1911 / 125 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sweidnig, 27. Mai. (W. T. B.) Die Sthlesijche Leipzig, 28. Mai. (W. T. B.) Das offizielle Ergebnis aris, 29. Mai. (W. T. B.) Um 4 Uhr frü! A : Gewerbe- aL E, e MelaautNettand wurde heute vormittag | der Sthsishen Flugwoche lautet: D der Stadt Offiziers in Die tennel um Sage D Moe Ei : E o durch Seine Königliche Me den Prinzen Friedri Leipzig für Dauerflüge: Erster Preis 4 Kahnt, der | der Start um 6 Uhr in Buc erfolgte. Das Wetter ist prächtig. r E Ec Î Ï @ g E

Wilhelm feierli eröffnet. ÄAnwesend waren u. A. der Oberpräsident | eine Stunde 5 Min. gogen ist; zweiter Preis 1000 4 Büchner, | Der Kriegsminister wohnte dem Start bei, ebenso als Vertreter des | r. von Guenther, der frühere Oberpräsident D. Graf von Zedliß un er in. ek. Flugdauer erreichte; er Pre / inifterpräsidenten Monis dessen Sohn. Um r 45 4 ?y 9 9 @- D Guenther, der frühere Oberpräsident D. Graf v Zedliy d | der 23 Min. 20 S Slugb ichte; dritt is 500 4 | Ministerpräsidenten Monis dessen Sohn. Um 6 Uh Minuten 2 f Trüßzschler, die Regierungspräsidenten von Breslau und Liegniß Müller, der 10 Min. 4 Sek. geflogen ist. reise des | starteten die elf Flieger Garros, Beaumont, Vidart, Kimmer- zun cu cen Ci San ci C7 Un 0nt tei Î en taat von Baumbach und Freiherr von Seherr-Thoß, der vortragende Rat | Leipziger Vereins für Luftf chiffahrt für P S ling, Manissero, eymann, Frey, Level, Bathiat, Cajet und 14 ger. im Reichsamt des Innern, Geheime Dberregierungsrat Dr. Boenish | Erster Preis 1000 4 Lindpaintner, der eine Höhe von 680 m | Bielovucic, und um 7 Uhr 4 Minuten als leßter Meoslla . 4 :

sowie die Spißen der s\taatlihen und O Behörden. Der es at; zweiter Preis 500 #4 Lait\ch, der eine Höhe von 615 m | Beaumont ist Abends 6 Uhr 47 Minuten, Garros um 7 Uhr N 125. Berlin Monta den 29 M i

Lem ter Kaewel hielt die Festrede, die mit einem Hoch | erreicht hat. Pre s vom Wasserturm (Schnelligkeits- | 36 Minuten in Avignon eingetroffen. Heute früh wollten beide zum / g, T2 (il 1918. auf Seine Majestät den Kaiser \{chloß. Seine Königliche | prüfung): Erster Preis, 500 Schwand, 2 Minuten 58 Se- | Flug nah Nizza aufsteigen. Molla und Frey sind in Dijon ein- : ENC R S N E A A i SEAPACO U E A C GGES R Az ZHEN N F G E En

Hohett der Prinz Friedrih Wilhelm erklärte die Ausstellung | kunden; zweiter Preis, 300 4, Wertbeim, 3 Minuten 12 Sekunden; | getroffen. Wey manns Flugapparat erlitt einen Defekt und fiel /

für eröffnet und \prah den Wunsch aus, daß von ihr Segen für Ge- | dritter Preis, 100 4, Delerich, 3 Minuten 13 Sekunden. huer, im Departement Aube in ein Feld. Die übrigen Teilnehmer an : Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

werbe und Handel der ganzen Provinz Schlesien ausgehen möge. | vom a beutkat (Wurfprets): Erster Preis, 300. A4, Büchner, | dem Fluge Paris—Rom sind ohne ernsteren Zwischenfall in den

