1911 / 120 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E M E fa 0 Üs Ra Ra

Qualität |# f ile Nachrichten über den Saatenstaud im Deutschen Reich um die Mitte des Monats Mai 1911. Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistishen Amke, ittel Durlhschnitts- Markttage : Marktt M T | - mitte p : 2 eien “a8 Um die Mitte des Monats Mai war der Stand der Saaten: en ag A. A Bemerkungen. is : 4 ä E a t, Nr. 2 gut, Nr. 3 mi chnittli ; ing, Nr. j umgepflügte Fläche in Prozent der 5 Wointus tir bie

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner 1- Doppel- Durth- Schäßung hettauft Staaten sehr gut, Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel Garding), Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gering. | “g, “uflädhe fas betreffenden ruht. Ablgber ung. der An ne lge ie

i ntner ; dem elzentn F : ; E A niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster N yrns (Preis ekannt) und Win- | Som-| Winter- | Win- | Som-| Som- Klee Dés in- | Winker- | in, | U E L Mitte, sondetn 1 2 4 Â (Pre nt) lers! lies O | tor - |* mer: Som- | Kar: (aus mi| Qu, | wâsse- Andere A | Win- jeßt ab nit mehr um die Mitte, jondern t t t d s Landesteile. | | (au mit | | | Bis rungê-. er. | (qud nit | ETe | Wb am Anfang jedes Monats erstattet; No. Gerste : | Beimischung | | | toffeln mishung zerne Wei- | eimis@ung | Noge- | mishung zerne | der Juniberiht wird dementsprehend 3 ; ; Weizen [von Roggen Roggen Gerste, fsern)| | Wiesen | zen. | von Roggen | gen | Len etwa 14 Tage früher als sonst erscheinen. 13.00 13,40 14,20 14,80 | 15,50 | oder Weizen) | | Gräsern)| oder Wéleti) |Gräfsecn) : ge 7 E 2 20 | O 1800 | | | | j | VELi | Die Saatenstandsberichte werden in Zu- / J i: | | | | | funft auf die Zeit vom 1. April bis

| |

E L T AZE

do S

Breskau « Brieg « « Sagan . t 4 Leobs{chüß Halberstadt Eilenburg Erfurt Miel e s Goslar Paderborn FUIda » » tünchen. Straubing Pirna . Plauen i. V. Neutlingen Ravensburg Um

Offenburg

Bruchsal

Nostock .

Arnstadt .

(0 | “163 | 1970 ' 12.00 15.00 16.00 17:00 | 1700 1. Dezember ausgedehnt. Bundesrats-

«l 14,00 14,90 | | 115/70 1610 | / Futtergerste 14,00 15,50 ea Gta e 17,00 17,00 18,00 19,50 19,50 14,80 15,00 15,30 15,40 16,00 15,00 15 00 16,00 1700| L000 16,00 16,50 17,00 17,00 18,00 Mes | 14,75 _— | 15,00 15,00 16,00 1500| L000 ; 2B 4 S 20,00 20,00 20,00

18,00 |

16,90. | 1670 | 46, 17:30 | 17,40 | 17,80 | —_— 16,00 1750| L650 ¿ 21,00 21,00 : 22,30 23,40 | 23,40 92.23 0 | 12 190 1950 | 20 1998 19,00 9,60 19,80 | 20,00 i pes | 1750 S | : 17,50 17,50 19,00 19,00 j Ss 1650 | 16,50 16,50 17,60 18,40 18,40 18,00 fer. 15,55 15,55 16,80 c 14,89 M 1700| 17,00 17,00 1520 | 15,40 15,40 4 1640. | 1720| 17,20 16,80 18,00 | 1720| 1740 17,60 ¿ 18,70 19,20 19,20 2 1700| O 1700 s

C3 Do O P

Do

O1 O10

0,5 bestimmungen vom 3. Mai 1911.

Während des Berichtsmonats von Mitte April bis Mitte Mai war das Wetter im ganzen Reiche vorwiegend trocken und warm, zeitweise sogar sommerlih heiß. Die strichweise niedergegangenen Gewitter- regen genügten meist nicht, um den Pflanzen in dem stark auêgetrockneten Boden die für cin freudiges Wachstum nötiae Feuchtig- keit zuzuführen. In großen Teilen des Reichs wurde daher bei Abgabe der Be rihte ein. durdringender , Negen als dringend erforderlich angesehen, wenn die Ernte nit Schaden leiden folle. Fur die Durchführung der Frühjahrsbestellung erwies si die Witterung als sehr fördernd.

