1911 / 117 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E E C G G O A L L E

elnen Stücke gefunden worden sind. Außerdem traten ziemlich bäufig, | Kammer in das Gefeß hineingebrahten Bestimmung zur Seite, sodann | abend Puccinis ,Toëca“. mit Made Agnes B | D R fl S sehr bezeichnend als Anfänge einer Bodenkultur, Hirshhornhacken | aber auch der Wortlaut der Kreisordnung. Na §& 74 Kr..O. ist | Over is in der j it ron ter Große, M E stt B Ï mit Beta gebohrtem Loh auf, von denen einige mit | zwar der Kreista befugt, für die Béfevung des eilevidfen Adrata: oan Nabolorit “i Éitelrolle Pasquale Amato Es Scarpia wi V Î l a g e

Süberbel aue a er Ea, j B n E en ae Sms Feignes er e Ee seit mindestens einem Jahre dem Kreise \ h d 0 0 «e 9 # : Hackenform h ‘besonders R der Campic na ultur findet, fo Aber der König fft in seinem 6 aae Vio fel a Ri Mannigfaltiges. : ; zua D eutschen Reichs anzeiger und K 9 nigli Preußisch c Staals anzeiger.

erklärte der Vortragende, daß er diese Artefakte dem Campignien | an jene Vors age gebunden. Man kann wohl sagen, daß die vom Berlin, 18. Mai 1911. Berlin, Donnerstag, den 18. Mai

zuschreiben möhte. Echt neolithishe Funde sind auf dem San , in | Kreistag Vorgeshlagenen „auf Grund ihrer Ansässigkeit“ vor-

der Nähe des Tones in der Ackererde, mehrfach gemacht werden. Zu ge! lagen werden; aber sie werden nit „auf e ihrer An- | 5j Fi Dr Versagt der T reproweor Sternwarte spricht der bedauern ist, daß bisher noh keine Steinartefakte der jungpaläolithischen | sässigkeit und infolge vorgängiger Wahl“ zu Landräten ernannt. Eir W k F. L cGendo d am Sonntag, Abends 7 Ühr, über Kulturen gefunden worden sind. Es hat sich also, wie | Herr von Rheinbaben hat daher wie mir \heint, mit Ret in 6 A Fre T S as MIAA und ontag, Abends 9 Uhr, Dr. Menzel zusammenfassend hervorhob, klar gezeigt, daß in | der neuen Auflage seines Werkes an der Ansicht festgehalten, daß diese | L L F inverständli A en auf dem Mars?“ Beide Vorträge nächster Nähe von Berlin die vielbesprohenen und vergeblich ] Kategorie von Landräten in bezug auf eine Eng im Interesse enes ndlich und mit zahlreichen Licht- und Drehbildern ausge viel gesuhten Uebergangsschihten vom Paläolithikum zum | des Dienstes den übrigen Landräten völlig gleichsteht. iss ‘Abends L S R S E E e „Venus“ j

Neolithikum wa inlih in lückenloser Aufeinanderfolge v d v. T j enu E E Daa M A A E ans az cas an mene es hikum wahrscheinlich in lückenloser Aufeinan N ge vorhanden W. v. Tz\choppe „Haar der Berenice“ beobatet. Außerbea fekten A A in Qualität ' L a G U

Am Sqluß teilte der Vorsißende mit, daß für die zweite : ch s f ä noch kleinere Fernrohre kostenlos zur Verfügung, die auf belie A : mittel Verbaiit Markttage am Markttage

sind. älfte des Junt der Ausflug der Gesellshaft nach Brandenbu d ; 2 i Gr. Bustenvip eplant ift, Gei dem hie E und die Belegstücke Theater und Mufik. Himmelskörper eingestellt werden können. É: (Spalte 1, ü iti in der s{chönen Steinmingshen Sammlung zu Komische Oper. Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge wed 1 Doopel Dinee | 2A E us nitt3-

tigt und geprüft werden sollen. Die Maifestspiele der Komishen Oper nahmen gestern mit ; bem erfien “Abend ‘der _italientiGen Sea Letter Du M ti exfery, , dr al (V: T. B.) Das im Besi deg Ut, : niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster Doppelzentner zentner preis | dem u p v nex

