1891 / 224 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A E M S Es x De Bir “ire “rin jg orde Le ran Es L M E T Di I E Ei:

j

E Ee R S ge E E A

werden ausgebildete Mitglieder der Gencfsenschaft freiwilliger Kranken- pfleger gesucht, welche gewillt sind, vier Wochen in dem Lazareth als Pfleger zu wirken.

Bezüglih des Gerüchts, daß während des vorgestrigen Gewitters ein Briefträger vom Blit ers<hlagen worden fei, haben nah der „Germ.“ die angestellten Reherhen Folgendes ergeben: Der auf dem Fein! Nr. 34 in der Frankfurter Allee 102 angestellte Briefträger

. befand sh na< Beendigung seines Bestellganges gegen 4} Uhr auf dem Rü>dwege na< obigem Postamt, wobei er die Memelerstraße passirte. Der Bliß war in die Telephon- leitung, welhe zu der auf dieser Straße gelegenen Feuerwehr führt, hineingefahren; dur< irgend eine Störung wurde ein elektri- her Funke abgeleitet, der auf den gerade vorüber- gehenden Briefträger übersprang, sodaß dieser sofort be- wußtlos zu Boden stürzte. Der elekirishe Strahl war auf dem Rüd>en des Beamten bis zur re<ten Fußsohle hinuntergefahren und hatte außer leihten Brandwunden anscheinend eine Störung der Nervenfunktionen verursa<t. Von Personen, die von den Fenstern bena<barter Häuser aus Augenzeugen des Vorfalls waren, wurde der Bewußtlose nah dem unweit belegenen Poftamt 34 gebracht, wo es zwei sofort hinzugerufenen Aerzten na< vieler Mühe gelang, D. ins Leben zurü>zurufen. Der vom Blißftrahl Ge- troffene befindet si< jet s><on außer Lebensgefahr und wird in einigen Tagen wieder seinen Dienst aufnehmen können. Au<< in den Vororten Berlins hat das vorgestrige Gewitter fur<htbar gewüthet und mehrfahen Schaden angerihtet. Ganz be- fonders stark haben die öftlihen und südlihen Vororte unter den Wassermassen zu leiden gehabt. Rixdorf stand am Montag Abend fast ganz unter Wasser, und namentli gefährdet war die Bergstraße, woselbft die Bürgersteige vielfa unterspült waren und die reißenden Wasfserfluthen in die Keller und Souterrains der Gebäude drangen, diese gänzlih übershwemmend. In Weißensee sah es ebenso s{limm aus, und ganze Straßenzüge standen wieder unter Wasser. Fur(tbar hat der Treptower Park unter den Regengüfsen gelitten. Die Fluthen haben die Wege aufgerissen, die Kieslagen fortgespült und den Rasen zoll- tief versandet. Bei Sadowa kenterte ein kleines Segelboot während des Gewitters, dessen Insafse, ein Kaufmann aus Berlin, sh mittelt S<{wimmgürtels ans Land rettete, während das Fahrzeug von den Wogen fortgetrieben wurde. Nit unerheblich bes<hädigt wurde das Hausgeräth eines Berliner Sommergaftes dur einen „kalten Shlag“ auf der Chaussee zwishen Grünau und Adlershof ; dasselbe wurde kurz vor dem Gewitter mit- telst Möbelwagen nah Berlin zurü>kgeschafft, und als sih das Gefährt in der Nähe von Adlershof befand, fuhr plögli<h der Bliß in einen an der Chaussee stehenden Baum, sprang von diesem ab anf den Möbelwagen und zertruümmerte theilweise das Hausgeräth. Selt- samerweise blieben der Kutscher sowie zwei auf dem Wagen sizende Arbeiter und die Pferde gänzlih unverleßt. Im Grunewald hat der Bliß mehrfah in Bäume eingeschlagen, ohne jedo< zu zünden. Wenig oder gar ni<ht vom Gewitter berührt wurden die nörd- lihen und nordöftlihen Vororte, wie Pankow, Heinersdorf, Ahrens-

felde,

Ueber die Witterung im August theilt die „Stat. Corr.“ na< den Beobattungen des Königlichen meteorologishen Instituts Folgendes mit: Mit dem August ift nun der lezte Sommermonat dabingegangen, obne re<te sommerli&e Witterung gebracht zu haben ; gleih seinen Vorgängern muß auch er im Gesammtdur<s<nitt als kühl und regneris bezei<net werden. Die Temperatur blieb überall in Nord- deuts<hland gleicmäßig andauernd bis in die dritte Dekade hinein unter dem vieljäbrigen Mittelwerth, und erst am Monats\{luß gab es einige Tage mit ziemlih hohen Wärmegraden. Das Monatsmittel liegt daher allgemein unter dem normalen, im Osten um etwa einen, im Westen um etwa zwei Grad. Die Regenmenge war niht so bedeutend wie im voraufgegangenen Juli; ein beträhtliwer Uebers<huß wurde nur in allen Küftenländern beobachtet, während {G im eigentlichen

Binnenlande wenige Ausnahmen abgere<hnet eher Mangel eltend mate. Dagegen war au<h im August die Häufigkeit der iedershläge wiederum außerordentlih groß, ja an vielen Stellen,

¿. B. der Nordseeküste, vergina fast kein Tag obne Regen; nur die Provinz

Posen scheint au in dieser Beziehung ziemlih tro>en gewesen zu sein.

