1891 / 218 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R

[34432] q Die Herren Aktionäre

der Aktiengesellschaft der Schiltigheimer Eisenbahu

werden hbierdurh zur ordentlichen General- versammlung auf den 19. Oktober 1891, Nau age 2x Uhr, am Sitze der Gesellschaft zu Schiltigheim eingeladen. Die Einlaßkarten werden gegen Hinterlegung der Aktien bei der Ge- sellshaftsïafse bis zum 11. Oktober 1891 an die Herren Aktionäre verabfolgt.

Tagesorduunug: Borlage der Bilanz, des Ge- winn- und Verlust-Contos, Vertheilung des Rein- gewinnes, Wahl eines Aufsichtsraths.

Der Vorstand.

Gesellshaft für Baumwoll-Fndustrie (vorm. Ludw. & Gust. Cramer) Düsseldorf.

Die Aktionäre werden unter Bezugnahme auf die Statuten zu der am Samstag, den 17. Oktober, Morgens 112 Uhr, im Geschäftslokale, Martin- strafe 10, stattfindenden 9. ordentlichen General- versammluug eingeladen.

Feder Aktionär ist zur Ausübung des Stimmrechts bere<tigt, wenn er spätestens 8 Tage vorher seine Aktien auf dem Büreau der Gesellschaft in Düfsel- dorf, Hilden, Berlin C., oder bei dem Bankhause C. G. Trinkaus in Düffeldorf hinterlegt.

Tagesorduung :

1) Ges<häftéberiht des Vorstandes und des Auf- sidtsrathes pro 1890/91, Vorlage der Bilance, sowie Bericht der Re<hnungs-Revisoren.

2) Neuwabl eines Mitgliedes für den Auf- silhtsrath.

3) Wahl von 2 Rehnungs-Revisoren und deren Stellvertreter pro 1891/92.

Düsseldorf, 15. September 1891.

Der Vorstaud. Der Auffichtsrath.

[34433]

Auf Grund des $. 25 unseres Statuts laden wir hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlichen Geueralversammlung auf Sounabenud, den 10. Oktober 1891, Vor- mittags 11 Uhr, im Bureau der Gesellschaft hierselb, Kleine Gerberstraße 2, ergebenst ein.

Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts seitens des Aussitsrathes, Vorlegung der Bilanz und Ertheilung der Decharge.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Ersaßwahlen zum Aufsichtsrath in Gemäß- beit des 8. 14 des Statuts.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Gene- ralversammlung theilnehmen wollen, haben _na< 8. 22 des Statuts ihre Aktien bis spätestens Sonn- abend, den 3. Oktober d. I. bei der Kasse der Ge- ellschaft hier, Kleine Gerberstraße 2, oder bei der

reslauer Diécontobank in Breslau oder bei den Herren Albert S<hwaß & Co°_ in Berlin C. zu deponiren, wogegen ihnen die Legitimationskarten zum Eintritt sofort ausgehändigt werden.

Posen, den 14. September 1891.

Der Aufsichtsrath

der Posener Spritaktiengesellshaft.

Gravenstein, Vorsizender.

[34372] Harpener Bergbau Actien - Gesell-

<aft in Dortmund.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabend, deu 24. Oktober d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Gasthof Wenker- Paxmann zu Dortmund, unter Bezugnahme auf nachitehende Tagesorduung eingeladen.

Zur Theilnahme an dieser Generalversammlung sind die Aktien bis zum 16. Oktober inkl. bei

unserer Kasse in Dortmund oder

in Berlin bei der Berliner Haudels-Gesell-

schaft,

ü 7 , y Dresdner Bauk,

Bank für Handel und Ju- dustrie, N ¿ dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein, Frankfurt a./M. bei der Filiale der Bauk für Handel und JFundustrie, Köln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jaonr. & Cie., A.Schaaffhausen’ schen Bank- vereiu, , Elberfeld bei dem Bankhause von der Heydt- Kersten « Söhne gegen Empfangsbes<heinigung zu deponiren. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz für das Jahr 1890/91.

2) Bericht der Rehnungs-Prüfungs-Kommission und Ertheilung der Entlastung.

3) Wahl von 3 Rechnungsprüfern und 2 Stell- vertretern für das Geschäftéjahr 1891/92.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

5) Wabl zum Aufsiltsrath.

Ae Geschäftsbericht kann 14 Tage vorher erhoben werden.

Dortmuud, den 14. September 1891,

Der Aufsichtsrath.

[33802] Actiengesellschaft Chromo, Altenburg S. A.

Die Generalversammlung vom 28. Juli d. J. bat die Herabsezung des Grundkapitals von 4 750 000 auf M 375 000 beschlossen dur< Zu- \sammenlegung von zwei Aktien à H 1000.— zu einer (zusammengelegten) Aktie à 1000.—.

Demgemäß fordern wir, den geseßlichen Vor- \<riften entsprehend, die Gläubiger unserer Gesell- haft hierdur< auf, si bei uns zu melden.

Alteuburg, 11. September 1891.