Darauf folgte ein RNundgang. 5 m vom Ziel ; zweiter Preis 200.4, Kahnt, 9m vom Ziel; dritter Preis, | Departements Seine-et-Dise, Seine-et-Marne, Côte d? A R R E 100 A, Shwand, 14 m vom Ziel. Abfahrtszeiten der | gelandet. | f Ins Aude Qualität Auß

a Am vort ußerdem wurden

gering mittel | Verkaufte Durchschnitts- Markttage am Markttage

Frankfurt a. M., 28. Mai. (W. T B.) Das Preis- E zu dem Fluge nah Plauen i. V.: Lindpaintner 6 Uhr 39 Min. 28 Sek, Büchner 6 Uhr 38 Min. 10 Sek., Lait \ch 6 Uhr Paris, 29. Mai. In der Naht zum Sonntag wurden auf der pre (Spalte 1) e palte

Leh d 2 N e e ie e Oden 46 Min. 38 Sek., Kahnt 7 Uhr 15 Min. 11 Sek Ankunft Westbahnl bei V T

errhein hat den ersten Zuverlässigkeitspreis in e n. ek., Kahn r n. ek.— Ankunfts- estbahnlinie bei Verneuil 48 Telegraphendräht s Q

von 35000 4 und den Preis des Kriegsministeriums in zeiten in Plauen: Büchner mit einem Passagier 7 Uhr 53 Min., | \chnitten und bei Rueil 500 E R De: Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge 1 A Durch- nah überschläglicher Lait sh mit einem Passagier 8 Uhr 24 Min., An eLEE Petroleum in Brand gesteckt. : niedrigster | höchster | niedrigster | höchster niedrigster bödbster Doppelzentner ¡entner E | dem L n Oas

Höhe von 5000 4 dem Preises irth zugesprohen. Hierzu | 8 : treten Etappenpreise und Preise für Passagierflüge, sodaß er rund | in der achten Stunde in Paits dorf bei Ronneburg in Sachsen- A R 50—60 000 4 erhalten wird. Außerdem hat das Kriegsministerium Altenburg wegen Mot ordefekts; er wird morgen ncch lauen weiter- St. Petersburg, 27. Mäi. (W. T. B.) Am heutigen ersten d E 4 dh M (Preis unbekannt) in Aussicht gestellt, daß es dem Sieger einen Apparat für etwa Liegen, Der Flieger Oelerich stürzte um 8 Uhr Abends in der | Tage der Flugwoche Hrate der Flieger Smith mit einem N L s 2% 000 A abfaufen wird. Der zweite und dritte Zuverlässigkeits- ähe von Wahren in ein Kornfeld; der Apparat wurde \{chwer be- | Sommerapparat aus einer Höhe von 40 m herab und starb auf dem Weizen schädigt, der Flieger unerheblich verlegt. Der Füieger Grade, | Wege zum Krankenhause. via et E 19,00 19,60 19,60 90,00 | 20 20 | 90,80 v4 19 88 18.93 Insterburg E : 2 (D) cen 19,50 | 19/50 19,50 19/50 |

preis konnte mangels vollkommener Erfüllung sämtlicher Bedingungen . , nit zuerteilt werden. Der Gesamtbetrag der Preise, welche für den | der heute früh in Ma eg aufstieg, landete bereits bei T A Zuverlä!sigkeitsflug in Höhe von 130 000 4 zur Verfügung standen, Ziegenhain und zerbrah dabei eine Tragfläche seines Apparates. Wiernyi, 28. Mai. (W. T. B.) Heute morgen 4F Uhr er- D e s rets N 19,50 19.70 1990 | r: ist troßdem unter die Teilnehmer verteilt worden. Der Witwe des 29. Mai. Lindpaintner ist heute früh zur Weiterfahrt | folgten anhaltende Erderschütterungen, denen starkes unter- Brandenburg a. H. . z ¿ 19,40 19/60 1558 A BEEN verunglückten Fliegers Laemmlin wurden hiervon, außer den | nah Plauen bei Paitsdorf aufgestiegen und gegen 74 Uhr bei | irdishes Getöse vorherging. Frankfurt a. O. . N A 19,40 19,60 19,80 19/80 E von Laemmlin gewonnenen Preisen, 5000 4 zugewiesen, sodaß den | Neßschkau gelandet. Der Flieger Kahnt, der bei Wahren rain em Greifenhagen . O / N 2 E U 1960 | 900 Hinterbliebenen der Familie etwa 20000 4 zukommen werden. | niedergegangen war, hat den Weiterflug nach Plauen auf- Nowotscherkas\k, 28. Mai. (W. T. B.) In das Haus B e ea e L 2A S2 N 18/08 2 2 '

