1891 / 209 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Was den Zinkmarkt anlangt, so haben in Rohzink in der verflossenen Berihtswoche wiederholt Umsäße am hiesigen Playe stattgefunden, nach- atten, der im leßten Bericht des Londoner Marktes Es wurde Godulla- Marfe à 46,00—46,10 M pro 109 kg bezahlt, während ein größerer Posten Hohenlohe-Marke für viertes Quartal dieses Jahres und erstes Quartal nächsten Jahres etwas unter diesem Niveau gehandelt worden sein sol. Viel mehr als eine ein- bis eineinbalbmonatlihe Pro- duktion dürfte von der diesjährigen bei den \{lesishen Hütten nit Tagen meldet übrigens London wieder feïftere Stimmung und etwas anfiehende Preise. E Von der illuftcirten Monatsschrift „Centralblatt für die Terxtil-Industrie“ (Verlag von Friedri< Schulze in Berlin) wel<hes si< wieder dur ges<mad>volle Auéstattung, verbunden mit Gediegenheit und Vielseitigkeit des In- haltes auszeihnet. Der Text umfaßt sämmtlihe Branchen der Terxtil- „Die Darstellung der Pflanzen im Ge- webe*“ von Max Heiden mit einer gut ausgeführten Mustertafel fesselt

dem die biesigen Eigner sib entschlossen bereits erwähnten etwas matteren Stimmung dur einen kleinen Na<hlaß Rechnung zu tragen.

mehr erhältli<h sein. Seit einigen

liegt das vierte Heft vor,

industrie. Der erfte Artikel

den Leser dur<h die interessante Shreibweise Beberrshung des Stoffes. Im Artikel: Winke für Erweiterung der 1 nissen der deutshen Wollwaaren - öIndusftrie. Seifen von Dr. Lehre. mit wandernden De>eln. Potter u. Atberton Vèachine Co.,

Whiteley u. Sons in Lo>kwood.

Uebrigen bringt das Heft die Ausfuhr Spinnöle Befestigung der De>elbes<läge bei Krempeln Baumwoll-Oeffner-S{lagmaschine Pawtu>ket (Vereinigte Staaten von Amerika). Neue Cops-Spulmaschine mit 12 Spindeln für Motoren- betrieb von Geo F. Krämer, Augsburg. Ringspinnmaschine, Spinnerei St. Blasien in Baden. Entwürfe zu einem Damen-Wintermantel stoff, Herren- Anzugstoff, Damen-Kleiderftoff, Damen-Mantelstoff und einem Kammgarn-Mattelasséstoff mit angewebtem Futter ; sodann Beschreibung folgender Maschinen: Kettens<{li<te-, Tro>en- und Bäum-Maschine von Neue Vorderschaftmashine mit

latinen-Umfteuerung

in Strangform von Downham Maschine von C

Egalisir - Maschine Stranggarrsftärkereî baumwolle und

Chemnis. Roststab von Otto Thoít. Gminder. Literarisdes. | den deutshen Kolonien.

von Mefßmaschine

Frankfurt a. M., Meldung des „Frankf. Act.“

und gründliche bemessen werden ; in Erzeug- und

von

Wien, 4. September. (W.

lung der Aktionäre der

Telephonanlagen Stammaktien, 34 Millionen beantragt werden.

dur die emmeri<h. Maschine zum Waschen 2c. von Garnen und Geweben

Haubold jr. _ Masine zum Tro>knen von Garnsträhnen. von C. G. Merkel.

Es folgen Artikel: } Metall - Stopfbüchsen - Pa>ung von Treibriemen-Aufleger „Triumph“ Handel und Industrie. Die Wollproduktion und der Wollhandel in Australasien im zweiten Halbjahre 1890.) Volkswirtkscaftliches. (Oesterreibs Betheiligung an der Chicagoer Weltausstellung. Die Textilindustrie im Ne>ar- und Fagstkreise im Jahre 1890.) 4. September. (W. T. B.) 2 wird das Kapital der in einé Aktien- gesells<haft umzuwandelnden Domänen der re ungarischen Staatsbahngesells\{<aft auf ca. 37 Millionen Fl. während biéher in der Bilanz der Staatsbakbn- gesellschaft die Domänen mit 25# Millionen Fl. figurirten. Wien, 4. September. (W. T. B.) Ausweis der österrei<is<- ungarishen Staatsbahn (ôfterrei<is<es Net) für den Monat Auguît 2397 545 Fl., Mebreinnahme gegen den entsprehenden Zeit- raum des vorigen Jahres 22 389 Fl. T. B.) In der Generalversamm- Wiener Privattelegraphen-Gesell- \<haft, welhe am 19. d. M. statifindet, soll Behuss Erweiterung der der Gesellschaft die Ausgabe von 15 000 neuen beziehungsweise die Erhöhung des Aktienkaritals auf Ferner soll die Ermächtigung vorläufigen Aufnahme einer \{webenden Schuld im Marximalbetrage

Sacquardmashine von Max u. Co. in Bury. Waarenlege- in Chemniß Walzen-Walke. Ausbreit-, Dampf- und Haubold jr in Chemniy. S<hmarzfärben von Roh- von C. G. Haukold jr. in Neue Farbstoffe. Ein neuer

Clavton 7}. Wilkinson 9È, 40r Double

von Franz Pregel u. Co. (Die Baumwollgewinnung in

Na einer einstimmig,

New-VY

Stü.

zur

Die Silberverkäufe betrugen 9009 Unzen, für den Staatsshay 878 Unzen zu 98,20 à 98,25.

Baumwollen-Wochenbericht. Eäfen 54 000 Ballen, Ausfubr na der Kontinent 3000 Ballen. Vorrath 239 000 Ballen.

von 13 Miilioues BeE nagesu<ht pag wel<e dur< Realisirung der Aktien zur Rückzahlung gelangen ?olen. N

Edo, L D (W. T. B.) An der Küste 2 Weizen- ladungen angeboten.

