1911 / 123 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Versetzt: die Lts.: v. Auer im Gren. E En (1. Ost- preuß, Nr. 1, in das 2. Masur. Inf. Regt. Nr. 147, Afheldt im nf. Negt. von der SEL E Pomm.) Nr. 54, in das Inf. Regt. von Borcke (4. Pomm.) Nr. 21, Herrmann im Inf. Regt. Mark- graf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, in das 6. Westpreuß. Inf. Negt. Nr. 149, Luther im 4. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 140, in das 2. Oberelsäss. Inf. Regt. Nr. 171, Rengert im 9. Bad. Inf. Regt. Nr. 170, in das 2. Lothring. Inf. Regt. Nr. 131, Puder im S Bad. Inf. Regt. Nr. 170, in das Königsinf. Regt. (6. Lothring.) Nr. 145.

v. Massow, Lt. im Kaiser Alexander Gardegren. N Nr. 1, vom 1. Juni 1911 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Kür. Regt. Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6 kommandiert. v. Burgsdorff (Burg), Oberlt. der Res. des 10. Lothring. Inf. Regts. Nr. 174, früher in diesem Regt., vom 1. Juni 1911 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42 kommandiert; während dieser Dienstleistung ist sein Patent als vom 21. Februar 1911 datiert anzusehen. Edler Herr und Frhr. v. Plotho, Lt. der Res. des Westfäl. Jägerbats. Nr. 7, in dem Kommando zur Dienstleistung bei diesem Bat. bis zum 31. Oktober 1911 belassen. Zirzow, Fähnr. im 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, in das Inf Negt. Vogel von Falckenstein (7. Westfäl.) Nr. 56 verseßt. Frhr. v. Kleist, Hauptm. und Komp. Führer an der Unteroff. Schule in Ettlingen, als Komp. Chef. in das Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, Barth, Hauptm. und Komp. Chef im 3. Unterelsässishen Infanterie- regiment Nr. 138_ als Kompagnieführer zur Unteroffiziershule in Ettlingen, Met, Oberleutnant an der Unteroffiziervorshule in Sig- maringen, in das 3. Thüringishe Infanterieregiment Nr. 71, von Scheven, Oberlt. im Füs. Regt. von Gersdorff (Kurhef.) Nr. 80, zur Unteroff. Vorshule in Sigmaringen, Soltau, L. an der Unteroff. Schule in Treptow a. R., in das Inf. Negt. von Man- stein (Schleswig.) Nr. 84, Baedeker, Lt. im Gren. Regt. König D Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10, zur Unteroff. Schule in

reptow a. R., verseßt. M öhn, Lt. im 3. Lothring. Inf. Regt. Nr. 135, von dem Kommando zur Vertretung eines Komp. Offiziers an der Unteroff. Vorschule in Sigmaringen enthoben. i:

Frhr. v. Wechmar, Oberst und Kommandeur des Hus. Negts. Kaiser Nikolaus 11. von Rußland (1. Westfäl.) Nr. 8, mit der Führung der 21. Kav. Brig., v. Ilsemann, Oberst und Komman- deur des Leibdrag. Regts. (2. Großherzogl. Hef.) Nr. 24, mit der Führung der 34. Kav. Brig., beauftragt Zierold, Major beim Stabe des 3. Schles. Drag. Regts. Nr. 15, zum Kommandeur des Leibdrag. Negts. (2. So aeraon, Hess.) Nr. 24 ernannt.

Zu Kommandeuren der betreff. Regtr. ernannt: die Majore: Frhr. v. Lep el, beauftragt mit der Führung des Hus. Regts. Graf Goeten (2. Schles.) Nr. 6, v. Normann-Loshausen, Bua, mit der ührung des Westfäl. Ulan. Regts. Nr. 5, Seul, beauftragt mit der Führung des Jägerregts. zu Pferde Nr. 2. i

v. Bodels@wingh, Major beim Stabe des 1. Bad. Leibdrag. Regts. Nr. 20, zum Kommandeur des Hus. Regts. Kaiser Nikolaus I…. von Rußland (1. Westfäl.) Nr. 8, v. Zglinitßki, Major beim Stabe des Magdeburg. Hus. Regts. Nr. 10, in Genehmigung seines Ab- \chiedsgesuhes mit der ge]eßlihen Pension und der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform zur Disp. gestellt und zum Pferdevor- musterungskommissar in Allenstein, ernannt. Ermekeil, Major im 3. Schles. Drag. Regt. Nr. 15, von der Stellung als Eskadr. Cbef enthoben und zum Stabe des Regts. übergetreten. s

Zu Eskadr. Chefs ernannt unter Beförderung zu Nittmeistern, vorläufig obne Patent: die Oberlts.: v. Albedyll im Kür. Regt. Königin (Pomm.) Nr. 2, Reisner im Iägerregt. zu Pferde Nr. 2, dieser unter Verseßung in das Ulan. Regt. von Kaßler (Schlef.) Nr. 2, v. Gluß-Nuchti im JIägerregt. zu Pferde Nr. 3, unter Verseßung in das 3. Schles. Drag. Regt. Nr. 15.

Freyer, Oberlt. im 2. Rbein. Feldart. Negt. Nr. 23, kom- mandiert zur Dienstleistung beim Kurmärk. Drag. Negt. Nr. 14, in dieses Negt. verseßt. v. Etel, Lt. im 2. Gardedrag. Negt. Kaiserin Alexandra von Rußland, zum Dberlt. befördert. v. Ern st, Lt. im 3. Sthles. Drag. Regt. Nr. 15, in das Hus. Regt. Königin Wilhelmina der Niederlande (Hannov.) Nr. 15, v. Waldenburg, Lt. im Kolberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2. Pomm ) Nr. 9, kommandiert zur Dienstleistung beim Hus. Regt. Graf Goeten (2. Schles.) Nr. 6, in dieses Negt., Serledt : s |

Rhazen, Oberst und Kommandeur des 2. Westpreuß. Feldait. Regts. Nr. 36, zum Kommandeur der 3. Feldart. Brig., v. Etzel, Oberstlt. und Abteil. Kommandeur im 1. Thüring. Feldart. Regt. Nr. 19, zum Kommandeur des 2. Westpreuß. Feldart. Regts. Nr. 36, Hellwig, Oberstlt., beauftragt mit der F übrung des 2. Ostpreuß. Feldart. Negts. Nr. 52, zum Kommandeur dieses Negts., ernannt.

Zu Abteil. Kommandeuren ernannt: die Majore: Lannert beim Stabe des 1. Thüring. Feldart. Negts. Nr. 19, Severin beim

, Stabe des 2. Westfäl. Feldart. Negts. Nr. 22, Berendt beim Stabe

des 1. Kurhbefs. Feldart. Negts. Nr. 11, diefer unter Verseßung in das 1. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 33. : i

Verseßt: Tüllmann, charakteris. Major beim Stabe des Niedersächi. Feldart. Regts. Nr. 46, zum Stabe des 2. Hannov. KFeldart. Regts. Nr. 26; die Hauptleute und Battr. Chefs: Mand im 3. Gardefeldart. Negt., zum Stabe des Feldart. Regts. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, v. Memerty im 1. Thüring. Feldart. Regt. Nr. 19, zum Stabe des Holstein. Feldart. Negts. Nr. 24, v. Beck im 4. Bad. Feldart. Negt. Nr. 66, zum Stabe des 5. Bad. Feldart. Regts. Nr. 76.

