1891 / 212 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L E O L Ne 2 E T L E R 2 T Zeu E M A “A pitoi T

E E E Ute 2 B

1) En s LH | é :

|

[30972] Bekanntmachung.

Der Rittergutsbesißzer und Landschafts-Rath Carl Gög von Olenhusen zu Olernhusen hat na- gewiesen, daß sein Rittergut Olenhusen mit dem Vorwerk Heißenthal und seinen zu dem Rittergut Olenbusen als Zubehör gelegten, in der Gemarkung Settmarshausen belegenen A>ergrundstü>en als Stammagut in die Rittershafts-Matrikel der Calen- berg-Göttingen-Srubenhagenshen Ritters<aft ein-

etragen ist, und beantragt, diese Stammgutseigen- schaft in das Grundbuch einzutragen.

Das Rittergut Olenhusen mit dem Vorwerk Heißenthal besteht aus den unter Grundfteuer- Mutterrollen-Artikel 1 von Olenhusen mit 431 ha 54 a 08 gm Släheninhalt und den als Zubehör zu demselben gelegten, in der Grundsteuer-Mutterrolle von Scttmarshausen urter Artikel 94 mit 14 ha 94 a 16 qm Fläweninbalt verzeihneten Grund- stüden, eingetragen im Grundbu< von Olenhusen Band I. Blatt 1.

Die einzelnen Bestandtheile können auf der biesigen Gerichtsschreiberei eingesehen werden.

In Gemäßkbeit des $. 89 der mittelst Königlicher Verordnung vom 4. September 1847 veröffentlichten revidirten Statuten der Calenberg - Göttingen- Grubenhbagenscen Ritterschaft wird sol<hes ¿ffentlih bekannt gemacht. :

Göttingen, den 31, Juli 1891.

Ksöniglibes Amtsgericht. TY. Sta>mann.

[33179] Aufgebot. Auf Antrag des Klempnermeisters Albert Zieß in Sandau wird der Bruder desfelben, der Dienstkne<ht Friedri Ludwig Wilbelm Zietz von dort, geboren daselbst am 3. Juli 1833, welcher seit dem Jahre 1874 vers<wunden ist, und auf Antrag des Rentiers Friedrih Alexander Neubauer zu Halberstadt wird dessen Sohn, der Kaufmann Karl Alexander Otto Neubaucr, geboren am 23. Oktober 1849 zu Tangermünde, welher im Jahre 1872 na< England resv. Nord-Amerika ausgewandert ist, aufgefordert, i spätestens im Aufgebotstermine am 30. Juni 1892, Vormittags 10 Uhr, bei dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, zu melden, widrigenfalls ibre Todegerklärungen erfolgen werden. Taugermünde, den 18. Juli 1891, Königliches Amtsgericht.

33180 h Auf den Antrag der Arbeiterfrau S{häfer, Su- fanna, geb. Spyal, zu Lissa, wird deren Ehemann Karl August Schäfer, welWer am 1. März 1879 von bier na< Berlin auf Arbeit gegangen ift und seitdem keine Nachricht von fi gegeben hat, aufge- fordert, si< spätestens im Aufgebotstermine den 13. Juli 1892, Vormittags 9 Uhr, bei dem unterzeichneten Geriht im S{öffengerichtsfaal zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt werden wird. Glogau, den 4. September 1891. Königliches Amtsgericht.

[33177] Aufgebot. i

Die am 25. Mai 1819 in S@leëwig geborene Christine Johanne Riedel, seit mehr als 18 Jahren abwesend und unbekannten Aufenthalts, wird hier- dur< aufgefordert, sh späteftens in dem auf Dienftag, den 29. Dezember 1891, Vor: mittags 10 Uhr, vor unterzeihnetem Gerichte an- beraumten Termine zu melden, widrigenfalls dieselbe für todt erklärt werden wird.

Zuglei ergeht an die Erben der genannten Gbristine Johanne Riedel die Auffor>erung, ihre Erkansprüche spätestens in dem vorerwähnten Ter- mine anzumelden und ihre Erbre<te nahzuweisen.

Schleswig, den 4. September 1891,

Königliches Amtégericht, Abtheilung II. Stugter.

[33182] Aufgebot.

