1891 / 209 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E e A E O s R h T

112,00B 92,00G 93/00B 94/%B 126,00G 41/50bz 125,00G conv53,10bg 109,50bzG 75,25G 85,00bzG

S<l.Gas-A-&f. Schriftgieß. Hu> tobwaßser . . Strl.Spilk.St Sudenb. Masch. SüddImm.402/0 Tapetnfb. Nordh. arnowiß . do. St.-Pr. Unton, Bauges. . VulcanBergwrk. Weißbier(Ger.). do. (Bolle). Wilhelmj Wnb..| 9 4 Wifsen.Ber wrk. 24,75G ZeizerMaschtnen| 213,00G

Verficherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende == # pr. Ste,

/ Dividende pro/1889/1890 Aa. Feuery. 20%0v.1000A6: 440 450 | Aach. Rü>ors.-G. 200/0 v.400F4 120 120 | Brl. Lnd.-u.Wffv. 209/0v. 500Z46:/120 [120 | Brl.Feuervs.-G. 209%/ v.100024:/176 [158 |2850B Brl.Hagel-A.-G. 20°/ov.1000A4| 30 | 30 | Brl.Lebensv.-G. 209/69 v.1000B6: 176i 4300B Cöln.Hagelvs.-G. 200/06 v.00096:| 0 315G Cöln.Rückvrs.-G. 2090 v.500D0:| 45 Colonia, Feuerv. 209/9 v.1000Z4: 409 Concordia, Lebv. 209/o v.100056:| 45 Dt. Feuerv.Berl.20"/o v. 1000Z46:| 96 Dt. Lloyd Berlin 209/0v.100034-: 200 |: Deutscher Phönix 20%, v. 1000 fl. 114 Dtsch. Trnsp.-V. 265°/9 v. 2400.,46/135 Drsd.Allg.Trsp. 109/o v.10004:/300 Düsild.Trsp.-V. 109/60 v.1000Za: 259 Í S N 20/0 v.100024:/270 | D NÁ.Vrf. 20/0 v.1000Z4:/200 2959B Sermania, Lebnsv. 209/9v.500Na«: 45 1110G Gladb. Feuervrs\. 209/96 v.1000A6:| 30 265B Leipzig. Feuervr}j. 60/0 v.1000A4: 720 16700G Magdeburg. Allg. V.-G. 100Z60:| 30 Magdeb. Feuerv. 20%/o v.1000K6: 203 4195B Magdeb. Hagelvy. 3329/9 v.500B«: 25 326 Magdeb. Lebensv. 20%/o v.500A4:| 25 | 26 [429B Magdeb. Nückvers.-Ges. 1004: 45 940G Niederrh. Güt.-A. 109/95 v. 50060: 60 Nords\tecn, Lebvf. 209 v.1000A46:| 84 | 93 | Oldenb. Vers.-Ges. 209/0v.500D4:| 45 | 60 | Preuß. Lebnsv.-G. 20%/0 v.500A6:| 3734| 373|685G Prox „Nat.-Vers\. 25%/0 v.400D6:| 48 | 86 11110bzB 5

pk

do N -. 5 IO I ORNOOF

16. ba N f Ci a be e

[1SI I 1

Gel ais 20 |— 4

1190B 1490G 3240B

1600B 3448B 3%0G

rovidentia, 10 2/9 von 1000 fl. 45 | 45 | t bein.-Westf.Lld.109/0v.1000Z6:| 15 | 380 1690B Rhein.-Witf.N&>v. 1099/0 v.400B46:| 18 | 24 |315B Sä. Nückv.-Ges. 59/ v.5006:| 75 | 75 [770G Sl. Feuerv.-G. 20% v.500Z4:/100 1100 | Thuringia, V.-G.20%/0v.100024:/240 [240 | Transatiant. Güt. 20°%/g v.150046/120 | 75 11349B Union, Hagelvers. 209/% v.500D6:| 22 | 40 [485 bz B Victoria, Berlin 209/06 v.1000D4: 159 |162 |

Witdt\<. B\.-B. 209/a v.1000Z4:| 90 | 54 |

Fouds- und Uktieu - Vörse.

Verlin, 4. September. Die heutige Börse eröffnete und verlicf im Wesentlichen in fester Haltung, wie auc die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen dur@schnittlih günstiger lauteten. Die Course seßten auf spekulativem Gebiet zumeist etwas höher ein und erfuhren in Folge belangrei{her Deckungékäufe au<h weiterhin no< Besserungen; nur vorübergehend traten in Folge von MRealisationen kleine Schwankungen der Haltung hervor. Das Ge- {äft entwi>elte si< im Allgemeinen lebhafter und gelangte in einigen Ultimowerthen zu guter Aus- debnung.

Der Kapitalsmarkt war ziemli< fest für heimische solide Anlagen; Reiché- und Preuß. consol. Anleihen abges<wächt ; fremde, festen Zirs tragende Papiere erwiesen si< re<t fest, Staatsfonds und Renten V A lebhafter; Russishe Noten erhebli<h an- ziehend.

Der Privatdiskont rourde mit 2F 9/0 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien zu besserer Notiz ziemlich lebhaft um; Franzosen na< festerem Beginn abges{<wächt, Lom- barden, Dux-Bodenbach, Galizier, Warschau-Wien, Russise Südwestbahn zu etwas höheren Notirungen lebhafter; Schweizerishe Bahnen fest und ruhig.

Snländishe Cisenbahnaktien verkehrten in fester Haltung; Lübe>- Büchen und Ostpreußishe Südbahn E lebhafter und besser, au< Marienburg-Mlawka ester.

