1891 / 217 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

ÄiTTTTTEEEEE

9 Niederlassung A. von Rechtsanwälten. [34111]

In der ste der bei dem Königlichen Landgericht Bauten zugelaffenen Rechtsanwälte wurde heute in Folge Ablebens gelö\{t.

l | Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staáts- Anzeiger.

M 217. Berlin, Dienstag, den 15. September 1891.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntm - i Elsenbäbncit rniballèn Äuk eri zuG U erne befor deen Laa CUS, dell, Pandels , Genossenschafts-, Zeichen- und Muster - Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan - Aenderungen der deutschen

Central-Handel3-Register für das Deutshe Reih. (21:4)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich k, d i Rechtsanwalt Ernst Moriß Siebe in Baußen. Berlin 'au< dur< die Königliche Expedition des eich kann dur< alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das D ih eri <eint i zali Bauten, den 10. September 1891. Anzeigers SW., Wilhelmstraße S Bevo O Deutschen YReihs- und Königlich Preußishen Staats- Jb ? E an Ven d M 9 3 für das ‘Vierteliaht. Éinebine Ne L Sg E um einer Dru>zeile S. Z

Der Präsident des Kintgtcen Landgerichts. mama ——Znfertionspreis für den Raum einer Druchzeile 30 - L L ; n t Vom „Central-Handels-Regifter für das Deutsche Reih“ werden heut die Nrn. 217 A. und 217 B. ausgegeben i Handels - Negister. Die Kommanditgesellshaft in Firma: das Recht zu, diese Vorzugsaktien na< Ver-

J+ Dreyfus « Co hältniß i i ü

Der Rechtsanwalt, Fuitiz-Rath von Vasedow Die Handelsregistereinträge ü mit dem Si i l "Die nômliche Generalversammlung

' ) ge über Aktiengesell em Sitze zu Fraukfurt a/M. und Zweig-

E E Ans e tet S gs N tommanditgcfellicaften auf Aktien Me 1E DGgg ns u s (GesellGaftsregister Nr. ut 1891) a a dem biefigen Königlichen Ober-Banded Gir gang d selben von den etr. Geriditen unter der oseph Japhet, Benjamin Sonnen- 3, 7 bis 11, sodann (na< Beseitigung des

berger, Hugo Rosenberger und dem Karl O 1 aftenen Medhtvanwdälte gels t morden. 1 Rubrik des Siges dieser Geridte, | its A Su R D . F. S. 2, unter Bezeichnung der bisherigen 88. 13 Köntgliches Ober-Landesgericht. Königreich ürttember aeg A Grofberaen furt a/M, dergestalt bis 23 mit 12 bis 22 und nah Einfügung In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 1462

Kollektiv-Prokura ertheilt, da wei dersel i ü : Königreich Württemberg und dem G) ß je zwei derselben in eines neuen $. 23) der 88. 17 (früber 18), | Handelsgesellshast „Schueiders «& Seuter“ hier

Gemeinschaft mit einander die Firm i 1 (fcû o C j O: D ScnliE Mitt E entiht, die bere<tigt sind. E O Worte vormals 6 Hlri@as I ian Sie Handeléaefell s ft ist dur< \ : eiden ersteren wöchentlich, os bezw. Sonn- E aft is dur gegenseitige 9) Bank - Ausweise. Keine.

Dies ist unter Nr. 9064 des k i ; ; abends, die legteren monatlich. eingetragen worden. Gelös@t fi Ha Me Mer aebtri Personen (früber 2 oder 3); ju Düsseldorf f n L tor Beste A e d: \ ; 3 1}eldor zum Liquidator bestellt. Firmenregister L s die Firma: derlid die M ale D ite Ai ali s Umntogert 1881. : + Joachim. Vorstandsmitglieder oder 2) ei M N VE, F irm i j ie Fi : ; : ) eines Vorstands- G Rae F Äleovon E U D gines Prokuranten oder 3) zweier | DüsseIdorLs. Bekanntmachung. [34148] , L 12. September 1891. gestattet dne E C AUEa E N GirmearegBer ist unter Nr. 3074 ein- Í - : ' o ; : 5 10) Verschiedene Bekannk nigliches E Abtheilung 56. Angestellten der Gesellschaft Handelsvollmacht | mit dem Sihe in Düsselboef ine als beer Va machungen. [34122] Die Kreisthierarztstelle des Kreises Deutsch Krone mit dem Wohnsißze in Dt. Krone, mit welcher ein Gehalt von 660 #4 verbunden, ist er- ledigt. E Thierärzte, welhe im Besiße des Fähigkeit8zeug- nisses zur Verwaltung einer Kreisthierarztstelle sind, Unter Nr. 2065 des Gesellschaftsregisters wurde

zu ertheilen und zu bestimmen, wie solche inner- | haber der Kaufm Schnei "” g , a s Buen eugeunzeo Befugnisse Unter- Düsseldorf, O Tag Vi, 1 zu vollziehen haben. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI. wollen si unter Vorlegung desselben, sowie ihrer die Kommanditgesellschaft unt i \onsligen Zeugnisse und eines karzen Lebenslaufes „Aachener Epiezelinanufaciät S: Hélleulbai binnen 6 Wochen \chriftlih bei mir melden. «& Cie“ mit dem Site in Aachen und einer

