1911 / 116 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E inr

p P: a3 h: d ck A t e S C F S fie: u E B TE nine L: E RE

Sa Sr r S 7 Es as

L

Ta nt 41 Cie

Paul Keibel. zu Hamburg. Prokura ist erteilt an Erwin Keibel. Frank «& Krüger. Die Prokura des C. F. W. J. Reimer ist erloschen.

Inhaber: Paul Keibel, Kaufmann,

Hanseatische Empfangs-Controlle Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Liquidation ist

beendigt und die Firma erloschen.

The amburg American Roller Rink Company mit beschränufter Haftung. An Stelle des ausgeschiedenen Cornelius Franz Johann Wilhelm Wohlers, zu Hamburg, zum Geschäftsführer bestellt worden.

Das Stammkapital der Gesellschaft ist um

é 140 000,—, also auf A 240 000,—, erböht

worden. t E Des weiteren ist bes{losen worden, die Firma

der Gesellshaft in Hamburger RNollshuhbahn- Gesellschaft mit beschränkter Haftung abzu-

ändern.

Ferner wird bekannt gemaht: Der Gesellschafter Emil Hecksher bringt auf das erhöhte Kapital diejenigen Forderungen, die ihm in Höhe und im eieeQren Werte von 4 140 000,— gegen „die

ellshaft auf Grund von Abtretungen von seiten hiesiger und auswärtiger Gläubiger zustehen und die aus von diesen für die Gesellshaft gemachten Aufwendungen, Arbeiten und Lieferungen herrühren, Bétrag dieser

Ge

in die Gesellshaft ein, sodaß der , Forderungen auf seine Einlage verrechnet wird.

Portland Cemeut-Fabrik vorm. Heyn Gebrüder Actien-Gesellschaft in Lüneburg Verkaufs- stelle Hamburg, Zweigniederlassung der Firma Portland-Cement-Fabrik vormals Heyn Ge- brüder Actiengesellschaft in Lüneburg, zu

Lüneburg.

Durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 24. Fe- bruar 1911 ist bestimmt worden, daß die Zeichnung der Firma durh je zwei Vorstandsmitglieder zu

erfolgen hat.

Durch Beshkuß der Generalversammlung vom 3. April 1911 is unter entsprehender Aenderung des F 95 des Gesellschaftsvertrages das Grund- fapital auf A 1 360 000,—, zerlegt in 1360 N wee teilweiser Deckung der vorhandenen Unter ilanz. Diese Maßregel ist ire der Weise ausgeführt, daß 180 der Gesellschaft zur Verfügung ge|tellte Aktien

zu je A 1000,—, herabgeseßt worden zum

vernichtet worden sind.

Annoncen Expedition Daube «& Co. Gesell: schaft mit beschränkter Haftung zu Berlin

mit Zweigniederlassung zu Hamburg.

Die Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer

Kramer, Hertling und Peters ist beendigt. Die Prokura des N. Franz ist erloschen.

Theodor Müller, zu Schöneberg, Jean Foerges erlin, Kaufleute, find

und Leopold Gumpel, zu zu Geschäftsführern bestellt worden.

Kolonialbank Aktiengesellschaft zu Berlin mit

Zweigniederlassung zu Hamburg.

H. Schoene ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Reiniger, Gebbert & Schall Aktiengesellschaft Zweiguiederlassung Hamburg, Zweignieder- lassung der Firma Reiniger, Gebbert & Schall

Aktiengesellschaft, zu Berlin.

In der Generalversammlung der Aktionäre vom 13. April 1911 ist die Erhöhung des Grundkapitals um M 900 000,—- sowie die Aenderung des § 4

des Gesellschaftsvertrages beschlossen worden.

Der Beschluß der Kapitalserhöhung ist durch-

i Gesellshaft beträgt eingeteilt in 2500 auf den In-

geführt worden.

Das Grundkapital der M 2 500 000,—, haber lautende Aktien zu je 4 1000,—.

Ferner wird bekannt gemacßt :

zinsen bis zum 1. August 1911 ausgegeben.

ElefktrizitätswerkBartelsstraße mit beschränkter Haftung. Der Siy der Gesellschaft ist Ham-

burg.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. April 1911

abgeschlossen worden.

, Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Clefktrizitätszentrale in der Bartelsstraße in

Eimsbüttel. , : Das Stammkapital beträgt 6 20 000,—.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist ieder von ibnen allein zur Vertretung der Gesell-

chaft befugt.

Geschäftsführer: Carl August Julius Berndt, Ingenieur, zu Hamburg; stellvertretender Geschäfts- führer: Carl Emil Otto Schnelle, Kaufmann, zu

Hamburg.

Ferner wird bekannt gemaht: Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen in den Ham-

burger Nachrichten. Amtsgericht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister. HWasselfelde.

ist beute eingetragen:

Die Firma Willy Langhagen ist beute gelöscht.

Hasselfelde, den 4. Mai 1911. Herzogliches Amtsgericht. W. Sqhulze.

Heidenheim, Brenz. In das Handelsregister,

eingetragen worden :

Die Prokura des Rudolf Kayser ist erloschen. ist zur Zeichnung der Firma gemeinsam mit einem stellvertr. Direktor oder einem

Nobert Beutter bier Prokuristen berehtigt.“ ; Seidenheim a. Brz., den 10. Mai 1911. Kal. Amtsgericht. HWöchst, Main. ist heute

In unfer Handelsregister A

Main eingetragen worden :

Perfönlih baftende Gesellschafter sind die Kauf- Ieute Franz Mathias Halm und Jakob Halm, beide

in Höchst am Main.

Die &ejeuscyast bat am 186. April 1911 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesell-

\daftzr allein befugt. : Höchst a. Main, den 4. Mai 1911. Königliches Amtsgericht. 7.

