1911 / 124 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

[19947

G 9% auf

E I E E

mit je 46 30,— und Æ( 20,— in den üblichen Geschäftsstunden Allgemeinen Leipzig sowie bei unserer Geschäftskasse in Zwenkau zur Auszahlung. Zwenkau, den 26. Mat 1911.

A: Friederici. N. Holzhäu ser.

[20737]

Mittwoch, den 21A. Juni 1911, 4 Uhr, in Danzig im Hôtel Danziger

gebenst ein. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des über das Geschäftsjahr 1. 4. 1910—31. 3. fowie Vorlegung der Bilanz fassung über deren Genehmigung

mitglieder Landschaftsrat Bul, besiger Ernst Hoene , Pat\chke. i 3) Uebertragung von Aktien. Aktionäre, welche in der mitstimmen wollen,

vor der Versammlung anmelden. Danzig, den 24. Mai 1911. Danziger Allgemeine Zeituug, Der Vorstand. Ernst Brunzen. Franz Doerksen

[19599] i: Krefelder Beamten-Consum-Verein.

D'e A der Generalversammlung vom 8, Dezember 1910 festgeseßte Dividende für 1909/10 und zwar: die Vorzugsaktiea für dos halbe Jahr

und v/o auf die Stammaktien für das ganze Jahr gelangt vom 6. Juni 1911 ab gegen Einliefe- rung des Dividendenscheins Nr. 1 der Vorzugsaktien der Dividendenscheine Nr. 3

bez. Nr. 9 dec zusammengelegten Aktien mit je bei der

Deutschen Credit-Anstalt in

Dampfbraucrei Zwenkau A.-G.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am Nachmittags Hof statt-

findenden ordeutlichen Generalversammluug er-

Aufsichtsrats

und Beschluß- fowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 9) Neuwahl für die 3 ausschetdenden Ausjichtsrats- Ritterguts-

Fabrikbesißer Rudolf

Generalversammlung müssen ihre Teilnahme an der Generalversammlung {pätestens am dritten Tage

Act.-Ges.

1911

Eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Hastpflicht. Vilanz vom 81.

[207

gemäß 88 18 u. 19 unserer Dounerstag, im Geschäftszimmer X K. ordentlichen Generalversammluug er- gebenst eingeladen.

versammlung teilnehmen wollen, bis spätestens 19. Juni a. Gesellschaftskasse oder bei den & Söhue Baukgeschäft, Anhalt. Dessauischen Landesbank, Bernburg, oder bei einem hiesigen

[20722]

West““ eingetragene \hräukter Haftpflicht. Str. 24 part.

39] Sächs.-Anhalt. Armaturcenfabrik uud Metallwerke Act.-Ges. Bernburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit Statuten zu der am den 22. Juni cr., Nachm. 3 Uhr, der Gesellschaft stattfindenden

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Geschäftsberihts pro 1910 sowie Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Verwendung des Gewinns.

2) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

A Ut Es iejenigen Aktionäre, welche an der General-

haben ihre Aktien

e. bei unserer

erren Levi Calm

ommandite der

Notar zu hinterlegen. Beruburg, den 26. Mai 1911. Der Ausfsichtsrät. L, Gellendien, Vorsißender.

[P ¿P T 7E

Erwerbs- und Wirtschafts: genossenschasten.

Berliner Spar- und Darlehns-Verein „Nord- Genossenschaft mit be- Becliu X. 24, Elsasser

Nachtrag zur Bilanz þp. 1910,

Das Geschäftsguthaben hat si im Laufe des Jahres 1910 um M 15 607,75, die Haftsumme im Laufe des Jahres 1910 um /6 10 200 vermehrt.

März 1911.

{20712} Aktiva.

Pasfiva.

Guthaben. A4. Vermögensnachweis. Schulden. k 9 | dk |3 1) Waren e 31 000/— B Waren MUld L e 0e 23 521/27 S Arbe S as an ad 1 270/97} 2) Véitgliederanteile ... 19 541/30 3) In der Spartasse . « ++ « STSGLGTIF 3) Dage. c h e S6 oe s 6 437/50 4) Wert des Geschäftshauses . . . 33 100|—|| 4) Hypotheken... 22 000|— 5) Wert der Mobilien ...«+- 3 200|— || 5) Hypothekenzinsen. . . U, 350/62 6) Wert der Tütken 2c. „„„ » + « 200|— O rb O 3 560|— 7) Angelegte Kautionen . .. « « - 3 560 —|| 7) Nabatt an die Mitglieder è . . 19 869/71 8) Betriebörücklage . ...- 3 950/32 _/9) Reingewinn G8 24 661/92 123 892 64 123 892/64 - x. Mitgliederbewegung pro 1910—1L1.

Bestand am 1. Aprit 1910 0 ete S a oes A S 1249

MUSadtret. L E e R E O E 45

bletben e V N 1204

Singen O E A 102

Bestand aut 31 Mara 1911+ 2 o «op odo da A 2s 13.6

Haftsumme 19590 = .. « «. . 855,— #6 mehr als im Vorjahre.

Mitgliederanteile e s G area s 911230 erv 0 L - Der Aufsichtsrat. / Der Vorftand. Blankenage!l. Wedding. Bilanz am 38. Dezember 1910. [20719] Bekauntmachung.