Für Schauflüge sind von den verschiedenen Etappenorten noh egeben. Lindpaintner seßte um 8 Ühr 30 Minuten seinen | eines Gutsverwalters in der Nähe der Ortschaft Weseloje wurde olberg . S E S 18,80 19,20 19,30 19/60 1970 N p 19,80 19,90 30 000.46 unter die Flieger verteilt worden, sodaß die Gesamtsumme E) von Neßschkau aus fort und landete wegen Motorschadens | eine Bombe geworfen. Bewaffnete brachen darauf in das teil- Köslin A 18,80 18/80 L 2 19 60 S ¿ : . | 160 000 A ausmacht. 8 Uhr 58 Minuten 2 km vom Plauener Flugplatze. Ee ey De ein und beraubten den Verwalter. Drei Täter Breslau . N ï , Î 17,00 18/00 18,10 19,10 20,00 | Le aas wurden verhaftet. Ñ f x 1 ' s |

Bijai ; 19,20 19,20 19,20 19,40

Düsseldorf, 27. Mai. (W. T. B.) Heute mittag fand im | Stuttgart, 28. Mai. (W. T. B.) Heute mitta fand hier E C EE E 17 00 17.73 17/80 18/50 1860 | A

Kunstpalast die Eröffnung der Großen Düsseldorfer Kunst- | in feierliher Weise dieCinweihung des Linden-Museums für Minsk, 28. Mai. (W. T. B.) In der Ortschaft Mir Neusalz a. O. A N E R e L

ausstellung 1911 statt. Jm Namen der Ausstellungsleitung be- | Völkerkunde statt. Zu dem Festakt hatten sich im Vortragssaale | brach ein Feuer aus, das in 24 Stunden 400 Häuser ver- Sagan s 18,30 18,30 19,30 19,30 | 20/10 219 R U l 9 / / °

rüßte der Professor H. E. Pohle die Ehrengäste, u. a. den Unter- | u. a. die hier anwesenden Mitglieder der A Familie, die | nihtete. Dae i 19,10 19,10 19/60 19/60 20/10 20/10

laats\ekretär D. Dr. Shwarßkopff als Vertreter des Protektors der Aus- | Witwe und die nächsten Verwandten des Grafen Linden als des R R L E 18/70 c i Rom, 28. Mai. (W. T. B.) Wie die Blätter aus Voghera Nei B 2E

stellung, Seiner Kaiserlichen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen, Stifters sowie sämtlihe Staatsminister eingefunden. Um 115 Uhr E 18.80 18,80 19 30 1930 den Negierungspräsidenten Dr. Kruse und den Landeshauptmann | ershienen Ihre Majestäten der König und die Königin, | melden, stürzte auf dem Flugfelde von Cameri der Flieger Cart ° 18,60 18/60 A 2 N 90.30 90,30 empfangen vom Vorstand des Handelsgeographischen Vereins mit dem | Cirri angesichts einer großen Zuschauermenge, unter - der fi auch Ss i 19/10 1910 | 19,76 900 | 9000 | 5018 urt . : j Pes f | ' | 1