Diesem Niedershlagscharakter entspricht die vers<hwindend kleine Zahl

der heiteren Tage und au< die ziemli<h geringe Gesammtdauer des

Sonnenscheins, die nirgends mehr als die Hälfte und im Nordsee-

gebiete sogar nur ein ODritiel der überhaupt mögzlihen Dauer be-

tragen hat. Das andauernd küble, veränderliße und zumeift reg- nerishe Wetter der ersten, größeren Hälfte des August verdankt

Norddeuts<hland dem Umstande, daß es \sih faft ununterbro<hen am

Rande nördli< wvorbeiziehender Depressionen befand, wel<he

Winde aus dem westlihen Quadranten und mit ihnen jene

unbeständige, meist trübe Witterung und niedere Temperatur

bedingten. Später, um Beginn der dritten Dekade, überzogen die Minima Central-Europa selbst und mate si daher gleihfalls no< keine Aenderung in den Witterungsverhältnifsen geltend. Erst vom 25. an, als eine von Südoften her vorrü>kende

Anticyklone den niederen Luftdru> zu verdrängen begann und si über

Central-Europa verlagerte, trat bei südwestli<hen Winden beträchtliche

Erwärmung und au Aufklaren ein, sodaß wenigstens der Monats-

{luß \<ônes Wetter gebra®t hat. In Berlin war die

Temperatur im Dur<{scbnitt 1,59 Celsius unter Mittel. An

17 Tagen gab es Niederschlag, an 4 Gewitter, an 2 Nebel, an 1 war

es heiter, an 7 trübe.

Heute, Mittwo<{, Abend, wird vielseitigem Verlangen Folge gebend, Hr. Dr. R. Keller in der Urania no< einmal seinen Vortrag über „Mimicry“ halten. Zahlreihe, nah Originalen der zoologishen Sammlungen des Museums für Naturkunde auf- genommene Photographien werden den Vortrag illustriren.

Das Programm tes Reishallen- Theaters ist seit gestern um eine neue „große Nummer* erweitert worden; zum ersten Mal trat râmli< die Riesin Rosita auf, eine Dame von in der That riesigen Verhältnissen. Der Impresario wußte von seinem An- \hauungsobjekt mitzutbeilen, daß Rosita etwa 26 Jahre alt und über zwei Meter groß sei; eines besonderen Nahmessens, um si von der Richtigkeit zu überzeugen, bedurfte es nit, denn neben der sih vor- stellenden und verbeugenden Dame erschien der nit kleine Impresario wie ein Knabe. Rosita is durchaus ebenmäßig gebaut, sodaß bei ihrer Riesengröße das Riesengewicht von 350 Pfd. durchaus glaub- haft ist. Bei ibrem Umgang dur< den Saal und die Ränge zeigte sich die Riesin sehr zuthunli<, reite hier und dort einer Dame oder einem Herrn die {ne große Hand und plauderte au< wohl einige Worte. Sehr komisch aber nahm es si< aus, wenn ein re<t lang aufgeshossener Herr sih der Riesin näherte und diese ihn behaglih unter dem kaum etwas erhobenen Arm dur<s{<lüpfen ließ.

Um die Vorzüge von Schreibmaschinen allgemeiner bekannt zu mahen, hat die Firma Glogowseki u. Sohn in der Friedrichstraße, Nr. 85 I. und I]. Etage, eine permanente Ausftellung von Remington- Schreibmaschinen eröffnet, in welcher jeder Interefsent die Maschine praktisch erproben kann. In der zweiten Etage wird kostenloser Unterricht im Maschinens<hreiben ertheilt. S(riftstü>e na< Diktat oder vom Manuskript, jowie Vervielfältigungen in deutscher, englischer und französisher Sprache werden zu civilen Preisen hergestellt.

Gleiwiß, 22. September. Nach hier eingetroffenen Meldungen der „N. Pr. Ztg.“ fand gestern Abend in der Nähe von Wolbrom unweit der deuts<h-russishen Grenze ein Zusammenstoß zweier Personenzüge statt. Zehn Personen sollen getödtet, eine große Anzahl verwundet sein. Der Schaden an Material ist sehr bedeutend. Näbere Einzelheiten fehlen noch.

dem „H. C * zufolge heute nah Almeria begebe

Madrid, 22. September. Der Minister des Jnnern hat si

a, um den dur<

die Uebershwemmung entstandenen Schaden zu besichtigen. Die Mitilitärbehörden beabsihtigen, in Consuegra und Almeria zwei Gruppen von je hundert Häusern zu erbauen. In Consuegra find

tzusend Arbciter mit den Wegräumungsarbeiten beschäftigt. Jn der Naht zum Sonntag ging ein neuer wolkenbruhähnli@er Regen

nieder. Wiederum sind m:hrere Häuser eingestüczt und viele andere schwer beschädigt worden.

New-York, 20. September. In der Stadt New-Yerk hat man, wie ein Kabel-Telegramm meldet, ein Komplott entde>t, um die Kinder George Sould's, des Sohnes des Millionärs Jay Gould, zu entführen. Der Cbef der Gebeimpohizei, Inspektor Byrnes, leitet die angefangene Untersuhung. Die Kinder werden auf Schritt und Tritt von Geheimpoliziften bewacht, fobald sie das Haus verlassen. Dieselbe Bande sol au< Pläne gegen die Kinder anderer New-Yorker Millionäre im Schilde führen.