Actiengesellschaft Chromo.

[33811]

In Nachgehung der Vorschrift im Artikel 243 des Gesezes, betreffend die Kommanditgesell- \haften auf Aktien und die Aktiengesellschaften, vom 18. Juli 1884 machen wir bekannt, daß die Lübe>er Feuerverficherungs - Gesell- schaft in Lübe> zufolge Beschlusses der General- versammlung vom 31. August d. I. aufgelöft ift, und fordern die Gläubiger hiermit auf, ih bei der Gesellschaft zu melden.

Lübe>, den 9. September 1891.

Lübecker Fenerversicherungs-: Gesellschaft

in Liquidation. I. Ipsen.

Hôtel-Gesellschaft Gasthof zum Weinberg

vorm. Alberty.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< auf Mittwoch, den 14. Oktober, Abends halb 6 Uhr, zu der in unserm Lokale stattfindenden ordeutlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

[343741

Tagesordnung : Vorlage der Bilance. Gewinn- und Verlust-Re<hnung. Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsraths. Wahl zweier Recbnungs-Revisoren. Erböbung des Aktien-Kapitals, event. Aufnahme eines Darlehns. : Remscheid, den 14. September 1891. Der Vorstand.

E Aktien- Malzfabrik Eisleben.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Afktien-Malzfabrik Eisleben findet am Sonnabend, den 10. Oktober d. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Saale des „Mans- felder Hofes“ hier ftatt.

Die Tagesordnung betrifft folgende Gegen-

stände : 1) Ges<äftsbericht, 2) Vorlegung der Jahresre<hnung pro 1890/91

Bilanz und der Gewinnvertheilung sowie Er- theilung der Decharge,

3) Wahl zweier Aufsichtsrathsmitglieder an Stelle der statutenmäßig ausscheidenden Herren E Feige und Bankdirektor Kramer ier,

4) Wahl zweier Revisoren und eines Stell-

vertreters zur Prüfung der Jahresre<hnung pro 1891/92.

Die Aktien, rü>si<tli< deren das Stimmrecht beanspru<ht wird, sind bis zum 8. Oktober d. Is. bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen, woselbst au<h vom 20. d, M. ab die Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<hnung pro 1890/91, der Gescäftsbericht und die Eintrittskarten ausgereiht werden.

Eisleben, den 14. September 1891.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths. Justizrath Hof.

[34334] Auf}fforderung.

Der am 8 Mai 1874 ausgefertigte fünfprozentige Pfandbrief des unterzeichneten Vereins Litt. C. Nr. 2616 über 100 Thlr. glei<h 300 (dreihundert) Mark ift in Folge Ausloosung vom 15. März 1886 dem Inhaber zum 1. Juli 1886 zur Baareinlösung gekündigt, jedo bisher, wieder- holter Erinnerung in öffentlihen Blättern ungea@tet, nicht präsentirt worden.

Auch sind die sämmtlicen zu dem Pfandbrief ge- hôrigen Coupons Ser. IV., deren erster am 1. Juli 1884 und deren leßter am 1. Januar 1889 fällig wurden, bisher ni<t zur Einlösung gelangt.

In Gemäßheit der Kabinetsordre vom 7. Sep- tember 1830 fordern wir deshalb den Inhaber des

5 0/0 Pfandbriefs Litt, C, Nr. 2616 über 100 Thlr. gleih 300 M hiermit zum leßten Meale auf, ihn spätestens im nächsten Zinëtermine am 2. Jauuar 1892 zur Einlösung zu präsentiren, widrigenfalls auf des Inhabers Kosten das gerihtlide Aufgebot des Pfandbriefs erfolgen wird. Danzig, den 12. September 1891,

Danziger Hypotheken-Verein.

Die Direction: Weiß.

[34351] i u 7 Bauzener Brauerei & Mälzerei

Actien-Gesellshaft zu Baugzen.

Wir geben hiermit bekannt, daß die in der General- versammlung vom 29. Januar d. I. ausgelooften 10 Stu Schuldscheine à 300 # unserer 4°/oigen Anleihe vom 31. März 1888 Nr. 128 353 563 438 484 669 753 786 889 910 am 1. Oktober d. J. zur Rückzahlung a1 pari gelaugen und au mit diesem Tage deren Ver- zinsung erlischt.

Von den am 29. Sanuar 1890 ausgeloosten Prio- ritäten derselben Anleihe ist der Schuldscein Nr. 188, dessen Verzinsung bereits am 1. Oktober 1890 aufgehört hat, no< nit zur Einlösung prä- sentirt, worauf wir zur Vermeidung weiteren Zins- verlustes hiermit aufmerksam machen.

Die Einlösung erfolgt bei den

Herren Alb. Kuntze & Co, in Dresden,

Herren Pötschke & Bosse in Bautzen und au der Casse der Gesellschaft, Neusfalzaer- straße Nr. 2.

Baugteu, den 14. September 1891. Der Vorftand. Emil Shhiller, Direktor.

34352] Baugzener Brauerei & Mälzerei Actien-Gesellshaft zu Bauzen.