Bankaktien waren ret fest; die spekulativen Devi- sen, namentli) Disconto - Kommandit-, Berliner Handelsgefells<afts-Antheile, Aktien der Deutschen und der Darmstädter Bank zu steigender Notiz ziemlich belebt, ;

Industriepapiere nur theilweise lebhafter, aber im Allgemeinen fester; Montanwerthe ziemli belebt und unter Schwankungen anziehend; namentlich Gelsenkir<en, Hibernia, Harpener Bergwerk und Laurahütte mehr beachtet.

Course um 24 Uhr. Fest. Oesterreichische Kreditaktien 151,87, Franzosen 123,75, Lombarden 44,50, Diskonto-Kommandit 174 00, Deutsche Bank 145 25, Darmstädter Bank 129,75 Berl. Handels- gesells), 131,75, National-Bank 112,00, Dresdner Bank 134,75, Internationale 93,25, Russ. Bank —,—, Laurahütte 114 00, Dortmunder St.-Pr. 65,00, B2chumer Guß 111,75 Gelsenkirhen 152,87, Hi- bernía 152,00, Harpener Hütte 181,37, Mainzer 111,25, Lübe>-Büch 149,75, Marienburger 56,25, Oftpr. 77 50, Gotthardb. 130,37, Mittelmeer 93 10, Galizier 89,37 Elbethal 91,70 Duxer 225 00, Warschau-Wiener 210,50, Oest. 1860er Loose 119,75, 4°%/0 Ungar. Goldrente 59,50, Italiener 90,00, Türken 18,10, Egypter —,—, Russen 1880 96,80, do. Confols 97,00, Rufs. Orient III. 67 70, Russ Noten 216,00, Dynamite Truft 138,75, Nordd, Lloyd 112,25.

Frankfurt a. M., 3, September. (W. T. B.) (Schluf Course.) Lonvoner Wechsel 20,335, Pari!. do. 80,375, Lien. do. 173,30, 4°%/9 Reichsanl. 105,70, Oesterr. #älberrente 7850, do. 41/5% Paptecrente 78,20, bo. 4 9/0 Goldr. 95,10, 1869 Loose 119,50, 4 9/0 ungar. Solbrente 89/00, Ztaltener 89,80, 1880r Rufe: 26,10 3, Drientanl, 6650, 4/9 Syanier 70 60, Unif. Egypter 96,10, Konv. Türken 17,90, 4/6 türk. Anleihe 81,60 39% port. Anleihe 37,70, 99% ferb. Mente 8643, Serb. Taba>r. 86,40, 9 °/9 amort. Rum. 98 10, 6/9 konf. Mexik. 86,00, Böhm. Weftbahn 2883, Böhm. Nordbahn 1554, Franzosen 2445, Galizier 178}, Gotthard- vahn 129,80, Mainzer 110,70, Lombarden 90,

Lbe>-BüSen 147,00, Nordwestbahn 1757. Kredit- aktien 2385, Darzuftädter Bank 127,50, Mittel- deutsche Kreditbank 98,40, Reichsbank 141,70, Diskcnto Komm. 171,30, Dresdner Bank 132,30, Bochumer Gußstahl 107,10, Dortmunder Union 59,40, Harpener Bergwerk 175,40, Hibernia 150,00, Privatdisk. 3E 2%.

Fraukfurt a. M., 3, September. (W. T. B.) Effekten-Soctetät (Schluß) Kreditaktien 240, Franzosen 2445, Lombarden 90, ungar. Goldrente 89,40, Gotthardbahn 130,60, Diskonto-Kommandit 173,00, Dresdner Bank 133,50, Bocwunier Gußstahl 108,30, Dortmunder Union St.-Pr. —,—, Gelsen- iren 151,40, Harpener 177,99, Hibernia 152,00, Laurah. 109,80, 3 9% Portugie]en 38,10. Fest.

Hamburg, 3. September. (W. T. B.) (S<hluß- Course.) Preuß. 49% Consols 105,40, Silberr. 78,00 Dest. Goldr. 95,50, 4% ung. Goldr. 8920, 1860 Loose 120,00, Italiener 89,50, Kreeditaktien 239 509, Franzosen 611,09, Lombarden 216,00, 1880 Ruffen $4 €09, 1883 do. 101,00. 2. Orientanl. 64,70, 3. Orientanleihe 6500. Deutshe Bank 144,70 Diskonto Kommandit 172,50, Berliner Handelsgef. —,—, Dresdener Bank 131,35, Nationalbank für Deutsland 111,25, Hamburger Kommerz- bank 108,75, Norddcutshe Bank 140 C0, Lübe>- Büchen 147,00. Marienburg - Mlawka 9595.30, Oftpreußtise Südbahn 76,50, Laurahütte 108,00, Norddeuts<he Jute - Spinnerei 90,00, A.- C. Guano: W. 140,00, Hamburger Pa>ketf Akt. 103,60, Dyn.-Trust.-A. ¿32 60, Privatdiskont 3 %/.

Hamburg, 3. September. (W, T. B.) Privat- verkehr. Vesterr. Kreditaktien 240,50, Franzosen 612,00, Lombarden 217,00, Ostpreußen —,—, Lübe>- Büchen 148,20, Diskonto - Kommandit 173,00, Marienburger —,—, Laurahütte 108,70, , Deutsche Bank 145,20, Dynamit Trust 133,50, Paetfahrt 103,40, Fest.