: L : t\chiff ¿P A, das au Literatur. Oden lug O i u t Lic Fr Vorgang: Werft der Luftfahrzeuggesellshaft instand geseßt worden Li culensen L L f 2 e s e Die preußtischen Disziplinargeseze. Unter Benutun f i „Cin asTenba mit vier | heute abend seine erste Probefahrt. Im egriff zu lande gle ariiliSee Dun utt von Daul 8 Rb F BTS Wirk: Gâsten: Pasquale Amato von der Metropolitan Opera in New es gegen die Halle getrieben Die Hülle sti en, wurde Weizen. lichem Geheimen Oberregierungsrat, vortragendem Rat beim Königlichen | L!“ , L canne Korolevicz von der Grand Opera in | und'ahielt ten © getrieben. Schiff zu Boden kam. ‘ale in 1 Säl: 0 S o E Staatsministerium. “Rie Meike, Muflane, ‘Berlin T Wurf E TURA Se N P f O een D e S Matertalshaden an der Gondel entstanden. V den o ee T L eds 18,75 19,00 1a, T0 3090 As Ea fl e Robe N t S L O n ich Wien. an das A a j A a id N Insassen erlitten zwei leite Verstauhungen des Fußes. N i 18,60 18,60 12 E 20/50 2050 / ? l gleich vorwegzunehmen, es war ein interessanter und genußreicher Abend, y x ilenburg . 19,10 19,10 2 ; 20, ; A unga gehabt; es va keine grobe Dal von Bearbeitern | der in mancher Hinsicht einen bleibenden Eindruck hinterließ. Unter Boe R n Stbetart urt Sibi a S E e 19.00 19 25 1950 19,50 gesun en. e 0, at A es auer Ee, wenn dieses den Gästen ist unstreitig Pasquale Amato als René an erster ist gestern abend, etwa 16 Seemeilen S dôstlich ü ona unterwegs, ; G a2 A issig e d Fe einer iefgrün gen Bearbeitung Stelle zu nennen. Nicht ganz mit Unrecht wird von ibm gesa t; daß in Brand geraten und Sh li s l n Hel oland, E R v RE inbäb Ivar 1 einem Manne der | ex als Bariton das sei, was Caruso als Tenor ist. Die meisterlihe | der Kapitän, drei Man vis F N Í ie Besazung, Ie N ages Pein aben a S qualihriges g einer | Art, die Stimme zu behandeln, gemahnt in mancher Hinsidßt Kapitäns wurden von dem Fiscerkutt Non und Kind deg er höchsten Disziplinargerichtsbehörden hierzu ganz besonders berufen | ¡h seinen berühmten Gefsangskollegen, nur ist Amatos Organ auf Helgoland gelandet e eOOPYE o tettet ün E t bén ErfSa i ; : nicht in gleicher Weise für das Lyrische wie für das Heroische geeignet. g 4 f e B ride nen der E Auflage immerhin fast sieben | Bei ihm überwiegt das leßtere, das Männlich-kraftvolle findet bei Darmstadt, 18. Mai. (W. T. B.) Heute vormitt I E Soortgung Vg Stafes enige d lagen ‘Dem Le gem | da’ fn due V h o ad riet Le nene NuN Dat tagt, | die vonder peonyi Aocbigung Drnttbia eler r Le D ! en. in der Art, zu geben, ein stark persönlicher Zauber geltend z ; x gde j O E das Disciplirend an n Gn ghnes eas ¿l | macht und eine Sant cubiteit der si der Hörer nicht vers&licßen G Bea Ras Ren S NAy (ausstellung S, : N A P EROO 200 21. Juli 1862, deren Ent tebungsgeschite in ciner tAAVA - Unk s A Rd daß pad Jena sroben Men Zeifallösturm | und der Großherzogin eröffnet. Die Ausstellung ift mi ae Sto . . L 2070 2070 2080 | 2080 ° ' l ! \ x oddrac), der nur durch ihre ederholun 8 Ó ; A | i‘ E b N far g faßten Einleitung vorangeschick wird. Dem Disziplinar- | ket e daf auf - weitere Aatitiügen O es O R Run engutider Aquarelle verbunden und wird big zuin Ueberlingen . L S | 2 21,50 21,90 V De Le 7 x f e Mi e Mi 2 S ein. Eine fast i s N s AUie er As Pran e Ee : : : Roggen l j / l ; 4 L evicz (Amelia), die, ebenfalls mi öner Stimme begabt, den " 7 ; Nrd e _— | ; A Jal Me E E ues gewidmet, Bet den gleich- italienishen Stil vollkommen beherrs{cht und deren Gesang und Spiel Gd N ebdig S IuEi E Groß -Meseritlé, Sis Pomm. . 