1911 / 127 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D a R I R n En - s arien me trt mt t L SE ani S e Sri N Ls L S E A

Ps

E E E O I T Ä S C E E T P A A R B E L: Di atn iei ad ian ait: Ae H x

Eugen

Nr. 37 643: Firma Konfections-Köni Inhaber Eugen Kangoweki,

Kangowski, Berlin. Kaufmann, Berlin. i

Nr. 37 644: Offene Handelsgesellschaft Hermann Kiudervater, Hamburg mit Zweigniederlassung in Charlottenburg. Gefells<aster sind _ Hermann Kindervater, Kaufmann, Hamburg, und Otto Jobst, Kaufmann, Charlottenburg. Die Gesellschaft hat Vote. 37 649, Fon etnen.

r. 37 645: Firma illy Heinri, Steglitz. Inhaber Willy Heinrich, Kaufmann, Steglit. a < Bei Nr. 14 001: Firma Café Kaiserkrone Inh. Georg Götze Berlin. Jept ofene Handels- gesellschaft. Die Firma ist geändert in Café Kaiserkroue Georg Göte u. Alfred Koeppen. Der Kaufmann Alfred Koeppen ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gefellschaft ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft at am 1. Januar 1906 begonnen.

Bei Nr. 22 081: (Firma Samuel Jacobowih jr. Berlin). . Inhaber jeßt: Frida Jacobowitz, geb. Apt, Kauffrau, Berlin, und die minderjährige. Vera JIacobowitz, geb. am 17. 4. 1904 Berlin, in uün- geteilter Erbengemeinschaft.

Bei Nr. 33 195: (Firma Curt Gründler Bank- Commissionsgeschäft Verlin). Die Firma lautet jegt: Curt Gründler.

Bei Nr. 36 969: (Firma Brauerei Friedrich Gundlach Berlin). Die Prokura des Alexander Müller ist erlo)<hen.

Bei Nr. 37 449: (Firma Afrikanishe Straufß- feder-Judustrie Max Krotoschiner Berlin.) Der Frau Alice Krotoshiner, geb. Schweitzer, in Berlin ist Prokura erteilt.

_Gelöscht die Firmen :

Nr. 3448: L. Altmann, Charlottenburg.

Nr. 25 941: Erich Kuietsch, Berlin.

Nr. 32319: vou Bucholß & Maaß Inh. Adolf Maaß, Berlin.

Verlin, den 27. Mai 1911.

Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Bernburg. [21783]

Bei der Firma „Lindau & Winterfeld Filiale Beruburg, Zweigniederlafsung der unter der Firma Lindau & Winterfeld in Magdeburg bestehenden Sauptuiederlassung““ Nr. 24 des Handelsregisters Abteilung A ist heute ein- getragen:

Offene Handelsgesellshaft. Kurt Lndau ist in das Geschäft als persönli haftender Gesellschafter eingetreten.

Die Gesellschaft hat am 4. Avril 1911 begonnen.

Bernburg, den 27. Mai 1911.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Beuthen, O.-S. [21784] In das Handelsregister ist beute eingetragen worden : 1) In Abteilung A Nr. 385 bei der Firma

E. Kochl’'s Witwe, Kupferschmiede und

Metallwarenfabrik, Beuthen O/S. Gelöscht

am 15. Mai 1911.

2) In Abteilung B Nr. 71: E. Koehl’'s Wwe. Armaturen- und Maschinenfabrik, Eisen- und Metallgießerei, Apparatebauanstalt, Gesel- schaft mit beschränkter Haftung, in Beuthen O-S.

Gegenstand des Unternehmens ift die Uebernahme und Fortführung der bisher von der verwitweten“ rau - Anna Koehl, geborcnen Fromm, unter der Ftrma E. Koehl’'s Witwe Kupfer- und Metallwaren- fabrik in Beuthen O/S. betriebenen Eisen- und Metallgießerei, Armaturen- und Maschinenfabrik und Kupfershmiede, die Herstellung von Eisenkonstruktionen und Blecharbeiten sowie der Bau von Apparaten.

Das Stammkapital beträgt 20.000 . Zu Ge- \chäftsführern sind die Ingenieure Emanuel Kammler und Ernst Koebl, beide tin Beuthen O.-S., bestellt. Der Gesellschaftsvertraa ist am 29. April 1911 für die Zeit bis zum 31. März 1921 ges{lössen. Feder Geschäftsführer ist zur selbständigen Vertretung der Gesellschaft beretiat.

Amtsgericht Beuthen O.-S., den 15. Mai 1911.

Beuthen, O.-S. [21785] In das Handelsregister ist heute in Abteilung A Nr. 360 bei der Firma Josef Wloczyk Roßberg eingetragen worden: Das Handelsgeschäft ist an den bisherigen Pächter, Töpfermcister und Ofenfahri- kanten Albert Wloczyk in Noßbera veräußert. Amtsgericht Beuthen O.-S., den 23. Mat 1911.

Eielefeld. [21339]

In unser Handelsregister ist heute folgendes eins getragen worden :

Bei Nr. 418 der Abteilung A (Firma Schuh- palast Berthold Zuckerberg in Bielefeld): Das Geschäft ist übergegangen auf die Gesellschaft S(ub- palast Berthold Zu>erberg Gesellschaft mit - be- {ränkter Haftung in Bielefeld, und daher die Firma hier erloschen.

Unter Nr. 90 der Abteilung B die Firma „Schuh- palaft Berthold Zuckerberg Gesellschaft mit beschränkter Saftung““ in Bielefeld. Daselbst ist ferner folgendes eingetragen: Gegenstand des Unternehmens ist: der Groß- und Kleinhandel in Schuhwaren, insbesondere der Fortbetrieb des bisher von dem Herrn Berthold Zu>kerberg unter der Firma Schuhpalast Berthold Zu>erberg in Bielefeld im Hause Ntedernstraße Nr. 32 betriebenen Shuhwaren- geschäfts. Zur Erreichung des vorerwähnten Zwe>s Uit die Gesellshaft befugt, gleihartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, fi{< an solchen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Ver- tretung zu übernehmen. Das Stammkapital be- trägt 35000 Æ. Geschäftsführer ist der Kauf- mann Berthold Zu>erbera in Bielefeld. Ge- sellshaft mit bes{ränkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 4. März 1911 festgestellt, Ab- änderungen zu demselben sind am 15. und 22. Mai 1911 feitgestelt. Sind mehrere Geschäftöführer be- stellt, so wird die Gesellschast dur< mindestens zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Bei dem Erwerbe des Geschäfts unter dcr Einzelfirma Schubpalast Berthold Zu>erberg in Bielefeld dur< die Gesellschaft ist der Uebergang der im Betriebe des ersteren Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft aus- ges<blossen. Als nicht eingetragen wird folaendes veröffentliht: Die Bekanntmahungen der Gesell- schaft erfolgen nur dur den Deutschen Neichtanzeigec. Der Gesellshafter Kaufmann Bertho!d Zukerberg in Bielefeld bringt in die Gesellschaft ein sein bis- her unter der Firma Schuhpalast Berthold Zu>er-

berg in Bielefeld im Hause Niedernstraße Nr. 32 betriebenes Squhgeshäft nah dem Stande vom 1. Januar 1911, jedo unter Ausshluüß aller damals vorhanden gewesenen Passiven, mit dem Necht der

