1911 / 121 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hinsen seit 1. April 1911 durch vorläufig vollstreck- ares Urteis. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtösgeri&t in Hattingen auf den 8. Jul: 1911, Vouormittags 9 Uhr. geladen.

Hattiugen, den 13. Vai 1911. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19284] Oeffentiiche Zustellung.

Die Firma Gebrüder Fiegenheimer, ofene Handels- gesellschaft in Hall, Proz:ßbevo!lmächtigter: Nechts- anwalt Ade in Hall, Uagt gegen den Anton Lerner, Händler, zurzeit mit unbekanntem Aufenthalt ab- wesend, früher in Unterdeufstetten, O.-A. Grailsz- heim, unter der Behauptung, daß der Beklagte der Klägerin für 2 am 9. Januar 1911 in Ellwangen

ekaufie und übergebene Pferde den vereinbarten, ar zahlbaren Kaufpreis von 2200 46 \chuldig ge- worden sei, wovon 1600 4 bezahlt und 600 #6 noch im Nückftand seien, mit dem Antrage, durch gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstrefbares Urteil zu erkennen : Der Bek!agte hot der Klägerin 605 # §0 „Z nebst 50/6 Zins aus 690 46 seit 23. Januar 1911 zu bezahlen und die Prozeßkosten zu tragen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Shwäbish Hall auf Moutag, den O. Juli 1914, Nacmiitags 3 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemacht.

Hall, den 18. Mai 1911.

: Schweizer,

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

{19299} Deffentlicve Zustellung.

Der Woassermühlenbesißer Ludwig Brachvogel zu Wassermühle Létdehnen, Ofipr., Prozeßbevolmäch- tigter: Justizrat Briezinsfi in Königsberg, klagt gegen die Witwe Frau Elise Heubach, geb. Jpfea, fruber zu Königsberg i. Pr., jeßt untekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Kauf- mann Walter Ivs:n bier, über dessen Vermögen der Konkurs eröffnet ist, dem Kläger für aelieferte Maren den Betrag von 1173,90 4 nebst 59% Zinsen seit dem 1. Januar 1911 s{uldig geworden set, und daß die Beklagte für die Forderungen des Klägers an Ipfen bis zum Betrage von 10 000 #4 die selbft- \chuldnerish? Bürzschaît übernommen habe, mit dem Antrage: 1) Die Beklagte kostenpflichtig zu ver- urteilen, an Kläger 1173,90 4 nebst 5 vom Hundert Zinsen seit dem 1. Januar 1911 zu zahlen, 2) das Ürteil gegen Sidherbeitäleistung für vorläufig voll- \treckbar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Königsberz auf den 3. Ofktover £9AK, Vormit- tags 0 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ngedahten Gerichte zugefassencn Anwalt zu bestellen. Dios Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Königsberg, den 15. Mai 1911.

S Scartner, Gerihts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[18287]

Die Firma H. Prefiler, Inh. Curt Baier zu Leipzig, Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt L. Ba=berg in Leipzig, klagt gegen den Kaufinann MBiltelm MNRbömelsberraer. früher in Leipzig- Schleußig, Blümerstr. 26 U!1, jegt unbekannten Äuf- entbalié, unter der Behauptung, taß Beklagter am 9. November 1910 ven der Kläcerin ein Darlehn von 200 M bar crbalten urd wegen dieser Forde- rung gegen Beklagten einen Arresibefehl erwirkt hat, wodurch 30 4 §85 „4 Koften entstanden find, mit dem Antrag zu erkennen: der Beklagte wird kostenpflitig verurteilt, an die Klägerin 230 #4 85 S nebst 4 9/9 Zinsen von 200 #4 seit dem 9. November 1910 zu zahlen. Dieses Urteil ist vorläufig vollireckbar. Der Brefkiagte wird zur mündlidhen Verbandlung des Rechtsjireits vor das Königliche Amtsgericht Leipzig, Petersficinweg 8 1, Z!mmer 92, auf den 109. Juti 191%, BVormiitags V Uhr, gziaden.

Leipzig. den 20. Mai 1911.

Der Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 19637? ;

Dec Dentist Otto Danneberg ia Magdeburg, Alter Markt 31, vertreten durch den Recbtaanwalt Dr. Fehner in Magdeburg, klagt gegen den Oito Kunad, früber in Lübeck, Breitestraße 85/87, iet unbekannten Aufen1halts, einer von diesem über- uommenen Bürgschaft fur eine Forderung aus cinem Merkoerrtrage, mit dem Antrage, zu erkenner: Der Bekiagte wird verurteilt, an den Kläger 46 40,35 nebît 495 Zinsen scit dem Tage der Klagezus: zu ¿ablen und ie Kost m des Nechtsîtreits zu tragen. Das Urteil ist vorläufig volistreddar. Der Be- Élagte wird zur mündlicen Verhandlung des Rech13- streits vor das Amttagericht Lübeck, Abteilung Vill auf den 12. Juli L29141, Vormittags 10 Uhr, geladen. Vorjitehendes wird zum Zwedcke der êéffent- liben Zustellung bekannt gemacht.

Lübe, den 18. Mai 1911.