Guhl, Hauptm. im 1. Westpreuß. Feldart. Regt. Nr. 35, von der Stellung als Battr. Chef enthoben und zum Stabe des Regts. übergetreten.

Zu Battr. Chefs ernannt: Schunke, Hauptm. im 1. Thüring. eia, Regt. Nr. 19, Sey de, Hauptm. im 1. Westpreuß. Feldart. Regt. Nr. 35, Coenegracht, Hauptm. im 4. Bad. Feldart. Regt. Nr. 66, Frhr. Rüdt v. Collenberg, Oberlt. im 3. Gardefeldart. Regt., unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne Patent.

Zu überzähl. Hauptleuten befördert: Müller, Oberlt im Altmärk. Feldart. Regt. Nr. 40, Gericke, Oberlt. im 5. Bad. Feldart. Regt. Nr. 76.

Gro, Königl. württemb. Oberlt. im 2. Litthau. Feldart. Regt. Nr. 37, dem Vorpomm. Feldart. Regt. Nr 38 überwiesen. von

reytag, Oberlt. im Lauenburg. Feldart. Regt. Nr. 45, in das Are egt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10 verseßt. Braun, Lt, im Masur. Feldart. Regt. Nr. 73, zum Oberlt. befördert. Kreu z- berg, Lt. im Westfäl. Drag. Negt. Nr. 7, kommandiert zur Dienjst- leistung beim Berg. Feldart. Regt. Nr. 59, in dieses Negt. verseßt.

Zu Battr. Chefs ernannt unter Beförderurg zu Hauptleuten, vorläufig obne Patent: die Oberlts.: Rost im Fußart. Regt. General- Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3, unter Verseßung in das Fußart. Regt. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, v. Kehler im Fußart. Negt. von inger (Ostpreuß.) Nr. 1. : :

Verseßt : die Oberlts.: Justrow in der Versuchsbatterie der Art. Prüfungskommission, in das 2. epreny. Fußart. Negt. Nr. 17, Zeschmar im Hohenzollern. Fußart. Regt. Nr. 13, in die Versuchs- batterie der Art. Prüfungskommifsion. :

Ernannt: W eber, Oberstlt. in der 4. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Plaß in Met-West, unter Verseßung in die 2. Ingen. êInsp. zum Inspekteur der 4. Festungsinsp., Hoebel, Major und Kommandeur des 2. Westvreuß. Pion. Bats. Nr. 23, unter Ver- seßung in die 4. Ingen. Insp. zum Ingen. Offizier vom Play in Meg est, Kuni, Major beim Stabe des 2. Westpreuß. Pion. Bats. Nr. 23, zum Kommandeur dieses Bats., Ublig, Hauptm. in der 4. Ingen. Insp., kommandiert zur Dienstleistung beim Ingen. Komitee, zum Mitglied dieses Komitees. i

Hieronimus, Hauptm. in der 4. Ingen. Insp., zum Major, vorläufig ohne Patent, befördert. Schieckel, Hauptm. im 1. Lothring. Pion. Bat. Nr. 16, unter Enthebung von der Stellung als Komp. Chef zur Dienstleistung beim Ingen. Komitee kommandiert.

Versetzt : die Hauptleute: Lo of f im Generalstabe des XIV. Armee- forps, als Komp. Chef in das Schleswig-Holstein. Pion. Bat. Nr. 9, Otto in der 4. Ingen. Insp., zum Stabe des 2. Westpreuß. Pion. Bats.

Nr. 23, de Lalande in der 4. Ingen. Jnsp., als Komp. Chef in das 1. Lothring. Pion. Bat. Nr. 16, Friedel, Mitglied des Ingen. Komitees, zum Stabe des Niederschles. Pion. Bats. Nr. 5, Lerxis, F Chef im Schles. Pion. Bat. Nr. 6, in die 4. Ingen. Insp. die Oberlts.: Günther in der 3. Ingen. Insp., in das 2. Elsäfs. Pion. Bat. Nr. 19, Schneider im 1. Elsäsf. Pion. Bat. Nr. 15, in die 4. Ingen. Insp.

Scheel, Oberlt. im 1. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 17, unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, zum Komp. Chef Di Dauber, Lt. im 2. Elsäss. Pion. Bat. Nr. 19, zum Oberlt. efördert.

Ernannt: Plabhoff, Hauptm. im Luftschifferbat., unter Ent“ bebung von der Stellung als hrer ‘zum Komp. Chef, Sachs, Hauptm. in demselben Bat., unter Belassung in dem Kommando zur Dienstleistung beim Kriegsministerium zum Lehrer, in dem ge- nannten Bat. i

Hülsebusch, Lt. im Eisenbahnregt. Nr. 3, in die Betriebs- abteil. der Eisenbahnbrig. verseßt. /

Trautmann, Oberlt. im Rhein. Trainbat. Nr. 8, von dem Kommando als Führer der Bespannungsabteil. des Telegraphenbats. Nr. 3 enthoben. Engel, Oberlt. im Schleswig-Holstein. Train- bat. Nr. 9, als Führer der vorgenannten Bespannungsabteil. kom- mandiert. Wegner, Oberlt. im Niederschles. Trainbat. Nr. 5, in das Hannov. Trainbat. Nr. 10 versezt. Greiner, Lt. im West- fäl. Trainbat. Nr. 7, zum Oberlt. befördert. v. Rieben, Oberlt. im Inf. Negt. General-Feldmarschall Prinz Friedriß Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, von dem Kommando zur Dienst- leistung beim Traindepot des XVII. Armeekorps enthoben und zur Dienstleistung als Zweiter Offizier des Traindepots des XVI. Armee- korps fommandiert. Neumann, L. im Pomm. Trainbat. Nr. 2, zur Fein beim Traindepot des XVII. Armeekorps kom- mandiert.

In gleicher Eigenschaft verseßt: die Hauptleute: v. Lichten - berg, Serwali: Mitglied beim Art. Konstruktionsbureau, zur Ge- \hüßgießerei, Ziegert, Verwalt. Mitglied bei der Pulverfabrik in Spandau, zum Art. Konstruktionsbureau.

Bensen, Oberlt. im Berg. Feldart. Negt. Nr. 59, kommandiert zur Diensileistung bei der Art. Werkstatt in Straßburg i. E., zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, befördert und zum Verwalt. Mit- lied bei diesem Institut ernannt. Voigt, Oberlt. im 2. Posen. e ey Negt. Nr. 56, vom 1. Juni 1911 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei der Geschüßgießerei kommandiert.

Von Beendigung der Schlußübungsretise der Kriegsakademie im Juli 1911 auf 45 Tage eins{l. der Belehrungsreise zur Dienst- leistung bei der Seetransportabteilung des RNeichämarineamts kom- mandiert: die Oberlts.: von Harbou im Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, Müller (Ludwig) im Inf. Regt. Markgraf Ludwig En (3. Bad.) Nr. 111, Sengenwald im Westf. Drag. Negt. ML. 75

v. Klüfer, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Negt. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, als Lehrer zur Kriegsschule in Da verseßt. Martini, Oberlt. im 5. Nhein. Inf. Regt. Nr. 65, von dem Kommando als Insp. Offizier an der Kriegsschule in Neisse enthoben. Rieder v. Riedenau, Oberlt. im Inf. Regt. Graf Tauentzien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, als Insp. Offizier zur Kriegs\hule in Neisse kommandiert.

v. Loebell, Major und Komp. Cbef an der Hauptkadetten- anstalt, zum Stabe des 8. Lothring. Inf. Negts. Nr. 159, Schwarz, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Negt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, zur Hauptkadettenanstalt, versetzt.

