1911 / 126 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21142]

Torfwerk Felenbach Aft, Ges.

Die Herren Konsul Nils Testcup in London, Kommerzi-.acat Karl von Michel in München und A. Ma-,crus in Stuttgart sind aus u'serem Auffichtsrat ausgeschieden. Der Vorstand. B. Sáär\tedt.

[21143] Gemäß des für die Tilgung unserer 5 °/% igen Anlethe bestehenden Amortijationsplanes sind am 22. März a. c. vor dem Königl. Notar Herrn Zustizrat Pütz bierselbst 19 Stück Partial- obligationen, nämlich die Nummern 23 38 82 89 104 119-129 137 140 143 146 174 194 206. 269 371/399. 412 517, ausgelost worden und werden vom 1. Juli a. e. ab eingelöst in Cöln bei dem Bankhause A. Levy, in Elberfeld bei der Bergisch Märkischen Bauk, in Siegen bei der Siegener Bauk für Handel und Gewerbe, in Solingen bei der Filiale der Bergisch Märkischen Vank und an unserer Gesell- schaftskafse. Soliugen, 27. Mai 1911.

Siegen-Solinger Gußstahl-Actien-Verein.

21145] . Von unseren beiden Anleihen sind in der heute stattgefundenen Verlosung folgende Teilschuld- verschreibungen gezogen, und werden diese hiermit zum 1. Oftober 1911 gekündigt.

L. Anleihe vom Jahre 1889,

48 72 141 191 201 205 234 268 293 386 484 524 558 579 585 623 624 635 644 649 665. 686.

ETL. Anleihe vom Jahre 1898.

10:17 44-40 91 98 100 118 143 150.191 278 324 330 374 440 448 498 509 540 542 569 571 683 689 701 730 765.

Die Besißer dieser Teilschuldvers{reibungen werden aufgefordert, olche zum 1. Oktober 1911, von wo ab sie zinslos werden, bei der

Braunschweigischen Bauk u. Kredit-Anstalt

_A.-G. in Braunschweig,

Herren Ephraim Meyer & Sohn in Hannovec,

Commerz- u. Discouto-Bauk in Berlin und Damburg,

Direction der Disconto-Gesellschaft, Depo- fitenkasse: Unter deu Lindeu 11 (vorm. Meyer Cohn) in Berlin,

Herrn F. A. Neubauer in Magdeburg,

sowie an unserer Kasse zur Nückzahlung einzurcichen.

Haunover, den 17. Mai 1911.

Vorwohler Portland-Cement-Fabrik Planck & Co., Aktien-Geselischaft.

T h: v. Helmolt. A. Daiber.

246 991

[21573] Tickingsche Judustrie für Holz & Vaubedarf U. G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 28. Juni 191, Nachmittags 4 Uhr, in Necklinghaujen, Engels- burg, stattfindenden ordeutlihen Geueralver- fammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Jahresberihts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1910, Beschlußfassung hierüber sowie über Ver- teilung des Neingewtnns und Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

2) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Bezüglich der Teilnahme an der Generalversamm- lung wird auf § 22 des Statuts verwiesen. Nectlinghausen, den 29. Mai 1911.

Der Vorstand.

[21561] Actien-Gesellschaft sür Kohlendestillation. Die Herren Aktionäre unserer Gesells(aft werden hierdurch zur dreißigsten ordentlichen General- verfammlung auf den 17. Juni 191, Vor- mittags 1417 Uhr, im Sitzungssaale der Firma Delbrück, Schickler & Co., Berlin W., Mauer- siraße 61/62, ergebenst cingeladen. Tagesordnung : 1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands. 2) Genehmigung der Jahresgeshäftsbilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung per 31. März 191i und Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Wahl zum Auffichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Herren Aktionäre gemäß §8 21 des Gesells{aftsstatuts vom 19. September 1899 befugt, welche spätesteus am dritten Tage vor der aniberaumten Generalversammlung, Abends 6 Uhr, und zwar bei gleichzeitiger Etnreibung eines dopveltzn Nummernrverzeihnisses, ihre Aktien oder on der Reichsbank oder einem deutshen Notar darüber ausgejtellte Depotscheine

»ei unserer Gesellschaft inDüfseldorf, Shadow-

straße 30, bei den Herren Delbrück, Schickler & Co. in Berlin W. 66, Mauerstr. 61/62, oder

bei der Rheinischca Bauk in Essen a. Ruhr,

oder

beim A. Schaaffhauseu’scheau Baukverein in

Berlin und Cöln, oder Essen a. d.

bet der Essener Credit-Anstalt, Nuhr, oder bei der Rheinisch - Westfälischen Discouto- Gesellschaft Bielefeld U.-G. in Bielefeld füc die Zeit bis zuun Sbluß der Generalversamm- lung deponiert oder den Besiß und die anderweitige Deponierung dem Aufsichtérat oder tem Vorstand glaubwürdig nabgewiesen haben.

Der Geshäftsberiht für das Jahr 1910/11 liegt vom 3. uni 1911 ab auf unserem GBeschäfttbureau in Düsseldorf, Schadowstraße 3), zur Einsiht ter Herren Aftionâre offen. L

Düfseldorf, den 29. Mai 1911.

Der Vorstand,

| [21570]

Niederlausißer Kohlenwerke.

Dir Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit U am 27. Juni er., Vormittags 41 Uhr, n Berlin im Esplanade-Hôtel, Bellevuestraße, statt- findenden #9, ordeutlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geichäftsberihts, der Bilanz nebst

Gewinn- und Verlustrehnung pro 1910/11 \o- wie des Revisionsberichts. . 2) Genehmigung des Rechnungsabschlusses, Be-

{lußfa}ung über die Verwendung des Rein- gewinnes, Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

3) Aufsichtsratswahl[.