Der Gerichts\chreiber des Amtsgerihts. Abt. VIII.

r

B T N

[19393] Oeffentlice Zuftellung eincr Klage. Nr. 4495. Der Gutsbesißer Karl Gütlih auf dem Dérrbof bei Resfenbera, Prozcßbevolmêcbtigte: N.-Anwälte Wittmer u. Rheindl in Mosbach, klagt ezen dea Aufseher Wilhelm Hartmann, ¿. Zt un- nt n über auf dem Dönrbof, auf Grund 1a, daß ter Beklagt- im November n Lokomobil beschädigt bat, mit ck3bin zu erlassen: Der Beklazte 1 Kläger 950 4 nebft 49/9 Zins

i ¡u trogen, tas Urteil sei gegen leistung für vorläufia vollftrecktar zu er- Klager ladet den Beklagten zur münd- / g des Nechtsstreits vor die erste Zirilfammer des Gr. Landgerihts zu Moëbach auf Dicnêtag, den 11. Juitii 1945, Vormittags 9 Uhr. nit der Aufforderung, fi durch einen bei dieiem Gerichte zugelaßsenen Rechtsanwalt als Prozeß- beo-Uni tén vertreten zu loffen. Sia N ocbach, den 20. Mai 1911. Der Geridtsshreiber des Gr. Landgerihts: Ei S) Kupferichmid.

e 4+: ton; E ._——

Brfanrnmatuug.

ea Em’! Gir ÿ 2 B “6 i

_——y A ) %

d, firma, Aatigaariat în

Kögerin, Prozeitevoll- er: Ÿ uyait Dr. Fri Vogel in München, Stcruhcim. elix, Sériftiteller, bm. F JoïerHf Peusion te LZud-

unbekannten Auf-

L 3 wh

p)

i

liirate B

Bir

- M oheit er 112 D175.

L

g t r 4 * 5 MTIOTE- O [rate 13/1,

F S 1 8

L T É n :niecnirage

irüber in ! L A, L

enthalts, Beklagten, wegen Forderung, wurde die öffentliche Zustell a E i bewilligt. Zur Verhandlung ist die öffentliche Sitzung der 3. Zivilkammer des K. Landgerichts München 1 vom Mittwoch, den 12. Juli L981, Vormittags 9 Uhr, S! zungssaal Nr. 87/1, be- stimmt. Hierzu wird der Beklagte durch den Ver- treter der Klägerin mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei dem K. Landgerichte München I zugelassenen Rechtsanwalt zu beitellen. Der An- walt der Klägerin wird beantragen, zu erkennen: I. Der Beklagte ist schuldig, an Klagspartei 833 46 95 4 Hauptsache nebst 4 °/o Zinsen aus 738 46 95 seit dem Tage der Klagszustellung, aus 95 4 seit 29. November 1910 zu bezahlen. 1. Der Béklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten. 111. Das U'-teil wird gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstreckbar erflärt. München, den 17. Mai 1911. Gerich1sschreibere! des Königlichen Landgerichts München 1.

[19305] Bekaoutmachung.

Fn Sachen Maria Michaele Edle ven Patyansky zu Viszak hier, Bayerstraße 5/l1, Klageterl, vertreten durh Nechtsanwalt Guggenberger, gegen Leitner, Hans, Jadustriellèr, früber bter, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wurde die öffentlibe Zustellung der Klage bewilligt und üt zur Verhandlung über diese Klage die öffentlibe Sitzung der V1. Zivilkfam:ner des K. Landgerichts München 1 vom Dienstag, den 11. Juli 191K, Vormittags 9 Uhr, Stzunçsfaal Nr. 85/1, be- stimmt. Hiezu wird Beklagter dur den ktägerischen Bertreter mit der Aufforderung geladen, rechtzeiti, cinen bet dicéseitigein K. Landgerichte zugelassenen Nechttanwalt zu bestellen. Der kiägerisbe Anroalt wird beantragen, zu erfennen: I. Der Bellagte ist \huldia, an die Klägerin 10 000 4 Hauptsache sowie 49/0 Zinsen hieraus feit 1. Dezember 1910 zu be- zablen. T1. Der Beklagte bat die Kosten des Necht8- streits zu tragen und zu erstattcn. 111. Das Urteil wird eventuell gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar erkiärt.

München, am 19. Mai 1911.

Gerichtéschrciberei des Königlichen Landgeriwts

Minchen [.

[19681] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Mahn & Okblecich, Blerbrauerei- Aktiengesell\Maft in Nosto® Prozeßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Kiesow-Nosto®, klagt gegen die Witwe C. Duve, geb. Schütze, früher in Altora, jeßt an- geblich in Amerika, auf Grund eines WeHsels vom 5. April 1902, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, an die Kläge:in 2240 4 nebst jährlichen Zinsen zu ver v. H. vom 15. Januar 1911 ab zu zahlen und das Urteil eventuell gegen Sierheits- leistung für vorläufig vellstrekbar zu erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erfte Zivil- fammer des Großherzoglich Mecklenburgischen Land- geridts in Nostcck auf den 41S. November 1941, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Gerichte zugelassenen Nnwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Au8zug der Klage betannt gemacht.

Noftoct, den 18. Mai 1911.

Der Gericbisscreiber des Großherzoglichen Landgerichts. [19670] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Theozor Zimmermann in Saar- trüden, Prozeßbevollnächtigter: Beschäftëoge-nt Um- behr in Saarburg in Lotbr., klagt gegen den Kauf- mann Fernand May, früber in Straßburg, jeßt chne bekannten Aufentbaitécrt, auf Grund der Be- hauptung, daß die auf den Grundstücken des Klägers im vorläufigen Grundbu von Hof Blatt 425 und Imlingen Blatt 341 zugunsten de3 Beîlagten ein- getragene Hypothek von 13 009 4 infolge Zaßiung erlosden ift und daber zu Unre®t bestebt, mit tem Nutrag auf kojtcnfällige Berurtei!ung des Beklogten dur vorläufig vollstreSbares Urteil, in dfe Löschung der zu seinen Gunsten auf den Grundstücken des Klägers Blatt 425 des Eigentumsbuch3 von Vof uud Blatt 341 des EigenturnébuWs von Jmlingen ein- getragenen Hypothek ven 13 000 # einzurilligen. Zur mündlichen Verßkandlung des Necbtsstreits wird der Beklagte vor das Kaiserliche Amtägeriht in Saarburg: in Lothr. auf den 27. Scptemver 19114, Vormittags 9 Uhr, geladen. Die Ein- lassunasfrist if auf 2 Wochen feiigesett.

