1911 / 116 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| KI |

E R:

45

E

e

E

ling6bes{luß vom 17. April 1911 wurde ein neues Statut eingeführt. Bekanntmacbungen der Genossen- schaft erfolgen nun in der Verbandskundgabe in München. Weiden, den 15. Mai 1911. Kgl. Amtsgericht Negistergericht.

Weilburg. : [17340]

In dem Genossenschaftsregister ist unter Nummer 2 bei der Firma „Cubacher Darlehnskasseuverecin, c. G. m. u. §.“ zu Cubach eingetragen worden :

Philipp Weinbrenner is aus dem Vorstand aus- geschieden und an seine Stelle Landwirt Louis Horz von Cubach getreten.

WEeL den 1. Mai 1911.

öniglihes Amtsgericht. L.

Wittmund. [17342] Bei der Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht Meliorationsvercin Amt Friedeburg ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: __An Stelle der verstorbenen Landwirte H. Rewerts in Neepsholt und Diedrih Bashagen in Hoheesche sind die Landwirte Heinrih Iken in Reepsholt und D Pleyhaner in Hoheesche zu Vorstandsmitgliedern estellt.

Wittmund, den 8. Mai 1911. Königliches Amtsgericht. T.

Zeitz. Bekanntmachung. [17343]

Durch Beschluß der Generalversammlung des Consumvereins zu Theifßen, eingetragene Genossenschaft mit bes{Wränkter Haftpflicht in Theißeun vom 19. März 1911 ist das Statut ge- ändert :

Bezüglih des Gegenstandes des ist hinzugefügt :

Der Betrieb einer Sparkasse, um den Mitgliedern Gelegenheit zum Ansammeln von Spargeldern be- hufs Verzinsung zu geben. Die in eigener Produktion hergestellten oder veränderten Waren können auch an Nichtmitglieder abgegeben werden. Die Bekannt- machungen erfolgen in den „Zeißer Neuesten Nach- rihten“ oder dem „Volksboten für den Reichstags- wablkreis Naumburg-Weißenfels-Zeitz".

Zeitz, den 8. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Unternehmens

Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) [15528] Berlin, den 9. Mai 1911. Königliches Amtsgeridt Berlin-Mitte. Abteilung 90.

In das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 29 084. Firma C. Lorenz, Aktiengefell- \chaft in Berlin. 1 Umschlag, angeblich mit 13 Ab- bildungen eines Tischständers für Telepbonapparate, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1101—1113, Schußfrist 3 Jahre, ans gemeldet am 31. März 1911, Vormittags 10—11 Uhr.

Nr. 29 085. Firma Max Krause in Berlin, 1 Paket, angebli mit 50 Mustern von Karten, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern B. 1023, G.-A. 885, G. A. 886, G. A. 8863, G. A. 2800; G. Ai da0L G. A: 2002. G. A 2803, Nmas TC Xmas 81, Xmas 82, Xmas 84, Xmas 86, Xmas 87, Xmas 88, Xmas 89, Xmas 90, Xmas 91, Xmas 92, Xmas 93, Xmas 106, Xmas 107, ‘Xmas 159, Xmas 160, Xmas 162, Xmas 163, Xmas 164, Xmas 165, G. 1457, G. 1460, O. 1601 G: 1002, G. 1547, G. 1504. G. 1558, 29966, 29967, 29968 29969, 29972, 29973, 70542, 70543. 72411, Xmas 94, Xmas 95, Xmas 96, Xmas 97, Xmas 144, G. 1504, Ghuß- frist 3 Jahre, anaemeldet am 31. März 1911, Vor- mittags 11 Uhr 17 Minuten.

Nr. 29 086. Fabrikant Otto Nicolaus von Vismarck in Groß-Lichterfelde, 1 Umschlag, an- aeblih mit 2 Mustern für die Deutshe Wohlfabrts- Anstalt (D. W. A.) zu Berlin, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 1, 11, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 1. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 38 Minuten.

Nr. 29 087. Fabrikant Zivilingenieur Paul Hampel in Berlin, 1 Umschlag, angeblich mit 1 Anfichtspostkarte in der durch das Modell ver- anschaulihten Ausführung, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 3, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 42 Minuten.

Nr. 29 088, Firma H. Sternberg jr. in Berlin, 1 Umschlag, angeblich mit 1 Modell für 1 Sport- fragen mit besonderen Knopflashen am Außenteil, versiegelt, Muster für plastisde Erzeugnisse, Fabrik- nummer 1139, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. April 1911, Vormittags 8—9 Uhr.

Nr. 29 089. Firma Mechanische Schuhfabrik R. Dorndorf in Berliu, 1 Umschlag, angebli mit 1 Muster für den Namenszug der Kirma, versiegelt, Flähenmuster, Fabriknummer 6563, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 3. April 1911, Nah- mittags 12 Ubr 10 Minuten.

Bei Nr. 26 224. Die Firma Deutsche Grammo- phon Aktiengesellschaft in Berlin hat bezüglich des laut Anmeldung vom 30. Mai 1908 einge- tragenen Musters die Verlängerung der Schußfrist um weitere 7 Jahre angemeldet am 2. April 1911, Vormittags 8—9 Uhr.

Bei Nr. 26 079. Die Firma Berliuer Fenfster- stellerfabrik Rob. Schugzer in Berlin hat be- züglih des laut Anmeldung vom 8. April 1908 ein- getrag:nen Musters die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet am 3. April 1911, Vormittags 11 Ubr 30 Minuten.

Nr. 29 090. Firma M. Adam in Berlin, 1 Umschlag, angeblich mit einem Formular einer Waäscherehnungstabelle in Verbindung mit Reklame, ofen, Flächenmuster, Fabrifaummer 1999, Schbußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1911, Vor- mittags 10 Ubr 5 Minuten.

Nr. 29 091. Fabrikaut Otto Schult; in Char- lottenburg, 1 Umsch{=lag, angeblih mit Abbildung eines Modells für Promenadenbänke, versieaelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 3031, Schutzfrift 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1911, Vormittags 190—11 Uhr.

Nr. 29092. Firma A. Werner «& Söhue in Berliu, 1 Umschlag, angeblich mit 1 Tafel Ab- bildungen für Vereinesacher 40 a, versiegelt, Flächen- muster, Fabrifnummer 111, Schugzfrist 3 Jahre, an- aemeldet ‘am 5. April 1911, Vormittags 11 Uhr

EBeriin.

Berlin, 1 Paket, angeblich mit 37 Modellen für Metalknöpfe und Gürtelschlöfser für Damenkonfektion, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 5511, 5516, 5518—21, 7957, 65, 66, 67, 68, 69, 72, 75, 78, 80, 82, 83, 84, 85, 87, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99,. 8000, 01, 02, 03, 04, 07, 08, 09, 10, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. April 1911, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 29 094. Frau Elisabeth Thomann, geb. Korelli, in Berlin, 1 Ums(lag, angeblich mit 1 Muster Buchführungs\{hema Nr. 700 M, ofen, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten. Nr. 29 095. Firma Hartmaun «& Co. in Berlin, 1 Paket, angeblich mit 2 Modellen für Scirmträger mit Quafsten, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 8306, 8307, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1911, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 29096. Witwe Alwine Winkelsdorf, geb. Schmalowsfkfy, in Berlin, 1 Paket, angeblich mit 4 Modellen für Sterngebilde, bestehend aus einer aufgezogenen Reihe von Sternen aus Pappe, Holz, Metall, Hartgummi, Zelluloid und dergl., welche dem gewünschten Gebilde entsprehend geformt und gegebenenfalls abgeflacht ist, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1—4, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1911, Vor- mittags 10 Uhr 10 Minuten.