4) Nevisorenwahl.

Zwecks Teilnahme an der Generalversammlung hat die Hinterlegung der Aktien oder Depotscheine der Neichsbank bezw. eines Notars gemäß § 23 des Statuts bis zum 23. Juui cr., Abends 6 Uhr,

a. bei der Gesellschaftsfasse in Berlin W. d7,

e p 74, b. bei der Handelsvereinigung Aftiengesell- schaft in Verlin NW. 7, Dorotheenstraße 47, c. bei der Deutschen Palästina-Bauk in Berlin W. 8, Behrenstraße 7, und

4. bei der Deutschen Bank in Bexlin zu erfolgen.

Verlin, den 27. Mai 1911.

Der Aufsichtsrat der Niedeclaufizer Kohlentocrke. Nobert Wulff.

6) Erwerbs- und Wirtschafts- „e, , Benoffensaften,

Einladung zur Generalversammlung am Diens- tag, den 13. Juni 1982, Nachmittags 6 Uhr, im Nestaurant von Noack, Stralauerbrücke 2.

L Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht und Nechnungslegung 1910.

2) Annabme der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands.

4) Beschlußfassung über Gewtnn-

verteilung.

5) Ergänzungswabl des Vorstands.

6) Ergänzungswahl des Aufsihtsrats.

7) Geichäftliches.

_ Die Jahresrechnung und Bilanz liegen zur Ein- ht der Genossen in der Geschäftsstelle der Genossen- schaft, Muskauerstraß: 26, aus. Eiukaufsgenossenschaft der HautschGuhfabri- kanten uud Befißer vou Sandschuh und Dexren- artifelgeshäften E. G. m. b. H. zu Berlin. Gujtav Krause. Wilhelm Schuiter.

und Verlust-

pn,

Niederlaffung 2x. von Rechtsanwälten.

(21557] Bekauntmachung. Eingetragen in die Nehtsanwaltsliste des K. Land- gerihßts Augsburg der Nechtsanwali Dr. Hermann Scherer. Augsburg, den 27. Mai 1911.

Der K. Landgerichtspräsident.

[21556] Bekanntmachung.

Eingetragen în die Nechtsanwaltsliste des K. Land- gerihts Augsburg der Nechtsanwalt Dr. Hans Edelmann. Augsburg, den 27. Mai 1911.

Der K. Landgerichtsyräsident.

[21559] Bekanntmachung. Der Rechtéanwalt Dr. E. Kunze Wohnsitz Bad Oldesloe ist heute in die ste der Nechts- anroälte eingetragen. : Bad Oldesloe, den 24. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

(215592) BVekauntmachung. In die Liste der beim hiesigen Amtsgericht zuge- lassenen Rechtsanwälte ist am 20. Mai 1911 und in die Liste der beim biesigen Laindgericht zugelassenen Nechtêanwälte am 24. Mai 1911 der bisherige Ge- richtsassessor Dr. Gustav Meyer ¿u Herford ein- getragen worden. Bielefeld, den 24. Mai 1911.

Der Landgerichtspräsident. [21553] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Edgar von Fragstein und Niemsdor#F in Charlottenburg, Ublandstraße 174 wohnhaft, ist am 23. Mai 1911 in die Liste der beim Kal. Landgericht TIT in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. : Charlottenburg, den 23. Mai 1911.

Königliches Landgericht I[I in Berlin.

21555} In die Liste der beim unterzeihneten Gerichte zu- gelafjenen Vehtsanwälte ift der Nehtanwalt Ludwig Rogacki ia Heilsberg eingetragen. Heilsberg, den 26. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

[21551] Befkauntmachung. Nr. 4608. Nechtsanwalt Theodor Serkert in Walldürn ift in die Lifte der beim Landgeriht Mosbach zugelassenen Nechtéanwälte eingetragen worden. Mosvach, 24. Mat 1911.

Großh. Bad. Landgericht.

[21552] Betanntmachung.

D ay eo e g 2: 4

Der bisher bei dem K. Amtsgerihte Erding zu-

fsene Nechtzanwalt Hans Dötsch, nun in München,

¡rde infolge seiner Zulassung zur Nechtsanwaltschaft

bei den K. Landgerichten München 1 und 11 nah

erfolgter Löschung seiner Eintragung in der Nechts-

anwaltéliste des ». Amtsgerichts Erding heute in die

RNechtsamwvaltslisten der Landgerihte München 1 und Il

eingetragen.

Miinchen, den 2s. Mai 1911. Der Präsident D

des K. Landgerichts P inch:

des K. Landg

München

¿um Handel und zur Notiz an

Die Zulassungsstelie der Börse zu Dresden.

[21558] Der Name dcs Nechtêanwalts Ludwig Ritters- pachex in Waldmohr ist hzute in die Ufte der bei dem Kgl. Amtsgericht Waldmohr zugelassenen Rechts- anwölte eingetragen worden. :

Waldmohr, 26. Mai 1911. Kgl. Amtsgericht.

E p T A P A D A

8) Unfall- und Juvaliditäts- X. E Versicherung. Steinbruhs-Berufsgenossenschaft.

Die Herren Delegierten werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 14, Juui 1911, Vor- mittags 83 Uhr, im Casino zu Cassel, Wolfs- {lucht 21, stattfindenden 27. Genosseuschafts- versammlung ergebenst cingeladen.

» j Tagesordnung :

1) A ERE des Genossenschaftsvorstands

für ;

2) Prüfung und Abnahme der Jahresrehnung

für 1910.