Wien, 3 September. (W. T. B.) (S<luß-Course.) Der. Papierr. 20,274, bo. 59/6 do, 102,00, do. Silberr. $0 20, Goldrente 109,75, 4% Ung. Goldrente 162 90, 5% Papierrente 100,30, 1860er Loofe 136,75, Angïo-Austr. 151,60, LÆnderban? 128,00, Kreditaktien 274,50, Uniontank 227,00, Ungar. Kredit 324,75, Wiener Vanky. 108,25 Böhm, Westbahn 342,C0, Böhmishe Nordbahn —,—, Buschth. Etsenb, 466,00, Elbethoalbabhn 212,00, Galiz. 205 25, Nordb. 2705,09, Frans. 283,25, Lemb.- Czern. 236,50, Lombarden 100,75, Nordwestbabn 203,00 Pardubtger 179,50, Alp, Moni. Alt. 81,75, Labadaktien 157,75, Amsterdam $7.10, Deutsche Pläge 57,70, Londoner Wechsel 117,35, Pariser Wechsel 46,425 Navoleon3 9,334, Marknoten 57,70, Ruf. Bankn. 1,21}, Silbercoupons 100,70.

Wien, 4. September. (W, T. B.) Eünstio, Ungarishe Kredttaïtien 327,00, Oesterreichische Kreditaktien 278,50, Franzosen 284,25, Lom- barben 101,75, Galizier 205,25, Nordwestbaßu —,—, Elbethalbahn 212,75, Oester, Papierrente 90,55, do. Goldrente —, © 9/2 ung. Papierrente 100,55, 4% ungar. Goldrente 103,20, Marfnoten 57,50, Napoleons 9,32, Bankverein 108,75, Tabadl- aktien 158,75, Länderbank 199,50.

Loudon, 3 Sept. (W. T. B) (S(hluß-Course.) Englische 23 9% Consols 951/16, Preußische 4 9/1 Gon]jois 104 Jtalienishe 5% Rente 895, Lou- barden 9#, 49% Ttonsol. Rufsea 1889 (Il. Serie) 967, Kon». Türken 187, Oest. Silberr. 77, do. Goldrente 96, 4/7 ung. Goldrente 882, 4% Syan. 713 33 9% Egypt. 91%, 4°/ æanif. Egypt. 264. 39% gar. 1007, 44% egypt, Tributanl. 9d, 69/9 kons. Vèexikaner 873, Dttomans. 12>, Suez- aktien 1113, Canaba Pac. 895 De Beers Aktien neue 115 Plagbiszk, 2j, Rio Tinto 21}, Silber 451/16, 44% Nupces 763, Argent. 59/2 Goldanl. von 1886 66, Arg. 43 °/¿ äußere Anleihe 37, neue 3 9/0 Reis Anleihe 822.

In die Bank flossen 18000 Pfd. Sterl.

Wecselnotirungen: Deutshe Pläße 20,596, Wien 11,92, Paris 35,50, St. Petersburg 247/16.

Paris, 3 September (W, L. B.) (S{hluß- Gourse) 8°/0 amortifirb. Neate 96,70, 2 °%/g Mente 96,027, 4592/0 Anl, 105,80," Ftal. 59/0 Rente 20,724, West. Goldr. 963, 4 ‘/g ung. Golbr. 90,00, 4% Russen 1880 ——, 4% PRuïsen 1839 96,95, 4°%/2 unt. Egypt. 488.75, 4%°/0 syanische äußere Anleihe 71F, Konvertirte LTürken 18,72, Türkische Loose 67,40 409% privil, Türken Obl, 420,00, Franzosen 627,509, Lombarden 231,25, Lomb. Priorität. 314,00, Banque ottomane 5955,00, Bangue de Paris 768,75, Banque b'Escomypte 450,09, Credit foncier 1265,00, do. mobilier 320,00, Meridional-Aktien 625,00, Panama-Kanal-Alkt. 23,75, Panama 5%/4 Obl. 22,690 MNio Tinto Akt. 535,00, Suezkanal-Aktien 2830,00 Gaz. Parisien —,—, CredtiLyonnais 816 00, Ville de Paris de 1871 410,00, LTabacs Vitom. 347, 229% engl. Cons. —,—, Wechsel auf deuts%e Pläye 123}, Wechsel auf London 25,284, Chegues auf London 25,30, Wechsel Amftecdam k. 207,12, do. Wien k. 213,25, bo. Madrid k. 452,50, IIL. Orient-Anleihe 683, Neue 3% Rente 94,32, Portugiesen 38,06,

St. Petersburg, 3. September. (W. T. B.) Wechsel auf London 96,60, Ruff. 11. Orient- anleihe 1018, do. TI. Orientanleihe 1C2#, do, Bank für auswärtigen Handel 264, St. Peters- burger Diskonto-Bank 595 Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 489, Rus, 44 °/0 Bodenkredit - Pfandbriefe 146, Große Russische Eisenbahnen 242, Ruf. Süd- weftbahn-Aktien 1132.

Amtsterdaur, 3. September, S T. B.) (Schluß Course.) Oest. Papierrente Ptat-November verzl. 77, Oest. Silberr. Jan.-Juli verzl. 77}, Oest. Goldr. —, 4 9% Ungarisce Golbrente —, Rusfische große Eisenbahnen 1234, do. I. Ortentanlethe —, do, IL, Orientanl. 734, Konvert. Türkeu 188, 33% holländishe Anleihe 1014, 5% garant. Lransv.- Cisenb.-Dblig. 100, Warsau-Wiener Eisenb.-Akt., 119, Tiarknoten 592,38, Ruf}. Zoll-Coupons 1923, Hamburger Wechsel 59,30, Wiener Wechsel 100,00.