Nr. 29 097. Firma Julius Guiremand Nfg. Kantorowicz & Wuthe in Berlin, 1 Paket, angeblih mit 6 Modellen für Tafeldekorationévasen aus Nobr, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 5838, 5839, 5840, 5841, 9842, 5843, Sqhußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1911, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten. Nr. 29098. Zifeleur Heinrich Otto in Berlin, 1 Paket, angeblich mit 1 Modell „Die Wartburg bei Eifenah“, in Galvanoplastik oder Formguß oder Sandguß hergestellt, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1911, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1911, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 29 099. Firma W. Engelmann in Berlin, 1 Umschlag, angeblich mit 13 Mustern von Etikettes für Wein, Sekt, kör, Fruchtbowlen, Käse und 1 demisches Prlakat, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 3623, 3640, 3641, 3643, 3644, 3645, 3646, 3647, 3648, 3649, 3650, 3651 und 3652, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Avril 1911, Vormittaas 11 Uhr 15 Minuten.

Bei Nr. 26 118. Die Firma Schriftgießerci Emil Gursch in Berlin hat bezüglich der laut Anmeldung vom 25. April 1908 eingetragenen Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet am 5. April 1911, Nach- mittags 1—2 Ubr.

Nr. 29 100—29 102. Firma Berliner Besah-

Mauufaktur, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin, 1 Umschlag, angeblich mit Ab- bildungen von je 50 Modellen für Kleiderbesätze, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern bei 29 100: 6502—6551, bei 29 101: 6552 bis 6553, 06554—06563, 6564—6601, bei 29 102: 6602—6635, 06636—06644, 6645—49, 06650—d1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1911, Nachmittags 4—8 Uhr. Nr. 29 103. Firma R. Frister At. Gef. Fabrik für Beleuchtungsgegenstände in Oberschöne- weide, 1 Umschlag, angeblich mit Abbildungen von 41 Modellen für Beleuchtungsgegenstände, versiegelt, Muster für plastiske Erzeugnisse, Fabriknummern 30054, 30064, 30065, 30066, 30067, 30068, 30069, 30070, 30071, 30072, 30074, 30075, 30076, 30078, 30079, 30082, 30094, 30095, 30096, 30097, 30098, 30101, 30102, 30105, 30108, 30109, 30110, 30111, 30112, 30115, 30117, 30118, 30121, 30122, 30123 30124, 30126, 30135, 30149, 30160, 30178, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am s. April 1911, Vor- mittags 9 Uhr 18 Minuten.

Nr. 29 104. Firma Mannheim & Wolff in Verlin, 1 Umschlag, angeblih mit Abbildungen von 30 Mustern für Leinen-, Baumwoll- und JIutestoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 6915, 6916, 6917, 6918, 6919, 6920, 6921, 6922, 6923, 6924, 6925, 6926, 6927, 6928, 6929, 6930, 6931, 6932, 6933, 6934, 6935, 6936, 6937, 6938, 6940, 6939, 6941, 6942, 6943, 6956, Schußfrist 3 Jahre, anae- meldet am 8. April 1911, Vormittags 9 Uhr 26 Mi- nuten.

Nr. 29 105. Kaufmann Albert Heinemann in Berlin, 1 Umschlag, angebl. mit Abbildungen von 2 Mustern, betr. „Schraubstöpsel mit zwei gegenläufigen Gewinden“, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1 u. 2, Schußfrist 5 Jahre. angemeldet am 8. April 1911, Vormittags 10—11 Ubr.

Nr. 29 106. Firma Louis Rothschild in Berlin, 1 Umschlag, angebl. mit Abbildung 1 Musters des Namens „Prana“ in allen Zusammensetzungen in bezug auf Brot- und Mehblfabrikationsbetrieb, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 10, Schut- frist 10 Jahre, angemeldet am 10. April 1911, Vor- mittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 29 107. Firma S. A. Loevy in Berlin, 1 Paket, angebl. mit 11 Modellen für Türdrücker, Türschilder, Fensteroliven und Haustürdrücker, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 2440, 2441, 2442, 2449, 2449 a, 2450, 2451, 2452, 2453, 2454, 2455, Gdbußfrist 3 Fahre, angemeldet am 10. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 12 Minuten.

Nr. 29108.- Firma Duisberg «& Co. in Berlin, 1 Paket, angeblich mit 6 Modellen für Metallknöpfe für Damenkonfektion, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 9924, 5525, 5532, 5534, 55359, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 10. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 14 Minuten.

Nr. 29 109. Firma Turret Pateuatkuopffabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin, 1 Umshlag, angebl. mit 8 Mustern für Zelluloid- knöpfc, verfiegelt , Flähenmuster , Fabriknuminern eri D, 2I2D, 200 b, 218, 219, 200, 281 289; Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. April 1911, Nachmittags 1 Uhr 40 Minuten.

Nr. 29110. Firma Julius Brühl Sohn in Berlin, 1 Paket, angeblich mit Abbildungen von

18 Mustern für Kissen, Decken, Portieren, Tee- wärmer, Pompadour, Kaffecewärmer, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1622, 1630, 1638, 1639, 1648, 1649, 1658, 1659, 1660, 1661, 1662, 1663, 1664, 1666, 1667, 1668, 1669, 1670, Schußz- frist 2 Jahre, angemeldet am 12. April 1911, Vor-