Manchester, 4. September. (W. T. B.) 12r Water Taylor DE- 30r Water Taylor 8, 20r Water 32r Mo> Brooke 75, 40r Mavoll 8F, 32r Warpcops Lees 7È, 36r Warpcop3 Weston 9t, 32“ 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 164. Stramm.

Glasgow, 4. September. : Roheisen De So E ih auf 501 548 Tons gegen 664 303 Tons im vorigen re. i :

Die Zahl der im Betriebe befindlihen Hochöfen beträgt 73 gegen 78 im vorigen Jahre.

Nis<ny-Nowgorod, 4. September. Versammlung der zur Messe send F b m E Seglerana um unverzügliche ôöfsterreihis<- reihafen-Syftems am C 4 J

| beicaisen Handelsinteressen dadur empfindli< ges<ädigt würden.

Antwerpen, 4 T. B) | Angeboten 1909 B , Buenos Aires: Wolle 629 B., Montevideo 74 B., Melbourne 160 B , diverse. 572 B., Montevideo 80 B. diverse Wollen. ork, 4. Séptember. h Fehrte bei lebbastem Gescäft in sehr fester Haltung und {loß zu den böbsten Tage®coursen. C Der Silbervorrath wird auf 5 200 009 Unzen ges<äßt.

30r Water 40er Medio Rowland 7 z

Leigh 74,

60r Double Courante Qualität

(W. T. B.) Die Vorräthe von

(W. T. B.) Eine hier anwesenden Kaufleute beshloß Aufhebung des weil die ein-

Amur zu ersuchen,

September. Wollauktion.

Verkauft 971 B, Buenos Aires-Wolle

Preise unverändert. Die Börse ver-

(W. T. B.) Der Umsatz der Aktien betrug 378 090 die Silberankäufe

Zufuhren in allen Unions- Ausfuhr na< Großbritannien 15 000 Ballen,

I

L.

. Untersuchungs-Sachen.

2, Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\<.

6. 6 o 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. c én Î {V n C én 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. +2 9. Bank-Ausweife. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungs-Sachen.

[325641 Laduug.

Der Tagner Iohann Remy, geb. 15 /11. 1860 in Bit, zuleßt taselbst wohnhaft gewesen, wird beschuldigt, als Wehrmann der Landwehr, ohne Er- laubniß ausgewandert zu sein, Uebertretung gegen 8. 360 Nr. 3 des Strafgeseßbu<s. Derselbe wird auf Anordnung des Kaiserlihen Amtsgerichts hier- selbst auf Mittwoc, den 11. November 1891, Vormittags 924 Uhr, vor das Kaiserlihe Schöffen- geriht zu Beh zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der nach $. 472 der Strafprozeßordnung von dem Kaiserlihen Landwehr - Bezirkékommando zu Saargemünd auz8gestellten Erklärung verurtheilt werden.

Bitsch, den 27. August 1891.

Neumann, i

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

E

9) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[8206] Aufgebot.

Auf Antrag der Wittwe Max. Finkelberg zu Ober- dollendorf bei Königswinter werden na<folgende an- geblih abhanden gekommene unkündbare 4 procentige Hypothekenbriefe der Preußischen Bodenkredit-Actien- bank zu Berlin

a. Serie VIII. Litt. F. Nr. 5970 über 100 , b, Serie IX. Litt. G. Nr. 6423 und 12 662 über je 100 M, sowie ferner folgende unkündbare 4 9/0 Pfandbriefe der Preußischen Dbpotbeken-Actienbank zu Berlin a. Serie X. Nr. 8845 und 8846, ausgestellt am 26. Februar 1886 über je 500 M, b. Serie X11. Nr. 595, ausgefertigt a m 22. Mai 1886 über 300 M, c. Serie XII. Nr. 427 vom 27. Mai 1886 über 200 aufgeboten und werden die Inhaber (oen Werth- papiere hiermit aufgefordert, ihre Rehte spätestens im Aufgebotstermin den 3. April 1894, Mittags 12 Uhr, an Gerichtsstelle vor unterzeihnetem Geriht, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, unter Vorlegung der bezeihneten Ur- kunden anzumelden, widrigenfalls die gedahten Werth- papiere werden für kraftlos erklärt werden.

Berlin, den 26. April 1890.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 48.

[4417] Aufgebot.

Das Sparkassenbu< Nr. 12538 der städtischen Sparkasse zu Schmiedeberg über 2400 #, ausge- fertigt für Wilhelm Petersohn zu Authausen, ist angebli< verloren gegangen und soll auf Antrag der Wittwe Wilhelmine Petersohn, geb. Trebeljahr, zu Authausen, welcher das Eigenthum an dem Spar- kafsenbuche dur Urtheile des Königlichen Landgerichts zu Torgau vom 29. März 1889 und des Königlichen Oberlande8gerihts zu Naumburg vom 24. März 1890 zugesprochen ist, zum Zwe> der neuen Aus- fertigung für kraftlos erklärt werden.

Es wird daher der Inhaber des Buches aufge- fordert, spätestens im Aufgebotstermine am 30. Ok- tober 1891, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte seine Re<hte anzumelden und das Bu vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung desselben erfolgen wird.

Schmiedeberg, den 13. April 1891.

Königliches Amtsgericht.

[8273] Aufgebot.

Das Quittungsbu< der ftädtishen Sparkasse zu Königsberg i./Pr. T. Nr. 80 858 über 30 Æ 82 S, ausgefertigt für die Fleisherfrau Schwarz sche Pupillen: Masse, ist angebli<h verloren gegangen und soll auf den Antrag des Bälergesellen Carl S@warz hier zum Zwe>e der neuen Ausfertigung amortisirt werden. Es wird daher der Inhaber des Buwes aufgefordert, späteftens im Aufgebotstermin den 20. November 1891, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte (Zimmer 63) seine Rehte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben er- Joe wird.