1090| 1680+ 16/80 1700 6% en s  n Aen des Diszip znaraen es vom 7. Mai 1851 konnte bon einer Leidenschaft beseelt ist, die große Wirkung tut. Anna de / ß gingen gestern Wolken, MIDeIDEN. a6 14,00. | 14/00 | pa Sonbors d C f a 109 Rich N ift eseß Elen werden; den Anini dagegen fiel, ganz abgesehen davon, daß ihr Mezzosopran nit | gebäude in der Umgebung von Boikowiß {ind fortges{w R Stolp i. Pomm. . , 1640| 18660 | Auf nas orf G en g G d h F aug eDeg echnung getragen. | die für die Partie der Ulrika erwünschte dunkle Färbung aufwies, Groß-Meserits@ drang das Wasser auch in eini T ge Ane v Lauenburg i. Pomm. R s ußer gu as as Geseß, eno N eas von Bestim- | durch Uebertreibungen in Gesang und Spiel minder angenehm auf. | über der Paßauer und Kamenizer Gege e v er ein. Aud B O aa s die Dis ; li verbltni clepe vom t pril 1379 E das Sat über | Ganz ausgezeihnet war die Koloratursängerin der Wiener Hofoper | Wolkenbruch nieder, der bedeutenden Sibaben. thtetes Bea ilit\ch _. H N, R nisse der Privatdozenten vom 17. Juni 1898, ab- Grete Forst (die man hier bisher nur im Konzertsaal kannte) in Menschen sollen in den Fluten u F S Tad Drei fndernden Geseveöbestimmungen trägt der Verfasser dadur Hte; | der Mole des Pagen, Klar und rein klang die Stimme, und sehr R : L C n | lauber führte fie die Verzierungen aus. Von einheimishen Künstlern ; E ntntegi D gee t renter Stelle" lngelSobenen | m! G u Mali ‘s be Ce dn Ofen, wig | über fielen un matte M LuEcr dler Das ea u } ; 1 an. Er war stimm aufs beste disponiert; sein Tenor zeigte x Ergänzungébestimmungen, Abe A der Provinzial- und Glanz und Farbe. Durhch die Gesamtaufführung wehte fia fie ta N Lau Eau Lu e ani e bloroforn, Rae E bdrut Ein S aaT A 4 t ee D p im Zusammen- frischer Zug, auch Chor und Orchester lösten unter Herrn | qus. Der Wert der geraubten Posisachen ist bebeutend S gange a e «_ Cin chronologis geordnetes Quellenregister ermöglicht von Rezniceks Leitung ihre Aufgabe vortreflih. Schade nur, daß Räuber fehlt jede S L edeutend, von den f rasche Mg de Jm Disziplinarreht ergangenen Be- | der Chor sowie die Inhaber der kleineren Rollen nit au zugunsten ° d E A Ert fminung (von en, : | e Bea und ein vortreffliches alphabetishes | der Gesamtwirkung italienisch sangen. Es machte einen komischen St. Petersburg, 17. Mai. (W. T. B) In d A ahres ler erleihter e Ti aus des Buches in jeder Weise. Eindruck, wenn sie, ganz unvermittelt, deutsch einseßten. Alles in Dy win im Bezirk Kobtin find dur@ eine Fe1 TÉ. ust Dite ban Bearkditer Ne i ang Vie Vetatcaute e as iet aber Ep es, wie Aen eingangs erwähnt, ein woblgelungener | 606 Häuser zerstört worden, darunter cin Volksschule ‘u p wodurch die systematishe Darstellung der einzelnen Materien L 0E ANANGEIIE MIERSUNE, VO. VIE MRGJERIPIGIE VISVEE, PENTAGIE Hospital. Zwei Menschen sind verbrannt. zerrissen wird. Vielleiht hätte es #ich empfohlen, den einzelnen o der e Que eb l ealende cike ti Gu g G | poranzu|chiden, um dadur die Uebersicht über das bei den einzelnen m Königlichen Opernhause geht morgen, Freitag, „Die ; ; Paragraphen Gesagte zu erleichtern. prag in der bekannten Beseßung der Hauptrollen Pad die Nach Sluß Eten Ern gegangene é Insterburg Das Nheinbabenshe Werk ist unzweifelhaft das beste, das auf amen Hempel, Böhm - van