Nr. 29111. Firma Julius Brühl Sohn in Verlin, 1 Paket, angeblich mit Abbildungen von 27 Mustern für QOuadrate, welche mit Einsaß und Spitze verbunden zu Kissen, Decken und Läufer 2c. zusammengeseßt werden, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 170, 171, 172, 173, 174, 175, 176, 17C, 178, 1/9 180, 181 182, 183, 184 185 186. 187, 188, 189, 190 191-192-193, 194 195, 196, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 12. April 1911, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. Nr. 29112. Firma Littauer & Boysen, Luzxuspapierfabrik in Berlin, 1 Paket, angeblich mit 1 Muster für Weihnahtsmann aus Velvet oder Flanell und Glimmer, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 19162, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 12. April 1911, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten. Nr. 29113. Firma Emil Aug. Quincke in Berlin, 1 Paket, angeblich mit 18 Mustern für Metallknöpfe, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 53690, 53691, 53692, 53693, 53694, 53695, 53696, 53697, 53698, 53700, 93702, 92703, 53704, 53705, 53709, 53710, 53711, 53712, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1911, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten. | Nr. 29114. Firma Brendel «& Loewig in Berlin, 1 Paket, angeblich mit Abbildungen von 50 Modellen für Beleuhtungskörper für Petroleum und Gas, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 2696, 2741, 2772, 2803, 2805, 7591—97, 8257—66, 8268—71, 8350—58, 8384—89, 8394/5, 8437—43, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 13. April 1911, Vormittags 11 Uhr 41 Minuten. Nr. 29 115. Firma Heiurich Freese in Nieder- \{önhausen, 1 Paket, angeblih mit 1 Modell für Rolljalousien aus prismaförmigen Holzleisten her- gestellt, auf Stahlband gezogen und vershraubt, mit in der Mitte der Leisten zum Lichteinfall eingefräften Schlitzen, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrifnummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1911, Nachmittags 1 Uhr 40 Minuten. Bei Nr. 26 218. Die Firma Balduin Hellers Söhne in Berlin hat bezüglih des laut Anmel- dung vom 30. Mai 1908 eingetragenen Modells, Fabriknummer 118 (Ubrenständer), die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet am 6. April 1911, Nachmittags 12 Ubr 40 Minuten. Bei Nr. 26 266. Die Firma Balduin Hellers Söhne in Berlin hat bezüglich des laut Anmeldung vom 17. Juni 1908 eingetragenen Modells, Fabrik- nummer 2961 (Metallfassung, Beschlag), die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre ange- meldet am 15. April 1911, Nachmittags 12 Uhr

34 Minuten.

Nr. 29 116. Firma J. Holdheim, Rüschen «& Besatz Fabrikation in Berlin, 1 Vakct, angebl. mit Abbildungen von 45 Mustern für Phantasiebesäge und Stickereien, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 09262, 09263, 09264, 09265, 09266, 09267, 09268, 09269, 09270, 6080, 6081, 6083, 6084, 6087, 6100, 6101, 6102, 6103, 6104, 6105, 6106, 6107, 6108, 6109, 6110, 6111, 6112, 6113, 09271, 09272, 09273, 09274, 09275, 09276, 09277, 09278, 09279, 09280, 09281, 09282, 09283, 09284, 09285, 09286, 09287, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. April 1911, Vor- mittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 29 117. Firma J. Holdheim, Rüschen «& Besat Fabrikation in Berlin, 1 Paket, angebl. mit Abbildungen von 50 Mustern für Phantasiebesäße und Sticereien, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 09222, 09223, 09224, 09225, 09226, 09227, 09228, 09229, 09230, 09231, 09232, 09233, 09234, 09235, 09236, 09237, 09238, 09239, 09240, 09241, 09242, 09243, 09244, 09245, 09246, 09247, 09248, 09249, 09250, 09251, 09252, 09253, 09254, 09255, 09256, 09257, 09258, 09259, 09260, 09261, 6090, 6091, 6092, 6093, 6094, 6095, 6096, 6097, 6098, 6099, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 15. April 1911, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 29118. Firma Eduard Naumann in Verliu, 1 Paket, angeblich mit 19 Modellen für Knöpfe aus Galalith und Perlmutter, s teilweise in Verbindung mit Metall, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 4419, 4421, 4422, 4424, 4426, 4427, 4429, 4431, 4432, 4433, 4434, 4436, 4437, 4438, 4440, 4441, 4442, 4443, 4444, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten.

Nr. 29 119. Fabrikant Felix Schlimper in Berlin, 1 Paket, angeblih enthaltend 4 Modelle für Figurenpfeifen, NRekruten-, Mohren-, Matrosen- und Clownkovf darstellend, für Spielsaen und Scherzartikel aus diversen Blech-, Papier- und Pappteilen sowte Faden und Klebstoff, vereint mit beliebig abnehmbarer Kopfbedeckung, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 23, 24, 25, 26, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. April 1911, Vormittags 10 Uhr 22 Minuten.

Nr. 29 120. Firma Willi Heinemaun, Erste Berliner Holz- und Rohrmöbelfabrik in Berlin, 1 Umschlag, angebl. mit Abbildungen eines Modells für Holzmöbel, nämlich 1 Garnitur, bestehend aus Bank, Sessel, Stuhl und Tisch, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 154, Schutz- frist 3 Jabre, angemeldet am 18. April 1911, Nacy- mittags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr. 29 121. Firma S. Rosenbaum in Berlin, 1 Umschlag, anaeblich mit 1 Muster und 7 Ab- bildungen von Mustern für eine Spiße (Entredeurx) mit festem Durcbzugsband, welches an den Nähten des Kleidungsstücks mit eingenäht ist, offen, Flächen- muster, Fabriknummern 14622, 14603, 14585, 14641, 14218, 14219, 14450, Chußfrist 1 Jahr, angemeldet am 18. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten.

Nr. 29 122. Firma P. Melzer in Berlin, 1 Paket, angebli mit 38 Mustern für Besäße für Damenkonfektion, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 0212/20, 0232/20, 0252/20, 0262/20, 0302/20, 0502/20, 0512/20, 0552/20, 0572/20; 0212/10, 0232/10, 0252/10, 0262/10, 0302/10, 0502/10, 512/10, 0552/10, 0572/10, 8401, 8002, 8003, 8004, 8005, 8006, 8007, 8008, 8009, 8010, 8011, 8012, 8013, 8014, 8015, 8016, 8017, 8018, 8019, 8020, Schutzfrist 2 Jahre, angemeldet am 20. April 1911, Vormittaas 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 29123. Firma Duisberg «& Co. in Berlin, 1 Paket, angeblih mit 6 Modellen für Metallknöpfe für Damenkonfektion und Hutnadeln für Damenkonfektion, versiegelt, Muster für plastische Grzeugnife, Fabriknummern 5536, 5537, 5538, 5539, 729, 730, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

Nr. 29124. Firma. Sthriftgicsterci C Gursh in BVerliu, 1-Umschlag, angeblih mit m bildung 1 Musters für zu Buchdrukzwecken bestimmt- Schrift, Fraktur Nr. 16, versiegelt, Flächenmuster Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. April 1911" Vormittags 11 Uhr 51 Minuten. f Nr. 29 125. Firma Laboratorium chem. bharmac. Praeparate ‘Waldemar Zielsdorf in Charlottenburg, 1 Paket, angebliß mit a. 1 Modell einer 12 eckigen Flashe (Schraubenglas) mit Nickelshraube, 1 Modell eines Kartons mit Präaung, 4 eckig, b. 1 Musier eines Buchdeckels und 1 Muster eines Plafats, versiegelt, zu a- Muster für plastishe Erzeugnisse, zu b Flächenmuster, Fabriknummern 1910—1913, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21.’ April 1911, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten. a i

Bei Nr. 26130. Die Firma Heinze «@ Vlaucker in Berlin hat bezüglichß des laut An- meldung vom 29. April 1908 eingetragenen Musters Fabriknummer 54 (Muster für Etiketten und Streifen) die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet am 21. April 1911, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