3) Feststellung des Haushaltsplans der Genossen-

saft für 1912.

4) Die Gewährung von Entschädigungen auf

_Grund von § 57 Abs. 2 des neuen Statuts.

5) Wahl des Ausschusses zur Prüfung der Fahres-

rechnung für 1911. 6) Wabl von 6 am 1. Oktober 1911 ausscheidenden Mitgliedern des Vorstands und deren Ersatz- männer 7) Beschlußfassung über die Errichtung eines Ver- waltungsgebäudes für die Sektion V. 8) Die Bildung eines Erneuerungsfonds für das Verwaltungsgebäude des Genossenschaftsvor- stands in Charlottenburg. 9) Aenderung von lfd. Nr. 6 im Teil T und der Bestimmungen unter Ziffer 6 im Teil IIl des Gefahrentarifs (betr. die Veranlagung der Bes triebe, die Pflastersteine, Kleinschlag und Sand herstellen). 10) Aenderung von § 41 und § 54 des Statuts. 11) Beschlußfassung über die Negreßnabme nah S 136 des G. U. V. G. 12) Bestimmung des Orts der nächsten Genossen- \haftisversammlung. Charlottenburg, den 26. Mai 1911. Steinbruchs-Berufsgeuosseuschaft. Der Vorstand H. Weinmann.

[21583 Südd. Tertil- Berufsgenossenschaft; Sektion Il (Nordbayern).

Die diesjährige Sektiousversammlung wird hiermit auf Freitag, den 23. Juni. 1911, Vorm. LE Uher, in die Gartengesell]chaft nah Hof einberufen. - Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht des Vorstandes. 2) Prüfuag und Abnahme der Jahresrechnung 1910. 3) Feststellung des Jahresetats 1912. 4) Wakl, eines Aus\{u}ses zur Vorprüfung der _Iahresrehnung 1911. 5) Neuwahl für die aus\heidenden Vorstands- mitglieder und decen Grsaßmänner. 6) Neuroah!l der Vertrauensmänner und der Stell- vertreter derselben. 7) Verschiedene Mitteilungen. Hof. den 29. Mai 1911. T h. W. Schmid, Vorstands

T j vorsigender. Berschiedene Bekannt- machungen.

_Vekauntmachung. h Bayerishe Vereinsbank Filiale Augsburg, hier, hat bei uns den Antrag gestellt: é 1 200 990,— Aktieu der Mechanischen Sceilerwaarenfabrik Füssen in Füssen, St. 1200 à # 1000,— nom., Nr. 1—1200, dividendenberechtigt ab 1. Januar 1911, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Augsburg, 27. Mai 1911. Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Augsburg. Gustav Fle\ch, stellv. Vorsitzender. [212497] Vekauntmachung. Die Deutsche Bank Filiale Bremen hat bei uns den Antrag gestellt, uom. Á# 500 900,— neuc Aktien der Bremer Tauwerk - Fabrik A. G. vorm. C. S. Michelsen in Grohu-Vegesack (500 Stück à 1000 4 Nr. 2001 bis 2500) zum Handel und zur Notiz an der hiesigen Börse zuzulassen. Bremen, den 26. Mai 1911. Die Sachverstäudigenkommission dcr Fondsbörse. Hh. Desemann, stellv. Vorsiter.

[21545]

Die

[21547]

_Von dem Bankbause Philipp Elimeyer in Dresden ist der Antrag gestellt worden,

#250 000 auf den Inhaber lautende Aktien Nr. 751—1000 zu M 1000 mit Dividenden- berebtigung für das Geschäftsjahr 1911 der Maschinen- und Werkzeugfabrik Aktien- gesellschaft vorm. Aug. Pascheu in Cötheu (Anh.)

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen.

Dresden, den 27. Mat 1911.

Die Zulassungsstelle der Börse zu Dresden. Hugo Mende.

[21546]

Von der Deutshen Bank, Filiale Dresden, und der Mitteldeutschen Privat-Bank Aktiengesellshaft in Dresden ift der Antrag gestellt worden,

#4 10 000 000,— neuc Aktien Nr. 42 091 bis 52090 der Mitteldeutschen Privat-Bauk Aftiengefellshaft zu Magdeburg

1 iesiger Börse zuzu- lassen.

Dresden, den 27. Mai 1911.

Holbeckl Schmacks.

Braun.

Federki

[21543]

-

[21542] B

hat den Antrag gestellt: nom. 6 1346 000,— Vorzugsaktien der Kammgarnspinnerci Gaußzsch 7 Leipzig, A.-S. in Gaußsch bei Leipzig, 1316 Stü zu je Æ 1090,— mit Nummern zwischen 1 und 1800,

zum Handel und zur Notiz an der Leipziger Börse

zuzulassen. .

Leipzig, den 27. Mai 1911.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Leipzig. Steeger, Dr: Kiefer, für den Vorsitzenden. Börsensekretär.

[21548] Bekanntmachung. Die Deutshe Bank Filiale München hat den Antrag eingebracht, é 2 000 009 ,— neue, vollbezablte, auf den Inhaber lautende Aktien der Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh,, Serie ll und 12 Nr. 11001—13 000 à 46 1000,— zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen. München, 27. Mai 1911.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu München. 6. P. Lang, i. V. des Vorsitzenden.

[20787] 4 Generalversammlung der Allgemeinen Rentenanstalt zu Stuttgart, Lebens- und Rentenversicherungsverein

_ uf Gegenseitigkeit.