New-York, 3 September. (W. T. B.) (Shluß- Course.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,82, Gable Transfers 4,882 Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,29, Wechsel au} Berlin (60 Tage) 943, 4% fundirte Anleihe 1172, Canadian Pacific Aktien 865 Centr. Pac. do. 323, CGhicago u, Siorth-Westerr do. 1108 Chicago Milwaukee u. St. Paul do. 698, Illinois Central do. 1004, Lake Shore Mitg South do. 115}, Louisville u, Nashville do. 775. N.-Y. Lake Erie u. West. do. 294. N.-Y, Cent. u. Hudson River-Aktien 104, Northern Pacific Pref. do. 70}, Norfolk u. Western Pref. do 535, Atchison Topeka u. Santa do, 403, Union-Pacific do. 40}, Silber Bullion —.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherhciten 3 °/o.

Wien, 3. September. (W. T. B.) Ausweis der Oesterr.-Ungar. Bank vou: 31, August*) Notenumlauf . . . 446992 009 +17 561 000 81. Metallschaß in Silber 165 147 000 118 000 do. inGold. 54674000 65000, Fn Gold zahlb. Wechsel 24 991 000 8 000 ,„ e, . 181 905 000 +16 692 000 ombard . . . . 924140000 -+ 1 738 000 y potheken-Darlehne 114 952 000 + 35 000 , S ibüeiefe im Umlauf 108 662 000 +— 97000 , teuerfreie Noten- reserve. . . . . 9184000 —16 080 000 *) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 23. August. London, 3. September. (W. T. B.) Bankausweis. Totalreserve . . 16 718 000 396 000 Pfd. Si. Notenumlauf. . 26 068 000 4+ 182000 - Baarvorrath . . 26 335 000 215 000 Portefeuille . . 28360 000 + 300 000 Guth. der Priv. 32400 000 + 537 000 do. des Staats 4314000 527 009 Notenreserve . . 15 769 000 374 000 Regierangssicher-

heiten. . , 10165000 1500600 Prozentverhältniß der Reserve zu den Pasfiven 457 gegen 452 in der Vorwoche. | Clearinghoufe - Umsay 131 Millionen gegea die entsprelende Woche des vorigen Jahres 39 Mill, Paris, 3. September. (W. T. B.) Bankausweis. Baarvorrath in Gold . . . 18361192000 48240900 Fr. Baarvorrath in Silber. . . 1266015000 1011000 , Portefeuille der Da u, der. ilialen , . 636707 000 +4 25 975 000 Notenumlauf . 2999 035 000 + 73 757 900

Lauf. Rechnung 427 210 000 4+ 5 483 000

der Privaten . Guthaben des Staats\ Gaes 271 786 000 —-110 338 000 Ges.-BVorschüsse . 298 639 000 + 5 095 000 Zins- u. Diskont- Erträgnisse . 4616 000 + 4960090 , Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorrath

Produkten- und Waaren-Vörse.

Verliu, 3. September. Marktpreise na Ermiite- [lungen des Köntglichen Polizei-Präsidiams, Höchste [Ntedrtgste Preise

Per 190 kg für1 E 4 P M a

Ce S —- rbsen, gelbe zum Kochen . . | 40 24 Speisebohnen, weiße . , , 150 24 n A G0 200 Nar en O O6 Rinbfleisc) von der Keule 1 kg . 60 Baucfleisch 1 kg. 30 Scweineflei]<h 1 ¿g 70 Kalbfleish 1 ke . . 60 Hammelfleish 1 kg . 60 Butter L e, 80 Eier 60 Stú>k 80 Karpfen 1 kg . 40 Aaie 50 10)

ander echte arshe 50

Syleie S Bleie S Krebse 60 Stü> . ... [1 1

Verlin, 4. September. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mebl, Oel, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss<hluß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco verna<hlässigt. Termine im Verlaufe höher, Gek. 100 t. Kündigungspreis 234 6 Loco 230-240 na< Qual. Lieferungsqualität 237 „4, per diesen Monat und per September-Dktober 232,79—234,75—234,90 bez., per Ofktober-November 227,00—229,75—229,5 bez., per November-Dez. 226,5 228,0 —228,25 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco unverändert, geringer neuer sehr {wer verkäuflih, Termine höher. Gek. 100 t. Kündigung8preis 240 A Loco 225—239 M nah Qual. Lieferungsqualität 237 4, russ. —, inländ. 230—237 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per September-Oktober 236,5—239,75— 239,9 bez, per Oktober-Nov. 233—236 bez. per November-Dezember 229,5—232,5 bez.

Gerste per 10090 kg. F'st. Große und kleine 170—205 & na< Qual. Futtergerste 175—186 4

Hafer per 1000 kg. Loco matt. Termine höher. Gekündigt t. Kündigung8preis 4 Loco 160 —192 Á nah Qualität. Lieferungs-Qualität 172 M Pomm., preuß, \{les. u. russ. mittel bis guter 162— 278, feiner 182—188 ab Babn und frei Wagen bez., per diesen Vionat —, per Sept.-Okt. 158,75 —160,5—160,25 bez., per Ofkt.-Nov. 155, 5—157— U bez, per Nov.-Dez. 155,25—156,25—

ez.

Mais per 1000 kg. Loco still. Termine höher. Gekündigt t. Kündigungspreis G oco 168—180 M na< Qualität, per diesen Monat —, per Sept.-Oktober 160 bez, per Okt.-Nov. —, per Nov ,-Dezember —.

