1891 / 205 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fo Ra Do 00

2 E E ———

E

“59/3 amort. Rum. 97,60, 6% kons. Mexik.

112,00B 92,00 bz G

93'50G 94'25B 126,00G

42/00b 126,75 conv —,—

74/00 bzG

S6{l.Gas-A-Df.| 63! Scriftgieß. Hu>10 | Stobwaßer . Strl.Spilk.St Sudenb. Mas. SiddImm.409/o Tapetnfb. Nordh. Sa. T 6 do. t.-Pr. Union, Vauge]. . VulcanBergrork. Weißbier(Ger.). do. (Bolle). Wilbelmj Wnb.. [L1| 31,75G Wissen Bergwrk. |— 4 | 1.7 | 800 |—,— SeißerMaschtnen/20 | |4 | 1.7| 309 |210,00bzG

Verficherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende = pr. St>. Dividende pro/1889/1890 A 1>.-M. Feuerv. 20/5 v.1000N4: 440 450 | A0. Rückvrs.-G. 20/0 v.40054:120 [120 | Brl. Lnd.-u.Wffv. 209/ov. 50004: 120 [120 | Brl.Feuervs\.-G. 209/9 v.10005-: 176 158 12850B Brl.Hagel-A.-G. 209/sv.1000Z6:| 30 | 30 | Brl Lebensv.-G. 20%/9 v.1000A4: 1765 /|1723/4300B Cöln.Hagelvs\.-G. 2090/9 v.5600F06: 0 | 12 1310G Cs¿ln.Rüdtvr|i 4G. 209/o v.50024:| 45 | 45 | Colonia, Feuerv. 209/60 v.1000Z6: 400 |400 | Concordia, Lebv. 209/o v.100024: 45 | 45 |1190B Dt. Feuerv.Berl.209/o v. 1000246:| 96 | 84 |1490G Dt. Lloyd Berlin 20/9 v.100034:/200 |200 3240B Deutscher Phönix 209/g v. 1000 fl./114 [120 | Dtsch. Trnsp.-V. 2659/9 v. 240046135 |135 |1600B Drsd.Alig.Trsp. 109/o v.100054:300 [300 3448B Düfild.Trsp.-V. 109/5 v.1000A6: 255 255 13250G Elberf. Feuervrs\. 2090 v.100034: 270 270 |6830bz B | vos A.Vri. 20/5 v.1000 24/200 |200 |2959B ermania, Lebnsv. 209/9v.500A«| 45 | |1110G Gladb. Feuervrs. 20/5 v.1000A| 30 | 965B Leipzig.Feuervr). 609/o v.1000A4:720 |720 |16700G Magdeburg. Allg. V.-G. 1004| 30 | | Magdeb. Feuerv. 209/o v.100034:/203 |206 [4195B Magdeb.Hagelv. 3342/0 v.500Z6:| 25 | 32 |326G Magdeb. Lebensv. 209/o v.5600024: 25 | 26 |429B Magdeb. Rü>kvers.-Ges. 100. 45 | 45 1940G Niederrh. Güt.-A. 109/9v. 500: 60 | 60 | Nordstern, Lebv. 209/o v.100034:| 34 | 93 | Oldenb Vers.-Ges. 209/0v.50024- 45 | 60 | E Dee et 3743| 37316385G

|

Do T TISI T1

E

O ON=ADID r

M

reus. Nat.-Vers. 25°/ov.400A6- 48 | 66 [1115B

rovidentia, 10 °%/% von 1000 fl.| 45 | 45 |

hein.-Westf.Lld.102/0v.1000A4:| 15 | 30 1890B Rhein.-Wstf.R>v.102/9v.400Z4| 13 | 24 315B Sâäs. Rü>kv.-Ges. 59/9 v.5000D46:| 75 | 75 |770G Swlf. Feuerv.-G. 209/9 v.5000 Zt: 100 [1060 | Thuringia, V.-G.209/0v.10004:/240 240 | Transatlant. Güt. 20/9 v.1500,46/120 | 75 [1349B Union, Hagelvers. 20/5 v.56000Ma: 22 | 40 | Victoria, Berlin 209/9 v.10006: 159 [162 | Witdts<. V\.-B. 2092/0 v.1000D6:| 90 | 54 |

Berichtigung. (Nichtamtliche Course.) BVor- gestern: Erfurter Bank 101,75B.

Fonds- und ktien - Vörse.

Berlin, 31. August. Die heutige Börse eröffnete in festerer Haltung und mit zumeist etwas böberen Notirungen auf spekulaiivem Gebiet, wie auch die von den fremden Börsenplätßen vorliegenden Tendenzmeldungen günstiger lauten und die andern vor- liegenden auéwärtigen NaGrichten wirkten gleihfalls befestigend auf die Stimmung,

Das Gesäft entwitelte si im Allgemeinen leb- habfter. Nur vorübergehend s{<wädchte sich die Hal- tung ctwas ab, während im Uebrigen der Grundton der Haltung bei sehr zurückhaltendem Angebot bis zum Swluß fest blieb

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Gesammthal- turg für heimishe solide Anlagen bei mäßigen Umsätenz; fremde, festen Zirs tragende Papiere, au Staatsfonds und Renten zeigten sih fester und lebhafter namentli® Russische Anleihen und Noten etwas besser und mebr beaHtet.

Der Privatdiscont wurde mit 2F °/o notirt; Geld bleibt flüssig.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterr. Kredit- aktien zu etwas höherer Notiz ziemli lebhaft um, Franzofen, Dux-Bodenba, Warschau-Wien, Ruf- Mde Südwestbahn, Gotthardbahn fester und leb- after.

Snländishe Eisenbahnaktien dur<\<nittli<h etwas besser, namentlih Marienburg-Mlawka, Ostpreußische Südbahn, Mainz-Lutwigshafen und Lübe>-Büchen belebt und böber.