Auf den Antrag des Érbschaftéamtes in Hamburg als Verwalter des Nachlasses der verstorbenen Ehe- leute Ernst Behr und Mathilde Auguste Behr, geb. Poi, aus Bergedorf, vertreten dur< den

e<tsanwalt Dr. Kellinghusen in Bergedorf, wird ein Aufgebot dahin lassen, daß Alle, wel<he an den Naélaß der am 7. März 1867 resy. am 16. Juni 1891 in Bergedorf ohne Hinterlaffung von leßt- willigen Verfügungen verstorbenen Ebeleute Ernst Behr und Mathilde Auguste Behr Erb- oder fon- stige Ansprüche zu haben vermeinen, und der Um- \hreibungsbefugniß des Erbshaftsamtes widersprechen wollen, hiemit aufgefordert werden, fol<e An- und Widersprüche spätestens in dem auf Freitag, den 20. November 1891, Vormittags 10 Uhr, an- beraumten Aufgebotstermine bei dem unterzeichneten Amtsgerichte anzumelden, und zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesigen ZustellungsbevolU- mächtigten bei Strafe des Ausschlusses.

Als alleinige Erben nehmen den Nachlaß in Anspru:

1) die To<ter Anna Maria Henriette, geb. Bebr, des Postdirektors Franz Wilkelm Lud- wig Paalzow Ebefrau, der Sohn Gustav Ludwig Behr, die drei Enkelinnen, die Töchter des am 15, April 1878 in Lima verstorbenen Sohnes Hermann Behr Namens:

a. Mathilde Emilia Behr, b, Anna Benicia Behr, c, Rosa Auguste Behr.

Bergedorf, den 4. September 1891,

Das Amtsgericht. Crasemann, Dr.

[32596] Oeffeutliche Zustellung.

Die Margarethe Minel, Tagnerin, Ebefrau von Eduard Emil Roy zu Cktâteausalins, vertreten dur< Justizrath Stroever, klagt gegen deren genannten Ehemann Eduard Emil Roy, zur Zeit ohne be- fannten Wohn- und Aufenthaltsort, mit dem An- trage auf Auflösung der zwischen den Parteien be- stehenden Ehe zu Gunften der Klägerin und auf Belastung des Beklagten mit den Kosten des Prozesses, und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die zweite Civil- fammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Metz auf

rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kaiser, s Gerichtsschreiber des Kaiserli<hen Landgerichts.

[32594] Oeffentliche Zustellung.

Der Holzbändler Hufser Florenz zu Dagsburg, vertreten dur< den GerihtsvoUziehergehülfen Pfordt in Pfalzburg, klagt gegen den Jäger Florenz Wing, früber zu Dagéburg, jeßt ohne betannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, aus baarem Darleben, mit dem Antrage: den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger den Betrag von # 100,45 buchstäblich Einhundert Mark fünf und vierzig Pfennig nebst 5 9/0 Zinsen seit dem Klagetage zu zahlen, demselben die Kosten des Rechtsftreites aufzuerlegen und das ergehende Urtheil für vorläufig vollftre>bar zu er- klären, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Re&tsstreits vor das Kaiser- lihe Amtsgericht zu Pfalzburg auf Mittwoch, den 28. Oktober 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hed>el, Gerihts\<reiber des Kaiserlihen Amtêgeri®ts.

[33258] Oeffentliche Zuftellung. i

Die Weingroßhandlung Mayer, Nathan & Cie. zu Kreuznach, vertreten dur den Rehtsanwalt Born hier, klagt gegen den Cafétier Otto Wazek, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einer Waarenlieferung, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von 567,50 4 nebst 6 9/0 Zinsen seit dem 1. Oktober 1890, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Vierte Kammer für Handels- sahen des Königlihen Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstraße 59, II1 Treppen, Saal 68 b, auf den 12. November 1891, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. j

Mende, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts I., Handelskammer 4.

[33171] Oeffentliche Zustelluug.

Der Kaufmann C. A. WBrötingmeyer zu Loga, verireten dur< Rechtsanwalt Dr. Sanen in Leer, klagt gegen den Johann Eden de Buhr und den Andreas Eden de Buhr, Beide in Amerika, unbe- fannten Aufenthalts, wegen Forderung, W. St. 1, mit dem Antrage, dieselben zuglei<h mit ‘Aaltje de Buhr zu Bochorn, Freerk de Buhr in Velde und Ehefrau Greetje Eden, geb. de Buhr, zu Moorlage solidarish zur Zahlung von 6 # nebst 5 °/o Zinsen vom Tage der Rechtékraft des Urtheils zu ver- urtheilen, au das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Leer auf den 1. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwede der öffentlien Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Leer, den 9. September 1891.

: _ Behnsen, Assistent, Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts. IIT.

[33172] Amtsgericht Löuingen.

