1891 / 213 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

LARTS C. Nr. 137 175 397 489 über je 00 M

Dieselben werden daher den Inhabern mit der Aufforderung geküudigt, sol<he nebst den dazu ge- höôrigen Zinss<heinen und Anweisungen bis zum 2. Januar 1892, dem Termin der Rück: ahlung, der Ober-Oderbruchs-Deichkasse zu Rüstrin behufs Einlösung zu übergeben oder einzu- senden. Die speziellen Bedingungen stehen auf den Obligationen.

Reitwein, den 5. September 1891.

Der Deichhauptmaun des Oderbruchs. Graf Find> von Fin>kenstein.

(33432) Bekanntmahung. Kopenhagener 31/», 9/7 Stadt-Anleihe

von 1886.

Bei einer unter diesem Tage stattgefundenen Ver- loosung vou Obligationen der Kopenhagener 32% Stadt - Anleihe von 1886 wurden in Gegenwart des hiesigen Notarius publicus und De- legirten von dem Magistrat und der Privatbank in Kopenhagen folgende Nummern gezogen, nämli:

Litt. A. Nr. 85 107 663 675 837 2006 2059 2179 2655 2798 à 1600 Kr.

Litt. B. Nr. 28 1113 1226 1339 1455 1964 2224 2676 2898 3012 3312 3380 3499 3512 3796 4080 4816 6511 6528 6647 6709 7252 7454 7668 7985 8027 8059 8066 9207 9254 à 800 Kr.

Läitt. C. Nr. 78 96 118 168 454 807 1136 1242 1597 2411 2614 3218 3259 3284 3566 4477 4993 5212 5454 5629 6047 6670 7271 7486 T7667 7773 7887 8051 5947 8992 à 2667 Kr.

Dies wird hierdur< mit der Zufügung veröffent- liht, daß die Beträge dieser Obligationen nebst fälligen Zinsen am 2. Januar 1892 in Kopen- hageu bei der Hauptkasse der Stadt, in Ham- burg bei der Norddeutschen Bank, in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, den Herren Mendelssohn «& Co. und Robert Warschauer «& Co. eingelöst werden, nah welhem Termine keine Zinsen mehr bezahlt werden.

Aus früheren Verloosungen find rückständig :

Zichung pr. 1/7. 90 Läitt. C. Nr. 71 2244 à 2663 Kr.

Ziehung pr. 2/1. 91 Litt. B. Nr. 610 1032 à 800 Kr.

Litt. C. Nr. 1399 2174 2899 3180 à 266F Kr.

Ziehung pr. 1./7. 91 Litt. A. Nr, 14 664 1899 1963 2562 2652 à 1600 Krc.

Litt. B. Nr. 1347 1975 4409 4565 5411 5490 5865 6261 8341 à 800 Kr.

Litt C. Nr. 52 205 1160 1224 2427 2830 2919 3817 4680 5510 5564 6079 7317 7320 7853 8114 8116 8405 à 266È Kr.

Kopenhagen, den 31. August 1891.

Der Magistrat der Stadt Kopenhagen.

[33473] Königl. Span. Finanz-Delegation

in Berlin.

Nah mehrfa<hen Verhandlungen mit der Pro- vinzial-Steuer-Direktion zu Berlin und der Provinz Brandenburg hat dieselbe, Bezug nehmend auf das

i 1. Juli 1881 ; ; Geseß vom 1. Juni 1885’ bes<lofsen: 1) daß die Titres der 4°/ äußeren unkündbaren Spani- schen Schuld, welche dur< hiesige Delegation als Ersay für die zum Umtausch eingelieferten Titres ausgehändigt werden, der Reichsftempel- fteuer unterworfen find; 2) ist es unzulässig, die neuen Titres obne Stempel den Inhabern zu ver- abfolgen.

Wir bringen biermit den Inhabern der Titres Obiges zur Kenntniß, und bemerken gleichzeitig, daß bei Empfangnahme der neuen Titres die Reichs- stempelsteuer entrihtet werden muß.

Die Einhändigung der neuen Titres beginnt vom 10. d. M., Nachmittags von 4—6 Uhr, laut Reibenfolge der Einlieferung.

Die zur Aushändigung gelangenden Nummern der Verzeichnisse sind im Bureau laut Aushang ersichtlich.

Berlin, 8. September 1891.

(L S8) Der Delegirte. * Bernardo Giner de los Rios.

E C E

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[33483] i Gesellshaft für Buchdruckerei und Zeitungsverlag (A. G.) zu Emmerich a. /Rh. Die nah $. 22 unseres Statuts vorgeschriebene Generalversammlung findet am Freitag, den 25. September, Nachmittags 3 Uhr, im Saale des kath. Vereinshauses zu Emmerich statt. Tagesorduung : 1) Berit des Aufsichtêérathes über das abge- laufene Geschäftéjahr. 2) Verlage der Bilanz. 3) Neuwabl des Aufsi®tsrathes. 4) Uebertragung von Aktien. Emmerich, 8. September 1891. Der Vorsizende des Aufsichtsrathes. Fried. Lancelle.