Atlantic, Actiengesellschast mit Sitz in Bremen: Der Gesellschaftsvertrag datirt E [34152] Erfurt. In unserem Gesellshaftsregister vo- Marienwerder, den 8. September 1891. Zweigniederlassung in Verliu einget i Der Regierungs-Präfident. persönlich haftenden Theilhaber id: Die ‘Witiwe

vom 6. Juli 1891. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb der Dampf\chiffsrhederei, | lumen II 184 i S Dnleen, der S N getragenen ina; E E M 008 elite j em Ermessen von Vor- lei au a n, N Aen mit der Dampfschiff- | in Golotue t Sa S E ederei tn Verbindung stehen oder den Zweken Zu 444, Die Gesellshaft hat si< am 4. Sep- tember 1891 aufgelöst und ift in Liquidation ge- In Vertretung: Eduard Hellenthal, Bertha, geb. Stend v. Bode. frau in Aachen, und der Kaufmann Heinrich Dient d L Die Gesellschaft hat am 18, ‘Mai 1891 nen. Aachen, den 11. September 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Auhalt - Dessanisce | a 4 ) Kohlengesellschafst in Liq. Landesbank. Daß die Altengroigser Koblengesellsaft zu Bei der heute ftattaehabten se<sten notariellen Altenzgroißs{< ihre Auflösung bes<lossen hat, wird Ausloosuug vierprozentiger Pfandbriefe | hierdur< mit der Aufforderung an die Gläubiger unserer Gesellschaft sind folgende Stü>e: bekannt gema<ht, ih bei der Gesellshaft melden zu Serie I. Litt. B. wollen. Nr. 115 322 497 569 661 "706 738 770 1045 Altengroi6\<, am 8. September 1891. 1124 1215 1524 1601 1621 1626 1681 1716 Altengroitscher R N REO in Liq. ase.

1895 2026 2219 2317 2599 2601 2717. Serie I. Litt. C.

Ne, 211 225 360 371 395 636 689 758 S62 876 999 1211 1597 1618 2024 2052 2281 2282 2583 2658 26959.

Serie I. Litt. D.

Nr. 30 446 693 971 1131 1161 1195 1313 1419 1516 1528

gezogen worden und werden dieselben hiermit zur

Rückzahlung am 2. Jauuar 1892 gekündigt. f

Der Nominalbetrag dieser Pfandbriefe kann gegen Eirliefcrung derselben wit Coupons per 1. Juli 1892 und flgd. vom 2. Januar 1892 ab, mit welchem Tage die Verzinsung aufhört,

au unserer Kasse hierselbft sowie bei den Herren Rauff «& Kuorr in Verlin, Dingel & Co. in Magdeburg, Levi Calm «& Söhne, Bankzeshäft in Bernburg,

Lüdicke & Müller in Cöthen, H. C. Plaut in Leipzig in Emyfang genommen werden. Deffau, 13. Juni 1891. Anhalt-Dessauische Laudesbauk. Osfsent. Poers<.

[63440] Bekanntmachung

der Chemnitzer Stadtbank in Chemnitz, be- treffend den Aufruf und die Eiulösuug der von derselben ausgegebenen Einhundert- Marknoten. Das Recht der Chemnitzer Stadtbank, Noten auézugeben, ist am ersten Januar 1891 erloschen. Der Bundesrath kat auf Grund des Parag- graphen 6 des Bankgeseyes vom 14. März 1875 für den Aufruf und die Einziehung der von der Chemniger Stadtbank in Chemniß unterm 1. Mai 1874 ausgegebenen Noten Folgendes angeordnet : 1) Die aufgerufenen Noten können vom Tage der erften Bekanntmachung ab bis zum 31. Mai 1891 bei der Dresdener Bauk in Berlin und an der Kasse der Chemnitzer Stadtbauk in Chemnitz gegen Baargeld umgetauscht werden. : : 2) Nach dem 31. Mai 1891 hören die mit ver Firma der Chemniger Stadtbank vmlaufenden Noten auf, Zahlungsmittel zu sein; dieselben be- halten jedo< die Kraft einfacher Schuldscheine und werden als solche bei der Kasse der Chemnitzer Stadtbank in Chemniß bis zum Ablauf des Jahres 18983 eingelöô1t werden. : i 3) Die bis zum Ablauf ver letzibezeihneten Frist nicht zur Einlösung gelangten Noten, sind au als eirfahe Schuldscheine ungiltig.

1792 [32672] 0 dis Einladung. Die Actionäre der Dresdener Preßhefen- & Kornspiritusfabrik sonst J. L. Bramsch, werden biermit zu der diesjährigen 21. Generalversamm- lung für

Dienstag, den 29. September 1891 eingeladen.