Coupon Nr. 7 unserer Prioritätsauleihe vom 31. März 1888, am 1. Oktover a. c. fällig, wird von diesem Tage ab bei

den D Alb. Kuntze «& Co. in Dresden,

den Herren Pötschke & Bosse in Bautzen und au der Casse der Gesellschaft daselbft, Neusalzaerstr. Nr. 2, mit Se<8s Mark baar eingelöst. Bauten, den 14. September 1891.

Der Vorftand.

Bruno Wohlfarth. Herm. Bod>.

Emil Schiller, Direktor.

mit dem Revisionsberihte, Feststellung der |

Zuckerfabrik Frankenstein in Schlesien.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur

ordentlichen Generalversammlung

auf Donnerstag, den 1. Oktober c., Vormittags 11 Uhr, in den grofen Saal des Hotels zum „goldenen A. qa MLAEER Es i. Schles. eingeladen. agesordnung : 1) Beshlußfafsung über Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<Gnung und

des Geschäftsberichts.

2) Ertheilung der Decharge an Vorstand und Aufsihhtsrath.

3) Aktien-Uebertragungen.

4) Wahl von 3 Aufsiht2rathsmitgliedern.

Der Au

fsichtsrath.

[34373]

4149/0 hypothekarischeAnleihe der Actien-Gesellschaft Schalker Gruben: und Hütten- Verein.

Am 1. Oktober d. J., Vormittags 94 Uhr, findet im Geschäftslocale der Directiou der Dis- couto-Gesellschaft zu Berliu die Ausloosung derjenigen Partial-Obligationen unserer Gefell- schaft ftatt, welhe am 2. Jauuar 1892 rück- zahlbar sind.

Nach 8. 6 der Anleihebedingungen sind die In- baber der Obligationen berechtigt, diesem Termine beizuwohnen.

Gelseukirchen, den 15. September 1891.

Actien-Gesellshaft Schalker Gruben- und Hütten-Verein.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschasten. [34429]

„Genossenschaft vereinigter

Bauhandwerks3meister“ Dis, dirs 0s Genossenschaft mit bes<hränkter ' Haftpflicht. Generalversammlung am Dienstag, den 22. September a. c., Abends S Uhr, in Arens Restaurant, Karlstraße 27. Tagesorduung : Grundstü>s- Ankauf Cborinerstraße 23. Der Vorstand. Oscar Peud>er. Kuhnert & Kühne.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[34310] Bekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Moriz Brandt zu Berlin, Ê“nvalidenstraße 35, ist zur Rechtsanwaltshaft bei dem Königlichen Landgericht II. hierselbst zugelassen und am 19. September d. J. in die Liste der Rechtsanwalte bei diesem Gericht eingetragen worden.

Berlin, den 10. September 1891.

Königliches Landgericht. Ik.

[84260]

Diese Eil-

federn schreiben

ohne Druc>anwendung,

sprizen nie, verschönern

\<le<te Schrift und \{reiben \<neller und leichter als die gewöhnlien

Federn. Ausführliche Preisliste a. Wunsch kostenfrei.

Berlin « F. Soeune>ken's

134388]

Für Beamte.

[34357]

In der Liste der beim Amtsgerichte hier zuge- laffenen Rechtsanwälte if der heute verstorbene M Franz Rommel von hier gelös{<t worden.

Viberach, 14. September 1891.

t K. württ. Amtsgericht.

Pfeilsti>ker.

[34338] Bekanutmachung.

Die Löschung der Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Gottfried Jacob Gildemeifter zu Bremen in der Liste der bei dem unterzeihneten GeriÜte zus gelaffenen Rechtsanwälte wird hierdur< bekannt gemacht.

Dae en cuts Obeclanvesyeti

eatishe Ober eriht. S. Bes<hüßt Dr., Secretair.

[34379] VBekauntmachung.

Der Re<tsanwalt, Geheime Justizrath Adams ist am 11. September 1891 gestorben und in er Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelafsenen Rechtsanwälte gelö\{<t worden.

Koblenz, den 12. September 1891.

Der Landgerichts-Präsident: Crome.

[34311] Bekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Huch ift in Folge seiner Zulafsung zur Rechtsanwaltschaft beim Landgericht L. in Berlin in der beim biesigen Landgericht geführten Anroaaltsliste heute gelö\<ht worden.

Magdeburg, den 9. September 1891.

Königliches Landgericht.

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [33918]

Die in dem Natlafsse des weiland Justiz-Raths K. W. Meyer zu Northeim vorgefundenen o jollen zur Cinstampfung verkauft werden, Falls die- selben niht von den dazu Berechtigten innerhalb einer Frist von 6 Monaten von der Veröffent- HiGuna dieses an gere<hnet, be mir abgefordert werden.

Northeim i/S., den 10. Sept:mber 1891,

Langhennig, Testamentsvollstre>er.

F. Soenne>en's

Eilseder

(Kurreutschriftfeder) 1 Auëwabl Federn in ver- schiedenen Spigen- breiten 50 „S 1 Gros 3 M 80 S

Verlag * Vonn * Leipzig.