Der Mäuseplage wurde in manchen Gegenden durch Gift und Fallen einiger Abbruch getan. vielenorts aber herrscht sie noch ungemindert weiter. Schädigungen durch andere tierishe oder pflanzliche Schädlinge kamen zwar auch vor, hind aber weniger belangreih. i

Die nicht \o sehr auf eigentlihe Winter- {äden als auf Frübjahrsfröste und be- sonders auf Mäusefraß zurückzuführenden Umpflügungen haben, wie aus der neben- stebenden Uebersicht hervorgeht, in ver- schiedenen Gebieten, besonders Mittel und Süddeutsc{lands, einen recht be deutenden Umfang angenommen, im all gemeinen waren sie aber doch weniger umfangrei als im Vormonate befürchtet wurde. Sie betrugen im Neiche bet W.-Weizen 2,9, bei W.-Spelz 5,6, bei W.-Noggen 2,3, bei Klee 3,9 und bei Luzerne 3,4 v. H. der Anbaufläche.

Winterung.

Die Wintersaaten werden sehr ver- {ieden beurteilt. In manchen Gegenden haben sie sich kräftig entwickelt und zeigen guten Stand, in vielen anderen aber lassen sie, und zwar vor allem die |pà teren Saaten, mantes zu wünschen übrig. Infolge von Mäusefraß, Aus- winterung und Trockenheit ist der Stand der Winterung häufig ein dünner und lückenbafter. Das trifft besonders sür den Noggen zu, der übrigens vielfach \{hon Aechren angeseßt hat. Im Neichs- durchsc{hnitte haben sih die Noten der Wintersaaten gegenüber dem Vormonate nur wenig geändert. W.-Weizen wird mit 926 (2,7), W.-Spelz mit 2,7 (2,9), W.- Noggen mit 2,8 (2,8) begutachtet.

Sommerung.

Die Sommerhalmfrüchte waren Witte Mai fast vollständig ausgesät, aber erst zum Teil aufgelaufen. Der Stand d aufgegangenen Saaten ist überall da, wo in den letzten Wochen keine oder nur ungenügende Niederschläge fielen, ein un- gleiher und noch wenig entwickelter. Wo aber das warme Maiwetter von ausreichenden Gewi1terregen begleitet war zeigen die jungen Saaten ein gutes - sehen und kräftiges Wachstum. Bei der Bewertung der im großen und ganzen günstig lautenden Noten muß aber be rüc sichtigt werden, daß die Urteile der Berichterstatter, soweit solhe überhaupt abgegeben wurden, häufig mehr die Um stände begutachteten, unter denen die Aussaat erfolgte, als einen Saatenstand, da die Saaten vielfach kaum oder noch gat nit aufgelaufen waren. Als Neichsnote ergab sich für Sommer-Weizen und Hafer 2,6, für S.-Noggen 2,5, für S.-Gers\te 2,4.

Kartoffeln.

Die Kartoffeln waren Mitte Mai ¿war bis auf kletne Neste ausgelegt, zum 1 aus größten Teil aber noch nidt aus! egangen. Die wenigen abgegebenen Noten von 4967 preuß!!en enthielten z. B. nur 501 ) Kartoffeln {l Unterlage für sichere Beurteilung

reußen. : Reg.-Bez- Königsberg L

: Gumbinnen . . . Allenstein . D 4 «a4 s‘ DEATIENIDETDET - « « «

Potsdam (mit St. Berlin

O O D

en 10 0% 1-1 D I

0 O DODS 00 H

n 0H

-

M Wu

Do D ED DO DD omo N

. . . .s . . . . . o. G 0.9 D

-

Frankfurt. Stettin

Köslin . Stralsund

Posen Bromberg NATOPLA E S 5s Len 22ck Oppeln Magdeburg . Merseburg Grfurt: Schle8wig Hannover Pildesheim E Lüneburg . . . Stade . Osnabrück . A i ie e Münster Minden Arnsberg. «+ « Q Wiesbaden Koblenz Düsseldorf Cöln