RKeisch, Major z. D. und Pferdevormusterungskommissar in Allenstein, in gleicher Eigens(aft nah Straßburg i. E., v. Leut, Major z. D. und Pferdevormusterungskommissar in Gleiwitz, in gleicher Eigenschaft nah Schweidnitz, verseßt.

Zu Pferdevormusterungskommissaren ernannt: die Majore z. D. : Döring, zuleßt Kommandeur des Rhein. Trainbats. Nr. 8, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 2. Leibhus. Regts. Königin Victoria von Preußen Nr. 2, in Guben, Graf v. Hardenberg, zuleßt beim Stabe des Ulan. Negts. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. 4, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform dieses Regts., in Brieg, v. Bomsdorff, zulegt beim Stabe des Hus. Negts. von Schill (1. S(lef.) Nr. 4, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform dieses Negts., in Gleiwiß. f E

Schmidt, Major und Vorstand des Festungsgefängnisses in Nastatt, mit dem 1. Juli 1911 zum Stabe des Inf. Reg1s. Mark- graf Ludwig Wilbelm (3. Bad.) Nr. 111 verseßt. i

Rausc{ning, Major und Stabsoffizier des Bekleidungsamtes des 1. Armeekorps, zum Vorstand des Bekleidungsamtes des V. Armee- forps ernannt. Wuthe, Major und Stabsoffizier beim Bekleidungs- amte des Gardefkforps, zum Bekleidungtamte des I. Armeekorps versetzt. Nebelung, Major und Mitglied des Bekleidungs8amtes des Garde- korps, zum Stabsoffizier bei diesem Bekleidungsamte ernannt.

Zu Stabsoffizieren bei den betref. Bekleidungsämtern ernannt : die Majore: Walewski, beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des Stabsoffiziers beim Bekleidungs8amte des XV1. Armeekorps, Götze, beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte eines Stabs- offiziers beim Bekleidungsamte des V. Armeekorps, Turner, beauf- tragt mit Wahrnehmung der Geschäfte eines Stabsoffiziers beim Befkleidung8amte des IX. Armeekorps.

Schaefer, Hauptm. und Mitglied des Bekleidungsamtes des IX. Armeekorps, zum Bekleidungsamt des Gardekorps, Eichler, Hauptm. im Inf. Regt. Bremen (1. Hanseat ) Nr. 75, kommandiert zur Dienstleistung beim Bekleidungsamte des VI. Armeekorps, als Mitglied zu diesem Bekleitungs8amte, verseßt. Schreiber, Hauptm. und Vorstand der Arbeiterabteil. in Magdeburg, unter Verseßung in das Gren. Regt. Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6 zur Dienstleistung beim Bekleidungsamte des IX. Armeekorps kommandiert. Lüders, Hauptm. bei der Arbeiterabteil. in Magdeburg, zum Vorstand dieser Abteilung, von Massow, Hauptm. in der 9. Gend. Brig., in Genehmigung seines Abschiedsgesuhs mit der geseßlichen P zur Disp. gestellt und zum Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk Schleëwig, ernannt.

Angestellt: v. Tresckow, Major z. D. und Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk 1 Berlin, unter Enthebung von dieser Stellung als Major in der 12. Gend. Brig., Arndts, Hauptm. z. D. und Be- zirkéoffizier beim Landw. Bezirk Schrimm, unter Enthebung von dieser Stellung als Hauptm. mit seinem Patent vom 16. Juni 1900 A 4 a in der 7. Gend. Brig., v. der Oelsniß, Hauptm. z. D. und Be- zirksoffizier beim Landw. Bezirk Waldenburg, unter Enthebung von dieser Stellung als Hauptm. mit seinem Patent vom 12. September 1902 N n in der 9. Gend. Brig. y

Befördert: die Zeugoberlts.: Fendler beim Art. Depot in Stettin, Goecke beim Art. Depot Feste Boyen, zu Zeughaupt- leuten ; die Zeuglts.: Kaplush bei der Kommandantur des Fußart. Sthießplates Thorn, Schlichting bei der Gewehrfabrik in Erfurt, zu Zeugoberlts.; die Zeugfeldwebel: Arft bei der Depotverwalt. der Art. Prüfungskommistion, unter E. zum Art. Depot in Graudenz, Gerber beim Art. Depot in Cassel, zugeteilt dem Nebenart. Depot in Fulda, unter Verseßung zur Pulverfabrik in Spandau, Nell beim Art. Depot in Mey, unter Verseßung zum Art. Depot. in Cöln, Seemann bei der 4. Art. Depotdirektion, unter Verseßung zum Art. Depot in Hannover, zu Zeuglts.

Verseßt: Kluge (Franz), Zeughauptm. beim Art. Depot in Königéberg i. Pr., zum Art. Depot in Pillau; die Zeugoberlts. : Scchwerdtfeger bei der Fußart. Schießshule, zum Art. Depot in Glogau, Roensch beim Art. Depot in Hannover, Verwalter des Nebenart. Depots in Wolfenbüttel, zum Art. Depot in Königsberg i. Pr., Aschoff bei der Pulverfabrik in Spandau, zum Art. Depot in Graudenz, Seimert beim Art. Depot in Ludwigsburg, unter Enthebung von dem Kommando nah Württemberg, zum Art. Depot in Saarlouis, Tresp, Zeuglt. beim Art. Depot in Graudenz, zur Fußart. Schießschule. i

Boetticher, Zeugoberlt. beim Art. Depot in Hannover, zum Verwalter des Nebenart. Depots in Wolfenbüttel ernannt.

Befördert: Schleifer, Feuerwerksoberlt. beim rt. von Dieskau (Schlef.) Nr. 6, zum Feuerwerkshauptm., Boe euer werkslt. beim Art. Depot in Straf E E., zum Feuerwerkso It. Buschazki, Oberfeuerwerker beim Art. Depot in Danzig, unter Verseßung zum Art. Dns in E zonnelt, Obecfeuer. werker beim Art. Depot in Glag, unter Verseßung zum Art. Depot in Spandau, zu Feuerwerkslts.

Verseßt: Engel, Feuerwerksoberlt. bei der 20.- Feldart. Brig. als Lehrer zur Oberfeuerwerkers{hule, Knöpke, Feuerwerkslt. beim Art. Depot in Bromberg, zur Art. Werkstatt in Spandau, v. Ho[. leuffer, Feuerwerks[t. beim Art. Depot in Darmstadt, zur 20. Feld. art. Brig., Held, Feuerwerkslt, beim Art. Depot in Spandau, zum Art. Depot in Darmstadt

Nicklaus, Festungsbault. beim Ingen. Komitee, zum Festungs, bauoberlt. befördert. ;

Zu Festungsbaults. befördert: die Festungsbaufeldwebel: Hinze bei der Fortifikation in Straßburg i. E., unter Versetzung zur Fort. fikation der Feste Kaiser Wilhelm 11, Holzberg bei der Fortiß, kation in Metz-Ost, unter Verseßung zur Fortifikation in Geeste. münde, Deutschmann, kommandiert bei dem Gouvernement von Kiautschou, nun bei der Fortifikation in Straßburg i. E, dieser unter Versezung zur Fortifikation in Wesel.

