-Eisenbahn-Gesellschaft. In der am 1. Mai 1911 stattgehabten ersten

Verlosung unserer Stammauteile Reihe 8 sind

folgende Nummern gezogen worden :

Anteile über 1000 #4.

Nr. 77451—77460 77761—77770 79171—79180 80461—80470 82401—82410 87181—87190 92311 —92320 96071— 96080 98451—98460 99811— 99820 109761—109770 111441—111450 115321— 115330 115921—115930 116651—116660 117391— 117400 118621—118630 121341—121350 128341— 128350 131431—131440 137681—137690 139311— 139320 140041—140050 140331—140340 140341— 140350 140571—140580 141231—141240 141791— 141800 145961—145970 146771—146780 147231—

147240. Anteile über 100 A.

Nr. 56966 57370 57511 57621 59012 59538 59698 59756 60427 60916 61017 61475 61505 61804 61879 61939 62272 62308 62732- 63352 63426 63570 63919 64006 64536 64931 65089 65099 65345 65536 65556 65769 65834 65918 65953 66181 66870 67047 67286 67515 68380 68580 68950 69019 69037 69168 69397 69772 69812 70473 70557 70937 71444 71549 71821 72379 73186 73901 73974 74078 74116 74651 74741.

Die Nückzahlung des Kapitals findet vom L. Juli 1911 ab zum Nennwerte zuzüglich 20 09/9 Auf- geld, also

für die Anteile über T000 # mit 1200 A,

für die Anteile über 100 # mit 120 A, gegen Abstempelung der Anteile

in Sa bei der Berliner Handels-Gesell-

aft. bei der Bauk für Handel und Judustrie, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei dem Bankhause von der Seydt & Co., bei der Nationalbank für Deutschland, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankvecreiu, in Hamburg bei der Norddeutschen Vank in Hamburg, bei dem Bankhause M. M. Warburg & Co., in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlutow, in Frankfurt a. M. bei der Direction der Discouto-Gesellschaft, bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie statt.

Die Zinsscheine Nr. 6—10 und die Erneuerungs- scheine sür die Zinsscheine Nr. 11—20 werden zurück- behalten; die abgestempelten Anteile mit den daran haftenden Gewinnanteilshetnen werden den Ein- reihern zurückgegeben.

Berlin, im Mai 1911.

Kamerun-Eisenbahn-Gesellschaft.

[14841] j 31/5 09/, Pfandbriefe von 1895 der

Vereinsbank in Finnland.

Von den 3#°/9 Pfaudbriefen von 1895, welche die Vereinsbank in Finnland bis jeßt emittiert bat, wurden bei der am 1. Mai 1911 in Gegenwart des Notarius Publicus in Helfingfors stattgehabten se{zehnten Verlosung nachstehende Pfandbriefe gezogen :

Lit. 4 à # 2000,— gleih 2168,— Finnl. Goldmark. Nr. 67 184 265 268 389 566 622 656 823 873 993 1035.

Lit. W à 4 1000,— gleih 123L,— Finnl. Goldmarf. Nr. 252 277 342 357 401 532 870 903 1120 1215 1227 1283 1358 1488 1780 2084 2089 9093 2105 2163 2203 2206 2260 2518 2730 2855 3070 3198 3201 3239 3368 3462 3593 3610 3707 3797 3855 3883 3893 3932 4017 4018 4043.

Lit. C à F 500,— gleich 6L7,— Finnl. Goldmark. Nr. 18 198 269 327 494 509 567 632 686 1014 1043 1072 1416 1454 1542 1599 1661 1734 1854 2126 2183 2184 2347 2350 2762 2895 3141 3171 3235 3282 3429 3498 3842 4026 4179.

Die Einlösung 21 pari der oben verzeihneten ausgelosten Obligationen findet vom L. November 1911, mit welchem Tage jede weitere Berzinsung derselben aufhört, statt, und zwar in Samburg bei

der Norddeutschen Bauk in Hamburg, in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Hannover bei den Herren E bre Meyer «& Sohn, in Helfingfors bei der Föreningsbankeu i Finland. Restanten : Lit. A Nr. 738 (1./11. 1909). Mr, 151 (1,111, 1910) Lit. B Nr. 1729 1898 (1./11. 1909). Nr. 1240 1905 (1./11. 1910). Lit. C Nr. 1843'(1./11. 1910). Helfingfors, den 2. Mai 1911. Die Zeutraldirektion der Föreniugsbanuken i Finland.

[14842]

Gewerkschaft, Germania“ (Grube Waidmanusheil).

In der am 8. März ds. Is. vorgenommenen dritten Verlosung unserer Teilschuldverschreibungen sind folgende Nummern gezogen worden:

Nt. 4 19 10:24 27 30 56 61 (1.74 114 C7 120 136 157 167 183 189 211 216.284 296 358 433 443 457 486 494 502 505 507 542 557 589 591 605 608 609 658 678 686 694 701 703 730 731 732 739 742 750 761 777 834 861 878 881 885 898 914 921 924 954 985 992 995

65 Stüdck à X 400,— = # 26 000,—.

Die gezogenen Stücke sind zum Kurse von L02 9% zahlbar am L. Dezember 1911, mit welchem Tage die Verzinsung aufhört.