Ai LA danveS R Se 0) P Bee g WBilbel Urach e S Na der Erö die. F d Kind Aviatikers bef usdruck, daß Seine Kaiserlihe un ‘öniglihe Hohe erzog Wilhelm von Urach an der Spiße. Nach der Eröffnungs- | die Frau und zwei Kinder des Aviatikers befanden, aus einer Höhe 20 2 E S der Kronprinz “diesmal nicht wie in früheren Jahren der Er- | rede Seiner Durchlaucht des Perags von Urach erklärte Seine | von 200 m herab. Das Flugzeug wurde vollständig Ae Se s d e 19,50 19,50 2000 20/00 öffnung beiwohnen könne. Der Unterstaatssekretär D. Dr. Shwarß- | Majestät der König das Linden-Museum für eröffnet und knüpfte | und geriet in Brand, Cirri wurde \{chwer verwundet hervor- Goslar . 18,50 18,80 18,80 19,20 19,20 20,00 kopff überbrahte die Wünsche Höchstdesselben für das Gelingen der | daran den Wunsch, daß es sich zum Stolze ter Vaterstadt und des | gezogen und s arb bald darauf. o V 19,00 19,00 19/50 19,50 20,00 20,00 19,57

fulda. . 19,50 | 1950 | 20/00 | 20/00 | 2050 | 20,50 L E 1

Ausstellung und erklärte diese im Namen des Kronprinzen für eröffnet. | Landes blühend weiter entfalten möge. Der Eröffnungsfeier folgte : estmahl Saloniki, 28. Mai. (W. T. B.) Nach einer Meldung des E 21,43 21,71 22,00 22,00 i 21,60 München.

Professor Pohle brahte sodann ein Hoch auf Seine Majestät den | eine eingehende Besichtigung des Museums und später ein 7 Kaiser und Seine Kaiserlihe und Königlihe Hoheit den Kron- | im Stadtgarten, woran sih heute abend eine Sondervorstellung im | Wiener K. K. Telegr.-Korresp.-Bureaus wurde der deutsche Pro- S 19 70 19,70 20 70 20 70 9 prinzen aus. Wilhelma-Theater anschließen wird. Morgen folgen die Festgäste | fessor Eduard Richter, der sich gegenwärtig auf einer 22,00 99 00 99 40 99 60 93/00 | 93/00 20,20 einer Einladung des Herzogs von Urach zum Besuche seines Schlosses | Studienreise im Olympgebirge befindet, in der Gegend von Straubing . Ls L L s 91/00 | 9140 22,69 Meißen A 19,50 19,70 19,80 | 20,00 i ; C lauen i. V. . eidenheim . . avensburg .

A 20,00 S000 4 «e m 2200 | 2220 |

d9 S

19,20

P ip eat

Nürnberg, 28. Mai. (W. T. B.) Die elfte Hauptver - | Uechtenstein. Kokinoplo, obwohl ihn zwei Gendarmen begleiteten, von EE S griehischen Räubern überfallen und nah kurzer Gegenwehr

sammlung des Deutschen Flottenvereins wurde heute von : dem Präsidenten, Großadmiral von Koester, mit einem Hoh auf Innsbruck, 27. Mai. (W. T. B.) Heute nahmittag brach | entführt. Alle Nachforshungen der Behörden waren bisher