Der Kaufmann Jos. Wiese zu Löningen, ver- treten dur< den Mandatar Prox daselbst, klagt gegen die Erben des weil. B. L. Coller zu Lô- ningen, als:

1) Maria Coller daselbst,

2) Joseph Coller, z. Z. unbekannten Auf-

enthalts,

3) Bernhard Coller, z. Z. unbekannten Auf-

‘enthalts, : auf Zahlung folgender Zinsforderungen : a, für ein Kapital von 1500 # zu 4°/ pro 15. Januar 1889/91 u .. . 120 M b. für ein Kapital von 900 M zu 4°/o pro 29. Mai 1889/91 zu 4 Ss Zu 92 und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Mechtsftreits vor das Großherzogliche Amtsgeriht Löningen zu dem auf Freitag, den 20. November d. J., Vormittags 10 Uhr, angesezten Termine mit dem Antrage, die Be- flagten zur Zablung von 192 Æ und zur Tragung der Kosten zu verurtheilen, au< das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erflären.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung an die sub 2 und 3 genannten Beklagten wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemat.

Löningen, 1891, September 2.

E Bolte, Gerichtëschreiter Großherzogli&en Amtsgerichts.

[33173] Oeffentliche Zustellung.

Die Barmbe>er-Bierbrauerei, Aktiengefell\{aft, vertreten dur< deren Vorstand zu Hamburg, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Heinemann zu Lüne- burg, flagt gegen 1) den Bierhändler Carl Ließow, früher zu Lüneburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, 2) dessen Ehefrau Emma, geb. Brüggmann, zu Lüneburg, wegen einer Wechselforderung, mit dem Antrage : die Beklagten solidaris< zur Zahlung von 504 M 15 A nebst 69/0 Zinsen seit 21. Auguît 1891 fostenpflihtig zu verurtheilen, au< das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären und ladet den Beklagten zu 1 zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Lüneburg auf den S8. Dezember 1891, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem çceda<hten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lüneburg, den 9. September 1891.

Hoops, Gerichts\<hreiber des Königlihen Landgerichts.

[33174) Oeffentliche Zustellung.

Die Cigarrenfabrik Hermann Reiners & Söhne zu Ratibor, vertreten dur< den Rechtsanwalt Skaley zu Ratibor, klagt gegen den Major a. D Geniol, unbekannten Aufenthalts, wegen einer

Waarenforderung, mit dem Antrage, den Beklagten

Kosten des Re<tsftreits zu tragen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rehts-

lien Landgerihts zu Ratibor auf den 16. De- zember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwel>ke der öôffentlihen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema@dt.

Ratibor, den 3. September 1891.

(L. 8.) Fus, : Gerihts\{hreiber des Königlien Landgerichts.

[33170] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Adolf Fo> zu Zempelburg, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Glinski in Zempel- burg, klagt gegen 1) die Wittwe Dorothea Brefler in Zempelburg, 2) den Hausbesigersohn Carl Breßler in Zempelburg, 3) die Frau Chaufsee- aufseher Bertha Schmidt, geb. Breßler, in ehe- lidem Beistande, in Flatow, 4) das Fräulein

besitersohn Hugo Vrefßler, früher in Zempelburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen rü>kständiger Zinsen von dem für ihn im Grundbute der Grund- \tüde Zempelburg 899, 525 und 172 eingetragenen Kapital von 3000 4, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung der Beklagten zur Zablung von 150 #4 und vorläufige Vollstre>barkeitserklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zu 5 Hugo Breßler, un- bekannten Aufenthalts, zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Zempelburg auf den 28. November 1891, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der ¿ffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zembpelburg, den 5. September 1891.

Borcardt, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

I S I E

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung. [33257]

Berufsgenossenschaft der chemischen Judustrie.

Sektion VL Gemäß $. 31 des Statuts und $ 21 des Unfall- versicherungsgesezes vom 6. Juli 1884 bringt der unterzeinete Vorstand hiermit Folgendes zur öôffent- liéen Kenntniß. / Die aemäß $. 13 des Statuts zum Ausscheiden per 1. Oktober 1891 bestimmten Mitglieder des Sektionsvorstandes, nämli die Herren: i Adolf Wingenroth in Marnheim, Direktor Wilhelm Hoff in Mannheim, Direktor von Chrismar in Rappenau, Direktor H. W. de Studlé in Dieuze, sowie die

Ersatßzmänner, die Herren:

Emil Reimann in Ludwigshafen a /Rb.,

Direktor Mafson ¿in Saaralben,

Direktor Ernft Si> in Rottweil,

Albert Münzing in Heilbronn a./N. ; wurden sämmtli< in der dietjährigen Sektions- versammlung wiedergewätlt. j

Desgleichen wurde der zum 1. Oktober d. I. in Folge Ablaufs der Amtêperiode auêés{eidende zweite Schiedsgerichtsbeifizer Herr Louis Klein in Weinheim a./B., sowie die beiden Stellvertreter des- selben, die Herren Direktor Hermann Schrader in Mannheim und Julius Hauff in Feuerba<h bei Stuttgart wiedergewählt.