önigsberg i./Pr., den 20. April 1891, Königliches Amtsgericht. RI.

[31880] j |

Der Kolon Brandsmeier Nr. 59 in Langenhol z- hausen hat das Aufgebot der auf sein Kolonat Blatt 78 des Grundbu<hs von Langenholzhausen in Abtbeilung III. unter Nr. 1 für den Leibzüchter Hansmeier zu Rabfeld aus der Schuldurkunde vom 95/26. Oktober 1866 als Darlehn im Betrage von 150 M eingetragenen Post beantragt. Die Rü>- zahlung des Darlehns an den gegenwärtigen Inhaber der Post, Kolon Beermann Nr. 3 in Dalbern ift nachgewiesen; leßterer vermag sich als verfügungs- berechtigt jedo< nit zu legitimiren,

Termin zur Anmeldung von Ansprüchen an die gedahte Post wird auf Freitag, deu 12. Februar 1892, Morgens 10 Uhr, angeseßt; die unbe- kannten Berechtigten werden hierzu unter dem Rechts- nachtheile veratladet, daß sie bei Nichtanmeldung mit ihren Ansprüchen ausges<lossen find und die Löschung der Post im Grundbuch erfolgen roird.

Hohenhausen, den 27. August 1891.

Fürstliches Amtsgericht. gez. Ernst. f Beglaubigt: F. Ortmann, Sekretär.

[32583 Die Emma, geb. Gernun, zu Minden, hat beantragt, hinsihtlih ihres am 21. November 1831 ge- borenen, früher in Minden wohnhaft gewesenen, im Jahre 1866 na< Amerika ausgewanderten und seitdem vers<ollenen Ehemannes Adolf Lohmaun das Aufgebotsverfahren einzuleiten und denselben für todt zu erklären.

Der Schuhma(ermeister Adolf Lohmann, geboren zu Milse am 21. November 1831, wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. Juli 1892, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 22, anberaumten Termine sih \<rift- lih oder persônlih zu melden, widrigenfalls derselbe für todt erflärt werden wird.

Minden, den 29. August 1891,

Königliches Amtsgericht.

83]

[32584] Aufgebot.

Auf Antrag der vereheliwten Maurermeister Bertha Lehmann, geborene Trillhose, in Droyssig, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Rümler in Zeitz, wird der seit dem Jahre 1853 in unbekannter Abwesen- heit lebende Kaufmann Ludwig Trillhose, geboren zu Lindau bei Osterfeld am 16. August 1825, dessen leßter Wohnsiß Lindau ist, sowie die von ihm etwa zurü>gelassenen unbekannten Erben und Erbnehmer aufgefordert, si< spätestens in dem auf den 9. Juli 1892, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Auf- gebotätermine bei unterzeihnetem Gerichte \<riftli< oder persönli zu melden, widrigenfalls an bezeih- netem Lermine die Todeserklärung des Verschollenen erfolgen wird.

Osterfeld, den 29. August 1891.

Königliches Amtsgericht.

[32241] Aufgebot behuf Todeserklärung.

Durch den Stern Sanitätsrath Dr. med. Claußen zu Itzehoe ist das Aufgebot behuf Todeserklärung seines vers<ollenen Sohnes, des am 15. Januar 1856 zu Itzehoe geborenen Seemanns Carl Clauften beantragt worden.

Nach den vorliegenden Nachriten is der Ver- \{ollene am 21. September 1881 als Steuermann des zu Neuhaus a./Oste beheimatheten Schooners „Catharina“ Untersheidungssignal L. R. 8. T. na< Shanghai in See gegangen, das Schiff aber bereits am 22. oder 23. September \. J. auf den Hasborough-Sänden an der Ostküste von Eng- land total verloren gegangen.

Nachdem auf Grund der beigebra<ten resp. ein- gezogenen Beweismittel der Erlaß des Aufgebots für zulässig erklärt worden, ergeht hierdur< an den Verschollenen, Seemann Carl Claußen aus Itzehoe die Aufforderung, spätestens in dem auf Freitag, 23. Oktober 1891, Vormittags 11 Uhr, an- beraumten Aufgebotstermine bei dem unterzeichneten Gerichte si< zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird.

Jtzehoe, den 31. Sa 1891,

Königliches Amtsgericht. I.

Oeffentliche Zustellung. efrau des Arbeiters Friedrih Friedribs, Gesche, geb. Nordbroek, zu Norderney, vertreten durch Rechtsanwalt Frerihs in Aurich, klagt gegen ihren

[32591] Die Eh

Aufgebot. Ehefrau Shuhmachermeister Adolf Lohmann,

Ehemann, den Arbeiter Friedri Friedrichs aus Nor- derney, z. Z. unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung wegen böslicher Verlassung und vershuldeter Unfähigkeit zur Gewährung des Unterbalts $8. 677 ff., 711 A. L. R. T1. 1, mit dem Antrage auf Trennung der Gbe und Erklärung des Beklagten für den huldigen Theil, und ladet den Beklagten zur mündlien Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civil- kammer des Königli®en Landgerichts zu Auri auf den 7. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem gedachten Gerichte - zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemadt. Aurich, den 31. Auguft 1891. Hübler, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts,

(32592] Oeffentliche Zuftellung.

Die Chefrau des Arbeiters Peter Sanders Assing, Greetje Janssen van Hoorn zu Rothe Steune bei Larrelt, vertreten dur< den Justizrath Rufsell zu Emden, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Peter Sanders Asfing aus Canum, jetzt unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung wegen böslicher Ver- laffung, mit dem Antrage auf Trennung der Ehe und Erklärung des Beklagten für den huldigen Theil, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die II1I. Civilkammer des Königlihen Landgerihts zu Auri<h auf den 2. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Aurich, den 31. August 1891.

Hübler, : Gerihts\<hreiber des Königlichen Landgerichts.