Seine Majestät den Kaiser, die Landesfürsten und Landeshäupter er- | in dem Pavillon des Krankenhauses für Haut- und | ergebnislos. öffnet. An Setne Majestät den Kaiser und an Seine König- | Nervenkranke Feuer aus. Die Kranken wurden in anderen lihe Hoheit den Prinz-Regenten von Bayern wurden | Pavillons untergebracht. Der Dachstuhl is teilweise ab- New York, 27. Mai. (W. T. B.) Heute morgen is} auf Pt aa Tg E ae abgesandt, auf die während des nah- | gebrannt. Nach der Löschung des Brandes konnten die Krankensäle | Coney Island ein Brand ausgebrochen, der den großen Ver- ee S E olgenden Festmahls telegraphische Antworten einliefen. Auch | größtenteils wieder belegt werden. gnügungspark „Traumland“" zerstörte. Der Schaden wird U z T R 99 00 9200 | 92250 92 50 an Seine Königliche Hoheit den Prinzen Heinrih von Preußen wurde : j auf zwei Millionen Dollars geshäßt. Mehrere tödliche Unglüdcks- MTENDUI @ 6 ; N é 19,50 R An ap 4 ein Telegramm geschickt. Seine Königliche Hoheit der Prinz Budapest, 28. Mai. (W. T. B.) Bet einer Rauferei | fälle werden gemeldet. Als das Feuer seinen Höhepunkt erreicht h U Georg von BAbeen führte in einer Rede aus, er habe das | zwishen Soldaten und Zivilpersonen wurde die einschreitende Wa h- | hatte, brach ein Löwe aus feinem Käfig aus und stürzte sich in N Keruen (euthülster Spelz, Diukel, Fesen). Protektorat über den bayerishen Landesverband mit aufrihtiger | abteilung arg bedrängt und aab fünf Salven ab. Ein | die Menge, die in wilder Hast auseinanderstob. Eine Anzahl Nördlingen , . . . . 4 I ZUOO f BLCO [ 2L80 | 22.00 70 21,41 Polizisten {ossen ihre Revolver auf das Tier ab und Mindelheim E j S “1. 29,00 22/00 132 92 00 R, | 22,20 | 23,60 22 2258 [

19,20 19,50 19,60 19,90 20,2 2 19,50 19,50 20,00 20,00 20/20 2050 i ; 2 2 22/60 22/60 22,60 21,40 21,73 | 2190 22,00 i 21,74 as : 20,00 22,18

Be iet ti

mangel 554; Vie 7e Bitt U fe Erd I0-FF A E M AU na ifi 0x 0 ‘Ana Éa dd Wah A DTdEY Mis

TTTÉ T ETASEURATETE Tau

doe 20 0B m o 2B E - p ada R D

j —=1-vÀ p She h dde reäliapen

do

tis

a ta R T ais

Freude übernommen, in der Vorausseßung, daß der Veretn | Soldat wurde tödlich, vier \chwer, drei Polizeibeamte iets sein wahres Ziel unbeirrbar verfolgen werde, unbekümmert | und fünf Zivilpersonen leiht verleßt. tteten es. Um 53 Uhr war man des Feuers augenscheinlih Herr de G dani —— geworden. Vier Blocks sind niedergebrannt. avensburg. A Le U: 14 Ms | 21,40 21,65 S0 * 22,00 19 21,63 Saulgau, S e n A E 2080 | 21/6 | 2000: 22,00 50 21,74 | l

um Meere dafür Sorge zu tragen, daß die Aufklärung | i und Belehrung über den Zweck und den Wert einer starken deutschen London, 27. Mai. e T. B.) Die Scchlacht\chiffe