In Bezug auf E

Vertrauensmännuer hat si eine Aenderung nur insofern ergeben, als mit Wirkung vom 1. Oktober 1891 im Vezirk IX. : an Stelle des zurü>tretenden Herrn Dr. August Bantlin in Konstanz 5 Herr Schlegel, in Firma Swlegel & JIörgum in St. Georgen, Amt Villingen, gewählt wurde. Mannheim, den 4. September 1891. Der Vorsißende des Seftionsvorftandes: Eugen Haueisen.

C S I

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[33252] Bekauntmachung.

1) Die Anlieferung von Verpflegungs- 2c. Gegen- ständen für die hiesige Anstalt für die Zeit vom 1. November 1891 bis 31. Januar 1892 zu den muthmaßli<hen Bedarfssummen von:

Gruppe I, 30000 kg Roggenbrot,

f I, 2aeD L A (S )

L III, 00 MRogagen- Suppen- Mehl

egt, 3600 Gerstenmebl, 5100 Weizenkleie, 2109 Roggenkleie, 1500 Leinkuchen, 300 Rapskutten, 90 Viehsalz, 900 ordinäre Graupen, 450 Hirfe, 2400 meiße Bohnen, 3600 „, Koerksen, 1209 Linsen, 30 Hasfergrüßze, 30 „, Buchweizengrüße, 450 Gerstengrüße, VI, 900 Rindernierentalg, 15 Schubs\{miertalg, YTI, 390 Schweineshmalz, VIIIL. 1) 1200 „, Rindfleisch, 2) 180 , S{weinefleish, _ 2) die Anlieferung von Verpflegungs-Gegenständen und Bekleidungs-Materialien 2c. für die hiesige An- stalt für die Zeit vom 1. November 1891 bis 31. Oktober 1892 zu den muthmaßlihen Bedarfs-

D V

treits vor die zweite Civilkammer des König- |"

Amanda Breßler in Zempelburg, 5) den Haus- |'

1209 kg Reis, 180 Fadennudeln, 9000 Salz, 60 „, Kümmel, 60 Pfeffer, 60 , Gewürz, 12 Lorbeerblätter, 12 Mazjoran, 600 ,„ unraffinirter Zu>er, 1800 1 Effigîsprit, 1800 kg Elainseife, Talgseife, RNasirseife, Soda, Fischthran, Schuhwihse, ungebrannten Kaffee, Cichorie, Petroleum, Rüböl (Brennöl), einfaches Bier, m robe Leinwand, 83 cm breit, weiße Leinwand, 83 cm breit. roher Drill, 82 cm breit, Beiderwand, 83 cm breit, Bezügenzeug, 83 cem breit, Sénupftuczeug, 67 cm breit, Halstu<zeug, 83 cm bra 570 Hetmden-Callicot,83 ecm breit, 129 Handtuzeug, 42 cm

reit, XIII, 390 graues Tu, 133 cm breit, f XIV. 50 kg wollenes Strumpsgarn, XV. 1) 520 „, Mastriht-Sohlleder, 2) 65 Brandsohlleder, 3) 90 Fahlleder, z XVI. diverse Schreibmaterialien soll im Submissions: Verfahren an den Mindeft- fordernden vergeben werden. : : E

Die Bedingungen und Proben liegen in unjern Bureaux zur Einsit aus; erstere werden gegen Covialien abs<hriftlih mitgetheilt, leßtere dagegen nah auswärts nit abgegeben, :

Die dreimal zu vercsiegelnden Submissions-Offerten sind spätestens bis zum 23. September cr., Vormittags, an uns einzureihea; Bietungs- Caution ift denselben nit beizufügen, sondern bes sonders an uns abzuschi>en.

Am Freitag, den 25. September 1891, Vormittags 1023 Uhr, findet in unserm Sizungs- saale die Eröffnung der eingegangezen Offerten in Gegenwart der etwa ershienenen Submittenten statt.

Nat$®gebote werden ni<t angenommen.

Kosten, den 5 September 1891.

Direktion des Arbeits: und Laudarmenhauses.

5) Verloosung 2. von Werth- [33253] papieren.

Aufkündigung nachsteheuder Obligatiouen des Kreises Pleschen.

Bei der am heutigen Tage stattgehabten Aus- loosung der am 1. Oktober d. Js. zu amor- tifirenden Kreis : Obligationen find folgende Nummern gezogen worden:

Litt. E. à 75 A 5 72 75 76 78 79 81 83 84 85 86 90 93 95 98 99 102 106 108 109 116 117.

Litt. D. à 150 A 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200.

Diese Obligationen nebst den dazu gehörigen no< ni<t fälligen Zins-Coupons und Talons sind am 1. April 1892 an die Kreis-Kommunal-Kafse hierselbft gegen Bezahlung des Nennwerthes zurü>- zuliefern.

Pleschen, den 3. September 1891.