Saarburg in Loihr., den 19. Mai 1911.

Gerichtsichreibe1ei des Kaiserlilen Untsgerichts.

S E E E 25 B Fx R A Ea B P E Bet B id R A F

9) Verkaufe, Verpahtungen, Berdingungen 2.

{18189] Perlmutterfabrifen.

Vorrich‘ung zum Schleifen roher Perl- mutterplotten oder ähuliher Stücke. Bewanderte Swleifer sind riht mebr nötig, da diese Vorrichtung seibst arkeitet und bedeutend mebr jêrdert. Auf diefe Vorrichtung ruht 2 X Gebrauhêmusftershuz vom 9. 5. 11. Dasselbe verkauft etnzeln oder im ganzen.

Offerte erwünscht poùlagecnd Adorf i. Vgtl. unter Nr. L. L. 18183,

(19510) Domänenverpachtuug. Die Domäne Drosdowen im Kreise Olebfo, die demnä%h!t Kleinbabustation wird, soll, nachdem der ersie Vervachtungstermii ergebrislos verlaufen ist, am Mittwoch, den 7. Juui d. Js., Vor- mittags 11 Uhr, im Sitzungssaale unjeres Dienst- gebäudes WMaift Nr. 1 für die Zeit vom 1. Juli 1911 bis dabin 1929 ncchmals ausgeboten werden. Größe 646 ha. Grundfteuerreinertrag 3297 M. Bolístäcudig dur{hdramiert : s{öne Wiesen. 2 große Hochfahrtszeunen. Bahnhof dicht beim (Sute. Erforterlies Vermögen 175 009 46, weiches möglihst 5 Tage vor dem Termin nachzu- weisen ift. Das Inventar ift nach Taxe käuflich zu nzhmen. Näborre Auskunft, auc über tie Vorauésetzunzen der Zulaffung ¿um Mitbieten, erteilt A LT | Gumbiuneu, den 18. Vai 1911. | Königliche Negieruna, Abtriiu"g für dirckte Stcueru, Domänea vnd Fors:cu.

Gf uDeTs-

ung der Ladung vom 9. Mai 1911

[19516] Bekauntmachung. L _Domüäneuverpachtung.

Die Domäne Hausgröningen im Kreise Oschers- leben foll für die Zeit von Johannis 1912 bis 1. Juli 1930 am Souuabend, den 17. Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr, hier, Domplay Nr. 3, im Sitzungssaale meistbietend verpachtet werden.

Größe rund 513 ha.

Grundsteuerreinertrag rund 24 284 4.

S a ar h E liel

Bisheriger Pachtzins run é (einschließli 229 46 JIagdpachtgeld). S

Nähere Auskunft, auß über die Voraussetzungen der Zulassung zum Bieten, wird Domplag 1, Zimmer 14 oder 22, erteilt.

Magdeburg, den 15. Mai 1911.

Köuigliche Regierung, Abteilung für

dirckte Steuern, Domäneu und Forsteu W.

Knickenberg. I1Il[ H/Ja 1653.

[19517} Fleischverdinugung.

Am Sonnabend, den 3. Juui 1911, Vor- mittags 410 Uhr, Mittags 12 Uhr, Nach- mittags L bezw. 2 Uher, foll der Friedensbedarf sämtliher Küchen der Marineteile und ferner der Friedens- und teilweise Kriegsbedarf der Lazarett- kichen 2c. der Garnisonen Wilvelmshaven, Curhaven, Lehe und Helgoland an Nind-, Haunmel- und Schweineflei\ch usw. für die Zeit vom 1. Juli bis Ende Dezember 1911 öffentlich verdungen werden. _Die Lieferungsbedingungen, welde ein Berzeichnis sämtlicher zu verdingenden Fleischsorten enthalten, liegen in unserer Negistratur zur Einsicht aus, sie können aber auch gegen voörberige Einsendung von 1,50 4 in bar (pro Garnison) von der Intendantur bezogen wcrden. _ Angebote sind untershrieben, portofrei und ver- \&lofen bis zum Verdingungszeitpunkte an die unter- zeichneie Intendantur untec der äußeren Aufschrift : „Angebot auf die Lieferung von Fleiswaren“ ein- zureichen.

Wilhelmshaven, im Mai 1911.

Kaiserliche Marineintendantur.

A T L E E In, A I E A N

4) Verlosung 2. papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust pon Wert- papteren befinden ü aus\(lteßld in Unterabteilung 2.

[19081] Aufkündigung von ausgelosten 49/9 und 339/09 Rentenbriefen der Provinz Schlesien.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmungen der 88S 39 und folgende des MNentenbankgeseßes vom 2. März 1850 im Beisein der Abgeordneten der Provinzialvertretung und eines Notars stattgefundenen Verlosung der zum L. Oktober 19141 cinzulösenden Reutenbriefe der Provinz Schlefien sind nach- stehende Nummern gezogen worden, und zwar:

x. 49% Rentenbriefe.

