1891 / 215 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9 12 13 14

zuu} 2Quainvz 411 41a loßzlal uaugveF 12g 29101 „u2(121g 21 ula(p]2u (pvu ‘9g qun Cf UaJ]V&AD “ua u1 uagvBun, 124 12116 Saplu1puo o

2) Ausgebote, Zustellungen und dergl.

[33743] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Swvangévollitredtng soll das im Grundbuche von der Hasenhaide und den Weinbergen Band 28 Nr. 1011 auf den Namen des Baumeisters Oskar Usbe> hierselbst eingetragene, in der Scön- leinstraße (Nr. 39) belegene Grundstü> am 20. No- vember 1891, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeiGneten Geribt, an Gerihtsftele, Neue Aae Nr. 13, Hof, Flügel C., parterre,

aal 36, versteigert werden. Das Grundftü> ift mit 1,59 4 Reinertrag und einer Flä<he von 2 a 72 qm zur Grundsteuer, mit 5300 „6 Nuzungs- werth zur Gebäudesteuer für das Etatsjahr 1893/94 veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abshäßungen und andere das Grundftü> betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können in derGerihts- \<reiberei ebenda, Flügel D., Zimmer 41, eingesehen werden. Alle Realberehtigten werden aufgefordert, die-niht von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Versteige- rurgsvermerks nit NCrrotning, insbesondere derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebungen oder Kosten, späteftens im Versteigerung8- termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubi- ger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots niht berücfi<htigt werden und bei Ver- theilung des Kaufgeldes gegen die berüd>sichtigten Ansprüche Range zurü>treten. Diejenigen, 1421120 ° S | wel<e das Eigenthum des Grundstü>s be- anspru<hen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstelung des Ver- fahrens herbeizuführen, widrigenfalls na< erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruh an die Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am

5 817 850] 31 999115

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staals-Anzeiger.

M 215. Berlin, Sonnabend, den 12. September _189#.

19 887] 5 29 553

4 736 783| 28 041

fällen 13 2 177

\senbahn-

(Sp. E

13}; 12]Vv 131211011] -SP1N;-U2LvAF 24b3128Ppnant]

4018 015] 24 386110

3401 840| 12778| 1 3061 705| 13 888| 2 2484 098| 17 193| 3 3 596 525] 18 678| 4 3 705 88N 20554] 6 3 967 636] 22 270| 7 3218 463] 23 935 8 2 811 651] 23 949

3 340 229] 24 588/11 5 190 909| 28 089

5 394 158] 30 103

9 222 710| 44 218|16 8014417] 45 998/17

iner au 4 825 308

3

336| 10486 761] 59 360/18

114 166|

‘Tumun?e 2QualnvJ

125 17

204 148 181 152 181 168 176 212

senbahnamt. 264

beim Ei

betriebe

2Bßup1g921112(F 12421101125

i fommt je 48 63 119 97 130

3 401 840j 3 776 102 2 484 098 4 288 165

E

ea | Anzeigen.

u2guaua1J B14128p1218 | | ßun12219129121M0®D | |

—— [E : i E 2) Ausgebote, Zustellungen

] 101

1315 32]V 149212110]13 -S(P1;-U2BvAF 24ßa]2ßPnan®

+ 24) kommt je Einer au 4 200 000 4 364 400) 4 138 023 2811 651 4 520 267 4 294 581 7786 363 6 433 744 5 612 058

33 14

6 472 990| 6 787491 10 144 981 8014417 2 2

3 36 61 1

-«uauol12Œ

9 1278

F und dergl.