[32590] Armenusache. __ Oeffentliche Zuftellung.

Katharina, geb. Bobland, Ehefrau des Heizers Emil Sprungk, fie Handarbeiterin zu Heidesheim, vertreten dur< den Rechtsanwalt Kaden in Mainz, flagt gegen den Emil Sprungk, Heizer, ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus böslicher Verlassung mit dem Antrage auf Ehescheidung: Es wolle dem Großh. Landgerichte der Provinz Rhein- hessen, erste Civilkammer, zu Mainz gefallen, die Seitens ver Catharina, geborene Bobland, Tag- [öhnerin in Heidesheim wohnhaft, Ehefrau des Heizers Emil Sprungk, gegen diesen ihren Ehemann Emil Sprungk, ohne bekannten Wohn- und Aufent- haltsort, erhobene Ghescheidungsklage für zulässig und begründet zu erklären, demgemäß die zwishen ihr und ihrem Ehemann vor dem Standesbeamten der Gemeinde Heidesheim am 24. November 1877 ge- \{lofsene Che vom Bande zu scheiden und den be- klagten Chemann in die sämmtli<hen Kosten des Rechtsftreits zu verurtheilen, und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des Großherzoglichen Landgerihts zu Mainz auf den 16. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem genannten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird Mieser Aussvs der rage bekannt gemacht.

L Wolf, Geri<hts\<hreiber des Großherzoglihen Landgerichts.

[32597] Oeffentliche Zustellung.

Die Anna Lejeune, Ehefrau Vexo, in Met, ver-

treten dur< Justizrath Stroever, klagt gegen deren Chemann Nikolaus Désiré Vexo, früher in Mey, jet ohne bekannten Wohnsiß, mit dem Antrage auf Auflösung der zwishen den Parteien bestehenden Ehe zu Gunsten der Klägerin und auf Belastung des Beklagten mit den Kosten des Rechtsstreites und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il. Civilkammer des Kaiser- lihen Landgerichts zu Mey auf den 17. De- ember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kaiser, Gerichts\hreiber des Kaiserlihen Landgerichts.

[32587] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Spinner Auguste Habbig, geb. Wolff, zu Luckenwalde, vertreten dur< den Rehts- anwalt I. Ioserhsohn zu Potsdam, klagt gegen ihren Ehemann, den Spinner Julius Habbig, zuleßt in Lu>enwalde wohnhaft gewesen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage auf Ehescheidung, die Ehe der Parteien zu trennen, den Beklagten für den {huldigen Theil zu erklären und ihm die Kosten des Recht3- streits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die II. Civilkammer des Königlihen Landgerichts zu Potsdam auf den 14. Dezember 1891, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auézug der Klage bekannt gemaht.

Potsdam, den 31. August 1891,

Krug, als Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[32069] Oeffentliche Zustellung.

Der Ortsarmenverband der Gemeinde Campe vor Stade, vertreten dur< den Recbtsanwalt Wyneken in Stade, klagt gegen den Vollhöfner Johann Vösch aus Campe, dessen zeitiger Aufenthalt unbekannt ift, auf Erstattung der für drei Kinder des Klägers ver- auslagten Beträge für Kostgeld, Kleidung und Shul- bücher aus den Jahren 1888 bis 1. Juli 1891 mit dem Untrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 1173 Æ 37 &H$ mit 59/9 Zinsen seit Zustellung der Klage und zum Kostenersaß. Kläger ladet den Beklagten zur mündliten Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer I. des König- lihen Landgerihts zu Stade auf Montag, den 7. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>eïder dur Gerichtsbes<hluß vom 26. d. Mts. bewilligten öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stade, den 28. August 1891.

Gerichtsschreiber des Königlihen Landgerichts.

[32684] Oeffentliche Zustellung.

Der Josef Derr, früher Bergmann in Sellerba®, jeßt in St. Vinceny bei Beatty, im Bezirk West- moreland im Staate Pennsylvania Amerika wohnhaft, Kläger , vertreten dur< Rechtsanwalt Simons zu St. Johann a. d. Saar, klagt gegen I, ÎI1 x, 2a Mathias Altmeyer, früher Berg- mann zu Sellerbah, gegenwärtig obne bekannten Stand oder Gewerbe, Wohn- und Aufenthaltsort 2c., Beklagte, wegen Forderung mit dem Antrage, die Verklagten, und zwar die ad I. genannten als Haupt- \<ulduer solidarish, die ad II.! genannte Wittwe Altmeyer-Scherer als gütergemeine Ehefrau für die Hälfte und die sub 11? a bis k genannten für je ein Elftel (1/11) haftbar erklärend, zur Zablung von vierhundertundfünfzig Mark (450 6) nebst Zinsen zu 5 9% seit dem 1. April 1891 kostenfällig zu ver- urtheilen, au<h provisorische Vollstre>barkeit gegen Sicherheit zu gestatten, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Saarbrü>ken auf deu 24. November 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Saarbrücken, den 1. September 1891. : Koster, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

S [32589] Oeffentliche Zustellung.

Der Bä>ermeister Hermann Teuber in Sprottau, vertreten dur< den Rechtsanwalt Reiche daselbft, klagt gegen den Fleisher Emil Steiche, früher în Sprottau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 300 M Darlehn nebst 5 9/6 Zinsen davon seit dem 1. Januar 1891, mit dem Antrage: 1) auf Ver- urtheilung des Beklagten zur Zahlung diejer Summe, der Zinsen, der Kosten des Rechtsftreits, einshließlih derjenigen des vorangegangenen Arrestverfahrens G. 20/1891, 2) das ergehende Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Sprottau auf den 28. Oktober 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemacht.