ührung der Firma. Er überläßt ferner der Gesell- chaft mit be|<ränkter Haftung alle für ihn durch den mit dem Eigentümer des Hauses Niedernstraße Nr. 32 hier abgeschlossenen Mietvertrag bêgründeten Nechte, wogegen die Gesellschaft mit bel&untide Haftung die Erfüllung aller sih aus diesem Miet- vertrage für den Mieter ergebenden Verpflihtungen seit dem 1. Januar cr. übernimmt. Dieses Ein- bringen wird mit 46 77 000 bewertet. Herr Zu>er- berg erhält dagegen von der Gesellshaft mit be- schränkter Haftung in Gemäßheit besonderer Ver- einbarung #4 43 000 vergütet, während 6 34 000 auf seine Stammeinlage verrechnet werden, wodur diefe geleistet ist.

Bielefeld, den 23. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Bonn. [21787]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 1010, Firma Quast & Co. in Vonn, ist heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Boun, den 27. Mai 1911.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 9.

Bonn. ' [21786]

In unser Handelsregister Abt. B ist heute bei Nr. 183 Firma Saarbrücker Tapeten-Manu- faftur Niemann, Schumacher & Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung Zweiggeschäft Bonn eingetragen worden: Die Zweigniederlassung in Bonu ist aufgehoben. Die Firma if auf die ofene Handelsgesellschaft, deren persönlih haftende Gefellshafter August Schleu, Fabrikant, und Anton Hellings, Kaufmann, beide in Bonn, find, über- SCanngei A

Demnächst ist in unser Handelsregister Abt. A unter Nr. 1054 die ofene Handelsgesells<haft in Firma „Tapeten Manufaktur Niemann Schu- macher & Co.“ eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 29. April 1911 begonnen. Persönlich haf- tende Gesellshafter sind: August Sthleu, Fabrikant, und Anton Hellings, Kaufmann, beide in Bonn.

Boun, den 27. Mat 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Bottrop. BSBefanutmachung. [21788]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute bei der unter Nr. 127 eingetragenen Firma e, Möbel- haus Johann Frieders Nachf.““, Fnhaber Alfred Kraus zu Bottrop, eingetragen worden :

Die Firma lautet jezt: „Möbelhaus Johann Frieders Nachf., Junhaber Heinrich Scheibe, Bottrop.“

Bottrop, den 29. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Braunschweig. [21789]

Bei der im biesigen Handelsregister Band 1V B Seite 235 eingetragenen Firma : Braunschweigische Terraingesells<haft mit beschränkter Haftung ist heute vermerkt, daß dur< Beschluß der Gesell- schafterversammlung vom 24. Avril 1911 an Stelle des dur<h Tod als Geschäftsführer ausgeschiedenen Rechtsanwalts Benno Reihe der Rechtsanwalt Dr. Erich Salomon hieselbst zum Geschäftsführer bestellt ift.

Die Vertretung der Gesellschaft geschieht durch 2 Geschäftsführer, von denen zurzeit der eine der Rechtsanwalt Dr. Erich Salomon oder der Prokurist Moll sein muß.

Brauuschweig,' den 26. Mai 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Bremerhaven. Handelsregister. [21960]

Im hiesigen Handelsregister ift heute folgendes eingetragen worden :

1) Meyerholz & Garbade in Bremerhaven. Inhaber sind: 1) Kaufmann Hermann Meyerholz und 2) Kaufmann Johann Garbade in Bremer- haven.

2) zu der Firma : Kaiser-Automaten-Reftauraut, Gesells<haft mit beschräukter Haftung, in Bremerhaven. Am 24. Mai 1911 ist der Kauf- mann Gottlieb Noth in Bremerhaven zum Geschäfts- führer be'"ellt.

Bremerhaven, den 26. Mat 1911.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Lampe, Sekretär.

Bretten. [21961] In das Handelsregister Abt. A Bd.T O.-Z. 145, betr. die Firma Neude> & Pfeil, Menzingen wurde eingetragen: 4: Die Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma ist erloschen. Bretteu, den 25. Mai 1911. Großh. Amtsgericht.

Chemnitz. [21352] In das Handel®Eregister ist beute eingetragen worden : 1) auf Blatt 6555: Die Firma „Erwin Gerth“

in Chemnitz und der Kaufmann Emil Erwin Gerth

in Chemnig als Inhaber. (Angegebener Geschäfts- zweig: Getreide- und Futtermittelhandlung) ;

2) auf Blatt 3751, betr. die Firma „S. P. Schmidt“ in Chemnitz : In das Handelsgeschäft ist als persönlih haftender Gesellshafter eingetreten. der Gärtner Emil Otto Albert in Chemniy. Die Ge- fellshaft hat am 1. April 1911 begonnen ;

3) auf Blatt 4110, betr. die Firma „Albert Diettrich““ in Chemnitz: Der bisberige Inhaber, der Kaufmann Karl Otto Tempel, ist ausgeiïchieden. Inhaber -ist der Kaufmann Albert Willy Diettrich in Chemnitz. Er baftet ni<t für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bis- berigen Inhabers, es sind au nicht die in diesem Betriebe begründeten Forderungen auf ihn über- gegangen. Die ihm erteilte Prokura hat sich erledigt ;

4) auf Blatt 6068, betr. die Firma „A. Böttger «& Co.“inChemnitz: Diebisherige Inhaberin Amalie Henriette Böttger, geb. Weishorn, ist ausges{ieden. Inhaber sind der Ingenieur Carl Nobert Böttger und der Ingenieur Ernst Alfred Böttger, beide in Chemnitz. Die Gesellschaft hat am 20. Mai 1911 begonnen. D'e Prokura des Fnaenieurs Carl Nobert Vöttger hat sich erledigt. Die Firma lautet künftig: „Böttger & Co.“;