[33487] Actiengesellschaft Societatsbrauerei zu Zittau.

Die Herren Aktionäre werden auf Grund von 8. 15 Absas 3 der Gesellschafts-Sayungen zu einer ordentlichen Generalversammluug avf Mitt- wo<, deu 30. September dieses Jahres, 5{ Uhr Nachmittags, in den Saal der Brau- haus-Neftauration hierdur< eingeladen.

Oeffnung des Saales 44 Uhr.

Sáluß deéselben 57 Uhr.

Die Legitimation erfolgt dur<h Depots@eine, welche auf Verlangen ter Aktionäre von den Liqui- Dans der vormaligen Genofsens<haft ausgestellt roerden.

Tagesorduung: Neuwabl des Auffihtsrathes.

Zittan, den 9 September 1891.

Der Anffichtsrath. Heinrich Hegel

[32337]. Dahme-U>ro’er Eiseubahn-Gesellschaft.

Zur MEREL A MENaM m E E am Dienstag, den 29. September 1891, Mittags 12 Uhr, im Müller’shen Gasthause zu Dahme werden die Aktio- näre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen.

Auf die Tagesordnung ist geseht:

1) Bericht der Direktion über den Stand des Unternehmens.

2) Feststellung der Bilanz bezw. des Rein- gewinns und der Dividende, sowie Ertheilung der Decharge.

3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtiat, wel<he ihre Aktien entweder spätestens zwei Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse zu Dahme oder spätestens am 26. September d. J. bei der Ritterschaftlihen Dailehnskafse in Berlin W., Wil- helmsplay 6, hinterlegt haben. Ó

Wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien bezw. Ertheilung der Einlaßkarten, sowie wegen Vertretung eines Aktionärs wird auf die $8. 21 und 22 des Statuts verwiesen.

Berlin, den 31. August 1891.

Der Auffichtsrath. Gerhardt, Landes\yrdikus der Provinz Brandenburg.

LE0nn0s Badische Mashhinenfabrik & Eisengießerei

vormals G. Sebold «& Sebold «& Neff.

Die Aktionäre der Badischen Maschinenfabrik & Eisengießerei vorm. G. Sebold & Sebold & Neff werden hiermit zur 6. ordentlihen Generalversamm- lung eingéladen, welche Dienstag, den 6. Oftober d. J., Vormittags 115 Uhr, im Geschäfts- Ee der Gesellschaft in Durlach stattfinden wird.

Tagesorduung :

1) Bericht der Direktion über das Geschäfts- jahr 1890/91.

2) Bericht des Aufsichtsraths, Antrag auf Ge- nehmigung des Rehnungsabs<lusses und auf Ao der Direktion und des Aufsihts- rathes.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

4) Wahl zum Aufsihtéêrath.

Der Aufsichtsrath bezeichnet als diejenigen Stellen, bei wel<en die Aktien behufs Theilnahme an der Generalversammlung und zwar spätestens bis 3. Ok- tober d, I., Abends 6 Uhr, zu hinterlegen sind:

1) Die Gesellschaftskasse in Durlach,

2) Die Bankhäuser:

Veit L. Howburger in Karlsruhe,

3) Karl Aug. Schneider in Karlsruhe,

4) die Deutsche Union-Bank in Mannheim,

5) die Deutsce Union-Bank in Frankfurt a. /M.

Durlach, 3. September 1891.

Der Auffichtsrath. Leopold Willstätter. H. Leichtlin.

[33484] G 2 4 Erste Elsässische mechanishe Küferei Actiengesellschaft, vormals Frühinsholz. Auf Grund dcs Artikels 29 der Statuten werden die Herren Aktionäre zu der am Dieuftag, den 29. September dieses Jahres, Vormittags 91 Uhr, zu Straf;burg, im Gesellschafts1okale der Bank von Elsaß & Lothringen stattfinden- den 2. ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. i Auf der Tagesordnung stehen die in Artikel 30 der Statuten, der Beschlußfassung der General- versammlung vorbehaltenen Gegenstände und zwar: 1) Jahreéberiht des Vorstandes und des Auf- sichtsraths; Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<nung. 2) Vertheilung des Reingewinnes und Verwen- dung des Reservefonds. 3) Entlastung dem Vorstand und dem Auf- sittsrath. 4) Wahl zum Aufsichtsratze: H Diejenigen Herren Aktionäre, wel@e ihr Stimmrecht ausüben wollen, werden in Ge- mäßheit des Artikels 34 der Statuten er- fut, ihre Aktien spätestens bis am 25. Sep- tember vor 6 Uhr Abends bei der Gesell- \hastskafse in Schiltigheim oder zu Straß- burg bei der Bank von Elsaß & Lothringen zu deponiren. : A Zuglei erhält der Deponent eine Eintrittskarte als Regitinitation zum Eintritt in das Lokal der Generalversammlung. Schiltigheim, den 5. September 1891, Der Auffichtsrath. F. Haußmann, Präsident.