Berlin, Jägerstraße 69, im Mai 1911.

Gewerkschaft Germania.

9) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[14696] Stiftsbrauerei Aktiengesellschaft. Gemäß § 244 H.-G.-B. bringen wir hiermit zur Kenntnis, daß unser Auffichtsrat aus folgenden Herren besteht : Oscar Kiel, Minden, Wilhelm Kiel, Minden, Theodor Roblfing, Minden, riß Schütte, Heisterholz, Carl Siebe, Minden. Minden, den 8. Mat 1911. Der Vorstand. Fr. Schlüter. Marx Nopers.

[14905] Matth. Hohner Aktiengesellschaft

Trossingen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zu der Donnerstag, 1. Juni 1911, Nachmittags 2 Uhr, im Geschäftslokal zu Trossingen, Hohner- straße Nr. 9, stattfindenden AL. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

FRFETo Inn :

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und des Geshäfts- berihts für 1910.

2) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 19 unserer Statuten nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens drei Tage vor der Versammlung ihre Aktien beim Vorstaud an- gemeldet haben und die bei Beginn der General- versammlung die angemeldeten Aktien oder darüber VattertegungriGone, vom Vorstand, einem Notar oder dem Bankhaus Stahl & Federer Aktien- gesellschaft in Stuttgart ausgestellt, vorlegen.

Troffingeu, den 10. Mai 1911.

[14893] E Vereinigte Norddeutshe Mineralölwerke

Aktiengesellschaft zu Berlin. _Die Aktionäre werden zu der in Berlin im Hotel Nussisher Hof, Georgenstraße 21, am 29. Mai 1911, Nachmittags 37 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Berichts des Vorstands und des Aufsichtérats sowie des Jahresabschlusses nebst

Gewinne und Verlustrechnung für das Jahr 1910.

2) Genehmigung des Jahresabschlusses und Be- {lußfafsung über die Verteilung des Rein- gewinns; Entlastung des Vorstands und des Auffichtérats.

3) Herabseßung des Grundkapitals um 47 000 4 durch Zusammenlegung der 94 C00 Stamm- aktien im Verhältnis von 2 zu 1 mit der Maß- gabe, daß die verblicbenen Aktien in Vorzugs- aftien umgewandelt werden. Beschlußfassung über die näheren Modalitäten der Herabseßung des Grundkapitals. Beschlußfassung der In- haber der Stammaktien und der Vorzugsaktien über die Herabsezung.

4) Angebot der Deutschen Tiefbohr-Aktiengesell- haft zu Berlin, auf Grund dessen dieje sich zum Umtaush von je 3 Vorzugsaktien oder 6 Stammaktien der Vereinigten Norddeutschen Mineralölwerke mit Dividendenshein vom 1. Januar 1911 ab in je eine junge Aktie der Deutschen Tiefbohr-Aktiengefellshaft mit halber Dividendenberehtigung für 1911 bereit erklärt.

5) Ermächtigung des Vorstands, Gerechtsame, Grundstücke, Anlagen aller Art, Maschinen und Beteiligungen zu veräußern.

6) Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Fassungs8änderungen.

7) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung des Nummernverzeihnisses der zur Teilnahme berechtigten Aktionäre sowie der ‘Aktien oder der darüber lautenden Hinterlegungs- scheine der Neichsbank hat bei der Gesellschafts- kasse, Berlin W. 35, Kurfürstenstraße 137, in den Geschäftsstunden von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags und von 34 bis 64 Uhr Nachmittags, oder bei der “fel der Mithsdeuts Bank in

Düsseldorf oder bei der MitKdeutschen Privat- Bauk Aktiengesellschaft in Magdeburg zu er- folgen. Im übrigen wird auf die Bestimmungen des § 18 des Statuts verwiesen.

Der Vorftand.

R. Nöllenburg.

[14698]

Wir machen Pi bekannt, daß der Auffichts- rat unserer Gesellshaft laut Generalversammlungs- beschluß vom 25. April 1911 nunmehr aus folgenden Herren besteht :

Geh. Kommerzienrat C. F. Hedderih, Direktor der

Bank für Handel und Industrie in Darmstadt,

M a. D. August Grooß in Darm-

adt,

Generttlentnani ¿. D. Exzellenz von Randow in

iegniß,

Rittezgulsbesiger Friy Freiherr von der Golß auf

Mertensdorf (Osftpr.). i

Das frühere Mitglied Herr Generallandschaftsrat Freiherr von der Golß in Königsberg ist ausgeschieden.

Berlin, im Mai 1911.

Deutshe Lebensversiherungs-Bank Aktien-Gesellshaft in Berlin.