5) auf Blatt 5956, betr. die offene Handelsgesell- {aft in Firma „Wikb. Hermann «4 Stein“ in Chemnitz: Die Gesellschaft ist azfgelö\t. Der Kaufmann Wilbelm Hermann ist auége|<hteden. Der Kaufmann Marx Albert Nichard Stein in Chemnigz fübrt das Handelsgeschäft als Einzelkaufmann fort:

6) auf Blatt 2536, betr. die offene Handelsgesell- shafi in Firma „Gebrüder Becker“ in Chemnitz:

[ Prokura ist erteilt dem Kaufmann Christian Karl “Beer in Chemni / as u t

7) auf Blatt G22, betr. die ofene Handelsgesell-

schaft in ‘Firma „Privattelefon - Gesellschaft e„Monopol‘’ Wurst & Harzdorf“‘ in Chemnitz: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist er- oschen ; 8) auf Blatt 1840, betr. die Firma „Chemnitzer Tapetenfabrik Max Laughammer“‘ in Chemuißtz : Der bisherige Inhaber, Fabrikant Marx ‘Clemens Langhammer, ist ausgeschieden. Inhaberin ist die Aktiengesellshaft in Firma „Tapeten - Industrie- E in Berlin. Die Firma ist erloschen ;

9) auf Blatt 4268, betr. die Aktiengesells<aft in Firma „Electricitätsaktiengesells<haft vorm. Hermann Pöge“ in Chemuitz: Prokura ist er- teilt dem Kaufmann Gustav Horn in Chemnitz. Er darf die Gesellshaft nur gemeinschaftlih- mit einem Mitgliede des Vorstandes oder mit einem anderen Prokuristen vertreten.

Königliches Amtsgeridt Chemnitz, Abt. B, den 24. Mai 1911.

Coburg. [21792]

In das Handelsregister ist die Firma Theodor Algermissen in Coburg eingetragen, unter welcher der Kaufmann Theodor Algermissen daselbst ein Kolontalwaren- und Landesproduktengeshäft betreibt.

Coburg, den 20. Mai 1911.

Herzogl. S. Amtsgericht. 2.

Coburg. [21793]

Im Handelsregister sind die Firma Heinrich Treiser in Coburg und die dem Kaufmann Sophron Sturm in Coburg für die Firma J. P. M. Forkel daselbst erteilte Prokura gelöscht worden.

Coburg, den 20. Mai 1911.

Herzogl. S. Amtsgericht. 2.

Coburg. [21794]

In das Handelsregister ist zu der offenen Handels- gesellshaft D. Usener Hofjuwelier vorm. S. Königer in Coburg eingetragen :

Die Gesellschaft ist am 1. Januar 1911 aufgelöst. Der Juweliec Willy Ganfsen in Coburg führt das Geschäft seitdem unter der Firma Willy Ganssen vorm. D. Usener allein fort und hat alle Aktiven und Passiven übernommen.

Coburg, den 21. Mai 1911.

Herzogl. S. Amtsgericht. 2.

Coburg. J [21962] Im Handelsregister ist die Prokura des Kaufmanns Emil Dehler in Coburg für die Firma Gustav Dehler daselbst gelös{<t worden. Coburg, den 22. Mai 1911. Herzogl. S. Amtsgericht. 2.

Cöln, Rhein. [21353] In das Handelsregister ist am|/:26. Mai 1911 ein-

getragen : Abteilung A.

Nr. 5227 die Firma: „Gerhard Comm“, Cöln, un als Inhaber Gerhard Comm, Handelsagent,

öln.

Nr. 5228 die offene Handelsgesellshaft: „Gebr. Seiffert“, Cöln. Persönlich haftende Gesell- hafter: Martin Seiffert, Friedrih genannt Fritz Seiffert, Möbelfabrikanten, Cöln. Die Gesellschaft hat am 26. Mai 1911 begonnen.

Nr. 3626 bei der offenen Handelsgesellschaft : „A. Koch“, Cöln. Der Elektrotechniker Friß Gollé junior ist aus der Gesellshaft ausgeschieden.

Nr. 5014 bei der Gesellschaft; „Wilhelm Büschs, Kommanditgesellschaft“‘, Cölu. Der Chefrau Irma Büsché, geb. Kley, und dem Karl Kley in Cöln ift Einzelprokura erteilt.

Abteilung B am 24. Mai 1911:

Nr. 764 bei der Gesellshaft: „Grelinger Coeuille & Co. Gesellschaft mit beschräukter Haftung“, Cöln. Gemäß Gesellschafterbes{luß vom 25. April 1911 ist die Firma abgeändert in: Grelinger & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Jean Baptiste Coeuille hat das Amt als Geschäftsführer niedergelegt. Ferner wird die Eintragung vom 12. Januar 1906 dahin berichtigt, daß der Vertrag für eine neue fünfjährige Pertode stillshweigend verlängert gelten sollte, wenn nicht einer der Beteiligten in der im Vertrage bestimmten Form aufkündigt.

Am 26. Mai 1911:

Nr. 117 bei der Gesellshaft : „August Scherl, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““, Berlin mit Zweigniederlassung in Cöln. Dur< Beschluß vom 31. März 1911 und 6. April 1911 ist der Gesellshaftêvertrag abgeändert und vollständig neu gefaßt worden. Gegenstand des Unternehmens it nunmehr: Betrieb von Verlagsgeschäften, insbesondere von Zeitungen und Zeitschuiften, Bücbern und Bildern einshließli< deren te<hnisher Herstellung sowie der hierzu gehörigen Hilfseinrihtungen, Errichtung weiterer Unternehmungen, die mit dem Gegenstand des Unternehmens in Zusammenhang stehen oter ihm förderli<h sind, Beteiligung an sol<hen. Das Grund- fapital ist um 3750000 # auf 20 000000 46 erhöht worden.

Nr. 642 bei der Gesellschaft: „Thürcy-Schreib- maschinen - Gesellschaft mit bes<hränufter Haf- tung“, Cöln. Eduard Thürey hat das Amt als Geschäftsführer niedergelegt.