[33465] i Erste Elsässische mechanische Küferei,

Actiengesellschaft," vormals Frühinsholz.

Auf Grund des Artikels 29 der Statuten werden die Herren Aktionäre zu der am Dieustag, den 29. September dieses Jahres, Vormittags 104 Uhr, zu Straßburg im Gesellschaftslokale der Bank von Elsaß «& Lothringen statt- findenden außerordentlichen Geueralversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : | Akbänterung der Statuten und namentli der Artikel 4, 5, 6 und 41. : /

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<he ihr Stimm- re<ht ausüben wollen, werden in Gemäßheit des Artikels 34 der Statuten ersuht, ihre Actien spätestens bis am 25 September, von 6 Ubr Abends, bei der Geselishaftskasse in Schiltigheim, oder zu Straßburg bei der Bank von Elsaß & Lothringen zu deponiren. j

Zuglei erbält der Deponent eine Eintrittskarte als Legitimation zum Eintritt in das Lokal der Generalversammlung.

Schiltigheim, den ®, September 1891,

Der Aufsichtsrath. F. Haußmann, Präsident.

328A Flensburger Straßenbahn-Actien-Gesellshaft.

Freitag, den 25. September 1891, Nath- mittags 34 Uhr, Generalversammlung in F-+ Matthiesens Hotel, Neuftadt, Fleusburg.

Tagesordnung :

1) Berichterstattung über das Geschäftsjahr 1890/91 und Rechnungsablage.

2) Beschlußfassung über cinen Antrag des Vor- standes, betreffend die Abänderung des Be- \<lusses der Generalversammlung vom 19. De- zember 1890 be;ügli<h der Abstempelung und Reduktion der Aktien.

3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths an Stelle des nah dem Turnus abtretenden Herrn Gustav Johannsen.

Flensburg, 7. September 1891.

Der Auffichtsrath, Namens desselben :

Gustav Johannsen.

[33481]

Hufnägel «& Stollen Fabrik

(Patent Carstens) in Flensburg. Generalversauimlung Dienstag, deu 29. September 1891, Nachmittags 4 Uhr, im Bahuahofshsôtel. Tagesordnung : / 1) Beritterstattung über das zweite Geschäftsjahr. 2) Rechnungsablage. ; 3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. 4) Wabl eines Mitgliedes des Vorstandes. 5) Wahl eines Ersatmannes für den Vorstand. 6) Intrag des Vorstandes wegen Erneuerung der Patente. Flensburg, den 8. September 1891. Der Vorstaud. Carsten Christiansen. H. J. C. Toedten. H. I. Antho n.

POPaTe) Lud>enwalder Tuh- & Budskin - Fabrik Actien- Gesellschast C. F. Boenid>e.

Ordentliche Generalversammlung am 26. September d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Comptoir der Gesellschaft zu Luckeuwalde. Tagesorduung :

Rechnungs"egung über das verflossene Ges<äfts- jahr, Entlastung des Vorstandes und Ergänzungs- wahl zum Aufsichtsrathe.

Der Aufsichtsrath. Albert S<midt, Vorsitzender.

[33162] Actien-Gesellshaft Zu>erfabrik Scheune.

Ordentliche Generalversammlung Montag, den 28. September cr., Vormittags 11è Uhr,

im Saale des Wôtel de Prusse zu Stettin.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung

müssen die Aktionäre spätestens bis 26. Sep- tember cr., Abends 6 Uhr, die Stimmscheine gegen Vorzeigung der Aktien oder Quittungsbogen bei den Herren Schütt « Ahrens in Stettiu oder auf dem Comptoir der Zuckerfabrik Scheune in Empfang nehmen.

Tagesordnung : z

1) Geschäftsberiht des Vorjtandes über das Geschäftsjahr 1890/91. :

2) Bericht des Aufsichtsrathes über Revision des Inventars, der Betriebêre<hnung und der Vermögens- Aufstellung pro 30. Juni 1891.

3) Bericht der Revisions-Kommission über Prü- fung der Bilanz pro 1890/91 und Ertheilung der Decharge an Vorstand und Aufsichtsrath.

4) Wahl dreier neuen -Aufsichtsrathsmitglieder an Stelle der Herren Rittmeister, Ritterguts8- besißer von Ramin auf Brunn, Aug. Ahrens- Stettin, Hornung-Sangerhausen.

5) Wahl der aus drei Mitgliedern bestehenden Revisions-Kommission. / |

6) Antrag der Herren Nicolai’shen Erben in Zettemin auf Entbindung von der Rübenbau- pfliht auf 50 Stü>k Aktien für das Jahr 1891/92,

7) Gegen Löschung der Grundschuld von 250 000 A. Aufnahme einer Hypothek oder Kautionshypothek im gleichen Betrage.