Toronto, 19. September. Der St. Clair - Tunnel, welcher die canadis<en und die amerikanischen na< Chicago laufenden Eisenbahnen zu Lande verbindet, wurde heute von dem Präsidenten der Grand Trunk-Eisenbahn eröffnet Der Tunnel ift 6026 Fuß lang; die ausgegrabenen Zugänge auf beiden Seiten mitinbegriffen, mißt er 11553 Fuß. Er läuft unter dem Bett des St. Clair-Flusses zwishen Poirt Edward in Ontario und Port Huron im Staate Michigan. Der Tunnel mißt 20 Fuß im Durchmesser; die Wände sind auf der ganzen- Stre>e mit zweizölligen Eisenplatten bekleidet, welhe ein Ge- wiht von 28000 Tons haben. Bisher mußten die Eisen- bahnzüge auf ungeheuren Fährbootin übcr den St. Clair- Fluß ges<hafft werden. Die starke Strömung bildete ftcts eine Quelle der Gefahr und im Wirter war der Verkebr häufig dur< Eis gehindert. Der Tunnel beseitigt nit nur diese Uebelstände, sondern kürzt die Fahrt au< um se<s (engl.) Meilen ab. Die Beleuchtung ge- \cieht dur< eleftrishes Licht. Der Eröffnungsfeier wohnten viele einflufrei<he Vänner Canadas und der Vereinigten Staaten bei. Der General-Gouverneur von Canada, Lord Stanley, und Prä-

sident Harrison hatten si vertreten lassen.

Nach Sc{luß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Wien, 23. September. (W. T. B.) Der Minister-

Präsident Graf Taaffe leidet an einer umschriebenen Ent= ung der Kopfhaut; das Fieber ist mäßig, das Allgemein-

efinden befriedigend. Jedo<h ist der Minister genöthigt, das Bett zu hüten.

Fnnsbru >, 23. September. (W. T. B.) Der gesammte Verkehr auf der seit dem 18. August unterbrochenen Eisen- bahnstre>e bei Waidbru> (Brennerbahn) ist ei wieder eröffnet worden. Der Personenverkehr war seit dem 3. d.

nur dur< Umsteigen möglich. S Lemberg, 23. September. (W. T. B.) Die hiesigen

Buchbindergehülfen kündigten für nächsten Sonnabend den Beginn eines Strikes an.

Rom, 23. September. (W, T. B.) Der Pap empfing heute Vormittag die Pilger aus Spanien, welche ihn mit lebhasten Zurufen begrüßten.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

e

Wetterbericht vom 23. September, Morgens 8 Uhr.

Wind. Wetter. |

ct

Temperatur m [in 9 Celsius

M N NOO 590C. =409R.

[Bar. auf0 Gr.

Stationen.

u. d. Meeressp red. in Millim.

[SO 5\wolfig | [SSO 2beiter | ¡SO 2'wolkenlos | [NO 4 wolkenlos | Stod>holm . NW 2'bede>t anda . [NW 2\wolkig t.Petersburg N 2'beiter Moskau N 1/Regen Cork, Queens- | Brief. A S halb bed. Cherburg .. | N Me E NW wolkig E es

wolkenlos Hamburg

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kopenhagen .

I D N

halb bed.

, R . Swinemünde wolkig 9 | Berliner Theater.

Neufahrwasser

Memel ……. |_7 __3\wolkenlos Tell. Anfang 7 Uhr. Freitaz: 4. Abonnements-Vorstellung. Väter und

763 heiter 762 halb bed. Karlsruhe . 762 wolkig / Wiesbaden . | 762 wolkig liebe.

j Söhne. . | München | 762 beded>t |

Münster j

Chemnigz . 761 bede>t essing Berlin. 762 wolkig!) T Wien 760 |W heiter Breslau . 7599 |[WNW 3 /bede>t Ile d’Aix . 765 |NNOD 5 \[wolkenios Nizza 4 wolkenlos E es 3/Regen

1) Abends und Na<hts anhaltend Regen. Uebersicht der Witterung.

757 |NW Sonnabend :

757 ¡O

i dru>zebiet üb 765 stre>t | Der Mann mit hundert Köpfen. Ga E L “ad 3 Akten von Henri Moulin und Edmond Delavigne.

sid vom Biécavyabusen nordostwärts na@ Nord-

Freitag: Das Wintermärchen. wolkig Sonnabend: Der blaue Brief.

Die nähste Aufführung von Die Stützen der Gesellschaft findet am Sonntag statt.

Schauspielhaus. 196. Vorstellung. Das goldene | Gebr. Falk. Die neuen Kostüme vom Ober- Vließ. ODramatishes Gedicht in 3 Abtheilungen | Garderobier Venßky und der von Franz Grillparzer. In Scene geseßt vom | Frl. Springer.

Ober-Regisseur Max Grube. Erste Abtheilung : Der Gastfreund. Trauerspiel in 1 Aufzug. Zweite

Abtheilung: Die Argounauteun. Trauerspiel in 4 Aufzügen. Anfang 7 Übr. burg. Donnerstag: Zum 6. Male. Georgette.

Freitag: Opernhaus, 189. Vorstellung. Taun- | Schauspiel in 4 Akten von Victorien Sardou. häuser und der Eäungerkrieg auf der Wart- burg. Romantis@e Over in 3 Akten von Richard Wagner. Ballet von Emil Graeb, Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 197. Vorstellung. Das goldene Vlicf. Dramatisches Gediht in 3 Abtheilungen von Franz Grillparzer. Dritte Abtheilung: Medea. Trauerspiel in 4 Aufzügen. Anfang 7 Uhr.