Nr. 29 126. Firma Jagott & Co., Gesell. schaft mit beschränkter Haftung in Berlin, 1 Umshlag, angeblich mit Abbildungen von 24 Mo- dellen für Filetblusen, versiegelt, Muster für plastische Erieugnisse, Fabriknummern 300, 301, 302, 303, 304; 305, 306, 307, 808/ 309, 310, 11, 312, 313 314, 315, 316, 317,-318; 319, 320,321, 322, 323, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. April 1911, Vormit1ags 11 Uhr 37 Minuten. j :

Nr. 29127. Firma Gebr. Kleinmann in

Berlin, 1 Paket, MgGTY mit 2 Modellen für Karten in Kartons, bezeichnet „Monopol“, zum Zwecke der Aufmachung und Verpackung für Dru- knôöpfe, versehen mit der Nr. 160, für Kartons, be- zeichnet „Monopol“, zum Zwecke der VerpaEung für Druckknöpfe, versehen mit der Nr. 161, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21.- April 1911, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten. : Nr. 29 128. : Firma Deutsche Kautschukwaren: Fabriken Lindemann, Schmidt & Co., Kom- mandit-Gesellschaft in Wilmersdorf, 1 Paket, angeblich mit 7 Modellen für Strand- und Bade- hauben, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1, 2, ‘3, 4, 6, 7, 8, Schußfrist 3 Jahre, angemeltet am 22. April 1911, Nacmit- tags 12 Uhr 55 Minuten.

Nr. 29 129—29 134. Firma Otto Schacfer «© Scheibe Nachfolger in Berlin, je 1 Paket, an- geblich mit Abbildungen von 19 bezw. 50 bezw. 50 bezw. 50 bezw. 50 bezw. 50 Mustern für Buntdruck, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern: A

bei 29 129: 506a, 506b, b06c, 508, 508a, 508b, 508c, 509, - 509a, 509b, 509c, 910, 510a, DIOb, 510cC! 511, 9148, SELD, 9116; j ;

bei 29 130: 434c, 435, 435a, 435b, 43be, 438, 4382, 438b, 440, 440a, 440b, 440c, 442, 442a, 442b, 4420, 443, 445, 445a, 445b, 445c, 446a, 446, 446b, 446c, 446d, 446e, 446f, 446g, 446h, 446), 446k, 4461, 446m, 450, 450a, 450h, 450c, 451, 45la, 451b, 451c, 452, 452a, 452b 452c, 454, 4543, 454b, 454c ; E

bei 29 131: 381, 381a, 381b, 38Lec, 381d, 38e 382; 382a, 382b, 382c, 383a, 383b, 383c, 38, 3836, 383, 384, 384a, 384b, 384c, 384d, 38k, 388, 388a, 388b, 388c, 389, 389a, 389b, 38e, 390, 390a, 390b, 390c, 391, 39la, 391b, 39e, 397, 397a, 397b, 397c, 398, 398a, 398b, 402a, 402b, 402ec, 404, 4042: A

bei 29 132: 404bþ; : 404 c, 406, 406 a, 406 h, 406 c, 407, 407 a, 407 b, 407 c, 408, 408 a, 408 b, 408 c, 409, 409 a, 409'b, 409 c, 410, 410 a, 410 b, 410 c, 411, 411 a, 411b, 411 c, 412, 412 a, 412 b, 412 c, 413, 413 a, 413 b, 413 c, 414, 414 a, 414, 414 c, 415, 415 a, 415 b, 415 c, 416, 416 a, 416 b, 416 c, 417, 417 a, 417 b, 417 c;

bei 29133: 418, 418 a, 418b, 418 c, 420, 490 a, 420 b, 420 é; 421, 421 a, 421 b, 421 c, 422, 422 a, 422 b, 422 c, - 423, 423 a, 423 b, 423 c, 424, 424 a, 424 b, 4246, 425, 425 a, 425 b, 425 c, 420, 426 a, 426 b, 426 c; 427, 427 a, 427 b, 427 c, 429, 428 a, 428 b, 428 c, : 429, 429 a, 429 b, 429 c, 420 430 a, 430 b, 434, 434 a, 434 b; L

bei 29134: 465, 465 a, 465 b, 46d c, 400, 466 a, 466 b, 466 c, ‘492, 492 a, 492 b, 492 c, 493, 493 a, 493 b, 493 c, 496, 496 a, 496 b, 496 c, 497, 497 a, 497 b, 497 c, 498, 498 a, 498 þ, 498 c, 499, 499 a, 499 b, 499 c, 500, 500 a, 500 b, 500 c, V2, 502 a, 502 b, 502ic, 503, 503 a, 503 b, 503 c, 904, 505. 505 a, 505 b, 505 c, 506, E

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. April 1911, Vormittags 11 Uhr 56' Minuten. :

Nr. 29135. Firina“ Poul Hinze in Rixdo 1 Umschlag, angebl. mit Abbildungen von Vi dellen für Schreibwaren und Lunettstiele, verjiegel!, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer! 1427, 1428, 1430; ‘1431. 1432, 1433, 1446, L 1573, 1574, 1584, 1585, 1586, 1575, 1598, 159, 1590, 1591, 1592, 1598, 1594, 1595, 1596, 1% 1607, 1610, 1011, 1612, 1613, 1614, 1615, 16161 1616/2, 1616/3, 1617, 1620, 1631, 1632, 157 1624, 1625, 1626, 1627, 1628, 1629, 1630, P 1647, 1648, 1650, Schußfrist 3 Jahre, ange am 25. April 1911, ‘Vormittags 10 Uhr 10 Minu

Nr. 29136. Firma Siegmund Borchardt & Berlin, 1 Paket, angeblich mit 41 Modellen 18 Stoffknöpfe, teils auh' in Verbindung mit GU" Metall, Zelluloid, Holz, Perlmutter und Ze Ge knöpfe, versiegelt, - Muster für plastische Erzeug Fabriknummern 1601 —1610, 1612, 1613, 1632, Ge 1638, 1639, 1651, 1652, 1661—1663, 1634 i. (1 Knopf), 1636, 1671, 1673—1677, 1681, di 1692, 1701, 1702, 1708, 1711/1712 (1 Knopf), 1/2 1723, 1724, 1710, 1726, - Shußfrist 3 Jahre, ubr gemeldet am 25. April 1911, Vormittags nd r

Nr. 29 137. Firma Julius Guiremaud Nfg. Kantorowicz & Wuthe in Berlin, 1 Den angeblich mit 2 Modellen für : Messerbank als Case dekoration und gleichzeitig als Tischkartenbalter, Fhe einen Messerständer, versiegelt, Muster für platte Erzeugnisse, Fabriknummern 9845, 5852, SQUEET 3 Jahre, angeme un 26. April 1911, 2 mittags -11 Uhr 30 Minuten. E R

Nr. 29 138. Firma Max Hahn, Taschentücher in Berlin, 1- Paket, angeblich enthaltend ete Taschentuchkarton mit Beigabe einer ‘Flasche It Cologne, Parfüm, Seife oder dergleichen, ver

g 7 r r Tabrifnummer Muster füc Pplastishe Erzeugnisse, Fabriknun am 1656/C,

ri, (0s

T moldet Schuyfrist 3 Jahre, angemelde uten. 26. April 19114: Pornittuns 11 Uhr 5a ‘Berlin,

30 Minuten. / : Duisberg «& Co. in

S M O Nr. 29 093.

mittags 11 Uhr 30 Minuten.