Krutschek, Gerihts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

32685] Oeffentliche Zubenaug,

In dem auf Antrag des Gutsbesißzers Ephraim Weill in Benfeld eröffneten Theilungsverfahren, betreffend ein 11,57 Ar großes Feldftü>, gelegen im Banne Herzfeld, Gewann „Ueber die Straße“, ein- getragen im Flurbute der Gemeinde Herzfeld unter Sect. A. 5 Nr. 11, D. 3 Nr 41, ladet der dur< Beschluß des K. Amtagerihts Benfeld mit dem Theilungsgeshäfte beauftraote Notar Rohmer in Benfeld auf Grund des $. 6 des Gefeßes vom 14. Juni 1888 die Betheiligten zum Verhandlungs- termin auf Mittwoch, den 4. November 1891, Vormittags 10 Uhr, in der Amtsftube des ge- nannten Notars mit der Verwarnung, daß gegen die Ausbleibenden angenommen werde, sie seien mit der Vornahme der Theilung einverstanden und daß die leßtere ungeachtet ihres Ausbleibens für sie bindend sein werde. |

Zum Zwe>e der öffentliGen Zustellung an die mitbetbeiligte Scholastica Gamb, ohne Gewerbe, früher in Herzfeld, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht.

Benfeld, den 3. September 1891.

Der Amtêgerichts-Sékcetär: Kern.

[32593] Oeffentliche Zustellung.

Die Eheleute Maurer Bernard Deuß und Catha- rina, geb. S<hmaeirg zu Rkade, vertreten dur< den Rethtzanwalt Jungeblodt zu Dorsten, klagen gegen den Handelsmann Hermann Thefing, früher zu Rhade, jeßt unbekannten Aufenthaltes, wegen einer Lohnforderung der mitklagenden Ebefrau, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklaaten zur Zab- lung ron 300 M nebst 5 °/o Zinsen seit 16. Juli 1882, und laden den Beklagten zur mündlicen Verhand- lung des Re<ts\treits vor das Königlihe Amtsgericht zu Dorsten auf den 7. Oktober 1891, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentli>ben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Dorsten, den 21. August 1891.

Buchheister,

Geritss<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[32603] Oeffeutliche Zuftellung.

Der Shiffsbaumeister Friß Schadow zu Köben, vertreten dur< den MNechtsanwalt Kaehne zu Steinau a./O., klagt gegen den Schiffseigner Karl Mete aus Aufien, Kreis Guhrau, jeßt unbekannten Auferthalts, auf Zohlung von 130 4 Zinsen von 9600 #4 Kaufgeld für den Oderkahn XII[. 4314 für die Zeit vom 15 März 1890 bis 15 März 1891 mit dem Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zaklurg der 130 6 nebst 5 %/ Zinsen scit der Rewtskraft des Urtheils und Erklärung der vor- läufigen Vollstre>barkeit des Urtbeils und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtt streits vor das Königlie Amtsgeridt zu Guhrau auf deu 24. Oftober 1891, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema(t.

Guhrau, den 2. September 1891.

Klavper, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgeri@ts.

[32595] Oeffentliche Zuftellung.

Nr. 23872. Der Brauereibefißer Bernhard Rehm zu Freiburg i./Br., vertreten dur< Rechtsanwalt

eederle von da, klagt gegen den Jakob Ulrich,

ffordant von Freiburg-Haëlach, zur Zeit an un- bekannten Orten, aus Lieferung von Bier vom Jahre 1891 und aus Entschädigung aus Mietbe laut Ver- trag vom 11. März 1891, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 213 M 48 A nebst 5 9% Zins vom Klagzustellungs- tage an, und ladet den Beklagten zur tüfinblilen

. Verhandlung des Retsftreits vor das Großherzog-

lide Amtsgeriht zu Freiburg auf F 30. Oktober 1891, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 4. Zum Zwe>e der öffentlihen Zu- nang wird dieser Auszug der Klage bekannt gemawt. Freiburg i. B., den 1. September 1891. - Dirrler,

Gerihts\<reiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

reitag, den

[32588] Oeffentliche Zustellung.

Eduard Kesselring, Bierbrauer in Marktsteft a./M., Kläger, vertreten dur< den K. Advokaten und Rechtsanwalt Köth wWbier, klagt gegen Johann Koch, Restaurateur von Würzburg, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung für ge- liefertes Bier, bei dem K. Landgerichte Würzburg, Kammer für Handelssachen, mit dem Antrage: „Es wolle der Beklagte zur Zahlung von 424 4 958 -Z nebst 69/0 Zinsen daraus vom Tage der Klage- zustelung an und zur Tragung der sämmtlichen Kosten verurtheilt werden. Der Kläger ladet den Beklagten unter der Aufforderung, einen bei dem De gerihte zugelassenen Rechtsanwalt für fh zu

estellen, zu dem von dem Vorsitzenden des Prozeß- gerihtes behufs mündliher Verhandlung des Rehts- \treites anberaumten Termine vom Montag, den 14. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, an die Gerichtsftelle. Zum Zwe>e der öffentlihen Zu- stellung an den Beklagten wird dieser Auszug der Klage hiemit bekannt gemacht.

Würzburg, den 22. August 1891.

Gerichts\<Greiberei des K. Landgerichts. (L. 8.) Opp, K. Sekretär.

[32598] Oeffentliche Zuftellung und Ladung.