Endert, Artôt - de Padilla, die Herren epeschen. Frankenstein À dem Gebiete des preußishen Disziplinarrehts vorhanden ist. Es | von Schwind, Berger, Habich, Bachmann und Lieban in Szene. St. Petersburg, 18. Mai. (W. T. B.) Der deut\he Lüben i. Schl, gibt in erschöpfender Weise niht nur - die zur Erläuterung und Aus- Im Königlihen Schau)pielhause wird morgen als Kronprinz und die Kronprinzessin sind heute mitiag alberstadt führung der Disziplinargeseße ergangenen Erlasse der Zentralbehörden, 12. Vorstellung im Lustspielzyklus zu ermäßigten Preisen „Auf gegen 12 Uhr hier eingetroffen. Es fand militärischer E fand Éilerb sondern auch alle wichtigen Entschetdungen der obersten Disziplinargerichte Strafurlaub“ von Gustav von Moser und Thilo von Trotha auf- statt Die Straß x L. F[ d EEN, I Matte wieder (Staatsministerium, Oberverwaltungsgericht, Großer Disziplinar- geführt. Die Hauvptrollen liegen in den Händen der Damen Abi, : y ragen prangen in F aggenshmudck. ) GIDBIAY . senat des Kammergerichts). Hierdurch ist das erk zu einem für alle Dis- | Schramm, von Mayburg, Heisler sowie der Herren Mannstädt, Konstantinopel, 18. Maîi. (W. T. B.) Nah eine Biberach . ziplinarbehörden unentbehrlihen Hilfsmittel für die Praxis geworden, | Boettcher, Vallentin, Zeisler, Werrack und Patry. De esche des Wali von Skutari fand vorgestern bei Waren welches seines Gleichen nicht hat. i Der inorgige ¿weite Abend der italienischen Stagione in | Gusinje ein Zusammenstoß zwischen türkischen Auf Einzelheiten einzugehen, ist „hier niht der Plaß. Nur kurz | der Komischen Oper bringt die Erstaufführung von Verdis | Truppen und einer starken Bande Aufständischer möchte ih die Meinungsdifferenz erwähnen, in welche Herr von Rhein- | „Rigoletto" unter der musikalischen Leitung E. N. von Rezniceks. Die | unter dem Führer Pano statt, der gefangen wurde. Die 1868 u O des d 87 O Bi bitt e e n N bet fue singt Seorüe Ae B der Le P si kürzli | Bande flüchtete unter Zurücklassung vieler Toten und Ver: e Cr ausgedern des 1. Drauchit|4-Bandes geraten ist. Er | bei seinem Auftreten als Scarpia hier einen so außerordentli en ; d E erklärt die Bestimmung, daß Landräte, welche für einen bestimmten | Erfolg errang. Die Gilda singt Grete Forst von der Wiener Dosen, Mo S ZE n E wurden Ne Genau Kreis auf Grund ihrer Ansässigkeit und infolge vorgängiger Wahl Maddalena Anna de Anini, den Herzog Léon Laffitte von der Großen | 9 R E l 4B herif von Peeila, der és [l ernannt worden sind, wider ihren Willen, außer im Wege | Oper in Paris, den Sparafucile Eugène Mariackeß von der Kaiserlichen | Cingezogen ist, meldet, daß alle e und östlih von Kunfuda des Disziplinarverfahrens, in ein anderes Amt nicht verseßt | Oper in Warschau, die Gräfin Trude Meininger, die Giovanna Anna | wohnenden Stämme sich unterworfen haben. werden können, für veraltet, während sie im Brauchitsh, Bd. 1, 1906, Willner, den Pagen Susanne Sr den Monterone Karl Armster, S. 786, Anm. 80a, noch für gültig erklärt wird. Jch möchte an- | den Ceprano Egon Hefter, den Marullo Max Begemann, den Borsa L i . : nehmen, daß die Rheinbabenshe Ansicht den Vorzug verdient. Ihr | Peter Kreuder, den Gerichtsdiener Hugo Krause. Die Regie führt (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und steht zunächst die Entstehungsgeshihte dieser, von der Zweiten | der Oberregisseur Heinz Sattler. Als dritter Abend geht Sonn- Zweiten Beilage.)