Einladung zum Abonnement.

Bei dem Beginn des neuen Quartals laden wir zum Abonnement auf die „Darmstädter

Zeitung“ ergebenst ein.

Die „Darmstädter Zeitung“ ersheint tägli<h (mit Ausnahme des Sonntags) in einer dop- pelten Ausgabe und ist in der Lage, allen Ansprüchen an Vollständigkeit, Reichhaltigkeit und Raschheit der Nachrihten zu genügen. Sie wird so frühzeitig expedirt, daß das Nachmittagsblatt noch an dem-

selben Tage, an dem es ausgegeben wird, in

d

ie Hände unserer Leser im Großherzogthum

gelonagte Die „Darmstädter Zeitung“ wird wie bisher den hessishen Angelegenheiten, beziehungsweise den

a<hrihten aus dem Großherzogthum, in jeder Hinsicht ausgedehnte sprechend hervorragender Weise wird die „Darmstädter

i Beachtung widmen. In ent- Zeitung* die Angelegenheiten des Deutshen Reichs

behandeln. Ueber die Dea aen des Deutschen Reichstages wird regelmäßig auf das rascheste

und genaueste referirt; die

-

erhandlungen der preußishen und anderen deutschen konf:

tutionellen Körper-

schaften finden eingehende Berücksichtigung. Die äußere Politik und die inneren Verhältnisse der außer- deutschen maßgebenden Großstaaten erfahren entsprehende Behandlung.

Die Telegramme werden bei dem zweimaligen Erscheinen mit besonderer Raschheit, exforder- lihen Falls dur< Extra-Ausgaben, mit etheilt. Die Schlußcourse der Frankfurter Vörse finden no< an demselben Tage in dem Nachmittagsblatt Aufnahme.

Die „Darmstädter Zeitung“ bringt als Feuilleton Original-Romane und Novellen, Auffä e wissenschaftlichen, belletristishen und künstlerischen Inhalts und die neuesten wihtigen Nachrichten aus allen

Gebieten der Kunst und Litteratur.

__ Die interessanten Mittheilungen der Großh. Centralstelle für Landesstatiftik, sowie das jährli< erscheinende Zugangs-Verzeichniß der Grofh. Hofbibliothek und das Zugangs-

Verzeichniß des Großh. Museums werden kostenfrei als Beilage aus

eben.

Die „Darmstädter Zeitung“ kostet in Darmstadt viertelzährli 3 M 25 S, mit Bringerlohn

4 M, bei den Postanstalten inkl. des Postaufschlags

insihtlih des Allgemeinen Auzeigers bemerken wir, daß fi starken Auflage, der Verbreitung der „Darmstädter Zeitun

3 M 75 H pro Vierteljahr, exkl. Bestellgebühr.

< derselbe zufolge der sehr allen Gemeinden des Grofherzog*-

in thums und des Umstandes, daß sie als Organ für die Bélnntmaliungen aller öffentlichen Behörden

dient, vorzugsweise für Verö entlihungen eignet, wel ie Einrü>ungs-Gebühren betragen für den Raum der fünfspaltigen

<e man zur Kenntniß des ganzen Landes zu bringen etitzeile 15 S für

wüns<t. ici en 10 S für den Raum der fünfspaltigen Garmondzeile, und es finden -Inserate sowohl in dem Vormittags- wie in dem Nachmittagsblatte Beförderung.

Darmstadt, im September 1891.

Die Expedition der Darmstädter Zeitung.

M 218,

Zweite Beilage

Berlin, Mittwoh,

den 16. September

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1891.

C

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche

Das Central - Handels - Register für das Deine Reich kann dur alle Post - Anstalten, für | Deuts |

Berlin au< dur< die Königliche Expedition des Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Mittheilungen für die öffentlichen Feuerversicherungs - Anstalten. (Heraus- gegeben vom Bureau des Verbandes öffentlicher Feuerversiherungs-Anstalten in Deutschland.) Nr. 14, Inhalt: Vereinigte landschaftliche Brandkafse zu Hanncever: Nachtrag zu den Verwaltungét-Ergeb- nissen für 1890 und Anderes. Berit über die Gescäfts-Ergebnifse und die Lage der Unterstüßungs8- kasse der vereinigten landschaftlichen Brandkafse zu De für beim Feuerwebrdienste verunglü>te

euerwehrmänner für das Jabr 1890, Zulassung der Versicherungssceine öffentliGer Feuer Versiche- rungsanstalten im Lombardverkehr der Reichsbank. Verwaltungs-Ergebnisse der beiden lands<aft- lichen Gebäude - Versicherunasanfstalten in Ost- friesland für 1890. Umfang und Ergebnisse der Feuerversiherung im Königrei< Bayern im Jahre

89. Verwaltungs-Ergebnisse: der allgemeinen Brandversi(berungéanstalt für Landgebäude im König- rei Dänemark für 1. April 1890/91; der Brand- versiherungüanstalt des Kantors Aargau für 1890.