Gewiun- und Verlustkonto 1910.

| N E Kassenbestand und Bank- | Aan S 14 203, | e s eee S 132 867|— Ce a o dv 2 20 545|— Ie A s e eus 12 Kontokorrent . . . 63 956/601 20 998/98 (Geschäftsanteile | 114 521/92 Spargelder ._. «.» | 74 891/50 Vorerhobene Zinsen . . 914/15 Reservefonds . . . « - | 8 590|— Spezialreservefonds . 4 000|— Cin o ee 0/0 7 656/05 931 572/601 231 572/60

Laften. Ertrag.

tritt von 9 und Ausêtritt von 34 Genossen

fumme um 33 000 vermindert. Berlin, 24. Mai 1911.

Rechtsanwälten.

[20711] Bekanntmachuug.

zugelassenen Rechtsanwälte sind eingetragen : Dr. Paul Walter Burmester und Johannes Theodor Otto Ehrhard Secingtze Hamburg, den 23. Mai 1911. Das Hanseatische Oberlande8gericht. Klempau, Obersekretär. Das Landgericht. W. Meyer, Obersekretär.

vacher in dec Lite der bei dem

berg zugelassenen Rechtsanwälte

Verzichts auf Zulassung gelöscht. Nüraberg, den 24. Mai 1911.

Der Präsident tes K. Landgerichte.

M [4

j

4 Norträg aus 1909 | 401/36

nto oe N 11 807/23 | U i E A 10 973/97 SDrODIRDRE . « 6h ae | 8 087/95 eingewinn. S a 7 656/05 Ba 19 463 28] 19 463/28 Am Jahresschluß waren 262 Genossen mit

303 000 ( Gesamthaftsumme vorhanden, nach (Geshäftsguthaben hat sih um 14 685,99, die Hasft-,

Deutsche Central-Geuosseuschaft, eingetragene Genoffenschaft mit beschräukter Haftpflicht. Der Vorstaud. Hülsen. v. Goerne.

7). Niederlassung 2. von

Fn die Listen der bei den unterzeichneten Gerichten

in s Hamburg.

Das Amtsgericht. Bs fe, Obersekretär.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Ludwig Ritters- Landgzrichte Nürn- wurde heute wegen

Bei- . Das

(20720)

&Fnfolge Aufgabe der Zulassung wurde die Ein- tragung des Rechtsanwalts Chlodwig vou Peritz- hoff auf Ehrenheimb in der Liste der beim

Amtsgerichte Vilsbiburg zugelassenen Rechtsanwälte am 23. Mat 1911 gelöscht.

( o Amtsgericht Vilsbiburg. T 5

Müller.

8) Unsall- und Juvaliditäts- 2c. ore, Bersherung.

Nahrungsmittel - Judustrie- Berufsgenofsenschaft.

Die diesjährige ordeutlicche Genofsenschafts- versammluag, zu welcher wir unsere Mitglieder hierdurch einladen, findet am Donnerêtag, den 29. Juni 1911, Vormittags 9 Uhr, im Saale des Hotel „Bristol* in Dresden-A., Bismarckplatz, statt. Eröffnung des Lokals zur Entgegennahme der Legitimationen um SF Uhr.

Tagesorduung : 1) Mitteilung des Geschäftsberichts für 1910.

11) Verschiedene Mitteilungen gesehenes. Mannheim, den 27. Mat 1911." Der Vorftaud.

F. Rütten, Vorsigender,

[20718]

9) Bankausweise.

Wochenübersicht

Reichsbank

vom 23. Mai 1911... Aktiva. 1) Metallbestand (Bestand an kurs- t fähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 M berechn t). . 1229 350 000 darunter Gold 901 377 000 \ 2) Bestand an Reichskassenscheinen . 68 414/000 3 ÿ Noten anderer Banken 839 184 000 4 ù Wechseln und Sche 898 412 000 H v Lombardforderungen . 92 655 000 6 2 ¿Gffeltent e 6 2 063 000 3 e sonstigen Aktiven . 176 535 000

LOEN 180 000 000

7 8) Grundkapital .

9) Reservefonds . .. . . . « 64814 000 10) Betrag der umlaufenden Noten . 1 464 037 009 11) Sonstige tägli fällige Verbind-

fetten. 4 ie «O1 472-000 12) Sonstige Passiva . 26 290 000

Berlin, den 26. Mai 1911. Reichsbaukdirektorium. v. Glasenapp. Schmiediccke. Korn. Maron. v. Lumm. Kauffmann. Budczies.