Luise Frank, in Falkenstein wohnhaft, Ehefrau des zur Zeit ohne bekannten Aufenthals8ort abwesenden A>erers Iakob Welker, dur< Rechtsanwalt Neu- mayer in Kaiserslautern als Prozeßbevollmächtigten vertreten, hat gegen ihren genannten Ehemann, wegen Gütertrennung Klage zur Civilkammer des Saa Kaiserslautern erhoben mit dem

e Die Vermögensabsonderung zwischen den Parteien auszusprehen, demgemäß den Beklagten zu ver- urt eilen, die Klägerin für ihre Ansprüche zu be: efern, mit dem Liquidations- und Belieferungs- es<âste den Kgl. Notär Ling in Winnweiler zu eauftragen, das Kgl. Amtsgerit Winnweiler um Ernennung und Bee digung des Experten zu ersuchen und das ergebende Urtheil für vorläufig vollftre>bar zu erklären unter Verurtheilung des Beklagten zu den Prozeßkosten und den Kosten des Verfahrens, dabei der Klägerin das Re<ht vorzubehalten, auf

die zwishen ibr und dem Beklagten bestandene Gütergemeinshaft zu verzihten, wenn sie dies in ihrem Interesse findet.“

Klägerin ladet den Beklagten in die vom Herrn Vorsitzenden bestimmte öffentlihe Sißung der Civil- fammer des Kgl. Landgerichts Kaiserslautern vom 18. November 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Prozeßgerichte zuge- lassenen Rechtsanwalt si zu bestellen.

Gegenwärtiger Klageauëzug wird zum Zwe>e der Sue en0 an den Beklagten öffentli<h bekannt gemacht.

Kaiserslautern, 31. Auzust 1891.

Der Gericbtsschreiber tes Kal. Amtsgerichte. Escales, K. Sekretär.

[32600]

Die dur Rebtsanwalt Rausch vertretene Maria Bie>mann zu Elberfeld, Ehefrau des Anstreichers August Meinhardt daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlichen Verhandlung if Termin auf den 2. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der IiI. Civilkfammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hünninger, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[32601]

Die dur) Rechtsanwalt König III. vertretene Anna HalkaGH zu Elberfeld, Ebefrau des Stelimachermeisters Wilhelm Schüttler daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erboben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlihen Verhandlung is Termin auf deu 6. November 1891, Vormittags 9 Uhr, im Sigtungésaale der III. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Hünninger,

Geri@ts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[32599] Bekanntmachung.

Die Hubertine Mours, gewerblose Ehefrau des Stiffers Wilhelm Port, in Saargemünd wohnend, Klägerin im Armenre<hte, vertreten durG Rets- anwalt Karl, klagt gegen ihren genannten Ehemann Wilbelm Port auf Gütertrennung. Zur Verhand- lung über diesen Rechtsstreit ist die Sißung des Kaiserl. Landgerichts zu Saargemünd vom 26. Ok- tober 1891, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Saargemünd, den 1. September 1891.

Der Obersekretär Erren, Kanzleirath.

[32602]

Dur re<tékräftiges Urtheil der III. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 11. Juli 1891 ist die Gütergemeinschaft zwishen den Eheleuten Pferdebändler Samuel Liffmann zu Köln-Ghrenfeld und Paula, geborene Landau, ebenda, aufgelöt worden. 5

Mit der Auseinanderseßung ist der Notar SGippers zu Köln-Ehrenfeld beauftragt.

Kölu, den 31. August 1891.

Der Gerichtsschreiber Sulz.

E O O E S C

3) Unfall- und JFuvaliditäts-2c. Versicherung.

Keine. ——————————————————— 4) Verkäufe, Verpachtungen,

Verdingungen 2.

[32579] Bekanntmachung.

Die Lieferung von Gascoaks für die Central- heizung des hiesigen Justizgebäudes und Gefangen- hauses für die Lee 1891/92 soll im Wege der öffentli®en Submission vergeben werden. Der Monatsbedarf ist auf dur@s<nittliG 500 Ctr. zu veranschlagen.

Die Bedingungen liegen im Präsidialbureau des Landgerihts 1, Sto>, Zimmer Nr. 3 des Justiz- gebäudes zur Einsicht aus, können au< gegen wid itda der Schreibgebühren abschriftlih bezogen werden.

Shriftliße Offerten sind bis zum 18. Sep: tember d. Js. einzureichen.

Osnabrück, 31. August 1891.

Der Landgerichtspräfideut. Der Erste Staatsanwalt.

A ———

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[62960] Rumänische

5 °/% amortisirbare Reute.

Bei der am 1./13. August 1891 stattgehabten Verloosung sind folgende Nummern im Gesammt- Nominalbetrage von 1662500 Francs gezogen worden :

2. 1165 Obligationen à Fr. 500.

917 1294 1459 1868 1994 2348 2656 2797 2990 3606 4254 4307 4451 4563 5118 5626 5802 5999 6147 6990 7323 8159 8829 8932 9218 9381 9949 11326 11843 12095 12252 12745 13636 14074 14433 14445 14719 14960 14996 15561 15567 15668 15762 16961 16979 17219 17826 17866 18271 19334 19491 19797 19982 20136 20476 20623 21689 22241 22695 23576 23809 24247 24564 24630 24671 24760 24833 24955 26994 27256 27500 28769 28925 28946 29159 29380 30394 30466 30601 31868 31923 32158 32237 32588 32594 32700 33007 33764 33770 34238 34420 34680 34688 34780 34922 35100 35545 36108 36622 37041 37642 37715 37951 38979 39182 39278 39571 61524 61595 61909 63878 64016 64029 64099 64249 64327 64415 64594 64888 66304 66981 66982 67093 67096 67107 67263 67544 67563 67718 67746 68055 68368 68888 68891 68930 70656 71412 73265 73324 73468 T3670 73746 74136 74186 74313 74439 74456 74613 75799 76382 77144 77267 77549

77665 78414 79087 80245 83740 86368 88576 90366 91846 93447 94701 95865 96772 98901 100605 102593 103119 104030 104950 107015 108314 109741 113219 114168 115623 117386 118797 119775 121887 122950 124562 127255 127957 129278 133196 134069 135191 136285 138001 139266 140715 142212 144085 144892 147172 149540 150403 151636 156798 158586 159830 161513 163750 165290 166390 167940 169342

173793 175081 177643 178591 182791 185078 192317 194126 197497 200521 201969 203252 204738 206015 2072958 207888 208927 210308 212197 214332 215923 2239578 225158 226114 227457 229074 231339 2349591 236985 238451 239969 242952 243884