Versest: Elmenhorst, Festungsbauhauptm. bei der Fortifika!j; in Neubreisah, zur Fortifikation in Meß-Ost, Conradt, Festunz, bauoberlt. bei der Fortifikation der Feste Kaiser Wilhelm I1., Fortifikation in Thorn, Wald, Festungsbault. bei der Fortifikatiz in Wesel, zur AaEos in Königsberg i. Pr.

Franke, Major beim Stabe des 2. Garderegts. z. F., aus dey Ne ausgeschieden und in der Schußtruppe für Südwestafrik,

irch, Oberlt., aus der Schußtruppe für Kamerun ausgeschieden un) im Füs. Negt. Fürst Karl Anton von Poenpeiero (Hohenzollern, Nr. 40, A nz, Hauptm. und Komp. Chef im Pion. Bat. von Nau (Brandenburg.) Nr. 3, scheidet am 5. Juni aus dem Heere aus und wird mit dem 6. Juni 1911 in der Schußtruppe für Südwestafrika,

avel, U. im 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, cheidet am 7. Juni aus dem Heere aus und wird mit dem 8. Juni 1911 in der Schutztruppe für Kamerun, angestellt.

Kommandiert:

für die Zeit von Beendi-

gung der Schlußübungs-

reise der Kriegs8akademie

bis zum Beginn der

Herbstmanöver der Hoch- feeflotte

für die Zeit der Herbstmanöver | der Hochseeflotte |

Schoof, Hauptm. im Kriegs- ministerium,

Hausser, Oberlt. im 7. West- preuß. Inf. Regt. Nr. 155, zur 1. Matrosenart. Abteil.

v. Kathben, Oberlt. im 3. Schlef.

Inf. Negt. Nr. 156, Es

Temme, Oberlt. im 2. Bad. Feldart. Negt. Nr. 30, L

Krüger, Oberlt. im Inf. Regt. Hessen-Homburg Nr. 166, s

v. Bogen, Oberlt. im Gardegren. Negt. Nr. 5,

v. Grvne, Oberlt. im Kaiser Franz Gardegren. Regt. Nr. 2,

Frhr. v. der Osten gen. Sacken, Oberlt. im Gren. Regt. Kron- prinz (1. Oftpreuß.) Nr. 1,

Jaeschke, Oberlt. im Groß- herzogl. Art. Korps, 1. Groß- berzogl. Hess. Feldart. Regt. Nr. 25,

Paschke, Oberlt. im 5. Rhein. Inf. Negt. Nr. 65, ;

Gerlach, Oberlt. im 4. Hannov. Inf. Regt. Nr. 164,

Heidelberg, Oberlt. im Gren. Negt. König Friedrich I (4. Ost- preuß.) Nr. 5,

v. Herzberg (Siegward), Oberlt. im Gren. Regt. König o Wilbelm I1V. (1.Pomm.)

2,

Sthiemann, Oberlt. im Vor- pomm. Feldart. Negt. Nr. 38, Schimrigk, Oberlt. im Inf.Negt. Herzog Ferdinand von Braun-

\hweig (8. Westfäl.) Nr. 57,

Kolshorn, Königl. württemberg. Oberlt. im Württemberg. Pion. Bat. Nr. 13, L Z ä

Kommandiert:

Ryll, Major beim Stabe des Feldart. Regts. von 7 Clausewiß (1. Oberschles.) Nr. 21, : Rohst, Major und Ingen. Offizier vom Plat in

Friedrichsort,

Doertenbach, Königl. württemberg. Major beim Stabe des 2. Württemberg. Feldart. Regts. Nr. 29 Prinz- Regent Luitpold von Bayern, i |

Ullmann, Major beim Stabe des Schleswig-Holstein. Ulan. Regts. Nr. 15, /

v. Bülow, Hauptm. und Komp. Chef im 3. Posen. Inf. Negt. Nr. 58, 2 E

Bode, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Negt. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84, :

Meier, Hauptm. und Komp. Chef im 1. Oberrhein. Inf. Inf. Regt. Nr. 97, j

W f tti 28, Hauptm. im 1. Lothring. Feldart. Negt. I H ;

Müller, Hauptm. und Battr. Chef im 4. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 70,

v. SELTT, Oberlt. im Drag. Regt. von Wedel (Pomm.) Nr. 11,

Hemprich, Lt. im 4. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 63, i

Zu Us. mit Patent vom 23. Mai 1909 befördert : die Fähnrite:

v. Lignitz im 2. Garderegt. z_F., Riege im Gren. Regt. E

Friedrich der Große (3. Ostpreuß.) Nr. 4, v. Arnim im Inf. Res!

General-Feldmarschall Prinz Friedri Karl von Preußen (8. Branden

burg.) Nr. 64, v. Bönninghausen im Inf. Regt. Freiherr

von Sparr (3. Wesifäl.) Nr. 16, Wild v. Hohenborn im Tut

Regt. Freiherr von Manteuffel (Rhein.) Nr. 5, Dorner im ZMn!-

Negt. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, Neumann

im 5. Lothring. Inf. Regt. Nr. 144, Jungeblodt im 1. Nassau- eldart. Negt. Nr. ranien. i

s Tf Qo e, Fähnr. im Schleswig-Holstein. Ulan. Regt. Nr. 15,

um Lt. befördert. S

y Zu amin befördert: die charakteris. Fähnriche: v. Kahler

in 1. rderegt. z. F., v. Wulffen im 4. Garderegt. L T

v. Düring im Hus. Regt. Königin Wilhelmina der Nieder gt

(Hannov.) Nr. 15; die Unteroffiziere: Graf v. Hardenberg e

1. Garderegt. z. F., v. Arnim, v. Holgendorff im 2. S ve-

z. F., v. Kreckwiß im Gardefüs. Regt., v. Bismarck im 3. A

regt. z. F., v. Jena im 2. Gardedrag. Negt. Kaiserin Alexandre e

Rußland, v. Zanthier im 2. Gardefeldart. Regt., A E

Gardetrainbat.; Th oene im Inf. Regt. Herzog Karl von Me P Megi-

Strelitz (6. Ostpreuß.) Nr. 43, Portzig im 1. Masur. Inf.

an Bord eines Schiffes der Hochseeflotte na Anordnung von derea Chef.

chtlich Mitte Juli

Sommerreise der Hochseeflotte

_—

hme an der voraus}

nach Anordnung von deren Chef.

eginnenden

zur Teilna 1911 b

Nr. 146, Barkowsfki im Litthau. Ulan. Regt. Nr. 12, Dinteten,

v. Dewiß im Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm 1V. (1. Pomm.

s Schilling im Colberg. Gren. Regt. Graf Gneisen b M g Steffen im Füs, Regt. Königin orie uan N stedt im

: | omm.) Nr. 34, Beten Inf. Negt. Prinz Moritz von t-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, Wolff im 6. West- preuß. Inf. Regt. Nr. 149, v. Boddien im Kür. Regt. Königin (Pomm.) Nr. 2, Mende im Vorpomm. Feldart. Regt. Nr. 38, v. Arenstorff im Leibgren. Reat. König Friedrih Wilhelm 111.

(L Bru) an, 8, Badulescu im Gren. Ne- rl von

iment Prinz C 1 Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, eich im Füs. Regiment Prinz einri von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, v. Wachter im Inf. Regt. General-Feld- marshall Prinz Friedrih Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, v. Trotha, Edler er u. Frhr. v. Plotho im Kür. Negt. Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, Freytag im Inf. Regt. Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, Pittius im 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, v. Wittgen- stein im Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93, Graf v. Bernstorff im Ulan. Regt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, Gro\ch im Altmärk. Feldart. Negt. Nr. 40, Stolle im Gren. Regt. Kleist von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6, Zabel im Inf. Negt. von Courbière (2. Posen.) Nr. 19, Marx im 3. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 50, Sander im 1. Posen. Feldart. Regt. Nr. 20, Haenisch im Ulan. Regt. von Kaßler (Schles.) Nr. 2, Pfeffer v. Salomon im Inf. Q Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, Fischer, (dert im Inf. Regt. Vogel yon Falckenstein (7. Westfäl.) Nr. 56, Ostrop im 8. Lothring. Inf. Negt. Nr. 159, Graf v. Westerholt u. Gysenberg im Kür. Regt. von Driesen (Westfäl.) Nr. 4, Thümmel im Cleve. Feldart. Regt. Nr. 43, Knauth im Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Westhoff, Kallab im 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69, Sieber im 10. Rhein. Inf. Negt. Nr. 161, Soltmann im Berg. Feldart. Regt. Nr. 59, Jensen im Inf. Regt. Herzog von Holitein (Holstein.) Nr. 85, Hashagen im Inf. Regt. Lbeck (3. Hanseat.) Nr. 162, Rumvf im Feldart. Regt. General-Feld- marschall Graf Waldersee (Schleswig.) Nr. 9, v. Rodbertus im Großberzogl. Mecklenburg. E Regt. Nr. 60, Hoppe im Füs. Regt. Genetai-Feldmarsa Prinz Albrecht von Preußen (Hannov.) Nr. 73, Ba rtmer im Infanterieregiment von Voigts-Rhetz (3. Han- noverschen) Nr. 79, Krug im 4. Hannoverschen Infanterieregiment Nr. 164, Deichmann im Feldartilleregiment von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Pohl im 2. Hannov. Feldart. Negt. Nr. 26, Derlin im 3. Thürivg. Inf. Regt. Nr. 71, Helm im- 2. Kurhef. Inf. Negt. Nr. 82, Steyer, Touchy im Inf. Regt. von Wittich (3. Kurhefs.) Nr. 83, Dernen im 6. Thüring. Inf. Regt. Nr. 95, Zierhold im 1. Oberelsäss. Inf. Regt. Nr. 167, Schmelzer im Fägerregt. zu Pferde Nr. 2, Frhr. v. Boineburg-Lengsfeld im Jägerregt. zu Pferde Nr. 6, Kolbe im Kurhess. Trainbat. Nr. 11, Fus im 4. Bad. Inf. Negt. Prinz Wilhelm Nr. 112, Glaser im Kurmärk. Drag. Negt. Nr. 14, v. Fiebig im 1. Bad. Leibdrag. Regt. Nr. 20, P Le D Nicolai im Feldart. Negt. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, ailer im 2. Bad. Feldart. Negt. Nr. 30, Spiße im 1. Ober- rhein. Inf. Reg1. Nr. 97, Denecke im 2. Unterelsäf. Inf. Regt. Nr. 137, Krüger im 2. Oberelsä}. Feldart. Regt. Nr. 51, Leser im 2. Unterelsäss. Feldart. Regt. Nr. 67, Mandt im 4. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67, Terxtor im 10. Lothring. Inf. Regt. Nr. 174, Minei im Drag. Regt. König Carl 1. yon Rumänien (1. Hannov.) Nr. 9, Volger, Dieckmann im 2. Hannov. Ulan. Negt. Nr. 14, Backhaus im Inf. Regt. von Borke (4. Pomm.) Nr. 21, Schwarß im Infanterieregiment Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posenschen) Nr. 59, Tramp e im Danziger Inf. Reg. Nr. 128, Salinger im 3. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 129, Koh im Kür. Regt. Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Westpreuß.) Nr. 5, hlermann im 1. Leibhus. Regt. Nr. 1, Pape im Feldart. Regt. Nr. 71 Groß-Komtur, Schwarznecker im wgs Regt. Nr. 72 Hochmeister, Rossi, Sümmermann im Fnf. Leibregt. Groß- berzogin (3. Großherzogl. Hess.) Nr. 117, Bieber im Inf. Regt. Prinz Carl (4 Großberzogl. ves) Nr. 118, Jen ter im 2. Nassau. Feldart. Negt. Nr. 63 Frankfurt, Frhr. v. Stillfried u. Rattonißt im Gardefußart. Regt., Hahn im Fußart. Regt. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3, Ziegler im Westfäl. Fußart. Negt. Nr. 7, Schleih im Niedersächs. Fußart. Regt. Nr. 10, Stieler im Hohenzollern. Fußart. Regt. Nr. 13, Müller im Pion. Bat. von Rauch (Brandenburg.) Nr. 3, Rudolph, Sch{ulz im Magdeburg. La Bat. Nr. 4, Krause im Niedershles. Pion. Bat. Nr. 5, odenstein im Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, Braun im 1. Elsä}. Pion. Bat. Nr. 15, Sensfu\\ im Samländ. Pion. Bat. Nr. 18, Buttmann im 2. Elsä}s. Pion. Bat. Nr. 19, Schaum im 1. Nassau. Pion. Bat. Nr. 21, Neuß, Buth im 2. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 23, Krebs, Velke im 2. Nassau. Pion. Bat. Nr. 25, v. Schlihting, Schorn, Fortuna im Eisenbahnregt. Nr. 2, Wöbler im Eisen- bahnregt. Nr. 3, Schablow im Telegraphenbat. Nr. 1; die Ober- jäger: Frhr. v. Rheinbaben, Frhr. v. Lüttwiß im Garde- shüßenbat., v. Oven im Jägerbat. von Neumann (1. Shlef.) Nr. 5, Aqhilles, Stegmann im Rhein. Jägerbat. Nr. 8, v. der Linde, oro) ny im Großherzogl. Mecklenburg. Jägerbat. Nr. 14. bshiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Auf ibr Gesuch zu den Res. Offizieren der betref. Truppenteile übergeführt : die Lts. : Böse im Inf. Negt. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, Jardon im Inf. Negt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, Dreher im 6. Pomm. Inf. Negt. Nr. 49, Schroeder im Inf. Regt. von der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, Letithoff im 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, Volkmar im Inf. Regt. Prinz Carl (4. Großherzogl. Vess.) Nr. 118, Schirmer im 9. Bad. Inf. Reat. Nr. 170, v. Kleist im Gren. Regt. zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neu- märk.) Nr. 3, Rosenow im Ulan. Regt. Graf Haeseler (2. Branden- burg.) Nr. 11, Horlohé im Schleswig-Holstein. Ulan. Regt. Nr. 15, Wolff im 2. Westpreuß. Pton. Bat. Nr. 23.

_ Thomas, L. in der Betriebsabteil. - der Eisenbahnbrig., auf len esu zu den Res. Offizieren des Eisenbahnregts. Nr. 2 über- geführt.

In Genehmigung ihres Abschiedsgesuls mit der geseßlihen Pension zur Disp. gestellt: die Gen. Majore: Prinz Albert zu Schhleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg Hoheit, Kom- mandeur der 21. Kav. Brig. ; gleichzeitig ist derselbe mit der Berechti- gung zum Tragen der Uniform des Gardekür. Negts. bei den Offizieren à la suite der Armee angestellt, Fallier, Kommandeur der 3. Feld- art. Brig. ; v. Weise, Oberst und Abteil. Chef im Großen General- stabe, mit der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform, Doergé, Hauptm. und Battr. Chef im Fußart. Reat. von Linger (Oftpreuß.) Nr. 1, mit der Aussicht auf Anstellung in der Gendarmerie, Fuhrmann, Oberlt. im 7. Bad. Fnf. Regt. Nr. 142, unter Verleihung der Aussicht auf Anstellung in der [Mt fangs beide mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts.-

niform.

Der Abschied mit der geseßlihen Pension bewilligt: v. Arnim,

en Major und Kommandeur der 34 Kav. Brig.; den Obersten: v. Rauhhaupt von der Armee, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 6. Thüring. Inf. Negts. Nr. 95, v. Webern, Kommandeur der Militär - Knabenerziehungsanstalt in Annaburg, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform des Gren. Regts. Sh Friedrich Wilhelm 11. (1. S{hles.) Nr. 10; den Oberstlts.: Ahlers beim Stabe des Inf. Regts Graf Bose (1, Garn) Nr. 31, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Gardefüs. Regts, v. Wulffen, Vorstand des Bekleidungsamts des V. Armeckorps, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 4. Garderegts. z. F.; den Majoren : M1 se in der 12. Gend. Brig., mit der Erlaubnis zum e der Uniform des Gren. Regts. König Friedrich Wilhelm 11. (1. les.) Nr. 10, v. Plönnies beim Htabe des 5. Bad. Feldart. Regts. Nr. 76, mit der Erlaubnis zum

een der Uniform des Großherzogl. Art. Korps, 1. Großherzogl. ft . Feldart. Regts. Nr. 25; den Hauptleuten und Komp. Ret: Hoffmann im Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) fas 30, mit der Aussicht auf Anste ung im Zivildienst und der Er- nis zum Tragen der Uniform des 9. Lothring. Inf. Negts. Nr. 173, üller im Inf. Regt. von Stülpnagel (5. Brandenburg.) Nr. 48,

Bertram gen. Decker im 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, diesem unter Verleihung des Charakters als Major, v. S{lihting im Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93, v. Tronhin im 9. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 176, diesem unter Verleihung des Charakters als Major, allen vier mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Weih rauch im 2. Oberelsäfs. Inf. Regt. Nr. 171, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 4. Magdeburg. Inf. Regts. Nr. 67, de le Noi im Luftschifferbat.; dem Rittm. und Eskadr. Chef: v. Szczytnicki im Ulan. Regt. von Kaßler (Schle\.) Nr. 2, diesem mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Drag. Regts. von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12; den Hauptleuten: Seebohm, Lehrer an der Kriegs\hule in Potsdam, unter Verleihung des Charakters als Major und mit der Erlaubnis zum Tragen der Uni- form des Füs. E Königin (Schleswig-Holstein.) Nr. 86, Kuenzer im 4. Bad. Feldart. Regt. Nr. 66; den Oberlts. : v. Bülow im Gardekür. Regt, Michaelis im Rhein. Trainbat. Nr. 8, kommandiert zur Dienstleistung als Zweiter Offizier des Train- U ae XVI1. Armeekorps, diesem unter Verleihung des Charakters a ittm.

Der Abschied mit der geseßlichen Pension und der Erlaubnis zum Tragen ihrer bisherigen Uniform bewilligt: Graf v. Königsmarck, Major im Großen Generalllabe, Pasfsfauer, Hauptm. und Verwalt. Mitglied bei der Geshüßgießerei; den Zeughauptleuten: Grieger beim Art. Dep. in Glogau, diesem mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, Not hmaler beim Art. Depot in Pillau, mit der Auêësiht auf Anstellung im Zivildienst; dem Feuerwerkshauptm. : Stolzenberg, Lhrer an der Oberfeuerwerkershule; dem Zeuglt. : Schmtdt (Hermann) beim Art. Depot in Cöln, unter Verleihung des Charafkters als Zeugoberlt.

Der Abschied mit der geseßlihen Pension aus dem aktiven Heere bewilligt: den Oberlts.: Philippi im 2. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 47; zugleih ist derselbe bei den Offizieren der Landw. Inf. 2. Aufgebots angestellt, Frhr. v. Massenbach im Großherzogl. Mecklenburg. Füs. Regt. Nr. 90, mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst; zugleich ijt derselbe bei den Res. Offizieren des Regts. angestellt, Schillow im 2. Rhein. Hus. Negt. Nr. 9; zugleih ist derselbe bei den Offizieren der Landw. Kav. 1. Aufgebots angestellt, Erhe, b. Maillot de la Treille im 3. Bad. Feldart.

legt. Nr. 50; zugleih ist derselbe bei den Offizieren der Landw. Feldart. 2. Aufgebots angestellt, Wiegand im 2. Pomm. Fußart. Negt. Nr. 15, kommandiert zur Dienstleistung beim Großen General- stabe; zugleih ist derselbe bei den Offizieren der Landw. Fußart. 2. Aufgebots angestellt; den Lts.: Koecher im 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66, Weisert im 4. Magdeburg. Inf. Negt. Nr. 67; zugleih sind dieselben bei den Res. Offizieren der betreff. Negtr. angestellt; den Zeuglts.: Brohm beim Art. Depot in Saarlouis, Warnecke beim Art. Depot in Graudenz, beiten mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst; zu- glei find dieselben bei den Zeugoffizieren der Landw. 2. Aufgebots angestellt; dem Feuerwerkslt.: Kuhn bei der Art. Werkstatt in Spandau, mit der Ausficht auf Anstellung im Zivildienst; zugleich ist tve bei den Feuerwerk2offizieren der Landw. 2. Aufgebots angestellt.

Mit der geseßlihen Pension ausgeschieden: Wunderlich (Oskar), Lt. der Res. des Inf. Negts. Bremen (1. Hanseat.) Nr. 75 (Lübe).

Der Abschied bewilligt: den Lts.: Weihmann im 9. West- preuß. Inf. Regt. Nr. 176, Frhr. v. Richthofen im Hus. Negt. von Schill (1. Schles.) Nr. 4.

Von ihrer Dienststellung auf ihr Gesuch enthoben: die Obersten ¿. D.: Kunau, Kommandeur des Landw. Bezirks 1 Hamburg, v. Neichenbach, Kommandeur des Landw. Bezirks Elberfeld, beide unter Verleihung des Charakters als Gen. Major; die Oberstlts. 3. D. und Pferdevormusterungs-Kommissare: v. Busse in Guben, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 3. Schles. Drag. Regts. Nr. 15, Schu lye in Brieg, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen ter Uniform des 2. ObersGles. Feldart. Negts. Nr. 57; der Major z. D.: Zwenger, Vorstand des Art. Depots in Insterburg, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform des Feldart. Negts. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14; der Rittm. z. D. und Pferde- vormusterungskommissar : Frhr. v. Nichthofen in Schweidniß, unter Verleihung des Charakters als Major, mit der Erlaubnis zum Me Tragen der Uniform des Leibkür. Regts. Großer Kurfürst (Schlef.) Nr. 1; der Hauptm. z. D. und Beztrksoffizier: Brennhausen beim Landw. Bezirk Rawitsch, unter Wegfall der ihm erteilten Aussicht auf Anstellung tin der Gendarmerie, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 2. Westpreuß. Feldart. Regts. Nr. 36.

Der Abschied mit ihrer Pension bewilligt: Keppel, Oberst ¿- D. und Kommandeur des Landw. Bezirks Neustettin, mit der Er- laubnis zum Tragen der Uniform des Füs. Regts. Prinz Heinrich von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, “Lüßmann, Oberstlt. z. D. und Kommandeur des Landw. Bezirks Lennep, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 2. Hannov. Inf. Regts. Nr. 77.

Auf ihr Gesuch mit ihrer Pension zur Disp. gestellt: v. Franken- berg u. Proshlig, Oberst a. D. in Caffel, zuleßt Oberstlt. und Kommandeur des Westfäl. Ulan. Negts. Nr. 5, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform dieses Regts., Frhr. v. Salmuth, Oberst a. D. in Karlsruhe, zuleßt Oberstlt. und Kommandeur des Feldart. Negts. Großberzog (1. Bad.) Nr. 14, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform dieses Regts, Boeckler, Oberstlt. a. D. in Berlin, zulegt Kommandeur des Landw. Bezirks 11 Braunschweig, unter Wegfall der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uni- form des Infanterieregiments von der Marwiß (8. Pommerschen) Nr. 61, Dorsch, Oberstleutnant z. D. in Pfaffendorf, zuletzt Vorstand des Art. Devots in Thorn, an Stelle der ihm bei seinem Ausscheiden verliebenen Uniform des Rhein. Fußart, Regts. Nr. 8, die Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Feldart. Regts. von Holzendorff (1. Rbein.) Nr. 8 erteilt.

Zur Nef. beurlaubt: v. Müller, Fähnr. im Niedersächs. Fuß- art. Regt. Nr. 10.

_ Wegen Dienstunbrauhbarkeit ausgeschteden: die Fähnriche : Vivroux im 8. Rhein. Inf. Negt. Nr. 70, Radlik im 1. Masur. Inf. Regt. Nr. 146, Saurbier im 1. Oberelsäss. Inf. Negt. Nr. 167, Huperß im Thüring. Ulan. Regt. Nr. 6.

__ Im Sanitätskorps. Zu Regts Aerzten ernannt unter Be- förderung zu Oberstabsärzten: die Stabs- und Bats. Aerzte: Dr. Meinhold des 111. Bats. Inf. Regts. Großherzog Friedrich Franz 11. von Mecklenburg-Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24, bet dem Lauen- burg. Feldart. Regt. Nr. 45, Dr: Derlin des IlI. Bats. Inf. Regts. Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, bei dem Kür. Regt. Kaiser Nikolaus 1. von Nußland (Brandenburg.) Nr. 6, Dr. Jacobty des 111. Bats. 1. Bad. Leib- gren. Regts. Nr. 109, bei dem Hus. Regt. König Humbert von Italien (1. Kurhefs.) Nr. 13, Dr. Kuntze des 111. Bats. Inf. egi, von Courbière (2. Posen.) Nr. 19, bei dem 2. Oberrhein. Inf. Regt. Nr. 99, Dr. Schmidt des 111. Bats. 2. Kurhess. Inf. R r. 82, bei dem Großherzogl. Mecklenburg. Gren. Regt. r. 89. Zu Bats. Aerzten ernannt unter Serverues zu Stabsärzten : die Vberärzte: Dr. Krankenhagen beim Füs. Negt. Königin Viktoria von Schweren (Pomm.) Nr. 34, bei dem 111. Bat. Inf. Negts. prinz Carl (4. Großherzogl. Hess.) Nr. 118, Dr. Stroehlein beim 1. Kurhess. Feldart. Regt. Nr. 11, bei dem [Tl, Bat. s. Negts. General-Feldmarschall Graf Molike (Schles.) Nr. 38, Dr. Wasserfall beim Festungsgefängnis in Spandau, bei dem I11. Bat. 1. Bad. Leibgren. Regts. Nr. 109, Dr. Mulzer beim Mansfelder Feldart. Regt. Nr. 75, bei dem 111. Bat. Inf. Negts. Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, Dr. Pfennig beim Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig f Westfäl.) Nr. 57, bei dem 111. Bat. Ül: Negts. Graf Werder 4. Rhein.) Nr. 30, Dr. Fischer beim Eisenbahnregt. Nr. 1, bei dem 1. Bat. Fußart. Negts. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3.

Ein Patent ihres Dienstgrades verliehen: den Oberstabsärzten :

Dr. Blanc, Regts. Arzt des 2. Hannov. Ulan. Negts. Nr. 14,

Dr. Herr, Negts. Arzt des 2. Niederschles. Inf. Regts. Nr. 47, Dr. Stuerß an der Kaiser Wilhelms-Akademie für das militär- ärztlihe Bildungswesen, kommandiert zur Akademie für praktische Medizin in Cöln; den Stabsärzten: Dr. Fritze bei der Unteroff.- Schule in Ettlingen, Dr. Neuling, Bats. Arzt des II1. Bats. Inf. ents: von Manstein (Schleswig.) Nr. 84.

Zu Assist. Aerzten befördert: die Unterärzte: Jacobi beim Inf. Ae Vogel von Falckenstein (7. Westfäl.) Nr. 56, Meyer beim Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93, Denker beim 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, dieser unter Versezung zum 1. Oberelsäss. Inf. Regt. Nr. 167, Dr. Gießwein beim 7. Bad. Inf. Negt. Nr. 142, Dr. Futh beim Niedersächs. Feldart. Negt. Nr. 46, Dr. Nemerßt beim 2. Großherzogl. Hess. Feldart. Negt. Nr. 61.

Verseßt: Dr. Esser, Oberstabs- und Negts. Arzt des Groß- herzogl. Mecklenburg. Gren. Regts. Nr. 89, zum Feldart. Regt. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, Prof. Dr. Börger, Stabsarzt beim Gren. Regt. König Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Nr. 7, mit dem 1. Juli 1911 als Bats. Arzt zum 111. Bat. Juf. Negts. von Cour- bière (2. Posen.) Nr. 19; die Stabs- und Bats. Aerzte: Dr. Zie- bert des Il. Bats. Kulmer Inf. Regts. Nr. 141, zum Ill. Bat. 9. Bad. Inf. Regts. Nr. 113, Dr. Schwer des II1. Bats. D, 0D. Anf. Mels. Nr. 113, zum 1], Bat: Külmer Inf. Regts. Nr. 141, Dr. Eisenhuth des 111. Bats. Inf. Regts. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, zum 111. Bat. 2. Kurhess. Inf. Regts. Nr. 82, Dr. Rautenberg des 11. Bats. Füs. Regts. General-Feldmarshall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, zum 111. Bat. Inf. Negts. Großherzog Friedrich Franz 11. von Mecklenburg- Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24, Dr. Mohr des 111. Bats. Inf. E Prinz Carl (4. Großherzl. Hess.) Nr. 118, zum 111. Bat. 2. Masur. Inf. Negts. Nr. 147; die Oberärzte: Dr. Hoffmann beim 1. Lothring. Pion. Bat. Nr. 16, zum Festungsgefängnis in Spandau, Dr. Rintelen beim Inf. Negt. Prinz D von Anhalt-Defssau (5. Pomm.) Nr. 42, zum Eisenbahnregt. Nr. 1, Dr. Wirth beim Sanitätsamt des XVII1. Armeekorps, zum Füs. Regt. von Gersdorff (Kurhess.) Nr. 80, Dr. Shwahn beim Inf. Negt. Hessen-Homburg Nr. 166, zum Sanitätsamt des XVIILI. Armee- korps, Dr. Rühle v. Lilienstern, Assist. Arzt beim 2. Kurhess. Inf. Negt. Nr. 82, zum 1. Kurhess. Feldart. Regt. Nr. 11.