C. B. Cochran ist

Die neuen 500 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 4 1000,—, die ab 1. August 1911 gewinnanteilsberechtigt sind, werden zum Kurse von 145%, nebst 49%, Stü-

Ide. f [17230] In das biesige Handelsregister A Band 1 Blatt 123

[16418] Abteilung für Gesell- s{aftsfirmen, ist am 10. Mat 1911 bei der Firma Württ. Cattunmanufaktur Heidenheim a. Brz.

[17233 Veröffentlichung aus dem É g e gr unter Nummer 191 die Firma Gebrüder Salm, Offene Handelsgesellshaft mit dem Sitze in Höchst am

Höchsé, Odenwald. [17234] Vekauntmachung. | In unser Handelsregistec Abt. A wurde beute bei den Firmen: „Johannes Hofferbert zu König“, „Anschel Ravp zu Höchst“, „„Kühnle und [imer zu Höchst“ eingetragen: Die Firma ift erloschen. L Höchst i. O., den 10./13. Mai 1911. Großherzogl. Amtsgericht.

Hof. Handelsregister btr. [17235] „A. Hoffmaun“ in Kirchenlamit+ Erloschen. Hof, den 15. Mai 1911.

K. Amtsgericht.

Hohenlimburg. Ï : [17236] In unser Handelsregister ist bei der dort unter Abt. A Nr. 82 verzeichneten offenen Handelsgesell- schaft C. D. Wälzholz, Limburg, eingetragen, daß der Kaufmann August Wälzholz durch seinen am 14. April 1911 erfolgten Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden ift. : Hohenlimburg, den 13. Mai 1911,

Königliches Amtsgericht.

Hohensaïza. Vekanntmahung. [17237] In unserem Handelsregister Abt. A ist die Firma Paul Maelger, en unter Nr. 249, Sig in POYEME I, Inhaber Goldarbeiter Paul Maelger in Hohensalza, heute gelös{cht worden. Hohensalza, den 11. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Kammin, Pomm. ; [17206] Im Handelsregister A Nr. 92 i heute ein- getragen die Firma Otto Peschlow Nechflg. Johannes Bettac in Kammin und als Inhaber derselben der Kaufmann Johannes Bettac in Kammin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe ausges{lossen.

Kammin i. Pomm., den 13. Mat 1911.

Königliches Amtsgericht.

Koblenz. Bekanntmachung. [17239] In unser Handelsregister Abteilung B ift heute unter Nr. 119 die Gesellshaft mit beschränkter Haftung unter der Firma VBuch- uud Litteratur- Gesellschaft mit beshränkter Haftung und mit dem Sitze in Koblenz eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens is der Betrteb einer Buch-, Kunst- und Papierhandlung, verbunden mit dem Vertrieb von Lederwaren und Bijouterien. Das Stammkapital beträgt 20 000 . Meter ist der Buchhändler Carl Merkel in Koblenz. ODeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft, deren Geshäft8vertrag am 6. Mat 1911 festgestellt ist, erfolgen im Deutschen Neichsanzeiger- Koblenz, den 13. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. 5.

Königshütte, O.-S. : [17240] Bei der in unserem Handelsregister Abt. A unter Nr. 348 eingetragenen offenen Handelsgesellschaft „Reinhold und Babiäiacs Buchwald, Königs- hütte, Dachdeckungsgeschäft“ ist am 5. ai 1911 eingetragen worden, daß die Gesellschaft auf- gelöst ist und das Geschäft von dem bisherigen Gesellschafter Hermann Buchwald unter unveränderter Firma fortgeführt wird.

Amtsgericht Königshütte.

Königswinter. [17241] Im Handelsregister A Nr. 32 ist bei der Firma Chamotte und Dinas Werke Emil Zürbig in Königswinter cingetragen worden :

Die Liquidation ist beendet; die Firma ist er- loschen.

Königswinter, den 11. Mai 1911.

Kgl. Amtsgericht.

Kötzschenbroda. [17244

Im Handelsregister ist heute folgendes eingetragen worden :

a. auf Blatt 150, betr. die Firma Richard Kuibbe, C in Kößschenbroda: Die Firma ist er- oschen.

b. auf Blatt 232: die Firma Karl Hebestreit, Bahnhotel in Kößscheubroda, und als deren Inhaber der Hotelier Hermann Oskar Karl Hebe- streit ebenda.

Kötschenbroda, den 13. Mat 1911.

Königliches Amtsgericht.

Kosten, Bz.Posen. Bekanntmachung. [17243]

In das Handelsregister Abt. A Nr. 146 ift bei der Firma Leokadya Rychlewska Fabrik landwirt- schaftlicher Maschinen und Geräte, Fabrika machin i narzedzi rólniczyeh in Kosten Inhaberin Frau Leokadya Ryhlewska, geb. Nören- berg, in Kosten eingetragen worden, daß die Firma erloschen ist.

Kosteu, dcn 12. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Küstrin. : [17244]

In das Handelsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 322 die Firma Willi Kro gel, Fahr- rad- und Maschinen-Judustrie in Küstrin, und als deren Inhaber der Kaufmann Willi Kroggel in Küstrin-N. eingetragen worden.

Küstrin, den 10. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Leipzig. [168383]

Auf Blatt 14 827 des Handelsregisters if heute die Firma Max Dachne Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Leipzig eingetragen und weiter folgendes verlautbart worden:

Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. März 1911 errihtet worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und die Fortführung der von den beiden Gesellschaftern Daehne und Rachner gegenwärtig unter der Firma Max Daehne in Leipzig-Undenau betriebenen Spiegel- und Bilderrahmenfabrik und die Fabrikation und der Vertrieb von Spiegeln und Bilderrahmen sowie auch von Möbeln überhaupt.

Das Stammkapital beträgt 450 000 A.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so hat jeder von ihnen selbständig das Ret zur Vertretung der Gesellschaft.

Zu Geschäftsführern sind bestellt die Kaufleute Otto Richard Mar Daehne und Wilhelm Hermann Rachner, beide in Leipzig.