Gemäß SS 11 und 12 der Sagzung laden wir unsere stimmberehtigten Mitglieder auf Mittwoch, den 14. Juni 1915, Vormittags 11 Uhr, in das Anstaltégebäude, Tübingerstraße 26 hier, zur ordentlichen Geueralversammlung ein.

Die Legitimation der Teilnebmer ist auf Anfordern dur Vorlegung der Versicherungsurkunden oder amtlich beglaubigter Urkunden über die Befugnis zur Stellvertretung nahzuweisen.

1) Abbe der Rebrung fe das Ges

)ôór der Nehnung für das Ges{äftsjahr 1910, Entlastung der Anstaltsorgane, | Bete teilung des Jahresgewinns.

2) Wahl von 5 Mitgliedern für den Aufsi(tsrat.

Die Bilanz für das Nechnungsjahr 1910 mit der Gewinn- und Verlustrechnung und den Berichten des Vorstands und des Aufsichtsrats liegt von jeßt ab auf dem Bureau der Anstalt aus und kann vom 7. Juni an bei deren Vertretern in Empfang ge- nommen werden.

Stuttgart, den 24. Mai 1911.

Der Vorstaud.

[21540]

Außerord. Generalverf. d. Royal Vers. Ges. zu Fraufkfurt a. M. am 6. Juni cr., Nachm. 6 Uhr, im Geschäftslckale d. Kasse, Scharnhorst- str.19. Tagesord,: B:schiuß!cssung über Zurücknahme d. Generalvers.-Beschlusses vom 8. April cr. auf Ver- legung d. Kasse nah St. Ludwig. Beschlußfassung über Verlegung nach Darmstadt und diesbezügliche Statutänderung. B. Scholten, 1. Vors.

[21550]

Aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ist Herr Gutsbesiger W. Püllen zu Bonn dur Tod ausgeschieden.

Cöln, den 27. Mai 1911.

Rheinische Pferde-und Vieh-Versicherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Köln a. Rh.

Die Direktion.

[20791]

In Liquidation getreten ist die Continentale Handelsgesellschaft m. b. S. Targon «& Schmölke, Schöneberg, Würzburgerstr. 7. Gläu- biger werden zufolge § 65 aufgefordert, sich bet der Gefellshaft zu melden. Liquidatoren sind C. Schmölcke, S@höneberg, Würzburgerstr. 7, und G. Shikore, Berlin, Potsdamerstr. 41.

[19834] Bekanntmachung.

Die Firma Georg Schneideec G. m. b. H, zu Verlin, Köpeniderstr. 40 wohnhaft gewesen, befindet sich in Liquidation.

Sämtliche Gläubiger gedahter Firma werden aufgefordert, ihre Forderungen bei dem Ünterzeichneten anzumelden.

Ernst Hahlweg, Liquidator,

Berlin 0. 112, Rigaerstr. 62.

[19911] _Die Gesellshaft Ernst Luckhaus G. m. b. H. in Duisburg ist aufgelöst. Die Gläubiger derselben werden aufgefordert, sih zu melden. Düsseldorf, den 22. Mai 1911. Elisabethstraße 79 I. Wilhelm Luckhaus sen,

Liquidator.

L LREE A Die Gesellschaft Mineralwasser und Kohlen-

säurc-Judustrie mit Beschräukter Haftung in Cöln ist aufgelöst, Die Gläubiger der

Göl i esell-

schaft werden aufgefordert, si bei derselben zu melden. __ Der Liquidator:

G. E igel, Cöln, Georgstraße 15.

[21544]

Nachdem die Liquidation der Allgemeinen

Verwertungs - Gesellschaft mit beschränkter Haftung beichlossen ist, fordern wir die Gläubiger

dieser Gesellschaft auf, sih bei uns zu melden. Bremen, den 27. Mai 1911. Die Liquidatoren : Dr. von Pustau. Max Koepke.

Die Café Leibuiz Gesellschaft mit be-

\chränkter Haftung zu Charlottenburg ist in Liquidation getreten.

Die Gläubiger werden aufgefordert, Forderungen

anzumelten.

Charlottenburg, den 27. Mai 1911. Franz Jurga, Liquidator,

Hugo Mende, Vorsitzender.

Chäárlottenburg, Kantstraße 130 b.

: ekanntmachung. Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig

M2 12G.

Der Inhalt dieser Beilage, in Patente, GebrauGßsmuster,

; weler die Bekanatmachungen aus den Handels Konkurse jowis die Larif- und Sibepttabelam ima S En der

Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 30, Mai

-, Güterrechts-, Vereins-, Genossenshaft3-, Zeichen- Eisenbahnen enthalten find, erscheint au in einem besonderer Blatt unter dem Titel

19128.

und Mutterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Wareuzetchen,

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @. 1264)

Das Zentral- anbe ter für das Deutse Ret

Selbstabboler au dur die Kön

glicze Expedition des Deutshen Reichsanzeigers und Königli Staatsanzetgers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Ÿ dchsanzeigers und Königlich Preußishen

kann dur alle Postanstalten în Berlin für

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich ersheint in der Regel täglich. Der Bezugspreis beträgt L 4 80 S für das Vierteljahr. Infertionspreis für den Raum etner 4 gespaltenen Petitzeile 39 -.

Einzelne Nummern kosten 20 S.

Vom „„Zentral-Havdelsregister für das Deutsche Neich“ werden heute die Nrn. 126 A4., 126 B. und 126€. ausgegeben.

Handelsregiiter. Aachen. [21321]

Im Handelsregister A 1180 wurde heute die offene Handelsgesellschaft: „Goebbels & Leuchter““ in Aacheu mit Age erging in Würselen ein- getragzn. Persönlich haftende Gesellschafter sind Josef Goebbels, Kunstglaser in Aachen, Peter Leuchter, Zuschnetder in Würselen. Die Gesellschaft kat am 26. Mai 1911 begonnen.