S siten, Beleuhtungseffecten 2c. x

Deutsches Theater. Donnerstag: Der blaue | zur See. Großes Ausstattungs-

77 Ub

r. Donnerstag: Wilhelm Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- | öettel.

Deuts von Hermann von Löhner. Freitag u. folg. Tage : Dieselbe Vorstellung.

Adolph Ernsl-Theater. Donnerstag: Zum

Urania, Anstalt für volksthümliche Naturkunde.

Ober-Garderobiere Am Landes - Ausftellungs - Park (Lebrter Bahnhof):

Geöôffnet von 12—11 Uhr. Täglich Vorstellung im wissenschaftlihen Theater. - Näheres die Anschlag-

S Circus Renz. Donnerstag, Abends 74 Uhr :: Qnfang 7# Uhr. | Auf Helgoland, oder: Ebbe und Fluth“, gr. bydrologisde Ausftattungs-Pantomime in 2 Abthei- lungen mit National:Tänzen (60 Damen), Aufzügen 2c. Dampfs\cis{- und Segelbootfahrten, Wafserfällen,

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Zum | Riesenfontänen mit allerlei Lichteffekten 2c, arrangirt 56. Male mit dur<weg neuer glänzender Ausftattung | und inscenirt vom Dir. E. Renz. Debut der

an Dekorationen, Kostümen, Ballets, [ ung: Deutschloud | Janson. S({luß-Tableau: Grande Fontaine

eitbild in 4 Akten | Lumineuse, in einer Höhe von mehr denn 80 Fuß (7 Bildern) von Ernst Niedt. Im 6. Bilde: Zum | auéstrahlend. Außerdem: Elimar (Stri>springer) ersten Male in Deuts<land: Großes Pferderennen | vorgef. von Frl. Oceana Renz, Schulpferd Colmar, auf der Bühne von lebenden Pferden.

Im prachtvollen Sommergarten :

stellung: Großes Promenaden-Concert. e Anfang des SGoncerts 6 Uhr. Anjang des Theaters | künstlerinnen Mes. Elly und Zephora, sowie des

Waffen-Requi- | berühmten Kunstshwimmerinnen drei Geschwister

ger. von - Frl. Clotilde Hager. Gigerl - Manöver, Vor der Vor- | ger. von 16 Damen. Alaskas. Mlle. Theresina auf dem 20 Fuß bohen Drahtseil. Auftreten der Reit-

Io>eyreiters Mr. Felix Chiarini und Saltomortales- reiters Mr. Alex Briatore. Komische Entré:s und Intermezzos von sämmtlihen Clowns.

Freitag : „Auf Helgoland“.

-Theater.

Freitag: Francillon. A. Dumas Sohn. Zum 1. Male: Drama in 4 Akten von K. E. Franzos.

Donnerstag :

Heilige. Lustspiel in 4 Akten na< A. W. Pinero von Oskar Blumenthal.

Sonnabend: Die Neuvermählten. Jugend-

Falsche

Lustspiel in 5 Akten von

Der Prâäfsfideut.

Wallner-Theater. Donnerstag: Zum 15. Male:

Poffe in

Skardinavien bin, während eine umfangreihe und | Hierauf : Musfikalisch : deklamatorishe Abend- Gesangs - Burletke in 1 Akt von

ziemli tiefe Depression über dem Innern Ruf- | unterhaltung. lands liegt. Ueber Nord-Deutshland wehen mäßige | D. Kalisch.

nordöstlice, in Süd - Deutschland leiht umlaufende | Anfang 74 Ubr Winde. Das Wetter ift in Deutschland kühl, vor- wiegend trübe, vielfah fällt Regen, nur in den Küstengebieten berrs<t vielfah Heitere Witterung. Da das Hochdruekgebiet im Weften oftwärts fortzu-

Neu

bearbeitet

von H. Graef. Freitag u. folg. Tage: Dieselbe Vorftellung.

Friedri - Wilhelmstädtishes Theater.

\<hreiten scheint, so dürfte für unsere Gegenden A ä î j ¿n | Donnerstag: Pariser Leben. Komische Operette demnächst ruhiges, sonniges Wetter zu erwarten sein. in 5 Bildern von Carl Treumann. Musik von

Deutsche Seewarte. S Kapellmeifter

Theater-Anuzeigen.

a ¿ i dapeft. Königlihe Schauspiele. Donnerstag: Opern- D is E

Viit

L: A ae a Regie: Hr. Binder, Dirigent: Hr. aryva. S: Pariser Leben. onnabend: Debüt des Frl. Seredy vom Volks- neuer Ausftattung. Onkel Cyprian. Vaudeville-

haus. 188. Vorstellung. Fra Diavolo. Oper in | Operette in 3 Akten von Maarice Ordonneau und Deuts von Ricbard Genée.

3 Akten von Auber. Text von Scribe, bearbeitet | Henry Kérxoul.

von C. Blum. Dirigent ; Musikdirektor Wegener, | Musik von Edmond Audran. von Julius Fritsche.

Anfang 7 Uhr.

mr p o

ap

In Scene geseßt Die neuen Dekorationen von

24. Male: Der große Prophet. Gesangsposse in 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von Guftav Görß. Musik von Gustav Steffens. Mit voll- ständig neuen Kostümen. Die neuen Dekorationen find aus dem Atelier der Herren Wagner und Bukacz. In Scene gescßt von Adolph Ernst. Anfang 7F Ubr. Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Thomas-Theater. Alte Jakobftraße 30. Direktion: Emil Thomas. Donnerstag: Zum 56. Male: Jm fiebenten Himmel. Posse mit Gesang in 3 Akten (4 Bildern) von Jean Kren. Musik von Jokannes Doebber. In Scene gesev! vom Direktor Emil Thomas, Anfang 7$ Ubr.