Trier

Aachen . Sigmaringen

Fönigreih Preußen Mecklenburg-Schwerin . . Mecklenburg-Streliß . . E A imburg

O00 0D

O

bo O 2 20

14/67

h O R MOO

00 Om Ho

B N N

R 1e

V

S _

MC N 00 U D S

VID S O O PO O

—I 00 N

p

I

O E

I L O N 100

mm O00 Tp 0 1D D O I 10 O O

Do Do —=3

I D a A E

D

O O O DO DO DO LO O O RO S

DD I

00+ 9 ck S 1h T C7

O00 C00 NOO oto —1 m O nr

V5 5 D DO O DO O DS

D I C ooo o

Du

D D O PO DO O DO O O O O DI O O O TO

10M N10 1D

m M0mMONV Lo ou NININOISOO E —— O0 Io

O D O O O DO DO O O

E e B E E O L 2 2 2 E 1 E M L E S E s E t J D f N

® 0.6.0 C0 ck60 %ck S. S ck00 E. ck U A .

0 0. 0.9 0 6 G 4 0: 6. E 06.600 «D q

I D DO DO DO O TO DO DO DODO DO LO DIDO DODODO

à S... §0 S 0 0-0 S0 E Er 22 E Bs B E T S E s S R ey E R

O I |

U D IN A I Do NR ol G3 Lo I N Drt D S

D

G G

) C 00 O

T S » S

-

1 N UINNANINN N INN NDNNE

M N N11 D

do S

Tilt Insterburg Wck

U L O I LILI O N O O II L O D DO DO O O Iob + Ho O11 P Wo 0000 0 —1O 00 O

D D D 0E

V S O O D D RO O DO D DO DO O DO O DO F L O O DO O DO

Mac

y 6 Elbing é Luckenwalde. « 7 Brandenburg a. x Frankfurt a. O. ü N aale S e Greifenhagen «. « » Stargard i. Pomm. . SwWivelbein «+6

m

0. S ck S @ Gr Si: S [e ck)

|

S O DO VIOMN

D R V S I 2 | j V2 H ch

Gt. Tus tas

L R L mm L U P ck O

D o

1000 L01001 D U!

D TO DO D DD DO DS

ck DO D DO D TO V N N C

D O R LO00

LWLU Or I O U NLUI I O ILINMNINOS

ev j D ck

L N Denen

18,00 18,20 18,11

R 16:80 | 17,00 ; 16,80 | 17,00 | 17,00 16,82 14,80 f 16,20. | 15,20 14,83 16,50 | 16,60 | 17,00 : -— 16,00 | 16,00 15,61 15,00 || 15,50 16,60 17,00 17,00 16,68 16,20 O | 17,00 16,60 16.50 100 | E 16,50 1800 | 16:0 C L 17,10 “e 17,10 15:50. | 15,60 | 16,40 4 L O: | 16,80 16,45 16,60 | 17,20 17,20 ° 16,70 TUEN R Í L 16,10 16 2 6, Í s , Ä pel C °

16,40 16,80 16,80 16,60 senb u g.

—ck 19,00 19,00 f serzogtum D b aw 6e 18,50 18,50 19,00 : firstentum Lübeck . . 19,25 19,25 | 19,75 s s Tee Ae ae 17,50 1850 | 18,90 Ö Froßherzogtum Oldenburg . I O | 18,00 hz ; R ¿t daumburg-Lippe ..

1850 | 19,00 | 19,50 945 18,90 18,71 “E

17,00 | 18,00 18,00 L i Md

18,00 18,50 | 1850 6 300 18 00 17,50 Ei chiv e

16,30 | 17/,30:-| 17/80 252 16 80 16,80 7d

SLOO | 2140 | 22,00 115 21,17 20,84 E

980 | j i 0A |

19/20 19,20 | 19,40 2 931 19,03 18,84 kiühauptmannschaft Aen 17,70 17.80 18,20 ° ° v " Chemniß ? | 17,90: | T | N ° ° ° R:

7,8 8,5 8,5 : ; 5 E

S 17,00 | 17,40 1840 17,11 17,45 E 2 Baußen 19,70 20,80 | 20,80 2 262 19,67 19,70 __ nigreih Sachsen . . ._-_ 19,00 19,20 19,60 T 1901 19;20 19,53 Orejherzogtum Sachsen E 18,00 1940 | 20,40 i 414 19 35 19,49 Etdsen-Meiningen

