1911 / 121 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gewinn- und Verlustkonto per 31. De

O ber 1910.

Aftiva.

Vilanz der Zuckerfabrik Wendessen

am 30. April 1911.

An Immobilienkonto 167 173|—} Per Aktienkapitalkonto Maschinen- und Utensilienkonto . 147 051 e Reservefondskonto Mrden 4, er se « Kreditoren nase: und Effektenkonto. . . . Gewinn- und Verlustkonto, . . Unfallversicherungskonto . .

Vorrätekonto

Debitoren

Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen

¿ 121. Berlin, Dienstag, den 23. Mai

: Untersuchung f ‘und Fundsachen, Zustellungen u. dergl- Öffentli ch er Df 1 z e Í g er. D

* Rerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verlosung 2c. von Wertpapieren. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 S. [19096] Gewinn- und Verlustkonto pro 1910/11.

* Fommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. 5) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. L ri in E

119104] An Amortisation 36 431/04} Per Zucker und Melasse 1918 559/78 15 663 Aftiva. Bilanz am 31. Dezember 1910. Pasfiva. Rüben : 1192 070/75 Zinsen 17 788/85 Ls ‘i f | | E _— i . Betriebsunkosten 994 385/12 , Gewinnvortrag 976118 232 “* |*} Attienkapitalt 0é8 000 414 437 90

undstücksfkonto 151 232 ‘tienkapitalkonto . . 1 i —— E Bugans 1910 306/30 Hypothekenkonto . : . . .| 433 000/— «P1934 324 81 Gutsgebäudekonto 30 100 Amortifationshypothekkonto | 2079090 eneralbilanz pro 1910/11. 29/0 Abschreibung 602 |— Kreditoren S 55 935193 E » i S C Fabrikgebäudetonto 244 3U2|— * 90/0 Abschreibung 4 886 239 416|—

3 030 05 20 369/10

2 036 90 30 915/62

3 091/55 27 824/10

Vasfiva.

384 000 45 900 A 59 053

157 781

i 216 024 74 307 290 332 50 362 21 173

An Handlungsunkosten Neklamekosten

Staatsanzeiger.

1911.

Obligations3zinsen 7 Provisionen und Kosten für die Einführung der Aktien und Obligationen Gebäude: 2 9/6 Abschreibung Maschinen und Einrichtungen: 10 9/9 Abschreibung Modelle: EPicgretang hes Zugangs in 1910. . .. Patente und Gebrauchömuster: Abschreibung des Zugangs in 1910. .

Steuern . Beamten- und Arbeiterversiherung Delkrederekonto: Neue Zuweisung Gewinnvortrag aus 1 Gewinn in 1910

. Erwerbs3- und Wirtschaftsgenofsenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung- . Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

17 677 125 260 15 047 20 758

293 38731|

642 734/41 Gewiun- uud Verlustkouto.

901 790/43 11 451/26 157 781/01

1071 022¡70

642 734/41 Kredit.

1071 022/70

Debet.

Mee e An Beiriebs- und Geschäftsunkosten . Abschreibungen

Bilanzkonto

L R B r v E PGER T

Per Einnahmen

1071 022/70

[19093] Aktiva.

n

Actien Zuckerfabrik Watenstedt.

Bilanz pro 31. März 1911. MReingewinn

Passiva. S 1 937 32481

Verwendung : Pasfiva.

59/9 von M 295 066,48 zum Reservefonds

Extraabschreibung auf Maschinen und Einrichtungen

Rückstellung [8 Talonsteuer

Vertragsmäß ge Tantiemen und Gratifikationen an Vorstand und Beamte 73% Dividende auf 4 2821 000,— Vorzugsaktien

Vortrag auf neue Nehnung . .

E Raa EUT

p

14 753 35 000 5 000 22 000 211 575 22 401

FTO 739 | 959 2286 15 66339 6 915 3 07380 5 24771 928 338 79 959 228 68

515 8'61 E i | Aktiva.

Grundaktienkonto. . . . Reservefondskonto Diverse Kreditoren Gewinn pro 1910/1911

. A 236 000,— e 205 000,—

30 000,— ._. Æ 609 393,20 18 069,80

Gebäudekonto .