Die Versammlung findet im Saale der Han- dels-Junung, Ostra: Allee Nr. 9, statt. Der Saal wird um 10 Uhr geöffnet. Die Verhand- lungen beginnen um 11 Uhr Vormittags. Tagesorduung : 4 1) Vortrag des Rehenschaftsberichtes nebst Bei-

lagen. 2) Bericht des Aufsiht®rathes und Beschluß- fassung über die Bilanz sowie die Ertheilung der Decharge an die Verwaltung8organe.

L

ati di i r Fg) ‘itr dhe rge D aat wma N L E E) gr f

(3381) Bekanntmachung.

Nacdem zu den in den Generalversammlungen der Actionaire unserer Gesellshaft vom 11. Mai cr. bem Mage Ves Ie E A tie staatlive Genehmigung ertheilt und der dve- 2 l ¡ , \{lossene Statutnachtrag in das Handelsregister ein- 3) Besen E I der zur Vertheilurg getragen ist, werden die Juhaber der ehemaligen zu Rabl en 0 Mitali Lern bis, Vörivelt- Stamm-Prioritäts-Actieu unserer Gesellschaft 4) Die Wa n St îl a ie d 8.17 iat a ; unter Bezugnahme auf unsere Bekannmachung vom tungêrathes e sf Sbivend bis: Tolede 11. Mai cr. hierdurch aufgefordert, ihre Actien vidirten Statuten a b Ko d hi ee "o d unter Beifügung eines nah Nummern geordneten, e Me E bier opp Hier, Kom T r R und unterzeichneten Nummern | 5) zie Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrathes bei unserer Gesellschaftskasse hier oder ihäftäiahe. Stellvertreter für das neue Ge- : ; ; ahr. i s E E E S oie Hypo- 6) Berathung über etwa eingehende Anträge e Sra S, & S Der E Tate r Davaitunataits nebst a CPES Sn Bilanz, sowie das Gewinn- und Berlust-Conto bei der Firma Gottfried n. Felix Herzfeld werden vom 14. d. M. Ma Comptoir der Gesell: in Hannover, [Q M Se d Actionäre S j ; rud>exemplare können vom 20. d. M. an im A ag Dep SAOE Comptoir der Gesellschaft, bei der Dresdner einzureichen, damit dieselben mit einem Aufdru> ver- Bauk E Herrn Ed. Rocksch E all- schen werden können, dur< wel<en das Aufhören R L asg 9 SentènE O1 der bevorzugien Stellung der Prioritäis-Acticn gegen- reôden, Do A T e srath über den Stamm-Actien vom 1. Januar d. I. an - ÊE er f Ung t Fornspiritus- bekundet wird. Die Einreichenden erhalten über die der Dres Lt L Bramf d p Einlieferung das eine der eingereihten Verzeichnisse C f e r Voi eite mit Gmpfanzsbescheinigung versehen zurü>k. ustav Kinder, b . Die eingereichten Actien werden nah bewirktem Stempelaufdru> mit 10 neuen Dividendenscheinen und einem Talon gegen Rü>kgabe der zu quittiren- den Empfangsbescheinigung kaldthunli<st zurüd>- gegeben. N | Einlieferungsformulare sind bei den vorstehend namhaft gema<ten Stellen zu beziehen. Blankenburg, den 8. September 1891.

Die Direction der Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn-Gesellschast.

A. S<hneider.

der genannten Firma dem Kaufmann Ni Kerscht hierselbst ertheilte Prokura. E Düsseldorf, den 8. September 1891. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung VI.

DüsseldorTs. Bekanutmachung. [34149]

[34112] Bekanntmachuug.

; 34115 Aachen. Bei Nr. 1982 des GesellsGaftöregisters, woselbst die offene Handelsgesellshaft unter der Firma „Aachener Spiegelmanufactur E. Hellenthal & Cie“ mit dem Siße in Aachen verzeichnet steht, wurde vermerkt; Der Theilhaber Eduard Hellenthal ift gestorben. Das Handels- ges<äft ist auf die Kommanditgesells<aft, unter der Firma Aachener Spiegelmanufactur E. Hellen- thal & Cie in Aachen übergegangen.

Bei Nr. 842 des Prokurenregisters, woselbst die Seitens der Firma Aachener Spiegelmanufactur E. Sellenthal & Cie in Aachen der Ehefrau des Kaufmanns Eduard Hellenthal, Bertha, geb. Stender, in Aachen ertheilte Prokura verzeichnet steht, wurde vermerkt: „Die Prokura ift erloschen“.