zu diesen Aus Gr.-Wusterwiß besi

A =I

E I S Es n S A E E

18,50 18,80 18,80 19,20 19,20 20,00 19,00 19,00 19,50 19 50 20,00 20,00 2e 19,70 19,70 20,70 20,70

21,20 21,40 21,50 21,60 20,00 20,00 20,30 20,40 19,80 19,80 —_ 20,00 20,30

Kernen (enthülster Suela, Diukel, Fesen).

Goslar . Paderborn , im . . . Dinkelsbühl. Ueberlingen .

Aan «5 Altenburg

E00 M D q: M 0-0. S S D ck Q.O. S M-W; S D S S S E Q: e S 0:0 Se. #6000 6.5 S A

E E E O E E d. W dip O: @ S S 0.0 S P

E E Es E Nd Go d Eta d Fig sit

n

_—I F _ . LEEE N

brüche nieder, die großen S@aden anrichteten. Einzelne Wirtschaftg,

o'

16,00 | 16,00 16,00 16,30 14,80 | 14,80 16,40 16,40 15,30 | 15/30 15,60 15,60 1545 | 15,70 15,95 16,20 D 17,50 17,50 1620 | 16,50 16,50 17,10 14,00 | 14/25 “e a 15,70 | 16,00 16,00 16,50 : 1760: | 1780 17/80 18,00 17,70 16,00 16,00 17,00 17,00 16,50 18,40 18,60 18/80 19,00 : 18,60 21,40 21,40 21,60 21,60 20,60 20,40 20,40 Es s 20,00 _— e 18,00 18,00

17,00 |* * 17,00 | , 17,50 16,20 | 15,20 |- 16,00 | ‘16,60 16,33 16,50 | 17,00 f

G erfte. E 17,50 17,50 17,00 | “ch3 y 18,10 18.10 18,40 1840 f G 0 |

F t E sté 16,95 16,80 17,05 17,30 Í uttergerste s »

O 18,00 18,50 19,00 19,50 | 14,00 14,25 14,00 | 16,50 17,00 17,00 18,00 ; | L C 19,60 19,60 19,95 G O 6 es s 16,50 16,50 0 16,590 |

Hafer. 17:00 | 17,00 17,00 = \ 16,80: 4 -/46,80 3 16 90 1800 | 18,20 18,50 |

. . . - - - - S) o o en Sd) en

ch . . . . Frankenstein i. Schl. Lüben i. Schl.

alberstadt .

ilenburg ne «4 Goslar . , Paderborn M Dinkelsbühl Weißenhorn Biberach. . Stockach . Ueberlingen . Ae Altenburg®

14,00 |

O0 S e E

D - - - - e: s . CEREAR

o 25

S

U] D Sl |

Or

-

S

bl pmk fk p pmk:

_

D M. G S A. M a t E R c D E

—I =

Insterburg 0 O L od 6 G ps e Stargard i. Pomm. Schivelbein. . Stolp i. Pomm. . Lauenburg i. Pomm. E ep da e B s ute Legtanstein i. Schl. üben i. Schl... . Halberstadt . . ilenburg ö Marne , Ô Goslar Paderborn ú O « Dinkelsbühl. -

Et

16,50 16,80 | 17100. |- 17,20 3 16,70 | 14,40 14,80 14,80 | 15,20 15.20 3 14,80 16,60 16,60: | 16180. |. 17,00 16,73 16,00 16,40 1640|. 1700 | 17:00 16,13 17,50 17,60 4 17,80 | - 17,80 17,50 | 16,00 16 80 16,50 1000 4:12,20 j ; C eie 16,40 1640 | 1660 | 16,60 i ; ( ; 15,85 16,35 1660 | 16,85 17,10 i é ¿ 17,00 oh | 19,00 | 19,00 Î i: ; ¿ 17,00 1250 || 1810: | 1850 19,00 ; i E 15,50 16,00 1600 | 1650 | 186,50 1 600 16,00 16,00 | 10.5. E - 17:00 17,20 17,50: |\ 700-1800 j (E V0 18,50 1850 | 19,00 | 1950 70 1310 18,71 1883|: 18 K Ï Pa 16,30 16,80 | 1730. [17,30 15 252 16,80 16,80 | 16.5. , 1940| 1860 | 1880 19,00 12 226 18/80 1854 | 10.5. ¿ 17,80 | - 1800|: 1090 1520 86 1 548 18,00 18,00 | 10.5. «l: - 16:00 18,40 18,80 | 19,20 19,20 95 1742 18 44 18,49 | 10.5.

® . - o C . . DORARNRNNNI

Theater. „Nies Theater. Freitag, Abends 6 Uhr: „Ftdillertheater, S (Wallnertheater.) | Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof ¿

E : aust, 2. Teil. reitag, Abends 8 Uhr: Der große Name. Friedrichstr.) Freitag, Abends 84 Uhr: Gastspiel

Königliche Schauspiele. Freitag: Opernhaus. | Sonnabend: Othello. Lustspiel in drei Akten von Victor Léon und Leo | des „Neuen Schauspielhauses“ : Ves firiczdin: Feld Liebes\chwank in 3 Akten von Robert Misch.

101, % eid. dl e e Rau Die Zauberflöte, Oper Kammerspiele. Sonnabend: Nathau der Weise. Sonnabend und folgende Tage: Das Prinzchen.

in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. ; ; Tert von Emanuel Schikaneder, Neueincicdiung für Lreitag, Abends 8 Uhr: Die Königin. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Ehre.

i : bend: Sumurun. Abends :

die Königlihe Oper. Musikalishe Leitung: Herr E ends: Husarenfieber. zor Str 57/68. A a birettor Fe P Negie: Herr R e dr trier i „Freitog, A 8 L Modernes T eater, T N n eatfseur Bachmann. nfang L . nig Heinr in etnem Borspiel , Kind Heinrich“ E - R o 1 Schauspielhaus. 134. Vorstellung. Das Abonne- g Zerliner heater. R Abends 8 Le: s nee Fllen), voi Ernst von Wilbenbruh, Sthauspielbauses“ ¿g Eme Lustspiel in 1800 | 18/50 e i i e u i . Y . : Freiplä » ader B bon T ‘Vorstellun t au in fünf Bildern aE C Pobl F, ind Jans Sonna Naht ee Zapfenstreich. «ias Sonnabend: Die Vüchse der Pandora. Bemerkungen. Die verkaufte Ee wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durhschnittispreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bereSnet. vielzvkles zu volkstümlichen Preisen. Auf Straf- | Musik von Conradkt. Abends : Ein idealer Gatte. Sonntag und folgende Tage : Wienerinunen. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ift, ein Punkt (,) in den lezten sechs Spalten, daß entsprechender BeriFt feblt

urlaub. Lustspiel in drei Aufzügen von Gustav | Sonnabend und folgende Tage: Bummel- ——— : U Berlin, den 18. Mat 1911. Zirkus Bush. (Nur noch kurze 3) Kaiserlibes StatistisGes Amt.

von Moser und Thilo von Trotha. Regie: Herr | sudenteu. ; Reglsseur Keßler Anfang 74 Uhr. 9 Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Einer von | Theater des Westeus. (Station: Zoologischer reitag, Abends 8 Uhr: Große Galavorfteluns- I. V. : Dr. Zacher. onnabend: Opernhaus. 132. Abonnementsvor- | unsere Leut. Garten. Kantstr. 12.) Freitag, Abends 8 Uhr: L der Meister tatarischer Krieg stellung. (Gewöhnliche Preise.) Iphigenia in erat linazamiet Ein Walzertraum. Operette von Franz Lehar. waffen. Neu: Der urkomische Janêly- Aulis. Oper in drei Akten von Chr. W. von Gluck. i Sonnabend : Die lustige Witwe. Jansen mit sceiuen dressierten Tieren. i . : Anfang 73 Uhr. Lessingtheater. Freitag, Abends 8 Uhr: | Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Die lustigen | Ferner : Herr Burkhardt-Foottit, Schulreitet. Deutscher Reichsta eine gewisse Reserve uns auferlegen müssen, wenn nun nah zwei Schauspielhaus. 135. Vorstellung. Das Abonne- | Glaube und Heimat. Die Tragödte eines Volkes. | Nibelungen. Abends: Die lustige Witwe. err Erust Schumann Freitheitsdressuren. e 7 ge Richtungen gearbeitet werden foll, nämli cinmal den Kreis der Ver- S Ie Magen Reservate sowie die Dienss und Drei Akte von Karl Schönherr. eiterfamilie Frediano. 3 Gebr. Fratellinis, 177. Sigung vom 17, Mai 1911, Mittags 12 Uhr. PRerten zu O Ua gle i Q n Ae T E reiviabße nd ausgeßoben. 2. orstellung im onnabend: b G H b ; y L Gau is a a ncherung zu erhohen. Lalen 8 auf der Inte, ourden L Shakespeare-Zulizes zu volkstümlichen Srelsen, Sonntag, ‘Vtadimittans 7 Un DO versunkene Lusispielhaus. (Friedrichstr. 299.) _ Vrétag, Sicates o en 91 Uher Di n Original (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.) die Ansprüche, die im einzelnen als berechtigt erscheinen, in ihrer Ls pen E EIE Dienst- und Freipläge sind aufgehoben. König | Glocke. Abends: Glaube und Heimat. Abends 2 Uhr: Der Feldherrnhügel. Schnurre ausstattungspantomime „Ein Jagdfest am Auf der Tagesordnung steht die Fortseßung der zweiten | Totalität eine volle Unmöglichkeit werden. : C t bei den Kommissionsbeschlüssen. Seiurich LV. (1. Teil.) Schauspiel in 5 Auf- in drei Akten von Roda Roda und Rößler. Hofe Ludwigs XxV./ Kung des Entwurfs einer Reichsversicherun gs- Abg. Hue (Soz.) : Das Zugeständnis des Vorredners über die Ferner wird von den Sozialdemokraten Siegel Cie Peter T enupaug ver A E As Ma Ds Feldhexvn- i: nung Berechtigung Meer Ide ist fehr ere, pu n Gag, daß R Sd L 5992 A beantraat: Eee Tito e . HRZEEE L U RES E A R I N E E E B Ei I I A . ¿ ; / z nenübe Negie e cine Grhohung au 800 #4 vor: | ** G N F Edi L as G S(legel-Tieckshen Uebersegung für die deutsche A leber den Anfang der Sigung ist in der gestrigen | 8egenüber der IG wll Ger nit unerwähat lassen, daß diese An „dür Rentenempfänger ist der Jabresarbeit8verdienst, der der

4 1 Neues Schauspielhaus. Freitag, Abends is Bühne bearbeitet von Oechelhäuser. Anfan F 0 r. . g, onntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Herr Nh genommen ist. I E E R T L § A ° g nto uuar do aploas Ar Ars 7s - Sonntag : Neues Operntheater. 237. Billegt Fuhr. 8 S! Ems Ran : Senator. L S Familiennachrichten. mer d. Bl. berichtet iyorhan, z z : fr FONN regung pon sozialdemokratischer Sette ausging, und Sie werden C Tal nos B Ii b A Is LS L D E tial E deÍn saß. Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. d i end, in oe 9 Dir: 4. Aufführung J Verlobt: Frl. Karin von Schlieben mit Hrn- Yntrge Dr. Semler (nl.): Wenn man die fozialdemokratishen | ferner zugeben, daß seit der Zeit, wo die jeßige Summe festgesezt Jatk van S IEEG Ei Fete des eor ohn nach der Ton. gt a N gf g Ambrois Vaters, Abcais Mie A Konser- Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) | Leutnant Werner Frhrn. von Beschwigt (Dresden). fu 4 und ihre Begründlittg“ im einzelnen hört, so ist | wurde, bis heute eine außerordentliche Entwertung des Geldes ein- | Ku it dann der Betrag der Rente neù Fellzusen omas. ert mit Benußung des Goe Piel H , , reitag, Abends 8 Uhr: Polnische Wirtschaft. L ur dies s ¿ho i o ie bestritte h S rit as wir n Ver - : | Romans „Wilhelm Meisters Lehrjahre" von Michel de mit Gesang und Tanz in drei Akten von Verantwortlicher Redakteur : Man Bi C A Gi a A nano ae Ln Zch betone ausdrücklih, daß das, I E O N regelt, don D | dau ingern müsse für dea steigenden Lobn cin Aezuivalent ae. Eumbert. Anfang i e | Komische Oper, Sucitag, Abeads 8 ube: | Lat gin, orto, errei) von F Men, | Diretor De. Tyrol in Charlottenbur, YW du vom Hej, Oefi oben, daf tan su bar? wirt | sorecbungen enispridt, bie dex Beamten von seten Lee ‘bitgertigen | Hertcnen | Ss t s 7 4 ' ° efsan von e eld, u vo n (4) e ga, L R M I L I : | Auf ei nregung des Abg. S nl.) erklärt de Preise der Pläße: Fremden- und Orchesterloge | Ital. Stagione Il: Zum ersten Male: Rigoletto. | J. ters chönf n | Verlag der Expedition (Heidrich) in 5 E insen L Die oen verlude, erangen pas, Ihre 8 584 bleibt unverändert. | ! Direktor im Meidimt v Gie En e Uh a and be 12 #, 1. Rang Balkon und Loge (Mitte) 8 4, | (Gastspiel Baklanoff.) Sonnakend und folgende Tage: Polnische Wirt- | Druck der Norddeutschen Buchdruckeret unr, 32. \ttommen. d Vorl s d A L A Ie beitövetbienst Nach kurzer Befürwortung durh den Abg. Sachse (Soz.) | zzgnS der Bere{nung des Jahresarbeitsverdienttes nad vollen et (1.—6. Reihe) 8 Æ, Mittelparkett Sonnabend : Ital. Stagione 111 (Pasq. Amato): schaft. : Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. von 15 t. Wer oie ba Bee Kodifizieruna: der fenden ér, wird die Einschaltung eines neuen 8 584a abgelehnt, der fol+ | N agen in der Neichsversicherungsordnung, die ja nur das be- So L, 1 E Mee) g ec Nahmittags 3 Uhr: Die Fleder an é M Eule Baba Tenide Sa Acht Beilagen eregeleßgebung schon gezwungen sind, in einer großen Reibe | genden Tbe Iden sollte: i L | {i Rocht kodifizieren solle, bei der disberigen Prarié der- A n e / / ' : ° t : ( . ‘ezleh xnebhmer hr VLaste zubiürde \te „Jst die Rente bei Lehrlingen und bei Arbeitera unter | dleiden soll. Tribüne 2,50 4, Stehplag 1,50 4. maus. Abends: Der Teufelsweg. 1. Juni ab wieder im Thaliatheater. (etnshließlich Börsen-Beilage). les ja getan Vier M Die f u von felbst dak wir 2) eSibtta “00S eimm geringeren Betrage beweisen a “der | er Antrag Albrecht wird abgelehnt.

Weißenhorn. Biberach. . Stockach . Ueberlingen « Aae» 5 Altenburg

=— | 1000| 1900 5 95 19.00 E | 20/20 90.20 4 81 20,20 19,50 | 10.5. i | 17:00 17,00 130 9 180 16,77 1649 | 10.5. 100

S M0 0D S @- 2d: S

E N cis 16,00 16,00

D e a E

c Die

eifel, daß diese und jene Gesichtspunke in der Tat | etreten if ß in der Tat eine Besserstellung gar nit erfolat. | erna N J E j , daß dies j sichtsp getreten ist, sodaß in der Ta Ie g gar nit erfolgt. | Nba. Z1 (Soz.) empfiehlt diesen Antrag zur Annahrne; den