Der Kreis - Ausschuß des Kreises Pleschen. Blomeyer. Jouanne von Chlapowski. vou Stiegler. von Broekere. Jonas. Lobermeyer.

S S S R E T C E E A E 6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aftien-Gesellsch. (3282) Aktiengesellschaft

für elektrische Anulagen.

Wir fordern hierdur< unsere Aktionäre auf, wel<e ihre Refteinzahlung vou 123 °% auf die Actien noch nicht geleistet haben, diese bis zum 6. No- vember a. €e-. an unsere Kasse zu beschaffen.

Hamburg, 3. Augvft 1891.

Der Aufsichtsrath.

e e e L T

dq Q 0 Q Q. V

133297]

Die ftatutenmäßige Generalversammlung der Actiengesellschaft Herrmaunsbad-Lausigk findet Sonnabend, den 26. dicses Monats im Saale des Gesellschaftsetablissements ftatt. Begiun 32 Uhr Nachmittags. Ver Saal ist von 24 Uhr an geöffnet und hzben si< die Herren Actionaire gemäß $8. 25 der Statuten dur< Vorzeigung des Aktienbejizes oder eines Depositenscheines zu legitimiren. j

Tagesorduung : Geshäftsberiht und Re<hnung®- abs{<luß pr. 1890,91 und Antrag auf Entlastung des Vorstandes Wahl zweier Aufsichtsrathsmit- glieder an Stelle der ausscheidenden, aber wieder wählbaren Herren Hermann Kröhl-Lausigk und Ernft Lorenz: Leipzig.

Lausigk, am 4. September 1891.

Der Vorstand. Hugo Brodkorb.- Bürgermeister Fabian.

den 17. Dezember 1891, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, «cinen bei dem geda<hten Ge-

zu verurtheilen, an Klägerin 796,90 4 nebft 6 °/o Zinsen seit dem 1, März 1891 zu zahlen und die

summen von:

Georg Ko

bierselbit, Y ‘tehmarkt- Wechselbank, Sponholz, Ehestädt & Co.

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 9. September

e 212.

e

1, Untersuungs-Sachen. 2. Aufgebote, Zustellungen u. beugen u 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Deffentlicher Anzeiger.

1SDA.

m

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\ 7. Erwerbs- und R Samosieashaften. m 8. Niederlassung 2c. von $

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

e<t8anwälten.

6) Kommandit-Gesellschaften

auf Aktien u. Aftien-Gesells<.

[33292]

Einladung zur ordeutlihen Generalversaum- | daktionéleokal,

lung der : : Baumwollspinnerei & Warperci Furth

(vormals H. C. Müller) in Furth bei Chemnitz am Sonnabend, 3 Uhr Nachmittags, im kleinen Saale des Hotels „Stadt Gotha“ in Chemnitz. TagesSsorduuug : 1. Vortrag des Geschäitsberichts vnd der Vilanz für das Gescbäftéjahr 1890/91, IT. Antrag des Aufsichtêratbes auf Genehmigung des Rechnungsaktsc{lusses und Entlastung des Vorstandes.

ITL, Wahl eines Aufsitêrath3-Mitgliedes. Zur Theilnahme an der Generalrerfammlung sind statutengemäß nur jene Aktionäre berc{<tigt, welche ihre Aktien drei Tage vor der Generalversamm- [lung bei der Gesellschaftskasse in Furth oder bei dem Chemuitzer Vaukverein, Chemuitz, oder v gay E. C. Weyhansfen, Bremen, deponirt aben. Gegen die Depoisbeine werden Stimmzettel ver- abfolgt, auf welchea die Stimmenzahl, zu welDen ße bere<tigen, angegeben find. Der Geschäftsbericht des Voritandes und des Aufsitérathes kann vom 5. September a, c. ab im Geschäftslokale in Empfang genommen werden.

Furth bei Cbemnit, 24. Auguft 1891,

Der Aufsichtêrath

der Baumwollspinnerei & Warperei Furth

(vorm. H. C. Müller). Heinrich Müller, Vorsizender.

[33298] Actien-Commandit-Gesellschaft Aplerbe>er Hütte

Brügmann, Weyland & Co. __ in Aplerbe>.

In Gemäkfbeit des $. 14 unseres Statuts laden wir die Mitglieder unjerer Geselishaft zu der auf Samftag, deu 3. Oktober dieses Jahres, Nachmittags 1 Uhr, im Hôtel Wenker-Pax- mann zu Dortmuud anberaumten diesjährigen ordentlichen Generalversammlung hierdur< ergebenft ein.

1) Bericht T E: eri er Geranten für das \<äftsj 1890/1891. | De 2) Bericht des Aufsi®@tsrathes über die Prü- fung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung.