Aus dem Gesellschaftêvertrage wird noch folgendes bekannt gegeben

Die Gefellshafter Otto Richard Max Daehne

Leipzig, leisten ihre Stammeinlagen dadur, daß sie in die Gefellshaft einbringen das von ihnen unter der Firma Marx Dachne in Leipzig-Lindenau betriebene Handelsgeschäft mit allen Aktiven und Passiven, insbesondere den diefer Firma ehörenden Grundstücken nebst Gebäuden, den Maschinen, der eleftrishen Beleuchtung, Werkzeugen, Utensilien, Fassetten, Warenvorräten und Außenständen auf der Aktivenseite und den vorhandenen Hypotheken, Buch- s{hulden und Akzeptverbindlihkeiten auf der Passiven- seite. Jedoch werden von den Passiven von der neuen Gefellshaft nicht übernommen die Verbind- lichkeiten der Firma Max Daehne gegenüber “dem Ernst Nießshmann in Delißsch in Höhe von 10 009 #4, die Verbindlichkeiten der Firma Mar Daehne gegenüber dem Paul Foerster in Creypau in Höbe von 25 000 4 sowie gegenüber dem Arthur Schlessiger in Gera in Höhe von 30 000 4, je samt rückständigen Zinsen. Die Gefellshafter Mar Daehne und Hermann Rachner behalten diese Verbindlich- keiten als perfönlihe Schuldner bei. : Das unter der Firma Max Daehne betriebene Handelsgeschäft wird vom 1. Juli 1910 ab als für Rechnung der neuen Gesellschaft_ geführt behandelt mit der Maßgabe, daß Zinsen für die nicht über- nommenen Verbindlichkeiten bei Nießshmann, Foerster und Schlessiger von der neuen Gesellschaft nicht zu tragen sind. : N Der Wert dieser Sacheinlage wird auf 450 000 (6 festgeseßt. Hiervon entfallen auf den Gesellschafter Marx Vaehne 349 500 46 und auf den Gesellschaster Hermann Rachner 100500 6. Dadurch sind die Stamrm:einlagen voll geleistet. i: j Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen, soweit sie geseßlich vorgeschrieben find, dur den Deutschen Reichsanzeiger und das Leipziger Tageblatt. Leipzig, den 11. Mai 1911. Königliches Amtsgeriht. Abt. ITB. [16839]

Leipzig. j ;

Auf Blatt 14 828 des Handelsregisters ist heute die Firma Anton Weber & Co. Gesellschaft mit beschränkter Saftung in Leipzig eingetragen und weiter folgendes verlautbart worden:

Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. April 1911 abges{chlossen worden. s ;

Gegenstand des Unternehmens ist der Handel mit chemisch-technischen Artikeln.

Das Stammkapital beträgt 150 000 4.

Die Vertretung der ‘Gesellschaft erfolgt entweder durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäfts- führer mit einem Profkurisien. «

Zu Geschäftsführern sind bestellt die Kaufleute Anton Weber in Leipzig und Theodor Leifheit in Berlin. : l

Aus dem Gesellschaftsvertrage wird noch folgendes bekannt gegeben : S :

Der Gef|ellshafter Anton Weber, Kaufmann in Leipzig, leistet seine Stammeinlage von -50 000 dadurch, daß er sein zu Leipzig unter der Firma: Anton Weber betriebenes Geschäft mit der Firma in die Gesellschaft einbringt.

Eingebraht werden insbesondere au alle Ver- träge, welche das Geschäft betreffen, laut der bei den Negisterakten befindlichen Verzeichnisse.

Nicht übernommen werden die Außenstände und die Passiva. : L

Die Veröffentlihungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Neichsanzeiger.

Leipzig, den 11. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. I1 B. [16840]

Leipzig.

Auf Blatt 14 829 des Handelsregisters t beute die Firma Alfred Elste Gesellschaft mit be- schränkter Haftuug in Leipzig eingetragen und weiter folgendes verlautbart worden:

Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. April 1911 abges{lossen worden. :

Gegenstand des Unternehmens i} der Betrieb eines Fachgeshäfts für das graphisWe Gewerbe ein- \{ließlih der Ausübung des Alleinvertriebsrechts für Umdruckpapier „Grau feucht“. f i: S

Zur Erreichung dieses Zwecks ist die Gesellschaft befugt, Unternehmungen, die gleiche oder ähnliche Zwecke verfolgen, zu erwerben, fich an \olcen Unter- nehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen.

Drs Stammkapital beträgt 30 000 4. _ s

Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kaufmann Bernhard Holz in Leipzig.

Aus dem Gesellschaftsvertrage wird noch folgendes bekannt gegeben : A

Der Gefellshafter Alfred Oswald Elste, Kauf- mann in Leipzig, bringt das ihm gehörige, in Leipzig- Neustadt, Alleestraße 27, betriebene Fahgeshäft für das graphische Gewerbe nebst allen Warenvorräten, Maschinen, Inventar und sonstigem Zubehör, aus- genommen nur 1 Geldshhrank. und 1 Schreibmaschine, jedoch einschließlich des Alleinvertriebsrechts für Um- druckpapier „Grau feucht“ und seiner Geschäftsbücher nach dem Bestande des Geschäfts vom 1. März 1911 in Anrehnung auf seine Stammeinlage in die Gesellschaft ein.

Die bis eins{ließlich 28. Februar 1911 ent- standenen Schulden und Außenstände gehen auf die Gesellschaft niht über, dagegen werden von ihr die nah dem Stande des Geschäfts vom 1. März 1911 laufenden Schlüsse mit übernommen.

Der Wert des eingebrahten Geschäfts mit allem Zubehör im Umfange vorstehender Bestimmurgen wird auf 30000 #4 festgeseßt. Die Gesellschaft übernimmt die Sacheinlage zu diesem Werte, sodaß dadur die Stammeinlage des Gesellschafters Elste in Höbe von 15 000 F nicht nur gedeckt und ge- leistet ist, sondern ibm auch noch ein Gutbaben von 15 000 4 bei der Gesellschaft zusteht.

Bekauntmachungen der Gesellschaft, die nach dem Gesetze in öffentlihen Blättern zu erlassen sind, er- folgen durch Veröffentlihung im“ Deut)hen Reichs- anzeiger.

Leipzig, den 11. Mai 1911.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 11 B.

Leipzig. [16841] Auf Blatt 14 830 des Handelsregisters ist heute die Firma Leipziger Flaschen - Verschlußwerk Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Leipzig eingetragen und weiter folgendes verlautbart worden : Der Gesellschaftsvertrag ist am 25, April 1911 abges{lossen worden.

Gegenstand des Unternehmens is die Herstellung und der Vextrieb von Flaschenvershlüssen sowie der Handel mit Hohlglas aller Art. i

Zur Erreichung dies-s Zweckes i die Gesellschaft

und Wilhelm Hermann Rahhner, Kaufleute in

befugt, gleihartige oder ähnlihe Unternehmungen zu

erwerben, sih an solchen Unternehmungen iu ba teiligen oder deren Vertretung zu übernehmen,

Das Stammkapital beträgt 50 000 (.

Zum Geschäftsführer ist bestellt -der Kaufmany Friedrih Wilhelm Georg Wolf in Leipzig. Prokura ist erteilt dem Kaufmann Otto Hermann Bachmann in Leipzig.

Aus dem Gesellschaftsvertrage wird noch folgende bekannt gegeben: i :

Der Gesellschafter Friedri Wilhelm Georg Wolf Kaufmann in Leipzig, bringt als sêine Einlage in dis Gesellschaft ein 1) Maschinen im Werte von », „, 2) Inventar im Werte von . «—,„-, 3) Materialien im Werte von « f , 4) Nohwaren im Werte von . 5) balbfertige Waren im Werte von , 6) Außenstände ohne Garantie für

Güte im Werte von . . . ._, 2099202

in Summe . . 19 000,—

wie aus der zu den Registerakten überreißten An- lage zum Gesellschaftsvertrage ersichtlich ift.

Der Gefsamtwert dieser Sacheinlage wird auf 49 000 46 festgeseßt und anerkannt, sodaß damit die Stammeinlage des Gesellshafters Wolf gez [leistet ist. :

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur-im Leipziger Tageblatt.

Leipzig, den 11. Mai 1911.

Königliches Amtsgeriht. Abt. TI1B.

Liegnitz. 2 [17248] Iu unjer Handelsregister Abt. A Nr. 320 ist bei der Firma Emil Peikert, Liegnitz, eingetragen worden: Dem Kaufmann Rudi Krönlein in Liegniß ist Prokura erteilt. Amtsgericht Liegnitz, 11. Mai 1911.

Liegnitz. f [17247] In unser Handelsregister Abt. B Nr. 47 ift beute die Maschineuankaufs - Centrale \chlefischer Landtwvirte, Gesellschaft mit beschränkter Haf. tung in Liegnitz eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist: a. der An- und Verkauf von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten, b. die Prüfung landwirtschaftliher Ma. schinen und Geräte auf ihre Dauerhaftigkeit und praktishe Verwendbarkeit.

Das Stammkapital beträgt 50 000 4. Geschäfts. brer ist Kaufmann Wilhelm Otto in Schönebeck a. (C1De.

Der Amélie Thuns in Liegnitz is Prokura erteilt,

Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. April 1911 ers rihtet. Zum Vorfißenden der Gesellschaft ist auf Lebenszeit Administrator Karl Smidt in Ujest O.-S. bestellt. Die Bestellung der Geschäftsführer und der Widerruf der Bestellung geschieht durch den Vor- fißenden. «

Der Vorsitzende is befugt, na seinem freien Ermessen cinen oder mebrere Geschäftsführer zu be- stellen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gefellshaft durch mindestens zwei Geschäfts- führer oder durch einen Geschäftsführer und zwei Prokuristen, die ebenfalls vom Vorsitzenden bestellt werden, vertreten. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der ge\chriebenen oder auf mecanischem Wege bergestellten Firma der Gesellschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

És wird ferner veröffentlicht, daß die Beka machungen der Gesfellshaft nur durch den Reits anzeiger erfolgen. :

Amtsgericht Liegnitz, den 13. Mai 1911.

Lörrach. Handelsregister. [16845] Ins hiesige Handelsregister Abt. A Bd. 11 wurde zu D.-Z. 64 folgendes eingetragen: D Die Gesellschaft Kaiser & Cie., Kaudcru, ist aufgelöst, die Firma ist erloschen. Lörrach, den 10. Mai 1911. Gr. Amtsgericht.

Lörrach. Handel®register. [16844] Ins hiesige Handelsregister Abt. B Band [1 O.-Z. 34 wurde die Firma Alb. Buß « Cie. Aktiengesellschaft in Wyhlen eingetragen. Gefell- schaftsvertrag vom 21. April 1911. Gegenstand des Unternehmens: Uebernahme und Ausführung von Bauten und baulichen Anlagen aller Art, namentli eiserner Brücken und Hochbaukonstruktionen, Tiefbau- arbeit 2c. sowie aller damit zusammenhängenden Arbeiten und Unternehmungen. Aktienkavital: 300 000 Æ, eingeteilt in 300 auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1000 (4. Die Aktien wurden zum Nennwerte ausgegeben. Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat bestellt; er kann aus mehreren Personen bestehen. Als Vorstand is der Fabrikant Albert Buß in Basel bestellt. Zur Vertretung der Gesell- schast bedarf es in der Regel der Mitwirkung zweier Vorstandsmitglieder oder eines Vorstandsmitglieds und eines Prokuristen oder zweier Prokuristen. Der Aufsichtsrat kann einzelnen Vorstandsmitgliedern die Befugnis zur Einzelvertretung verleihen. Albert Buß is} für si allein zur Vertretung der Gesell- schaft ermächtigt. d Gründer sind die Herren: Fabrikant Albert Bus in Basel, Kaufmann Georg Thommen in Basel Rechtéanwalt Friy Schmitt in Lörrach, SpnduE Dr. Viktor Emil Serer in Basel und Mechanil?t Hermann Buß in Wyhlen: dieselben haben sämtli® Aktien übernommen. Der erste Aufsichtsrat bettebt aus den Gründern Friß Schmitt und G03 Thommen sowie dem Banfdirektor Theodor Sitterle n Lörrach. A Die Berufung der Generalversammlung ersolgt dur den Aufsichtsrat mittels zweimaliger Befannk- machung im Deutschen Reichsanzeiger, erstmals mindestens 14 Tage vor der Versammlung; die De- fanntmahung hat die Tagesordnung zu enthalten- Auch die sonstigen Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen durch zweimalige Etnurückung int Deutschen Reichsanzeiger. a TRE Die mit der Anmeldung eingereidhten Schriftstücke, insbesondere die Prüfungsberihte des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Revisoren können beim hiesigen Amtsgericht eingt sehen werden :z die Ein}! des Prüfungsberihts ter Revisoren, kann außerdent bei der Handelskammer Schopfheim stattfinden. Lörrach, den 10. Mai 1911. Gr. Amtsgericht.