8) Verlegung des Geschäftsjahres auf die Zeit vom 1. Juni bis 31, Mai.

9) Gesc@äftlihe Mittheilungen.

Scheune, den 8. September 1891.

Der Auffichtsrath. Hornung, Vorsigender.

[32333]

Lübecker Conferven Fabrik vorm. D. H. Carstens.

Außerordentliche Generalversammlung am 18. September 1891, in Lübe>, Hüxterthorallée 16, Vüreau der Fabrik, Morgens 107 Uhr. Tagesordnung : Verkauf des Gehöftes „Weberkoppel“. Wahlen für den Aufsichtsrath. Abänderung der Statuten.

Der $ 6 der Statuten foll heißen: „Der Aufsichtsrath besteht aus 3 Mitgliedern, deren Wakhl 2c. 2c. L

Der 8. 7: „Der Aufsichtsrath wird für die Dauer von 3 Jahren gewählt, 2c. X.

Die Reihenfolge des Ausscheidens wird für die ersten S Jahre dur< das Loos, 2c.

Der $. 9: Der Aufsichtsrath ist bei An- wesenheit von 2 Mitgliedera beschlußfähig. Ausfertigungen 2c. 2c L

Der $8. 19; Das Wort „zweiten“ fällt fort, der neue Saß soll heißen : „Die Art der Legitimation zum Eintritt und zur Ab- stimmung wird mit der Einladung zuglei bekannt gemacht“.

Diverses.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an dieser General- versammlung Theil zu nehmen wünschen, haben si dur< Vorzeigung ihrer Aktien zu legitimiren.

Der Vorftaud. Paul Waw<hsmutßb.

[33488]

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Dienstag, deu 13. Oktober a2. er., Vormittags 105 Uhr, im Saale des Architektenhauses, Berlin, Wilhelmstr. 92/93,

2 Tr., statt. Tagesordnung : 1) Vorlegung der Bilanz und des Geschäfts- berihts, sowie Feststellung der Dividende. 3 Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge. 3) Wakbl eines Ausfsi<htsrathsmitgliedes. 4) Wahl cines Revisors.

Wir laden die Herren Aktionäre zu dieser Ver- sammlung gemäß 88. 30 und 31 und unter Hinweis auf $8. 37 der Statuten ergebenst ein.

Die Aktien sind 3 Tage vorher bei der Kasse unserer Gesellschaft oder bei der Deutschen Genossen- \haftsbank von Soergel, Parrisius & Co., Berlin, zu deponiren.

Stralau, den 10. September 1891.

Der Aufsichtsrath der Berliner

Jute Spinnerei & Weberei. C. Shilling, Vorsitzender.

[33486] Actiengesellschast Steingutfabrik Niederweiler.

Generalversammlung.

Die Aktionäre der Aktiengesellshaft Steingut- fabrik Niederweiler werden hiermit zu der am Samstag, den 26. September 1891, Nach- mittags 3 Uhr, im Gesellschaftsfize zu Niederweiler stattfindenden ordentlihen Ge- neralversammlung ecgebenft eingeladen.

Tagesorduung : 1) Prüfung, eventuell Annahme des General- nventars vom 30. Juni 1891.

2) Feststellung der Vertheilung des Gewinnes und des dem Aufsichtsrathe zu bewilligenden Honorars.

3) Wahl eines Mitglieds des Anfsichtsrathes.

4) Vorschlag des Aufsichtsrathes und der Direk- tion, den Betrag der Veräußerung der Mühle um 1/5 jährli< zu amortisiren und diese Summe bei der Vertheilung des Gewinns in Abrechnurg zu bringen.

Niederweiler, den 9. September 1891.

Der Vorstand.

[33475] Deraumima ung,

Die Aktionäre der Wismar: Karower Eisen- bahn werden zur dritten ordentlichen General- versammlung am Mittwoch, den 30. Septem- ber 1891, Nachmittags 1 Uhr, im Saale des Gasthauses „Stadt Hamburg“‘ hierselbst hier- durch eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Unternehmens und die Bilanz des verflossenen Geschäftsjahres.

2) Bericht des Aufsihtsraths über die Prüfung der Baure<hnung, sowie der Betriebsrehnung pro 1. Januar 1890 bis 31, März 1891 und der Bilanz.

3) Wahl neuer Aufsichtsrathëmitglieder, indem statutenmäßig ausscheiden :

a. Herr Bürgermeister Kraak. þ. Herr Bürgermeister Fabricius und c. Herr Bürgermeister Kahle. Beschlußfassung über einen Antrag des Hohen Großherzoglihen Ministerii des Innern als Aktionär der Gesellschaft, betreffend den Ankauf der folgenden, dem früheren Betriebspächter Herrn Geheimen Commerzienrath Lenz in Stettin gehörenden Anlagen seitens der Gesell- schaft, und zwar a, eines Speichergeleises zu Stern- berg für 2750,00 Dos S zu Gold- berg für 2819,12 c. des vergröfierten Güters<huppens8 U Del E d, eine Geleis8erweiterung zu Bor- T E i 0 0004,00, und e. einer Weiche bei der Stern- berger Ziegelei für . . . 2762,05

Wegen Berechtigung zur Theilnahme der Aktionäre an der Generalversammlung wird auf $. 23 des- Statuts verwiesen, na< welchem diese Theilnahme nur denjenigen Aktionären zusteht, wel<he spätestens zwei Stunden vor der Generalversammlung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse Scheuerstr. Nr. 17, hinterlegen oder dur< Bescheinigungen von Staats- oder Kommunalbehörden und Kassen oder von dem Bankhause Wm. S({lutow in Stettin nachweisen, daß sie ihre Aktien bei denselben hinterlegt haben. Bei der Hinterlegung der Aktien oder bei der Ueber- reichung der legterwähnten Bescheinigungen muß jeder Aktionär ein von ihm unterschiiebenes Ver- zeichniß seiner Aktien in geordneter Reihenfolge, und- zwar in zwei Exemplaren der Gesellschaftskasse übergeben. L,

Wegen der Zulassung von Bevollmättigten und deren Legitimation wird auf $. 24 des Statuts Bezug genommen.

Wismar, den 7. September 1891.

Der Vorfitzende des Auffichtsraths

der Wismar - Karower Eisenbahn.

,

[33365]

Laut ergangener Anzeige ist der von der Allge- meinen Renten- Capital- und Lebensversiherungsbank' Teutonia in Leipzia für den Briefträger Herrn Wil- helm Ernst Kolesch in Biberach ausgestellte Pfand- \chein Nr. 1280, über dessen Leben3versicherungspolice Nr. 97742, verloren gegangen. Der Inhaber dieses Pfandscheins wird Hiermit aufgefordert, denselben dem unterzeihneten Bankvorstande in Leipzig, Scübenstraße Nr. 12, bis zum 15. Dezember 1891 vorzulegen und seine Ansprüche in Bezug darauf anzumelden, widrigenfalls der erwähnte Pfand- hein in Gemäßheit von $. 15 der Versicherungs- bedingungen für nichtig erklärt werden wird.

Leipzig, am 8. September 1891.

Allgemeine Renten- Capital- und

Lebensversiherungsbank Teutonia.

Der Vorstand. Dr. Messershmidt. Georgi. Ruppert,

zum Deutschen Reihs-A

Ag 213.

Zweite

Beilage

nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donerstag, den 10. September

[i

n

1. Untersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen U. eran 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Deffentlicher Anzeiger.

S995,

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellf<. 7. Erwerb83- und Wirthschafts-Genoffenschaften. [0A 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9. e 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<h.

[33474]

Zuckerfabrik Neustadt O./S. Actien-Gesellschaft.

Gemäß $. 17 des Statuts vom 19. Februar 1883 laden wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur neunten ordentlichen Generalversammlung auf Mittwo<, den 30. September a. c., Vormittags 11 Uhr, in Rogiers Hôtel zu Neustadt O./S. ergebenst ein.

Tagesordnung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberi<ts, Prüfung der Bilanz, Bestimmung der Gewinn-Ver- theilung und Ertheilung der Decharge.

2) Statutenänderung.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nach $. 14 des Statuts nur sol<e Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am 25. Sep- tember d. J. bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhause Philipp Deuts<h Nachfolger in Neustadt O./S. hinterlegt oder binnen dersclben Frist den Besiß und die sichere Deposition der Aktien nach- gewiesen haben.

Buchelsdorf, den 8. September 1891.

Der Aufsichtsrath. Rudolph Hübner, Vorsitzender.

[33479] Nähmaschinenfabrik Kaiserslautern

vorm. König & Kaiserslautern.

Die Herren Attionäre unserer Gesellsbaft werden hiermit zu der am Samstag, den 26. September 1891, Nachmittags 3 Uhr, stattfindenden anßer- ordeutlichen Geueralversammlung höfl. ein- geladen.

__ Tagesorznung: Z Wahl weiterer zwei Aufsichtsrathsmitglieder.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche der General- versammlung beizuwohnen wünschen, haben si< laut S. 25 der Statuten über ihren Aktienbesiß gehörig

auszurwoeisen. Die Direktiou.

[33480]

Hochfelder Walzwerk, Actien Verein, Duisburg.

Zur diesjährigen ordentlichen Generalver- sammlung behufs :

1) Vortrag des Geschäfts- und Jahres-Berichtes, des Berichtes der Revisions-Kommission und Vorlegung der Bilanz pro 1890/91, sowie Ertheilung der Decharge für Vorstand und Aufsichtsrath,

2) Beschluß über Verwendung des Reingewinnes,

3) Wah! eines Aufsichtsraths - Mitgliedes an S des statutengemäß ausscheidenden Mit- guitedes,

4) Wahl der Nevisions-Kommission pro 1891/92

werden die Herren Uktionäre auf Freitag, den 9. Oktober d. J., Nachmittags 6 Uhr, im „Europäischen Hof““ hier, unter Verweisun auf $. 8 der Statuten und mit dem Vermécrk, da die Hinterlegung der Aktien bei dem Vorstande unseres Vereins zu erfolgen hat, hierdurch eingeladen. Duisburg, den 9. September 1891. Der Vorsitzende des Auffichtsraths: C. Berenbru<.

[33476] Auf Srund des $. 26 des Statuts der Union-

Gießerei Gesellschaft auf Actien, werden die Aktionäre hiermit zu einer außer- ordentlichen Generalversammlung auf den 29. September cr., Abends 6 Uhr, im Ge- \chäftszimmer der Aktiengesellschaft hieselbst, Oberlaak 1/5, einberufen.

Tagesorduung: Berathung über etwaige Ab- änderung der $8. 16, 16a, 16b, 16e des Staiuts, betr. die Bestellung zweier Direktoren.

Diejenigen Aktionäre, wel<e si< an der General-

versammlung betheiligen wollen, Haben ihre Aktien bis spätestens 6 Uhr Abends des der Generalver- sammlung vorangehenden Tages bei der Direktion zu deponiren oder deren Deposition auf eine dem Aufsictsrathe geeignet erscheinende Art nachzuweisen. Königsberg, den 5. September 1891, Der Auffichtsrath. Laubmeyer.

[33489]

Maschinenfabrik Kappel

(früher Sächsishe Sti>kmaschinenfabrik).

zu der auf

In Gemäßheit des $. 23 ff. der Statuten unserer Gesellshaft laden wir die Herren Aktionäre

Donnerstag, den 15. Oktober a. e., Vormittags 10 Uhr,

anberaumten

im Gasthof „Colofseum“ zu Kappel

zwanzigsten ordentlichen Generalversammlung

hierdur< ergebenst ein. Das Versammlungslokal wird 9 Uhr geöffnet

Diejenigen Herren Aktionäre,

welche in der Generalversammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben thre Aktien mindestens eine R ée (Tag der Versammlung niht mitgerechnet) vorher entweder bei Herren Auhalt u. Wagener n L R bee be ne S oln ir E ESAnn, e dem Ier M

: nserer Gejsellschastskasse in Kappel gegen Empfanguahme von Depotscheine niederzulegen, deren Vorzeigung zur Tbeilnahme an der S ace raminna, beretigt. O

es8ord

unng:

Tag 1) Vortrag des Ge\<äftsberihtes und Re<hnungsabs{lufses sowi iht ; 2) Beschlußfaffung über Vertheilung des ae S

3) Beschlußfassung über Ertheilung der D

echarge.

4) Wakhl eines Aufsichtsrathsmitgliedes an Stelle ‘des statut ä [hei wieder wählbaren Herrn Justiz-Rath von Bla De Se ay; IMlart Kappel-Chemuitz, am 8. September 1891. Die Direktion der Maschinenfabrik Kappel.

Lorenz.

Schiersand.

[33443]

Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft.

Nawhdem Se. Hoheit der H A ak CraA er Entscliefß

. Hoheit der Herzog mitte ö¿<ster Entschließung vom 28. Februar 1891 der Gernrode Harzgeroder Eisenbahu-Gesellschaft in Genehmigung des von der L e der Aktionäre am 10, Januar 1891 gefaßten und von dem Herzogli Anhaltischen Staats-Ministerium emäß Nr. VI der Konzessionsurkunde vom 14. Oktober 1886 bestätigten Bes<hlusses Behufs Deckung der nlagekoften ihrer Unternehmungen die landesherrlihe Erlaubniß zur Ausstellung auf den Inhaber lautender und mit Zinsscheinen und Anweisungen versehener Prioritäts-Obligationen im Betrage von 600 000 K Reichswährung gnädigst ertheilt haben, so werden die näheren Bedingungen dieser Anleihe wie

folgt Es bekannt gema<ht:

1. Die in Höhe von- 600000 Æ auszugebenden Obligati i Bekanntmachung ohne ihre Anlagen abgedru>t wird, werden unter De Band: E S E L N MICatoR der Gerurode-Harzgeroder Eisenbahu-Gesellschaft““

nah dem anliegenden Muster

ausgefertigt. Dieselben werden tas

a. in 400 Stüten zu je 1000 G unter A. Nr. 1 bis 400,

b. in 300 Stüden zu je 500 4 unter B. Nr. 401 bis 700,

c. in 100 Stücken zu je 300 G unter C. Nr. 701 bis 800, und d, in 100 Stüden zu je 200 ( unter D. Nr. 801 bis 900

: Jeder Obligation werden Zins\{heine für zehn Jahre und eine Anweisung zur Erheb f Zinsscheine nah Ablaaf von zehn Jahren nah den weiter beigefügten Mustern r ah ITI e Zinésheine und Anweisungen werden alle zehn Jahre auf besonders zu erlassende Bekannt-

ausgefertigt.

machung erneuert.