Die Direktion. I. Friedrichs,

[14921]

Tüllfabrik Flöha A.-G. Plaue bei Flöha.

Ss S 20 des Gesellschaftsstatuts werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Diens- tag, den 20. Juni 1911, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Dresdner Bank, Filiale Chemnitz, in Chemniß stattfindenden vierten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Jahresberiht und Rechnungsabschluß für das Jahr 1910/11 und Beschlußfassung darüber.

2) Beschlußfassung über Entlastung der Verwal- tungêorgane.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Rein-

gewinns. 5 5 Wahl ¿zum Aufsichtsrat.

5) Beschlußfassung über kommanditistische Beteili- gung der Tüllfabrik Flöha A. G. an einer Firma Georg Liebermann Nachf., die die Baumwoll- spinnerei des Herrn Georg Liebermann in Falkenau übernimmt.

6) Beschlußfassung darüber, ob und inwieweit die Direktion an einzelne Aktionäre Auskünfte über die jeweilige Geschäftslage geben soll.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind gemäß § 19 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis spätestens den 16. Juni a. e., 6 Uhr Abends, bei dem Vorstand der Gesellschaft oder bei der Dresdner Bank, Berlin, Dresden, oder deren Filialen in Chemniß oder Leipzig oder bei einem deutschen Notar ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichs- bank gegen eine Empfangsbeschreinigung hinterlegt haben und während der Generalversammlung hbinter- legt laffen.

Plaue bei Flöha, den 9. Mai 1911.

Der Vorstand. C. Siems.

[14924] Aktiengesellshaft für Bahn-Bau und Betrieb, Frankfurt am Main.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am 15. Juni a. ec., 11 Uhr Vormittags, im Lokale unserer Gesellshaft, Moselstraße 2, statt- findenden dreizehnten ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

A Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht des Vorstands und Prüfungs- beriht des Aufsichtsrats nebst Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- verteilung. 3) Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat. 4) Neuwabl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien spätestens am 10. Juni a. e. entweder in Frankfurt a. M. bei der Gesellschaft oder bei der Bauk für industrielle Unter- nehmungen,

bei den Herren Baß «& Herz,

bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M. sowie in Berlin, Dresden und ihren sämtlichen Filialen,

bei der Pfälzischen Bank Filiale Franuk- furt a. M. otel in Ludwigshafen a. Rh. und bei deren sämtlichen Niederlassungen,

bei den Herren L. & E. Wertheimber,

in Bonn bei dem A. Schaaffhausen’ schen

Bankverein und dessen Hauptuieder- laffungen in Berlin, Cölu und Düsseldorf, in Nürnberg bei Herrn Anton Kohn oder bei einem Notar zu binterlegen, wogegen den- selben die Eintrittskarten zur Generalversammlung ausgefolgt werden.

Frankfurt a. M., den 9. Mai 1911.

Der Vorstand. Neufeld. Holzapfel.

[14922] Hotel Aktiengesellshaft Fürth

in Liquidation.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Donners- tag, den 1. Juni 1911, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel National dahier stattfinienden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Bericht der Liquidationskommission und Vorlage der Bilanz für das elfte Liquidationsjahr.

2) Beschlußfassung über den Bericht des Aufsichts- rats und Erteilung der Entlastung.

3) Ergänzungswahl des Aufsichterats und der Stellvertreter.

4) Beschlußfassung über sonstige Anträge, die spä- testens bis 24. Mai a. c. bei der unterzeih- neten Ligquidationékfommission einzureiden find.

Vom 15. Mai a. c. ab liegen die gemäß § 34 der Statuten Potge)rreveuen Urkunden im Bureau der Firma Seinrih Mailaender, Friedristraße, dahier, zur Einsichtnahme auf, woselbst auch Diens- tag, den 30., und Mittwoch, deu 31, Mai, die gemäß § 28 der Statuten zur Teilnahme an der Generalversammlung nötigen Legitimationskarten ab- gegeben werden.

Fürth, den 8. Mai 1911.

Die Liquidationskommisfion. Ed. Engelhardt. Louis Behmann.

e n Prefthefefabrik Aktien - Gesellsch werden hierdurch 27. Mai 1911, Nachmittags 42 Ub, Victoria-Hôtel zu Leer stattfindenden ordentl; Generalversammlung ergebenst eingeladen, heu 1) Geschäftsb rit 2G. ebet eshäftsberiht, Genehmigung der Bi der Seine und Verlustrechnung für jan gd triebsjahr 1910/11 sowie Entlastung deg Vos stands und des Aufsichtsrats. Ms 2) Neuwahl von Aufsihtsratsmitgliedern. Aktionäre, welche an der Generalversammlung tej zunehmen beabsihtigen, haben gemäß § 13 des Statutz spätestens 3 Tage vor der Generalversamy. lung also bis zum 23. Mai einschließlich ihre Aktien zu hinterlegen, und zwar bei der Gesell. schaft oder bei der Ostfriesischen Bank in Leer oder bei einem Notar, und gilt die Quittung als Le rgen as zas E Ee f. h er gedruckte Beri e en onären 22 Mat ab zur Verfügung. m Leer, den 9. Mai 1911. Der Auffichtsrat. Jobs. Russell, Vorsitzender.