_ 158 Stück Lit. 4 à 3000 „(& (1000 Tr.) Nr. 61 90 267 552 816 1021 1027 1158 1255 1333 1799 1944 2399 2471 2699 2965 3517 3961 4175 4394 4807 5000 5143 5447 5515 5523 5747 6085 6447 6472 6796 7050 7175 7243 8091 8448 86LL S903 9046 9151 9180 9627 9684 9794 10290 10577 10886 11366 11523 11547 12149 12305 12712 12741 12819 12932 14354 14480 - 14644 15055 - 15147 15483 15527 15683 16105 16516 16878 19910 16951 17034 17066 17514 17553 18362 18367 18509 18630 18700 18903 18951 19020 19113 19281 19338 19405 19775 19793 19842 20120- 20179 20251 20307 20332 20580 20626 20809 21240 21360 21428 21505 22252 22552 22574 22609 22923 230910 23061 23110 23187 23306 23466 23469 23609 23936 24103 24297 24302 24362 24613 24762 24897 24987 935283 25302 25448 25580 25607 25609 25969 96254 26302 26661 26929 27263 27501 27641 27725 27727 27846 28178 28287 28568 28573 98645 28709 28812 29007 29113 29180 29231 29254 29282 29311 29356 29427 29444 29466 29483.

40 Stück Lit. V à 1509 ( (509 Tr.) Nr. 368 568 767 1301 1328 1600 2028 2162 2397 9539 2844 2902 3055 3224 3373 3519 3786 3980 4349 4385 4396 5201 5359 5410 5689 5772 6007

6338 6 6896 7111 7393 7413 7416.

163 Stúck Lit. à 390 Á (100 Tlr,) èr. 236 486 659 717 808 854 889 1031 1242 1504 1597 2707 2744 2990 3048 32514 3263 3462 3627 3909 4208 4290 4356 5117 5178 5523 95569 5657 5757 5903 6301 6485 6614 6615 6975 7011 7038 7125 7128 7139 7337 7543 7898 7918 8119 8178 8320 8569 8807 9164 9243 9602 9673 9688 9743 10304 10407 10506 10612 11146 11257 11453 11543 11613 12313 12409 12583 12638 12994 13103 13153 13348 13506 13318 13826 13834 14338 14590 14696 15077 15196 15401 15457 15480 15905 15920 16036 16043 16396 17022 17027 17199 17677 17718 17719 18124 18239 18500 18744 19006 19011 19130 19174 19334 19478 20139 20287 20717 20906 21217 21359 21630 21737 21741 21771 21930 22129 22217 22507 22559 22621 22661 22854 23070 23293 23343 23470 23903 24002 24053 24139 24284 24384 24436 245695 24622 24772 24995 25091 25121 25139 25384 25909 26099 26204 26231 26568 26726 27043 27084 27140 27298 27303 275319 27336 27354 27368 27483 27548 27573 27630 27633 27652,

129 Stúck Lit. D à 75 4 (25 Tlr.) Nr. 12 157 799 1472 1570 1776 2312 2534 2996 3234 3375 3497 3546 3555 3806 3838 3839 4469 451i 4765 4834 4379 5058 5168 5199 5482 5583 5660 5662 5893 6117 6850 6993 7444 7856 7857 7934 §181 8221 8323 8354 8590 8611 8903 9157 9335 9409 9453 9464 9557 10001 10024 10077 10358 10518 11144 11344 11573 11600 11610 11711 11972 12147 12396 13066 13251 13505 13555 13703 13711 - 14253 14272 14351 14398 14399 14537 14911 15363 1550 15975 16077 16095 16530 16541 16790 1 17785 17836 17876 17893 18197 183021 18768 18952 18980 19130 19204 19424 19455 19463 19475 19501 19520 19581 20077 20078 20287 20321 20474 20612 20657 20832 20826 20866 209932 20957 21167 21380 21478 21483 21555 21593 21602 21604 21639 21679 21717 21727.

_1 Swck Lit. E über 30 (10 Tlr.) Ne. 22205,

VEL. 37% Rentenbriefe.

4 Stück Lit. L, à 3000 4 Nr. 191 354 557 d

1 Stück Lit. M über 1500 #4 Nr. 92,

3 Stück Lit. N à 300 4 Nr. 431 733 109

3 Stük Lit. O à 75 46 Nr. 62 159 34 Unter Kündigung der vorstehend bereit Nentenbriefe zum 1. Oktober 1911 werden die Inhabe: derselben aufgefordert, den Nennwert ge en Qurîs.

8

lieferung der Rentenbriefe nebst Zins\cheinen A

Erneuerungsscheinen sowie gegen Quittun

1, Oktober 1911 ab, mit Aus\{luß der Son i Pee entweder bei unserer Kasse Albredts traße Nr. 32, hierselbst oder bei der König, lichen Nentenbauïkafse in Berliu Klosterstrat Nr. 76 in den Vormittagsstunden von 9—192 Uh bar in Empfang zu nehmen. \

Den unter 1 aufgeführten Rentenbriefen Ut. 4 bis E müssen die Zinsscheine Reihe 8 Nr. 11 bis 16 den unter ILI aufgeführten Rentenbriefen Lit, 7, bis O die Zinsscheine Reihe Il1 Nr. 9 bis 16 j allen diesen Rentenbriefen die Erneuerungs\{hei beigefügt sein, 5

Auswärtigen Inhabern von ausgelosten und ge: Fündigten Rentenbriefen ist es gestattet, letztere durs die Post, aber franfiert und unter Beifügung ein Quittung an die oben bezeichneten Kassen ei zusenden, worauf die Uebersendung des Nennwerts ail gleichem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängern erfolgen wird.