3) Genebmigung der Bilanz und der Gewinn-

und Verlustre<nung.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des

Reingewinnes pro 1890/91. 5) Wakl zur Ergänzung des Aufsichtsratbs, _ Die zur Vorlage in der Generalversammlung be- stimmten Scriftitücke können auf unserem Coinptoir in Aplerbe> in Empfang genommen werden,

Aplerbe>, den 10. September 1891,

Der Vorfitzende des Aufsichtsrathes. W. Bergenthal.

(33293) Thüringer Malzfabrik Schloß Thamsbrü>. A. G.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellschaft wird hiermit auf Sonnabend, den 26. d. Mts., Nach- mittags 2 Uhr, im Rathskeller hiec anberaumt.

Tagesordnung :

1) Mittheilung des Geschäitsberichts.

2) Rechnungélegung und Decharge-Ertheilung.

3) Neuwahl des Auffichtsrats.

4) Aenderung des Statuts.

Thamsbrü>, den 7. September 1891.

Der Auffichtsrath : W. Kraufe.

[3336] [

Baugesellschaft für Mittelwohnungen / in Liquidation. Die Aktionäre werden bierdur zu einer außer- ordentlicheu Geueralversammlung auf Mittwoch, den 30. September cr., É vi La vei vie A eso bierf a ureau der ese a erselbft, Mohrenstraße 60, eingeladen. Tagesordnung : Wabl eines Mitliquidators. i: Die gemäß $. 19 unseres Statuts zur Theilnahme t dieser Generalversammlung bere<htigende Deposi- lon der Aktien (Interiméf\{cine) hat spätestens drei r ge vor der Generalversammlung während der Ge- âftösftunden unter Beifügung eines doppelten uUmmernverzeihnisses bei unserer Gesellschaftskasse tobrenftraße 60, oder bei der Central:

ler, Königstraße 41, zu erfolgen. von 8 September 1891, augesellschaft für Mittelwohnungen in Liquidation.

den 26. September 1891,

{33302] Berliner Börsen - Courier Actien-Gefellschaft.

. Diez Herren Aktionäre unserer Gesells<haft werden biermit zu ter am Sonnabend, den 26. Sep- tember cr., Vormittags 107 Uhr, im Re- Venthstraße 8, statifindenden ordeutlicen Generalversammlung ergebenft eingeladen. _____ Tagesordnuug: 1) Geschäftébericht über das Betriebsjahr 1890/91 und Vorlage der Bilanz nebft Gewinn- und Verlustre{<nung. 2) Ertbeilung der Ertlasiung und Bes&luß- fafflung über die Vertheilung tes Rein- _ gewinns.

3) Wahl eines Aufsitératbémitgliedes.

Berlin, den 9. September 1891.

_Der Aufsichtsrath.

Sig. Sommerfeld.

[88286] Zuckerfabrik Brühl.

Einladung zur Generalversammlung auf Dieuftag, den 29. September cr., Nach mittags 23 Uhr, im Hotel Belvedere zu Brühl.

1) Vorlegung dd Jabresbeett orleaung des Iabreéberi{ts und der Bi L 2) Bericht der Revisoren. N 3) Decharge. 4) Wahk zweier Revisoren. 5) Statutenänderung. Brühl, den 8. September 1891. Der Auffichtsrath der Zuckerfabrik Brühl. I. D. Ko mp, Vorsitzender.

[33300] / Chemnitzer Wirkwaaren- Maschzineunfabrik

/ (vorm. Schubert & Salzer). Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Montag, deu 28. Sept. 1891, Mittags 12 Uhr, im Fabriksgebäude zu Chemuiß, Adorferstraße 13, statifindenden zweiten ordentlichen Generalversammluug für das Betriebsjahr 1890/91 eingeladen. Die Legitimation behufs Theilnabßme erfolgt vor dem protokollirenden Notar dur Vorzeigung der Aktien oder der Depositenscheine über die erfolgte Hinterlegung der Aktien bei Herren Menz, Blochmann «& Co. in Dresden oder bei der Casse der Gesellschaft in Chemnis.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberi@ts der Direktion und der Bilanz, sowie des Gewinn- und Verluft-Contos für das Betriebéjahr 1890/91,

2) Bericht des Aufsichtsrathes.

3) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Vilanz und über die Vertheilung des Rein- gewinnes.

4) Decharge-Ertheilung.

Chemnitz, den 5 September 1891, Die Direction.

[33294] Brauerei Cainsdorf.