[68331] Aufgebot. j

Die Ebefrau des Müblenbesißers Carl Köhler, Selma, geb. Herolv, ‘in “Erfurt, hat das Aufgebot über den angebli abhanden gekommenen Pfandschein vom 19. Oktober 1854 mit Nachtrag dazu vom 11. Februar 1869 über eine gegen den, den Ge- \{<wistern Johann Friedrih Franz, Carl Louis und Marie Friederide Emilie JIllgen gehörigen, im E und Flur SHwerborn belegenen Grundbesiß als:

Nr. 64 bez. 73 Wohnhaus mit Zubehör in der Dorfstraße, ;

Nr. 572b 22 A>er Artland, westli< vom Lehm- grubenwege,

für die Wittwe Dorothea Elifabethe Herold, geb. Hoyer, in Erfurt cingetragenen Hypothekenforderung von Eintausend dreihundert und fünfzig (1359) Mark Darlehn nebst 44% Zinsen beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Montag, deu 28. September 1891, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzzihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine fcine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die

471 8208 3391 471| 8208 n 62 As

672| 20 973 522

versäumt bei:

Verspätungen wurden Anschlüsse

48 78 119 115 129 38 999 204 166 233 929 242 202 206 934 964 196| 1) 64 43 7 628

oßuv1s9211173@ 12Pu0]NS

-PupD

Verunglü>ten auß. d.|Von den Un b. Nebenbeschäft. Ver- ungl. [Sp. 29 + 30

(Sp. 2

| | | | | |

U2Qu2uI1A nr | Bun12010912912310@ | | Qun -uauol1n> an?

18 12 15

801

112

11 18 498 14 344 96 9280| 38 480 15 92 2% 84

tp11gagnaun

.

. . . .

40 | 104

schädigt 3H

292 187

92 21 245

Eisenbahn- 910} 4811

fällen sind fahrzeuge be-

692

37

152

132

“60

510

(p1192412

2240

«uau0l12Œ@

Bei den Un-[V- d. Gesammtzahl d.

3 154

verlängerten p

Aufenthalt auf den

1 14 3599| 1 362

121124

92 299 226

. .

239| 1620 9467| 32 606| 5 165

6% 108 366 122 256 * 43 326

. .

-PuPD

| uaquau21g V1j12fM12]V | Bun1201912912101@©) | qun -uaual132Œ an?

Stationen bei 1216| 4337

34 | 196

Im Ganzen

u2ga0o1laß uagun{D FT q1vé1auu1 41290 121009128

14

97 309

123 785

entfallen auf

3

(aus\hl. 293 3 1182 13 30 489 148 15 205 5 534

| „uauola2aŒ

u29103l29 uaqunID FT g1vJaauu1 1290 12449120

Beamten u. Ar- Selbstmörder)

Dienst befindl. beiter

fremde Pers. ein- \chließl. nicht im

918 179 244 3 999

Von den Verspätungen (Spalten 9, 12 u. 15)

verlängerte Fahrzeit

‘p2uPD

1Î2112a

Telegraphen-

Polizei-u.} onst.

im Dienst be- $

Beamte

findl.

u2g101l128 uaqunID FT gv 12UR1 1208 12449128

Unfällen sind verunglü>t

den Bahnbeamte und Bahnarbeiter im

b. eigentl. Eisenbahnbetriebe

Dienst|Post-, Steuer-,

beschäf-

bei Neben- tigungen 2. (Sp. 14)

142112a

u29101(29 u2QUnID F7 g1vaauu1 1200 12409428

verleßt

12}; 42}]]Vv 1912110114 -S(p1&-U2BVAF 000 000 I Inv

zánvg1qy

0,13|

133 |

oder h. 24 St. gestorben

getödtet inner

121); 12]v 19242110114 -S(PNz-U28VAF 000 000 I 1nv

¡ánvga2qn

18 | 0,02

20. November 1891, Nachmittags 1; Uhr, an Gerichtsstelle, wie oben angegeben , verfündet werden. Berlin, den 26. August 1891. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 51.

[33732]

Das K. Amtsgericht München I., Abtheilung A. für Civilsachen, hat in Sachen S<heih Cari Gregor, Buchhalter hier und Genoffen gegen Cio>di Johann urxd Katarina, Metaligießerseheleute hier, wegen Bertheilungsverfahren zur Erklärung über den Theilungépian und gegebenenfalls Aus¡ührung der Vertheilung Termin auf Donnerstag, den 17. Sep- tember 1891, Vormittags 9} Uhr, Geschäfts- zimmer 41/11 (Augustinersto>) anberaumt, wozu der Dienstkne<t Georg Steindicyler, z. Z. unbekannten Aufenthalts mit dem Beifügen geladen wird, daß der Theilungéplan längstens vom 7. d. Mts. an im Geschästszimmer 42/11 zur Einsicht der Betheiligten nièdergelegt ift.

München, 9. September 1891,

Der Königliche Gerichtsschreiber :

Geo-

metri\<es

Mittel

der

#naaben n den

Spalten 17 und 18,

nah wel<hem

die der Bahnen

Reihen- folge

festgestellt

111.

51,72 44,83

3,38 39,83

« 4

38,69

37,42

U

Bon den Verspätungen

. .

entfallen auf

1 000 000 1 000 000

Achs-

kfilometer

Zug- filomeier

der in den

Spalten 5, 6 und 7

bezeichneten Züge.

11,54 10/23

8,99 7,98

8,26

231,78 196,45

209,36 198,80

169,52

6 (Spalten 9, 12 u. 15)

davon fallen der

eigenen Bahn

zur Last und

.

zwar

Qu) | | 1242a01118nE |

über- baupt

/ 000 000 Tinv

j

978,35

33

37,77

9 | 181/23 19 | 298,05

“9 726,48 5

14 1

1

42,45

61,16

156

Kraftloserklärurg der Urkande erfolgen wird. Vieselbach, den 18. Februar 1891. E Das Großherzoglih Säwbsishe Amtsgerit daselbst.

Otto Schmidt.

[24340] Aufgebot. : Der Kaufmann Adolf Schroeder in Sangerhausen hat das Aufgebot seiner Kautions-Hypotbek-Be- stellung vom 18./20. Februar 1386 über 5000 „e Kaution, wie diese auf folgende, dem Kaufmann Carl Günther in Bernburg gehörigen Grundstü>e, als: 1a.) Haus, Hof, Hintergebäude in der großen Ein- fiedelsgafse in Bernburg P. 20 K. 74 B. 1956,

1b.) Hautkfabel, Plan 712 von 0,0496 ha, / 2) Niederlagsgebäude mit Zubehöc, große Ein- siedelsgasse dascibsi P 10 K. 69 B. 1946 von

00170 ha

eingetragen steht fr. Grundaëften reg. II. Nr. 192 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 12. Fe- bruar 1892, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. XL., anbe-

dienende Züge ber 30 Minuten

2 19 9

raumten Aufgebotstermine seine Re<hte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserkflärung der Urkunde erfolgen wird. Bernburg, den 8. Juli 1891. , Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. Haeni]<>.

34 25

B ei

(L. S.) Horn.

[33748]

In Sachen, betreffend das Aufgibot der au-por-« teur-Obligationen des rittershaftlihzen Creditinitituts des Fürstenthums Lüneburg Läitt, C, Nr. 3704 über 50 Thaler Courant mit Talon und Coupons Nr. 8 bis 10, Litt. G, Nr. 952 und Nr. 953 über je 300 A mit Talons und Coupons Nr. 4 bis 10, findet der dur< das Aufgebor vom 17. August 1888 auf den 9. Juli 1892 fettge|ette Termin nicht ftatt, da der Antrag auf Erlay ernes Aufgebots zurüd>- genommen ift.

Celle, den 20. August 1891.

Königliches Am1sgerit. Abtheilung IV.

[33749] Aufgebot. 2 Vie Sparkafsenbücher der Sparkasse des Kreises Neumarkt. a, Nr. 17 898 über 539 M 03 S ausgefectigt sür die Gemeindetafse Jacobsdorf, b. Yèr. 19 859 über 145 M v6 H ausgefertigt für Joseph Münzberg in Jacobsdorf, c. Nr. 20 182 über 97 M. 47 H ausgefertigt für Herrmann Nitschke zu Jacobsdorf, d. Nr. 21795 über 77 Æ 87 H ausgefertigt

uaßvaluauol12(f 124 1242110]138{P15 000000 I 1nv

zur Personen - u. Güter- beförderung gleichzeiti

‘u2îuvr@ m1

|

3 3 7

2| 757 12| 169/27

2

| ‘(9 211va | uus

| 0000001 nv

. .