20. April 1911, Vormittags 11 Uhr 51 Minuten.

Nr. 29 139—47,* Firtna Max Krause

se 1 Paket antes

. 1466,

G. (+1. Ge (E

L G. q, 17 2, G. i G. 11729, (G. : 1734, G.

“bei 29 141 :

mmer Nr. 29 G. (4, G. G. G. (G. (+7, G. G. (. „29140: G G. 1646, G. 1651, G. 1003, C 1671, Q. 1696, G. 1706; G. E G. E, Gs 12, Gk T: Xmaskarte :

ih mit 5 No 50

1469, G. 1 141, O

1483, G 1491, G. 1505, 1519, 1528, 1539, 1545,

1560;

6. 7. 4778, G. T. 4781, G. 6. T. 4793, G. T. 4795, G.

G

(;. T. 4687, G. T. (, 7, 4693, G. T.

(4, 7. 4698,

G L

6. T. 4703, G. T. Q 4/07, G. T. a ulo, G. T. E08, G T. A P4209, T. C A; G. L. (T 4/92, G. L, C4700, Ge L

6, T. 4740, (

6, 1766, G. 1767,

E

"7. 4809, G. T. 4810, G. hei 29 142: Xmasfarte: G.

4690, G. 4694, G. 4699, G.

4704, G.: T.

4708, G. 4716, G. 4720, G. 4724, G. 4728, G. 4033, G 4737, G. 4741, G.

71771—71774, G. T. 4832;

bei 29 144: G. 1562, G. 1564, G. 1566, G. 1568, E s G. 1 G. S8, G.;

e G 1000. G. E) 1596, G. „G. 1603, ¡G 1609. O. 1611

6. 1670, G. 6. 1579, G. 6. 1586, G. C1990, G. (;, 1600, G. 6. 1607, G. 6, 1614, G. 6, 105, G. 6,1634, G. 6, 1639; kai 9145: 6. N G. 6.174, G. 6, 184, G. 6, 1818, G. 6. 1834, G. 6. 18%9, G. 6.1902, G. 1

1571 1582 1587

1594, G.

1601

bezw. .50

G. 1480,

Gz::1587, G. 1549,

G.:1641, G, 1648, G. 60T, G. 1667, G. -1690, G. 1699, G. 1708, Ge: 1717, G. 1723, G.- 1730,

G. T. 4744—4772, T. 4784, G. . 4797—G. T. 4807, . 4688, G. . 4678, G. ::4691, G. .4695, G. ’, 4701, G. 4705, G. . 4709, G. ACLC, G. 4721, G. , 4725, -G. T: 429, G. 473d, G. 1.4738; G. T: 4742, G. bei 29 143: G. 1738—G. 1741, G. 1744, G 1M G. 1791, G. 1794, G+1756, ‘G. G. 1800—G. 1803, bis G. 1807, G. 1858, G. 1863, G. 1873, G. 1879, G. 1893, G. 1895, G. 1901, G. 1903, G. 1904, 6. 1913, S. 1029, S. 1031—S. 1041, 70544—70546,

976,

J

590, 1597, 1604, 1612,

1615, G, 1618 Q 1619 G, 1631; G. 1632, ¡G7 1636, G21637,

1627 1635

G. 1 1759 17.75 1785 1820 1837 1868

Í 914, G. 1915, G. 1917, 29989, 29990, 20993, 20005, 30039—30041, 30043-—30047.

bei 29 146: B. 1024, B. 1025, B. 1026, B. 1027, B. 1028, 72412, 72414,

478, G. 1494; Q, 1497, “chG. 1678. G:

763,

2 G LGCO, 00s

„0.

1786, G.

e Lede Cle

,

G. 1839,

G. 1843,

, G. 1891, -G. 1894

290, 29961, 29962, 29963, 2979, 29976, 29977, 29978, 29984, 29985, 29994, 29997,

2982, 29983, 2991, 29992, 30004, 30006, 20021, 30023,

(6. T, 4813, C

3001

1, 30016,

| 30026, 30028, bei 29 147: Xmasfarte: G.

Me Ls

(T. 4827, G. T.

6, T, 4831, ( ï T. 4857, (

t Ls

Ls

T. 4861, G. T.

\ ( 6. T. 4865, (C (3, T, 4869, ( (

S m Ae .

Le

4814, G. 4828, G. 4834, G. 4858, G. 4862, G. 4866, . G. 4870, G.

A, 850, G. A. 852, G. A.

A Da

ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. April

Ta908.

30048:

T4811, G:

T. 4815, G. T. 4829, T.,4855, T, 4859, T.- 4863, "F, 4867, C T4801 G. 873; G. A.

1911, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 26

N

03380,

123.

Die Firma G. H. Speck in Berlin hat bezüglich der laut Anmeldung -vom a. “pril 1908 eingetragenen 6 Modelle für bronzene Veshlagsgarnituren für Türen und Fenster, zunmern 1601——1606, die Verlängerung der Scußt- rist bis auf 5 Jahre angemeld

Vormittags 10 Uhr 45 Minuten.

get 29 149/50. Firma Brendel & Loewig in (erli, je 1 Paket, angeblih mit Abbildungen von bezw. 50 Modellen für Beleuhtungskörper für

Utrisches Licht, versiegelt, Muster für veugnisse, Fabriknummern:

gti 29 149: 4369, 4699, 4729, 4731, 4735, 4737 s 4754/5, 4811/13, 4818, 4834/5, 4837, 1. 4913, 5035, 5052, 5057, /% 9109, 5120, 5133, 5151/60,

7,29 150: 1804—08, 8256, 8282 9 °! 8435, 8444, 2783/5, 2868—

6/47 S112

È N 1.9 151.

i le

irma Drohmann lj tuchter-Fabrik in Berlin,

hu frist 3 Jahre, anFemeldet am 27. April ' Vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

& Schweitzer, 1 Paket, angeb- ut Abbildungen von 32 Modellen für Be- »Üngsgegenstände, versiegelt, Muster für vlastische 797 se, Fabriknummern 731, 730, 729, 728, 23 b 734, 733, 732, 10166, 10168, 10166, 4; 1%, 722, 720, 721, 737

Cin ee: 427, 428, 429, 414 frist 3 Jabre, angemeldet am 28. April 1911,

A001 B, (2%, 100, 413; 412, 411, 410,

“puittags 10 Uhr 37 Minuten.

lei 2152. Firma Halbih & Schröter, Ge-

9 schaft mit beschränkter Haftung in

19

tet, angebli mit 5 Modellen für us) F Versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- ? œ vabriknummern 92, 93, 94, 9, 96, Schußfrist

til re, angemeldet am 28. April 1911, Vor-

9d 10—11 Uhr.

Nr, 29 17,4 Versi 153.

N, 1 Umf

Fabrikant Reinhold Michel in lag, angeblich mit “2 Mustern für

29958, 29964, 29965, 29974, 29979, 29980, 29981, 29988, 29987, 29988, 29998, 29999, 30002, 30017, 30018, 30019,

L. T. 4830, L, T. 4856, t, T. 4860, . T. 4864, ¡. "T. 4868,

| et am 26. April 1911, ‘ormittags 10 Uhr 3 Minuten. ; Nr. 29 148. Firma S. BVinswanger in Berlin, Paket, angeblich mit 7 Mustern für Knöpfe für \onfektion, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 13710, 13141, 13516, 13746, 13682, 13705, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. April 1911,

5060,

, 8286—8306, 71, 4575—84,

amengürtel-

0 bezw. 50 bezw. 50 bez. bezw bezw. 50 bezw. Î Mustern zu Karten, versiegelt, Flächenmuster,

n : G. 1462, Gs. 1464, S 473; Gs 1474, 1479, . 1485, G. 1488; 1495, G. 1499, G. 1507, G 1510, . 1521, G. 1524, , 1530, G. 1531, . 1536, . 1548,

G. 1640, 1647, 1655, 1665, 1679; 1698, 1707, 1716;- 1722, 1729,

G. 1465, Gi 1475, G. 1481, G. 1489, T. 1D0O, G. 1514, L039, 1992, r. TO&L, t. 1900,

. 1644, . 1649, . 1699, r. 1668, » 1692, 1700, « 1710, «1619, 024; «L702;

T, 4791,

T. 4689; T. 4686, T. 4692, P: 4097: T, 4702; T. 4706, A0 P Aci8: T: G22, T. 4726, P 4730, G T, 4739, T. 4/43: G. 1746, LTOT, (. 1805

Q: 15T, G. 1585, Ge: N G. 1598, G. 1606, Ge 1615; G7 1022, G.- 1633, G. 1638, G. 1540, G. 1768, G: 1782, G. 1092, G.-1833, G. 1854, G. 1900,

29959,

T. 4812, T. 4823,

"T. 4874,

ry G T,

abrif-

plastische

5071,

Berlin,

Reklame, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 101, 102, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 29154. Firma Bernhard Kotrting in Verlin, 1 Paket, angeblich mit Abbildungen von 20 Modellen für 2 Spieltishe, 4 Tische, 4 Näh- tishe, 10 Paneelbretter, versiegelt, Muster für plaftische Erzeugnisse, Fabriknummern 976/41, 52/1, 644/12, 645/12, 643/12, 642/12, 306/95, 302/95, 208/95, 202/95, 260/38, 280/38, 2100 38, 2125/38, 2150/38, 960/17, 980/17, 9100/17, 9125/17, 9150/17, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 46 Minuten.

Nr. 29 155. Firma Gebrüder von Streit, Glas- werke, G. m. b. H. in Berlin, 1 Ums§lag, an- geblich mit 1 Abbildung eines Modells für Zakblteller, aus Glas gepreßt, mit neuer durch Einpressen ber- gestellter Mandverzierung, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 3705, Schutz- frist 3 Jahre, Mee am 29. April 1911, Vor- mitiags 9—10 Uhr.

Nr. 29156. Firma Deutsche Holz Facçon- leisten Judustrie in Berlin, 1 Paket, angeblich mit Abbildungen und Zeichnungen von 3 Modellen für drei an fich verschiedene Globusunterteile, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern A, B, C, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. April 1911, Vormittags 11 Uhr 26 Minuten. Nr. 29 157. Fabrikant Walter Hilgendorff in Verlin, 1 Paket, angebli mit 6 Modellen für vermittels beißer Walzen auf profilierte Hölzer ein- gebrannite Verzierungen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 38, 39, 40, 41, 41a, 42, Stbußfrist 3 Jabre, angemeldet am 29. April 1911, Vormittags 11 Uhr 28 Minuten.

Nr. 29 158. Firma Paul Küst, Orden- und Ordeusbandfabrik in Berlin, 1 Umsthlaa, an- geblich mit 1 Abdruck eines Modells für Metall- abzeihen mit Emaille für den Bund der Ver- sicherung®vertreter Deutschlands, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 314, Swutz- frist 15 Jahre, angemeldet am 29. April 1911, Vor- mittags 11 Uhr 31 Minuten.

Nr. 29 159. Firma Julius Brühl Sohn in Verlin, 1 Paket, angebliß mit Abbildungen von 32 Mustern für Portieren, Arbeitsbeutel, Sachets, Buchhüllen , Toilettenkissen, Schrankstreifen und Salonkissen, versiegelt, Flächenmuster , Fabrik- nummern 1627, 1628, 1629, 1630, 1631, 1632, 1633, 1634, 1636, 1637, 1640, 1641, 1642, 1643, 1644, 1645, 1646, 1647, 1649, 1665, 1OTL, 162, 1673, 1674, 1675, 1676, 1677, 1678, 1680, 1681, 1685, 1686, Schutzfrist 2 Jahre, angemeldet am 29. April 1911, Nachmittags 1 Uhr 6 Minuten.

Leipzig. » [15904] In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 10589. Kaufmann Karl Friedrich

Proten in Leipzig-Schleußig, ein Muster eines

neuen Briefmodells nebst dazu cerforderlicher Ver-

ichlußmarke, versiegelt, Fabriknummer 38867,

Fläcbenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 8. April 1911, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten. Nr. 10590. Kaufmann Max Wischncwski

in Leipzig-Thonberg, ein Paket mit einer Vorrich- tung zum {nellen Auffinden cines gesuhten Punktes auf Landkarten, Seekarten, Städte- oder sonstigen

Plänen, dur kreuzweises Uebereinanderlegen zweier

an bestimmten Stellen der Flächen erscheinenden

Schnüre, deren beide Enden auf angegebene Zahlen

zu legen sind, sodaß unter der Kreuzungsstelle das

Gesuchte erschcint, offen, Fabriknummer 1874,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 15. April 1911, Nachnittags 1 Uhr 20 Minuten.

Nr. 10591. Firma Marius Hyvert zu Genf

in der Schweiz, eine Zeichnung cines Brenners für

Azetvylenbeleuhtung, ofen, Fabriknummer 559,

plajltishe Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, ange-

meldet am 16. März 1911, Nachmittags 4 Uhr

20 Minuten.

Nr. 10592. Firma Huber & Lerner zu Wien

in Oesterreich, ein Paket mit 4 Mustern für Nadel-

polster, offen, Fabriknummern 1663—1666, plastische

Erzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

25. März 1911, Nachmittags 1 Uhr 30 Minuten.

Nr. 10 593. Firma Oscar Fürstenau in

Leipzig, ein Paket mit 49 Mustern von Taschentuch-

etiketten und Warenstreifen, offen, Fabriknummern

5200—5248, Flächenerzeugnifse, Schutzfrist 3 Jahre,

angemeldet am 3. April 1911, Vormittags 11 Uhr

45 Minuten.

Nr. 10 594. Ange Morel zu Paris in Frank-

reich, ein Modell für einen lyraförmigen Kasten für

Sprechapparate, versiegelt, Fabriknummer 45, plastische

Erzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am

3. April 1911, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 10595. Firma Meißner «& Buch in

Leipzig, ein Paket mit 48 Mustern von Verlags-

artikeln, versiegelt, Fabriknummern 1769 1—4/

1a As 1070 1-4 177618, 17771 &

17781—8, 177918, 17801—8, 1731 1-8, 17821—4,

17831—4, 17851—4, 17861—2 Flächenerzeugnisse,

Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1911,

Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 10596. Dieselbe, ein Paket mit 7 Mustern

von Verlagsartikeln, versiegelt, Fabriknummern

1787 1—4, 1788 1—8, Flächenerzeugnisse, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 4. April 1911, Vormittags

11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 10597. Firma Gebauer & Comp. in

Leipzig-Reudnitz, ein Paket mit 2 Mustern von

Christbaumshmuck, * ofen, Fabriknummern 5 und 6,

plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange-

meldet am 4. April 1911, Nachmittags 4 Ubr.

Nr. 10598. Firma Eisenmöbeifabrik Biglen,

Vigler, Spichiger & Cie. zu Viglen in der

Schweiz, ein Paket mit Abbildungen von 2 Modellen

für elastishe Zugwagen für Zugtiere, offen, Fabrik-

nummern 1 und 2, plastische Euzeuanisse, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 6. April 1911, Vormittags

8 Uhr 45 Minuten.

Nr. 10599, Firma Waguer «& Schmidt in

Leipzig, ein Paket mit 2 Schriften für Buchdruck-

zwecke, offen, Fabriknummern 221 und 222, Flächen-

erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

6. April 1911, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten. Nr. 10 600. Firma Oberwaltersdorfer Spitzeu-

und Stickerei-Fabrik Robert Steiner Gefell.

schaft mit beschränkter Haftung zu Wien in

Desterreih, ein Paket mit einem Stilkereimuster für

Kunst- und ete Seide auf beliebigem Unterlagss\toff,

die Windungen des Persianerfells täuschend imittierend,

versiegelt, Fabriknummer 3864, plastische Erzeugnisse,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1911,

Nr. 10601. Firma A. Hufenus & Co. zu St. Gallen in der Schweiz, ein Paket mit 50 Musiern für Baumwoll- und Seidenstickereten (sogen. Dentelles), versiegelt, Fabriknummern 45117, 45118, 45122, 45136, 45183, 45185, 45187, 45188, 45196, 45202, 72903, 72529, 72531, 72536, 72544, 72554, 72567, 72573, 72578, 72586, 72597, 72600, ‘72617, 72621, 72624, 72627, 72633, 72636, 72646, 72656, 72658, 72660, 72663, 72674—72676, 72678, 72680, 72682, 72684, 72686, 72688, 72690, 72692, 72693, 72706, 72712, 72714, 72722, 72732, Slädenerzeugnifse, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 7. April 1911, Nachmittaas 6 Ubr.

_Nr. 10602. Dieselbe, ein Paket mit 50 Mustern für Baumwoll- und Seidenstickereien (sogen. Den- telles), versiegelt, Fabrifnummern 40041, 40050, 40051, 40056—40077, 40079, 40081, 40082, 40089, ‘45012, 45018, 45019, 45028, 45032, 45035, 45037, 45050, 45052, 45099—45104, 45106, 45107, 45109, 45110, 45115, 45116, Flätenerzeugnisse, Schußfrist D Nayte angemeldet am 7. April 1911, Nachmittags r

Nr. 10 603. Firma Mappin & Webb (1908) Limited zu Sheffield in England, ein Beste, offen, Fabriknummer 1, plastishe Erzeugnisse, Shutz- frist 15 Jahre, angemeldet am 8. April 1911, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 10 604. Edythe Fiß Gerald zu Dublin in Irland, ein Spielzeughaus in Form des unteren Teils eines Baumstammes, ofen, Fabriknummer 1, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. April 1911, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 10605. Firma Liebes & Teichtuer in Leipzig, ein Paket mit 8 Kalendertaschen aus Pappe, versiegelt, Fabriknummern 16340, 16323, 16355, 16350, 16349, 16413, 16414, 16415, Flädhenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Avril 1911, Nachmittags 3 Ubr.

Nr. 10606. Spielwarenfabrikant Richard Kittel in Leipzig-Gohlis, ein Kinderspielzeug (Gloenroller), herjtellbar in allen Größen, offen, ¿Fabriknummer 71/2, vlastisGe Erzeugnisse, Sbugz- frist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1911, Na§- mittags 3 Ubr 30 Minuten.

Nr. 10607. Kaufmann Robert Türck zu Zürich (Schweiz), ein Gehäuse für Pendelubren, offen, Fabriknummer 1, plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jabre, angemeldet am 13. April 1911, Bormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 10 608. Marie Therese verchel. Roever, geb. Anke, in Leipzig, cin Osterei mit Hand- malerci, versiegelt, Fabriknummer 27, plastisWe Er- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. April 1911, Mittags 12 Uhr.

Nr. 10 609. Kaufmanu Eugen Josenhans zu Barcelona in Spanien, ein Paket mit 8 Modellen für Muscheln mit Perlen, versiegelt, Fabriknummern 1—8, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. April 1911, Vormittags 9 Ubr.

Nr. 10 610. Firma Leipziger Metallwaren- fabrik Gustav Bähr «& Co. in Leipzig, Ab- bildung eines dekorierten Blehkastens in verschiedenen Größen für Kaffee, Tee u. Biskuit 2c., versiegelt, Fabriknummer 106, plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 20. April 1911, Mittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 10611. Firma J. T. Smith « J. E. Jancs Limited zu Manchester in England, eine Klebe-Etikette, ofen, Fabriknummer 14, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 22. April 1911, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 10612. Drechslermeister Josef Hruza zu Wien in Oesterreich, ein Paket mit 3 Mustern von Nauchrequisiten, offen, Fabriknummern 100—102, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 24. April 1911, Nahmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 10613. Zigarrenfabrikant Jean Bercher zu Basel in der Schweiz, eine Zigarre, versiegelt, Fabrifnummer 1, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. April 1911, Nachmit- tags 4. Uhr 15 Minuten.

Nr. 10614. Firma Finh «& Co. in Leipzig, ein Paket mit 1 Plakat, 5 Etiketten und 28 Packungen, versiegelt, Fabriknummern 2096, 1320 b, 2032, 2038, 2065, 6583, 888, 2081, 2094, 2036, 2112 a, 2148, 2062, 2079 a, 2079 b, 2060, 2006 a, 2006 b, 1999, 2031, 2088, 2077, 2146, 2052, 2106, 2123, 2140, 2012, 2145 a, 2143b, 2104, 2109, 2136, 2099 Fläcbenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. April 1911, Na@mittags 4 Uhr 15 Minuten. Nr. 10615. Firma C. Kloberg in Leipzig, ein Paket mit 1 Garnitur Frakturschriften und 1 Garnitur Akzidenzschriften, versiegelt, Fabrik. nummern XXXV und XXXVI, Flähenerzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. April 1911, Nachmittaas 5 Uhr.

Nr. 10616. Firma F. A. Schütz in Leipzig, ein Paket mit Abbildungen von 30 Modellen für Möbel, offen, Fabriknummern 2036, 2037, 2253, 2254, 2272—2276, 2290, 2291, 2293—2296, 2306 a, 2307 a, 2309—2311, 2328, 2329, 2339, 2340—2346, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. April 1911, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten. Nr. 10617. Firma A. Hufenus «& Co. zu St. Gallen in der Sc{weiz, ein Paket mit 50 Mustern von Baumwoll- und Seidenstickereien, versiegelt, + Fabriknummern 40078, 40080, 40083, 40085, 40087, 49088, 40091, 40093, 45010, 45039, 45041, 45043, 45056, 45057, 45091, 45095, 45097, 45098, 45108, 45111, 45113, 45114, 45131, 45138 bis 45140, 45145, 45150, 45159—45161, 45211, 45212, 72594, 72628, 72639, 72643, 72666, 72713, 72723, (2724, 72726, 72728, 72729, 72736, 72739, 72742, 72746, 72749, 72753, Flächenerzeugnisse, S@ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. April 1911, Nachmittags 5 Uhr 40 Minuten.

Nr. 10618. Jugenicur Marie Edmond Bhilbert Chabocye zu Paris in Frankrei, ein Paket mit 2 Modellabbildungen nebst Beschrei dungen zu trans8portablen Kaminöfen „Svstem Sala- mander“, ofen, Fabriknummern 1 und 11, plastische Grzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. April 1911, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 10619, Privatbeamter Karl Höller zu Elbogeunu in Oesterreih, ein Muster eines mit Spiegel ausgelegten Guckkastens, versiegelt, Fabrik- nummer 60, plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. April 1911, Mittags 12 Uhr. Nr. 10 620. Firma Huber æ& Lerner zu Wien in Oesterreih, 1 Paket mit 2 Mustern für Nadel- polster, offen, Fabriknummern 1722 und 1723, plastishe Érzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 29. April 1911, Mittags 12 Uhr.

kfistenfabrik Aktiengesellschaft vorm. Moritz Prescyer Nachfolger in Leußsch hat hinsichtli der mit den Fabriknummern 17393, 17437, 17447 und 17452 versehenen Muster die Verlängerung der Schutzfrist bis auf 15 Jahre angemeldet. : Nr. 10093. Firma Albert Oesterreicher in Leipzig bat binsihtlich des mit der Fabrik- nummer 844 versehenen Musters auf den Schuß verzichtet. Leipzig, den 8. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Konkurse. Bruchsal. [17136]

Ueber das Vermögen des Vürstenmachers Er- hard Brender in Bruchsal wurde heute, am 15. Mai 1911, Vormittags §12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, da derselbe zahlungsunfähig ist. Der Nechnungssteller August Keim in Bruchsal wurde zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist : 14. Juni 1911. Erste Gläubigerversammlung: Mittwoch, den 14. Juni 1911, Vormittags #1 Uhr. Prüfungstermin: Donnerstag, den 6. Juli 1911, Vormittags A1 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist: 14. Juni 1911.

Bruchsal, den 15. Mai 1911. /

Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerichts. T.

EBurgstädt. [17158]

Ueber das Vermögen des-Handschuhfabrikanten Franz Ottomar Schellenberger in Köthens- dorf Nr. 3A wird heute, am 15. Mai 1911, Nacmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Lenke hier. Anmeldefrist bis zum 8. Juni 1911. Wahl- und Prüfungstermin am 15. Juni 1911, Nach- mittags ¿5 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 8. Juni 1911.

Burgstädt, den 15. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Abt. IT B.

Konkurseröffnung. [17177?

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Heppe zu Süchteln, Inbabers der Firma West- deutsche Schuhfabrik „Germania“, C. Heppe junur. daselbst, ift am 15. Mai 1911, Vormittags 11 Ubr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtéanwalt aus denr Kabmen in Dülken. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. Juni 1911. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 3. Juni X91LX, Vormntittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am S. Juli 1911, Vormittags AA Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 3 (Sizungsfaal).

Dülken, den 15. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilung T.

Glauchau.” [17159] Ueber das Vermögen des Brauereibefitzers August Nobert Kummer in Thurm, alletnigen Inhabers der Firma Brauerci Thurm Robert Kummer daselbst, wird heute, am 15. Mai 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Hoff- mann hier. Anmeldefrist bis zum 17. Juni 1911. Wahltermin am 43. Juni 1911, Vormittags ¿11 Uhr. Prüfungstermin am 27. Juni 1911, Vormittags ¿Uk Uhr. Offener Arrest mit Ans] zeigepflicht bis zum 17. Junt 1911. Glauchau, den 15. Mai 1911. Königl. Amtsgericht.

Dülken.

Hannover. [17160] Ueber den Nachlaß des am 1. April 1911 zu Hannover verstorbenen Kaufmanns Gustav Klein- \chmidt aus Hannover wird heute, am 15. Mai 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Rechtsanwalt Dr. Pape in Hannover wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 7. Junt 1911 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 14. Juni 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, am Clevertor 2, Zimmer Nr. 6. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 7. Unt 19. Königliches Amtsgericht, 11, ia Hannover.

Hildesheim. [17161] Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Friedrich Wüstefeld in Hildesheim, Lappen- berg 3, wird beute, am 15. Mai 1911, Vormittags 9 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Bormann ix Hildesheim. Erste Gläubigerversammlung am 9. Juni 1911, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 16. Juni 1911, Vormittags Al Uhr. Anmeldefrist bis zum 9. Juni 1911. Offener Arrest mit Anzeigepflicht -bis zum 1. Juni 1911. Hildesheim, 15. Mai 1911. Königliches Amtsgericht. T.

Lübeck. [17179] Ueber das Vermögen des Arbeitsmauns (Höfkers) Christian Siunrich Jakob Wendt in Lüibeck, Marlistraße 21e, ist am 12. Mai 1911, Nachm. 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Mandatar Grünau in Lübeck. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis zum 20. Junt 1911. Erste Gläubigerversammlung : 30. Mai 1911, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 20, allgemeiner Prüfungstermin: 4. Juli 1911, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 20.

Lübeck, den 12. Mai 1911.

Das Amtsgertht. Abteilung Ik.

Magdeburg. [17162] Ueber das Vermögen des Buch- und Musikalien- händlers Richard Kundmüller in Magdeburg, Berlinerstraße Nr. 4, ist am 15. Mat 1911, Nach- mittags 14 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der offene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter : Kaufmann Ernst Pescheck hier, Moltkestr. 12b. An- zeige- und Anmeldefrist bis zum 13. Juni 1911. Erste Gläubigerversammlung am 13. Juni 4911, Vormittags 107 Uhr. Prüfungstermin am 27. Juni 1911, Vormittags 10 Uhr. Magdcburg, den 15. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht A. Abt. 8.

Neumünster. [17163] Ueber das Vermögen des Maschinenbauers Hermann Blunck in Neumünster ist am 12. Mai

Nachmittags 5 Uhr 55 Minuten.

Nr. 9377. Firma Kunstdruckerei und Cigarren-

1911, Vormittags 94 Uhr, das Konkursverfahren er: