1891 / 211 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E

L2G E

112,00B 90,75B 39,00G 93/00B 94/BB 126,00 42 50bz 54/10bzG 108,50G 73,95G 84,50G

24,25G 215,00G

Sl.Ga2-A-&f.| 6? Striftgieß. Hu>|/10 Stobwaßser . Strl.Spilk.St Sudenb. Masch.‘ SüddImm.40%/0 Tapetnfb. Nordh. E S do. E Union, Bauge?. . VBulcanBrgw.cv Weißbier(Ger.). do. (Bolle). Wilhelmj Wnb.. Wissen.Bergrwork. HeitßerMaschtnen

Verficherungs-Gesellschaften.

Courz und Dividende = é pr. St>. Dividende pro|1889|1890] Agh.-M. Feuerv. 209%/0v.1000546:/440 450 | Aach. Rü>vrs.-G. 20% v.40056: 120 [1120 | Brl. Lnd.-u.W}sv. 209/0v. 500546:|120 [120 | Bel pagel-? G. 20% v.100026:/176 [158 |2850B

F A4 111 S1 Fei 6 10> ¡fa (P (P a O V 16> (P V Q P 1Þ> Se p t pt P p p pk p P pt P pn pmk jet pre T T T E T i lem

Brl.Hagel-A.-G. 209/sv.1000A6:| 30 Brl Lebensv.-G. 20/5 v.1000546-: 176i 4300B Sn QUattoL S 200/, v.500D«o:| 0 315G Cöôln.Rü>vrs.-G. 20% v.500A6:| 45 Colonia, Feuerv. 20/6 v.100054:/400 Concordia, Lebv. 20%/o v.100056:| 45 1190B Dt. Feuerv.Berl.209% v. 1000Z4:| 96 1490G Dt. Lloyd Berlin 209/o v.100034:/200 3200B Deutscher Phönix 20/9 v. 1000 fl. 114 —- Dtsch. Trnsp.-V. 264?/o v. 2400,46/135 1600B Drsd.Allg.Trsp. 109% v.100054:/300 3448B Düfsld.Trsp.-V. 10/6 v.10004: 255 3250G Elberf. Feuervrs\. 20/0 v.100024: 270 ortuna, A.Vr}. 20%/o v.100054:/200 2959B ermania, Lebnsv. 20°9/9v.50024:| 45 1110& Gladb. Feuervrs\. 209%/ v.10004:| 30 965B Leipzig. Feuervr). 60%/ v.100056:|720 16700G Magdeburg. Allg. V.-G. 100D6:| 30 682G Magdeb. Feuerv. 209 v.1000Z4:/203 Magdeb.Hagelv. 3339/5 v.500A460:| 25 32 5B Magdeb. Lebensv. 20/0 v.500B4:| 25 429G Magdeb. Rü>kvers.-Ges. 100A46:| 45 940G Niederrh. Güt.-A. 109/g v. 500Z46:| 60 Nordstern, Lebvs. 209/o v.1000Z46:| 84 Oldenb. Vers.-Ges. 20°/0v.500D4:| 45 reuß. Lebnsv.-G. 20%/0 v.500A4:| 37} 685G reuß. Nat.-Vers. 2599 v.400Z6:| 48 1110bzB rovidentia, 10 °%/% von 1000 fl.| 45 hein.-Westf.Lld.102/0v.1000A4| 15 690B Rhein.-Wistf.R>v. 109/0v.40024:| 18 | 24 |315B E 59/0 D.5009Da:| 75 770G Schl. Feuerv.-G. 209% v.500A4:/100 100 | Thuringia, V.-G.202/0v.100054:/240 240 | Transatlant. Güt. 20°/6 v.1500.,46/120 | 75 |1349B Union, Hagelvers. 20% v.500A4:| 22 | 40 |474B Victoria, Berlin 20/6 v.1000A4: 159 162 | Witdt\<. V\.-B. 209 v.1000Za4:| 90 | 54 |

Fouds- nund Aktien - Börse.

Berlin, 8. September. Die heutige Börse eröffnete in ziemli fester Haltung und mit zumeist wenig verändecten Coursen auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden Börsenpläßten vorliegenden Tendenz- meldungen boten ges{äftlihe Anregung in keiner Beziehung dar.

Hier entwi>elte si< das Geschäft im Allge- meinen ruhig ; nur einzelne Ultimowerthe, besonders Montanaktien, wurden zeitweise lebhafter gehandelt. Im Verlaufe des Verkehrs traten wiederholt kleine S(wankungen der Haltung hervor, doch blieben die Coursveränderungen im Ganzen unbedeutend.

Der Kapitalsmarkt wies ziemlich belauptete Courfe für heimishe solide Anlagen auf, doch erscheinen Reihs- und Preußis<e Anleihen, namentli drei- prozentige {wächer. :

Fremde, festen Zins tragende Papiere waren wenig verändert und sehr ruhig; Russishe Anleihen und Noten fester, au< Ungarische 4 9% Goldrente fest, Staliener \<wa<.

Der Privatdiskont wurde mit 30/0 notirt.

Auf internationalem Gebiet waren Desterreihische Kreditaktien unter mäßigen Schwankungen wenig belebt; Franzosen, Dux-Bodenbach, Warschau-Wien fester und lebhafter, andere ausländishe Bahnen wenig verändert und rubig. _

Inländische Eisenbahnaktien ill und ziemli be- hauptet ; Lübe>-Büchen fest.

Bankaktien fest aber till; Disconto-Kommandit- Antheile unter Shwankungen etwas gebessert und lebhafter, Aktien der Darmstädter Bank nah s<waher Eröffnung befestigt.

Industriepapiere ziemli fest, aber ruhig ; Montan- wertbe fest und namentli in Aktien von Kohlenberg- werken lebhafter und anziehend.