[14926] Kunstanstalt vorm. Ehold & Kießling A.-6,

Gemäß § 11 der Saßungen unserer Gesells{z# laden wir die geehrten Aktionäre zu der auf Fre; tag, den 26. Mai a. c., Nahm. 4 Uhr, q. beraumten, im Sibungssaaie der Leipziger Filial; der Deutschen Bank, Leipzig, stattfindenden ordert, lichen Generalversammlung hiermit ein.

1) Geschäftsb Fe enn: bs{luß f

eshâftsberiht und Nehnungs8abs{chluß für dz Jahr 1910/11.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Ry

gewinns.

3) Erteilung der Entlastung an die Gesellschà

organe.

4) Wahl in den Aufsichtsrat.

ie Aktionäre, welche in der Generalversammluyz stimmen oder Anträge zu derselben stellen wolla, baben ihre Aktien bei dem. Eiutritt in di Q NELGTELL R TN vorzuzeigen oder duß Depositenscheine, in welchen von einer öffentlichen Behörde, einem Notar, der Deutschen Baut oder deren Filialen die Hinterlegung von Alti mit Angabe der Nummern derselben bescheinigt wird, sih als Aktionäre auszuweisen.

Leitelshain-Crimmitschau, den 9, Mai 1911, Kunstanstalt vorm. Etzold & Kießling A.-6,

Der Aufsichtsrat. Emil Kießling, Vorsißender.

[14927] Di Aktionäre der Kornubrennerej En

[14931) Die Herren Aktionäre der

Zudckerfabrik Güstrow, Akt. - Ges,

werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 24. Mai 1911, Nachmittags 4 Uhr, in Hotel Erbgroßherzog zu Güstrow stattfindenden DeIEns Generalversammlung ergebenst einge aden. Ta orp: 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Antrag auf Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr vom 1. 1910 bis 30. April 1911. 3) Verteilung des Reingewinns. 4) Wahl eines Mitgliedes des Vorstands an Stelle des ausscheidenden Herrn Bosselmann-Braunt?-

erg.

5) Wahl des Vorsitzenden des Vorstands.

6) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats an Stelle der ausscheidenden Herren Major vor Voß:-Katelbogen und Oek.-Rat Cordua-Rosto.

7) Wahl der Hagelkommission. /

Wegen Einlaß- resp. Stimmkarten wird auf §13

des Statuts verwiesen.

Güstrow, den 5. Mai 1911.

Der Auffichtsrat. A. von Buch, Vorsißender.

[14930]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu der am Dounerstag, deu L, Juni 1911, Nachmittags 3 Uhr, in unserem Ge- \hâftslokale, Gerichtstraße 23, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Zur Teilnahme an derselben find diejenigen Aftic- näre berechtigt, welche bis spätestens 29. Mai 1911 bei der Gesellschaftskasse oder bei den Bankhause Bernheim, Beer «& Co. in Berlin ihre Aktien oder den darüber von der Reichsbar? oder einem Notar ausgestellten Depotschein eir-

gereiht haben. Tagesorduung : L 1) Berichterstattung des Vorstands über das E? schäftsjahr 1910. i 2) Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewi und Verlustrechnung und Erteilung der Eck lastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Auffichtsratäwahlen. Berlin, 9. Mai 1911. Dauerwäsche-Aktien-Gesellschaft. Der Auffichtsrat. Hugo Fournier.

[14932] Bekanntmachung.

Die Herren Aktionäre werden zu einer orde lichen Generalversammluug aut Mittwoch, des 14. Juni 1911, Nachmittags 3 Uher, in d Sitzungszimmer des Nathauses hierselbst eingelader-

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands und Aufsichtsra!s sowie Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Berlustrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung de Reingewinns und der Dividenden.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

5) Geme zum Aufsichtsrat.

5) Erweiterungsbauten auf Bahnhof Gudenéber0; ie Aktien können, außer bei den im § 24 de Gesellschaftsvertrags angegebenen Stellen, bei a Bankhaus S. J. Wertheim jun. Nachfolger !? Cassel hinterlegt werden. Gudensberg, den 9. Mat 1911.