Flotte immer weiter um sih greife. Sodann verbreitete ih der | „Bellerophon“ und „Inflerible“ sind gestern abend bei der Ute C i | 22,20 22,40 | 22,60 23,00 210 22,26 Großadmiral von Koester in längerer Nede über die deutshen See- | Einfahrt in den Hafen von Portland zusammengestoßen, Nach Schluß der Redaktion eingegangene Wal e E Ee L RLICO 21,75 |- 922,50 22,50 ¿ : ; streitkräfte. Der Präsident legte darauf einen Beshluß vor, daß vom | wobei die ,„Inflexible“ ein großes Le ck sieben Fuß unter der D gegang t Sahre 1912 an jährli ein großer Kreuzer mehr gebaut werde, als | Wasserlinie bekam. Der „Bellerophon“ wurde leiht be- epeschen. Tilfit : R oggen. ín dem Bauprogramm von 1908 vorgesehen sei, damit möglichst bald | \chädigt. Beide Schiffe gingen sofort in Dok. Konstantinopel, 29. Mai. (W. T. B.) Das Mini- Jr it Es Eee 00 M 110/09 |. % 10/00 [L 10,05» 16,00 1160 15,50 dem dringenden Bedürfnis der heimishen Schlachtflotte und des Aus- —— sterium des Aeußern hat den in Wien weilenden türkischen Ge Dn B d o ú | | R _— (Loo [19,90 16 15,50 landédienstes an großen Kreuzern genügt werde. Der Beschluß Note, 28. Mai. (W. T. B.) Bei Gelegenheit des Festes sandten in Sofia wegen des Zwischenfalles an der bul À. E A N A 14/00 | _— : wurde obne Debatte einstimmig angenommen. Der Ge- | der Jungsrau von Orléans wurden an den Standbildern der i n eg beciitis l i id Fa entra & Q, 15,70 | 15,90 16,00 16,20 e heime Hofrat, Professor Dr. Freiherr von Stengel \prach | Jungfrau Kränze niedergelegt. Da die Polizei Ansprachen verboten garishen Grenze beauftragt, auf seinen Posten zurückzu ras E O0 15,80 | 16,00 16,20 16,20 : hierauf über die Bedeutung des Seebeuterechts in der Gegenwart. | hatte, kam es auf dem Boulevard Saint-Marcel zu einem Hand- kehren. Die türkishe Presse greift Bulgarien in erregten Gr ifenba s 16,00 | 16,00 } I 16,50 25 ; 16,20 Dann erstattete der Konteradmiral Weber, der geshäfts}ührende | gemen ge. Die Polizei zerstreute die Menge und nahm etwa dreißig | Worten an. ci nyagen d ) 16,80

Vorsigende, den Jahresbericht, aus dem die Werbekraft des Vereins Berhaftungen vor; mehrere Polizeibeamte wurden verwundet. l di ‘Po ° R —_— 0 16,70 32 16,66 fich ergibt. Darauf wurde dem geschäftsführenden Vorsißenden und | Auch in Compiögne kam es aus Anlaß des Festes der Jungfrau i; / Z Ó Scivelh „l Pomm. 16,20 [+. 20,00 f i 16,80 40 16,50 dem Hauptshaßmeister Entlastung erteilt, der Voranschlag für das | von Orléans zu Ausschreitungen. Camelots du Roi bewarfen (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und S En Se 14,25 1425 } _ 12 14,00 nächste Jahr genehmigt und der Rehnungsberiht des Kuratoriums | das beflaggte Haus der Freimaurerloge mit Steinen und rihteten be- Dritten Beilage.) zsline s Ga 16,20 16,50 16.60 17,00 5

für den Ghina- und Südwestafrikafonds erítattet. Zum Ort der | trächtlihen Schaden an. Stolp i. Pomm. . 16.80 16 80 E 1240 98 8 T 4 : 2 n ks R La izt 4 v9 / D j i ¡K É, 37 ), 2 nächsten Tagung wurdë Weimar gewählt Breslau . 14,90 15,80 | 15,90 16,40 j

30 16,00

R i a 4: 00) L ¿ : j : | 16,09 16,00 ?

Z Brieg. . é 14,40 1510 | 15,20 16,00 Donnerstag: Sumurün von Sophus Michaëlis. Deutsch von Marie Bi br Neusalz a. D. . L: ALDO 16,40 15,97 Theater. reitag: Frühlings Erwachen Herzfeld j irkus Busch. Dienstag, Abends 8 Utr i :

Freitag: g j zfeld. (Sthluß der Saison): Große Galavorstelluns. i

p

/

R A [6 RY

0

EA j 8

bd I

[Y 5 S N E as n

|

2 o ® a E n ®

d

E ame rze

S

pi

p [S S

-

pi N SS

s [2 D 0

E a E 3 16,00 16,0 3.50 5,5 Königliche S iele. Dienstag: O DARIINE 1 E Mittwoch: König Heiurich. . a: Ermakov, der Meister tatarischer e T 9,90 | 16,00 16:00 16.20 1850 önigliche Schauspiele. Dienstag: Opern- ——— Donnerstag: Revolutionshochzeit. Sriec Hafen, Bos oie Aan

Se 4 Ra s J 15,50 15,70 15,80 haus. 142. Abonnementsvorstellung. Carmen. Oper | Herliner Theater. Dienstag, Abends 8 Uhr: Jansen mit seinen dressierten Tieren. ( ; Herr Burkhardt-Foottit, Schulreiter. ilenburg , i D, O, 16,10 16,50 17,20

L E ( 5 17,50 17,79 R Es S 17,c0 17,00 Goslar . : A N 5,5 15,70 16,00 S e a O D G G

adexborn . s E 17,50

E i d G C4 8 18.50

Nes oa E L Eta Ñ 17,19

eu . . . . S . . . . . . g 16 00

München . “B Can ¿

Straubing . Mindelheim . Meißen . E t lauen i. V. avensburg . Unn 4 Bruchsal . ULOILOE Braunschweig Altenburg Arnstadt

eise E A 30 | 15,40 15,40 : 368 15,20 : Nt A aan e Ce d 16,00 16,00 17,20 20 i i ä m uier Aen n ora E. L A Den Des Bummelstudentenu. Posse mit Gesang und Tanz | Theater des Westens. (Station: Zoologischer | Ferner : : _ Ë j

des Prosper Merimée. Musikalishe Leitung: Herr in fünf Bildern nah E. Pohl und H. Wilkens. | Garten. Kantstraße 12.) Dienstag, Abends 8 Uhr : | Bell Erust Schumaun, Pretheilshrefuren.

Kapellmeister Dr. Besl. Regie: Herr Ne isseur Musik von Conradt. Die lustigen Nibelungen. Burleske Operette tn eiterfamilie Frediauo. 3 Gebr. Fratell [3 Braunschweig. Ballett: Herr Ballettmeister Graeb. Mittwoch und folgende Tage: Bummelstudenten. | drei Akten von Rideamus. Musik von Oscar Straus. urkom. Clowns. Zwergclown ALEEHE F (eva José: Herr H. Iadlowker vom Großherzog- Mittwoch: Die lustigen Nibelungen. (Schluß Me I A Etn Ae Ser gea ichen Hoftheater in Karlsruhe als Gast.) Anfang Lessingtheater. Dienstag, Abends 8 Uhr: der Saison !) E: Hofe A gs XIV.“ I g