Course um 24 Uhr. Fester. —- ODesterreihische Kreditaktien 149,90, Franzosen 123,50 Lombarden 44,00. Diskonto-Kommandit 172 25, Deutsche Bank 144 62, Darmstädter Bank i27,00 Berl. Handels- gesels<. 131,00, National-Bank 111,25, Dresdner Bank 133,25, Internationale 93,25, Ruff. Bank 66,50, Laurabütte 114 87, Dortmunder St.-Pr. 66 75, Bochumer Guß 114,75 Gelsenkir&en 15450, Hi- bernía 152,50, Harpener Hütte 186,25 Mainzer 110,50, Lübe>-Büch 150 00, Marienburger 55,87, Ostpr. 76,37 Gotthardb. 128,75, Mittelmeer 93 37, Galizier 88,80 Elbethal 91,37 Duxer 226 00, Warschau-Wiener 207,00, Oeft. 1860er Loose 119,70, 4/9 Ungar. Goldrente 89,10, Italiener 89,80, Türken 18,10, Egypter —,—, Ruffen 1880 96,80, do Consols 96,60, Ruff. Orient T. 67 50, Ruf. Noten 212 00, Dynamite Truft 137,25, Nordd. Lloyd 111,37.

Breslan, 7. September {(W. T. B.) (Sw{hluf- Courfe.) Neue 3% Reichsanl. 83,70, 3# °/c Lands. Pfandbr. 25,50, Konj. Lürfen 18,00, Türk. Loose 64,00, 4°/o ungar. Goldr. 89,10, Brsl. Diskontobank 9350, Brsl. Wechslr. 96,00, Kreditakt. 159,10, Swies. Bankverein 111,75, Donnersmar>h. 75,50, Flôther Maschinenbau —,—, Kattowizer 120,50, Obers(les. Eis. 59,25, Oberschles. Portland-Cement 90,00, Sles. Cement —,—, Opp. Cement 86,75. Sc<ls. Dmpf. G. —,—, Kramsta 117,25, Schles. Zinkaktien 204,00, Laurabütte 113,25, Verein, Delf. 97,00, Oest. Bankn. 173 50, Russ. Bankn. 211,50.

Fraunïfurt a. M., 7. September. (W. T. B.)

(Séhluß-Course.} Londoner Wesel 20,335, Pari, do. $09,40, Wien. do. 173,65, 4°/9 Reihh8anl. 105,60, Oefterr. Silberrente 78,50, do. 41/59/25 Papierrente

78,60, do. 4 9/0 Goldr. 95,20, 1880 Loose 119,70, 4 9% ungar. Goldrente 8940, Italiener 89,90, 1880r Rufen 96,50 3. Orientanl. 67,50, 4% Spanier 71 20, Unif. Eaypter 96,20, Konv. Türken 1810, 49/0 türk. Anleihe 81,60. 3 9/0 port. Anleihe 37,70, 5% ferb. Rente 8599 Serb. Taba>r.. 86,40, 59/0 amort. Rum. 98 10, 69/6 kons. Mexik. 86,00, Böhm. Westbahn 288}, Böhm Nordbahn 159t, Fre 247, Galizier 177}, Gotthard-

ahn 129.30, Mainzer 110,89. Lombarden 90}, Wbe>-Büchen 149,40, Nordwefthahn 175è Kredit- aktien 239, Darmftädter Vank 127,60, Mittel- deutsche Kreditbank 98,50, Reichsbank 142,20, Diskonto Komm. 172,30, Dresdner Bank 133,40, Bochumer Gußstahl 111,50, Dortmunder Union 60,20, Harpener Bergwerk 180,80, Hibernia 150,80, Privatdisk. 33%.

Frankfurt a. M., 7. September. (W T. B. Effekten-Societät (Schluß.) Kreditaktien 238k, Franzosen 2443, Lombarden 89F, ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 129,10, Diskonto-Kommandit 171,40, Dresdner Bank 132,70, Bowumer Gußstahl 111,30, Dortmunder lnion St.-Pr. 60,70, Gelsen- iren 153,30, Harpener 108,39, Hibernia 149,80, Laurah. 110,20, 39/0 Portugiesen 37,90. Still.

Leipzig, 7.September. (W.T.B.,) (S<luß-Course.) 39/0 sächs. Rente 84,45, 49/6 do. Anleihe 98,10, Busthierader Eisenb.-Akt. Lätt. A. 195,50, Bustb. Eis. Tätt. B. 204,50, Böhm. Nordbahn-Akt. 106,50, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 172,50, Leipziger Bank-Aktien 123,00, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 127,00, Altenburger Aktien - Brauerei —,—, Sächsische Bank-Aktien 116,75, Leipziger Kammg. Spinnerei-Akt. 150, „Kette“ Deutshe Elbschiff-A. 62,00, Zu>erfabr. Glauzig-A. 117,25, Zu>erraff. Halle-Akt. 134,00, Thür. Gas-Gesell schaft-Aktien 147,00, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 97,00. Oesterr. Banknoten 173,65, Mansfelder Kuxe 655.

Hamburg, 7. September. (W. T. B.) (SMUuy- Course.) Preuß. 49/ Confols 105,00, Silberr. 78,20 Oeft. Goldr. 95,10, 4% ung. Goldr. 89,20, 1860 Loose 120,00, Italiener 89,70. Kreditaktien 238 20, Franzosen $11,009, Lombarden 216,00, 1880 Rufen 94,10, 1883 do. 101,00, 2. Orientanl. 64.70, 3. Orientanleihe 6550. Deutshe Bank 144,30 Diskonto-Kommandit 171,40, Berliner Handelsges. —,—, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 111,70, Hamburger Kommer;- bank 108 70, Norddeutsche Bank 141 30, Lübe>- Büchen 149,70, Marienburg - Mlawka 959,20, Ostpreußishe Südbahn 76,25, Laurahütte 109,50, NorddeutsGe Jute - Spinnerei 90,00, A.- C. Guanz--W. 139,60, Hamburger Patketf. Akt. 106,75, Dyn.-Trusi.-A. 130,75, Privatdiskont 3F °/o.

Hamvurg, 7. September. (W, L. B.) Privat- verkehr. VBesterr. Kreditaktien 238,00, Franzosen 611,50, Lombarden 217,00, Ostpreußen 75,60, Lübec- Büchen 149,60, Diskonto - Kommandit 171,20, Marienburger —,—, Laurahütte 109,30, Deutsche Bank —,—, Dynamit Trust 130,50, Pa>etfahrt 106,40. Ruhig.

Wien, 7.September (W. T. B.) (Schluß-Courfe.) Det. Papiect. 90,623, do. 59/9 do, 102 25, do. Silber. 90,50, Goldrente 110,75, 4% Ung. Goldrente 103,10, 59/9 Papierrente 100,50, 1860er Loose 136,75, Anglo-Austr. 152,00, Länderbank 198,30, Kreditaktien 276,50, Unionbank? 226,00, Üüngar Kredit 325 C0, Wiener Bankv. 108,50, Böhm Westbahn 342,00, Böhmische Nordbahn 184,00, Buschth. Eisenb. 472,00, Elbethalbaha 211,00 Galiz. 205,00, Nordb. 2715,09, Franz. 285,50, Lemb.- Czern. 236,00, Lombarden 10125, Nordwestbahn 201,50, Pardubiger 179,00, Alp. Mont. Aft. 83 80, Tabalaktien 158,50, Amsterdam 26 90, Deutsche Base 57,60, Londoner Wechsel 117,35, Pariser Wechsel 46,424, Napoleons 9,32, Marknoten 7,60, Ruff. Bankn. 1,217, Silbercoupons 100,00

Wien, 8. September. (W. T. B.) Feiertags wegen heute keine Börse.

Loudon, 7 Sept. (W. T. B.) (Shluß-KGourfse.) Englische 2$ °/% Consols 953/16, Preußische 4 ‘/: Gonfols 104 Italienische 5°%/9 Rente 898, Low barden 98. 4% tonsol. Russen 1889 (I1. Serie) 974, Kony. Türken 18}, Oest. Silberr. 77, do. Goldrente 96, 4% ung. Goldrente 883, 4% Span. 714, 349% Egypt. 91è, 4°/s unif. Egypt. 964, 39% gar. 1004 44%/e egypt. Tributanl. 95k, 69/6 kons. Mexikaner 88, Ottomanb. 12} Suez- aktien 112, Canada Pac. 91}, De Beers Aktien neue 12% Plazdiak. 24, Rio Tinto 214, Silber 45, 44% Rupees 76, Argent. 5 °%/ Goldanl, von 1886 644, Arg. 43 %/a äußere Anlethe 36, neue 39/4 Reih3-Unleihe 82.

In die Bank flofsen 33 0009 Pfd. Ster].

Paris, 7. September (W. T. B.) (SHiub- Course) 8% amortifirb. Rente 96,85, s °/o Rente 96,174, 44%9/o Anl. 105,90 Ital. 5% Rente $0,70, Oeft. Goldr 96}, 4°/c ung. Goldr. 90,06, 4% Ruffen 1880 98,00, 4% Ruffen 1889 97,30, 4°/e unif. Egypt. 48843 4%°/a spanische äußere Anleihe 72, Konvertirte Türken 18,672, Türckishe Loose 66,40. 49% privil. Türken Obl, 418,00, Franzofen 627,50, Lombarden 232,50, Lomb. Priorität, 316,25, Banque ottomane 558,00, Banque de Paris 778 00, Banque t'Escompte 448,00, Gredit foncier 1285,00. do. mobilier 320,00, Meridional-Aktien 627,00, Panama-Kanal-Akt. 22,00, Panama 59/9 Obl. 22,00 Rio Tinto Akt. 552,50, Suzezkanal-Aktien 2846,00. Gaz. Parisien —,—, CreditLyonnais 818,00, Ville de Paris de 1871 410,c0, Tabacs Ottom. 347, 21% engl. Cons. —, Wechsel auf deutswe Plätze 1225/16, Wechsel auf London 25,28, Gheques auf London 295,292, Wechsel Amfterdam k. 207,00, do. Wien k. 213 50, do. Madrid k. 462,00, III. Orient-Anleihe 69,37, Neue 39/9 Rente 94,42, Portugiesen 37,93.

St. Petersburg, 7. September. (W. T. B.) Wechsel auf London 95,75, Ruf. I1. Orient- anleihe 101, do. III. Orientanleihe 102è, do. Bank für auswärtigen Handel 262, St. Peters- burger Diskonto-Bank 585, Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 4844, Ruff. 449% Bodenkredit - Pfandbriefe 147, Große Russe Eisenbahnen 240, Ruff, Eütds weftbabn-Aktien 1137 /

Amsterdam, 7. September (W. T. B.) {SŸhluß- Gourse.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 775, Oest. Silberr. Jan.-Juli verzl. 774, Dest. Goldr. —, 4 9% Ungaris<e Goldrente 885, Rusfische grofe Eisenbahnen 1235 vo. T. Orientanleiße —, do. II, Orientanl. 734, Konvert. Türken —, 3} °/g holländishe Anleibe 1024. 5% garant. Trans8v.- Eisenb.-Oblig. 993, Warschau-Wiener Cisenb.-Akt. 1184, Marknoten $3,40, Rufi. Zoll-Coupons 1925.