T G1

10) Verschiedene Bekannkt- machungen.

der Bank für Handel und Industrie und hier, ist der Antrag

{(20715] Von der Firma S. Stmonson, gestellt worden:

nom. -/¿ | 6600 000,— quf den Inhaber lautende Aktien Nr. 1—1600 über je 4 1000,— der Brauerei Eenst Engelhardt Nachf. Aktiengesellschaft Berlin-Pankow zum Börsenhandel an der biesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 24. Mai 1911.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky. [20714] Bekanntmachung. Die Vereinsbank in Hamburg und die Deutsche

Bank Filiale Hamburg haben den Antrag gestellt, F. M. 10 000 000 Gold = 8100000 D. R.-W. = Frcs. 10000000 = Kr. 7 200 000 Sfand. Währung Gold Guldeu 4 800 000 Holl. Währung 41 0/9 Pfandbriefe von 1911 der Nordischen Actienbank für Handel und N Helsingfors, planmäßige Einlösung auf Grund von Auslosung oder durch Rückkauf be- ginnend mit dem 1. April 1912, verstärkte PORRTI oder Gefamtrückzahlung erstmalig zum 1. Oktober 1923 zulässig,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Hamburg, den 24. Mai 1911.

Die Zulassungsstelle an der Börse

zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitzender.

[20746] Wir laden unsere Mitglieder biermit zu unserer diesjährigen, am Montag, den 19. Juni, im Kollegienuebäude der Universität Gießen stattfindenden Generalversammlung ergebenst ein. Tagesorduung : 1) Geschäfts- und Kassenberiht. 9) Antrag auf Entlastung des Vorstands. 3) Wahl eines beratenden Mitglieds.

Abteilungavorspen en 5) Aufstellung ein

Zucker- und Futterrübensamen.

als Originalsaatgut bezeichnen ?

mehrungsverträgen. 9) Gemeinscaftlihe Herbstreklame.

9 Auslande. E 10) Aenderung des Geschäftsjahres. 11) Wünsche und Anträge. Gunsleben, den 24. Mai 1911.

Gesellschaft zur Förderung

4) Neuwahl des gesamten Borstands und der

eitlicher Verträge für den Ner- mehbrung8anbau von Saatgetreide, Saatkartoffeln,

6) Darf ein Züchter seine an anderer Stelle und unter seiner Aufsicht vermehrten Zughhtprodukte

7) Bedingungen für die Inanspruchnahme der Geschäftsstelle zur Vermittlung von Ver-

Verkaufsvermittlung für Saatgetreide nach dem

lung „Casino“,

1) Bericht des Vorsißenden über das abgelaufene

L.

i

deutscher „Pflanzenzucht.

gefordert,

[14104]

Dampfkessel-Überwachungs-Verein

Unsere diesjähr

R

Dortmund.

ige ordentliche Saußbtversamm-

findet Dienstag, deu 13. Juni 1911, Na ans 41 Uhr, im Saale der Gesellschaft ortmund, Betenstraße 18, statt.

Tagesorduun

GelchatBiadr:

3

Entlastung. 5) nTIage un haltsplan

3 Nechenschaftsberiht des Oberingenieurs. Rechenschaftsberiht des Kassenführers. 4) Bericht der Rehnungsprüfer und Antrag auf

d Bes(lußfassung über den Haus- r das Geschäftsjahr 1911/12.

6) Festseßung der Gebühren für das Geschäftsjahr 1912/13.

7) Wahl von

vier Vorstandsmitgliedern gemäß

16 der Saßungen. 8) Ee eines Vorstandsmitglieds.

9) Wah

þ. Beschlu

der Rechnungsprüfer für das Geschäfts- jahr 1911/12.

10) a. Beschlußfassung über die Höhe einer Nücklage.

fassung über die Höhe des aus den

Ueberschüssen des abgelaufenen Geschäftsjahres an die Vereinsbeamten zu zahlenden Betrags.

11) Verschiedenes. Fch erlaube mir, etnzuladen. sowie diejenigen Herren, ihre Firma allein zu zeihnen, mit Legitimation zu versehen.

Die

zu recht zahlreicher Beteiligung Bertreter von Vereinsmitgliedern die niht berechtigt sind, werden gebeten, sid

Dortmund, den 3. Mai 1911.

[20716] Undosabad Staruberg G. u. b. §.

Durch Beschluß der 2, Mai 260 000 é auf 130 000 4 herabgeseßt.

1911 Widersprechen

Der Vorsitzeude: Franzius.

Generalversammlung vom wurde das Stammkapital von

de Gläubiger der Gesellschaft

werden aufgefordert, sich zu melden.

Der Geschäftsführer : C. Hörner, Direktor.

[19600]

Gemäß § 65

Da unsere G st, fordern wir

Bekanntmachung. Abs. 2 des Gesetzes, betr. Gesell-

schaft mit beschränkter Haftpflicht, mache ih die am 12. April d. I. erfolgte Auflösung der Maschinenfabrik und Eisengießerei G. m. b, H. bekannt. Forderungen sind bis spätestens zum uni anzumelden. E

erl i. W., 16.5.1911. I. N inke, Liquidator.

[20275]

Werler

esellshaft in Liguidation getreten hiermit unjere Gläubiger auf, siÏ

bei uns zu melden.

„Sprecheude Films““

Gesellschaft unit b

[19846]

Cito-Rechen

eschränkicr Haftung i. Liqu. A. Kräter.

maschinen-Werke G. m. b. H. Berlin.

Die Gesellshafterversammlung vom 8. Mai r.

sich

hat die R Gesellschaft bes{lossen. Di Gläubiger der

esellshaft werden hiermit au’

bis zum 30. Juni cr. bei de2

unterzeichueten Liquidator zu melden.

A. Jonas,

CEOI1S T]: 0% Die Hotel

mit beschräukter Haftung zu Cöln a. Y durch Gesellshafterbeschluß vom 15. Mai 1911 auf

S@höneberg, Tempelhofer Str. 19.

Betriebs-Gesellschaft i

gelöft. Die Gläubiger der Gesellshaft werda aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

[19834]

Die Firma zu Berlin, befindet sich in

Sämtliche aufgefordert, ih anzumelden.

Der Liquidator : L, Schnitler, Cöln, Palmir, 9.

Bekauutmachung. Georg Schueider G. m. b. Ö.

KöpenidckLerstr. 40 wohnhaft gewesen, Liquidation.

Gläubiger gedachter Firma werden

re Forderungen bei dem Ünterzeichneten

Ernst Hahlweg, Liquidator,

Berlin O. 112, Nigaerstr. 62.

[19918] Unsere Gese Als Liqu

llschaft ist in Liquidation getre?en- idator ist der Geschäftsführer Verk

Generaldireftor Dr. Weithofer in München Qu“ gestellt. Forderungen sind bet uns einzureichen.

München,

Hadwig

Karlsplaß 20/1, am 23. Mai 1911.

a Bergbaugesellschafl

F S Laa mit beschräukter Haftung iu Liquidation.

s Geschäftsjahr 1910/11 des

Die Richtigkeit der Angaben Meilby bei Lintrup (Kiel),

wird hierdurch bescheinigt. den 19. Mai 1911. Mads Nissen Madsen

Hauptbevollmächtigter des Foldingbro Brandversicherungsvereins

2) Bericht des Herrn Oberingenieur Bauer über [20717] Gewinn- und Verlustrechnung für das | ) q) Be Titigteit dfe N Merle der deevit-| SOLUNIOEO Brandversiherungsvereins für bewegliche Habe in Hunderu). 4 P j E aat ec. genofsenschaftlichen Zentral-Revisionbstelle vor- A. Einnahme. (1 Krone = 1,125 #.) C B o anae R Bücher und des A ld A0 Fabresabschlusses für 1910. ; [2 - ; FEUs L erte 9 C tat 1 ortrag aus dem Vorjahr. . . 16 703/64] 1) Schäden, einschließlich der 71,55 H 4) Prüfung und Abnahme der Jahresrenung mr 2) S lteneiediibane abzüglich der j bts enden Schadenermittlungskosten, k n (S S L s des. MANeIN g TgrLROe Rifterei 11 309/46 im Geschäftaja r R E E er Uebers es am 31. Dezember or- E S E e Ee s E HEFtS- handenen Vermögens einschließli des Reserve- 3) Ka M Ge pranen E 426/15} 2) mi portAA für n Es d iOA 17 142/66 fonds der Berufsgenossensc{aft. Bien 33/04 3) Abschreibungen auf Forderungen 8118 P N e ing; - fiber SMMEMLAB Vos T E A O 7 875\—|| 4) Verwaltungskosten : E L E T T E / L 6) Feststellung des Voranschlags für die Ver- a PLOONE 99 sogilige, Belge 961 waltungskosten der Genossenschaft für 1912 und b sonstige Verwaltungskosten 401/66 Nachbewilligung auf den Voranschlag für 1911. 5) Zurüd aSabite 45 662/Ó 7) Beichluß5fafsung über Erhöhung des Betriebs- 6) alen e SLeBOIGIDAOE «ee 298/46 fonds in Abänderung eines tm Vorjahre ge- Zl b 36 347/29 In Beschlusses der Genossenschaftéversamm- Gesamteinnahme . . 136 347/29 E b ü assiva. ung- i: ¿ u i i äftsjahres 19 . . 8) Wahl des Ausschusses zur Vorprüfung der S Pa Bilanz für den Schlu des Geschäfts) mag G Sayreoreconnes für 1911. 114 Lts wil aaf 9) Borstandéwazlen. ¿ ; 1 Kisscibestanb., 0 Le 17 142/76]| Ueberträge für das nächste Jahr. . - - |—ck 10) Beschlußfassung über den neuen Gefahrentarif. | F r, 7 142/76 elan und nborber- Gesamtbetrag . . 117 142]76 Gesamtbetrag - 117 #=

für bewegliche Habe in HunderuP-

M 124.

y

E Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin, Sonnabeud, den 27, Mai

Epe R A

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher di j Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse owie die Tarif und Fabeplnbe

en aus den Handels, Güterrehts-, Vereins-, Geno

1908.

enschafts-, Zeichen- und Musterregistern, R anntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, elbant aus in Mueia lelenberen 'Blati A g o B AOLE, SNRIOIEI

Zentral-Handels8register fir das Deutsche Reich. (r. 1214)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei

kann dur alle Postanstalten tn Berlin für

Selbstabholer auch dur di Staatsanzeigers, SW. Bie S ne Deut hen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

Vom „„Zentral- Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 124 A,, 124 B. und 124 (. ausgegeben.

Handelsregister. Aachen. [20496]

Im Handelsregister A 789 wurde heute als jetziger Inhaber der Firma „J. SchUmaciev-Aeatb ee in Aachen eingetragen: Peter Jakob Schumacher senior, Kaufmann in Aachen. Die Prokura des Hermann Meißeler zu Aachen ist durch Uebergang des Geschäfts erloshen und ihm von dem Erwerber Peter Jakob Schumacher sen. wieder erteilt. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den Peter Jakob Shumacher sen. ausges{lofsen.

Aachen, den 22. Mai 1911.

Königl. Amtsgericht. 5.

Achern. 20497 G In unser Le A s Mia Nr. eingetragen: Firma Franz Dahlmeier, Achern. Inhaber: Möbelhändler Franz Dahlmeier in Achern. Achern, den 20. Mai 1911. Großh. Amtsgericht.

Ahrensburg. [20498] In unser Handelsregister Abt. B'Nr. 4 „Plantage Ahrensburg, G. m. b, H.“ ist heute eingetragen: Die Firma ist erloschen. Ahrensburg, den 19. Mai 1911. Königliches Amtsgericht. TIL.

Auerbach, Vogtl. [20499] Auf Blatt 226 des Handelsregisters, betr. die Firma Sächfische Filztuchfabrik zu Rodewisch F. L. Wolff & Söhne in Rodewisch, ist ein- getragen worden, daß den Kaufleuten Wilbelm Adolf Eugen Haager in Dresden und Friedrich Oskar Thomas in Nodewisch Einzelprokura erteilt worden ist. Auerbach i. V., am 24. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Bad FHarzburg. [20138] Im Handelsregister ist eingetragen : e-Druck-Papier-Fabrik Oker, Gesellschaft mit

beschränkter Haftung.“ Siß Oker. Gesellschafts-

vertrag vom 4. Mai 1911. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von

Holzstoffen, Papier und ähnlichen Produkten. Ge-

schäftsführer: Ingenieur Friedrich Wilhelm Kiel zu

Oker und Holzhändler Heinrih Klages zu Harlinge-

rode. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird

die Gesellschaft dur mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Proku- risten vertreten. Ist nur ein Geschäftsführer be- stellt, so zeichnet dieser zusammen mit einem Proku-

risten für die Gesellschaft. Stammkapital: 285 000 4.

_ Es wird ferner bekannt gemacht: Der Gesellschafter

Fabrikant Heinrich Kiel senior zu Goslar leistet

seine Stammeinlage von 70 000 4 als Sacheinlage.

Als folche überträgt er auf die Gesellschaft Wasser-

nußungsrechte, und zwar: 1) er räumt der Gesell-

haft das Necht ein, von dem ihm rechtlich zustehen- den Quantum Wasser der Oker oder aus seinem zu seiner Holzstoffabrik gehörenden Obergraben im Be- darfsfalle an irgend etner zur Beschaffung von mög- list klarem Wasser geeigneten Stelle ein Quantum bis zu 100 1 in einer Sekunde vorweg zu entnehmen.

Die Gesellschaft ist berechtigt und verpflichtet, das

Wasser nach dem Gebrauhe dem Obergraben der

cbenfalls Herrn Kiel gehörenden Getreidemahlmühle

wieder zuzuleiten. 2) Herr Kiel verzihtet der Ge- sellschaft gegenüber darauf, gegen irgendwelhe Maß- nahmen zur Gewinnung und Beschaffung von Quell- wasser auf ihren Grundstücken Einspruch zu erheben. Die Gesellschaft ist berehtigt und verpflichtet, das ctwa gewonnene Wasser nah dem Gebrauche dem vorerwähnten Obergraben der Getreidemahlmühle zuzuführen. 3) Herr Kiel verzichtet der Gesellschaft gegenüber darauf, wegen etwa eintretender Ver- unreinigung des Wassers Einspruch zu erheben oder Schadensersaßzansprüche geltend zu machen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Neichsanzeiger. Harzburg, den 22. Mai 1911. Herzogliches Amtsgericht. R. Wieries.

Bamberg. [20500] _Im Handelsregister wurde heute eingetragen die Firma „Richard Kolb, K. b. Hoflieferaut“ in Bamberg. Inhaber: Richard Kolb, Kaufmann und K. b. Hoflieferant allda. Bamberg, den 22. Mai 1911. K. Amtsgericht.

Merlin. Handelsregister [20501] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. ol Abteilung 1. am 19. Mai 1911 ist eingetragen : e Nr. 4375 Julius Pintlsch Aktiengesell- unte mit dem Sitze zu Berlin und mehreren 1 “Magee Uunoen : Der Geheime Legationsrat a. D. V Angelo Golinelli in Berlin ist zum weiteren erstandsmitglied bestellt, ä ci Nr. 3232 Ludwig Hupfeld Aktiengesell- lagast mit dem Sitze zu Leipzig und Zweignieder- versand zu Berlin: Nach dem Beschluß der General- Si mung vom 27. Februar 1911 befindet si der Ge der Gesellschaft in T Marenberg bet Leipzig. (muß dem schon durhgeführten Beschluß der (je eralbersammlung vom 27, Februar 1911 ift das tundkapital um 1 250 000 6 erhöht und beträgt