Freitag: Zum 1, Male: Mädchenschule. (Nooität.) Vaudeville-Pofse in 3 Akten (4 Bildern) von Alexander BVisson. Mußk von Louis Eregh. Frei bearbeitet von Richard Genée.

Concerte.

Concert-Haus. Donnerstag: Karl Meyder- Concert. Gesellshasts-Abend.

[32023]

National : Panorama Herwartbstraße 4, am Königsplayt. „Das alte Rom“ mit dem Triumphzuge Kaiser Constantins.

S Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Flora Friedenberg mit Hrn Lehrer Paul Wiedow (Berlin—Steglit). Frl. Kaethe von Haber mit Hrn. Rittergutébesißer Carl Winter C ONDeE Dae A Frl. Anna von Sommerfeld mit Hrn. Rittergutsbesißer Anton Cleve - Le>kow ( Stettin). Fel. Gabriele Kern mit Hrn. Dr. med Paul E>ardt (Breslau).

Verehelicht: Hr. Regierung?-Baumeister August Kubane> mit Frl. Helene Trzemzalska (Breslau). Hr. Hüttenmeister Rudolph Köhler mit Frl. Elise Wehl (Breslau).

Gevoren: Ein Sohn: Hrn. Rechtsanwalt und Notar Gustav Sulz (Goldberg). Hrn. Land- rath Dombois (Prüm). Eine Tochter: Hrn. Amtsrichter Richard Bode (Briesen W.-Pr.). Hrn. Oberst-Lieuta. und Flügel-Adjutant von Zigewit (Berlin).

Gestorben: Hr. Rehnungs-Rath Eduard Elsasser (Berlin). He General-Major z, D. Carl von Kraewel (Friedrih8hagen).

Redacteur: Dr. H. Klee, Direktor. Berlin:

Verlag der Expedition (Scholz).

Dru> der Norddeutschen Buchdru>kerei und Verlag8- Anstalt, Berlin*SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (einshließli< Börfen - Beilage),

und die Winter - Fahrpläne für den Bezirk

der Königlichen Eisenvahn- Direktion Berlin

Nur no<< kurze Zeit. | i

v. Morg. 9 Uhr bis zur Dunkelheit. Eintr. tägl. 50 $. Soldaten u. Kinder 25 -.

und der Berliner Stadt- und Ringbahn.

4. #6

M 224.

E

Die Betriebs ergebnisse der Rübenzu>erfabriken, Zud>erraffinerien und Mela

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1891.

Berlin, Mittwoch, den 23. September

Deutsches Reich.

im Monat August 1891

sse-Entzu>kerungsanstalten des deutshen Zollgebiets

e

I Verwendete Zut>erstoffe.

ZeitabswGnitt, A

auf welchen Ver- arbeitete Rüben.

die Betriebs8ergebnifse si< beziehen.

B. Verarbeitete Melasse. 1)

C. Verarbeiteter (eingeworfener oder zum- De>ken verwendeter) Zud>er.

“A. Rohzu>er.

Hiervon (Sp. 3) wurden entzu>ert mittelst

Fremde, Na- finirter

der der Elution

Osmose. und Füllung.

der der der Substitu-| Aus- |Strontian- tion. | \{eidung. | verfahren.

anderer | {ließli | Fabriken | und Verfahren.] Nat- Fûll-

100 kg | 100 kg | 100kg | 100kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg

Robzu>er

ein- d. h. von| Raf- Erstes | produkte und

anderen i finirter und vom

bezogene | Konsum- | weites | dritten zu>er. | Produkt. | Produkt

masse. [2 0D:

Konsum- der zu>er.

produkte.

100 kg | 100 kg | 100 kg

4 5, 6. 7. 8.

9. 10. O2 13, 14, 15.

Im Monat August 1891 ....., In demselben Zeitraum des Vorjahres .

Im Monat August 1891. In demselben Zeitraum des Vorjahres .

Im Monat August 189M... In demselben Zeitraum des Vorjahres .

Im Monát Ag 18 In demselben Zeitraum des Vorjahres . ....,

Betriebsergebni}se der : 1) Rübenzu>erfabriken.?) 4 166) 1 346 2 820! 8 901! 5 762 3139| 2) Zud>erraffinerien.?)

7 478] S M = -| 9400| 43081 “f I 3) Melasse-Entzu>erungs3anstalten. 97 110! 1095 _— 96 015! 94 834 4100| S 88 469| 4) ZudlLerfabriken überhaupt (1 bis 3). 108 754| 2 974 —— —_ 9 765! 96 015!

113144/ 13170 9240| 88469|

1) Unter Melasse sind die Abläufe aller Art ein\{ließlih derjenigen vom ersten und zweiten Produkt verstanden.

2) Das sind sämmtliche Fabriken, in welWen ben auf Rohzu>er oder Konsumzu>er verarbeitet werden, 3) Aus\{ließlih der die Herstellung raffinirter Zucker betreibenden Rübenzu>erfabriken uit selbständigen ‘M

Berlin, im September 1891,

Kaiserliches Statistishes Amt. Jn Vertretung: Herzog.