„Glüd>auf*. Die leßte Nummer der vom General-Sekretär des Vereins für die bergbaulichen Interessen im Ober - Bergamtsbezirk Dortmund, M Dr. Reismann-Grone zu Essen redigirten

erge ‘und Hüttenmännischen Zeitschrift „Glückauf“ (Verlag von G. D. Bâädeker) hat folgenden Inhalt: Die Westfälishe Berggewe:kschaftskafse 1890/91. Eisenbahnprojekte. Vereine und Versammlungen : Generalversammlungen. Verkehrswesen: Amtliche Tarifveränderungen. Statistisches: Wagengestellung im Ruhrkoblenreriere vom 16. bis 31. August 1891. Bergbauproduktion des Siegener Handelskammer- bezirks 1890. Kohlenbewegung in dem Duisburger Hafen. Vermischtes: Aeußerungen wirths<aftliher Korporationen über den Kohlenmarkt. Sub- missionen.

Wotenschrift für den Papier- und Swreibwaarenhandel und die Papier ver- arbeitende Industrie. (Dr. H. Hirschberg, Berlin SW. Halles@estraße 17.) Nr. 37. Inhalt: Vereins- Nachrichten. Die Buchführung im Kleingewerbe. Neuheiten. Neue Geschäfte, Geschäfts- Beränderungen und Geschäfts-Berichte. Alerlei.

Deutsche Hutmacher-Zeitung. (G. Hafse in Berlin.) Nr. 50. Inhalt: Das \{<weize- rische Arbeitersekretariat. Wie sind Gebrauhs- muster anzumelden? Das Walken in der Woll- hutfabrifation. Modeplauderei. Die ersten Pariser Wintermodelle in Damenhüten. Halb- jährlicher Bericht der Hudsonbay-Compagnie. Die Messe in Nishny-Nowgorod, Ein- und Ausfuhr im deutschen Zollgebiet im Monat Juli 1891. Desgleichen in der Zeit vom Januar bis Ende Juli 1891. Mittheilungen. Offizielle Anzeigen.

Allgemeine Handwerker-Zeitung (früher Allgemeines Gewerbeblatt, München) Nr. 37. Inhalt: Bayerischer Handwerkertag. Abonne- ments-Einladung. Abonnements-Rückftände. Die Handwerkerfrage auf dem deutschen Katholiken- tage zu Danzig. Die deutsce Weltausstellung und das Handwerk. Ein Psyologe über die Vagabundage. Die preußische Centralstelle für Arbeiterwohlfahrts-Einrihtungen. Wie verhält fich die verschiedene Berufstbätigkeit zur Lebenskrajt und Lebensdauer. Patentliste. Mittheilungen aus Innungen. Technishes. Litteraris<hes. Den: für den bayeris<hen Handweiker-Bund. Tarif.

Das Deuts<he Wollen-Gewerbe. (Brün- berg i. Sl.) Nr. 74. Inhalt: Kahle Stellen in ftü>farbigen Strihwaaren. Webwaaren-In- dustrie der Vereinigten Staaten von Nord-Amerika. Todesfall. Griehenlands Webwaaren-In- dustrie. Interessantes aus dem Orient. Ame- rikanishe Baumwollenernte. Ketten - Scheer- maschine. Streichgarn-Selfaktor. Frage Nr. 52. Marktberichte.

FriedriG Georg Wie>'8s Deut}swe illustrirte Gewerbezeitung. (Verlag von Carl Grüninger in Stuttgart.) Nr. 37. Inhalt; Der Plan einer großen Industrie-Ausstelung in Berlin. Der Handelsverkehr Deutschlands mit Vorder-Indien. Zur Arbeiterbewegung. Vor- veröffentlihung einer Erfindung. Aufklärungen über das abgeänderte deutshe Patentgeseß. Das

unftwesen im Mittelalter. Mineralwolle.

eilmascinen F 1 und 2 (Shaping-Maschinen). raftverlust innerhalb der Transmission. Neue Patente. Verschiedenes. Vom Büchertische.

Das Rheinschif f, offizielles Organ der west- deutschen Binnens@hifsahrts-Verufsgenofen! aft 2c. Mr. H. Haas, annheim.) Nr. 37. Inhalt : Beitrag zur Beantwortung der nah dem Ministerial- Erlasse vom 1. Juli 1891 aufgeworfenen Fragen: die Mosel-Kanalisirung betr., von W. Ludhaus.

ur Mosel-Kanalisation. Das Hafenprojekt zu

berwesel. Manco oder Uebershuß bei Getreide- ladungen. Hafenverkehr zu Lauterburg. Die Nutbarmahung der Wasserkraft des Rheines. Rhein-Weser-Elbe-Kanal. Das neue Ruderkom- mando auf See. Die Luxemburger Französlinge und die Moselkanal-Frage. Der neue Remorqueur „Louis Gutjahr V1.“ Nachrichten und Kor- respondenzen.

en Reichs- und Königlih Preußishen Staats- |

Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster - Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan - Aenderungen der deutschen

Reich. (x. 218.)

Das Central- Handels - Register für das Ee Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das

Abonnement beträgt 1 X 50 S für das Viertelja

r. Einzelne Nummern kosten 20 S.

| Insertionspreis für den Raum einer Drudzeile 30

Deutsche Brau-Industrie, Offizielles Organ des Deutscen Braumeister-Vereins. Berlin. Nr. 51. Inkalt: Ueber die Mängel des heutigen Bieraus- \wanks. Ein Zeichen der Zeit. Zusammen- setzung der frischen Biertreber Patentliste. Vom VIII. Magdeburoer Saatenmarkt. Markt- beri<t. Hopfenberihie. Konkurseröffnungen. Konkurêverfahren. Gesäfts- und Arbeitêmarkt,

„Das S<hiff“, Nr. 597, Wowenschrift für die gesammten Interessen der Binnerschiffahrt, begründet ron Dr. Arthur von Studnig, hat folgenden Inhalt : Fahrzeuge aus Aluminium und Ni>elstabl. Natürlihe Wasserstraßen : Rheingebiet. Wesergebiet. Elbegebiet. Gebiet der Märkischen Wasserstraßen. Odergebiet. Weichselgebiet. Pregel- und Memel- gebiet. Donaugebiet. Ausland. Künstliche Wasserstraßen. Versicherung. PersonalnaW- ri<hten. Vermischtes. Mittheilungen über Dulente, Literatur. Wasserstände. Wochen- alender.

Fllustrirte Zeitung für Blechindustrie. (Fr. Stoll jr., Stuttgart.) Nr. 37. Inhalt: Nachtrag zum Verzeichniß sämmtlicher Petroleum- lampenbrenner und Cylinder. Ueber Verkaufs- bedingungen, ihre Festseßung, Entwi>kelung und Handhabung bei den Fabrikanten und Grofssisten der Lampen- und Glasbranhe. Aus dem Bericht über den Handel und die Industrie in Berlin im Jahre 1890 Ersta1t:t von den Aeltesten der Kauf- manns{aft. Neue Rohrschellen von Sed>endorf u. Co., Metallwaarenfabrik in Markneukirchen, Sabsen. Mißstände im Submissions8wesen. Metallischer Cement. Gerichtliche Entscheidungen. Warnung und Bitte. Patent-Bescbreibungen. Ver- schiedene Patentsahen. Musterregister. Handels- register. Verschiedenes. Submissionen. Marfêtberichte.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge über Aftiengesells<aften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Sn derselben von den betr. Gerichten unter der

es Sitzes dieser Gerichte, die Sah! Handels-

Rubrik

egi ercg rage aus dem Königreih Sachsen, dem

Königreich ürttemberg und dem Großherzog-

thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp.

Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die

beiden ersteren wöchentli<, Meittwo<hs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

[34318] Altona. I. Bei Nr. 1893 des Firmenregisters, Firma E. Thier Nachf. zu Altona, Inhaber Kausmann Iohann Conrad Martin Ko daselbst, ist notirt ; :

Am 1. September 1891 ift das Geschäft nebst der Firma auf die Kaufleute Corleis und Kähler übergegangen. A

11. Bei Nr. 1172 des Gesellschaftsregisters :

Die am 1. September 1891 unter der Firma E. Thier Na<<f. in Alíouna errichtete Handelsgesell- saft der Kaufleute Klaus Wilhelm Corleis und Heinri Friedri Diedrich Kähler, Beide dafelbît.

Altona, den 11. September 1891.

Königliches Amtsgeri&t. Abtheilung Ill a.

[34319] Altona. I Bei Nr. 1058 des Gesellschafts- registers, Firma F. Kallmorgen zu Altona, Gesellschafter Maurermeister Jacob Friedri Theodor Kallmorgen und Architekt Johann Georg Bernhard Kallmorgen, beide daselbft, ist notirt :

Dur das am 29. August 1891 erfolgte Ab- leben des Maurermeisters Jacob Friedrich Theodor Kallmorgen ift die Gesellshaft auf- gelöst, der Architekt Iohann Georg Bernhard Kallmorgen seßt das Geschäft unter der bis- herigen Firma fort. 4

1I. Bei Nr. 2412 des Firmenregisters :

Firma F. Kallmorgen zu Altona, In- baber Architekt Johann Georg Bernhard Kall- morgen daselbst.

Altona, den 12. September 1891. Königliches Amtsgericht. Abth. T1] a. {34320] Altona. I. In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 2411 eingetragen : Fräulein Sophia Maria Henriette Ko> zu Altona. Ort der Niederlassung : Altona. Firma : S. Kock. : | IL Bei Nr. 2341 daselbst, Firma Emil Schwartz zu Altona, Inhaber Fabrikant Johannes Emil Christian Schwarß daselbst : Die Firma ift erloschen. Altona, den 12. September 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Ballenstedt. [34321] Handelsrichterliche Bekauntmachung. Die auf Fol. 452 des Handelsregisters eingetragene rio L, Wilke zu Balleustedt ist heute gelöscht worden. Ballenstedt, den 12. September 1891, Herzoglih Anhaltisches Amtsgericht. Klinghammer.

Berlin. Handelsregister (344211 | des Königlichen Umtsgerichts L. zn Berlin. Zufolge Verfügung vom 14 September 1891 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 2829, woselbft die Handelsgesellschaft in Firma: Orenftein & Koppel mit dem Sitze zu Berlin und verschiedenen Zweig! niederla\sungen vermerkt steht, eingetragen : Zu Prag ift cine Zweigniederlaffung errichtet. In unser Gesells<aftsregister st| unter Nr. 11 060, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: Friedlaeuder « Groß mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Ÿ

Die Gesellshaft ift dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöft.

Der Kaufmann Oêcar Eugen Buwholz zu Berlin setzt das Handelsges<äft unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 22 010 des Firmenregisters.

Demnätst is in unser Firmenregister unter Nr. 22 010 die Handlung in Firma:

Friedlaender « Grof

mit dem Sigze zu Berlin und als deren In- haber der Kaufmann Oscar Eugen Buchholz zu Berlin eingetragen worden.

In unser Gesellsbaftsregister ist unter Nr. 12 489, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

E. Kusfin & Co.

mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Die Handelsgesellschaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöt. :

Persönlich baftender Gefellschafter der hierselbft unter der Firma: Verkaufs-Comptoir der Hamburger Pasftillen

S. Pohl & Co. E

begründeten Kommanditgesells@aft (Gescäftslokal : Königgräterstraße 67) ist der Kaufmann Sigismund Pohl zu Berlin. E

Dies ift unter Nr. 13 033 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden. i

In unser Firmenregister if unter Nr. 19 762, woselbst die Handlung in Firma:

A. H. Heymaun & Co.

mit dem Sie zu Berlin vermerkt steht, eingetragen:

Das Handelsgeschäft ist dur Erbgang auf Frau Wiitwe Josefine Heymann, geborene von Zeifsl, zu Berlin übergegangen. In das- selbe is der Kaufmann Gideon Heymann zu Berlin als Gesellschafter eingetreten. Die hier- dur< entstandene, die bisherige Firma bei- bebaltende Handelsgesells<aft is nah Nr. 13 031 des Gesellschaftsregisters übertragen.

Demnäwst is in unser Gesellsshaftsregister unter Nr. 13 031 die Handelsgesellsshaft in Firma: A. H. Heymann «& Co.

mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Gefell- schafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellshaït hat am 1. Juli 1891 begonnen.

In unserem Prokurenregister ift urter Ne. 8868, woselbst die Kollektiv-Prokura des Martin Burg und des Otto Griesel, beide zu Berlin, für die erst- bezeihnete Einzelfirma eingetragen steht, vermerkt worden, daß die Firma jeßt unter Nr. 13 031 des Gesellschaftsregisters eingetragen ift und die Kollektiv-Prokura naÞ Uebercang des Handels- geschäfts auf die Handelsgesellschast A. H. Hey: manu «& Co. von derselben beibehalten wird

In unser Firmenregister i unter Nr. 21 963, woselb die Handlung in Firma:

J. HSaeußler mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, eins getragen:

Der Kaufmann Karl Heinrih Haeußler zu Berlin ift in das Handelsges<äft des Kauf- manns Johann Jacob Conrad Haeußler zu Berlin als Handelsgesellschafter eingetreten und es ist die bierdur entstandene, die bisherige Firma beibehaltende Handelsgesellshaft unter Nr 13 032 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Demnätst ift in unser Gesellshaftsregister unter Nr. 13 032 die Handelsgesells<aft in Firma:

J. Hacufßler mit dem Sitze zu Verlin und sind als deren Ge- sellshafter die beiden Vorzenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft Hat am 12. September 1891 be- gonnen.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 22 009 die Firma:

Gustav Milkowsky (Geschäftslokal: Oranienstraße Nr. 140) und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Gustav Emil Milkowsky zu Berlin eingetragen worden.

Die Testamentsvollstre>er des Kaufmanns Johann Gottfried Ludwig Arnold Pattri zu Liepe haben für das zu Friedrih-Wilhelms-Mühle bei Liepe mit Zweigniederlaffung zu Berlin unter der Firma:

. W. Pattri betriebenes Handel8ges<äft (Firmenregister Nr. 14 512) dem Kaufmann Friy Münnich zu Berlin Prokura ertheilt und ift diesclbe unter Nr. 9065 des Pro- kurenregisters eingetragen worden.

Gelô\<t sind:

Firmenregifter Nr. 17 577 die irma:

A. Pactow Nachf. R. Kelterboru.

Prokurenregifter Nr. 6966 die Profura des Carl Sie Robert Kelterborn zu Berlin für vorgenannte

rma.

Berlin, den 14. September 1891.

Königliches Amen I. Abtheilung 56. ila.

Bielefeld. Sandel8regifster [34366] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. Unter Nr. 544 des Ge/fellshaïtsregisters ist die unter der Firma Bielefeldor Winden- & Werk- zeugmaschinenfabrik Su> «& errichtete Kommanditaesells<haft zu Bielefeld am 10. Sep- tember 1891 eingetragen und find als persönlich haftende Gesellschafter vermerkt : 1) n Civil-Ingenicur Gerhard Hu> zu Biele- feld, 2) dee Kaufmann August Heppmann zu Elber- Teld. Zur Vertretung der Gesellschaft sind die persönlich hae Gesellschafter nur in Gemeinschaft be- re<tigt.

Danzig. Bekanntmachung. [34322]

In unser Register zur Eintcagung der Aus- \<ließung der ehelichen Gütergemeinschaft unter Kauf- leuten ist heute sub Nr. 531 eingetragen, daß der Kaufmann und Consul Arthur Eugen Krefß- mann in Danzig dur< Vertrag vom 24. April 1878 für die Ehe mit Ida Caroline Auguste, geb. Mallison, die Gütergemeinschaft mit der Maßgabe ausges<lofsen hat, day das Vermögen und der gesammte Erwerb der Ehefrau, auch der aus Erb- schaften, Geschenken und Glücksfällen, die Natur des Borbehaltenen haben fol.

Danzig, den 12. September 1891.

Königliches Amtsgericht. R.

Dessau. [34323] Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Auf Fol. 973 des biesigen Handelsregisters ift beute die ofene Handelsgesellschaft „Möser & Flatow in Dessau und als alleinige Gesellschafter der Kaufmann Emil Flatow aus Magdeburg und der MetalUgießer Hermann Vèöser aus Kakau, jeßt Beide in Dessau, eingetragen worden.

Dessau, den 11. September 1891.

Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. Lüder18.

Duisburg. Handelsregifter 134151} des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg.

In das Register, betreffend Ausschließung der chelihen Gütergemeinschaft, ist am 4. September 1891 unter Nr. 96 eingetragen :

„Der Kaufmann Moritz Katenftein zu Duisburg bat für seine Che mit der Laura Grüneberg zu Elberfeld völlige Gütertrennung nah den Ariikeln 1536—1539 des Rheinischen Bürgerlichen Geseßbuchs bestimmt.“

Hamburg. [34324] Eintraguugen in das Handelsregifter. 1891, September 9. J. J. Wagner. Die\e Firma, deren Inhaber Carl Heinrih Julius Levin war, is aufgehoben.

Levy Ritter. Nach dem am 9. Februar 1891 er- folgten Ableben von Levi (Levv) Ioseph Ritter ist das Geschäft von dessen Wittwe und Erben in Gemeinschaft mit dem überlebenden Theil- haber Siegmund Ritter bis zum 17. Auguft 1891 fortgeführt worden, wird aber seitdem von dem Leßtgenannten, als alleinigem Inbaber, unter der Firma Siegmund Ritter fortgeseßt.

Wilhelm Hamann. Inhaber: Wilhelm Friedri

Hamann. September 10.

S. Koopmann. Julius Benjamin Karcher ift aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft aus- getreten, daéselbe wird von der bisherigen Theil- haberin Anna Margretha Sophia Koopmann, als alleiniger Inhaberin, unter unveränderter Firma fortgesetzt. :

S. Koopmann. Diese Firma hat an August Prangemeier Prokura ertheilt.

Hermanu Saudec. Inhaber: Hermann Friedrih Ernst Sander. / /

Gottfried Schmidt & Co. Kommandit - Gesell- \haft. Diese Firma hat an Ludwig Friedrich Bruno Reussner Prokura ertheilt. /

Gustav Leser. Inhaber: Bernhard Carl Gustav Leser.

E. Heilbut. Nah dem am 23. August 1891 er- folgten Ableben von Elias Heilbut wird das Ge- \{àâft von defsen Wittwe Amalia Malfa Heilbut, geb. Heilbut, früher verwittwete Frankenthal, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

E. Heilbut. Diese Firma hat an David Heilbut Prokura ertheilt.

J. Rohde & D. Bloch. Inhaber: Ioseph Rohde und David Blech.

Walter H. Chapman. Jahaber: Walter Henry

Walter H. Chapman. Diese Firma hat an Paul Wilhelm Wilke und an Gustav Adolf Her- mann Carl Auras Prokura ertheilt.

L. J. Cohn. Diese Firma hat an Rebe>a Cohn, geb. Michael, Prokura ertheilt

September 11.

Gust. Erbe. Das unter dieser Firma bisher von Carl Guftav Erbe geführte Geschäft ist von Jo- hannes Hüttig übernommen worden und wird von demselben, als alleinigem Inbaber, unter der Firma Gust. Erbe Nachf. fortgeseßt.

Gust. Erbe Nahf. Diese Firma hat an Carl Gustav Erbe Prokura ertheilt.

Lägerdorfer Portland Cement Fabrik von Eug. Lion & Co. Diese Firma hat an Joseph Iklé Prokura ertheilt.

> D E L R R

Lao ta O ie rev D Ei