Die Obligationen, Zinsscheine und Anweisungen werden unter der Firma des Vorstand den na<hgebildeten Unterschriften zweier Mitglieder deéselben, sowie dem Tro feme der Geeitaut ausgestellt. Die Obligationen werden dur die Unterschrift des Kassenführers ausgefertigt.

e A,

Die Prioritäts-Obligationen werden mit 4 Prozent jährli< verzinst und die Zinsen halb-

ährlih nacträglih am 1. Oktober und 1, April jeden Jahres von der K d N dur< den Vorstand der Gesellshaft bekannt A Stellen ile E S

: Zinsen, deren Erhebung innerhalb dreier Jahre, vom Ablaufe des Kalenderjahres seit ihrer Saligrat an gerehnet, niht geschehen ist, verjähren zu Gunsten der Gerurode-Harzgeroder Eiseu-

ahu-Gesellschaft.

Werden Anweisungen niht binnen Jahresfrist vom Tage ihrer Fälligkeit an zur Erhebung der

neuen Zinsscheine benußt, so erfolgt die Ausgabe der lehteren neb

Obligationen.

t Anweisungen nur an die Inhaber der

8. 3, Die Inhaber der Prioritäts-Obligationen sind auf Höhe der dann verschriebenen Kapital-

beträge und der dafür nah 8. 2 zu zahlenden

Zinsen Gläubiger der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-

Sig und daher befugt, {ih wegen ihrer Kapitalien und Zinser, an das gesammte Vermögen der

Geselli<ha

t und seine Erträge mit unbedingtem Vorrange vor allen FInhabern der Stammaktien (Lätt. B.)

und der bevorzugten Aktien (Litt, A.), sowie der dazu gehörigen Geroinnantheil-Scheine zu halten.

Bis zur Tilgung der Obligationen darf die Gesellschaft keinc zu dem Bahnkörper unÞ de Bahnhöfen erforderlihßen Grundstü>e verkaufen oder verpfänden. Dies N r abverlot bezieht fi nicht auf die außerhalb der Bahn und der Bahnhöfe befindlihen Grundstü>e, au<h nicht auf sol<he, welbe innerhalb der Bahnhöfe und des Bahnkörpers im Wege der Enteignung abgetreten werden müssen. Für den Fall, daß ein Nachweis darüber erfordert werden sollte, ob ein Grundstü>- zur Eisenbahn oder zu den Bahnhöfen erforderlich sei oder nit, genügt ein Zeugniß der Herzoglichen Regierung.

. 4. Diese Prioritäts-Anleihe wird vom dritten vollen Betricbsjahre ab, das auf die Eröff- nung der Theilstree Güntersberge— Hasselfelde folgt, mit mindestens einem halben Prozent und den i ben Obligationen ersparten Zinsen mittelst alljährliGer Verloosung zum Nennwerthe

Diese Verloosungen finden im Monat Oktober oder November jeden Jahres dur< den Vorstand auf dem Amtsgerichte zu Ballenstedt an einem 14 Tage vorher zur öffentlichen Ey zu bringenden Termine zu gerihtlihem Protokolle statt. Den Inhabern der Obligationen is gestattet, dem Aus- PSOURG Sg Ae Ee 5 d

0 e Nummern der ausgeloosten Prioritäts-Obligationen werden innerhalb vier Wochen nah der Loosung durch die sffentlihen Blätter (8. 11) bekannt gema<ht und diese Bekanntmachung #pä mindestens G n Ha E fHließlid E S E Ae

die Auszablung se einschlie der Zinfsea erfolgt vom 1. April des folgenden Jahres ab entweder bei der Kasse der Gesellschaft oder dur< Vermittlung der von dem Vorstande ter Siv t bezeihneten Zahlstellen nah dem Nennwerthe an die Vorzeiger der Obligationen gegen Auslieferung der- selben und der zugehörigen no< nit fälligen Zinsscheine mit Anweisungen. Werden die Zinsscheine mit Anweisungen niht mit abgeliefert, so wird der Betrag der fehlenden Zinsscheine von dem Kapitalbetrage der N S felsé

ie Verbindlichkeit der Gesellshaft zur Verzinsung der Prioritäts-Obligationen erlis<t mit de 1. April des der Ausloosung folgenden Jahres. s ? : e ees

Die eingelösten Obligationen werden vom Vorstande in Gegenwart des Kaffenführers verbrannt, und es wird darüber eine Verhandlung aufgenommen.

: 8. 6. Die Inhaber der Prioritäts-Obligationen sind niht befugt, die Zahlung der darin ver- A Kapitalbeträge anders als na< Maßgabe der in den 88, 4 und 5 getroffenen Bestimmungen zu fordern.

8. 7. Dem Vorstande der Gernrode-Harzgeroder Cisenbahn-Gesellshaft bleibt das Recht vor- behalten, vom Jahre 1900 ab sowohl den Tilgungsbetrag zu erhöhen, als au zu jeder Zeit sämmtliche Prioritäts-Obligationen dur öffentliche Bekanntmachung mit se<smonatliher Frist zu kündigen und dur Zahlung des Nennwerthes einzulösen.