verlegt 78,84

S:

4 | 0,02 |

zánv4aagy

43| 150,10

107| 232,68 96| 216,88 9

164| 210,39

124/ 214,02 2/ 214,48

156 217,09 5/132,

80| 101,92 116| 156,57 43| 62,74 “11| 26,46

7| 14/52

217|/ 345,5

zwar

davon fallen der eigenen Bahn

zur Last und

[72068] Nufgebot.

Der A>ermann Christoph Bese aus Rothenkamp als eingetragener Eigenthümer des daselbst sub No. ass. 1 belegenen A>erhofs hat glaubhaft gemacht, daß folgende auf das genannte Grundsiü>k ein- getragenen Hypotheken, als: i

1) 600 M Conventionsmünze zu 49/0 Zinsen auf balbjährliche Kündigung für den A>kermann Andreas Hennig Deum-:land zu Rothenkamp aus dem notariellen Instrumente vom 11, Mai 1813,

2) 600 M Conventionsmünze zu 40/0 Zinsen auf balbjährlihe Kündigung für den Schmiedemeister Fromme zu Scheppau aus der gerihtlihen, Obligation vom 26. November 1816, :

3) 200 A6 Conventionsmünze zu 4 °/o Zinsen auf halbjährlihe Kündigung für den Wirth und A>er- mann Heinrich Ludwig Ev:rs zum Sandkampe aus dem notariellen Instrument: vom 27. Oktober 1809,

4) 2100 „J Conventionsmünze zu 4/0 Zinsen auf balbjährlihe Kündizung für den vorstehend sub

über- haupt

uaßvatuauo l12(f 139 12421101138{P]& 000000 T Inv

2 12 15 277 51 2

6

ber 20 Minuten

Personenzüge

* 46 20

272 106 127 178 207 102 173

v1

‘u uv 1

Ü

innerhalb 24 Stunden gestorben

2 | 0,01 |

zánvgaagy

getödtet od.

33

Nachweisung

Monat Juli 1891 bei den Zügen mit Personenbeförderung vorgekommenen Verspätungen. Ausgestellt im Reichs-Eisenbahnamt.

‘(g 24]vdD) 12pPut0]136nE

000 000 1 1nv

,

. .

384,16

86| 579/21 18,

394,97 20/186 ,41

3 4

‘1 ‘Qaoa 121120 ‘00 12140128 ‘guy ‘l12( ‘101 (‘lag ‘quzunuvin? 142119 1p1u 2921212 ‘d n ‘auv ‘n ‘1n@ ‘a ‘1916 ‘n -/nye ‘‘gavnv@ ‘n_‘1azunugveA) ‘Pplaquagaja ‘q_onvlun

u2fuv@ umg

46 8/1028,01 27| 605,58 50 671,31 1/ 112,79 39| 158,59 8| 882 03 51/ 311,22 1

2|/ 204,81 15| 101,04 17/101 88 19/ 126,75

»7

900! 330,97| 2 193 1567 153,58] 227

90/ 555,30 73| 782,34 100| 546,12

davon fallen der eigenen Bahn zur Last und zwar: 121

Es verspäteten fahrplanmäßige:

Schnellzüge ber 10 Minuten |

1830 215 12 38 195 100 2 175 167 4 48 38 34

Qui u29g10al 142]124 1200 121001 2b (12010W3|912D1(pisnv) uauga| «12(f U1210| ‘all1uB12a1D 212Quv

uauo1lo]dta1]2 lg aßnE un 12n28

ü

163 | 21s]

|

305

j j

Anzahl 2 753 4311

222 270 139 500

14 291

10 737

33 082

94 737

129 248 119 492

uaQuaua1g B1112f(p1210 | ßun120919129127n@ | qun »uauol12( anf |

118 556 7285 17 761 87 517 61 985 29 294 28 008 101 621 11 036 63 752 23 592 20 160 105 060 350 786 133 906

35 625 315: 174 197

164 685

Sonstige Unfälle

uazaoaauaqnß uoa ua14v11292N

u2u01JVID Ul

men- \töße

uv 121211 inv

Unfälle beim Eisenbahn-Betriebe.