Maschinenkonto . .

Utensilienkonto

Baud 4 Kbschreibungen . . . -

Inveuturbestände

Kassakonto

Effektenkonto

Diverse Debitoren

M Ä A 14 170/96}] Aktienkapitalkonto 1 000 000|— 10 260/201] Reservefondskonto 223 344/72

3 812/45] Spezialreservefondsfonto 33 000|—

A ATOIDIIE rede e e a ep oe 0 35 328/05 370 829 67} Unterstüßungsfondskonto 5 400|— 464/17] Reingewinn 414 437/90 230 658 43 475/52

29 498 Bahnanlagekonto Elektr. Lichtanlagekonto Feldbahnkonto Gespannkonto Grundstück- und Gebäudekonto . . Kaserneneinrihtungskonto Maschinen- und Gerätekonto . . . Mobilienkonto O Schnitzeldarrefonto _ODe 833/93 en dia tse

10 085/60 Debitores 1 008/60 L Fostock, den 18. Mai 1911. Der Vorstand der Rostocker Actien-Zuckerfabrik.

H. Obloff, Oekonomierat. Kliging.

242 446 05

Zugang 1910 MWasseranlaaekonto 10 9/6 Abschreibung

MWasserkläranlagekonto 10 9/0 Abschreibung

¿als Per Gewinnvortrag aus 1909 18 332/20 L Se

« Mieteeinnahmen . . .

Ï Ea

« ICLLIENSGCINUR» » es

398 094 987 4382

987 438/29

Kredit.

Debet. S E M M. A G

Zugang 1910 29 657/63

Beleuchtungéanlagekonto 10 9/6 Abschreibung

1 711 510/67

# # S 774 276/98 801 391

27 115 801 391/95 Wateustedt, den 25. April 1911. ___ Der Vorstand. H. Shliephafke. Fr. Grabenhor ft. Die Richligkeit vorstehender Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit den von mir revi- dierten und in Ordnung befundenen Büchern wird bescheinigt.

Wateustedt, den 11. Mai 1911. - i F oh. Hille, vereidigter Bücherrevisor aus Halle a. S.

[19127] Fahrzeugfabrik Eisenach, Eisenach. L Vilauz am 31. Dezember 1910.

Aktiva. b E Mh

Rüben- und Betriebsunkosten Gewinn vro 1910/1911

Eisenach, im April 1911. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. H. Steine cke, Vorsißender. | Raub. Schwarz. Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustre{chnung baben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Ten der Fahrzeugfabrik Eisena übereinstimmend befunden. Eiseuach, im April 1911. E Philipp Herß. G. Moshagen. Die Dividende von 7#40°/o ist von heute ab zahlbar in Eiseuach dei der Gesellschaftskasse, bei der Bauk für Thüringen, Filiale Eisenach, in En e r Firma C. Schlefinger-Trier & Co., Commanditgesellschaft auf Actien, in Düfseldorf bei der e C. G. Trinkaus, in Fraukfurt a. M. bei der firma Gebrüder Sulzbach,

9077 339/80 78 730/30

3 936/50 74 79380 [19086

] 549 20 | Badische Aktiengesellshaft für Rheinschiffahrt & Sceetranspori

9 080/10 Mannheim, Antwerpen, Rotterdam, Straßburg i'Els., Karlsruhe i/B. Aktiva. Bilanzkonto per 31. Dezember 1910. Passiva.

Zugang 1910 9 416/80

Maschinenkonto 1 5 9/9 Abschreibung

801 391

Zugang 1910 Maschinenkonto 11 59/0 Abschreibung 10 172 521|— 1 726 40 127 618/50 12 761/85 1 725/30 172/55 1 552/75

Zugang 1910 174 247/40

Maschinenkonto T1I 109/06 Abschreibung

Kontorutensilienkonto 10 9%/% Abschreibung

A A Á A Per Aktienkapital 4 000 000/— 4 077 253/45 Obligationen . . # 1 500 000,— Amortisation. ._ 600 000,— Reservefonds I Reservefonds II