Vom 1. Oktober 1911 ab findet eine weitere Ver. zinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nitt statt, und der Wert der etwa nit mit eingelieferten Zinsscheine wird bei der Auszahlung vom Nennwerte der Rentenbriefe in Abzug gebracht.

Von den früher verlosten Nentenb: iefen der Provinz Schlesien, seit deren Fälligkeit zwei Inhre und darüber verflossen, sind folgende zur Einlösung noch nicht präsfeutiert worden, und zwar aus dey Fäligkeitzterminen :

V. 4 09/9 Rentenbriefe.

den 1. Oktober 1901. Lit. D Nr. 7878.

den- 4. April, 1907, U A Nr. 929 1168 16773 25042, Ut. B Nr. 5109, Lir. C Nr. 9679 94012 24690 27457, Ut. D Nr. 4736 5045 5845 15080 17084 18699 20587 21469.

den 1. Oktober 1907. Ut. C Nr. 3589 27498 97502, Lit. D Nr. 1190 4944 6109 12162 14479 14509 14779 16593 20152.

“den 1 April 1908. Lit. À Nr. 12797 18253 Lit. C Nr. 644 6556 14377 18672 19249 21289 21795 23248 25519 26996 27430 27431, Ut. D Nr. 1944 17283 17602 21161 21467 21531 21550 21620.

den 1. Oktober 1908. Ut. A Nr. 636 538 14405 16384 16776 17086 17862 22708 266% 29426 L B Nr. 4499, Ut. C Nr. 2719 2775 5763 8627 13206 14604 16354 19069 20550 22064 23463 23812 24208 26468 27455 27494, Ut. D Nr. 262 314 812 2882 7309 12714 14639 15727 16559 20902 21126, Lit. E Nr. 22237.

den 1. April 1909. Ut. A Nr. 7933 123% Lit. B Nr. 1627 4915 5389 7135. Lit. C Nr. 4181 4330 4606 8413. 10787 12141 12642 17373 20230 22394, Lit. D Nr. 5217 5371 6088- 6484 7149 7306 14031 16458 19812 20349 21411.

E, 3170/9 Nentenbriefe: den 2. Januar 1905. Lit. H Nr.-153.

den 1. Juli 1908, At. L Nr. 1104 Nr. 76. s

Die ausgelosten Nentenbriefe verjähren nah § 4 des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren.

Breslau, den 19. Mai 1911.

Königliche Direktion der Neutenbank für Schlefien.

Auslosung von Schuldverschreiburtigei

{13977] der Stadt Maivz.

"El der heute vorgenommenen Kuslofung von

Schuldverschreibungen wurden folgende Stüde

zur Rückzahlung zum Nennwecte am L. November

1911 berufen :

I. von dem 317%-Anlehen Lit. F

vom Jahre 1884.

a. Nr. 63 89 104 153 192 291 297 313 447 618 634 645 811 1016 1029 1226 1268 1309 und 1430 über je 200 M;

b. Nr. 1873 1997 2004 2133 2565 2709 2783 9791 2851 2876 2979 3070 3144 3227 3498 3499 3508 3556 3595 3786 3840 3896 3909 3926 und 4001 über je 500 M;

c. Nr. 4140 4176 4188 4336 4476 4531 4738 5068 5170 5256 5463 5471 und 5479 über je 1000 M.

UZ. vou dem 40/6 - Uuleheu Lit. 0 vom Jahre 1899.

a. Nr. 495 673 685 716 und 844 über je 500;

b. Nr. 1017 1025 1037 1129 1329 1531 170 1768 1839 2149 und 2268 über je 1000 M;

c. Nr. 2628 2721 und 2870 über je 2000 #-.

Die Kapitalbeträge können vom 1, November 19131 ab gegen Rük, abe der Schuldverschreibungea nebst Erneuverungssheinen und nicht fälligen Zin? {einen bei der Stadtkasse in Mainz sowie b! den Niederlassungen der Bank für Handel u" Industrie in Darmftadt, Berlin und Frauk Feb! a. M. in Empfang genommen werd

Uk. K

ehlende Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden

apitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der U gelosten Schuldverschreibungen hört mit Ende Of tober 1911 auf.

Nückstäude aus früheren Verlosung?!

Von Lit. J aus 1910: Nr. 82 über 200 #; Nr. 3152 über 500 M. E

Bon Lit. O aus 1910: Nr. 151 und 289 über je 500 M: Nr. 1386 über 1000 M.

Mainz, den 1, Mai 1911. :

Großh. Bürgermeisterei Mainz- F. V: Haffner.

{ 19518] Gewerkschaft Alwine. Grube Ferdinand bei Lauchhammer.

Bei der am 20. März 1911 notariell vorgenomnienen Obligationenauslosung wurden folgende Nummern gezogen :

Ne, 37 47 49 70 167 170 205 231 = 8 Std. à 4 1000, —. i

Nr. 360 361 417 444 471 = 5 Stck. à 4500,

Der Wert dieser au?gelosten Obligationen Pu gegen Einrcihung der Stücke zum Kurfe von 10 s av 15. Dezember 1917X bei ter Deutsche! Palästina Bank, Berliu W. 8, Behrenstr. «- bezablt. Uneingelóst ist aus Auslosung p. 1910 d

Nr. 384. Der Grubeuvorstand. Gabelmann.

(19519)

zum. Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Beriin, Dienstag, den 23. Mai

¿ 121.

T E C R intersuhungsfachen. L Unf E Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- 4 Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5 Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschasten.