Die geehrten Aktionäre der Aktiengesell\{aft „Brauerei Caiusdorf‘““ werden zu A E ordeutlichen Generaiversammlung, welche Montag, deu 28. September 1891, : Nachmittags 3 Uhr, im alten Schützenhause, Crimaits{auer Straße Nr. 16, stattfindet, ergebenst eingeladen, mit dem Bemerken, daß die Anmeldung dafelbst von 2 bis 3 Ubr unter Hinterlegung der Aktien oder beglaubigter Verwahrungs\cheine zu erfolgen hat. Tagesorduung : 1) Neuwabl des Aufsictsratbs nah Art. 191 und 224 des Allgemeinen Deutschen Handels- geseßbbu<s und $. 13 der Satzungen. 2) Akänderung von $. 1 der Saßtungen dabin, aa E RTeOGNNTGAE ibren Siß in Cains- orf hat. Zwickau, den 8. September 1891.

Brauerei Cainsdorf.

Der Auffichtsrath. W iilh. T

33325]

[33291]

ergebenst eingeladen. _… Tagesorduung: 1) Geschäftsbericht.

Der Vorstand.

Flensburger

[33289]

: Tagesordnuug : 1) Berichterstattung über 1890/91 und Recbnungs8ablage.

Reduktion der Aktien. Herrn Gustav Johannsen. Flensburg, 7. September 1891,

Gustav Johannsen. [33290]

Geschäftsjahr 1890/91 findet

Meuselwitz

zeihneten zur Empfangnabme aus. Der Auffichtsrath. Tagesorduung:

u. Verluftconto, Bericht über

der Jahresre{nung, Entlastung

\chaft8organe.

Reingewinnes. 3) Aufsi$téraths-Ersatzwabhl.

[332144]

Activa.

Caffa-Conto . Brauerei:Conto . Landwirths{afts-Conto Mühbl-Conto é Effecten: Conto . Vorschuß-Conto Debitocen- Conto Zinsen-Conto

[33087]

Debitoren.

Chemishe Fabrik in Döhlen.

Generalversammlung Sonnabend, den A R E Nachmitt. r

4 , Dresden, A., Theaterplatz 7.

1) Riétigsprehung der Iahreëre<n Vorstandes. n e

2) Anträge des Aufsihtêraihes, betr. die Ver- wendung des Reingewinnes.

3) Bericht über die vom Aufsibtsrath beshlossene anderweite Organisation des Vorstandes.

4) Suberung des Vorstandes Herrn C. H.

reßs<.

5) Genefk migung der Wabl des Herrn Dr. Zir- V nité zum aubeinigen Vorstand und Genehmi- gung des mit demselben vereinbarten An- itellung8vertrages.

6) Event. Antrag des Aufsihtsrathes auf Er-

böhung des Grundfapitals.

7) Event. Antrag des Aufsihtsrathes auf Ver-

wendung des Reservefonds.

Der Auffichtsrath.

Der Auffichtsrath. Kämpf.

General-Bergbau- u. Immobilien-Conto :

Kupferhütte in Remagen . .

Land-Conto .

Ee Donlo E erätbe- und Material-Conto

Tagesorduung : SAEAUN Gouto ; Us

ruben-Conto

Cafsa-Conto . Debitoren .

erwaltungskoften und Arbeitslöhne .

Reparaturen und diverse Auslagen E <5 6 Liquidations- Auslagen . Abschreibungen

Friedri<h Ritter.

Actien

an im Contor der Gesellshaft und bei dem Unter-

Aktien-Gesellschaft Wähter, Bielefelder Zeitung.

Die Aktioräre unserer Gesellshait werden bier- dur auf Dieunftag, den 29. September d. J-, Abends S8è Uhr, zur ordentlichen Geaeral- | > T2 versammlung na< dem Lokale der Eintracht | betru ber acribtigt werden.

2) Vilanz und Antrag auf Dewarge-Ertheilung

an den Vorftand und Aufsi$tsratb. 3) Neuwabl des Vorstandes und Auffichtsratbs, Bielefeld, den 8. September 1891.

Straßenbahn- Actien-Gesellschaft. Freitag, den 25. September 1891, Na<<h- mittags 3: Uhr, Generalversammlung in F. Matthiesens Hotel, Neuftadt, Flceusburg.

das Ges(@äftejabr 2) Beschlußfaffung über einen Antrag des Vor- standcs, betreffend die Abänderung des Be-

\{luf!es der Generalversammlung vom 19. De- zember 1890 be:ügli< der Abstemp:lung und

3) Wahl eines Mitgliedes des Auffi@tsraths an Stelle des na dem Turrus abtretenden

Der Auffichtsrath, Namens desselben :

Braunkohlenactiengesellshaft „„Vereinsglü>“/ in Meuselwigt.

Die ordentliche Geueralversammlung für das

Dienftag, den 6. Oktober d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Deutschen Hauses es

statt. Die Anmeldung der Herren Aktionäre bat daselbft von 33 Uhr bis 3 Uhr zu erfolgen.

Geschäftsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung liegen vom 21. September d. F.

d)

Meuselwitz, den 8. September 1891, Eduard Reinhold, Vorsizender.

1) Gescäfteberiht nebst Bilanz und Gewinn-

die Prüfung der Gefell-

2) Beschlußfassung über die Vertheilung des

4) A'sloofung von Schuldverschreibungen 95) Etwaige Anträge von Aktionären.

7,3 - 7068 64 919476 72 269573 07 15693 70 4904615 1153/38 995987 97 2953192

1309153 55 Koppen, den 5. September 1891. Der persönlich haftende Gesellschafter.

[33245] Breslau-Warschauer Eisenbahn. Am 29. September d. Js., Nachmittags 4 Uhr, erfolzt in unserem Geschäftszimmer hierselbst in Gegenwart eines Notars die Aus- loosung von 26 Stü tiesfeitiger Prioritäts- Obligationen zar Ämortisariön, wovon die Inhaber

Oels, 5. Septemeer 1891, Direktion.

I Farge- Vegesacker # Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Herren Aktioräre werden zu der am Mitt- woc<, den 30. September 1891, Vormittags 10 Uhr, im Union-Sotel ¿u Blumenthal tatt- findenden ordentlichen Geueralversammlung bierdur< eingeladen.

____ Tagesordnung:

1) Ges@äftéberi<t und Jabresabs{luß,

2) Ertbeilung der Entlastung,

3) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsihts-

raths. __ Einlaßkarten zu der Generalversammlung sind Dienstag, den 29 September, gegen Depoxirung der Aktien bei der Blumenthaler Sparkasse in Blumen- thal (8. 21 der Statuten) in Empfang zu nehmen.

Vlumeuthal, den 7. September 1891,

Der Auffichtsrath. George Albre<{<t, Vorsitzender.

[33299]

Elbinger Actiengesellschaft für Leinenindustrie.

Sonnabend, den 10. Oktober 1891, Mittags 113 Uhr, findet zu Elbing im Geschäftslokale die ordentliche Generalversammlung der Aktio- nâre der Elbinger Actiengesellschaft für Leinen- induftrie mit naSfolgender Tagesordnung statt:

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und VerluftreWnung und des Berihtes des Vor- standes und des Aufsictsrathes über den E S E Verhbältnifse der

eells<aft für das Ges<äftejahr vom 1. Jali 1899 bis 30. Juni E Decharge des Vorstandes und des Aufsichts- rathes. Wabl von Mitgliedern des Aufsichtsratbes. Wahl zweier Revisoren pro 1891/92, Abänderung des $. 18 des Statuts (betr. Deponirung von Aktien seitens des Aufsichts-

6) Bei Hluß? ï iber die A Beschlußfassung Über die usgabe von 74 090 M neuer Aktien à 1020 Pg auf den Inhaber lautend.

Berectigt an der Generalversammlung theilzu- nèbmen find nur diejenigen Aktionäre, welhe ihre Aktien oder eine Bescheinigung des Bankhauses J. Simon Wwe. & Söhne in Königsberg i. Pr. über die bei diesem erfolgte Deposition der Aktien bis ¡um s. Oktober 1891 bei der Direktion der Gefell- \haft in Elbing deponirt haben j Elbing, den 8. September 1891.

Dr, Robert Simon.

Koppener Dampfbvrauerei Albert Nitschke & Co.

n Folge der stattgefundenen Umwandlung der obengenannten Ko it-Ge fellshaft auf Akti in eie Ari Ute Rattg ius “Mgi lung der obengenannten Kommandit-Ge \ellshaft auf Aktien : E Koppener Dampfb i veröffentlihe ih hiermit tie na<îitebende ads : rain Vilauz vom 1. September d. Jahres.

Passiva. A A s 647259)

553699 10 65166 44 21982 86 4541 31 16442 84 71

Actien-Conto . , Hyvotbeken-Conto . Creditoren-Conto Reservefords-Conto Diépositions-Fondé-Conto . Gewir.n- und Verlust-Conto Wiefenpacht-Conto

1309153/55

Albert Nitschke.

Vilanz pro 1889.

“M S 300000

1850 5104 15472 21 27 21 6329 26

[880701 05 Gewinu- und Verluft-Rechuung.

M |&

265 70 420 63 2781 78

5693/78

Remagen, den 4. September 1891, Die Liquidatious-Commisfion der

Actien-Kapital-Conto:

9451/10} Kapital-Conto 4222127} Betriebs-Kapital-Conto

1996/58} Zinsen . 189 09} Verluft

Creditoren.

# S . 1600000 76012 23

468882

Kupferhütte in Remagen .

680701 05

4 Î 329 5 9324 52

|

® 5653 78

esellschaft Tubalkain,