8. 8, Diejenigen Prioritäts - Obligationen, wel<e ausgeloost oder gekündigt sind und der Bekanntmachung ungeachtet niht zur Einlösung eingehen, werden während der nächsten zehn Jahre von dem Vorstande der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft alljährli<h ein Mal öffentli aufgerufen. Geben sie dessen ungeachtet nicht spätestens binnen Jahresfrist nah dem leßten öffentlichen Aufrufe zur Einlösung ein, fo erlischt ein jeder Anspru<h aus denselben an das Gesellsshaftsvermögen, was unter I enn der werthlos gewordenen Obligationen von dem Vorstande öffentlih bekannt zu machen ift.

Die Gesellschaft hat aus solchen ausgeloosten oder gekündigten und nit innerhalb der bezeihneten Frist eingelösten Prioritäts-Obligationen keinerlei Verpflihtungen mehr.

/ S. 9. In Betreff der Kraftloserklärung angeblih verloren gegangener oder vernihteter Obli- gationen behält es bei den bestehenden geseßlihen Bestimmungen sein Bewenden. Eine gerichtliche Kraftloserklärung bes<ädigter oder verloren gegangener Zinsscheine findet nicht statt, Demjenigen, welcher den Verlust von Zinsscheinen vor Ablauf dec Verjährungsfrist bei dem Vorstande anmeldet und den fstatt- gehabten Besiy glaubhaft darthut, soll nah Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und bis dahin nicht zum Vorschein gekommenen Zinsscheine gegen Quittung ausgezahlt werden.

; , 10, Eine fernere Ausgabe von Prioritäts-Obligationen darf nur dann erfolgen, wenn den bereits ausgegebenen Prioritäts-Obligationen das Vorzugsre<t eingeräumt wird,

S. 11. Die in Vorstehendem vorgeschriebenen öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen dur den Deutschen Reis: Anzeiger*, den „Anhaltishen Staats-Anzeiger“, die „Magdeburgische Zeitung“ und eine in Hannover erscheinende Zeitung.

R eni a O n ves

er Vorstand dexr Gernrode: Harzgeroder Eisenbahn-Gesell t. C. Ulbricht. G. Brecht. N

Muster 1. Gerurode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft. rioritäts-Obligation

Über Eintausend Mark Reichswährung (bezw. B. Nr über fünfhundert Mark Reichswährung, (O A « dreihuntert Mark J und D, Nr zweihundert Mark ü ).

Inhaber dieser Prioritäts-Obligation hat auf Höhe von Eintausend (bezw. Fünfhundert, Drei- bundert und Zweihundert) Mark Reichswährung Antheil an dem in Gemäßheit der umstehend abgedrut>ten. Ermächtigung des Herzogli Anhaltis<en Staats-Ministeriums ausgegebenen Kapitale in Prioritäts- Obligationen der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellshaft zum Gesammtbetrage von Sechshundert- tausend Mark Reihswährung.

Ballenstedt, den 1, Mai 1891.

(Tro>kenstempel.)

Der Vorstand

der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft. (Die Namen zweier Vorstand9mitglieder in Nachbildung.) Ausgefertigt und eingetragen Bl Obligationenbuches.

Muster Ux. ¡Gernrode - Harzgeroder Eisenbahn - Gesellschaft.

Zins\chein . « Reihe zu der Prioritäts-Obligation A. (bezw. B., C. und D.) N über . . .. Mark. Inhaber empfängt gegen diesen Zinsschein

(Kehx seite.)

es WATT

Zinsen von Prioritäts-Dbligationen, deren Erhebung

E ark Reichs9w. innerhalb dreier Jahre vom Ablaufe des Kalender- als Zinsen für das Halbjahr vom jahres ab, in dem der Zahltag liegt, nit gesehen bis ift, verfallen zum Vortheil der Gejellschaft.

Der Vorstand. (Die Namen zweier Vorstands- mitglieder in Nachbildung.)

(Tro>enftempel.) (Datum der Zinszahlung.)

Eingetragen Bl des Zinsregisters.

Muster Ul].

Gerurode- Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft. Anweisung f Prioritäts-Obligation é r über Gintausend Mark. (bezw, B. Nr über fünfhundert Mark, C. Nr über dreihundert Mark, und D. Rr

über zweihundert Mark.) Sahaber empfängt am 19

. gegen diese Anwei S. Q wou E E geg ese Anweisung gemäß $8. 1 der Bekannt

. ._. Reihe der Zinsscheine zux vorbezeichneten Prioritäts»Obligation.

Der Vorstand. (Die Namen zweier Vorstandsmitglieder in Nachbildung.)

(Trodenstempel.)

Eingetragen Bl. . . . . des Anweisungsregisters.

Si Et O