Ent- |Zusam-

gleisun- gen

u2u01VID ul

ugu 121211 {nv

Anzahl

1 1 2

3

1 1 2

1

c

ein- geleisig

17,75 68,03 409,33

1215,72

743,14 1148,44] 2 1 884/39

2 621,41 1 316,59

780,47 898,03

1 058,96 696,94

9 323,18

488,20

6,24

3 032,76 3

Betriebs- länge

Kilometer

96,37 130,43 32,56

345,39 713,12 1941,63 1379,25 1605,44 409,33

2

3 002,62 2 660,19 16

29,32 50,86

33,01

2018,46 12

2 336,33| 1 148,80]

3 166,53

1 342,55

4 237,93 2599,57] 24

ton tq g“

fen-

on

[, n

l

für Carl Vecker in Jacobsdorf find angeblich dur< Diebstahl verloren gegangen und jollen auf den Antrag dec Cigenthümer nämli : zu a. der Gemeinde Jacobsdorf, zu b. des Ioseph Münzberg zu Iacobsdorf, zu c. der Bormünderin des Nitschke, der ver- wittweten Dominial-Vogt Theresia Nitschke, geborenen Blum, zu Jacobsdocf, ¿zu d. des Vormundes des Beer, des Stellen- besißers Wilhelm Kiesewettec zu Jacobsdorf, zum Zwe> der neuen Ansfertigung amoctijirt werden. Es werden dtaher die Inhaber der Bücher auf- gefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 19. April 1892, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzei<hneten Geriht Zimmer 11. ihre Rechte an- zumelden und die Bücher vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. Neumarkt, den 8. September 1891, Königliches Amtsgericht.

fahrplanmäßigen

„uau0 32 |

= LZA 2e F O

Zügen wurden zurückgelegt

Zugkilometer.

26 408 70 894

628 013 286 468

930 459 863 442 649 114 159

779 517 579 383

9 325

718 587 37 802

1 203 194

740 900

784 917 427 118

65 850 18 431 583 606 520 767 29 526

685 332 13 817 24 914

416 744

482 135

51 830

162 075 93 310

7782 44 5859 183 109 74 481 8 866 169 632 289 726

220 695

9 070 163 873 314 972 148 456

166 579

148 459 166 866

149 897

4 650

zwei- und

mehr- geleisig.

958,19 287,89

99,58 934,85 536,07 732,27

G)

741,82

1 067,21

834,29 1130,81 772,77

m

(

636,11 560,39]

149,03

Bahnen (Personen-

verkehr).

Kilometer.

1979,39 717,04 125,51

108,47 95,49 1435,95 1233,59 413/51 2 300,05 1916,67

68,30

2

U

18

39,8 207,01 3124,57

2 343,51 2 700,31

220,23 116,36 1 385,02 1461,67

4 238,20| 1 100,1 78,78

795,83 36 236,16| 11 796,41| 2719 275| 10 203 079| 2550512] 1 768

Berlin sind in Folge ciner dur wolkenbruchartigen Regen herbeigeführten Unterspülung der Geleise und einer Dammruts<hung 26 Züge theilweise ausgefallen und 56 Anschlüsse verfehlt.

ion zu

Nr. 3 bezeihneten A>ermann Evers zum Sand- fampe aus dem notariellen Instrumente vom 14 Sanuar 1813, L

5) 600 Æ Gonventionsmünze zu 4/0 Zinsen mit halbjährlicher Kündigung für den Schmied Heinrich Christian Fromme ¿u Scheppau aus dem notariellen Instrumente vom 12 Dezember 1812 :

{hon vor dem 1. Oftober 1878 nebst Zinsen zurüd- gezahlt, beziehungéweise gezahlt und die Inhaber der fragliden Schuldurkunden unbekannt sind.

Auf Antrag des 2c. Bese werden Alle, welche auf die fraglihen Hypotheken Anspru<h maen, und die unbekannten Inbaber der Schuldurkunden hier- dur aufgefordert, ihre Rechte unter Vorlegung der Urkunden späteftens in dem auf den 14. Oktober 1891, Vormittags 10 Uhr, vor unterzeihnetem Gerichte anstehenden Termine anzumelden, widrigen- falls die Hypothekenurkunden dem Eigenthümer des verpfändeten Grundstü>ks gegenüber für kraftlos er- klärt, die Hypotheken aber im Grundbuche gelö\<t

006 ...

König: lihen Ei)enbahn-Direktion

Elberfeld . . l6|Verwaltungsbe

werden follen. i Königslutter, den 13. März 18391. Herzoglihes Amtsgericht. Rosenthal.

[5675] Aufgebot. :

Der Kaufmann Theodor Franke hierselbst, Schmid» straße 25, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Dr. Oberne> hierselbst, hat das Aufgebot des p. p. 4 Junker & Co. von C. Birkenfeld aus díe Dresdener Bank in Berlin gezogenen und von dieser acceptirten, drei Monat dato an die Ordre des Herrn Theotor Fran>e zablbaren, mit der Nummer 40 293 versehenen Prima-Wechsels über 3707 Mark de dato Mosfau, den 13./25 Februar 1889 be- beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 21. No- vember 1891, Mittags 12 Uhr, vor dem

Lehmanu in den Akten I. Ile 38/81 wegen Be- | [33721] Steckbriefs-Erledigung. unterzeihneten Gerichte, Neue Friedrichstraße 13,

truges unter dem 6. August 1881 erlassene und | Der binter der Arbeiterfrau Pauline Wienzkiewicz Hof, Slügl B, part, Saal 82, anberaumten

unterm 16. Mai 1882 erneuerte Ste>brief wird | aus Augustenhof unter dem 25. Juni cr. erlassene | Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die

hiermit zurü>genommen. in Nr. 151 dieses Blattes aufgenommene Ste>brief | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Verlin, den 2. September 1891. ist erledigt. Aktenzeichen: I. 286/91. erklärung der Urfunde erfolgen wird,

Staatsanwalts<haft beim Königlichen Landgericht I. trasbur ./Pr. i: ¿ Verlin, den 19. April 1891. BNGUME Be SRRIIETLAN BOEEnE A R E? Lin L SEBIERY E a0 Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 48.

Gnscheder Cisenbahn . gl. Eisenb.-Direktion Frank-

furt a. M.

7 | Bezirk der Köni

Staats-

Friedrich. Franz. Eisenb

r Eisenbaba

Direktion

ktion

Nachweisung der Unfälle beim Eisenbahn-Betriebe (mit Aus\{luß der Werkstätten) auf deutshen Eisenbahnen (aus\<hließli< Bayerns) im Monat Juli 1891, aufgestellt im Reichs

18 Eisenbahner] 14 sbezirk der K

g n-

(linksrheinis<h) .. .. k der

... , .

ir ahn-Direktion ire

zirk derKönig- l8]Verwaltungsbezirk der Kgl.

bahn- Direktion

zirk derKönig-

fenbahnen . nbahnen

Flensburger Eis enbahn

er Kön g de- \sishe Eisenbahnen .

hnen in Els aß-

sbezir! derKön nbahn-Direktion

8bezirk der Kgl. f 9|Oldenburgische Staatsei

rektion Breslau Direktion Frank.

;rt a. M.

Direktion

Direktion Köln sbezirk derKönig-

gsbezirk derKöni

lihen Eijenbahn-Direkti

Magdeburg . l3]BadiscbeStaats-

l4|Verwaltun

gsbezirk der Kgl.

en

lihen Eifenb [l

Hannover .

l7]Berwaltungsbe n

romberg. . . 17 Babnen ohne Unfälle mit

isenbahnen.