[34147]

Bremen. In das Handelsregister i den 9. Setbr. 1891 : 9 E „Bremer Schifsfsbaugesellscharst, vormals H. F. Ulrichs““, jeßt „Bre- mer Schiffsbaugesellschast“, SBre- men : Die Generalversammlung vom 17. August 1891 hat bes<lofsen: I. Das Grundkapital der Aktiengesellschaft, welhes jeßt 4 1 250 000 be- tägt, wird um #4 500 000 also auf 6 750 000 herabgeseßt. Dagegen wird dasselbe dur< Aus- gabe von Vorzugsaktien bis zum Höchstbetrage von „& 1 250 000 also insgesammt bis auf 6 2 000 000 erhöht. II. Die Me des Grundkapitals findet in der folgenden Weise statt: 1) Das vorhandene Stammaktienkapital wird von H 1250 000, eingetheilt in 1250 Aktien à 1000 4 auf 6 750 000.—, eingetheilt in 750 Aktien à 1000 ( unter Zusammen- legung von je 5 Aktien in 3 Aktien herabgesetzt. 2) Zu diesem Zwe>k sind innerhalb einer vom Vorstand in den GesellsWaftsblättern bekannt zu machenden Frist \ämmtli<e Aktien nebst Talons und Coupons einzuliefern. Jeder Aktionär erhält für von ihm eingelieferte je 5 Aktien nebst zugehörigen Talons und Cou- pons 3 abgestempelte Aktien nebst zuge- hörigen Talons und Coupons zurü>, 3) Mit den Aktien solcher Aktionäre, wel<he weniger als 5 oder welche eine ni<t dur< 5 ohne Bruch

[34295] : : : Actien-Zuckerfabrik Peine. Die außerordentliche Generalversammlung unserer Actionaire findet : Sonnabend, d. 3. Oktober, Nachmittags 2 Uhr, im Gasthause Belvedere in Peine ftatt. Tagesordnung : 1) Genebmigung der revidirten Statuten. 2) Besclußtassung über Mehranbau von Actien- Rüben auf die Actie als bisher. Peine, den 12. September 1891, Anfsichtôsrath der Áctien-Zucterfabrik Peine.

derselben förderlih sind. Das Grundkapital der Gesellschast beträgt 500 000 4, ein i ; Liqui i j getheilt in | treten; Liquidator ist der K i\<- t R a D E Ug E L ae M q e C e Ba L 4 estimmun , Sep L des Aufsichtsraths aus einem oder M ebrerA O E Dee IPAL Erfurt, den 7. September 1891.

Mitgliedern, welche von der Generalversammlung Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

ernannt und entlassen werden. Di it- glieder des bei Errichtung E Gel usEaft in

Thätigkeit tretenden Vorstandes bestimmt die | Fischhausen. Bekauntmachung. [34154]

In unserem Firmenregister ist die Firma Nr. 16

C. Felchner in Fischhausen (Inhaber Kaufmann

konstituirende Generalversammlung. ° neralversammlungen werden vom Briti Va

und Färbereibesißer Johann Carl T zu Fischhausen) Et L S Gai

rufen. Eine Versammlung is} ordnungsmäßi berufen, wenn die Einladung zu P

Fischhauseun, den 9. September 1891. Königliches Amtsgericht.

wenigstens einen Monat vor dem für di neralversammlung bestimmten Tge n A

Frankfurt 2./M. Veröffentlichungen [34153 aus den hiefigen Dat elo teen |

schen Reichs -. Anzeiger“ veröffentlicht is und 9703, Die hiesige ofene Handelsgesell\<aft

wenn die Mitglieder des Aufsichtsraths

Versammlung geladen d Aue S, unter der Firma „Auerbach «& Stern“ hat am 28, August 1891 aufgelöst. Die T fa

daß ein Mitglied des Aufsichtsraths ordnungs- damit erloschen.

mäßig geladen ist, genügt die von d t- anstalt ertheilte Bescheinigung, daß N 9704, Am 29. August 1891 ist ein Kommanditist mit seiner ganzen Vermögenseinlage- aus der dahier

theilbare Anzahl Aktien einliefern, wird, soweit einen Monat

die Auslieferung abgestempelter Aktien dagegen fammlung h Gt g A

L E if, wie au<h mit nit ein- betreffende Mitglied des Aufsichtsraths abgesandt

p x n ns e L A Ie ist, Alle Namens der Gesellschaft zu erlassen- | unter der Firma „Ketterer & Co.“ bestand

L Ol ür “a gen Et n est- den Bekanntmachungen erfolgen dur< einmalige | Kommanditgesellshaft ausgetreten Die Sandlung

den Borstand oder cin ain ati MEA Az ciewu d O Aufsichts: V E L ener P e Passiven

4 . e u - on i Bankhaus „perfauit werden, Q) Die imerhalb | atds werder Namens dieselben, von dem Vor: | berigen Firma sorigefdbri, Die Prokura tes Kaus j : eter erlassen. Grün manns Bert i erten Sr e a gts t | Bec Oel at elde de fämmlien Alten | (Zoo, „Die dabier unte der Firma Fuchs y 1 : ayn g

L rif ibres Gültig ey G Es 1) On in New-York William 2 Uftiven und Passiven E jt p i an

, , a l

bre n ge L u s le ne 2) der Kaufmann in Berlin Paul Wedekind, E c he LiOecialn Pr ite Gh die

den Mae Bell n m gge empe 3) der Kaufmann in New-York Bernha1d | Rehnung und Verbindlichkeit weiterführt nige