Bankaktien waren fest und in den spekulativen Devisen, namentli< Diskonto-Kommanditantheilen und Aktien der Deutschen Bank, zu steigender Notiz lebhafter.

Industriepapiere theilweise lebhafter und ‘fester ; Montanwerthe im Laufe des Verkehrs abges{<wächt

und zumeist ruhig.

Course um 24 Uhr, Fest. Oesterreichische Kreditaktien 148 87, Franzosen 123,75 Lombarden 43,87 Diskonto-Kommandit 169 37, Deutsche Bank 142,87, Darmstädter Bank 128,75 Berl. Handels- gesellsh. 129,75. National-Bank 110,75, Dresdner Bank 132,00 Internationale 91,50, Ruf. Bank 63,75, Laurabütte 112 87, Dortmunder St.-Pr. 64 25, Bochumer Guß 109,75 Gelsenkir<en 149,50, His» bernia 149.25, Harpener Hütte 177,50, Mainzer 111,00, Lübe>-Büch. 147 25, Marienburger 55,62, Oftpr, 75 62 Gotthardb. 128,25, Mittelmeer 90 90, Galizier 89,25 Elbethal 9250 Duxer 222,00, Warschau-Wiener 203 00, Oeft 1860er Loose 119,00, 4% Ungar Goldrente 8887, Italiener 89,75, Türken 1800 Egypter —,—, Russen 1880 —,— do Consols 95,70, Ruf} Orient TIT 65 50, Ruff Noten 206 50, Dynamite Truft 135,00, Nordd. Lloyd 110,25.

Frankfurt a. M., 29. August. (W. T. B.) (Shluß-Course.) Londoner Wechsel 20,315, Paris. do. $0 375, Wien. do. 172.90, 4%, Reich8anl. 105,65, Oesterr, Silberrente 7795, do. 41/59% Papierrente 77,90, do. 4 °2/o Goldr. 95 20, 1860 Loofe 119,00, 4 °/o ungar. Goldrente 88,70, Ztaliener 89,60, 1880r Ruffen 95,60 3. Orientanl, —,—, 4/9 Spanier 70 30 Unif. Ezypter 96,30, Konv. Türken 17.90, 4 9/9 türk. Anleihe 81,90 3 9/0 port. Anleihe 39,20, 59% ferb, Rente 8639, Serb. Taba>r. 86,09, 83,70, B3hm. Westbahn 2893, B3hm. Nordbahn 1524,

rarzosen 244}, Galiziee 177, Gotthard-

] Ostpreußische Südbahn 75,00, Laurabütte

——— E

Lübe>-Büchen 147,00 Nordwestbabn 173, Kredit- aktien 2354, Darmftädter Bank 127,50, Mittel- deutsche Kreditbank 93,00, Reichsbank 142,50, Diskonto-Komm. 168,23, Dresdner Bank 130,0, Bo{&umer Gußstabl 106,90, Dortraunder Union 58,50, Harpener Bergwerk 175,20, Hibernia 149 509, Privatdisk. 3} %/, Edison —.

Frankfurt a. M., 29. August. (W T. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 236ë, Franzosen 2442. Lombarden 90}, ungar. Gokdrente 88,80, Gotthardbahn 127,60, Diekontc-Kommandit 168,60, Dresdner Bank 131,70, Bochumer Gußstahl 1C6,90, Dortmunder Union St.-Pr. —,—, Gelsen- fir&en 149 50, Harpener 175,49, Hibernia 149,60, Laurab. 109 30, 3 9% Portugiesen 39,10. Fest.

LENGS- 29, August. (W. T. B.) (Swluß-Cceurse.) 3% fähi. Rente 84,10, 49% do. Anleihe 97,75, Bus@thierader Eisenb.-Akt. LTätt. A. 190,00, Buschtb. Eis. Litt. B. 198,00, Böhm. Nordbahn-Akt. 103,0, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 161,00, Leipziger Bank-Aktien 122,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 127,00, Altenburger Aktien - Brauerei —,—, Sächsische Bank-Aktien 117,00, Leipziger Kammg, Spinnerei-Akt. 150, „Kette“ Deutshe Elbschiff-A. 61,00, Zu>erfabr. Glauzig-A. 113,50, Zu>erraff. Halle-Akt. 134,00, Thür. Gas-Gesellshaft-Aktien 147,00, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 97,00. Oesterc. Banknoten 173,00, Mansfelder Kuxe 645.

Hamburg, 29. August. (W. T. B.) (S(lup- Courfe.) Preuß. 4% CGonfols 10550, Sülberr. 77.60 Oeft. Goldr. 95,70, 49% ung: Goldr. 89 00, 1880 Loose 120,00, Italiener 89,40. Kreditaktien 936 25, Franzosen 611,00, Lombarden 220,50, 1880 Rufen 93,75, 1883 do. 101,00, 2. Orientanl. 62 50, 3. Orientanleihe 62,70, Deutshe Bank 142,20, Diskonto Kommandit 168 60, Berliner Handelsgef —, Dresdener Bank —,-—, Nationalbank für Deutschland 108,00, Hamburger Kommerz- bank 108 C0, Norddeutshe Bank 137,40, Lübe>- Büchen 146,00 Marienburg - Mlawka 955,10, 107,75, Norddeutihe Jute - Spinnerci 90,00. A.-C. Guano-W. 137,50. Hamburger Paetf. Akt. 101,15, Oyn.-Trust -A. 125 25, Privatdiskont 3 %/o.

Hamburg, 29, August. (W. T, B.) Privats- verkehr. Vesterr. Kreditaktien 236,10, Franzosen 611,00, Lombarden 219,00, Ostpreußen 75,00, Lübe>- Büchen 146,00, Diskonto - Kommandit 168,60, Marienburger —,—, Laurahütte 107,590, Deutsche Bank —,—, Dynamit Trust 127,00, Paetfahrt 101,60. StiJ.