An Schiffspark Zugang . Werftanlage Mannheim é 550 000,— Zugang 4 346 89

114 856/65 bei der Firma Kahn & Co., |

s bei der Firma Baß & Herz. Das statutengemäß ausgeschiedene Mitglied des Auffichtsrats, Herr Bankier Bernhard Kahn,

900 000|— 321 193/19

554 346/89 111 103/79

Grundstücke: Bestand am 1. Januar 1910 Zugang in 1910 Abgang in 1910

Gebäude: Bestand am 1. Januar 1919 Qugang 1 L o eee Seri 0 E A

2 9/6 Abschreibung

Maschinen und Einrichtungen : Bestand am 1. Januar 1910 Zugang in 1910 Abgang in 1910 .

10 9/9 Abschreibung

Modelle: Bestand am 1. Januar 1910 Zugang in 1910 Abschreibung

Schie siamanoge

Fuhrwerk

Patente und Gt Sigaus n 10s eee S ofe Sa Abschreibung

Fertige und Halbfabrikate

51 085,10

806 290,68

77 570,70 |

1087 391,— 166 192,52 |

263 899 10 680

883 861 17 677

1253 583 379

1 262 608 125 260

15 048 15 047

20 759/41 20 758/41

T 380 235/37|

253 219

866 184

1127 347

1 1 1

| Ti

Frankfurt a. ‘M., wurde wiedergewählt und Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Ludwig Wertheimer, Frankfurt a. M., neu in den Aufsichtsrat gewählt. 9 / E Eiseuach, den 20. Mai 1911. Der Vorstand.

Raub. Schwarz.

11099) H, Schlinck

Aktiva.

& Cie, Aktiengesellschaft.

Bilanz am 31. Dezember 1910.

Hamburg. Paffiva. E

ald 5 300 000— 2 000W0— 1400 - 200 0 - 2111%9- 607.50 1 075 §8153 5 157 §68 156 000 10 3%

1A 818 053/81 Aktienkapital

1763 251/93|} Obligationsanleihe

l 73 580|— See ete Reserve ' Gleisanlage ¿ 40 161/10} Außerordentliche Reserve . . Maschinen und Apparate 2 907 426/99 Bts Betrieb3geräte 104 233/051} Nicht eingelöste Coupons . . Fuhrpar 76 960/75} Akzepte Bureaumobilien 2¡—|}} Kreditoren Feuerlöscheinrihtung 1|/—} Avalkreditoren . ._. Kassa, Wechsel und Bankguthaben . 425 427147] Heinrich Sclinck-Stiftung ; Gfetten und Beteiligungen . . . . 188 423/19] Beamten- und Arbeiterunter-

Grundstüdcke Gebäude Pflaster und Kanalisation

Zugang 1910

Fabrifutensilienkonto % 9/0 Abschreibung

Zugang 1910 Zweigglei8anlagekonto 29/0 Abschreibung

5 383/05 7 30615

33 478 60

192 |— 1076/60 838 15

669 60

Ytentkonto Abschreibung

(6fektenkonto Kautionskonto Konto vorausbezahlter Zinsen und

Versicherungéprämien . Ertraftionsbedarffonto Wollfettkonto Pottaschekonto Koblenkonto Betriebs materialienkonto Kassakonto Wechseikonto abzgl. Diskont . . Debitoren GHewinn- und Verlusikonto

17 999|—

18 000/—

174475

5 144 60 32 809|—

Tr 16 000 3457/14

9 997/82 95 937/17 4 342/95 1 530 96 2187| 19 405,04 9 554 05 1612/70 54 031 41

Werftanlagen Ludwigshafen Femmobilien Antwerpen . . Rerftanlagen Antwerpen ¿ Immobilien Rotterdam . . MWersftanlagen Rotterdam Grundstück Rotterdam N Mobilien Mannheim, Antwerpen, Rotterdam, Straßburg i. E Refserveteile Sâädcke und Dedlllleider . . ._. Kautionen bei der Zollbehörde und Staatsbahn Antwerven . . Beteiligungen . 6 257 034,16 Qua, «9000, Effekten , E S Zugang . . 2 003,90

Kane ch Einfuhrscheine Meaterialienvorrâte Feuerversiherungévortrag Debitoren Avalkonto . .