E Sg ube N e H azu ge- Johannes Heinrih August von Hart, 9706. Am 1. Mai 1891 ift der Kaufmann Os

notariellen Protokolls d and dev 4 Wilbeln Blome E Gonrad dahier mnt N e E v der

: l j ahier

"M Dee teres Steaeater Bons: | °? Mde üssias Damen obann eirtt | Hover) ischen, Band{ins alte q e

aktien gelten die folgenden Bestimmungen: Revisoren â t. le S Sue ae E G, Geselle

i J : gemäß Art. 209 h H -G.-B. sind der after Wilhel

1) Dieselben sind gegenüber den Stammaktien in Bremen wohnhafte Kaufmann Heiurich ee dieselbe P aOoa E s nommen hat, für seine alleinige Rechnung und Ver-

bindlihkeit unter der bisherigen Firma weitergeführt.

9707. Die dem Kaufmann Gustav Ku>klinsky für

[34256] ; Einladung zur zwölften ordentlichen General-

versammlung der Mannheimer Versiherungsgesell-

haft in Mannheim

auf Freitag, den 9. Oktober, Vormittags

Chemuitz, 7. Februar 1891. 10 Uhr, im Locale der Gesellschaft, Litt. P. 2 Das Direktorium Nr. 12. :

$ î Tagesordnung: der Chemnizer Stadtbank. 1) Vorlage der Bilanz pro 30. Juni 1891. E D A e 2) Bericht des Vorstandes.

R 3) Bericht des Aufsichtsrathes und der Rechnungs-

[34300] ¡ i: L revisoren. | Actien-Schuhfabrik zu Groißsh i. S. 4) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- Hierdur< beehren wir uns, die Aktionäre unserer rathes. _ L

Gesellschaft zu der am Freitag, den 9, Oktober c-., 5) Beschlußfassung über Verwendung des Rein-

Nachmittags 2 Uhr, in unserem Etablissement gewinns. 8

in Groigs< stattfindenden LIL, ordentlichen 6) Wahl von Aussihtsrathsmitgliedern ($. 35

Generalversammlung ergebenst einzuladen. __der Statuten). Tage®sorduung : Für die Theilnahme an der Generalversammlung

1) Vortrag des Geschäftsberihts und der Bilanz ist $. 28 der Statuten maßgebend. $. 28 der

für 1890/91, Statuten: : 9) Entlastung des Vorstandes, „Wer an der Generalversammlung persönlich oder

23) Bestimmung der Zahl der Mitglieder des dur< einen Vertreter theilnehmen will, hat die | Aufsichtsraths, D Aktien eine Woche vor der Versammlung bei der 4) Wahl zu demselben. Gesellschaft oder bei einer der in der Einladung zur Diejenigen Aktionäre, welche beabsichtigen, an der Generalversammlung hierzu bezeineten Stellen vor- Generalversammlung theilzunehmen, werden ersucht, | zuzeigen und erhält dagegen eine Stimmkarte. ibre Aktien bis spätestens den 4. Oktober c, Abends Stellvertreter haben ih als fole urkundlih zu 6 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse in Groißs{ i. S. | legitimiren,“ i‘ oder in Dresden bei Herren Gebrüder Arnhold, in | Die Stimmkarten find auf dem Büreau der Ge- Meiningen, Gotha, Hildburghausen, Salzungen und | sellschaft sowie bei der Rheinischen Creditbank in Rubla bei Herrn B. M. Strupp zu hinterlegen. Mannheim erhältli<. Meiningen, den 9. September 1891. Namens des Aufsichtsrathes Der Auffichtsrath. Der Prâäsideut : Dr. Gustav Strupp. Fr. Engelhorn.

(3426) Bekanntmachung. Die geehrten Aktionäre des unterfertigten Etablisse- ments werden hiermit auf Montag, den 12. Ok- tober d. J., Nachmittags 3 Uhr, in das Bureau desselben zur Abhaltuug der 20. ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : - 1) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung über die Vertheilurg des Reingewinnes. 9) Neuwabl des Aufsichtsrathes. Be:üglich der Legitimation wird auf $. 25/26 der Statuten verwiesen, Der Geschäftsbericht liegt für die Herren Aktionäre vom 25, September ab auf dem Bureau der Gesellschaft bereit. Bayreuth, den 14. September 1891. Der Auffichtsrath

der Bayreuther Bierbrauerei Actiengesellschaft.

Vorsitzender: I. N. Blan >.

[34266] : s Concordia, Bergbau- Actien Gesell-

\hast, Oberhausen Rheinland.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft werden hierdur zu einer am Sonnabend, deu 17. Ok- tober 1891, Nachmittags 34 Uhr, im Locale der Gesellschaft „Haideblümrhen“ zu Ober- hauseu stattfindenden außerordentlichen Genueral- versammlung eingeladen. Tagesordnung: Neuwahl des Aufsihtsraths gemäß Artikel 224 des Aki.-Geseßes. Diejenigen Herren Aktionäre , wel<he an der Generalversammlung theilzunehmen wünsen, haben ihre Aktien ohne Couponsbogen oder die darüber ausgestellten Depotscheine der Reichsbank gemäß $. 7 der Statuten spätestens bis zum 13. Dîtober D, Nachmittags 6s Uhr, N bei der Kasse unserer Gesellschaft in Oberhausen, bei der Deutshen Effecten- & Wechselbank in Frankfurt a. M,, J / bei dem N Arons & a in De f egen Empfangétbescheinigung zu hinterlegen un is fal der Generalversammlung daselbst zu belassen. cus aa E Miran d N 60 gan L Oberhausen, den 14. September 1891. Zu beziehen durch jede Papierbandlung.