Wien, 29. Auçust. (W. T. B.) (Schluß-Course.) Oett Papierr. 90 35, do. 59/9 do. 162 C9, do. Silberr. 90,20, Goldrente 110,75, 4% Ung. Goldrente 102,65, 5? Papierrente 100,20, 1860er Loose 135 75 Analo-Auste. 151.00 Länderbank 196,50, Kreditaktien 273,127, Untonbank 226,25, Ungar. Kredit 322,75, Wiener Banky. 108,00, Böbm. Westbahn 332,00, Böhmishe Nordbahn 176,50, Buschth. Etsenb. 461,00, Elbethaïtabn 210,00, Galiz. 205,50, Nordb. 2700,09, Franz. 283,50, Lemb.- Czern. 235,15 Lombarden 102,75, Nordweftbabn 201,00. Pardubißer 179 00, Alp. Mont. Aft. 81,80, Tabagdaktien 157,00, Amsterdam 97 50, Deutsche Pläße 57,80. Londoner Wesel 118,60, Pariser Wechsel 46,523, Napoleons 9,354, Marknoten 57,80, Ruf, Bankn. 1,18}, Silbercouvons 100,00.

Wien, 31. Auguft. (W. T. B) Fest. Ungarische Kreditaktien 324,09, - Vesterreicische Kreditaktien 274,75, Franzosen 275,59, Lom- barden 102,75, Galizier 205,75, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 211,00, Dester. Papierrente 90,40, do. Goldrente —, 9 °% ung. Papierrente 100,40, 4%/% ungar. Gsldrente 102,80, Marknoten 57,70, Napoleons 9,34}, Bankverein 108,50, Tabad>- aktien 158,75, Länderbank 197,00.

Loudon, 29 August (W. T. B.) (S(luß-Course.) Englische 2} %/ Consols 95, Preußishe 4 %/o Gonjols 104 Italienische 5% Rente 897, Lom- barden 87/16 49/9 konsol. Ruffen 1889 (II. Serie) 964, Kon». Türken 18}, Dest. Silberr. 77, do. Goldrate 96 499% ung. Goldrente 88, 49°/c Svan. 715 33 °/0 Egypt. 91%, 4/3 unif. Ggypt. 267 39/6 gar. 1014, 44 °/a egypt. ‘Tributanl. 95, 6% Tons. Mexikaner 86 Vttomant. 12, Suez- aktien 1107, Canada Pac. 893, De Beers Aktien neue 114 Plazdiek. 13, Rio Tinto 218, Silber 451/16, 449/90 Rupees 765, Argent. 5 2/2 Goldanl. von 1886 63, Arg. 44 °/ Aufßere Anleihe 34}, neue 39/9 Reis Anleihe 823.

Aus der Bank flossen 260 000 Pfd. Sterl.

Paris, 29 August. (W. T. B) Ss6“luß- Course.) 3% amortisirb. Rente 96,40, 3% Rente 95,45, 449/ Anl. 105,10, Jtal. 5% Rente 90,20, Oeft. Geldz 96>, 4°/0 ung. Goldr. 89,25, 4%, Rufen 1880 —,—, 49% Ruffen 1889 96,024, 42/2 unif Egypt. 487,50, 49/0 spanische äußere Anleihe 714}, Konvertirte Türken 18,57, Türkishe Loose 66,25, 409/09 privil. Türken Ob!, 418,009, Franzosen 626,25, Lombarden 237,50, Lomb. Priorität. 315,00, Banque ottomane 553,79, Bangue de Paris —,—, Banque d’Gscompte 448,75, Gredit foncier 1251,25, do. mobilier 322,50, Meridional-Aktien 612 50, Panama-Kanal-Akt. 25,00, Panama 59/7 Obl. 21,25. Rio Tinto Akt. 545,00, Suxezkanal-Aktien 2792,50. Gaz. Parisien —,—, Gredit2yonnais 812 00, Ville de Paris de 1871 409,00, Tahacs Ottom. 342, 229% engl. Conf. —, Wechsel auf deuts%e Plätze 1233/16, Wechsel auf London 25,26, Cheques auf London 25,275, Wechsel! Amfterdam k. 207,12, do. Wien k. 212,75, do. Madrid k, 463,50, IIL. Orient-Arleibe 66,68, Neve 3/4 Rente 93,95, Portugiesen 38,93.

Et. Petersburg, 29. August. (W. T. B.) Wechsel auf London 99,00, Ruf. T1. Orient- arleißbe 100, do. III. Orientanleiße 1013, do. Bank für auswärtigen Handel 261, St. Peters- burger ©Liskonto-Bank 580, Warschauer Disconto- Lank —, St. Petersburger internationale Vank 478, Ruff. 449/0 Bodenkredit - Pfandbriefe 150t, Große Rusfische Eisenbahnen 249, Ruff. Süd- westbahn-Aktien 1127.

Amsterdam, 29. August. (W. T. B.) (Sw{luß- Course.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. 76k, Oest. Silberr. Jan.-Julti verzl. 77, Oest. Goldr. —, 4 9% Ungarishe Soldrente —, Russfishe große Eisenbahnen 1214, do. 1. Orientanleiße —, do. II. Orientank. —, Konvert. Türken 183, 23 °/ bolländishe Anleihe 1014, 59% garant. Transv.- Eisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. 1167, Marknoten 59,38, Ruf}. Zoll-Couvons 192ÿ. New-York, 29. August. (W. T. B.) (S@6lup- Course.) Wechsel auf London (60 e) 4,83, Cable Transfers 4,85}, Wechsel auf Paris (60 Tage)

——

dabn 127,40, Mairzer 10959, Lombarden 91#,

49%/ fundirte Anleibe 117}, Canadian Pacific Aktien 87. Gentr. Pac. do. 33, Chicago u. North-Weftern do. 1113}, Chicago Milwaukee r St. Paal do. €9 Illinois Central do. 100 Lake Shore Mißig South do. 116}, Louisville u. Nafhrille do 776 N.-Y. Lake e u. Weft. do. 2 57 N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 1052, Northern Pacific Pref. do. 714, Norfolk u. Western Pcef. do. 533, Atchison Topeka u. Santa Fb do. 403, Union-Pacific do. 418, Silber Bullion 98#.