jeßt 3 500 000 46. Ferner die durch dieselbe General- versammlung noch beschlossene Abänderung der Saßung. Als nicht einzutragen wird bekannt ge- macht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden aus- gegeben 1250 Stück je auf den Inhaber und über 1000 lautende Aktien, die für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1910 bis 30. Juni 1911 zur Hälfte gewinnanteilberechtigt sind, zum Kurse von 130 % zuzüglich 40/6 Stückzinsen auf den Nennwert für die Zeit seit 1. Januar 1911 und zuzügli des Reichs- stempels. Von diesen Aktien sind 1125 Stück mit einer Frist von mindestens 14 Tagen den alten Aktionären derart anzubieten, daß auf je 2 alte Aktien eine neue zum Kurse von 135 9% zuzüglich 4 9/0 Stückzinsen seit 1. Januar 1911 und zuzüglich des Neichsstempels bezogen werden kann. Das ge- famte Grundkapital zerfällt nunmehr in 3500 Stück je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien.

Bei Nr. 820. „Zürich“ Allgemeine Unfall- und Haftpflicht - Versicherungs -Atktiengesell- schaft Filiale in Verlin, Zweigniederlassung der zut Zürich domizilierenden Aktiengesellshast in Firma: „Zürich“/ Allgemeine Unfall- und Hast- pflicht - Verficherungs - Aktiengesellschaft: Der Rechtsanwalt Theodor Schwarz in Zürich, bisher Prokurist der Gesells{aft, ist zum Subdtrektor (Mitglied des Vorstands) ernannt und ermächtigt, selbständig die Gesellschaft zu vertreten. Scine Pro- kura ist erloschen.

Bei Nr. 80: Vereinigte Eisenbahnbau- und Betriebs-Gefellschaft mit tem Siye zu Berlin und Zweigniederlassung zu Wien: Der Ober- ingenieur Friedrih Hirt in Wilmersdorf-Berlin ist zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Bei Nr. 9120: Allgemeiner Deutscher Miets- versicherungsverein auf Gegenseitigkeit zu Verlin mit dem Sitze zu Berlin: Der Kammer- syndikus a. D. Dr. phil. Hans Grandke in Berlin ist zum weiteren Vorstandsmitgliede bestellt.

Verlin, den 19. Mai 1911.

Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregifter [20503]? des Köuiglichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. __ Abteilung A.

Am 22. Mai 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden:

Nr. 37611. Firma Leopold Simke Unifornt- Groß-Schneiderei in Berlin, VInhaber: Leopold Simke, Kaufmann, Charlottenburg.

Bei Nr. 1801. Offene Handelégesellschaft Gebr. Negner in Berlin. Der bisherige Gesellschafter Paul Regner ist alleiniger Inhaber. Die Gesell- \caft ist aufgelöst.

Bei Nr. 30 174. Offene Handelsgesellschaft Adolf Liebermaun & C°_ in Berlin. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Adolf Liebermann ist alleiniger Jnhaber.

Bei Nr. 26 144. Firma Otto Witte in Char- lottenburg. Die Zweigniederlassung in Char- lottenburg ist zur selbständigen Niederlaffung ge- worden und wird unter der Firma Otto Witte West-Atelicr von der Witwe Witte fortgeführt. Inhaber: Moriß Samson, Kaufmann, Charlotten- burg. Die Haftung für die im Betriebe des Ge- {äfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Moriy Samson aus- geschlossen.

Bet Nr. 4585. Offene Handels8gesellschaft Leih- haus „Norden‘/ Louis Wolff & C°_ in Berlin. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist er- loschen.

Gelöscht die Firma: Nr. 33530 Wein- Restaurant Wilhelm Schmitz in Berlin.

Berliu, den 22. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. Bekanutmachung. [20502]

Fn das Handelsregister B des unterzeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bet Nr. 3336 Bau- geseDsMaltmornrale mit beschränkter Haftung :

rcitekt Karl Menking ist nicht mehr Geschäfts- führer. Kaufleute Georg Max Franke in Berlin und Frit Bürk in Charlottenburg find zu Ges{äfts- führern bestellt.

Bei Nr. 3550 Berlin-Britzer Bodengesell- [Balt mit beschränkter Haftung: Dur Gesfell- chafterbes{chluß vom 13. Mai 1911 ist der Siß nah Dt.-Wilmersdor ; verlegt.

Bei Nr. 9174 Allgemeine Vau-Credit-Gesell- schaft mit beschräukter Haftung: Dem Julius Bock in Berlin und dem Dagobert Neumann in Wilmersdorf ist derart Prokura erteilt, daß Julius Bock nur gemeinschaftiih mit dem Geschäftsführer SFulius Neumann und Dagobert Neumann nur ge- meinschaftlich mit dem Geschäftsführer Norbert Levy zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist.

Berlin, den 22. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

RBerncaste!-Cues. [20504]

Jn unser Handelsregister Abt. B Nr. 8 wurde bei der Berncasteler Bank, Zweiganftalt der Bergisch-Märkischen Vank in BerncasteleCue@® eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 1. April 1911 ift das Grundkapital um 5 000 000 erhöht worden. Zu diesem Zwecke werden neue Inhaberaktien ausgegeben, und zwar 4165 Stück zu je 1200 Æ und 1 Stück zu 2000 6.