Der Vorfißende des Auffichtsraths. Niederlage bei: S. LOEWENMHAIN, Fulius Liebrecht. 171 Friedrichstrasse, Berlin W

„Dresdner

Grofßherzoglih Oldenburgische

Navigationsschule zu Elsfleth.

Beginn des Sthiffercursus : 1. März und 1. October.

Dauer desselben 5 Monate.

Beginn des Steuermanuscursus: 1, Januar, 1. Juui und 1. October,

Dauer desselben 7 Monate. z 4

Beginn des Vorcursus (Vorbereitung zum Steuermanns- cursus): 1. April, 1. Angust, 1. November.

Dauer desselben 2 Monate.

ä kunft ertheilt der Unterzeichnete. vi aAd i e i Ö Dr. Behrmann.

Angerburg. Bekanntmachung. [34145] In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung Von M A S oba 4 eingetragen : : : er Kaufmann Rudol - lanken in Firma Rudolf Loest. L L So Königliches Amts8geriht Augerburg.

Berlin. Handelsregister 342 des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlia: Zufolge Verfügung vom 12. September 1891 sind E G6 latte, Tage en erfolgt: nse ejellshaftsregister ist unt i woselbst die Aktiengesells<haft in A M 00N Anton «& Alfred Lehmann mit dem Siß Doe iße zu i tetragen: z erlin vermerkt steht, ein- er Vorstand besteht aus mindest Mitgliedern, wohin der C e inet J e L T actO zu ndern ist.

n unfer Gesellschaftsregister is unt j woselbst die Handelsgesellschaft N dg g i Eine 00 MANRR Er Ie

c U o jetragen: z erlin vermerkt steht, ein ie Gesellschaft ist du b

Betbeiligten aufgelost, r< Uebereinkunft der

er Fabrikant Iohann Paul Georg Pl

zu Berlin seßt das Handelsges{<äft V E

veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 22006

N ement egilters. s

emnàä n unser Firm i

Nr. 22 006 die ans in gun Ges E E JI+ Plagge Gasometerfabrik M Fabi u Soden an als deren Jn-

rikant Johann an énge ragen. Bee, BAN s Dae M

n unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 12 719,

woselbst die aufgelöste Handelsgesellschaft in Firma: Schimowski «& Rieb vermerkt steht, eingetragen :

_—

[73686]

C. BRANDAUER & C0.

RUNDSPITZFEDERN oder

[34121]

Anzeiger“,

sblatt Zniagl. Landgerichts, des Königl. Amtsgerichts, des Königl. Hauptsteueramtes, der_ Königl. Ainisllals ven Se ries zu Dbesven, der Gemeindevorstände und Gemeinderäthe zu Strehlen,

Polizei-Direktion und des ) [ A L 16 das altelt Dresdner Tageblatt bereits in sei Der „„Dresdner Anzeiger“, der als das lkesle resdner ageblatt bereits in seinem 162. JIahrgange im Verlage des unterzei<hneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint , umfaßt in seinem politischen Theile täglich eine Zusammenstellung der bedeutendsten La Sen Begeben- heiten der Lagespolitik, aufklärende politishe Artikel und e Berichte sowohl über die Ver- handlungen des Sächsischen Landtags als auh des Deutschen Reichstags. Der unterhaltende Theil des „Dresdner Anzeigers“ verfolgt die Tagesneuigkeiten Dresdens, des ganzen O Sachsen, sowie der nächstgelegenen Länder; er bietet ferner Besprehungen aller wichtigeren Versjamm- lungen, vermts<hte Nachrichten und umfaßt eine besondere, dem Theater, der Kunst und Wissenschaft ge-

i j idmete Abtheilung. Gesellschaft in Mannheim Es Beda der noch in der Nacht dem „Dresdner Anzeiger“ gugehénden Drähtna rihten ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berichten; er veröffentliht unter E Die Vollmacht der Liquidatoren ist erloscen.

auf (gg En e N U Bes E L S

104 Uhr, im Saale der Mannheimer Der? | täglich die auf den vorherigen Ta lautenden Wetterberihte des Königl. Meteorologis<hen In

ficherungs-Gesellschaft, Litt. P. 2, 12. beri, oie die o lNR dige Gewinnliste aller Klassen der Königl. Sächs. Laudeslotterie bereits [adt die Bai (Ee Le Nr. 2895, wo- Amadeo Bolzauni

Tagesorduung : am Morgen des der Ziehung folgenden Tages.