11 490 “2170 920,95 11 299 84 2 927,19

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenbur g-

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Drudck, der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

Arístalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32

* Vefura erteilt.

zum Deutschen

M 116.

alt dieser Beilage, in welcher die Bek ungen aus den del A fe fowie die Tarit unt, Se ag

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse fowie die

T 2A unt Us Aci ike R D Selbstabholer au) durch die König pedition E SW. Wilhelmstraße 32,

Handelsregister.

e. Oeffentliche Bekanntmachung. [16847] iy das htesige Handelsregister ist beute unter

Nr. 9 eingetragen worden :

Luther & Seyfert, Gesellschaft mit be- shränfter Haftung, in Bremen, Zweignieder- lassung in Togo, mit dem Siß in Lome, Anecko,

Palime und Atakpame.

Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Handelsgeschäften aller Art, eR m ami

dem afrikani]hen Kontinent sowie aller

irgendwie zusammenhängenden Geschäfte. Geshäftsführer sind die Kaufleute Friedrih Henry

Uther und Christoph Franz Nüel, beide in Bremen. Der Gesellshaftévertrag ist am 4. Oktober 1910

eshlossen.

o mehrere Geschäftsführer bestellt sind, kann die Gesellschaft durch einen Geschäftsführer allein vertreten werden.

Das Stammkapital beträgt 500 000 Æ. Die Stammeinlagen der Gesellshafter Friedri Henry Luther und Christoph Franz Nückel werden in folgender Weise geleistet : Die Herren Luther und NRückel bringen die von ihnen bisher unter der Firma Luther & Seyfert als ofene Handelsgesellshaft in Bremen und in Togo, Vestafrika, unter der Fnia Luther & Seyfert und an der englischen Küste in Westafrika unter der Firma Meyer & Richter betriebenen Geschäfte mit allen Rechten und allen bestehenden Verträgen und mit dem ganzen vorhandenen Vermögen der Firmen, si es in bar, in Waren oder ausstehenden For- derungen oder anderen Werten, in dite Gesellschaft mit beschränkter Haftung ein. Die so von den erren Luther und Nückel zu machende Einlage wird nit cinem Geldwert von 250 000 6 angenommen wd ilt damit die Stammeinlage des Herrn Rüel qm als geleistet und die Stammeinlage des Herrn uter in Höhe von 125 000 #4, während der Rest von 02500 S von Herrn Lutber in bar zu letsten ist.

De Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Reichsanzeiger.

§onme, den 18. April 1911.

Ler stellvertretende Kaiserlihe Bezirksrichter.

LübeecK. Handelsregister. [16848] An 3. Mai 1911 ist eingetragen : 1) die Firma Conrad Tak & Cie. Gesell-

shaft mit beschräukter Haftung in Lübeck.

Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Schuh-

Waren und verwandten Artikeln, insbesondere Fort-

führung des von der Zweigniederlassung der offenen

vandelsgesellshaft Conrad Tack & Cie. in Lübeck betriebenen Geschäfts.

Stammkapital : 20 00 4. E Geschäftsführer: Mayer, Rudolf, Kaufmann in

Burg bei Magdeburg. j Gesellschaft mit beshränkter Haftung.

Der Gesellshaftévertrag ist am 19. April 1911

festgestellt. à Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die

Gesellschaft durch mindestens zwei Geschäftsführer

Ner durh einen Geschäftsführer und einen Proku-

tisten vertreten.

„Die Gesellschafterin: offene Handelsgesellschaft in

ouma Conrad Tack & Cie. in Berlin bringt auf

ire Stammeinlage in Höhe von 19000 4 als

Saheinlage das bisher in Lübeck betriebene Geschäft

fin, dessen Wert auf 4 3750,90 festgeseßt ist.

Die Veröffentlihungen erfolgen im Deutschen eihsanzeiger ;

?) bei der Firma C. H. Heiurich Böttcher in eck:

übeck Die Firma ist erloschen. Ube, + Das Amtsgericht. Abt. I1.

Lübeck. Handelsregister. [16849] Am 5. Mai 1911 ift eingetragen : |) die Firma Siegfried Ittmann in Lübe wm als deren Inhaber der Kaufmann Siegfried mann in Frankfurt a. M. ; ?) bei der Firma Ernst Puls in Lübe: bige Inhaberin: Witwe Mathilde Elisabeth leonore Maria Puls, geb. Beth, in Lübeck; y ti der Firma Kayserwerke Lübe, Kayser Co, in Lübe: Lm Apotheker Albert Friedrichs in Lübeck ift

lee. Handelsregister. i 8, Mai 1911 ist eingetragen : ) die Firma: Hermann Zauder in Lübeck. gahiber : Hermann Carl Wilhelm Heinrich Christian , Kaufmann in Lübe. .

ysebener Geschäftszweig : Agenlurge[chalt;

hu der Firma Gebrüder Borchers, Gesell- kit beschränkter Haftung, in Lübeck :

5% p Protokoll der M Gan un vom ; bil 1911 find der § 9 Abs, 2, 4 u. 5, die 2 13, 14, 15, 16 Abj. 2, u. § 17 des Gesell-

dp ¿trags vom 31. Oktober 1906 gestrichen ;

Fa 12 Abs. 1 u. 2, und § 13 sind in neuer

90 an die Stelle getreten ;

ALE er Firma Heinrich Arp in Lübeck : dibetma ist erloschen.