[33750] Aufgebot. ,

Auf Antrag des Theodor Roland zu Berlin, Wilsna>erstr. 37, vertreten dur< den Rechtsanwalt Seecler zu Ocanienburg, werden die folgenden Par- zellen des Gemeindevezirks Birkenwerder :

a. Heidéiweg 460, Kartenblatt 3 Parzelle 442/337,

von 2 a 88 qm Flägteninhalt,

b. Plan 168, Aastute, Kartenblatt 3 Parzelle

443/336, von 12 a 17 qm Fläheninhalt, aufgeboten.

Alle Diejenigea, welhe an einem der vorbezeih- neten Grundstücke Eigenthum- oder andere dingliche zur Wirksamkeit gegen Diitte. der Eintragung im Grundbuche bedürfende Rechte beanspruchen, werden aufgefordert, ihre ReŸhte und Ansprüche spätestens im Aufgebotstermine am 10. November 1891,

\<he Londeseisenbahn i

Eisenbahn

Geraer Eisenbaha. L d der Königl. Eisenbahn-Direktion

Bezeichnung der Eisenbahn :

Eisenbahn-Direktion

der Eisenbahn

senbahn

mund-Gronau

liden Eisenbahn-Direkt gl. Eisenbahn-Direktion

Erfurt Reichseisenba

lthen Ei

Cisenbahn-

Eisenbah

B

e eigene Verspätungen

(re<tsrheinis<h). .. ...….

3|Hessishe Ludwigs-Eisenbahn eisenbahnen . . Berlin

4|BVerwaltun Lothringen

Eisenbahn 3erwaltun 8|Verwaltun lihen Ei Altona Eisenbah

bahnen . S ES l0|Sächsishe Staats-Eisenb.

{1|Württembergische

Eisenb.-Di 5\Lübe>k-Büchener Eisenbahn .

se

Summen u. Dur(schnittsz.| 36 130,89| 24 145,91| 11| 19| 1| 11[ 12| 1|.

al. Eisenbal n-Dir. Kölu

önigl. i Eisenbahn Direktion igl. Eisenbahn-Direktion

Verwaltun «Eisenbahnen

mün gl. hn

g hn .

2Verwaltungsbezirk der Kgl. gl. Eisenb.-Dir. Breslau

1|Main-Ne>tar Eisenb...

l5]Berwaltungsbez ver Cisenbahn

gische Ei taats-Ei

12/Verwaltun hnen o

6[A e Staats-E ener Eisenbahn

7 A

2mun}G 2QU2nDA

Anzeigen. 1) Untersuchungs-Sachen.

[33722] Ete>briefs-Erledigung. Der binter den Handlungédiener Carl August

der auf deutschen Eisenbahnen (aus\ließli< der bayerischen) im

nigl. Eisenbahn - Direktion

nigl. Eis enbahn - D

Hannover . Iberge

g8- Köni gis<h

i se

i

(

Altdamm- Ko Bezirk der

Bezeichnung Eisenbahnen he Staatsbahn

gard-Küstri -Lothrin <he S

L

debur <

.

gi er Köni

isenba Bezirk der ü

treliz-Warne

eus

wei Mec>klenber enba im Ganzen Summen und Dur{hschnittszahlen

ag E <sishe Staats

Bezirk der Köni Bromber 25 | Kiel- Eernför 26 .| Oberhe

27 | Starg: 28 | Els Bad

29

(re<tsrh.) Altona .

Elberfeld . 10 | Bezirk der K

Berlin . 15 | Bezirk der 1661S

17

Erfurt .

11 | Weimar-

(linksrh.) 12 } Bezirk

sische Ludwi

a mit Bemerkung: Jm Bezirke der Königli>en Eisenbahn-Direkt

ä

Württember 23 | Lübe>-B

24 | Bezirk d

e

H

s

1 | Bezirk der Königl. Eisenb.-Direktion Köln

4 | Main-Ne>far-Ei 5 | Dort j 6 | Bezirk der Köni 8 | Oldenbur 9 | Bezirk d 13 | Werra-

14 18 | Braun

2 3 19 20

21 22

‘zammn}@ 2qualnvz