18,20 E E 158 17,60 18,60 Erbsen - Altenburg . . .. 19,04 1940 | 2000 4 752 19,01 18,80 Eddsen-Coburg-Gotha . 18,70 1820 | 1880 112 18 73 18,46 bdwarzburg-Sondershausen. 18,60 18,80 | 19 40 5 893 18,56 18,96 fdwarzburg-Rudolstadt N A ; luß älterer Linie : euß jüngerer Linie

1850 f 1900| ATUO : As 7 1500 4 A 4 923 16 98 17,08 E belsen. Provinz Gren

Altenburg a lartenbuUri + «

1800 f} 1870 18.70 6 è h C 1850 ! a . ' ° . | Ge Arnstadt. I 19,00. | 19,60 20,09 15 291 19,40 20,17 | 13.5. „Rheinhessen . Bemerkungen. Die verkaufte Vtenge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durä&schnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bereGnet. ; Großherzogtum Hessen . . |_- Gin liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den legten sechs Spalten, daß ent|prehender Bericht fehlt. Vern. Reg.-Bez. Oberbayern . Berlin, den 22. Mat 1911. S E ; h Kaiserlibes Statistishes Amt. Ohberftänken n I. V.: Dr. Zacher. Mittelfranken . Unterfranken . PpA 6 ec (24 1) » Verdingungen. zeug in 8 Losen im Werte von 70 343,65 Lire, Sicherheitsleistung | Zement, Kalk, Gips, Sand, Latten, Leinabfälle, Schiefer, Schiefer- E E . (Die näheren Angahen über Verdingungen, die beim „Reih8- und Staats- 7030 Lire. Näheres in italienisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. | nägel, Zauntüren usw. 11 Lose, etwa 62 000 Fr., Gesamtsicherheits- S P anzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in defsen Expedition | Volturno-Gesellshaft in Neapel: Vergebung der Arbeiten und | leistung 6200 Fr. t idre neitidnale dea- ¿Báfhins. de „Vnigreih Bayern . „_« «- währenb der Dienststunden von 9 bis 3 Übr eingesehen werden.) der Materiallieferungen für die Errichtung eines Werkes zur Aus- : # (28. U 1911, 11 Uhr. Société nationale d es C Uns O \itemberg. Necarkreis . i nußung der Wasserkraft der Quellen des Volturno. Angebote inner- | fer vicinaux in Brüssel, Rué de la Science 14: Unterha ung Schwarzwaldkreis Oesterreih-Ungarn. halb 90 Tagen vom Datum der Ausschreibung (10. April 1911) ab an | und Betrieb der eleftrischen Bahnen in Löwen. Eingeschriebenc Pi Jagstkreis . 97. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirekton V illach: | den „Presidente del Consiglio Generale dell’'Ente Autonomo gedte bis 24. Juni an den Generaldirektor der Gesellschaft. Lajlen- Donaukteis Bau von 12 Wächterhäusern in der Strecke Treibah—Althofen— | Volturno, Azienda in Napoli“. Näheres in italienisher Sprache | heft Nr. 21 von 1902 und Speziallastenheft Nr. 16 von 1911 zum Wnigreió Württeuibera St. Veit a. d. Glan. Näheres im Hochbaubureau der Abteilung | beim „Reichsanzeiger“ und im Bureau der „Nachrichten für Handel | Preise von je 1 Franks von der Gesellschaft zu beziehen. iron kde L Os +2 für Bahnerhaltung und Bau der vorgenannten Direktion und beim | und Industrie“, Berlin, Wilhelmstr. 74. __ Demnächst. Börse in Brüssel: Lieferung von 200 gußei beits- Andesk ; „Reichsanzeiger. Belai Wegweisern im Gewichte von je annähernd 51 kg Sicherheil®? deskomm.-Bez. Konstanz Belgien. leistung 100 Franks für die Staatsbahnverwaltung. " Ï r L L e