Aachen, den 26. Mai 1911.

Königl. Aintsgeriht. 5,

Achim. Bekanutmachung. [21322

Im hiesigen Handelsregister Abteilung À Nr. 151 ist heute eingetragen die Firma Schaefer & Loh- mann in Uesen.

íFnhaber find: 1) Gastwirt und Zigarrenfabrikant äFohannes Schaefer - in Uesen, 2) Zigarrenfabrikant Josef Lohmann in Achim. A

Offene Handelsgefellschaft, die Gesellshaft hat am 1, April 1911 begonnen.

Achim, den 22. Mai 1911.

Königliches Amtsgericßt. T.

AKen, [20888]

In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 5 ift bei der Firma Deutsch-Dänische Vatent-Zünd- holz - Fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siß in Aken a. d. E. cinge- tragen worden :

Durch Bes{luß der Generalversammlung vom 27. April 1911 ist der Gesellshaftêvertrag hinsihtlich der Firma und der Organe der Gesellschaft abge- ändert. Die Firma lautet jeßt: Zündholzfabrik Aken au der Elbe, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Kaufmann Karl Sontag in Magde- burg ist als Geschäftsführer ausgeschieden; an feiner Stelle sind der Gutsbesiß er Wilhelm Hummel . in

. Geuz, der Bankier Fernando Lüdicke und der Kauf-

mann Wilbelm Wittig in Cöthen zu Geschäfts- führern bestellt. Je zwei Geschäftsführer können die Firma rehtsverbindlich zeihnen und die Gesell- {aft in allen gerichtlißhen und außergerichtlichen Angelegenheiten vertreten. : Aken a. d. E., am 15. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Aïsctd, Leine. Becfanntmahung. [21323] Bei der Firma Hannoversche Papierfabriken Alfeld-Grouau vormals Gebr. Woge in Alfeld H.-R. B Nr. 1 ist heute Ee Die Prokura des Alfred Heyse in Alfeld ist erloschen. Alfeld (Leine), den 22. Mai 1911. döniglihes Amtsgericht. 11.

A?!tona, Elbe. [21324] Eintragungen in das Handelsregister. 24. Mai 1911.

A 1283: Offene Handelsgesellschast Wilhelm Kruse in Altona-Ottensen. Die Gesellschaft ift aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

A 1422: Offene Handelsgesellshaft Schumacher «& Co. in Altona. Die Firma ist in Liquidation getreten. Der Gesellshafter Schumacher ist zum alleinigon Liquidator bestellt.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

Angermünde. s [21325]

Fn unser Handelsregister B ist bei der Firma Carl NeuburFer, Kommanditgesellschaft auf Uktien in Berlin, Zweigniederla)jung in Anger- münde, eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 3. April 1911 ist die Gesellschaft auf- gelöst und sind durch Beschluß des Amtsgerichts Berlin-Mitte vom 12. April 1911 zu Liquidatoren ernannt, der Bankier Carl Neuburger, der Kauf- mann Paul Opitz und der Kaufmann Nobert Ehlert, sämtlich in Berlin; je zwei dexselben find ermächtigt, in Gemeinschaft miteinander die Gesellschaft zu ver- treten. Die Prokura der Herren RNudert, Revp, Deidel, Rabe und Zimmermann ist erloschen. Der Bankier Fritz Neuburger ist als persönli haftender Gesellschafter aus der Gesellshaft ausgeschieden.

Ungermünde, den 20. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. [21326] Auf Blatt 384 des Handelsregisters, die Firma Nöh & Kühn in Annaberg betreffend, ist einge- tragen worden, daß der Ingenieur Ernst Nöh aus- geschieden und die Gesellschast aufgelöst ist. Annaberg, den 27. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Bautzen. / [20897] In das Handelsregister M eee firgerronen Ot! a. Infolge Verlegung des Siges der nachgenannten

ge E nah Dubrauke auf Blatt 646 :

Far aaidte OTINAIUPERgEICNLREN mit be- räukter Haftung.

Der Siy L Gesellschaft ist laut Beschluß der Gesfellshafterversammlung vom 6. Mai 1911 Dubrauke.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Juni 1909 abgeshlossen und am 2. Juli 1909 und 31. August 1910 abgeändert worden. S fs Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Tongruben, das Aufsuchen von Tonlagern und sonstigen Lagern von Rohmaterialien, die für die Tonwaren- und Glasindustrie notwendig sind, deren Ausbeutung und der Erwerb diesbezüglicher Abbau- rechte, die Auffuchung, Mutung von yerleihbaren

wertung der selbst gewonnenen oder sonst erworbenen Bergprodukte im rohen oder verfeinerten Zustande und der Handel mit diesen, die Errichtung der dazu notwendigen Betriebs8anlagen sowie der Betrieb aller hierauf bezüglihen Gewerbe und Hilfsgewerbe.

Das Stammkapital betrug Einhundertfünfund- ¿zwanzigtausend Mark, ist aber durh Beic{luß der Gesellschafterversammlung vom 24. März 1910 um Vierundzwanzigtausend Mark, sona auf Einhundert- eintaufend Mark, berabgesetzt worden.

Wenn mehrere Geschäftsführer bestellt find, wird die Gefellshaft durch zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Zum Geschäftsführer ist bestellt der Ingenieur Nudolf Alwin Tillberg in Dubraufke.