« Hamburger Wechsel 59,30, Wiener Wechsel 100,09,

Produkten- und Waaren-Vörse. Verlin, 7. September. Marktpreise na< Ermitte-

[lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. Höchste [ Niedrigste Preise

De P29

SILTTI

Per 100 kg für: E 4

NiGistrob .... « «1 S s rbsen, gelbe zum Kochen . . | 40 Speisebohnen, weiße . , . 50 S e m l O0 Sartofan O Rindfleis< von der Keule 1 kg . Bauchfleisch 1 kg. S(weineflei)< 1 kg Kalbfleisch 1 HAA Hammel eis 1 kg. utter Lk. Eier 60 Stü>k Karpfen 1 ks . Hale c

ander

echte

arsche Sgleie L e _— Bleie R 70 Krebse 600 Stü> . . 50

Berlin, 8. September. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petr o- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loco fest. Termine im Verlaufe höher. Gek. 500 t Kündigungspreis 233 #4 Loco 228 240 & nah Qual. Lieferungsqualität 236 #, per diesen Monat —, per September-Oktober 232— 234—233,5 bez, per Oktober-November 228,25— 230—229,75 bez., per November-Dez. 227—229 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco klammer sehr {wer verkäuflich. Termine still. Gek. 300 t. Kündigungs- preis 238 A Loco 218—237 \ nah Qual. Lieferungsqualität 236 4, russ. —, inländ. klammer 220, mittel 228—232 ab Bahn bez., per diesen Monat —, ver September-Oktober 237—238 bez., per Oktober-Nov. 233,5—234,75 bez., per November- Dezember 2309/8 —231,95 bez.

Gerite per 1000 kg. Fest. Große und kleine 164—210 6 na< Qual. Futtergerste 165—182

Hafer per 1000 kg. Loco feiner fest. Termine wenig verändert. Gekünd. t. Kündigungspr. #6 Loco 160—192 4 nah Qualitäi. Lieferungsqualität 173 A Pomm., preuß , \{<les. u. ruf. mittel bis guter 162—175, feiner 184—186 ab Babn unv frei Wagen bez., per diesen Vionat —, per Sept.-Ofkt. 162— 162,5 bez, per Oft.-Nov. 159,25—159,5 bez, per Nov .-Dez. 158,25—159 bez,

Mais per 1000 kg. Loco till, Termine ge- \châftêlos. Gefündigt 750 t. Kündigung3preis 159 „6 Locc 164—180 #6 na<h Qual., per diesen Monat —, ver Sept.-Oktober —, per Okt.-Nov. —, per Nov -Dezember —.

Erbsen per 1009 k&. Kolhwaare 198—220 Futterwaare 188—195 # na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 brutto inkl, Sa>. Termine niedriger. Gekündigt Sad>. Kündigungspreis 6, per diesen Monat —, ver Sept.-Oklober 326—,7—,6 bez., per Dkt.- Nov 32,3 bez, per November-Dezember 32 bez.

Rübs! per 109 kg mu Faß. Wenig verändert. Se- kündigt 8C0 Ctr Kündigungspreis 61,4 « Loco mi Fan —, loco ohne Faß —, per diesen Monat und per Sept.-Okt. 61,3—,5 bez., per Oft.- Nov. und per Nov.-Dez. —, per April-Mai 62,2—,6 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr, Ter- mine —. Gekündigt —,—. Kündigungspr. —,—. per diesen Monat —, per Dezember-Jan. —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchs8abgabe per 100 1. à 1009/0 = 10 000 9% na LTralles. Gefkündigt —. Kündigungspreis #4 Loco ohne Faß —,

Spiritus mit 70 4 Verbrauchs8abgabe per 100 1. à 100 9% = 10000 9/6 na Tralles, Gekündigt ]1. Kündigungspreis G Loco ohne Faß 56,2 bez, auf Lieferung in 8 Tagen 56 bez.

Spiritus mit 50 4G Verbrauch8abgabe per 100 1. à 100% = 1000090 nah Lralles. Gekündigt —- 1. Kündigungspreis 4 Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 Verbrau<hsabgabe. An- fangs flau, im Verlaufe fest und höher. Gektündigt 500000 1. Kündigungspreis 56,4 Loco mit Faß —, per diesen Monat 55,8—57 bez., per September-Oktober 49,7—,5—50,3 bez., per Oktober- November 48,7—,6—49,4 bez, per Novbr.- Dezember 48,1—,7 bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1892 —, per Februar-März —, per April-Mai 48,6—49,4 bez. i

Weizenmehl Nr. 00 34—32, Nr. 0 31,75 30,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmebßl Nr. 0 u. 1 32,75—32 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 33,75—32,75 bez., Ir. 0 1,5 4 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Stettin, 7. September (W. T. B.) Getret 57e - mazi:, Weizen unveränd., loco 225—235, do. pr. September-Okt. 228,00, pr. Oktober-November 326. Roggen unveränd., loco 210—232, pr. Sept.- Okt. 236,50, pr. Oktober-November 233,00. Pomm. Hafer loco neuer 148—160. MRübsl matt, pr. September-Oktober 61,70, pr. April-Mai 62,00. Spiritus behauptet, loco obne Faß mit 70 M Konsumiteuer 5400, pr. September 53,70, pr. Sept.-Okt. 49,70. Petroleum loco 10,85.

Posen, 7. September. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (v0er) 73,00, do. loco ohne Faß (70er) 53,029, Fest.

Magdeburg, 7. September. (W. T. B.) Zud>er- bericht. Kornzu>er exkl, von 929/ 17,50, Kornzuder, exkl, 889/09 Rendement 16,95 Nachprodukte, exkl, 75 9/9 Rendement 14,60. Geschäftslos, Preise theil- weise nominell. Brodraff. I. #9, do. II. 28,25. Gem. Raff. mitt Fay 28,50, gem. Melis 1. mit Faß 27,00. Rubig. MRohzu>ter 1. Produkt Transito f a. B. Hamburg pr September 13,174 bez., 13,20 Br., pr. Okt. 1255 bez, 12,574 Br., pr. Nov, 12,42 Gd., 12,474 Br., pr. Januar-März 12,60 Gd., 12,674 Br. Rubig, stetig.