Erbsen per 1009 kg. Kohwaare 198—220 4 Futterwaare 188—195 # na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 ks brutto inkl. Sa>. Termine höher. Gekündigt Sad>. Kündigungspreis K, per diesen Monat 33—33,3 bez, per Sept.-Oktober 32,75—33 bez, per Okt.-Nov. 32,35—32,6 bez, per November- Dezember 32—32,25 bez.

_Mübd1 per 100 ko mit Faß. Höher, Ge- kündigt 2000 Ctr. Kündigungspreis 62,4 « Loco mit Faß —, loco ohne Faß —, per diesen Monat und per Sept.-Okt. 62,3—62,5 bez.,, per Okt.-Nov. und -per Nov.-Dez. $2,5—62,7 bez., per April-Mai 63—62,9—63 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per

e

I [S8

pk pri pk pu pra B) und pemnd punú Hmb jak ph

T < L LT_E

bD pi L) bd D D S TO H D puni pad jrund pn jet

l

100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gekündigt kg. Kündigungspr. #4 per diesen Monat —, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50,4 Verbrau<sabgabe per 100 [. à 100 9% = 10 000 9% na< Tralles. Gekündigt —. Kündi gungspreis K Loco ohne Faß —,

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 [L à 100 9% = 10000 % na Lralles. Gekündigt ]l. Kündigungspreis G Loco ohne Faß 55,1—55,2 bez.

Spiritus mit 50 Verbrauchsabgabe per 100 1. à 100% = 1000009%% na< Tralles. Gekündigt ]. Kündigungspreis #4 Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 # Verbrauhs8abgabe. Still. Gekfündigt 320000 1 Klindigungspreis 55,7 Loco mit Faß —, per diesen Monat 55,7—55,8 bez, per September-Oktober 50,1—49,9—50,2 bez., per Oktober-November 49,2—49,1—49,2 bei., per November - Dezember 48,8—48,6—48,7 bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1892 —, Pee Dare ae —, per April-Mai 49,2—49— 49,2 bez.

Weizenmehl Nr. 90 35—33, -Nr. 0 32,75 31,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmebß[l Nr. 0 u, 1 33,50—32,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 34,50-—-33,50 bez., Nr. 0 1,5 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Posen, 3. September. (W. L. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 72,40, do. loco chne Faß (70er) 52,40. s

Magdeburg, 3 September. (W. T. B.) ZuDSer- beriwt. Kornzuder exfl., von 929/0 17,70, Kornzucker, ext, 8809/0 Rendement —,—, Nawprodu!tz, exkl. 75 9% Rendement 14,60. Schwach. Brodraffinade I. 29,00, PBrodraffinade II. 28,25, Gem. Raff. mit Faß 28,75, gem. Melis 1. mit Faß 27,00, Rubig. Rotzu>ker 1. Produkt Transito f a. B. Hamburg pr September 13,15 bez., 13,174 Br., pr. Okt. 13/65. bez. und Br, pr. November 12,45 Gd., 12,523 Br., pr. Januar-März 12,65 bez., 12,7293 Gd. Swat.

Köls, 3. September. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco alter 2550. neuer 23,75, be. fremder loco 26,25. pr. November 22,65, pr. März 21,65. Roggen hiesiger loco alter 24,00, neuer 24,00, fremder loco 28,00, pr. November 23,90 pr. März 22,90. Hafer biefiger foco alter 16 50» neuer 13,50, fremder 17,25, Rôbsl loco 66,50, pr. Oft, 65,40, pr. Mai 1892 65,49,

Bremen, 3. September. (W. T. B.) (Börsen- A Raffinirtes Petroleum. (Offizielle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Stetig. Loco 6,00 4 Br, Baumwolle. Steigend. Upland middling, loco 44è 4, Upland, Basis middling, nihts unter low middling, auf Termin-Lieferung, September 44} -$, Oktober 45 «$ November 45} 4, Dezember «454 s, Januar 46 &, Februar 46 s, Smalz, Sehr fest. Wilcox 364 &S, Armour 36 s, Nohe u. Brothers S, Fairbanks 32 $. Wolle. Umsaß 80 Ballen Cap, Ballen Buenos- Aires, 7 Ballen Kämmlinge. Reis. Stetig.

Hamburg, 3. September. (W.T.B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteinisher locs neuer 245—260, Roggen loco ruhig, me>leaburg, loco neuer 245 —268, russisher loco ruhig, 215—230. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rüdsl unverzollt) behauptet, loco 64,00. Spiritus matt, pr. Sept.-Okt, 39 Br., r Dfktober-Novbr. 39 Br., pr. Novbr.-Dezbr. 384 Br, pr. April-Mai 37# Br. Kaffee flau. Umsay Sa>k. Petroleum ruhig, Standard white loco 6,2% Br,, pr. Okt.-Dezbr. 6,35 Br. ;

Hamburg, 3. September. (W. T. B.) (Naw®- mittagsberidi.) Kaffee. Good average Santos pr. September 743, pr. Dezember 65$, pr. März 634, pr. Mai 634. Unregelmäßig.

ZucLermarkt. Rüben - Nobhzuäcr L. Produkt Basis 88 9/0 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. September 13,174, pr. Oktober-De- zember 12,55, pr. Januar-Yärz 12,70, pe. Mai 13,00, Ruhig.

Wien, 3, September. (W. T. B.) Getreide- marêt. Weizen pr. Herbst 10,85 Gd., 10,88 Br, pr. Früßjahr 11,34 Gd,, 11,37 Br. Roggen tr. erbst 10,55 Gd., 10,58 Br., pr. Frühjahr 19,76

d., 10,79 Br. Mais pr. September 6,80 Gd., 6,90 P N G Pa 6,42 Br. Hasexe pr. Her ,39 (Bd, 6,3: r, pr. Frühjahr 6,46 Gd., 6,49 Br. V O

Lonvog, 3. September. {W.T.B.) 9259/0 Java- zu>er loco 15 ruhig, Nüben-Robzu>er loco 13 ruhig.

Liverpool, 3 September, (W. T. B.) Bauw- wolle. (S@lußbericht.) Umsaß 20000 B., davon für Spekulation und Export 3090 B, Fest, Viiddl. amerikanische Lieferungen: September-Oktbr. 447/,4 Käuferpreis, Ofktober-November 41/16 do,, November-Dezember 4F do., Dezember-Januar 459/64 Werth, Januar-Februar 461/64 Käuferpreis, Februar- März 5 do, März-April 5%4 Verkäuferpreis, April: Mai 58/32 do., Mat-Junt 5# d. do.

Glasgow, 3. September. (W. L.B.) Noheisen. Mixed numbres warrants 47 h.

Amsterdam, 3. September. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen pr. November 271, pr. März 282. Roggen pr. Okt. 243, pr. März 259.

Amsterdam, 3 September (W. %. B.) Java- Kaffee good ordinary 58 —- Bancazinn 554

New-York, 3. September. (W.T.B.) Waaren- Berich. Baumwolle in New-York 82, do. in New-Orleans 87. Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,30—6,45 Gd.,. do. in Philadelphia 6,25— 6,40 Gd. Rohes Petroleum in New-York 5,60, do. Pipe line Certificates pr. Oktober 60. Ruhig. fest. Schmalz loco 7,15 do. Rohe und Brothers 7,45, Fuer (fair refining WMuscovadosz 3,00, Mais (New) pr. Okt. 683, Rother Winterweizen loco 107}. Kaffee (Fair Rio) 183. Mehl 4 H. 40 G. Getreidefraht 4. Kupfer pr, Oktober 12,25 nom. Rother Weizen yr. Sept. 106, pr. Okt. 1072. pr. Dezbr. 110, pr. Mai 116¿. Kasfee Nr. 7, loro ordinary pr. Okt. 13,77, pr. Dezember 12,82.

Eisenbahn-Eiunahmen.

Ostpreuftishe Südbahn. Im August 1891 na< vorläufiger Feststellung im Personenverkehr 97912 Æ, im Güterverkehr 450 566 M1, an Extra4- ordinarien 18 000 (G, zusammen 566 478 4, darunter auf der Stre>e Fishhausen—Palmni>en 7394 4, inr August 1890 provisoris<h 399309 4, mithin gegen den entsprehenden - Monat des Vorjahres mehr 167 169 4, im anzen vom 1. Januar bis 31. August 1891 2929 330 M (provisoris<he Einnahme aus russis<hem Verkehr nach russishem Stil), gegen provisoris< 2258963 Á im Vorjahre, mithin gegen den entsprehenden Zeitraum des Vorjahres [ mehr 670 367 M gegen definitiv 2527 341 # im Vorjahre, mithin mehr 401 989 46

M2 209.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S. |

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 S.

Föniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Derlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 25 >$

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur An-

Legung oer ihnen verliehenen nichtpreußischen Jnfignien zu er- theilen, und zwar:

des Großkreuzes des Königlih württembergischen Friedrihs-Ordens: dem General-Lieutenant Jacobi, Jnspecteur der Feld- ‘Artillerie ;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen:

s “b Theater - Maschinerie- Ober- Jnspektor Brandt zu

‘Berlin;

des Komthurkreuzes des Großherzoglih me>len- burgishen Haus-Ordens der Wendischen Krone: dem Kammerherrn Grafen von Hohenthal auf Dôlkau; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzog lic oldenburgishen Haus- und Verdienst-Drdens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Baurath Scheuch, ständigem Hülfsarbeiter beim Eisenbahn-Betriebsamt Bremen;

des dem Herzoglih braunshweigis<hen Orden Heinrich's des Löwen affiliirten Verdiensikreuzes erster Klasse: dem Eisenbahn: Betriebs- und Verkehrs:Controleur Hoebel und dem Eisenbahn-Betriebs-Kassen-Rendanten Schütte zu ‘Braunschweig ;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich sachsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem bisherigen Hof- und Domprediger in Berlin, jeßigem “Pfarrer in Dt.-Wilmer2dorf Schrader;

der demselben Orden affiliirten goldenen Verdi enst-Me daille: dem Haushofmeister Ra be vom Hofstaat Seiner König- Tichen Hoheit des Prinzen Albrecht von Preußen;

der demselben Orden affiliirten silbernen Verdienst-Medaille: den Kutschern August Schlaeger und Karl Adler -von dem vorgenannten Hofstaat ;

der Commandeur-Jnsignien erster Klasse des Herzoglih anhaltis<hen Haus-Ordens Albrecht's des Bären: dem Kammerherrn und Hofmarschall Seiner Hoheit des Herzogs Ernst Günther zu Schleewig: Holstein, Freiherrn von :Buddenbrod>;

des Fürstlih s<warzburgishen Ehrenkreuzes dritter Klasse: dem Hauptmann von Rohr, persönlihem Adjutanten F Durchlau<ht des Fürsten zu Schwarzburg - Sonders- ausen ;

ferner :

des Komthurkreuzes mit dem Stern des Kaiserlich und Königli<h österreihisc<- ungarishen Franz- Joseph- Ordens: dem Hofjägermeister vom Dienst Grafen zu Dohna- Schlobitten;

des Großkreuzes des Ordens vom Königlich nieder- ländishen Löwen: dem Ober- Hofmeister Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Freihercn von Mirbach; ; |

des Ritterkreuzes desselben Ordens:

dem bei der Gesandtschaft im Haag kommandirten ‘Premier- Lieutenant Grimm im 4. Badishen Jnfanterie- Regiment Prinz Wilhelm Nr. 112;

des Offizierkreuzes des Königlih rumänischen Ordens „Stern von Rumänien“:

dem Kammerjunker von Humbracht, Chef der Hof- haltung Seiner Durchlauht des Erbprinzen von Hohen- dollery, us Ÿ

dem Regierungs- und Baurath Hoevel, ständigem Hülfs- arbeiter beim Eisenbahn-Betriebzamt Neuwied; sowie

des Offizierkreuzes des Ordens der Königlich rumänischen Krone:

dem Baurath Kohler, ständigem Hülfsarbeiter beim Eisenbahn-Betriebsamt Neat s A

Jnuserate nimmt anu: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

unnd Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Berlin, Sonnabend, den 5. September,

Königreich Preußen. Staats-Ministerium.

Auf Grund des durch Besch!uß des Königlichen Staats- Ministeriums vom 3. Juli 1891 anderweitig festgestellten 8. 19 des Regulativs vom 30. November 1883 zu dem Ge- seye, betreffend die Besähigung für den höheren Verwaltungs- dienst, vom 11. März 1879, sind die bisherigen stell: vertretenden Mitglieder der Prüfungs - Kommission für höhere Verwaltungsbeamte: Geheimer Ober - Regierungs- Rath und vortragender Rath im Ministerium des FJnnern ll, Geveimer Ober-Finanx-Rath und vortragender Rath im Finanz-Ministerium Heller, Geheimer Regierungs-Rath und vortragender Rath im Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten Dr. Hermes und Ober-Verwaltungs- erihts:Rath Facobi zu Mitgliedern der bezeichneten rüfungs8-Kommission ernannt worden.

Justiz-Ministerium.

Allgemeine Verfügung vom 2. September 1891,

betreffend das Einschreiten gegen Preßerzeugnisse strafbaren Jnhalts, welche in mehreren Zeitungen erschienen sind.

Dur die Cirkularversügung vom 11. November 1865 sind den Beamten der Staatsanwaltschaft die Grund- säße mitgetheilt, nah welchen zu verfahren ist, wenn ein Artikel strafbaren Jnhalts in mehreren Zeitungen Aufnahme gefunden hat. Diese Grundsäße haben niht immer Beachtung gefunden, und es haben deshalb wiederholt in Spezialfällen die betheiligten Beamten auf die- selben aufmerksam gemaht werden müssen. Der Fustiz- Minister nimmt hieraus Veranlassung, die nachstehenden sach- gemäß ergänzten Bestimmungen der in Rede stehenden Cirkularverfügung sämmtlihen Beamten der Staatsanwalt- {haft in Erinnerung zu bringen :

Wenn ein Zeitungsartikel, welher zu einer strafgerihht- lihen Verfolgung Anlaß giebt, sih als Abdru> eines in einer anderen inländishen Zeitung veröffentlihten Artikels be- zeichnet odec in sonstiger Weise auf eine andere inländische Zeitung als Quelle verweist, so hat der Staatsanwalt zugleih au<h über die strafgerihtlihe Verfolgung der als Quelle angegebenen Zeitung Beschluß zu fassen, sofern diese Zeitung innerhalb seines Amtsbezuks erscheint. Tuifft leßtere Voraussezung nicht zu, so hat er dem zuständigen Staatsanwalt ungesäumt Mittheilung zu machen und dieser sodann die strafgerichtlihe Verfolgung zu veranlassen. Glaubt der benachhrichtigte Staatsanwalt hiervon absehen zu müssen, so ist von ihm die Entscheidung des vorgeseßten Ober- Staatsanwalts einzuholen, welcher, sofern er die Meinung des Staatsanwalts theilt, dem Justiz-Minister über den Fall Be- riht zu erstatten hat.

Berlin, den 2. September 1891,

Der Justiz-Minister. von Schelling. An sämmtliche Beamte der Staatsanwaltschaft.

Der Amtsrichter Gor ski in Seeburg ist an das Amts- gericht in Konitz verseßt.

Der Staatsanwalt Zäshmar bei dem Landgericht in Naumburg is} an das Ober-Landes zericht daselbst verseßt.

Der Rechtsanwalt Kantorowicz in Koschmin ist zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts in Posen, m O seines Wohnsißes in Koschmin, ernannt worden.

Die nachgesu<hte Entlassung aus dem Amt als Notar ist ertheilt: dem Notar, Justiz-Rath Ern in Brieg und dem Rechtsanwalt und Notar Schülke in Löbau Westpr.

In der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: der Rechts- añwalt, Justiz-Rath Krukenberg bei dem Landgericht in Halle a. S., der Rechtsanwalt Gerhar$ bei dem Amtsgericht in Solingen, der Rechtsanwalt S<hwarzs{<ulz beim Amts-

eriht in Wohlau, der Rechtsanwalt Mittrup, sowie der Rechtsanwalt Tall ert bei dem Landgericht T in Berlin und der Rechtsanwalt Lüder bei dem Amtsgericht in Templin.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt, Justiz-Rath Neuhaus aus Hamm bei dem Landgericht in Münster, der Rechtéanwalt Schwarzs<hulz aus Wohlau bei dem Amtsgeriht in Obornik, der Notar Werner-Güntzer in Lüttringhausen bei dem Amtsgericht in Lennep, der Notar Wiese bei dem Amtsgericht in St. Wendel, der Amtsrichter Buka aus Hohenstein Ostpr. bei dem Amtsgericht in Charlottenburg, der Gerichts: Assessor Hir\< bei dem Amtsgericht in Schweß und der Gerichts- Assessor Z ühl bei dem Amtsgericht in Templin. :

Der Landgerichts-Präsident Mein> in Neuwied, der Amtsgerihts-Rath Lehmann I. in Berlin und der Notar Quirini in Eschweiler sind gestorben.

Abends.

1890.

Personalveränderungen.

XTIL. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps.

Offiziere, Porteveefähnrihe 2c. Ernennunger- Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. 30, August. v. Scertlin, Major z D. und Commandeur des Landw. Bezirks Stuttgart, der Charakter als Oberst-. verliehen. v. Shweizerbarth, Major und Bats. Commandeur im 4. Inf. Regt. Nr. 122, zum Oberst-Lt. wit cinem Patent vom 22. August d. I. befördert. Frhr. v Hügel, Wajor im If. Regt. Kaiser Friedrih König von Preußen Nr. 125, ein Patent seiner Charge vom 92, Auzust d. F. verlieben. Frhr. v. Mittnacht, Hauptm. und Comp. Chef im Gren Regt. Königin Olga Ne. 119, unter Stellung à la suite des Regts, als Adjutant zum Generalkommaaädo des Armee-Corps kommandirt. Stein, Pr. Lt. à la suite des 8. JIaf. Reats. Nr. 126 Großherzog Friedri<h von Baden, unter vorläufiger Belassung in seinem Kommando als Adjutant bei der 53. Inf. Brig. (3. Königl. Württemberg.), zum Überzähligen Hauptm. beförde1t.,

Nichkamlliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 5. September.

Seine Majestät der Kaiser und König wohnten bisher täglih den Manövern des österreichishen IT. und VIII. Armee-Corps von 7 bis 1 Uhr bei und nahmen im Laufe des Nachmittags die verschiedenen Vorträge entgegen.

Jhre Majestäten der Kaiser und König und der König von Sachsen trafen gestern, wie telegraphisch be- rihtet wird, von Shhwarzenau auf dem Manöverfeld um 8 Uhr Morgens bei Edelbah ein. Bald darauf langten au< Seine Majestät der Kaiser Franz Joseph und Seine Königliche Hoheit der Prinz Georg von Sachsen an. Dem Manöver wohnten außerdem die Erzherzoge Carl Ludwig und Franz Ferdinand bei. Seine Majestät der Kaiser Wilhelm wandte dem Gange des Manövers das regste Jnteresse zu, während der Kaiser Franz Joseph unablässig Aufklärungen ertheilte. Um 121/, Uhr Mittags kehrten Jhre Majestäten der Kaiser Wilhelm und der König von Sachsen, und eine Stunde später Seine Majestät der Kaiser Franz Joseph vom Manöverfelde nah Schwarzenau zurü>. Der Reichskanzler General von Caprivi hatte eben- fals den Manövern beigewohnt und kehrte mit dem Grafen Káäálnoky na<h Meyres zurü>. Nachmittags statteten Jhre Majestäten der Kaiser Wilhelm und der König von Sachsen dem Erzherzoge Carl Ludwig in Windigsteig einen Besu<h ab. Abends um 61/2 Uhr fand ein Diner statt, bei wel<h:.m zur Rechten des Kaisers Franz WelerN Seine Majestät der Kaiser Wilhelm, Prinz Georg von Sachsen, der Reichskanzler General von Caprioi und der Minister des Auswärtigen Graf Kálnoky, zur Linken des Kaisers Franz Joseph der König von Sachsen, der Herzog von Württemberg, der Botschaftec Prinz Reuß und der Oberst-Staümeister Prinz von Thurn und Taxis saßen. Nach dem Diner fand Cercle statt.

Anläßlich des wegen Ablaufs der Couponbogen erforderlich gewordenen Ümtausches der - Jtalienishen Rententitel ist Seitens verschiedener Gruppen von Fnteressenten der An- trag gestellt worden, diejenigen neuen Stü>e, welche gegen alte mit dem Reichsstempel versehene Titel zur Ausgabe ge- langen, kostenfrei abstempeln zu lassen. 4

Da eine Befreiung von der Stempelabgabe für Fälle dieser Art gemäß Pitt. ce. zur Tarifnummer 2 des Gesetzes, betreffend die Erhebung von Reichsstempelabgaben (R.-G.-Bl. 1885 S. 179), ausdrüd>li<h nur bezügli inländischer Renten- und Schuldverschreibungen, wel<he zum Zwe> des Umtausches ausgestellt werden, zugelassen ist, so hat diesem Antrage nah Lage der Gesezzebung niht entsprochen werden

können.

Der Königlich bayerishe Gesandte am hiesigen Aller- höchsten Hofe Graf von Lerchenfeld-Köfering hat sich aus Anlaß des bevorstehenden Aufenthalts Seiner Majestät des Kaisers und Königs in Bayern auf einige Zeit dorthin begeben. Während seiner Abwesenheit fungiri der Königlich bayerishe Legations-Rath Freiherr von der ann- Rathsamhausen als Geschäftsträger.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Königlich württem- bergishe Oberst: Lieutenant von Neidhardt hat Berlin ver- lassen, um den Truppenübungen in Bayern und in den Pro- vinzen Sachsen-und Hessen-Nassau beizuwohnen.

E