Aus dem Gesellschaftévertrage wird bekannt ge- geben :

Der GesellsGafter Ingenieur Rudolf Alwin Till- berg in Dubrauïe legte auf das Stammkapital in die Gesellschaft ein sein unter der Firma Sächsische Tongrubengesellshaft Tillberg & Co. in Dresden be- triebenes Geschäft mit allen Aktiven außer den For- derungen aus Warenlieferungen nach dem Stande vom 1. Juni 1909, aber ohne dle Passiven, ferner das auf Blatt 1 für Dubrauke eingetragene Grunds- stück. Diese Einlage wurde von der Gesellschaft zum Geldwerte von 86 000 4 angenommen.

b. auf Blatt 647: Kgl. priv. Shloßapotheke Baugztzen, Paul Leidlex in Bauten.

Der Apotheker Paul Theodor Leidler in Bautzen ist Inhaber. f

c. auf Blatt 383, die Firma Vautener Stanz- und Emailliertwerk Blechschmidt & Stelzer in Vaugten betr.: Prokura ist erteilt derm Kaufmann Georg Godell in Bauten.

Bautzen, den 24. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

EBentschen. [21328] In das Handelsregister ist heute bei der Firma Louis Tilgner’s Nachfolger, Inhaber Kaufmann Mar Schittek in Bentschen eingetragen : Die Firma ist erloschen. VBentschen, den 23. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

ERerlin. Handelsregister [21329] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A. 4

Am 21. Mai 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Die Firma ist von Amts wegen gelöscht :

A. Nr. 36 114: Gohr & Pater,

A. Nr. 23 740: Eitner & Co.,

A. Nr. 28 959: N. Car! æ& Spielhagen,

A. Nr. 32 900: Alice Barraine, Occafions de Varis, -

A. Nr. 16 569: S. J. Auerbach,

A. Nr. 3170: Hotel Quoos, Inh. Paul Tschäke,

A. Nr. 16 479: Gößner & Hactel,

A. Nr. 31272: JIunformations u. Com- misfionêbureau „Expreß“ Franzke « Co.,

A. Nr. 20 973: „Garautiec“/ Erste für Kredit- schäden haftende AuskuunfteiC. u. M. Negen-

ardt,

9 A. Nr. 27 805: Hausen & Megtzger,

A Nr. 3841: Bernhard Herrmanu,

A. Nr. 27 845: August Kloster jr.,

A. Nr. 23 955: Haus JFahrmann,

A. Nr. 35 750: Ioseph Gromotka & Co.,

A. Nr. 32 373: Leo Jacobus,

A. Nr. 27122: Erich Otto Vartz Verlag des Berliner Geschäftêverkäufer,

A, Nr. 26 794: Paul Klaus,

A. Nr. 10 947 : Apel «æ& Lenuschow,

A. Nr. 6209: Gustav Busch,

A. Nr. 31 744: Carl Jacoby, Specialaus- funftei der Holzbranche und verwandter Be- tricbe, Í

A. Nr. 4757: Born «& Joachim,

A. Nr. 12 726: Georg Beermann,

A. Nr. 7592: Adler Brauerei Julius Hanke,

A. Nr. 13 072: Apotheker Leopold Ewald Chem. pharm. Laboratorium Herstellung und Vertrieb vharm. Brävarate.

A. Nr. 31 101: Etablissement Buggenhagen Albert Kahn.

A. Nr. 33 376: Erust Bohl @& Co.

A. Nr. 35092: Deutsch - Eck Rhein- Mosel. Wein-Stuben, May «& Madsen.

A. Nr. 12521: Arthur Klopfstock.

A. Nr. 35019: Gottfried E. Henckell.

A. Nr. 33 658: Viffum Bekleidungs-JIndustrie für Knaben und Mädcheu Carl Flatow & Co.

A. Nr. 30 387: Berg und Hüttentechunisches Büro u. metallurgische Probiranstalt Dr. Jepsen Christiansen & Co. L

A. Nr. 35016: Verliner Veleuchtungs JIn- dustrie „Union‘/ Alfous Heiurich.

A. Nr. 32 821: Apotheker Bruno Salomon Chemisches Laboratorium „Besa“‘.

A. Nr. 32242: Koch «& Beyer.

Berlin, den 21. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

morlin. Handelsregister [21330] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung #8.

Am 22. Mai 1911 it eingetragen :

Unter Nr. 9278: Deutsches Opernhaus, Be- triebs-Aktiengesellschaft mit dem Sive zu Char- lottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Be-

und

insbesondere durch pachtweisen Betrieb des von der Stadtgemeinde Charlottenburg unter dem Namen „Deutsches Opernhaus" errihteten Operntheaters. Die Gesellschaft ist befugt, innerhalb der Grenzen des Gesellshaftszweckes Geschäfte aller Art abzu- schließen, wie überhaupt alle Maßnahmen zu er- greifen, die zur Förderung des Gesellschaftszweckes notwendig oder nüglich erscheinen. Grundkapital : 1 000 000 6. Aktiengesellshaft. Der Gesfellschafts- vertrag ist am 11. Februar 1911 festgestellt, am 7. April 1911 geändert und die Errichtung der Ge- sellschaft am 19. Mai 1911 bes{lossen. Nach ihm wird die Gesellshaft vertreten, wenn der Vor- stand aus mehreren Personen zusammengeseßt ist gemeinschaftlichßh von zwei Vorstandsmitgliedern oder von einem Vorstandsmitglied und cinem Prokuristen. Stellvertretende Vorstandsmitglieder stehen hin- ihtlih der Vertretunasmacht ordentlichen Vorstands- mitgliedern gleih. Zum Vorstand ernannt ist allein der Bankier Alois A. F. Marcus i Als nit einzutragen wird