1) Vorlage der Bilanz pro 309, Juni 1891. Sn glei ce Deduis berihtet der „Dresdner Anzeiger“ in einer besonderen Vörsen-Beilage über mit dem Sitze zu Berlin kt

2) Bericht des Vorstandes. die an der Dresdner rse notirten Course, sowie Über die bis Abends E eingegangenen getragen: vermerkt steht, ein- 3) Bericht des Aufsichtsrathes und der Re<hnungs- Schluß- und Abendcourse der hervorragendsten Börseupläte, wie au< über die Notirungen der größeren Das Handelsges<äft ist d b

reviforen. Getreidemärkfte und bietet in dieser vorzugsweise dem Handel und der Volkswirthschaft gewidmeten Ab- Betträg” auf i Nui s a gang und

4) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts? | {heilung werthvolle Nachrichten für den Geschäftsmann. ) Schuh, zu Berlin ibe aria Bolzani, geborene

_ rathes. i ; Der Ankündigungstheil des „Dresdner Anzeigers" A behördli e Vekanntmachungen, i alte utbeci NTganaen, welche das-

5) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- | p grunter die amtlichen Ziehungslisten der sämmtlichen ausgeloosten Königl. Sächs. Staats- und der Vergleiche N I erter Firma fortseßt. i

eordnete Auzeigen und ersen! G t bft e Nr. i zugsaktien sollen bis zu 625000 M sofort

ä ist in unser Firmenregister unter Nr. zur Ausgabe gelangen. Rüdlsihtlih dieser

ewinns. S Stadtsuldsceine, sowie allgemeine, na< feststehenden Abtheilungen l

6) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern ($. 3% Sie ber ee Wadseitin, jezgt 15 760 Stü> umfassenden Auflage einer von Jahr zu Jahr zu- 22 007 die Handlung in Firma: 625 000 M steht den jeßigen Inhab St : gen Inhabern vo s Amadeo Bolzani Aktien das Recht zu, dieselben zu Abernebitien

Für vie Thoiluehime an der Generalversammlung nehmenden 2 Ee ‘>Œungsgebühr für die se<8mal gespaltene Burgiszeile beziffert si< mit it

i a z ie n ngsgebühr für die |e< C e m / ist $8, 28 der Statuten maßgebend. $. 28 der | 15 Pfennig, während die Vreinal gespaltene Zeile unter der Abtheilung „„Eingesandt“/ mit W Wittwe Merie Belau Miene Sas ju 3 Esimtiartien das Recht E Cine, ir ier G4 erlin eingetragen worden. Vorzugsaktie hat. Diejenigen Aktionäre, ‘welche

P as der Generalversammlung persönli oder 60 P ens Lee Es f d Dresdner Anzeiger“ beträgt innerhalb des Deutschen Rei J

, | ; e en „Dre ) ]

dur einen Vertreter theilnehmen will, hat die | 4 Mark 50 Pfennit Tür das Vierteljahr, zu welchem Betrage in Oesterreich no< der Stempelzus<hlag woselbst (7 r enreisE Me tar 2 Mv..10 908, von diesem Rechte Gebrau mahen wollen,

Aktien eine Woche vor der Versammlung bei der | {7itt, Außer in Deutshland und Oeiterreih-Ungarn nehmen auch E d Pegau Es: Cal Hauschild faren anae 2 O oon der Beschluß- e . ne

M a y mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- au Ma Geubralbundaa bas Gesellschaft Lane:

Gesellschaft oder bei einer der in der Einladung zur | Rußlands und der Schweiz, sowie der übrigen Länder inner- und Generalversammlung hierzu bezeihneten Stellen vor- stellungen auf den Dilebilir Anzeiger“ entgegen. / L getragen; L n dem am 1. Oktober 1891 beginnenden Vierteljahrsbezug ergebanst einladend, bitten wir, Der Siy des Geschäfts ist na< Stralau ver- ale a E gese 0 ea ; er

[34257] : Einladung zur siebenten ordentlichen General-

versammlung der

sowobl bezügli<h des Kapitals als der Dividende HriedriG Georg Müll e [geen Weise bevorzugt: a. im Falle N Nebeltbau. ‘Willenserklärungen ded r L, Den Nat werden an erster orstands sind für die Gesellschaft verbindlich, werthe, sodann dfe Stampattlen bis, zum | abgegeben werden, "Borst Il der Kauitro | Piotore H alige o Becht W Eo.“ ertheilt i t ; er Kau i F N LMPORNN I L rats , ! r i alteren Pon B N ibilu BeGmn M Aermann, George Foster Gregory, Thomas Aktieng efesat t n Si N 0s Maus O pt Ve N E 0) g ¿en ein- Campbell Bushnell, Alfred Johnson Pou> und | 1891 ge\<ieht die Vertretung dieser Gesellschaft und SNE A u o auf die Vorzugs- William Herbert Libby. die Zeichnung der Firma von nun ab re<htsverbind R ay i Cs Van. nos “Eee Den 11. September 1891 ; lih dur< 2 Mitglieder der Direktion oder dür ein Kategorien von Aktien zu zwei Gleichen Theilen P i 08 ent Bor S Bis Bocitbiattt i d Á ie S vertheilt. Eine Nachzahlung der 609% an die Inhaber der in Bremen w afte Zus, y 16 Votfiant, dec: Atbienceself@att unter, bee Eine Naht ohnhaft i ieno Vorzugsaktien für diejenigen Jahre, in welchen Ernst Friedri<h Wilhelm r R V a N E Aa v

der Reingewinn zur Zahlung der 69/60 nicht ausreiht, findet nit statt. 2) Für die on \shaftlihen Generalversammlungen haben je eine Stammaktie und je eine Vorzugsaktie eine Stimme. 3) Von den 1250000 #4 Vor-