22 751 : 377611 24273 18 334| | 2921 372261 24750

229 810| | 11276 271 103 248 4995| 18 675] 300 014

17 224| | 18148 41 228

22651 15188) | 174781 237286

_— 269 785| | 4 26) 67185] 336 604

2265] 282 017 | 21 73379] 362050

sei es ohne oder mit Melasse-Entzu>kerung, ohne oder mit Einwurf von Zu>er. elafse-Entzu>kerungsanstalten. N 3

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, S x. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Mühlhausen i. Th., 19. September. v. Weller, Unteroff. vom Garde-Füs. Regt., v. Kal m, Unteroff. vom Kaiser Alexander Garde- Gren. Regt. Nr. 1, v. Lepel-Gnit, Unteroff. vom Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, Réouf Bey, Unteroff. vom 1. Garde- Ulan. Regt., zu Port. Fähnrs, v. Mellenthin, Pr. Lt. vom 3. Garde-Ulan. Regt., zum Rittm. und Escadr. Chef, vor- läufig ohne Patent, Graf zu Stolberg-Roßla, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, von Lewinski, Unteroff. vom - 1. Garde - Feld - Art. Regt., zum Port. Fähnr., befördert. Prinz Heinrich XXYIX. Re Dur@lautt, Pr. Lt. vom 1. Garde-Feld-Art. Regt , v. Anker, v. Coler, v. Langenn, außeretatsmäß. Second - Lieutenants von demselben Regiment, v Bentivegni, v. Burchard, v. Lewinski, v. Heyde- br e> II., außeretatsmäßige Second-Lieutenants vom 2. Garde- Feld-Art. Regt., zu Art. Offizieren ernannt. Frhr. v. Esebed>, A Lt. vom 3. Garde - Ulan. Regt., ein Patent seiner Charge ver- iehen. v. Loe, Sec. Lt. à la suite des 2. Garde-Drag. Regts., in das Regt. wiedereinrangirt. v. Wulffen, Sec. Lt. vom Garde- Kür. Regt, Graf v. Rittberg, Pr. Lt. vom 2. Garde-Feld-Art. Regt., à la suite der betreffenden Regtr. gestellt, v. Rosen- berg - Lipinsky I, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt. be- fördert. Ahlemann, Arlart, Kayser, Unteroffe. vom Gren. Regt. König Friedri I1. (3. Oftpreuß.) Nr. 4, v. Koenigsegg, Unteroff. vom Feld-Art. Regt. Prinz August von Preußen (Ostpreuß.) Nr. 1, zu Port. Fähnrs., Rosenhagen, Port. Fähnr. vom 8. Oftpreuß. Inf. Regt. Nr. 45, zum Sec. Lt, befördert. Hennig, außeretatsmäß. Sec. Lt. vom Feld - Art. Regt. Prinz Auguft von Preußen (Ostpreuß.) Nr. 1, v. Selle, Eiwh- holz, Doergé, außeretatsmäßige Sec. Lts, vom West- preußishen Feld-Art. Regt. Nr. 16, zu Art. Offizieren ernannt, Frhr. v. Reibßenstein, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Prinz August von Preußen (Ostpreuß,) Nr. 1, à la suite des Regts. gestellt. v. Hir <, Unteroff. vom Kolberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, zum Port. Fähnr., Giffenig, Port. Fähnr. vom Inf. Regt. von der Goltz (7. Pomm.) Nr. 54, zum Sec. Lt.,, Kujatbh, Hödi>e, Unteroffe. vom 6. Pomm. Inf. Rgt. Nr. 49, v. Zinnow, Unteroff. vom Drag. Regt. Freiherr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. 3, Kujath, Unteroff. vom 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2, zu Port. Fähnrs., befördert. Ritter u. Gdler v. Keßler, Kurlbaum, Tuchen, außeretatsmäß. Sec. Lts, vom 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2, opf, William, Humbert, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom “es Feld-Art. Regt. Nr. 17, zu Art. Offizieren ernannt. v. Ostrowski, Hauptm. vom Kolberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2, Pomm ) Nr. 9, zum Comp. Chef ernannt, v. Podewils, Sec. Lt, von dems. Regt., v. Bomsdorff, Sec. Lt. vom Drag. Regt. von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12, zu Pr. Lts., Toop, Polt, Unteroffe. vom Inf. Regt. von Stülpnagel (5. Branden- burg.) Nr. 48, M Unteroff. vom 6 Brandenburg. Inf. Regt. Nr. 52, Graf Bro>kdorff-Ahlefeldt, Unteroff. vom 1. Branden- burg. Drag. Regt. Nr. 2, Kuhlmey, von Maltahn Frhr. zu Wartenberg u. Penzlin, Unteroffe. vom Inf. Regt. Prinz riedri Carl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, zu Port. Fähnrs., Graf v. Lehndorff, v. Kayser, Port. Fähnrs. vom us. Regt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3, zu Sec. Lts, be- ordert. Graf v. Waldersee, Sec. Lt, à la suite des Hus. Regts. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3, zum 1. Oktober d. J. in das Regt. wiedercinrangirt. v. Besser, Major z. D. und Commandeur des Landw. Bezirks Landsberg a. W,., der Charakter als Oberst-Lt. verliehen. Anders, Heim, v. Shimmelpfennig en. v. d. Oye, Steinhausen, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Feld-Art. Regt. General - Feldzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3, Müller, Bietmar, außeretatsmäß. Sec Lts. vom Feld - Art. Regt. General - Feldzeugmeister (2. pr 1 Nr. 18, zu Art. Offizieren ernannt. v. Kaltenborn-Stachau, Unteroff. vom Inf. Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2, Magdeburg.) Nr. 27, zum Port. Fähnr, v. Poncet, Port. Fähnr. vom

Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10, zum Sec. Lt., Hau- mann, Unteroff. vom 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, Lü>e, Unteroff. vom 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, v. Haeseler, Unteroff. vom Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, zu Port. Fähnrs, befördert. v. Herff, außeretatsmäß. Sec. Lt. vom Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, v. Krosigk, Taubert, Haenisc, v. Stamford, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Thüring. Feld-Art. Regt. Nr. 19, zu Art. Offizieren ernannt. Heini>e, Pr. Lt. vom Magdeburg. Train-Bat. Nr. 4, à la suite des Bats. gestellt. Graf v. Saint-Ignon, Majoc a. D., zuleßt vom 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, unter Stellung zur Disp. mit seiner Pension, zum Commandeur des Landw. Bezirks Dessau ernannt. Burger, Port. Fähnr. vom 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58, zum Sec. Lt, Harmening, Unteroff. vom Feld-Art. Regt. von Podbielski (Niederschles.) Nr. 5, zum Port. Fähnr., befördert. v. Voigts gen. v. König, Wollseiffen, Steiner, außeretatsmäß. Sec. Lts, vom Feld-Art. Regt. von Podbielski (Niedershle\.) Nr. 5, v. d. Haardt Il, Kutter, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Posen. E Regt. Nr. 20, zu Art. Offizieren ernannt. von

eydebrand u. der Lasa, Sec. Lt. à la suite des Inf, Regts. von Courbière (2, Posen.) Nr. 19, in das Regiment wieder- einrangirt. Fle<tner, Pr. Lt. à la suite des Pos. Feld-Art. Regts. Nr. 20, zum 1. Oktober d. J. in das Feld-Art. Regt. Prinz August von Preußen (Osftpreuß.) Nr. 1 einrangirt. v. Flottwell, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Kronprinz Friedri< Wilhelm (2. S{hles.) Nr. 11, zum Pr. Lt, Radtke, Unteroff. vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, Mathieu, Braet\s<, Unteroffe. vom 3, Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62, zu Port. Fähnrs, Weis- haupt, Port. Fähnr. vom 4. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 63, zum Sec. Lt., befördert. Mauve, v. Mellenthin, außeretatsmäß. Sec. Lts, vom Feld-Art. Regt. von Peu>er (Scles.) Nr. 6, Barchewiß, Reinhart, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Feld-Art. Regt. von Clausewiy (Oberschles.) Nr. 21, zu Art. Öffizieren ernannt. v. Lojewsky, Sec. Lt, vom Gren. Regt. König Friedri Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10, in das Inf. Regt. Nr. 145 verseßt. Graf v. Matuschka Freiherr v. Toppolczan und Spaetgen, Sec. Lt. à la suite des Gren. Regts. Kronprinz Friedri<h Wilhelm (2. Schles.) Nr. 11, zum 1, Oktober d. J. in das Inf. Regt. Nr. 132 einrangirt. v. Madeyski, Sec. Lt. von der Res. des Ulan. Regts. von Kaßler (Scles.) Nr. 2, früher in diesem MRegt., vom 1. Okttober d. I. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Kür. Regt. Herzog Srietrid Eugen von Württemberg (Westpreuß ) Nr. 5 kommandirt.

[lliger, Ficinus, Betge, Berger, außeretatsmäß. Sec. Lts, vom 1. Westfäl. Feld-Art. Regt. Nr. 7, Gaertig, außeretats- mäß. Sec. Lt. vom 2. Westfäl. Feld-Art. Regt. Nr. 22, zu Art. Offizieren ernannt. Frhr. v. Rössing, Sec. Lt. vom 5. Westfäl, Inf. Regt. Nr. 53, vom 1. Oktober d. I. ab auf se<8s Monate zur Dienstleistung] bei der Schloß-Garde-Comp. kommandirt. Wit- ting, r. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Friedrih der Niederlande (2, Westfäl.) Nr. 15, v. Baunibach, Pr. Lt. vom 2. Westfäl. Feld- Art. Regt. Nr. 22, à la suite der betreff. Regimenter gestellt. Lottner, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Friedri<h der Niederlande (2, Westfäl.) Nr, 15, zum Pr. Lt.,, v. Storp, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, zum Hauptm. und Comp. Chef, befördert. v. Poeppinghausen, Major z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Bohum, zum Comman- deur des Landro. Bezirks Gräfrath ernannt. Graf v. Kwilcz- Kwilec ki, Unteroff. vom Westfäl. Drag. Regt. Nr. 7, Schramm, Unteroff. vom Feld-Art. Regt. von Holßendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Lindemann, Unteroff. vom 2, Rheinischen Be Art. Regt. Nr. 23, zu Port. Fähnrs, befördert. Frhr. v. Wangenheim, Schröder, Seneca, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Feld-Art. Regt. von Holtendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Wulff, Raydt, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom 2, Rhein. Feld-Art. Regt. Nr. 23, zu Art. Offizieren ernannt. v. Veltheim, Pr. Lt. vom Westfäl. Drag. Regt. Nr. 7, à la suite des Regts. gestellt. v. Rex, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., v. Pressentin, Unteroff. vom Großherzogl. Me>leyburg. Füs. Regt. Nr. 90, v. Fri <, Unteroff. vom 2. Großherzogl. Me>lenburg. Drag. Regt. Nr. 18, zu Port. Fähnrs., befördert. Wegener, Swlott,