Nr. 1049 bei der Gesellschaft: „BVaumhold «

Co. Gesellschaft mit beshräukter Haftung“,

Hannover mit Zweigniederlassung in Cöln mit dem Zusaß: Westabteilung Cöln. Gemäß Gesell-

schafterbes{<luß vom 7. April 1911 ist der Siß der

Gesellshaft na<h Wilmersdorf verlegt. Dex Gesell- schaftsvertrag ist bezüglih des Sizes und der Ver- tretung der Gesellshaft abgeändert. Kaufmann Mar Israelski in Wilmersdorf ist zum weiteren Geschäfts- führer bestellt. Die Prokura von Georg Kellermann,

Richard Liebthal, Eduard Szarbinowski und Heinrich

Etling ist erlos Nr. 1427 bei der Gesellschaft: „Triumpf“‘ Ab-

ziehpapier und Tapetenfabrik Gesellschaft mit

beschränkter Haftung“, Cöln - Nippes. Durch Gesfellschafterbes<hluß vom 8. Mai 1911 ift die Firma geändeit in: Großheim & Müller, Gesellschaft mit beschräufer Haftung Tapetenfabrik u. Triumpf-Abziehpapiecr. Das Stammkapital ist um 60 0000 S auf 100 000 Æ erhöht. Der Gesell- schaftsvertrag ist bezüglih der Firina, des Stamm- fapitals und des Reingewinns abgeändert. Walter Lreven hat das Amt als Geschäftsführer niedergelegt.

Kaufmann Friedri<h Müller zu Cöln ist zum wi Geschäftsfü bestellt. R cihaftSfi f befe Cöln. Abt. 24.

Cóthen, Anbalt. [21795]

Unter Nr. 40 Abt. B des Handelsregisters ist die Firma „Saeger « C2, Gesellschaft mit. be- schränkter Haftnng“ mit dem Siße in Berlin und einer Zweigniederlassung in Cöthen eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens. ist der Betrieb des bisher von der offenen Handelsgesells<aft Saeger & (°_ in Berlin betriebenen Geschäfts sowie Herstellung und Vertrieb physikalisGer Apparate und Labora- toriumseinri<htungen.

Das Stammkapital beträgt 125000 &

MEUNAILO ta ree ist der Ingenieur Marx Hietig in

erlin. N R

Der Gesellshafkbvertrag ist am 22. August 1908

festgestellt und am 5. September 1908 und 15. April

1911 abaeëadert. Cöthen (Anh.), 27. Mai 1911. Herzoglich ‘Anhaltishes Amtsgericht. 3.

Crefseld. [21798]

In das hiesige Handelsregister ist beute einge- tragen worden bei der Firma Liudau & Winter- feld, Filiale Crefeld in Crefeld:

Der Kaufmann Curt Lindau in Magdeburg ist in das Geschäft als persönli haftender Gesellschafter eingetreten. Offene Handelsgesellschaft. Die Gesell- haft hat am 1. Apuil 1911 begonnen.

Crefeld, den 26. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Crefeld. [21796] Die Firma S. Longerich in Crefeld ist im hiesigen Handelsregister heute gelöscht worden. Crefeld, den 26. Mai 1911. Königliches Amtsgericht.

Crefeld. [21797] In das hiesige Handelsregister ist beute eingetragen

worden bei der offenen Handelsgesellschaft Oudille

« Co., Crefelder Bandfabrik in Crefeld: Die Gesellschaft“ ist aufgelöst. Die Firma ist er-

loschen.

Crefeld, den 26. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Darmstadt. Befanntmachung. [21799]

In unserem Handelsregister B wurde heute bei der Firma Exportbrauerei Justus Hildebrand Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Pfung- stadt folgendes eingetragen : __ Der Geschäftsführer Christian Ulrih in Pfung- stadt ist als solcher ausgeschieden.

Darmstadt, den 27. Mai 1911.

Großh. Amtsgericht 11.

Dresden. ; [21801]

In dos Handelsregister ist heute eingetragen worden :

1) auf Blatt-11 927, betr. die Firma Wayß «& Freytag Aktiengesellschaft in Dresden, Zrweig- niederlassung der in Neustadt anu der Haardt unter gleicher Firma bestehenden Aktiengesellschaft : Die dem Kaufmann Carl Bieger erteilte Prokura ift erloschen.

2) auf Blatt 12 672: Die Firma Arno Friedrich in Dresden. Der Hotelier ‘Carl Erdmann Arno Friedrih in Dresden ist Inhaber. (Geschäftszweig : Bewirtschaftung des „Hôtels Annenhof".)

3) auf Blatt 12673: Die Firma Hermaun Schöue in Dresden. Der Restaurateur Ernst Hermann. Alwin Schöne in Dresden is Inhaber. (Geschäftszweig: Bewirtschaftung eines Restaurants und Cafés.)

4) auf Blatt 11769, betr. die Firma Bernhard Müller in Dresden, Zweigniederlassung des in Verlin unter der gleichen Firma bestehenden Haupt- geschäfts: Die Zweigniederlassung is zur Haupt- niederlassung erhoben worden. Der bisherige In- haber Kaufmann Friß Fehrmann is ausgeschieden. Der Kaufmann Gustav Wilhelm Odenwald in Dresden ist Inhaber.

Dresden, am 29. Mai 1911.

Kal. Amtsgeriht. Abt. 111.

Dresden. [21800]

Auf Blatt 12 671 des Handelsregisters ist heute die Gefellshaft Bildungsanstalt Jaques - Dal- croze Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sitze in Rähnit und weiter folgendes ein- getragen worden:

Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. April 1911 abges{losen worden. 4

Gegenstand des Unternehmens ift die Gründung und die Erhaltung einer nah den Grundsäßen von Jaques-Dalcroze arbeitenden musikalis{<-rhythmischen Lehranstalt sowte der Betrieb aller damit mittelbar oder unmittelbar zusammenhängenden Geschäfte, ins- besondere au< der Erwerb, die Bebauung und Ver- wertung von Grundstücken, die Veranstaltung von Aufführungen aller Art und die Beteiligung an ähn- lihen oder verwandten Unternehmungen.

e Stammkapital beträgt vierhunderttausend arf.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft entweder dur< zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. i L

Zum Geschäftsführer ist bestellt der Geschäftsführer Dr. Wolfgang Dohrn in Rähniy.

Zue dem Gesellschaftsvertrage wird noch bekannt gegeben:

Die Gesellschafterin Gartenstadt Hellerau, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Klozsche, legt auf das Stammkapital in die Gesellshaft ein in Flur Rähniß gelegene Grundstücksteile, die auf einem dem Gesellschaftsvertrag angehefteten Plane genau be- zeichnet sind. Auf diesen Grundstücken ruhen Rest- faufgeldhypotheken in Höhe von 24265 M, die die einlegende Gesells<äfterin auf Verlangen en sich verpflihtet. Diese Einlage wird von der Ge- jelishaft zum-Geldwerte von 50 000 M angenommen.

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Dresdner Unzeiger.

Dresden, am 29.-Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 111.