Dr. Dieckmann, Oberstabs- und Regts. Arzt des Feldart. Regts. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, in Genehmigung seines Ab- Mel mit der geseßlichen Pension zur Disp. gestellt und unter Grteilung der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform zum diensttuenden Sanitätsoffizier beim Bezirkskommando Frankfurt a. M ernannt.

___ Der Abschied mit der geseßlichen Pension bewilligt: den Ober- stabs- und Regts. Aerzten: Dr. Krause des Kür. Regts. Kaiser Nikolaus T. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, unter Verleihung des Charakters als Gen. Oberarzt, Prof. Dr. Marx des Hus. Negts. König Humbert von Italien (1. Kurhes}s.) Nr. 13, beiden mit der Grlaubnis zum Tragen ihrer bisherigen Uniform, Dr. Brunk des 2. Oberrhein. Inf. Negts. Nr. 99; dem Stabsarzt: Dr. Heßler, Bats. Arzt des 111. Bats. 2. Masur. Inf. Regts. Nr. 147, mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform.

__ Der Abschied mit der geseßliden Pension aus dem aktiven Heere bewilligt: Dr. Andereya, Oberstabs- und Regts. Arzt des Lauenburg. Feldart. Regts. Nr. 45; zugleih ist derselbe bei den Sanitätsoffizieren der Landw. 1. Aufgebots angestellt.

Im Beurlaubtenstande: Zum Oberstabsarzt befördert : Prof. Dr. Uhlenhuth (11 Berlin), Stabsarzt der Res.

Zu Stabsärzten befördert: die Oberärzte der Res.: Dr. ter Beek (Aurich), Dr. Haeser (Belgard), Dr. Kassel, Dr. Plien, Dr. Cohn (Viktor), Prof. Dr. Koch (Ioseph), Dr. Pelte- sohn (Siegfried), (111 Berlin), Dr. Lengefeld (Brandenburg a. H.), Dr. Erhardt (1 Breslau), Dr. Bauer (Burg), Dr. Scheldt (1 Cassel), Dr. Speckmann (Celle), Dr. Bardenheuer (11 Cöln), Dr. Fleischer (Kojel), Dr. Grothaus (Il Dort- mund), Dr. Rettler (l Essen), Dr. Wolff (Frankfurt a. M.), Dr. M eyb urg, Dr. Engelmann (Gera), Dr. Seemann Ben, Wolff (Göttingen), Dr. Haver (Hagen), Dr. Penkert, Dr. Voß (Halle a. S.), Dr. Fridcke, Dr. Raabe (1 erg), Dr. Puppel, Dr. vonHymmen (Mainz), Prof. Dr. R öm er(Marburg), Dr. Uhle n- bruck (Mülheim a. d. Ruhr), Dr. Speisex (Naugard), Dr. Marschke (Neisse), Dr. Jakubowski (Posen), Dr. Balzer (Rybnik), Dr. Schwarze (Saarlouis), Dr. Heimbucer (Tilsit), Dr. Seidel (Alfred) (Torgau), Dr. Weyrauch (Wiesbaden): die Oberärzte der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Shlickum (Bernburg), Dr. Viefhaus (11 Bochum), Dr. Bodeewes (1 Dortmund), Dr. Könißer (Eisenach), Dr. Kremp (Forbach), Dr. Försterling (Geldern), Dr. Krüger (11 Königsberg), Dr Schade (Lüneburg), Dr. Fus (Perleberg), Dr. Meyerhoff (Rastatt), Dr. Shickele, Dr. Hirt (Straßburg), Dr. Schul (Swinemünde); die Oberärzte R 2. Aufgebots: Dr. Marung (Nostock), Dr. Maillefert Thorn).

Zu Assist. Aerzten befördert : die Unterärzte der Res. : Dr. Pawel, Dr. Heinecke, Wolfes (Ill Berlin), Dr. Breuer (Bonn), Uffrecht (1 Bremen), Seiffert, Marzolph (1 Breslau), Prigge (11 Cöln), Michaeli (Krossen), Dr. Kroß (Flentburg), Dr. Mün ch (Frankfurt a. M.), Dr. Koh (Gelsenkirchen), Dr. Meyer, Dr. Strohmeyer (Hannover), Dr. Birkelbach (Marburg), Dr. RNoggenbau (Neustreliß).

_Der Abschied mit der Erlaubnis zum Tragen ihrer bisherigen Uniform bewilligt: dem Stabsarzt Dr. Beckhaus (Gelsenkirchen) der Res.; den Stabsärzten der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Reuter (111 Berlin), Dr. Katenstein (Frankfurt a. M.), Dr. Biesing (Hagen), Dr. Fischer Paidelberg), Dr. Gebhardt (Lauban), Dr. Köhler (Neusalz a. D.), Dr. Schil (Nendsburg).

Der Abschied bewilligt: den Stabsärzten: Dr. Hildebrandt (Göttingen) der Landw. 1. Aufgebots, Dr. Plathner (Liegniß) der Landw. 2. Aufgebots, diesem mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform der Sanitätsoffiziere, Dr. Kruse (Torgau), Dr. Koch (Wiesbaden) der Landw. 2. Aufgebots; den Oberärzten der Landw. 2. Aufgebots: Prof. Dr. Umber. (1 Altona), Dr. Waldeck (Mainz), Dr. Sell (St. Wendel), Dr. Heine (Stendal); Dr. Hebestreit (I Braunschwetg), Assist. Arzt der Landw. 2. Aufgebots.

__ Im Veterinärkorps. Zu Oberveterinären befördert: die Veterinäre: Nickél keim 2. Hannov. Feldart. Regt. Nr. 26, Stresow beim 1. Gardeulan. Regt.,, Beyer beim 1. Westpreuß. eldart. Regt. Nr. 35, Bertelsmeyer beim 2. Bad. ‘Drag. Regt. Nr. 21, Hinger beim Gren, Regt. zu Pferde Freiherr von Derff- O E Nr. 3, v. Holwede beim Berg. Feldart. Regt. Nr. 59. _ Zu Veterinären befördert: die Unterveterinäre: Kunke beim 2. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 34, Rathsmann beim 2. Unter- elsâ}s. Feldart. Regt. Nr. 67, Dr. Berger beim 1. Oberelsäff. Feldart. Negt. Nr. 15, Martin beim Trier. Feldart. Regt. Nr. 44.

Deren: Wiechert, Oberveterinär beim Kür. Regt. Graf Wrangel (Ostpreuß.) Nr. 3, zum Westfäl. Fußart. Regt. Nr. 7; die Veterinäre: Hancke beim Kür. Negt. Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Westpreuß.) Nr. 5, zum Kür. Regt. Graf L rangel (Ostpreuß.) Nr. 3, Wilhelmy beim Gardekür. Negt, zum Kür. Negt. Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Westpreuß) Nr. 5.

Kaiserliche Schuhßtruppen.

_ Neues Palais, 23. Mai. Vorwerk, Stabsarzt in der Schutztruppe für Kamerun, in die Shutztruppe für Deutsch. Ostafrika, Schneider, Feuerwerkslt. in der Schußtruppe für Südwestafrika, kommandiert zur Es beim Kommando der Schußtruppen im Reichskolonialamt, în dieses Kommando, versezt. Dr. Demp- wolff, Oberstabsarzt in der Shußtruppe für Deutsch: Ostafrika, der Abschied mit der geseßlihen Pension und der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform bewilligt. Kahle, Dr. Wilde, Oberärzte in der Sehumtuppe für Südwestafrika, Eckert, Oberarzt in der Schuttruppe für Kamerun, zu Stabsärzten befördert.