Bremen wohnhafte Kaufmann Heinrih Ludwig | Oberrad ausgeschieden und sind an desse ) n Ste ucgtie Lindemann. 7 Franz Jeshek in Oberrad und Buis Cbe n R E Sen Ti der Kammer für Handels- B o Saa A des Vorstandes be- ¡ j ; i ellt worden. eihzeitig ist dem Adolf Alten C. H. Thulesius Dr. Frankfurt a. /M. Prokura ertheilt b is 9710. Am 1. September 1891 ist der Lithograph G Sa Carl Werner Wuesten hierselbst als Gesellshafter aus der dahier unter der Firma „Wuesten «& Korusand“ bestehenden Handelsgesellshaft ausge- treten, die Handlung wird von dem verbliebenen Gesellschafter Kaufmann Max Kornsand hierselbst, welcher dieselbe mit Aktiven und Passiven über- nonen hat, unter der bisherigen Bi weiter= 9711. Die hiefige Firma „Frauz Hohwiesner““ sowie die der Ehefrau des rmeninbabers Magda- lena, geb. Gotschenberger, ertheilte Prokura sind er-

Burgdors. SBefanntmachung. (34146 Auf Blatt 171 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma Göde>e & Gaye in Lehrte eingetragen : „Die Firma ist erloschen.“ Burgdorf, den 11. September 1891. Königliches Amtsgericht.

[33834] :

Naódem uns der Verlust des Sparkassens<eins Nr 33247 Ser. B. über # 300,00 gemeldet worden ift, kündigen wir den genannten Betrag zur Rück-

zahlung nach drei Monaten, vom Tage dieser Düsseldors. Bekanntmachung. [34150]

Bekanntmachung an gerechnet,

uzerhobene Spar-(Firlage der Bank verfällt. Leipzig, den 15. September 1891.

Atgemeine Renten- Capital- und Lebens-

mit dem Be- merken, daß mit dem Tage der Falligkeit die Ver- zirsung aufhört und die fünf Jahre vom Verfalltage

Stellvertreter haben si< als solche urkundlich zu legitimiren.“ Die Stimmkarten sind auf dem Bureau der Ge- sellshaft sowie bei der Rheinischen Creditbank in Mannheim erhältlich. Nawmeus des Aufsichtsrathes Der Präsident :

zulegen und erhält dagegen eine Stimmftarte. Zu

Bestellungen auf unser Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte zu bewirken, und bemexken, daß die Versendung - des ea A O mit den ersten Cil- und Frühzügen erfolgt. im Sept Í aédautid An taa Königl. Sächs. Adresi-Comptoir.

t äfts\telle: Altstadt, a. d. Kreuzkithe. 18 part, u, I. Hauptge g nelle : Neustadt, Hauptstraße 17, I.

versicherung-bank „Teutonia“. Dr. Messers<midt. Georgi.

Fr. Engelhorn.

legt und deshalb die Firma hier gelöst In unser Firmenregiste is it di j Verlin unter Nr, 22 008 ‘ie Firn: A

Louis Ka (Geschäftslokal ; Alte Schönbauserstraße 59) und als

deren Inhab eingetragen R Kaufmann Louis Katz zu Berlin

625 000 M erfolgt zum Nominalbetrage. Die Ausgabe der restlihen 625 000 4A Motages aktien erfolgt nah geshehener Zustimmung der Generalversammlung unter den von dem Auf- sihtsrathe festzustelenden Bedingungen, jedo<

os Handelsregister ist Folgendes eingetragen a, unter Nr. 3073 des Firmenregisters die Fi

„Jos. Kerscht‘““ mit dem Sitze aa D feldott And als deren Inhaber der Kaufmann Josef Kerscht zu

niht unter dem Nominalbetrage. Den dann vorhandenen Inhabern von Stammaktien steht

oschen. 9712. Die dahier bestehende Handlung u der Firma „Gas- «& Wasser: Apparaten -Fabrix Valentin“ ist dur< Uebergang auf die Aktien- gesellshaft „Frankfurter Wasser- und Beleuch- tungs-Apparatefabrik vormals Valentin“ auf

Neuerburg, Kreis Bittburg; b, unter Nr. 1008 des Prokurenregisters die von

gelöst und die Firma erloschen. 9713, Die hiesige Handelsgesellshaft unter der