Bierte Beilage

————————————

a Öffentlicher Anzeiger. |

Preis für deu Rauw einer 4gespaltenen Petitzeile 30 4. . L

. Banka Versch

G E,

Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenshaften.

; Niederlafsung 2c. von i . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung-

Rechtsanwälten.

u8roeise. iedene Bekanntmachungen.

H Verlosung x. vou Werk- papieren.

Bekanutmachuug. Die nachstehende Verhandlung Gescheben, Berlin, den 15. Mai 1911. Auf Grund der §§ 46, 47 und 48 des Rentenbank- geseßes vom 2. Máârz 1850 und des § 6 des Gesetzes vom 7. Juli 1891, betr. die Beförderung der Ers- ritung von Rentengütern, wurden von ausgelosten Reutenbriefen der Provinz Braudenburg, welhe nach dem vorgelegten Verzeichnis 2 gegen Barzahlung P rgegeben sind, und zwar: 152 Stück Ut. A zu 3000 4. . 456 000 58 100. S000. OBT ¿00 . , 08 L00 192 75 14 400 11 30 330 3000 12 000 300 1 500 75 375 30 30 3000 6 000 75 220 2 L ; 0D, zus. 662 Stück über 646 020 nebst den dazu gehörigen, im vorgedachten Verzeichnis aufgeführten 4739 Zinsscheinen und 662 Erneuerungs- einen heute in Gegenwart der Unterzeichneten dur Feuer vernichtet. (gez.) Mufsehl, (gez.) Wernie, als Deputierte des Provinziallandtags. (gez.) Hallensleben, als Notar. Geschlossen! i (gez.) Hein, Rentenbankbuchhalter.

TorMSatmtHOats

(gez.) Klose, Provinzialrentmeister.

wird hierdurch zur öffentlihen Kenntnis gebracht. Berlin, den 17. Mai 1911. Königl. Direktion der Renteubauk für die Provinz Braudenburg.

5) Kommanditgesellshasten auf Aktien u. Aktiengesellsch. [19542]

Die Aktionäre der Ruwerschiefer-Aktiengesell- haft beehren wir urs, hiermit zur dreiundzwan- zigsten Generalversammlung auf Freitag, 30. Juni 1911, Abends 6 Uhr, in das Hotel Trierisher Hof zu Trier ergebenst einzuladen.

Tagesorduung :

Erledigung der im § 26 des Statuts vorgesehenen Gegenstände.

Waldrach, den 22. Mai 1911.

Der Vorftand. (19111] Generalversammlung der

Spar- u. Leihkasse Wagzenborn- Steinberg A.-G.

findet statt den 16. Juni l. J., Nachmittags 3 Uhr, im WWkale des Georg Häuser XIV. zu Steinberg. Tagesordnung : 1) Abhör der Rechnung pro 1910. 2) Verwendung des Reingewinns. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Ueberschreibung von Aktien. 5) Ergäzungswahl des Aufsichtsrats Nevisionskommission. Wayteuborn, den 18. Mai 1911. Der Vorstand.

und der

[19117 } Brauerei Binding A.G. Frankfurta/Main. In der am 19. d. M. stattgehabten Ziehung der L hypothek. Auleihe der Brauerei Binding A. G. wurden : 30 Obligationen Lit. A à 4 1000,— Nr. 5 11 45 68 74 156 162 186 221 235 284 5 361 362 381 500 503 586 847 994 1107 1117 1147 1165 1193 1254 1434 1463 1488 1599, 14 Obligationen Lit. 8 à 4 500,— Nr. 13 91 218 221 247 290 363 397 441 480 589 689 706 795 i zur Rückzahlung auf den L. September dieses Jahres ausgelost. Frankfurt a. Main, den 20. Mai 1911. Baß «& Herz. Le Schillerwerk Godesberg Akt. - Ges, Godesberg. Außerordentliche Generalversammlung am 16, Juni 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Ge- lhäftslokale der Gesellschaft, Friesdorferstr. 125. Tagesordnung : Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktien- kapitals um A 385 0(0,— durch 385 Inhaber- aktien à 4 1000,—. Festscung der Modalitäten für die Aktienausgabe und entsprehende Aende- rung des § 5 der Statuten, betr. Höhe des Grundkapitals“. Godesberg, 18. Mai 1911. Der R: Schiller. NB. Zur Teilnahme an der Generalversammlung hd diejenig n Aktionäre berechtigt, welche ihre let spätestens bis 12. Juni a. e. entweder der Kasse unserer Gesellschaft oder beim

H [190711

e

[19118]

F, Ott dahier vorgenommenen Verlosuug unserer Paxrtialobligationen sind nachverzeihnete Nummern zur Rückzahlung pr. A. Oktober 191% gezogen | worden, mit welchem Tage deren Verzinsung aufhört.

1911 an

Nüuhmaschinen-Fabrik Karlsruhe

vormals Haid & Ueu. Bei der heute vor dem Großherzogl. Notar Herrn

Nr. 32 40 47 58 59 76 221 283 286 321 323 347 349 371 391 401 445 447 479 499. Die ausgelosten Stücke werden vom 1. Oktober

bei der Gesellschaftskasse, bei dem Bankhaus Straus «& Co., Karlsruhe, Ae arlsruhe, den 20. Mai 1911. Der Vorstaud. W. Wagener. [19568] ; Elsflether Holzcomptoir. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Dounerstag, den 15. Juni d. J-- Nachmittags 4 Uhr, in Backhaus Gasthaus (Tivoli) zu Elsfleth stattfindenden ordentlichen Genecalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht und Rechnungsablage pro 1910. 2) Feststellung der Dividende. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Sonstiges. : Die Legitimation als Aktionär geschieht durch Vor- zeigung der Aftiea in der Generalversammlung. Der Vusffsichtsrat. Th. Ruykhaver, Vorfiyender.