P eck, Das Amtógeriht. Abt. 11. ek. Handelsregister. [16851] ja 9. Mai 1911 ist- eingetragen :

F die Firma : Adolf Stahlberg in Lübeck.

tag daber: Heinrich Christian Adolf Stahlberg,

q ann in Lübeck; Lübecker Maschinenbau-

[16850]

ter für das Deutsche

Sicebent

Neichsanzeiger und Königlich

e Veilage

Berlin, Mittwoch, den 17. Mai

18 Absaß 1 und 2, 21, 22 Sat 1, und 25 erteilt; 3) bei der Firma Marinus Kongsbak in LübeÆ Die Firma lautet jeßt : Marinus W. J. Kongsbak. Lübeck., Das Amtsgericht. Abt. Il.

Lübeck. Handelsregister Am 11. Mai 1911 ift eingetragen:

Gebrüder Spies in Lübe: er Kaufmann

in Lübeck ist alleiniger Inhaber der F 2) bei den Firmen

irma:

loschen. Lübeck. Das Amtsgericht. Abt. _IL.

Meissen.

[16855] Im Handelsregister des unterzeihneten

Amts-

gerichts ist heute auf Blatt 630, die Firma Gebr. Laugelklitje, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, in Meißen betreffend, eingetragen worden, daß dem Kaufmann Albert Richard Nabe in Meißen Prokura erteilt ist. Meißen, am 10. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Meissen. [16856] Im Handelsregister des unterzeichneten Amts- gerihts sind heute auf Blatt 676 folgende Ein- tragungen bewirkt worden :

Meißner Türschließeer - Fabrik Arthur Fichtner, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, in Meißen. Der Gesfellshaftsvertrag ist am 10. Mai 1911 abzes{lossen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung von Türschließern, Sloßsiche- rungen und anderen Artikeln der Metallbranche, der Handel mit solchen, die Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen, die Erwerbung und Vertretung solher. Das Stammkapital beträgt s\iebenund- dreißigtaufend Mark.

Zu Geschäftsführern sind bestellt : a. der Schlossermeister Wilhelm Arthur Fichtner

in Meißen, j Friedrih Georg Teichert in

b. der Kaufmann Kößschenbroda. :

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so kann jeder von ihnen die Gesellschaft allein vertreten. Nach dem Gesellschaftsvertrage überläßt der Schlossermeister Wilhelm Arthur Fichtner in Meißen der Gefellshaft die in einem Verzeichnisse aufge- führten Maschinen mit Zubehör, Werkzeuge, Modelle, Waren, Geschäftsinventar, Klischees und Drucksachen. Weiter überträgt er der Gesellshaft für die Dauer ihres Bestehens das Ausnußungsrecht der beiden ihm erteilten Deutschen Reichs. Gebrauhsmuster, betreffend den von ihm unter dem Namen ,Zeppelin“ her- rieen Ther und die von ihm unter dem Namen „Panzer“ hergestellte Shloßsicherung. _Die Gebrauchsmuster selbst bleiben Eigentum des Herrn Fichtner. Dieser räumt der Gesellschaft auch das Recht ein, das von ihm in Leipzig für dite dortige Messe für das Jahr,1911 ermietete Meßlokal zu be- nußen. Die hiernah von der Gesellschaft Herrn Fichtner in Höhe von 22000 4 zu leistende Ver- gütung wird Herrn Fichtner auf seine Stamm- einlage angerechnet. E Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Meißen, am 12. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Mülhausen, Els. [16859] Handelsregister Mülhausen i. Els. In Band V1 unter Nr. 13 des Gesellshafts- registers wurde heute eingetragen bei der Firma: Koechlin Schmidt @ Cie, Kommanditgesell- schaft auf Aktien in Mülhausen: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 22. Februar 1911 hat eine Aenderung der Art. 1, 3, 6, 43, 44, 46, 47, 48 und 49 des Gesellshaftsver- trags stattgefunden. Der Wortlaut derselben ist zu den Gerichtsakten eingereiht, auf welhen Bezug genommen wird. i: Der wesentlihe Inhalt der Aenderung ist folgender! Die Kommanditgesellshaft auf Aktien, deren erste Statuten am 16. August 1880 aufgestellt worden sind, wird vom 1. Oktober 1911 bestehen zwischen : 3 Albert Koechlin, 2 Daul Gustav Schmidt, 3) Maurice Dessaulles, als perfönlih haftenden Gefellshaftern und allen ersonen, auf deren Namen die Aktien der Gesell- aft eingeschrieben sind, als einfahe Kommanditisten. Die Gesellschaft besteht bis zum 30. September 1915 und dauert dann in unbeschränkt erneuerbaren fünfjährigen Perioden fort, wenn nicht in einer außer- ordentlihen Generalversammlung im letzten Viertel des Jahres, welches dem Ablauf einer ünfjährigen Periode vorausgeht, die Auflösung und Liquidation der Gesellschaft verfügt wird. / Das Gesfellschaftskapital beträgt zurzeit zwei Millionen achthunderttausend Mark, eingeteilt in zweitausendfünfhundert Aktien von je achthundert Mark, vollständig eingezahlt, und ahthundert Aktien von je taufend Mark, vollständig eingezahlt. 2) in Band V unter Nr. 132 des Miemenrecilters bei der Firma Paul Daum in Mülhausen: Die

bei der Firma besellschaft in Lübeck:

8-, Güterrechts-, Vereins-, Geno anutmahungen der Eisenbahnen enthalten find, erf,

Zentral-Handelsregister für

kann durch ale Postanstalten, in Berlin n

des Dec e Reich3anzeigers und Königlich Preußischen

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 295. April 1911 sind die 88 3, 14 Absaß 2 Sah 1, 24 Absatz 1 3) in Band VII unter Nr. 114 des Gesell shafts- ß 1 des Gesellschaftsvertrags abgeändert. | registers bei der offenen Handelsgesellschaft „Mat.

Dem Kaufmann Karl Rein in Lübeck ist Prokura

[17249] 1) bei der offenen Pandel8ge|ellscaft in Firma

Die Gesellschaft ist am 10. Mai 1911 aufgelöst. Friedrich Gerhard Hermann Spies

Aug. Wiens & Co. und F. Weber, beide in Lübeck: Die Firma ist er-

Das entral-Handelsregister für Bezugspreis beträgt L 6 80 für

Preußis hen Staatsanzeiger.

1906.

enschafts-, Zeiden, und Musterregisier, ver UrheberreG eine T s nt au in einem besonderen Blatt unter dem Titel e AFERgeRYen

das Deutsche Feil). (Nr. 1168,

das Deutsche Reich erscheint in J das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 d. Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 A.

der Regel tägli. Der

erteilt.

Bernheim «& Cie in Mülhausen : : | Liquidation. Liquidator is der bisheri e Gesell schafter Julius Dreyfus bier. G Mülhausen, den 10. Mai 1911. K\l. Amtsgericht.

Nr. 9813. Qu Q.N 3 des

wurde heute eingetragen: Die Gesellschaft ift er loschen.

Müllheim, den 12. Mai 1911.

Großh. Amtsgericht. München. I. Neu eingetragene Firmen.

1) Ex-Libris-Verla Siß Müuchen. Inhaber: Theodor Senger in München. Habsburgerstraße 9.

2) Adalbert Wachter.

beschräukter Haftung. Siz München. Gesellschaftsvertrag ist am 30. März 1911 ab- ges{lossen. Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und der Vertrieb von photo- graphischen Vershlüssen nah __der seitens der

einmechaniker Christian und Heinrich Bruns in München erfolgten Patentanmeldung vom 6. Juni 1910 fowie von anderen Verschlüssen, pubebärtetlen und verwandten Artikeln. Stammkapital: 40 009 4. Die Gesellschafter Christian und Heinrich Bruns, Feinmechaniker in München, legen zur Deckung der tammeinlage des Christian Bruns zu 19 000 4 den Anspruch auf Erteilung des von ihnen ange- meldeten Patents, betr. Geschwindigkeitsregulierun für photographische Objektivvershlüsse, zum aleid hohen Annahmewert auf das Stammkapital ein. Den Gesellschaftern steht ein Kündigungsreht nach näherer Maßgabe des Gesellshaftsvertrages zu. Geschäftsführer: Christian Bruns, Feinmechaniker in München.

IL. Veränderungen bei eingetragenen Firmen. 1) Geser & Michels. Siß München. Marie Naber als Inhaberin gelöscht. Seit 1. April 1911 offene Handelsgesellschaft. Gesellschafter: Arthur Geser und ‘Mar Michels, Kaufleute in München. Die beiden Gesellschafter sind nur gemeinschaftlich vertretungsberechtigt.

2) Aktiengesellschaft für elektrotechnische Unternehmungen. Siß München, Prokurist : Hans Heuberger in München.

3) Buchdruckerei & Verlagsanstalt G. Birk « Co. mit beschränkter Haftung. Sitz München. / : i Die Gefellshafterversammlung vom 12. Mai 1911 hat eine Abänderung des Gesellschaftsvertrags nah Maßgabe des eingereichten Protokolls beschlossen,

ITL. Wschungen eingetragener Firmen.

1) Anton Dallmayr, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation. Siy München.

2) Anton Bauer. Siß Müuchenu.

3) Sigmund Fleischer. Siz München. 4) Katharina Bachmeier. Siß München. 5) Camille Kolb. Siß Partenkirchen. München, den 13. Mai 1911.

K. Amtsgericht. MusKk anu. [17254] In unser Handelsregister B ist heute unter Nr. 27 bei der Firma „Gewerkschaft Quolsdorf, Braun- kohlen und Tonwerke““ mit zgm Sitze in Quols- dorf bei Tihöpeln, Kreis Sagan, eingetragen worden, daß die Prokura des Wolfgang Bötticher erloschen und dem Berginspektor August Lehmann in Quols- dorf Prokura erteilt ist. Muskau, den 12. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Neheim. Bekauntmachung. [17255] In unser Handelsregister ist in Abt. A unter Nr. 148 heute die Firma Neue Apotheke Dr. Fraúuz Conen und als deren Inhaber der Apotheker Dr. Franz Conen zu Neheim eingetragen worden.

Neheim, den 12. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Neisse. [17256] In das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 371 die Firma „Theodor Latzel, Neifse“’ und als deren . Inhaber der Kaufmann Theodor Lagel in Neisse eingetragen worden. Ge- GOIRES: Manufakturwarengeschäft.

mtsgeriht Neisse, 10. 5. 1911.

Neumünster. [17257] M neragung am 11. Mai 1911 in das Handels- register :

Firma Hugo Bartram Neumünster und als deren Inhaber der Kaufmann Hugo Johannes An- dreas Bartram daselbst.

Königl. Amtsgeriht Neumünster.

Neuruppin. Befanntmachung. [17258] In unser Handelsregister Abteilung A Nr. 188 ift bei der Firma Schallehn uud Reinelt vormals Paul Howes Buchhandlung zu Neuruppin ein- getragen worden, daß die Firma erloschen ist. Neuruppin, den 9. Mat 1911.

Prokura des Julius Heinrich Daum ist erloschen.

Dem Kaufmann Renatus Daum hier ist Prokura

Die Gesellschaft ist aufgelöst und befindet si in

Müllheim, Baden. Bekanntmachung. [16860] Handelsregisters Abt. A der Firma Ruf & Weil in Sulzburg

[16861]

Karl Theodor Senger. Schriftsteller Karl Verlagsgeschäft,

è : Siß Erding. Inhaber : Mechaniker Adalbert Wachter in Erding, Handel mit Fahrrädern, landwirtschaftlihen und * äbmaschinen. 3) Chriftian Bruus && Cie. Gesellschaft u

er

Niebüll. [17355] Eintragung in das Handelsregister. _ Als Inhaber der Firmx M. Ewald in Risum ist an Stelle des NRedakteurs des Nordfriesischen Wochenblatts M. Ewald in Risum der Spar assen- gegenbuchführer Heinrih Emil Hansen in Lindholm - | eingetragen worden unter Abänderung der bisherigen Firma M. Ewald in E. Hansen. Niebüll, den 12. Mai 1911. Königliches AmtsgeriHt.

Handelsregistereinträge. [17259] «& Hennig in Nürnberg. Das nunmehr unter der Firma „Bruno

Nürnberg. : 1) Ulbricht Geschäft wird

-: | Uibricht““ von dem bisherigen Inhaber, dem Kauf-

mann Bruno Ulbricht in Nürnberg weiter eführt. Die bisherige Firma ist erloschen. G e

2) K. Beck in Roth. Dem Buchhalter Josef Geißler in Noth ist Prokura erteilt.

3) Vamberger Closetpapier - Fabrik Gesell- schaft mit beshräukter Haftung in Nürnberg. Die Liquidation ist beendet: die Firma ist erloschen. 4) Nathan Becker in Nüruberg. Das Geschäft int unter Aus\{luß der im Betriebe des bisherigen Inhabers begründeten Forderungen und Verbindlich- keiten auf den Kaufmann Konrad Gerstacker in Nürnberg übergegangen, der es unter der Firma „Nathan Becker Nachf.““ weiterbetreibt.

5) Nathan Becker Nachf. in Nüruberg. Der Inhaber Konrad Gerstacker bat den Kaufmann Michael Loos in Nürnberg als Gesellschafter in das von ihm unter obiger Firma betriebene Geschäft ausgenommen und führt es mit ihm in offener Ge- sell\haft seit 13. Mai 1911 unter der Firma Loos «& Gerstacker weiter. Die bisherige Firma ist eien. F

erngros «& Frauenfeld in Nürnberg. Die Gefellschaft hat si aufgelöst und ist in Liqui: dation getreten. Liquidatoren mit dem Nechte der Einzelvectretung sind die bisherigen Gesellschafter. Nürnberg, 13. ‘Mai 1911. K. Amts8geriht Negistergericht.

Offenbach, Main. Bekauntmachung. [17262] Im Handelsregister wurde unter A/743 zur Firma M. Sternberg, Agenturgeschäft zu Offenbach a. M. folgender Eintrag vollzogen :

José Wolf ist mit Wirkung vom 1. April 1911 aus der offenen Handelsgesellschaft ausgeschieden. Kaufmann Ferdinand Sternberg zu Offenbach a. M. führt das Geschäft unter der alten Firma als Einzel- kaufmann weiter.

Offenbach a. M., 9. Mai 1911.

Großherzogliches Amtsgericht.

Oldenburg, Grossh. [17260] In unser Handelsregister ist heute eingetragen worden die Firma H. Oechlmann & Co. mit dem Sige in Oldenburg.

Kommanditgesellshaft. Die Gesellschaft hat am 15. August 1907 begonnen und hatte bisher ihren E Nordenham, welher nach Oldenburg ver- egt ist. : Persönlich haftender Gesellschafter ist der Kauf- mann Heinrih Oehlmann in Oldenburg. Es find 9 Kommanditisten vorhanden.

Dem Kaufmann Hugo Cordt in Oldenburg ist

Prokura erteilt. Getreideges{äft.

Oldenburg i. Gr., 1911, Mai 10. Großherzoglihes Amtsgericht. Abt. V.

Oldenbarg, Grossh. [17261]

In unser Handelsregister ist zur Firma Ed.

Schmidt in Oldenburg eingetragen worden: Die

Firma ist erloschen.

Oldenburg i. Gr., 1911, Mai 12. Großherzoglihes Amtsgerth1. Abt. Y.

Oschatz. [17263] Auf dem Blatte 321 des Handelsregisters für die Stadt Oschag ist heute die Firma Bernhard Zimmermann in Oschatz und als deren Inhaber der Hotelbesißer Herr Bernhard Zimmermann hier eingetragen worden.

Angegebener Geschäftszweig : Betrieb eines Hotels. Oschatz, den 15. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Osnabrück. [17264] In das Handelsregister B Nr. 70 ist beute ein- getragên die Gesellschaft mit beshränkter Haftung ¡Hotel zum Posthaus mit beschränkter D tung“ mit dem Siße in Osnabrück. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 10. Mai 1911 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens is der Erwerb und Betrieb des Hotels zum Posthause in Löningen. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Die Gesell: haft wird durch einen Geschäftsführer vertreten. Geschäftsführer is der Kaufmann Hermann Knost- mann in Quakenbrück. Die Bekanntmachungen der Mle erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger.

Osnabrück, den 10. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. V1.

Passau. C RARD, [17265] Aus der offenen Handelsgesellschaft „Sodann Pilsl u. Cpg.“ in Oberötdorf sind die Gesell- schafter Mathias Pilsl u. Johann Pilsl, beide Dekonomen von Oberößdorf, ausgeschieden. ur Vertretung der Gesellschaft ist der Gesellschafter Ludwig Pilsl und bei dessen Verhinderung die Ge- eiter Josef und Heinrich Pilsl, jeder für fich, erehtigt. Der off. Handelsgesellsch. Theodor Martin u.

Söhne in Paffau ist als weiterer Gesellschafter beigetreten die Sägewerkbesizersgattin Helene Martin

Königliches Amtsgericht.

in Passau.