Spätestens 29. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Nordbahndirektion in : : i L OEA e d R L BA | Glen: Bea von zusammen 13 zweistöckigen Bedienstetenwohngebäuden 29. Mai 1911, 3 Uhr. UHospices civils în Tournai, Boule- Demnächst. Ebenda: Lieferung von 100 Schränken zi! P v A arlSrune . , - in den Stationen Prerau und Olmüßg. Näheres bei der K. K. vard Lalaing: Lieferuna von Leinen, Baumwollstoff, Flanellwesten, | 6 Abteilungen und von 20 Schränken ju je 3 Abteilungen aus File s b, v Mannheim , i Moßherzogtum Baden .

c : 5 P R, S Y Noicha, | NRöôden und Tuch für Matraten, Ueberzügen und Kopfkissen. __| holz, für die Staatsbahnverwaltung. f N in Olmüg, der K. K Nordbahn und beim „Reichs __, 31, Mai 1911, 3 Uhr. *MASSOA communale in Laefen bei "Demnächst. Ebenda: Lieferung und Montierung von 77 Ciien- Mi Lothringen. Spätestens 29. Mai 1911, 12 Uhr. K. K. Direktion für die Brüssel: Lieferung von Kandelabern. Lastenheft 1 Fr. von der Ge- | masten für Gentbrügge und Meirelbe N i na Pak Vitew-dlfa6

Linien der Staatseisenbahngesellshaft in Wien: Bau eines neuen meindeverwaltung. j : l Demnächst. Ebenda: Lieferung, Montierung und ger lung P BberaMlian , Aufnahmsgebäudes, eines Frachtenmagazins, eines Passagierabortes, | al a, LIIO Ph, Maison, Goes Le ame 100 Gu E emnen Fo Nees E aa Els anderet , Lothringen „„. . » -- cines Schuppens und eines doppelten Wirtschaftshofes in der Station (Brabant): Lieferung von 45 Kandelabern. Bedingungen von der | Bogenlampen. 2 Lose. Lastenhefte fönmen, wenn n T Rue des Lichsland Elsaß-Lothringen Höflein der Linie Wien Brünn. Näheres bei der vorgenannten Gemeindeverwaltung. B E 0e belief vermerft, vom Bureau des adjudic¿ations in Brüssel, : j (Direktion, Wien, 1, Schwarzenbergplatßz 3, 3. Stock, Abteilung 3 7. Juni 1911, 12 Uhr. Börse in Brüssel: Möbellieferung | Augustins, bezogen werden. sches Reih Mai 1911

- : ; 1 i â verw Q f if

Hocbbau), bei der K. K. Streenleitung in Laa, im Bureau des t Ee Mata Eng, O Lie Ser Dru Griechenland, Dagegen im -Apiil 1911

K. K. Bahnerhaltungschess in Brünn und beim „Reichsanzeiger“. 3500 Fr. 75 Kleidershränke, 65 verschiedene Schränte für Ur 28 È c ; Tabletten L Mai 1910 * * Qänastens 15. Juni 1911, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndircktion sachen, Lampen, Karten usw., Stühle aus Buchenholz, 50 Puslte, Vergebung der Lieferung von N in Form Den sodolver- Mai 91

E Bleiieda “von Gas- und Schmiedekohle, Schmelzstückkoks, ole Pult e I, 50 eigene Sen t e gale aus Se L cor rer Da e A die O nene 011 1909 Ea E ha E E ‘Gaus \ . Bri olz, Pulte aus Fichtenholz, Tafeln und Tische, Mantelstöcke, Ti]: | waltung in #1 en: DErlege! Des I L ani SGANCO c

E L I e Staniobcia: pulte, Bänke, Fußteppiche, Bücherbretter, Bücherschränke usw. 11 Uhr Vormittags, bei der „Commission d’adjudication en & in 1907

ür die dslerreiten =TagtLvaynen. : ias: 7. Suni 1911. Ebenda: Herstellung eines Teils der Ver- | au Ministère des Finances (8 ème section) einzureichen. Siri 1906

direktionen und beim „Reichsanzeiger i bindung zwischen den Bahnlinien Gemblour—Jemepve— sur-Sambre | 500 Fr. Näheres in - französischer und griechischer Spruse l und 1909

Italien. und Charleroi Namur auf den Gebieten der Gemeinden Ham— | „Reichsanzeiger“ und im Bureau der „Nachrichten für Hande 1904