U e E 2E E

17 000|— 147 000|— 1

270 000|— 80 000|— 69 443 45

1i|— 1|— U

4 000 266 63416

6 831/95

4 203/96 502/50

40 786/05 9 742/10 849 353 64

Kaskoversicherungsfonds Dividenden (unerhoben) . . Anleihezinsen (unerhoben) Gratifikationen an Schiffer für sorgfältige Behandlung der Güter und Entschädigungen Obligationenauslosung:

Rückständige Obligationen

A 1 000,—

Agio hierauf . . 4 20,— Kauttonet der Schiffer und Kapitäne 2c Kreditoren . . . . #255 052,43 Verrehnungsposten der Filialen . Zoll- und Bahnbürgschaften

Gewinn- und Verlustkonto : Saldo aus 1909 M 594,02 Gewinnvro1910 222 813,47

Kreditoren für Zölle 134 205,65

M 267 000,—

170 000|— 800 20 565|—

11 339/18

1 020! 38 79764

7 | 389 258/08 209 617/78

223 407 49

141 dps 1 521 743/02 551 634 95 S | | E FLOE 726 88 6 397 102/15 6 397 102/15 Oberheinsdorf bei Reichenbach i. V., den 21. Januar 1911. Soll. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910. Haben.

Deutsche Wollentfettung Aftiengesellschaft. E E T

25 898 56 . 4 267 000,— 1 344 030—

Ç

Auswärtige Warenlager

Materialbestände : S Fabrifationsmaterialien

Betriebsmaterialien

Debitoren 4 253 307183 stüßungsfonds Avaldebitoren 155 000|—}| Reingewinn Vorausbezahlte Feuecversiherung8prämien 64 014/60

gus Warenzeichen und Schugrechte . 1li— Warenvorräte 4 751 454/75

1577 726188

379 067/92 | 63 096/34] 432 163 26

20 098/45

Kasiabestand eins{l. Reich2bankgutbaben

Wechselbestand

C

72 24914

621 299/47]

——- 15 621 2994

Charles Clad.

Vorstehende Bilanz nebst dem Gewinn- u

nd Verlukonto babe ih geprüft, mit den ordnungs-

An Betriebéunkosten

765 669/901] Per Vortrag von 1909. .

Generaleinnahmen .

594/02

3628/58] 68 620 56 607 436179 | 17 756/63

Mannheim- Antwerpen

2 L E 2 743 208/43 Handlungsunkosten Rotterdam-Straßburg * |

Ab für In Detitoren: Diverse Debitoren

Anzablung für Neueinrihtungen Büúrgschafts- und Kautionenkonto i A Efeftenbestand: Diverse Effekten 111 669}75 |

Als Kaution hinterlegte Effekten 99 650|—| 211 319/75 Versiherungskonto: Im voraus bezablte Prämien | 12 430/79 Spargelder für Lehrlinge l 5 398/50 5 164 722/46

421 478/83 352 492 90 204 913 67

gemäß geführten Büchern übereinstimmend und richtig befunden. 4 Hermann Junghanns, verpfl. Bücherrevisor.

Gewinn- und Verlustkouto für 1910. Se und Beladungékosten R} ITLONien

É A M d Se 513 541/25] Per Gesamterträgnis 981 451/52 “ved en Bilan;konto . . . | 55163495 Einnahmen . . . . - i Schiffsmiete Lichterkosten

Nevaraturen und Erneuerungen A 139 954,34

___ Wir bescheinigen hiermit die Uekereinstimmung vorstehender Bilanz mit den uns vorgelegten Geschäftsbüchern der Gesellschaft. Berliu, den 5. Mai 1911. „Revifion“ Treuhand-Aktien-Gesellschaft. Dr. Schön. ppa. Ÿaas. Gewinu- und Verluftrehuung. —— P ay k A a 7 492 399/41] Gewinnvortrag 4 E 46 713/60]] Bruttogewinn 9 754 ó11'i2

625 193/42 21 000'— Kredit.