NRorltin erun. orr 0. + % betannt gemacht . i

Tapital zerfällt in 1000 Stü je a lautende Üfttien, die 60 A

? S A z der Grritung De Vio I

und über 1000 M betrage zuzüglich bis Beitrag für die Kosten schaft ausgegeben den folgenden Vorrechten auégestattet: a. Jede haber einer Aktie hat das Recht, vor Anfang eines jeden Spieljahres den Dividendenschein des gleichzeitig beginnenden Geschäftsjahres gegen ein Billetthest zu Abonnementspreisen im Werte von 60 #& und einen Gutschein auf die über den Wert des Billetthefts hinaus etwa zur Aus- zahlung gelangende Dividende an der Kasse der Ge- sellschaft einzutaushen. Die Ausübung dieses Rechts ist bis zum Ablauf der vom Borstand der Gesell- chaft alljährlich zur Abnahme der ersten Abonnements- hefte zu bestimmenden Frist zu erklären. b. Jedem, der fch dem Vorstand der Gesellschaft gegenüber als Inhaber von 5 Aktien ausweist, auf welche das zu a genannte Necht noch nicht ausgeübt ist, reserviert die Gesellschaft täglih zwei Pläye im ersten Rang zur Abforderung zu Kassenpreisen bis spätestens 10 Uhr Vormittags des dem gewünschten Spielabend vorher- gehenden Tages: nah dieser Zeit darf die Gesell: \haft über die nicht abgeforderten Plätze frei verfügen. Die Erklärung, von diesem Necht zu b Gebrau} machen zu wollen, hat unter Vorlage der Aktien oder der Depotscheine von Banken in der gleichen Frist wie die Auëübung des Nechts zu a zu erfolgen. Der Vorstand besteht aus einer oder aus mehreren Personen, die von dem Auf sihtsrate bestellt werden und wieder entlassen werden können; dieser seßt auch die Zahl der Vorstandsmit- glieder fest, bestimmt die Verteilung der Geschäfte und ist auch befugt, Stellvertreter der Vorstands- mitglieder zu ernennen und wieder zu entlassen. Bestellung und deren Widerruf erfolgen zu notariellem Protokoll. Sie erfordern auch bei Stellvertretern die Zustimmung der Mehrheit der jeweiligen Auf- fichtsratsmitglieder. Alle von der Gesellschaft aus- gehenden öffentlichen Bekanntmachungen werden in dem Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preu ßishen Staatsanzeiger veröffentliht, je einmal, soweit nit das Gesetz oder die Satzung eine Wieder- holung vorschreibt: die Veröffentlichung hat auch in den von dem Aufsichtsrat zu bestimmenden Zeitungen zu geschehen, jedech wird hierdurh deren MNechts- gültigkeit niht bedingt: die des Vorstande? tragen die Firma der Gesellschaft und die Unterschrift der zur Zeichnung berechtigten Person oder Personen; die des Aufsichtsrats führen die Firma der Gesell- chaft, die Worte „Der Aufsichtsrat“ und die Unter- chrift des Vorsißenden oder seines Stellvertreters. Die Generalversammlungen werden durh den Vor- stand oder den Aufsichtsrat mittels öffentliher Be- fanntmachung einberufen. Die Gründer der Gesell- schaft, die nit alle Aktien übernommen haben, find: 1) Baurat Franz Ahrens zu Schmargendorf-Berlin, 2) CarlTourneau, Geschäftsführer des GroßenBerliner Opervereins zu Schmargendorf-Berlin, 1

M E+t3 547 U «Aen

3) Isidor Dzialoszynski, Justizrat, Charlottenburg, 4) Nentier und Stadtverordneter Hugo Klik zu Charlottenburg, 5) Handelsrichter Heinrih Marzahn zu Charlotten- burg-Westend, 6) Nentier und Stadtverordneter Franz Proze in Charlottenburg, 7) Kaufmann und Stadtverordneter Erih Wöllmer in Charlottenburg- Westend, 8) Kommissionsrat und Stadtverordneter Gotthilf Zander in Charlottenburg, 9) Prokurist Arthur Gladigau in Charlottenburg, 10) Kursmakler Georg Prätorius in Grunewald-Berlin, 11) Direktor Samuel Czarlinsky zu Wilmersdorf-Berlin, 12) Kauf- mann Richard Fränkel in Charlottenburg. Den ersten Aufsichtsrat bilden : 1) Stadtrat Marx Cafsierer in Charlottenburg, 2) Fabrikant Felix Fleischer in Berlin, 3) Geheimer Kommerzienrat Eugen Gutmann in Berlin, 4) Stadtverordneter Albrecht Guttmann in Charlottenburg, 5) Stadtverordneter Paul Hirsch in Charlottenburg, 6) Stadtverordnetenvorsteher Otto Kaufmann in Charlottenburg, 7) Professor Andreas Moser in Berlin, 8) Bankier Richard Pohl in Charlottenburg, 9) Nechtsanwalt Dr. Arthur Rofen- berger in Charlottenburg 10) Geheimer Kommerzienrat Marx Steinthal in Charlottenburg, 11) Professor Philipp Scharwenka in Berlin, 12) Schriftsteller Hermann Sudermann in Grunewald - Berlin, 13) Kaufmann Oscar Tie in Berlin, Vtïo Kauf- mann als Vorsitzender, Richard Pohl als ftell- vertretender Vorsitzender. Von den mit der An- meldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsberichte des Vorstands und des Aufsichtsrats, kann bei dem unterzeichneten

Mineralien und die sonstige Erwerbung von Berg- wexken und Bergbaurechten, die Benugung und Ver-

gründung und Unterhaltung von Opernaufführungen,

Gerichte Einsicht genommen werden,

Bei Nr. 1515. „Filter- und brautechnische Maschineufabrik Act. Ges. vorm. L. A. Enzinger Abtheilung Berlin““ in Berlin, Zweig- niederlassung der zu Worms a. Rhein domi- zilierenden Aktiengesellshaft in Firma: „Filter- und brautechuishe Maschinenfabrik Act. Gef. vorm. L. A. Enzinger“‘: Gemäß dem son durchgeführten Beschluß der Generalversammlung vom 29. April 1911 ist das Grundkapital um 500 000 é erhöht und beträgt 2 000 000 é. Ferner die dur dieselbe Generalversammlung noch be- \{lossene Abänderung der Saßung. Als nicht ein- zutragen wird bekannt gemacht: Auf die Grund- fapitals8erhöhung werden ausgegeben 500 Stü je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, ie seit 1. Februar 1911 gewinnanteilsberechtigt sind, zum Kurse von 175 9%. Das gesamte Grund- favital zerfällt nunmehr in 2000 Stück je auf den öInhaber und über 1000 4 lautende Attien. Verlin, den 22. Mai 1911. i Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

GPinialt t L HLIHMLLWUL/CN

Berlin. In das Gerichts ift am

mArdon * IWOTDEN :

[21331] Handelsregister B de8 unterzeichneten 22. Mai 1911 folgendes eingetragen

Nr. 9259. Juternationale Grundsfstücks8- verwertungs - Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unter- nebmens: Der Erwerb und Verwertung von Grund- stücken innerhalb und außerhalb Deutschlands fowie alle damit im Zusammenhang stehenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäfts- führer: Baumeister Albert Sowade in Wilmersdorf, Or. phil. Nichard Ute in Stegliß, Dr. Walter Nagelshmidt in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellsbaftsvertrag ist am 11. Mai 1911 ab- geschlossen. Jeder der Geschäftsführer ist selbständig zur Vertretung der Gesellschaft befugt. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Deffentlichhe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Neichsauzeiger.

Nr. 9260. Deutsche Steinkohlengenerator Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens : Die Konstruktion, die Verwertung und der Betrieb von Steinkohlengeneratoren Patent Ising fowie sonstige Transaktionen, welche diesen Zweck zu fördern geeignet find. Das Stammkapital beträgt 25000 M. Geschäftsführer: Diplom -Ingenieur Eduard Ahrends in Charlottenburg, Ingenieur Gustav Riemer in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 22. April 1911 abge- \{lossen. Die Gesellschaft wird auch durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen oder dur zwei Prokuristen vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemaht: Oeffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 9261. Richard Jaeschïe und Hoffmann Metallivarenfabrik mit beschränkter Haftung, Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Fabrikation und der Vertrieb von Metallwaren aller Art. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Ge- \{äftsführer: Werkmeister Richard Jaeschke in Adlershof. Galvaniseur Mar Hoffmann in Lichten- berg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- \{hränkter Haftung. Der Ge}ellschaftsvertrag ist am 8. Mai 1911 abgeschlossen. Die Vertretung erfolgt durch zwei Geschäftsführer.

Nr. 9262. Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Park Parzelle # mit beschränfter Haftung. Nr. 9263, Grunderwerbsgesellschaft Wühliscy- Vark Parzelle 8 mit beschränkter Haftung. Nr. 9264. Grundertverbsgesellschaft Wühlisch- Vark Parzelle 9 mit beschränkter Haftung. Nr. 9265. Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Vark Parzelle 10 mit beschränkter Haftung. Nr. 9266. Grunderwerbsgesellshaf Wühliscz- Park Parzelle 1% mit beschränkter Haftung. Nr. 9267. Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Vark Parzelle 12 mit beschränkter Haftung. Nr. 9268. Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Park Parzelle 13 mit beschränkter Haftung. Nr. 9269, Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Park Parzelle 124 mit beschränfter Haftung. Nr. 9270. Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Park Parzelle 15 mit beschränkter Haftung. Nr. 9271. Grunderwerbsgesellschaft Wühlisch- Park Parzelle 16 mit beschränkter Haftung. Nr. 9272. Grunderwerbsgesec!llschaft Wühlisch- Park Parzelle 17 mit beschränkter Haftung. Nr. 9273. Grunderwerbsgesellschaft Wühlifsch- Park Parzelle 28 mit beschränkter Haftung. Sitz der Gesellschaften: Lichtenberg. Gegenstand der Unternehmen: Der Erwerb von Grundstücken, insbesondere am Wühltishpark, ihre Nußung durch Bebauuna, Vermietung und Weiterveräußerung und die Vornahme aller hiermit in Verbindung stehenden Nechtsgeschäfte. Das Stammkapital beträgt bei Nr. 9262, Nr. 9267 und Nr. 9273 je 100 000 A; bei Nr. 9263, Nr. 9264, Nr. 9265 und Nr. 9266 je 45 000 46: bei Nr. 9268 86 000 #: bci Nr. 9269, Nr. 9270, Nr. 9271 und Nr. 9272 je 44 000 #. Geschäftsführer: Zimmermeister Fritz Schlundt in Berlin. Die Gesellsch find Gesellschaften

mit beschränkter Hastung.

atten Die Gesells(aftsverträge Find am 18. Mai 1911 gesclofsen c kannt gemaht: Oeffentlihe Bekanntmachungen der

h S Va 4 Di ¡ Neid

M Tad p ed H AUNerden WIUd ü

Gesellschaften erfolgen durd den Deutschen anzeiger.