Grifte-Gudensberger Kleinbahn- gesellshaft.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: F. Nöll.

u zu der am êt e J _im

Aord-Dentsthe Versiherungs-Gefeltast

eralversammlung der Aktionäre Odi E20. Mai a. c., präzise 27 Uhr, im Geschäftshause, Alterwall 12, part. gesorduung : : ; 1) Vorlage der Zahresabrechnung und Bilanz fowie des Jahresberichts. / 3 Regmt zum Aufsichtsrat.

visoren. 3) Neuwahl e Be Mai 1911.

amburg, den „Deut Verficherungs-Gesellschaft. Nord-D e e Boxstand.

ie d-West-Deutsche Versicherungs-

Gesellschaft in Hamburg. Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Dienstag, den 30. Mai a. €., präzise Z Uhr im Geschäftshause, Alterwall 12, part. : agesorduung : i 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Vorlegung des Rechnungsabschlusses für

as verflossene Jahr. 9) Genehmigun des Nechnungsabs{lufses und Er-

¡lung der Decharge. 3) Wablen N M: 8 Revisors. | 5 Wahl Feneralversammlung wird vorgeschlagen, den § 1 des S wie folgt zu fassen:

ie unter der Firma: K D eWest-Deuts e Versicherungs-Gesellshaft bestehende Aktien-Gesellschaft bezweckt die Ver- iherung gegen jede Art der See-, Fluß-, evier-, Hafen- und Landtransportgefahr und Nüversiherungen gegen Feuer-, Einbruchdieb- stahl- und Wasserleitungs[chäden in Hamburg und an anderen Plätzen. Vi Eine Ausdehnung des Geschäfts auf andere NBersicherungszweige sowie die Beteiligung an anderen Versicherung8unternehmungen bleibt der Bestimmung des Aufsichtsrats vorbehalten." Hamburg, den 8. Mai 1911. Nord-West-Deutsche Verficherungs- Gesellschaft. Der Vorstand.

9 11S \esiger von Teilshuldverschreibungen der

Süchsishen Elektricitäts-Lieferungs- Gesellschaft, früher Magdeburger Elektricitäts-Werke 2 den ersucht, die Mäntel der Teilshuldverschrei- bandes ik Bi Emission, welche noch auf den Namen der Magdeburger Elektricitäts-Werke lauten, zur Abstempelung aut die neue Firma bei der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft, Berlin, Hauptkasse, Friedri Karl-Ufer 2—4, einzureichen. Berlin, im Mai 1911. Sächsische Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft Akt-Ges. früher A Urgex Elektricitäts- erke.

[14607] Chemnizer Vank-Verein.

Die Aktionäre des Chemnitzer Bank-Vereins werden hierdurch zu der am 31. Mai 1911, Mittags 12 Uhr, im Kaufmännisben Veretnshause zu Chemnitz, Morißstraße 1, stattfindenden aufßer- ordentlichen Geueralversammlung eingeladen.

Wegen der Teilnahme und Stimmberechtigung verweisen wir auf § 27 des Statuts und bemerken, daß Aktionäre, welche der Versammlung beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien oder die Bescheinigung über Hinterlegung von Aktien bei einem Notar am 3. Tage vor der General- versammlnng während der üblihen Geschäfts- stunden an einer unserer Kassen in Chemnitz, Aue i. Sa., Burgstädt, Crimmitschau, Eiben- stockx, Fraukenberg i. S., Freiberg i. S., Hohenstein-Ernstthal, Limbach i. Sa., Olberu- hau und Werdau i. Sa. oder

in Berlin bei der Deutschen Bank oder

, bei der Commerz- uud Disconto-Bauk,

in FOPgERt der Deutschen Bauk Filiale

Leipzig,

in Dresden bei der Deutschen Bauk Filiale

Dresden,

in Falkenstein i. V. und in Plauen i. V. bei

der Vogtländischen Credit-Anstalt, Aktien- pelens@ast,

zu hinterlegen baben. oen t

a Beschlußfassung über :

1) die endgültige Festseßung des Betrages der in der Generalversammlung vom 20. März 1911 éeshlossenen Kapitalserhöhung auf 5 Millionen

arf.

2) Aenderungen des Statuts, welche betreffen :

a. die Bestimmungen in ? 1 über den Namen der Firma,

F 9 über die Höhe des Grundkapitals,

§ 12 über die Festseßzung der einan zum

Reservefonds 1 und die Höhe der Gewinn, anteile der Vorstandsmitglieder und Beamten,

F 13 über die Verwendung der Reservefonds,

F 14 über die Ernennung von Prokuristen und

Handlungsbevollmächtigten, è 17 über die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder, 1 über die Unterzeichnung der Ausfertigungen des Aufsichtsrats, über die Frist der Berufung der General- J oer ammlung, ® 28 über die Stellung der Anträge über die Lewinnverteilung durch Aufsichtsrat und Vorstand

S ¿2 über die Beschränkung der Beschlußfähig- b. d elt der Generalversammlung ; ‘gen Wegfall des § 7; § 11, Abs. 2; § 14, 3; § 17, Abs. 2; § 22, Abs. 2; § 26, ¿ o 2 9 27, Abs. 1; & 25, Abs. 1, 3, 4; „E I Satz 2; § 32, Abs. 2; M Fassung sämtlicher Paragraphen, insbesondere » sichtlich der Vereinfahung des Wortlauts ih ahmen der geseßlichen Vorschriften, und «t re Reihenfolge. Die gnt, den 8. Mai 1911, M ertion des Chemnitzer Bauk-Vereins. eißenberger. Lübbe. Buchtler.

“Gasbeleuchtungs-Aktien-Verein zu Kirhberg i/Sathsen.

Zu der am Freitag, den 2. Juni 1911, Abends von S Uhr ab, in der Saalstube des biesigen Nathauses stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre unseres Vereins bierdur eingeladen. Die Anmeldung der Herren Aktionäre hat in oben genanntem Lokale von §8 Uhr ab unter Vors legung der Aktien oder Depositenscheine - zu erfolgen. Tagesorduung : Uebernahme der Gasanstalt in den Besiß der Stadt Ee Kirchberg i. Sa., den 9. Mai 1911. Dr. Bohhmann. F. A. Rießs\ch.

A. Herm. Gerlach.

[14024] Einladung. Die Herren Aktionäre der „Schmiedeberger Tonwerke, Aktien-Gesellschaft, vorm. G. R. Frohne““, werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 10. Juni cr., Nachmittags 3 Uhr, im s Kronprinz zu Bad Schmiedeberg, Bez. Halle,

attfindenden ordentlichen Generalversammlung höflihst eingeladen mit dem Bemerken, daß vorher eine Rg des Werkes zweck8 a fel le, der Ex A1 nen und der künstlihen Trockenanlagen gedacht ist. Zur Beförderung der sich für den Betrieb interessierenden Herren Aktionäre steht um 11 Uhr vorm. ein Wagen vor dem Hôtel Kronprinz bereit.

VEFLNaLbuns t

L Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts.

2) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder.

Q Beles.

te Herren Aktionäre, welhe an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum S. Juni cr., Abends 6 Uhr, entweder in dem Geschäftsbureau der Gesellschaft in Bad Schmiedeberg, oder bei einem Notar lt. § 27 der Statuten zu hinterlegen.

Bad Schmiedeberg, den d. Mai 1911.

Der Vorstand. W. Gieche.

[14513]

Zuckerfabrik Göttingen.

Die Herren Aktionäre unserer Fabrik werden hier- durch zu der am Freitag, den 26. Mai d. Js., Vormittags 1A Uhr, im Centralhotel, Jüden- straße 12 hter, stattfindenden ordentlichen General- versammlung A eingeladen.

agesordnung :

1) Vorlegung der Jahresrechnung und des Ge- schäftsberichts pro 1910/11 fotvte Decharge- Lrtni 9

2) Aktienübertragungen. :

3) Neu- resp. Ersayzwahlen für 2 Vorstands-, 6 Aufsichtsrats- und zweier Ersaßzmitglieder für den Aufsichtsrat.

4) Antrag verschiedener Aktionäre aus der Casseler Gegend, betreffend Anschluß an die Zulerfabrik Nsörten.

5) Verschiedenes. i

Die Jahresrechnung und der Geschäftsbericht liegen in der Zeit vom 10. bis inkl. 24. Mai d. Is. in ira Fabrikkontor während der üblichen Geschäfts- stunden zur Einsicht unserer Herren Aktionäre aus.

Göttingen, den 10. Mai 1911.

Vorstand der Zuckerfabrik Göttingen.

[14904]

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 14. Juni 1911, Vormittags Tut Uhr, im Geschäftslokal zu Gronau i. W. ein- geladen.

Ana Neuwahl für das ausgeschiedene Aufsichtsrats- mitglied Herrn August Büning aus Borken

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist erforderlih 13 des Statuts), daß jeder Aktionär über die Einreichung seiner Aktien bei der Gesell- \chaftskafse, bei einem Notar, einer Bank oder einer dem Auffichtsrat bekannten (niht eigenen) Fina eine Bescheinigung beibringt, in welcher die Zahl der Aktien anzugeben ist. Diese Bescheinigung muß spätestens bis zum 13, Juni cr., Abends 6 Uhr, dem Vorstand eingesandt werden, wogegen derselbe einen Depotschein ausfertigt, welcher als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient.

Gronau i. Westf., den 8. Mat 1911.

Der Vorstand.

Spinnerei Deutschland.

W. Jordaan.

[14898] Hypothekenbank in Hamburg.

Die Aktionäre unserer Bank werden hierdurch zu einer am Sonnabend, den 3. Juni 1911, Nachmittags S Uhr, im Saale Nr. 14 der Börsenhalle hier stattfindenden außerordentlichen Generalverfammlung eingeladen.

Tages®sorduung :

1) Antrag des Aufsichtsrats und der Direktion auf Erböbung des Grundkapitals von 30 Millionen Mark auf 36 Millionen Mark durch Ausgabe von 4000 auf den Inhaber lautenden Aktien über je # 1500,— und dementsprehende Aenderung des § 3 Absay 1 der Satzung.

2) Festseßung der Ausgabebedingungen der neuen

tien.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben thre Aktien am 29. oder 30. Mai d. Js.

in Hamburg entweder an unserer Kasse, Hohe

Bleichen 18, oder bei der Vereinsbank in Hamburg, oder bei den Herren J. Magnus «& Co.,

in Berlin bei der Deutschen Bauk, oder bei der Berliner Handels-Gesellschaft, oder bei der Nationalbank für Deutschland, oder bet dem Bankhause Delbrück Schickler & Co.

mit doppeltem, arithmetisch geordnetem Nummern- verzeihnis zu hinterlegen und dagegen Stimmzettel in Empfang zu nehmen.

Die Aktien werden vom 6. Juni d. Js. ab gegen Nüklieferung des quittierten Nummernverzeichn|sses dem Bringer ausgehändigt.

Hamburg, den 9. Mai 1911.

Hypothekenbank in Hamburg.

Der Aufsichtsrat. Die Direktion.

[14923]

Vad Mergentheim A.-G. ladun

Ein g.

Unsere Aktionäre laden wir hiermit zu der am Samstag, den 27. Mai ds. J., Nachmittags 47 Uhr, in Stuttgart, Hotel Marguardt, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ein.

FOFLIGEIAUN s 1) Vorlage der Bilanz nebst Boraiut- und Ver- lustrehnung pèr 31. Dezember 1910: Ver- wendung des Reingewinns.

5 Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3 L in den Auffithtsrat.

2 tatutenänderung (Aenderung des § 11 Abs. 3). (Dur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der ih spätestens vor Begiun der Versammlung über seinen Aktienbesitz ausgewiesen hat.

ad Mergeutheim, den 9. Mai 1911. Der Vorstand.

[14928] Aktien-Gesellschaft „Alster““, Hamburg.

13. ordentliche Generalversammluug am Sonuabeud, den 27. Mai 1911, 11 Uhr Vorm., im Sißungssaale der Dresdner Bank in Hamburg, Jungfernstieg 22.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1910. 2) Erteilung der Entlastung an Vorstand und

Aufsichtsrat.

Die Herren Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilzunehmen wüns{hen, wollen ibre Aktien behufs Abstempelung und Entgegennahme der Stimmkarten bis spätestens Mittwoch, 24. Mai 1911, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Baumwall 3, einreichen.

Hamburg, den 8. Mai 1911.

Der Vorstand. O. Stahmer.

[14799] Preß- und Walzwerk-Aktiengesellschaft Reisholz bei Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 9. Juni ds. Js., Nachmittags 33 Uhr, im Bureaugebäude unserer Gesellschaft in Reisholz bei Düsseldorf stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

\ Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Ge- häfte unter Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) a8 über die Erteilung der Decharge und Beschlußfassung über die Verwendung des NReingeroinns.

4) Wahl eines Revisors.

Die Hinterlegung der Aktien hat nah § 9 des

Statuts

bei der Kasse der Gesellschaft in Reisholz bet Düsseldorf,

bei der Firma C. Schlesinger-Trier «& Cie. Komm.-Ges. a. Aktien, Berlin W. 8,

bei der Firma C. G. Trinkaus in Düsseldorf,

bei der Firma von Erlanger «&« Söhne in Frankfurt a. Main,

bei der Firma Gebrüder Sulzbach in Frank- furt a. Main

spätestens am dritten Tage vor der General- versammlung zu erfolgen. Statt der Aktien können auh von einem deutschen Notar oder von der Reichsbank ausgestellte Depotscheine inner- halb der statutenmäßigen Frist hinterlegt werden.

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto liegen von heute ab im Geschäftslokale der Gesellshaft zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

Reisholz bei Düsseldorf, den 9. Mai 1911.

Der Vorfißende des Auffichtsrats: Dr. ing. Heinr. Ehrhardt, Geheimer Baurat.

L E Terrain- und Kaugesellschaft München-Ost,

Aktiengesellschaft in München.

Vilanz per 31. Dezember 1910.

Aktiva. #9 Grundstück- und Gebäudekonto . 1 681 930 Inventarkonto München 1|— Aktivhypothekenkonto 7 786|— Debitorenkonto 149/50 Kassakonto 140/27

1 690 006 (did

1 000 000|— 278 000/— 302 79717

Hypothekenzinsenkonto 3 633/35

Grundkapitalkonto Pasfivhypothekenkonto Kreditorenkonto

| c

Ss 2 872| rneuerungsfondékonto 9 377/82 Geseßzliher Neservefonds 5 000) Ausfallreservefonds 60 000|— Gewinn- und Verlustkonto 28 326/43

1 690 006/77

Gewinn- und Verlustkonto

per 31. Dezember 1910. Debet. 1A Verlustvortrag am 1. Januar 1910 .| 46808115 Gehaltkonto 1 999/92 zandlungsunkostenkonto 6 168/61 teuernkonto 2312/71 Sinsenon 11 403/64

infenkonto i 10 648/85 orstwirtschaftskonto 466/84 Geseßliher Reservefonds 5 000 Ausfallreservefonds 60 000|— Bilanzkonto ._. 28 326/43 594 408/15

Pachtkonto 6 408/15 Kapitalkonto: Gewinn aus rück- 588 000/—

gekauften und vernichteten Aktien . 594 408/15

[14800]

Bei der am 6. Mai d. J. in Gegenwart eines Notars M Auslosung zwecks planmäßiger Tilgung unserer 4F °/% Anleihe wurden folgende Teilschuldverschreibungen gezogen :

Zu #4 1000 14 Stück Lit. A Nr. 114 129 t 171 174 281 367 491 561 629 675 545 692 ( .

Zu & 500,— 6 Stück Lit, W Nr. 891 1038 1052 1075 1149 1174.

Die Auszahlung dieser Teilshuldvershreibungen erfolgt zum Nennwert mit einem Zuschlag von drei vom Hundert gegen Auslieferung der Stücke nebst Erneuerungs\{hein und den Tas Zinsscheinen Nr. 13—20 am 31. Dezember d. J.

bei unserer Kasse zu Blankenburg a. Harz,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

Verlin W., bei der Firma Zuckshwerdt & Beuchel, Magdeburg, bei dem Harzer Bankverein, Akt. Ges. Blankenburg a. Harz. _ Der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom Kapital gekürzt. Blankenburg a. Harz, den 8. Mai 1911.

Harzer Werke zu Rübeland und Borge.

[14600]

Bilanz des Westdeutschen Bankvereins

A. G. Hagen i. W., Homberg (Uiederrh.), Wetter-Ruhr

ultimo April 1911.

Aktiva. S Kasse, Reichsbankguthaben, Sorten u. | Zinsscheine 267 201/49 Wechsel 954 898/04 Wertpapiere 347 486/46 Buchsculden: | a. Gutbaben bei Banken u. Bankiers M 49642,07 b. Bu{bs{ulden in laufender Rechnung , 3 638 333,58 c. Vorübergebende Schuldner . . . , 83013,94] 3 770 989/59 Avals{ulden #4 83 294 67 Immobilien : a. Bankgebäude Hagen M 167 000,—

b. Bankgebäude Wetter 39 500,— c. Neubau Wetter . , 110401,99| 316 901/99 Einrichtungskonto 1|— Diverse |__66 188/24 5 723 666/81

Aktienkapital 3 000 (5 R Reservefondskonto 60 000|— Delkrederekonto 25 000|— Talonsteuerreservekonto 3 000|— Dividendenkonto 1140|— Buchgläubiger :

a. in laufd. Nechnung

M 1179 692,15 | b. in vorübergeh.

| Rechnung . . ._„ 111 404,10] 1 291 096/25

Depositeneinlagen 591 515/05 Scheckeinlagen 336 687/56 Akzepte 297 072/19

Avale M 83 294,67 Hypotheken 31 000/— Diverse 87 155/76 5 723 666/81

[14597] Trachenberg-Militscher Kreisbahn-Actien- gesellschaft.

Bilanz per 31. Dezember 1910. Aktiva. M S 1) Bahneinheitkonto 1813 189/93 2) Fondéverwaltungskonto 9 073/17 3) Kautionskonto bei Behörden . . . 18 206/25 4) Effektenkonto für Fonds . ... 796|— 5) Materialienkonto . 13 898/25 6) Vorausbezahlte Versicherungen . . 5 663/95 7) Kassakonto 62/14 8) Debitoren 30 47941 1 891 369/10

\ |

1) Aktienkapitalkonto : |

Prioritätsaktien . # 900 000,— | Stammaktien . » 720 000,— j 1 620 000/— 2) Bilanzreservefonds 6 194/64 3) Erneuerungsfonds 9 073/17 4) Spezialreservefonds 1 028/97 8 Dispositionsfonds 4781132 6) Kreditoren 230 580/44 7) Gewinn 1971056

1891 369/10

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1910.

Debet. d 1A 1) Verwaltungskostenkonto 2 601/73 2) Zinsen und Provisionen 6 84215 3) Erneuerungsfonds 11 493/— 4) Spezialreservefonds 38 55 5) Gewinn 19 710 56

40 745/99

1) Vortrag von 1909 13950 2) 40 606/49

40 745/99

Die auf das Jahr 1910 lautenden Dividenden- scheine unscrer Prioritätsaktien werden mit D 9/0, diejenigen unserer Stammaktien mit dew von den Kreisen garantierten 4 °/% bet der Nationalbank für Deutschland und der Vauk für Handel und Industrie in Berlin, der Breslauer Discouto- bank und dem Schlesfishen Bankverein in Breslau, der Ostbank für Handel und Ge- werbe, sowie deren Depofitenkassen in Posen eingelöst. :

Verlin, den 8. Mai 1911.

Trachenberg-Militscher Kreisbahu-Actien-

gesellschaft. Griebel.

E E E E RR I A G U ERE R E R E E T S Leer I