251857 253458 254873 256244 257769 259254 260876 261483 262452 263589 264509 267032 268907 281896 288369 290813 295151 297537 301219 303546 305531 307552 310339 312377 312747 314783 315607 315976 316952 317424 318475 319400 320019 321697 322185 323421 324646 325906 326837 327898

328746

77794 78035”

78479

78534 79153 79191 80615 80803 82914 83326 83380 83992 84343 85166 85665 85750

86557 86693 89052 89329

90484 92381 93771 95168 96005 97115 98986 100655 102596 103258 104269 105011 107468 10856 110132 113435 114171 116171 117649 118985 112953 121932 123184 125678 127329 128032 129596 133395 134131 135325 136545 138561 139564 140996 142557 144095 144940 147367 149574 150537 151893 157093 158857 160302 161689 163912 165336 166419 168073 169406

173869 175485 177853 178705 182959 185732 192418 194419 198707 200560 201994 203742 204762 206150 207293 207995 208959 210529 212862 214340 216303 224362 225250 226512 228029 229369 231719 234882 237189 238667 240498 242981 244074

251862 253760 299046 256264 257798 259508 261088 261609 262475 263645 264872 267320 269039 285174 288750 291824 295282 299316 301923 303596 305536 307606 311561 312414 313133 315024 315632 316155 316971 317478 318648 319562 320074 321744 322305 324021 324784 326008 326893 328196 328761

101908 102600 103452 104290 105201 107676 108579 110243 113462 114432 116230 118431 119032 126547 122744 123344 125699 127455 128284 130126 133491 134188 135351 137051 138869 139880 141072 142615 144207 145310 147396 149579 150647 152006 157133 159391 160944 162743 164171 165596 166600 168164 169480

172155 172234172296 1726

174401 175639 177875 179604 183067 185871 192875 194747 199659 200611 202172 204057 204986 206529 207334 208173 209352 210714 213115 214359 216491 224369 229478 226559 228420 229389 232183 235895 237829 239206 240758 243098 244098

252642 254326 2595332 256476 257821 259848 261171 261622 262634 263859 265002 267426 269163 287370 288784 291877 295763 299545 3022956 304353 305904 308709 311877 312417 313336 315090 315690 316257 316994 317526 318705 319568 320087 321808 322862 324346 324903 326086 326900 328249 328813

78108 78955

79731 79909

87245 89395

101998 102676 103556 104384 105600 107921 109003 110860 113694 114558 116883 118559 119310 121183 122783 123795 126525 127563 129011 130199 133619 134511 135728 137433 139069 140406 141097 143105 144399 145782 147524 150016 150823 152218 157262 159561 160976 163078 164260 165816 167082 168327 170478

174870 176127 178095 179932 183348 185992 193385 195935 199711 200729 202335 204183 205103 206703 207405 208221 209903 210770 213148 214526 216747 224549 225775 226693 228896 230534 232436 235970 238118 239496 241722 243451 244377

292672 254404 259841 256812 258000 260537 281206 261747 263093 264071 265348 268093 269266 287497 289217 292236 295926 299742 302353 304468 307158 309131 311889 312500 313733 315171 315709 316742 317163 317552 319174 319856 321420 321870 323170 324529 325253 326121 326958 328275 328817

78114 78861 79991

87483 90168

90896 91115 91155 91655 92392 92743 92047 93088 93820 94094 94363 94441 95410 95450 95510 95583 96253 96403 96427 96603 97491 97794 97846 98233

99339 100282 100308

102276 102714 103785 104486 106301 107975 109108 112489 113863 114955 116915 118630 119358 121331 122869 123914 127113 127842 129118 130391 133909 134843 135758 137656 139108 140453 141953 143143 144504 145954 148148 150126 151261 152677 158388 159597 161233 163405 164678 165865 167299 168607 171254

174935 177023 178177 181704 183674 190134 193588 195993 199774 201125 202419 204199 205269 207104 207569 208447 209945 210849 213763 214661 222693 224789 225882 227022 228962 230788 233496 236159 238156 239747 241978 243829 244490

253096 254660 255994 256875 258045 260581 261289 262126 263191 264218 269593 268153 281705 287804 289828 292972 296986 300422 302564 304589 307234 309304 312044 312547 314281 315230 315765 316794 317289 318348 319178 319860 321538 321996 323314 324571 325285 326306 327041 328286 328887

78193 78886 80031 83565 86232 87744 90270 91745 93116 94571 95816 96623 98480 100311 102420 103022 103961 104685 106556 108074 109719 113085 114113 115531 117255 118698 119747 121584 122936 124509 127220 127944 129188 133098 133975 134870 135890 137859 139150 140666 142006 143489 144762 146419 148778 150309 151460 155141 158394 159609 161358 163715 165227 165871 167512 169322 171411

$9 172700 172970 173166

175035 177260 178260 182163 183860 190357 193981 197375 200061 201807 203158 204322 205953 207249 207582 208884 209977 211583 213853 214683 222753 224881 225964 227232 229015 231270 234532 236415 238201 239767 242706 243876 244757

245377 245547 245605 245909 245993 246000 250006 250101 250158 250276 250307 250632 250819251006 251018 251190 251461 251493 251684 251739 251844

253114 254872 256021 257499 258828 260803 261336 262297 263546 264324 266775 268680 281709 288296 289916 294041 297128 300772 303395 305349 307390 309313 312099 312642 314329 315276 315919 316888 317344 318401 319333 319959 321611 322136 323406 324623 325589 326348 327787 328716 328904

329143 329931 331120 332427 333471 334428 334833 336293 336830 337370 3389537 340179 340467 341042 341620 342386 342959 343871 344325 344955 347190 3483073 348911 3495958 349832 390099 390894 352204 392819 395164

329758 330806 332248 333189 333923 334624 335076 336429 337092 337952 340126 340427 340772 341468 342092 342864 343995 344305 344705 345646 347885 348820 349468 349715 349869 350747 352071 352903 394965

329235 330154 331315 3329528 333483 334479 334842 336333 336865 337519 338544 340182 340573 341169 341640 342388 343278 343922 344373 344980 347318 348079 349009 349569 349836

329482 329586 330315 330703 331329 332165 3329686 333130 333697 333771 334511 334526 334907 335003 336361 336409 336893 337083 337693 337818 338551 3387E6 340201 340235 340635 340674 341204 341338 341780 341993 342751 342757 343283 343373 343940 344012 344432 344503 345069 345632 347487 347621 348204 348783 349078 349129 349594 349693 349845 - 349860 3590159 350427 350449 350962 351590 351991 352212 3

2s O 354707 99202 355327 355367 355380 355638 355651 355712 355824 355955 3562 56315 A S tD, 1 E

s ligatiouez à Fr. 5000.