Düren, Rheinl. [21802]

Im hiesigen Handelsregister ist heute die Firma Lynuen «æ& Co. in Nothberg gelös<ht worden mit dem Vermerke: Die offene Pan elagesellsaft Lynen & C°- ist in cine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung unter der Firma Lynen & Co- G. m. b, S. mit -dem Siye in Eschweiler um- gewandelt.

Düren, 24. Mai 1911.

Kgl. Amtsgericht.

Inhaber der Ingenieur bei der Nr. 674 eingetragenen Firma Funke & Cie. hen ybaß die Einzelprokura des Nudolf

f. am- 27. Mai 1911 Angettagen _die Firma Conrad

Köchling mit dem js in Düsseldorf und als onrad Köchling hier ;

Funke erloschen ist. ___ Amtsgeriht Düsseldorf.

Duisburg. i [21804]

In das Handelsregister A is unter Nr. 907 die Firma Hermann Heuken zu Duisburg und als . dêren Inhaber der Kartoffelhändler Hermann Heuken

zu Duisburg eingetragen. - Duisburg, den 22. Mat 1911. __ Königliches Amtsgericht.

Dnisburg. [21805]

In das Handelsregister B ist bei Nr. 188, die Firma Deutsche Maschiugufabrik Aktiengesell-

schaft Duisburg betreffend, eingetragen : In der Generalversammlung vom 1. Mai 1911 ist eine Aenderung des Gesellshaftsvertrages in

dessen Paragraphen 2, 4, 5, 6, 8,17 und 27 nah

“ROONe und Inhalt des notariellen Protokolls zu „Fünf“ beschlossen worden. Duisburg, den 24. Mat 1911. Königliches Amtsgericht.

Elbing. j [21806]

In unser Handelsregister Abt. A ist beute zu Nr. 7 bei der Fi getragen, daß die Firma in Hermann Ritter ge- ändert und daß die dem Kaufmann Wilhelm Lucas für die Firma Georg Dü>k erteilte Prokura für die Firma Hermann Ritter bestehen bleibt.

Elbing, den 24. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht.

Elmshorn. E [21807]

In das Handelsregister A Nr. 17 ist heute bei der Firma „J: « C. Schlüter“ in Langelohe eingetragen : Der Alleininhaber Johann S@lüter ist am 31. März 1911 verstorben. Die Firma wird unverändert von den Erben, den Kaufleuten Klaus Franz Arthur Schlüter und Martin Hermann Fo- hannes Schlüter in Langelohe, deren bisherige Pro- kura damit erloschen ist, als ofene Handelsgesellschaft, die am 1. April 1911 begonnen hat, fortgesetzt.

Elmshoru, 27. Mai 1911.-

Königliches Amtsgericht. 11.

Essen, Ruhr. : [21375] In das Handelsregister ‘des Königli<hen Amts- gerih18s Essen ist am 19. Mai 1911 eingetragen unter B Nr. 307 die Firma Deutsche Keramit- Werke, Aktiengesellschaft, Essen. . Gegenstand des Unternehmens ist: 1) die Her- stellung und der Handel mit keramishen Produkten und Nohstoffen dieses Zweiges, 2) die Beteiligung der Gefellshaft an Unternehmungen, welche den gleiden Zwe> verfolgen, desgleichen die Errihtung von Zweigniederlassungen. Das Grundkapital be- trägt 1 350 000 46. Zum Vorstand der Gesellschaft ist der Ingenieur Jakob Piel zu Düsseldorf bestellt. Aktiengesellshaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. März 1911 festgestellt. Zur re<tsverbindli<hen Zeichnung der Firma und Erklärungen für die Ge- jells<haft ist erforderlih: a. wenn nur ein Vor- standsmitglied bestellt ist, dessen eigenhändige Unter-

\hrift oder die seines Stellvertreters oder die zweier b. wenn mehrere Vorstandsmitglieder vorhanden, die Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder oder eines Vorstandsmitgliedes mit derjenigen eines Stellvertreters oder eines Prokuristen oder zweier

Prokuristen,

Stellvertreter oder eines Stellvertreters in Gemein- schaft mit einem Prokuristen öder zweier Prokurtsten.

Die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Gesellschaft ihre Namensunterschrift hinzusezen. Stellvertretende Vor- standsmitglieder haben bei der Firmazeihnung ihrem Namen in Buchstaben „i. V.“, die Prokuristen einen die Prokura ausdrüd>enden Zusaß beizufügen. Es genügt in “allen Fällen zur Vollziehung von Pojt- bescheinigungen über Empfang von Geldsendungen oder eingeschriebenen Briefen sowie von Poststü>en jeder Art, desgleihen zur Vollziehung von anderen Behändigungsscheinen die Unterschrift eines Vor- \standsmitgliedes oder eines. Vertreters oder eines Prokuristen oder eines vom Vorstand ernannten Be- vollmächtigten.

Die Aktien sind Inhaberaktien zu je eintausend Mark, die zum Nennwerte ausgegeben werden. Der

Voistand besteht je na< Bestimmung des Aufsichts- rats aus ciner oder mehreren Personen. Die Be-

stellung des Vorstandes erfolgt dur den Aufsichtsrat zum notariellen oder gerichtli<hen Protokoll. Fu U

behinderte Mitglieder des Vorstands kann der Auf-

ihtsrat Stellvertreter au<h aus der Zahl seiner

Mitolieder ernennen und wieder entlassen. Der Auf- sichtsrat beruft mittels einmaliger Bekanntmachung im Deutschen

Generalversammlung. mindestens drei Wochén" vor der

und muß die Tagesordnung ergeben.

Die Bekanntmachungen ‘der Gesellshaft, welche dur< öffentlihe Blätter erfolgen sollen, geschehen dur< den Reichsanzeiger und Königlich Pr e „Deutsche

mit der Unterschrift „der Vorstand“ und „der Aufsichtsrat“.

Staatsanzeiger unter der Aufschrift : Keramit Werke, Aktiengesellshaft“ und

Die Gründer sind:

1) die Rheinische Bank, Aktiengesellshaft zu Essen, Aktiengesellschaft zu

2) der Essener Bankverein, Essen, l 3) Direktor Wilhelm Nasche zu Essen,

4) die MNheinish- Westfälische Bank für Grundbesitz,

Aktiengesellschaft zu Essen, : 5) Kaufmann Ernst Bischoff zu Gelsenkirchen.

Die Gründer haben sämtliche Aktten übernommen.

Der Aufsichtsrat besteht aus:

1) Geheimer Kommerzienrat Karl Funke zu Essen,

2) Bankdirektor Franz Woltße zu Bredeney, 3) Bankdirektor Wilhelm Rehn zu Essen,

4) Direktor Ernst Tengelmann zu Essen,

5) Bankdirektor Alexander Kann zu Essen,

6) Kaufmann Ernst Bischoff zu Gelsenkirchen, 7) Direktor Wilhelm Nasche zu Gssen.

Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft ein- gereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prü- fungósberiht des Vorstands, des Aufsichtsrats und der Revisoren, kann bei dem Gericht, von dem Prü-

[21803]

j O | Unter? Nr. 3618 des Handelsregisters A wurde | für die Kreise

irma Georg Dück in Elbing ein-

öffentlicher s Neichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger die Die Bekanntmachung soll General- versammlung, den Tag der Veröffentlichung und den Tag der Versammlung nicht mitgerechnet, stattfinden

fungsberiht Los Revisoren bei der delsfkammer E ise E E Malen M und Ober- hausen zu Essen Einsicht genommen werden.

Esslingen. f. Amtsgericht Eßlingen. [21808]

Heute wurde eingetragen im Handelsregister für Einzelfirmen bei der Firma „Steinbacher Möbel- fabrik Paul Zink“ in Steinba<: Dem Konrad André und dem Friedri<h Göbel, beide in Steinbach, ist Gesamtprokura erteilt. /

Den 26. Mai 1911.

Amtsrichter Dr. v. N om.

Flensburg. [20537] Eintragung in das Handelsregister vom 22. Mai 1911 bei der Firma Tho. Nissen in Flensburg : Die Prokura des Buchhalters Andreas Magnus Caesar Holst in Flensburg ist erloschen. Flensburg, Königliches Amtsgericht. Abteilung 9.

Fürth, Bayern. [21809] Handelsregistereinträge.

1) „Anton Roth’s Sohn“, Fürth. Der Firmeninhaber Carl Noth ist aus der Firma aus- getreten. Das Geschäft Papier- und Schreib- warenhandlung wird von den Kaufleuten Rudolf Finsinger und Karl Nißmann, beide in Fürth, unter unveränderter Firma în offener Handelsgesellschaft weitergeführt.

2) „Reiniger, Gebbert & Schall Aktien- gesellschaft Zweigniederlassung Erlangen. Jn der Generalversammlung vom 13. April 1911 wurde die Erhöhung des Grundkapitals um 500 000 4 auf 2500 000 4 bes<lossen dur< Ausgabe von 900 Inhaberaktien von je 1000 6 zum Kurse von 145 9/9. Die Erhöhung des Grundkapitals ist ‘durch- geführt. Durch den aleihen Beschluß. ist der Gesell- schaftsvertrag abgeändert.

Fürth, den 29. Mai 1911.

Kgl. Amtsgericht als Registergericht.

Geislingen, Steige. [21963] K. Amtsgericht Geislingen.

In das Handelsregister, Abt. für Einzelfirmen, ist bet der Firma Elektrizitätswerk Altenstadt, Matthäus Preßmar in Altenstadt, am 9. Mai 1911 eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Den 29. Mai 1911. Amtsrichter Funk.

Geislingen, Steige. [21964] K. Amtsgericht Geislingen.

In das Handelsregister, Abt. für Einzelfirmen, ist

bei der Firma Heinrich Bauer in Altevustadt am

10. Mai 1911 eingetragen worden: Die Firma

ist erloschen. Den 29. Mai 1911. Amtsrichter Funk. {21810]

GÖPPingen. K. Amtsgericht Göppingen.

Im Handelsregister für Gesellschaftsfirmen ist beute eingetragen worden die Firma Gasfernzünder- Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung, Sit in Göppingen.

Gesellshaft mit bes{ränkter Haftung im Sinne des Neich8gescßes vom 20. April 1892 /20. Mai 1898 auf Grund Vertrags vom 19. Mai 1911. Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb von Gasfernzündern nebst Zubebörteilen und Meßapypa- raten. Die Gesellshaft kann gleichartige oder ähn- liche Unternehmungen erwerben oder \ih an solhen beteiligen oder deren Vertretung übernehmen. Das e ata unta beträgt 30500 4. Geschäftsführer

nd: 4

Eugen Märklin, Emil Friz und Nichard Safft, alle Fabrikanten in Göppingen; jedem steht die alleinige Vertretung der Gesellschaft zu.

Die Auflösung der Gefellshaft erfolgt auf Antrag eines oder mehrerer Gesellschafter; dieser Antrag kann nur auf 1. Juli, erstmals 1918, gestellt werden und ist ein halbes Jahr vor 1. Juli einzureichen.

Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im Reichsanzeiger.

Den 27. Mai 1911.

Oberamtsrichter Hut t.

Göttingen. [20541]

Im hiesigen Handelsregister A ist heute eingetragen worden :

1) zu Nr. 506 Aluminiumwerk Löding und Albre<t, Göttingen: Die offene Handelsgesell- schaft ist ohne Liquidation aufgelöst. Die Firma ist erloschen;

2) unter Nr. 511 die Firma Aluminiumwerk Carl Albrecht mit dem Sitze in Göttingen und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Albrecht daselbst.

Göttingen, den 15. Mai 1911.

Königliches Amtsgericht. 3.

Göttingen. [21811] Im hiesigen Handelsregister A Nr. 191 ift beute zu der Firma J. Schwabe « Comp. zu Göttingen eingetragen: Die Firma ist erloschen. Göttingen, den 24. Mai 1911. Königliches Amtsgerißt. 3.

Gotha. y [21812] Im Handelsregister ist heute eingetragen worden : „Gewerkschaft Sanssouci“ in Gotha. Ort

der Niederlassung ist Mittweida (Königreich

Sachsen). Der Zwe> der Gewerkschaft ist die

Ausbeutung der ihr gehörenden Eiseñerz- und

Schwerspatgrube „Notkäppchen 10“ in Crawinkeler

Flur gelegen sowie die Mutung, die Erwerbung und

Ausbeutung weiterer Bergwerke, Grubenfelder und

bergmännisher Anlagen aller Art und die Ueber-

nahme von Ausbeutungsverträgen, ferner dite Ver- arbeitung und Verwertung der geförderten oder anderweit beshafften Materialien sowie weiter die

Erwerbung oder Herstellung und der Betrieb aller

folcher Anlagen, welhe nah dem Dafürhalten des

Vorstands zwecdienli<h ers<heinen und endlich die

Beteiligung an Unternehmen vorbeschriebener Art. Die Gewerkschaft is juristishe Person nah

gothaishem Rechte. Die Gewerkschaft wird dur<

einen von ihr gewählten Vorstand von 2—7 Mit- gliedern vertreten. Die derzeitigen Vorstands- mitglieder sind:

Rechtsanwalt Hermann Meyer- Leipzia,

Privatmann Dr. med. Otto Berlet-Dreêden,

Fabrikbesiger Nobert Wilbelm Otto-Waldheim,

Kaufmann Otto Bauer-Chemnit.