Kölu, 7. September. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco alter 25,50, neuer 23,75, do. fremder loco 26,25, pr. November 22,25, pr. März 21,25. Roggen hiesiger loco alter 24,00, neuer 24,00, frembver loco 2800, pr. November 23,90, pr. März 22,90. Hafer kliesiger loco alter

SISSSSSISSIE

pur HO bub b) poá O H I O O L pad pk preck pak punk

16,50, neuer 13,50, fremder 17,25, Rüböl loco 66.50) pr. Okt. 65,20, pr. Mai 1892 65,50.

Mauuheim, 7. September. (W. T. B.) Pro- duktenmarkt. Weizen pr. November 23,00, pr. März 22,80. Roggen pr. November 22,65, pr. März 22,30. Hafer pr. November 14,75, pr. März 15,30, Mais pr. November 16,00, pr. März 15,60.

Bremen, 7. September. (W. T. B.) (Börsen- Schluß-Bericht.) Raffinirtes Petroleum. ffiztelle Notirung der Bremer Petroleum-Börse.) Still. Loco 6,00 (4 Br. Baumwolle. Fest. Upland middling, loco 45 H, Upland, Basis middling, ni<hts unter low middling, auf Termin-Lieferung, September 443 4, Oktober 454 F, November 45} S, Dezember 46 $, Januar 46} -H, Februar 463 S, S<hmalz. Sehr fest. Wilcox 38} 3, Armour 38 H, Robe u. Brothers S, Fairbanks 324 H. Wolle. Umsay 28 Ballen diverse. Reis. S!tetiger.

Hamburg, 7. September. (W.T.B.) Getreide- markt. eizen loco rubig, holfteinis<her locs neuer 245—280. Roggen loco ruhig, me>lenburg. loco neuer 245— 268, russiser loco ruhig, 215—230 Hafer ruhig, Gerste ruhig. Rühba: (unverzollt) ftill, loco 64,00, Spiritus ftill, pr. Sept.-Okt. 382 Br., vyr Oktober-Novbr. 383 Br., pr. Novbr.- Dezbr. 384 Br , pr. April-Mai 36 Br. Kaffee ruhig. Umsay 1500 Sat. Petroleum ruhig, Sas white loco 6,20 Br,, pr. Okt.-Dezbr.

; r.

Hamburg, 7. September. (W. T. B.) (Na®&- mittagsberiht.) Kaffee Good average Santos pr. Septeraber 76, pr. Dezember 664, pr. März 64, pr. Mai 64}. Rubig.

Zud>ermarkt. Rüben - Rohzu>ker T. Produkt Basis 88 9/0 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg vr. September 13,20, pr. Oktober-De- zember 12,524, pr. Januar-März 12,70, pr Mai 12,977. Stetig.

Wien, 7. September. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 10,78 Gd., 10,81 Br, pr. Frübjahr 11,24 Gd,, 11,27 Br. Roggen pr

erbst 10,19 Gd., 16,22 Br., pr. Frühjahr 10,58

d., 10,61 Br. Mais pr. September 6,85 Gd., 6,95 Br , Mai-Juni 6,30 Gd., 6,33 Br. Hafer pr. Herbft 6,35 Gd.,, 6,38 Br., pr. Frübjahr 6,48 Gd., 6,51 Br.

Pest, 7. September. (W. T. B.) Produkten- markt, Weizen loco behauptet, pr. Herbst 10,56 Gd., 10,58 Br., pr. Frühjahr 11,04 Gd., 11,06 Br. Hafer pr. Herbst 5,92 Gd., 5,94 Br., pr. Frühjahr 6,17 Gd., 6,19 Br. Mais pr. Oktober-November 6,55 Gd., 6,60 Br, pr. Mai: Juni 1892 5,85 Gd., 5,87 Br. Kozlraps pr. September-Oktober 14,15 Gd., 14,25 Br.

London, 7 September. (W.T.B.) 98 %/9 Jaya- zu>er loco 15} ruhig, Nüben-Rohzu>er loco 133 rubig, Chilt-Kupfer 53, pr. 3 Monat 53.

Liverpool, 7 September. (W. T. B) Baum- wolle. (S@lußbericht.) Umsaß 12000 B., davon für Syekulatioa und Export 1500 B. Ruhig. Tinnevellies !/6 höher. Middl. amerikanische Lieferungen: September 453/64 Käuferpreis, Sep- tember-Oktbr. 42/22 do, Oktober-November 48/4 Verkäuferpreis, November - Dezember 51/644 do., Dezember-Januar 53/64 Werth, JIanuar-Februar 55/64 Käuferpreis, Februar-März 54 do., März-April 511/,4 Käuferpreis, April: Mai 51/64 d. do.

Slasgotwwv, 7. September. (W. T...) Roheisen.

tixed numbres warrants 47 h. 3 d. bis 47 sh. 5s d.

Paris, 7. September. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht) Weizen behauptet, pr. Sept. 27,20, pr. Oktober 27,50, pr. November- Februar 28,40, pr. JIanuar-April 28,90. Roggen träge. pr Sept. 20,60, pr. JIanuar- April 22,40. Mebl rubig, pr. Sept. 62,00, pr. Oktober 62,50, pr. November-Februar 63,40, pr. Januar- April 64,00. Rübö fest, pr Sept. 73,50, pr. Oktober 74,25, pr. Nov.-Dez. 75,25, pr. JIanuar- April 76,509, Spiritus behauptet, pr. Sept. 39,00, pr. Oktober 38,75, pr. November-Dezember 38,75, pr. JIanuar-April 39,75.