49154 40452 40598 40993 A 41302 41380 41612 42021 42355 42627 42636 42890 43057 43086 43340 43608 43896 43832 44037 44081 44373 44628 44718 44822 45067 45166 45549 46101 46449 47021 47051 47588 47624 48078 48738 49423 49487 49528 49697 50905 52187 52426 52660 53203 55318 53380 53433 53788 53864 54213 54243 54772 55049 55574 55587 55750 55781 55937 56962 57037 57716 58237 58277 58355 58599 58975 59101 59192 59224 59897 69644 69979 82087 82637 82746 82904 131206 131721 131820 131846 132282 132444 132768 153644 153707 154030 154062 154152 154234 154552 154596 186062 186676 186682 186962 187855 187959 187981 188627 217127 217135 217386 217818 218319 218650 218699 219472 219647 219698 219855 220103 220578 220823 220915 221177 221603 221793 221883 222013 222215 222522 246500 246695 246796 246936 247342 247395 247412 247794 247981 248125 248296 248546 248997 249192 249306 2494509 249743 249861 269608 269645 269754 270506 270509 270518 270896 270912 271818 272048 272113 272401 272489 272621 272829 272910 272967 272991 273794 274166 275135 275309 275519 275734 2758592 275872 276253 276363 276398 276632 276667 276720 276763 276973 277724 277920 278165 278311 278342 278673 278921 278986 279005 279808 279946 339829 339886 339912 340064 346429 346691 347010 354028 357148 357450 357534 357580 357604 357901 353036

c. 4 Obligationen à Fr. 20000.

60233 60783 60890 61039,

Die Rückzahlung der vorstehenden Obli- gationen erfolgt:

: vom 1,/13. Oktober 1891 ab gleihzeitig mit der Einlösung des an diesem Tage fälligen Zinscoupons Nr. 21

außer in Rumänieu bei den Staatskassen,

in Deutschland bei der Direction der Disconto-Ge- ellschaft in Berlin, bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, bei dem Bankhause M. A. von Roth- : schild « Söhne in Frankfurt a. /M., in Mark zum festen Course von S1 Mark für 100 Francs.

Die zur Rü>zahlung einzureihenden Obligationen,

denen ein arithmetis< geordnetes Nummern- verzeichuiß beizufügen ist, müssen mit sämmtlichen now nit fälligen Zinscoupons versehen sein. Mit dem 1./13. Oktober 1891 höôrt die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf. _ Nach Art. 71 und 79 des rumänis<hen Gesetzes über das öffentlide Rehnungswesen werden die in dieser Ziehung ausgelooîten Obligationen, welche bis zum 30. September/12. Oktober 1896 nicht zur Zah- lung vorgelegt sind, als zu Gunsten des Staates ver- jährt niht mehr eingelöst. Ein Gleiches gilt au von den am 1./13. Oktober 1891 fällig werdenden Zinscoupons,

[68248] Bekanntmachung.

Von der uns laut Allerhöchsten Privilegiums vom 2%. Januar 1882 bewilligten Anleihe sind bis jeßt ausgegeben: 1079500 M

Davon sind laut Tilgungéplan in diesem Jahre zu amortisiren 22700 Zu diesem Zwe>e es am 18. d\s. Mts. die Anleihes<eine mit Buch-

aben:

A. Nr. 27 240 278 331 409 und 415 à 1000

B. Nr. 44 91 215 216 230 233 354 484 510 529

532 583 592 596 und 620 à 500 MÆ,

C. Nr. 21 42 58 82 93 96 118 122 123 126 148 150 163 169 188 195 203 223 227 237 238 9260 269 298 311 327 344 348 357 358 395 416 417 421 422 423 454 456 458 460 und 470 à 200 M

ausgelooft. A

Diese Scheine werden hiermit zum 1. Oktober d. Jrs. gekündigt.

Gegen Rückgabe derselben nebft den Anweisungen zur 3. Reihe von Zins\<einen sind die Beträge vom 1. Oktober d. Jrs. ab in nuserer Stadthaupt- kasse in Empfang zu nehmen.

Bon diesem Tage ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleibes<heine auf. Aus der Verloosung vom 1. Oktober 1887 ift no< rü>>ständig der Anleibeshein mit Buchstaben C. Nr. 302 à 200 , aus der Verloosung vom 1. Oktober 1890 sind no< rückftändig die Anleihescheine mit Buchstaben B. Nr. 414 à 500 und C. 211 276 und 342 à 200 4 und von den zur Rükzablung zum 1. Oktober 1883 gekündigten Scheinen find no< niht abgehoben ;

A. Nr. 312 und 458 à 1000 4,

B. Nr. 62 237 271 344 und 346 à 500 M

C. Nr. 194 à 200 M4 - Halberstadt, den 24. Februar 1891.

329831 330828 332330 333434 334363 334755 339950 336554 337361 338234 340178 3404150 340781 341589 342232 342912 343724 344306 344910 347097 347939 34838395 349503 349727 350082 390770 392085 3529518 3995114

Der Magistrat.