74 Ubr. E E E . Schauspielhaus. 145. Abonnementsvorstellung. arg Negri “a g tim gts eines Volkes. Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Dienstag, | C: Die Journalisten. Lustspiel in vier Ba tgen Mittwoh: Zum 75. Male: Glaube und | Abends 8 Uhr: Meyers. Schwank in drei Akten F von Gustav Freytag. Regie: Herr Regifseur Keßler. Heimat. von Friedmann-Frederich. ili ¿cte Anfang 74 Uhr. i ; Donnerstag (legte Vorstellung vor den Ferien): | Mittwoch: Meyers. ; i Fami ennachrichten. Neues Operntheater. Gastspiel des „Thalia- | Gsgube und Heimat. Domnerstag: Zum ersten Male: Gastspiel Pepi | B erlobt: Frl. Adelheid von Loebell mit Hw theaters“: Polnische Wirtschaft. Glöckner: Unsere Pepi. Regierun sassessor Dr. jur. Max Kiepert (Brackel— Mittwoh: Opernhaus. 143. Abonnementsvor- i: s Freitag und folgende Tage: Unsere Pepi. Berlin) es Frl Élfriede. Heß mit Hrn. Leutnant stellung. (Gewöhnliche Preife.) Maïa. Lyrisches | Neues Schauspielhaus. Dienstag, Abends Ei E von Vietingboff gen. Scheel (Dessau). Drama in drei Akten von Paul de Choudens. | 8 Uhr: Eine Million. (Burleske Spiele unter Z Ung gen. . it Fil Deuts von Georg Droescher. Musik von R. Leon- | Leitung von Arthur Reßbah.) Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) | Verehelicht: Hr. Oberleutnant Gamp mit Frl cavallo. Cavalleria rusticana. (Bauern-| Mittwoch: Eine Million. Dienstag und Mittwoh: Geschlossen wegen des | Else von Kraewel (Oppeln). i ehre.) Oper in einem Aufzug von Pietro Mascagni. Donnerstag: Gastspiel des „Neuen Operetten- | Gastspiels im Neuen Operntheater. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberleutnant Kar Text nah dem gleichnamigen Volksstück von G. Verga. | theaters“ : Die keusche Susanne. Donnerstag, Abends 8 Ühr : Polnische Wirtschaft. | von Wienskowski (Charlottenburg). Anfang 7# Uhr. Freitag und Sonnabend: Die keusche Susaune. | Shwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von | Gestorben: Hr. Oberstleutnant z. D. Otto ven Schauspielhaus. 146. Vorstellung. Das Abonne- —— Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet von I. Kren. | Marklowski (Liegnitz). Fr. Geheimrat Hedwig ment, die ständigen Reservate sowie die Dienst- und Komische Oper. Dienstag, Abends 8 Uhr: Gesangstexte von Alfred Schönfeld, Musik von | (ynthius, geb. Jordan (Königsberg, Ostpr.). ¿ r reen sind aufgehoben. Zu volkstömlichen Tiefland ? F. Gilbert. Verw. Fr. Major Marie von Glasenapp, geb- s Til Pin 6 reisen. 1. Zyklus der Shakespeareschen Königs- L H: Dex Aéoibadoue. (Gálilviel Kote Freitag (zum 300. Male) und folgende Tage: | von Winterfeldt a. d. H. Meteltin. Stifts Insterburg dramen. Sechster Abend. König Richard der | «7x ska 1 D L e D P ' | Polnische Wirtschaft. dame Marie Frein von Seckendorff - Gudent E 6 Dritte. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Shakespeare. D dieg: Die Bohème fri n (Üppstadt). Aan endurg vis: V Ueberseyt von Schlegel. Anfang 74 Uhr. eitag: Orpheus in der Unterwelt. Trianontheater. (Georgenftraße, nahe Bahnhof Gti e Ua L Sonnabend: Tosca. Fre) Send ag D 8 rf Mae Nedali Kolberg ¡ r. Dienstag, Abends 6 Uhr : i: E es „Neuen Schauspielhauses“ : Das Prinzcheu. Verantwortlicher Redakteur : slin Deutsches Theate g Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) Liebes\{chwank in 3 Akten von Robert Misch. Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburs- Rrtaau ;

Faust, 2. Teil. Mittwoch und folgende Tage: Das Prinzchen. Abends 8 Uhr: Der Traum ein Leben. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Sagan

Sea Fau. n T il Dramatisches Märchen in vier Aufzügen von Franz onners8 ag: au}t, . eili. rama Ar n vier AUszugen a auer : Grillparzer. Modernes Theater. (Königgräger Str.57/58.) | Druck der Norddeutschen Bu druderci und Be Leobshüy

reitag: Hamlet. 3 L A Souncled: Faust, 2. Teil. Mittwoh: Der große Name. Dienstag, Abends 84 Uhr: Gastspiel des „Neuen Anstalt Berlin SW., Wi alberstadt . « , , « » Futtergerste Kammerspiele. Donnerstag: Im L G V d Saa! N aeE : EIELUREE, LWístspiel in Zehn Beilagen Geengura E C E Dienstag, Abends 8 Ubr: Die Königin. Charlottenburg. Aenéêtag, ds r: | drei Akten von Hermann Bahr. 9413 S Mittwoch: um 50, Male: Sumueüa. ae eremee e Schauspiel in drei Aufzügen | Mittwoch: Wienerinuneu. (etnschließlich Börsen-Beilage). (12414) Kiel T LA

æ è S : 5 5 & G z En L Le S Cn

do _4

—— Bs

T r E A E En Ao gee M s 2 E

Em 0:.0 T6. os

L I

T I. Lang

i n S eM T E rie ‘L TOON