Granyow, Wilde, Gudewill, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Sélesw. Feld-Art. Regt. Nr. 9, v. Welßtien, v. Koppelow, v. Krogh I., etatsmäß, Sec. Lis. vom Holstein. Feld - Art. Regt. Nr. 24, zu Art. Offizieren ernannt. Reimer, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85, à la suite des Regts. gestelt. Breiderhoff, Hauptm. und Battr. Chef vom S{hleswig. Feld-Art. Regt. Nr. 9, zur Wahrnehmung der Geschäfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bezirk Bremen tommandirt. Kettner, Unteroff. vom Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, Sommer, Unteroff. vom Inf. Regt. von Voigts-Rhet (3. Hannov.) Nr. 79, Blan>, Hinze, Unteroffe. vom 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77, v. Henninges, Unteroff. vom Feld-Art. Regt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, v. Shilgen, Unteroff. vom 2. Hannov. Seld-Art. Regt. Nr. 26, zu Port. Fähnrs, befördert. v. Paczynski- Tenczyn, v. Bennigsen, Reuß, v. Roux, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Feld-Art. Regt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, zu Art. Offizieren ernannt. Löbbe>e, Unteroff. vom 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16, unter Beförderung zum Port. Fähnr, in das Littau. Ulan. Regt. Nr. 12 verseßt. v. Knobelsdorff-Brenken- hoff, Pe. Lt. vom 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77, Graf v. S<hwein it u. Krain Frhr. v. Kauder, Sec. Lt. vom Feld-Art, Regt. von Scarnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, à la suite der betr. Regtr. ge- stellt. v. Hartlieb gen. Walsporn, Unteroff. vom 1. Groß- herzogl. Hes). Drag. Regt. (Garde-Drag. Regt.) Nr. 23, zum Port.

ähnr., befördert. Michelly, Knorr v. Rosenroth, v. Schaum-

erg, außeretat8mäß. Sec. Lts. vom Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regt. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Corp8), Diez, außeretatsmäß. Sec. Lt. vom Hess. Feld-Art. Regt. Nr. 11, Listemann, außer- etatsmäß. Sec. Lt. vom Nassau. Feld-Art. Regt. Nr. 27, zu Art. Offizieren ernannt. v. Geldern-Crispendorf, Pr. Lt. vom Drag. Negt. Freiherr von Manteuffel (Rhein.) Nr. 5, vom 1. Oktober d. J. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei der Leib-Gendarmerie kommandirt. Srhr. von Beaulieu-Marconnay, von Rappard, von Schroeter, Frhr. v. Münchhausen, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom 1. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 14, Weichel, Waldeyer, Wagner, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom 2. Bad. Feld-Art Regt. Nr. 30, zu Art. Offizièren ernannt. v. Platen, Major vom Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, in Genehmigung seines Abschiedsgesubes mit Pension zur Disp. gestellt und zum Commandeur des Landw. Bezirks Lörrach ernannt. Ziemer, Oberst-Lt. z. D., zuleßt etatsmäß. Stabsoffizier im 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, zum Commandeur des Landw. Bezirks Mül- bausen i. E. ernannt. Natorp, Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Nr. 97, zum Sec. Lt., Barg, Unteroff. vom Inf. Regt. Nr. 132, Eggers, Kanonier vom Feld-Art. Regt. Nr. 15, zu Port. Fähnrs., befördert. Doutrelepont, Pr. Lt vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, Walt, Reimer, Giseke, außeretatsmäß. Sec. Lts. von dems. Regt.,, Doutrelepont, Gieße, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Feld-Art. Regt. Nr. 33, Collmann, Rigler, Klu>, außeretats- mäßige Sec. Lts. vom Feld-Art. Regt. Nr. 34, zu Art. Offiz. ernannt. Kritßler, Frhr. v. Feilig\<, Augustin, außeretatsmäß. Sec. Lts, vom Feld-Art. Regt. Nr. 35, Cludius, Dodel, Frhr. v. Bredow, v. Kleinsorgen, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Feld- Art. Regt. Nr. 36, zu Art. Offizieren ernannt. v. Rosenberg, Be: Lt. vom Magdeburg. Jäger-Bat. Nr. 4, kommandirt bei der

nsp. der Jäger und Schüßen, als Adjut. zu der geda<ten Insp. kommandirt. Brenne>e, Oberst-Lt. à la suite des Niederschles. Fuß-Art. Regts. Nr. 5, unter Entbindung von seinem Kommando na< Württemberg, zum Commandeur des Fuß-Art. Regts. Ente (Magdeburg.) Nr. 4 ernannt. Berlage, Major vom Kriegs- Ministerium, unter Stellung à la suite des Garde-Fuß-Art. Regts., na< Württemberg, Behufs Verwendung als Commandeur des Königl. Württemberg. Fuß-Art. Bats. Nr. 13, kommandirt. obl, Doering, Unteroffe. vom Fuß-Art. Regt. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, zu Port. Fähnrs. befördert. Herrfahrdt, außeretatsmäß. Sec. Lt. vom Fuß-Art. Regt. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, Lorenten, Laporte, Weiß, s Keller IL, Illing, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Fuß-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr.3, Weber, Nothnagel, Traumann, außer-

etatsmäßige Sec. Lts. vom Fuß-Art. Regt. En>e (Magdeburg.) Nr. 4 Claus, Löhr, außeretatsmäß. Sec. Lts. vom Niederschles. Fuß-