Paris, 7. September. (W. T. B.) (S@{lußberichi.) Rohzu>ker 8839%/% ruhig, loco 35,75à37, Weißer Zu>er behauptet, Nr. 3 pr. 109 Kgr. pr Septbr. 37,25, pr. Oktober 3525, vr. Oktober-Januar 34,873, pr. Januar- April 35,37.

Amsterdam, 7. September. ({W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine nicdriger, pr. Novbr. 270, pr. März 280. Roggen loco niedriger, avf Termine niedriger, pr. Oktober 237, pr. März 247. Raps per Herbst Rübs! loco 34, pr. Herbst 332, pr. Mai 343.

Amsterdam, 7 September. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 55#. —- Bancazinn 58

Antwerpen, 7 September. (W T. B.) Peiro- leummarkt. (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß loco n bez. u. Br., pr. September 15 Br., pr. Oktober-Dezember 152 Br., pr. Ianuar- März 15F Br. Schr ruhig.

Antwerpen, 7. September. (W. T. B.) Ge- treidemarkt Weiten s{<wa<. Roggen ruhig. Hafer fest. Gerste behauptet. /

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 7. September 1891. Auftrieb und Marktpreise nah S{lachtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewi#i gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 2901 Stü>k. (Dur{s<nittspr. für 100 kg.) I. Qualität 124—128 „, II. Qual ree ap #6, I. Qualität 94—108 4, IV. Qualität

—90 M

S<we ine. Auftrieb 11 875 Stü>k. (Dur(snitts- preis für 100 kg.) Med>lenburger 118—120 6, Landschweine: "a. gute 112—116 # , b. geringere 102— 110 M bei 209% Tara, Bakony 100—102 # bei 25—27} kg Tara pro Stü.

Kälber. Auftrieb 1230 Stü>k. (Dur{schnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 1,16—1,20 „46, II. Qualität! 1,06—1,14 é, III. Qualität 0,92—1,00

Sha fe. Huftrieb 17 345 Stü@. (DurWhschnittspreis

für 1 kg.) I. Qualität 1,10—1,30 „6, L. Dualitö:

1,00—1,08 M, III. Dualität #

Generalversamm" nugeu.

26. Septbr. Rofizer Braunis/ c werke Act.

Ges. Ord. Gen.-Vers. « Altenburo. 28, á Warschau- Terespoler Eisc zbahn- Gesellschaft. Außerord. Gen.-Vers. in Warschau. .

Das Abonnement beträgt vierteijährlüih 4 M 50 „s.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition ._ 8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Kummern kosten 25 S

M 212.

Deutscher Reichs-Anzeiger und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 3. Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers G

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W,, Wilhelmftraße Nr. 32. -

Berlin, Mittwoch, den 9. September, Abends.

*egs-Ministeriums. 29. August. 4. Großherzogl. Hess. Inf. Regts. c: Direktor bei den Gewehr- und x Belassung zur Dienstleistung bei

zur Munitionsfabrik Spandau, » des Inf Regts. Graf Dönhoff cktions- Assist. bei den erwähnten anzig zu derjenigen in Spandau

itär-Verwaltun g. : eg8-Ministeriums. 30. Juli. Yorms, zum Garn. Verwalt. Insp.

¡iranwärter, als Kasernen- Insp. in

Fnhaltsangabe zu Nr. 6

des öffentlichen Anzeigers (Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften)

für die Woche vom 31. August bis 5. September 1891.

Militäranwärter, als Kasernen-

, Kasernen-Insp. in Potsdam, auf 891 mit Persion in den Ruhestand

jekleidungsamts-Assist. , auf seinen tand verseßt. n. Verw. Insp. in Rendsburg, zum

Firma und Sitz der inserirenden Gesellschaft

der Bekanntmachung

Nr.|

Inhalt | des Reich8-

e eber, Hillebre<ht, Sakriß,

Kasernen-Insp. in Danzig, nah

Datum :n-Insp. in Königsberg i. Pr., nah

‘ilitär-Oekonomie-Departe-

'atoren bei der Naturalkontrole des

Actien-Bier-Brauerei Marienthal Hamburg N Actien-Bier-Brauerei Querfurt Querfurt .. Actiengesellshast für den Bau landwirth\schaftliher Maschinen

Neal Liederkranz Mannheim. . Actienge ¿ Actiengesellshaft Sachsenhaus Göttingen e Actiengesells<aft Stella Ludwigshafen a. Rh. Actiengesell\haft Trachenberger Zukersiederei Breélau . . Actiengesellschaft Zehe Dannenbaum in Bochum. . . o Actien-Rübenzu>erfabrik zu Thiede. e Bilanz 208 Actien- Verein Iohanneshütte zu Siegen. . . T Actien- Verein Zoologisher Garten zu Dresden . Actien-Zu>erfabrik Badersleben Badersleben . Actien-Zu>erfabrik Etgersleben Etgersleben . Actie BuGeriabrit Fallersleben lud : ctien- ; Actie Buderlabeik in Ottmachau . n E Actien- E A R Alkobol, Actiengesellschaft in Lindenburg b. Nakel (Neße) . Allgemeine Deutshe Credit-Anstalt Leipig . Aluminium & Magnesiumfabrik Hemelingen b. Bremen .

Baroper Walzwerk, Actiengesellsaft Barop i. W Baumwollspinnerei & Warperei Furth (vorm. H

Bayrish-Brauhaus zu E 15 Bergschloßbrauerei Act. Ges. Elberfeld... . Brauerei Tivoli vorm. Bur>khardt & Greiff Krefeld . Bredower Zu>erfabrik, Actiengesell haft Bredow . Breslau-Schweidnit-Freiburger Eisenbahn Breslau. .

und Geräthe und für Wagenfabrikation H. F. Ed>kert Berlin . .