Gotha, den 24. Mai 1911. Herzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. 2, [21814]

Gotha.

Im Handelsregister ist bei der Firma „Chr. Neifing und Söhne, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung““ in Waltershausen ein-

getragen worden:

Dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 29. Januar: 1911 t die Gesellschaft aufgelöst. S EUeT Paul Netsing in Waltershausen ist etquidator.

Die Zweignkederlassung in Großtabarz besteht nit mehr.

Gotha, den 24. Mai 1911.

Herzogl. Säks. Amtsgericht. Abt. 2.

Gotha. / [21813] Im Handelsregister ist bei der Firma „Ernst Demmler“‘ in Zella St. Bl. eingetragen worden : Die Firma ist auf den Techniker Willi Demmler und den Kaufmann Oskar Demmler in Zella St. Bl. übergegangen. Die Prokuren Arthur und Oskar Demmler sind erloshen. Es ist offene Handelsgesellschaft. Gotha, den 24. Mat 1911. Herzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. 2.

Gotha. [21815] Im Handelsregister ist heute eingetragen worden : ¡Gewerkschaft Melzingen““ mit dem Sitze in Gotha. Die Niederlassung der Gewerkschaft be- findet sih in Usingen im Taunus. Die Gewerkschaft bezwe>t die Ausbeutung des ihr gehörenden Braun- und ‘Eisensteinberawerks „Eiserne Hand 11“, am Zimmerberg im Tabarzer Forst gelegen, und, no<h weiter zu erwerbenden Grubenfeldern, die Ver- arbeitung der gewonnenen oder anderweit ange- haften Mineralien sowie die Herstellung und den Betrieb aller \solher Anlagen, welde nah dem Dafürhalten des Vorstands zwe>kdienlt< sind.

Die Gewerkschaft ist eine juristishe Person nah Gothaischem MNehte.

Statut vom 15. Juni 1905, 25. April 1906 und 19. August 1909. Die Gewerkschaft wird in thren inneren und äußeren Angelegenheiten dur) einen von ibr gewählten Vorstand geleitet und vertreten. Der Vorstand besteht aus 2 Mitgliedern, kann \i< aber na< seinem Ermessen auf 7 ergänzen. Dte der- zeitigen Vorstandsmitglieder sind: Bergwerksdirektor Emil Speiser in Halle a. S., Kaufmann Mar Hadlich in Weißenfels, Bankier Walter Schultze in Weißenfels.

Gotha, den 25. Mai 1911.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. 2.

Gotha. [21816]

Im “Handelsregister is bei der Firma „Mecha- nische Gurtenweberei J. A. Goering jr.“ in Cabarz einaetragen worden.

Johann Adam Gottlieb Goering und Friedrich Wünsch, Fabrikanten in Cabarz, sind aus der Ge- sellschaft ausgeschieden. Als gleihbere<tigte persön- lih haftende Gesellshafter sind eingetreten :

Kaufmann Arthur Hintler und Kaufmann Nichard ‘Goering tn Cabarz.

Gotha, den 26. Mai 1911.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. 2.

Gotha. [21817

Im Handelsregister ist bei der Firma: „Bank für Thürinaen vorm. B. M. Strupp Aktien- gesellschaft Filiale Gotha““ in Gotha eingetragen worden:

Die dem Rudolf Eberlein in Pößne> erteilte Prokura ist erloschen.

Gotha, den 26. Mai 1911.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. 2.

Grimma. [21818]

Auf Blatt 223 des Handelsregisters, die Firma Farbenwerke Friedr. & Karl Hessel A. G. in Nerchau betr., ist heute eingetragen worden, daß dem Chemiker Dr. phil. Hermann Karl Keßler in Nerchau Gesamtprokura erteilt worden ist dergestalt, daß er nur mit einem andern Prokuristen die Gefell- schaft vertreten darf.

Kgl. Amtsgericht Grimma, am 27. Mai 1911.

Grünberg, Schl. [21819]

In unserm Handelsregister Abteilung A ist bei der dort unter Nr. 42 eingetragenen Firma F. Winkler mit dem Siye in Grünberg heute vermerkt worden, daß die Prokura des Ernst Britsh erloschen ift.

Königliches Amtsgeriht in Grünberg, 26./5. 11. Hamburg. (21389] Eintragungen in das Handelsregister. 1911. Mai 24.

Herberg «& Puttfar>ken. Gesamtprokura ist er- teilt an Wilhelm Paul Daniel Puttfar>en; je zwei aller Gesamtprokuristen sind zusammen zeihnungsberechtigt.

L. Verschleisser. Der Inhaber J. L. Vers(hleisser ist am 21. November 1905 verstorben; das Ge- chäft wird von Marjem Verschleisser Witwe,

eb. Wachtel, zu Hamburg, unter unveränderter Bing fortgeseyt.

Leopold Scherer. Diese Firma ist erloschen.

Hoffmann & Campe’s Verlag. Die Nieder- lassung is nah Steglitz verlegt worden ; die Firma ift hier erloschen.

E. Nobert Müller. Inhaber: Ernst Nobert Karl Müller, Kaufmann, zu Hamburg.

Dose & Middendorf Juh. Dose & Schmidt zu Altona mit Zweigniederlassung zu Hamburg.

Das Geschäft dieser aufgelösten offenen Handels- gesells<aft ist von dem bisherigen Gesellschafter Carl Asmus Dose, Ingenieur, zu Altona, über- nommen worden und wird von thm unter der Firma Dose & Middendorf Juh. C. Dose fortgeseßt. ]

Die im Geschäftsbetriebe begründeten Verbind- li>keiten sind niht übernommen worden.

Hamburger Marzipanfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. In der Versammlung der Gesellschafter vom 18. Mai 1911 ift die Aenderung dés $ 2 des Gesellschaftsvertrages be- {lossen und bestimmt worden :

Gegenstand des Unternehmens is die Her- stellung von Marzipan, Marzipanmasse und anderen Fabrikaten sowie der Verkauf von Waren aller Art.

Deutsche Juternational Harvester Company mit beschränkter Haftung zu Berlin mit Zweigniederlassung zu Hamburg.

Der Wohnort des Geschäftsführers Blankenagel i Hamburg; der Wohnort des Geschäftsführers Eirich ist Breslau. /

August Scherl, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Berlin mit Zweigniederlassung zu Hamburg. ; z

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 31. März 1911 und 6. April 1911 i} der Gesellschafts- vertrag geändert und neu gefaßt sowie das Stamm- favital um A 3 750 000,— auf A 20 000 000,—

erhöht worden.

Alfons Strauch «& Cie.

James C. Tobias & Co.

Stammkapital

Gegenstand des Unternehmens ist Betrieb von Verlagsgeschäften, insbesondere L bi und Zeitschriften, Büchern und Bildern einschließli deren te<nis<er Herstellung sowie der hierzu- gehörigen Hilfseinrihtungen, Errichtung weiterer Unternehmungen, die mit dem Gegenstand des Unternehmens im Zusammenhang stehen oder ihm förderlih sind, Beteiligung an solchen.

Ferner wird bekannt gemacht: Der Gesellschafter August Scherl, Verlagsbuchhändler in Berlin, bringt in die Gesellshaft ein die ihm gehörigen nominell #4 1750000, Stammanteile der August Scherl Deutshe Adreßbuchgesellshaft mit beschränkter Haftung zum festgeseßten Werte von A 3 750 000,— unter Anrechnung dieses Betrages auf die bei der Kapitalserhöhung übernommene Stammeinlage.

Vereinigte Operettentheater in Hamburg Gea

sellschaft mit beschräukter Haftung. Der Sitz der Gesellschaft ist Hamburg.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 21. Mai 1911 abgeschlossen worden. :

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Theatern in und außerhalb Hamburg, ins- besondere der Betrieb des Deutschen und Neuen Operettentheaters in Hamburg.

Das Stammkapital beträat 4 150 000,—.

Geschäftsführer: Carl Keil, Kaufmann, zu Leipzig, und Josef Seydl, genannt Otmar Lang, Negisseur, zu Hamburg; beide Geschäftsführer sind gemeinschaftlid, vertretungsberectigt.

Ferner wird bekannt gemacht: Die Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen dur< den Deutschen Neichsanzeiger.

Mai 26.

Elektrotechnische Judustrie „Cordefia““ Cordes

«& Heinrihs. Gesellschafter: Hinri<ß Cordes, Ingenieur und Kaufmann, zu Hamburg, und Johann Jacob Heinrih Heinrichs, Kaufmann, zu Altona.

Die offene Handelsgesellshast hat am 23. Mai

1911 begonnen.

Diese offene Handels- gesellshaft ist aufgelöst worden; die Gesellschaftec find darüber einig, daß der Gesellschaftsvertrag nichtig war; das Geschäft ist mit Aktiven und Passiven von dem Gesellschafter Strauh über- nommen worden und wird von ihm unter un- veränderter Firma fortgesetzt. i

Die an N. N D

Möbius erteilte Prokura ist erloschen.

H. Rathje. Das Geschäft ist von einer Kommandit-

gesellshaft übernommen worden und wird von dieser

unter unveränderter Firma fortgeseßt. Persönlich

haftende Gesellschafter: Maria Laura Elisa Nathje

Witwe, geb. Mojean, zu Hamburg, Marcus Theodor

Friedrih Nathje, Kaufmann, zu Buenos Aires,

Nobert Kracht, Kaufmann, zu Hamburg, und

Joachim Nicolaus Stolterfoht, Kaufmann, zu

Hamburg.

Die Gesellschaft hat einen Kommanditisten und hat am 1. Januar 1911 begonnen.

Die persönlih haftende Gesellshasterin Witwe NRathbje ist von der Vertretung der Gesellschaft ausges<lossen.

Cinzelprokuristen sind: Gustav Carl Johann Matthias Rohde und Georg Friedri< Julius Rohde.

Sally Nosskamm. Diese Firma sowie die Prokura des M. Flörsheim sind erloschen.

Lehmann & Voss. Gesamtprokura ist erteilt an Friedrih Richard Cuntz; die Prokuristen Fromm und Mau sind gemein\chaftli< oder jeder von ihnen mit einem der Prokuristen Grage und Cuntz zeihnungsberechtigt.

Carl Hartmann zu Bremen. Die hiefige Zweigniederlassung ist aufgehoben und die Firma hier erloschen.

William Meyer Ax. Inhaber: William Meyer, Kaufmann, zu Hamburg.

Hamburger Elektr. Glühlampenwerk Carl Spilker. Inhaber: Carl Julius Spilker, Kauf- mann und Fabrikant, zu Hamburg.

Schnakenburg «& Co. mit beschränkter Haftung.

Die Gesell|chaft ist aufgel öft worden ; Liguidator ist der bisherige Geschäftsführer Heinrih Theodor Anton S<hnakenburg.

Amtsgeriht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Hanau. Handelsregister. | 1) Aktiengesellschaft in Firma: „Hanauer Klein-

bahungesellschaft, Aktiengesellschaft“, mit dem

Stye in Hanau.

er Stationsvorsteher a. D. Franz Goller in

Hanau ist aus dem Vorstand ausgeschieden: an seine

Stelle ist der Regierungsbaumeister a. D. Franz

Behrens in Berlin zum Vorstandsmitglied bestellt. 2) Unter der Firma: „Jacob Ha «& Cie.

Hanauer Wickelformen & Wendemaschinen-

fabrik“ ift mit dem Siße zu Hanau eine ofene

Handels8gesells<aft errichtet worden, welche am 1. Mai

1911 begonnen hat.

Persönlich haftende Gesellschafter sind:

1) Formenschreiner Karl Neis,

2) Metallarbeiter Johann Richter,

3) Mechaniker Otto Heil,

4) Architekt Jacob Hat,

sämtlih in Hanau.

Zur Vertretung der GesellsGaft ist nur der Architekt Jakob Ha> in Hanau zusammen mit einem der übrigen Gesellschafter Neis, Richter und Heil ermächtigt.

3) Heute ist die Gesellshaft mit bes{ränkter Haftung in Firma: „Diamantschleiferei Wachen- buchen Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sißze in Wachenbuchen eingetragen worden.

Die Gesellshaftsverträge find am 19. Apri 1. Mai 1911 abgeschlossen worden. Gegensta: Unternehmens ist die Bearbeitung von und anderen Edelsteinen.

Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Auf bringen die Gesellschafter ,

[213 V] j

419

Diamantschleifer

1) Iobannes Philipp Kratz,

2) Friedri Martin genannt Heinri Sto>,

3) Johannes Heinri Puth 11.,

4) Johannes Fischer,

5) Johannes Hofmann,

6) Peter Gerladh,

7) Kaspar Stumpf,

8) Johann Friedri Stumvf, \ämtlih in Wachenbucen, in die Gesell \Gaft ein die von ihnen in Wachenbuchen für gemeins{astliche