Debet.

M 300 192,81 40 440,73

Hab 959 752 08 27 104/70 1593/30

An Saldovortrag , Allgemeine Betriebsunkosten : Materialien, Löhne, Gehalte, Kohlen, Repa- raturen, Spedition, Zinsen, Steuern, Ver- sicherung und Unkosten

Soll.

g p as s

Generalunkosten inkl. Verkaufsprovisionen Obligationsunkosten

S U E N a G R R M E N arat E D R R Em H A I B

Afti-nfapvital: Stammaktien Vorzugsaktien (2428 Gewinnanteilsceine à 150 # = M 364 200.

Hiervon abgehoben bis ¡um 31. Dezember 1910 2285 Stü.

45 °/s Hypothekarobligationen: Stand am 1. Sannar 1910 Ausgeloft in 1910 Reservefonds: Bestand am 1. Januar 1910 Zugang aus 1909 Unterstüzungsfonds: Bestand am 1. Januar 1910 Abgang in 1910 Delkrederekonto: Bestand am 1. Januar 1910 Abgang in 1910

Búrgichaftskonto Kreditoren eins{chl. Anzablungen Rüdckständige Löhne G Beruftgenossenschaftébeiträge für 1910, zahlbar in 1911 OkbligationEzinsenkonto: Unerhobene Zinsen Aufgelaufene, noch nit zahlbare Zinsen (2 Monate)

RKúdlagekonto für Lehrlinge. .. . . .-

j

Dividendenkonto : Unerhobene Dividende auf Dividendenschein Nr. 1...

GSewinn- und Verlusikonto: Gewinnvortrag aus 1909 Gewinn in 1910

5 9% von M 295 06648 zum Reservefond3 Extraabs{hreibung auf Téaichinen und Einrichtungen Rädckstellung für Talonsteuer

Beriracsmähiîge Tantiemen und (

74% Dividende auf 2 821 000,—

Bortrag auf neue Rechnung

j 2 921 000;— i 1 095 000i— 9 239/69 | 19 173/58 | { 22 025131

21 723 683/85 11 94671 15 000;—

3 595

9 398/50 1 880;—

310 72982

insen und Provifionen 230 353 Abschreibungen : Gebäude L Pflaster und Kanalisation . (Glei8anlage Maschinen und Apparate . Maschinen und Apparate, Gxtraabschreibung . . . 60 009,— Betrieb8geräte 25 663,63 Etxtraabschreibung 22 922,34 Fuhrpark : 23 978,04 Extraabschreibung 7 798,45 | Bureaumobilien (total). . 75 008,43 | Feuerlöscheinrihtung (total) 24705,68| 659 5152 |

i O O

64 578,56 4 790,27 4513,11

345 556,71

- 9 773 011/72

châ en der Gesellschaft. ai , evifion““ T nd-Aktieu-Gesell un p A Snrzua T E

den uns vorgelegten Ge Berlin, den 5.

L amit

i en Discouto-S ells be G. fn Mann cim und des wet bei der Nordd en n bei dem Banthene E. Ladeuburg in Frau

xt a.

einkassieren. Sa iun den 20. Mai 1911.

H. Schlink & Cie. Aktiengesellschast. Der Vorftand. Dr. I. Schlinck.

{19100}

In der ¡weiten ordentlichen Generalversammlung wurde das ausscheidende Mitglied des Auffichtsrats, Herr Rechtsanwalt Dr. Emil Selb in Mannheim, wiedergewählt. Der genannte Herr hat die Wieder-

wabl angenommen.

Die Dividende „für das Geschäftsjahr 1910 wurde auf 14°/9 festgesezt. Besißer von Aktien fönnen die Dividende gegen den upon für das Geshästöiake 1910

bei ter Nasse der Gesellschaft in Hamburg,

Bieberhaus, Ernst Merdckstraße 2, i

Wir desGboiigen hiermit die Uebereinstimmung vorstehender Gewinn- und Verlustrehnuns mi y

, Abschreibungen

833 086 47 333 086/47

Oberheiusdorf bei Reichenbach i. V., den 21. Januar 1911.

Deutsche Wollentfettung

Aktiengesellschaft.

Charles Clad.

[19105] Bekanntmachung.

Unser Auffichtsrat besteht aus den Herren:

Justizrat Dr. Felix Schüß in Reichenbach i. V., „, stellv. Vor-

Vorsitzender,

Edmund Dürr, ‘Reichenbach i. V

sitzender,

Kommerzienrat Emil Nusch in Greiz,

Conrad Müller in Friesen,

Direktor Max Schäfer in Brünn (Mähren).

Oberheinsdorf b. Reichenbach i. V.,

den 17. Mai 1911.

IutscheWollentfettung Aktienges

G Charles Clad.

) Eine außerordentlihe Generalversammlung E Wilhelmshavener Aktien-Brauerei zu Wilhelms- IgeN findet am Sonuabend, den 17. Juni 911, Abends §8 Uhr, im Hotel Burg Hohen-

ollern in Wilhelmshaven statt. Tagesordnung:

l) 1ec@lußfafsung über die vorgelegte Bilanz pro 2) Beschlußfassung über die Entlastung der Gesell-

hafi8organe.

ilhelmshaven, den 21. Mat 1911. Wilhelmshavener Aktien-Brauerei,

Fohann Peper.

ellschaft.

[19113]

Admiralsgarten - Vad.

Die Herren Aktionäre werden bierdur zu der am Donnerêtag, den 15. Juni 1911, Vor- mittags 11 Uhr, im Savoy-Hotel, Friedrichstr. 103, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäflsberichts fowie der Bilanz nebs Gewinn- und Ver:lustrech{nung pro 1910. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Beschlußfassung über die Erteilung der Ent-

lastung an Vorstand und Auffichtérat.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die Hinterlegungssheine der Reichsbank oder eine Empfangsbesceinigung eines Notars über die Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichnis bis zum 12. Juni cr., Nachmittags 6 Uhr, bei dem Bankhause Emil Ebeling, Jägerstr. 55, hinter- legen.

Sin übrigen verweisen wir auf § 23 unseres Ge- sellshaftsvertrags.

Berlin, den 22. Mai 1911.

Der Vorsißende des Auffichtsrats: Mar. Richter.

Vorräte der Schmiede und Schreinerwerkstätte . ._.

Materialien und Utensilien Vorräte: Oel, Fett, Tau- werk 2c. zum täglichen Gebrauch

Sciffsve1 sicherungsprämien

Transportversicherungen

Feuerversicherungen unverbrauhte Prämien .

Unfallbeîträge

Krankenkassebeiträge

Fnvalidenversicherungébeiträge

Provisionen

Steuern

Zinsen

Porti und Depeschen

Agio auf fremde Währungen

Behandlung der Güter \châädigungen Bilanzkonto :

Gewinnsaldo

Aus dem Auffichtsrate

Berger, Antwerpen. Mannheim, Antwerpen,

W. Heizler.

Badische Aktieugesell

11 293,83 h T0 143,89

6 13 654,81 9 742,10

Gratifikationen an Schiffer für sorgfältige und

an den Gesellschaftsfassen Mann bei der Rheinischen Creditbank,

Fiskalanwalt Georg Selb, Mannheim,

Notterdam, den 19. Mai 1911. schaft für Rheinschiffahrt & Seetrausport. W. Bulster.

Ent-

128 66051

223 407/49

47 651/63 14 942/10 17 552/09

3912/71 50 966 17 7 982/13 4 666/57 36 424 12 49 329/06 69 023/59 33 064/73 11 874 99

11 339/18

9 743 802/45

heim, Antwerpen, Rotterdam, Maunheim und deren Filialen. find ausgeschieden infolge Ablaufs ihrer Amtsperiode und Georg von Bary, Antwerpen ;

durch Tod

Eug. C. Pfaue.

| | | |

|

2 743 802/45 Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 17. Mai 1911 ist der Dividendenschein Nr. 2 unserer Aktien mit 46 25,— sofort zahlbar, und zwar

die Herren Herr Jakob