Actiengesells<haft für “Gasbeleu<tung “e Göppingen N Bilanz 204 Actiengesellschaft für Lederfabrikation München S Actiengesells<haft Górnictwo naftowe i wosku ziemnego W

Rymanowie dawniéj Hrabiego Kwileckiego Posen . ells<aft Prinz Leopold Empel . S

u>erfabrik Hünfeld Hünfeld . v>erfabrik Malchin Mal@in

. C. Müller) in Furth b. New M L A s resden. .

Ministerium der geistlichen, Unterrichts3- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Lektor der englishen Sprache an der Universität zu Göttingen Dr. phil, Thomas Miller ist das Prädikat Professor beigelegt worden.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs: und Staats-Anzeigers“ wird ein Privilegium wegen Aus- fertigung auf den Jnhaber lautender Kreis-Anleihescheine des Kreises Templin im Betrage von 128 000 H veröffentlicht.

Personalveränderungen.

Än "* Königlich Preußische Armee.

‘Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. Ernennungen,

Beförderungen und Versezungen. Im aktiven Heere. <warzenau, 5. September. ErzherzoJ Rainer von

Oesterrei Kaiserliße und Königlihe Hoheit, zum Chef des

Niederrhein. Füs. Regts. Nr. 39 ernannt,

Ausloosung 205 Generalvers. 209

Generalvers. 206

Einzahlung 207 Generalvers. 208

Bilanz 204 Generalvers : 209

Generalvers. 208 Bilanz 204

Generalvers ¿ 208 Bilanz 205

Neue Talons u. Coupons|204 Einlief. d. Aftien [205

Generalvers. 204

Termin j. Ausloosung 208 Generalvers. 209 Ausloos.-Rü>kst. 205

209

208 205 209

207

208 205

209 205

V 204 v 209 207

_—v p

mittags um 4

Bei dem

Großes hab

Pl. 24 zerische Armee. /9, 91 E cähnrihe x. Ernennungen, zungen. Im aktiven Heere. . 91 tel, Port. Fähnr. des 1. Ulan. 91 ¡j von Preußen, zum Sec. Lt, in

Feneral-Kommandos. Walch, ‘ant König Alfons von Spanien, der rksfommando Regensburg enthoben. 18. von der Tann, Jordan, Sec. Murmann, Sec. Lt. des 8. Inf. Êutanten bei den Bezirkskommandos élautern ernannt. en. Im aktiven Heere. and Comp. Chef im 16. Inf. Regt. n, Shepp, Hauptm. und Comp. inz Ludwig Ferdinand, Frhr. v. tr. Chef im 5. Feld-Art. Negt., Fharakters als Major, mit Pension Tragen der Uniform der Abschied

29, August, Dr. Michel, Unter-

sem Regt, Hauenschild, Unter- Leovold, im 2 Train-Bat., Dr.

f. Regts. Herzog Karl Theodor, in

n 2. Kl, beföcdert. N Assist. Arzt 2. Kl. des 17. Inf.

hied bewilligt.

‘tär - Verwaltung.

28 Genecal - Kommandos ahlmstr. beim 8. Inf. Regt. vakant

o O R E R Sri Dla; Se g Bai anr B E A D - C E SIO O LOO E S

Go D O

mtlihes.

es Reich.

‘in, 9, September.

kaiser und König empfingen Uhr die Königlich lden ie Vertreter des diplomatischen

Heute Morgen um 81/3 Uhr fuhren Seine Majestät und Seine Königliche Hoheit der Prinz-Regent zu der Parade der beiden Königlich bayerischen Armee-Corps. Nach-

Uhr findet Galatafel, Abends um 7 Uhr Vor-

stellung im Königlichen Theater statt.

Jn Ergänzung der gestrigen telegraphischen Nachrichten entnehmen wir der Münchener „Allgem. Ztg.“ über den Besuch Seiner Majestät des Kaisers in

ünchen Folgendes : Einzug in die Stadt am Montag Abend be-

grüßte der Erste Bürgermeister Dr. von Widenmayer Seine Majestät mit folgender Ansprache:

Allerdur<hlauchtigster, großmächtigster Kaifer ! Kaiser, König und Herr ! :

Drei Jahre sind dahingegangen, seit Euere Majestät unter dem Jubel der Bürger als Deutscher Kaiser unsere Stadi zum ersten Mal betraten, der willkommene Gast unseres Allergnädigsten Prinz- Regenten, des Königlichen Bundesfürsten und Freundes. Nah langem, bangem Sthmerze war neues Hoffen über dem deutshen Volke auf- gegangen und hatte alle Herzen ergriffen.

Allergnädigster

n wir in der Zwischenzeit erlebt. An einer un-

f[SDA.

erreihten Fülle des Scbaffens haben Eure Majestät der Welt ge- zeiat, daß es im Berufe des Deutschen Kaisers liege, ein Kaiser des Friedens, der Arbeit und der Pflicht zu sein. Gewaltige Bürg- schaften des Friedens sind aufgerihtet worden. Mit nie ermüdender Kraft und stets waltender Gerechtigkeit sind Eure Majestät dem Streben und Bedürfen des Volkes ein weit bli>kender muthiger Führer geworden und haben dur< neue Segnungen des Reichs die Deutschen aller Stämme und Stände innerli® noch enger verbunden. 2

Mit Jubel und Dank grüßt München Eaere Majestät in dieser feierliben Stunde. i

Wir wandeln stolz und freudig in den Bahnen des Reichs als Mitarbeiter an den großen Fragen der Zeit, im bellsten Einklang mit unserm geliebten Regenten, dem leuhtenden Vorbild deutscher Treue.