Dte Erhöhung ist erfolgt. Das Grundkapital beträg! Mark.

jet §0 Millionen }

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih erscheint in der Negel tägli. für das Vierteljahr. i

Bezugspreis beträgt L 46 80

Der

Einzelne Nummern kosten 20 4.

Insertionspreis für den Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 s.

L nag ist dementsprehend ab-

Berncastel-Cues, den 22. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. 4.

Bieleseld. [20506]

In unfer Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 89 die Firma „G. F. Graul Gesell- schaft mit beschräukter Haftung“ in Bielefeld, Zweigniederlassung der unter derselben Ftrma be- stehenden Hauptniederlassung in Dessau, eingetragen und dabei folgendes vermerkt : Gegenstand des Unter- nehmens ift die Herstellung, Bearbeitung und Ver- äußerung von Woll-, Baumwoll-, Weiß-, Leinen- und Modewaren sowie Wäsche und verwandte Zweige, insbesondere der Fortbetrieb des zu Dessau unter der Firma G. F. Graul bestehenden Geschäfts. Das Stammkapital beträgt 270 000 4. Geschäftsführer sind die Kaufleute Friedrich Graul und Richard Simon, beide in Dessau. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. März 1905 festgestellt. Jeder der beiden Geschäftsführer ist ermächtigt, die Gesellshaft allein zu vertreten.

Bielefeld, den 20. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Bielefeld. [20505]

In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 966 (Firma August Heusell in Bielefeld) heute folgendes cingetragen: Der Kaufmann Otto Rabus in Blelefeld ist Inhaber der Firma. Der Vebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den Kaufmann Dito Nabus ausgeschlossen.

Bielefeld, den 20. Mat 1911.

Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. : __ Bekanntmachung. Bei der in unserem Handelsregister Abteilung A unter M 54 eingetragenen offenen Handelsge}jell- schaft in Firma „Friedrich Florian“ in Branden- burg a. S. ist folgendes vermerkt: Der Maurer- meister Georg Florian zu Luckau ist aus der Gefell schaft ausgeschieden. Braudenburg a. H., den 11. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Brannschweig. [20508]

Bei der im hiesigen Handeléregister Band V Seite 7 eingetragenen Firma C. Fr. Behrens ist beute vermerkt, daß dem Kaufmann Wilhelm Meyer E für die vorbezeichnete Firma Prokura er- eilt ist.

Braunschweig, den 20. Mai 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Eromon. [20510]

In das Handelsregister ist eingetragen worden: Am 19. Mai 1911.

Brasch & Rothenstein, Bremen, als Zweig- niederlassung der in Berlin unter gleiher Firma bestehenden Hauptniederlassung: Heinrich Rothen- stein ist am 22. Februar 1911 verstorben und da mit als Gesellschafter ausgeschieden.

An seine Stelle ist dessen Witwe, Agnes geb. Moßner, in Berlin als Gesellschafterin eingetreten.

Muron.Film-Werke, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Bremen : Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb photoaraphischer Films und aller damit in Zu- sammenhang stehenden Geschäfte sowie die Be- teiligung an ähnlihen Unternehmungen.

Das Stamnkapital beträgt 4 20 000.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. Mai 1911 abgeschlossen.

Geschäftsführer ist der hiesige Kaufmann Her- mann Meyer.

[20507]

19. Mai 1911 unter Uebernahme der Aktiven und

Passiven unter der Firma Trottoir-Reinigungs-Coutor „Brema““

u Carl Gottschalk

ort.

Bremen, den 20. Mat 1911. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Fürh ölter, Sekretär.

Bremerhaven. Handelsregister. [20509] Im htesigen Handelsregister ist heute folgendes eingetragen worden : _1) Dan. Claußen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siß in Bremerhaven. Gegen- stand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Brennmaterialien jeder Art; die Uebernahme von Versicherungs- und Warenagenturen jeder Art sowie von Kommissionsgeschäften, in Sonderheit also die Weiterführung bezw. Ausdehnung aller derjenigen Geschäfte, die bislang von der Firma Dan. Claußen betrieben worden sind. Die Gesellschaft ist be- rechtigt,- gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben oder sih daran zu beteiligen, auch ist sie befugt, andere kaufmännishe Geschäfte zu betreiben, wie es ihr zweckdienlih erscheinen möge-

Das Stammkapital beträgt 42 000 A.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 19. Mai 1911.

Zu Geschästsführern sind bestellt :

1) Kaufmann Heinrich Gaston Blanke in Bremer-

haven. 2) s Carl Bernhard Sander in Bremer- aven.

Jeder Geschäftsführer ist berehtigt, die Gesell- chaft rechtsgeshäftlich zu vertreten. Die Zeichnung der Firma geschieht in der Weise, daß der Zeichnende zu der Firma der Gesellschaft seine Namensunter- schrift hinzufügt. Die Zeichnung der Firma t dur Stempelaufdruck erfolgen, dem der Name des Zeichnenden handschriftlih bei t wi

Es wird ferner folgendes be

Die Einlagen der Gesells Blanke und Carl Bernhard bewirkt, daß die beiden Gesell zu entsprehender Beteiligung 1 bisher von Herrn H. G. Blanke un Dan. Claußen in Bremerhaven betri ge[häst mit sämtlichen Aktiven 1

ringen. Das Geschäft repräfentiert mit und Passiven laut Bilanz vom 1. 2 angegebenen Wert von 42000 4. Zur Ermög- lichung der Einbringung bezüglich des auf Herrn Sander entfallenden Teils hat Herr Blanke das Geschäft Herrn Sander zur Miteinbringung auf Grund eines besonderen Vertrags zur Verfügung gestellt. Der Geldwert dieser Einlage beträgt

2) Erich Nuyter, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sit in Bremerhaven.

Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb und die Fortführung der bislang unter der Firma Erich Nuyter in Bremerhaven von dem Kaufmann Erich Nuyter, ebendaselbst wohnhaft, betriebenen Papier- und Luxuswarenhandlung, verbunden mit Druckerei, sowie das Eintreten in die laufenden Verträge der bisherigen Firma. :

Das Stammkapital beträgt 60 000 f.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 17. Mai 1911.

Zu Geschäftsführern sind bestellt :

1) Kaufmann Heinrich I B

Warnecke in Bremerhaven 2) Fräulein Louise Wilke in Bremerhaven.

Jst einer der Geschäftsführer dauernd an der E1 füllung seiner Obliegenhbciten verhindert oder erfordert es sonst das Interesse der Gesellschaft, fo kann dur Beschluß der Mitgliederversammlung neben den c: wähnten beiden Geschäftsführern noch cin dritter Geschäftsführer ernannt w "ft von Prokuristen oder Hant

Die Gesellschafterin, die Ehefrau des Kaufmanns folgt ebenfalls dur die E Hermann Meyer, Anna geb. Schlüter, bringt in | Pl „cin Prekuritt oder S Anrehnung auf ihre Stammeinlage in die Gesell- bestellt. 10 zeichnet diejer 1 dat! n haft ein das von ihr unter der Firma Filmwerke Geschäfts} Ten M Hermann Meyer betriebene Geschäft mit sämt- abhängig on einander zur Berl d lichen Aktiven (einshließlih des patentamtlich ein- | [Q Dat gerico! a bid b getragenen Warenzeichens „Muron“ Nr. 119 954 | Zie Sescharttfuhrer Haben 1 ege und des damit verbundenen Schutrechtes der Er- | L en, daß Ñ, - findung an photographischer Filmpackung und des | 178 mem = erge G DCacId Verfahrens zur Herstellung von Nummern auf | 418 c N D Ì \bwarzen Rollfilmbändern) und Pasfiven nah | S2 wird ferner Hann A det Stande laut Bilanz vom 1. Mai 1911. | , «08 fmd olgende Segen, do 4 Hierdurch gilt die Einlage der Gesellschafterin, | 55 rglen Sarg D HUma - 2 der Ebefrau des Kaufmanns Hermann Meper, |*% « iee: CTgeBe maß: Set

E S s E - R A ï S MDP Paal Es a Anna geb. Schlüter, in Höhe von A 19500 als j E S E efi geleistet. | E Tul Tin, Va

Bekanntmacungen der Gesellschaft erfolgen | a E «AAR Dad od dur die Bremer Nachriéßten. : E id diver)e Vebitoren. T S DT

Ernst Raßmann, Bremen: Inhahe! der 4 Datheiniagen i Unia des Bar D biesige Kaufmann Ernst Heinriß Raßmann idi ur Kundschaft und na Abzuz

J, V. Ruhl & Sohn, Vremen: Am |] Jamuan Ja Di N anger ommen an! » 0A 4 Vin Di 1911 ist Paul Anton Lensing Witwe, Clairc geb. | E LOES s E S E E Vie YV Swerk, als persönli tende Geiellhaftorin | O _Gefell\{a ters Rau Im _Qi i Mi ter Det ausgesGieden und der bicfige Kaufmann Wilhelm | "l R 30 009 e, die de SOeR Unter Kan Hugo Nempecl als persönli baftende Reiell | man Deinri@ Warnecke “A 000 4 und dir der Ge Hater eingetreten. el schafterin Fräulein Loutse LBUÙ SODODD A

x Die Bekanntmachunaen der Getellicha

Res S L i Z ( * H O S H +1 Aw My Die Einlage der Kommanditistin t herabgefett

worden

aut @licklih durch det

Vromerhaven, den

* y y D 4 DeutiBen Reid D

3

Is

Oie an Ernst Doering erteilte Prokura ift zum “ait aud oe , 9 1. Fannar 1911 crlo@en Z Der Gerichtsschreibo _ deé Amt8geriätt «A HA À Ï (U n y (A By

Hermann Jacobsen, Vremen: Die Firma ift | T am 31. März 1911 erlos@en. | RraesIau.

@, Vetrorwsky &ck Co., Vremen: Det bicfige | In unser Handelsrezlster Abteilung A U hot Gutmann Carl GottAalt bat das bon Emma | vinaetragen worden : Bei Ny. 2283 De Tit Ottilie Petrowtky, ftiner fetigen Ehèfran, gefübrt | bafronde Gesellschafter Majoratäheäter Frem Gi h Get erworben und führt solhet dem 1 Ballestrem auf Plawniowig ist dur den Tod am