Direktion des Militärkommissariats des 1. Armeekorps in Turin. sur-Sambre und Jemeppe—sur-Sambre ; Sicherheitsleistung 5000 Fr. | Industrie“, erlin, Wilhelmstraße 74. 1903

99. Mai 1911, Vormittags 10 Uhr: Vergebung der Lieferung von Speziallastenheft Nr. 129, Preis 70 Cts., eingeschriebene Angebote 1902 Unie, cilung O Eu as eb y 98. Mai 1914, aps 19 Wun 1911, 12 Uhr. Station Charleroi: Lieferung von Der pre \ d) D Pp |

si itsleistung 22 260 Lire. Zeugnisse bis 28. Val : 2. Ju , 12 1 Sl S h O, S 1 j ; Da Is Ma Ad Ey Ua U ¿ 9 L 4 | K

Nabere in italieni/cher Sprate beim „Reicheanzeiger“. | ¿Nailriatien tur die: Unterhaltung Den Baulichkeiten“ ves Sitaababn N Dis oan ligllen L Arg ga e d Go Fn Ernedienste A A O L G A belle N in Stri h ( ) daß vie bitteffende Frucht gar nicht oder nur

2. Feldartillerieregiment in Pesaro. 22. Mai 1911, Vor- | im Bezirk Charleroi: Dachziegeln, verschiedenen Ziegelsorten kera- Südwestafrika nehmen am Postanweijung®- 1 / utenstandöndte A Ah en A et lee Beri ti A des -Unbaufläte und des Ertrags derechdnet worden

mittags 10 Uhr: Vergebung der Lieferung von Saum- uud Sattel- | mischèn und porzellanenen Platten, Sandstein- und Betonröhren, nicht mehr teil. | landsnoten find bei jeder Fruchlart unter Berücksichtigung der Anvdaulgeht ded Ertra en

O O O O J] G0 “J O O

U D

I O Wo vi S

2 2 R a A V 2 R -

n D I

U V DO O LO O O O S

0 C N

V O S DD O O DO DO O DO DO O DO O

o

I Wo] J

j] D ck N

—-

OLDOLA a 63e

(G

Rummelsburg t. Po Stolp i. Pomm. .

Lauenburg i. Pomm. Namslau . Breslau « « Du Briea« 5 Neusalz a. Sagan .

. . ._ . . . . . . . . . . . D L 105 N H E

V O O O O O DO O O

Do ND [A

m.

N

prak pt fet I E: O prt N bind Jad, jed pit Q pt C

DO DO DO DO O DO T DO I DO O DO D

D O O IPO I I I

1 Do N

O DOIDD tO bO O9 01

A

D

D S D D C2| 09

o t ck o O O 2

—1| o 0D I

f

DO| O O O I DO D

e

| | |

D DO O O O S 10909 I

| \ | j \

| O O O PRO O O LO D RO DO O O DO DO O O O DO DO O LO O DO DO O O O O PO DO TO O TO

. . -— - -_ - . . . Do N 5 D L O I Ls E

R O IRNE DO| U5 I DO L D I

O Uo f

.

j

|

|

l

J

|

|

f DDj

l

j

l

J

|

j

1

j

j

î

j

|

o

0

j Odo! s l

l

S

W-M E: G Q S d ck20; M S 0. S -SP

l r Om —NLOODN

O T

J ch Oese D J]

M!

| j | O S bO} O D DO O O D DO S D O O O O DO TO L O O I O O D O S O O I

S |

O S O d 5 O

A |

O

ooo R

I, o [4 Î l

DO DO O DO DO| DO D DO DO I I O DO O D O DO O PO PO D U D I U O O O O O O O O O O O O I O S

| L

b D DO DO DO| D O DAE

bo C O Ls O | Do DO DO O C |

F Do Do DO DO E R D D O

D DI DO DO DO/ DO| Do Do O DO DD

bo

e Ds O

D D D

_

urm . . . . . . Do DI Lo S C | DI DO DO DO Om Too

Go

Halberstadt Eilenburg Crfutt g Goslar « Paderborn Fulda. « De Neuß « « München. Straubing Mindelheim. Meißen . « irna lauen t. V. Baußen » Reutlingen . Ua Heidenheim Giengen . « Ravensburg . Saulgau. «

J [D O

Do | DO Do DO

b | D D DO 0D I

3 o Or

10th: 00 D C S

Ce & 6 | O DO O DO

E

- | O Lo DO O

| Do] DODO DO

Ot. j j

| | | | | |

D DO DO DO O)

_

Uo V5 I U NANOD

Io

N D

dD | j D t1S

Wo R—

a Z4D8 S

O wINH— S

O ODD | “O00!

_

Go V5 C D P D dD OaNO

D Go Do DD

- D

- Ta, C

A

A R ck

R OD

O10

C

DD 3 f

D - z

O S N G3

bo DO TO DO DO O O

D Do od

m —— O

“O

N!

m

bD

D D D D S D D D O . | oowuvous

. . - . - - - . - - . . - . . O L! R RLDD

OOi T N

Ho

_ & N 5 —_ pand pad

od 00D

Dr INBNUE

215 C0 DO I D DO| L DO DODO D Mo Ou

i i A j R A I,

O pre pmk

O L U IIII L 5 D I f F | V L Uo U U R

I D L E IN E RE N I Dos D D L U Lo

L144

O DO DOTO T D DO ooo | do T o Do L DD

O b I S O DO

[Ey 9 D O

Uo N E O Co D —I ck| S

D S BD DO D BD DO D D | DO DO DO DO

. . . . - . . . . . . do J

Do D D I L DD E C] DD

eN ctr

. . . . « . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . * . . . .

DO DO DO TO O DO DO DO Sj,

D 1 Too No

D

wo LRULR Io D D O L S Do +ck

Lt | pak O. E C; TO

s. . - . . . . . . . . . Do a Sj Io 00ND I

p

Brauns chweig Ô

bo, J

D I I

D I C DD D Go

p s Gs G

me

e)

Do DO,, |=a|

Uo

Do ck

j 1

Do DO DO DO bi DO DO S,

D

O Wr

=I O D DOI L] C0 L C DO N C5 5 L P Qo E N o S! S

do Go Ot

I R L Uo O C} 5 s o I TO O

dO

Jed

E S L wWwOMmOO | 4

- -

worn oL Mor

D

L c D S D I R] C E

DD D DO DO D DO/ S D D O DO DO LO FO DO O DO DO DO| DO DO DO TO D N

O O

DO D O Sd S A E M O1

bck [p P O00 L En

_

Do Do DO DO DO DO D Us

Do D USTO OO D

—— on Ob o = r

51

D R LO EO O B p i O EC DO C T O D P TO O I

O | DO DO S DO DD DI V DS| OC| Nj L

DO Œ wo Fiias S èn E)

N N

_

Do |.DO| DO DO do bo Us DD

(Do D D D S DO!,

s dD

O DS|

R] U os

_

omm oaNL R oo

b | s D C

D S DO D} pt pt D D bi fk pak bnd | DO I DO D S

DO D DODO O DO O R DODOEO J

R

DO DO DO Do do D C!

oi U I V S mo f Ra H s

Lo! f DO D e

| |

O! O O ROTS

I

|

Do

| Go] G5 L L DO| DO| DO D DO DSI'DO O DO DOI DO| DO DO O

| Go Lo I U C E El A8 | DO| DO DO DO DO| D | do! Do Do bO G S

|DC [ep O! S E | dC! G

1 j

D D

A

O Do do

R

90 —1-J

Go TD o

DOTO D O

1 O i i

TATITT T L Q) wo

DO| DO DO DO DD D | O DO DO DS

D O] S

do J dO

J

#+ck Gn eri D +4

o M5

Do O

DO en c [s do dO D Mm

NIOoMR Ire

O O O S V S T C

e t - Do! d

DOÎ DO DO D R

"ck

Do 0D

2 in

_— I P |

5, - —-

ta & DO O DO

_ d n E)

E Led in p R P

3 ck ck

t N HNtTSo n G

e)

b N N t NOODO

Ta Us Ua e ta

I

t e

èò Drt

t &

E ns O L Ì o ta L ta ta do C25

t ta 1

" U ‘n, ch-

Le §3 "a do F

-

N MtMuNffMNwIuNtSN _ Uns AUIMÍÑmUAI C

- L

| |

C,

&

s“ L, da

Wi