Unser Segensruf geleitet Euere Majestät auf Ihren lihtvollen Pfaden, er folgt in diejen Tagen zu der friedlichen Waffenthat, wo Bayerns Söhne hinter den Erwartungen ihres Kaisers niht zurü>- bleiben werden. : i i

Gott \{<üte den Kaiser! Ec erfülle sein Leben mit siegreicher Kraft, sein Friedenswerk mit wahsendem Gedeihen !

Erheben wir die Stimmen und die Herzen zu dem Jubelrufe : Seine Majestät der Deutshe Kaiser Wilhelm IkI., er lebe ho, hoh, ho! i /

Nachdem das Hoch verklungen war, reihte Seine Majestät dem Ersten Bürgermeister die Hand und antwortete (nah der Münchener „Allgem. Ztg.“) mit folgenden Worten:

Fc danke Ihnen für die herzlihen Worte, die Sie an Mich gerichtet haben. Jh habe s\einerzeit mit freudigen Erinnerungen München verlassen. Waxs Sie über Meine Thätigkeit erwähnt haben, if nur Meine Pfli&t und Schuldigkeit, die Ih geübt habe. F<h bin Meinen hohen Verbündeten sehr dankbar, insbesondere Seiner Königlichen Hoheit Ihrem Prinz-Regenten, daß sie Mih in Meinen Friedensbestrebungen unterstüßen.

Bei dem Besuch des Rathhauses am Dienstag Vormittag wurde Seine Majestät im Sigungssaale des Gemeinde- follegiums von dem Ersten Bürgermeister mit folgender An- sprache begrüßt : : j j

AÄllerdurhlau<htigster, großmächtigster Kaiser! Allergnädigster Kaiser, König und Herr! Willkommen im Hause der Stadt ! Guere Majestät \ind gestern und beute dur< eine festlih ges<hmüd>te Stadt gezogen. Aber aus dem Jubel der Bevölkerung haben Euere Majestät ersehen, daß dieser Fests<hmu> nur das Pete Zeichen der warmen Herzensfreude der Münchener Bürgerschaft set. /

Zu diesem Gefühle der Freude an un}erm Kaiser gesellt fh der Ausdru> innigsten Dankes für die dem Hause der Stadt und der Bürgerschaft dur< diesen hohen Besuch erwiesene _Guade. eder Bürger empfindet sie als eine ihm erwiesene Kaiserlihe Ehre, Der heutige Tag wird ein Tag dauernden Gedenkens sein, ein nationaler Ehrentag der Stadt München

An diescm Hause haben Münwener Kunft und Kunstgewerbe zu- sammengewirkt, dem deutshen Bürgerthum ein Heim der Chre und der Arbeit zu bereiten, das den kommenden Ges(hle<htern den Geist der heutigen Tage widerspiegeln soll Es ift das Bestreben derer, die im Innern des Hauses walten und wirken, die Aufgaben in Pflicht und Treue zu erfüllen, welche das slaatlihe wie das bürger- Lihe Leben stellt. Wir halten es für eine bedeutungsvolle patrio- tishe Aufgabe, den besonderen Beruf der bayerischen Haupt- und Resiven;stadt zu erfüllen; aber wir werden über den besonderen Aufgaben die allgemeinen nie vergessen. Alle Zeit wird die bayerische Hauptstadt eine hervorragende Pflegestätte deutschen Geistes, deutsher Kunst, deutsher Arbeit sein, eine Quelle der wärmsten Liebe zu Kaiser und Reih. Und fo fage ih im Namen der hier versammelten gemeindlihen Körpersbaften Guerer Majestät ehrfur<tsvollsten Gruß und Dank. Wir bitten in Ehrfur<t unsern Hohen Kaiserlihen Gast, München. einen Play im Herzen zu bes wahren und uns alle Zeit in Güte und Liebe, in Kaiserliher Gunst und Förderung zugethan zu sein. E

Gott erhalte. {<üúße und segne Euere Majestät und das ganze Kaiserliche Haus!

Die Antwort Seiner Majestät lautete (nah der Münchener „Allgem. Ztg.“) wie folgt:

Jch danke Ihnen sehr für die warmen und herzlihen Begrüßungs- worte. Die zweimaligen Empfänge, welche München Mir bereitet hat, waren so herzlih, taß son allein sie der Stadt München einen warmen Plas in Meinem Herzen gesichert hätten, wenn dieser ni<t ohnedies bereits vorhanden gewesen wäre. Die vielen Beweise der Anbänglihkeit und Treue auh< Meinen Vorgängern, Meinem seligen Großvater und Meinem Herrn Vater, gegenüber genügeza Mir vollkommen, um in Mir die Sicherheit aufkommen zu lassen, daß München eine gute und treue deutshe Reichsstadt ist. I< wünsche der Stadt von Herzen fort- während alles Blühen, Gedeihen und Fortkommen ; möge sie sih au< ferner glüd>li<h weiter entwi>eln.

Als Seine Majestät geendigt hatte, wandte Sich Aller- höchstderselbe den aufgelegten Urkunden zu, um sie einer ein- gehenden Besichtigung zu unterziehen. Es befand si darunter eines der ältesten Exemplare des „Schwabenspiegels“ aus dem 13, Vau eet das älteste Stadtrecht von München von Kaiser Ludwig TV. (dem Bayern), ferner Privilegiums- urkunden von Ludwig dem Brandenburger (vom 21. September 1349), vom Burggrafen Friedri<h von Nürnberg (dem nach- maligen Kurfürsten Friedrih T. von Brandenburg) vom 25. Mai 1403, sodann dessen Schiedsspruch in den Jrrungen zwischen den bayerischen Herzogen Ernst und Wilhelm und der Stadt München, vom 31. Mai 1403. Ferner lagen vor: eine Urkunde von Rudolf von Habsburg vom 12, April

M D:

R E

d Sia i R i: