1911 / 111 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1 Kaiserhof-Hotel-Actien-Gesellschaft zu Elberfeld.

Vilanz am 31. Dezember 1910.

Aktiva.

u k 9 Immobilien 1178 518 Mobilien (nach 129% für 2 Monate 831 Bankguthaben 29 678 Bankguthaben (hinterlegte Kautionen) 10 000 Debitoren 632 59 512

1279 172

Debet. Kredit. R R T T S E S E T mTTET 4 :

An. Gründungskosten «„ Abschreibungen auf Mobilien . .. « diverse Unkosten

Elberfeld, den 31. Dezember 1910.

ATHenTAMtal. A L

1

Kreditoren, und zwar: Grunderwerbskfosten (Rest)... Schuldige Steuern und Gehälter .

Hinterlegte Kautionen

Kaiserhof-Hotel-Actien-Gesellschaft. Der Vorstand.

Dr. Pfüt\ch.

Hillengaß.

Passiva.

róbo0o2|

466 822

100 000 2 350 10 000

1279 172

# S 4 92541 99 512/16

64 43757

[14989]

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft seßt #ich zusammen, infolge Wiederwahl in der am 26. April 1911 stattgefundenen ordentlihen Generalversamm- lung, aus den Herren:

1) Karl Hülsenbush, Rentner, zu Elberfeld,

2) Beigeordneter Dr. Alfred Pfütsh zu Elberfeld,

3) Bit erl omeitns Dr. Wiedemann zu

erfeld,

4) Kaufmann Gustav Seyd zu Elberfeld,

5) Kaufmann Rudolf Baum jr. zu Elberfeld,

6) Kaufmann Otto Klischan zu Elberfeld und

7) Hoteldirektor Frit Preller zu Cöln.

Die Wiederwahl des Herrn Dr. A erfolgte mit der Maßgabe, daß seine Tätigkeit als Aufsichts- ratsmitglied während seiner Delegatton als stellver- tretendes Vorstandsmitglied ruht.

Das bisherige Aufsichtsratsmitglied Justitiar Robland zu Elberfeld hat sein Amt niedergelegt.

Elberfeld, den 5. Mat 1911.

Kaiserhof Hotel Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Pfütsch. E. Hillengaß.

[15293] Aktiva.

[15357] Im Auftrage des Vorstands

versteigern.

Die Versteigerungsbedingungen können vorher bei

mir eingesehen werden.

Der Königliche Notar:

Dr. jur. Liedke.

Oeffentliche Versteigerung.

er Flensburger

Schiffsparten-Vereinigung A. G. in Flensburg

werde ih 13 Aktien der genannten Gesellshaft am 27. Mai 1911, Nachm. 4 Uhr,

im Theatercafé in Flensburg öffentlih meistbietend

Gewinun-

Abschreibungen : auf Gebäude auf Maschinen auf Inventar auf Allg. elektrische Beleuhtungs- ‘anlage Handlungöunkostenkonto rbeiterwohlfahrtskonto Zinsenkonto: ese und Prioritätszinsen . Kursverlust an Effekten Konto Dubio: Abschreibung wertloser Forderungen Gewinnfaldo

welcher si verteilt auf: 59% zum ordentlichen Reservefonds , 6 875/19] Tantieme an Vorstand und Beamte . 13 062/86 39/9 Dividende 112 500|— 16 027/90

148 465/95

Gewinnsaldo aus 1909 Fabrikationskonto : Bruttogewinn .

109 286

124 383 34 452

76 099 47

3 997 148 465

Dresden, am 29. März 1911.

Der Aufsichtsrat. G. v. Wallenberg-Pachaly.

496 732

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Treuhand - Vereinigung Aktiengèsellschaft. Meyer. S Bie K Zillerthal i. Schles, den 31. Dezember 1910.

Erdmannsdorfer Aktien-Gesellschaft für Flach8sgarn-Maschinen-Spiunerei und Weberei,

lunker.

Der Vorstand. Hildebrand.

ame N E 496 732189

und mit den

[15368]

zu Dietrichsdorf am 2. Juni 1911, Vormittags Bureau der Kieler Bank in Kiel. Tagesordnuu

ung: 1) Vorlage des Nechnungsabs{lus}ses pro 1910.

2) Entlastung des Vorstands. Der Auffichtsrat.

M4 R e EFoiABN d reien;

(a

Vilanz am 31. Dezember 1910.

M Grundstücke und Wasserkraft : Buchwert am 1. Januar 1910 Gebäude: Buchwert am 1. Januar 1910 #4 1317 509,72 Abschreibung für1910, 28584,11 A 1288 925,61 SQUIANG: 1910 40 42 619,98} 1 331 545

Maswinen : Buchwert am 1. Januar 1910 6 870 676,60 Abschreibung für 1910 , 73 049,91

A 797 626,69 Abgang 1910... 7643/53

M 789 983,16 Zugang 1910 . . . . , 136 881,63

Allgemeine elektrishe Beleuhtungsanlage: Buchwert am 1. Januar 1910

M 38 182,55

Abschreibung für 1910 , 3818,25

M 34 364,30

Abdatg 1910 { ck ch 316,80 |

A 34 047,50

BUCANa 1910 .. O0

Inventar: Buchwert am 1. Januar 1910 M 38 345,29 Abschreibung für 1910 , 3834,53

é 34 510,76 Abaatad 190 L 119,50

M 34 391,26 Sugand 1910... 240836

Neuer Brunnen der Weberei:

Buchwert am 31. Dezember 1910 , Gisenbahnanlage:

Buchwert am 31. Dezember 1910 . Gisenbahnanlage der Bleiche :

Buchwert am 31. Dezember 1910 . Teichregulierung :

Buchwert am 31. Dezember 1910 , Brunnenbau :

Buchwert am 31. Dezember 1910 . 1 Waren, fertige und unfertige 1015 572 L onAnateriat 1119688

etrieb8material 153 609 Debitoren : Diverse Forderungen ein\{l. Bank- guthaben 922 037 Kassakonto :

Barbestand 5 597 Wechselkonto :

Wechselbestand 21 560 Gffektenkonto :

#120,— Oldenburger Prämienanleibe

E t ,30

926 864

Kautionskonto : #4 23 150,— 3F 9/9 Konsols #6 21 761,—

Haftpflichtversicherung : Vorausbezahlte Prämie Gütertran8portversiherung : Vorausbezahlte Prämie Ginbruchdiebstablversicherung : Vorausbezahlte Prämte Versicherung gegen Beraubung: ay [lte Prämie Beamtenunfallversicherung : Vorausbezahlte Prämie Affsekuranzkonto: i Vorausbezahlte Prämie Zinsen der 4% Anleihe: Bezablte Coupons von

A 557 200|—

Aktienkapital : 7500 Aktien à 500 4 . .. 49/0 Prioritätenshuld: | rüdzahlbar à 105 9/6 Saldo am 1. Januar 1910 A 1 227 000,— gelost 1910 ., 45000

Ausgeloste 49/6 Prioritäten :

ai bee A0 R

Zinsen der 49/9 Prioritäten: Rückständige Coupons, Zinsen ¿T D lack 1910 und

gio

Dividende:

Rückständige Dividendenscheine Reservefonds :

Saldo am 31. Dezember 1910 Spezialreservefonds :

Saldo am 31. Dezember 1910 / Sparkasse:

Guthaben der Sparer eins{[. Zinsen | Kreditoren Arbeiterwohlfahrtskonto : Rücklage für Unfallversicherung p. 1916 f 6000,— Zuwendung zur Pensionskasse , Akzeptekonto: laufende Akzepte Hypothekenkonto : Hypotheken auf, Grundstücte Nr. 50 Zillerthal und Nr. 47 und 186 Erdmannsdorf . . Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1909 e 10 962,17 Gewinn pro 110

präsentierten Stüden 78

6191 992

Generalversammlung der

Swentine Dock Gesellschaft bei Kiel

3 000,— |

10 Uhr, im

Pasfiva. «á g 3 750 000¡—

1182 000

2100

12 429

1290 56 414 50 000

349 076 327 499

9 000 226 715/64

77 000}

148 465

[15294]

heute ab zahlbar

Zillerthal, den 8. Mat 1911.

Die von der Generalversammlung am 9. d. Mts. genehmigte Dividende bon 3% = #4 15,— pro Aktie ist gegen Einreihung des Dividendenscheins Serie 1VY

bei unserer Gesellschaftskasse in Zillerthal i. Schl.,

bei der Deutschen Bank in Berlin und Dresden,

bei der Dresdner Bauk in Dresden, Verlin, Breslau und Zittau,

bet der Oberlaufizer Bank zu Zittau in Zittau i. S.,

bei Herrn G. v. Pachaly’s Eukel in Breslau,

bei der Kommandite des Schlesischen Bankvereins in Hirschberg i. Schl. Den Dividendenscheinen ist ein arithmetisch geordnetes Nummernverzeichnis beizufügen.

Erdmaunsdorfer Actien-Gesellschaft für Flachsgarn-Maschinen-Spinnerei und Weberei,

Der Vorstand. Hildebrand.

—,

für 1910 in iv

Nr. ly

[15295] eine weitere vierjährige Amtsperiode wiedergewählt.

Zillerthal, den 8. Mai 1911.

In der am 5. d. M. stattgehabten Generalversammlung unserer Gesellschaf sheidende Mitglied des Auffichtsrats, Herr Ingenieur und Patentanwalt Carl Gron

An Stelle des verstorbenen Mitglieds, Herrn Kommerzienrats Martin Fischer, wurde dessen Amtsperiode Herr Konsul Paul Scheller in Dresden neugewählt.

Erdmannsdorfer Actien-Gesellschaft für Flach8garn-Maschinen-Spinnerei

Der Vorstand. Hildebrand.

t wurde das qui ert in Berlin, fir

für die Du:

& Weberei.

[14914] Aktiva.

Vilanz am 30. September 1910.

Pasfiva.

Eisenbahnbaukonto : Bestand am 1. Oktober 1909 k 2 006 689,48 Zugang bis 30.Sep- tember 1910 . „, 66 560,27 Grund- und Bodenkonto 75 000 Erneuerungsfondsanlagekonto . . .. 13 200 Speztialreservefondsanlagekonto 228 Geseßliches Neservefondsanlagekonto . 2 613 Kautionseffektenkonto : 9210 Materialienkonto : Bestand an Oberbaumaterialien A 13 213,40 Bestand an Betriebs- materialieti

2 073 249

15 879

Debitoren 7485/01 Kontokorrentkonto

Debet

Vorschußkonto 412/86

45 380/05 Kassakonto 468/57

Aktienkapitalkonto Dispositionskonto I Erneuerungsfondskonto : Bestand am 1. Oktober 1909 é 13 201,28 Zinsen für 1909/10 , 209,49

Nüklagefür 1909/10 , 16 220,—

A 29 630,77 ab ¿-Kursvetlust-¿ 210,— Spezialreservefondskonto : Bestand am 1. Oktober 1909 M 228,30 Nüklage für 1909/10 . , 739,16 | Geseßliches Reservefondskonto: estand am 1. Oktober 1909 #4 2613,86 Nüklage für 1909/10 , Dispositionskonto I1 Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn

| 2 243 128/92 Gewinu- und Verlustrechnuug am 30. September 1910.

Unkostenkonto : Geschäftsunkosten . . . Kursverlust

Erneuerungsfondskonto : Nüklage für 1909/10 Spezialreservefondskonto : Nüúüdkflage für 1909/10 Geseßlihes Reservefondskonto : üdlage für 1909/10 Dispositionskonto I : Rücklage Reingewinn Vorschlag zur Verteilung : 29/0 Dividende auf 2011 000 4 dividenden- berehtigtes Aktienkapital . . A 40 220,— Vortrag auf neue Nehnung . 11 798.41

. k 3 294,66

Mh

Gewinnvortrag aus 1908/09 . insenkonto Bano :

etriebs8einnahmen #6 223 635,26 Betriebsaus- gaben . . , 13349891

3534,39 |

# 2 011 000- 75 000-

29 407 9676

618% 65 000 - 35740 5201841 2 2431288 Kredit, “K 49 860 1000

g166

Stendal, den 18. November 1910.

Dr. Schütze. Geprüft und richtig befunden. Steudal, den 25. Februar 1911.

An Stelle des Landesrats Henne i Auffichtsrats gewählt worden. Stendal, den 6. Mai 1911.

v. Bi

Der Vorstand der Kleinbahn-Aktieng Dr. Schüge.

141 064/12 Der Vorstaud der Kleinbahn-Aktieugesellschaft Stendal— Arendsee.

Niepagen.

Der Auffichtsrat der Nleinban A as aDmas Stendal—Arendsee.

mar ck. Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt in der Generalversammlung v. 29 it der Landesrat Roscher in Merseburg zum

Niepagen.

6 191 992

|

, Márz 1911 Mitgliede

esellschaft Stendal—Arendsté.

| des Konsor

15314]

.

s cneisen-Walzwerk £. Maunstaedt

& Cie.,

Actiengesellschaft, Köln - Kalk.

e der Façoneisen-Walzwerk L. Mann-

Die Aktionär Actiengesellschaft, Köln-Kalk, haben

, Cie., ftaedt * ußerordentlichen

; . a. bes 1. Mai a f bür Ausgabe von 4200 neuen, auf

ber lautenden, vom , echtigten Stammaktien von je nom. uf nom. 4 10 000 000,— zu erhöhen.

der Gesell en Inha dividendenber

Generalversammlung vom (lossen, das Grundkapital

1. Ult 9:6 ab

# 1000," Mrtien sind an ein, aus dem A. Schaaff-

Die neuen

haufen A. Levy,

; fverein, Côln, und dem Bankhause E ‘bestehendes Konsortium mit der Ver-

vflihtung begeben worden, solhe den bisherigen

ftionären der

Gesellschaft derart zum Bezuge zur elen, a die Besißer von je nom.

Der doe- der bisherigen Aktien Vorzugs- oder

Stammaktien

zum Bezuge von je nom. 46 2000,—

neuen Stammaktien zum Kurse von nicht über 146 9/9

p a. Stückzinsen bis zum 30. Juni

0 abg ngüglich des ganzen Schlußnotenstempels

d. derehtig Leiugnahme hierauf fordern wir namens

sowie seine getrag |

tiums, nahdem der Erhöhungsbes{luß Durchführung in das Handelsregister ein- vorden ist, unsere bisherigen Aktionäre auf,

srecht in der Zeit L Zee bis 26. Mai a. e. einschließlich

unter den angegebenen Bedingungen zum Kurse von

0/4 auszuüben. 140 tionäre haben zu diefem Zweck ihren An-

ruh auf den

Bezug von neuen Aktien bei einer

eihneten Stellen: der n Schaaffhausen'fchen Bankverein in

de in, Berlin, Boun, Crefeld oder Düfsel-

dor

dem Bankhause A. Levy in Cöln,

der Rheiui der Dresd

schen Bauk in Essen. ner Bauk in Fraukfurt a. M.,

ffurt a. M., e üblihen Geschäftsstunden anzumelden;

nach dem 26. mebr entgegen

Mai a. c. werden Anmeldungen nicht genommen.

Bei der Anmeldung sind die Aktienmäntel mit einem in doppelter Ausfertigung unterschriebenen Anmeldescheine, wovon aus\{ließlich zu benußende ormulare bei den vorgenannten Stellen erhältlih nd, einzureichen; die Mäntel werden mit einem die Ausübung des Bezugsrechts kennzeihnenden Stempel

persehen und

den Ueberbringern sofort zurückgegeben.

Gleichzeitig ist für jede neue Aktie der Betrag von 6 1460,— abzüglih 49/6 p. a. Stüdzinsen bis zum

30. Juni 191

zu bezahlen,

1 sowie der ganze Schlußnotenstempel wogegen der Einreicher eine Kassen-

quittung über den gezahlten Betrag erhält; gegen

En e die

ser Quittung und Vollziehung einer

Gmpfangsbesheinigung werden alsbald die neuen Aftien nebst Dividendenscheinen per 1911/12 ff. und Grneuerungssheinen Zug um Zug ausgehändigt. Cöln-Kalk, im Mai 1911. Façoneisen-Walzwerk L. Manustaedt & Cie.,

Actiengesellschaft. Der Vorstand.

[15315]

Sieg-Rheinische Hütten-Aktiengesellschaft in Friedrih-Wilhelms-Hütte a. d. Sieg Façoneisen-Walzwerk L. Mannstaedt

& Cie., Actiengesellschaft in Köln-Kalk.

Die Genera

[versammlungen der Façoneisen-Walz-

werk L. Mannstaedt & Cie., Actiengesells{haft, und der Sieg-Rheinischen D n MbsBE U ANt vom

1. Mai a. c. haben u. a. den Abschlu

eines Fusions-

bertrages im Sinne der 305 und 306 H.-G.-B. Frein demzufolge das Vermögen der Steg-

hetnif

en Hütten - Aktiengesellshaft als Ganzes

unter Aus\{luß der Liquidation auf die Façoneisen-

Walzwerk L, mit Wirkung

Mannstaedt & Cie., Actiengesellschaft vom 1. Juli 1910 ab übertragen wird

und für diese Uebertragung die Aktionäre der Sieg- Rheinischen Hütten-Aktiengesellshaft (Aktienkapital nom. 4 3 000 000,—) gegen je nom. 46 10 000,— ihrer Aktien mit Dividendenscheinen für die Zeit vom

1. Juli 1910 ab

ab je nom. M4 1000,— neue, auf den

Inbaber lautende Stammaktien der Faconeisen-

Walzwerk L,

Mannstaedt & Cie., Actiengesellschaft

mit Dividendenberechtigung ab 1. Zuli 1911 erhalten. Nachdem die sämtlihen Generalversammlungs-

\

feldlüfe der beiden Gesellshaften vom 1. Mai a. c. owie die Durhführung der Kapitalerhöhung der

Facçoneisen-Walzwerk L. Mannstaedt & Cie., Actten-

| Cltuschaft und die Auflösung der Sieg-Nheinischen

ütten-Aktiengesell haft in das Handelsregister in- wischen eingetragen worden sind, fordern wir hiermit

e Aktionäre

der ehemaligen Sieg-Rheinischen

ütten-Aktiengesellschaft auf, ihre Aktien nebst

ividendensche und Tele

inen für die Zeit vom 1. Juli 1910 mit einem unterschriebenen Verzeichnis,

arithmetisch geordnet, in der Zeit vom 13, Mai bis 14. August 19114

bei dem A.

in Cöln oder \häftsstunden zum

im Verhältnis

einschließlich Schaaffhausen’schen Baukverein Berlin während der üblichen Ge-

Umtausch bon 10: 1 einzureichen; aus\chließlich

Yi Fenu ende Formulare sind daselbst erhältlich.

die er A. Schaaffhausen'sche Bankverein ist bereit, {i den Aktionären etwa fehlenden bezw. über- ¡u landen Aktienbeträge durch An- oder Verkauf

ln.

qegoweit die von den Aktionären eingerei{ten reie. t Durchführung des Umtausches nicht aus-

en, ung

aber bet einer der obenbezeichneten

Verwertung für Nechnung der Betei-

efuns geftellt werden, werden wir die teferten Aktien der Sieg-Rheinischen

lerattiengesellschaft im Verhältnis von 10:1

N n

er! 2 M olchen SoTsenpreise bezw. in

euen Stammaktien der Façoneisen- annstaedt & Cie., Actiengesellschaft Grmangelung eines

dur öffentliche Versteigerung verkaufen ; der

Erlôg Aftienbefitt

den Beteiligten nah aDieient en À engesells{haft, wel e bis zum 14.

1 erhältnis ihres

ur Verfügung gestellt. ktien der Sieg-Nheinischen Hütten- b ugust 1911

ei en as aupt niht zum Umtauss eingereiht

9.-G..B, thr e, Semäßheit der §8

gilt r d gereichten d

5 und 290

kraftlos erklärt. Entsprechendes in weniger als 10 E emplaren ein- en bezw. eine die Zahl 10 oder das

Mehrfache dieser Zahl übersteigende Anzahl ein- gereichter Aftien, sogenannte Spitzen, sofern dieselben nicht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Die Kraftloserklärung der im vorstehenden Absatz bezeihneten Aktien der - Sieg-Rhetnishen Hütten- Aktiengesellschaft wird hiermit ausdrücklich zum ersten Male angekündigt.

Cöln-Kalk, den 11. Mai 1911. Fagçoueiseu-Walzwerk L. Manustaedt & Cie., Actiengesellschaft.

Der Vorstand.

Unter Hinweis auf Vorstehendes fordern wir gemäß §8 306 und 297 H.-G.-B. die Gläubiger der ehemaligen Sieg -Nheinishen Hütten - Aftien- gesellshaft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Cöln-Kalf, den 11. Mai 1911. Faceoneiseu-Walzwerk L. Manustaedt « Cie.,

Aettengaselscha}t, Der Vorstaud. [15300] Bekanntmachung.

In der außerordentlichen Generalversammlung der Kösliner-Actien-Bierbrauerei in Köslin vom 8. Mai 1911 ift beschlossen worden, das Grundkapital durch Ausgabe von 517 Stück neuer Aktien zum Nennbetrage von 300 6 um den Betrag von M 155 100 zu erhöhen. Der Betrag, zu welchem die neuen Aktien an die Aktionäre ausgegeben werden, ist auf A 360,— festgeseßt Die Frist für die Ausübung des Bezugsrechts auf die neuen Aktien mittels Zeichnungsscheins läuft am 23. Mai 1911 ab.

Köslin, den 9. Mai 1911.

Kösliner Actien-Bierbrauerei.

Der Vorstand. von Blanckenburg-Strippow Dr. jr. A. Nohn. :

[15304] 43 °/0 Teilschuldverschreibungen der

Orenstein & Koppel Arthur Koppel

Aktiengesellschaft, Berlin. In der heute gemäß den Anleihebedingungen statt- gehabten Ziehung unserer 41 0/ Teilschuld- verschreibungen wurden folgende Nummern aus-

gelost : Serie A à % 2000 —. 22 92 193 310 329 339 364 410 411 413 467 476. Serie B à 1000,—.

186 189 242 266 315 322 383 426 463 666 684 687 688 691 699 746 748 845 879 960 966 992 995 1073 1091 1096 1124 1220 1290 1312 1329 1452 1454 1461.

Serie C à /{ 500,—.

22 39 81 136 169 202 316 375 378 405 498 527 659 701 722 786 799 824 890 922 923 970 982.

Die Nückzahlung der ausgelosten Teilschuld- verschreibungen erfolgt am L. November 1911 bet der Kasse unserer Gesellschaft sowie bei der Dresduer Bank und Deutschen Vank in Berlin.

Noch rückständig sind:

Aus dem Jahre 1910: Serie A à #4 2000,— Nr. 5. Serie B à # 1000,— Nr. 285 399. Serie C à 4 500 Nr. 436. Berlin, den 3. Mai 1911. Orenstein & Koppel Arthur Koppel Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Orenstein.

[15373] Tiergarten-Vaugesellschaft : Actiengesellschaft, Elberfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der gemäß § 26 des Statuts am Mittwoch, den 7. Juni ds. Js,, Vormittags ‘11 Uhr, im Gebäude der Bergisch Märkischen Bank hierselbst stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910.

Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Auffichtsratswah[.

Die Hinterlegung der Aktien behufs Ausübung des Stimmrehts nah § 2 des Statuts hat bis spätestens am 3. Juni ds. Is. bei unserer Gesellschaftskasse oder der Bergisch Märkischen Bank hierselbst zu erfolgen.

Elberfeld, den 10. Mai 1911.

Der Vorstand. Kellermeter. ppa. Hillger.

[15374] Tiergarten-Vaugesellschaft Actiengesellschaft, Elberfeld.

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß err Eugen Seidel hierselb\t durch Tod aus dem uffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Elberfeld, den 10. Mai 1911.

Der Vorstand.

[15367]

Die auf den 10. Mai 1911, Nachmittags 4 Uhr, anberaumte ordentliche Generalversammlung der Marienburger Ziegelei und Tonwarenfabrik Äktien- R in Marienburg W.-Pr. hat nicht s\tatt- gefunden.

Die ordentliche Gencralversammlung der Marienburger Ziegelei und Tonwarenfabrik Aktiengesellschaft in Marienburg W.-Pr. findet nunmehr am Freitag, den 26. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Gesellschaft

in Kalthof statt. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Ge- {äfts unter Vorlegung der Bilanz, des Ge- winn- und Verlustkontos und Geschäftsberichts sowte Bertcht des Aufsichtsrats.

2) Entlastung des früheren Vorstands, des jetzigen Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht per- \fönlich oder in Vollmaht ausüben wollen, haben ihre Aktien bis zum fünften Tage, Mittags 12 Uhr, vor dem Tage der Generalversamm- lung bei der Gesellschaft in Kalthof oder bei dem Bankhause Meyer «& Gelhoru in Danzig zu hinterlegen.

Kalthof bei: Marienburg, den 11. Mai 1911.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

Arno Meyer. Marx Woznianski. Willy Falk.

r14602]

Besitz. u M |S 1 Dampfer (Buchwert 1. T. 1911)

A 251 856,22

Abschreibung v. 1 T.— 9 I... 2413621 24944260 Kassenbestand 24/25 Schuldner 884 014/87 Vorrâte 1510|— Vortrag 11 933/38

1146 925/10

Lübeck, den 16. März 1911.

. Horn.

Rechnungsübersicht. 10, rz 1911.

Fruchtdampfer-Akt,-Ges. in Lübe in Liquidation.

M L 1000 000|— 91 850/43 34 564/67

5 510|—

15 000|—

Volleinzahlungen auf 1000 Aktien jede zu 1000 46 :

Belethungen

Gläubiger

Laufende Reisen

Geseßlihe Rücklage

| | |

1146 925/10

H. Horn.

[14983]

Aktiva.

M

222 861 Rund. 2 228 220 633

Immobilienkonto : Vortra 10/0 Abs

Zugang Maschinen- u. Utensilienkonto : Vortrag 1909 74 906 10%/% Abschreibung. . 7 490 67415 5018

Fuhrwerkskonto : Vortrag 1909 Le

Waren und Rohmaterialien . . . Außenstände

O TERO US ee Diverse Debitoren

Kassakonto

Zucker & Co. A. G. Schreibwarenfabrik, Erlangen.

Vilanz per 31. Dezember 1910.

4 500 2295 133

264 937 143 514 a 497:

4 509 neue Rehnung 20 215,27

787 051

Passiva.

# a 550 000|— 24 085/17 15 000|— 18 178/95 87 MREO

Aktienkapital Reservekonto Spéezialreserve Kurrentshulden Diverse Kreditoren. . .. Gewinn- und Verlustkonto : Reingewinn: M Vortrag 1909 , 20 778,30 Vortrag 1910. 71 952,32) Verwendung des Yÿtein- gewinns: 59/0 Reservefonds 3 597,62 99/0 Dividende 49 500,— Speiztalreserve- 18 000,—

O O s 2% 1417,73

92 730/62

Tantieme des Aufsichtsrats Vortrag auf

92 730,62 |

787 051157

MWarengewinn, Brutto Vortrag aus 1909

Abschreibungen

Reingewinn 1910 Vortrag 1909

Erlangen, den 25. März 1911.

Löhne und Unkosten einscließlich Tantiemen und Gratifikation an die Arbeiter

Der Vorstand. Carl Zu er.

Haben.

M S 371 612/60 20 778/30

Soll. E s # 9

289 745/23 9 915/05

92 730/62 392 390/90

é 71 952,32 « 20 778,30

[15362] | Zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit auf Dienstag, deu 30, Mai 19141, Vormittags 117 Uhr, im Notariatshause, Geldersche Kade in Notterdam eingeladen. : | N IR :

Bericht der Dtrektton über das Geschäfts- jahr 1910.

Genehmigung der Bilanz, Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1910.

Wahl zum Aufsichtsrat än Stelle des ver- storbenen Herrn M. Edersheim.

Wahl zum Aufsichtsrat an Stelle des aus- scheidenden Herrn W. F. van Peski, welcher jedoch wieder wählbar isf.

Die Aktionäre haben das Necht, gegen Vorzeigung ihrer Aktien an der Versammlung teilzunehmen. Zur Ausübung des Stimmrechts sind jedo nur die- jenigen Aktionäre berehtigt, welche ibre Aktien bis zum 26. Mai bei der Disconto-Maatschappij, Rotterdam,

Wed. Gerbert Rebel, Amsterdam,

H. Edersheim, s’ Gravenhage,

E. C. Engelberts «& Co., Arnheim,

als Legitimation gegen Empfangsscheine deponteren. Berlin, den 9. Mai 1911.

Kohlensäure-Werke C. G. Rommenhöller,

Aktien-Gesellschaft. _Der Vorftaud.

F S "4E Celle-Wieße Aktiengesellschaft für Erdölgewinnung zu Hornbostel.

Die Aktionäre werden zu der in Berlin W. 35,

Kurfürstenstr. 137, am L. Juni 1911, Vor-

mittags 10 Uhr, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie des Jahresabschlufses nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Fahr 1910.

2) Genehmigung des Jahresabs{chlusses; Entlastung des Borstands und des Aufsichtêrats.

3) Angebot der Deutschen Tiefbohr-Aktiengesellschaft, für je 3 Aktien der Celle-Wiete Aktiengesellschaft für Erdölgewinnung mit Dividendenschein vom 1. Januar 1911 ab je eine junge Aktie der Deutschen Tiefbohr-Aktiengesellschaft mit balber Dividendenberehtigung für 1911 zu gewähren.

4) Ermächtigung des Vorstands, Gerechtsame, Grundstücke, Anlagen aller Art und Maschinen zu veräußern.

Ar O zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und

Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre

berehtigt, welche mindestens drei Tage vor der

Generalversammlung, den Tag der Geueral-

versammlung uicht mitgerechuet, ihre Aktien

gms 8 20 des Statuts bei der Gesellschaft, me ostel, Post Wiete, oder bei den nachstehenden anken: Nationalbank für Deutschland, Berlin, Ge Bauk Düfseldorf, Düfsel- orf, Mitteldeutsche Privat - Bauk Aktiengesell- schaft, Magdeburg,

oder

bei einem deutschen Notar

hinterlegen. Der Auffichtsrat.

6) Erwerbs- und Wirts genossenschaften.

Zu der lt. Statut erforderlichen zweiten außer- ordentlichen Generalversammlung laden wir unsere Mitglieder zum 27. Mai 1911, Vorm. 10 Uhr, in unsere Geshäftsräume hierdurch ein. Tagesordnung: Beschlußfassung über Auflösung und Liquidation.

Hypotheken Sparbank E. G, m. b. H.

Der Vorstand.

[15334] Außerordentliche Generalversammlung der Berliner Verkehrs u. Diskonto-Bank Ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- PON am Dienstag, den 23, Mai 1911,

bends 8 Uhr. im Bureau des Rechtsanwalts Ber, Rosenthalerstr. 36.

Tagesordnung :

1) Wahl eines oder mehrerer Aufsichtsratsmit-

glieder. 4 2) Aus\{luß von Genossen. 3) Verschiedenes.

Verlin, den 10. Mai 1911. Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

I. A.: H. Ber. J. Winterfeld. J. Gabbe. [15332] Terraingesellschaft Hohkamp-Laugenhornu. Eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter

Haftpflicht. Nachtrag que Vilanz usw. Am 1. Januar 1910 betrug das Geschäftsguthaben der Genossen 6 142 000,—, am 91; Dezember 1910 A 144 000,—. Es hat sih um A 2000,— vermehrt. Der Vorstand.

7) Niederlassung 2. von A Rechtsanwälten.

In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgerlchte zu- elassenen Nehtsanwälte ist heute der Nehtsanwalt Dr. Thyssen in Bensberg eingetragen worden. Bensberg, den 6. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

[15335] : In die Liste der bei dem unterzei@neten Gericht

zugelassenen Rechtsanwälte ist heute Herr Rechts- 392 3901/90 | anwalt Dr. Waltér Vöttger in Borna eingetragen

worden.

Borna, den 9. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.