[19569] Wir laden unsere Aktionäre zu der diesjährigen ordentlichen Geueralversammlung auf den 17. Juni 1911, Mittags 12 Uhr, zu Berlin, Französischestr. 29 pt., ein. Zur Teilnahme an der- selben sind die Aktionäre berechtigt, welche gemäß 8& 29 unseres Statuts ihre Aktien oder Depot|cheine spätestens am 14. Juni a. C. an der Kasse bek Gesellschaft, Leipzigerstr. 31/32 111, hinterlegt aben. Tagesorduung : e 1) Vorlegung und Genehmigung des Berichts für das abgelaufene Geschäftsjahr. : 2) Genehmigung der Jahresrehnung und Gewinn- verteilung.

3) Erteilung der Entlastung. Berlin, den 23. Mai 1911. Haasenstein & Vogler Aktiengesellschaft.

L. Steinthal, Vorsigenr. [19545] Zu der am Dounerstag, den 15. Juni ds. Js., 5 Uhr Nachmittags, im Sitzungszimmer der Bankfirma M. Gutkind in Braunschweig statt- findenden Generalversammlung un]erer Gesell- chaft laden wir unsere Aktionäre hiermit er-

gebenst ein. Tagesordnung : | 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustkechnung für 1910. 9) Genehmigung der Bilanz und Entlastung. 3) Aufsitsratswahl. : N 4) Beratung und Beschlußfassung über Liquidation der Gesellschaît und Wahl eines Liquidators. Eintritts- und Stimmkarten sind bis 10. Juni ds. Js. in den üblichen Geschäftsstunden bei den Bankhäusern E. C. Weyhausen in Bremen und M. Gutkind & Co. in Braunschweig gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nehmen. ZBo!fenbüttel, den 22. Mai 1911. Der Vorstand des

Wolfenbütteler Metallwerks

[19546]

Sauecrstoff-Industrie Actiengesellschaft Berlin.

Die ordentliche Generalversammluug unserer Gesellschaft findet am Donnerstag, den 15. Juni 1911, Mittags 12 Uhr, im Bureau des Herrn SFustizrats Dr. Loewenfeld, Berlin NW., Rathenower-

straße 78, statt.

Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts. 2) Vorlezung und Beschlußfassung über Ge-

nehmigung der Jahresbilanz.

3) Œutlaitung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Der Vorstand.

Dr. M. Alt\chul. Dr. He cker.

[19543]

Zuerfabrik Hasede-Förste, Hasede.

Die Herren Aktionäre der Zukerfabrik Hasede-

Förste werden hiermit zu der am Freitag, den

9. Juni 1911, Nachm. 2 Uhr, im Lokale der

Zuckerfabrik zu Hasede stattfindenden ordentlichen

Geueralversammlung geladen.

Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtérats über das verflossere Geschäftsjahr, Vorlage der Bilanz, Erteilung der Decharge.

2) Wahlen.

3) Uebertragung von Aktien.

4) Neuanlage einer Wasserleitung.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud. Frz. Bruns. H: Beêtlke. J. LULé. [19551] Einladung zur Generalversammlung der

Bremer Lederfabrik Aktiengesellschaft in Liqu.

auf Mittwoch, den 10. Juni. Mittags 12 Uhr, im Bureau des Herrn E. C. Weyhausen, Bremen. Tagesorduung :

1) Rechnungsablage.

2) Erteilung der Decharge.

3) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien bis spätestens am 7. Juni d. J. gegen Empfangnahme einer Eintrittska1te bei Deren E. C. Weyhausen in Bremen hinterlegt

aben.

Bremen, den 22. Mai 1911. Der Ausfsichtsrat. Georg Smidt, Vorsiyer.

[19544]

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Actien Zuckerfabrik Uelzen findet statt am Freitag, den 9. Juni 1911, Nachmittags 1 Uhr, im Hotel Stadt Hamburg

in Uelzen. Tagesorduung : s

1) Vorlegung des Jahresabschlusses nebst Geschäfts- und Mevisionsberichten sowie Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns.

9) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Aenderung des Gesellschaftsvertrages. 8 2 Abs. 2 foll am Schluß den Zusay erhalten: „und der Landwirtschaft“. L

4) Genebmigung des im § 12 des Vertrages [mit dem Rittergutebesißger Schweppe-Störtenbüttel vom 4. Februar 1911 enthaltenen Vertrags- antrages, betreffend Grundstückskauf.

5) Schnitzeltrocknung.

6) Uebertragung von Aktien. 4A

7) Erledigung der nah § 32 des Staluts vorzu-

nehmenden Wahlen. Der Vorstand der

Actien Zuckerfabrik Uelzen.

Hagelberg. Keitel. Schulz.

vormals W. Grobleben & C“.

Meyer. Gehrdts.

[19548] Hennessen & Aktiva. __

Jansen Act.-Ges. M.-Gladbach.

Bilanz 31. Dezember 1910.

Passiva.

Mt Â

495 333/29 2 123/51

Grundstückkonto

Baukonto: 1. Januar 1910 . Zugang von 1910 . .

Maschinenanlage: 1. Januar 1910 439 598/57 Zugang pro 1910. . 33

Riemenanlage: 1. Januar 1910 317/10 Zugang pro 1910 9/46 Lichtanlage: 1. Januar 1910 . . 3415 Zugang pro 1910 . . #. 68 atentfonto: 1. Januar 1910 uhrpark: 1. Januar 1910 Zugang pro 1910

Mobilien: 1. Januar 1910 Zugang pro 1910

Warenkonto Debitorenkonto .