Gel» leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten 3 2/o S

Rio de Janeiro, 29. August. (W. T. B.) Wesel auf London 14.

Produkte#n- und Waaren-Vörse.

Berlin, 29. August. Marktpreise na< Ermitte- [lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Dödhite [ Niedrigste Berit e afle S 90

Per 100 kg für: f E e E S bsen, gelbe zum Ko ¿ Speise E en, d H ;

Sis

75 60 40 70 60 60 80

40 49

50 80 40 49

N

Rindfleis< von der Keule 1 kg . BauGfleisch 1 kg.

S@weineflei)% 1 kg

Kalbfleish 1 kg . . ammelfleisG 1 kg. . B R s

Eier 60 Stüd>

Karpfen 1 kg.

Aale ; é

L

Barsche

B Saa Krebse 60 Stü> , Es | 1

Berlin, 31. August. (Amtli<e Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\s<hluß von Rauhweiz?:n) per 1000 kg. Loco flau. Termine niedriger. Gekünd. 13C0 t Kündigungspr. 237,25 46 Loco 230— 242 M. na< Qual. Lieferungsqualität 240 46, per diesen Monat 234,5—234—234,5 bez, Durchs<hnitts- preis 23425 FÆ, per Augusi-September —, per September-Oktobec 231,5—230,75—231,75— 231,25 bez., per Oktober-November 226,5—225,29 bez., per November-Dez. 225—225,5—224,25—224,79 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco flau. Termine niedriger. Gekünd. 1200 t. Kündigungspreis 244 4 Loco 228 —239 A nah Qual. Lieferungs8qualität 237 4, russ. —, inländ. 230 —236, feiner 238 ab Babn bez., per diesen Monat 246—239 bez., Durhschnittépreis 244 4., ver September 237,9—236,9—238,5 bez., per September-Oftober 235,75—234,75—235,95 bez, per Oktober-Nov. 231,5—230—230,5 bez., per No- rember-Dezember 226—226,75—229,9—226,95 bez.

Serte per 1900 kg. Matter. Sroße und kleine 170—200 < nah Qual. Futtergersce 172— 180 „Á

Hafer per 1009 kg. Loceo flau. Termine niedriger. Gekündigt 1200 t. Kündigungspreis 169,25 # Loco 160—-200 # na< Qualität. Lieferung8-Qualität 170 4 Pommerswer, preuß., \{@lesiser und ruff. mittel bis guter 162—178, feiner alter 190—196 ab Babn und frei Wagen bez., per diesen Monat 170—171—167,5 bez., Durschnittspreis 169,25 4, per August-Sept. —, per Sept.-Okt. 195—,75 bez, per Oft.-Nov. 152,75—153,5—,25 bez, per Nov. Dez. 152,5—153,25--152,75 bez., per April-Mai —. Mais per 1000 kg. Loco ill, Termine ge\{äft3- los. Gefündigt 450 t. Kündigungspreis 159 K Loco 164—176 #4 na< Qualität, per diesen Monat 159 4, Dur<hschnittspreis 159 4, per August- Septbr. —, per Sept.-Oktober —, per Oktober- November —, per Nov.-Dezember —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 190—200 Futterroaare 182—186 4 na Qualität,

Roggenmehl Nr. 09 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine flau u. niedriger. Gek. 500 Sa>. Kündigungsvreis 33,5 #6, ver diesen Monat 33,5 Æ, Durchschnittspreis 33,5 #4, ver August- Sept. 33—32,8 bez., per Sevt.-Oftober 32,5 bez, De LEER 32 bez, per November-Dezember

,5 bez.

Rüböl per 100kg uit Faß. Termine unverändert. Gekündigt Ctr. Kündigung2preis 6 Loco mit F2ß—, loco ohne Faß —, per diesen Monat 62 M, Durchschnittspreis 62 #4, per Auguft-Sept. —, per Sept.-Okt. 61,3—,5 bez, per Oft.-Nov. und per Nov.-Dez. 61,4—,6 bez., per April-Mai 61,7—,9 bez. Petroleum. (NRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. / Ter- mine fest. Gekündigt kg. Kündigungspr. per diesen Monat 22,9 4, Durchschnittspreis 22,9 4, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 10 000 % na< Tralles. Gekündigt —. Kündigungspreis K Loco ohne Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100 9% = 10 000% na< Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 53,9—54,2 bez. Spiritus mit 50 „4 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 1C0% = 100009%% na< Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 A Verbrau<sabgabe. Weichend. Gef. 210000 1. Kündigungspr. 954,4 2oco mit Faß —, per diesen Monat und per August- September 54,3—,7—,1—,6 bez., Durchschnittspreis 54,4 M, per September-Oktober 49,5—,8 bez., per Oktober- November 49—48,8—49,2—49 bez., per Novb.-Dezember 48,6—,7—,4—,5 bez., per Dezember- Januar —, per Januar-Februar 1892 —, per Ber —, per April-Mai 49—48,9—49,2 —,1 bez.

Weizenmehl Nr. 00 35—33, Nr. 0 32,75— 31,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 v. 1 33,5—33, do. feine

bs ra b a bf bo in i pad juni jd jf

höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad>. Bericht der taa Deputation für den Gier- handel von Berlin. Normale Gier je nab Qualität

5,25, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 945,

2,90—3,10 A pro Schol>, cxtra große M,

Marken Nx. 0 u. 1 34,5—33,5 bez, Nr. 0 12 M |TI

aussortirte, kleine Waare je na< Qualität 2,50— 2,60 A per S<ho>, Kalkeier je nab Qualität voa —,— Á per S<ho>k. Tendenz: Matt.

Stettin, 29. August. (W. T. B.) Getretide- mar?t. Weizen matt, loco 230—234 do. pr. August —,—, do. pr. September-Okt. 232,50. Roggen unveränd., loco 205—235, do. pr. August 252,50 do. pr. Sept.-Okt. 2359. Pomm. Hafer loco 175—180. Rüböl unveränd., pr. August 62, pr. September-Oktober 62,00. Spiritus unveränd., loco obne Faß mit 70 F Tonfumsteuer 5200, pr. Auaust - September mit 70 M Kensumfteuer 52,00, pr. Sept.-Okt. mit 70 M Konsumfteuer 49,50. Petroleum loco 10,85.

x B, E T n E 2 Critus oco ohne Fa jer ,50, do. loco chne Fa (70 er) 52,50, Mait. s

Magdeburg, 29. August. (W. T. B.) Zu>e r- beri. Kornzu>er exkl., von 929/0 18,30, Kornzuder, exkl. 88 2/9 Rendement —,—, Nachprodukte, exkl. 75 9% Rendement 14,90. Rubig. Brodraffinade I. 29,00, Brodraffinade II. 28,25. Gem. Raff. mit Faß 28,75, gem. Melis 1. mit Faß 27,50. Ruhig. Rohzu>er L. Produkt Transito f a. B. Pun pr. Auguft 13,30 bez., 13,324 Br., pr.

eptember 13,124 Gd., 13,15 Br., pr. Okt. 12,65 bez, 12,70 Br., pr. November - Dezeriber 12,50 bez., 12,5823 Br. Schwach.

Köln, 29. August. (W. T. B.) Getreide- marki. Weizea hiesiger loco alter 25,50, neuer 23,75, o. fremder oco 26,25, pr. November 22,90, pr. März 21,90. Moggen hiesiger loco alter 24,00, neuer 24,00, fremder loco 28,00, pr. November 24,40 pr. März 23,40. Hafer kbiesiger loco alter 16,50 neuer 13,50, fremder 17,25, Rüböl loco N pr. V Mie E e R 64,90.

remen, 29, August. . T. B.) (Börsen- Schluß-Bericht.) Raffinirtes Petroleum. ( ae Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Matt. Loco 6,10 4 Br. Baumwolle, Ruhig. Upland middling, loco 424 $, Upland, Basis middling, ni<ts unter low middling, auf Termin-Lieferung, August 42} H$, September 42} S, Oktober 43 F, November 434 4, Dezember 432 „, Januar 44 „S. Sw<malz Rubig. Wilcox 364 &, Armour 36 S, Rohe u. Brothers S, Fairbanks 32 $. Wolle. Umsas Ballen Cap, Ballen Buenos-Aires, Ballen Kämmlinge. Reis. Sehr fest.

Daira, 29, August. (W. T. B.) Getreide- markt. eizen loco ruhig, holfteiaisher loco neuer 245—260, Roggen loco ruhig, me>lenbuzg. loco neuer 250— 270, russisher loco rubig, 215—2309. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rübél unverzollt) fest, loco 63,00, Spiritus matt, pr. Aug.-Sept. 39 Br., pr. Sept.-Ofït, 39+ Br., pr. Dfktober-Novbr. 394 Br., pr. Novbr.-Dezbr. 38 E Se A R 0 L Petroleum

7 andard wbite loco 6,30 Br. pr. Sep- e Tes L Br. % L Y

amburg, 29. August. (W. T. B.) (Na®- Si) 2 a g e é tf average Santos . August —, pr. September 783, pr. Dezember L 5 März E: M. s L : udermarfkt. üben - Robzu>er T. Produkt Basis 88 9/0 Rendement, neue Usance, fret F Borbv pr. ODktober-Dezember 12,574, pr. JIanuar-Mä 12,70. Ruhig. L E Eda

Wien, 29, August. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 10,67 Gd., 10,70 Br., pr. Frübßjahr 11,23 Gd,, 11,28 Br. Roggen pþpr Herbst 10,30 Gd., 19,35 Br., pr Frühjahr 10,50 Gd., 10,53 Br. Mais pr. Juli-August 6,80 Gd., 6,90 Br, Mai-Juni 6,23 Gd., 6,28 Br. Hafer pr. Herbft 6,25 Gd., 6,28 Br., pr. Frühjahr Tebtien, 2 aua.

onDdou, ugust. (W. T. B.) 98% Java- zu>er loco 15 schr träge, Rüber-Rohzudker S 133 fehr träge.

Liverpool, 29 August (W. T. B) Daum wolle. (S(lußbericht.) Umsaß 6000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Amerikanex fester, Surats ruhig. Middl. amerikanische Liefe- rungen: August-September 4394 Käuferpreis, Sep- tember-Oktober 429/64 do., Oktober-November 4145/4 Verkäuferpreis, November-Dezember 44/64 do, De- zember-Januar 451/44 Käuferpreis, Januar-Februar 453/64 do., Februar-Maärz 45 Verkäuferpreis, März- April 459/64 do., April-Mai 461/64 d. do.

Auisterdam, 29. August, (W. L. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. November 278, pr. März 288 Roggen pr. Okt. 249, pr. März —.

Amsterdam, 29 August (W. T. B.) Kaffee good ordinary 594, Bancazinn ddt.

Anitwerpeu, 29. August (W. T. B.) Petro- leummarkt. N. Raffinirtes, Tyvë weiß loco 153 bez. u. Br., pr. August Br., pr. September-Dezember 15x Br. Ruhig.

New-York, 29. August. (W L. B.) Waaren- Berit. Baumwolie in New - York 8, do. în New-Orleans 77. Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,50—6 65 Gd., do. in Philadelphia 6,45—6,60 Gd. Robes Petroleum in New-York 5,70. do. Pipe line Certificates pr. Sept. 622. Ruhig, stetig. Schmalz loco 6,95 do. Rohe und Brothers 7,30. Zud>er (fair refining Muscovados8) 3,90 Mais (New) pr. Sept. 69. Rother Winterweizen loco 1074. Kaffee (Fair Rio) 182. Mebl 4 D. 50 C. Getreidefracht 3. Kupfer yr. September 12,25. Rother Weizen pr. Aug. 106È, pr. Sept. 1063, pr. Dezbr. 110, pr. Mai 115, Kaffee Nr. 7, low ordinary vyr. Sept. 15,52, pr. November 13,75.

Java-

Ausweis über ven Verkehr anf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 28. August 1891.

Auftrieb und Marktpreise nah S{<hlactgewicht mit Ausnahme der Schweine, wel<he nah Lebend» gewicht gehandelt werden.

Rinder, Auftrieb 310 Stü>k. (Dur@schnittg- preis für 100 ke.) I. Qual. S, 11. Qualität Á, T1. Qu 92—106 e, IV. Qualitäi 80

bis 88 Á Schweine. Auftrieb 2546 Stü>. (Durc- \<nittèpreis für 100 kg.) Mecklenburger , Lands<hweine: a. gute 108—112 #Á, þ. geringere 100 106 A bei 20% Tara, Baïony 100—102 Á bei 25—27+$ kg Tara pro Stü. Kälber. Auftrieb 1163 Stück. (Dur{hschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,10-—1,16 K, i o N 1,02—1,08 Á, III. Qualität 0,92— Sch af e. Auftrieb 2013 Stü>k. (Dur<schnittspr. ; IL Sil

für 1 kg.) L. Qualität H, 6, Ll, Qualität ie

Hamburg pr. August 13,424, pr September 13,172, i

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

cher Staats-Anzeiger.

Königlich Preußis

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 % 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Kummern kosten 25 S.

Me 2059.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Geheimen Ober-Justiz:-Rath und Mitglied des Ober- Landeskulturgerihts Korn zu Berlin den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub, i : dem Major a. D. Scheche zu Charlottenburg, bisher im Großen Generalstabe, und dem Bürgermeister Kunz zu Bern- castel den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, : dem General-Major z. D. Freiherrn von Stein zu Nieder - Schmalkalden im Herzogthum Sachsen-Meiningen, zulegt Commandeur der 9. avallerie-Brigade, den Stern zum Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, A dem Major Grafen von Spone>, etatsmäßigen Stabs- offizier im 2. Leib-Husaren-Regiment Kaiserin Nr. 2, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, i den Schugleuten a. D. Kelm M Ra und dem Stadtnahtwächter a. D. Mushert, sämmtlih zu Berlin, das Allgemeine Ehrenzeichen , sowie j dem Schlächtergesellen Erih Kügler zu Schwedt a. O. die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht:

dem Staatssekretär des Auswärtigen Amts, Wirklichen Geheimen A Deren Marschall von Bieberstein die Erlaubniß zur Anlegung des von Jhrer Majestät der Königin- Regentin der Niederlande ihm verliehenen Großkreuzes des Ordens vom Nieperländischen Löwen zu ertheilen.

Deutsches Reih.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann Elard Dauels3berg zum Vize-Konsul in Mollendo (Peru) zu ernennen geruht. ;

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: in Folge der von der Stadtverordneten:Versammluna zu Wesel getroffenen Wahl den Bürgermeister Dr. jur, Joseps luthgraf zu Grünberg i. SYl. als Bürgermeister der f tadt Wesel sür die geseßlihe Amtsdauer von zwölf Jahren, owie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Striegau getroffenen Wahl den bisherigen unbesoldeten Bei- geordneten dieser Stadt Broßmann, in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu M.-Gladbah getroffenen Wiederwahlen | die bisherigen unbesoldeten Beigeordneten der Stadt M.-Gladbah, Kaufleute Werner Steprath und Edmund Hermkes daselbst, und in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung u Kalk getroffenen Wiederwahl den bisherigen unbesoldeten eigeordneten, Kassen-Rendanten Karl Pfeifer daselbst in gleiher Eigenschast für eine fernere Amtsdauer von se<s Jahren zu bestätigen.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten,

n Ans<luß an meinen Runderlaß vom 2. Juni d. J, (IIT 7860) bestimme ih hierdur<, daß den zur Verwendung im Forstdienst zeitweise beurlaubten Jägern und Oberjägern einshließlih der Feldwebel) der Jäger- Bataillone und des

arde - Shügen - Bataillons vom 1. April d. J, ab die in jenem Runderlasse für For Qu ae, welhe zu den Reservejägern gehören, bewilligten Diätensäge nah Ie ihrer Militärdienstzeit eben- alls zu gewähren sind. Eine Ausnahme hiervon hat nur bei en zur Dienstleistung bei der Forstverwaltung beurlaubten Feldwebeln dann stattzufinden, wenn diesen ausnahmsweise die Fortsezung des Forstdienstes no< während des 7, und 8. Monats ihrer Beurlaubung gestattet wird. Für solche Fälle bleibt die Bestimmung des Runderlasses vom 22. April 1876 (IT b 5805) in Kraft, nah welcher beurlaubten Feld- webeln vom Beginn des 7. Monats ihrer Beschäftigung im Forstdienste ab 2 4 30 Z Diäten für den Tag zu ge- E Ind.

e Königliche Regierung wolle hiernah Verfügung treffen und etwa erforderliche Nachzahlungen, mögen difertatb An- Maga bereits gestellt sein oder nicht, sofort zur Anweisung

Berlin, den 21. August 1891. Der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. An fit von Heyden. n sämmtliche Königliche Regierungen mit Auss{hluß von Aurih und Sigmaringen.

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 -. Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W., Wilhelmstraße- Nr. 32.

1. September, Abends.

Ministerium der öffentlihen Arb eiten.

Der bisherige. Kreis-Bauinspektor He>ho ff in Homburg v. d. Höhe ist als Bauinspektor der Königlihen Regierung in Kassel zur Beschäftigung überwiesen worden.

Abgereist: Seine Excellenz der Staats-Minister und Minister der öffentlihen Arbeiten Thielen, nah dem Harz.

Preußen. Berlin, 1. S

Seine Majestät der Kaiser gestern von 9/4 Uhr ab den Vortra

den stellvertretenden Siaatssekretär des Admiral Freiherrn von Hollen und im

Müller. Von 10 Uhr ab arbeiteten Sei

gemacht, daß im Geschäftsbereiche

Assessoren als Landmesser würde können. Nach

Forst: Assessoren und Forst-Referendare

Jn Folge der langen Dauer des

Landwirthschaft, Domänen und Forsten

rechtzeitig gede>t und

friedigen zu kör.nen.

vorzugehen sein . wird, um möglichst

stellen zu können.

waltung der direkten Steuern zu

Erfurt verseßt worden. Der Regierungs-Assessor S <uster Königliche Regierung zu Aurich verseht

kowski, von Lippa und von dem Königlichen Regierungen zu Danzig,

Trier überwiesen worden.

lihen Verwaltung und namentli bei General-Kommissionen eine größere Zah!

mittelten Klasse Gelegenheit gegeben werde, j bedarf aus den Staatsforsten zu angemessenen Preisen be- Es sollen zu diesem Zwe>e auch fr ei- händige Verkäufe der geringeren Sortimente ins Auge ge- faßt und ferner in Erwägung gezogen werden, ob zeitiger als bisher, und event. noch im laufenden Wirthscha|ts- jahre, mit den Totalitätshieben, Durchforstungen u. \. w.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

eptember.

und König hörten des Kriegs-Ministers,

General-Lieutenants von Kaltenborn-Stahau und arbeiteten von 111/24 Uhr ab längere Zeit mit dem Chef des Civil- fabinets, Wirklichen Geheimen Rath von Lucanus,

Heute Morgen empfingen Seine Majestät um 9/4 Uhr

Marineamts, Contre- Anschluß hieran den

stellvertretenden Chef des Marinekabinets, Kapitän-Lieutenant

ne Majestät mit dem

Chef des Militärkabinets, General-Adjutanten von Hahnke und hörten hierauf den Vortrag des Reichskanzlers.

Mit Rü>ksicht auf die no< immer steigende Zahl derjenigen f gor ens essoren, welchen in den ersten Fahren nah Ab- egung der Staatsprüfung eine mit dem Bezuge von Tage- geldern verbundene forstlihe Beschästigung nicht zugewiesen werden kann, hat der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten die Königliden Regierungen darauf aufmerksam

der landwirthschaft- den Königlichen geprüfter Forst- Verwendung finden

8. 28 ff. der Vorschriften über die Prüfung ver öffentlih anzustellenden Landmesser vom 4. September 1882 ift die Erlangung des Landmesser-Zeugnisses für die

wesentlih erleichtert.

Es empfiehlt fi< deshalb, daß diejenigen Forst-Assessoren, welche Fertigkeit im Kartenzeichnen besigen und zunächst eine Beschäftigung als Landmesser zu übernehmen wünschen, sich in den Besiß des hierzu berechtigenden Zeugnisses segen.

vergangenen Winters

find in einzelnen Landstrichen die Vorräthe an Brennholz sehr vermindert und die Brennholzpreise gestiegen. Die Königlichen Regierungen sind daher von dem Minister für

dur< Runderlaß an-

gewiesen worden, dafür Sorge zu tragen, daß der Lokalbedarf insbesondere der

minder be- ihren Brennholz-

nicht

bald eine angemessene

Menge, namentlich der geringeren Brennhölzer, zur Verfügung

Dem Regierungs-Rath Dr. jur, Hagen zu Breslau ist die kommissarishe Verwaltung des Landrathz2amts im Kreise Schmalkalden, Regierungsbezirk Kassel, übertragen worden.

Dem Landrath Bake zu St. Goarshausen ist die kom- missarishe Verwaltung des Landrathsamts im Kreise Saar- brüden, Regierungsbezirk Trier, übertragen worden.

Der bisher bei der Königlichen Direktion für die Ver- / y Berlin beschäftigte Regie- rungs-Assessor Pampel if an die Königliche Regierung zu

zu Koblenz ist an die worden.

Die neuernannten Regierungs - Assessoren von Gost-

nesebe> sind den bezw. Breslau und

Sama

1891.

S

Der Regierungs-Assessor Graf von Westarp ist dem Landrathsamt des Kreises Bomst, Reg.-Bez. Posen, zur Hülfe- leistung zugetheilt worden.

Zur Hülfeleistung bei Landrathsämtern find zugetheilt die Regierungs: Assessoren: Freiherr von Dörnberg dem Land- rath3amt des Kreises Karthaus, Reg.-Bez. Danzig, Hammer dem Landrathsamt des Kreises Sorau, Reg.: Bez. Frankfurt a. O., Graf York von Wartenburg dem Landrathzamt des Kreises Militsh, Reg.-Bez. Breslau, Witte dem Land- rathsamt des Kreises Oels, Reg.-Bez. Breslau, Gerlach dem Landrath3amt des Kreises Reichenbach, Reg.-Bez. Breslau, Dr. jur. Ernst Walter dem Landrathsamt des Kreises Aschersleben, Reg.-B-z. Magdeburg, Adolf von Bötticher dem Landrathsamt des Kreises Wolmirstedt, Reg.-Bez. Magde- burg, Dr. jur. Grolman dem Landrathsamt des Kreises Hadersleben, Reg.-Bez. Schleswig, Biedenweg dem Land- rathsamt des Kreises Tondern, Reg.-Bez. Schleswig, Graf von Merveldt dem Landrathsamt des Kreises Lingen, Reg.- Bez. Osnabrü>k, Haarland dem Landrathsamt des Kreises Steinfurt, Reg.-Bez. Münster, Freiherr von Oppenheim dem Landrathsamt des Kreises Mülheim, Reg.-Bez. Köln.

Die Regierungs-Referendare Stute aus Sghleswig, Roth aus Merseburg, Dr. jur. Johanssen aus Schleswig, Dr. jur. Bures< aus Gumbinnen und Koetter aus Kassel haben am 29. v. M. die zweite Staatsprüfung für den höheren Verwaltungsdienst bestanden.

S. M. Kanonenboot „Jltis“, Kommandant Korvetten: Kapitän Ascher, ist am 830. August in Newchwang ein- getroffen und beabsihtigt, am 9. September na< Port Arthur (Nord:China) in See zu gehen.

S. M. Kanonenboot „Hyäne“, Kommandant Kapitän- Lieutenant Plachte, ist am 30. August in San Paolo de Loanda eingetroffen und hat am 31. die Reise na< Kamerun fortgeseßt.

Danzig, 31. August. Wie {on telegraphish erwähnt, wurde heute hier die Generalversammlung der Katho- lifken Deutshlands eröffnet. Der Ober-Bürgermeister Dr. Baumbah hieß die Versammlung willlommen und wies darauf hin, daß die Versammlung in einer Stadt tage, wo die politishen Gegner und die verschiedenen Konfessionen freundlih mit einander verkehrten ; er wisse, daß die bevorstehenden Verhandlungen fich gleihfalls auf diesem Boden bewegen würden. Alsdann nahm Freiherr von Schorlemer-Als das Wort zu folgender, von der „Ger- mania“ mitgethe:lten Ansprache: i

Nach der böflihen Begrüßung des städtischen Odberhauptes, die sowobl der Stadt wie ibrem Bürgermeister zur Ehre gereiche, sei er tief ergriffen, und danaw fühle si die Katbolikenversammlung hier wie zu Hause. Die wohlwollende Gesinnung und das Vertrauen, wel&@es der Ober-Bürgermeister der Versammlung entgegengebraht habe, werde diese zu re<tfertigen wissen. (Lebhafte Zu- timmung) E werde fein Wort fallen, wel<es irgend SFemand vztrlezen könne. (Andauernder Beifall) Ein \<{merzlibes Gefühl aber sei es für ibn gewejen, daß er an Hannover habe vorbei- fahren müssen und den Abg. Dr. Windthorst niht babe mitbringen fönnen. Aber der Geist Windthorst's werde au< diese Versammlung beseelen. Ein dopveltes Band fei es, welches die Katholiken vereinige : die Liebe und Verehrung zum gemeinsamen Vater der Ghristenheit und die Liebe zum Vaterlande und die Chrfurht gegen den Landes- herrn. Mit derselben unverbrüchlihen Treue, die wir dem b. Vater entgegenbringen, stehen wir zu Fürst und Vaterland, zu Kaiser und Reih. (Bravo:) Wir sind dem Kaiser dankbar für Alles, was er während der kurzen Zeit seiner Regierung für Volk und Land gethan, wir sind ihm besonders dankbar für die Erhaltung des Friedens. Wenn aber jemals ein Feind einen frevelhaften Eir- bru in unser Vaterland unternehmen wollte, so werden wir Katho- liken mit den anderen Bürgern in erster Linie stehen, um Thron und Monarie, um die Größe des Vaterlandes zu vertheidigen. (Stür- misces Bravo ) Ja, wir stehen treu und fest zu Fürst und Vater- land, zu Kaiser und Reich und stehen darin keinem Anderen na. Und darum bitte ih Sie, gleih heute Abend Ihren innersten Ge- fühlen dadur Ausdru> zu geben, daß Sie mit mir rufen: Seine P der Papst Leo und Seine Majestät der Kaiser Wilhelm,

ie leben hoh! (Die Versammlung] stimmte dreimal begeistert ein.)

Von den vorliegenden Anträgen sind zu erwähnen ein Antrag auf Wiederherstellung der weltlichen Herrschaft des Papstes, eine Resolution, welche dem Papst für jeine Encyklika über die Arbeiterfrage Dank ausspricht, und eine eso- lution, wel<he dem Kaiser für das Arbeitershußgeses und für jeine wohlwollende energische Jnitiative in dieser Frage dankt und zuglei<h die Katholiten auffordert, dur thätige Mitwirkung die baldige allseitige Durchführung der berechtigten Forderungen der arbeitenden Klassen sichern zu helfen; s{<lieplih ein Antrag, welcher möglichst an allen Orten die Gründung fkatholisher Gesellen, Lehrlings- und Meistervereine empfiehlt.

Kiel, 31. August. Der Armsirong:Dampfer „Drudje

verließ laut Meldung des „W. T. B.“ heute Nachmittag den -Hafen. Der „Presidente Pinto“ geht voraussihtlih

Nachts in See.

T on ige R E p D arat raa t E; 3B