Wechselkonto Kassakonto

Soll.

An Unkosten Bruttoüberschuß

e A 670 545/92 9 667/60

1 003 000|— 58 694/26

4 390/56

1 003|— 100 300|—

7 61271

M |S : 190 000|—|} Kreditorenkonto. . Reservefondskonto

497 456/801] Aktienkapital | Amortisationskonto .

453 173190 Tantieme a. d. Aufsichts-

13 926 10 9/9 Dividende

9 937 8: Vortrag auf neue Rech- 14 517

9 106

956/19

271 176/49 477 723|45 5 416/56 1 822/45

(19119) Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir hierdurh bekannt, daß an Stelle des durch Tod ausgeschiedenen Bankiers Eduard Engel für den Rest der Wahlzeit desselben der Rentier Herr Georg Moëler zu Berlin in den Auffichtsrat unserer Geselischaft gewählt worden ist.

Berlin, den 29. Mai 1911.

Boden-Aktieungesellschaft am Amtsgericht Pankow.

[19564] Rheinische Chamotte- und Dinas-Werke Köln a. Rh.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit

zur ordeutlichen Generalversammlung, welche

am Samstag, den 17. Juni 1911, Nach- mittags 4 Uhr, im Hotel Monopol zu Cöln statt- findet, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1910, Vor- lage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rednung sowie Beschlußfassung über diese Vor- lagen und die Verteilung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

3) Abberufung eines Mitgliedes des Aufsichtsra1s.

4) Aufsichtsratswah[.

Wegen Teilnahme an der Generalversammlung

verweisen wir unsere Aktionäre auf § 28 des Gesell-

\chaftsvertrags, wona die Hinterlegung der Aktien

¿s spätestens 12. Juui d. J., Abends 6 Uhr,

zu erfolgen hat.

Als Hinterlegungéestellen sind außer den Gesell-

schaftskassen zu Cöln, Eschweilec, Mehlem,

Bendorf, Ottweiler, Siershahn und Hagen-

diugen folgende Banken bestimmt:

Deutsche Bank in Berlin,

A. Schaaffhauseu’scher Bankverein in Cölua und Berlin,

Ss Märkische Bank in Düsseldorf und

öln,

Eschweiler Bauk in Eschweiler,

Gebrüder Röchling in Saarbrücken,

Leopold Seligmann in Cöln und Koblenz. Cöin, den 16. Mai 1911.

Der Aufsichtsrat. J. L. Kruft, Vorsizender.

[19566]

Außerordentliche Generalversammlung der

Akiionâre der

PBucker-Raffinerie Krunonia in Liqu.

in Braunschweig.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 22. Juui 19112, Vormittags 11} Uhr, in unserem Ge- \chäftshause zu Braun]hweig, Pflegehausstr. 3, statt- findenden auferordeutlichen Generalversamm- lung eingeladen. Die Einlaßkarten werden während der üblichen Geschäftsstunden gegen Vorzeizung der mit einem Nummernverzeichnis versehenen Aktien am 19, und 20. Juni 1911 bei Herren Gebr. Dammann in Haunover, bei der Braunschweiger Privatbauk Aktien-

gesellschaft in Brauuschweig und in unserem Geschäftshause an die Herren Aktionäre verabfolgt, die Stimmzettel dagegen erst beim Eintritt in das Versammlungs- ofal.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Eröffnungsbilanz pr. 1. Januar 1911, der Gewinn- und Verlustrechnung, der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats, des Berichts des Herrn Revisors sowie Beschluß- fassung darüber und Erteilung der Entlastung.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Be- amtenunterstüßungsfonds.

Braunschweig, 20. Mai 1911.

Der Aufsichtsrat. Herm. Wolpers. [19563]

Eisern - Siegener Eisenbahn- Gesellschaft.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am 17 Juni, Nachmittags 4} Uhr, im Hotel Katt- winkel hierselbst stattfindenden 30. ordentlichen Generalversammlung mit nachstehender Tages- orduung eingeladen :

1) Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshaft, Bilanz und Gewinn- und Nerlustrechnung für das Necbnungsjahr 1910.

92) Beschlußfassung über die Bilanz und die Ge- winnverteilung. ;

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtérats.

A LOeS zum Aufsichtsrat. i emäß § 22 des Gesellschaftevertrags find nur die

Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung

Haben.

Per Saldovortrag aus 1909 . . Warenkonto

M.-Gladbach, 31. Dezember 1910.

: Schaaffhausen’ schen Bankverein, Cöln, bezw. bei dessen Filiale in Boun hinterlegen.

Der Vorstand. Fos. Jansen.

|

1 855 214/05] 1 855 21405

und Verlustkouto. I E E E T E R R T E A

M 1 815 478/93 177 953/48

1993 432/41

# H 84/18

1991 Ms 23 bes Bescheinigung von Staats- =— | behörden und Kassen sowie der Neichz-bank und deren

1993 432/41

berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor ver Versammlung bei der Gesell- \chaftskasse, bei der Siegeuer Bank für Handel

haben.

Filialen über die bei thnen hinterlegten Attien. Siegen, den 22. Mai 1911. Der Auffichtsrat.

Weyland, Voisipender.

«& Gewerbe oder bei einem Notax hinterlegt

An Stelle der Aktien genügt auch die amf- und Kommunal-

Bi iliack e - 4

E

S E O E O E D ie RER H

E arti R E EEi